PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Willkommen in Absurdistan - Preisgestaltung in Theorie und Praxis


MadManniMan
2008-01-14, 12:34:48
Ahoi meine Lieben!

Das Weihnachtsfest ist inzwischen - je nach Kulturkreis mit Äquivalenten - ein Weilchen her und so eröffnet sich wohl bald das nachweihnachtliche Geschäft ohne spezielle festliche Preisaufschläge oder tatsächliche Verknappung.
Also in der Theorie.

Tatsächlich tut sich vor allem in Sachen grünem Verfügbarpreis herzlich wenig und so haben wir praktisch keine 8800 GT für 220,- geschweige denn 200,- €uronen, wie wir sie vor zwei Monaten für jene aktuelle Zeit postulierten. Wie schauts nun also mit der verfügbaren "Performancewelt"? Pauschal mit einem 10er für Versand erhalten wir ungefähr dieses Bild:


145 - HD 3850 256
175 - HD 3850 512
185 - 8800 GT 256
215 - HD 3870
255 - 8800 GT 512
290 - 8800 GTS

Neue Preisrunde ... nur eine Woche später! (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=6209446#post6209446)

Worum gehts mir jetzt eigentlich?
Bingo: für die, die sie bekamen, war die 8800 GT für ~220 € wirklich ein sehr gutes Geschäft. Sie haben schon lange Spaß und absolut konkurrenzfähige Leistung.

Aber die eigentliche Preisarbeit kommt gerade über ATi.
Ich empfehle 256 MB Varianten kaum jemandem und so stehen die 3850 512 / 3870 ziemlich allein da. Schade für alle, die warteten, denn es wird sich wohl bis zum Erscheinen der 9600 GT nicht mehr wirklich etwas tun - es sei denn, man freut sich auf das Erscheinen einer Karte seitens nV (8800 GS), die Leistung von Vorgestern (~8800 GTS 320) zum Preis von gestern (siehe ~3850) bietet.

Wie um alles in der Welt kann sich der hohe Preis der G92 halten?

Mark3Dfx
2008-01-14, 12:40:55
Künstliche Verknappung von AMD & nVIDIA um die Margen oben zu halten?

san.salvador
2008-01-14, 12:42:46
Ahoi meine Lieben!

Das Weihnachtsfest ist inzwischen - je nach Kulturkreis mit Äquivalenten - ein Weilchen her und so eröffnet sich wohl bald das nachweihnachtliche Geschäft ohne spezielle festliche Preisaufschläge oder tatsächliche Verknappung.
Also in der Theorie.

Tatsächlich tut sich vor allem in Sachen grünem Verfügbarpreis herzlich wenig und so haben wir praktisch keine 8800 GT für 220,- geschweige denn 200,- €uronen, wie wir sie vor zwei Monaten für jene aktuelle Zeit postulierten. Wie schauts nun also mit der verfügbaren "Performancewelt"? Pauschal mit einem 10er für Versand erhalten wir ungefähr dieses Bild:


145 - HD 3850 256
175 - HD 3850 512
185 - 8800 GT 256
215 - HD 3870
255 - 8800 GT 512
290 - 8800 GTS


Worum gehts mir jetzt eigentlich?
Bingo: für die, die sie bekamen, war die 8800 GT für ~220 € wirklich ein sehr gutes Geschäft. Sie haben schon lange Spaß und absolut konkurrenzfähige Leistung.

Aber die eigentliche Preisarbeit kommt gerade über ATi.
Ich empfehle 256 MB Varianten kaum jemandem und so stehen die 3850 512 / 3870 ziemlich allein da. Schade für alle, die warteten, denn es wird sich wohl bis zum Erscheinen der 9600 GT nicht mehr wirklich etwas tun - es sei denn, man freut sich auf das Erscheinen einer Karte seitens nV (8800 GS), die Leistung von Vorgestern (~8800 GTS 320) zum Preis von gestern (siehe ~3850) bietet.

Wie um alles in der Welt kann sich der hohe Preis der G92 halten?
Wahrscheinlich viele andere wie ich den Aufpreis für gerechtfertigt halten. ;)

Matrix316
2008-01-14, 12:45:40
Was stimmt denn da nicht?

8800GTS schneller als 8800 GT 512 und die ist schneller als die HD3870, welche wahrscheinlich etwas schneller als die 8800 mit 256 MB ist, welche eventuelle ein wenig schneller als die 3850 mit 512 MB ist, welche natürlich schneller als eine HD 3850 mit 256 MB ist.

Das einzige was an der Liste nicht stimmt, ist die Verfügbarkeit, welche doch sehr eingeschränkt ist.

san.salvador
2008-01-14, 12:47:13
Nicht zu vergessen dass SSAA, das zumindest für mich einen sehr großen Mehrwerrt darstellt. (mir ist schon klar, dass der Otto Normalverbraucher davon nichts mitbekommt ;) ).

MadManniMan
2008-01-14, 13:12:29
Ich hab mir wirklich nur die verfügbaren Preise rausgenommen - also wirklich die Praxis für den jeweiligen Einkäufer.

Was an dieser Sache nicht stimmt? Das gesamte Gefüge ist auf nV-Seiten nach oben hin verschoben!
3850 256/512 und 3870 geben das Preisgefüge vor - die Leistung paßt proportional Pi x Däumchen zum Preis. Für 8800 GT 512 und 8800 GTS (G92) zahlt man mal eben 40 € mehr, als es die Preis-Leistung eigentlich erwarten ließe.

Mein Gedanke: nV hat momentan einen besonders guten Meinungsstand in der Gemeinde und kann sich den Aufpreis scheinbar leisten. Ich verstehe, dass diese Entwicklung so stattgefunden hat, aber faktisch gerechtfertigt sehe ich sie nicht.

Matrix316
2008-01-14, 13:18:01
Ich hab mir wirklich nur die verfügbaren Preise rausgenommen - also wirklich die Praxis für den jeweiligen Einkäufer.

Was an dieser Sache nicht stimmt? Das gesamte Gefüge ist auf nV-Seiten nach oben hin verschoben!
3850 256/512 und 3870 geben das Preisgefüge vor - die Leistung paßt proportional Pi x Däumchen zum Preis. Für 8800 GT 512 und 8800 GTS (G92) zahlt man mal eben 40 € mehr, als es die Preis-Leistung eigentlich erwarten ließe.

Mein Gedanke: nV hat momentan einen besonders guten Meinungsstand in der Gemeinde und kann sich den Aufpreis scheinbar leisten. Ich verstehe, dass diese Entwicklung so stattgefunden hat, aber faktisch gerechtfertigt sehe ich sie nicht.

Wieso? Die 8800er sind doch gerade mit AA schneller als die 3870er, also können sie auch mehr kosten. Was nicht stimmt ist, wenn eine alte 8800GTS mit 640 MB noch 300 € kosten soll (was es manchmal noch gibt). DAS passt wiederum nicht unbedingt. Aber es ist meistens so, dass alte High End Produkte nicht so viel billiger werden, wenn der Nachfolger kommt.

MadManniMan
2008-01-14, 13:24:47
Um den G80 geht es mir schon gar nicht mehr, sondern nur um die Neuvorstellungen seit Herbst. Zum Thema:


Wieso? Die 8800er sind doch gerade mit AA schneller als die 3870er, also können sie auch mehr kosten.

Hm? Gerade mit AA büßt der G92 Vorsprung gegenüber dem RV670 ein :|

deekey777
2008-01-14, 13:33:06
Künstliche Verknappung von AMD & nVIDIA um die Margen oben zu halten?
Die Nachfrage nach den RV670-basierten Grafikkarten kann anscheinend nicht vollständig befriedigt werden, dass es zu einer Verknappung kommt. Gleiches gilt für NV.

Odal
2008-01-14, 13:35:54
das preisverhältnis 3870 zu 8800GT 512MB stimmt genauso wie das verhältnis 88GT zu 88GTS 512 stimmt...

wer hat denn allen ernstes geglaubt das die 88GT welche zwischen 88GTS 640MB und GTX liegt zur markteinführung für 200€ kommt? das wären gleich mal 50% weniger als die 88GTS 640 trotz merkbarer performanceverbesserung...
ebenso die 3870....wer hat denn allen ernstes geglaubt das man die gleich am anfang für 180€ oder gar weniger bekommt...wo doch die 2900XT welche maximal gleichschnell ist zu 320-330€ zum release der 3870 angeboten war....

G92 88GT/GTS bzw. 3870 sind jeweils (fast) die schnellsten karten des jeweiligen GPU herstellers...da kann man doch nicht erwarten das diese unter 200€ verschleudert werden wenns derzeit nix im oberen bereich gibt....

da mal jene preise genannt wurden (passt ja auch wenns neue Top Karten gibt) muß halt solange bis sich was an der highendspitze tut der preis über die verfügbarkeit geregelt werden....

ein wenig realistisch sollte man schon sein...denn wann hat man schonmal die top karte eines herstellers für 200€?

mictasm
2008-01-14, 13:40:04
Sollten die Hersteller von Grafikchips und -karten wirklich Geld verdienen wollen? Neee, das geht doch nun wirklich nicht!

Vertigo
2008-01-14, 13:54:35
Hm? Gerade mit AA büßt der G92 Vorsprung gegenüber dem RV670 ein :|
Weder irgendwelche Benchmarks noch die Meinung einzelner Forenuser bestimmten den Preis, sondern Angebot und Nachfrage. Aktuell überwiegt die Nachfrage immernoch, daher sind die Preise höher als von den Herstellern angekündigt/empfohlen. Das gilt für Nvidia und ATI. Dennoch sind die einzelnen Preisabstände zwischen den jeweiligen Karten doch der Leistung angemessen. So absurd finde ich das gar nicht.

MadManniMan
2008-01-14, 14:06:49
Wir stimmen freilich darin überein, dass wir aktuell keine Mondpreise zu beklagen haben.
Auch stimmen die Verhältnisse von 3850/3870 und 8800 GT/GTS untereinander, klar.
Und auch ist es nur mehr mein Wunsch, eine 8800 GT zu 200,- kaufen zu können (wobei dieser freilich von der Annahme induziert wurde, Wochen nach dem Erscheinen wäre eine 8800 GT billiger, anstatt teurer - so abwegig war diese Erwartung IMHO gar nicht).

Aber ich sage: wir Käufer sind doof, wenn wir uns für eine 8800 GT 255 Euro aus der Tasche leiern lassen, wenn eine 3870 215 Euro kostet.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis der RV670er ist einfach pauschal >10% besser.

Gast
2008-01-14, 14:23:04
Aber ich sage: wir Käufer sind doof, wenn wir uns für eine 8800 GT 255 Euro aus der Tasche leiern lassen, wenn eine 3870 215 Euro kostet.


Bezieh das bitte nur auf dich, denn es ist deine Meinung, aber nicht meine. Ich zahle gerne die 40 Euro mehr für die Nvidia Karte, denn diesen Mehrwert hat sie für mich.

