PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vista - How to: wie Windows Vista schnell und schlank machen?


StefanV
2008-01-21, 21:32:41
Wie macht man Windows Vista schnell und schlank??
Welche Dienste sind Unnütz und können entsorgt werden?


Ich fang mal an:
man nehme vLite und entsorge das Mediacenter, was alleine gut 1GiB ausmacht.

Braucht man keinen Drucker bzw hat man einen für den es Vista Treiber gibt, kann man auch die Druckertreiber entsorgen, die ebenfalls 1GiB auf der Platte ausmachen.

Aber welche Dienste kann man entsorgen, welche braucht man nicht??

d2kx
2008-01-21, 21:34:56
Indexierungsdienst/automatische Defragmentierung/Sicherheitscenter/Windows-Firewall

san.salvador
2008-01-21, 21:49:48
Allein die asiatischen Sprachen kosten 1+GB.

Das abschalten des Indexierungsdienstes widerspricht allerdings völlig dem Konzept von Vista. ;)

WarSlash
2008-01-21, 23:10:47
Allein die asiatischen Sprachen kosten 1+GB.

Das abschalten des Indexierungsdienstes widerspricht allerdings völlig dem Konzept von Vista. ;)

Lass Vista mal ordentlich indexisieren (dauert eben lang). Danach ist erstmal Ruhe und du hast super schneller Zugriff auf deine Dateien!

Kann man den Index irgendwie exportieren und sichern?!

Wieso machst du dir sorgen um Speicher?! In Zeiten von Terabyte-Platten sollte das doch ziemlich egal sein oder nicht?

Gast
2008-01-21, 23:26:16
Für Messis ist der Inedxdienst natürlich uverzichtbar!!!

DevilX
2008-01-21, 23:27:45
Wie bekomm ich den index wieder auf die Standard Einstellungen gestellt?

Gast
2008-01-21, 23:28:45
gar nicht, höchtens auf standard...

Gast
2008-01-21, 23:29:12
warst schneller XD

WarSlash
2008-01-21, 23:29:25
Für Messis ist der Inedxdienst natürlich uverzichtbar!!!

Datenmessi?! Das bedeutet Caos auf der Platte und das habe ich bestimmt nicht. Aber ein schneller Zugriff ist das wichtige Feature daran!

Gast
2008-01-21, 23:36:47
Wieso machst du dir sorgen um Speicher?! In Zeiten von Terabyte-Platten sollte das doch ziemlich egal sein oder nicht?Was ist das für eine primitive Annahme? Selbst wenn der Sprit 50Cent kosten würde und ich einen TransAm fahren würde der nur Wasser hinten rausblässt, würde ich mir trotzdem Gedanken über den Verbrauch machen. Alle 300km zu Tanke fahren finde ich nämlich lästig.

Genauso wie unnützer Müll beim hi und her schieben, gennannt auch Defragmentieren, lästig ist. Denk einfach in Ruhe nach. Das wird schon.

Auch Festplatten kauft man übrigens um sie vernünftig zu nutzen und nicht damit alles egal wird. Sonst könnte man auch an das Board ein SATA2 schwarzes Loch anschliessen.

WarSlash
2008-01-21, 23:44:46
Was ist das für eine primitive Annahme? Selbst wenn der Sprit 50Cent kosten würde und ich einen TransAm fahren würde der nur Wasser hinten rausblässt, würde ich mir trotzdem Gedanken über den Verbrauch machen. Alle 300km zu Tanke fahren finde ich nämlich lästig.

Genauso wie unnützer Müll beim hi und her schieben, gennannt auch Defragmentieren, lästig ist. Denk einfach in Ruhe nach. Das wird schon.

Auch Festplatten kauft man übrigens um sie vernünftig zu nutzen und nicht damit alles egal wird. Sonst könnte man auch an das Board ein SATA2 schwarzes Loch anschliessen.

