PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was war euer größtes persönliches Grafik-"Quantensprung"-Erlebnis?


Seiten : [1] 2

Gast
2006-08-28, 21:29:36
Damit meine ich, daß ihr vor einem Computer oder einer Konsole standet und dachtet "Du liebe Güte, diese Grafik gibts doch gar nicht. Bin ich jetzt im Himmel?"

Also ich hatte dieses Erlebnis, als ich zum ersten Mal vor einem Amiga stand, wobei das Spiel Defender of the Crown lief. Die Farbenpracht und die Auflösung haben mich schlichtweg aus den Socken gehauen. Zuvor habe ich jahrelang nur am C64'er gespielt. Für mich war der Wechsel vom C64'er auf den Amiga wie der Wechsel vom Schwarz-Weiß-Fernsehen auf Farbe.

Kein Generationswechsel danach konnte mehr dieses Gefühl bei mir hervorrufen. Selbst eine X-Box 360 auf einem HDTV-Bildschirm kann diese Begeisterung von damals nicht mehr wiederholen.

Und wie sieht es bei euch aus? Welcher Generationswechsel hinterließ bei euch einen so bleibenden Eindruck, daß er sich in seiner Intensität nicht mehr wiederholen ließ?

Didi Bouzul
2006-08-28, 21:38:02
Also bei mir, und das war bei vielen anderen bestimmt auch so, war es das Spiel "Unreal", für das ich mir eine Voodoo2 Karte vom Mitbewohner ausgeliehen hatte.
Der Moment, indem man zum ersten mal in ein Außenareal kommt..."woaaaaah..." Acht Jahre ist dann nun her.

Marscel
2006-08-28, 21:38:54
Atari => PC mit Dungeon Master 2, die Animationen haben es mir angetan

Auf dem PC mit der Demoinstallation von Far Cry, wow, sowas hatte ich bis dahin auch nicht gesehen.

Spasstiger
2006-08-28, 21:51:48
Pilotwings aufm N64.
Unreal 1 auf meiner Voodoo Banshee (hab das Game an Heiligabend nem Kumpel abgekauft, am gleichen Tag im Softwaremodus gezockt und dann am Abend mit meinem Weihnachtsgeschenk, der Banshee, weitergezockt ;))
Tekken Tag Tournament auf der PS2.
UT2003 mit meiner Radeon 9700 @ 1280x960, 6xAA, 16:1 AF flüssig (hatte davor immer noch die Voodoo Banshee).

Ajax
2006-08-28, 21:55:14
Pilotwings aufm N64.
Unreal 1 auf meiner Voodoo Banshee (hab das Game an Heiligabend nem Kumpel abgekauft, am gleichen Tag im Softwaremodus gezockt und dann am Abend mit meinem Weihnachtsgeschenk, der Banshee, weitergezockt ;))
Tekken Tag Tournament auf der PS2.
UT2003 mit meiner Radeon 9700 @ 1280x960, 6xAA, 16:1 AF flüssig (hatte davor immer noch die Voodoo Banshee).

:uponder: Rebel Assault! Hatte sowas filmartiges vorher unter DOS nie gesehen...

Spasstiger
2006-08-28, 21:59:36
:uponder: Rebel Assault! Hatte sowas filmartiges vorher unter DOS nie gesehen...
Rebel Assault hab ich zwar mitbekommen, war aber noch zu jung und mehr auf den Sega Mega Drive und den Super Nintendo fixiert. ;)
Hatte aber damals schon nen eigenen PC (mit 9 Jahren geschenkt bekommen, war aber ne Klapperkiste von 1986).

Ajax
2006-08-28, 22:03:53
Rebel Assault hab ich zwar mitbekommen, war aber noch zu jung und mehr auf den Sega Mega Drive und den Super Nintendo fixiert. ;)
Hatte aber damals schon nen eigenen PC (mit 9 Jahren geschenkt bekommen, war aber ne Klapperkiste von 1986).

Super Nintendo speziell hatte StarWing, Donkey Kong, Countrey und MK... :uponder:

Wobei ich es als Leistung empfunden habe, dass sie Wing Commander umgesetzt haben. Auch wenn es ab und zu geruckelt hat, war es eine ziemliche Leistung.

AHF
2006-08-28, 22:13:02
3dfx voodoo graphics

Kelron
2006-08-28, 22:21:10
Die Sache mit dem Umstieg vom C64 auf dem Amiga kommt mir bekannt vor... :biggrin:

Allerdings fand ich den Unterschied zwischen meinem AGA-Amiga und Wipeout beziehungsweise Destruction Derby auf der PS1 beinahe genauso heftig.

3D in flüssig konnte damals eine ganze Menge...

Gruß,

Christian

DNAn
2006-08-28, 22:23:31
nfs2se in voodoo 3dfx grafik

KinGGoliAth
2006-08-28, 22:26:25
in erster linie der sprung von 2d zu 3d bei der opengl version von quake 1. monster 3d sei dank.
spätestens unreal 1 hat dann die 3d power auch in etwas farbenfrohere welten gebracht. seither gab es zwar auch verbesserungen (z.b. may payne und far cry) aber die haben mich nie derartig weggehauen wie die anderen beiden.

Die_Allianz
2006-08-28, 22:34:47
SNES:
Starwing->Polygone Holy Shit, das muss hexerei sein!

jetzt so rückblickend waren aber auch
Zelda - A link to the past ein meilenstein. man bekam 10 sec nach ausschalten der konsole entzugserscheinungen und hatte die melodie vom feenbrunnen im Ohr. sowas gabs nachher NIE wieder

Super Metroid - Mit eines der besten gesamtpakete der spielegeschichte

lilgefo~
2006-08-28, 22:36:56
Serious Sam: TSE

das war knuelle. Achso vorher hab ich Duke Nukem3d und Diablo gespielt daher fand ich das total genial.

[dzp]Viper
2006-08-28, 22:38:26
Unreal und ein paar Jahre später gabs bei Farcry nochmal diesen "wwwwoowwww" Effekt :D

dildo4u
2006-08-28, 22:40:09
Gran Tursimo 3 vor 4 Jahren teilweise auch Splinter Cell 3 im SM3.0 Modus(Who the Hell braucht die UE3 Engine?).

Saw
2006-08-28, 22:56:16
Far Cry. Als ich die Demo damals das erste Mal zockte, habe ich den Mund gar nicht mehr zu bekommen. Ich hatte sowas zuvor noch nie gesehen.
und...

Donkey Kong Country auf dem SNES. Hammer, was sie damals noch aus dieser Konsole rausgeholt haben. :eek:

Paran
2006-08-28, 23:03:54
:uponder: Rebel Assault! Hatte sowas filmartiges vorher unter DOS nie gesehen...mit einem joystick macht das spiel auch noch heute spass :up: genauso wie LoL

RaumKraehe
2006-08-28, 23:09:47
Spielegraphik:
Wing Commander. Das war einfach der Hammer was da plötzlich auf dem Bildschirm passierte.
Wolfenstein. Erstes quasi 3d. War schon beindruckend damals.

Grafikkarte:
Erst die Voodoo 2 Karte. Voodoo 1 konnte ich mir nicht leisten. :(

RoKo
2006-08-28, 23:27:00
-Amiga (als ich das erste mal einen Amiga erlebt hatte, kannte ich nur den Apple 2)
-Sega Rally (der Automat natürlich)
-Jak & Daxter (noch heute mein Favorit)

Rockhount
2006-08-28, 23:27:18
nfs2se in voodoo 3dfx grafik

Das unter anderem.

Generell wars bei mir der Umstieg auf die Miro Highscore 3D.

Vorher habe ich alles in Software gespielt, zwangsläufig :)

Damals unter anderem Wing Commander Prophecy, Quake II, Unreal usw.
Liefen alle relativ bescheiden...und dann hab ich mir die Miro geholt.
Ich glaub, das erste Game war dann Wing Commander Prophecy und ich war
einfach nur baff. In den PC-Zeitschriften waren Bilder der 3DFX-Version, aber
in Bewegung wars einfach nur geil.
Nunja, dieser Effekt war dann bei allen Spielen, die spezielle 3DFX-Unterstützungen aufzubieten hatte, der Gleiche.

Besonders herausgestochen hat dann dennoch Unreal, einfach klasse.

Seit dem haben sich die Quantensprünge in Sachen Optik meiner Meinung nach
nicht mehr gezeigt, da der Qualitätsstandard seit dem fliessend gestiegen ist
und kaum noch Sprünge zu verzeichnen waren, imho.

TheFallenAngel
2006-08-28, 23:27:45
Wolfenstein
Wing Commander
Doom 1
Unreal 1

Klingone mit Klampfe
2006-08-28, 23:28:43
Also bei mir, und das war vielen anderen bestimmt auch so, war es das Spiel "Unreal", für das ich mir eine Voodoo2 Karte vom Mitbewohner ausgeliehen hatte.
Der MOment, andem man zum ersten mal in ein Außenareal kommt..."woaaaaah..." Acht Jahre ist dann nun her.

Dem schließe ich mich uneingeschränkt an ;)

Crop Circle
2006-08-28, 23:32:41
Bei mir war es Tomb Raider I auf meiner Diamond Monster 3D. :)
Da konnte man mit einer Taste die bilineare Filterung an- und ausschalten, das war ein riesen Unterschied.

DeusExMachina
2006-08-29, 00:11:13
bei mir war es das erste NFS in SVGA auf meinem damals nigelnagelneuen Pentium90 :D

Banshee18
2006-08-29, 02:15:18
Rebel Assault 2, Unreal und Far Cry. Die üblichen Verdächtigen halt.=)

Gast
2006-08-29, 02:19:10
Beast (Amiga), RebelAssault (DOS), Unreal1 auf der V2 und Freespace(2) auf der GF2. Wobei Unreal der größte Schocker war. Bei Freespace hat mich eher wohl das Spiel selbst mitgerissen.

Lief hier auf 3DC so ein Thread nicht schonmal dieses Jahr? ;)

nemesiz
2006-08-29, 03:05:20
naja schwer zu sagen...

schwer abzuschätzern was da nun grafik und was spielspaß war

-sagen wirs mal so.. C16 Pitstop...

- dann kam der WOW Effekt als ich Test Drive ,GI Joe und Platton aufm C64 zockte

- dann kam der Philips MSX2 mit *heul* Metal Gear Solid (1987 by Konami), sowie Vampire Killer und ein Spielg welches ich nicht mehr benennen kann (Teil1 waren die Ritter von oben gesehen und Teil2 von der Seite)

- dann kam der Amiga mit SuperCars 1, F16 Falcon, Firepower (oki spielspass) und meine 3 wirklichen Grafik und Spielspass WOWS .. Future Wars, Wings und der A1200 mit Indy4 *trauer*

- dann kam der Tag an dem ich per Kumpel zu nem Unbekannten Pickelkind geschleppt wurde und dieser Wing Commander 2 zockte..
Schwupp dir wup Stand ein 486 DX 50 (seltenheit) da mit ner 1 MB Trident , SB16 ASP (seltenheit) und ner Roland SoundCanvas (700 glocken)

danach kamen dann WC3 *wow* , 4 und 5 ..
wobei es da natürlich noch so schmankerln gab wie XWings, Tie Fighter , Strike Commander und Pacifik Strike.
Ultima und Bioforge waren natürlich auch WOW...

naja und nun... wenn ich ehrlich bin haut mich kaum noch was vom hocker.. Grafik zwar hui aber spass meist pfui.. das einzigste was die jugend heut noch zum ejakuliern bringt is wenn sie es irgendwie schaffen durch tricks oder papas geldbeutel eine der vielen grafikdemos ohne tieferen inhalt zum laufen zu bringen.

patrese993
2006-08-29, 04:29:02
Quantensprünge sind was feines, solange man sie im nicht physikalischen Sinne betrachtet und beschreiben muß *g* (Physi-Witz, aber egal)

ist wohl eine seehr subjektive Sache, je nachdem, was man selber so an Hardware miterlebt hat, wenn man immer live dabei ist, ist das halt nicht so wirklich heftig....

Bei mir war der Umstieg vom Sega Mega Drive auf PC Spiele anno 95/96 recht gravierend, hab bis dahin am PC halt nicht gezockt... als ich dann das erste Mal NFS gespielt hab, war ich einfach nur begeistert (bekomme jetzt noch Gänsehaut, wenn ich daran denke....)

als ich dann NFS2SE das erste Mal auf meiner Diamond Monster 1 (mit brutaaalen 4 MB *g*) gezockt hab - war glaub 98 - war ich wieder 5 Jahre alt und nur am Grinsen :biggrin:

Nächster Sprung dann bei mir das Upgrade von GF2Pro auf 9800Pro und DX9 Effekte. Boah, sah da FarCry auf einmal geil aus!!!!111einself

Vor ein paar Tagen hab ich mal spaßeshalber Prey installiert (gehört meinem Mitbewohner --> GF FX5600 minDetails)
Als der das bei mir sah, stand er ne knappe Stunde bei mir und hat mir zugeschaut *g*

catamaran
2006-08-29, 07:55:03
Rebel Assault - mein erstes CD-ROM Game. Die Grafik war einfach der Hammer. Schaut man es sich heute an, dann sieht man ein paar tanzende Pixel. Auf einer 14' Röhre sah es aber sehr gut aus.

Unreal mit einer Voodoo 1. Es hatte Vorteile in einem Computershop in seiner Freizeit zu arbeiten. Solche Dinge konnte man quasi sofort ausprobieren. Und ich war wirklich beeindruckt. Auch von TombRaider, POD oder auch GLQuake (war aber trotz Voodoo immer noch eine braune Suppe :tongue: )

Und natürlich Donkey Kong auf dem SNES. Spiele ich heute noch gerne.

Ajax
2006-08-29, 08:18:59
Weil hier so häufig die Vodoo genannt wird. Der Quantensprung für die Voodoo war eigentlich nciht Unreal, sondern P.O.D.

Das hatte ich seinerzeit für meinen MMX 200. Habe es dann allerdings in der Stadt auf ner Voodoo gesehen. Mein allererster "richtiger" Lensflare-Effekt, das Speed-Gefühl in der Cockpitansicht, hat mich 400DM gekostet, da ich unbedingt ne Diamond Monster brauchte. ;(

X-D

Vertigo
2006-08-29, 08:40:03
EA Sports NHL98 auf meiner Voodoo1 4MB. Wahnsinn. Noch früher natürlich Wing Commander auf meinem dicken 386er mit 2MB RAM ...

PHuV
2006-08-29, 10:28:13
Defender of the Crown (Amiga)
Tomb Raider auf Voodoo I
Pod auf Voodoo I
Wing Commander 3
Far Cry
Oblivion
Crysis

Lotus
2006-08-29, 10:36:02
Unreal
Half Life
FarCry
Oblivion

Undertaker
2006-08-29, 13:23:39
hmm, also der absolut größte kinnladenschänder waren die bilder der doom 3 alpha, solche lichteffekte und gesichter hatte man bis dato nicht gesehen... und die bilder der alpha gab es ja schon 1-2 jahre vor erscheinen des spieles wenn ich mich recht entsinne

Sir Andrew
2006-08-29, 13:28:29
Da hatte ich mehrere Erlebnisse:

1. "Ballblazer" und "Behind Jaggi Lines" auf dem Atari 800XL. Das ging auf dem C64 vorher nicht.