Vertigo
2008-01-14, 14:25:51
Aber ich sage: wir Käufer sind doof, wenn wir uns für eine 8800 GT 255 Euro aus der Tasche leiern lassen, wenn eine 3870 215 Euro kostet.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis der RV670er ist einfach pauschal >10% besser.
Kann man so sehen. Es verwundert aber auch nicht, dass "GeForce 8" einen deutlich besseren Ruf hat als ATIs HD38xx. Das spiegelt sich sicher auch im Retailpreis wider. Dennoch halte ich selbst 250€ für eine 8800GT nicht für ein Verbrechen am Kunden, sondern eher die ursprünglich genannten 200€ für zu niedrig in Anbetracht der Leistung. ATI muss deswegen über den Preis kommen, da man von der Leistung mit Nvidias Top-Modellen nicht konkurrieren kann und praktisch ein Jahr lang aus den gehobeneren Marktsegmenten raus war.

mictasm
2008-01-14, 14:43:17
Aber was ist jetzt der Sinn des Threads? Ok, du möchtest keine ATI kaufen, deshalb bezeichnest du dich selbst als doof...

Aber ich sage: wir Käufer sind doof, wenn wir uns für eine 8800 GT 255 Euro aus der Tasche leiern lassen, wenn eine 3870 215 Euro kostet.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis der RV670er ist einfach pauschal >10% besser.


Und auch ist es nur mehr mein Wunsch, eine 8800 GT zu 200,- kaufen zu können (wobei dieser freilich von der Annahme induziert wurde, Wochen nach dem Erscheinen wäre eine 8800 GT billiger, anstatt teurer - so abwegig war diese Erwartung IMHO gar nicht).

Gast
2008-01-14, 14:43:26
Nicht zu vergessen dass SSAA, das zumindest für mich einen sehr großen Mehrwerrt darstellt. (mir ist schon klar, dass der Otto Normalverbraucher davon nichts mitbekommt ;) ).
Das SSAA ist mit der einzige Grund für mich auf nv zu setzen, aber dafür einer mit gewaltigen Gewicht. :)

MadManniMan
2008-01-14, 14:52:41
Ich sehe ja selbst einen Mehrwert in einer Geforce 8 selber Leistung, habe andererseits auch keine Bedenken, eine 38X0 zu kaufen, rein gar nicht!

Ich prangere einfach an, dass eine 8800 GT für 255 € eigentlich in Anbetracht einer HD 3870 für 215 € zuviel kosten darf. Warum? Was ist soviel besser? SSAA ists für euch und mich, aber wir sind Geeks. Was noch?

Matrix316
2008-01-14, 15:10:53
Also hier zumindest ist der Vorsprung der 8800GT mit 4xAA bei 1280x1024 größer als ganz ohne AA http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2007/test_ati_radeon_hd_3870_rv670/28/#abschnitt_performancerating. Und war nicht gerade AA das große Problem der letzten (und aktuellen) ATI Generation?

Gast
2008-01-14, 15:20:36
Was noch?
Du darfst nicht vergessen, dass das Preis/Leistungsverhältnis nach oben immer schlechter wird, das war schon immer so.

seb74
2008-01-14, 15:26:50
==============
124 - HD 2900 512
==============
145 - HD 3850 256
175 - HD 3850 512
185 - 8800 GT 256
215 - HD 3870
255 - 8800 GT 512
290 - 8800 GTS

Die Preis/Leistung Sensation zum fast HALBEN 8800GT Preis übersehen?
Schafft bei mit 766/1050 Stabil und 12000 in 3Dmark06.
In 2D unhörbar und sparsam dank Modbios: 200/300 0.8v
in 3D auch deutlich sparsamer als 2900XT da nur def 1.02v statt 1.20v
Gerade im 3D sind die 38x0 auch nicht gerade die Ökostromerzeuger..

Obendrein ist es eine umgelabelte FireGL 7600 Karte, die 1000$ kostet.

laser114
2008-01-14, 15:34:56
Also hier zumindest ist der Vorsprung der 8800GT mit 4xAA bei 1280x1024 größer als ganz ohne AA http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2007/test_ati_radeon_hd_3870_rv670/28/#abschnitt_performancerating. Und war nicht gerade AA das große Problem der letzten (und aktuellen) ATI Generation?

Ne, AF ist das Problem, bedingt durch die Architektur. In AA ist die Architektur sogar relativ gut, schau mal nach Tests von unterschiedlichen AA-Modi bei gleicher AF-Einstellung (oder umgekehrt).

MadManniMan
2008-01-14, 15:36:12
Also hier zumindest ist der Vorsprung der 8800GT mit 4xAA bei 1280x1024 größer als ganz ohne AA http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2007/test_ati_radeon_hd_3870_rv670/28/#abschnitt_performancerating.

Du hast Recht, ich habe 1280*1024 sträflich übersehen.

Die Tendenz ist bei höheren Einstellungen jedoch wieder gen 3870 verschoben. 8*AA ist gar das Steckenpferd des RV670 schlechthin, aber schon 1600*1200 (was ~1650*1080 entspricht, welches an Relevanz gewinnt) verringert den Vorteil der 8800 GT gegenüber der 3870 mit 4*AA in beinahe nur noch messbare Differenzen.

Was bleibt, sind knapp spürbare Vorteile der 8800 GT ohne AA, spürbare Vorteile bis 4*AA @1280 und grenzwertige bis spürbare Vorteile bei 8*AA auf Seiten der 3870 (wenn es die Performance überhaupt noch gestattet).


Und war nicht gerade AA das große Problem der letzten (und aktuellen) ATI Generation?

Ja und nein. Ich weiß nicht, wie, aber ATi hat die gröbsten Aussetzer korrigieren können. Tendenziell (http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2007/test_ati_radeon_hd_3870_rv670/5/#abschnitt_aa_und_af_skalierung) verlieren die RV670 weniger bei höherer Sampleanzahl.



Was bleibt also unterm Strich? Laßt uns Für und Wieder niederschreiben, korrigiert und ergänzt mich also bitte.

Bei ~255 zu ~215 € (~18% teurer)...

Pro Preisgestaltung 8800 GT 512

- im Mittel leicht spürbarer Geschwindigkeitsvorteil im Preisrahmen bis 1280*1024 und 4*AA
- SSAA-Modi*
- tendenziell geringere Flimmeranfälligkeit
- AF-Verlust prinzipiell gering


Contra

- ab 1600*1200 / 4*AA wird die 3870 in direktem Vergleich tendenziell "schneller"
- idle Stromverbrauch
- CFAA-Modi*
- vergleichsweise weniger anfälliges Speichermanagement

* jeweils natürlich Geschmacksfrage


Für mich bleibt, dass knapp 20% Mehrpreis subjektiv bzw. individuell gerechtfertigt sein können und ich will auch unterstreichen, dass niemand nen Herzanfall wegen 20€ mehr oder weniger bekommen sollte, aber wenn ich nen Preis-Leistungs-Award vergeben würde, dann nicht der 8800 GT/GTS.

Odal
2008-01-14, 15:44:13
Ich sehe ja selbst einen Mehrwert in einer Geforce 8 selber Leistung, habe andererseits auch keine Bedenken, eine 38X0 zu kaufen, rein gar nicht!

Ich prangere einfach an, dass eine 8800 GT für 255 € eigentlich in Anbetracht einer HD 3870 für 215 € zuviel kosten darf. Warum? Was ist soviel besser? SSAA ists für euch und mich, aber wir sind Geeks. Was noch?

na wenn du so argumentierst setzen die "nicht-geeks" wie ich sie von diversen multiplayerspielen her kenne nicht einmal AA&AF (kommentare wie "frisst nur leistung brauch ich nicht" kenne ich da zur genüge) ein bzw. wissen nicht einmal was es damit aufsich hat...
für uns unvorstellbar....

da wäre rein objektiv betrachtet der unterschied zwischen der 3870 und 88GT noch deutlich geringer....womit man den preisunterschied durchaus in frage stellen kann...

allerdings regelt eben angebot und nachfrage den preis/absatz...und auch zu derzeitigen preisen sind die karten sehr gefragt...

aus meinem "nicht geek" multiplayer bekanntenkreis kenne ich auch viele kommentare...."nimm die 88GT die is schnell...mit ati hab ich keine ahnung da weiß ich nichtmal was die so haben" deswegen denke ich das sich die 88GT auch zu 300€ noch sehr gut verkaufen würde....

Odal
2008-01-14, 15:52:42
Du hast Recht, ich habe 1280*1024 sträflich übersehen.

Die Tendenz ist bei höheren Einstellungen jedoch wieder gen 3870 verschoben. 8*AA ist gar das Steckenpferd des RV670 schlechthin, aber schon 1600*1200 (was ~1650*1080 entspricht, welches an Relevanz gewinnt) verringert den Vorteil der 8800 GT gegenüber der 3870 mit 4*AA in beinahe nur noch messbare Differenzen.

Was bleibt, sind knapp spürbare Vorteile der 8800 GT ohne AA, spürbare Vorteile bis 4*AA @1280 und grenzwertige bis spürbare Vorteile bei 8*AA auf Seiten der 3870 (wenn es die Performance überhaupt noch gestattet).
Ja und nein. Ich weiß nicht, wie, aber ATi hat die gröbsten Aussetzer korrigieren können. Tendenziell (http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2007/test_ati_radeon_hd_3870_rv670/5/#abschnitt_aa_und_af_skalierung) verlieren die RV670 weniger bei höherer Sampleanzahl.

Das Problem sind nicht die unterschiedlichen AA modi darin wird gut skaliert sondern ob AA eingesetzt wird oder nicht...da architektur (bug?) bedingt sobald AA eingesetzt wird die leistung erstmal ein ganzes stück zurückgeht (wie war das nochmal AA Shader Resolve Problem)

allerdings sind die dinger trotz dieses leistungsverlustes flott genug...würde man auf AA komplett verzichten wär die performance deutlich höher...

Exxtreme
2008-01-14, 15:53:36
Naja, ich finde die Preise eher schon gerechtfertigt. Die GF8800 GT ist in den meisten Situationen nen Tick schneller aber auch teurer. Und das P/L-Verhältnis wird nominal nach oben immer schlechter.

Und die 40€ wenn man sich einen PC kauft ... wayne?

Edit: Interessant ist, daß das Mittelfeld der Grafikkarten viele Gamer plötzlich so stark interessiert und kaum einer nach den Top-Modellen fragt. :D

Gast
2008-01-14, 16:02:40
Edit: Interessant ist, daß das Mittelfeld der Grafikkarten viele Gamer plötzlich so stark interessiert und kaum einer nach den Top-Modellen fragt. :D
Das war doch schon immer so.