Der Vergleich hinkt. Das bisschen GB mehr, wird die Platte auch nicht mehr belasten. Ich denke, dass das bisschen nicht viel in die Fragementierung mit eingeht.

Gast
2008-01-21, 23:45:13
Schlanker geht es ja noch. Wann fangen aber die Vorschläge an die Vista schneller machen sollen?

Gast
2008-01-21, 23:46:28
Der Vergleich hinkt.Ja. Das aber nur, wenn man deinen wagen Annahmen beipflichtet. Das tue ich aber nicht.

Gast
2008-01-22, 00:09:55
Schlanker geht es ja noch. Wann fangen aber die Vorschläge an die Vista schneller machen sollen?


Nun, letztlich landet man dann wohl doch wieder bei XP.

:weg:

Haarmann
2008-01-22, 11:31:21
StefanV

Taskplaner abschiessen ;).

Dann kann Vista nimmer seinen Dreck ausführen, um den Niemand je gebeten hat.
Index kann zum Teufel gehen. System Recovery braucht man auch nicht - ausser man spielt wirklich die Updates ein. Defender? Adios! Readyboost und Superfetch - vade retro!

Den Rest hast schon selbst in Gulli gekippt. Treiber kann man im Prinzip alle rauswerfen. Nachinstallieren geht nämlich bestens.

Gast
2008-01-22, 11:40:07
Wann fangen aber die Vorschläge an die Vista schneller machen sollen?

was soll man den an vista schneller machen, vista ist doch schon schnell, in einigen gebieten sogar deutlich schneller als XP, in anderen zumindest gleich schnell.

Haarmann
2008-01-22, 12:42:46
Gast

Ja, es geht der Mehrzahl der User schnell aufn Wecker.

Matrix316
2008-01-22, 13:14:16
User Account Control abschalten. Und schon geht (fast) alles viel schneller. :)

Rebell
2008-01-22, 13:20:34
aufs klassische Design wechseln und zusätzlich den dwm Dienst deaktivieren.

Der Indexdienst beschleuningt rein gar nichts!, außer mach sucht eben.

iDiot
2008-01-22, 13:20:58
Also die üblichen Tipps von XP gelten auch noch für Vista:

Temp und Auslagerungsdatei bei den umgebungsvariablen auf eine andere HDD (falls vorhanden)
Keine Unnützen Tools im Tray.

Bei Vista:
Willkommenscenter abschalten.
Sidebar deaktivieren.

Indexdienst mal über nacht indizieren lassen.


Ansonsten fällt mir auf die schnelle nicht viel ein.
Aero deaktivieren ist auf jeden Fall Blödsinn.

Ob klassisches oder modernes Design ist auch geschmackssache, aber Aero unter Vista sollte schon aktiviert sein!

Haarmann
2008-01-22, 19:49:24
5.32 GB Used Diskspace
2 GB davon für Hibernate
0 GB Swap

~900MB InstallationsDVD

NV Plattformtreiber und NV Grakatreiber nachinstalliert.

Jetzt ist Vista schlank und schnell

Muh-sagt-die-Kuh
2008-01-22, 23:00:37
Vista ist in der Default-Konfiguration bei der täglichen Arbeit um einiges fixer und reaktiver als XP...einer der Hauptgründe dafür ist SuperFetch. Wer das abschalten möchte, hat schlicht und einfach das System nicht verstanden.

Und was stört bei heutigen Plattengrößen ein Windows Ordner von ~10 GB? Sich durch Löschaktionen im Zweifelsfalle später Probleme einzuhandeln ist den Platzgewinn absolut nicht wert.

san.salvador
2008-01-22, 23:02:41
Vista ist in der Default-Konfiguration bei der täglichen Arbeit um einiges fixer und reaktiver als XP...einer der Hauptgründe dafür ist SuperFetch. Wer das abschalten möchte, hat schlicht und einfach das System nicht verstanden.

