PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Windräder


Hansolo
2005-05-09, 22:54:07
Bin von meinen Eltern eingeladen worden, mit ihnen zur Nordsee, besser gesagt nach Ditzum zu fahren und dort ein paar Tage zu verbirngen.
Habe das Angebot natürlich gerne angenommen und so ging die Reise dann los.
Unterwegs sind uns die vielen Windräder aufgefallen, die es zwar auch hier im Münsterland zu sehen gibt, jedoch nicht in solcher Vielzahl.
Ich mußte gleich an eine alte Serie aus den 80er Jahren denken, "Die Dreibeinigen Herrscher", lief damals im ZDF und war eine sehr gute und spannende Serie. Leider wird sie wohl nicht mehr wiederholt.
Ich sprach dann mit meinen alten Herren so über Dies und Das und fragte nebenbei mal, welchen Film er noch sehen möche, da ich im Moment ein Abo besitze.
Er überlegte kurz und meinte dann, daß es da doch mal so eine Serie im ZDF gab, "Die Dreibeinigen Herrscher".
Ich war schon erstaunt, auch wenn man die Windräder vielleicht mit diesen Gebilden assoizieren kann, daß er auch an eben diese alte Serie dachte.

Was uns aber noch aufgefallen ist und wir nicht erklären konnten, ist die grüne Bemalung der Windräder, die nach oben hin immer heller wird.
Ich glaube das ist vielleicht für die Vögel, oder andere Tiere gedacht, weiß es aber nicht genau.
Kann mir hier jemand mit Sicherheit sagen, wofür diese Bemalung der Sockel der Windräder gedacht ist???


Gruss

Hansolo

tobife
2005-05-09, 23:02:35
Bin von meinen Eltern eingeladen worden, mit ihnen zur Nordsee, besser gesagt nach Ditzum zu fahren und dort ein paar Tage zu verbirngen.
Habe das Angebot natürlich gerne angenommen und so ging die Reise dann los.
Unterwegs sind uns die vielen Windräder aufgefallen, die es zwar auch hier im Münsterland zu sehen gibt, jedoch nicht in solcher Vielzahl.
Ich mußte gleich an eine alte Serie aus den 80er Jahren denken, "Die Dreibeinigen Herrscherr", lief damals im ZDF und war eine sehr gute und spannende Serie. Leider wird sie wohl nicht mehr wiederholt.
Ich sprach dann mit meinen alten Herren so über Dies und Das und fragte nebenbei mal, welchen Film er noch sehen möche, da ich im Moment ein Abo besitze.
Er überlegte kurz und meinte dann, daß es da doch mal so eine Serie im ZDF gab, "Die Dreibeinigen Herrscherr".
Ich war schon erstaunt, auch wenn man die Windräder vielleicht mit diesen Gebilden assoizieren kann, daß er auch an eben diese alte Serie dachte.

Was uns aber noch aufgefallen ist und wir nicht erklären konnten, ist die grüne Bemalung der Windräder, die nach oben hin immer heller wird.
Ich glaube das ist vielleicht für die Vögel, oder andere Tiere gedacht, weiß es aber nicht genau.
Kann mir hier jemand mit Sicherheit sagen, wofür diese Bemalung der Sockel der Windräder gedacht ist???


Gruss

Hansolo


Die grüne Bemalung hat eigentlich nichts zu bedeuten. Damit sollen die Windräder nur etwas besser ins Landschaftsbild eingefügt werden. Bei uns sind die Dinger durchgehend weiß.

tobife

Panasonic
2005-05-09, 23:07:13
Die abgestufte Bemalung soll den Kontrast zur Umgebung "schlucken".

