PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Komplettrechner sind nicht mehr das, was sie früher mal waren...


huha
2004-02-11, 22:00:00
Morgen!

Ich schau mir ja des Öfteren aus purem Interesse irgendwelche Angebote von Komplettrechnern an und muß in letzter Zeit einen immer schlimmeren Trend feststellen: Die Komplettrechner verkommen von der Mittelmäßigkeit in den Bereich der absoluten Schrottrechner.
Nicht nur die Mhz zählen neuerdings, sondern integriertes W-LAN (sehr sinnvoll bei einem Rechner, der Jahrelang am selben Platz steht!), DVD-Brenner und natürlich der Grafikkartenspeicher.
Was man vermisst ist genug Arbeitsspeicher, um Anwendungen ordentlich ausführen zu können und natürlich halbwegs akzeptable Grafikkarten.

Für rund 1000 Euro kriegt man heute so an Komplett-PC im Fachhandel nette Sachen, die auch "so toll aufeinander abgestimmt sind" -- PIV mit 2.8 Ghz, WLAN-Karte, DVD-Brenner, 256 MB RAM, 80 GB HDD, GF FX 5200

Wenn man sich die letzten drei Komponenten anschaut, fragt man sich, warum der Rechner so viel kostet im Angesicht dieser "schlechten" Ausstattung. VIel zu wenig RAM, kleine Festplatte und eine Grafikkarte, die ihren Platz in einem Bürorechner nehmen einem Celeron mit 2 Ghz haben könnte und nicht in einem teuren "Top-Produkt" :-(

Langsam kann man wirklich keine Komplettsysteme kaufen...

-huha

Dr.Dirt
2004-02-11, 22:30:21
Original geschrieben von huha

Langsam kann man wirklich keine Komplettsysteme kaufen...


Mache ich schon seit Jahren nicht mehr. Irgendwas stört immer in einem Komplettrechner, ich bau mir lieber einen aus Einzelkomponenten zusammen, da kann ich dann wenigstens bestimmen was rein soll und was nicht.

tobife
2004-02-11, 22:44:57
ich finde das kann man nicht verallgemeinern. es gab in den letzten wochen auch rechner, die durchaus zu gebrauchen waren. was mir allerdings aufgefallen ist, die elektroikgroßmärkte bieten fast nur schrott an, die supermarkt rechner hingegen find ich teilweise recht gut.
tobife

x-dragon
2004-02-11, 22:49:55
... und bei einem Baumarkt sollte man nie einen PC kaufen (oder zumindest vorher mal einen Blick reinwerfen)! Hatte ich erst vor einigen Wochen bei einem Bekannten, ein Komplettrecher, super billig und Prozessor direkt auf das Board gelötet ...

Robbirom
2004-02-12, 12:11:08
So unausgewogen sind die Systeme doch schon seit Jahren. Leute die sich nicht auskennen, gucken doch nur auf die Mhz. Bei Grakas nur auf die MB-Zahl. Und ein DVD-Brenner verkauft sich auch immer gut. So angelt man die meisten Leien.
Als Alternative bekommt man nur noch absolute high-end Systeme mit z.B. Pentium IV 3200 + ATI 9800 XT (nächstes ALDI-System ???).
Was fehlt sind ausgewogene Systeme mittlerer Preisklasse z.B. Barton 2500+ mit ATI 9600XT. Solche Komplettsysteme verkaufen nur noch einige wenige Onlineshops. Aber bei Mediamarkt und & findet man wirklich nichts brauchbaren.

gruss

Robbirom

baker
2004-02-12, 13:10:41
es gibt manche komplettsystem, die ich kaufen würde z.B. alienware. aber ich bau mir lieber meinen rechner selber zusammen, da weiß ich was ich hab.

Kurgan
2004-02-12, 13:22:22
das ist doch schon eiwg .. mhz bis zum abwinken und das wars dann auch schon .. je nach preislage noch "sinnlos-featuritis" und antike hardware. die komplettrechner lohnen sich wenn überhaupt nur noch für leute die wirklich noch gar nix an pc haben.

ich denke da an die tollen dinge wie w-lan (ohne accesspoint ja soooo sinnvoll), modemkarte (klar, brauch ich, hab ja isdn/dsl), 100-karten-gleichzeitig-leser (hab nur eine sorte und die les ich über die digicam direkt aus), schrottiges, hässliches und vermutlich lautes gehäuse, und eben besagte highendspiel-config mit 2.8ghz (p4 oder amd ist da wurscht) in kombi mit 256mb ram und ner gefurz5200, einer recorvery win-xp-home-cd, und und und ...

zusammenfassend kann man sagen, das in dem moment wo auch nur ein oder zwei eingebaute teile für den käufer nicht gebraucht werden, sich der rechner schon nicht mehr lohnt

btw: mein letzter komplettrechner war ein 486dx .. seitdem immer nur aufrüstung

Matrix316
2004-02-12, 14:37:46
Der beste Komplett PC ist eben immer noch der, den man komplett selbst zusammengestellt hat.

