PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : subpixelfehler - mindert den gebrauchtwert?


ROXY
2008-07-14, 22:49:12
hallo 3dcenter

habe einen neuen monitor der einwandfrei funkitoniert mit einem s-ips panel.
nach etwa 2 jahren möchte ich ihn wie dies auch sonnst schon mit andere hardware in der vergangenheit geschah verkaufen.

da es mir sehr wichtig ist das geräte im einwandfreien zustand sind und von mir auch ordnungsgemäss betrieben werden würde ich mich jetzt schon gerne erkundigen wie weit der subpixelfehler bei euch (zocker eben :D) sich auf den preis auswirken würde.

es handelt sich um einen roten subpixel der sich in etwa auf 1/4 des weges von rechts nach links befindet.
der rote subpixel ist death das heisst - statt rot gibt es hier schwarz.
da es mich absolut nicht juckt und der auch nicht auffällt möchte ich den monitor wegen so einem problem nicht umtauschen denn vielleicht bekommt man dann ein gerät mit 2..3.. subpixelfehler oder sgoar eines mit einer grösseren pixelmacke?

sonnst ist alles tip top - ausleuchtung, panel - produktionsdatum 2008.

danke
NNN :)

bluestyler
2008-07-14, 23:08:58
du kannst ja mal probieren:
http://www.new-media-engineering.com/defekte_pixel_reparieren.php
da steht in seltenen Fällen auch bei schwarzen Pixelfehler (also eig. tote Pixel) Erfolg.

hab keine Erfahrung damit hab ich nur eben beim googeln gefunden ;)
Ich empfinde es schon als Wertschmälerung, tote oder auch dauerhaft leuchtende Pixel auf dem Display zu haben. Ich meine du kannst dem Käufer immer viel erzählen, wie wenig es stört, aber man ist eben erstmal skeptisch. Genauen "Wertverlust" durch diesen einen Subpixel kann man nicht so leicht festmachen. Eventuell findest du einen dem es wirklich egal ist.

ROXY
2008-07-14, 23:47:46
ja so eine art tool habe ich getestet und auch die pixel überprüft.
wie gesagt ist nur ein subpixel statt rot - eben dauerhaft schwarz. (grün und blau funktioniert auf diesen pixel bezogen)
umtauschen könnte ich den monitor , aber dann gehe ich auch das risiko ein einen zu bekommen mit mehr fehlern!.

im normalen betrieb wäre einem normalen user der pixel NIE im leben aufgefallen.
mir fällt er auch nicht auf im normalen betrieb - sehe ihn nur auf einer roten fläche und hier ist er etwa 1/4 eines fliegenschi** :D:|

ich glaube ich lass das mal mit der rekla - wenn in der nächsten zeit keine weiteren dazukommen, dann kann man schon von einem guten produkt ausgehen wenn man sich mal bei wiki die pixelfehlerklasse II durchliest.
auf 1.000.000 pixel dürfen 5 subpixelfehler kommen und dazu noch 4 echte pixelfehler.

bei mir sind es nun bei 1.760.000 (RGB = 5.292.000 subpixelpixel) ein R das nicht R ist sondern eben dauerhaft schwarz :D

werde die sache einfach so lassen wie sie ist und den monitor normal verwenden.
diese ganzen tests machen einen wahnsinnig - da findet man fehler die man ohne dem test warscheinlich nie gefunden hätte.


NNN :)

Gast
2008-07-14, 23:52:04
Ich würde das "Tool" eher in den Bereich Voodoo einordnen. Ich denke die Hersteller werden die Panels beim Test auch gründlich "Einfahren". Besonders dieser Ausschnitt ist ja wohl lächerlich:
Die starke Beanspruchung des Displays kann auch den Ausfall weiterer Pixeln verursachen!

bluestyler
2008-07-14, 23:59:18
Ich würde das "Tool" eher in den Bereich Voodoo einordnen. Ich denke die Hersteller werden die Panels beim Test auch gründlich "Einfahren". Besonders dieser Ausschnitt ist ja wohl lächerlich:

wer weiß wieviele Tage/Wochen man das Prog laufen lassen muss, aber denkbar wäre es. So schnelle, häufige Wechsel im immer gleichen Zyklus dürften im Alltag wohl eher selten vorkommen.

InsaneDruid
2008-07-16, 12:20:07
(sub)Pixelfehler seh' ich ziemlich stark in Richtung Totalschaden an. Dauerhaft leuchtend geht garnicht und auch ein schwarzer Subpixel würde ich schon sehr stark als Kaufbremse ansehen. Evtl als Überwachungsmonitor oder Fernsehersatz, da bei diesen Anwendungen kaum ein einfarbiges Bild zu sehen ist.
Ich hab nie einen TFT behalten der irgendwelche Subpixelfehler hatte. Kenne auch Leute die , solange sie einen solchen Defekten TFT hatten, laufend beteuerten wie wenig sie doch der - zt dauerhaft Rot leuchtende - Fehler störe. Fällt garnicht auf, seh ich schon nicht mehr.. etc. Bis sie einen neuen, funktionierenden Schirm hatten und dann zugaben das sie der Fehler jahrelang angekotzt hat und sie sich sowas von ärgerten den Schirm nicht fristgerecht getauscht zu haben.

Subpixelfehler befallene Geräte zu verscherbeln dient nur einem Zweck: Gewinnmaximierung. Das vorgebrachte Argument der ach so vielen Transistoren, bei deren Anzahl es ja "normal" sei das nicht alle funktionieren ist nur blahfasel. Ne GPU mit so viel mehr Transistoren kann man auch nur maximal als abgespeckte Version verscheuern, wenn Bereiche nicht funktionieren. Beim Monitor wird solcher Ausschuss auch noch für den vollen Preis verkauft.

EDIT: also wenn u ihn noch tauschen kannst: TU ES! Du wirst dich schwarzärgern in 2 Wochen. Man sieht doch das du schon Zweifel hast, sonst müsstest du nicht nachfragen um dir von außerhalb zusätzliche Bestätigung zu holen das alles ja gar nicht schlimm wäre.

Glaub mir, das hilft nicht.

Zurück mit dem Schrott und das nächste mal mit Pixelfehlercheck kaufen. Dabei ist die Chance durchaus höher einen funktionierenden Schirm zu bekommen.

Mr.Magic
2008-07-16, 16:04:08
Totalschaden

Genau meine Meinung!
Ich würde nie ein fehlerhaftes TFT kaufen. Neu nicht, und gebraucht gleich gar nicht. Pixelfehler sind *meistens ein Zeichen von Gewalteinwirkung (runtergefallen, umgekippt, oder andere starke Erschütterungen), und v.a. kann man nie sicher sein, dass nicht noch mehr Pixel ausfallen.
Anfangs einwandfreie Geräte haben idR später auch keine Pixelfehler, zumindest nicht ohne äußere Einwirkung.