Und was stört bei heutigen Plattengrößen ein Windows Ordner von ~10 GB? Sich durch Löschaktionen im Zweifelsfalle später Probleme einzuhandeln ist den Platzgewinn absolut nicht wert.
Das sag ich dir, wenn ich übermorgen meinen EeePC in der Hand habe, da ist jedes Mb Gold wert.

LordDeath
2008-01-22, 23:38:56
Zum Superfetch: In Situationen, wo die Platte heftig ackert, reagiert Vista besser, als XP.
Also wenn ich Musik laufen habe, dann kann die Festplatte durch Superfetch oder sonstige Dienste rödeln, wie sie will, ich merke es nicht, wenn ich nicht auf die Anzeige am Tower schaue.
Wenn du Voraussetzungen erfüllt sind, fühlt sich Vista also wirklich reaktiver und fixer als XP an.

Haarmann
2008-01-23, 09:55:13
Muh-sagt-die-Kuh

Ich verbrat bei fast allen Programmen mehr Zeit im Startmenu, denn das Ding zum Starten braucht.

Der einzige Grund, wieso das Arbeiten unter Vista angenehmer auffällt ist die verbesserte Priorisierung wichtiger Userfestplattenzugriffe. Wenns kopiert kriegt das Starten von Word eben Vortritt.

Das hat mit Superfetch genau nix am Hut.

Das Fiese ist, dass auch ausgeschaltetes Superfetch noch Müll produziert. Erst wenns dank VLite wirklich weg ist, ist Ruhe.
Und ich hatte keine 40GB Programme auf dem Rechner - es war einzig der alte HTPC. Der hatte genauer gar keine Programme ausser Windows drauf... Die Platte werde ich noch genauer betrachten und mal nachsehen, wo genau die GB versteckt sind. Vista zeigts ja nimmer an.

Das sind 40% Plattenkapazität - für nix. Updates warens auch nicht.

Muh-sagt-die-Kuh
2008-01-23, 19:47:03
Muh-sagt-die-Kuh

Ich verbrat bei fast allen Programmen mehr Zeit im Startmenu, denn das Ding zum Starten braucht.

Der einzige Grund, wieso das Arbeiten unter Vista angenehmer auffällt ist die verbesserte Priorisierung wichtiger Userfestplattenzugriffe. Wenns kopiert kriegt das Starten von Word eben Vortritt.

Das hat mit Superfetch genau nix am Hut.

Das Fiese ist, dass auch ausgeschaltetes Superfetch noch Müll produziert. Erst wenns dank VLite wirklich weg ist, ist Ruhe.Mit Superfetch muss Word im Idealfall beim Starten garnicht von der Platte gelesen werden, sondern befindet sich schon Arbeitsspeicher ;)

Mich würde interessieren, was du gegen den Mechanismus hast...dem obigen Text kann ich auf jeden Fall keine Gründe entnehmen.

Feuerpfote
2008-01-23, 20:05:12
yamicsoft vista manager benutzen. Ist zwar Englisch, aber leicht zu verstehen. Mächtiges Tool für viele Vista Einstellungen. Trial auf www.yamisoft.com
Ansonsten:
http://www.tecchannel.de/index.cfm?pid=204&pk=445486&p=1
http://www.drvista.de/vista-bedienen-und-einrichten/306-vista-dienste-ubersicht.html

Und natürlich immer die aktuellen (Performance-) Patches.

Haarmann
2008-01-23, 20:42:43
Muh-sagt-die-Kuh

Ich hab fast länger die Programme im Startmenu zu suchen, denn sie zum Laden brauchen.

Statt Superfetch nutzte ich nen Skript, wenn ich das wollte, welches alles Wichtige mal öffnet und wieder schliesst.

Hier aufm Phenom läuft Superfetch und alles noch. Aufm alten X2 ist als Betatest eine für mich optimierte Vista Lite drauf.
Start 1 von SW A mit SF 5 Sekunden
Start 2 von SW A mit SF 1 Sekunde

Start 1 von SW A ohne SF 7 Sekunden
Start 2 von SW A ohne SF 1 Sekunde

Das macht für mein Skript 1 Sekunde, für Superfetch 5 Sekunden und ohne Superfetch 7 Sekunden.