Sailor Moon
2005-05-10, 01:02:26
Ich mußte gleich an eine alte Serie aus den 80er Jahren denken, "Die Dreibeinigen Herrscher", lief damals im ZDF
Die Dreibeiner sind schon wirklich Kult. Leider muß ich mich da auch seit eben 17 Jahren "aus der Konserve" bedienen. Eine Wiederausstrahlung ist unwahrscheinlich, leider. Zum einen wurde da bei der BBC gerne geblockt (siehe das Fiasko mit der Veröffentlichung von Staffel 2 1994 und 2002-jetzt), zum anderen besteht wohl kein Bedarf, eine nicht abgeschlossene Serie zu senden (die zudem wohl auch nicht mehr dem "Zeitgeist" entspricht - die Fans würden sich natürlich ein Loch in den Bauch freuen, aber das reicht eben nicht). Schade, da das wirklich ein echtes "Masterpiece" von der BBC war, für mich die beste Serie aller Zeiten, mit zahlreichen Innovationen.

Gruß

Denis

RTC
2005-05-10, 06:45:11
Obwohl eine Vogelschutzbemalung der Windräder wäre recht praktisch, da jedes Jahr viele Vögel von den Windrädern ähhm... geschreddert werden :frown: (schrapp schrapp ;D )
Da muß es doch was geben oder??

IVI
2005-05-10, 10:08:24
Obwohl eine Vogelschutzbemalung der Windräder wäre recht praktisch, da jedes Jahr viele Vögel von den Windrädern ähhm... geschreddert werden :frown: (schrapp schrapp ;D )
Da muß es doch was geben oder??

vögel sind weder blind, noch doof.

Kurgan
2005-05-10, 10:22:46
vögel sind weder blind, noch doof.
und die geschwindigkeit der drehenden räder eher langsam. das ist schließlich kein flugzeugpropeller ;)

Schroeder
2005-05-10, 10:31:37
vögel sind weder blind, noch doof.
Aber mitunter der Mensch der irgendwelchen Mist in die Umwelt bastelt, dabei oder hinterher feststellt: "Oh hier brütet ja der Vogel yxz von dem es nur noch 0,5Tiere gibt", und dann irgendwelch vollkommen sinnlose Schutzmaßnahmen ergreift die dann auch noch vollkommen nach hinten losgehen.
Nach der einen oder anderen Geschichte die ich hier @work schon gehört habe, kann ich mir gut vorstellen, dass irgendso ein Alternativer in seinen Hanfklamotten und Birkenstock-Latschen über Vogelschutzfarbe nachgedacht hat.

darph
2005-05-10, 10:45:42
vögel sind weder blind, noch doof.
Echt?

In Frankfurt ist das glaub ich, gibt es eine riesige Beleuchtungsanlage für irgendso ein Firmenlogo. Das sind lauter einzelne Lampen und jedes Jahr sterben hunderte Vögel, weil sie (vermutilch) durch das erzeuge EM Feld (so stand's zumindest in der Zeitung) bei der Vogelwanderung verwirrt werden und durch das Maschengitter, das die Birnen hält, durchfliegen. Bzw dran scheitern.

FortniteGambler30
2005-05-10, 10:52:49
Obwohl eine Vogelschutzbemalung der Windräder wäre recht praktisch, da jedes Jahr viele Vögel von den Windrädern ähhm... geschreddert werden :frown: (schrapp schrapp ;D )
Da muß es doch was geben oder??


LOL ich stell mir grad vor was dort für ein Wind gehn muss wenn sich die Windräder in "Schreddergeschwindigkeit" drehen würden X-D

HH2k
2005-05-10, 11:00:57
Wikipedia zum Thema:


Die Wechselwirkungen von Windenergieanlagen mit der Umwelt sind nicht zuletzt durch den massiven Ausbau stark in die Kritik geraten. Immer wieder angeführt werden starke Geräuschentwicklung, Schattenwurf beziehungsweise Blendung sowie der Einwand, „Windräder“ verschandelten die Landschaft.

Vögel und Fledermäuse
Bereits Anfang der 1980er Jahre wurde bei der deutschen Versuchsanlage GROWIAN darüber diskutiert, ob vermehrt Vögel an schnell rotierenden Flügel zu Schaden kommen könnten. Zum Ausmaß dieser Fälle gibt es inzwischen kontroverse Untersuchungen.