*Von hunderten LCD-Geräten, die ich sah, hatten nur vier Pixelfehler. Ein Display kam mit zerfledderter Packung im Laden an, ein Karton fiel einem Azubi runter, ein TFT war "Weiße Ware", und ein Monitor kippte mir zuhause um (lies sich wieder rausmasieren).

InsaneDruid
2008-07-16, 18:57:18
Naja ich hab schon mehrere gesehen die einen oder mehrere Pixelfehler oder Subpixelfehler hatten. Allerding keinen der fehlerfrei war und später einen Fehler "entwickelte".

ROXY
2008-07-16, 20:27:13
der meinung bin ich nun eigentlich auch und habe den moni schon zurück gebracht.
mal schaun wie der nächste aussieht.
ohne preisnachlass hat ein monitor im jahre 2008 keine pixelfehler zu haben - selbst 50€ geräte bei public viewing stationen haben keine.
wenn der nächste auch fehler hat kann ich mich dann wieder auf das FAG beziehen?


NNN :)

InsaneDruid
2008-07-16, 20:55:14
Naja rechtlich sicher ja, aber man fliegt schon wegen geringeren Sachen zT auf Blacklists bei den Shops. Was ja aus Shopsicht auch verständlich ist, die wollen ja auch nur leben. Abusen sollte man das was mal FAG war nun auch nicht. Wie gesagt, dafür gibts ja preselection.

Black-Scorpion
2008-07-16, 21:07:54
Anfangs einwandfreie Geräte haben idR später auch keine Pixelfehler, zumindest nicht ohne äußere Einwirkung.
Damit begibst du dich aber aufs Glatteis.
Warum sollte es nicht im normalen Betrieb zu (Sub)Pixelfehlern kommen?
Ich habe hier noch einen 17" TFT der nach einem Jahr plötzlich einen Subpixelfehler bekam.
der meinung bin ich nun eigentlich auch und habe den moni schon zurück gebracht.
mal schaun wie der nächste aussieht.
ohne preisnachlass hat ein monitor im jahre 2008 keine pixelfehler zu haben - selbst 50€ geräte bei public viewing stationen haben keine.
wenn der nächste auch fehler hat kann ich mich dann wieder auf das FAG beziehen?


NNN :)
Meinst du die Pixelfehlerklassen gibt es aus Langeweile?
Und nein, du hast kein Anrecht auf ein Pixelfehlerfreies Display wenn es nicht als Fehlerklasse 1 angeboten und verkauft wird.

Mr.Magic
2008-07-16, 21:20:27
Damit begibst du dich aber aufs Glatteis.
Warum sollte es nicht im normalen Betrieb zu (Sub)Pixelfehlern kommen?
Ich habe hier noch einen 17" TFT der nach einem Jahr plötzlich einen Subpixelfehler bekam.

Dann bekam der wahrscheinlich irgendwann einen mittelschweren Stoß ab. Der umgekippte TFT von mir bekam nach einer Weile auch "einfach so" nochmal Pixelfehler.

Die Weile war irgendwo zwischen 6 und 12 Monaten.

Meinst du die Pixelfehlerklassen gibt es aus Langeweile?
Und nein, du hast kein Anrecht auf ein Pixelfehlerfreies Display wenn es nicht als Fehlerklasse 1 angeboten und verkauft wird.

Ein niegelnagelneues Gerät hat gefälligst fehlerfrei zu sein.

Deshalb kauft man im Laden, wo man es sich vorher auspacken und anschließen lässt. Oder man bestellt bei einem ordentlichen Händler, der mit einer Spedition verschickt - nix Post, wo manche "Fernseherweitwurf" üben.

Black-Scorpion
2008-07-16, 21:32:13
Dann bekam der wahrscheinlich irgendwann einen mittelschweren Stoß ab. Der umgekippte TFT von mir bekam nach einer Weile auch "einfach so" nochmal Pixelfehler.

Die Weile war irgendwo zwischen 6 und 12 Monaten.



Ein niegelnagelneues Gerät hat gefälligst fehlerfrei zu sein.
Mein TFT hat nie einen Stoß abbekommen noch ist er umgefallen oder sonstwas.
Da ich zu der Zeit auch noch allein war, kann ich auch ausschließen das jemand anderes dafür verantwortlich ist.

Ob das Gerät Nagelneu ist oder nicht ist egal. Die normalen Displays die angeboten werden sind Klasse 2 Displays.
Und da hast du kein Anrecht auf ein fehlerfreies Display. Ob du das willst oder nicht spielt keine Rolle.
Klasse 1 Displays kosten eben mehr.

InsaneDruid
2008-07-16, 21:50:53
Sehr schön bist du da von der Industrie konditioniert worden. Was kommt später? Ein Auto das nicht funktionieren muss, weils ja "so kompliziert ist?"

SGT.Hawk
2008-07-16, 21:59:25
Genau meine Meinung!
Pixelfehler sind *meistens ein Zeichen von Gewalteinwirkung (runtergefallen, umgekippt, oder andere starke Erschütterungen), und v.a. kann man nie sicher sein, dass nicht noch mehr Pixel ausfallen.
Anfangs einwandfreie Geräte haben idR später auch keine Pixelfehler, zumindest nicht ohne äußere Einwirkung.

Das ist absoluter Schmarn.

ROXY
2008-07-16, 23:50:19
selbst der billigste tft hier hat keinen pixelfehler und mein neuer mit s-ips panel der das doppelte kostet hat auch keinen zu haben.
nicht mal unser 0815 fernseher oder der billig laptop hat einen pixelfehler.
ich denke das es wie gesagt nur eine gewinnoptimierung seitens der hersteller ist.
wenn ein teurer hersteller nicht fähig ist pixelfehlerfreie geräte herzustellen (dies sogar die billigsten hersteller schaffen) dann sollen sie es bleiben lassen.

da könnte ich nämlich gleich einen gebrauchten kaufen mit pixelfehler für viel viel viel weniger geld den ich nach einem jahr einfach auf den schrotthaufen werfe!
selbst bei unserer küche wurde etwas ausgebessert - ein kleine schramme auf der innenseite (nicht der rede wert).
bei der couch die sehr teuer war ist sogar jemand gekommen der die naht nachgebessert hat weil eine kleine nahtstelle aufgegangen ist.
und in der vergangenheit wurden sesseln die quietschen ausgetauscht da die schweissstellen schuld waren.

wenn ein hersteller auf SUPER tut und macht, dann hat er es auch zu bringen - das ist meine meinung!
so kleine garantiefälle muss man doch einkalkulieren - auch als händler.

apropos pixelfehler.
werbeversprechen kann man auch als garantiefall herannehmen und wenn du meinst das ein pixelfehler eine farbfalschdarstellung produziert (dies er auch tut) und der hersteller damit wirbt mit zb. "super fotoqualität", dann hält er sein werbeverprechen nicht.
für mich ist ein pixelfehler gleichzusetzen mit einer farbenfalschdarstellung -> aus ende.
bei fotokameras wird die kamera auch getauscht bzw. optimiert wenn ein pixelfehler vorhanden ist.
stell dir mal vor du kaufst dir eine digitalkamera um 15.000€ und hast 2 weisse punkte im bild, so ein videomaterial kauft dir keine fernsehstation ab!