MadManniMan
2008-01-14, 16:10:09
==============
124 - HD 2900 512

Na freilich! Die habe ich tatsächlich vergessen! Ich würde jedoch 10 € mehr (http://geizhals.at/deutschland/a297944.html) ansetzen, wenn wir bei den anderen auch pauschal 10 € draufschlagen.

Individuell wird sich die Frage stellen, ob beim Vergleich 3850 512 vs. 2900 Pro 512 die leicht höhere Grundperformance, die architektonische Verbesserung in Sachen AA und die deutlich geringe Stromaufnahme/Abwärme 30% Mehrpreis rechtfertigen, aber da sind wir wohl im selben subjektiven Bereich wie bei der Frage nach 8800 GT 512 oder 3870.
De fakto ist die sich ausverkaufende 2900 Pro 512 der unangefochtene Preis-Leistungs-König.


Du darfst nicht vergessen, dass das Preis/Leistungsverhältnis nach oben immer schlechter wird, das war schon immer so.

Natürlich, drum will ich ja auch nicht sagen, dass man nen G92 nicht kaufen darf. Ironischerweise ist das Preis-Leistungs-Verhältnis der 8800 GTS 512 genauso gut, wie das der 8800 - der Mehrpreis ist genauso hoch, wie die Mehrleistung... und das, obwohl wir uns im oberen Preisgefüge bewegen :)

MadManniMan
2008-01-14, 16:15:25
Das Problem sind nicht die unterschiedlichen AA modi darin wird gut skaliert sondern ob AA eingesetzt wird oder nicht...da architektur (bug?) bedingt sobald AA eingesetzt wird die leistung erstmal ein ganzes stück zurückgeht (wie war das nochmal AA Shader Resolve Problem)

Schau doch nochmal meinen Link an: das Problem war beim R600 tatsächlich so ausgeprägt, aber der RV670 ist hier wieder im zu erwartenden Bereich, sogar leicht besser.

Exxtreme
2008-01-14, 16:16:19
Das war doch schon immer so.
Nene. Früher war das definitiv nicht so. Da haben sich viele Leute nur für die Top-Modelle interessiert und sie sofort gekauft. Auch die Benchmark-Schlachten damals waren viel krasser als jetzt.

Aber jetzt? Die Top-Modelle fast überall lieferbar obwohl deren Stückzahlen nicht wirklich hoch sein dürften angesichts der verbauten Komponenten. Dafür sind die mittleren Modelle nahezu ausverkauft. Die 3870 bekommt man fast nirgends und mein Bruder hatte bei seiner 8800 GT auch so seine Schwierigkeiten die zu bekommen.

seb74
2008-01-14, 16:20:52
Ich bin mit meiner jedenfalls sehr zufrieden angesichts dieses senstationellen Preises, der bei einer über 2x langsameren 1950pro noch vor nicht allzulanger Zeit als günstig galt.
Sehr schade, daß die aktuellen ATI Karten immer noch kein Folding@home beherrschen..

Man kann sagen, daß diese Karte für 19" TFT mit leichtem AA bzw für 22" ohne AA übertaktet auf mind. XT Niveau jedes aktuelle Spiel flüssig darstellen kann mit idR hohen Details. Den Aufpreis zur etwa gleich starken 3850 512MB spare ich mir für die nächtse Karte auf und der Wiederverkaufswert der 2900PRO dürfte in diesem Jahr kaum unter 100€ fallen..

tobife
2008-01-14, 16:27:57
Nene. Früher war das definitiv nicht so. Da haben sich viele Leute nur für die Top-Modelle interessiert und sie sofort gekauft. Auch die Benchmark-Schlachten damals waren viel krasser als jetzt.

Aber jetzt? Die Top-Modelle fast überall lieferbar obwohl deren Stückzahlen nicht wirklich hoch sein dürften angesichts der verbauten Komponenten. Dafür sind die mittleren Modelle nahezu ausverkauft. Die 3870 bekommt man fast nirgends und mein Bruder hatte bei seiner 8800 GT auch so seine Schwierigkeiten die zu bekommen.


Ich habe eine der kaum lieferbaren 3870er und bin sehr zufrieden damit. Allerdings hast du recht: Die Top-Modelle sind fast überall lieferbar.

Die Hersteller sind meiner Meinung nach selber schuld an den schlechten Verkaufszahlen der Top-Modelle. Die neuen Karten-Generationen kommen zu schnell auf den Markt.

Und hier stellt sich mir die Frage: Warum soll ich jetzt High-End kaufen, wenn ich in wenigen Monaten eine Mittelklasse-Karte bekomme, die mehr leistet? Da macht es mehr Sinn, zwei Mittelklasse-Karten zu kaufen. Eine jetzt und eine in ein paar Monaten.


tobife

Gast
2008-01-14, 16:28:58
Nene. Früher war das definitiv nicht so. Da haben sich viele Leute nur für die Top-Modelle interessiert und sie sofort gekauft. Auch die Benchmark-Schlachten damals waren viel krasser als jetzt.
Der G80 wurde sehr gut verkauft, gerade weil die Mittelklasse mangelhaft war.



Aber jetzt? Die Top-Modelle fast überall lieferbar obwohl deren Stückzahlen nicht wirklich hoch sein dürften angesichts der verbauten Komponenten.
Die Topmodelle gibt es auch schon länger auf dem Markt, also genug Zeit das es jetzt viele gibt.
Jetzt ist die Mittelklasse da und schwups ist der gestaute Andrang von einem Jahr da und will sie, kein Wunder das die IHVs nicht hinterherkommen.

knallebumm
2008-01-14, 16:34:48
Für mich wäre tatsächlich der Performanceunterschied bei Crysis das Kaufkriterium für eine 8800gt. Alle anderen Spiele lassen sich imho mit beiden Karten bewältigen und ohne Crysis wäre auch die 3870 mein Favorit. Aber nach allem was ich bisher an Tests gelesen habe, kommt mir der Eindruck, daß die 8800gt in spielbaren Settings einfach den entscheidenden Tick besser ist. Deshalb ist die ATI bei einem Neukauf für mich eigentlich ein no-go.
Denn wenn ich mir einen neuen PC gönne, möchte ich auch die Grafikpracht dieses Spiels mal kennenlernen.

Vielleicht gibts ja inzwischen irgendwelche ATI Hotfix Treiber für Crysis aber mir sind die entsprechenden Tests damit nicht bekannt.

blackbox
2008-01-14, 16:57:35
Leistung hin oder her, so lange die Karten nicht oder nur sehr schlecht verfügbar sind, ist das doch eh egal.

Ich vermute eher eine Strategie dahinter. Vielleicht gibts da sogar Absprachen, wer weiß. Bei einem Duopol dürfte das nicht so schwer sein. :rolleyes:
Aber so lange wir nicht genau wissen, wie viele Chips tatsächlich produziert werden oder wie viele Chips tatsächlich verkauft werden, ist das alles reine Spekulation.

Nun, wenn man sich das mal genauer anschaut, dann fällt folgendes auf:
ATI hat im Highendbereich Nivdia nichts entgegenzusetzen, während Nvidia im Midrange schlechte Karten hat. Wunderbar für beide Parteien, denn an den Preisen rührt sich erst mal gar nichts.
Außerdem finde ich es komisch, dass hier einige die Preise gerechtfertigt finden. Woher nehmt ihr diese Kenntnis? Kennt ihr die Produktionskosten? Kennt ihr den Vertrieb? Kennt ihr die "realen" Preise, sofern es sie gibt?

Gast
2008-01-14, 17:01:02
Außerdem finde ich es komisch, dass hier einige die Preise gerechtfertigt finden. Woher nehmt ihr diese Kenntnis? Kennt ihr die Produktionskosten? Kennt ihr den Vertrieb? Kennt ihr die "realen" Preise, sofern ist sie gibt?
Früher gab es immer etwas mehr als Highend Leistung zum Mittelklasse Preis nach einem Jahr.

Das hat jetzt zwar nicht ganz gereicht, zu hoher Preis und später als 1 Jahr aber im Groben ok.

Odal
2008-01-14, 17:10:39
Leistung hin oder her, so lange die Karten nicht oder nur sehr schlecht verfügbar sind, ist das doch eh egal.

Ich vermute eher eine Strategie dahinter. Vielleicht gibts da sogar Absprachen, wer weiß. Bei einem Duopol dürfte das nicht so schwer sein. :rolleyes:
Aber so lange wir nicht genau wissen, wie viele Chips tatsächlich produziert werden oder wie viele Chips tatsächlich verkauft werden, ist das alles reine Spekulation.

Nun, wenn man sich das mal genauer anschaut, dann fällt folgendes auf:
ATI hat im Highendbereich Nivdia nichts entgegenzusetzen, während Nvidia im Midrange schlechte Karten hat. Wunderbar für beide Parteien, denn an den Preisen rührt sich erst mal gar nichts.
Außerdem finde ich es komisch, dass hier einige die Preise gerechtfertigt finden. Woher nehmt ihr diese Kenntnis? Kennt ihr die Produktionskosten? Kennt ihr den Vertrieb? Kennt ihr die "realen" Preise, sofern ist sie gibt?

das hat doch nix mit produktionskosten zutun...erstmal kommt zu den produktionskosten noch gewinn und kosten für marketing verwaltung und vorallem die entwicklungskosten...

und was sagst du dann zur 8800GTS 640MB? Die hat fast ein jahr lang um die 320€ gekostet....nun kommt eine Karte von nvidia die 20% schneller ist und nur 80% davon kostet und es wird wieder gemeckert...wenn meckern dann zum richtigen zeitpunkt..d.h. in dem jahr wo die 88GTS praktisch immer ähnlich gekostet hat...

und um preisabsprachen wird es sich sicher nicht handeln da nicht im highend grosse kasse gemacht wird sondern die stückzahl es macht...und da verdient man vorallem an OEMs im lowcost und eventuell noch im performance mainstream segment....

ich glaub auch nicht an künstliche verknappung sondern die dinger (sowohl 88GT als auch 3870) verkaufen sich einfach wie warme semmeln da sich fast ein jahr lang nicht viel tat...

das ist genau wie damals mit der X1950pro...die ging auch weg wie nix...eben weil sie ein grosses käuferspektrum hatte...hat man damals erwartet eine X1900XTX für 200€ zu bekommen? nein......das war halt die Pro....

blackbox
2008-01-14, 17:17:37
und was sagst du dann zur 8800GTS 640MB? Die hat fast ein jahr lang um die 320€ gekostet....nun kommt eine Karte von nvidia die 20% schneller ist und nur 80% davon kostet und es wird wieder gemeckert...wenn meckern dann zum richtigen zeitpunkt..d.h. in dem jahr wo die 88GTS praktisch immer ähnlich gekostet hat...

und um preisabsprachen wird es sich sicher nicht handeln da nicht im highend grosse kasse gemacht wird sondern die stückzahl es macht...und da verdient man vorallem an OEMs im lowcost und eventuell noch im performance mainstream segment....

ich glaub auch nicht an künstliche verknappung sondern die dinger (sowohl 88GT als auch 3870) verkaufen sich einfach wie warme semmeln da sich fast ein jahr lang nicht viel tat...