Wer aber nicht viel Ahnung hat für den ist www.mips-computer.de z.B. eine gute Adresse für schon fertige interessante Konfigurationen.

RudiVöller
2004-02-12, 14:47:11
meist sind nur 1-2 brauchbare komponenten verbaut (z.B. Prozzi), und der Rest taugt gerade mal für einen Büro-Rechner mit Word und Excel.
Und ein Schmarrn ist es, wenn zu einer FX5200 noch hinzugeschrieben wird: "Hervorragende 3D-Leistung" "High-End" oder "Spitzengrafik"
Da hörts doch auf oder???

cu

t-master
2004-02-12, 15:11:32
Jo, Komplettrechner kauf ich mir auch schon lange nicht mehr, da die meiner Meinung total überteuert sind! Außerdem macht zusammenbauen Spass!:)
Jo, im wesentlichen ist schon alles auf den Punkt gebracht, was mir immer auffällt sind die riesigen Festplatten! 180 mb sind keine Seltenheit, und das ist für mich persönglich viel zu groß! Mir langen im Moment 60 gb, wobei ich immer noch 20 Spielraum hab - Office drauf und mehrere Spiele.
Solche großen Festplatten braucht man glaub ich nur für Videobearbeitung oder dergleichen, und das machen ja die wenigsten. Ich denke, dass bei Komplett-PCs hauptsächlich der Mainstream-Mensch angesprochen wird, und für den reichen maximal 120 gb VÖLLIG aus!

Xanthomryr
2004-02-12, 15:24:08
Original geschrieben von huha
...
Nicht nur die Mhz zählen neuerdings, sondern integriertes W-LAN (sehr sinnvoll bei einem Rechner, der Jahrelang am selben Platz steht!)
...
Das macht schon Sinn, nicht jeder kann oder darf lange Kabel verlegen um zum DSL Modem/Router/Switch zu kommen.

huha
2004-02-12, 20:11:30
Ich finde aber, daß besonders heutzutage Komplettrechner wirklich *ABSOLUT* unbrauchbar sind. Und KOmplettrechner heißt für mich natürlich nicht Alienware oder sonstige dieser uber-high-end-Produkte, sondern das, was man im Elektrofachgeschäft etc. so kriegt.

Und da merkt man doch schon recht deutlich, daß diese Sorte nachgelassen hat. Daß solche Rechner immer unter chronischem Arbeitsspeichermangel leiden, ist zwar klar, früher fand man aber auch mal die ein oder andere abzeptable Grafikkarte in diesen Kisten.
Aber heute?

Und zum W-LAN: Ich denke, daß nahezu niemand solch eine Karte braucht. Ohne entsprechende Infrastruktur ist W-LAN äußerst sinnfrei, verbraucht nur Strom und öffnet Sicherheitslücken. Und die Infrastruktur ist IMO doch recht teuer.

Was ich eben so schlimm finde, ist, daß man niemand mehr sagen kann, der einen Rechner braucht, daß er sich den und den Rechner von dort kaufen soll (Web mal ausgeschlossen). Das P/L-Verhältnis mag zwar doch wieder irgendwie stimmen, die KOmponenten sind allerdings immer nur nach Prestige ausgewählt.
Da lasse ich eben den Kartenleser, Modemkarte, W-LAN-Karte und billige Funktastatur/Maus weg, nehme einen Prozessor, der etwas "langsamer" ist und gebe dafür aber 512 Mb RAM und eine gute Grafikkarte in den Rechner. So kriegt man für 1000 Euro einen *wirklich* guten Computer zusammen und nicht so einen Komplettsystemschrott.
Da frag' ich mich aber, was die Leute eigentlich machen sollen, die dieses Wissen nicht haben; die müssen sich dann doch mit absolut schlechter Hardware rumschlagen und haben Probleme ohne Ende.


-huha

Der Sandmann
2004-02-12, 21:07:50
Tja,

schon seit Ewigkeiten wird uns der Megaherzwahn gepredigt, da lockt man die Leute mit fixen CPUs.

Ich suche auch gerade ein Komplettsystem für ein Bekannten.

