PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Matrox - Neue Grafikkarten "endlich" in sicht


WinterBorn
2008-06-25, 20:46:04
Hallo,


siehe www.matrox.com (http://www.matrox.com):


M-Series:

Treu-Quadhead, VISTA-WDDM, Passiv-Gekühlt...bin mal auf den Preis gespannt

davidzo
2008-06-25, 20:48:02
wieder so ein parhelia-abklatsch oder diesmal endlich was neues? ich meine den transistorcount für etwas mehr könnte man sich leisten...

Coda
2008-06-25, 20:53:59
Parhelia kann nicht sein. Vista-WDDM erfordert mindestens SM 2.0. Ich wäre sehr erstaunt wenn sie 3.0 oder sogar D3D10 implementiert haben. Mal sehen.

Tolle 3D-Leistungswerte sollte man nicht erwarten aber Benchmarks und AA/AF-Qualität wären natürlich trotzdem interessant.

WinterBorn
2008-06-25, 20:57:05
wieder so ein parhelia-abklatsch oder diesmal endlich was neues? ich meine den transistorcount für etwas mehr könnte man sich leisten...



"Based on a new ASIC"...Details habe ich noch nicht entdeckt...die Transistorenanzahl sollen die mal schön niedrig halten...Karten mit zu vielen Transistoren aber wenig Spiele-Leitungs bekommt man schon von anderen Herstellern als Low-Cost Lösung.

Coda
2008-06-25, 21:01:05
Zu viele Transistoren? RV620 hat in 55nm gerade mal ne Die-Size von 67mm² und ~125M Transistoren.

WinterBorn
2008-06-25, 21:06:27
Zu viele Transistoren? RV620 hat in 55nm gerade mal ne Die-Size von 67mm² und ~125M Transistoren.


Für mich als Minimalisten sind das schon zu viele, aber ich fürchte, Matrox wird es auch nicht mit weniger schaffen.

Gemein finde ich nur, dass wieder Karten mit und ohne DUAL-Link DVI im Angebot sind...Dual-Link wird Matrox sich bestimmt wieder gut bezahlen lassen. Mal sehen, wann es nen' Linux-Treiber geben wird.

Coda
2008-06-25, 21:07:42
Für mich als Minimalisten sind das schon zu viele
Viel weniger als die 67mm² geht doch allein technisch schon nicht mehr weil du zu viele Pads nach außen führen musst. Weniger als ein RV620 halte ich bei moderner Technik kaum für sinnvoll.

AnarchX
2008-06-25, 21:10:47
Naja, wird wohl eine SM2.0-Minimallösung sein, wo man wohl auch auf die HW-VS verzichtet hat.
Aber das zeigt dann hoffentlich ein Test. :D

Coda
2008-06-25, 21:11:33
Oder es wird ein SM4.0 unified shader höhö.

AnarchX
2008-06-25, 21:13:51
Oder es wird ein SM4.0 unified shader höhö.
GPGPU-Fähigkeiten wären in der Tat wohl nicht uninteressant für die Geschäftsfelder von Matrox. Schauen wir mal...

Coda
2008-06-25, 21:14:33
GPGPU mit einem passiven Kühlkörper? Is klar :biggrin:

AnarchX
2008-06-25, 21:19:33
Kommt ganz auf den Prozess an, ATi und NV können doch auch momentan schon 20-40GFLOPs mit kleineren Passivkühlern ausliefern.
Und wenn man diese Leistung in einer entsprechenden und guten SW, die auf die Anforderungen der Stammkunden ausgerichtet ist, einbindet, dann wäre das doch durchaus sinnvoll.

WinterBorn
2008-06-25, 21:22:48
Interessant ist auch der Connector oben in der Ecke, bis jetzt war keine Zusatzverbindung nötig, wenn man mehrere mtx-Karten (z.B. QID Pro) in einem Rechner betrieben hat...und trotzdem hatte man Multidisplay/Multicard OpelGL- und D3D-Beschleunigung (lange vor SLI & Co :P;))

Coda
2008-06-25, 21:30:26
Kommt ganz auf den Prozess an, ATi und NV können doch auch momentan schon 20-40GFLOPs mit kleineren Passivkühlern ausliefern.
Dann kannst du doch gleich die CPU verwenden. GPGPU lohnt sich nur wenn du wirklich mindestens die zehnfache Leistung hast auf der GPU, sonst ist der Aufwand und Overhead einfach zu groß.