Nun, hatte die GTS Konkurrenz? Nein.

Ist es nicht logisch, dass die Nachfolgekarte ein mehr an Performance bieten sollte? Und dass man die zweite Generation eines Chips nicht besser herstellen kann? Und außerdem der Bezug zum Preis einer GTS eben nicht vergleichbar ist wegen Punkt 1 (Stichwort Konkurrenz).

Tja, und deine anderen Sätze: Alles Vermutungen, wie ich vermutet habe. ;)

Gast
2008-01-14, 17:52:34
Nun, hatte die GTS Konkurrenz? Nein.

Ja, nach einem halben Jahr durch die HD2900XT.

Hat das den Preis beeinflusst? Nö kein bisschen.

Banshee18
2008-01-14, 18:44:42
Ja, nach einem halben Jahr durch die HD2900XT.

Hat das den Preis beeinflusst? Nö kein bisschen.
Mal ehrlich: Was spricht im dirtekten Vergleich für die HD2900XT?

Die aktuellen Midrange-Karten sind so interessant, da sie meistens so schnell wie die High-End-Karten sind und weil es schon lange nichts Neues mehr gegeben hat.

Gast
2008-01-14, 19:06:26
Die aktuellen Midrange-Karten sind so interessant, da sie meistens so schnell wie die High-End-Karten sind und weil es schon lange nichts Neues mehr gegeben hat.
Midrange ist sehr oft interessant.

Wobei die jetztige Midrange eher etwas zwischen G8X und G9X Midrange ist, aber nach einer so langen Durstrecke nimmt man auch etwas dreckiges Wasser gerne in kauf.
Die G8X Midrange dürfte für viele heutige G92 Käufer nie von belang gewesen sein.

Matrix316
2008-01-14, 19:10:26
Nun, hatte die GTS Konkurrenz? Nein.

Ist es nicht logisch, dass die Nachfolgekarte ein mehr an Performance bieten sollte? Und dass man die zweite Generation eines Chips nicht besser herstellen kann? Und außerdem der Bezug zum Preis einer GTS eben nicht vergleichbar ist wegen Punkt 1 (Stichwort Konkurrenz).

Tja, und deine anderen Sätze: Alles Vermutungen, wie ich vermutet habe. ;)
Ist die 8800GT mit 512 MB wirklich der "Nachfolger" der 8800GTS mit 640 MB? Und bieten die 8800GT und GTS 512 nicht mehr Performance als die 8800GTS mit 640 MB?

Eine ATI 9600 PRO war z.B. auch langsamer als die 9500 PRO. DAS war beschiss. Die 8800GT ist dagegen eine sehr schnelle Karte die wesentlich billiger als der Vorgänger ist.

Henroldus
2008-01-14, 19:24:22
Künstliche Verknappung von AMD & nVIDIA um die Margen oben zu halten?
Nein die wollen Geld verdienen und das tun sie nicht, wenn die Karten im Lager liegen.
Die Nachfrage übersteigt einfach weiterhin das Angebot denke ich.

MadManniMan
2008-01-14, 20:35:38
Momentchen mal... ich sehe, es gibt die 8800 GT 1024 bereits für 265,- €? :eek: Nicht übel! Echt nicht übel... gibts Reviews?

BlackArchon
2008-01-14, 20:55:19
Ja, genügend. Bringt nichts weiter.

Z. B. hier: http://www.firingsquad.com/hardware/palit_geforce_8800_gt_super+_1gb_review/

MadManniMan
2008-01-14, 21:11:40
Das jan Ding :|

Dabei läßt der frühe Einbruch bei vielen Tests gegen den G80 eigentlich Gegenteiliges vermuten. *kratz*

Razor
2008-01-14, 21:44:41
Wie um alles in der Welt kann sich der hohe Preis der G92 halten?
Angebot und Nachfrage?

Mein Gedanke: nV hat momentan einen besonders guten Meinungsstand in der Gemeinde und kann sich den Aufpreis scheinbar leisten. Ich verstehe, dass diese Entwicklung so stattgefunden hat, aber faktisch gerechtfertigt sehe ich sie nicht.
nVidia hat damit doch rein gar nichts zu tun...
Wenn schon, dann könnten den Herstellern solcherart Gedanken kommen und den EK-Preis entsprechend hoch halten.

Allerdings vermute ich eher, dass die Endkunden-Höker hier ihre Hand im Spiel haben...
...die sahnen einfach mächtig ab und nehmen halt das, was sie bekommen können.

Ein grundlegendes Prinzip der Marktwirtschaft im übrigen.
Lediglich der Kunde hätte hier Einfluß - er dürfte nicht mehr kaufen.

Die Preisabstände zwischen den einzelnen Angeboten sind über die Leistung dieser gerechtfertigt.
Aber das wurde hier ja schon mehrfach gesagt...

Das Preis-Leistungs-Verhältnis der RV670er ist einfach pauschal >10% besser.
Nicht wirklich... nein.
Aber es ist ja auch 'nur' Deine Meinung.
(das zu verneinen natürlich die Meinige ;-)

An Deiner Stelle würde ich mich doch für AMD freuen, denn was meinst Du, was passieren würde, wenn man eine GT für 200 Tackerchen bekommen würde? Kann ich Dir sagen: man würde KEINE AMD mehr verkaufen (oder kaufen... je nachdem ;-).

Ärgerlich ist es natürlich für diejenigen, die bis jetzt gewartet haben und nun verwundert feststellen, dass das Prinzip der Marktwirtschaft hier voll zugeschlagen hat... ähnlich der hohen Diesel-Preise oder dem Preisgleichstand von Benzin und Super. Aber so ist das nun mal... viele wollen nicht mehr warten und verknappen so das Angebot... die Händler reagieren - natürlich - und erhöhen die Preise... schließlich ist das der Zweck ihrer Tätigkeit: Geld verdienen.

Momentchen mal... ich sehe, es gibt die 8800 GT 1024 bereits für 265,- €? :eek: Nicht übel! Echt nicht übel... gibts Reviews?
Ja... schau' mal im GraKa-Hilfe-Fourm bei den GT vs. GTS512 Threads.
Kruz vorweg: lohnt sich überhaupt nicht!

Razor

P.S.: zu Deiner Pro/Contra-Liste würde ich noch folgendes hinzu fügen:
nVidia - komplett abschaltbare Filter-Optimierungen
AMD/ATI - AI off/on(std) is the same (>=R[V]6x0)

Exxtreme
2008-01-14, 22:07:13
Die aktuellen Midrange-Karten sind so interessant, da sie meistens so schnell wie die High-End-Karten sind und weil es schon lange nichts Neues mehr gegeben hat.
Ich würde eher sagen, sie sind deshalb interessand weil sie für die meisten Spieler völlig ausreichend sind. Ich denke, kaum ein Spieler fährt Auflösungen jenseits der 1280'er Auflösung. Denn ein Monitor überlebt halt doch mehrere PCs. Und für diese Auflösungen reichen die Karten mehr als dicke. Sind auch noch recht kühl und leise.

Früher war das nicht so denn die 1280'er Auflösung wurde halt hart und teuer erkämpft. Jetzt wird diese locker auch von den Mid-Range-Karten bedient. Und deshalb ist wohl kaum ein Bedarf da um was Schnelleres zu kaufen ... tombman mal ausgenommen. :D

Gast
2008-01-14, 22:10:36
Ja... schau' mal im GraKa-Hilfe-Fourm bei den GT vs. GTS512 Threads.
Kruz vorweg: lohnt sich überhaupt nicht!

Es lohnt sich mehr als eine GT512 für 250€.

Razor
2008-01-15, 03:15:03
Es lohnt sich mehr als eine GT512 für 250€.
Nein.
Oder bist Du des Lesens etwa nicht mächtig?
:confused:

Razor

Henry
2008-01-15, 08:48:04
P.S.: zu Deiner Pro/Contra-Liste würde ich noch folgendes hinzu fügen:
nVidia - komplett abschaltbare Filter-Optimierungen
AMD/ATI - AI off/on(std) is the same (>=R[V]6x0)

und die besseren vistatreiber seitens nVidia, wo die ATi ganz schön an performance einbüßt.

Gast
2008-01-15, 09:08:40
und die besseren vistatreiber seitens nVidia, wo die ATi ganz schön an performance einbüßt.

Wenn ich mir da die CB-Benchs ansehe sieht es hier ja eher umgekehrt aus.

MadManniMan
2008-01-15, 09:14:21
Angebot und Nachfrage?

Na als ob ich darauf nicht schon selbst gekommen wäre.

Die Essenz dieses Threads sei es, den Mehrwert, der scheints von der Käuferschaft gesehen wird, greifbar zu postulieren.



nVidia hat damit doch rein gar nichts zu tun...
Wenn schon, dann könnten den Herstellern solcherart Gedanken kommen und den EK-Preis entsprechend hoch halten.

Ob nV oder die Distributionspartner - dies sei nicht Gegenstand der Betrachtung. Sie sie meinetwegen auch als Einheit, ist Schnuppe.


Allerdings vermute ich eher, dass die Endkunden-Höker hier ihre Hand im Spiel haben...
...die sahnen einfach mächtig ab und nehmen halt das, was sie bekommen können.

...oder auch der Handel selbst - ist ja auch egal. Es geht wirklich nur um die Entwicklung bis zum Kauf - und die bleibt ganz einfach bei mehr als 250 € stehen.



Ein grundlegendes Prinzip der Marktwirtschaft im übrigen.
Lediglich der Kunde hätte hier Einfluß - er dürfte nicht mehr kaufen.

Redundanz in der Aussage ist vielleicht stilistisches Mittel, erhöht aber nicht den rationalen Gehalt.



Die Preisabstände zwischen den einzelnen Angeboten sind über die Leistung dieser gerechtfertigt.
Aber das wurde hier ja schon mehrfach gesagt...

Lies nicht nur halb hin. Würde hier im Thread ein Konsens herrschen, so würde er nicht mehr fortgeführt werden.
Die Abstände zwischen den R670-Derivaten sind grob gerechtfertigt - auch wenn man die Mehrleistung und damit den Mehrwert vom doppelten Speicherausbau schlecht in absoluten Zahlen ausdrücken kann.
Die G92-Karten untereinander besitzen ebenfalls ein gesundes Verhältnis untereinander. Nur geht der relative Mehrpreis zwischen G92 und RV670 über den Leistungsvorteil hinaus.

Warum?

Was kommt beim Großteil der Käuferschicht (die wahrlich weitaus schlechter informiert ist, als wir es sind) an, dass dem G92 ein solcher Mehrwert bescheinigt wird?

Dies zu klären schuf ich die Pro/Contra Betrachtung, die Du um Redundanz (lies richtig hin, es steht nämlich schon da) erweitern wolltest, was müßig ist.



