PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nerven euch lahme HDDs?


boxleitnerb
2006-09-06, 22:23:20
Als immer noch langsamste Komponente im PC, die regelmässig genutzt wird, gehen mir Festplatten oft auf die Nerven. Rödel rödel rödel - in der Zeit hätte die CPU schon eine Menge Arbeit verrichten können. Selbst Dualcore bringt nicht das komplett flüssige Arbeiten, wenn die Platte nicht hinterherkommt.
Ich finde, es ist langsam out, in Zeiten von über 50GB/s Bandbreite in Grafikkarten nur gut ein Tausendstel davon mit einer Festplatte zu erreichen, im Alltagsbetrieb oft viel viel weniger, wenn der Kopf die Daten erst suchen muss.
Wann kommt endlich was schnelleres? Internet ist seit dem Modem um den Faktor 100 schneller geworden, CPUs, GPUs etc - nur die Platte hinkt hinterher...

Eure Meinung dazu?

Gast
2006-09-06, 22:24:26
nö, mich nervts net.

Cherubim
2006-09-06, 22:27:36
es gibt ja nöglichkeiten, es schneller zu machen
aber das ist den meisten zu teuer (raid)

boxleitnerb
2006-09-06, 22:29:51
Raid ist nur ein Flicken, mehr nicht. Ob es jetzt 50 oder 100MB/s sind ist doch auch egal. Fakt ist, dass eine mechanische Lösung wie wir sie im Moment haben, an ihre Grenzen stösst.

Cherubim
2006-09-06, 22:35:13
naja...immerhin

alle anderen lösungen nicht nicht weit genug.
ich bezweifel, das wir in naher zukunft wesentlich(!) schnellere massenspeicher bekommen.

ausserdem erinnere ich mich da an einen bench dieses Asus-Ram-Hdd-Teils. schnell, teuer, aber wirklich was gebracht hats im endeffekt auch nicht.
wurde gegen eine raptor gebencht

KinGGoliAth
2006-09-06, 22:46:15
also mit meinen platten bin / war ich bisher eigentlich immer zufrieden.

klar könnten die schneller sein um den ram zu füllen aber sowas kommt halt nicht über nacht.

lediglich beim rechner meiner schwester scheint die platte elendig langsam zu sein und bei den meisten der pcs, die bei mir zur reparatur ankommen. aber ich denke, bei den kisten liegt es eher daran, dass der ganze rechner von cpu bis platte gleichmäßig langsam ist. ;D

Crazy_Chris
2006-09-06, 22:52:56
Das ganze hat mich schon vor 15 Jahren bei meinem ersten PC, einen 486er mit 25Mhz, genervt. ;(

Superheld
2006-09-06, 22:52:56
Wozu gibt es die Raptor die geht bestimmt ab

boxleitnerb
2006-09-06, 22:55:35
Das Problem ist nur: Die ist laut. Das mag die allermeisten nicht stören, aber für mich ist Ruhe am PC eines der wichtigsten Dinge überhaupt.
Optimal wäre so etwas wie RAM, nur dass es die Daten hält und genauso schnell ist :biggrin:

Hamster
2006-09-06, 22:59:30
Wozu gibt es die Raptor die geht bestimmt ab


raptor ist generell nicht schlecht, und gar spitze wenn man sie mit konventionellen festplatten vergleicht.

generell gesehen sind platten aber rein technisch recht altertümlich. die technik hat sich prinzipiell seit 20 jahren kaum entwickelt. klar, die datendichte wuchs enorm an, der durchsatz und die zugriffszeit ist im vergleich aber nur gaaanz langsam angestiegen bzw. gesunken. viel mehr ist aber mit mechanischen elementen kaum erreichbar. aus heutiger sicht tippe ich darauf, daß in den nächsten 5-10 jahren die heutigen rotierenden datenträger durch flashspeicher ersetzt werden. dann wäre auch endlich das leidige thema der störanfälligkeit von festplatten vorbei.

bis dahin werden wir aber mit den metallkötzen leben müssen.

Super Grobi
2006-09-06, 22:59:38
Wozu gibt es die Raptor die geht bestimmt ab

Das tut sie auch :up: Ich hab u.a. zwei 74gb Raptoren in meinem Gehäuse. Nix Raid0!!!

Alles supi!

Also mich nervt die HDD nicht.

Gruss
SG

p.s.
Wer behauptet, das die Raptor laut ist, hat ein scheiss Gehäuse. In meinem Antec P160 sind beide Platten sehr leise. Das liegt aber darin, das diese auf einen extra gummigepufferten Schlitten montiert werden. Wer so eine Platte in eine CS 601 Rappelkiste einbaut, ist selber schuld!

boxleitnerb
2006-09-06, 23:14:07
Lautstärke ist leider subjektiv :frown:
Ich hab selbst meinen damaligen Zalman 7000er auf 5V als unangenehm empfunden.
Störanfälligkeit ist sicherlich ein grosses Thema. Denn auch die beste Platte verreckt irgendwann bzw. man muss damit rechnen. Dafür sind HDDs im Moment einfach konkurrenzlos billig. So viel Platz für so wenig Geld gabs noch nie.

Ein kleines Beispiel für das was ich mit Speed meine, ist das Entpacken von Dateien. Auf dieselbe physikalische Platte entpacken ist sehr langsam, CPU Auslastung von vielleicht 20%. Auf eine andere Platte entpacken ist schon besser. Aber wünscht man sich nicht manchmal auch, dass eine Installation in einem Zehntel der Zeit von statten gehen würde?

hyperterminal
2006-09-06, 23:14:50
Mich nerven lahme HDDs auch. Deswegen habe ich mir die 150er Raptor zugelegt. Ich freue mich schon auf die Hybrid-Festplatten von Samsung, welche einen Teil der Daten in einem Flashspeicher - zwecks kuerzerer Zugriffszeit - aufbewahren.

alpha-centauri
2006-09-06, 23:46:46
ack. das lahmste im pc, was ständig genutzt wird, ist die festplatte. flaschenhals extrem.
und es tut sich die letzzten 5 jahre mal garnix. und dümpelt bei 40- 50 Mbyte/sec rum.

DavChrFen
2006-09-07, 10:42:46
Ich glaub, beim nächsten PC werden es bei mir 15 000 UpM-Festplatten sein. Das Raid0, das ich im Moment habe, taugt irgendwie nicht.

Hamster
2006-09-07, 11:06:11
Ich glaub, beim nächsten PC werden es bei mir 15 000 UpM-Festplatten sein. Das Raid0, das ich im Moment habe, taugt irgendwie nicht.

raid 0 taugt auch (fast) nie.

Die_Allianz
2006-09-07, 11:20:53
ja!! nervt ohne ende!
dabei hab ich eh schon die Samsung irgendwas drin, die nach der (zu lauten) raptor die schnellste sein soll! scheißdreck, ständig wartet man auf dem müll!