2. "Marble Madness" und "Defender of the Crown" auf dem Amiga. Das ging auf dem 800XL vorher nicht.

3. "Doom" auf dem PC. Das ging auf dem Amiga vorher nicht.

4. "P.O.D." und "Tomb Raider" mit der Voodoo I. Das ging ohne 3D-Karte vorher nicht.

5. Far Cry. Das ging mit der Voodoo vorher nicht.

Irgendwie hat jede Hardwaregeneration ein neues Spiel bei dem die Kinnlade runtersackt und man erstmal schlucken und schauen muß. Das wird bestimmt auch noch öfter passieren (z.B. Crysis)...

TeleTubby666
2006-08-29, 13:32:50
Hmm, da hab ich kaum was neues zu bieten:

Super Mario World beim Erscheinen des SNES, später mit dessen Ende nochmal Donkey Kong Country. Ausserdem Wing Commander III, Unreal unter 3DFX und zuletzt Far Cry...

GBWolf
2006-08-29, 13:56:10
schwer zu sagen, an Atari, C64 und Amiga kann ich mich nicht mehr gut Erinnern, habe da nur Sensible Soccer in Erinnerung.

Nacher Eindeutig Wing Commander aufm 286 und dann die Monkey Island Spiele, genial!

später glaube ich hat nur Quake 3 es geschafft mich von der Präsentation her so dermaßen in den Bann zu ziehen, die Grafik braucht sich bis heute nicht verstecken, dazu das perfekte und bsiher imho unterreicht ausbalancierte Gameplay und Movement mit der passendsten Musikuntermalung durch NIN die man sich vorstellen kann..nah am perfekten Spiel....

elianda
2006-08-29, 14:15:56
C64: Katakis / Turrican II
PC: Monkey Island - schicke 256 Farben Grafik
Microsoft Flight Simulator 4 - 3D Grafik
Sim City 2000 bzw Transport Tycoon mit SVGA Grafik
Doom bzw. Duke3D - softwarerendered texturierte 3D Grafik
Unreal - farbige (vgl. Quake) 3D Grafik auf Voodoo2 mit verschiedenen Zusatzeffekten wie Reflektionen und Voluminetrischen Licht.

seitdem ging es eher stetig voran ohne groessere Spruenge. Ganz nett ist vielleicht noch die Engine von Everquest2 wo man jedes 3D-Feature zur Laufzeit aendern bzw. an/abschalten kann.

Indoor Engines scheinen schon sehr gut zu laufen, bei Outdoor Engines sehe ich noch ziemlich viel Bedarf, sowohl von Grafikpower als auch Programmierkunst. Und natuerlich diese letztendlich zusammenzubringen.

Pfeffernase
2006-08-29, 14:18:55
Descent war der mit Abstand beeindruckenste Entwicklungssprung für mich.

Es war eigentlich das erste Spiel überhaupt, welches polygonale 3D-Modelle mit Texturen und dynamischer Beleuchtung umsetzte.

Seitdem ist eigentlich alles nur eine evolutionäre Entwicklung.

Gast
2006-08-29, 14:37:52
F-Zero (Kein Spiel kann Geschwindigkeit so genial darstellen...)
StarWing (Nicht nur die Grafik, auch der Sound)
Donkey Kong (Wobei der zweite Teil noch besser war...)
Wing Commander 3 (OMG! Und geniale Filmsequenzen.)
Final Fantasy 8 (Die Effekte können sich immernoch sehen lassen.)
X3 (Gigantischer Sprung. Sieht aus wie ein Film. In dem Genre war aber auch nicht viel los...)



Unreal/Incomming/G-Police waren auch noch ganz nett, aber imo kein gigantischer Sprung.

Banshee18
2006-08-29, 15:12:08
Rebel Assault 2, Unreal und Far Cry. Die üblichen Verdächtigen halt.=)
Ich möchte noch Forsaken hinzufügen. Eigentlich hatte ich bei allen Spielen ein Aha-Erlebnis, als ich meine 9500@9700 bekam. Endlich alle Spiele in hoher Auflösung mit AA und AF. Ich bin damals von einer GF4 Ti 4200 umgestiegen und es war gigantisch für mich.:love2: Für mich hat die 9700 einen ähnlichen Stellenwert, wie die Voodoos damals und ich ärgere mich heute noch, dass ich sie verkauft habe.

zappenduster
2006-08-29, 15:49:58
doom
quake 1
comanche sowie strike commander einfach genial die grafik fuer damals

Michbert
2006-08-29, 16:02:00
Irgendwie fehlt mir so ein Erlebnis (bin mit nem Amiga aufgewachsen ;) )
Mein erster PC hatte auch kein 3D-Beschleuniger, so war das auch nicht gerade nen Quantensprung. Also eben gespielt was ging, da gabs ja auch ne Menge schöner Spiele. Bin dann mit meiner Hardware erstmal den aktuellen Spielen hinterher gehinkt (die mich damals zum Glück aber auch nicht so sehr interessierten) und 3Dspiele eben immer mit bescheidenen Grafikeinstellungen gespielt, was eigentlich ganz gut ging. Ich frag mich was genau dann der Auslöser dafür war, dass ich mich irgendwann nicht mehr damit zufrieden geben wollte ;)

Armaq
2006-08-29, 16:04:06
F-Zero
Donkey Kong SNES
Wave Race N64
HL 2
Far Cry
Oblivion

Spasstiger
2006-08-29, 16:08:16
Unreal
Half Life
Nach Unreal konnte Half-Life grafisch nicht annähernd so glänzen, auch wenn die Welt in Half-Life glaubhafter inszeniert war. Aber im Vergleich zu den für damalige Verhältnisse gestochen scharfen Detail-Textures in Unreal sahen die HL-Texturen einfach nur matschig aus. Auch die Effekte kamen in HL nicht mit den Unreal-Effekten mit.
Als grafischen Quantensprung kann ich HL deshalb nicht ansehen, auch wenn es spielerisch imo das beeindruckendste Erlebniss in der Egoshooter-Szene der damaligen Zeit war.

Eins kann man HL aber lassen: Die Player- und Gegnermodels waren für die damalige Zeit erstklassig animiert und grafisch sehr überzeugend. Da kam Unreal nicht mit.

Atma
2006-08-29, 17:26:44
Der Sprung von der PlayStation 1 auf die Dreamcast mit Sonic, Shenmue usw ! Man ich hab den mund nich mehr zubekommen als ich das erste mal Sonic in so ner fetten 3D Grafik gesehen hab.. ich hatte mich sofort in die Dreamcast verliebt :D

mike49
2006-08-29, 18:11:50
Mein erstes Whow Erlebnis war wohl, als ich das hier erblickte:

http://img183.imageshack.us/img183/6343/sitgames14screen2ji1.jpg (http://imageshack.us)

Muß so Ende der 70er Jahre gewesen sein ;) Wer sich noch mehr davon antun möchte:

http://www.dieterkoenig.at/ccc/it/s_it_games_14.htm

Dann kam irgendwann der Sprung von C64 auf Amiga und in der näheren Vergangenheit definitiv Far Cry, das den Whow-Effekt hatte.

Madman123456
2006-08-29, 18:28:21
Ich hatte damals am C64 eines Freundes gespielt. Als der dann aufhörte, Defender of the Crown zu spielen und anfing, Defender of the Crown zu spielen (auf dem Aimga nun) war ich doppelt erstaunt: Einmal über das Ausmass der Grafik und einmal über meine Fähigkeit, derartig erstaunt zu sein...

Rebel Assault gabs übrigens auch auch dem Sega Mega Drive, bzw auf der zusatzkiste Mega CD. Das Teile konnte 16 Farben aus einer Palette von 64 darstellen. Damals für die Spiele des Mega Drive durchaus akzeptabel, aber mit erscheinen des Mega CDs und den Spielen mit Video Sequenzen sah das ziemlich erbärmlich aus =)

Gast
2006-08-29, 20:24:43
SNES:
Starwing->Polygone Holy Shit, das muss hexerei sein!

Wann war das nochmal, '92, gabs da nicht auf pc und amiga schnelleres wie f1 grand prix oder starglider, st car racer. aber cool wars definitiv, auch stunt race fx hatte ich.

The Cell
2006-08-29, 20:46:14
"The Pawn" auf dem C64.

Butter
2006-08-29, 20:49:06
Ganz klar Doom 1, ich hätte weinen können.

Das war/ist meine No. 1

RoKo
2006-08-29, 20:52:05
Rebel Assault gabs übrigens auch auch dem Sega Mega Drive, bzw auf der zusatzkiste Mega CD. Das Teile konnte 16 Farben aus einer Palette von 64 darstellen.
Ist nicht korrekt, 64 von 512 konnte es.

Hatstick
2006-08-29, 20:55:35
Spontan fällt mir P.O.D.ein,was auf einer 3dfx Karte superb aussah.
Descent faszinierte mich auch,ebenso wie Destruction Derby auf der PS1.
Die letzten zwei Jahre habe ich mich eher sattgesehen nach High-End Grafik.Jetzt steht der Spielspaß wieder im Vordergrund und bin net mehr so der Grafikfeti wie früher :wink:

Pirx
2006-08-29, 20:56:50
Wolfenstein
Wing Commander
Doom 1
Unreal 1
Katakis (C64)
Wolfenstein
Wing Commander 2
Doom 1
GLQuake + Tomb Raider auf Monster 3D
FarCry

Das größte AHA-Erlebnis war für mich wohl das erste Mal Doom (direkt nach Erscheinen gekauft).

Inquisitor
2006-08-29, 21:16:54
hmm... gab so ein paar Meilensteine.... weiss jetzt nicht genau, was ich auf Platz 1 setzen würde:

was mir jetzt so auf die schnelle einfällt:
-als ich die erste VGA-Karte in aktion sah ( :eek: 256 Farben :eek: )
-Starwing aufm SNES (Wow! zum ersten mal gefüllte Polygone, nicht nur Drahtgitter-3D)
-Tomb Raider auf der Voodoo (gefilterte Texturen bei über 30FPS in High-Res 640x480 :eek: )

;D

schmacko
2006-08-29, 21:46:24
falcon (mein erstes "3d"-spiel!)
f1gp
comanche (eine echte landschaft)
bleifuss2 mit zuerst matrox-patch, dann sogar 3dfx-patch (adieu, pixel-vga!)
ultima ascension (mein erstes und bisher einzig durchgespieltes "rollenspiel")

seither spiele ich kaum mehr ernsthaft und habe bei den spielen, die ich spiele, immer eher eine evolution denn eine revolution erlebt.

Jasch
2006-08-30, 04:34:37
Spielegraphik:
Wing Commander I
Wolfenstein 3d

Grafikkarte:
Voodoo 1

sozusagen daselbe wie bei Raumkrahe

Chupacabra
2006-08-30, 07:18:58
Keine Frage

Amiga ==> Shadow Of The Beast (war wirklich ein Meilenstein)
PC ==> Doom

Zool
2006-08-30, 09:33:59
Keine Frage

Amiga ==> Shadow Of The Beast (war wirklich ein Meilenstein)
PC ==> Doom

Wenn wir schon beim Amiga sind...

"Defender of Crown" von Cinemaware aus dem Jahr 1986. Praktisch das erste Amiga-Game mit richtig guter Grafik.

Sieht selbst 20Jahre später immer noch gut aus.

E1sK4lt
2006-08-30, 09:48:53
Wolf3D -> Doom 1 "holy shit!"
Quake 2 Software -> Quake 2 3dfx "Geil! Bunte Lichter!!!:D "
Unreal, wenn man zu Beginn des Spiels auf dem Raumschiff rauskam....hammer!

paul.muad.dib
2006-08-30, 10:25:52
Auf den Zug mit dem 3D Beschleuniger Karten bin ich lange nicht aufgesprungen.

Daher war ich sehr beeindruckt, als ich das erste mal GL-Quake gespielt habe, das hatte ich vorher nur in Software gesehen.
Dann fand ich Banjo-Kazooie auf dem N64 für meine Software-Engine gewöhnten Augen noch sehr geil.

Später bin ich dann von einem 100 Mhz P1 mit Vodoo 1 auf einen 2,6 Ghz P4 mit 9500 pro umgestiegen. Da hat mich dann das erste Splinter Cell und Far Cry beeindruckt.

Außerdem wären noch eine Grafikdemos von ATI zu nennen: Car Paint, Chimp, Double Cross (was habe ich gezittert, als das auf einmal mit 40 fps bei 6 AA + 16 AF auf meiner X800 XT lief) und natürlich Toy Shop.

klumy
2006-08-30, 10:40:07
Dürfte bei mir wohl Rebel Assault und C&C1 gewesen sein

PHuV
2006-08-30, 10:57:04
Dürfte bei mir wohl Rebel Assault und C&C1 gewesen sein

Diese Voxelgrafik empfand ich schon damals Augenvergewaltigung, ich konnte mich nie damit anfreunden. Glücklicherweise sind die Zeiten heute vorbei :tongue:

robbitop
2006-08-30, 11:17:45
SNES:
Starwing->Polygone Holy Shit, das muss hexerei sein!


Das war 1991. Stunts (PC) war auch etwa zu der Zeit und besaß auch 3D Polys.

Bei mir war das erste mal, dass mir der Kiefer runterfiel Unreal mit meiner damaligen Voodoo2 (mit K6-2 als MainCPU). Seit dem hat sich die Grafik nie mehr so rasant nach vorn entwickelt sondern eher stetig. Klar bei irgendwelchen Techdemos oder Vorstellungen von Spielen, die in Jahren rauskommen als verwischte komprimierte Videos...da denkt man auch ab und an mal "holy crap". Aber wenn's dann Realität ist, ist's oft nicht mehr als nur ein wenig mehr als der graue Spielealltag.

DaBrain
2006-08-30, 11:49:09
Stunts sah imho aber weit weniger beeindruckend aus als Starwing, auch wenn die Grafik möglicherweise sogar aufwändiger war...

Gast
2006-08-30, 11:51:49
Descent war der mit Abstand beeindruckenste Entwicklungssprung für mich.

Es war eigentlich das erste Spiel überhaupt, welches polygonale 3D-Modelle mit Texturen und dynamischer Beleuchtung umsetzte.

Seitdem ist eigentlich alles nur eine evolutionäre Entwicklung.Dito!
Quake wird oft als erstes "echtes" 3D-Spiel angesehen, obwohl diese Ehre eigentlich Descent zuzurechnen ist.

paul.muad.dib
2006-08-30, 12:14:54
Dito!
Quake wird oft als erstes "echtes" 3D-Spiel angesehen, obwohl diese Ehre eigentlich Descent zuzurechnen ist.

Vor allem, weil bei Descent der Begriff 3D-Spiel noch wörtlich zu nehmen ist...

Gast
2006-08-30, 12:46:10
http://www.youtube.com/watch?v=E9ICXG26U8Y

That is all material defender - prepare for DESCENT!

ravage
2006-08-30, 13:23:58
Puh...

