PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ABit pleite!? Was bedeutet das für Kunden?


bounCk
2004-12-22, 21:28:21
Hi,
habe gerade gelesen, dass Abit grosse Probs im finanziellen Bereich hat. Wäre sehr schade, ABIT zu verlieren. Zumal dann ja bestimmt keine Bios Updates usw mehr kommen... :frown:

Edit: Sorry , hier der Link: http://www.digitimes.com/mobos/a20041221A2002.html

huha
2004-12-22, 21:31:39
*ins Spekulations-Forum-verschieb*

Ach und bitte gib an, wo du das gelesen hast, wäre für die Bewertung der Sache ziemlich hilfreich.

-huha

HockleXX
2004-12-22, 21:35:14
Oha ?! Abit ?

Wollt mir doch grad so ein Board anschaffen :|

BlackArchon
2004-12-22, 21:38:00
http://www.hardtecs4u.com/?id=1103720926,3150,ht4u.php

Hoffentlich ist das nur ein Sturm im Wasserglas.

Raff
2004-12-22, 21:58:41
Was haben die denn angestellt? Zu AthlonXP-Hochzeiten kam es mit so vor, als hätten alle Bewohner dieser Welt ein ABit-Board. :|

Hoffen wir, dass das nicht stimmt.

MfG,
Raff

tobife
2004-12-22, 22:09:22
http://www.hardtecs4u.com/?id=1103720926,3150,ht4u.php

Hoffentlich ist das nur ein Sturm im Wasserglas.


ist zwar nicht sehr aufschlussreich, aber wenn die börsenaufsicht ermittelt, ist es doch schon was ernstes. sollte abit wirklich probleme bekommen, wäre das für die kunden nicht so gut. die herstellergarantie kann man dann vermutlich vergessen. aber ich vermute mal, dass was dran ist.

tobife

martma
2004-12-22, 22:10:06
Hi,
habe gerade gelesen, dass Abit grosse Probs im finanziellen Bereich hat. Wäre sehr schade, ABIT zu verlieren. Zumal dann ja bestimmt keine Bios Updates usw mehr kommen... :frown:

Gib uns doch mal die Quelle Deines Wissens.

Godmode
2004-12-22, 22:10:24
Ich wäre auch schwer entäuscht wenn diese Firma aufgeben müsste. Hab jetzt das AV8 von denen und find es echt ein super Board, wenn sie eins mit Nforce4-SLI rausbringen würde ich dieses sicherlich kaufen, weil ich ziemlich überzeugt bin von diesem Hersteller!

BUG
2004-12-22, 22:16:45
..wäre wirklich schade wenn dem so ist, denn Abit ist: "beste wo gibt" & "overclokers dream". :massa:

cu
BUG

StefanV
2004-12-22, 22:26:20
http://www.hardtecs4u.com/?id=1103720926,3150,ht4u.php

Hoffentlich ist das nur ein Sturm im Wasserglas.
Denk ich eher nicht, leider...

Solche Berichte deuten eher auf ein mittleres Desaster hin...

Schaut also nicht gut aus, für Abit :(

martma
2004-12-22, 22:34:55
Denk ich eher nicht, leider...

Solche Berichte deuten eher auf ein mittleres Desaster hin...

Schaut also nicht gut aus, für Abit :(

So eine Scheiße man, das darf doch nicht war sein. Dann muss ich aber echt eine Ahnentafel im Zimmer aufstellen. Die kommen dann direkt neben 3dfx.

tatarus
2004-12-22, 22:44:35
Wenn Abit Pleite gehen sollte, dann gibts wahrscheinlich keine Bios Upgrades mehr. Außer es findet sich ein Käufer, der das Unternehmen unter gleichem Namen fortführt.

Bei Garantiefällen gibts dann wahrscheinlich auch vermehrt Ärger, weil die Händler selbst nicht mehr umtauschen können und auf dem Schaden sitzenbleiben.

Am schlimmsten ist für Abit im Moment wahrscheinlich diese Meldung. Potentielle Käufer meiden die Produkte und Anleger die Aktien. Mit schlechter Presse kann man ein Unternehmen sehr einfach in den Ruin treiben.

bounCk
2004-12-22, 22:44:54
Gib uns doch mal die Quelle Deines Wissens.
hier ist der LinK: http://www.digitimes.com/mobos/a20041221A2002.html

Amischos
2004-12-22, 23:03:03
kein wunder wenn sie all ihr geld in fatality stecklen :) und nen sauteures board bauen :)

martma
2004-12-22, 23:07:28
kein wunder wenn sie all ihr geld in fatality stecklen :) und nen sauteures board bauen :)

Ja, genau daran liegt es. Absolut planlos dieser Komentar. Ist jawohl total haltlos dahingeplappert.

Raff
2004-12-22, 23:12:24
Ja, genau daran liegt es. Absolut planlos dieser Komentar. Ist jawohl total haltlos dahingeplappert.

Das geht auch freundlicher -- denk' mal drüber nach.

MfG,
Raff

Gast
2004-12-22, 23:13:59
Ja, genau daran liegt es. Absolut planlos dieser Komentar. Ist jawohl total haltlos dahingeplappert.

Du wirst wohl auch nicht genau klären können woran es liegt? Oder weißt Du mehr als alle anderen??? Abgesehen davon war mir die Marke sowieso immer unsympatisch. Meinetwegen können sie pleite gehen. :smile:

Ist zwar auch nur dahingeplabbert, aber wer ständig Motherboards mit SuperNervTurbinenLüfter baut, der muss irgendwann Pleite gehen, da die Masse und der Zeitgeist auf "Silent-Systeme" ausgerichtet ist. Das haben die gründlich verpennt. Ausserdem verkauft dann mein Lieblingshersteller ein paar Boards mehr. :biggrin:

martma
2004-12-22, 23:15:27
Das geht auch freundlicher -- denk' mal drüber nach.

MfG,
Raff

hast ja recht, aber ich bin gerade etwas geschockt wegen der Hiobsbotschaft über Abit (genau wie damals mit 3dfx) und dann schreibt Euromaster00 auch noch so einen Käse.

martma
2004-12-22, 23:17:25
Meinetwegen können sie pleite gehen.


Ich habe ja nichts gegen Meinungsfreiheit, aber diese Aussage zeugt nicht gerade von Deiner Reife.

Gast
2004-12-22, 23:24:59
Ich habe ja nichts gegen Meinungsfreiheit, aber diese Aussage zeugt nicht gerade von Deiner Reife.


Ich würde auch so denken, wenn ich ein Board dieser Firma hätte ;D

Ausserdem beruhigt euch doch wieder. Es wird immer schon jeder gleich zu Grabe getragen, obwohl noch nicht alle Optionen ausgelotet worden sind. Als einer der großen Motherboardhersteller wird sicherlich versucht werden das Unternehmen zu halten. Wie, das obliegt wohl eher den Finanzexperten. Schwierigkeiten bedeuten ja nicht gleich das Aus!

Vielleicht werden sie ja von nem Mitbewerber geschluckt??? Egal, der Support wird sicherlich weitergehen oder ein anderer übernimmt den. Würde mir nicht allzugroße Sorgen machen.

Abit ... :ulove3:

martma
2004-12-22, 23:30:04
Ich würde auch so denken, wenn ich ein Board dieser Firma hätte ;D

Ausserdem beruhigt euch doch wieder. Es wird immer schon jeder gleich zu Grabe getragen, obwohl noch nicht alle Optionen ausgelotet worden sind. Als einer der großen Motherboardhersteller wird sicherlich versucht werden das Unternehmen zu halten. Wie, das obliegt wohl eher den Finanzexperten. Schwierigkeiten bedeuten ja nicht gleich das Aus!

Vielleicht werden sie ja von nem Mitbewerber geschluckt??? Egal, der Support wird sicherlich weitergehen oder ein anderer übernimmt den. Würde mir nicht allzugroße Sorgen machen.

Abit ... :ulove3:

Naja, bei 3dfx hoffte man damals ja auch, dass NVidia den Support übernimmt, war wohl auch nichts. Ich reg mich dann halt etwas auf, wenn man gleich sagt, "das ist ja kein Wunder" oder "sollen sie doch Pleite gehen". Aber gut jetzt, warten wir einfach mal ab.

Wolfram
2004-12-22, 23:33:16
Börsenmeldungen auf Englisch sind nicht gerade meine Stärke. Aber wenn ich das bei digitimes richtig verstehe, werden Abit Buchführungsfehler, die Abwicklung von Geschäften über Briefkastenfirmen und möglicherweise Unterschlagung von Firmengeldern vorgeworfen.

Darauf hat die Taiwanesische Börse die Abit-Aktie irgendwie anders eingestuft ("downgraded to requiring full delivery"- versteht das jemand?)

Und daraufhin soll Abit selbst die Befürchtung geäußert haben, die Banken würden deswegen möglicherweise die Konten der Firma einfrieren.