NNN :)

Crow1985
2008-07-17, 01:11:38
bei fotokameras wird die kamera auch getauscht bzw. optimiert wenn ein pixelfehler vorhanden ist.
stell dir mal vor du kaufst dir eine digitalkamera um 15.000€ und hast 2 weisse punkte im bild, so ein videomaterial kauft dir keine fernsehstation ab!

autsch

Sailor Moon
2008-07-17, 01:22:56
Ein niegelnagelneues Gerät hat gefälligst fehlerfrei zu sein.
Grundsätzlich mag man das sehen wie man will (ich bin im Vergleich zu früher generell viel gelassener geworden, was die "Perfektion" vor allem technischer Geräte angeht, weil mein Lebensinhalt sonst wohl nur aus Frust und Ärger bestehen würde, den ich mir weder leisten kann noch will - aber darum soll es jetzt gar nicht gehen; ich kann dennoch nur empfehlen, es mal zu versuchen - das muß ja nicht gleich heißen, alles anspruchslos hinzunehmen), aber diese Diktion wird oft so ausgelegt, dass das Gerät erstmal über viele Tage mehrstündig betrieben wird, was natürlich nicht das Ziel des (im BGB aufgegangenen) Fernabsatzerechtes war.

Besonders ins Herz geschlossen habe ich Leute, für die bereits am ersten Tag feststeht, das betreffende Gerät zurückzusenden (wogegen nichts zu sagen ist, manchmal paßt es einfach nicht), aber es erstmal die vollen 14 Tage im Dauerbetrieb nutzen.

Gruß

Denis

ROXY
2008-07-17, 01:47:19
bei nem auto hast du bei einer leicht verzogenen motorhaube auch einen wertverlust.
warum sollte man den vollen kaufpreis bezahlen wenn der wert der ware durch mängel schon vor dem gebrauch gemindert ist?
das sehe ich nicht ein.

klar , bei einer 25€ kaffeemaschine ist es mir recht egal .. aber bei einer richtigen kaffeehausmaschine um 10.000€ erwarte ich mir als betreiber einen erstklassigen und funktionellen zustand.
schliesslich ist es ein arbeitsmittel und meine kunden erwarten sich auch einen anständigen kaffee für den sie auch bezahlen.
ab einem gewissen betrag erwarte ich mir ein einwandfreies produkt da der wertverlust vor allem bei teuren produkten durch mängel SEHR sinkt.

bei montagearbeiten im handwerksbereich kannst du auch nicht einfach 3 cm daneben bohren und ein teil irgendwie montieren.
da wirst du als dienstleister nach paar verärgerten kunden keine aufträge mehr bekommen.
fliesenverlegearbeiten haben auch sauber gemacht zu werden.. kann hier ja auch nicht einfach sagen "fliesenverlegetoleranzklasse 2".
wenn du 50m² fliesen verlegst darf nichtmal 1 mm² der oberfläche beschädigt sein oder ausgebrochen.
so viel zu aufträgen in der wirtschaft mit gutachtern und abnehmern.

ps.: @crow bei digitalkameras wird durch den service ein softwareupdate gemacht und der "kaputte" pixel intern durch die umgebungsfarben errechnet.
das kannst du sogar auf fachseiten nachlesen.
beim tft geht das natürlich nicht - da nach den zellen keine veränderung des lichtes mehr möglich ist.

pps.: das FAG ist für händler und kunden ein problem - jedoch schützt es vor betrügern und abzockern.
als händler muss ich retournierte ware mit allen probleme die dazugehören in die kosten miteinbeziehen.
nach einer gewissen zeit sollten vor allem grosse distributor in der lage sein die preise so zu kalkulieren das das FAG kein problem darstellt.
die kleinen fachhändler können doch im geschäft selber dem kunden ein gerät auspacken und vorführen!
da dies bei den meisten aber nicht möglich ist gilt für mich das FAG dies ich nutze.




NNN :)

Sailor Moon
2008-07-17, 02:00:52
warum sollte man den vollen kaufpreis bezahlen wenn der wert der ware durch mängel schon vor dem gebrauch gemindert ist?
das sehe ich nicht ein.
Von Grundsatz her will ich dir da gar nicht direkt widersprechen - das man mit etwas Gelassenheit vielleicht auch zufriedener wird, hat zudem, wie gesagt, nichts damit zu tun, nun alles (vor allem echten Pfusch) hinzunehmen. Mir ging es eher um die Konsequenz, mit der man das dann auch durchziehen sollte. Das Rückgaberecht ist ja keine 14 Tage Leihgabe. Das sage ich nicht als Händler (ich bin auch keiner), sondern eben als Kunde.

Dennoch möchte ich an der Stelle drauf hinweisen, dass Perfektion wenig mit dem Kaufpreis zu tun hat. Ich habe hier u.a. einen großen A3 Farblaser stehen, immerhin das beste Gerät, das HP unterhalb ihrer Digitaldruckmaschinen (immer noch) zu verkaufen hat. Der war alles andere als billig, ist aber keinesfalls perfekt. Zudem war da von Anfang an immer irgendwas dran (bis hin zu, man höre und staune: "Toner Aging" nach knapp 2 Jahren Betriebszeit). Aktuell funktioniert "nur" der Einzelblatteinzug nicht, da hat es irgendeinen Sensor für das Papierformat erwischt. Natürlich soll man nicht alles schlucken, aber ich stelle auch immer wieder eine extrem hohe Erwartungshaltung fest. Am Ende hängt es natürlich auch an der Zeit, die man investieren möchte oder kann.

Zu Displays im Allgemeinen bleibt mir an der Stelle vielleicht noch festzuhalten, dass mit man hier mit höherem Preis nur in den seltensten Fällen (da geht es ins absolute High-End) eine bessere QA oder eine Auslese mitbezahlt - das zeigt, um im Premiumsegment zu bleiben, z.B. auch der Test des Eizo SX3031W auf prad, wo mir kurzfristig zwei doch recht unterschiedlich ausfallende Geräte (von denen ich Eines immer noch zur vollsten Zufriedenheit nutze) zur Verfügung standen. Größeres Panel, bessere Elektronik, das sind eher Kenngrößen.

Gruß

Denis

Crow1985
2008-07-17, 02:17:58
stell dir mal vor du kaufst dir eine digitalkamera um 15.000€ und hast 2 weisse punkte im bild, so ein videomaterial kauft dir keine fernsehstation ab!
Ok ich zitier mal genauer, denk mal drüber nach.
BTW. Fast jeder TFT hat min. einen (Sub-)Pixelfehler, die meisten sind nur kaum wahrnehmbar.

Rechne mal durch wieviele Subpixel dein TFT, da sollte auffallen das da Perfektion fast nicht möglich ist.
Besonders bei so einer recht komplizierten Technik.