Turok auf dem N64 fand ich echt schick als ich das zum ersten mal gesehen hab.
Scorched Planet als Extra-Super-Toll-Version, was bei meiner Matrox Mystique dabei lag, hatte mich damals echt begeistert.
Falcon 4.0 in 1600x1200 war auch der absolute Hammer.
Und natürlich Unreal, Farcry... öhm ja.

robbitop
2006-08-30, 13:52:50
Dito!
Quake wird oft als erstes "echtes" 3D-Spiel angesehen, obwohl diese Ehre eigentlich Descent zuzurechnen ist.
*läl* Ab wann ist denn bei dir ein Spiel "3D"?
IMO ist ein Spiel "3D", wenn die Modelle und die Geometrie aus Polygonen modeliert sind, statt nur aus unterschiedlichen BMPs zu bestehen und damit ein grobes "drehen" vorzugaukeln. Wenn man es so sieht, war StarFox und Stunts schon 3D.

Pflaumenmatsch
2006-08-30, 14:04:36
*läl* Ab wann ist denn bei dir ein Spiel "3D"?
IMO ist ein Spiel "3D", wenn die Modelle und die Geometrie aus Polygonen modeliert sind, statt nur aus unterschiedlichen BMPs zu bestehen und damit ein grobes "drehen" vorzugaukeln. Wenn man es so sieht, war StarFox und Stunts schon 3D.Mit Descent wurde aber erstmals in einem erfolgreichen Spiel die heutige Basis einer 3D-Pipeline realisiert: perspektivisch korrekte Transformation und Beleuchtung von texturierten Polygonen mittels Rasterisierung.

robbitop
2006-08-30, 14:13:14
Mit Descent wurde aber erstmals in einem erfolgreichen Spiel die heutige Basis einer 3D-Pipeline realisiert: perspektivisch korrekte Transformation und Beleuchtung von texturierten Polygonen mittels Rasterisierung.
Eine sehr eigene Definition von 3D Spielen.
Du meinst also gefilterte Texturen? Und oder die Kombination mehrer Texturlagen miteinander? Für etwas anderes ist eine 3D Pipe damals nicht gut gewesen. IIRC bot Descent keine bilinear gefilterten Texturen. Erst mit einem Patch für die Voodoo ging das. Und dann passt das auch auf deine Definition. Descent 1 konnte ich damals schon auf meinem 486 auf einer pseudo 3D Karte Spielen im VESA Mode. Da wurde garantiert nicht viel beschleunigt.
Und natürlich müssen bei Polygone, sofern eingesetzt, korrekt transformiert werden, das war schon immer so (auch bei Stunts).

Beleuchtung? Du meinst statische Beleuchtung im Sinne von Lightmaps? Das ist das simpelste überhaupt. Seltsame Definition, dann kann ich ja sagen ab Feature X (enviornment mapping, cube mapping ect) ist es erst 3D.

Tatsächlich waren schon Spiele mit Nutzung von Polygonen und Tiefeninformationen in 3 Dimensionen Spielbar.

Gast
2006-08-30, 14:18:02
Magic Carpet war auch extrem beeindruckend.
Allerdings war die Dreidimensionalität auf das Terrain und Gebäude beschränkt.

Gast
2006-08-30, 14:30:01
Eine sehr eigene Definition von 3D Spielen.
Du meinst also gefilterte Texturen? Und oder die Kombination mehrer Texturlagen miteinander?
Für etwas anderes ist eine 3D Pipe damals nicht gut gewesen. IIRC bot Descent keine bilinear gefilterten Texturen. Erst mit einem Patch für die Voodoo ging das. Und dann passt das auch auf deine Definition.Nö, sowas war dann später nur eine evolutionäre Erweiterung der Rasterisierung.

Descent 1 konnte ich damals schon auf meinem 486 auf einer pseudo 3D Karte Spielen im VESA Mode. Da wurde garantiert nicht viel beschleunigt.Da wurde noch alles von der CPU berechnet.

Und natürlich müssen bei Polygone, sofern eingesetzt, korrekt transformiert werden, das war schon immer so (auch bei Stunts).
Beleuchtung? Du meinst statische Beleuchtung im Sinne von Lightmaps? Das ist das simpelste überhaupt.Nein, es geht um die Echtzeitbeleuchtung über die Normale eines Polygons.

Seltsame Definition, dann kann ich ja sagen ab Feature X (enviornment mapping, cube mapping ect) ist es erst 3D.Nein, sowas sind alles Erweiterungen des Grundprinzips.

JoergH
2006-08-30, 14:30:29
1. C64 -> Wing-Commander (PC)
2. PoD (erstes Spiel mit 3dFX-Unterstützung)

robbitop
2006-08-30, 14:40:07
Sorry ich kann nicht erkennen, wo Descent sich sonderlich herausheben soll.

"Nutzung der 3D Pipeline" -> erst ab dem Voodoo Patch. Wie schon erwähnt, die 3D Pipeline konnte damals Texturen "kombinieren" (bsw lightmaps mit der Haupttextur oder mehrere Texturen miteinander). Ansonsten ist sie noch zur Filterung gut gewesen. Ich wüßte nicht, dass etwas davon in Descent 1 zum Einsatz gekommen ist (wie gesagt erst ab dem Voodoo Patch).

"Korrekte Transformation" -> eine 3D -> 2D Transformation ist seit dem es eine Tiefeninformation und Polygone gibt schon immer notwendig gewesen und wurde auch "korrekt" durchgeführt. Also kein Novum.

Über die Normale des Polygons? Das ist mathematisch unpräzise. Über die Normale des einzelnen Dreiecks, welche mit dem Lichtvektor zu einer pertubed Normale kombiniert wird, meinst du? IIRC kommt ein solches Verfahren erst mit mit DP-Mapping Jahre später zum Einsatz. In Descent und auch in der Zeit gab es IIRC keine dynamische Beleuchtung, daran war auch gar nicht zu denken. Die CPU hatte zu wenig Leistung und die Combiner waren noch viel zu rudimentär dazu.

Gast
2006-08-30, 14:57:49
Sorry ich kann nicht erkennen, wo Descent sich sonderlich herausheben soll.

"Nutzung der 3D Pipeline" -> erst ab dem Voodoo Patch. Wie schon erwähnt, die 3D Pipeline konnte damals Texturen "kombinieren" (bsw lightmaps mit der Haupttextur oder mehrere Texturen miteinander). Ansonsten ist sie noch zur Filterung gut gewesen. Ich wüßte nicht, dass etwas davon in Descent 1 zum Einsatz gekommen ist (wie gesagt erst ab dem Voodoo Patch).Da hast du ein falsches Verständniss vom Begriff "3D-Pipeline".
Das hat nichts damit zu tun ob ein 3D-Beschleuniger benutzt wird, oder nicht.
Man kann auch heute noch jedes Spiel über die CPU rendern lassen.

"Korrekte Transformation" -> eine 3D -> 2D Transformation ist seit dem es eine Tiefeninformation und Polygone gibt schon immer notwendig gewesen und wurde auch "korrekt" durchgeführt. Also kein Novum.Nein - es war nicht selbstverständlich dass perspektivisch korrekt gerechnet wurde.

Über die Normale des Polygons? Das ist mathematisch unpräzise. Über die Normale des einzelnen Dreiecks, welche mit dem Lichtvektor zu einer pertubed Normale kombiniert wird, meinst du? IIRC kommt ein solches Verfahren erst mit mit DP-Mapping Jahre später zum Einsatz. In Descent und auch in der Zeit gab es IIRC keine dynamische Beleuchtung, daran war auch gar nicht zu denken. Die CPU hatte zu wenig Leistung und die Combiner waren noch viel zu rudimentär dazu.Auch da verwechselst du etwas. Es geht dabei nicht um die Texturbezogene Beleuchtung, sondern um die punktbezogene Beleuchtung eines ganzen Polygons (flat shading, gouraud shading).

Jedenfalls war Descent das erste erfolgreiche Spiel welches auf Heimsystemen die genannten Verfahren konsequent für den Großteil der Spielwelt umsetzte.

RoKo
2006-08-30, 15:11:28
Descent brachte schon ein bißchen was neues. Das erste PC-Spiel mit richtiger, texturierter 3D-Grafik (also kein Raycaster) war aber Ultima Underworld.

Gast
2006-08-30, 15:27:05
Jo.
Allerdings wurde das bei Ultima Underworld ausschließlich für die Raumbegrenzung genutzt.

robbitop
2006-08-30, 15:42:50
Da hast du ein falsches Verständniss vom Begriff "3D-Pipeline".
So? Dann kläre mich bitte auf. :)


Das hat nichts damit zu tun ob ein 3D-Beschleuniger benutzt wird, oder nicht.
Man kann auch heute noch jedes Spiel über die CPU rendern lassen.
Das ist klar. Siehe MS Refrast.


Nein - es war nicht selbstverständlich dass perspektivisch korrekt gerechnet wurde.
Wie will man sonst mathematisch eine 3D -> 2D Transformation durchführen?


Auch da verwechselst du etwas. Es geht dabei nicht um die Texturbezogene Beleuchtung, sondern um die punktbezogene Beleuchtung eines ganzen Polygons (flat shading, gouraud shading).
Ok.


Jedenfalls war Descent das erste erfolgreiche Spiel welches auf Heimsystemen die genannten Verfahren konsequent für den Großteil der Spielwelt umsetzte.
Dann hast du deine eigene Definition für ein 3D-Spiel hiermit geschaffen. X-D

RavenTS
2006-08-30, 15:50:05
http://www.youtube.com/watch?v=E9ICXG26U8Y

That is all material defender - prepare for DESCENT!

Wie geil, dieses Youtube könnt man ja fast als Möglichkeit nutzen um die "nächste Generation der Komplettlösungen" zu erschaffen ;D

Topic: Unreal, kein Spiel hat mich sowohl von Grafik als auch Atmosphäre so nachhaltig begeistert..!

Gast
2006-08-30, 16:17:18
So? Dann kläre mich bitte auf. :)z.B. hat jedes 3D-API eine render pipeline. Diese hat aber nichts damit zu tun, ob Einzelschritte von spezieller Hardware, oder der CPU berechnet werden.

Wie will man sonst mathematisch eine 3D -> 2D Transformation durchführen?Viele Raycaster und Voxel Systeme projezierten mathematisch nicht korrekt.

Dann hast du deine eigene Definition für ein 3D-Spiel hiermit geschaffen. X-DHier hat niemand behauptet dass Descent dass erste 3D-Spiel gewesen sei. Es wurden die spezifischen Charakteristika genannt, die heute das Fundament für alle 3D-Spiele sind (Vertex-/Pixelprogramme, Filter usw. sind nur Erweiterungen).
Descent war auch meiner Meinung nach das erste erfolgreiche Spiel, welches dies für den Großteil der Spielszenierie (Umgebung, Gegner, der Avatar, etc.) nutzte.

Andre2779
2006-08-30, 16:28:07
Unreal 1, war zwar Grafisch das "Überspiel" jedoch hat Half Life 1 seinerzeit einfach einen Tick mehr spaß gemacht.

Crazy_Bon
2006-08-30, 16:30:10
Halo1 auf der Xbox. Die Grafik war zur damaliger Zeit fantastisch mit vielen technischen Raffinessen. Und wovor ich gestanden und zugeschaut habe, das runterpoltern kleinere Steine am Hang, wenn mann einen Fels beschoss. ;D

RoKo
2006-08-30, 17:14:18
Descent war auch meiner Meinung nach das erste erfolgreiche Spiel, welches dies für den Großteil der Spielszenierie (Umgebung, Gegner, der Avatar, etc.) nutzte.
Und etwas bereits von anderen Spielen bekanntes in größerem Umfang einzusetzen ist nur eine evolutionäre Erweiterung des Grundprinzips ;)

PHuV
2006-08-30, 17:32:16
Vor allem, weil bei Descent der Begriff 3D-Spiel noch wörtlich zu nehmen ist...

Einige Arbeitskollegen konnten es gar nichts spielen, weil ihnen immer schlecht wurde ;)

(+44)
2006-08-30, 17:42:14
Halo1 auf der Xbox. Die Grafik war zur damaliger Zeit fantastisch mit vielen technischen Raffinessen. Und wovor ich gestanden und zugeschaut habe, das runterpoltern kleinere Steine am Hang, wenn mann einen Fels beschoss. ;D

Absolutes Dito :)

KEFFER
2006-08-30, 17:58:53
Bei mir wars als ich meine Monster 3d zum ersten mal in Aktion sah also kurz nach dem Einbau der Karte, Pod installierte und begann es zu spielen.

Unübertroffen...

Cherubim
2006-08-30, 20:13:29
WOW effekte hardware:

- S3 VirgeDX auf TNT
- GeForce2 TI auf Radeon 9700Pro


WOW effekte spiele:

-unreal
-descent
-halflife
-unreal 2
-farcry

Morbid Angel
2006-08-30, 20:19:55
Vom NES auf die Playstation 1 vor rund 9 Jahren. Bei Ridge Racer 1 habe ich einfach nur gestaunt, da sah ich das erste mal 3D Grafik ;)

MarcWessels
2006-08-30, 21:16:44
IO (C64)
RVF Honda (Amiga)
StuntCarRacer (Amiga)
X-Out (Amiga)
Turrican 2 (Amiga)
F-Zero (SNES)
Axelay (SNES)
DOOM (PC)
Wing Commander 3 (PC)
NFS
Ridge Racer (PS)
POD
Unreal
Far Cry
DOOM III
PGR 3 (xBox360)
Fight Night 3 (xBox 360)
Halo 3 (Trailer)

Rygel
2006-08-30, 21:42:28
Quake 1 und als der 3dfx Opengl patch kam war damals klasse.
Heute ists immer noch super mit Tenebrae und Darkplaces.

Fusion_Power
2006-08-30, 22:47:18
Unreal1 1998 natürlich. Verglichen mit Half-Life (was für mich bis dato schon ziemlich gute grafik hatte)damals das Über-Spiel in Sachen Grafikeffekte.

Ähnliches zu der Zeit erlebte ich bei einer Demo zu "Forsaken". Lief super Flüssig dank Glide Optimierung auf meiner Vodoo2 und hatte wohl als eines der ersten Games damals "echte" Lichteffekte. Hat schon beeindruckt.

Raptor91
2006-08-30, 23:12:39
WOW HW: Von Voodoo3 auf Ati 8500 :biggrin:

WOW Game: NFS Porsche

Didi Bouzul
2006-08-30, 23:34:50
Ich vergaß zu erwähnen:

Die Introsequenz von Final Fantasy VII auf der PS1 (schön über die Anlage), ein unvergeßliches Erlebnis: Was für eine Grafik, was für ein Sound!!!

Doomtrain
2006-08-31, 11:22:16
1)Das erste mal bei Warcraft2 auf einem P133, da habe ich gedacht das kann doch nicht wahr sein!!!

2)Athlon1000. Als meine GeForce3 eingebaut habe und dann Serious Sam installiert habe, der wunderschöne Texturfilter war der Hammer!!!

3)Aquanox sah auf einer GeForce3, sah für mich schon fast Fotorealistisch aus...

4)UT 2003 auf einer Radeon 9700, der Wahnsinn, konnte mich gar nicht sattsehen...

5) FarCry Demo hat mich auch absolut umgehauen


Seit FarCry hatte nichts mehr diese Boa-Geil Effekt...