Da steht nirgendwo, daß die Firma pleite wäre.

Gast
2004-12-22, 23:38:07
Naja, bei 3dfx hoffte man damals ja auch, dass NVidia den Support übernimmt, war wohl auch nichts. Ich reg mich dann halt etwas auf, wenn man gleich sagt, "das ist ja kein Wunder" oder "sollen sie doch Pleite gehen". Aber gut jetzt, warten wir einfach mal ab.

Das stimmt schon, aber im Motherboardbereich ist der Kuchen etwas anders verteilt. Es gibt genug Mitbewerber die scharf darauf sind Asus ein Stück Marktanteil abzuringen. Was liegt da nahe, einen anderen erfolgreichen Mitbewerber -Abit- ins eigene Unternehmen zu integrieren. Inwieweit das finanziell für das Übernahmeunternehmen machbar wäre??? Das Knowhow von Abit wird sicherlich nicht in der Schublade verschwinden. Doch wie Du schon angesprochen hast. Erst einmal abwarten. Der Markt bewegt sich. Fragt sich nur, ob Abit ein Spieler bleibt oder auf die Ersatzbank muss. Die Zeit wirds zeigen.

HockleXX
2004-12-22, 23:57:47
sorry

bounCk
2004-12-23, 00:23:18
Da steht nirgendwo, daß die Firma pleite wäre.

Stimmt schon, es ist ja auch nur Spekulation (erkennbar am ? im Titel) ! Allerdings haben wir zB bei Leo kirch gesehen, wie schnell es geht, wenn du keine Kreditwürdigkeit mehr hast...

Wolfram
2004-12-23, 00:53:21
Jup. Ich wollte nur ein bißchen bremsen, weil vermutlich kaum einer die Originalmeldung gelesen und auch wirklich komplett verstanden hat (mich eingeschlossen :D).

sei laut
2004-12-23, 01:18:04
Stimmt schon, es ist ja auch nur Spekulation (erkennbar am ? im Titel) ! Allerdings haben wir zB bei Leo kirch gesehen, wie schnell es geht, wenn du keine Kreditwürdigkeit mehr hast...


Ich denke nicht, dass Abit schon so tief gesunken ist, dass es Kredite bräuchte. Allerdings, wenn die Meldung so stimmt und sie brauchen dann mal einen Kredit, könnte es eng werden und dann wird als erstes am Support (Treiber etc.) gespart. ;(

Gruß
seiLaut

marci
2004-12-23, 08:05:58
mag zwar keine abit boards, hatte bis jetzt nur probs damit, eventuell imer montagsmodelle gekauft. aber wenn die pleite gehen, ist es dennoch schade, da dann ein guter hersteller wieder mal vom markt verschwindet, wie vorher schon diamond, und gullimet/hercules und 3DFX.

seahawk
2004-12-23, 08:27:06
Gehen sie pleite, sind sie selber Schuld. Gibt ja genug andere Hersteller, auch wenn ich Abit mag.

Muss ich mich wohl mal wieder mit Gigabyte und MSI befassen.

Radeonator
2004-12-23, 08:35:02
Naja, ABIT neben 3dFX zu stellen ist IMO kein Vergleich

Habe nie HW von Abit gekauft, fand ich auch noch nie besonders reizvoll...
deshalb :

Bild mit Linkschutz entfernt

Es geht lediglich um einen von vielen Motherboard Herstellen, who cares...!Wenn sie mit Geld nicht um können, selbst Schuld!

stav0815
2004-12-23, 09:31:25
naja, ne Zeitlang dacht ich es gibt nur Epox und Abit, als alle entweder ein 8RDA3 oder ein NF-7 wollten -_-'

orda
2004-12-23, 10:12:32
naja, ne Zeitlang dacht ich es gibt nur Epox und Abit, als alle entweder ein 8RDA3 oder ein NF-7 wollten -_-'
Da kann ich mich auch noch drann erinnern. Ich kenn kein anderes Board was so viele Einstellungsmöglichkeiten und gemoddete Biosversionen anbietet, müssten bestimmt so an die 500 verschiedene Versionen sein.

ABIT darf nicht pleite gehen, alleine schon weil ich auf mein Board noch 1 Jahr Garantie habe. Ist heute übringens 1 Jahr alt.

BlackArchon
2004-12-23, 10:16:20
Aber irgendwie scheint sich der Mainboardmarkt zu verändern: Soyo ist weg, bei Epox gibts auch irgendwelche Schwierigkeiten (das Hin und Her mit der deutschen Niedlerlassung, und habt ihr in letzter Zeit irgendwas von Epox gehört? Kein Schwein kennt deren K8-Boards), und jetzt kommt Abit ins schlingern. :|

Bakunin3
2004-12-23, 10:27:48
Alle Abit Boards, die ich bisher hatte (vor allem aber meine letzten beiden - das NF7 und das IC7-Max3) haben mich begeistert.

Ausgerechnet die in meinen Augen beste und innovativste Mainboardfirma kommt jetzt in's Trudeln.

Das ist traurig!

B3

Radeonator
2004-12-23, 10:35:13
Wenn es wirklich zum GAU kommt, heist es gür den Kunden erstmal abwarten ob ABIT von irgendjemand aufgekauft und in wie fern dann mit Service verfahren wird. Mit Pech kann man den Service gehackt legen!

ShadowXX
2004-12-23, 10:36:06
Aber irgendwie scheint sich der Mainboardmarkt zu verändern: Soyo ist weg, bei Epox gibts auch irgendwelche Schwierigkeiten (das Hin und Her mit der deutschen Niedlerlassung, und habt ihr in letzter Zeit irgendwas von Epox gehört? Kein Schwein kennt deren K8-Boards), und jetzt kommt Abit ins schlingern. :|

Bei EPOX soll sich das ganze jetzt aber wieder stabilisiert haben...dort waren es auch mehr probleme im europäischen Vertriebschannel...die Muttergesellschaft hat da wohl irgendwelche Anteile von einem Joint-Venture in Europa zurückgekauft und bauen jetzt selber einen europäischen Support neu auf...

Es soll inzwischen auch schon wieder einen deutschen Support von EPOX geben....(stand alles irgendwo bei planet3dnow...)

DIe k8-Noards von Epox sind deshalb untergegangen, weil Sie nix besonderes sind...hab letztens einen Test gelesen, dessen Fazit war: nett, aber nichts besonderes, eher Mittelklasse...

Und ehrlich gesagt, konnte Epox auch nur XP-Boards bauen...der rest von denen war meistens grausam...ich hatte mal ein P4-Board von denen (für Rambus-Ram), das konnte mit keinem auf dem Markt erhältlichen Speicher umgehen....die Reaktion von Epox war, das SIe das Board dann einfach vom MArkt genommen haben und eine eMail für mich, in der "sorry, vielleicht ist das nächste Board besser" stand...(Kein Geld zurück, kein anderes Board, kein nix).

Mir wirs lieber gewesen, Epox wäre den Bach runter gegangen, als ABit....Abit und Asus sind die einzigen Marken, von denen ich MoBos gekauft haben...

Hellknight[FA]
2004-12-23, 11:10:45
Ja, genau daran liegt es. Absolut planlos dieser Komentar. Ist jawohl total haltlos dahingeplappert.

Total dümmlich Dein Kommentar...

dieses Board ist meiner Meinung nach am Markt vorbeientwickelt worden. Denn in der heutigen Computer-Ära fast geräuschloser HTPCs und WaKüs :D , haben solche überteuerten Radau-Brüder wie dieses Board nichts (mehr) zu suchen.

Die angesprochene Käuferschicht sollen "Game-Enthusiasts" sein? Dies mag zwar auf den ersten Blick einleuchtend sein, jedoch kauft jemand der das letzte aus seiner Kiste rausholen will, keine Bauteile mit zig Delta-Brüllern - er schaut, dass er in ein effizientes und möglichst leises Kühlsystem investiert (WaKü mit Silent-Lüfter-Unterstützung für die umliegenden Komponenten).

Und wie kommt man bei ABIT auf die glorreiche Idee Herr Wendel nach dem Mainboard-Layout zu fragen. Er mag ja ein Zock-Virtuose sein, jedoch heisst das nicht, dass er ein begnadeter Mainboard-Designer ist :D. Hätten es ein paar farbliche Änderungen und das Fatal1ty-Logo nicht auch schon getan?


Dies ist nur ein Beispiel, was jedoch nicht automatisch auf die gesamte Firmenpolitik schließen läßt...



Grüße

Timo

Gast
2004-12-23, 11:41:37
Frage: Wieviele von euch "experten" haben eigntlich das Fatality Board wirklich mal gehört und benutzt?