Interessant ist auch der Connector oben in der Ecke, bis jetzt war keine Zusatzverbindung nötig, wenn man mehrere mtx-Karten (z.B. QID Pro) in einem Rechner betrieben hat...und trotzdem hatte man Multidisplay/Multicard OpelGL- und D3D-Beschleunigung (lange vor SLI & Co :P;))
Man konnte auch schon vor "SLI & Co" mehrere NVIDIA- oder ATI-Karten ins System stecken. Das hat man nur eingeführt damit beide Karten einen Context beschleunigen können. Das gibt's bei Matrox nicht.

Matrox ist schon lange nicht mehr technisch überlegen was Mehrschirm-Lösungen angeht abgesehen von speziellen Karten. Das ist ein Gerücht das nicht tot zu bekommen ist.

Gast
2008-06-25, 21:32:10
Kommt ganz auf den Prozess an, ATi und NV können doch auch momentan schon 20-40GFLOPs mit kleineren Passivkühlern ausliefern.

toll, das bringt 1 cpu-kern auch.

WinterBorn
2008-06-25, 21:34:02
Man konnte auch schon vor "SLI & Co" mehrere NVIDIA- oder ATI-Karten ins System stecken. Das hat man nur eingeführt damit beide Karten einen Context beschleunigen können. Das gibt's bei Matrox nicht.


Das ist mir bekannt daher auch ";)" und ":P", aber 3D-Hardwarebeschleunigung quer über 12 Bildschirme gabs bei NV oder Ati wohl nicht....

Coda
2008-06-25, 21:45:11
Natürlich gab's und gibt's das. Brauchst nur genügend Karten.

SLI braucht's dafür absolut nicht. Im Gegenteil. Das deaktiviert nämlich sogar alle Outputs bis auf einen.

WinterBorn
2008-06-25, 21:55:16
Natürlich gab's und gibt's das. Brauchst nur genügend Karten.

SLI braucht's dafür absolut nicht. Im Gegenteil. Das deaktiviert nämlich sogar alle Outputs bis auf einen.


Theoretisch gibt es das, theoretisch. Ein Standard-Mainboard-BIOS wird dir einen dicken Strich durch deine Rechnung machen, dass du nur genügend Karten brauchst*. Versuch mal 6 Zwei-Bildschirmkarten in ein PC-Mainboard zu stecken...und frag mal vorher, ob dein Mainboard und Grafikkartenhersteller das Ganze auch supporten können...beschreiben NV und AMD/ATI irgendwo offziell, dass das ganze so funktioniert - mit Framelock?

Natürlich hinkt der Vergleich SLI./.mtx-Multicard...aber nur im Einbildschrimbetrieb.



*bei drei QID-Karten wirds' manchmal schon knapp

Coda
2008-06-25, 21:58:23
Framelock gibt's sicher nicht über mehrere Karten hinweg. Aber Karten mit 4 Outputs gibt's AFAIK von NVIDIA in der Quadro-NVS-Serie.

Aber das meinte ich auch mit kein Vorteil abseits von Speziallösungen. NVIDIA oder ATI hätten keine Probleme mit ihrer derzeitigen Hardware in diese Märkte einzusteigen wenn es denn rentabel wäre.

Demirug
2008-06-25, 22:04:19
Aber Karten mit 4 Outputs gibt's AFAIK von NVIDIA in der Quadro-NVS-Serie.

Gibt es. Haben wir sehr gerne verbaut. Die Treiber waren um Welten besser als das was wir am Ende von Matrox bekommen haben. Die Anwendung war sehr GDI lastig und musste 24/7 laufen.

WinterBorn
2008-06-25, 22:06:19
Aber das meinte ich auch mit kein Vorteil abseits von Speziallösungen. NVIDIA oder ATI hätten keine Probleme mit ihrer derzeitigen Hardware in diese Märkte einzusteigen wenn es denn rentabel wäre.

Der Meinung bin ich auch.

