PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Win 98 Spielerechner will nicht.


GillianSeed
2006-01-02, 16:25:40
Da ich nun dank Urlaub genug Zeit habe, wollt ich jetzt mal das Problem angehen wovor ich schon zu lange weglaufe :)

Das System wurde frisch aufgesetzt mit DOS 7 und Win98SE + inoffizielle Servicpack 2.1

Ich hab ja Windows 98 mit Bluesreens in Erinnerung aber was hier abgeht macht keinen Spass mehr.

Wenn ich es geschaft habe ein Spiel zu installieren, dann gehts auch.
Nur brechen einige Spiele schon bei der Installation ab.
Hab mal TuneUP raufgeschmissen um einen Taskmanager zu haben.
Alles i.O. nur der Explorer selber läuft nach einiger Zeit mit 50% Auslastung oder mehr!
Viren oder ähnliches wurden keine gefunden.
Windows friert ein
Bluescreen
Fehler in Speichadressen und Kernel
Nach verschieben oder löschen mehrer Datein reagiert der PC nach ca. 1 Minute erst wieder.
Wenn ich jetzt nur ein Icon auf dem Desktop lösche, kann ich wieder 1 Minute warten.

Hab jetzt mit Prime und Memtest alles fehlerfrei durchlaufen.
Rams getauscht, umgesteckt alles leider zu meiner Zufriedenheit.

Warum muss es auch die AWE64 nur für ISA geben, dann könnt ich gleich was anderes zusammenbasteln.
Auf SB16 Emulation hab ich keinen Bock. Das ist für mich so, als ob ich SVGA Spiele in VGA spielen würde und so Retro bin ich doch nicht mehr ;)

Am schluss wirds wohl die Festplatte sein, nachdem ich mal wieder 2 halbe Tage mit installieren verbracht hab.

PIII mit 700MHZ
Mainboard: P3B-F 1.08
Rams: 1x128MB 100SDRAM 1x128MB 133SDRAM

(del)
2006-01-02, 17:04:19
Stable Settings im BIOS und in den Windows-Optionen? Und nach Möglichkeit keine inoffiziellen SPs mehr. In 99% der Fälle sind die wirklich nützlich aber bei dem übrigen 1% sind Probleme möglich.

Also wenn das Fundament gelegt ist, kannst du drauf aufbauen. Aber grade Win98 nimmt es einem unheimlich krumm, wenn man am Sys rumfrimelt und dann darauf aufsetzt. Erstmal eine saubere Installation, danach Schritt für Schritt weiter gehen.

GillianSeed
2006-01-03, 10:04:09
Hab jetzt mal die Festplatte in ein AMD SYSTEM eingebaut. :eek:
So wie ich sie auf dem Intel Board installiert hatte.
Hätte nicht gedacht dass der überhaupst ins Windows kommt :biggrin:
Jedenfalls hab ich da ganz normale CPU last.
Obwohl der kleine nur 500MHZ hat.

Hab mir jetzt mal bei Ebay das gleiche Board für 15€ ersteigert.
Den Rechner hab ich letztes Jahr geschenkt bekommen und das Board (soviel ich im Netz gelesen hab) soll eigentlich sehr gut sein.

Bevor ich mein System Platt mache, leg ich lieber 100€ auf den Tisch :wink:

Zaffi
2006-01-03, 14:51:12
da ich seit Jahr und Tag mit Win 98 SE arbeite und zocke, weiss ich nicht was an Win 98 SE pauschal schlecht sein sollte, Bluescreens kenne ich eigentlich nur vom hörensagen und auch sonst geht alles glatt

Übrigens würde ich keine Updates oder SPs installen, Win98 SE ist out of the box genau richtig, nur noch die Treiber und Dx 9 installen und gut ists

Wen ich allerdings deine Hardware so sehe dann drängt sich mir da ein gedanke auf der in alten Zeiten weit verbreitet war, nämlich das einige Boards Probleme hatten wenn es um Mischungen aus 100er und 133er SDRAM geht, die haben oft Ärger gemacht, allerdings würde dann ja Memtest meckern... :redface:

Probiers doch mal mit nur einem Riegel.... vorzugsweise dem 100er
Das Board selbst sollte ok sein, der gute alte BX-Chipsatz war immer noch der beste jemals gebaute !

GillianSeed
2006-01-03, 16:25:30
Ja, hab das System mit 100 mit 133 und mit Beiden laufen lassen.
Alles mit dem gleichen Ergebnis.
Zuerst wollte Memtest gar nicht starten, bis ich darauf gekommen bin, dass es über das LS120 Diskettenlaufwerk nicht geht :rolleyes:

Hm und DX9 zu installieren macht mit älteren Titeln probleme.
Hab DX6 drauf.

Nächste Woche weiß ich dann obs am Board liegt.
Und wenn nicht, kannst dus ja haben :wink:

Meta-Ridley
2006-01-06, 18:29:54
Würd auch meinen, das es an den SP und neuestem Zusatzmist liegt. Hab hier noch ein Win98SE laufen ohne gepatche (wozu?) und mit den Treibern aus der Zeit. Läuft wunderbar (auch wenn natürlich nicht so perfekt wie WinXP). Lass das Kaputtpatchen und besorg dir nur Treiber und sonstiges aus der Zeit.

nn23
2006-01-06, 22:30:04
jaja, win98 zeiten ;)

hatte das auch öfters das win98 direkt nach der installation bei 1.boot nen bluescreen brachte und andere "lustige" sachen. aber nach 2 oder 3 installationsanläufen lief es immer vernünftig

----
Am schluss wirds wohl die Festplatte sein, nachdem ich mal wieder 2 halbe Tage mit installieren verbracht hab.
-----

aber aus diesem satz lese ich das du schon öfter win installiert hast oder?


ansonsten reine windows installation drauf. und gucken ob es läuft. dann nach und nach treiber drauf, und nach jedem treiber testen. dann kann man den schädling identifizieren

wenns direkt nach der win installation schon so ist... sry, ka

Vader
2006-01-07, 01:48:44
Hi,

die Auslastung des Systems wenn eine CD eingelegt ist? Oft versagen ältere Laufwerke einfach (besonders bei neuen, selbstgebrannten Rohlingen) und Win versucht die trotzdem zu lesen..... was extrem auf die Power geht.

GillianSeed
2006-01-07, 08:14:59
Win 98 schon öfter installiert? Mindestens schon 98 X ;)
Hab dem System ein schönes neues DVD Laufwerk von Aopen gegönnt und da gibts keine Auslastung.
Mal schaun, vielleicht kommt heute schon das Board.
Und dann weiß ich hoffentlich ob der Fehler im, oder vorm Gehäuse sitzt.