[ncp]EasyChiller
2004-12-23, 13:51:51
mag gut sein das das F-Board am anfang schön leise ist .. aber Lüfter leiern aus - bzw. deren Lager .. und wenns ma soweit ist, was bei kleineren schnell drehenden Lüftern nicht so lange dauert, dann wirds auch schnell laut und nervend! :tongue:

Ich glaub auch das nahezu niemand aus dem Forum hier nen F-Board kaufen würde! :wink:

VooDoo7mx
2004-12-23, 13:55:17
Was haben die denn angestellt? Zu AthlonXP-Hochzeiten kam es mit so vor, als hätten alle Bewohner dieser Welt ein ABit-Board. :|

Hoffen wir, dass das nicht stimmt.

MfG,
Raff

Und das ist das Problem, Abit hat viel zu wenig Produkte für den Massenmarkt.

Radeonator
2004-12-23, 13:58:08
Soyos Dragon Boards waren IMO sehr gut, leider zu Exklusiv im Preis! Auch das Abit "Fanboard" wird nicht viele Abnehmer finden. Jedoch ist dies GARANTIERT kein Grund für den vermeindlichen Niedergang von Abit. Es handelt sich nur um das Top Board, wichtiger sind OEM Boards und Partner. Wenns da nicht klappt, kann man sich heutzutage gehackt legen!

avalanche
2004-12-23, 15:26:32
Es soll inzwischen auch schon wieder einen deutschen Support von EPOX geben....(stand alles irgendwo bei planet3dnow...)

DIe k8-Noards von Epox sind deshalb untergegangen, weil Sie nix besonderes sind...hab letztens einen Test gelesen, dessen Fazit war: nett, aber nichts besonderes, eher Mittelklasse...
Ich find das 8HDA3+ Von Epox garnet schlecht. Läuft prima. Der deutsche Support war nie weg, nur tierisch lahm. Trotz des Umzuges verlief meine persönliche Support-Anfrage so, wie ich das wollte ;)
[/OT]
Und das ist das Problem, Abit hat viel zu wenig Produkte für den Massenmarkt.Das wäre dann mal wieder ein 3Dfx-ähnliches Ding. So wie ich das sehe, ist das aber nicht das Problem von Abit. Das Problem ist:
..., werden Abit Buchführungsfehler, die Abwicklung von Geschäften über Briefkastenfirmen und möglicherweise Unterschlagung von Firmengeldern vorgeworfen.Das sieht eher so aus, dass Abit sich nicht an die Spielregeln halten wollte und deshalb nun eins auf's Dach bekommt. Jetzt kann man darüber streiten, ob das in dem Maße gerechtfertigt ist. Mir kommen die Aktionen gegen Abit ein bisschen übereilt vor. Wobei ich mir irgendwie auch nicht sicher bin, ob ich alles hundertprozentig richtig verstanden hab.

godess
2004-12-23, 19:56:43
also ich hab in letzter garnix mehr von abit gehört. 3dfx war damals auch zu langsam und hat zum richtigen zeitpunkt keine neuen produkte auf dem markt gehabt.

woran könnte es denn sonst noch liegen?

aber wenn wieder ein hersteller konkurs geht, kann man ja angst kriegen das sich der mainbordmarkt monopoliesiert. ich hoffe das das nich eintritt, und das abit sich wieder hochrappeln kann.

Silent3sniper
2004-12-23, 19:59:26
Hoffentlich bleibt Abit erhalten, habe mein erstes Abit Mainboard hier, und es ist mit Abstand das beste Board, was ich bisher hatte :)

Ich drücke die Daumen :up:

ShadowXX
2004-12-24, 11:23:22
Ich find das 8HDA3+ Von Epox garnet schlecht. Läuft prima. Der deutsche Support war nie weg, nur tierisch lahm. Trotz des Umzuges verlief meine persönliche Support-Anfrage so, wie ich das wollte ;)


Ich wollte damit nicht sagen, das da Board schlecht ist....das mit dem "untergegangen" bezog sich mehr auf..."in der Masse der neuen Boards nicht besonders aufgefallen".

Seit den legendären XP-Boards von Epox ist allerdings nichts besonderes von Ihnen hinterhergekommen....und mein P4-Epox-Board-Erlebnis, hat für mich persönlich Epox auch nicht gerade meine Hitliste hochrutschen lassen....

Bl@de
2004-12-24, 11:45:56
also ich bin zufrieden wenn sie noch so ca. 10 monate durchhalten ... solange hält noch meine herstellergarantie für das Abit AN7 :tongue:

DonVitoCorleone
2004-12-24, 12:56:30
also ich hab in letzter garnix mehr von abit gehört.


Naja, das Abit AV8 würde ich als eins der besten S939 Boards bezeichnen, und auch das PCIe Board, sowie die S754 Boards würde ich nicht unterschätzen ...


Davon abgesehen : Abit darf nicht Pleite gehen, schließlich wollte ich mir bald ein Board von denen kaufen... :frown: :frown:

TB1333
2004-12-24, 15:40:09
Naja, ABIT neben 3dFX zu stellen ist IMO kein Vergleich

Habe nie HW von Abit gekauft, fand ich auch noch nie besonders reizvoll...
deshalb :

Bild mit Linkschutz entfernt

Es geht lediglich um einen von vielen Motherboard Herstellen, who cares...!Wenn sie mit Geld nicht um können, selbst Schuld!

Das selbe könnte man auch über 3dfx sagen.
Die haben auch zu viel Geld in die Entwicklung eines Konsolengrafikchips gesteckt, und als sie dann eine Abfuhr bekommen haben, kamen sie mit ihren halb entwickelten RAmpages nicht mehr auf die Beine.
Trotzdem mag jeder 3dfx und verehrt die Firma wie einen Guru.

Und IMHO ist ABIT auch eine solche verehrungswürdige Firma.
Man denke nur an Boards wie NF7 und IC7 um nur zwei aus der jüngeren Geschichte zu nennen.

Ich hoffe, dass ABIT weiterhin bestehen bleibt und solche guten Boards baut :biggrin:

jc110
2004-12-24, 15:58:29
Ohne auf irgendein "Abit-ist-doof-weil-ich-ein-anderes-Mobo-habe-deshalb-sollen-die-doch-Pleite-gehen"-Gefasel einzugehen mal was zum Stellenwert der Marke: wer waren denn die Ersten, die es ermöglichten, FSB u.a. im Bios einzustellen :cool:
Das BX6 (2.0) war imho ein ähnlicher Meilenstein bei den Mobos wie der Voodoo Graphics bei den 3D-Chips, man sollte das also etwas ausgewogener betrachten. Mit den MAX- und den Fatasonstwas-Boards werden halt jetzt andere Wege gegangen, nachdem Softbios selbst bei solchen ehemaligen Gurken wie MSI Standard geworden ist :wink:

DeX
2004-12-24, 16:23:40
und das BH6 .. eines der ersten hammer overclocker boards.. mit BX chipsatz.
das ding ist super.. habe damals den Celeron 300A auf dem board übertaktet.
war super zufrieden damit.
jetzt habe ich wieder nen abit.. super zufrieden!

ABIT hat super boards.. man muss nur das richtige nehmen!
das wäre hammer schade wenn die probleme bekommen welche ihnen den kopf kosten würde.
ich hoffe die regeln das.

Sicness
2004-12-24, 17:34:14
und das BH6 .. eines der ersten hammer overclocker boards.. mit BX chipsatz.
das ding ist super.. habe damals den Celeron 300A auf dem board übertaktet.
war super zufrieden damit.
jetzt habe ich wieder nen abit.. super zufrieden!

ABIT hat super boards.. man muss nur das richtige nehmen!
das wäre hammer schade wenn die probleme bekommen welche ihnen den kopf kosten würde.
ich hoffe die regeln das.

und das bp6 erst ... dual celeron für den heimanwender zu (relativ) humanen preisen *schwelg*

whatever, abit war auch mal mein favorit wenns um bretter ging, aber in letzter zeit entwickelt sich der laden imho in die falsche richtung. die letzten richtig guten bretter waren das nf7 und das ic7-max3. danach kam das an7 mit dem enorm überflüssigen und instabilen µguru, die a64 liga fährt mit via chipsätzen. geschmackssache, ich setze lieber auf nforce chipsätze. aber abit zielt auf die enthusiasten/overclocker, und die erreichen im schnitt bessere oc erfolge mit nf boards als mit via brettern.
die krönung ist meinen augen das fatality board, ja ich würde es fast eine missgeburt nennen. enthusiast-board gut und schön, aber soviele winzige lüfter? leds? nein danke, abit, ich kaufe nun woanders.

mittlerweile hat dfi für mich persönlich abit abgelöst. kompromisslos auf oc ausgelegte boards, kein schnörkel, keine unnötigen zusatzfeatures.

das alles bedeutet natürlich nicht dass ich abit untergehen sehen möchte, im gegenteil. abit ist seit jeher ein hersteller mit innovativen ideen. von raid onboard über das softmenu bis hin zum (imho verunglückten) µguru chip.

my 2 cents.