Nicht wirklich... nein.
Aber es ist ja auch 'nur' Deine Meinung.
(das zu verneinen natürlich die Meinige ;-)

1) Lass Deine Arroganz stecken, senk die Nas ein wenig und steig vom Pferd. Deine herablassende Art möchte ich bitte im Keim erstickt sehen
2) Meinung gegen Meinung in den Raum zu stellen ist schön und gut, aber vielmehr soll es hier darum gehen, verschiedene (natürlich auch subjektive) Sichtweisen greifbar zu machen. Also bitte ich um Erläuterungen.



An Deiner Stelle würde ich mich doch für AMD freuen, denn was meinst Du, was passieren würde, wenn man eine GT für 200 Tackerchen bekommen würde? Kann ich Dir sagen: man würde KEINE AMD mehr verkaufen (oder kaufen... je nachdem ;-).

Es wäre ja auch freilich sinnlos, 215 für eine 3870 zu bezahlen, wenn man eine 8800 GT 512 für 200 bekäme - aber geht es hier darum? Nein. Und ich freue mich auch nicht für den Einen oder den Anderen Hersteller, weil AMD/ATi und nV keine Fußballvereine sind und ich meine Sympathien nicht derartig an IHVs verteile.


Ärgerlich ist es natürlich für diejenigen, die bis jetzt gewartet haben und nun verwundert feststellen, dass das Prinzip der Marktwirtschaft hier voll zugeschlagen hat... ähnlich der hohen Diesel-Preise oder dem Preisgleichstand von Benzin und Super. Aber so ist das nun mal... viele wollen nicht mehr warten und verknappen so das Angebot... die Händler reagieren - natürlich - und erhöhen die Preise... schließlich ist das der Zweck ihrer Tätigkeit: Geld verdienen.

Redundanz. Redundanz. Sagte ich schon, dass Du Dich wiederholst?
Oh, ich wiederhole mich? Pardon!




Nein.
Oder bist Du des Lesens etwa nicht mächtig?
:confused:

Um Himmels Willen ... würdest Du mit Dir reden wollen, wenn Du Dir ständig solche Stänkereien anhören müsstest? :confused:

Und fachlich: es wäre bekloppt, auf 1024 MB für 265,- zu verzichten, nur um 10 € zu sparen, wenn man die Karte länger als ein paar Monate behalten will. Der Vorteil wird mehr und mehr durchschlagen, wenn er auch im Moment nur in extremen Situationen vorhanden ist.

seahawk
2008-01-15, 09:49:20
Ich sehe ja selbst einen Mehrwert in einer Geforce 8 selber Leistung, habe andererseits auch keine Bedenken, eine 38X0 zu kaufen, rein gar nicht!

Ich prangere einfach an, dass eine 8800 GT für 255 € eigentlich in Anbetracht einer HD 3870 für 215 € zuviel kosten darf. Warum? Was ist soviel besser? SSAA ists für euch und mich, aber wir sind Geeks. Was noch?

Weil Leute den Preis für die GeForce zahlen, so einfach ist das.

Da dürfte das bessere Image der GeForce eine Rolle spielen, dann eben was Wissen, dass es die geringfügig schnellere Karte ist.

Bei mir persönlich ist es halt so, dass im privaten PC nur NV Karten landen, da beide ATI komischerweise immer Ärger machten (aka abrauchten). R300 nach 4 Wochen und dann wieder gerade nach Ablauf der 1 Jahr Garantie. X1800XT nach 3 Wochen. Bei NV laufen bis zurück zur TNT2 Ultra noch alle Karten in PC im Freundes- und Bekanntenkreis.

Razor
2008-01-15, 09:59:56
<...> c'est double <...>

Razor
2008-01-15, 10:00:57
Machs doch nicht so complicated, Mannilein...
Hast Du nicht etwas mit Wirtschaft studiert?
(kann gut sein, dass mich hier mein brain in stich läßt ;-)
Na als ob ich darauf nicht schon selbst gekommen wäre.

Die Essenz dieses Threads sei es, den Mehrwert, der scheints von der Käuferschaft gesehen wird, greifbar zu postulieren.
Der "Mehrwert" ist ganz einfach: Gier!
Nicht mehr und auch nicht weniger...

Jetzt ist die 88GT als "DER Überflieger" in der Presse bekannt worden (tatsächlicher 'Grund' vollkommen egal) und beim geneigten Endkunden ist angekommen: "Goil ey, des 88GT is DES Ding für ma PC!"

Ganz, ganz einfach...

Ob nV oder die Distributionspartner - dies sei nicht Gegenstand der Betrachtung. Sie sie meinetwegen auch als Einheit, ist Schnuppe.
Definitiv nicht, nein.

nVidia hat den MSRP (suggested = unverbindlich) niedrig angesetzt... 199€ (249€ beim Release) für die 88GT und 299€ (349€ beim Release) für die GTS512. Was jetzt Hersteller und Händler daraus machen, entzieht sich des Einflusses von nVidia.

Hier also eine "Einheit" sehen zu wollen, ist nicht nur gewagt, sondern schlicht falsch.

...oder auch der Handel selbst - ist ja auch egal. Es geht wirklich nur um die Entwicklung bis zum Kauf - und die bleibt ganz einfach bei mehr als 250 € stehen.
Jo...
Gier = massive Nachfrage = hoher Preis... hat mit "Mehrwert" nüscht zu tun.

Und da den Händlern die Ware regelrecht aus der Hand gerissen wird, bleibt der Preis natürlich beim 'hohen' MSRP... i.e. 250USD = 250EUR.
Warum jetzt die US-Preise im Euroland immer 1:1 übernommen werden, ist noch ein gaaanz anderes Thema - wie Du sicher wissen wirst.
(schon interessant, das hier der Wechselkurs offenbar überhaupt keinen Einfluß hat ;-)

Die Abstände zwischen den R670-Derivaten sind grob gerechtfertigt - auch wenn man die Mehrleistung und damit den Mehrwert vom doppelten Speicherausbau schlecht in absoluten Zahlen ausdrücken kann.
Die G92-Karten untereinander besitzen ebenfalls ein gesundes Verhältnis untereinander. Nur geht der relative Mehrpreis zwischen G92 und RV670 über den Leistungsvorteil hinaus.
Als ob das "die Masse" jemals interessiert hätte...
Die kaufen sich auch 'ne 8600, nur weil die 8800GTS 'doll' ist.

Auch wenn Du Redundanz nicht liebst, hier nochmal:
Gier = massive Nachfrage = hoher Preis... hat mit "Mehrwert" nüscht zu tun.

Dies zu klären schuf ich die Pro/Contra Betrachtung, die Du um Redundanz (lies richtig hin, es steht nämlich schon da) erweitern wolltest, was müßig ist.
Dann füge Deiner Liste folgendes hinzu:
nVidia: ist "in"
AMD: ist wieder mal "der looser"

Also bitte ich um Erläuterungen.
Nicht in diesem Ton... nö.
;)

Es wäre ja auch freilich sinnlos, 215 für eine 3870 zu bezahlen, wenn man eine 8800 GT 512 für 200 bekäme - aber geht es hier darum?
Genau darum geht es.
Genau darum hat AMD den Einstandspreis für seine Produkte reduzuiert.
Genau darum verlangen die Händler trotz vergleichbarer Verfügbarkeit für die nVidias mehr.

Lernen durch Redundanz: Marktwirtschaft.
(Einfluß der Medien + Trägheit der Masse ;-)

Oh, ich wiederhole mich? Pardon!
Mach ja nichts... ich verzeihge Dir!
:comfort:

Und fachlich: es wäre bekloppt, auf 1024 MB für 265,- zu verzichten, nur um 10 € zu sparen, wenn man die Karte länger als ein paar Monate behalten will. Der Vorteil wird mehr und mehr durchschlagen, wenn er auch im Moment nur in extremen Situationen vorhanden ist.
Er ist faktisch überhaupt nicht vorhanden!
Ganz im Gegenteil beweisen diesbezügliche Vergleiche sogar, dass die G92 in ihrer ursprünglichen Konfiguration absolut "rund" sind.

Ist aber wie mit dem "Phasen-Gewäsch"... da hat doch jemand den Kühler abgenommen und gesehen, dass da ein paar Lötpunkte 'unbesetzt' sind und da diese exakt den anderen beiden (besetzten) Gruppen von Lötpunkten entsprechen und ein Bauteil davon von einem wirklich 'wissenden' als Spannungswandler identifiziert wurde, hat man eine solche Gruppe als "Phase" getauft. Und irgendwie hat sich in der "Masse" nun festgesetzt: Boah ey... da fehlt son Dingens... Phasse oder so. Ich will net nur 2 Dingens, ich will alle 3!" und schon werden Karten angeboten, bei denen alle 3 "Phasen" bestückt sind... und NIEMAND (auch wirklich technisch interssierte Seiten) schaut mal drauf, ob da wirklich die gleichen Bauteile benutzt wurden... denn merke: "mehr ist nicht immer besser", gell?

Und genauso verhält es sich mit dem 1024 vs. 512 VRAM. nVidia selbst spezifiziert die 88GT mit 256MB oder 512MB, die GTS512 hingegen ausschließlich mit 512MB. Irgendwelche Mutmaßungen haben nun zu der irrigen Meinung geführt, dass es bei dem G92 an der Speichermenge krankt, obwohl wirklich rein GAR NICHTS darauf hin deutete. Jetzt gibt es Herstller, die dann - aufgrund des "Marktbegehrens" - die 'Kleinen' mit doppeltem Speicher ausrüsten (was die Hersteller mit den Vorgaben machen, ist nVidia ja 'eh meist wurscht) und plötzlich stellt die geneigte Reviewerschaft fast... "des bringts ja gar net!".

Aber vermutlich werden da weiterhin wenige sein, die das einfach ignorieren (wie derzeit auch Du noch) und weiterhin behaupten, dass dieser Unsinn tatsächlich doch noch irgendwelchen Sinn macht.

Da sagen die Leuts:
- wenn die GTS512 nur 15% mehr kostet, als die GT512, dann hol' ich mir doch die GTS! - war richtig ist
- wenn die GT1024 nur 10€ mehr kostet, als die GT512, dann hol' ich mir doch die GT1024! - was auch richtig ist

Was allerdings falsch an der Sache ist: der Preis für die (massenhaft nachgefragte) 8800GT/512 ist viel zu hoch.
Und anstatt zu warten, bis der Preis 'normale' Gefilde erreicht, werden solche Unsinns-Vergleiche angestellt.

Ergo: wenn Du sagst, dass Du ob der 10€ "mehr" natürlich eine GT1024 vorziehen würdest, ist das schlucht die Gier, die Dich treibt.
Sinn macht es nicht, die 1024MB-Version in Erwägung zu ziehen, aber da die Preise für die 88GT512 so hoch sind...

Got the point?