Der Ist-Zustand ist aber, das viele Bildschirme die PC-Architektur und ihre Altlasten an ihre Grenzen treiben, und Matrox sagt "wir haben da was, und wir unterstützen auch spezielle Lösungen..zur Not auch über mehrere Rechner verteilt mit Framelock oder Sync mit externen Quellen :smile:

Coda
2008-06-25, 22:08:33
Es gibt bei den sehr teuren Quadros auch Framesync von externer Quelle. Allerdings sind die eher für 3D-Rendering mit einem Output gedacht.

Naja es wird Off-Topic.

WinterBorn
2008-06-25, 22:15:14
Naja es wird Off-Topic.


:biggrin:...eigentlich ist jeder Eintrag über Matrox in den 3D Center Fora ein wenig OT

WinterBorn
2008-07-16, 19:31:51
Windows VISTA, WDDM-Treiber


Fillrate Tester
--------------------------
Display adapter: Matrox M9120 PCIe x16
Driver version: 7.14.1.84
Display mode: 1280x1024 A8R8G8B8 60Hz
Z-Buffer format: D16_LOCKABLE
--------------------------
FFP - Pure fillrate - 592.178772M pixels/sec
FFP - Z pixel rate - 563.812195M pixels/sec
FFP - Single texture - 1890.933838M pixels/sec
FFP - Dual texture - 970.697144M pixels/sec
FFP - Triple texture - 647.008728M pixels/sec
FFP - Quad texture - 476.300140M pixels/sec
PS 1.1 - Simple - 1225.333374M pixels/sec
PS 1.4 - Simple - 902.321106M pixels/sec
PS 2.0 - Simple - 1225.328369M pixels/sec
PS 2.0 PP - Simple - 1225.294922M pixels/sec
PS 2.0 - Longer - 902.230042M pixels/sec
PS 2.0 PP - Longer - 902.185303M pixels/sec
PS 2.0 - Longer 4 Registers - 902.300354M pixels/sec
PS 2.0 PP - Longer 4 Registers - 902.234497M pixels/sec
PS 2.0 - Per Pixel Lighting - 107.735771M pixels/sec
PS 2.0 PP - Per Pixel Lighting - 107.735023M pixels/sec

Lemon Wolf
2008-07-16, 20:19:12
Hmm das sagt mir jetzt nicht viel. Ist das gut oder schlecht?

AnarchX
2008-07-16, 20:42:49
Vergleich doch einfach:
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=148606&page=2

@ WinterBorn
Sind denn keine anderen Benchmarks möglich? ;)

WinterBorn
2008-07-16, 22:47:07
@ WinterBorn
Sind denn keine anderen Benchmarks möglich? ;)


Ich habe bis jetzt nur den WDDM-Treiber getestet -Matrox' Erstling also. Matrox hat sich vom Thema Gaming ja eindeutig verabschiedet...allerdings zeigt sich, dass ein ordentlich programmierter Treiber auch ohne grosses "tuning" tatsächlich (D3D)Spiele in erstaunlich guter Qualität darstellen kann...die Leistung der Karte würde ich so aber noch nicht bewerten wollen, der Treiber verschluckt sich teilweise noch deutlich und macht eine "Messung" so ungenau.
Die AERO- und Videodarstellung ist allerdings einwandfrei; Suspend to RAM/DISC, Hybrider Ruhezustand funktionieren auch. Die neue Powerdesk-Software (nur für Vista) erlaubt Multidisplay-Setup durch Drag'n'Drop von Outputs und "Windowsdisplays".
Die HDMI-Transmitter der M9120 sind eigentlich für Portable-Geräte mit HDMI-Ausgang gedacht, d.h. sie sind besonders energiesparsam ;).

Vistas Leistungsindex für diese Karte ist für Spiele usw. 4.4, für Desktopleistung 5.9

Das Ziel, einen aktuellen Nachfolger für die P-Serie, hat Matrox auf jeden Fall erreicht.

Coda
2008-07-16, 22:48:23
Was für ein Shaderlevel hat die Karte denn nun?