War richtig traurig, als mal jemand auf der spielwiese ein Prospekt von vor 10 Jahren mit komonenten gepostet hat. alle haben sich kaputtgelacht, wofür man damals wieviel geld ausgab.
ABER:
die HDDs von damals hatte zugriffszeiten von 14 oder 15 ms. heute sind wir immer noch irgendwo bei 11 oder so, echt traurig und es wird zeit, das der mechanische alte müll mal eine ablösung bekommt

Und bitte hört auf im zusammenhang mit geschwindigkeit raid zu erwähnen!

nordic_pegasus
2006-09-07, 11:26:10
Eure Meinung dazu?

dito... darum hab ich auch ne Raptor Platte im meinem System (ansonsten extrem auf silent und stromsparend getrimmt).

Ich würde mir auch sofort ne SolidStateDisk holen, wenn die begrenzten Schreibzugriffe und natütrlich der Preis verbessert wurden.

Solange muss mir die Raptor genügen...

Gast
2006-09-07, 11:27:57
raid 0 taugt auch (fast) nie.

Kannst das fast weglassen.

Gast
2006-09-07, 11:30:07
aus heutiger sicht tippe ich darauf, daß in den nächsten 5-10 jahren die heutigen rotierenden datenträger durch flashspeicher ersetzt werden.

Mit Flash ganz ganz bestimmt nicht. Erstens ist der Durchsatz von dem Zeug viel zu klein und zudem verreckt es viel zu schnell. 10.000 Schreibvorgänge und es ist durch.

Wenn dann brauchen wir MRAM - das Problem ist aber dass sich eine Magnetscheibe wohl immer um längen billiger sein wird.

Rhönpaulus
2006-09-07, 11:30:16
mich nervt eher der datenverlust wenn wiedermal eine der billigen kosumerplatten von einer minute auf die andere den geist aufgegeben hat.
ansonnsten sind heutige platten schnell genug.
lediglich bei der zugriffszeit bin ich enttäuscht denn ältere gute platten waren teils deutlich schneller als heutige modelle.
vermutlich ist das auf die silentausrichtung zurückzuführen denn schnellere kopfpositionierung führt auch zu härteren geräuschen bei der positionierung des kopfarms.
die alte quantum ka7 ist hier etwa 60% schneller als die beiden samsungmodelle welche ich heute einsetze und das spürt man deutlich wenn frickelwindows seine dlls zusammensammelt.

Gast
2006-09-07, 11:31:47
mich nervt eher der datenverlust wenn wiedermal eine der billigen kosumerplatten von einer minute auf die andere den geist aufgegeben hat.

RAID1, RAID5, Backups...

Gast
2006-09-07, 11:33:19
lediglich bei der zugriffszeit bin ich enttäuscht denn ältere gute platten waren teils deutlich schneller als heutige modelle.

Das ist sicher falsch.

die alte quantum ka7 ist hier etwa 60% schneller als die beiden samsungmodelle welche ich heute einsetze und das spürt man deutlich wenn frickelwindows seine dlls zusammensammelt.

Das wäre Raptor-Niveau. Glaubst du ja wohl selbst nicht.

Godmode
2006-09-07, 11:38:42
Ja mich nerven die Platten auch, ich möchte das Win in 2 Sekunden gestartet wird und auch die Programme. Hab zwar auch 2 Raptoren aber das muss noch viel schneller werden!

DerRob
2006-09-07, 12:03:39
Mit Flash ganz ganz bestimmt nicht. Erstens ist der Durchsatz von dem Zeug viel zu klein und zudem verreckt es viel zu schnell. 10.000 Schreibvorgänge und es ist durch.
der datendurchsatz aktueller festplatten ist auch garnicht so sehr das problem, der ist ja die letzten jahre auch recht gut angestiegen (nicht berauschend, aber von ~10mb/sec vor 5 jahren auf 50-60mb/sec jetzt ist immerhin etwas). den datendurchsatz bei den flash-speichern kann man auch einfach erhöhen, indem man halt 4/8/16 chips parallel schaltet.
das problem der festplatten sind die zugriffszeiten. da ist jeder noch so lahme flash-speicher haushoch überlegen.

das mit den begrenzten schreibzugriffen ist allerdings ein problem. man könnte es aber umgehen, indem man auf so eine flash-disk hauptsächlich nur daten speichert, die nur gelesen werden müssen.

als ideale lösung stelle ich mir momentan folgendes vor: eine 4-8gb ramdisk fürs system, auslagerungsdatei, temporäre dateien, internet-cache und sonstige daten, die häufiger geändert werden. eine 40-80gb flash-disk für programme und spiele, die man so im täglichen einsatz nutzt (alles, was man einmal installiert, und sich dann erstmal nicht viel dran ändert. evtl. kann man auch teile vom system selbst da drauf bekommen, um die ramdisk freier zu halten). und schlußendlich noch ne übliche festplatte als datenspeicher für alles, wo es nicht so sehr auf die geschwindigkeit drauf an kommt (bilder, musik, filme, backups).

Gast
2006-09-07, 12:06:44
Die sicherste Methode ein Raid0 ad absurdum zu führen besteht wohl nach wie vor darin, die Platten onboard auf einem Nforce Chipsatz anzuschliessen.

Sven77
2006-09-07, 12:22:36
die 4200er in meinem laptop wird demnaechst an die wand genagelt.. die macht mich fertig.. sonst gehts, werd mir aber auch demnaechst ne raptor genehmigen

Das Flugzeug
2006-09-07, 12:43:48
Raid ist nur ein Flicken, mehr nicht. Ob es jetzt 50 oder 100MB/s sind ist doch auch egal. Fakt ist, dass eine mechanische Lösung wie wir sie im Moment haben, an ihre Grenzen stösst.
Mächtiger Fehler, ein RAID nur in seiner konstanten Übertragungsrate zu messen. Richtig spaßig wird ein gutes RAID System erst bei Mehrfachzugriff und dann geht die Lutzi richtig ab.

DerRob
2006-09-07, 13:02:34
Mächtiger Fehler, ein RAID nur in seiner konstanten Übertragungsrate zu messen. Richtig spaßig wird ein gutes RAID System erst bei Mehrfachzugriff und dann geht die Lutzi richtig ab.
woran soll man ein raid-system denn sonst messen? der einzige vorteil eines raid-systems ist doch die höhere übertragungsrate. sobald ein raid-system quer über die platten verteilte daten zusammen suchen muss (oder auch verschiedene dateien gleichzeitig lesen soll), spielt fast nur noch die zugriffszeit eine rolle, und die ist bei einem raid-system keinen deut besser wie bei einer einzelnen platte. nur weil sich da 2 leseköpfe parallel auf die gleiche stelle zubewegen, sind die beiden köpfe nicht schneller wie ein einzelner.