BlackArchon
2004-12-24, 17:48:28
...die a64 liga fährt mit via chipsätzen. geschmackssache, ich setze lieber auf nforce chipsätze...Noch nichts vom NF8 gehört? http://www.forum-3dcenter.net/vbulletin/showthread.php?t=193120

Sicness
2004-12-24, 19:53:28
Noch nichts vom NF8 gehört? http://www.forum-3dcenter.net/vbulletin/showthread.php?t=193120

doch, aber das sieht mehr nach was halbherzigen aus. jetzt noch n 754 board was mit nur 2 ram slots und 2 sata ports kommt, macht eher lowcost eindruck.

die "richtigen" boards, so will ich sie mal nennen, kv8 und av8 haben via chips.

Rampage 2
2004-12-25, 01:50:35
Abit zu verlieren wäre wirklich schrecklich - schließlich haben die immer supergeile Boards für Intel & AMD gemacht. Außer Abit und ASUS gibt es keine Spitzenmainboards - da frage ich mich wie Abit überhaupt in diese Lage geraten konnte :|

mkh79
2004-12-26, 16:43:42
Abit weg? Das kann ich mir nicht vorstellen, das wär´ ein Alptraum. :eek:

Ich hab schon gute und schlechte Erfahrung mit ABIT Boards gesammelt, aber es sind einfach Spitzenboards.
Ich drück mal die Daumen, dass auch im "Fall ABIT" nicht so heiß gegessen wird, wie´s gekocht wird. :uup:

bounCk
2004-12-29, 16:05:38
weiß jemand eigentlich was aktuelles ? seit der meldung von digitimes sind ja auch schon wieder ein paar tage vergangen....

BlackArchon
2004-12-30, 00:19:27
Abits Probleme mit der Börsenaufsicht halten an

Kurz vor Weihnachten lies die Taiwan Stock Exchange (TSE) eine Bombe platzen als man Abits Aktien wegen mutmasslicher finanzieller Unregelmäßigkeiten herabstufte. Damals war seitens Abit die Rede, dass man sich keiner Schuld bewußt sei und das Vorgehen der TSE nicht nachvollziehen könne. Doch auch über die Feiertage löste sich die vertrackte Situation für Abit nicht auf. Die taiwansesischen DigiTimes wissen zu berichten, dass die TSE Abits Antrag auf Wiederaufnahme des normalen Aktienhandels abgelehnt hat.

Nach wie vor stehen Ungereimtheiten in Abits Handelsbilanz mit drei ausländischen Tochterunternehmen sowie Investitionen in ein neu gegründetes Unternehmen im Raum. Ein Sprecher von Abit bestand aber auf der Aussage, dasss man die volle Kontrolle über alle Finanzen des Unternehmens hätte, allerdings waren keine weiteren Äusserungen über die Gerüchte eines erzwungenen Produktionsstopps oder eine Flucht der Partner zu bekommen.
http://www.hardtecs4u.de/?id=1104226666,61086,ht4u.php

StefanV
2004-12-30, 00:23:40
http://www.hardtecs4u.de/?id=1104226666,61086,ht4u.php
Schaut nicht gut aus, absolut nicht, irgendwie...

Ich denke, das der Thread Titel passt, leider...

Wolfram
2004-12-30, 01:09:59
Abit is "financially fine"

Statement: we feel good

http://www.theinquirer.net/?article=20404

BlackArchon
2004-12-30, 02:07:26
Wenn ein Unternehmen von sich selbst behauptet, dass es ihm finanziell gut geht, dann steht es für gewöhnlich kurz vor der Insolvenz. Das hat mir die Vergangenheit schon oft gezeigt. ;(

Wolfram
2004-12-30, 08:45:37
Tja... ehrlich gesagt beunruhigt mich dieses Statement (so es authentisch ist) mehr als alles andere ;)

Trotzdem: Bis auf diese Abwertung (?) der Aktie ist alles Spekulation. Also hier on-topic :D

bounCk
2005-01-13, 17:52:47
Hier mal wieder Neues zum Thema ABit: http://www.digitimes.com/news/a20050113B3069.html

Wolfram
2005-01-13, 19:26:56
Merci. Das hier...

"Meanwhile, sources at Abit stated that the company is now in talks for possible business cooperation with a number of IT companies, including those that do not produce motherboards."
...klingt ja so, als würden sie übernommen (werden wollen).

HOT
2005-01-14, 09:52:13
Ich vermute auch, dass hier eine Übernahme im Gange ist, weil Abit sich da ins Sachen reinmanövriert haben, die ncht so günstig für das Unternehmen waren. Schon damals die Schliessung der Q-Station hat mich stutzig gemacht :|
Abit ist im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern nen anderen Weg gegangen: die meisten neuen Boards von denen waren oft ohne Schnickschnack, nur die sündhaft teuren Fatalitys sollten alles haben. Boards wie das NF8 oder AV8 waren mit wenig Ausstattung, dafür aber mit bestechender Qualität gefertigt worden (lief unter dem Namen Bulletproof Program). Es gab von Abit nurnoch Mainstreamboards ohne ZusatzRAID usw., das war alles nur auf teurem High End zu finden. Da fehlten einfach Produkte. Vielleicht war auch die Fertigung mit dem Bulletproof gedöns einfach zu teuer, da kann man viel Spekulieren.
Ich könnte mir z.b. ECS gut als Übernahmepartner vorstellen. Die werden ihre High End Sachen ja schlecht unter dem Namen ECS los.

Schade wär es schon, wenn Abit verschwinden würde, weil ich den Hersteller neben DFI am meisten schätze.

[ncp]EasyChiller
2005-01-14, 12:53:35
Ich persönlich hab noch nicht so viel Erfahrung mit ABIT-Boards gesammelt .. einfach weil es von Abit nie ein Board gab welches mich 100pro überzeugt hätte (auch im Preis).

Die besten Boards die ich bisher hatte stammten ausschließlich vom in DTL nicht so vertretenen Hersteller IWILL! :biggrin:

siehe: http://www.iwill.com.tw/ leider scheinen die ja für A64 keine Boards (bis auf dual-Opteron) im Programm zu haben! :mad:

Throne
2005-01-20, 20:05:51
Habs zwar gerade erst gelesen, aber es wäre ein ziemlich harter Schlag, falls ein Unternehmen wie Arbeit pleite gehen würde, bzw. nicht mehr dazu im Stande wäre sich aus eigener Kraft auf den Beinen halten zu können. Ich selber vertraue seit Jahren auf Abit und wollte mir in ein paar Wochen ein neues System zusammenstellen, natürlich auch mit einem Board von eben diesem Hersteller.

Neon3D
2005-01-21, 09:14:31
http://www.hardtecs4u.com/?id=1103720926,3150,ht4u.php

Hoffentlich ist das nur ein Sturm im Wasserglas.

oh mann. wie kann abit nur solch einen müll fabrizieren. die haben ihren umsatz "geschönt" damit ihre aktie steigt. evt. noch unerlaubte insidergeschäfte. :hammer: :crazy2:

abits führungsregie scheint dermaßen geldgierig zu sein, daß sie selbst vor anlegerbetrügereien nicht zurückschrecken.

aber in good old germany ist das ja bereits auch schon gang und gebe.

ECC
2005-01-21, 17:24:25
Wieder was neues...NEWS (http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=all&id=1106324178)

BlackArchon
2005-01-21, 17:42:25
Nun ja, herrje eine Sammelklage in den USA... da wird Abit aber Angst bekommen. :rolleyes:

Aber die Kondensatoren waren ja schon immer ein Schwachpunkt bei Abit. Das haben die wohl auch erkannt, deshalb steht auf dem Karton vom Abit NF8 folgendes drauf: "100% Japanese Capacitors for Best Quality". :D

danielpt
2005-01-21, 17:57:46
Das wär echt schade...

Mein IC7-G hat mir bisher echt keine Probleme gemacht, hoffe mal, dass es am Ende gut ausgeht :eek: :rolleyes:

Wolfram
2005-01-21, 19:55:25
Nun ja, herrje eine Sammelklage in den USA... da wird Abit aber Angst bekommen. :rolleyes:

Aber die Kondensatoren waren ja schon immer ein Schwachpunkt bei Abit. Das haben die wohl auch erkannt, deshalb steht auf dem Karton vom Abit NF8 folgendes drauf: "100% Japanese Capacitors for Best Quality". :D
Auf der Packung meines AV8 auch.

Aber die defekten Elkos sind kein Problem speziell von Abit. Das Board, bei dem die Sache zuerst auffiel, war nur eben das BP6 (das ich auch in meinem Arbeitsrechner habe). Dann kamen weitere Boards hinzu.