ROXY
2008-07-17, 05:17:03
mit komplizierter technik hat das nichts zu tun.
da gibt es noch viel kompliziertere dinge die einwandfrei funktionieren.
mit den heutigen technologien ist die tft produktion eher als peanuts aufgabe anzusehen.

eine grafikkarte wird auch ausgetauscht wenn du färbige pixel am schirm hättest die mit fehlerhaften speicher oder bauteilen zu tun haben.
jetzt sag nicht eine aktuelle GPU könne man technisch mit einem ollen tft vergleichen.


ps.: wenn hersteller oder händler so rumaffen dann haben die obersten cheffs schon ihre millionen auf der seite und ihnen ist der betrieb egal.
anders kann ich mir das nicht erklären.




NNN :)

Black-Scorpion
2008-07-17, 16:10:09
Sehr schön bist du da von der Industrie konditioniert worden. Was kommt später? Ein Auto das nicht funktionieren muss, weils ja "so kompliziert ist?"
Meinst du mich?

InsaneDruid
2008-07-17, 18:50:57
Ja genau.

So kommt es mir nämlich vor so heißblütig du diese Nonsensgeschichte mit den Displayklassen verteidigst.

Ich meine.. ich bitte dich, 4 ständig leuchtende Pixel, 4 schwarze Pixel und 11 subpixelfehler bei nem 24er als tolerierbar hinzustellen, bei vollem Preis, egal ob defekt oder 100% funktionierend.... das dient ausschließlich der Gewinnmaximierung, zumal es ja eh kaum Klasse 1 Geräte gibt. Sie definieren einen Pseudostandard und bauen nur Klasse2 Geräte..

Wenn sie es so handhaben würden das die Klassen nicht vordefiniert sind (diese TFT Reihe verkaufen wir als Type XY), sondern für jeden Screen individuell (anhand seiner Fehler) gelten würde, inkl entsprechendem Preisnachlass.. dann wär es ok. Eben wie erste und 2te Wahl was bei allen anderen Sachen üblich ist. A

ROXY
2008-07-17, 20:40:19
jo jetzt zock ich in der zwischenzeit auf meiner 10 jahre alten 21" röhre und muss sagen das bild ist für die tausenden betriebsstunden einfach klasse :D
der moni hält sicher noch weitere 10 jahre, die guten alten röhren sind nicht kaputt zu bekommen.



NNN :)

Black-Scorpion
2008-07-17, 21:11:59
Ja genau.

So kommt es mir nämlich vor so heißblütig du diese Nonsensgeschichte mit den Displayklassen verteidigst.

Ich meine.. ich bitte dich, 4 ständig leuchtende Pixel, 4 schwarze Pixel und 11 subpixelfehler bei nem 24er als tolerierbar hinzustellen, bei vollem Preis, egal ob defekt oder 100% funktionierend.... das dient ausschließlich der Gewinnmaximierung, zumal es ja eh kaum Klasse 1 Geräte gibt. Sie definieren einen Pseudostandard und bauen nur Klasse2 Geräte..

Wenn sie es so handhaben würden das die Klassen nicht vordefiniert sind (diese TFT Reihe verkaufen wir als Type XY), sondern für jeden Screen individuell (anhand seiner Fehler) gelten würde, inkl entsprechendem Preisnachlass.. dann wär es ok. Eben wie erste und 2te Wahl was bei allen anderen Sachen üblich ist. A
Ich verteidige die nicht. Ich versuche nur die Leute die meinen das ein TFT Fehlerfrei sein muss darauf hinzuweisen das er es eben nicht sein muss.
Und ja, ich finde die Einteilung auch bescheiden. Aber die gibt es nun mal.

InsaneDruid
2008-07-17, 21:19:37
Dennoch muss mann das nicht gottgegeben hinnehmen.

ROXY
2008-07-18, 06:09:51
auszug konsumentenschutz
Auf mögliche Pixelfehler muß hingewiesen werden.

Bei TFT-Monitoren sind Pixelfehler möglich. Sie müssen zumindest darüber vorher informiert werden, dass Pixelfehler möglich sind. Der Hinweis mancher Hersteller auf eine bestimmte Fehlerklasse reicht nicht aus.

Sie haben das Recht auf Gewährleistung, also eine mängelfreie Ware für Ihr Geld. Wenn Sie Gewährleistung geltend machen, ist Ihr Ansprechpartner der Händler, bei dem Sie das Gerät gekauft haben, und nicht der Hersteller. Geltend machen kann man Gewährleistung bis zu zwei Jahre ab Kaufdatum. Liegt der Kauf allerdings länger als sechs Monate zurück, muss der Käufer beweisen, dass der Mangel schon bei der Übergabe der Ware bestanden hat. Im Gesetz ist festgelegt, dass der Mangel vorrangig durch Reparieren oder Austausch der defekten Ware zu beheben ist.


wenn die fehlerklasse noch dazu nicht auf der verpackung steht dann kann man sowas denke ich ganz leicht durchbringen - auch wenn man innerhalb der ersten 6 monate reklamieren will aufgrund von pixelfehler die eventuell in den ersten 6 monaten entstehen.

NNN :)

drmaniac
2008-07-18, 10:52:21
Mein 30" Dell Monitor mit 2560x1600 hatte Null Pixelfehler.

Wie lang hab ich den jetzt...knapp 2 Jahre... und mir is irgenwann aufgefallen, wenn das Bild ganz schwarz ist, und man mit der Nase davor klebt ;) dann waren da HUNDERTE defekte Subpixel. Die waren blau und grün am leuchten... ehrlich, mit Hintergrundbild oder mit nem Movie oder in einem Spiel war das nicht zu sehen...

Ich hab den Monitor als ich ihn gekauft habe extrem überprüft, die waren nicht von Anfang an da, sind also nachträglich nach und nach defekt gegangen.

Dell hat mir einen neuen gebracht und kostenlos ausgetauscht. Mir wärs für mich pers. egal gewesen, da ich es nie gesehen habe im normalen Abstand, aber mit dem Hintergedanken, dass ich den evtl. irgendwann mal verkaufen werden, war mir ein "sauberes" Gerät dann doch lieber.