Spasstiger
2008-07-16, 23:49:06
Vistas Leistungsindex für diese Karte ist für Spiele usw. 4.4, für Desktopleistung 5.9
Man bedenke dabei, dass Grafikkarten, die eine Spiele-Wertung schlechter als 5,9 bekommen, für Spieler aktuell kaum noch der Rede wert sind (selbst die GeForce 7900 GTX kommt auf 5,9).
Die neue Matrox ist definitiv eine Low-Performance-Grafikkarte, deren Stärken wohl in anderen Bereichen als dem 3D-Echtzeitrendering liegen.

WinterBorn
2008-07-17, 18:10:49
Was für ein Shaderlevel hat die Karte denn nun?


Wie soll ich das denn herausfinden :confused:

Coda
2008-07-17, 18:34:17
Stimmt eigentlich

http://www.mental-asylum.de/files2/DXCapsViewer.exe
Da unter DirectX Graphics Adapter->Matrox irgendwas->HAL->Caps
"PixelShaderVersion" und "VertexShaderVersion"

WinterBorn
2008-07-17, 19:57:59
Stimmt eigentlich

http://www.mental-asylum.de/files2/DXCapsViewer.exe
Da unter DirectX Graphics Adapter->Matrox irgendwas->HAL->Caps
"PixelShaderVersion" und "VertexShaderVersion"

Naja. Das ist ja kein "Diagnose"- sondern "Was-sagt-der-Treiber"-Programm. Was die Hardware wirklich kann, weiss nur mtx

Aber gut:


VertexShaderVersion: 3.0
MaxVertexShaderConst: 256
PixelShaderVersion: 3.0
PixelShader1xMaxValue: 3.40282E+038
MaxVShaderInstructionsExecuted: 65.535
MaxPShaderInstructionsExecuted: 65.535
MaxVertexShader30InstructionSlots: 512
MaxPixelShader30InstructionSlots: 512


DDI-Version des aktuellen Treibers ist übrigens 9ex

AnarchX
2008-07-17, 20:08:54
SM/VS 3.0 Support ist doch schon mal interessant, da man das für WDDM eigentlich nicht bräuchte.

Da scheint es wohl bei Matrox doch noch ein paar fähige Leute zu geben.


Ein 3DMark2005/2006-Lauf wäre doch mal interessant, wenn auch natürlich die Treiber nicht vollends dafür optimiert wurden. ;)

Coda
2008-07-17, 20:15:32
Naja. Das ist ja kein "Diagnose"- sondern "Was-sagt-der-Treiber"-Programm. Was die Hardware wirklich kann, weiss nur mtx
Wenn es der Treiber meldet muss es die Hardware auch können.

Erstaunlich. Ich hätte nicht mit SM3 gerechnet. Das macht die Sache technisch schon weitaus interessanter ;)

robbitop
2008-07-17, 20:19:44
Lass mal bitte Ar(s)chmark durchlaufen. :)

WinterBorn
2008-07-17, 20:32:16
Wenn es der Treiber meldet muss es die Hardware auch können.




Ich bezog mich da auf die Tatsache, dass für den Parhelia-Chip DX9 Features in Hardware beworben wurden, diese durch das eiserne Festhalten am DX8-Treiber nicht nutzbar waren. Ähnliches ist bei der M9100-GPU auch denkbar.

Coda
2008-07-17, 20:37:12
Dann würde es der Treiber dort auch nicht melden wenn er WHQL hat. Glaub mir in dem Punkt einfach ;)

WinterBorn
2008-07-17, 20:52:09
Dann würde es der Treiber dort auch nicht melden wenn er WHQL hat. Glaub mir in dem Punkt einfach ;)

Ich glaube dir zur Hälfte. Bei der Parhelia würde mir der CapsViewer auch nicht die hardware-möglichen features anzeigen.

OT: Zu WHQL:

http://blogs.msdn.com/oldnewthing/archive/2004/03/05/84469.aspx

Coda
2008-07-17, 21:05:28
Ich verstehe dein Problem nicht. Das was der Treiber da meldet ist mindestens das was die Hardware kann. Darum geht's mir. Es wird sicher kein SM2 sein wie ich vermutet hatte.