CharlizeTheron
2006-09-07, 13:12:30
Wozu gibt es die Raptor die geht bestimmt ab

die geht ab, ich hab mir damals eine gekauft. Als ich so ne Art Wahn verfallen wahr. Fazit: wirklich bedeutend schneller beim installieren, formatieren, daten verschieben usw. Aber die musste wirklich nicht sein. Ne normale 7200er platte reicht eigentlich voll aus. Und "nervte" mich im Prinzip niemals.

Das Flugzeug
2006-09-07, 13:31:39
woran soll man ein raid-system denn sonst messen? der einzige vorteil eines raid-systems ist doch die höhere übertragungsrate. sobald ein raid-system quer über die platten verteilte daten zusammen suchen muss (oder auch verschiedene dateien gleichzeitig lesen soll), spielt fast nur noch die zugriffszeit eine rolle, und die ist bei einem raid-system keinen deut besser wie bei einer einzelnen platte. nur weil sich da 2 leseköpfe parallel auf die gleiche stelle zubewegen, sind die beiden köpfe nicht schneller wie ein einzelner.
Lies doch einfach mein Posting. Ein gutes RAID (z. B. ein RAID5 an einem aktiven Controller mit viel Cache) steigert nicht nur die Übertragungsrate enorm, sondern auch die Anzahl der parallelen Zugriffe.

Gast
2006-09-07, 13:42:36
der lahme speed von festplatten nervt mich eigentlich nur beim laptop, da ich dort relativ wenig ram und eine (vor allem in der zugriffszeit) extrem lahme platte habe.

bardh
2006-09-07, 14:11:22
Naja, stimmt schon die Festplatte hinkt schon irgendwie ziemlich hinterher.
Hab darum jetzt seit ca. 2Wochen 2 Festplatten @ Raid0.
Die Geschwindigkeit hat sich fast verdoppelt. Von 60Mb/s auf über 110Mb/s, vorallem installationen usw. gehen schon ziemlich deutlich schneller, vorallem Windows ist in knapp 5min installiert (ohne formatieren).

Das Flugzeug
2006-09-07, 14:20:51
vorallem Windows ist in knapp 5min installiert (ohne formatieren)....Windows 3.11 oder was?!

Henroldus
2006-09-07, 14:32:36
bestes Beispiel:
die 300MB/s Anbindung von den SATA2 platten bleiben unausgereizt, da Festplatten nichtmal an die 100MB/s Grenze heranreichen.

auch wenn ich per GBitlan(entspricht dann 125MB im idealfall) was ziehe kommt die festplatte schon nicht mehr hinterher.
Kopiervorgänge auf der HDD sind nach wie vor sehr langsam und lassen zeit für nen kaffee zwischendurch

DerRob
2006-09-07, 14:32:50
Lies doch einfach mein Posting. Ein gutes RAID (z. B. ein RAID5 an einem aktiven Controller mit viel Cache) steigert nicht nur die Übertragungsrate enorm, sondern auch die Anzahl der parallelen Zugriffe.
das liegt dann aber nicht am raid ansich, sondern am cache. der cache ansich hat ja nix mit der raid-technologie zu tun. wenn du eine einzelne festplatte an diesen controller mit viel cache hängst, werden die anzahl der parallelen zugriffe genauso ansteigen.

Das Flugzeug
2006-09-07, 14:42:59
das liegt dann aber nicht am raid ansich, sondern am cache. der cache ansich hat ja nix mit der raid-technologie zu tun. wenn du eine einzelne festplatte an diesen controller mit viel cache hängst, werden die anzahl der parallelen zugriffe genauso ansteigen.
:rolleyes: Ich geh mal.

DerRob
2006-09-07, 15:04:30
:rolleyes: Ich geh mal.
warum? gehen dir die argumente aus?
erklär mir einfach, wie die raid-technologie die zugriffszeit der festplatten senken soll, das merkmal, das sich in der letzten zeit am wenigsten weiterentwickelt hat, und die festplatten am meisten bremst.

bardh
2006-09-07, 15:10:01
...Windows 3.11 oder was?!

Windows XP Pro (SP2):rolleyes:

Das Flugzeug
2006-09-07, 15:23:56
warum? gehen dir die argumente aus?
erklär mir einfach, wie die raid-technologie die zugriffszeit der festplatten senken soll, das merkmal, das sich in der letzten zeit am wenigsten weiterentwickelt hat, und die festplatten am meisten bremst.
Ich spreche überhaupt nicht von Zugriffszeiten, sondern von parallenen Zugriffen... ich sagte ja, lies einfach meine Postings.

Undertaker
2006-09-07, 15:50:58
Das tut sie auch :up: Ich hab u.a. zwei 74gb Raptoren in meinem Gehäuse. Nix Raid0!!!

Alles supi!

Also mich nervt die HDD nicht.

Gruss
SG

p.s.
Wer behauptet, das die Raptor laut ist, hat ein scheiss Gehäuse. In meinem Antec P160 sind beide Platten sehr leise. Das liegt aber darin, das diese auf einen extra gummigepufferten Schlitten montiert werden. Wer so eine Platte in eine CS 601 Rappelkiste einbaut, ist selber schuld!

allerdings hat eine raptor ein p/l wie eine fx/ee cpu... zig-facher preis für gerade einmal 1/3 mehr umdrehungen... und "dank" geringer datendichte verbessert sich auch nur die zugriffszeit...

Das Flugzeug
2006-09-07, 16:04:13
Windows XP Pro (SP2):rolleyes:
Du installierst Windows XP Pro in 5 Minuten, genau. Erzähl das Deiner Oma ;) Könnten es nicht doch eher 15 Minuten sein?

Dytec
2006-09-07, 16:28:41
@ Das Flugzeug
Das ist durchaus zu schaffen. Ich installiere WinXP SP2 in 8 Minuten.
Festplatte: Samsung SP2514N (250 GB, 7200 U/min)
Mit Raid 0 Sollte es noch etwas zügiger gehen.

P.S:
Wenn man mit NLite zusätzlich noch überflüssigen Ballast entfernt und alles automatisiert, dann halte ich die von bardhyl genannten 5 min durchaus für realistisch.

Trap
2006-09-07, 17:06:23
Ein gutes RAID (z. B. ein RAID5 an einem aktiven Controller mit viel Cache) steigert nicht nur die Übertragungsrate enorm, sondern auch die Anzahl der parallelen Zugriffe.
Nicht wenn die Software den nächsten Zugriffbefehl erst gibt wenn der vorige komplett abgearbeitet ist. Dann ist die maximale Anzahl paralleler Zugriffe immer 1, egal was der Controller macht.

