PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Seid Ihr auch dem Abrüstwahn verfallen?


Marmicon
2007-12-16, 21:05:03
Ich zumindest versuche gerade aktiv, dem Selbstbetrug abzuschwören :D
Die Aufrüst-Sucht ist aber stark in mir verankert ;D

Vor einem halben Jahr erst aufgerüstet (1950GT), stelle ich mir die Frage, was ich mit meiner jetzigen Hardware-Konstellation überhaupt will.

Meine Spieleaktivitäten der letzten 2 Monate belaufen sich auf ca 10h:

Stalker angezockt >> In die Ecke geworfen
Half Life 2 angezockt >> In die Ecke geworfen
Bioshock angezockt >> War ganz Ok, konnte mich aber nicht zum Zocken motivieren.
Crysis >> Grafikdemo >> Null Spielspass.

Die Karte steckt in meinen uATX-Mainboard incl. eines X2 4200+ EE und verbrät im Idle ihre 30W ohne wirklich produktiv zu sein.

Ich bin gerade drauf und dran, die Karte zu verticken und mir entweder eine Low_End-Karte ala 7600GS in den Rechner zu packen oder gleich direkt meine Onboard-Graka (ATI Radeon X1250) in Betrieb zu nehmen.
Jetzt brauch ich nur noch die seelische Unterstützung von Gesinnungsbrüdern, die einen ähnlichen Schritt gegangen sind oder in naher Zukunft gehen wollen. Erzählt mal von euren Erfahrungen ;)

Sollte ich das Spielen nach einiger Zeit vermissen, hole ich mir einfach eine Konsole an den Start. Bei Kollegen haben die PS3 als auch die Xbox360 einen guten Eindruck auf mich gemacht. Die Spiele waren imho um einiges kreativer und spassiger. Außerdem ist das Couch_feeling unersetzbar. :)


gruß

Marmic

Gast
2007-12-16, 21:46:37
Kenn ich auch ab und zu...
Mal gibt es eben interessantere Titel zum gamen, dann wieder ist eben Flaute angesagt.
Das Beste ist, die Hardware zu behalten (alles andere ist Geldverschwendung) - ein "Downgrading" erledigt sich mit der Zeit sowieso von selbst....

Gast
2007-12-16, 21:54:17
Bist ja auch sehr kreativ in deiner Spieleauswahl, alles Shooter. Speziell Stalker legt erst nach mehreren Stunden richtig los, dann dafür umso gewaltiger.

Marmicon
2007-12-16, 21:58:18
Bist ja auch sehr kreativ in deiner Spieleauswahl, alles Shooter. Speziell Stalker legt erst nach mehreren Stunden richtig los, dann dafür umso gewaltiger.

Beispiel ahoi.

Ich sprach von den letzten 2 Monaten. Vorher sah es nicht besser aus; auch mit anderen Spielen.

Gast
2007-12-16, 22:01:54
Durch das Abrüsten verbrennst du quasi dein Geld.

Beim Verkauf der alten schnelleren Hardware machst du Verlust.
Wie im PC Bereich üblich wirst auf absehbare Zeit eh wieder aufrüsten.
Also Schwachsinn.

Nein ich rüste nicht ab.

The_Invisible
2007-12-16, 22:25:51
mir gehts genauso. habe mir jetzt in letzter zeit auch schon öfters überlegt alles auf standardsettings runterzufahren und meine herumliegende 7600gt einzubauen. the witcher, stalker, hand of god und sogar crysis liegen fast jungfräulich herum und warten darauf gespielt zu werden, alle nur kurz angetestet. ps3 und xbox2pi stehen auch schon neben einem 37" tv bereit, bräuchte eigentlich nur mehr den "schalter" umlegen.

in nächster zeit scheint auch nichts brauchbares zu kommen außer die ganzen version++ updates.

mfg

tobife
2007-12-16, 22:45:35
Ich bin zwar nicht dem Abrüstwahn verfalllen, rüste aber im Moment auch nicht auf. Ich habe einen E6400 + 8800 GTS (640 MB). Das reicht mir, da ich mittlerweile auch immer öfters die Konsole einschalte.



tobife

Sonyfreak
2007-12-16, 22:46:20
Das liegt aber dann an euch, und nicht an der Güte der Spiele der letzten Monate. Ich bin jedenfalls von den Titeln der letzten Zeit absolut begeistert. Momentan hats mir grade Stalker angetan, dass man jetzt endlich auch mit AA zocken kann. In den nächsten Tagen gehts mit UT3 weiter, und demnächst hol ich mir noch Bioshock und Crysis. Ich freu mich druff. =)

mfg.

Sonyfreak

NSF-Soldier
2007-12-16, 22:54:14
Mahlzeit, habe das auch mal so gemacht, wie du es jetzt vor hast, aber nach einiger Zeit werden die Spiele auf der X-Box 360 (die benutze ich) auch recht langweilig und man hat bock einfach mal wieder ne Runde Counter-Strike: Source mit Maus und Tastatur oder einfach nen paar Strategiespiele zu zocken (meine Leidenschaft). Deswegen rate ich Dir sowas nicht zu machen. Nach ner Zeit bereuste es. Vor allem zocken meine Kumpels alle mit dem PC und nichts geht über ne LAN-Party *g*. Hab mir vor kurzem auch erst wieder ne HD3850 und nen 22 Zoll TFT bestellt, um endlich mal wieder in ner schicken Grafikpracht zu zocken. Also lass die Finger von solchen Ideen ;D

Gast
2007-12-16, 22:54:21
@Fredstarter

Wenn du kein Fun an den oben genannter Games hast, dann ist zocken wohl nichts für dich^^ jedenfalls keine FPS

KinGGoliAth
2007-12-16, 22:59:28
abrüsten? neee das nun wirklich nicht.
im gegenteil. ich würde sagen, ich kauf in letzter zeit mehr für den pc als je zuvor. zumindest laut rechnung. unter dem strich hält sich der geldverlust in grenzen, wenn man sich was neues kauft und die "alte" hardware verkauft bevor die preise zu stark einbrechen.

ich muss aber auch zugeben, dass ich den größeren teil der zeit diese leistung gar nicht brauche. in letzter zeit spiele ich vor allem alte spiele (dafür aber mit max details auf großer auflösung mit dick aa und af :biggrin: ). die neuen titel sagen mir oft gar nicht so richtig zu. natürlich gibt es ausnahmen wie the witcher aber sonst sieht es öfters öde aus.
die alten games hatten noch klasse. heute sind viele titel nur noch spielbare grafikdemos ohne großen anspruch oder tiefgang. und nach ein oder zwei mal durchzocken hast du alles gesehen und kannst es wegwerfen. und zwei mal durchzocken kannst du die auch an einem tag, wenn die wie jericho nur 6 oder 7 stunden spielzeit haben. bevor ich dafür 45 ocken ausgebe rubbel ich mir lieber beim benchen mit 3dmark 1337 einen.

Gast
2007-12-16, 23:03:32
bevor ich dafür 45 ocken ausgebe rubbel ich mir lieber beim benchen mit 3dmark 1337 einen.
Wie geil. :)

Obwohl du hast schon recht. :D
Nur das ich mir bereits beim Nachdenken über meine Hardware einen rubel.

Jevi
2007-12-16, 23:06:44
Hab schon lange mit dem ganzen die Schnauze voll...
An irgendeinem Zeitpunkt stand ich davor das ich dringend mehr Speicher und CPU Leitung gebraucht habe.
Als mir dann aber klar wurde das ich für etwas mehr als 2 GB und ne CPU über 400€ ausgeben müsste hat sich mir die Frage gestellt wofür.
Die Wahl viel auf die XBox 360. Ich bereue keinen Cent. Ich habe wieder Spaß am Spielen, größere Auswahl, keine lästigen Bugs und damit verbundene Optimierungen, keine Treiber Bugs usw. Vorallem der Gamerscore der Xbox 360 ist ein Motivationsfaktor den ich auf dem PC nicht einmal ansatzweise erlebt habe.
Ich stelle auf gar keinen Fall die Konsole als besser dar (aus der Hardwaresicht), aber für den Preis leistet diese deutlich mehr in einer besseren Qualität und für nicht einmal die Hälfte des Geldes welches ich für ein PC ausgeben müsste, welcher mir nur für kurze Zeit wenn überhaupt das gleiche Erlebnis bieten würde. Mein PC dient nur noch zum arbeiten und mit einem Blick auf das Spiele Angebot der Konsolen geht auch ein Titel wie Crysis wie Klopapier unter.
Ich habe mir ein Mal ein High-End PC gegönnt und sehr viel Geld und Zeit in das Ding gesteckt, aber so schnell wie es zu Low-End zählte konnte ich nicht einmal blinzeln. Es kam nicht einmal ne Handvoll an Games, welche diese Hardware nur ansatzweise ansprachen schon gab es neuere Hardware. Versteht mich nicht falsch! Ich will hier auf keinen Fall rumheulen und hin und wieder grüble ich über Aufrüsten nach, aber den Fehler mache ich nicht nochmal (Höchstens etwas schneller Prozessor zum arbeiten und nicht mehr).
Dafür ist mir mein Geld einfach zu schade und es ist einfach schön wenn man Geld für die schöneren Seiten des Lebens hat…

Lurtz
2007-12-16, 23:07:04
Ich hatte auch einige Zeit lang keine Lust mehr am PC zu spielen, also habe ich mir eine XBox 360 geholt und damit sehr sehr viel Spaß.

Dennoch habe ich meinen PC behalten, ab und zu überkommt mich doch die Lust nach Titan Quest oder einem guten Strategiespiel.

Gast
2007-12-16, 23:08:05
Ich zumindest versuche gerade aktiv, dem Selbstbetrug abzuschwören :D
Die Aufrüst-Sucht ist aber stark in mir verankert ;D

Vor einem halben Jahr erst aufgerüstet (1950GT), stelle ich mir die Frage, was ich mit meiner jetzigen Hardware-Konstellation überhaupt will.