Der WHQL-Artikel ist uralt und hat auch nichts mit dem Problem zu tun. Die WHQL-Testsuit wird wenn ein Treiber SM3 meldet ganz sicher einen SM3-Test fahren und dann wird es spätestens kein WHQL geben falls es nicht funktioniert. Da kann der Treiber auch nichts faken falls die Hardware es nicht kann.

WinterBorn
2008-07-17, 21:21:35
Ich verstehe dein Problem nicht. Das was der Treiber da meldet ist mindestens das was die Hardware kann. Darum geht's mir. Es wird sicher kein SM2 sein wie ich vermutet hatte.

Der WHQL-Artikel ist uralt und hat auch nichts mit dem Problem zu tun. Die WHQL-Testsuit wird wenn ein Treiber SM3 meldet ganz sicher einen SM3-Test fahren und dann wird es spätestens kein WHQL geben falls es nicht funktioniert. Da kann der Treiber auch nichts faken falls die Hardware es nicht kann.


Darum ging es mir doch: um das "Mindestens". Es ist zumindest denkbar, dass die GPU auf irgendeine Art mehr kann, als der Viewer jetzt meldet.
(Das geht auch aus meinen Parhelia Vergleichen hervor.)
SM3.0 habe ich nicht angezweifelt.

Der WHQL-Artikel war auch nicht grundlos als OT gekennzeichnet; die Problematik die dort beschrieben wird ist auch noch nicht vom Tisch...

Rainman2k
2008-07-17, 21:52:28
kann es sein, das in der sparte, wo matrox verkauft überhaupt kein dx blabla gehype herrscht?

Matrox hat, für laufende systeme echt geile stabile treiber.
Auch wenn sie länger brauchen wie andere.

Gruss

Juerg
2008-07-17, 22:01:32
Darum ging es mir doch: um das "Mindestens". Es ist zumindest denkbar, dass die GPU auf irgendeine Art mehr kann, als der Viewer jetzt meldet.
(Das geht auch aus meinen Parhelia Vergleichen hervor.)
SM3.0 habe ich nicht angezweifelt.Du meinst Sie haben den Tesselator weiterentwickelt?

Coda
2008-07-17, 22:06:34
Wozu denn? Leistung für Dinge wo man den brauchen könnte ist sowieso nicht vorhanden.

Juerg
2008-07-17, 22:14:29
Ist mir nur in den Sinn gekommen, da Matrox den schon bei der DX8 Hardware integriert und damit geworben hatte und da Winter-Born von "DX9 Minimum ist nicht alles" redet. Sinn macht dies aus Performancegründen nicht, das stimmt.

Gast
2008-07-20, 20:59:17
Erstaunlich finde ich ist ja die Tatsache, daß es diese Firma immer noch gibt und bis jetzt noch nicht weg vom Fenster ist.

Ich frage mich nämlich ersthaft was und für welchen Markt die noch Grafikkarten produzieren.


Im Grafik Bereich bieten NVidia als auch ATI besseres, denn im 3d Bereich kann hier Matrox nicht punkten und ein gutes 2d Bild ist schon lange kein Argument mehr für eine Grafikkarte, seit dem es DVI & Co gibt.
Für reine Office Rechner tun es auch Intel Grafiklösungen und
im Mobilbereich wie Imagination Technologies mit ihrem PowerVR ist Matrox auch nicht tätig.

Ich frage mich daher, was machen die eigentlich und womit verdienen die überhaupt noch ihr Geld?


Das einzige lohnende Produkt dieser Firma ist IMO dieser Surround Gaming Adapter mit dem man 3 Bildschirme an einer Grafikkarte betreiben kann und der Grafikkarte vorgekaultet wird, daß sie an einem überbreiten Monitor angeschlossen ist.

ESAD
2008-07-20, 21:03:12
Industrie/Forschung/Medizien

wobei medizien wohl die haupteinnahmequelle sein sollte (wer hat sonst noch 10bit graustufenauflösung?)

Gast
2008-07-20, 21:19:35
Industrie/Forschung/Medizien

wobei medizien wohl die haupteinnahmequelle sein sollte (wer hat sonst noch 10bit graustufenauflösung?)


kurzum, so ist es.....

dvi und co hat nix, aber auch garnix davon wenn der rest der komponenten schrott ist.

matrox ist und bleibt profibereich..
profibereich = spezialanwendungen und bildqualität.