Ich vermute, dass dieses Nutzungsmuster sehr verbreitet ist.

Gast
2006-09-07, 17:10:59
allerdings hat eine raptor ein p/l wie eine fx/ee cpu... zig-facher preis für gerade einmal 1/3 mehr umdrehungen... und "dank" geringer datendichte verbessert sich auch nur die zugriffszeit...

Das Ding ist in der Praxis doppelt so schnell. Die Zugriffszeit ist das einzig wichtige in fast allen Fällen.

schmacko
2006-09-07, 17:19:56
nein, sie nerven mich nicht. ich bin nicht so ungeduldig.
nerven tut mich eher, dass meine hdds so leise sind, dass ich nicht höre, ob sie grad arbeiten oder nicht. ;)

Trap
2006-09-07, 17:24:42
Das Ding ist in der Praxis doppelt so schnell. Die Zugriffszeit ist das einzig wichtige in fast allen Fällen.
Du widersprichst dir selbst. 7200 rpm -> 10000 rpm sind etwa 50% Steigerung, Zugriffszeitunterschied ist auch um 50%, von doppelt so schnell kann keine Rede sein.

Sie ist etwa 50% schneller und das senkt die Wartezeiten (beim Laden, Kopieren, etc.) grade mal auf 2/3.

Gast
2006-09-07, 17:32:18
Du widersprichst dir selbst. 7200 rpm -> 10000 rpm sind etwa 50% Steigerung, Zugriffszeitunterschied ist auch um 50%, von doppelt so schnell kann keine Rede sein.



das ist gerade mal eine steigerung von 39%

Gast
2006-09-07, 17:46:06
Du widersprichst dir selbst. 7200 rpm -> 10000 rpm sind etwa 50% Steigerung

Nö. Die Platter sind zusätzlich deutlich kleiner.

Zugriffszeitunterschied ist auch um 50%, von doppelt so schnell kann keine Rede sein.

Raptor 4,5ms, normale Platte ~10ms.

Sie ist etwa 50% schneller und das senkt die Wartezeiten (beim Laden, Kopieren, etc.) grade mal auf 2/3.

Nein.

Cyphermaster
2006-09-07, 17:52:39
[X] Nervt tierisch!

Sicher, es ist billig - aber ich kann das Ausreifen neuerer, schnellerer Datenspeicher kaum erwarten. Bislang zahlt man ja auch doppelt, weil man die lahmen Platten teils durch irrsinnig viel RAM ausgleichen muß, um nicht in den Flaschenhals Datenauslagerung aus dem RAM zu laufen...

Raptor hin oder her, die Mechanik ist da am Ende wie die rein mechanisch-hydraulischen Flugzeugkontrollen bei einem Großraumflieger. Ich kann das Ausreifen schnellerer Speichertechniken kaum erwarten.

Gast
2006-09-07, 17:54:19
Ich fürchte das alles andere zu teuer sein wird, auch wenn ich was anderes gern nehmen würde...

Undertaker
2006-09-07, 18:00:04
Das Ding ist in der Praxis doppelt so schnell. Die Zugriffszeit ist das einzig wichtige in fast allen Fällen.

lol, du glaubst auch jedem herstelleraussage... realität:

8ms raptor zu 12,5ms schnellste 7200er hdd:

http://hardware.thgweb.de/2006/07/05/seagate_750_gb_barracuda/page8.html

anwendungen sind auch weit von doppelter leistung entfernt:

raptor 175-190, "normale" platten bis ~135 i/o pro sekunde

http://hardware.thgweb.de/2006/07/05/seagate_750_gb_barracuda/page11.html

Trap
2006-09-07, 18:01:26
Raptor 4,5ms, normale Platte ~10ms.
Wenn du Datenblattwerte vergleichen willst:
Raptor: 4,6 ms
RE2: 8,7 ms
Das wären 90% schneller.

Praktisch ist es weniger, so um die 60% (wenn du eine Seite hast, die in Benchmarks größere Unterschiede gefunden hat: posten!).

LOCHFRASS
2006-09-07, 18:07:13
Der Grund, warum die Platten "lahm" sind, kommt wohl eher aus Redmond. Mit nem richtigem OS mit effektivem Caching und schnellem FS siehts da ganz anders aus. Ein Beispiel, ich hatte hier am Notebook versehentlich DMA nicht aktiviert, sprich 2-3 MB/s bei 100% CPU-Last, gemerkt hab ichs erst, als ich mal nen Benchmark laufen liess...

bill
2006-09-07, 18:11:44
Nervt mich ebenfalles schon seit Jahren.

Ein AHA-Erlebnis hatte ich vor 4-5 Jahren. Damals hatte ich meinen alten Pentium 133, 64 MB mit 2 UDMA 66 und 100 Platten versorgt. Angeschlosen an einem UDMA66 PCI Controller. Windows XP lief testweise darauf besser als erwartet und unter NT4 war der Rechner richtig fix.

Ich hatte mir dann auch den alten Netscape Browser installiert, da mir dieser mit seinen extrem langen Ladezeiten in Erinnerung war. Mit den neueren Platten war die Ladezeit recht angenehm.

Schnelle Festplatten können alten Rechnern, je nach Einsatzgebiet, also durchaus nochmal neues Leben einhauchen.

Hamster
2006-09-07, 18:23:18
Kannst das fast weglassen.


ne, es gibt durchaus anwendungen die von raid0 profitieren können. diese anwendungen sind aber mit der lupe zu suchen, und selbst da nicht optimal. das fast welches ebenfalls durch die klammer noch weiter entschärft wurde, darf daher ruhig stehen bleiben ;)


Mit Flash ganz ganz bestimmt nicht. Erstens ist der Durchsatz von dem Zeug viel zu klein und zudem verreckt es viel zu schnell. 10.000 Schreibvorgänge und es ist durch.


ich schrieb in einigen jahren. wenn der flashspeicher markt in zukunft genauso rasant wächst wie die letzten jahre wird es eine alternative.

Gast
2006-09-07, 18:32:06
Praktisch ist es weniger, so um die 60% (wenn du eine Seite hast, die in Benchmarks größere Unterschiede gefunden hat: posten!).

Öh ich hab jetzt mehrere Installationen auf nen 200GB RAID1-Array gegen die Raptor laufen lassen und das war immer fast doppelt so schnell.

StefanV
2006-09-07, 19:34:46
Das ist sicher falsch.
Nein, das ist korrekt!

Bei der Barracuda ATA II hab ich 7,5ms im Kopf, die aktuellen 7200er Platten sind bei 8,5-10ms - Ein Wert, den schnellste 5400er Platten schon (fast) erreicht haben...

Gast
2006-09-07, 20:39:41
Seitdem ich vermehrt unter Linux (Ubuntu) arbeite, fällt mir das Gerödle eigentlich gar nicht mehr so extrem auf... mag wohl daran liegen, dass der Rechner nicht schon zu swappen anfängt, wenn noch 80% des Rams frei sind.