Meine Spieleaktivitäten der letzten 2 Monate belaufen sich auf ca 10h:

Stalker angezockt >> In die Ecke geworfen
Half Life 2 angezockt >> In die Ecke geworfen
Bioshock angezockt >> War ganz Ok, konnte mich aber nicht zum Zocken motivieren.
Crysis >> Grafikdemo >> Null Spielspass.
[/SIZE][/SIZE][/FONT]
Hast du die Spiele alle gekauft? ;)
Mir würde das ausgebene Geld jedenfalls weh tun und würde die Spiele selbst bei Nichtgefallen durchspielen und nicht in die Ecke schmeißen. Allerdings würde ich dann keine weiteren Games mehr kaufen, wenn ich merke, dass die Zockerei mir nichts mehr bringt.

HolyMoses
2007-12-16, 23:13:04
bei mir war das komisch:rolleyes:
ich schwor eigentlich den aufrüstwahn anfang des jahres ab und verkaufte meine gamersystem samt monitor. vom erlös wurde eine ps3, lcd tv und ein laptop gekauft. machte etwa 6 monate spaß, mangels games für die ps3 verflog dieser aber wieder. dann hatte ich auch noch sehnsucht nach bf2 und vertickte das ganze zeugs wieder(ausser den lcd tv) und baute mir nen neuen gaming pc. dieser diente dann aber nur als surf und mail station und bf2 verlor nach 4 jahren nun auch sein flair.
der gaming pc wurde nun nach 6 wochen auch wieder vertickt und dafür ne neue xbox360 und ein 17" laptop gekauft. diese konstellation macht mich nun seit etwa 3 monaten glücklich:biggrin:
und ich habe nicht vor je wieder in die spiele pc sackgasse abzurutschen:wink:

Gast
2007-12-16, 23:16:02
Hast du die Spiele alle gekauft? ;)
Mir würde das ausgebene Geld jedenfalls weh tun und würde die Spiele selbst bei Nichtgefallen durchspielen und nicht in die Ecke schmeißen. Allerdings würde ich dann keine weiteren Games mehr kaufen, wenn ich merke, dass die Zockerei mir nichts mehr bringt.

Kollegen, Videothek.

kaufen tue ich mir wirklich nur noch Perlen, die mich begeistern.

ux-3
2007-12-16, 23:27:23
Ich hab gelernt, Geduld zu haben. Meine 7900GS ist jetzt bald 1,5 Jahre im Rechner, und ich merke nicht, dass sie veraltet. Der E4300 ist ein Jahr alt, und auch der zeigt keine Alterserscheinungen. Auf dem Konto liegt zwar genug für einen neuen Rechner, aber ich brauche ihn einfach noch nicht.

Dabei spiele ich nicht mal wenig, aber nichts brandneues. Ich kaufe mir jedes Jahr zu Weihnachten einen Berg Top-Spiele aus zweiter Hand. Damit hab ich massig zu tun. Bis da die Hardwareanforderungen soweit sind, dass ich aufrüsten muss, vergeht noch mindestens ein Jahr, wenn nicht noch länger.

Insofern war die Investition in einen 22-Zoller viel hedonistischer... :D

Gruß,
ux-3

syronth
2007-12-16, 23:29:35
@Jevi
Wenn man das System wechselt, ist klar, dass die Zahl der guten Spiele unerschöpflich erscheint.

@topic
Bin viel zu sehr PC-Freak, eine Konsole kommt mir vor wie ein "halber" Computer, der vollkommen versiegelt ist. Ich kann nichts upgraden, tweaken, übertakten, fummeln, neue Komponenten interessieren nicht mehr, die ganze stetige Entwicklung interessiert nicht mehr. PC ist eben mehr als nur zocken, aber wiederum sind Spiele freilich das, was moderne PCs noch richtig fordert. Ich hab in den letzten beiden Monaten 600 EUR für HW verheizt, das ist für mich insofern auch okay, weil der letzte Upgrade in dieser Größenordnung schon eine gute Weile zurückliegt.

Wer einfach nur zocken will, der soll eben zur Konsole greifen und gut ist. Eine eierlegende Wollmichsau ist eben teurer und hilfdbedürftiger als eine simple Sau.

GUNDAM
2007-12-16, 23:30:37
ich war letzte woche von ner 7600GS auf ne 2400Pro umgestiegen, nachdem mir die 7600GS abgeraucht war. Zuerst wollt ich mir als Ersatz ne 3850 kaufen. Aber dann hab ich überlegt wieviele PC Games ich in letzter Zeit gespielt hab (die obendrein auch schon etwas älter sind (Ravenshield und Mechwarrior 4)) und bin zu dem entschluß gekommen mir statt ner deutlich teureren Midrange Karte lieber eine aus dem unteren Lowend Sector zu nehmen.

Und ich muß ehrlich sagen, das ich es nicht bereut hab. Meine Games laufen immer noch genauso gut wie vorher mit der 7600GS. Einzig KOTOR 1+2 ruckeln ein wenig, aber das liegt an einem Treiber Problem, welches ATI bis heute immer noch nicht behoben hat.

Jevi
2007-12-16, 23:31:07
@Jevi
Wenn man das System wechselt, ist klar, dass die Zahl der guten Spiele unerschöpflich erscheint.



Selbst nach über einem Jahr?

Gast
2007-12-16, 23:40:05
Dennoch habe ich meinen PC behalten, ab und zu überkommt mich doch die Lust nach Titan Quest oder einem guten Strategiespiel.Wenn wir da nur nicht in derben Bugs ersaufen wurden :mad:

Successor
2007-12-16, 23:48:48
Bin ich der einzige, dem es komisch vorkommt, das jemand, der so viele nicht-Budget-Spiele zuhause hat (ich unterstelle das jetzt einfach mal das die gekauft wurden) jedes Mal nach kurzem Andaddeln das Spiel "in die Ecke schmeißt"? Und das immer wieder, also Lerneffekt quasi nicht existent?

Und zum Thema Abrüsten wurde schon ganz passend gesagt, das erledigt die Zeit besser und schneller als einem lieb sein kann. Zumal eine X1950 ja nicht mehr Highend ist, zwar ausreichend schnell für vieles, aber wirklich kein Highend mehr, der Athlon natürlich ebenfalls.
Was man da groß abrüsten will ist mir schleierhaft, dann kann man gleich einen integrierten VIA C7 kaufen, der reicht für Surfen und Office auch.

Ich habe für sowas ein kleines Zweitsystem rumliegen, aus alten Komponenten (P3 800), wenn klar ist das ich nur surfen oder nen Film schauen will. Ist irgendwie praktischer weil man die Wahl hat und alte PC-Teile nicht sinnfrei rumliegen.

Gast
2007-12-16, 23:56:23
Und das immer wieder, also Lerneffekt quasi nicht existent?

Danke, da habe ich etwas übersehen.
Nach einer Abrüstaktion folgt auch wieder eine Aufrüstaktion. Nicht morgen aber irgendwann, dann hast man sogar mehr als nur Geld verbrannt, ach ich kann das nicht in Worte fassen.

Eine Abrüsten von Highend letzter Generation zu Performance der neueseten Generation würde ich verstehen, niedriger Stromverbrauch zb.


Wenn wir da nur nicht in derben Bugs ersaufen wurden :mad:
Wenn man bestimmte Firmen meidet kann man damit leben.
Am schlimmsten ist doch EA, gefolgt von Ubisoft.
Es soll aber auch gute Produkte geben und Firmen, die auch Jahre später Patches bringen, sogar den Kopierschutz entfernen (Egosoft). :)

Gast
2007-12-17, 00:01:54
Bin ich der einzige, dem es komisch vorkommt, das jemand, der so viele nicht-Budget-Spiele zuhause hat (ich unterstelle das jetzt einfach mal das die gekauft wurden) jedes Mal nach kurzem Andaddeln das Spiel "in die Ecke schmeißt"? Und das immer wieder, also Lerneffekt quasi nicht existent?


Die wenigsten davon sind gekauft. habe ich allerdings schon einmal geschrieben!

Gast
2007-12-17, 00:04:19
Nicht dem Wahn verfallen, allerdings etwas am sparen. ;)

C2D 6750
8800GTS
usw.

Nuckelt 200W aus der Dose, selbst wenn ich nur Musik höre und am Surfen bin. Hab mir ein neues Notebook gekauft, hatte ich ehh vor, welches wesentlich weniger benötigt und spare dadurch etwa 150 Watt die Stunde. Der PC wird nur noch zum zocken, ein oder zwei mal die Woche angestellt. Verfahre jetzt so seit gut einer Woche und der unterschied ist deutlich.

Gast
2007-12-17, 00:15:33
C2D 6750
8800GTS
usw.

Nuckelt 200W aus der Dose, selbst wenn ich nur Musik höre und am Surfen bin.
Davon macht die GTS 100W aus + der Mehrvebrauch des NT.
Also unterm Strich saugt die GTS fürs nichts tun 120W.

Dein System verbraucht im Idle 80W, wenn du nicht diese GTS hättest. :)

law
2007-12-17, 00:20:40
Ungeachtet der Diskussion um "Geld rausschmeißen und Stromverbrauch":

Ich finde es unheimlich mutig in einem Forum, in dem der Aufrüstwahn nicht gerade negativ betrachtet wird (was keine Wertung sein soll, sondern nur im Rahmen des Thread-Titels so gewählt wurde), solch einen Beitrag zu schreiben.

Respekt. :)

syronth
2007-12-17, 00:25:45
Selbst nach über einem Jahr?

Ach, Gott. Wie lang ist die X360 bereits draussen, wieviele Spiele gehst du pro Monat an? Klar, es geht alles, man kann sicher auch zweihundert Jahre glücklich mit der X sein, es sei denn du willst mir erzählen, auf der XBox werden massig Top-Spiele schneller releast, als man sie durch hat?
Ist auch nicht so, dass ich in einem eigenen Universum lebe, wo ich nicht sehen kann, was an Spielen für die X so erscheint, vor allem die Blockbuster kriegt wohl jeder mit - ich kann aber zumindest von mir sagen, dass mich da nicht alles interessiert, womit die Auswahl automatisch wieder knapper wird. Irgendwann kommt man in der Gegenward an, der eine früher, der andere später.

Low Rider
2007-12-17, 00:27:07
Ich glaube diese Abrüstphase hat jeder einmal. Meist beginnt das Interesse für den PC ja als Schüler im Teenie-Alter und man will immer mehr, schneller, besser und man zockt recht oft. Aber irgendwann beginnt man zu Arbeiten oder Studieren und die neueste Hardware ist nicht mehr so wichtig...