.

hefrenan
2008-07-24, 21:31:41
gute Posts von InsaneDruid ! :smile:

ROXY
2008-07-28, 15:46:34
update:

habe nun einen neuen monitor und lasse den death pixel tester im random modus heute und morgen je etwa 10 stunden laufen.

update2:
unten -> :|:eek::mad:


grüsse
NNN :)

ROXY
2008-07-29, 05:23:28
moin moin

so eine ***** :|
jetzt hat der einen pixelfehler genau in der mitte.
alle guten dinge sind drei ... werd den monitor mal wieder zurück geben.
ein drittes mal versuch ich es noch und dann stehts mir warscheinlich eh schon bis oben hin und ich steck meine gute 21" röhre an meinen neuen computer an und freu mich an einem 12 jahre alten röhrenmoni mit einwandfreien bild.

oder soll ich auf ein s-pva wechseln? vielleicht ist das technologisch einfacher herzustellen?
eizo? allroundtauglich? spiele , grafik, videos?
ut2004 tauglich (nicht world of warcraft)
mein problem ist das ich keinen monitor finde der meinen anforderungen entspricht.
es scheitert ja schon am wichtigsten punkt (keine pixelfehler!!)
wenn ich in photoshop auf einer farbfläche irgendwo mittig einen dauerhaften pixelfehler sehe dann bekomm ich plaque.


update²:
in anderen foren habe ich mir paar themen zu sündteuren fernseh-LCDs durchgelesen.
da gibt es leute die ein gerät bis zu 5...6...7... mal ausgetauscht haben.
sind so HD fernseher um 2000-3000€.
finde das eine frechheit wenn so ein gerät mal 2 ... mal 4 ... mal bis zu 8! pixelfehler hat.
da würde ich schon aufwandsentschädigung vom hersteller verlangen.


.. ich bin sauer .. ;D


NNN :)

InsaneDruid
2008-07-29, 10:42:08
Hab jetzt auch net ganz verstanden warum du den Monitor malträtierst.. n Dell 22005 zb wurde durch schnelles Flackerbild mehr oder minder geschrottet, zeigte danach super Einbrennverhalten.

ROXY
2008-07-29, 13:34:54
also ein R -> G -> B -> 0 -> 255 , bild im abstand von einer sekunde anzeigen zu lassen macht kein geflacker.
das könnte 40-100 mal schneller sein bis das panel an seine grenzen stösst - wobei dies auch kein problem darstellen sollte wegen der internen schaltzeit.

in 2 stunden bin ich zu hause, dann pack ich das ding ein und werd mal mit dem hersteller telefonieren ob sie mir einen austauschen.
wenn nicht hol ich mir mein geld wieder und kauf mir ein billig ding, da wärs mir relativ egal (solange der pixelfehler nicht in der mitte ist!)


NNN :)

InsaneDruid
2008-07-29, 15:33:49
sicher das es kein wegwischbarer pixelfehler war, aka ein staubkorn/fliegenschiss?

Gast
2008-07-29, 16:51:50
moin moin

so eine ***** :|
jetzt hat der einen pixelfehler genau in der mitte.
Ja was machst du denn auch immer?! Rennst du in den Laden und nimmst unbesehen das Teil auf gut Glück mit nach Hause?

das geht so im Laden:
1. aufmachen
2. anschließen
3. hier ist mein usb-stick mit dem TFT-testprogramm
4. das Teil ist ja schon wieder im Arsch!
5. Ersatzgerät vom Händler fordern oder Nutzungsausfall geltend machen
6. Frist setzen, damit der Händler weiß, wann bei dir die Schmerzgrenze erreicht ist

Also mir wär schon beim 2ten Mal die Hutschnur gerissen - da wär ich ausgerastet - ich hätt im Laden gebrüllt, daß die Leute auf der Straße stehen geblieben wären und die Dachpfannen aufs Pflaster geklatscht wären... na ok - hätt ich natürlich nicht. Aber wenn man schon ein Problem hat, dann muß der Verkäufer bei einem Austausch doch mit doppelter Aufmerksamkeit prüfen, ob die Ware diesmal einwandfrei ist. Das war bestimmt wieder so ein leck-mich-am-arsch-wir-bestellen-das-Zeug-auch-nur-für-dich-im-Internet-Pixelfehler-sind-normal-schnellschnell-ich-hab-grad-keine-zeit-für-dich-die-anderen-Kunden-warten-schon-Typ. Du mußt da Druck aufbauen, sonst passiert da gar nichts. Die Zeiten wo der Kunde König war und den Geschäftsinhaber ungestraft vierteilen konnte, sind lange vorbei.

TFTs immer gleich an Ort und Stelle testen. Und im Problemfall mußt du in die Offensive gehen - heute trägt dir keiner mehr den Arsch hinterher. Du mußt deine Probleme zu den Problemen des Verkäufers machen. - Und das geht am besten, wenn du ein Austauschgerät als Geisel mitnimmst und den Verkäufer dann 1 Minute vor Geschäftsschluß anrufst und ihm erzählst, daß das Austauschgerät so komisch pfeifft und stark nach angeschmortem Plastik riecht - du brauchst es ja nicht anzuschließen - Hauptsache der Verkäufer behält dein Anliegen in permanenter Erinnerung und kann Nachts nicht mehr ruhig schlafen. ;D

ROXY
2008-07-29, 19:48:28
he ho!

ja das problem ist die ganzen händler sagten ich könne den monitor nicht in betrieb nehmen.
ist eh gut so - denn dann geht das ding einfach per FAG zurück (punkt!)

jetzt habe ich einen gefunden der mir eine art pixelfehlergarantie geben könnte , jedoch kann ich den monitor im geschäft nicht auf die homogänität hin testen.
(ein anderes modell, bei jenem ich noch keine bildeindrücke habe!).

achja und auf dem s-ips monitor steht nix von wegen "pixelfehlerklasse" sondern auf dem karton eine kleine iso norm.
der servicehotline dieser firma habe ich auch schon zunder gegeben.


nec ist ein drecksladen , ich wechsel mal zu eizo.
wenn jemand viele monitore braucht für firmen oder ähnliches dann kann ich hiermit schonmal vor der firma NEC warnen.
am telefon hat das so geklungen als würden sie den monitor zur RMA schicken und er kommt dann irgendwann wieder; wenn man pech hat bekommt man in 2 monaten denselben wieder.
oder gar einen verstaubten 2 jahre alten mit 8 pixelfehler.


sicher das es kein wegwischbarer pixelfehler war, aka ein staubkorn/fliegenschiss?

ne ganz sicher, zwischen RGB 0.0.0 + 90.90.90 deutlich sichtbar auf schwarzem hintergrund.
staubkörner leuchten nicht.



NNN :)

InsaneDruid
2008-07-29, 20:07:44
In der Tat, dennoch würde ich davon absehen solche - sorry - kindischen "Warnungen" kundzutun. Zumal ihnen Reparaturversurche zustünden.

Ich hatte letzten 2 von 3 Kärcher Pumpen doa. Und meine beiden NECs waren einwandfrei.

ROXY
2008-07-29, 20:10:48
ne mir geht es um das prinzip das der kunde heute einfach nur noch abgewimmelt wird bzw. rma ansprüche ewig in die länge gezogen werden.

am besten gar nichts mehr kaufen.
ob ich mir nun noch einen dritten versuch antue oder nicht steht noch in den sternen - bis auf weiteres habe ich dazu keine lust mehr und kauf mir einen DVI/VGA adapter um meine röhre weiterhin zu verwenden.
mein röhrenmoni hat wenigstens schon nostalgiewert. (sony F520 :love4:)

frühling 2009 bau ich mir mein wohnzimmer um und werde einen beamer installieren - auf lcds habe ich irgendwie absolut keinen bock mehr.
schon gar nicht auf teure mit pixelfehler!


edit:
achja wann kommen die oleds?