Gast
2006-09-07, 20:52:33
Stimme zu, Festplatten sind extrem lahm. Wird Zeit fuer Gigabyte I-Ram II mit je 16 GB Ram, PCIe 16x im 4er Raid!

Preis sollte auf 400 Euro incl. 64 GB Ram sinken.

Lurtz
2006-09-09, 17:48:45
In meinem aktuellen PC nervt mich meine Festplatte.
In meinem vorherigen hatte ich eine Seagate, die war schön schnell.
Jetzt habe ich eine Maxtor (günstig von einem Freund gekauft) und die ist um einiges langsamer. Trotz DualCore ist das stellenweise schon sehr nervig. Wenn Geld da ist hole ich mir eine Samsung Spinpoint, dann sollte es wieder etwas besser sein :)

[](-__-)[]
2006-09-09, 19:21:54
Tja, Flashpeicher kostet halt.

Samsung machts schon heute möglich:

http://www.google.de/search?hl=de&q=Flashspeicher+Notebook+samsung&btnG=Suche&meta=


Notebooks mit Flash-Speicher von Samsung

Samsung hat das erste Notebook mit Flashspeicher an Stelle einer Festplatte vorgestellt. Das Q30-SSD ist mit einer 32 GByte großen Solid State Disk ausgestattet. Auch der Ultra Mobile PC Q1-SSD besitzt einen derartigen Speicher.

Nach Angaben des Herstellers sollen die SSD weit unempfindlicher gegen Erschütterungen sein. Auch der Startvorgang sei deutlich schneller als beim Festplatten. Windows Boot soll um 25 bis 50 Prozent schneller sein als bisher, außerdem seien die Flash-basierten Geräte leichter und ruhiger.

Allerdings unterscheidet sich auch der Preis deutlich von herkömmlichen Notebooks: Das Q1-SSD soll umgerechnet 1.900 Euro kosten, der Preis für das Q30-SSD soll bei 2.900 Euro liegen. In Korea sollen die beiden Computer ab Juni zu haben sein. (dcn)

saddevil
2006-09-09, 23:44:55
ich habe eine maxtor und eine samsung
irgendwie ist das alles zu lahm ...

die platten müssten mal zulegen
geht aber bauartbedingt nicht wirklich sooo gut zu realisieren

Marscel
2006-09-10, 00:20:11
Mich stören lahme Platten nur, wenn sie besonders lahm sind und zudem noch Krach machen, wie meine alte Excelstor. :|

Bandit666
2006-09-10, 00:41:17
Windows XP Pro (SP2):rolleyes:

Mit Sicherheit installierst du es nicht in 5min!! Hör auf Müll zu verbreiten, sonst glaubt das noch einer.
@ Das Flugzeug
Das ist durchaus zu schaffen. Ich installiere WinXP SP2 in 8 Minuten.
Festplatte: Samsung SP2514N (250 GB, 7200 U/min)
Mit Raid 0 Sollte es noch etwas zügiger gehen.
Deine 8min zweifel ich sehr an. Das geht mit ner 74 oder 150er Raptor, aber net mit ner 7200er Gurke!

P.S:
Wenn man mit NLite zusätzlich noch überflüssigen Ballast entfernt und alles automatisiert, dann halte ich die von bardhyl genannten 5 min durchaus für realistisch.
Wir reden von einem WinXP Sp2. Nlite hat da nix zu suchen.......und selbst damit kommst du NICHT an 5min ran.

mfg

The_Invisible
2006-09-10, 09:17:01
ich habe eine maxtor und eine samsung
irgendwie ist das alles zu lahm ...

die platten müssten mal zulegen
geht aber bauartbedingt nicht wirklich sooo gut zu realisieren

kauf dir halt ne 15k SAS platte und gut ist, sagt ja keiner das bei 10k schluß ist

mfg

Trap
2006-09-10, 12:50:17
kauf dir halt ne 15k SAS platte und gut ist, sagt ja keiner das bei 10k schluß ist
Die sind bei im Desktop-PC üblichen Nutzungsmustern auch nicht schneller als die Raptor:
http://www.storagereview.com/php/benchmark/suite_v4.php?typeID=10&testbedID=4&osID=6&raidconfigID=1&numDrives=1&devID_0=309&devID_1=277&devID_2=279&devID_3=272&devCnt=4

Mastermind
2006-09-10, 13:15:34
Die sind bei im Desktop-PC üblichen Nutzungsmustern auch nicht schneller als die Raptor:
http://www.storagereview.com/php/benchmark/suite_v4.php?typeID=10&testbedID=4&osID=6&raidconfigID=1&numDrives=1&devID_0=309&devID_1=277&devID_2=279&devID_3=272&devCnt=4
Dann macht man halt ein RAID00 daraus. :D

Gast
2006-09-10, 13:50:33
Mit Sicherheit installierst du es nicht in 5min!! Hör auf Müll zu verbreiten, sonst glaubt das noch einer.

Deine 8min zweifel ich sehr an. Das geht mit ner 74 oder 150er Raptor, aber net mit ner 7200er Gurke!

Wir reden von einem WinXP Sp2. Nlite hat da nix zu suchen.......und selbst damit kommst du NICHT an 5min ran.

mfg

Und wenn er von CD installiert schon 3-mal nicht!!! ;)

Kampf-Sushi
2006-09-10, 14:14:43
Was du brauchst ist n Gigabyte I-RAM Raid System ;)
klick (http://tomshardware.thgweb.de/2005/09/12/festplatte_ohne_mechanik_und_superschnell_gigabyte_i_ram/)
klack (http://youtube.com/watch?v=1PiYgBhAkAM)
Ruckelig (http://youtube.com/watch?v=cnSvm5r7S7c)

Weiß eigentlich schon jemand wann die I-RAM II rauskommen soll?

grandmasterw
2006-09-10, 14:17:00
Mich nörft eigentlich nur meine extrem lahme Notebookplatte. Mit den Desktopplatten bin ich recht zufrieden.

sth
2006-09-10, 15:15:24
Zum Thema RAID0: Es gibt tatsächlich Einsatzgebiete wo das sinnvoll ist. Z.B. sind große RAID0-Arrays (4-8 Platten!) bei professionellem (HD-)Videoschnitt sehr beliebt als Speicher für temporäre Daten. Hier kommt es aber fast ausschließlich auf die Lineare Übertragungsrate an. Mit Desktop-Betrieb nicht zu vergleichen.

die 4200er in meinem laptop wird demnaechst an die wand genagelt.. die macht mich fertig.. sonst gehts, werd mir aber auch demnaechst ne raptor genehmigen
Kauf' dir 'ne 7200er Platte für's Notebook. Ich habe mir vor zwei Jahren eine Hitachi 7k60 zugelegt und es hat sich absolut gelohnt. Die Platte ist nur ganz geringfügig lauter als die alte (und die wahr praktisch unhörbar), erwärmt sich nicht sonderlich und die Akku-Laufzeit hat sich dank mehrstufigem Powermanagement der 7k60 auch nicht verändert.
Die 4200er Platte fristet ihr Dasein jetzt in 'nem externen USB-Gehäuse.