Finstermoor
2006-08-31, 11:28:08
hiho!

meine "karriere" begann auf dem atari 2600 und im rückblick gesehen gab es folgende grosse aha-erlebnisse:

1.) turrican 1 auf'm c64 (der sound und das scrolling)
2.) ambermoon auf'm amiga (erstmals scrollende 3d dungeons)
3.) doom 1 auf'm pc (so flüssiges und detailiertes 3d)
4.) unreal 1 auf'm pc (voodoo beschleunigte 3d grafik und diese aussenareale)
5.) far cry auf'm pc (dieser detailierte dschungel und die weitsicht)
6.) kameo auf der xbox360 (diese masse an gegnern und die detailierte umgebung)

von den genannten war aber unreal 1 mit ner voodoo der absolute überhammer!

so long, finster.

Killeralf
2006-08-31, 11:34:50
Quantensprung gabs für mich nur einen - 3dfx voodoo graphics. Der name des rennspiels, das meiner Orchid Righteous 3D beilag fällt mir partout nicht ein, aber P.O.D. und Tomb Raider 1 waren zwei weitere augenöffner. Nichts ist vergleichbar.

schoppi
2006-08-31, 11:35:16
Einige Arbeitskollegen konnten es gar nichts spielen, weil ihnen immer schlecht wurde ;)Mir wurde auch immer kotzübel...hatte ich bei keinem anderen Spiel so.

Monkey
2006-08-31, 11:44:00
Bei Ridge Racer 1 habe ich einfach nur gestaunt, da sah ich das erste mal 3D Grafik ;)

japp, als ich das erste video vom automatenspiel sah dachte ich nur " omg, DAS is der wahrheit!"
muss ende 93 oder 94 gewesen sein.


edit: und comanche 1, absolut geil. endlich richtige fette landschaften. ach ja, und das intro von birds of prey fuer den amiga, bin fast zusammengebrochen vor freude ;)

Gast
2006-08-31, 14:15:51
Und etwas bereits von anderen Spielen bekanntes in größerem Umfang einzusetzen ist nur eine evolutionäre Erweiterung des Grundprinzips ;)

Da streiten sich Prey-Fanboys mit Kennern von WIRKLICH innovativen Klassikern! Descent>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>Möchtegern-3D-Spiele

BTW, von wem ist die geniale Trailermusik von Descent2

Summoner
2006-08-31, 14:24:24
"Forsaken". Lief super Flüssig dank Glide Optimierung auf meiner Vodoo2 und hatte wohl als eines der ersten Games damals "echte" Lichteffekte. Hat schon beeindruckt.

Gibts heute ja gar nicht mehr, oh man, Schleichfahrt war auch son Kandidat. 20 Moghs um die Unterseestation jagen mit hollywoodmäßigem Sound

Cudgel
2006-08-31, 15:03:09
WOW Game: NFS Porsche

:up:

Genau das hat mir auch die Sprache verschlagen: Diese Landschaften! :eek:

Ansonsten:

Doom
RallyTrophy :D
Unreal2
Doom3
HL2
Crysis (to be confirmed :| )

Cudgel

Andre2779
2006-08-31, 15:36:37
Hl2
Unreal
Decent
Duke3D

MarcWessels
2006-08-31, 18:50:18
Quantensprung gabs für mich nur einen - 3dfx voodoo graphics. Der name des rennspiels, das meiner Orchid Righteous 3D beilag fällt mir partout nicht ein,"Fatal Racing"! ;)

Crafty
2006-08-31, 19:19:27
Damit meine ich, daß ihr vor einem Computer oder einer Konsole standet und dachtet "Du liebe Güte, diese Grafik gibts doch gar nicht. Bin ich jetzt im Himmel?"

Also ich hatte dieses Erlebnis, als ich zum ersten Mal vor einem Amiga stand, wobei das Spiel Defender of the Crown lief. Die Farbenpracht und die Auflösung haben mich schlichtweg aus den Socken gehauen. Zuvor habe ich jahrelang nur am C64'er gespielt. Für mich war der Wechsel vom C64'er auf den Amiga wie der Wechsel vom Schwarz-Weiß-Fernsehen auf Farbe.

Kein Generationswechsel danach konnte mehr dieses Gefühl bei mir hervorrufen. Selbst eine X-Box 360 auf einem HDTV-Bildschirm kann diese Begeisterung von damals nicht mehr wiederholen.

Und wie sieht es bei euch aus? Welcher Generationswechsel hinterließ bei euch einen so bleibenden Eindruck, daß er sich in seiner Intensität nicht mehr wiederholen ließ?

Hihi ;) Defender of the Crown auf dem Amiga hatte mich damals auch arg beindruckt.

Ansonsten : Unreal mit 3DFX(Sound/Grafik und vor allem die Musik war der knaller),sowieso Rebel Aussault........damals als grosser Starwars-Fan hinterliess es bei mir einen enormen Eindruck ;)

Nvidia5
2006-08-31, 19:46:07
Also von Voodoo3 2000 auf TNT2. WAr zwar kein Sprung. Dann von TNT2 auf Geforce MX 400. Jetzt kommt der Sprung. Von Geforce 2 MX 400 auf Geforce 6 6800gt.:biggrin: :eek:

Killeralf
2006-08-31, 20:16:55
"Fatal Racing"! ;)

Gracias. Der name war mir zwar auch unbekannt, aber so konnte ich zumindest den US-titel "Whiplash" ergooglen unter dem mir das spiel bekannt ist.

BananaJoe
2006-08-31, 20:38:11
Donkey Kong Country und Quake 1 und Unreal mit 3dfx power.. :D

Popeljoe
2006-08-31, 22:05:46
Wing Commander 1 auf nem 286 DX 16, ne absolute Offenbarung!!! *schwelg*
Bis Nachts um 3 gezockt.
Fast 20 Jahre her... ;(
P1

Mike1
2006-08-31, 22:23:12
HL2 vor 2wochen auf höchster grafik=)
Farcry fand ich auch umwerfend, trotz dem das ich es nur auf ner 9700pro gezoggt hab
oblivion hat bei mir nur ärger hervorgerufen

RMC
2006-08-31, 22:27:02
Also von Voodoo3 2000 auf TNT2.

So ähnlich wars bei mir mit meiner Voodoo Banshee auf eine Geforce256 (oder wars doch noch a TNT2...hm).

Hab damals European Air War bei mir gespielt auf besagter Banshee, habs dann bei einem Freund gespielt und bin aus dem Staunen nicht raus gekommen wie flüssig und glatt das bei dem aussah. Er meinte nur locker "das ist normal" während ich dort gestorben bin *gg*.

DavChrFen
2006-08-31, 23:47:48
Also die Siedler1 war das bei mir. Davor hatte ich bezüglich Graphik nur mäßige Spiele. Und bei Commanche1 hat es mir auch die Sprache verschlagen.

nemesiz
2006-09-01, 01:33:15
Wing Commander 1 auf nem 286 DX 16, ne absolute Offenbarung!!! *schwelg*
Bis Nachts um 3 gezockt.
Fast 20 Jahre her... ;(
P1

eh sorry aber auf nem 286 lief wing commander mit nichten

Don Vito
2006-09-01, 09:36:57
für mich war das damals vor mindestens 10 Jahren: Rise of the Robots

Popeljoe
2006-09-01, 10:29:07
eh sorry aber auf nem 286 lief wing commander mit nichten
Wing Commander 1 imo doch! (oder war es doch schon der 386 DX 40? :rolleyes: )
Aber ich werd noch mal meinen Kumpel fragen... :)
Edit: war wohl evtl. doch nen 386er...
http://www.wcnews.com/manuals.shtml
P1

josefYY
2006-09-01, 10:44:08
- Doom 1. Man hatte ich da Klötze gestaunt.
- Comanche. Das erste mal nicht eckige Landschaften in einem Simulator.
- Wing Commander 2.
- Quake I
- Die allerersten Bilder von Doom3 --> MacWorld-Video

HisN
2006-09-01, 12:08:56
Tomb Raider auf einer 3dfx Vodoo ... damals noch mit einem Pentium 200 ... war das ein Fest für die Augen :-) das erste mal keine Klötzchen-3D-Grafik mehr und schön smooth.

Mr.Postman
2006-09-01, 12:39:54
1992 habe ich viel Street Fighter gezockt. Dann habe ich bei einem Bekannten Art of Fighting auf dem NeoGeo gesehen, es war der Hammer - riesige Kämpfer + Zoomeffekte + geiler Sound.

1996 hat mich Super Mario 64 begeistert. Sich so frei bewegen zu können in diesen traumhaften Fantasywelten war echt genial.

GT3 auf der PS2 war auch ein echter Hammer. Das Spiel läuft mit den 60FPS super flüssig, man hatte gegenüber den 30FPS Dreamcast Racern ein völlig neues Fahrgefühl.

RSC2 auf der Xbox war grafisch ein Traum. 60FPS + AA + gute Weitsicht + ein Haufen Streckendetails, einfach genial.

Die Ego-Shooter fand ich früher grafisch sehr minderwertig. Erst mit Quake3 und UT + diverse Mods wurde mein Interesse geweckt.

Mr. Lolman
2006-09-01, 13:29:10
Also von Voodoo3 2000 auf TNT2. WAr zwar kein Sprung.

sondern eher ein downgrade... :|

Gast
2006-09-01, 13:37:05
Ultima Underworld auf meinem 386 SX-25. Ich hatte meinen Hauptspeicher dafür extra auf gigantische 2 MB aufgerüstet. Bei dem Game hatte ich das Gefühl selbst durch den Dungeon zu streifen.

Jasch
2006-09-01, 14:44:58
eh sorry aber auf nem 286 lief wing commander mit nichten

aber mit Sicherheit lief das hab es selber gespielt auf meinem(steht noch auf dem boden 286 AT 12MHz)
Wc2 ging auch ruckelte aber manchmal schon.

Unterschied war ab 386 konnte man ems(evtl. wars auch xms) nutzen,da sah man dann im cockpit den steuerknueppel und beim funken gesichter im Boardcomputer.

hatte damals sogar nen prog zum ems emulieren auf 286, das ruckelte dann aber schon gehoerig.

Rooter
2006-09-01, 15:51:36
Für mich in dieser Reihenfolge :

- Turrican-Trilogie aufm C64
- Doom 1 :O
- Quake 1 aber eher technisch als optisch (Real3D, Client-Server Konzept ect.)
- Doom 3 :O

Und auf der PlayStation ganz klar Gran Turismo 1 ! Als ich davon auf der Demo-CD, die der Konsole beilag, einen Film sah sagte ich noch grossspurig zu meinem Kumpel "das ist niemals Echtzeit, das ist bestimmt aus dem Introvideo" blablub... Ich wurde dann eines Besseren belehrt... :D

MfG
Rooter

Popeljoe
2006-09-01, 16:15:39
aber mit Sicherheit lief das hab es selber gespielt auf meinem(steht noch auf dem boden 286 AT 12MHz)
Wc2 ging auch ruckelte aber manchmal schon.

Unterschied war ab 386 konnte man ems(evtl. wars auch xms) nutzen,da sah man dann im cockpit den steuerknueppel und beim funken gesichter im Boardcomputer.

hatte damals sogar nen prog zum ems emulieren auf 286, das ruckelte dann aber schon gehoerig.
Na siehste! ;)
Der von meinem Kumpel war damals ein echter Renn-286er eben DX 16 mit 1MB Ram! Das Game lief damals sogar imo recht flüssig (oder was ich damals für flüssig hielt). Die EMS Emus waren grausam!!!!:rolleyes:
Aber WC2 haben wir dann mit seinem 386 DX 40 gezockt.
Mein Kumpel hatte damals echt immer die Höllenrechner!!! :D
Ich hab eher mal ne gebrauchte GraKa von ihm erhalten, z.B. seine VoodooII als er auf TNT2 umgestiegen ist. Damit wurde dann Freespace 1 und 2 gedaddelt: supergeile Games!
Dagegen kannst du Freelancer echt knicken: scheiß Mousesteuerung!!!! :P
P1

Pirx
2006-09-01, 23:21:05
Also ich hab auch WC2 auf meinem Vobis 286-16 mit 1MB RAM gespielt, später sogar mit Sound (Soundblaster).;D

Gummikuh
2006-09-02, 00:17:52
Auf dem C64 gabs auch gute Games, aber grafisch umhauen konnten die noch net undedingt.

-X-Wing bzw. X-Wing vs. Tie Fighter war cool
-Magic Carpet
-Flying Circus

War alles noch in der Dos Ära mit nem i486 DX50, später P75

Mit meinem K6-200 MMX (wurde vor ein paar Tagen raktiviert - und geht noch :wink: )

-Blade Runner (das Game war einfach der Hammer damals)
-Voodoo 1 Games (z.B. European Air War, Unreal, Forsaken, WC 3 (kein Klo))

-Commandos (diese vielen Details)
-C&C 3
-Operation Flashpoint
-Medal of Honor Alied Assault
-Far Cry
-Half Life 2 (nur Steam kotzt mich an)
-Oblivion

Der_Donnervogel
2006-09-02, 02:11:54
Also Spiele wo mich nur die Grafik aus den Socken gehauen hat kann ich jetzt nicht (mehr) sagen, da es auch zum Teil schon zu lang her ist und die Spiele auch abseits der Grafik sehr gut waren. Aber hier mal eine Liste der wichtigsten:

Siedler 1 (Amiga)
Die Grafik war detailverliebt und überall die netten Animationen. Ich hätte bevor ich es selber gesehen habe, gar nicht gedacht, daß das am Amiga 500 technisch überhaupt möglich wäre.

Unreal 1 (PC/Voodoo 1)
Kann mich dem nur anschließen was andere schon gesagt haben. Als ich in den ersten Außenbereich gekommen bin ... :eek:

Irgendwie nicht ganz hierher paßt Diablo 2. Da war es weniger die Ingame-Grafik als die erstklassigen Zwischensequenzen die mich begeistert haben. Damals einfach genial und auch jetzt immer noch schön zum anschauen.

nemesiz
2006-09-02, 04:09:39
War alles noch in der Dos Ära mit nem i486 DX50, später P75


-Blade Runner (das Game war einfach der Hammer damals)


DX 50? Auch so ein seltenes ding ergattert?

Blade Runner rockte... geile Stimmung dieses Adventure

3dfx Voodoo5 5500
2006-09-02, 11:16:29
Bei mir der Grafikunterschied als ich auf meinem ersten Rechner 1998 mit ner S3 VirgeDX und dem PII 266MHz Need for Speed 3 spielte und mir dann im Januar 1999 die Diamond Monster Fusion kaufte und das Spiel mit 3Dfx- (später dann 3dfx) beschleunigung spielte.

Ansonsten der Sprung von Banshee auf Voodoo3 Velocity bei Half-Life (es ruckelte bei 1024er im Gegensatz zur Banshee gar nicht mehr trotz bloß 8MB Ram,

der Sprung auf Geforce3 Ti200.

Der folgende Schritt auf die Ti4200 kann man unter Ulk verbuchen...aus Trotz machte ich den Salto rückwärts und kaufte mir ne Voodoo5 und nen Duron 750 (statt 1700+ und Geforce4) und war von dem was die Karte leistete auch sehr begeistert.

Der Sprung von dort zum XPM@2600MHz mit Radeon 9800Pro war dann nochmal gewaltig (alles auf dem Epox 8k3a+ (heiliges Board ;))

Nunja die X800XT-PE samt A64 2800+ war eher ein Technik- statt Geschwindigkeitsupgrade.