Bei mir wurde dann erstmal die Ergonomie wichtiger, da der PC auch zum Arbeitsinstrument wurde, und da will man halt keinen Krach und eine bequeme Bedienung. In meinen Counterstrike-Zeiten war mir der Lüfterlärm sowas von egal... :rolleyes: :biggrin:

Aktuell denke ich darüber nach meinen 30kg schweren Wakü-Rechner zu verkaufen und mir ein Notebook zu holen. Das wäre fürs Beenden des Studiums, die Diplomarbeit und der anstehenden Umzüge und Herumfahrerei eine echte Erleichterung. Aber dann packt mich doch die "Vernunft" ;D So ein Notebook ist lahm und teuer und eigentlich doch eher was für Weiber :D
Zwar komme ich kaum zum Zocken und ich frage mich oft, wozu ich eine GeForce 8 habe, aber wenn man dann doch mal ein paar Minuten für ein Spielchen hat, dann freut man sich doch über die sahnige Bildqualität und daß nix ruckelt :cool:

Spätestens wenn ich einen gutbezahlten Job habe, sollten Abrüstgedanken wieder Vergangenheit angehören :smile:

syronth
2007-12-17, 00:29:19
Respekt. :)

Der Thread bewegt sich unterhalb der Wahrnehmungsschwelle von Tombman u.a. Die-Hard-Freaks und ist damit Non-Existent. Der Rest hat keine Lust, weil das Thema im Prinzip schon an dutzend anderen Stellen durchgekaut wurde und ich poste im Grunde, weil ich heute zuviel Kaffee getrunken hab.

Jevi
2007-12-17, 00:46:38
Ach, Gott. Wie lang ist die X360 bereits draussen, wieviele Spiele gehst du pro Monat an? Klar, es geht alles, man kann sicher auch zweihundert Jahre glücklich mit der X sein, es sei denn du willst mir erzählen, auf der XBox werden massig Top-Spiele schneller releast, als man sie durch hat?
Ist auch nicht so, dass ich in einem eigenen Universum lebe, wo ich nicht sehen kann, was an Spielen für die X so erscheint, vor allem die Blockbuster kriegt wohl jeder mit - ich kann aber zumindest von mir sagen, dass mich da nicht alles interessiert, womit die Auswahl automatisch wieder knapper wird. Irgendwann kommt man in der Gegenward an, der eine früher, der andere später.

Du scheinst mein Beitrag nicht so ganz, wahrscheinlich durch das zu viele Kaffee, vernommen zu haben.
Mir geht es überhaupt nicht um die Diskussion welche Plattform mehr und vor allem bessere Spiele bietet. Fakt ist, das dass was mir eine Konsole bietet im PC Sektor im Preis-Leistungs Verhältnis nicht zu Topen ist. Darum geht es! Ich war es einfach sat 100erte von Euros in den PC zu stecken, damit da ein oder zwei Titel ganz nett anzuschauen sind und die Titel von morgen nicht mehr laufen.
Ganz klar, dass dieses Phänomen in einer vor allem langsameren Art auch auf der Konsole voranschreitet, jedoch halt so langsam, dass bis hier die Grafik nicht mehr up to date gilt ne neue Konsolengeneration kommt. Hier ist der Kostenfaktor wieder ein Aspekt der für die Konsole spricht.
Vor allem wenn man die Xbox 360 betrachtet (speziell da sie länger auf dem Markt ist als die PS3), ihre grafische Leistung hat bisher ständig zugenommen. Betrachtet man nun das Datum an dem sie erschienen ist, so möchte ich den PC sehen der dies Leistung über den selben Zeitraum in gleicherweise ohne umrüsten mitgemacht hat...

Gast
2007-12-17, 00:50:30
Ich war es einfach sat 100erte von Euros in den PC zu stecken, damit da ein oder zwei Titel ganz nett anzuschauen sind und die Titel von morgen nicht mehr laufen.
Damit Spiele laufen muss man keine 100erte € investieren.

Nur wenn du volle Breiseite AA in hoher Auflösung willst, was dir eine Konsole nicht bietet.
Auch ein Grund gegen die Konsole, ich hasse Pixelbrei und Flimmernde Treppchen.
Davon könnte ich kotzen.

Jevi
2007-12-17, 00:56:10
Mal ganz davon abgesehen, dass hier viel zu viele wie beim Fußball übertreiben ist es bei weitem nicht so schlimm wie Konsolenhasser erzählen und in vielen Fällen ist AA sehr wohl aktiv, wenn auch nicht gerade 16x oder sonst wie hoch. An meinem FullHD sieht es dennoch super aus.

LovesuckZ
2007-12-17, 01:14:05
Nur laufen die Spiele auf deinem FullHD nur in den seltensten Fällen auf FullHD. Ebenso ist die Sache mit dem AA ein trugschluss resultierend aus der weiten Entfernung zum Fernsehr.
Wie der Gast schon sagte, muss man heute keine tausende Euros für den PC ausgeben, wenn man sich mit weniger begnügen würde.

Jevi
2007-12-17, 01:26:17
Als ob AA und AF hier die ausschlaggebenden Argumente sind. Nehmen wir zum Beispiel Crysis da es ja das non plus ultra sein soll.
Auf jedem PC der nicht High-End ist, ist diese Spiel hässlich. Klar kann ich 400€ ausgeben, das Spiel installieren und starten, aber es ist bei weitem hässlicher in den mittleren als auch niedrigen Einstellungen als mit vollen Details und ohne AA/AF (sollte nachvollziehbar sein).
Auf einer Konsole gehe ich lediglich den Kompromiss ein auf AA und AF in manchen Fällen zu verzichten von den Grafikdetails keine Rede. Ob es mir am Ende Gefällt was der Entwickler hinzaubert ist eine andere Sache.
Die Thematik ob FullHD oder nicht ist mir auch ziemlich schnuppe. Was juckt mich es wenn das Bild hochgerechnet wird wenn das Ergebnis stimmt...
Bei einem direkten Vergleich von zum Beispiel Bioshock oder CM DIRT auf PC und Konsole sind die Unterschiede minimal und die Kosten bei den Plattformen unterscheiden sich dagegen enorm.

The Cell
2007-12-17, 02:18:14
Ich kann dir zu diesem Schritt nur raten.

Die gleiche Entwicklung habe ich vor ca. 2 Jahren auch gemacht, habe mich dann den Next-Gen Konsolen zugewendet und war glücklich.

Bis mir meine zweite 360 verreckt ist, MS beim Austausch gezickt hat wie der Papst im Puff und ich für meine PS3 leider kein Futter finde.
Einzig meine Wii hält mich bei Laune und findet regelmäßig Verwendung.

Durch einen Zu(Un)fall musste ich meine komplette Hardware austauschen und bin nun bei einem Quadcore und ner 8800 GT gelandet.

Und was musste ich feststellen:

-Strategiespiele machen mit Maus und Tastatur doch "etwas" mehr Spaß
-Shooter sind auch mal wieder ganz erfrischend mit Maus und Tastatur zu spielen
-wenn ich auf der Kiste das Eyecandy aufdrehe, dann weiß ich, was man auf einer Konsole nicht bekommt.

Kurzum: Ich lande wieder beim PC und der Wii als Konsole für die ganz anderen Sachen, wobei ich diese Konfiguration hier auch wieder für mehrere Jahre haben werde, ohne dass ich sie aufrüsten werde.

Einmal in 3-4 Jahren darf man auch 600€ für einen PC ausgeben. :)

seahawk
2007-12-17, 07:43:29
Ich kann es verstehen. Die 8800Gt finde ich zwar technisch interesssant und honoriere das sehr schöne AF, trotzdem spiele ich maximal noch 10% der Zeit 3D Spiele, gesehen auf die ganze Betreibszeit des PC.

Blaze
2007-12-17, 07:52:01
Ich hab schon abgerüstet von Intel Quadcore und SLI auf AMD Dualcore und ne Singlekarte. Reicht vollkommen da ich am PC eh kaum noch spiele dank 3 Konsolen.

(del)
2007-12-17, 07:53:45
Und wie ich das kenne. Ich spiele regelmäßig nur noch CoD4/Bioshock. Dafür reicht mein jetziges System, das ich damals nur als Ergänzung zur PS3 und als Medienserver angeschafft habe.

Core Duo T2250 (1.73 GHz), 2 GB RAM, nV 8400 GS

Ich denke gar nicht daran mir noch weitere Hardware zu kaufen. Einzig eine Graka mit HDMI würde mich reizen. Bin seit knapp 3 Jahren komplett aus dem Aufrüstwahn raus. Und es tut so gut. :)

gbm31
2007-12-17, 09:01:10
jupp, aufrüsten gibts nur noch, wenns fast nix kostet oder richtig wehtut - wie man an den ziemlich lange unveränderten konfigs in der sig sieht.

Stormscud
2007-12-17, 09:31:09
Also mir kommt es immer dann in den Sinn auch mal ne Konsole zu kaufen, wenn ein neuer Forza oder Gran Turismo Ableger erscheint :biggrin:
Aber zum Glück hat bisher immer die Vernunft gesiegt und Forza 2 kann ich nun auch bei nem Kumpel ab und zu zocken.

Meinen PC könnt ich niemals abrüsten, wenn dann nicht mehr aufrüsten, aber anders herum? Ne.
Als ich mir damals die X1800XT gekauft habe war mein Ziel nicht mehr als 250€ auszugeben. Geworden sind es 430€. Seitdem bin ich darüber irgendwie nicht ganz glücklich. Einerseits reicht die Leistung für mich immer noch (Crysis hab ich nicht ;) ), andererseits sag ich mir heute noch, dass das damals einfach zu viel Geld für eine Grafikkarte war.
Und mittlerweile hab ich trotzdem das Gefühl ich brauch was Schnelleres. Zumal ja deutlich Mehrleistung für unter 200€ zu haben ist. Bisher konnte die Vernunft mich aber immer zurückhalten und außerdem häng ich an 430€ ziemlich stark. Hab ja keinen Goldesel zu Hause.