Seitdem ich vermehrt unter Linux (Ubuntu) arbeite, fällt mir das Gerödle eigentlich gar nicht mehr so extrem auf... mag wohl daran liegen, dass der Rechner nicht schon zu swappen anfängt, wenn noch 80% des Rams frei sind.
Liegt auch daran, dass Linux immer fast den gesamten freien Arbeitsspeicher als Cache verwendet. Dache aber eigentlich, Windows NT/2K/XP würden das mittlerweile auch so machen :confused:

lilgefo~
2006-09-10, 15:35:26
Wer behauptet, das die Raptor laut ist, hat ein scheiss Gehäuse. In meinem Antec P160 sind beide Platten sehr leise. Das liegt aber darin, das diese auf einen extra gummigepufferten Schlitten montiert werden. Wer so eine Platte in eine CS 601 Rappelkiste einbaut, ist selber schuld!

Tja nur wer die Raptor in einer Rappelkiste hat bekommt auch gute Zugriffszeiten im Gegensatz zu denen, die Entkoppellösungen nutzen welche dummerweise die Zugriffszeiten drastisch erhöhen.

S3NS3
2006-09-10, 15:45:15
Finde die Raptorplatten sogar leise :)

Mastermind
2006-09-10, 15:50:49
Tja nur wer die Raptor in einer Rappelkiste hat bekommt auch gute Zugriffszeiten im Gegensatz zu denen, die Entkoppellösungen nutzen welche dummerweise die Zugriffszeiten drastisch erhöhen.
Wovon redest du? Warum sollen "Entkoppellösungen" (du meinst Silencer oder?) die Zugriffszeiten erhöhen???
:| :| :|

Gast
2006-09-10, 15:56:54
Wovon redest du? Warum sollen "Entkoppellösungen" (du meinst Silencer oder?) die Zugriffszeiten erhöhen???
:| :| :|

theoretisch könnte ich mir vorstellen, dass mehr positionierungsarbeiten nötig sind, da die platte nicht fest sondern mehr oder weniger schwimmend gelagert ist.

ob und wieviel sich das auswirkt müsste man allerdings testen.

lilgefo~
2006-09-10, 16:23:17
Wovon redest du? Warum sollen "Entkoppellösungen" (du meinst Silencer oder?) die Zugriffszeiten erhöhen???
:| :| :|

Da normalerweise die Vibrationen die die Platte produziert genau wie die Wärme an das Gehäuse bzw. den Festplattenkäfig abgegeben werden. Im Falle von Entkopplungen ist dies nicht mehr moeglich, so dass die Platte stärker vibriert und die Position des Lesekopf häufiger korrigiert werden muss.

aths
2006-09-10, 16:46:17
der lahme speed von festplatten nervt mich eigentlich nur beim laptop, da ich dort relativ wenig ram und eine (vor allem in der zugriffszeit) extrem lahme platte habe.Beim Lappi nervt es mich auch am meisten – weil die Platte da langsamer ist. Ich hab sowohl im Lappi als auch im "richtigen" PC 1024 MiB RAM. Auf dem Laptop dauert das Booten und das Laden von Anwendungen deutlich länger als auf dem großen PC.

Aber: Das Laden von Anwendungen ist noch zu verschmerzen, was mehr nervt, ist das Ein- und Auslagern. HDDs sind eben nur (langsame) Massenspeicher. Man sollte nie am RAM sparen.

BlueI
2006-09-10, 19:04:01
Tja nur wer die Raptor in einer Rappelkiste hat bekommt auch gute Zugriffszeiten im Gegensatz zu denen, die Entkoppellösungen nutzen welche dummerweise die Zugriffszeiten drastisch erhöhen.
Gibt's auch Messungen, die das beweisen?

Bandit666
2006-09-10, 20:09:27
Da normalerweise die Vibrationen die die Platte produziert genau wie die Wärme an das Gehäuse bzw. den Festplattenkäfig abgegeben werden. Im Falle von Entkopplungen ist dies nicht mehr moeglich, so dass die Platte stärker vibriert und die Position des Lesekopf häufiger korrigiert werden muss.
Das ist richtig......aber drastisch ist der Unterschied nicht. Er ist geradeso messbar. Ich tippe auf 1-2ms!


mfg

KinGGoliAth
2006-09-10, 20:31:39
war es nicht so, dass ein hersteller (wd?) von der verwendung von entkopplungskits bei den superplatten abrät?
irgendwo hab ich sowas vor kurzem im 3dc gelesen.

Bandit666
2006-09-10, 20:38:42
Hi!

Fast alle Hersteller raten IMHO davon ab. Abgeblich soll es die Lebensdauer reduzieren.
Diese Behauptung belegen/beweisen können sie aber komischerweise nicht.

mfg

Gast
2006-09-10, 21:28:45
Wo kann man des nachlesen? Dass Hersteller davon abraten meine ich.

lilgefo~
2006-09-10, 21:33:04
Hi!

Fast alle Hersteller raten IMHO davon ab. Abgeblich soll es die Lebensdauer reduzieren.
Diese Behauptung belegen/beweisen können sie aber komischerweise nicht.

mfg

Naja für die Platte ist es eine Entkopplung im Prinzip so, als wuerdest du dauernd an dem Gehäuse wackeln...da wird sich ja auch keiner hinstellen und behaupten das waere gesund aber die Platte wird trotzdem laufen.

Und dazu:

Ich tippe auf 1-2ms!

kann ich nur sagen: 1 oder 2 ms mehr machen schon einen Unterschied. Abgesehen davon ist es wohl acuh so, dass je nach "Entkopplungsgrad" die Zugriffszeit stärker ansteigt. Solch einen Test hat afaik einmal PCGH gemacht, die sind zwar idR nicht die Hellsten wenn es ums benchen geht aber viel falsch macehn kann man da ja auch net. Das Testergebnis war ziemlich verheerend soweit ich mich erinnern kann.
Ich weiß net mehr in welcher Ausgabe das war vielleciht findet diesen test jemand es ist auf jeden Fall schon etwas her - ich schaetze 1-2 Jahre an der Grundaussage wird (kann) sich aber nichts geändert haben, da ,wie schon oefter festgestellt, sich die Mechanik (!) der Platten nur minimalst verändert hat - ob ich nun eine Platte von 1990 im Betrieb gegen die Wand klopfe oder eine Platte von 2000..funktionieren wird danach keine von Beiden mehr.
Wenn man seine Platte nicht richtig festgeschraubt hat ist es übrigens so ähnlich. Es ist ja teilweise recht beliebt die Platten nur von einer Seite anzuschraubern, weil es zu umständlich ist von der anderen Seite acuh eine Schrauber anzubringen.