Seht Euch mal die Liste auf http://www.motherboardrepair.com/ an:

Most motherboard related failures are due to the "On-board" regulated supplies and component failure within those circuits.
I have seen similar capacitor failures on almost every brand and model of motherboard manufactured between 1998 ~ 2001

This is a list of just some of the brands that have shown capacitor failures in large numbers:
Abit
A-Open
ECS
EPOX
Gateway
Hewlett Packard
Intel
MSI
Shuttle
Soyo
Tyan
Via


* This is not a complete list there are many other brands that will be added to the list later

worldsurfer
2005-01-29, 03:43:58
"Leider" werden wir auch in Zukunft immer wieder erleben, daß besonders die Platinen- und Speicher-Hersteller in Schwierigkeiten geraten. Der eine wird geschluckt (feindlich), der andere übernommen und wieder ein anderer geht "still" und "heimlich" Pleite, schlicht und ergreifend. Schaun wir mal, was nun mit Abit geschieht....

BlackArchon
2005-01-29, 12:53:36
Die Lage scheint sich etwas beruhigt zu haben: Nachdem es längere Zeit ziemlich ruhig rund um Abits Finanzunregelmäßigkeiten war, gibt es nun eine teilweise Entwarnung. Wie schon die vorigen Meldungen stammen die neuen Informationen wieder von den taiwanesischen DigiTimes, die ihren inoffiziellen Quellen bei Abit gelauscht haben. Laut dem Bericht soll Abit eine vorläufige Übereinkunft mit den geldgebenden Banken erreicht und damit wieder Zugang zu den Kapitaleinlagen und Krediten haben. Die genannten Geldmittel waren kurz vor Weihnachten eingefroren worden, nachdem die Taiwanesische Börsenaufsicht die Abit-Aktien wegen Ungereimtheiten bei der Geschäftsführung herabgestuft hatte. Die Einigung mit den Banken, so die DigiTimes weiter, verpflichte Abit den Banken bis zum 10. März einen detaillierten Finanz- und Kreditrückzahlungsplan vorzulegen. Andernfalls sollen die Kreditlinien wieder gesperrt werden.http://www.hardtecs4u.de/?id=1106558572,59569,ht4u.php

Nedo
2005-01-29, 13:13:36
Na hoffentlich schaffts Abit da ganz raus... das wäre extrem schade, nicht nur, weil ich mir wieder ein Abit Board gekauft hab...

Smiley2000
2005-01-29, 13:44:26
Hätte ich gar nicht für möglich gehalten, dass man da solche probleme kriegen kann aber wenn man natürlich ne sammelklage an den hals bekommt, dann kann das schon mal böse enden. Irgendwann sind die mittel ja auch erschöpft.

mapel110
2005-09-07, 02:25:41
*push*
http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1126049323
Schlechte Neuigkeiten. Irgendwas stimmt da offenbar wirklich nicht.

Raptor91
2005-09-07, 07:33:56
Mir kommen die Tränen, wir kaufen seit Jahren nur Abit Boards. ;(

Ich hab drei Computer mit Abit's, mein Vater hat eins und meine Mutter auch.

Wolfram
2005-09-07, 09:09:38
Zitat aus der von mapel verlinkten Meldung:

Im Schnitt liegen die monatlichen Umsätze 85 Prozent unter denen des Vorjahres, aufsummiert ist der Gesamtumsatz bis einschließlich Juli 2005 kleiner als der Umsatz allein im Juli des Jahres 2004
Das kann doch gar nicht sein. Selbst wenn der eine oder andere wegen negativer Meldungen (die sicher nicht die halbe Welt kennt) kein Abit-Board gekauft hätte. Offenbar hat p3dnow Umsatz und Gewinn verwechselt ;)

Muh-sagt-die-Kuh
2005-09-07, 09:45:05
Die letzten guten Boards hat Abit zu P2 und P3 Zeiten gebaut: stabil, schnell, günstig, gute und nicht übertriebene Overclocking Funktionen, kein unnötiger Schnickschnack wie etwa 4 IDE Controller. Alles was danach kam war, meiner Meinung nach, völlig überfrachtet und viel zu teuer....so wie es jetzt aussieht war das nicht die optimale Geschäftsstrategie ;)

Aqualon
2005-09-07, 10:08:39
Das kann doch gar nicht sein. Selbst wenn der eine oder andere wegen negativer Meldungen (die sicher nicht die halbe Welt kennt) kein Abit-Board gekauft hätte. Offenbar hat p3dnow Umsatz und Gewinn verwechselt ;)Laut DigiTimes (http://www.digitimes.com/mobos/a20050906A6033.html) nicht. Im Dezember sind nach der Meldung die Umsätze rapide eingebrochen und haben sich nicht mehr erholt.

Aqua

Wolfram
2005-09-07, 10:26:01
Heißt denn revenues (http://www.m-w.com/cgi-bin/dictionary?book=Dictionary&va=revenue) Umsätze oder Gewinne?

Gast
2005-09-07, 10:55:15
http://www.m-w.com/cgi-bin/dictionary?book=Dictionary&va=revenue

Mit Revenue ist eigentlich der Gewinn gemeint, der Umsatz ist sowieso uninteressant. Immerhin machen sie noch keine Verluste.

Radeonator
2005-09-07, 11:02:41
Naja abwarten...IMO gibt es genügend Auswahl von Mobo Herstellern, ABiT war noc nie wirklich interessant. Für Mainstream zu teuer und im Vergleich zu wenig Ausstattung. Darum falls der Gau wirklich eintritt, ein dickes,fettes *WAYNE*

Gast
2005-09-07, 11:09:34
Muss mich korrigieren. Revenue kann sowohl Gewinn als auch Umsatz sein, kommt auf den Zusammenhang an. In dem Fall ist aber doch der Umsatz gemeint. Abit macht seit diesem Jahr hohe Verluste.

zeckensack
2005-09-07, 12:38:28
Laut DigiTimes (http://www.digitimes.com/mobos/a20050906A6033.html) nicht. Im Dezember sind nach der Meldung die Umsätze rapide eingebrochen und haben sich nicht mehr erholt.

AquaOMFG!
Was ist denn da passiert?! Was ist im Januar vorgefallen? Fällt das mit der Entdeckung der Dual Core-Inkompatibilität des K8T890 zu tun? Oder mit dem Markteintritt des NForce 4? Oder was?
Gegen beides sollte Abit eigentlich immun sein, da sie ja mehrere Chipsatz-Partner haben :|
Heißt denn revenues (http://www.m-w.com/cgi-bin/dictionary?book=Dictionary&va=revenue) Umsätze oder Gewinne?
Umsatz.http://www.m-w.com/cgi-bin/dictionary?book=Dictionary&va=revenue

Mit Revenue ist eigentlich der Gewinn gemeintNein., der Umsatz ist sowieso uninteressant. Immerhin machen sie noch keine Verluste.Doch, sie machen Verluste. Siehe beim Digitimes-Artikel (http://www.digitimes.com/mobos/a20050906A6033.html) in der letzten Tabelle unter "income" (=Gewinn/Verlust). Dieser ist in Q4/2004 und Q1/2005 negativ, also Verlust, und die folgenden Quartale fehlen ...

edit: sry für die mittlerweile überflüssig gewordene Korrektur, ich war zu faul zum Weiterlesen ;(

Wolfram
2005-09-07, 13:46:05
OMFG!
Was ist denn da passiert?! Was ist im Januar vorgefallen? Fällt das mit der Entdeckung der Dual Core-Inkompatibilität des K8T890 zu tun? Oder mit dem Markteintritt des NForce 4? Oder was?
Gegen beides sollte Abit eigentlich immun sein, da sie ja mehrere Chipsatz-Partner haben :|

Die Vorjahreszahlen sind aber auch komisch. Im Juli und August '04 mehr als 100 Prozent Umsatzplus gegenüber dem Vorjahr? Sind solche Schwankungen in der Branche üblich? Oder haben die eventuell die Umsätze 2004 nach oben gemogelt und jetzt korrigiert?

HOT
2005-09-07, 15:26:47
Ein unschönes Beispiel, wie beklopptes Management eine Firma, die recht gute Produkte herstellt kaputtmachen kann. Qualitätsmässig sind die Boards immer noch super, aber beim BIOS hapert es seit Ende 2004 leider etwas.

Raff
2005-09-07, 15:33:50
Ein unschönes Beispiel, wie beklopptes Management eine Firma, die recht gute Produkte herstellt kaputtmachen kann. Qualitätsmässig sind die Boards immer noch super, aber beim BIOS hapert es seit Ende 2004 leider etwas.

Ich fühle mich da schwer an meinen Avatar zurückerinnert ...

Wie auch immer: Dreck sowas. Ich war und bin mit meinem NF7-S 2.0 sehr zufrieden, wenn man mal von dem BIOS-Problem am Anfang absieht ...

Aber da ist wohl nichts mehr zu retten ...

MfG,
Raff

Aqualon
2005-09-07, 17:28:52
OMFG!
Was ist denn da passiert?! Was ist im Januar vorgefallen?Mir fallen zwei Moeglichkeiten ein.