Aber bisher lief alles drauf.

.

(del)
2006-09-02, 14:46:08
Ich hab ne Menge "Quantensprünge" miterlebt aber der mit Abstand größte war der von einer 2 MB Mach64 zu einer Voodoo2 12 MB. Da hab ich erst mal meine Kinnlade suchen müssen, wie ich das erste mal G-Police und Unreal gestartet habe. =)

bluey
2006-09-02, 17:07:31
Wing Commander 5 hat mich mit meiner ollen Monster3D grafisch vom Hocker gerissen :D Selbst heute spiele ich es noch gerne und empfinde die Grafik als sehr gut.

Später Shenmue auf der Dreamcast hat mich wirklich beeindruckt. War wirklich eine schöne Kombination zwischen Texturen und Polygone.

Don Vito
2006-09-03, 00:49:06
mein krassester Sprung war es als ich in meinen 500er Amiga ei9ne Turbokarte mit 68030er Prozzi und Co-Prozzi einbaute mit je 50Mhz dazu 32 Mb Fastram 2Mb Chipram und eine Picasso2 (Zorro 2Slot) Grafikkarte eingebaut hatte und die Spiele in 800x600 zockte sogar mit 1024x768

Das war so als ob du in einen Golf einen Ferrarimotor einbaust

Peicy
2006-09-03, 00:54:04
Da gibts nur eins...das war als ich das erste mal die Doom 3 alpha live gesehen habe. Sowas von omg habe ich nie wieder erlebt, ich dachte "rendersequenz? Ne man kann da ja rumlaufen und ballern omfg!!!111" ;D
Ich habe Stundenlang Wände angestarrt und Monster mit der Taschenlampe angestrahlt um mir diese revolutionären Effekte anzusehen. (Kein Witz, jede Textur wurde einzeln aus allen Winkeln betrachtet)

Cubitus
2006-09-03, 00:55:37
mein krassester Sprung war es als ich in meinen 500er Amiga ei9ne Turbokarte mit 68030er Prozzi und Co-Prozzi einbaute mit je 50Mhz dazu 32 Mb Fastram 2Mb Chipram und eine Picasso2 (Zorro 2Slot) Grafikkarte eingebaut hatte und die Spiele in 800x600 zockte sogar mit 1024x768

Das war so als ob du in einen Golf einen Ferrarimotor einbaust

kann mich an die tollen Blizzard Karten von Phase5 erinnern!
so ein Teil(Blizzard 1230IV) ist noch in meinem 1200er verbaut!
da gabs die dann mit dem 60er noch, war aber schweine teuer!
die Picassos´ allerdings auch!

Graphisch war dadurch
Alien Breed 3D2 ein Reißer
Nemec IV
Wendatta 21060.

Beim PC:
Doom
Duke3Dmit ner Hercules Dynamite 128 2 Mb Version
und Quake

Far Cry@Geforce 5950 Ultra
Oblivion@X1900XT

Rebell
2006-09-03, 01:06:29
Duke Nukem Zero Hour & 007 Goldeneye @ N64 + Expansions Pack ;)

Max Payne 1 @ Geforce2MX 400
FarCry Demo @ 9800pro

und paar Klassiker ala Doom, Heretic, Hexen, Wolfenstein etc.

Don Vito
2006-09-03, 01:56:30
kann mich an die tollen Blizzard Karten von Phase5 erinnern!
so ein Teil(Blizzard 1230IV) ist noch in meinem 1200er verbaut!
da gabs die dann mit dem 60er noch, war aber schweine teuer!
die Picassos´ allerdings auch!

Graphisch war dadurch
Alien Breed 3D2 ein Reißer
Nemec IV
Wendatta 21060.

Beim PC:
Doom
Duke3Dmit ner Hercules Dynamite 128 2 Mb Version
und Quake

Far Cry@Geforce 5950 Ultra
Oblivion@X1900XT

Gab ja noch die ultimative Steigerung zur 060er.
Hatte selbst die Ehre diese Hammerkarte in meinem Amiga 500 mit Zorroerweiterungsplatine zu testen ( Daugtherboard hatte den Turbokartenslot des 2000ers)
und zwar die PowerPC-Karte mit satten 200Mhz.... Das war dann die reinste Hölle mit 128Mb Ram.
Wie gesagt nur getestet war mir damals dann doch etwas zu teuer das Teil

elianda
2006-09-03, 12:44:34
eh sorry aber auf nem 286 lief wing commander mit nichten

Aus dem WC1 manual:
You must have at least 640K RAM to play Wing Commander. [...] 583000 [free] bytes are required for full music.
[...]
Memory beyond 640K can be allocated as "expanded memory" which is used to provide extra graphics and sound.

d.h. WCI ist ein 286er Spiel. EMS gabs entweder per Steckkarte fuer den 286er oder per XMS zu EMS Wandlung mit EMM386.SYS bzw. aequivalenten Programmen auf einem 386er.

Durch die performance auf dem 286er hat sich dann jedoch schnell das Sprichwort gebildet: Origin entwickelt heute Spiele fuer Rechner von morgen...

Vermutlich war Wing Commander eines der Spiele, die viele bewogen hat von 286er auf 386er umzusteigen. Immerhin ist der reine CPU performance Sprung bei gleicher MHz etwa 2.5 -> 4 MIPS

Quelle: http://homepage.virgin.net/roy.longbottom/mips.htm#anchorIntel2

Slikslak
2006-09-03, 13:09:18
von der mx 440 bin ich auf die 7900Gx2 gekommen!!
von nem sempron 2400 auf C2D 6600!!

Riesig was??;D

Gast
2006-09-04, 00:49:41
-Daytona USA Automat
Die Grafik! Der riesige Bildschirm! Das Force Feedback! Das Ding habe ich ohne Ende mit Münzen gefüttert.
-Descent mit VR-Helm
Nur einmal kurz auf einer Messe angetestet aber nie vergessen. Ob das wirklich Spaß machte lag aber auch zum Großteil am Eingabegerät. Mit dem Gravis Phoenix wars jedenfalls traumhaft.

Es gab eine Menge kleinerer Aha-Effekte, aber bei den beiden schlug mir echt die Kinnlade bis zum Erdmittelpunkt durch.

Melkor
2006-09-04, 09:09:27
S3 Triov 64+ (2MB) -> Diamond Monster 3D II 12MB

das alles in einem P166MMX mit 32MB Ram....

Sonyfreak
2006-09-04, 13:31:17
- Grafiksprung PS1 auf PS2: als ich zum ersten Mal Dead or Alive 2 gespielt habe, lief mir glaub ich Sabber aus dem Mund :biggrin:

- Gran Turismo 3: vorher nur PS1 Spiele gespielt und dann dieser Traum...bei Trial Mountain wo die Sonnenstrahlen oben durch das Blätterdach fallen oder auf der regennassen Nachtstrecke - da war die Welt noch in Ordnung

- Far Cry: das Wasser, die Vegetation, das erste HDR-Video....

- Half Life 2: Zum ersten Mal sah ich ein Video zu dem Spiel beim Saturn, und da fiel mir wirklich die Kinnlade nach unten. Bei diesem Spiel habe und hatte ich das erste Mal das Gefühl, in einer authentischen Welt zu sein.

- Killzone PS3 Trailer: Auch wenn es sich möglicherweise nicht auf der PS3 realisieren lässt, war ich da wirklich begeistert.

- zukünftig möglicherweise Crysis: Die Bilder die ich bis jetzt davon gesehen habe, sehen einfach nur atemberaubend aus.

mfg.

Sonyfreak

Das Flugzeug
2006-09-04, 13:52:53
Ultima Underworld:

http://www.cescg.org/CESCG-2000/MHadwiger/figure1.gif

Und dann die Demo von Duke Nukem 3D.

PS: Soul Calibur auf Dreamcast war auch noch so ein Erlebnis!

sanni
2006-09-04, 14:32:40
Perfect Dark auf dem N64 :) Super Lichteffekte für damals

Gast
2006-09-04, 14:43:04
Ultima Underworld:

http://www.cescg.org/CESCG-2000/MHadwiger/figure1.gif

.......
Hast du das wirklich selber gespielt? Ich hätte dich jünger geschätzt (nicht negativ gemeint). Da sieht man wieder, dass man nicht von den Posts auf die Menschen dahinter schließen sollte.

Das Flugzeug
2006-09-04, 14:45:00
Hast du das wirklich selber gespielt? Ich hätte dich jünger geschätzt (nicht negativ gemeint). Da sieht man wieder, dass man nicht von den Posts auf die Menschen dahinter schließen sollte.
Jepp, klar hab' ich das gezockt. Hatte von den Feuer-Pythas in den Lavakanälen Albträume....

Gast
2006-09-04, 14:49:52
Jepp, klar hab' ich das gezockt. Hatte von den Feuer-Pythas in den Lavakanälen Albträume....
Ich bin im ersten Level ganz nach oben gerannt und durch die Wasserstelle ins 3. Level gefallen. Erst viele Schweißausbrüche später war ich wieder zurück in Level 1. :biggrin: Save/Reload war damals noch nicht so ausgeprägt. Das Spielerlebnis wesentlich intensiver. Lag natürlich auch daran, dass alles neu und faszinierend war.

Gast
2006-09-04, 22:48:01
als ich das erste mal inne spiel"o"thek gelatscht bin (c64 zuhause)
ende 80er

Deathcrush
2006-09-05, 00:23:21
Doom 1
Strike Commander (wa doch das erste Game wo Gouraud Shading eingesetzt wurde, oder ?)
Unreal

SamLombardo
2006-09-05, 20:54:37
Project X aufm Amiga. Davon konnten PC User damals nur trämen. Ebenso von Stardust. (kennt die eigentlich noch jemand?)

Auf dem PC hatte ich richtige Grafik Wow Erlebnisse mit den ersten Voodoo Karten. Turok 3dfx Oder Hexen2 war einfach nur :eek: .

Ansonsten natürlich das schon oft genannte Unreal, Far Cry und zuletzt Kameo und Tomb Raider Legend auf der 360 (das ist echtes next gen!)

Gruß Sam

Raff
2006-09-05, 22:33:09
Donkey Kong Country auf dem guten alten SNES. Ich hatte damals zwar kaum Peilung von Grafik, aber irgendwie (oder gerade deswegen) hat's mir die Kinnlade schon nach unten gehauen. Nach Super Mario Kart und World war das echt mal was Neues. Richtig plastisch, super Animationen ... einfach unglaublich. Stunt Race FX hatte bei mir einen ähnlichen Effekt, da es das erste 3D-Spiel war, an dem ich Hand anlegen konnte. 1998 schließlich Super Mario 64, das ich als eigentlich größten Quantensprung in meiner Spielkarriere sehe. Wenn man mit etwas Ahnung von der Materie noch derart vom Hocker gehauen werden kann, dann hat das etwas zu bedeuten! Was für ein Spielgefühl! :eek:

Später kam dann Zelda: Ocarina of Time, welches Ende 1998 in allen belangen State-of-the-Art war. Dann natürlich Unreal, aber erst beim Wechsel von Riva 128 ZX auf V3 3000 in 1600x1200, anno 1999. =) Im gleichen Jahr Outcast, das auf seine Art einfach fantastische Optik (auch heute) hat. Der nächste "Quantensprung" kam erst 2004 mit der FarCry-Demo. Wow! Diese Insel vor einem, die Weitsicht, das Wasser ... genial.

Perfect Dark auf dem N64 :) Super Lichteffekte für damals

Bei dem Spiel sind IMO vor allem die Animationen herausragend. Das heißt, wenn es mal nicht mit 15 Fps vor sich hinruckelt ... ;)

MfG,
Raff

P.S: Sind ja doch ganz schön viele AHAs geworden. Nun, mittlerweile haut mich so schnell nichts mehr um ... leider.

DrFreaK666
2006-09-06, 12:03:03
Lionhead - Amiga
Ultima Underworld - PC
Battle Arena Toshinden - PSX
POD - PC (mit Voodoo 1)
Unreal - PC (Voodoo 1)
Ultima 9 - PC (Voodoo 5)
Shen Mue - Dreamcast
Soul Calibur - Dreamcast
Far Cry - PC (Radeon 9700Pro)

Silvir
2006-09-06, 14:14:31
Mein erster grafischer Quantensprung waren sicherlich Games, die den Hercules-monochrome-Modus unterstützten...720x348, da konnte der CGA-Modus trotz 2 weiterer Farben einpacken. Fragt mich aber bitte nicht nach Namen...

Dann kam irgendwann das VGA-Set (Karte und Monitor), und...da waren Farben!!! CGA mal aussen vor gelassen, aber insbesondere einige Textadventures hatten erstklassige handgemalte Hintergrundgrafiken (sorcerer get all the girls, death gate,...).

Was ich nicht verstehe, ist, dass so viele hier Castle W*lfenstein, Doom, Ultima Underworld,... nennen. Grafisch (nicht technisch) fand ich die damals überhaupt nicht beeindruckend, eher etrem pixelig dank 320x200. Bei der geringen Auflösung waren meiner Meinung nach, die pseudo 3D Spiele ala eye of the beholder, lands of lore grafisch wesentlich besser umgesetzt (aber das ist wahrscheinlich Geschmacksache).

Von den neueren Sachen gehören für mich aber auch auf jedenfall Doom3 und Farcry zu den Quantensprüngen (sicherlich auch dank einer Aufrüstung der Grafikkarte).

Gast
2006-09-06, 15:33:50
Project X aufm Amiga. Davon konnten PC User damals nur trämen. Ebenso von Stardust. (kennt die eigentlich noch jemand?)
Gruß Sam

Und Konsoleros haben drüber gelacht. Ja so ist das mit den vielen Plattformen

Dr. Troy
2006-09-06, 15:40:24
Hallo,
also bei mir war es auch das Erlebnis Unreal 1+2 in Kombination mit einer Vodoo 1+2. Das war einfach ein unglaublicher Sprung. Auch empfand ich damals den Sprung NES zu SNES ( Streetfighter 2 :biggrin: ) gigantisch.

Gruß Dr. Troy

Edit : Und natürlich irgendso ein Formel 1 Spiel auf meinem Atari ST. Da konnte der Amiga imo echt nicht gegen anstinken. War eigentlich schon geil der Atari ( seiner Zeit voraus ? ), hat sich leider nicht durchgesetzt.

PHuV
2006-09-06, 16:41:22
Zitat von Gast
Damit meine ich, daß ihr vor einem Computer oder einer Konsole standet und dachtet "Du liebe Güte, diese Grafik gibts doch gar nicht. Bin ich jetzt im Himmel?"

Also ich hatte dieses Erlebnis, als ich zum ersten Mal vor einem Amiga stand, wobei das Spiel Defender of the Crown lief. Die Farbenpracht und die Auflösung haben mich schlichtweg aus den Socken gehauen. Zuvor habe ich jahrelang nur am C64'er gespielt. Für mich war der Wechsel vom C64'er auf den Amiga wie der Wechsel vom Schwarz-Weiß-Fernsehen auf Farbe.


Hihi ;) Defender of the Crown auf dem Amiga hatte mich damals auch arg beindruckt.


Ich bekomme heute noch Gänsehaut, wenn ich die Titelmusik von Defender of the Crown höre.