Also erstmal warten und wenn es nicht mehr geht komplett aufrüsten. Spielflaute habe ich auch ab und zu mal. Allerdings hab ich noch ein paar gekaufte Spiele hier rumliegen, die endlich mal durchgespielt werden wollen. Das beißt ins Gewissen. Und wenn ich genug Zeit habe werde ich die auch durchspielen :wink:

Flak
2007-12-17, 09:33:19
also ich rüste zwar nicht ab, aber aufrüsten kommt mir momentan einfach nicht in die tüte.

für 3-4 interessante spiele pro Jahr auf dem pc ca 500-1000 euro auszugeben nur um es dann spielen zu können ist mir einfach zu viel.

ich bin auch wie einige andere hier auf diverse konsolen umgestiegen. momentan auf die wii und die xbox360. kosten auch geld klar, aber halten sich länger als jeder pc und machen weniger mucken.

auf meinem desktop werd ich auch bald auf linux umsteigen aus dem einfachen grund: weil ich es kann :D

3dfx_is_gone
2007-12-17, 10:41:04
Nein, bei mir kein Abrüstwahn, eher schon ein Wiedererkennen und Schätzen der vorhandenen Hardware. Ein Glücksgriff war vor einem Jahr der Wechsel auf eine Zwei-Kern-CPU und PCIe mittels 4CoreDual und einer X1900 All-in-Wonder, passiv mit einer Heatpipe. Dazu billiger Chieftec mit 3 Gehäuse-Lüftern und endlich Ruhe im Karton. Aufgerüstet ja, aber alles besser geworden, Nebeneffekt: TV kann ich jetzt digital aufzeichnen :biggrin:

Beispiel Notebook: Mein Centrino ist 4 Jahre alt und braucht 15 Watt, der Banias läuft per Notebook Hardware Control auf 600 MHz und ermöglicht mir lautloses Schreiben dieser Zeilen. Was braucht man zum Surfen mehr ? Bei meinem Freund mit einem X2-Notebook läuft permanent der Lüfter rauf und runter und das bei minimal 30 Watt.

Gespielt wurde am PC übers ganze Jahr meist Oblivion, zwischendurch mal Gothic3 angefangen, zuletzt als Budget gekauft Dark Messiah, gewünscht wird zu Weihnachten die Oblivion-Erweiterung, The Witcher erst wenns billiger geworden ist. Spiele nehmen max. 20 Prozent des Betriebes ein, sehr viel Zeit geht für´s DVD- und CD-Rippen, weil ich am PC mit 5.1-Lautsprechern auch Musik höre und neue DVDs in aller Pracht sehen möchte (im Wohnzimmer steht ein mickriger Röhrenfernseher).

Bei meiner Auflösung von 1280x1024 macht Aufrüsten auch gar keinen Sinn, Abrüsten will ich vom Allendale auch nicht mehr, im Idle hab ich 90 Watt Leistungsaufnahme, fixiere den Takt mit RMClock, läuft also mit Handbremse auf max. 110 Watt, mit 3D auf 140 Watt.

Sehe das ähnlich wie viele Vorredner hier, Aufrüsten für ein oder zwei Spiele lohnt nicht. Mein Zweitrechner (Athlon64 2800+ mit Geforce 6800GT) und Drittrechner (Intel 1000Mhz mit Geforce 4) dürfen aus Nostalgiegründen schon mal alte Spiele-Titel laufen lassen (fürs Patenkind bei Besuch), sind aber mit ihrer Geräuschkulisse ein echtes "Abrüsten" zu früheren Zeiten. Am neuesten Testsystem (Dothan 730 @2400 auf einem Asus P4GPL mit einer Matrox Mystique !!!) will ich gerade das Rippen auslagern, der braucht bei Vollast nur 60 Watt, kriege den aber nicht leise genug. :confused:

Verstehen kann ich die Game-Zocker aber schon, will man "dabei sein" und "mitreden" können, müssen die neuen Titel nun mal flüssig laufen. Und hat man sonst keine Hobbies, was solls. Gehe halt lieber mal gut Essen, ins Konzert oder gönne mir eine Musik-CD. Konnte ich mir als Jugendlicher nicht leisten. Aber jetzt ist Lebensqualität als Ausgleich zum Job nun mal wichtiger.

Abrüsten - in gemeinten Sinn hier - meint doch Rückkehr zu den wahren Werten wie etwa:
- Frieden (o.k. es ist Weihnachten ... :wink:)
- gute Preis-Leistung / Freude am gesparten Geld
- geringe Stromaufnahme (auch wenn es Öko-Strom ist)
- geringe Laustärke (besonders bei Multimedia-Genuss)
- aber auch: kein Rückschritt auf veraltete Technologien !

Sehe grade keinen Vorteil in einem DirectX 10 - System, mit Vista warte ich noch ab, wird aber kommen. Habe ich 200 oder 400 Euro übrig, leiste ich mir eher ein schnelleres Mainboard zu mit RAID oder einen Quad, das würde meine Zeit am PC wirklich verkürzen.

Majestic
2007-12-17, 10:53:04
Abrüsten ist meiner Meinung nach Schwachfug. Wie es schon gesagt wurde....Die PC Hardware veraltet so schnell das man nicht viel machen muß um "abzurüsten". Alle 1-2 Jahre ne neu Graka ist meiner Meinung nach ok. Der restliche Unterbau bleibt bei mir auch länger drinnen.

P.S.
Witzig finde ich nur die Aussage von einigen das sie überlegen ihre 400-500€ Grafikkarte aus ihrem Rechner zu schmeissen und dann an eine ihrer drei mehere Hundert Euro kostenen Konsole zu gehen....*lol* Wirklich gut abgerüstet:up:

Schlammsau
2007-12-17, 11:55:46
ich glaube diesen Gednaken haben schon viele gehabt. Auch ich wollte dem Gaming PC abschwören....zum Glück hab ichs aber dann doch nicht gemacht! :)
Ich kenn viele die schwören auf Konsolen und wieder andere die schwören auf PC´s! Das wird wohl noch Jahre so weiter gehen!
Ich selber kann mit Konsolen nichts anfangen, ich mag die Steuerung nicht (Joypads sind Meinermeinung nach nur gut für Rennspiele....) Die Games sind absolut überteuert, man kann an der Hardware nichts verändern, es sei den man ist Elektriker! Die Games die ich zocke, gibt es nicht für die Console....fedenfalls für mich unspielbar mit dem Joypad!
Ich bastle, verändere, modifiziere viel zu gern, als dass ich einfach nur ein Gerät ein und ausschalte!
Ich fahre ja auch lieber ein Auto mit Schaltgetriebe als mit Automatik!
Ich habe ein Joypad, und der Rechner ist an meinem Fernseher angeschlossen und wenn ich mal ein Autorennen spielen möchte, dann kann ich es dann auch gemütlich übern PC machen.... :)

Lange rede kurzer Sinn: Ich würde niemals abrüsten, und wie es schon einige vor mir richtig gesagt haben, passiert das auch von ganz alleine!

seb74
2007-12-17, 13:32:27
Nein. "Aktives Abrüsten" ist Geldverbrennung. Passives passiert "kostenlos" mit der Zeit.
Ich bin dem PreisLeistungswahn verfallen und will für möglichst wenig Geld das Maximum an Leistung haben. Daher ein Q6600, erst nachdem er unter 200€ fiel. Fürher wars Celeron300@450 für 150DM, Duron600@1000, XP2200@2000Mhz, A64 3200@2.6, C2D 6300@2.8.. Grakas waren ua G2MX, GF4 TI4200., 5900XT 6600GT, 1800XT 256MB für 220€, für 200 verkauft. 1950XT 256 für 150€ gekauft, verlustlos verk. Dann 2900pro für 220€ für 209 verkauft und jetzt der Ober 3D Knaller: gleichwertige 2900Pro 512MB 256bit für 139€ incl!
Versuche noch meinen Q6600B3 kostenlos durch G0 zu ersetzen, die Bay DAUs machen Träume wahr ;)

Rebell
2007-12-17, 13:52:56
hab ich noch nie getan, nur mal einen Gedanken daran verschwendet.

.. doch .. hab kurz mal von WinXP auf Debian gewechselt, war auch abrüsten.

Dadi
2007-12-17, 14:03:22
Hab die meine 8800GTX Asus vor einer woche um 350€ verkauft, konnte nicht widerstehen, Crysis hab ich durch und ansonstne kommt grad nichts mehr, was besseres hätte ich nicht machen können. ;)

Majestic
2007-12-17, 14:06:06
Hab die meine 8800GTX Asus vor einer woche um 350€ verkauft, konnte nicht widerstehen, Crysis hab ich durch und ansonstne kommt grad nichts mehr, was besseres hätte ich nicht machen können. ;)

Aber auch nur weil GT&GTS (G92) so schlecht (zu akzeptablen Preisen) lieferbar sind .....;)

LovesuckZ
2007-12-17, 17:13:17
Als ob AA und AF hier die ausschlaggebenden Argumente sind. Nehmen wir zum Beispiel Crysis da es ja das non plus ultra sein soll.
Auf jedem PC der nicht High-End ist, ist diese Spiel hässlich. Klar kann ich 400€ ausgeben, das Spiel installieren und starten, aber es ist bei weitem hässlicher in den mittleren als auch niedrigen Einstellungen als mit vollen Details und ohne AA/AF (sollte nachvollziehbar sein).

Das spiel doch einfach Crysis erst, wenn es die Hardware dafür gibt. Genau das scheont bei vielen das Problem zu sein: Mit dem PC will man genau jetzt jedes aktuelle Spiel auf "hoch" in nativer Auflösung spielen - inkl. AA und AF. Klappt das nicht, ist der PC kacke und Konsolen einfach toll...


Auf einer Konsole gehe ich lediglich den Kompromiss ein auf AA und AF in manchen Fällen zu verzichten von den Grafikdetails keine Rede. Ob es mir am Ende Gefällt was der Entwickler hinzaubert ist eine andere Sache.

Auf den Konsolen bekommst du zur Zeit zu 90% technisch machbare bei 720p@30fps. Spiele wie Crysis gibt es garnicht auf Konsolen, die vom optischen länger haltbar sind.


Die Thematik ob FullHD oder nicht ist mir auch ziemlich schnuppe. Was juckt mich es wenn das Bild hochgerechnet wird wenn das Ergebnis stimmt...
Bei einem direkten Vergleich von zum Beispiel Bioshock oder CM DIRT auf PC und Konsole sind die Unterschiede minimal und die Kosten bei den Plattformen unterscheiden sich dagegen enorm.

Ein PC, der diese beiden Spiele auf dem selben Niveau darstellt, kostet nicht mehr als eine Playstation3 bzw. Xbox360 Elite.