-> Ich glaub ich bleib beim Skript...

Gast
2008-01-23, 20:52:07
Muh-sagt-die-Kuh

Ich hab fast länger die Programme im Startmenu zu suchen, denn sie zum Laden brauchen.

Statt Superfetch nutzte ich nen Skript, wenn ich das wollte, welches alles Wichtige mal öffnet und wieder schliesst.

Hier aufm Phenom läuft Superfetch und alles noch. Aufm alten X2 ist als Betatest eine für mich optimierte Vista Lite drauf.
Start 1 von SW A mit SF 5 Sekunden
Start 2 von SW A mit SF 1 Sekunde

Start 1 von SW A ohne SF 7 Sekunden
Start 2 von SW A ohne SF 1 Sekunde

Das macht für mein Skript 1 Sekunde, für Superfetch 5 Sekunden und ohne Superfetch 7 Sekunden.

-> Ich glaub ich bleib beim Skript...

Da sieht man mal wie hohl Vista ist.
Ein schnell zusammengefrickelts Skript ist schneller als diese "Wundertechni"

Was soll man da noch sagen?

Gast
2008-01-23, 21:10:08
Zum Superfetch: In Situationen, wo die Platte heftig ackert, reagiert Vista besser, als XP.wie Haarmann schon sagte wird die Priorisierung vo einem user event ausgelösten Rödeleien leicht höher priorisitert.

Also wenn ich Musik laufen habe, dann kann die Festplatte durch Superfetch oder sonstige Dienste rödeln, wie sie will, ich merke es nichtWenn ich MP3 höre dann brauche ich wieviel KB/s? ;)

Wenn du Voraussetzungen erfüllt sind, fühlt sich Vista also wirklich reaktiver und fixer als XP an.Nicht wirklich. Codinguser hat darüber in jedem Beitrag etwas zu berichten. Von jemandem den ich nicht gerade als Greenhorn bezeichnen würde.

Yups
2008-01-23, 21:39:04
...

Wenn ich MP3 höre dann brauche ich wieviel KB/s? ;)

...


Genau, MP3 hören sollte die Festplatte so gut wir gar nicht belasten, da die paar MB die pro Minute gelesen werden die Festplatte quasi NICHT beeindrucken. Da braucht man keine tollen Dienste für, das kann jede HDD von alleine.

san.salvador
2008-01-23, 21:41:35
Sag dass nochmal nach ein paar Stunden WinMe. :D

LordDeath
2008-01-23, 23:52:40
wie Haarmann schon sagte wird die Priorisierung vo einem user event ausgelösten Rödeleien leicht höher priorisitert.
Jo, ich wusste nicht, wie ich das nennen soll, aber so ist es richtiger: Eine Priorisierung der User Events :)

Wenn ich MP3 höre dann brauche ich wieviel KB/s? ;)
Es geht darum: Wenn ich Musik höre, höre ich die Festplatte nicht mehr. Und wenn ich diese nicht mehr höre, habe ich kein Indiz mehr dafür, dass sie gerade heftig arbeitet. Innerhalb von Windows Vista ändert für mich also nichts, wenn so eine Situation auftritt. Sie vergehen meist, bevor ich sie bemerke. Natürlich nur, wenn die Festplatten gerade von etwas Anderem übertönt wird - so wie Musik.
Aber solche Situationen habe ich unter XP subjektiv an vielen möglichen Verzögerungen klar erkennen können.

Nicht wirklich. Codinguser hat darüber in jedem Beitrag etwas zu berichten. Von jemandem den ich nicht gerade als Greenhorn bezeichnen würde.
Ich weiß jetzt nicht, welche Beiträge du meinst.