NNN :)

InsaneDruid
2008-07-29, 20:22:51
en hast deu denn angerufen, den Händler oder NEC?

Black-Scorpion
2008-07-29, 20:40:41
Sorry, aber den TFT mit einem Streßtest strapazieren und nach dem ein Fehler entstanden ist beschweren?
Man kann es auch übertreiben. Woher willst du wissen das der Pixelfehler ohne deine Tortour auch gekommen wäre?
An die nächsten Kunden wird dabei nicht gedacht. Hauptsache du kannst umtauschen wie ein Weltmeister.

ROXY
2008-07-29, 20:55:13
stresstest?
einen farbwechsel mit 1 sekunde latenz?

sorry aber ein stresstest sieht bei mir anders aus.
pralle sonne bei 50° , dauerbetrieb und herr der ringe in der endlosschleife.

der nächste kunde würde auch ohne mir einen tft bekommen mit pixelfehler.
ich bin kein noob oder mach hier irgendwas kaputt, der monitor ist 1A verpackt und sieht aus wie neu.
wenn ihn ein hobbynutzer kauft der 2 mal die woche nach dem wetterbericht sieht, dem wird der pixelfehler relativ egal sein bzw. ihn gar nicht bemerken.
das bleibt jedem selber überlassen.
wer weiss, vielleicht hatten vor mir auch noch andere leute den monitor in der hand oder war er gar bei nec in der rma?
vielleicht ist es ein repariertes gerät das einfach neu verkauft wurde?

fakt ist: durch meine äusserst vorsichtige handhabung hat der monitor nicht gelitten oder gilt nun als "gebraucht".
sei doch froh das der fehler nun sichtbar ist, vielleicht taucht er wo anders auf wo ihn ein kunde im geschäft begutachtet und gleich merkt das ein weisser pixel in der mitte dauerhaft leuchtet!

en hast deu denn angerufen, den Händler oder NEC?

direkt bei NEC, die vermitteln am telefon den eindruck als würde ihnen die welt gehören.
der laden ist für mich gelaufen.
auf emails antworten die auch nicht -> anscheinend interessiert das niemand.
was machste eigentlich bei NEC wenn ein 2000€-5000€ monitor nach 4 wochen abraucht weil das netzteil nicht will?
da wünsch ich jetzt schon mal viel spass mit der RMA.
von mir gibt es aufjedenfall keinen cent mehr.

angeblich soll panasonic einen sehr guten austauschservice bei LCD fernsehern haben.
laut diversen verbrauchermeinungen funktioniert das problemlos auch bei pixelfehlern.


NNN :)

Black-Scorpion
2008-07-29, 21:11:38
fakt ist: durch meine äusserst vorsichtige handhabung hat der monitor nicht gelitten oder gilt nun als "gebraucht".
sei doch froh das der fehler nun sichtbar ist, vielleicht taucht er wo anders auf wo ihn ein kunde im geschäft begutachtet und gleich merkt das ein weisser pixel in der mitte dauerhaft leuchtet!

Nicht als gebraucht? Äußerst vorsichtige Handhabung?
Damit?
habe nun einen neuen monitor und lasse den death pixel tester im random modus heute und morgen je etwa 10 stunden laufen.


Du hast eine reichlich Seltsame Vorstellung von vorsichtiger Handhabung und nicht gebraucht.
Da fehlen einem echt die Worte. Und der schon freche Hinweis das man froh sein soll den Fehler jetzt zu sehen ist der Gipfel.

ROXY
2008-07-29, 22:23:56
aus den 10 stunden wurden 4 weil hier dann schon der fehler zu sehen war und in zweiter linie war es wie gesagt ein farbenwechsel mit 1 sekunde latenz.
ich bin mit dem produkt nicht zufrieden und deswegen kauf ich es nicht > punkt.

der moni geht zurück und ich kauf gar nichts mehr, weil es das geld nicht wert ist.

wenn ich mal nen händler finde wo ich die monitore vor ort durchchecken kann dann überlege ich mir das nochmal.
und wenn die herren vom NEC service auch noch so abweisend bzw. gar nicht reagieren dann hat sich das thema für mich sowieso erledigt.
garantie hat das teil somit quasi gar keine und vertrauenswürdig scheint mir die firma auch nicht zu sein.

NEC support zitate:
"das gerät muss eingeschickt werden und dann wird entschieden ob es einen garantieanspruch gibt, dies kann ein paar wochen dauern..."
"wenn unsere mitarbeiter in der nec rma sagen das gerät ist kein garantiefall dann können wir ihn nicht austauschen..."
"bevor sie ein gerät austauschen könnten müssen sie zu erst einen antrag per fax übermitteln, dies von der rma bewilligt werden muss, bevor das gerät abgeholt wird..."

danke nein! das sind keine 3 jahre garantie, das ist abzocke - weil jeder käufer der sich nicht durchsetzen kann darauf sitzen bleibt und dies warscheinlich auch dann wenn das gerät 50 pixelfehler hat oder in 3 monaten in rauch aufgeht!

bevor ich den monitor austauschen könnte muss ich noch auf eine fax bestätigung warten ob überhaupt jemand vorbeikommt???
was ist wenn die per fax sagen - sorry aber wenn der monitor raucht ist das kein garantieanspruch.
so wie es den eindruck hat kommt aber hier nie ein fax, weil die antworten nicht mal auf emails!

echt keinen bock auf so einen hersteller - schon gar nicht wenn der monitor einen gröberen schaden nach 6 monaten hätte.
ist mir viel zu unsicher und zu kurios das ganze; da kauf ich lieber nichts und freu mich das ich keinen schrott gekauft habe.

edit: selbst wenn ein monitor 20 stunden am stück läuft im hochsommerlichen spanien muss er einwandfrei funktionieren.

NNN :)

ROXY
2008-07-30, 02:07:46
wow eine antwort seitens nec - es sind nur 5% ohne pixelfehler.
alda das ist so eine verarsche, jeder dreht sichs wie ers will hauptsache der kunde legt die € am tisch.
kann nicht sein das nur 5% keine pixelfehler haben, da kann ich aus eigener erfahrung und im bekanntenkreis schon die quote hochschrauben.

vielleicht liegt es auch an der s-ips technik?
wenn die so anfällig ist dann lasst es doch bleiben! oder schreibt fett auf die die verpackung -> dieser monitor hat pixelfehler <-
ne echt ich bekomm plaque.
die verharren auch noch streng auf die max anzahl von x subpixelfehlern und x ganzen; hierbei ist es jedoch egal wo sie sind. :crazy2:

da bekommt man ja augenkrebs wenn die mittig positioniert sind; der eine blinkt , der andere ist weiss, mal gibts rote flecken, mal grüne... JUHUUUUUUUUUUUUUU! :crazy:

NNN :)

InsaneDruid
2008-07-30, 12:01:00
Junge wirf mal ne Baldrianpille. :)

Ich seh da bei bestem willen kein Fehlverhalten.