Master3
2006-09-06, 16:50:00
So richtig krass fand ich den Unterschied wo ich das erste mal an einer PS1 Destruction Derby 1995 oder 1996 spielen konnte. Davor hatte ich nur meine NES Spiele.
Ein paar Jahre später hatte ich dann mal Destrution Derby 2 oder 3 gespielt und dachte wie schlecht sieht das denn aufeinmal aus. Schon krass wie man sich daran gewöhnt.
Als das N64 raus kam hatte ich im Kaufhaus Mario gesehen, das fand ich auch sehr beeindruckend.

Auf den PC hat mich eigentlich nicht wirklich was "extrem" beeindruckt. Weil die Entwicklung nur allmählich voranschritt und es viel mehr Zwischenschritte gab, als auf Konsolen.
Wobei wohl Far Cry und Doom3 grafisch mir am Besten gefallen haben.

MarcWessels
2006-09-09, 21:29:03
Und Konsoleros haben drüber gelacht. Ja so ist das mit den vielen PlattformenWarum? Es gab auf dem Amiga zu der Zeit viele tolle Spiele, die es so auf Konsolen nicht gab.

Gasthaus
2006-09-09, 22:15:15
Eines davon war bei mir Sonic2 auf DC,weil ich mit allem gerechnet habe nur nicht mit pfeilschnellen 60fps.Das hat kurzzeitig mein Hirn auser Kraft gesetzt als ich die ersten Sekunden das Teil gezockt habe.

Auch VirtuaRacing auf der IMA93 in Frankfurt war ein Meilenstein für mich.

Hmm,beim 32Player Galaxian³ von Namco werden naturgemäss bei jedem Zocker ne menge Glückshormone ausgeschüttet.Leider nur in Tokyo:(

Doch ein Quantesprung anderer Art werde ich nie vergessen,als sich die Glastüren der erstbesten Spielhalle in Japan offneten war ich sprichwörtlich gelähmt von diesem Anblick(sozusagen der Grahl eines jeden Arcade-Fan).Ich war hoffnungslos überfordert und wusste nicht was ich als erstes zocken sollte;schliesslich kams garnicht dazu vor lauter boah und ahhh:)

Bullit
2006-09-10, 14:04:30
Warum? Es gab auf dem Amiga zu der Zeit viele tolle Spiele, die es so auf Konsolen nicht gab.

Aber keine Schmups

Bullit
2006-09-10, 14:11:23
Jetzt bin ichs nochmal, Beispiel wäre Super Probotector/Contra Alien Rebels.
2 Spieler simultan mit Mode7Rotation.
Aufm Amiga gabs schon gute Arcadegames, doch kamen die nicht an die SNES-Titel ran, Megadrive hatte ich nicht

Colin MacLaren
2006-09-10, 16:17:22
Hexen II mit einer Voodoo anstatt im Software-Modus. Ich dachte damals "Das ist sowas von dreidimensional, das kann man ja fast anfassen!" ;)

Cypress
2006-09-10, 17:14:57
als ich 1998 eine voodoo2 mit 12mb gekauft hatte und dann zum ersten mal unreal in einer noch nie dagewesenen pracht bewundern konnte :crazy:.

BrannigansLaw
2006-09-10, 23:15:44
Unreal Tournament´99 nach meinem Umstieg von der PSX auf PC. Das Game sieht auch heute noch super aus, finde ich.

pordox
2006-09-11, 10:40:31
Bei mir war's auch Unreal, es wurde schon öfters über den sogenannten "Unreal-Effekt" gesprochen :)

Ich weiss auch noch wie es mich bei Descent fast vom Stuhl gerissen hat. 3d, alles 3d, woah und dann noch diese coolen Videos am Ende eines Levels ;)

DeusExMachina
2006-09-11, 12:55:27
Aber keine Schmups

es gab massig gute Ballerspiele für den Amiga *hust*

Apydia um nur eines zu nennen. Die Turrican-Teile (auch wenn das ja eher Jump'n'Shoots sind) waren auch alle grafisch und sountechnisch genial :)

Gast
2006-09-11, 15:25:57
'Virus' war recht cool. Eins meiner erster ausgefüllten Dreiecks-3D Spiele neben Sentinel, Tower of Babel, Starglider2, Elite,StuntCarRacer. Da waren vielleicht 13fps drin

MarcWessels
2006-09-11, 17:53:24
als ich 1998 eine voodoo2 mit 12mb gekauft hatte und dann zum ersten mal unreal in einer noch nie dagewesenen pracht bewundern konnte :crazy:.Dazu passend: "Voodoo 2 SLI" - anderthalb Jahre lang mit 3D-beschleunigter Grafik in 640x480 gespielt und dann auf einmal wie wahnwitzige Auflösung von 1024x768! :eek:

Aprospos "UT99": Ich hab' gestaunt, als ich zum ersten Mal mit den hochauflösenden S3TC-Texturen spielte. :)


es gab massig gute Ballerspiele für den Amiga *hust*

Apydia um nur eines zu nennen. Die Turrican-Teile (auch wenn das ja eher Jump'n'Shoots sind) waren auch alle grafisch und sountechnisch genial :)Nicht zu vergessen "X-Out" - ein audiovisueller Hochgenuss.


Aufm Amiga gabs schon gute Arcadegames, doch kamen die nicht an die SNES-Titel ran,Das stimmt so nicht - ich hatte beides parallel und genauso, wie es auf dem Amiga Titel wie "Turrican 2" gab', hatte das SNES z.B. "F-Zero".

BTW war "Super Turrican" leider nicht so gut wie "T1" oder "T2" auf dem Amiga aber auf jeden Fall besser als "Turrican 3", denn das war scheiße.

eXe222
2006-09-11, 18:07:27
Für mich persönlich war die erste Partie Unreal Tournament (99) überwältigend, nachdem wir zuvor immer Duke3d und c+c1/2 auf lans exzessiv gezockt haben.

Da hat sich einiges getan..diese Grafik.. diese action.. diese maps.. einfach geil!
Wobei natürlich nix an die coolness von Duke rankommt. ;)

Ich war richtig neidisch auf meinen Kumpel mit seinem "spitzen" pc für damalige verhältnisse, der als einziges ruckelfrei zocken konnte.

Seither ging es zwar auch bergauf grafisch.. aber wie ich finde recht überschaubar.. schritt für schritt..

so long, greetz

Gast
2006-09-11, 19:28:31
Bei mir 1996 Virtua Fighter 3 Arcade. War schon immens seiner Zeit voraus.

Gasthaus
2006-09-13, 22:34:42
es gab massig gute Ballerspiele für den Amiga *hust*

Apydia um nur eines zu nennen. Die Turrican-Teile (auch wenn das ja eher Jump'n'Shoots sind) waren auch alle grafisch und sountechnisch genial :)

X-OUT,Z-Out,BloodMoney,Menace,SWIV,Xenon2 und dieser geniale Vertikal-shooter(2Player)der mal auf der Planetenoberfläche und unterirdisch gespielt hat dessen Name mir leider nicht mehr einfällt.

MarcWessels
2006-09-13, 22:35:52
Battle Squadron :)

Gasthaus
2006-09-13, 22:39:38
Battle Squadron :)

Yeah,vielen vielen Dank für die sofortige und treffende interpretation meiner Gedanken:)

Gabs später auch auf MegaDrive,doch das Amiga-Original hatte klar den besseren Sound und mehr Farben Onscreen wenn ich mich nicht täusche.

Gasthaus
2006-09-13, 22:42:03
Irgendwie hab ich grad die Titelmelodie von Swiv in der Birne...Amiga-Sound war seiner Zeit mind. fünf Jahre voraus.

MarcWessels
2006-09-13, 23:48:41
Das stimmt - soundtechnisch war der Ami ne Offenbarung. :)

Bullit
2006-09-14, 15:13:39
BTW war "Super Turrican" leider nicht so gut wie "T1" oder "T2" auf dem Amiga aber auf jeden Fall besser als "Turrican 3", denn das war scheiße.
T3 ging an mir auch vorbei, obwohls technisch ja sehr gut war. Aber T2 ist natürlich A-Referenz, Rockn'Roll, Spherical. Auf SNES hab ich keine Amiga-Spiele gespielt, das hatte ich nach dem A. Begeistert hat mich dort ein Street Fighter II Turbo, Axelay oder Donkey Kong Country, dagegen kam leider kein Amiga JnR wie Fire&Ice ran, Rainbow Islands höchstens.

MarcWessels
2006-09-14, 18:00:06
Das find ich SM World besser. :D

Palpatin
2006-09-14, 21:52:43
Forsaken auf der Voodoo 1.

nomad
2006-09-14, 23:22:33
ich habe letztens ein ingame video von einem offroad spiel für die playstation 3 gesehen(fragt mich net wie das heisst).also das ist echt der hammer:eek:
sieht wirklich krass aus.

MarcWessels
2006-09-14, 23:25:11
Rendered within Specs? ;)

Tobe1701
2006-09-15, 04:47:50
Doom auf nem 486er und später dann XWing/Tie Fighter auf nem Pentium. Holy crap ;)

Ansonsten kann ich mich an Sprünge nicht so recht erinnern da ich immer alles gelesen/angesehen/gezockt habe was mir in Punkto Games in Reichweite kam. Als herausragend muß ich dennoch Zelda:Links Awakening für den GB (ja, den original GAME BOY) nennen, das erste 4Mbit ;) Modul. Technisch einfach eine Meisterleistung, ganz großes Kino.

Und da ichs gerade im Thread lese, Descent @ CeBit 199x? Mit solchen iGlasses oder wie das hieß, einer Moni-Brille, und dazu 2 geilen Joysticks an einer fetten Kiste. Boah da konnte einem schlecht werden so flott ging das ab....was für Zeiten :)

GraueZelle
2006-09-15, 13:11:31
Hallo,

Resident Evil4 auf dem GC in Gegensatz zu Resident Evil1 auf der Playstation. Einfach nur schön. Bin am Anfang im Dorf einfach nur so rumgerannt und hab mir alles angeschaut...

Gast
2006-09-15, 14:40:02
Stimmt das, das es bei der GC-RE4-Version richtige Echtzeit-Gewitter-Beleuchtung gibt im Gegensatz zur PS2?

Gast
2006-09-17, 02:16:02
Und da ichs gerade im Thread lese, Descent @ CeBit 199x? Mit solchen iGlasses oder wie das hieß, einer Moni-Brille, und dazu 2 geilen Joysticks an einer fetten Kiste. Boah da konnte einem schlecht werden so flott ging das ab....was für Zeiten :)War eine kleinere Messe, nicht die Cebit, aber ja, es waren die iGlasses. Sowas von Hammergeil :O
Wenn solche Dinger doch nur endlich bezahlbar würden mit vernünftigen Auflösungen...
Was die für die Immersion bringen sieht man ja schon daran, daß in der Betaphase von System Shock jemand gar nicht mitbekommen hatte, daß der iGlasses-Prototyp auf seinem Kopf brannte :ulol:
Könnte aber auch an System Shock gelegen haben, absolutes Ausnahmespiel :D

Tobe1701
2006-09-17, 02:57:57
Descent und Doom sind glaube ich die einzigen Spiele die ich nur mit Originaltexturen spielen würde. An den ersten Descent-Teil kam IMO kein Nachfolger mehr ran, das mal in ner vernünftigen XP-lauffähigen Version und Originalmodus...

Annator
2006-09-17, 12:18:54
Spontan fällt mir P.O.D.ein,was auf einer 3dfx Karte superb aussah.
Descent faszinierte mich auch,ebenso wie Destruction Derby auf der PS1.
Die letzten zwei Jahre habe ich mich eher sattgesehen nach High-End Grafik.Jetzt steht der Spielspaß wieder im Vordergrund und bin net mehr so der Grafikfeti wie früher :wink:

Bei mir war es auch P.O.D und Quake 1 mit meiner ersten 3dfx Karte. Ich fand das so berauschend wie alles so glatt und schön aussah. :D

Mystery
2006-09-17, 14:18:50
Da gibts mehrere :)

-Doom 1 auf dem frisch gekauften 486er, hab ich damals aber nicht so wahrgenommen, nur rückblickend weiß ich heute wie wahnsinnig fasziniert ich von dem Game aufgrund der "3D" Grafik war
-Diablo1, die Grafik war für damalige Zeiten einfach brilliant
-pod mit der gerade gekauften Voodoo1
-SoulEdge auf der PlayStation (wobei damals FinalFantasyVII Kaufgrund für das System war)
-DeusEx > finde ich heute noch extrem gut. mag technisch nicht das maß der dinge sein, erzeugt aber eine (bis heute nicht erreichte) glaubwürdige atmosphäre die nur mit protziger grafik nie erzeugt werden kann
-Doom3, war einfach mal was komplett anderes

Früher, zu C64/8Bit Konsolen Zeiten hat mich Grafik nicht wirklich gejuckt.
Das kam dann erst langsam mit dem 486er und dem SNES.
Seit einigen Jahren hat es sich wieder gelegt und Grafik geht mir ziemlich am Arsch vorbei.

Tobe1701
2006-09-17, 14:51:24
Da gibts mehrere :)

-Doom 1 auf dem frisch gekauften 486er, hab ich damals aber nicht so wahrgenommen, nur rückblickend weiß ich heute wie wahnsinnig fasziniert ich von dem Game aufgrund der "3D" Grafik war
Und sicher auch vom Speed. Auf nem guten 486er ging das Ding ab wie ein Rennschnitzel :eek:

schmalhans
2006-09-17, 20:18:29
Ganz klar Splinter Cell 1 2001 auf der Xbox. So eine Grafik hat mir wirklich die Kinnlade runterhängen lassen. Ich war wirklich total erstaunt von den Licht/Schatteneffekten. kann mich da noch gut dran erinnern.

Gast
2006-09-19, 10:01:49
Stimmt das, das es bei der GC-RE4-Version richtige Echtzeit-Gewitter-Beleuchtung gibt im Gegensatz zur PS2?

Richtig. Deswegen habe ich mir eine Konsole zugelegt als ich Resi4 gesehen habe dachte ich daran wie man mit alter Hardware jeden PC verblassen lassen kann! OMG. Die Trollkämpfe mit dem Gewitter usw. oder dieser Feueraum mit dem Lava im schloss mit diesen riesen Drachenstatuen. OMG! Bisher am PC nichts vergleichbares gesehen. Hoffentlich kommt Resi4 PC bald!

piepre
2006-09-19, 12:25:02
Wing Commander
Wolf3D: hui, FPS-Ansicht
Quake1: plötzlich waren die Gegner in 3D
Quake3: plötzlich gab es wirklich runde Säulen etc.
Doom3: schöne Licht-Schattenspiele und detailierte Creaturen

WhiteVelvet
2006-09-19, 16:40:51
Ungewöhnlich, aber wahr: EF2000 ohne 3dfx und dann EF2000 mit 3dfx :)

Dj-Atzy
2006-09-19, 19:39:00
Wie bei vielen: die Far Cry Demo. Bin da echt mal ne minute mit dem mund offen gestanden und hab ne gänsehaut gehabt.

Solche Wassereffekte hatte ich noch nie gesehen. Hat zwar böse geruckelt aber das war mir erstmal wurscht ;D

Unreal Tournament 2003 hat mir damals auch sehr gut gefallen.