Nach einer Studie des Nabu von 2005 sterben in Deutschland jährlich etwa eintausend Vögel durch Kollision mit einer WEA. Betroffen sind insbesondere Greifvögel und Fledermäuse. Demgegenüber stehen etwa zehn Millionen getöteter Vögel durch Straßenverkehr und Stromleitungen (BUND-Schätzung). Der Nabu hatte 127 internationale Studien ausgewertet und kam zum Schluss, dass durch Windenergie in Deutschland keine Vogelart gefährdet sei.

Professor Otto von Helversen, Fledermausexperte der Universität Erlangen-Nürnberg, untersuchte 2005 mehrere Windkraftanlagen im Raum Freiburg. Dabei gab es am Roßkopf verteilt auf vier Anlagen 44 Totfunde an Fledermäusen. Diese Anlagen stehen im Wald und zugleich im Gipfelbereich. Während an anderen Standorten platzierte Anlagen erheblich unproblematischer sind, diskutiert das Regierungspräsidium Freiburg über Betriebsbeschränkungen. Allerdings würde dies nur für laue Nächte gelten (in denen nur wenig Strom erzeugt wird) und laut Andreas Markowsky, Geschäftsführer der Betreiberfirma, insgesamt zu ca. 0,7 % Einnahmeverlust führen. Zunächst muss aber durch eine größer ausgelegte Studie des Regierungspräsidiums ein vom Anlagenbetreiber ausgesprochener Manipulationsverdacht geklärt werden. Die Erlanger Wissenschaftler vermuten aufgrund der vorgefundenen Verletzungen in dem heftigen Windsog die Haupt-Todesursache der nächlichen Flug-Säugetiere. Ihn können die Insektenjäger im Gegensatz zu den Rotoren mit ihrem raffinierten, mit Ultraschall arbeitenden Echolot-Ortungssystem nicht erkennen.

HH2k
2005-05-10, 11:05:08
und die geschwindigkeit der drehenden räder eher langsam. das ist schließlich kein flugzeugpropeller ;)

Beachte aber, das du die Geschwindigkeit außen messen musst. Außen ist die Geschwindkeit höher als innen. Ich habe das auch unterschätzt:

Zum Beispiel dreht sich ein zweiflügeliger Riesenrotor mit 50 m langen Flügelblättern nur 18-mal in der Minute. Die Spitzen des Rotors erreichen allerdings dabei eine Geschwindigkeit von 340 km/h. Ein kleiner fünfflügeliger Rotor mit 1,7 m langen Flügelblättern dreht sich dagegen 15-mal schneller. Bei ihm ist jedoch die Geschwindigkeit der Blattspitzen nur etwas mehr als halb so groß.

Wenn das nicht schnell ist, was dann? :D

No.3
2005-05-10, 11:55:13
Beachte aber, das du die Geschwindigkeit außen messen musst. Außen ist die Geschwindkeit höher als innen. Ich habe das auch unterschätzt:

Wenn das nicht schnell ist, was dann? :D

Winkelgeschwindigkeit vs. Bahngeschwindigkeit - um mal ein Stichwort einzuwerfen :smile:

Rainer

Gooza
2005-05-10, 16:47:58
Sind Fledermäuse Vögel? http://technoforum.dyndns.org/public_html/ubb/graemlins/kopfkratz.gif

No.3
2005-05-10, 20:05:30
Sind Fledermäuse Vögel? http://technoforum.dyndns.org/public_html/ubb/graemlins/kopfkratz.gif

Säugetiere... (Hautflügler? gibt's die Einteilung?)

Rainer

Gooza
2005-05-11, 02:43:01
Säugetiere... (Hautflügler? gibt's die Einteilung?)