Razor

Gast
2008-01-15, 10:12:54
Was allerdings falsch an der Sache ist: der Preis für die (massenhaft nachgefragte) 8800GT/512 ist viel zu hoch.
Und anstatt zu warten, bis der Preis 'normale' Gefilde erreicht, werden solche Unsinns-Vergleiche angestellt.
Wie lange so man den noch warten?

Die Verfügbarkeit der GT wird bis zur 9800GT nicht besser.
Wer sagt mir das? Ich gucke einfach zurück, wie es mit der bisherigen Verfügbarkeit der GT aussieht: Angeblich mehrmalige massenhafte Wellen an Karten, doch keine bleibt im Regal.



Ergo: wenn Du sagst, dass Du ob der 10€ "mehr" natürlich eine GT1024 vorziehen würdest, ist das schlucht die Gier, die Dich treibt.
Bei der Palit gibt es zusätzlich zu den 1GiB Vram für 10€ noch:
-einen Spawakühler, praktisch beim Waküumbau, den ich habe nur einen GPU-Block hier, alleine der Kühler würde mich ein paar € kosten
-einen dicken Kühler, wenn man ihn den braucht
-3 phasige Spannungsversorgung, auch wenn du das niedermachst
-die Karte ist auch tatsächlich als eine der wenigen GTs für 250€ lieferbar

Razor
2008-01-15, 10:29:44
Bitte lies meinen Post an Manni nochmal gaaaaanz langsam durch.
Dort findest Du alle Anworten und Anmerkungen zu dieser Thematik.

Auch Du förderst mit Deiner Einstellung die "Gier" und trägst somit zu der derzeitigen Situation bei.

Und klar... wenn es Dir nichts ausmacht, ein 10€ Scheinchen ins Klo zu spülen und ansonsten den hohen Preis der GT512 zu akzeptieren, dann reihe Dich in die Reihe der "Masse", die die eigentliche Ursache der hohen Preise stellt.

Aber klar... 255€ für 'ne GT512 ist viiiiel zu viel... aber überflüssige 512MB mehr VRAM für 10€ "mehr" rechtfertigen den Preis?
Verdrehte Welt...

Razor

Matrix316
2008-01-15, 20:04:45
Siehs mal so: Eine 8800 GTX kostet zur Zeit 330 € und eine 8800GT ist in "normalen" Auflösungen garnicht so weit weg, kostet aber 75 € weniger. Die 8800GTS 512 ist mit 290 € auch noch im Rahmen, aber die GT kann man ja auch übertakten. ~30€ zur GTS und 60 70 zur GTX sind doch eigentlich im Rahmen. Als die GTX noch 380 gekostet hat, waren selbst 250 für eine GT noch ein Schnäppchen. UVP hin oder her, wobei die Frage ist, ob die 250 USD mit oder ohne Steuern sind.

Was aber falsch ist, ist der niedrige Preis für die HT3870, denn normal ist der nicht im Vergleich zur 2900er. :D;)

Jonny1983
2008-01-19, 21:02:18
Die GTS-512MB ist etwa 10-15% schneller als die GT.
Also darf sie doch auch 15% mehr kosten.
Zudem ist ein leiserer Kühler verbaut, das ist in meinen Augen nochmal eine Wertsteigerung von 20€ Wert.

Wenn eine GT-512MB nun 230€ kostet, ist die GTS-512MB locker 285€ Wert.

Ich habe für meine GTS-512MB schlappe 245€ bezahlt :biggrin:

Metalmaniac
2008-01-19, 21:58:18
Und ich bezahle für meine MSI GTS-OC 339€, bzw. habe schon seit längerem bezahlt. Habe sie aber noch nicht. Die zur Zeit schnellste Grafikkarte bei meinem 19er TFT (1280x1024) ist mir diese Summe aber wert. Vor knapp eineinhalb Jahren mußte ich für die damals schnellste Karte (7950GX2) noch über 500€ berappen. Könnten sicherlich 20-30€ weniger sein, aber was solls, Colin McRae Dirt ist mit drin im Paket, das hat ja auch noch ein klein wenig einen gewissen Wert. Jetzt gibts sicher einige wieder die argumentieren, normale Karten könne man ja auch übertakten, aber da ich dies nicht so gerne selbsttätig tue (zumindest nicht bei Grafikkarten), finde ich eine von Haus aus übertaktete Karte mit Garantie für mich gerade richtig.

3d
2008-01-20, 16:13:58
mittlerweile kriegt man die gt für etwa 230€.
ich hab mir heute eine für 220 bestellt. (mit 650/1650)

die gts gibts ab 260€.
http://geizhals.at/deutschland/a300128.html

Successor
2008-01-20, 17:19:15
Gibt es irgendwo eigentlich mal umfassende Roundups wo die GTS (G80), GTS (G92) und die GT (G92) miteinander verglichen werden?

3d
2008-01-20, 17:37:07
ja natürlich
http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2007/test_nvidia_geforce_8800_gts_512/#abschnitt_einleitung

Mumins
2008-01-20, 17:56:05
nV hat momentan einen besonders guten Meinungsstand in der Gemeinde und kann sich den Aufpreis scheinbar leisten.

War schon immer so, selbst wenn Nvidia der letzt Müll wäre würde es noch gekauft werden.

3d
2008-01-20, 18:12:20
das gleiche gilt auch für ati.

eine 2900xt wurde ja auch gekauft. :rolleyes:

Gast
2008-01-20, 18:26:35
das gleiche gilt auch für ati.

eine 2900xt wurde ja auch gekauft. :rolleyes:
Jo.


Käufer:"Ist die 3870 viel besser als die HD2900XT?"
Verkäufer:"Nein, nur minimal."

VOODOO-KING
2008-01-20, 18:33:27
Jo.


Käufer:"Ist die 3870 viel besser als die HD2900XT?"
Verkäufer:"Nein, nur minimal."


wenn man nur auf die fps schaut, so hat der Verkäufer recht. In allen anderen Punkten wäre die 3870 die klar bessere Wahl ...

Gast
2008-01-20, 18:39:15
nun ja, wenn ich mir so die "halbwissende" masse ansehe kennen die eher nvidia und halten von den "roten" eher weniger. zudem wird in den foren den meisten den hilfesuchenden die geforce angetragen. vor allem von den "checkern", die glauben zu wissen, dass die 8800 das beste derzeit verfügbare darstellt. die hilfesuchenden orientieren sich in erster linie am grundtenor in den einschlägigen foren. der da lautet: die 8800gt ist schneller als die 3870. das ist zwar richtig, aber preisleistungstechnisch betrachtet ist der ~50€ preisunterschied für das mehr an leistung einfach nicht gerechtfertigt. aber das hinterfragt der laie nicht mehr.
man sieht das recht schön an dem steam survey. die meisten cs-kiddys (nicht beleidigend gemeint) haben recht wenig ahnung von hardware. dennoch verschob sich in den letzten jahren das bild ati/nvidia von annähernd mal ~50:50 auf ~30:70. dafür sind viele faktoren ausschlaggebend. imo vor allem das gehype in den internetforen, wo die marke immer zum lebensgefühl gehört und bis auf's "blut" verteidigt wird. viele definieren sich wie mit ihren klamotten mittlerweile auch mit ihrer hardware.
die ganze gesellschaft ist mittlerweile so dermaßen "markengesteuert", dass einem manchmal richtig übel werden könnte. zudem kommt das fehlende bzw. stümperhafte marketing von amd/ati erschwerend hinzu. ati hat trotz eindeutiger schwächen des g92 (kein dx10.1, sm4.1, powerplay, schlechteres speichermanagement, etc.) keine kehrtwende geschafft. im moment haben sie mit dem rv670 lediglich ihren abwärtstrend gestoppt.

3d
2008-01-20, 18:52:42
ich finde die 50€ gerechtfertigt.
und wenn man lange sucht, findet man eine 8800gt auch für 210€.
das wären dann nur noch 30€ unterschied.

dennoch verschob sich in den letzten jahren das bild ati/nvidia von annähernd mal ~50:50 auf ~30:70.
ist auch verständlich.
genauso wie sich das bild amd/intel verschoben hat.
der pentium war scheiße, der athlon64 war gut.
heute ist alles anders.

sicher hat amd/ati in bestimmten preisregionen gute sachen am start.
für mich ist die mehrleistung aber die 30-50€ wert.
und die leistung ist eben das entscheidende kriterium.
solange ati das nicht gelingt wird es keine wende geben.

die 15W idleverbrauch interessieren doch keinen.

tobife
2008-01-20, 19:44:38
die 15W idleverbrauch interessieren doch keinen.



Das kann man so auch nicht sagen. Mich haben sie interessiert. Und andere Leute scheinen sie auch zu interessieren, denn sonst wären die Ati-Karten nämlich verfügbar.


tobife

Successor
2008-01-20, 19:49:22
Das kann man so auch nicht sagen. Mich haben sie interessiert. Und andere Leute scheinen sie auch zu interessieren, denn sonst wären die Ati-Karten nämlich verfügbar.


tobife

Genau.
Ich erlebe das mit Staunen in dem halb-informierten Kreis der Kollegen bei mir auf der Arbeit, wo sich zwei (!) vor zwei-drei Wochen eine Radeon 3850 gekauft haben. Begründung war u.a. das die energetisch effizienter ist als die X2900er Serie.

MadManniMan
2008-01-20, 22:07:34
Neue Preisrunde ... nur eine Woche später:
130 - HD 3850 256 (vorher 145,- / -12% zur Vorwoche)
160 - HD 3850 512 (175 / -9%)
175 - 8800 GT 256 (185 / -6%)
200 - HD 3870 (215 / -8%)
220 - 8800 GT 512 (255 / -16%)
260 - 8800 GTS (290 / -12%)

Gruselig! Jetzt find ichs nicht mehr absurd ;)

Dave
2008-01-20, 22:39:56
Neue Preisrunde ... nur eine Woche später:
130 - HD 3850 256 (vorher 145,- / -12% zur Vorwoche)
160 - HD 3850 512 (175 / -9%)
175 - 8800 GT 256 (185 / -6%)
200 - HD 3870 (215 / -8%)
220 - 8800 GT 512 (255 / -16%)
260 - 8800 GTS (290 / -12%)

Gruselig! Jetzt find ichs nicht mehr absurd ;)

IMO sieht die Sache jetzt schon deutlich fairer aus! Macht mir allerdings die Entscheidung meiner neuen Graka nicht so einfach (finde die 3850 mit 512 mb sehr attraktiv, da man sie ja fast auf 3870er Niveau bringen kann), naja wenn man sonst keine Probleme hat:wink:

MfG David

MadManniMan
2008-01-20, 22:47:23
Ja, das ist wirklich extrem ausgeglichen inzwischen - es passt wirklich JEDER Preis jetzt, auch nach meiner komplett subjektiven Einschätzung.

Vor allem bei der saubilligen 3850 256 kribbelts regelrecht, aber eigentlich mag ich die 256er (egal, ob nV oder ATi) niemandem so recht empfehlen.