Das Flugzeug
2006-09-20, 13:21:26
Yager war auch noch so ein Fall!

http://www.ixbt.com/video/itogi-video/pics/yager/yager_gffx5200_1.jpg

http://www.abecedaher.cz/db_data/0000005791/0000005791_s16.jpg

ecko_complex
2006-09-21, 07:47:59
1. Ridge Racer (PSX) - "Echte 3D Grafik...WOW"
2. Shenmue (DC) - "Eine unglaublich authentische Spielewelt"
3. Metropolis Street Racer (DC) - "Eine unglaublich authentische Rennwelt"
4. Far Cry (PC) - "Noch Fragen?"

Demogod
2006-09-21, 14:15:38
definitiv unreal 1999 auf meinem 250mhz 604e mac mit ner normalen pc voodoo1 für 95mark und irgendwelchen mac treibern. der hammer. auch ut99 sieht mit ner voodoo karte besser und schärfer aus als in rave (mac),opengl oder direct3d.
heute rennt man ja durch alle shooter durch als wenn man nur noch 10 minuten am rechner sitzen könnte deswegen kann ich nen freund von mir verstehen der alles nur gecheatet spielt. da kannste dir einfach mal die zeit nehmen alles angucken und muss nicht erstmal monter killen oder so.
das war bei unreal sehr schön gelöst. wenig gegner und die dezente atmo musik.

nach unreal kam dann marathon 1 von bungie. 2 und infinity hab ich noch nicht gespielt weil ich das mit dem open source port nicht gebacken bekomme.
dann kam quake 2 mit ner geflashten voodoo3 2000 und den mesa gl treibern. da kamen ein paar 3dfx treiber versionen bxx-b13 und dann lief alles wie auch zb carmageddon 1 und 2 wunderbar.

DeutscherHerold
2006-09-21, 23:06:35
unreal war sicher eines meiner "wow" spiele
half life hatsich ebenfalls eingeprägt
und natürlich Need for Speed ! 3dfx power :D

MonTanA
2006-09-22, 10:37:27
Kann mich noch gut daran erinnern. Hatte eine längere Zock-Pause hinter mir. Dann kam ein Kumpel mit ner PS1 vorbei und wir zockten RidgeRacer. Das war ein derbe Wow-Effekt, hatte bis dato noch keine so schnelle und hübsche 3D-Grafik gesehen.

Detritus
2006-09-22, 13:21:14
Doom 1 auf meinem 286er.

danach dann WipeOut auf Playstation bei einem Kumpel.

Dann DiscWorld 2 (wer von Adventures mit 320x240er Auflösung wie MonkeyIsland 1+2 und Discworld 1 auf 640x480 in DW2 umsteigt, ist davon begeistert)

Dann Forsaken.

Dann kam lange nix mehr was mich voll vom Hocker gehauen hat bis zur HL2-HDR-Demo.

Ach ja, ein aktuelles Erlebnis: hab vor einigen Wochen Diablo2 wiederentdeckt und vorgestern im 3.Rechner meine vor urzeiten gekaufte aber nie getestete Voodoo2 eingebaut: Diablo2 mit Glide ist unglaublich hübsch im Vergleich zu DirectDraw und D3D...(vllt. kann zeckensacks glidewrapper das auch so gut; jedenfalls hab ich auf meiner 6800GT mit dem wrapper kein so schönes Bild wie mit der Voodoo2)

Hucke
2006-09-22, 14:36:44
Wolfenstein 3D weil eines der ersten '3D' Spiele
Doom 1 nochmal einen draufgelegt nach Wolf3D
Descent erstes echtes 3D
Quake 1 erstes echtes 3D mit anspruchsvolleren Models und einfach anderer Spieltyp als Descent
Unreal auch hier das große Wow Erlebnis dank genialer Außenwelt
Quake 3 die Welt wird rund, und einfach sagenhafter Spielspaß
FarCry Südsee Feeling, einfach unglaublich
Doom 3 Plastische Welt, geniale Grafik und alles aus einem Guss

pordox
2006-09-22, 17:50:11
Ahja, Forsaken und Incoming waren die doch lange Zeit die heissesten Grafikbretter die man kannte. Sahen vor allem auf der TNT2 (hatte die billige PCI Vanta :D) in 32 Bit sehr sehr geil aus! Waren (technisch gesehen) imo wichtige Spiele (und das von Rage folgende Expendable wurde auch für etliche Benchmarks missbraucht, extrem gute Effekte).

Zool
2006-09-22, 19:42:15
Ahja, Forsaken und Incoming waren die doch lange Zeit die heissesten Grafikbretter die man kannte. Sahen vor allem auf der TNT2 (hatte die billige PCI Vanta :D) in 32 Bit sehr sehr geil aus! Waren (technisch gesehen) imo wichtige Spiele (und das von Rage folgende Expendable wurde auch für etliche Benchmarks missbraucht, extrem gute Effekte).

Wie grausam hat denn das geruckelt? Der Vanta hatte doch nur ein kastriertes 64Bit-Memorysystem. Mein TNT-M64 war selbst übertaktes zu langsam in 32Bit für Incoming in 640x480.

Raff
2006-09-22, 23:53:11
Die Spiele brauchten kein 32 Bit. Mit einer Voodoo fuhr man @ 16 (22) Bit damals schon deutlich schneller und praktisch genauso schön. :)

MfG,
Raff

DrFreaK666
2006-09-23, 12:52:38
Die Spiele brauchten kein 32 Bit. Mit einer Voodoo fuhr man @ 16 (22) Bit damals schon deutlich schneller und praktisch genauso schön. :)

MfG,
Raff

Also Forsaken und Incoming erschienen gabs es afaik noch keine V3, oder?
Bei Forsaken auf jeden Fall. Da war gerade die G200 aktuell

pordox
2006-09-23, 19:39:48
Wie grausam hat denn das geruckelt? Der Vanta hatte doch nur ein kastriertes 64Bit-Memorysystem. Mein TNT-M64 war selbst übertaktes zu langsam in 32Bit für Incoming in 640x480.
Ich kann mich nicht erinnern dass es geruckelt hatte :) ist aber auch schon ein paar Jahre her. Mein damaliger PC steht immer noch im Schrank, ich könnts nochmals testen :D

THEaaron
2006-09-23, 19:59:03
Half-Life 1 von einer TNT2 ULTRA -> 3DFX Karte.
Auf einmal gab es Spiegelungen auf den Helmen O_O (auch wenn sie nur gefaked waren)

Gab sicherlich noch größere Sprünge, aber dieser ist mir grade in den Sinn gekommen.

Gast
2006-09-24, 00:14:21
Die Spiele brauchten kein 32 Bit. Mit einer Voodoo fuhr man @ 16 (22) Bit damals schon deutlich schneller und praktisch genauso schön. :)Deutlich schneller mit dem 22bit Regeintrag war das nicht mehr so wirklich. Und die Nebel waren in Unreal nicht so sauber wie auf einer TNT2. Sonst aber alles Tutti. Recihte auf jeden Fall. Hätte damals Glide nie im Leben gegen DirectX getauscht :up:

robbitop
2006-09-24, 01:59:06
Wie grausam hat denn das geruckelt? Der Vanta hatte doch nur ein kastriertes 64Bit-Memorysystem. Mein TNT-M64 war selbst übertaktes zu langsam in 32Bit für Incoming in 640x480.
Die Spiele waren Anno98. Meine riva128 stellte beide in 800x600 flüssig dar.

Hucke
2006-09-24, 02:40:36
Die Spiele waren Anno98. Meine riva128 stellte beide in 800x600 flüssig dar.

Der Knackpunkt dürfte hier das 32 Bit Rendering sein. Mit meiner TNT2 Maxi Gamer Trullala lieft Quake 3 auch nicht sauber mit 32 Bit. Teilweise hübsch und spielbar, aber mit Effekten gings dann steil bergab. Und so wars eigentich auch bei so ziemlich allen anderen Spielen an die ich mich erinnern kann. Die 32 Bit konnte man mMn erst mit ner GeForce 1 nutzen.

krypt
2006-09-26, 17:35:38
Für mich waren es folgende Titel, welche mich am meisten beeindruckten in chronologischer Reihenfolge:

-irgend ein Chessmaster Titel in welchem die Figuren animiert waren ( hat mich damals sehr beeindruckt auf nem 486er Sys)
-TestDrive (486er)
-A10 Tank Bomber(486er)
-Wing Commander (p1 oder 2)
-Ultima Underworld (p2)
-Unreal (p3)
-Quake3 (athlon xp)
-Doom3 (opteron)
-Battlefield 2 (opteron)

Edit: habe Wipeout auf der PS1 vergessen

Raff
2006-09-26, 23:13:45
Die 32 Bit konnte man mMn erst mit ner GeForce 1 nutzen.

Und da auch erst mit der DDR-Version. ;)

MfG,
Raff

Gast
2006-09-27, 00:00:21
:uponder: Rebel Assault! Hatte sowas filmartiges vorher unter DOS nie gesehen...

Ja, bei mir war es auch Rebel Assault und die ersten Erlebnisse mit einer Voodoo 2 Grafikkarte.

Ich glaube diese 2 Meilensteine waren der größte Quantensprung in der Computerspielegeschichte.


Ich habe einen PC übrigens seit 1989.
Vor Rebel Assault gab es zwar auch immer tolle neue Grafikeffekte und Bilder, aber die waren eher evolutionär anstatt Revolutionär.
Schließlich habe ich gleich mit einer VGA Karte angefangen und da ging alles sowieso mit 256 Farben und einer Schrittweisen steigerung der Auflösung.

Wirklich beeindruckend war also erst Rebel Assault.

Danach gab es zwar immer bessere und vor allem echte 3d
Spiele wie Duke Nukem 3d oder Wing Commander 3 sowieo eine Steigerung der Auflösung.

Aber der nächste große Quantensprung kam erst mit den 3d Karten und da habe ich meine ersten Erfahrungen mit einer Voodoo 2 gemacht.

Danach gab es wieder nur evolutionäre Schritte.
Far Cry war ganz nett, war aber auch abzusehen
und daher nicht so weltbewegend.

Da war Doom 3 schon beeindruckender mit den Echtzeitschatten.
Aber auch nur im allerersten Preview Video von John Carmack bei dem er die neuen Pixel Shader der Geforce 3 vorstellte.
Danach hat man sich daran gewöhnt.

Gast
2006-09-27, 06:47:40
Quake 1 erstes echtes 3D mit anspruchsvolleren Models und einfach anderer Spieltyp als Descent*Hust* Terminator Future Shock
OK, kennt kaum wer, kam aber früher und hatte schon Fahrzeuge und war eigentlich der erste moderne Egoshooter. Aus Einzelspielersicht war es übrigens wesentlich abwechslungsreicher (IMHO auch weit besser) als Quake.

Gast
2006-09-27, 12:14:12
*Hust* Terminator Future Shock
OK, kennt kaum wer, kam aber früher und hatte schon Fahrzeuge und war eigentlich der erste moderne Egoshooter. Aus Einzelspielersicht war es übrigens wesentlich abwechslungsreicher (IMHO auch weit besser) als Quake.

Doch ich kenne es.
Habe immer gerne die Demo gespielt.

Für die Vollversion hatte ich damals leider kein Geld.

wankman
2006-10-02, 19:22:20
Mario 64
zusammen mit der damals revolutionären steuerung mein
erstes "so muss sich 3D anfühlen und aussehen" erlebnis

CEO
2006-10-04, 16:45:05
Ich bekomme immer noch eine Gänsehaut wenn ich den Anfang mit dem Kameraflug höre begleitet mit dieser tollen Melodie.

Gast
2006-10-06, 00:13:27
doom 3 diese lich schatten effekte und stimmung war einfach nur geil.....und natürlich far cry die insel.....wahnsinn...und zum schuss noch turock....

Gast
2006-10-07, 10:38:01
Der nintendo 64 allgemein und das spiel was mich am meisten faszinierte war
TUROK! war einfach nur hammer mit den dino animationen und wie man die ballern konnte damals ach wie schoen :)

Wurstblinker
2006-10-08, 01:20:30
Okay, ich will auch mal:

C-64: Armalyte... was da auf dem Bildschirm los war, unglaublich!

Amiga: Shadow of the Beast I... Neben der Grafik auch die geniale Musik.

PC: Hm.... Doom II (hatte erst nen PC nach Doom I)... und dann die 3dfx Voodoo I beschleunigten Anfänge wie Quake / Tomb Raider.... 60 frames, der Hammer :-).

Gast
2006-10-11, 14:08:28
siedler 2 - pc

mario kart - snes

gran turismo - ps1

half life - pc

smugglers run - ps2

gran turismo 3 - ps2

kamao - xbox 360

pgr3 - xbox360



wenn man nicht jede scheiß entwicklung gleich haben muss, ergeben sich alle paar jahre solche wow erlebnisse.

xenomat
2006-10-12, 09:14:45
Ich denk das war damals der Schritt von Saturn/PS1 zu einem PC mit 3D-Beschleuniger (alles plötzlich so weich und ohne Clipping usw... *g*). Half Life 1 und Unreal haben mich sehr fasziniert damals.

Und 2D gewusel fasziniert mich auch immer wieder.. spielt mal DoDonpachi auf MAME, was der 68000 mit 16MHz da leistet ist der Hammer!

GUNDAM
2006-10-12, 10:22:12
1994 der Super Gameboy, auf einmal waren alle GameBoy Spiele in Farbe, was man zuvor ja noch nicht kannte :)

Rogue
2006-10-18, 10:40:07
Ca. ein halbes Jahr vor Release der Playstation 1 hatte Namco "Ridge Racer" in die Spielhallen gebracht. Das dort eingesetzte "System11" war nahezu identisch mit der PS1.

Bis zu dieser Zeit waren wir alle SNES , bestenfals Neo Geo 16bit und non-3D Grafik gewöhnt. Als ich Ridge Racer zum erstenmal sah bin ich blass geworden und hatte 5 Minuten lang den Mund offen stehen. Der Automat war aber auch genial ;)

eightyfive
2006-10-18, 12:49:40
Als ich 1997 meine Diamond Monster bekam und Games wie Turok und Quake 2 in ihrer vollen Pracht erstrahlen lassen konnte ;)

Rogue
2006-10-18, 13:04:30
Achja , als ich zum ersten mal Half-Life habe laufen sehen is mir auch ziemlich der Kiefer runtergeklappt. Beim Intro war ich sprachlos.

Basti_1985
2006-10-18, 18:52:47
Ich habe nicht nur ein Erlebnis gehabt, also ich könnte es nicht irgendwie differenzieren und sagen, das war das größte, von daher liste ich mal auf.
Auf dem SNES war wohl Super Mario World so ein Spiel, was für mich erstmal so ein riesen Quantensprung- Erlebnis war. Vorher noch am Atari gespielt, war da auf einmal so ein Spiel, was unvergleichlich hochauflösend schien und tolle Farben und Figuren beinhaltete. In den Spiel hat man sich auch graphisch sicher verliebt - zumindestens zu der Zeit. Hab ich zusammen mit dem SNES bekommen. (mancher von euch erging es ähnlich, nehme ich an ^^)

Weis nicht ob es schon genannt wurde, aber auf dem N64 war es wohl Super Mario 64. Man dachte so, ja endlich geht es ins 3D Zeitalter.^^ Den eigentlichen Quantensprung habe ich dann aber wohl bei Goldeneye zum ersten mal gespürt.
Schön erkennbare Gesichter und Modells, recht gute Waffenballistik, nenn ichs mal, fast kein Nebel (N64 = Nebelmaschine mit rotem Nebellicht !), detaillierte große Level und wirklich ein super gestalteter Explosionseffekt. Dazu dann eben dieses sehr geile Spielgefühl, eben arcadelastig. Goldeneye 007 auf dem N64 war graphisch zu der Zeit schon sehr weit.
Das war auch so ein Spiel, was seltsamerweise wohl jeder Konsolenspieler gekannt hat ...