1. Die Berichte Ende letzten Jahres zu Problemen bei ABit haben zum Verlust von OEM-Partnern gefuehrt und auch sonst fuer Unsicherheiten gesorgt => schlechtere Verkaeufe.

2. Die Umsatzzahlen fuer letztes Jahr waren gefaelscht, was auch erklaeren wuerde, warum ABit solche Probleme hat, den Halbjahresbericht abzuliefern. Dass die Verantwortlichen Taiwan nicht mehr verlassen duerfen, schafft auch nicht gerade Vertrauen.

A company filing stated that Abit has uncollected accounts receivable worth NT$4.2 billion from its Hong Kong-based creditors. According to the filing, the difference between Abit’s operating income and costs from a partnership with Kobian India is about NT$1.1 billion, which will be recognized as uncollected accounts receivable.Ganz verstehe ich den Absatz nicht. Bedeutet das, dass die noch 4,2 Mrd. Dollar auf Konten haben, an die sie gerade nicht rankommen?

Aqua

Power
2005-09-09, 05:58:33
Die letzten guten Boards hat Abit zu P2 und P3 Zeiten gebaut: stabil, schnell, günstig, gute und nicht übertriebene Overclocking Funktionen, kein unnötiger Schnickschnack wie etwa 4 IDE Controller. Alles was danach kam war, meiner Meinung nach, völlig überfrachtet und viel zu teuer....so wie es jetzt aussieht war das nicht die optimale Geschäftsstrategie ;)

kann dir nicht zustimmen - das Abit IC7 ist eines der stabilsten Boards das ich je hatte und auch nicht überladen und der Preis dafür war auch in Ordnung.

Raptor91
2005-09-09, 06:44:11
Also ich bin mit allen meinen Abit Boards voll zufrieden!

Mein IC7MAX3 ist total genial, alles bestens und schön viel schnickschnack :biggrin: Zur Stabilität des Teils brauch man wohl nix zu sagen :)
Das ST6 in meinem Zweitrechner ist auch ziemlich in Ordnung(besonders wenns um übertakten geht).
Und diese Fatility Boards scheinen doch auch okay zu sein, oder?

Wenn Abit pleite geht muss ich mir echt was überlegen, auf Asus will ich nich unbedingt umsteigen, dass ist mir zu langweilig, für mich käme dann eher Epox etc. in Frage.

grakaman
2005-09-09, 08:30:25
Ganz verstehe ich den Absatz nicht. Bedeutet das, dass die noch 4,2 Mrd. Dollar auf Konten haben, an die sie gerade nicht rankommen?

Aqua

Das heißt imo, dass nach einer Akte nach sie noch 4,2Mrd Außenstände bei ihren Hongkonger Gläubigern haben und 1,1Mrd Außenstände bei einer Partnerschaft mit Kobian India, weil dort wohl die Kosten größer sind als die Einnahmen.

edit: Ich meinte, ihre Gläubiger haben noch Außenstände bei Abit

Blackland
2005-09-09, 09:20:58
Das heißt imo, dass nach einer Akte nach sie noch 4,2Mrd Außenstände bei ihren Hongkonger Gläubigern haben und 1,1Mrd Außenstände bei einer Partnerschaft mit Kobian India, weil dort wohl die Kosten größer sind als die Einnahmen.

edit: Ich meinte, ihre Gläubiger haben noch Außenstände bei Abit
Kurz: ABIT hat Schulden.

stav0815
2005-09-09, 11:10:10
Kurz: ABIT hat Schulden.
und das in nicht unerheblichem Maße!
4,2Mrd $ sind selbst für ein großes Unternehmen eine Menge!

Wolfram
2005-09-09, 17:34:00
und das in nicht unerheblichem Maße!
4,2Mrd $ sind selbst für ein großes Unternehmen eine Menge!
Sind das nicht taiwanesische Dollar? Da entsprächen 42 einem Euro. 4,2 Mrd. taiwan. Dollar wären also 100 Millionen Euro.

BlackArchon
2005-09-13, 18:46:30
Neuigkeiten bei Abit: http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1126621718

Neon3D
2005-09-13, 21:42:32
das überrascht mich aber, das zecke den unterschied zwischen einnahmen(revenue) und umsatz(sales) nicht kennt.

Hucke
2005-09-14, 09:20:34
das überrascht mich aber, das zecke den unterschied zwischen einnahmen(revenue) und umsatz(sales) nicht kennt.

In der Buchhaltung bedeutet Revenue tatsächlich Umsatz. Schlags doch einfach mal nach.

Neon3D
2005-09-14, 14:27:17
nein das ist falsch.

grakaman
2005-09-14, 14:45:36
nein das ist falsch.

Sehe ich auch so. Wenn man sich mal ein paar Bilanzen ansieht, dann ist Revenue immer der absolute Rohertrag und Net Income der Nettogewinn. Dazwischen liegen noch einige andere Abstufungen.

stav0815
2005-09-14, 18:18:46
Sind das nicht taiwanesische Dollar? Da entsprächen 42 einem Euro. 4,2 Mrd. taiwan. Dollar wären also 100 Millionen Euro.
DAS wäre jetzt interessant zu wissen.
imho sind 4,2 Mrd US $ für ABIT unrealistisch viel

Die gelbe Eule
2005-09-16, 01:54:08
Schaut euch ELSA an, da war es auch nicht anders, trotzdem leben sie noch. Fatal1ty wird auch kaum mit jemanden zusammenarbeiten, wenn es nichts bringt. Qualität setzt sich letztenendes durch, ABIT wird schon überleben.

ShadowXX
2005-09-16, 07:43:25
Schaut euch ELSA an, da war es auch nicht anders, trotzdem leben sie noch. Fatal1ty wird auch kaum mit jemanden zusammenarbeiten, wenn es nichts bringt. Qualität setzt sich letztenendes durch, ABIT wird schon überleben.

Ehrlich gesagt glaube ich, dass Fatality auch mit ECS zusammenarbeiten würde, wenn diese Ihm Geld dafür geben....

Davon abgesehen, find/fand ich ABit-Boards auch gut. Wäre wirklich schade, wenn Sie vom Markt verschwinden.

Die gelbe Eule
2005-09-16, 07:56:17
Nur Fatal1ty spielt Painkiller, demnächst nur Quake4. Und ein Ami für eine taiwanesische Firma passt ja eigentlich nicht. Es hat andere Gründe das er für sie Werbung macht, da er "seine" Produkte mitentwirft.

Denke eher das ABIT in Asien Probleme hat, da dort der Markt anders strukturiert ist. Hierzulande hört man von Problemen gar nichts.

HOT
2005-09-16, 09:55:33
Wenn Abit wirklich in Zahlungsschwierigkeiten kommt, denke ich, dass ECS Abit als HighEnd Marke kaufen wird. Ist die einzige Möglichkeit die Marke Abit zu retten, wenn die insolvent werden. Aber das ist Spekulation, wir werden sehen was passiert. Hoffentlich halten die ihren Support aufrecht, das macht mir im Moment am meisten Sorgen.

Die gelbe Eule
2005-09-22, 20:38:33
Neueste Infos:

Wie der Branchendienst DigiTimes berichtet, will der Mainboard-Hersteller Abit ungefähr die Hälfte seiner Produktionskapazität auslagern und einen Teil seiner Einsteigerprodukte bei Elitegroup Computer Systems (ECS) fertigen lassen.

Ab Ende Oktober werden dann die günstigeren Abit Mainboards bei ECS hergestellt. Die High-End-Produkte der Firma sollen weiterhin in Abits chinesischem Werk hergestellt werden, bis man für deren Produktion Verträge mit einem neuen Subunternehmer geschlossen hat.

Abit kämpft derzeit mit der Abzahlung eines Kredits von mehr als 128 Millionen US-Dollar. Bis zum Ende des Jahres soll dieser zurückgezahlt werden und eine neue Geschäftsführung die Firma übernehmen.

Sieht doch gar nicht so schlecht aus ...

Neon3D
2005-09-23, 00:34:23
Neueste Infos:


Sieht doch gar nicht so schlecht aus ...


l :biggrin: na das hört sich eher an als ob sie den hals noch in der schlinge haben.

Two_Face_t82
2005-09-23, 18:10:15
Denke ich auch. Abit steckt noch leider voll im Dreck.
@gelbe Eule
Und wenn Abit überlebt sowie es ELSA ja vorgemacht hat, dann werden die mit Sicherheit keine Mainboards mehr verkaufen.

-3Dprophet-
2005-09-23, 19:07:50
Denke ich auch. Abit steckt noch leider voll im Dreck.
@gelbe Eule
Und wenn Abit überlebt sowie es ELSA ja vorgemacht hat, dann werden die mit Sicherheit keine Mainboards mehr verkaufen.

löl und was dann?
Also bitte...