Gast
2007-12-17, 17:24:13
Als ob AA und AF hier die ausschlaggebenden Argumente sind. Nehmen wir zum Beispiel Crysis da es ja das non plus ultra sein soll.

Stimmt, aber ist der PC daran schuld? Nein.



Auf einer Konsole gehe ich lediglich den Kompromiss ein auf AA und AF in manchen Fällen zu verzichten von den Grafikdetails keine Rede.
Auf AF/AA musst du fast immer verzichten. Dann maximal 30FPS, oha.
Details und verzichten: Die werden schon Werk aus abgeschaltet. Der Regler, den du krampfhaft nah rechts schieben willst ist nicht da.
Trotzdem sind die Details unterm Strich weniger als auf einem entsprechenden Highend PC.


.
Die Thematik ob FullHD oder nicht ist mir auch ziemlich schnuppe. Was juckt mich es wenn das Bild hochgerechnet wird wenn das Ergebnis stimmt...
Dann hast du Glück.
Ich hasse interpoliertes Bild. Beim Anblick des Pixelbreies muss ich kotzen.



Bei einem direkten Vergleich von zum Beispiel Bioshock oder CM DIRT auf PC und Konsole sind die Unterschiede minimal und die Kosten bei den Plattformen unterscheiden sich dagegen enorm.
Richtig.
Eine Konsole ist auch nicht günstig. +600€ am Start. Und mit nur einer Konsole bist du auch eingeschränkt, du brauchst schon 2 und weil die PS3 nicht alles mag noch eine PS2.
Dann der Fernseher. Bei 2000€ bist du dabei.
Dann muss der Krempel noch irgendwo hin.
Dann kosten die Spiele mehr.
Konsolen sind billig gell? :rolleyes:

Jevi
2007-12-17, 19:18:28
Ich sehe es schon... Hier driftet das Thema doch wohl eher in die Richtung was besser ist. PC oder Konsole. War überhaupt nicht von mir gewollt, da es einfach Schwachsinn ist mit euch darüber zu diskutieren. Hier werden unter anderem auch Technische Argumente rumgeworfen die absolut Schwachsinn sind und nicht Thema waren. Wer wann rumkotzen muss will sicher nicht jeder wissen und es gibt sicherlich bessere Gründe zum kotzen...

Worum es gin war das Preisleistungsverhältnis. In eine Konsole stecke ich nun mal einmal Geld rein und habe die Garantie, dass ich ohne sorgen alle Titel ohne Einschränkungen spielen kann. Wie bereits auch erwähnt entfallen auch die oft nervigen Konfigurationen, Optimierungen usw... Wann der grafische Fortschritt der Konsolen nachlässt ist absolut irrelevant. Dann kommt ne neue und gut is.
Was hier manch einem nicht klar wird, ist die Tatsache auf die ich angespielt habe. Schaut euch einfach an wann die Xbox 360 erschienen ist und die Grafischen Verbesserungen die seit dem vonstatten gingen. Ein High-End PC aus demselben Jahr wird mit Sicherheit zum Beispiel CM Dirt nicht in selber Qualität wiedergeben.
Ich habe auch unter anderem den Eindruck einige meinen ich versuche hier etwas für schlechter oder besser reden zu wohlen mit einem Auge auf meinen angeblich Schrottrechner. Ich heule keinesfalls rum und bin mit meinem, für mich nicht entbehrlichen PC zufrieden, aber als Spiele Plattform kommt das Teil nicht mehr so oft zum Einsatz. Mein Letzter Upgrade liegt gute zwei Jahre zurück und so schnell wird auch da nichts kommen weil es zum Arbeiten reicht.
Meine Meinung!

seb74
2007-12-19, 17:18:55
:btt: konnte meinen Quad6660 B3 zum Einkaufspreis von 200€ bei Ebay verscherbeln. Wollte erst auf einen G0 Quad kostenlos wechseln, doch nun ein E2160 DC für 55€ ist sehr verführerisch, damit laufen alles SPiele und Alltagsapps flüssig und ich habe 150€ in der Tasche ohne Performanceeinbruch.. :)

Gast
2007-12-19, 17:23:47
ja, ich kenne das und ich praktiziere das derzeit auch. war ich früher der übertakter schlechthin, laufen meine kisten jetzt mit niedrigst möglichstem takt und tiefst möglicher spannung. ich möchte mich damit bewusst aus der leistungsmentalität ausklinken und nach anfänglichem bedauern über die so langsamen rechner stellt man fest, dass es nur eine sache der gewohnheit ist. mittlerweile läuft ein rechner auf 1000mhz, der andere auf 1200m. ich wüsste nicht, warum ich immer mehr speed haben wollte. es ist nicht viel langsamer und das bisschen, daran gewöhnt sich das gewohnheitstier mensch schnell wieder.

es ist gut so wie es jetzt ist und viel strom spart man dazu auch noch

Gast
2007-12-21, 16:23:32
Ich habe nur noch eine HTPC und ein Notebook.
Daher kann ich beim Aufrüstwahn nicht mehr mitsprechen. Somit pass ich genau zum Thread. :D
Graka für HTPC wird durch IGP oder später durch CPU-GPU (vielleicht 2010) ersetzt. Die restlichen Komponentenleistungen werden gehalten und gegenfalls durch effizientere Hardware (z.B. 2010 DDR2 durch DDR3) ersetzt.

Liszca
2007-12-22, 12:24:41
der erste doppelpost :eek:

Liszca
2007-12-22, 12:25:50
Nein, bei mir kein Abrüstwahn, eher schon ein Wiedererkennen und Schätzen der vorhandenen Hardware. Ein Glücksgriff war vor einem Jahr der Wechsel auf eine Zwei-Kern-CPU und PCIe mittels 4CoreDual und einer X1900 All-in-Wonder, passiv mit einer Heatpipe. Dazu billiger Chieftec mit 3 Gehäuse-Lüftern und endlich Ruhe im Karton. Aufgerüstet ja, aber alles besser geworden, Nebeneffekt: TV kann ich jetzt digital aufzeichnen :biggrin:

Beispiel Notebook: Mein Centrino ist 4 Jahre alt und braucht 15 Watt, der Banias läuft per Notebook Hardware Control auf 600 MHz und ermöglicht mir lautloses Schreiben dieser Zeilen. Was braucht man zum Surfen mehr ? Bei meinem Freund mit einem X2-Notebook läuft permanent der Lüfter rauf und runter und das bei minimal 30 Watt.

Gespielt wurde am PC übers ganze Jahr meist Oblivion, zwischendurch mal Gothic3 angefangen, zuletzt als Budget gekauft Dark Messiah, gewünscht wird zu Weihnachten die Oblivion-Erweiterung, The Witcher erst wenns billiger geworden ist. Spiele nehmen max. 20 Prozent des Betriebes ein, sehr viel Zeit geht für´s DVD- und CD-Rippen, weil ich am PC mit 5.1-Lautsprechern auch Musik höre und neue DVDs in aller Pracht sehen möchte (im Wohnzimmer steht ein mickriger Röhrenfernseher).

Bei meiner Auflösung von 1280x1024 macht Aufrüsten auch gar keinen Sinn, Abrüsten will ich vom Allendale auch nicht mehr, im Idle hab ich 90 Watt Leistungsaufnahme, fixiere den Takt mit RMClock, läuft also mit Handbremse auf max. 110 Watt, mit 3D auf 140 Watt.

Sehe das ähnlich wie viele Vorredner hier, Aufrüsten für ein oder zwei Spiele lohnt nicht. Mein Zweitrechner (Athlon64 2800+ mit Geforce 6800GT) und Drittrechner (Intel 1000Mhz mit Geforce 4) dürfen aus Nostalgiegründen schon mal alte Spiele-Titel laufen lassen (fürs Patenkind bei Besuch), sind aber mit ihrer Geräuschkulisse ein echtes "Abrüsten" zu früheren Zeiten. Am neuesten Testsystem (Dothan 730 @2400 auf einem Asus P4GPL mit einer Matrox Mystique !!!) will ich gerade das Rippen auslagern, der braucht bei Vollast nur 60 Watt, kriege den aber nicht leise genug. :confused:

Verstehen kann ich die Game-Zocker aber schon, will man "dabei sein" und "mitreden" können, müssen die neuen Titel nun mal flüssig laufen. Und hat man sonst keine Hobbies, was solls. Gehe halt lieber mal gut Essen, ins Konzert oder gönne mir eine Musik-CD. Konnte ich mir als Jugendlicher nicht leisten. Aber jetzt ist Lebensqualität als Ausgleich zum Job nun mal wichtiger.

Abrüsten - in gemeinten Sinn hier - meint doch Rückkehr zu den wahren Werten wie etwa:
- Frieden (o.k. es ist Weihnachten ... :wink:)
- gute Preis-Leistung / Freude am gesparten Geld
- geringe Stromaufnahme (auch wenn es Öko-Strom ist)
- geringe Laustärke (besonders bei Multimedia-Genuss)
- aber auch: kein Rückschritt auf veraltete Technologien !

Sehe grade keinen Vorteil in einem DirectX 10 - System, mit Vista warte ich noch ab, wird aber kommen. Habe ich 200 oder 400 Euro übrig, leiste ich mir eher ein schnelleres Mainboard zu mit RAID oder einen Quad, das würde meine Zeit am PC wirklich verkürzen.


ich habe mein pc hobby ziemlich vernachlässigt, seid ich mir ein nagelneues rad selbst zusammen gebaut habe!

aufrüsten kann man dort auch immer was, kommen ja immer noch leichtere teile raus ;D

aber mal im ernst von dem rad habe ich echt mehr, man kommt öfters in die stadt rein (wohne in hamburg) trifft auch mal normale menschen abseits von tombman und co.

und ausserdem ist ein fahrrad eine viel bessere schwanzverlängerung als ein pc

p.s.: aber gears of war für den pc will ich mir noch holen + graka :D ursprünglich wollte ich noch ut3, aber GoW hat ja die selbe engine und einen multiplayer was will man mehr?

ach ja die sapphire 3850 ultimate, weil passive gekühlt, und der verbrauch sich noch im rahmen hält. ausserdem wird an meinem pc noch fernseh geschaut, oder wozu dachtet ihr ist der 30" bildschirm (ja auch zur schwanzverlängerung, aber nicht nur ;D)

Die gelbe Eule
2007-12-22, 12:34:20
Geht mir auch so, aber es ist wie ein Porsche in der Garage, wenn ich möchte, kann ich jederzeit loslegen. Extra deswegen abrüsten, nur weil ich vielleicht weniger Zeit habe, nimmt mir etwas die Freiheit.