Razor
2008-01-21, 10:28:59
Die GTS-512MB ist etwa 10-15% schneller als die GT.
Also darf sie doch auch 15% mehr kosten.
Ja.

Zudem ist ein leiserer Kühler verbaut, das ist in meinen Augen nochmal eine Wertsteigerung von 20€ Wert.
Nein.
(Aussage zudem zweifehaft)

Aber 245€ ist OK, weil dies absolut dem MSRP bzw. UVP entspricht. (für Manni: die GTS512 ist gemeint!)
Dürfte zwar in Zukunft noch weniger werden (Straßenpreise entwickeln sich meist unterhalb der UVP), aber der Preis ist OK!

-

Das Problem ist nur, dass die GT512 mit 230€ viel zu teuer ist!
Normal sollte der MSRP bei 199$ liegen, was dann folgende Rechnung ergibt:
199 + 39.80 (20%) = 238.80 USD = 163,15 EUR

Insofern wird die GT512 derzeit mit mehr als 40% über dem UVP verkauft!

In Relation dazu ist dann vermutlich ALLES 'billig'...

Razor

@Manni

Was meinst Du, was passieren würde, wenn die GTS512 (immer) bei 245€ liegt, die GT512 bei 165€ und die GT256 bei 125€?
Oder sogar darunter (also unter dem UVP)... das würde AMD/ATI vermutlich in den Ruin treiben.

Aber interessant ist die Marktlage schon... es gab wohl noch nie eine Preis-Situation, deren Verhältnis zueinander der tatsächlichen Einstufung entsprach. Das war zu Zeiten G80 und R600 noch vollkommen unvorstellbar.

MadManniMan
2008-01-21, 11:01:36
*Gedanken* ...Nutzen mehrere Leute diesen einen Account? Wie kann man seine Meinung innerhalb kurzer Zeit derart drehen? Und warum postet er mit veralteten Kennwerten? ... @/?

Razor
2008-01-21, 11:14:30
Nutzen mehrere Leute diesen einen Account? Wie kann man seine Meinung innerhalb kurzer Zeit derart drehen? Und warum postet er mit veralteten Kennwerten?
- Nein - hoffe ich doch...
- Welche Meinung soll ich "innerhalb kurzer Zeit derart drehen"?
- Was sind "Kennwerte"?
:confused:

Razor

MadManniMan
2008-01-21, 11:43:19
Vorweg - ich habe mich der von mir gestern zusammengestellten Preise und den Performanceratings der Computerbase (http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2007/test_nvidia_geforce_8800_gts_512/24/#abschnitt_performancerating_qualitaet) bedient und die angehängte Tabelle erstellt.

Dort erkennt man, dass sich der relative Aufpreis der 3870, der 8800 GT 512 und der 8800 GTS 512 gegenüber der 3850 256 etwas über der gebotenen Leistungssteigerung bewegt, geht man von 4*/16* aus. Ich denke, das Ganze ist recht gesund gestaffelt.


---


Sorry, mein Ton war gerade beschissen ... ist der Diskussion nicht gerade dienlich und völllig unangemessen!

- Nein - hoffe ich doch...
- Welche Meinung soll ich "innerhalb kurzer Zeit derart drehen"?

Du sagst, die 8800 GT wäre zu teuert - bei Deinen ersten Antworten in diesem Thread war sie es noch nicht!



- Was sind "Kennwerte"?

Ich meinte die Preise. Du ziehst zum Rechnen 245 € für die 8800 GT 512 heran, aber in der letzten Woche gabs nen dicken Preisrutsch.

Razor
2008-01-21, 11:50:57
Sorry, mein Ton war gerade beschissen ... ist der Diskussion nicht gerade dienlich und völllig unangemessen!
No Prob...

Du sagst, die 8800 GT wäre zu teuert - bei Deinen ersten Antworten in diesem Thread war sie es noch nicht!
Wo sage ich, dass die 88GT "zu teuer" wäre... bzw. sagte isch, dass sie es nicht ist?
Fakt1: Preis ergibt sich durch Angebot und Nachfrage
Fakt2: Release MSRP liegt zwischen 199$ und 249$, derzit müsste sich das Ganze eigentlich zu dem niedrigeren Wert entwickeln...
...schließlich geht die 88GT in den 3. Monat der Verfügbarkeit.

Ich meinte die Preise. Du ziehst zum Rechnen 245 € für die 8800 GT 512 heran, aber in der letzten Woche gabs nen dicken Preisrutsch.
Ich rede bei den 245€ nicht von der GT, sondern von der GTS(512).
DAS ist ein ganz erheblicher Untersched (MSRP bei 299$, nicht bei 199$)!

Die GT(512) dürfte eigentlich nicht mehr als ~165€ kosten!
Sieh einfach nochmal genau hin... ;)

Razor

Spasstiger
2008-01-21, 14:54:40
Eigentlich ist nur noch die 8800 GT 256 MB preislich fehlplatziert. Für Laien ein scheinbares Schnäppchen entpuppt sie sich in vielen Spielen als Rohrkrepierer.

Wenn ich z.B. immer ein Setting nehme, wo die 8800 GT 512 MiB bei 40-55 fps liegt, stehen folgende Ergebnisse für die 256-MiB-Variante gegenüber:
Quake Wars: 43 fps (vs. 51 fps)
HL2 EP2: 22 fps (vs. 52 fps)
CoD 4: 32 fps (vs. 50 fps)
Bioshock: 34 fps (vs. 53 fps)
Crysis: 33 fps (vs. 46 fps)
CoJ: 20 fps (vs. 28 fps)
Dirt: 15 fps (vs. 42 fps)
CoH: 29 fps (vs. 42 fps)
WiC: 17 fps (vs. 40 fps)
Lost Planet: 49 fps (vs. 53 fps)

Wo man mit der 8800 GT 512 MiB noch flüssig zocken kann, bekommt man mit der 256-MiB-Variante schon deutliche Probleme. Eigentlich dürfte die 8800 GT 256 MiB im Vergleich nicht mehr als 130€ kosten (wo auch die HD3850 256 MiB und die 2900 Pro 256 Bit 512 MiB liegen). Damit die Käufer auch sehen, dass da ein krasser Leistungsunterschied zur 8800 GT 512 MiB besteht.

aths
2008-01-21, 16:51:43
Wie um alles in der Welt kann sich der hohe Preis der G92 halten?Aus deiner Sicht ist der Preis nicht gerechtfertigt. Aus Sicht genügend vieler Käufer schon. Würde man den Markt immer verstehen können, wäre es unter anderem möglich, Firmenpleiten zu vermeiden.

Warum wurde T&L so gehypt? Rational betrachtet gab es nur wenig Gründe.

Wahrscheinlich spielen bei der 8800 GT auch beide Namenskomponenten eine Rolle: 8800 steht für "sehr schnell", GT für "gute Leistung bezahlbar."

nVidia hat damit doch rein gar nichts zu tun...Nvidia hat sogar ziemlich viel damit zu tun.

Razor
2008-01-21, 20:53:24
Nvidia hat sogar ziemlich viel damit zu tun.
Wie denn das?
Weil sie die Chips verkaufen?
:confused:

Man kann schon sehr gut an den Preisen der 'frühen' G92 sehen, wie gering der Preis für die Karten angesetzt wurde... was sich dann ja aufgrund der enormen Nachfrage auch sehr schnell änderte. Man kann daran aber sehr gut sehen, wie niedrig der Einkaufspreis der Endkunden-Händler, bzw. der Großhändler gewesen sein muss.

Inwiefern soll nVidia einen Einfluß auf die Endkunden-Preise nehmen können, die ausschließlich aus dem Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage entstehen, also zwischen Retailer und Consumer 'ausgehandelt' werden?

Razor

Matrix316
2008-01-21, 21:30:11
Wenn sie keine Chips liefern können, können sie die Preise beeinflussen.

Razor
2008-01-21, 22:30:15
Wenn sie keine Chips liefern können, können sie die Preise beeinflussen.
Die Kontingente bei TMSC & Co. müssen Monate im Voraus gebucht werden (ca. 6 Monate sind die Regel), insofern Deiner Meinung nach also fröhlich Chips auf Halde produziert werden, ja?

Dann wäre da noch das 'Motiv'... warum sollte nVidia so etwas tun wollen?
:confused:

Sorry, aber da 'basteln' sich hier einige Leutz etwas zurecht.

nVidia kann überhaupt kein Interesse daran haben, den Chip-Verkauf künstlich zu drosseln. Schließlich würde das nicht nur Kontra-Produktiv sein (gebundenes Kaptial), sie würden auch noch wissentlich herbe Umsatzverluste hin nehmen müssen... und das alles jetzt nochmal wofür genau?

Bei den Herstellern könnte es anders aussehen... aber auch da gilt selbiges. Drosselt einer seine Produktion einer aktuellen Reihe (für die enorme Nachfrage besteht) finden sich sofort andere, die die Lücke schließen würden. Hier gilt also die selbe Motivation wie bei nVidia, die eine künstliche Zurückhaltung ad absurdum führt.

Bleiben also nur noch die Händler... die Großhändler, um genau zu sein, denn die ganze Endkunden-Höker hätten genau das Problem mit Lagerhaltung und Umsatzverlust, wie die IHV und Hersteller. Das sind nur sehr wenige in unserem Lande und wenn diese sich absprechen würden (was ein massiver Verstoß gegen den Wettbewerb wäre), dann wäre es möglich das Angebot künstlich zu verknappen und so die Preise hoch zu halten.

Alles nur blinde Theorien... kommen wir also auf nVidia zurück.

Dort werden feste Kontingente produziert... und das auf Monate hinaus. Die Menge läßt sich nur sehr langfristig korrigieren und ist nicht direkt beeinflussbar. Selbst mit eigenen Fabriken (was ja bekannter maßen nicht gegeben ist) wäre dies nur sehr eingeschränkt möglich und zumindest sehr teuer.

Es werden also ganu so viel Chips produziert, wie bereits vor ca. 6 Monaten geplant. Die volle Produktion scheint verkauft und auch bei den Herstellern sieht es nicht anders aus. Die Großhändler sprechen von einer nie da gewesenen Nachfrage und selbst Alternate (als kleiner Großhändler ;-) schiebt die G92 Palettenweise rein und schickt sie sofort auch wieder raus, weil sie Vorbestellungen haben, die die lieferbare Menge um ein vielfaches übersteigt.

Im Prinzip ist die Situation sogar 'traurig' für nVidia, denn sie hätten um ein vielfaches mehr an Chips absetzen können, als sie geplant haben - OK, 100% Abverkauf ist die Erreichung des Ideal-Zieles, insofern kann man das nicht wirklich als 'traurig' bezeichnen - wie auch immer... Schicksal halt. Das Erscheinen der AMD-Pendants (die ja noch nicht soooo weit zurück liegt ;-) hat die Situation noch verschärft...