Two_Face_t82
2005-09-23, 19:16:28
Keine Ahnung. Vielleicht SATA Raid Controller oder so.
Bestimmt aber nicht das, womit sie kurz vor der Pleite stehen.

Wenn Abit von irgendeiner Firma aufgekauft wird dann sieht die Sache aber eventuell anders aus.

Schrotti
2005-09-23, 22:32:31
Abit wird nie und nimmer das was sie mal waren.

Ich hatte zwar nur ein Board von Abit (und war nicht zufrieden wegen gestorbenem AGP Port) aber währe trotzdem schade um die Firma (ECS schlimmer gehts nimmer).

sloth9
2005-09-24, 03:36:33
Neueste Infos:

Wie der Branchendienst DigiTimes berichtet, will der Mainboard-Hersteller Abit ungefähr die Hälfte seiner Produktionskapazität auslagern und einen Teil seiner Einsteigerprodukte bei Elitegroup Computer Systems (ECS) fertigen lassen.

Ab Ende Oktober werden dann die günstigeren Abit Mainboards bei ECS hergestellt. Die High-End-Produkte der Firma sollen weiterhin in Abits chinesischem Werk hergestellt werden, bis man für deren Produktion Verträge mit einem neuen Subunternehmer geschlossen hat.

Abit kämpft derzeit mit der Abzahlung eines Kredits von mehr als 128 Millionen US-Dollar. Bis zum Ende des Jahres soll dieser zurückgezahlt werden und eine neue Geschäftsführung die Firma übernehmen.

Sieht doch gar nicht so schlecht aus ...

Toll: Abit bezahlen, Elitegroup bekommen!

Die gelbe Eule
2005-09-24, 13:02:46
Schonmal daran gedacht das ECS im Mainstreambereich bessere Fertigungstechniken hat und vielleicht kostengünbstiger produziert? Sie lassen da nur produzieren, trotzdem bleibt es Abit.

sloth9
2005-09-24, 21:04:30
Schonmal daran gedacht das ECS im Mainstreambereich bessere Fertigungstechniken hat und vielleicht kostengünbstiger produziert? Sie lassen da nur produzieren, trotzdem bleibt es Abit.


Na klar! In der A-Klasse sind auch nur Komponenten der SL-Klasse drin!

Naiv? :D

Anderes Beispiel: Toshibas 18xx-DVD-Laufwerk wird bei Samsung gebaut.
Und? Es ist ein Samsung, nur mit Toshiba-Blende; sehr viel schlechter als die teilw. grandiosen 16xx o. 17xx.

Sony baut seit Jahren keine DVD-Laufwerke mehr (teilw. grottige Lite-on- OEM-Teile).

Plextors neuer 740 (oder so ähnlich) ist ein umgelabelter Benq 1640.

Das könnte man ewig weiterführen.

Merke: Den Preis von Massenartikeln entscheidet nur die Masse, F&E ist Peanuts. Wenn ECS im eigenen Werk Abit bauen würde, könnten sie sich das gleich schenken.

Oder Asus: ASrock baut in China, Asus will zum Kostensparen ebenfalls dorthin verlagern; ein Schelm wer...

Kaufen, Marsch Marsch!

bounCk
2006-01-03, 15:47:31
Es gibt wieder Neuigkeiten zum Thema:

http://www.pcgameshardware.de/?article_id=439520

Und ich dachte, es wird wieder besser mit den Finanzen von Abit und wollte mir schon das AN8 32X kaufen, wenn es denn mal verfügbar wir :frown:

tokugawa
2006-01-03, 16:20:45
Plextors neuer 740 (oder so ähnlich) ist ein umgelabelter Benq 1640.

Das könnte man ewig weiterführen.


Das ist aber nicht generell schlecht. Gerade in dem einen herausgestrichenen Beispiel, dem BenQ 1640/Plextor 740 ist das eher ein Vorteil. Günstiger Plextor/BenQ mit sehr guter Qualität.

Sicher ist die Geiz-ist-geil Mentalität sicher ein Unding der heutigen Zeit, aber die radikale Gegenbewegung "nur teuer ist gut" ist eigentlich genauso idiotisch.


Im konkreten Fall bezweifle ich dass ABit Elitegroup-Mainboard-Designs verkaufen wird. Es geht doch speziell um die Fertigung - die PCB-Designs sind trotzdem ABit. Ist also wesentlich anders als ein reines Umlabeln (was deine Beispiele waren).

sloth9
2006-01-03, 21:07:58
Das ist aber nicht generell schlecht. Gerade in dem einen herausgestrichenen Beispiel, dem BenQ 1640/Plextor 740 ist das eher ein Vorteil. Günstiger Plextor/BenQ mit sehr guter Qualität.

Sicher ist die Geiz-ist-geil Mentalität sicher ein Unding der heutigen Zeit, aber die radikale Gegenbewegung "nur teuer ist gut" ist eigentlich genauso idiotisch.


Im konkreten Fall bezweifle ich dass ABit Elitegroup-Mainboard-Designs verkaufen wird. Es geht doch speziell um die Fertigung - die PCB-Designs sind trotzdem ABit. Ist also wesentlich anders als ein reines Umlabeln (was deine Beispiele waren).

Ich halte das für seeeehr schlecht. Dem Konsumenten wird eine Wahlfreiheit vorgegaukelt, die er gar nicht mehr hat.
Oder anders: Was rechtfertigt den Preisunterschiede zw. dem Benq u. dem Plextor?
Ein Plextor-Kunde darf IMHO Plextor-Qualität erwarten; ich habe als alter UltraPlex-SCSI-Besitzer mich mit Grausem von dem DVD-Laufwerk abgewandt.

Wusstest Du, das es weltweit noch genau 3 Waschmaschinenhersteller gibt?

bounCk
2006-01-03, 22:32:19
Wusstest Du, das es weltweit noch genau 3 Waschmaschinenhersteller gibt?

Electrolux, Siemens und wer ist der Dritte ?

up¦²
2006-01-03, 23:09:59
Electrolux, Whirlpool und Siemens


... Miele? leider weiter das qualitätsbollwerk, das junge leute nicht mehr bereit sind zu beachten :wink:

ECS wird wohl den handelsnamen Abit usw. abstauben :rolleyes:
Abit macht seit einiger zeit wieder sehr gute sachen, aber das ist mehr was für kenner, eine art delikatessen, kein massenmarkt mehr.

HIMOZ
2006-01-04, 00:19:04
Wusstest Du, das es weltweit noch genau 3 Waschmaschinenhersteller gibt?
Ist zwar etwas off-topik aber mir fallen schon noch mehr ein..
1.Siemens/Bosch 2. AEG/Zanussi/Elektrolux 3. Gorenje/Smeg 4 Miele 5 Elektra Bregenz/Bloomberg 6 Eurotech 7 Whirlpool/Bauknecht 8Dyson ....

CompuJoe
2006-01-04, 02:04:19
Hmm, wie ist das dann mit dem Biossupport bei Abit wenn die wech sind?

Coda
2006-01-04, 03:18:13
Abit macht seit einiger zeit wieder sehr gute sachen, aber das ist mehr was für kenner, eine art delikatessen, kein massenmarkt mehr.Ja, mein Abit AX8 2.0 ist wirklich ein sehr tolles Board.

BlackArchon
2006-01-04, 10:04:22
Hmm, wie ist das dann mit dem Biossupport bei Abit wenn die wech sind?
Na wie wird das dann wohl sein? Hast du schon ein BIOS-Update für Soyo-Boards gesehen, nachdem es die nicht mehr gibt?

()V()r.Freeze
2006-01-04, 10:53:51
Ja, mein Abit AX8 2.0 ist wirklich ein sehr tolles Board.

Die alten Boards waren in meinen Augen auch nie wirklich schlecht. Ich hatte das Abit NF7 2.0, bis auf nen abgerauchten NB-Lüfter nie Probleme, das Board ist sogar über 4 Monate mit stehendem NB-Lüfter gelaufen :biggrin: . Ich finde nur dass Abit zu viel Geld in zu exotisches Zeug steckt, wie z.B. dieses Fatality-Board... Da hat kein Mensch Bedarf danach.

stav0815
2006-01-04, 11:18:09
Na klar! In der A-Klasse sind auch nur Komponenten der SL-Klasse drin!

Naiv? :D

Anderes Beispiel: Toshibas 18xx-DVD-Laufwerk wird bei Samsung gebaut.
Und? Es ist ein Samsung, nur mit Toshiba-Blende; sehr viel schlechter als die teilw. grandiosen 16xx o. 17xx.

Sony baut seit Jahren keine DVD-Laufwerke mehr (teilw. grottige Lite-on- OEM-Teile).

Plextors neuer 740 (oder so ähnlich) ist ein umgelabelter Benq 1640.

Das könnte man ewig weiterführen.

Merke: Den Preis von Massenartikeln entscheidet nur die Masse, F&E ist Peanuts. Wenn ECS im eigenen Werk Abit bauen würde, könnten sie sich das gleich schenken.