Gast
2006-09-10, 21:43:15
Das ist richtig......aber drastisch ist der Unterschied nicht. Er ist geradeso messbar. Ich tippe auf 1-2ms!




das sind immerhin ~10-20%, also nicht gerade wenig.

Hatstick
2006-09-10, 22:16:59
Also bei meinem Desktop-PC hat mich das eher nicht gestört.Da war eine Standard 7200er HDD völlig ausreichend.
Seit ich ein Notebook habe,ist mir die 5400U schon ne Hilfe.Ne 4200er wäre da schon arg lahm:wink:

Oberon
2006-09-11, 00:10:31
[X] Und wie. Habe mir daher die 150er Raptor zugelegt und das erspart mir wirklich einiges an Nerven. Finde sie übrigens auch nicht laut, nur das Zugriffsgeräusch ist irgendwie schärfer als bei meinen 7200er Platten.

Bandit666
2006-09-11, 00:20:28
das sind immerhin ~10-20%, also nicht gerade wenig.
Klar....aber das sind ja auch nicht gemessene Werte.....nur geschätzt. und wie genau Schätzungen sind, kann man sich ja denken. :biggrin: :biggrin:

mfg

Bandit666
2006-09-11, 00:21:18
Wo kann man des nachlesen? Dass Hersteller davon abraten meine ich.
Hui......jetzt haste mich erwischt. *g*
Da muss ich erstmal suchen.

mfg

drdope
2006-09-11, 08:26:39
--> http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=3721126#post3721126
;)

Gast
2006-09-11, 14:43:07
--> http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=3721126#post3721126
;)Genau diesen Beitrag aus dem Storagereview-Forum wollte ich auch gerade verlinken. ;)

schidddy
2006-09-11, 18:12:12
kurze frage: Wollte deswegen nicht extra einen thread aufstarten.

man hört ja immer wieder das die onboard RAID controller auf mainboard sehr langsam sind und viel CPU zeit beanspruchen. Wieviel prozent performance gehen den ungefair verloren? Ist es nicht sinnvoll den onboard controller zu nutzen? Mein Asus A8N SLI Deluxe hat auch noch einen Silicon Image RAID controller. taugt der etwas oder ist der auch schrott??
habe vor mir 2 WD1600YS platten zu kaufen und die über RAID 1 miteinander zu verbinden. Wie hole ich die beste Performance raus?
Danke für alle hilfreichen antworten!

saddevil
2006-09-11, 18:19:38
je nach dem wie der controller angeschlossen ist
über PCI wird es ein problem da er den PCI bus ganz schön belastet
über PCIe ist es deutlich besser da auch mehr bandbreite da steht
die SILxxxx sind aber schon seit nForce 2 zeiten drauf ...
also SATA I .. oder ?


wenn PCI gebunden ist es deutlich besser der nativen SATA der NB oder SB zu nutzen

schidddy
2006-09-11, 18:28:46
habe ein pci-e board, heisst das nicht das der controller deshalb über pci-e angeschlossen ist? Sind SATA-2 platten

saddevil
2006-09-11, 19:52:17
nicht unbedingt
wenn ASUS wieder meint es SO lösen zu müssen tun die das ...
so wie mir aber scheint ist der nicht per PCI gebunden

demnach kannst du mal testen an welchem controller deine platte schneller ist


ob es SATA II platten sind ist erstmal egal .. wichtig ist was der controller kann
wenn du eine SATA II platte an einen controller hängst der nur SATA I kann ...
wird sie auch nur im SATA I modus laufen

Gast
2006-09-11, 20:33:34
man hört ja immer wieder das die onboard RAID controller auf mainboard sehr langsam sind und viel CPU zeit beanspruchen. Wieviel prozent performance gehen den ungefair verloren? Ist es nicht sinnvoll den onboard controller zu nutzen?

die meisten onboard-raid-controller werden ja "nur" für RAID0 oder RAID1 verwendet, was kaum cpu-leistung benötigt.

lediglich ein software-RAID5 kann recht viel cpu-zeit brauchen.

Low Rider
2006-09-11, 22:59:03
die 4200er in meinem laptop wird demnaechst an die wand genagelt.. die macht mich fertig.. sonst gehts, werd mir aber auch demnaechst ne raptor genehmigen
der lahme speed von festplatten nervt mich eigentlich nur beim laptop, da ich dort relativ wenig ram und eine (vor allem in der zugriffszeit) extrem lahme platte habe.
Oh ja, bei dem Thema könnte ich heulen... und immer mehr Leute sind der Meinung, daß ein Laptop ein vollwertiger Desktop-Ersatz ist. :rolleyes:

Meine Raptor ist mir auch zu langsam, bei Windows-Start rödelt die ewig herum. Die Festplatte ist im gesamten System der Teil, der beim Arbeiten am meisten spürbar bremst. Aber SCSI kann ich mir nicht leisten :(

bardh
2006-09-13, 21:09:13
Mit Sicherheit installierst du es nicht in 5min!! Hör auf Müll zu verbreiten, sonst glaubt das noch einer.

Recht stressig sowas, vorallem deine freche, arrogante Art. Würde ja ein Video machen, hab aber leider keine Kamera.

Bandit666
2006-09-14, 00:19:19
Recht stressig sowas, vorallem deine freche, arrogante Art. Würde ja ein Video machen, hab aber leider keine Kamera.

Das mag frech rüberkommen sein, ist aber eigentlich nicht frech gemeint.:redface:

Ich hatte schon 2x WD800BB im Raid0, dann 1x 36er Raptor, dann 2x36er im Raid0, dann 2xWD2000JD im Raid0 und nun eine 74er Raptor!
Ich habe immer beobachtet das gerade das installieren von Software (und Betriebssystemen) unter Raid0 verdammt schnell geht. Am schnellsten ging es mit den 36er Raptoren im Raid0. Die einzelne 74er folgt dann aber gleich.

Deine Zeitangabe glaube ich dir nicht, weil ich WEISS das du ein WinXP Sp2 NICHT in 5min. installieren kannst, basta.

mfg

Gast
2006-09-14, 00:29:18
So siehts aus. Unmöglich.

drdope
2006-09-14, 13:42:20
Deine Zeitangabe glaube ich dir nicht, weil ich WEISS das du ein WinXP Sp2 NICHT in 5min. installieren kannst, basta.