Wenn du online bestelltst, dann ist dein erster Ansprechpartner der HÄNDLER.

Desweiteren liegt ja kein Defekt in der Auffassung aller Hersteller vor (die Pixelfehler ja als tolerierbar hinstellen, war zwar mies ist, aber üblich, und dir ja auch bekannt). Warum du also bei einem TFT mit Pixelfehler, den du noch (sowit ich mitbekam) online bestellt hast, ihn also problemlos per FAQ zurückgehen lassen kannst, den Hersteller anrufst um eine RMA auszulösen ist mir schleierhaft.

Das eine normale RMA idR genau so abläuft das das Gerät abgeholt/eingeschickt wird ist auch klar. Dafür gibts ja die Extraoptionen vor Ort Austauschservice etc.

In der 14 Tages Frist geht alles über das was mal FAG war. Gefällt das Produkt nicht gehts zurück. Kein RMA, kein nichts. Später geht die Abwicklung über den Händler, erst nach der gesetzlichen Frist über der Hersteller.

Btw, Dell bietet mit dem Vor Ort Austausch wirklich ne nette Option. Geht die Kiste kaputt - Anrufen oder Mailen, am nächsten Tag steht ein Austauschgerät vor der Tür und das defekte wird abgeholt. Allerdings bekommt man refurbishte Geräte, was ja auch fair ist. Gefällt das ausgetauschte Produkt nicht wirds halt nochmal getauscht.

ROXY
2008-07-30, 12:49:39
naja ich wollte das vereinfachen und nec darum bitten mir ein einwandfreies gerät zukommen zu lassen.
aber da dies nicht geht war es nun mein letzter versuch und der monitor geht zurück zum händler - das habe ich ihnen auch gleich gesagt am telefon.

der hersteller NEC ist bei mir unten durch und ich werde von dieser marke keinen weiteren mehr ordern.

kann doch nicht sein wenn da ma einer anruft und ein einwandfreies gerät verlangt das es hier so troubles gibt.
normal müsste es heissen ... ja kein problem! wenn ihr gerät neu ist dann suchen wir ihnen einen pixelfreien raus und schicken ihnen den.
einfacher könnte man einen kunden wohl kaum zufrieden stellen.

leider bedenken die meisten nicht das man kunden binden sollte mit der option das ich vielleicht wieder einen kaufe dieser marke bzw. ihn weiterempfehle.


NNN :)

InsaneDruid
2008-07-30, 13:07:57
Ich welcher Welt lebst du?

Die Reaktion seitens NEC war absolut in Ordnung und die einzig richtige.

Meinst du die schicken jedem der da mal anruft undgesehen ein - auch noch handgeprüftes - Neugerät?
Natürlich nicht.

Das man ein RMA Formular braucht liegt schon im Namen der Sache RMA - Return of Material Authorization.

Du forderst eine RMA Nummer an, damit das eingeschickte Gerät dir während der Abwicklung immer eindeutig zugeordnet werden kann. Ganz normal, ganz simpel. Und das Geräte vor der Austausch geprüft werden ist auch normal. Es sei denn man hat einen Vorabaustauschservice zugebucht. Und da bekommt man dann halt iDR refurbishte Geräte. Ansonsten würde jeder einen Tag vor Ablauf des entsprechenden Vertrages sich ein komplett neues Gerät zuschicken lassen.

Für alles andere gibt es halt die 14 Tages Frist. Und den Händler als Ansprechpartner.

Da du auch noch so.. ungeschickt .. warst und offensichtlich Pixelfehler als Grund angegeben hast ist es nur logisch das du mit dem Hinweis auf die Pixelfehlerklasse abgewehrt wirst. Ob diese Klassen nur gut oder schlecht oder was immer sind steht auf einem anderen Blatt.

Daraus solch einen Terz zu machen und dieses kindische "von denen kauf ich nichts mehr" Verhalten an den Tag zu legen ist ziemlich lächerlich.

Das sind so Leute die im Laden groß mit dem (nicht existierenden) Anwalt drohen und von denen man dann nie wieder was hört.

PS: ich glaube kaum das du mit deinem Bekanntenkreis die Quote in einem millionenfach hergestellten Produkt auch nur auf die sonstwievielte Kommastelle ankratzen kannst.

ROXY
2008-07-30, 16:28:20
also ich bin mit dem produkt nicht zufrieden.
das war mein rückgabegrund -> der pixelfehler war ein punkt von ein paar weiteren die eher subjektiv zu betrachten sind.

das gerät entspricht nicht dem was ich mir erwartet habe.
ganz einfach.

sorry aber eine polizeiliche anzeige reicht, hier brauchst du gar keinen rechtsanwalt.
wenn du ein gerät online bestellst und du damit nicht zufrieden bist oder es deinen vorstellungen nicht entspricht darfst du es innerhalb der einzuhaltenden fristen zurück geben.

bei uns auf der polizeistelle gibt es jemanden der sich um solche verbrauchschutz-angelegenheiten kümmert.

ps.: der pixelfehler war wie gesagt nicht der einzige grund, der grund ist das dieses gerät nicht meinen erwartungen entspricht.
mitunter hat mir nec bestätigt das die netzteile bei diesem modell surren und man dagegen auch nichts machen kann.
das ist bei mir im stand by modus inakzeptabel und ich konnte das zum kaufzeitpunkt nicht wissen/testen/überprüfen.

so jetzt warte ich mal auf den herbst/winter, das thema tft monitore interessiert mich bis auf weiteres nicht mehr.



NNN :)

Black-Scorpion
2008-07-30, 17:35:14
Was zum Geier hat der Verbraucherschutz mit der Polizei zu tun?
Aber immer wieder schön wie jeder seine Rechte kennt und die bis zum bitteren Ende ausnutzt.
Was zum 14tägigen Rückgaberecht nicht dazu gehört interessiert natürlich nicht.
Das ist ja nicht zum eigenen Vorteil.

InsaneDruid
2008-07-30, 17:41:13
Du scheinst meinen Vergleich nicht gerafft zu haben.

Leute wir du, die hier in Foren "scheiss Firma XYZ da kauf ich niee wieder, das haben sie nun davon, jetzt da sie durch meinen Nichtkauf untergehen werden" schreiben sind ähnlich denjenigen die bei Problemen in einem Shop, oder bei irgendeiner anderen Situation sagen "das wird ein Nachspiel, haben, das wird mein Anwalt erledigen". Was sich meist ein Wölkchen heißer Luft herausstellt.