Thanatos
2007-12-22, 13:36:44
Momentan ist es bei mir das Gleiche, jedoch leicht anders.

Demnächst steht bei mir wohl, so die finanziellen Mittel es zulassen, ein Wechsel auf einen Intel Quadcore Penryn zum Jahresanfang hin an.

Aber halt, Moment, dass sind doch Hochleistungskomponenten, was hat dies mit Abrüsten zu tun?

Ja, wie bereits erwähnt verlagern sich meine Interessen etwas, nämlich von zocken hin zu SIMAP und Fotografie, weshalb eine schnelle CPU sehr angenehm ist, da Lightroom stark davon profitiert.

Aber zum Großteil ist die CPU auch für das 3dcenter SIMAP-Team, welches wir nun endlich einmal wieder aus dem Dornröschenschlaf geweckt haben und nun mit unter den besten zehn Teams sind.
Als Grafikkarte wird dann wohl eine sparsame Karte in der Leistungsklasse einer 6800GT eingesetzt werden. Ich könnte zwar auch gut mit Onboard-VGA leben, jedoch bin ich auf äußerst gute Signalqualität angewiesen, da ich noch KSR-Monitore befeuern muss, was integrierte Lösungen leider nicht bieten, von zwei analogen Anschlüssen ganz zu schweigen.

Deckel
2007-12-22, 15:57:45
Ich kann Dich verstehen. Alle paar Monate kommt es auch ueber mich, stets dann, wenn ich mich ueber dusslige Spiele aufrege und ich mich frage, warum ich dafuer meine Zeit, mein Geld fuer die Hardware und den Strom verschwende? Dann denke ich an fruehere Zeiten, als ich meine Computer hauptsaechlich fuer andere Aktivitaeten benutzte. Und das Ende vom Lied ist, dass ich mir sage, dass ich mir keine Spiele mehr kaufe, somit auch nicht mehr meinem viel Strom verbrauchenden Compi brauche. Also raus mit der SLI Grafikkarte, die Kiste untertakten, das spart Energie. Verkaufen moechte ich die Teile nicht, weil erstens der finanzielle Verlust zu gross ist und zweitens, weil ich doch mal wieder die guten Spiele zocken moechte, die mir nur Freude und Spass gemacht haben. Der sogenannte Abruestwahn drueckt wohl die Sehnsucht nach vergangenen Zeiten aus, so meint man in verklaerter Nostalgie, als die Computerwelt noch wunderbar war. Ich hole mir dann meinen braven Atari MegaSTE 4 heraus - und erlebe den droehnenden Laerm des Luefters und der Festplatte und kehre doch wieder zu meiner leisen PC Rakete zurueck 8-)
Was hilft mir? Nun, mal ein paar Wochen nicht zocken, den Compi wieder fuer andere Sachen verwenden. Vom Aufruestwahn bin ich sowieso geheilt und ich kaufe mir nur noch Programme, die auf meinem Compi ordentlich laufen.

Thunder99
2007-12-22, 17:09:59
Hab ich mal gemacht, abgerüstet:

Von 6800GT auf 6600er, da ich die Plattform gewechselt hatte.

Nur um später zu merken, das ich doch mehr Grafikpower brauch + das ich doch neue Spiele spiele.

Aber jetzt bin ich am überlegen ob ich nochmal aufrüste, oder es sein lassen soll (X1900XT), da die Grafikkarte @ 1680x1050WS an ihre Grenzen kommt :D

Smoke Screen
2007-12-22, 17:33:08
Bewußt abrüsten oder ein Konsolenumstieg kommt für mich nicht in Frage.
Hab den Gedanken auch noch nie gehabt da mein PC halt nicht ausschließ-
lich zum gamen genutzt wird.
Hab letztens erst "aufgerüstet" (A64X2 5000;7900GS) von einem betagten
XP-System das mir lange Jahre gute Dienste geleistet hat.
Dem Leistungswahn war ich nie verfallen,und mein Geld hab ich auch immer
gern für anderes ausgegeben. Ich habs immer so gesehen wie manch einer
vor mir in diesem Thread auch: Es lohnt sich nicht für eine Handvoll Spiele
mehrere hundert Euro jährlich in PC-Hardware zu stecken. Und die neuesten
"Supertitel" der letzten Wochen bestätigen mich absolut in dieser Einstellung.

Jester
2007-12-22, 20:30:43
Da Weihnachten vor der Türe steht, hab ich mir eine 8800GTS (G92) gegönnt. Der rest meines Systems ist 1 Jahr alt, und langt locker noch zum zocken :D.

Kennung Eins
2007-12-22, 22:29:40
Ich zumindest versuche gerade aktiv, dem Selbstbetrug abzuschwören :D
Die Aufrüst-Sucht ist aber stark in mir verankert ;D

Vor einem halben Jahr erst aufgerüstet (1950GT), stelle ich mir die Frage, was ich mit meiner jetzigen Hardware-Konstellation überhaupt will.

Meine Spieleaktivitäten der letzten 2 Monate belaufen sich auf ca 10h:

Stalker angezockt >> In die Ecke geworfen
Half Life 2 angezockt >> In die Ecke geworfen
Bioshock angezockt >> War ganz Ok, konnte mich aber nicht zum Zocken motivieren.
Crysis >> Grafikdemo >> Null Spielspass.

Die Karte steckt in meinen uATX-Mainboard incl. eines X2 4200+ EE und verbrät im Idle ihre 30W, ohne wirklich produktiv zu sein.

Ich bin gerade drauf und dran, die Karte zu verticken und mir entweder eine Low_End-Karte ala 7600GS in den Rechner zu packen oder gleich direkt meine Onboard-Graka (ATI Radeon X1250) in Betrieb zu nehmen.
Jetzt brauch ich nur noch die seelische Unterstützung von Gesinnungsbrüdern, die einen ähnlichen Schritt gegangen sind oder in naher Zukunft zu gehen wollen. Erzählt mal von euren Erfahrungen ;)

Sollte ich das Spielen nach einiger Zeit vermissen, hole ich mir einfach eine Konsole an den Start. Bei Kollegen haben die PS3 als auch die Xbox360 einen guten Eindruck auf mich gemacht. Die Spiele waren imho um einiges kreativer und spassiger. Außerdem ist das Couch_feeling unersetzbar. :)


gruß

Marmic

Ich melde mich mal - bin den gleichen Schritt vor 2 Jahren gegangen (ok da wars noch kein so krasser Downgrade, wie es jetzt wäre) und bereue es kein bisschen! Alles, was ich spielen will (X3 ;D) läuft!

Das einzige, was ich mit der Zeit noch gemacht habe, ist meinen Celeron-M gegen einen übertakteten Pentium-M zu tauschen - die Dinger sind ja jetzt nicht mehr so teuer.

ollix
2007-12-23, 11:31:58
Ich rüste in der Hinsicht auch ab. Ich wollte meine Geforce6 ersetzen, wenn mich deren Leistung stört. Das scheint nicht zu passieren und vor einiger Zeit habe ich eine Matrox G550 eingebaut - war die einzige passive Karte, die in meinem Board noch lief und die ich noch hatte. Wenn ich mal was mit 3D Gedöns spielen will, baue ich die 6800GT einfach wieder ein - noch nicht passiert...

Pennywise
2007-12-23, 11:40:51
Ich habe es auch irgendwann dran gegeben und bin auf Konsolen umgestiegen, die PCs machen das was sie am besten können, als Arbeitstiere erhalten. Auch war ich es leid, trotz relativ aktueller Hardware die optimalen Einstellungen zu finden. Das Spiel selbst kam einfach zu kurz. Wie ätzend wenn die Endszene kam und dort ruckelte es dann wie Hulle. Das verleidet einem den Spielspaß und verhinderte bei mir mental tiefer ins Spiel einzutauchen.

Ob die Grafik im Detail nun besser oder schlechter ist, stört mich ehrlich gesagt weniger. Das Spielerlebnis in Summe zählt.

Thanatos
2007-12-23, 12:32:39
Ich rüste in der Hinsicht auch ab. Ich wollte meine Geforce6 ersetzen, wenn mich deren Leistung stört. Das scheint nicht zu passieren und vor einiger Zeit habe ich eine Matrox G550 eingebaut - war die einzige passive Karte, die in meinem Board noch lief und die ich noch hatte. Wenn ich mal was mit 3D Gedöns spielen will, baue ich die 6800GT einfach wieder ein - noch nicht passiert...

Wie läuft die Karte eigentlich so im "Alltagsbetrieb"?

Also bewältigt sie Google Earth in hohen Auflösungen mit etwas AF und AA und wie ist die Bildqualität bei analogen Monitoren?

Kommandofrosch
2007-12-23, 13:18:29
Ich würde es nicht als Abrüstwahn bezeichnen.
Vor 5 Jahren war die neuste Erungenscaft in einem AthlonXP System eine Radeon9800.
Später ist die Gute Karte einfach abgeraucht - Schachbretmuster.
Als Esatz kam eine Geforce6200 rein. Der NV43 ist schon recht flott trotz speicherbedingte einschränkungen. Anzumerken ist, dass sich Mitte 2005 bei mir das Spielen am PC stark reduziert hat. Somit war das erwerben von Highend Grafikhardware überflüssig geworden. Der Wechsel von Windows auf Linux lässt Hardware länger leben. Das neuste System ist ein X2 4400+ mit Geforce7300GS.
Zur zeit werden irgendwelche kleinen Linuxgames gezockt. Selbst Quake3 Derivate würden auf Lowendhardware laufen.
Nun kommt der Hammer. Viele Anwendungen werden Vom Quelltextaus bei mir in das fertige Programm übersetzt, so dass die Software bestmöglich an das Systen angepasst ist. Teilweise wird dann auch der X87er Pfad voll ausgenutzt. - AMD sei Dank. Da reicht schon ein Athlon K7 Thunderbird vollkommen aus.

lilgefo~
2007-12-23, 22:10:30
abrüsten? nää
Wenn ich da z.b. an Spellforce 2 denke mit AA und AF wo dann au die optik problemlos mit dem Inhalt des Spiels mithalten kann oder andere Spiele die sehr spaßig sind wie Portal z.b. oder tdu da würd mir im traum net einfallen abzurüsten. Eig such ich händeringend nach ner besseren Graka (zwecks SSAA etc.) zu nem vernünftigem Preis aber da is ja bisher noch nix neues gekommen leider.
Aber ich kann die Leute durchaus verstehen wenn sie solche Gedanken hegen aber ich brauch nur mal nen Blick nach rechts in meine Spieleregal werfen um zu wissen warum ich das geld für die hw die ich habe ausgegeben habe und auch weiter ausgeben werde.

muss allerdings dazu sagen, dass ich als schüler noch zu haus wohn und mir daher um stromkosten au keine gedanken machen muss ;)

Steffko
2007-12-24, 00:54:09
Ne, gar nicht. Hab grad wieder aufgerüstet und bereue das kein Stück ^^

Konsolen sind schön und gut, aber die Hauptspieleplattform ist bei mir seit geschätzten 15 Jahren der PC. Und die X360 kommt schon mal gleich gar nicht ins Haus. Die ganzen Actionspiele brauche ich weiß Gott bei der Krampfpadsteuerung nicht.