Raineraha, danke.
Mich hat dieser Satz stutzig gemacht:Nach einer Studie des Nabu von 2005 sterben in Deutschland jährlich etwa eintausend Vögel durch Kollision mit einer WEA. Betroffen sind insbesondere Greifvögel und Fledermäuse.Der ja denn nicht so ganz korrekt ist.

RTC
2005-05-11, 06:56:57
Gerade Greifvögel, ich habs aus einer Studie, gerade der Weißkopfseeadler ist so zahlarm in Deutschland, das selbst die menge von ca. 30 Tieren im Jahr (ich glaub so in etwa war die Zahl) eine nicht unerhebliche Menge darstellt und so durchaus auf den Fortbestand der Art Auswirkungen hat... Und so viele Adler kommen im Straßenverkehr nicht zu Tode.
Klar 500 Tauben im Jahr merkt niemand davon gibts ja viel zu viele, aber bei Tieren deren Gesamtbestand sich in eher niedrigen Zahleb bewegt ist das schon eine Gefahr... Und was wäre Deutschland ohne Adler??? ;D

xcv
2005-05-11, 09:46:03
Muss für Vögel sein, ein anderer Grund fällt mir nicht ein.

Cyphermaster
2005-05-11, 09:50:49
Ich weiß zwar nicht, was man hier an Pseudo-Argumenten noch gegen WEAs anbringen will, aber Vögel sind da sicher nicht das Problem. Ein unaufmerksamer Vogel wird in der Natur praktisch immer getötet, so oder so. Auch die >300km/h Geschwindigkeit der Blätter ist da kein Argument - schließlich sieht der Vogel das Windrad auch auf große Distanz, und könnte sich aus dem kompletten Radius der Blätter halten, oder auch Naben-nah den Rotorkranz dort durchfliegen, wo die Geschwindigkeit geringer ist.

Auch was Drahtgitter von Beleuchtungsanlagen mit einer WEA gemeinsam haben, sehe ich nicht so ganz. Es wurde schon gesagt: Man kann alles Übertreiben, auch den Naturschutz. Oder um einen unbekannten Veterinär aus einer TV-Doku zu zitieren: "Wie bei Paracelsus macht die Dosis das Gift. In der richtigen Menge ist Tierliebe sehr positiv - ab einem gewissen Grad heißt es aber nicht mehr Tierliebe, sondern Tierquälerei."

Bitte bleibt mal auf dem Boden der Realität bei solchen Diskussionen. Studien von Verbänden, die ganz klar entweder pro oder kontra WEA stehen, würde ich in jedem Fall nicht als 100% realistisch annehmen.

No.3
2005-05-11, 10:24:36
Gerade Greifvögel, ich habs aus einer Studie, gerade der Weißkopfseeadler ist so zahlarm in Deutschland, das selbst die menge von ca. 30 Tieren im Jahr (ich glaub so in etwa war die Zahl) eine nicht unerhebliche Menge darstellt und so durchaus auf den Fortbestand der Art Auswirkungen hat... Und so viele Adler kommen im Straßenverkehr nicht zu Tode.
Klar 500 Tauben im Jahr merkt niemand davon gibts ja viel zu viele, aber bei Tieren deren Gesamtbestand sich in eher niedrigen Zahleb bewegt ist das schon eine Gefahr... Und was wäre Deutschland ohne Adler??? ;D

nun ja, es sind ja nicht alle 30 tote Tiere Weißkopfseeadler - da sind auch ein paar andere dabei - nur mal so als Hinweis

Rainer

Hansolo
2005-05-11, 19:56:33
So habe nun mal mit einen meiner Onkelz gesprochen, der selber Diplom. Ing.
bei RWE ist.
Diese grüne Bemalung dient lediglich dem Zwecke, daß das Windrad bei optimaler Wetterlage in der Landschaft verschwindet.
Also nix mit Tierschutz oder so, lediglich für uns Menschen soll das Ding so gut wie unsichtbar sein.
Mir persönlich fallen die Dinger aber immer irgendwie auf.

Gruss
Hansolo