Coda
2008-07-20, 22:33:35
Industrie/Forschung/Medizien

wobei medizien wohl die haupteinnahmequelle sein sollte (wer hat sonst noch 10bit graustufenauflösung?)
ATI.

ESAD
2008-07-20, 22:40:20
firegl?

Coda
2008-07-20, 23:10:12
Nö alle seit R5xx können nen 10-10-10-2 Backbuffer. Ob das auch per DVI so übertragen wird ist die andere Frage, das kann ich nicht testen.

WinterBorn
2008-07-23, 21:02:42
Erstaunlich finde ich ist ja die Tatsache, daß es diese Firma immer noch gibt und bis jetzt noch nicht weg vom Fenster ist.



...matrox ist keine Aktiengesellschaft, daher sind sie noch nicht weg von Fenster. Ausserdem gibt es nicht nur Matrox 'Graphics'

Gast
2008-07-28, 21:27:59
>Das Ziel, einen aktuellen Nachfolger für die P-Serie, hat Matrox auf jeden Fall erreicht.

Ich dachte, der "Nachfolger" der P-Serie ist die P690-Serie?
Quelle:
http://www.matrox.com/graphics/en/press/releases/2007/corpo/p690series/
[...]
The P690 Series is a redesign of the popular P650 Series graphics cards, combining new 90nm chip design and DDR2 memory technology with our rock-solid unified drivers
[...]

Die M-Serie scheint mir eher der Nachfolger der Parhelia-Serie zu sein, da die 2D-Performance so betont wird und sie unter Grafikkarten ganz oben eingeordnet steht:
Quellen:
http://www.matrox.com/graphics/en/press/releases/2008/corpo/mseries/
[...]
"to drive multiple-monitor business applications with exceptional performance"
[...]
http://www.matrox.com/graphics/en/products/graphics_cards/

Gilt zumindest für die Dual-DVI-Varianten (M912x), die M9140 würde dann die QID/G450MMS "ersetzen".

>Sinn [DX9 in Hardware] macht dies aus Performancegründen nicht, das stimmt.

DX9 brauchen die doch nur für Windows Aero, ohne das gibt es kein Vista WHQL, oder?

>Ich frage mich nämlich ersthaft was und für welchen Markt die noch Grafikkarten produzieren.

Die M9125 (Dual-DL) z.B. vielleicht für extreme PhotoShop-Nutzer mit zwei 30"-Displays?
http://www.matrox.com/graphics/en/products/graphics_cards/m_series/m9125pciex16/
Grakas mit Dual Dual-Link-DVI sind zwar nichts besonderes mehr, aber ohne Lüfter und als Ein-Slot-Lösung? Von ATI oder NVIDIA kenn ich keine...

WinterBorn
2008-07-29, 08:19:28
>Das Ziel, einen aktuellen Nachfolger für die P-Serie, hat Matrox auf jeden Fall erreicht.

Ich dachte, der "Nachfolger" der P-Serie ist die P690-Serie?
Quelle:
http://www.matrox.com/graphics/en/press/releases/2007/corpo/p690series/
[...]
The P690 Series is a redesign of the popular P650 Series graphics cards, combining new 90nm chip design and DDR2 memory technology with our rock-solid unified drivers
[...]

Die M-Serie scheint mir eher der Nachfolger der Parhelia-Serie zu sein, da die 2D-Performance so betont wird und sie unter Grafikkarten ganz oben eingeordnet steht:
Quellen:
http://www.matrox.com/graphics/en/press/releases/2008/corpo/mseries/
[...]
...


die P690 ist als P650(...)-Nachfolger selbst ein Mitglied der P-Serie, sie führt die P-Serie also fort.
Die P-Series-Karten basieren alle auf Spar-Parhelia-ASIC (überbegriff: "Parhelia LX", teilweise auch Sundog, Sunex, Sun90).

Die grosse Pahelia-Karte war vom Marketing ganz anderes platziert als die M-Series, die M-Series ist eher wie die P-Series platziert...sparsam, lüfterlos und -im Vergleich zu den Parhelias- günstig, jedoch mit einigen, aktuell nötigen Features, überlegen.