Gast
2008-07-31, 13:04:13
nene also das war das erste mal das ich etwas zurück gegeben habe.
ausserdem hatte ich den monitor genau 2 tage.

sonnst passt alles perfekt (restliche hardware)


NNN :)

InsaneDruid
2008-07-31, 16:46:24
Immer noch nicht gerafft, aber ist scho' recht :)

EOD

ROXY
2008-07-31, 17:38:39
anfang september geh ich mal einen eizo s2231w in nem laden testen, vielleicht taugt der mehr.
hat den jemand?

der moni muss unreal tournament tauglich sein, muss einen sehr guten fein gerasterten kontrast für photoshop und premiere haben, keine pixelfehler und eine relativ subjektive homogäne ausleuchtung.
im betriebs und stand by modus darf in einem abstand von 1 meter kein netzteilsurren zu hören sein.

der s2231w macht datenblattmässig einen guten eindruck bis auf die leuchtkraft von nur 250, das finde ich äusserst bescheiden.
in einem hellen raum könnte das probleme machen.

NNN :)

Sailor Moon
2008-07-31, 17:44:56
der moni muss unreal tournament tauglich sein, muss einen sehr guten fein gerasterten kontrast für photoshop und premiere haben,
Plane gleich ein Colorimeter ein - insbesondere wenn du in sRGB mit einem WCG Display (wie eben dem Eizo) arbeiten möchtest. Wobei für diesen Anwendungsbereich nach wie vor ein Gerät ohne WCG etwas besser geeignet ist. Für AdobeRGB als Arbeitsfarbraum sind diese Displays allerdings ziemlich optimal. Bezgl. Premiere bleibt festzuhalten, dass ein WCG Bildschirm hier eher Nachteile für dich hätte, da deren Farbraum doch deutlich größer als ITU601/ 709 ist. Einige spezielle Displays mit Hardwarekalibrierung haben die Möglichkeit einer Farbraumemulation (z.B. Eizo CG; die unterstützen überdies 48/50Hz als Zuspielung, vermutlich sogar "korrekt") - aber hier hängt es natürlich davon ab, wie professionell du das Ganze betreibst.

bis auf die leuchtkraft von nur 250, das finde ich äusserst bescheiden.
Mehr als ausreichend. Diesen Maximalwert wirst du kaum vernünftig nutzen können, außer die Sonne scheint direkt auf das Gerät. Viel wichtiger ist die Tatsache, dass besagter Eizo über eine vernünftige Helligkeitsregelung verfügt.

Gruß

Denis

ROXY
2008-07-31, 19:52:09
angeblich soll der s2231w eine eher schlechte homogäne ausleuchtung haben.
desweiteren eine art X struktur bei weissem hintergrund.
mal schaun ob ich das auch subjektiv betrachtet so feststellen kann.
echt ein "dilema" das es anscheinen keinen guten tft monitor gibt der nicht nur für ein ding tauglich ist, sondern auf dem ganzen gebiet überzeugen kann.

da ist mir eine leichte unschärfe meiner röhre lieber als diese ganzen macken der tft monitore.

ps.: ich brauche keinen supertollen aufs beste kalibrierten grafiker monitor.
ohne proofs der zu druckenden sachen hat das sowieso keinen sinn.
finde ich immer wieder lustig wenn leute ihren moni kalibrieren und dann zeugs drucken lassen das auf einmal ganz anders aussieht :)
für RGB grafiken reicht auch jeder pva oder ips monitor bzw. sogar ein guter TN. 99% der leute haben doch einen TN und sehen die werke auf einem TN.
wozu also einen 2000€ monitor kaufen und als referenz hernehmen wenn ihn sowieso niemand hat?
(bezüglich RGB grafiken für additive farbwiedergabe)



NNN :)

Sailor Moon
2008-07-31, 20:09:04
ohne proofs der zu druckenden sachen hat das sowieso keinen sinn
Einen korrekten Softproof (dafür brauchst du das korrekte Profil des Ausgabegerätes) hast du auch mit der Kalibrierung nicht, aber du kannst dir sicher sein, nicht gegen die Eigenschaften des Monitors zu arbeiten, weil du die Bilder bezgl. ihres Quellfarbraumes farbverbindlich siehst. Das gilt auch für Videos, nur kommt hier erschwerend dazu, dass du auf kein Monitorprofil zurückgreifen kannst, das den Farbraum des Gerätes beschreibt.
Eine Kalibrierung samt Profilierung macht für den SOHO-Bereich in jedem Fall Sinn. Ich erwähnte das aber nur (no offense!), weil du dich ja bereits an einem Subpixelfehler gestört hast - vermutlich wirst du dann z.B. mit übersättigten Farben (=> sRGB auf unkalbriertem WCG Bildschirm), die weitaus auffälliger sind, auch Probleme haben.

Gruß

Denis

Gast
2008-08-01, 00:24:40
Pixelfehlerklassen
http://www.prad.de/new/monitore/shownews_lex90.html

ROXY
2008-08-01, 14:31:02
also pi mal daumen 5 ganze kaputte pixel und 8 kaputte subpixel. :crazy2:

viel spass mit so einem monitor - der wäre dann definitiv unbrauchbar.
stell dir mal vor du kaufst dir ein ding um 2000€ mit einer grösseren anzahl von pixelfehlern; dann beisst du dich in den popo

NNN :)

ROXY
2008-08-16, 20:59:42
so den nächsten monitor (Nr.3) kann ich ganze 300 stunden in den betrieb nehmen.
wenn in den 300 stunden pixelfehler auftreten sollten dann wird er ausgetauscht XD

also habe ich nun doch noch einen händler gefunden der mir einen pixelfehlerfreien liefern kann.

special ultra tft l33t user garantie


NNN :D

Gast
2008-08-17, 00:17:40
Hab nicht den ganzen thread gelesen, nur nen kleiner Tip zum Thema: Subpixelfehler lassen sich häufig dadurch beheben, dass man mit dem Daumen (oder anderem Finger) sachte ne Zeit lang die Stelle mit dem Fehler "erwärmt" und dabei leichten Druck ausübt (am besten leicht "massiert"). Hört sich nach Voodoo an, is aber keiner. Hatte schon 2mal welche und hab sie beide Male so wegbekommen. Allerdings treten sie unter Umständen später nochmal auf (können dann aber sicher wieder so beseitigt werden - meist dann für immer). Häufig entstehen Subpixelfehler durch einen defekten Kontakt, und eben dieser wird mit etwas Glück so wieder hergestellt, deshalb hält es aber eben manchmal auch nicht für immer, da sich der Kontakt wieder löst. Versucht es einfach mal falls ihr einen habt, schaden kanns nicht. Total-Pixelfehler kriegt ihr so aber nicht weg, kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen.

ROXY
2008-08-18, 09:21:13
danke, aber bei mir hat ein monitor 0 mittige pixelfehler zu haben und dies auch ohne masieren.

NNN :)

Philipus II
2008-08-18, 22:11:41
Ich habe bei mir und bei 3 Bekannten je einen Samsung TFT im Einsatz-fehlerfrei.
Sollte ein irgendwann mal bei mir ankommender TFT mal einen Fehler haben, nutze ich auch das FAG.