Am liebsten eine CPU um 2000MHz oder vergleichbar.

512MB RAM

40 - 80GB Platte

DX8 Grafikkarte

min. 4 mal USB 2.0 extern

CDRW Brenner

DVD Laufwerk

und ganz wichtig .. per Finanzkauf

Finde aber nichts, was ich nicht zur teuer empfinde oder da Schnick Schnack drann ist der nicht gebraucht wird.

DarooKDK
2004-02-12, 21:19:08
Das Schlimmste ist dann noch, dass bei PCs von Lidl oder Aldi nicht ein Originalbios verwendet werden kann.
Immer so ein modifizierter Müll, der dann erst jedes neue Jahr modifiziert wird.

Selbst zusammenbauen ist einfach das beste..

DK

Sk_Antilles
2004-02-13, 03:52:53
Für mich eignen sich die seit Jahren beworbenen Komplettrechner nur noch zum schmunzeln....Mir tun nur die Leute leid, die echt keine Ahnung haben und sich dann über den Tisch ziehen lassen...

Sk_Antilles

Franklin
2004-02-13, 07:42:16
Also ich hatte bis jetzt 2 mal Fujitsu Siemens Komplettrechner.
War eigentlich ganz zufrieden.

XP3000+, auf ASUS AV600 glaube ich. Mit 512 MB 333er RAM ein Modul.
160 GB Platte 7200 RPM
Graka war Mist mit 9200SE, die habe ich ausgetauscht.
DVD-Brenner und DVD-Laufwerk war natürlich auch drin.
Netzteil ist auch ok, Markenteil.
Das für knapp 900 Euro.


Aber im Gan´zen habt ihr Recht, sehr viel Müll an der Komplett-PC-Front.

drmaniac
2004-02-13, 11:09:02
na ja stimmt so nicht ganz ;)

also meine eigenen Pc hab ich wieder mal "händisch" zusammengekauft/gebaut, weil mich
die Aufruest und Bastelwut gepackt hatte :D
(LinaLi AluTower, A64 3200+,9800XT + PCI ATI graka weil 2x DVI weil 2x TFT, SATA Raid 5 usw...)

aber für meine Frau, deren Tochter... da kann so ein gekaufter ganz ok sein. Sogar so ok,
dass deren Bruder und seine Freundin sich den selben gekauft haben.

Das war Ende Dezember :

Intel P4 3.0ghz HT
1 GB DDR 400 RAM
120 GBG SATA HDD
ATI 9800pro 128MB
8x DVD Brenner
16X DVD ROM
5.1 Soundblaster PCI Card
Modem,Netzwerk usw standart onboard
XP

Lautsprecher mit Subwoover System (das knallt dich weg... unsere Tochter ist happy.. :) )
Designtower

der Rechner hat incl Versand und MWST 1099 Euro gekostet.
Wenn jemals etwas drann ist : anrufen und am naechsten Tag kommt jemand und repariert oder tauscht aus,
einfach herlich nicht immer selber basteln zu muessen ;)

und wo gekauft ?
bei dell (dimension 8300) :)

Der Rechner ist sauflott und man kann wirklich alles mit machen, ich denke eines der besten komplettangebote, das
ich die letzten Jahre so gesehen habe...

N3RD
2004-02-13, 13:37:16
Komplettrechner nur, wenn von Fachhändler (Dell, Atelco etc.) von Discountern und solchen "Halbfachgeschäften" wie Mediamarkt oder so niemals. Meistens sind die Leute aber eh selber schuld oder haben zumindest Teilschuld, wenn man keine Ahnung hat, sollte man sich von jemandem Beraten lassen, der nicht sein Geld damit verdient.

Perlator
2004-02-26, 18:29:24
Also der Rechner von Dell den du erwähnst, war absolut ok für den Preis. Da kommt man schon ins Grübeln ob man noch selber bastelt.Aber die Bastelwut ist meistens stärker *g*

Cossor
2004-02-26, 19:06:19
ich bin auch kein fan von komplett-pcs. wenn man z. b. die "high-end"-systeme bei mm kauft, bekommt man häufig zeugs dazu, welches man nicht braucht. in meinen augen sind das card-reader und vor allem ein kabel tv-tuner (klasse, wenn man sat hat :)). ausserdem kommen da "billig"-speicher und -boards rein. hauptsache schnelle cpu. obwohl man mit gutem speicher und gutem board fix 100+ mhz gut machen kann. und die 9800tx ist auch für nen 3.4 ghz pc zu langsam. die pcs sind einfach nicht gut abgestimmt.


gruss

cossor