Auf dem PC hat bei bei mir wohl Unreal 1 so ein Erlebnis hervorgerufen, man waren das freie Welten, hat man sich so gedacht. ^^ Dazu dann diese tollen Texturen, die wenigstens mit Abstand noch scharf waren und dann wenigstens mit dem feinen Netz der Detailed Textures auch bei Dichte noch ganz passabel aussahen. Dazu dann natürlich noch diese ganzen tollen Spezialeffekte.

Rogue
2006-10-19, 09:55:33
OH ja Unreal 1 war auch eine absolute Sensation. Die Anfangsdemo wo man um dieses Schloß herumfliegt kann sich heute noch sehen lassen.

Goldeneye 007 hab ich heute noch. Mit Freunden beinahe jeden Sonntag mehrere Stunden Multiplayer gespielt.
Im Single hab ichs derart extrem betrieben bis ich alle super harten Geheimlevel geknackt hatte, Savegame mit Titel "007" ist immernoch auf dem Modul ;)

Basti_1985
2006-10-19, 22:27:11
OH ja Unreal 1 war auch eine absolute Sensation. Die Anfangsdemo wo man um dieses Schloß herumfliegt kann sich heute noch sehen lassen.

Goldeneye 007 hab ich heute noch. Mit Freunden beinahe jeden Sonntag mehrere Stunden Multiplayer gespielt.
Im Single hab ichs derart extrem betrieben bis ich alle super harten Geheimlevel geknackt hatte, Savegame mit Titel "007" ist immernoch auf dem Modul ;)

Hehe, ich weis noch, wie "aufgeregt" ich war, das Aztekenlevel sehen zu wollen. Da hat ichs endlich und siehe an, dass Level bot allerlei Leckerbissen wie ungewöhnlich gut aufgelöste Texturen und ein riesen Raketensilo mit samt Kontrollstation.
Das Spiel hat sich vor allem durch seine sehr krassen Level bezahlt gemacht. Bei Wikipedia lässt sich lesen, dass man nur 4 Millionen in das Spiel steckte, aber über 230 Mill. kassierte.
Die GoldeneyeEngine war wohl objektiv gesehen die beste ShooterEngine für das N64. Man hat später schwer getönt, dass man diese bei PD optimiert hätte, doch meinte man mit optimieren wohl eher, dass man die vorhandene Engine über Gebühr ausgedehnt hat - sprich alles mögliche wohl aus den Effekt-Topf gezogen hat und so Ruckler in Kauf genommen hat. Gerade wenn man dann die kontinuierliche Framerate vergleicht, kommt man schnell auf den Verdacht, dass man die Engine nur quantitativ um Effekte und Auflösung erweitert hat.
PD spielte sich bei weitem nicht so flüssig wie Goldeneye. Ganz im Gegenteil. Das Spiel war in manchen Momenten kaum erträglich.
Von der TurokEngine möchte ich gar nicht erst reden. Das dauerwährende Ruckeln war eine große Zumutung. Ich kennen keinen, der besonders glücklich über die sagen wir mal 15 Fps im Kampf war. Die Effekte&Texturen waren ganz schön, die Performance nicht.

Multiplayer am N64 war wirklich nur was für die ganz harten Cracks. :)
Zu zweit bei geteilten Bildschirm in 320x240 px Auflösung bei Goldeneye 007. KULT !
Ich glaub wir haben sogar mal den 4er Modus versucht. ;D
Das war dann ziemlich schlimm. Da holt selbst ein großer Fernseher nix mehr raus, weil die Auflösung nun so gering ist.
Da verlässt keiner den Raum ohne tränende Augen !
Richtig krass war Library, Complex, Caves und Temple. ^^
Der Nachfolger konnte das mit seinen Extras nicht ausgleichen. Die Atmosphäre hat einfach bei dem Spiel gestimmt. Dieser Thrill war schon nice, besonders wenn man den Radar ausgemacht hat. ^^

Rogue
2006-10-20, 09:54:53
Wir haben GoldenEye auf nem 82er Röhren TV zu viert gespielt und das verdammt oft.

Das ging so weit in die Extreme das man ohne sich explizit auf das Bildviertel seiner Kollegen zu konzentrieren genau wusste wo die standen und das bei der Miniauflösung und so gut wie kaum vorhandenen Texturen !!
Jahre später frag ich mich selbst im Singleplayer Modus wie man in diesem unscharfen Grafikbrei irgendwas erkennen kann ;)

Goines
2006-10-20, 15:47:24
eine der coolsten grafischen erfahrungen war einmal Descent I hiermit (http://www.mindflux.com.au/products/iis/vfx1.html) spielen zu können.

Dazu noch der motion-tracker der deine Kopfbewegungen ins game übersetzt hat, es war einfach nur geil.
Die Gegner schwebten frei im Raum man hätte theoretisch hinter sie "greifen" können.

Klar die Auflösung war grottig und schlechter als bei meinem damaligem system zuhause, aber dieses Gefühl da wirklich durch die gegend zu fliegen war unglaublich.
Wäre zu cool wenn solche Systeme wiederkommen mit den heute möglichen auflösungen bei so kleinen Displays und der vielfach besser gewordenen Grafik wäre das der Hammer.

derpinguin
2006-10-23, 20:27:23
mag sich seltsam anhören, aber der sprung von 1500mhz, 512mb ram und ner 9600 auf meinen jetzigen hat auch einige boah ey effekte gehabt.

Shaitaana
2006-11-08, 11:24:25
Quake 1
-
Final Fantasy 7
-
Half Life-
-
FarCry
-
Doom 3 (irgendwie die Atmosphäre und Grafik war genial)

Santini
2006-11-23, 13:42:13
ich hatte so en Erlebnis bei Super Mario Land 2: 6 Golden Coins und
Donkey Kong Country

auf dem Gameboy wohlgemerkt:biggrin:

Fezi
2006-12-02, 22:46:38
Das Nintendo64 Video welches vor dem Launch veröffentlicht wurde, ich hab es mir bestimmt 50 mal angeschaut :) kannte nur die snes grafik zuvor und alte pc spiele.. war so überwältigt :D

Leonidas
2007-01-15, 11:36:41
Forsaken. Zuerst die Demo zähflüssig in 2D angesehen und dann das gleiche superrasant und mit tollen Effekten in 3D unter einer Voodoo1. Ein extremer Quantensprung.

sei laut
2007-01-15, 13:54:10
Vom Spielgeschehen her Gothic 2.. doch von der Grafik alleine.. schwierig.

Wenn ich so recht überlege, war es Siedler 3. Die grafischen Details hat man damals in anderen noch suchen können. Spielerisch kam es vielleicht nicht an Siedler 2 ran, doch grafisch war es für die damalige Zeit top.

ollix
2007-01-15, 14:23:22
Doom
Unreal 1 auf Voodoo
Ultima IX (Sichtweite!)

derguru
2007-01-15, 15:26:54
mein größten WOW-effekt hatte ich damals bei unreal 1.
ich hatte nur eine ati rage 8mb karte glaube ich ,weis auch nit mehr genau aber dann hatte ich es mal beim kumpel gesehen der eine voodoo 2 hatte und omg das war echt ein quantensprung und zack am nächsten tag mir eine voodoo banshee oder wie die heist gekauft:)

seit unreal hält sich aber der WOW-effekt sehr im rahmen leider:)
ich seh schon bin nicht der einzige:)))

Gast
2007-01-15, 16:00:34
zusaetzlich zu den immer wiederkehrenden titeln wie unreal (voodoo1), hl, etc
fallen mir 2 nichtgenannte ein.
einmal indy jones 4 (486 dx2) sowie ein recht unbekanntes, dessen name mir bis vor 2 wochen entfallen war, es aber wieder auftauchte zufaelligerweise in der liste der downloadbaren sega mega drive spiele fürs nintendo wii:
gunstar heroes , solche flüssigen animationen bei der anzahl an bitmaps in der geschwindigkeit, noch nie gesehn bis dahin

Rumbah
2007-01-15, 16:20:04
Chrono Trigger mit tollen Zaubereffekten und Palettenrotation
Mario64
und auf jeden Fall Wind Waker. Das Spiel gefällt mir heute immer noch (grafisch) unheimlich gut. Da macht schon das zugucken Spaß.

czuk
2007-01-15, 16:39:34
Ich hatte einige Wow-Effekte.
Turrican - geniale Grafik und *hüstel* Sprachausgabe auf dem C-64
Mail Order Monsters - das Spiel war so vielfältig und man konnte so viele Dinge tun
Airborne Ranger - das war für mich der erste taktische Egoshooter, wenn auch 3rd Person view.
Champions of Krynn - mein erstes richtiges RPG damals auf dem C64 auf 5 Disketten. Dieses ausgeklügelte Regelwerk war für mich einfach nur Wow. Ich konnte kein Wort englisch, das Spiel war in englisch und ich hab es dennoch irgendwie vor 18 Jahren geschafft ;)
Stellar 7 - weil ich dort zum ersten mal klare Sprachausgabe auf dem PC hörte
Battlezone 3D - Wahnsinnsgrafik und enormer Tiefgang auf ner Voodoo1
Operation Flashpoint - einfach weil die Sichtweite und die Spieler Freiheit der Hammer war
Gothic 1 - die tolle Interaktion mit den NPCs und die gute Wildlife-AI

Homy
2007-01-15, 17:22:31
habe bei nem Kumpel 1994 Doom und Comanche gesehen und war von beiden gleichermassen überwältigt, was dann letztlich auch der Grund für den Kauf des 1. PCs war...

Slipknot79
2007-01-15, 18:23:02
Da gabs mehrere oO

Wolfenstein 3D
Doom1+2 (Auch wenn der Quantensprung von 1 auf 2 nicht groß war, aber ich sah beide Teile als ein Ganzes.)
Descent 2 auf 3dfx Voodoo1 :)
Quake 1

Gast07
2007-01-15, 18:41:51
Ich kam vom Amiga und viele Spiele gingen so (ende 1993) man sah die 256Farben und war schön und im Gegensatz zum Amiga auch wieder nicht.....

Ich weiß nicht ob ich da schon Wolf3D gesehen hatte (dummes, odes und langweiliges etwas) - aber als ich Doom 1 empfohlen bekam (war da noch sehr skeptisch) war ich berauscht - Doom war damals DER Quantensprung.
Es stimmte einfach allles.

UND: Second Reality von der Future Crew!
Genialer Sound , genial Grafik!

Tipp: Doom (und viele ältere 3D shooter) gibt es GL Portierungen (mal in Wiki suchen) > damit macht es heute auch noch richtig Spass!

Ich las hier etwas von 3dfx und uh, ah!
Kann ich so nicht erwiedern: als ich meine kaufte, gab es sogut wie keine Spiele dafür eines der wenigen war Quake mit Patch - und da war es hauptsächlich die Filterung die die Grafik erträglicher machte - großartige Neuerungen sah man leider noch nicht.

Aber ich muss auch zustimmen Unreal war damals dann auch ein weiters Heilight - sound und bilmmäßig ;)

BAGZZlash
2007-01-15, 23:08:17
Bei wir war's ähnlich wie bei vielen anderen:

Turrican 2 auf'm C64
DooM
Quake1 (VooDoo)
Unreal
FarCry

Gast
2007-01-16, 00:15:01
Unreal

ich kam aus dem staunen nicht mehr raus als ich es gezockt habe. Ein Quantensprung der Grafikengine für damalige verhältnisse.

embryon
2007-01-16, 01:05:48
Also bei mir wars Wolfenstein und danach Doom.
Nicht zu vergessen eben die Demos der Future Crew und Triton.
Bei den neueren Games empfand ich Farcry als Quantensprung.
Schön zu sehen das hier einige noch die guten alten Demos kennen ;)

clerfayt
2007-01-16, 01:19:55
Der erste Meilenstein war für mich definitiv der Umstieg von Spielen á la "Sir Lancelot", "Chuckie Egg" und ähnlichen Scheußlichkeiten auf dem Schneider CPC 464 (mit Grünmonitor!) meines Bruders auf "Elite" und das legendäre "Zarch" bzw. die Lander-Demo auf dem Acorn Archimedes ("Virus" auf Amiga), s.a. http://en.wikipedia.org/wiki/Zarch. "Elite" lief schon damals in superflüssiger 3D-Polygongrafik auf dem Archimedes und sah richtig gut aus. Mit einer ähnlichen Engine wie "Zarch" kamen noch Spiele wie "Air Supremacy" und "Conqueror" (Panzersimulation).

Ein Unterschied wie Tag und Nacht, krasser gings (für mich) nicht. Wobei die Steuerung von Zarch die Hölle war - ich habs nie geschafft, sie zu meistern, so daß es eigentlich mehr eine spielbare Grafikdemo war. =)

Das war 1991. Danach haben mich noch Indy4 auf dem Amiga und Rebel Assault auf PC fasziniert. Und das erste Mal ein Spiel mit einer Monster3D-Karte laufen zu sehen bei einem Kumpel... bilineare Filterung, endlich "glatte" Texturen! :D

Und das erste FIFA Soccer in Iso-3D, nachdem es bis dahin irgendwie nur Fußballspiele gab, bei denen das Feld von der Seite oder von oben gezeigt wurde.

Alles danach erscheint mir jetzt eigentlich nur als logische Fortsetzung, mit Ausnahme des Aufkommens von FSAA und AF, was schon eine unglaubliche Verbesserung des Grafikdarstellung gebracht hat.

pala04
2007-01-16, 09:10:34
Also fuer mich war es ganz eindeutig Quake 1 auf einer 3dfx Voodookarte, als es klack gemacht hat, war ich hin und weg.

3dfx waren damals meine Helden. :biggrin:

Man muss sich den Quantensprung von den Doom-Kloetzchen zur ersten wirklichen 3d - Darstellung von Quake 1 ohne flimmern mal vorstellen.

Heute sind 3d-Spiele selbstverstaendlich, aber damals in den 90zigern war es ein aussergewoehnliches Erlebnis.

Danke Carmack und 3dfx. :massa::massa::massa:

gruss
pala04

ollix
2007-01-16, 12:27:09
Bevor ich vergesse: Monkey Island 1. Zuvor ist man immer nur durch farbarme EGA Welten gezogen. Als ich das erste mal diese schönen und liebvoll gepixelten VGA Bildern gesehen habe, kam ich aus dem Staunen kaum noch raus und bin zu Beginn immer nur rumgelaufen und habe mir die ganzen Details angeschaut :)

Vader
2007-01-16, 12:45:21
Hi,

bei mir war es TombRaider 1, da ich es zuerst nur Original gespielt habe und den 3DFX Patch erst später bekamm - das war schon ein heftiger Unterschied.

Und natürlich Unreal!