Vielleicht meint er nen Sys-Image von ner anderen HDD aufspielen...
scnr!
;)

The_Invisible
2006-09-14, 13:55:09
Vielleicht meint er nen Sys-Image von ner anderen HDD aufspielen...
scnr!
;)

hehe, da schafft man auch zwei in der zeit :D

mfg

Ladyzhave
2006-09-14, 15:18:27
[x]Nervt mich auch total. Nächste Investition wird auf jeden Fall ne schnelle Raptor-Platte. Die aktuelle wandert dann in eine Back-Up Gehäuse.

Bandit666
2006-09-14, 23:25:52
Vielleicht meint er nen Sys-Image von ner anderen HDD aufspielen...
scnr!
;)

Watscheins.....hehehe!


mfg

[](-__-)[]
2006-09-14, 23:56:41
Lesen!

http://de.theinquirer.net/2006/09/12/erster_test_solide_32_gbyte_zu.html

Die_Allianz
2006-09-15, 00:02:33
(-__-)[]']Lesen!

http://de.theinquirer.net/2006/09/12/erster_test_solide_32_gbyte_zu.html

http://www.hwupgrade.it/articoli/storage/1555/test_s.gif

vielleicht verstehe ich auch was falsch, kann kein ita. Aber eigentlich sieht man:

zugriffszeit porno, sequentielle rate eher enttäuschend

boxleitnerb
2006-09-15, 08:33:01
Also wenn die 50MB/s IMMER erreicht werden, egal wo die Daten liegen, ob man liest oder schreibt, kopiert, entpackt oder installiert - dann ist das doch was feines.

DerRob
2006-09-15, 11:35:30
ja, außer vielleicht die raptor-platten sind normale festplatten auch nicht viel schneller. und dank der zugriffszeit im nanosekunden-bereich wird einem diese flash-platte um ein vielfaches schneller vorkommen als alles andere (i-ram mal ausgenommen) ;)

Bandit666
2006-09-15, 11:42:28
http://www.hwupgrade.it/articoli/storage/1555/test_s.gif

vielleicht verstehe ich auch was falsch, kann kein ita. Aber eigentlich sieht man:

zugriffszeit porno, sequentielle rate eher enttäuschend

HDTach ist das letze was ich zum HDD benchen nehmen würde......da ist meine Eieruhr genauer!

mfg

LeXTul
2006-10-08, 00:20:42
Wie isses denn hiermit ?

http://www.taborcommunications.com/dsstar/04/0928/109128.html

Also Fibre Channel kann doch 4GBit. Was schaffen denn die Platten da ? Denn es muss ja mehr sein als bei SAS, sonst bräuchte man die Schnittstelle ja nicht und SAS steuert ja jede Platte einzeln schon mit ordenlich Speed an.

Mr.Magic
2006-10-08, 03:06:33
...
Liegt auch daran, dass Linux immer fast den gesamten freien Arbeitsspeicher als Cache verwendet. Dache aber eigentlich, Windows NT/2K/XP würden das mittlerweile auch so machen :confused:

Windows XP ist standardmäßig auf Caching eingestellt. Das Windows erst anfängt auszulagern wenn der Speicher voll ist muss man von Hand einstellen (Registry oder TuneUp).

2Topic:
Seit ich öfter mal mit einem Notebook arbeite sind mir meine Desktopplatten (wieder) schnell genug.

Undertaker
2006-10-08, 10:10:14
http://www.hwupgrade.it/articoli/storage/1555/test_s.gif

vielleicht verstehe ich auch was falsch, kann kein ita. Aber eigentlich sieht man:

zugriffszeit porno, sequentielle rate eher enttäuschend

was mich wundert: die platte besteht doch aus sagen wir mal minimum 8-16 flash-chips, welche man doch wunderbar in einem internen raid zusammenfassen könnte und so auf 100mb/s++ kommen sollte - warum wird soetwas nicht gemacht?

TobiWahnKenobi
2006-10-08, 21:32:39
Nerven euch lahme HDDs?

nö. immer wenn ich zwei langsame habe, die ich für irgendwas verbauen will, schalte ich sie zu einem RAID0 zusammen. zuletzt mit zwei alten 10GB xbox-platten gemacht.


(..)

mfg
tobi

steven aka devil
2006-10-08, 22:09:34
Warum lahm? Bin mit meiner SATA vollkommen zufrieden... 7200u/min, 8mb cache und der ganze schnickschnack ;)

Gast
2006-10-09, 00:13:08
was mich wundert: die platte besteht doch aus sagen wir mal minimum 8-16 flash-chips, welche man doch wunderbar in einem internen raid zusammenfassen könnte und so auf 100mb/s++ kommen sollte - warum wird soetwas nicht gemacht?

vielleicht noch kein drauf gekommen? *schnellpatentierengehen*

Gast
2006-10-09, 15:01:35
nö. immer wenn ich zwei langsame habe, die ich für irgendwas verbauen will, schalte ich sie zu einem RAID0 zusammen. zuletzt mit zwei alten 10GB xbox-platten gemacht.iDer war gut. ;D

minos5000
2006-10-15, 09:46:03
was mich wundert: die platte besteht doch aus sagen wir mal minimum 8-16 flash-chips, welche man doch wunderbar in einem internen raid zusammenfassen könnte und so auf 100mb/s++ kommen sollte - warum wird soetwas nicht gemacht?

Weil du sämtliche Daten für die Tonne wären, wenn nur ein Chip kaputtgeht.

Außerdem sind Flash Chips kaum geeignet, um Festplatte zu ersetzen, denn dem Vorteil der schnellen Zugriffszeit stehen einige Nachteile gegenüber:

1. langsame Schreibgeschwindigkeit

2. je schneller desto (unverhältnismäßig) teurer

3. nur begrenzte Anzahl von Schreibvorgängen (~100.000) möglich


so long

Aenima
2006-10-15, 15:26:18
Ja, nerven mich, deswegen liegt mein OS auf einer 15K RPM Platte. MfG

Gast
2006-10-21, 17:41:33
welchen sas controller (evtl mit cpu) mit gutem preisleistungverhältnis würdet ihr empfehlen?

Gast
2006-10-30, 15:18:19
Öh ich hab jetzt mehrere Installationen auf nen 200GB RAID1-Array gegen die Raptor laufen lassen und das war immer fast doppelt so schnell.

Du weist aber schon das Raid1 der Datensicherheit dient, nicht der Geschwindigkeit? Was du meinst ist Raid0.

Dimon
2006-10-30, 15:23:32
Meine Alte Seagate ST380020A hat durchscnittlich Lesen: 15 MB/s ^^
und Schreiben 10 MB/s, wenn ich mal ne größere Anwendung starte, Kackt der PC regelrecht ab -.-
Das ding is sowas von lahm da kann man schlafen gehn wenn das Ding Ladet :|


mfg