Oder Asus: ASrock baut in China, Asus will zum Kostensparen ebenfalls dorthin verlagern; ein Schelm wer...

Kaufen, Marsch Marsch!
Du wirst lachen, wer alles bei ECS fertigen lässt.
Da steht z.B. ein Chaintech, Gigabyte, Leadtek/Foxconn, und Shuttle in der Liste.

Thowe
2006-01-04, 13:43:39
Du wirst lachen, wer alles bei ECS fertigen lässt.
Da steht z.B. ein Chaintech, Gigabyte, Leadtek/Foxconn, und Shuttle in der Liste.


Also Foxconn (Hon Hai Precision) höchstens, wenn sie selbst zu sehr ausgelastet sind oder sich selbst zu teuer. Foxconn stellt unter anderen für Intel die Mainboards her und mein Mac Mini kommt auch von denen, genau wie sehr sehr viel andere nette Sachen auch. Ansonsten hat auch Leadtek meines Wissens nichts mit Foxconn gemein, Foxconn hat einfach Rechte an deren Winfast-Namen gekauft.

Letztendlich ist das aber alles egal, da der Auftraggeber ja Design und Qualität vorgibt, wers am Ende herstellt ist absolut zweitrangig. Die beiden größten Auftragshersteller der Welt sind Solectron und Flextronics. Dagegen ist der Rest fast ein Witz, Hon Hai ist aber meines Wissen die größte taiwanesische Firma, jedenfalls weit z.B. vor Asustek, die auch im Vergleich zu Abit wie ein Elefant zur Maus erscheinen.

Anders gesagt, Abit hat so oder so keine Chance als Hersteller zu bestehen, denn die müssten durch die eigene Produktion eine 100% Auslastung erreichen und das ohne Unterbrechung - unwahrscheinlich.

up¦²
2006-01-04, 14:18:25
ECS, das alte Elitegroup, wurde ja auch zur 'tarnkappe' von PcChips :tongue:
Trotzdem hat die alte ECS-crew immer wieder mal gezeigt, daß die ideen und ahnung haben - siehe z.b. K7S5A :smile: läuft nach 5 jahren heute noch mit Barton 2500/3000 und ich spendier ihm voller vorfreude gerne eine agp x1600pro!!!

Abit wird es wohl wie ECS ergehn ...

Kane02
2006-01-04, 15:12:22
Hmm, echt schade, dass die kaputtgehen. Ich hatte 2 tolle Boards von ABIT. Auch der Support war stets gut.

up¦²
2006-01-04, 15:56:43
Noch ist es ja nicht soweit ...
Hoffentlich schaffen sie es, sich zu behaupten :wink:

sloth9
2006-01-04, 20:49:17
[...]

Letztendlich ist das aber alles egal, da der Auftraggeber ja Design und Qualität vorgibt, wers am Ende herstellt ist absolut zweitrangig. Die beiden größten Auftragshersteller der Welt sind Solectron und Flextronics. Dagegen ist der Rest fast ein Witz, Hon Hai ist aber meines Wissen die größte taiwanesische Firma, jedenfalls weit z.B. vor Asustek, die auch im Vergleich zu Abit wie ein Elefant zur Maus erscheinen.

[...]



IMHO ist das nicht egal. Hochwertige Produkte gehen dann in der nur auf Kosten getrimmten Massenproduktion unter.
Es will doch keiner ernsthaft z.B. die heutigen DVD-Laufwerke mit einem UltraPlex vergleichen?
Ich brenne Rohlinge seit 1998, (Teac CD-55R an Adaptec-SCSI) kann da ganz gut vergleichen.

In einer durchkapitalisierten Gesellschaft muss das wohl so sein, aber meiner persönlichen Erfahrung nach nimmt insbesondere die Lebensdauer von technischen Geräten immer mehr ab (Platisk statt Metall etc.).

bounCk
2006-01-04, 21:18:44
aber meiner persönlichen Erfahrung nach nimmt insbesondere die Lebensdauer von technischen Geräten immer mehr ab (Platisk statt Metall etc.).

stimmt. die quali wie noch vor 10 jahren bekommt man heute bei keinem einzigen technischen gerät mehr...

()V()r.Freeze
2006-01-04, 23:41:25
stimmt. die quali wie noch vor 10 jahren bekommt man heute bei keinem einzigen technischen gerät mehr...

Liegt vermutlich daran dass die Technik immer komplizierter und damit anfälliger wird

sloth9
2006-01-05, 09:39:42
Liegt vermutlich daran dass die Technik immer komplizierter und damit anfälliger wird

Was ist an Plastikgehäusen z.B. komplizierter als an Metall?

Gast
2006-01-05, 12:58:27
Schaut euch ELSA an, da war es auch nicht anders, trotzdem leben sie noch.
Soweit ich weiß, hat ELSA so gut wie gar nichts mehr mit dem zu tun, was man früher unter diesem Namen kannte. ELSA existiert nicht mehr, außer der Name.

()V()r.Freeze
2006-01-05, 13:00:23
Was ist an Plastikgehäusen z.B. komplizierter als an Metall?

Hab mich mehr auf das Innere bezogen. Die Forderung nach immer mehr auf immer weniger Platz, immer schneller, immer leichter etc.

sloth9
2006-01-05, 15:41:57
Hab mich mehr auf das Innere bezogen. Die Forderung nach immer mehr auf immer weniger Platz, immer schneller, immer leichter etc.

Wer fordert das? Der Kunde? Oder die Industrie?

Wolfram
2006-01-05, 20:42:27
IMHO ist das nicht egal. Hochwertige Produkte gehen dann in der nur auf Kosten getrimmten Massenproduktion unter.
Es will doch keiner ernsthaft z.B. die heutigen DVD-Laufwerke mit einem UltraPlex vergleichen?
Ich brenne Rohlinge seit 1998, (Teac CD-55R an Adaptec-SCSI) kann da ganz gut vergleichen.

In einer durchkapitalisierten Gesellschaft muss das wohl so sein, aber meiner persönlichen Erfahrung nach nimmt insbesondere die Lebensdauer von technischen Geräten immer mehr ab (Platisk statt Metall etc.).
Dafür mußte ich auch für meinen ersten CD-Brenner (Yamaha 4x) knapp 1400 Mark bezahlen. Der läuft heute immer noch, aber was hab ich davon?

mf_2
2006-01-06, 15:04:12
Dafür mußte ich auch für meinen ersten CD-Brenner (Yamaha 4x) knapp 1400 Mark bezahlen. Der läuft heute immer noch, aber was hab ich davon?

Genau das denke ich mir auch. Früher hat man mal locker 800DM für ne mittlere Festplatte ausgegeben. Diese sollte dann auch ne weile halten ( und war trotzdem meistens nach 10 oder noch schlimmer nach 5 Jahren ausrangiert ) weil man ja viel Geld reingesteckt hatte. Heute bekommt man ne mittelmäßige Platte ( 120gb ) für ca. €70. Das sind 140DM. Also WESENTLICH BILLIGER als die Platten früher. Dann muss man halt öfter ne neue Platte kaufen, kommt aber trotzdem meist noch recht billig weg finde ich ( im Vergleich ).

sloth9
2006-01-06, 18:55:39
Dafür mußte ich auch für meinen ersten CD-Brenner (Yamaha 4x) knapp 1400 Mark bezahlen. Der läuft heute immer noch, aber was hab ich davon?

Das ist natürlich auch extrem.

Problematisch ist es nur, wenn die Geräte die qualitative Schwelle unterschreiten, ab der sie ihre Funktion kaum noch erfüllen können. Ich habe hier Kodak Ultima-Rohlinge, gebrannt 1998, welche nur von meinem Ultraplex bzw. Plextor 2410 akzeptiert werden, meine Laufwerke von 2005 (Benq 1620, Aopen + Lite-On DVD-ROM) nehmen sie nicht an. Was habe ich von einer (angeblichen) Rohlingslebenszeit von 25 Jahren, wenn es noch 7 keine Lesegeräte mehr gibt. Wie oft man für geänderte Standards neue DVB-Hardware kaufen wird müssen, wage ich mir gar nicht vorzustellen.
Kompatibilität.

Ich halte da es mit John Ruskin (1819-1900), engl.Sozialreformer:

"Es gibt kaum etwas auf der Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und ein wenig billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.

Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist auch unklug, zuwenig zu bezahlen. Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zuwenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Wenn Sie dies tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres mehr zu bezahlen."

bounCk
2006-01-25, 18:18:07
Es gibt mal wieder Neuigkeiten zum Thema. Abit wird jetzt von USI übernommen und ist damit wohl gerettet:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/68833


:biggrin:

mapel110
2006-01-25, 18:22:29
Is ja ne tolle "Rettung" :)
Solange der Support erhalten bleibt, ists ja gut.

/edit
da gehts weiter
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=274685