Gabbabytes
2007-12-24, 02:33:24
Mit einer 7600gs machst du nichts falsch ;)

ich zocke auch nur noch das alte warcraft III weil die heutigen spiele keinen spaß mehr machen. viell. ist es das alter. viell. hat man alles schon mal irgendwie gesehen. aber im großen und ganzen langweilen einem die spiele doch schon sehr...

also bau dir eine 7600gs ein und werd happy :)


Ich zumindest versuche gerade aktiv, dem Selbstbetrug abzuschwören :D
Die Aufrüst-Sucht ist aber stark in mir verankert ;D

Vor einem halben Jahr erst aufgerüstet (1950GT), stelle ich mir die Frage, was ich mit meiner jetzigen Hardware-Konstellation überhaupt will.

Meine Spieleaktivitäten der letzten 2 Monate belaufen sich auf ca 10h:

Stalker angezockt >> In die Ecke geworfen
Half Life 2 angezockt >> In die Ecke geworfen
Bioshock angezockt >> War ganz Ok, konnte mich aber nicht zum Zocken motivieren.
Crysis >> Grafikdemo >> Null Spielspass.

Die Karte steckt in meinen uATX-Mainboard incl. eines X2 4200+ EE und verbrät im Idle ihre 30W, ohne wirklich produktiv zu sein.

Ich bin gerade drauf und dran, die Karte zu verticken und mir entweder eine Low_End-Karte ala 7600GS in den Rechner zu packen oder gleich direkt meine Onboard-Graka (ATI Radeon X1250) in Betrieb zu nehmen.
Jetzt brauch ich nur noch die seelische Unterstützung von Gesinnungsbrüdern, die einen ähnlichen Schritt gegangen sind oder in naher Zukunft zu gehen wollen. Erzählt mal von euren Erfahrungen ;)

Sollte ich das Spielen nach einiger Zeit vermissen, hole ich mir einfach eine Konsole an den Start. Bei Kollegen haben die PS3 als auch die Xbox360 einen guten Eindruck auf mich gemacht. Die Spiele waren imho um einiges kreativer und spassiger. Außerdem ist das Couch_feeling unersetzbar. :)


gruß

Marmic

Dunkeltier
2007-12-24, 07:32:27
Abrüsten? Ja bitte, sehr gerne! Nachdem ich PC-mäßig so ziemlich alles durchlaufen habe (von 24" Dell TFT hoch zum 32" Dell-Klopper hin über die ultra-monströse Wasserkühlung oder das Geforce 8800 GTX SLI-Gespann mit Quad-Core) gabs vor einigen Wochen den einzig echten Knall. Ich kam wieder auf dem Boden der Tatsachen zurück und habe alles, mein ganzes bisheriges Leben, in Frage gestellt. Was dann folgte, war abzusehen, (mal wieder) der Verkauf meines High-End PCs. Aber im Gegensatz zum letzten mal griff ich diesmal nicht zum Gamer-Laptop und einer Xbox 360, sondern zum Subnotebook (!) mit integrierter Grafik und jener besagten Xbox 360.

Das Lustige ist, die Xbox 360 habe ich seit dem Kauf ca. 2-4h angehabt, seitdem steht sie nun etwa 4 Wochen schon rum und dient mir als Staubfänger. Selbst das dazugekaufte HD-DVD Laufwerk und die immer noch verpackten 5 Bonusfilme interessieren mich nicht die Bohne. Ich habe erkannt, das es wichtigere Dinge im Leben wie irgendwelche PC-Hardware gibt. Sex, Drugs...Rock & Roll! ;) Das war früher immer mein Fehler gewesen, ohne entsprechende Ausgleichsbeschäftigung wird man immer wieder nach dem PC süchtig und damit rückfällig. Die Zeit habe ich jetzt gar nicht mehr dazu. :biggrin: Und das ist gut so.

Gast
2007-12-24, 08:19:53
Rofl.

Mein Beileid, ich habe einen HighEnd Rechner und keine Drugs & Rock & Roll.
Ich habe eine Familie, bevorzuge Metal und habe trotzdem Spaß am Leben und mit dem Rechner.

;-)

Blackpitty
2007-12-24, 08:24:00
Ich habe auch schon mal drüber nachgedacht, jedoch eher einen weniger Strom verbrauchenden Surf PC her zu stellen, nen kleinen Shuttle oder sowas in der art, doch da ich unter der Woche eh recht spät von Arbeit komme, da macht das nichts, wenn ich an meinem System die Paar stunden so Surf, läuft ja auch im 2D Betrieb alles auf minimum.

So viel wie früher spiele ich auch nichtmehr, aber wenn ich was spiele, dann richtig, also dann muss die Grafik auch gut aussehen.

Das System habe ich vor etwas mehr als einem Jahr gekauft(Board, CPU, Graka, Speicher, Netzteil) und das war ein guter Zeitpunkt, denn bis jetzt ist es immer noch top, hatte bisher Hardware noch nie so lange wie jetzt.

Und ich werde wohl auch noch eine Weile dabei bleiben, da Quadcore bisher 0 bringt, zumindest für mich, un meine Graka immer noch Nr. 1 mit dem OC ist.


Dass ich mal zu einer Konsole wechsel denke ich nicht, ganz ohne Pc, alleine schon wegen dem Austausch über meine Hobbys(Modellbau, fliegenfischen Pc und co.) wär das Internet ein großer Verlust.

ellwood
2007-12-24, 10:12:02
Letzter Upgrade war bei mir vom 3500 (SC) auf den Athlon 64 6000. Und das wird jetzt auch erstmal wieder für eine Zeit (1-1,5 Jahre) reichen. Ich denke aber auch eher an hardwaremäßgies Abrüsten so in die Richtung iMac oder MacBook.

pordox
2007-12-24, 10:44:17
Also abrüsten würde ich jetzt nicht unbedingt. Aber das Aufrüsten kannste ja stoppen ;) Ich diesen Technik-Kram sowieso langsam satt, darum (und auch wegen der Uni) hab ich mir ein Notebook gekauft... das muss jetzt 3 Jahre halten (auch ohne Aufrüsten ;))... nunja, was läuft, das läuft, alles andere halt nicht. Crysis läuft nicht so rund und so schön. Wayne, dann zock ich's halt nicht ;)

Gast
2007-12-24, 12:23:37
Also ich hab öfters auf- und wieder abgerüstet, allerdings immer in einem Bereich, wo der mkkomplette PC zusammen vll. noch 150€ wert war - oder auch nur noch 20€. Sprich: Neuhardware lohnt sich nicht, gebrauchte erst wenn sie zu Taschengeldpreisen zu haben ist. Undd as nicht aus Geldmangel.

Ich habe mir zwei der besten je gebauten 19"-CRTs gegönnt (gebraucht, aber dennoch teuer genug seinerzeit), ich habe nach und nach auf die beste je gebaute Hardware von der Qualität her zugearbeitet - ASUS A7N8X-E Deluxe (Soundstorm forever für die großen Boxen, gepaart mit Soundblaster Live fürs Headset) und Matrox Millenium G550, stylisches Gehäuse und lautloses effizientes Netzteil - nur noch der CPU-Lüfter meines 2600+@2000+ (bislang AC Copper Silent 2) wird demnächst getauscht um gar nichts mehr zu hören und die beiden CRTs sollten durch noch bessere ersetzt werden (denk so an Vision Master 454 Pro). Dieses System sehe ich nun als Non-Plus-Ultra des technsich machbaren an - die G550 und Soundstorm sind durch standard-consumer-Geräte nicht zu schlagen. Das was ich spiele läuft an dem Rechner einwandfrei, und wenn ich doch mal Lust auf was neueres hab, liegt eine passive 6800 in der Schublade. Tastatur und Maus, Lautsprecher und Headset, Mauspad und Drehstuhl - alles in jahrelanger Kleinarbeit und ständigem hin- und her einzeln rausselektiert. Darauf kommt es mir inzwsichen an - und es wird auch kein Aufrüsten geben. Konsolen kommen nie an das Potential eines PCs ran - und Spiele gab es 1992-2004 so viele, dass ich die bis zur Rente nicht alle durchspiele. Für die nächsten 5-7 Jahre also gerüstet - bis FullHD vielleicht mal Einzug hält.

Wenn WinXP32 irgendwann mal komplett veralten sollte, kommt die Stunde andere Systeme zu suchen - Vista und der 64-Bit-Schmarrn kommen mir nicht in Frage. (Solaris hab ich mal probieren dürfen, fand ich nach geringer Einarbeitung angenehm)

Und was mach ich mit dem ganzen Geld, das ich nicht mehr für Hardware ausgebe? Dafür wird ebay geplünert, und ich bekomme die feinste Musik des letzten Jahrhunderts für fast nix und brauch mir keinen MP3-Kram mehr anzutun. Bzw. da gönnt man sich zwischen den Vorlesungen auch mal einen Gang zur Mensa.

ernesto.che
2007-12-24, 12:57:56
Hab meinen PC gerade entfernt, war ein schöner C2D. Hab nur noch ganz wenig gespielt, dann als Stalker kam war ich so enttäuscht vondem Spiel, dass ich nie wieder ein Spiel angeworfen hab. Es ist irgendwie nur noch eyecandy oder so ein Unfug wie WoW angesagt. Gefällt mir nicht.