Einfach ein simples und einfaches Prinzip unserer Marktwirtschaft in der wir leben:
Wie haben hier ein Produkt (den G92 in seinen beiden Ausprägungen), welches ALLE haben wollen.
Dafür kann man nicht planen und so etwickelt sich das Ganze erst einmal zum Nachteil des Konsumenten...

Razor

MadManniMan
2008-01-21, 23:15:35
Heute kostet (nicht vergessen, ich schlag immer ~10 € Versand drauf) die 3850 256 nur noch 120 Ocken, die 3870 190 ... ich werd kirre!

DR.DEATH
2008-01-22, 01:48:30
Heute kostet (nicht vergessen, ich schlag immer ~10 € Versand drauf) die 3850 256 nur noch 120 Ocken, die 3870 190 ... ich werd kirre!

Nicht nur du.

Ich ueberleg mir gerade einen 24" TFT mit 1920x1200er Aufloesung zu kaufen und ich kann mich absolut nicht zwischen der 3870 512MB / 8800GT 512 (/ 8800GTS 512) entscheiden. Meine jetzige 7900GTO ist bei der Aufloesung absolut indiskutabel.

Hat irgendjemand eine Idee oder sollte ich lieber einen Thread im Kaufberatungsforum aufmachen? Nutze eigentlich immer 16xAF und so gern 4x AA. Die 3870 gleicht sich in 1920 oder 1440 ja der 8800GT/GTS bei AF/AA an aber man findet selten wie gross diese Unterschiede sind.

Bastler
2008-01-22, 07:24:31
Das liegt am Entwicklungsaufwand für die Treiber bzw. Tools. Kein einziger Hersteller betreibt mehr Entwicklung dort. Im übrigen, wie ich nun erfahren habe, ist genau dieser Monitoring-Chip der Grund für die miserable Verfügbarkeit der 8800 GT. Die Boardpartner haben anfänglich wohl nicht geglaubt, dass die 8800 GT ein solcher Erfolg würde und haben, trotz Hinweise von NVIDIA, ausreichende Stückzahlen der Monitoring Chips zu ordern, das nicht befolgt.

Die Mehrmengen, die dann übrig blieben, hat NVIDIA dann einfach in die Margen der 8800 GTS 512 geschickt. Ergo, die G92 Chips sind da, Zubehör fehlt und anscheinend waren die Board-Partner an der derzeitigen Miserie Schuld.


ein Zitat von Peter

http://www.forum-hardtecs4u.com/yabbse/index.php/topic,43730.0.html#quickreply

aths
2008-01-22, 15:12:08
Wie denn das?
Weil sie die Chips verkaufen?
:confused:Nvidia verkauft fertige Boards. Kommen meistens in Kisten zu 20 oder 25 Stück und sind in Antistatik-Folie und Bubble-Bag. Foxconn und Flextronics sind vollständig Nvidia-kontrolliert.

Razor
2008-01-22, 18:52:35
Nvidia verkauft fertige Boards. Kommen meistens in Kisten zu 20 oder 25 Stück und sind in Antistatik-Folie und Bubble-Bag. Foxconn und Flextronics sind vollständig Nvidia-kontrolliert.
Klar... was dann natürlich auch die ganzen "custom designs" erklärt, die bei weitem nicht nur den Kühler geändert haben.
Dass so ein Quatsch ausgerechnet von Dir kommt, ist ja wohl ein schlechter Witz...

Es war schon immer so, dass die ersten Referenz-Fertigungen von Board-Partnern kamen, die auch an der Entwicklung des Referenz-Designs mitgewirkt haben. Den Herstellern steht es frei, von diesen Board-Partnern zu kaufen oder von Anfang an auf eigene Lösungen zu setzen.

Trotzdem werden die kompletten Boards von den Board-Partnern verkauft und nicht von nVidia.

Hier eine Kontrolle seitens nVidia zu implizieren, die dann auch noch verschwörerische Absprachen zur Folge haben soll, ist reichlich gewagt und durch NICHTS zu belegen. Zumal auch hier das wichtigste fehlt... das Motiv.

Razor

laser114
2008-01-22, 19:05:34
Deren Design hat doch aber unbestreitbar große Auswirkungen?
Ob die Nvidia dann noch selbst fertigt oder nicht ist doch völlig egal, sofern nichts verändert wird. Was eben oft geschieht, da man auf die Referenzlösung vertraut - den Einfluss von Nvidia kann man IMHO nicht leugnen.

Matrix316
2008-01-22, 19:14:34
Die Kontingente bei TMSC & Co. müssen Monate im Voraus gebucht werden (ca. 6 Monate sind die Regel), insofern Deiner Meinung nach also fröhlich Chips auf Halde produziert werden, ja?

Dann wäre da noch das 'Motiv'... warum sollte nVidia so etwas tun wollen?
:confused:


Razor

Wer weiß wie viele Chips Nvidia produzieren hat lassen? (die alten Karten sollen ja auch noch an den Mann gebracht werden) Wie gut ist die Ausbeute? Wie sind die Vorschriften für die Platinen betreffend Bauteile etc.?

Omega2
2008-01-22, 19:30:34
Ich finde die Preise nicht absurd. Sie sind das Ergebnis eines ganz normalen Marktes und jeder kann für sich entscheiden, was "absurd" ist und das Produkt nicht kaufen.

Es gibt Leute, die kaufen einen mit Brillianten besetzten MP3 Player, hinter dem 20€ Hardware steckt. Na und?
Ich schüttel da nur den Kopf und hol mir ein anderes Produkt, was meinen Ansprüchen gerecht wird und zerbreche mir nicht weiter den Kopf über andere Produkte :).

Gruß

Omega

Matrix316
2008-01-22, 19:42:19
Vor allem habe ich im Dezember 244 + Versand bezahlt. Jetzt habe ich die Karte fast einen Monat und konnte diese so lange nutzen. Heute würde ich zwar 20 € weniger bezahlen, aber 20 € in 4 Wochen sind 5 € in der Woche oder weniger als 1 € pro tag. ;)

Ach ja, bei Hardwareversand für 221 € lieferbar: http://geizhals.at/deutschland/a296626.html oder noch besser: http://geizhals.at/deutschland/a296624.html

Gortha
2008-01-22, 19:42:24
Ein Einkäufer unseres Großhändlers hat mir gesagt, dass z.B. die G92GTS
eigentlich für 185 bis 195 € NETTO also plus Märchensteuer verkauft werden
müßte.
Er meinte auch, dass das in weingen Wochen so sein wird.

Im Moment wird mit den Dingern reibach gemacht.
Da werden die geringen Margen der anderen Produkte ausgegleichen.

MfG
Gortha

Razor
2008-01-22, 19:49:26
Deren Design hat doch aber unbestreitbar große Auswirkungen?
Ob die Nvidia dann noch selbst fertigt oder nicht ist doch völlig egal, sofern nichts verändert wird. Was eben oft geschieht, da man auf die Referenzlösung vertraut - den Einfluss von Nvidia kann man IMHO nicht leugnen.
Was soll denn das eine bitte mit dem anderen zu tun haben?
:confused:

Es war schon immer so, dass nVidia mit einem Boardpartner (damals ELSA, MSI und auch Gigabyte) das Referenz-Design entwickelt, welches ALLE Hersteller so unverändert fertigen dürfen ohne jegliche Lizenzkosten an nVidia oder den Board-Partner zu zahlen. Oder eben dieses nicht tun und ein eigenes Layout fertigen. Natürlich steht es auch jedem Hersteller frei, soweit möglich die Hardware selbst zu fertigen oder irgendwo fertigen zu lassen...

War schon immer so und wir auch immer so bleiben.

Insofern erschließt sich mir der Sinn Deines Postings nicht wirklich.
(wie natürlich auch der Post von aths, der doch glatt behauptet, dass "Klein-nVidia" so einen Riesen wie Foxconn "kontrolliert")

Wer weiß wie viele Chips Nvidia produzieren hat lassen? (die alten Karten sollen ja auch noch an den Mann gebracht werden) Wie gut ist die Ausbeute? Wie sind die Vorschriften für die Platinen betreffend Bauteile etc.?
Was hat nVidia mit "alten Karten" am Hut?
Sie verkaufen Chips nicht mehr und auch nicht weniger...

Jetzt aber zu behaupten, nVidia würde Chips auf Halde produzieren und zudem auf Umsatz verzichten, ist schon ein hartes Stück. Was soll nVidia mit den Herstellern am Hut haben, die schelcht geplant und noch G80-Karten auf Halde haben?

Ein Einkäufer unseres Großhändlers hat mir gesagt, dass z.B. die G92GTS
eigentlich für 185 bis 195 € NETTO also plus Märchensteuer verkauft werden
müßte.
Er meinte auch, dass das in weingen Wochen so sein wird.

Im Moment wird mit den Dingern reibach gemacht.
Da werden die geringen Margen der anderen Produkte ausgegleichen.
Klar wird das so sein... bzw. ist es doch schon jetzt fast.
Für 245€ hat man offenbar schon welche bekommen... brutto natürlich.
195€ + 19% = 232€... das wären dann etwa 5% unter dem UVP.

Völlig 'normal' also...

Razor

aths
2008-01-22, 20:03:02
Klar... was dann natürlich auch die ganzen "custom designs" erklärt, die bei weitem nicht nur den Kühler geändert haben.
Dass so ein Quatsch ausgerechnet von Dir kommt, ist ja wohl ein schlechter Witz...

Es war schon immer so, dass die ersten Referenz-Fertigungen von Board-Partnern kamen, die auch an der Entwicklung des Referenz-Designs mitgewirkt haben. Den Herstellern steht es frei, von diesen Board-Partnern zu kaufen oder von Anfang an auf eigene Lösungen zu setzen.

Trotzdem werden die kompletten Boards von den Board-Partnern verkauft und nicht von nVidia.Lass es mich so sagen: Ich weiß wovon ich schreibe.
Hier eine Kontrolle seitens nVidia zu implizieren, die dann auch noch verschwörerische Absprachen zur Folge haben soll, ist reichlich gewagt und durch NICHTS zu belegen. Zumal auch hier das wichtigste fehlt... das Motiv.Du überinterpretierst was ich geschrieben habe.

Gast
2008-01-22, 20:19:26
Ich ueberleg mir gerade einen 24" TFT mit 1920x1200er Aufloesung zu kaufen und ich kann mich absolut nicht zwischen der 3870 512MB / 8800GT 512 (/ 8800GTS 512) entscheiden. Meine jetzige 7900GTO ist bei der Aufloesung absolut indiskutabel.

für diese auflösung sind beide karten indiskutabel, vor allem wenn du noch FSAA verwenden willst, da sollte es schon mindestens eine 8800GTX sein.

Razor
2008-01-23, 11:00:24
Lass es mich so sagen: Ich weiß wovon ich schreibe.
Offenbar nicht...

Razor