Gast
2008-01-24, 00:19:59
Hat Codinguser seine Sig mittlerweile geändert?

san.salvador
2008-01-24, 00:27:06
Hat Codinguser seine Sig mittlerweile geändert?
Das lässt sich auch ohne Spam herausfinden... :rolleyes:

KillerCookie
2008-01-24, 12:46:49
Jo, ich wusste nicht, wie ich das nennen soll, aber so ist es richtiger: Eine Priorisierung der User Events :)


Es geht darum: Wenn ich Musik höre, höre ich die Festplatte nicht mehr. Und wenn ich diese nicht mehr höre, habe ich kein Indiz mehr dafür, dass sie gerade heftig arbeitet. Innerhalb von Windows Vista ändert für mich also nichts, wenn so eine Situation auftritt. Sie vergehen meist, bevor ich sie bemerke. Natürlich nur, wenn die Festplatten gerade von etwas Anderem übertönt wird - so wie Musik.
Aber solche Situationen habe ich unter XP subjektiv an vielen möglichen Verzögerungen klar erkennen können.


Ich weiß jetzt nicht, welche Beiträge du meinst.

Hallo,
der hörbare Zugriff entsteht ohnehin nur, wenn die Leseköpfe häufig zwischen 2 Punkten "springen" müssen. Beim normalen MP3 hören, Film schauen etc. sollte das schonmal nicht duch diesen Prozess hervorgerufen werden. Kopierst du allerdings nebenbei noch eine große Datei, dann wechseln die Köpfe ja ständig zwischen "Film hier lesen", "Datei hier lesen" und "Datei hier schreiben". Das ganze resultiert in einem wunderschönen rattern.

Diesen Vorgang kann keine Software verhindern, es sei denn man läd den betreffenden Kram in den Arbeitsspeicher. Da ich jetzt nicht weis, ob Vista ganze MP3s in den Arbeitsspeicher einliest oder nicht, könnte hier schon ein Grund für die von dir festgestellte Laufruhe liegen. Ansonsten bleibt der von mir beschriebene Vorgang immer gleich. Kopiere 2 Datein gleichzeitig von a nach b (innerhalb der Platte) und die Platte wird laut.

MfG Maik

Haarmann
2008-01-24, 12:54:08
KillerCookie

Das können auch die Player steuern...

Puffergrösse und Pufferminimumfüllstand richtig genutzt und das Ganze klappt perfekt ohne Rattern.

Gast
2008-01-24, 15:01:53
Diesen Vorgang kann keine Software verhindern, es sei denn man läd den betreffenden Kram in den Arbeitsspeicher. Da ich jetzt nicht weis, ob Vista ganze MP3s in den Arbeitsspeicher einliest oder nicht, könnte hier schon ein Grund für die von dir festgestellte Laufruhe liegen.

vista liest manchmal sogar ganze filme in den arbeitsspeicher, sofern genug vorhanden ist ;)

DevilX
2008-01-25, 10:16:54
Hmm die Auslagerungs Datei würdet ihr die Auf die
System Platte packen (Raid0 2x 120GB 8MB Cache pro Platte Sata1)
oder auf ne andere Festplatte (500GB 16MB Cache Sata 2)?

P.S. die System Platte hat 2 Partitionen.

Haarmann
2008-01-25, 10:22:11
DevilX

Wenn Du 4GB RAM hast - ganz abschalten. Wenn Du nur 2 GB RAM hast - versuche sie abzuschalten.

Ansonsten auf die 500er.

Gast
2008-01-26, 01:59:14
Wollte mir gerade eine neu Version von AxCrypt angucken. Zwie 1.6b3.1 Versionen? WTF? Klick also auf die Version von angeblich 04.01.08

"It is currently in internal testing, but unfortunately testing under Windows Vista is extremely slow (as is everything in Vista). The release will be released as soon as no further critical issues are detected during testing."

http://sourceforge.net/projects/axcrypt
http://sourceforge.net/forum/forum.php?forum_id=769185

Svante, einer der besten Programmierer den die Nordländer aktuell haben.