Hab jetzt erstmal ausschlielich ein MacBook, im nächsten Jahr kommt evtl ein MacMini dazu. Ein Rechner alleine ist mir zu unsicher, Gefechtsfähigkeit muss gewährleistet sein.

Sequent
2007-12-24, 13:02:25
Hab einen C2D mit 8800GTS unter dem Tisch stehen und brauche den kaum noch. Warum soll es denn Wahn sein, wenn man die Kiste nicht verwendet und stattdessen nur noch sein Notebook verwendet? Der Unterschied zwischen den Geräten beträgt immerhin 160 Watt.

Thanatos
2007-12-24, 13:28:34
... und die beiden CRTs sollten durch noch bessere ersetzt werden (denk so an Vision Master 454 Pro). Dieses System sehe ich nun als Non-Plus-Ultra des technsich machbaren an - die G550 und Soundstorm sind durch standard-consumer-Geräte nicht zu schlagen.

Hmmmm, aber warum wieder 19" Geräte.

Wenn würde ich gleich nach 22" KSR-Monitoren suchen, vor allem da die 22" Geräte die letzte Entwicklung in Sachen Kathodenstrahlröhre darstellte (Einführung 2002/03), und damit die Speerspitze.

Jedoch sind gute 22" Monitore relativ schwierig zu bekommen.


Letzthin hatte Recycle-IT neuwertige und unbenutzte 22" Monitore von Sun für 39,- € pro Stück im Angebot. Die Dinger waren schneller weg als man Röhre hätte sagen können.

Ich bin immer noch tief betrübt, dass ich es verpasst habe.

Thunder99
2007-12-25, 12:16:45
Hab meinen PC gerade entfernt, war ein schöner C2D. Hab nur noch ganz wenig gespielt, dann als Stalker kam war ich so enttäuscht vondem Spiel, dass ich nie wieder ein Spiel angeworfen hab. Es ist irgendwie nur noch eyecandy oder so ein Unfug wie WoW angesagt. Gefällt mir nicht.

Hab jetzt erstmal ausschlielich ein MacBook, im nächsten Jahr kommt evtl ein MacMini dazu. Ein Rechner alleine ist mir zu unsicher, Gefechtsfähigkeit muss gewährleistet sein.
Von einem Spiel auf alles zu schließen darf man net ;)

Bei mir stellt sich halt die Frage, in wie weit ich noch Aufrüste, da meine Spiel-Zeit nicht mehr so ist wie früher und
weil ich nicht mehr die neusten Spiele unbedingt spielen muss. Crysis reizt mich zwar sehr,
aber da denk ich komme ich grad noch so mit meiern X1900XT hin.

ABER: Falls ich meine für gutes Geld noch verkaufen kann spricht in der Hinsicht
ja nix wenn man sich für 60€ + eine HD3870 hohlt ;) . Damit würde ich aus
jetztigem Standpunkt sehr lange Freude daran haben :)

Hardy Hardcore
2007-12-27, 01:14:03
Jo ich rüste was das Zeug hält und es macht Spass nur so anbei...

Schrotti
2007-12-27, 01:48:15
Ich rüste nicht ab sondern nur Preisbewußt auf.

Wäre ja behämmert, die gerade erst gekaufte HW, zum Schleuderpreis zu vertickern.

gastlich hier
2007-12-27, 06:07:40
Definitv.

Nur werde ich zu meinem Hochleistungsrechner, welcher zu 90% im Officebetrieb läuft, ein sehr günstiges ITX auf intel Basis mit intergrierter Grafik und CF Speicher oder sparsamer Festplatte aufbauen. Mehr als für Internet, Office und mal eine DVD anschauen wird diese Zusammenstellung da keine Probleme machen.

Downgrading steht somit nicht umbedingt an, aber eine Anpassung der Hardware an meine Nutzungsansprüche.

Gruss

Gast
2007-12-27, 08:07:21
Meine Spieleaktivitäten der letzten 2 Monate belaufen sich auf ca 10h:
...
War ganz Ok, konnte mich aber nicht zum Zocken motivieren.
...
Jetzt brauch ich nur noch die seelische Unterstützung von Gesinnungsbrüdern, die einen ähnlichen Schritt gegangen sind oder in naher Zukunft zu gehen wollen. Erzählt mal von euren Erfahrungen ;)


Ich denke du brauchst eine Computerspielepause.


D.h. einfach mal 1 Jahr lang gar nichts zocken, das kommt schon wieder.

Oder mal das Genre komplett wechseln, also keine Egoshooter (Bioshock ist auch ne Form von Egoshooter), sondern mal ein Rundenstrategiespiel wie Civilization 4 oder ein Adventure.




Sollte ich das Spielen nach einiger Zeit vermissen, hole ich mir einfach eine Konsole an den Start.


Tue das bloß nicht!
Da ärgerst du dich bloß grün und blau, wenn du
für die Konsole nen haufen Geld rausgeschmissen hast und
dann doch noch keine Lust hast weiterzuzocken.

Wenn du das Geld in den PC investierst, dann kommt die Mehrleistung wenigstens auch Nutzanwendungen zu gute, falls du nicht mehr Zocken willst.


Aber im Prinzip ist das nur so eine 0 Bock Phase auf Spiele, die kommt,
wenn man sich übernommen hat und zuviel gezockt hat.
Ist mir auch schon passiert.

Nach einiger Zeit Abstinenz geht es aber wieder, dann bist du wieder geheilt
und kannst fröhlich wieder zocken.





Bei Kollegen haben die PS3 als auch die Xbox360 einen guten Eindruck auf mich gemacht.

Wenn schon Konsole, dann nur die Wii, du brauchst nämlich etwas völlig neues
wegen der Abwechslung.
Denn Bioshock spielt sich auf der PS3 auch nicht viel anders als am PC.




Außerdem ist das Couch_feeling unersetzbar. :)

Das geht auch mit dem PC.

Brauchst nur ne Funkmaus und Funktastatur und nen großen HDTV.

Gast
2007-12-27, 08:09:00
in nächster zeit scheint auch nichts brauchbares zu kommen außer die ganzen version++ updates.

mfg

Nächstes Jahr kommt der Duke!

Marmicon
2007-12-27, 16:23:52
Nächstes Jahr kommt der Duke!

;D

Labberlippe
2007-12-27, 16:28:47
Hi

Meinereiner hat auch früher immer die HW aktualisiert.
In spätere Folge habe ich mich gefragt warum ich mir das antue.
Die aktuellen Teile kann ich ja genug testen, da ich für Bekannte immer die Systeme zusammen stelle.

Ich persönlich bin mit meinen aktuellen System zufrieden.
AMD64 3000+
ATi 1600er
Audigy2 mit Steuerkasten.

Primär verwende ich den PC für Musik und Surfen und Fotos bearbeiten.

Das einzige was ich zocke ist, D2 ein paar N64 Games und fertich.
Ich denke das kommt auch davon das ich sowieso genug mit der Materie zu tun habe, da muss ich nicht ständig mein System für Benches uppen um zu prollen.

Ich denke das ich in 1-2 Jahren wieder aktualisieren werde, wenn wieder was extrem neues am Markt ist.

Gruss Labberlippe

ollix
2007-12-28, 00:50:06
Wie läuft die Karte eigentlich so im "Alltagsbetrieb"?Leise :)

Also bewältigt sie Google Earth in hohen Auflösungen mit etwas AF und AA und wie ist die Bildqualität bei analogen Monitoren?Also eine wirkliche Alternative, die man sich anschaffen könnte ist sie aber IMHO nicht, denn auch einige Sachen auf dem Desktop fühlen sich langsamer - zum Beispiel mit Firefox 3.0 und ClearType flott über eine große Website scrollen ist deutlich weniger flott; dennoch funktioniert es. ;) Ich habe sie nur eingebaut, weil ich einfach keinen Bock mehr auf diesen lärmenden Lüfter der 6800GT hatte. Irgendwas Passives, Stromsparendes werde ich mir nochmal holen. Bis dahin tuts die G550 und ansonsten habe ich ja noch den Schreihals.

Kommandofrosch
2008-01-06, 19:26:42
War wohl doch nichts mit abrüsten. Bei ner Radeon HD2900 Pro konnte ich einfach nicht nein sagen.

cpushreder
2008-01-07, 22:14:40
ohne jetzt mal die ganzen posts gelesen zu haben gebe ich meinen senf auch dazu ab.
ich rüste momentan um und auf. ich steige grade von einem 4200+ so939 (vor einem monat gekauft) auf ein intel system um/auf.
ich möchte mal wieder leistung satt haben ohne das gefühl zu haben das allerletzte aus dem system gequetscht zu haben.

r00t
2008-01-07, 22:36:25
ich bin im moment auch am überlegen...mir einfach nen 1500€ laptop ins zimmer zu stellen und meine kiste zu verkaufen.. das einzige was ich noch mache ist surfen,filmchen gucken , musik ,icq

games jucken mich garnich mehr so!

Low Rider
2008-01-08, 01:13:04
Ich habs getan... Laptop gekauft und Rechner wird gerade verkauft. Mir fehlt einfach die Zeit :frown:
Aber ich freu mich schon jetzt darauf, mir irgendwann mal wieder einen geilen Rechner zusammenzubauen :cool:

Gast
2008-01-08, 09:35:16
ich bin im moment auch am überlegen...mir einfach nen 1500€ laptop ins zimmer zu stellen und meine kiste zu verkaufen.. das einzige was ich noch mache ist surfen,filmchen gucken , musik ,icq



Ist doch ein Widerspruch, Desktop verkaufen und anschliessend einen 1500€ Lappi kaufen zu wollen. Für deine genannten Anwendungen reicht auch einer, der halb so teuer ist.

Thanatos
2008-01-08, 17:30:59
Ist doch ein Widerspruch, Desktop verkaufen und anschliessend einen 1500€ Lappi kaufen zu wollen. Für deine genannten Anwendungen reicht auch einer, der halb so teuer ist.

Und vor allem wegen Musikhören...

Die integrierten Lösungen sind ja nicht so wirklich das Wahre. ;(