PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Windows 95/98 Retro-Rechner planen


ux-3
2008-12-20, 20:11:03
Das Ziel ist, einen Retro-Rechner für Spiele unter Windows 95/98 zu planen und dann zu bauen. Der Rechner wird zunächst nicht im Hinblick auf eine Nutzung als DOS-Maschine zusammengestellt. Zielspiele sind jene Spiele, die nicht oder nur mit Einschränkungen unter WinXP lauffähig sind! Für diese Gruppe von Spielen wären zunächst einige Fragen zu klären, wobei ich auf eure Mithilfe angewiesen bin:

Was sind die größten Hardwareanforderungen jener Generation?
Welche Spiele stellen diese Anforderungen?
Welche besonderen Anforderungen stellen sich für einen PC mit dieser Zielgruppe?
Reicht eine Installation von Win95 bzw. Win98SE aus, oder sind beide Betriebsysteme für einen Retro-Rechner unabdingbar?


Ich werde jetzt meine momentanen Überlegungen zur Zusammensetzung vorstellen und bitte um Rückmeldungen.

CPU: Hier schwebt mir ein P3 800 oder eine Sockel A CPU mit freiem Multi von AMD vor.

RAM: Ich wollte 256MB verwenden, da dies für Win98 problemlos zu verwalten ist -für Win95 auch? Es soll ein Riegel (beidseitig) mit 133 Ram sein, so dass FSB-OC leichter wird.

Mainboard Sofern es ein P3 800 wird, würde ich ein Board mit BX oder ZX Chipsatz nutzen wollen, da diese vollständig von 98SE erkannt werden. In der Regel haben diese Boards AGP, PCI und ISA Streckplätze.

Grafikkarte Hier sehe ich verschiedene Strategien mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen. Glide-Unterstützung erscheint mir zwingend nötig.
i) Voodoo 3 3000 AGP
ii) Nvidia AGP Karte von TNT2 M64 bis GF4 4x0 oder 4200ti. Dazu 1 oder 2 Voodoo2. (Befinden sich überhaupt Spiele in der Zielgruppe, die DirektX8 / Shader brauchen?)
iii) Nvidia AGP Karte von TNT2 M64 bis GF4 4x0 oder 4200ti. Dazu eine Voodoo3 PCI. Zwischen den Karten wird im Bios gewählt.

Soundkarte Auch hier bieten sich mehrere Optionen an
i) Soundblaster 5.1 live, sofern es überhaupt Spiele in der Zielgruppe gibt, die EAX brauchen, von Hardwarebeschleunigung profitieren und Raumklang liefern.
ii) Soundblaster 16 mit nativer DOS-Unterstützung.
iii) Eine ESS Solo1 Karte. (Eine PCI Karte mit gescheitem Sound in pure DOS)

Festplatte Hier werden vermutlich 40 GB Platten im Wechselrahmen zum Einsatz kommen, falls Win95 eine eigene Installation erfordert.

Wenn Ihr Anmerkungen, Meinungen, Ideen etc. habt, dann bitte her damit. Es wäre nett, wenn wir hier eine Retro-Hardware-Diskussion führen könnten. Nochmal zur Erinnerung: Spiele, die auch unter XP gut laufen, sind hier irrelevant!

ux-3
2008-12-21, 09:28:38
Die wohl wichtigste Entscheidung ist die Auswahl des Grafik-Systems. Daher gehe ich zunächst mal meine Hintergedanken und Gründe für die Optionen durch.

Das System muss 3dfx Glide unterstützen, da dies eine, wenn nicht die Hauptgruppe, der ausgestorbenen Spiele darstellt.

Die naheliegenste Wahl wäre daher eine schnelle 3dfx Karte als alleinige AGP Karte zu nutzen. Eine Voodoo3 3000 AGP stellt hier einen günstigen Kompromiss dar. Ich unterstelle hier, das die Spiele der Zielgruppe mit dem Tempo dieser Karte, in Verbindung mit einer schnellen CPU akzeptable Leistungen liefern können. Was zu klären wäre ist, ob es Spiele in der Zielgruppe gibt, die mit einer Voodoo3 gar nicht oder nur sehr eingeschränkt laufen.

Um eine größere Grafikleistung zu erreichen, könnte auch eine GF2-GF4 AGP verbaut werden. Eine GF4 440 oder 460 würde deutlich bessere 3D Leistung bieten und könnte einen Digitalausgang für ein TFT mitbringen. Die Glide-Kompatibilität würde durch 1-2 Voodoo2 hergestellt. Diese Lösung würde bei Glide nur bis 1024x768 auflösen und ein relativ schlechtes analoges VGA-Signal liefern.

Um die Vorteile der zweiten Lösung zu behalten, könnte statt der Voodoo2 auch eine Voodoo3 (oder besser) PCI Karte der GeForce zugesteckt werden. Voodoo3 Karten nutzen AGP kaum sinnvoll aus und performen im PCI-Slot nahezu identisch. Man müsste jetzt die zu bootende Karte im Bios auswählen.

Ich tendiere derzeit zu Variante i), weil ich zahlreiche NUR-Glide Spiele kenne, aber kein Spiel, das zwar unter XP nicht läuft, aber mit einer Voodoo3 auch nicht. Der Energiebedarf ist auch relativ gering und der Slotverbrauch auch, so dass mATX in Frage kommen würde. Für eine Voodoo3 3000 müsste ein P3 800 auch genug Leistung bereitsstellen, so dass dies ein stimmiges Retrosystem wäre.

Für Anmerkungen und Hinweise bin ich weiterhin danbkbar...

der_roadrunner
2008-12-21, 10:16:33
Vergiss auf jeden Fall Win95. Hau dir 98SE + SP1 drauf. Und nimm 512MB, wenn du kriegen kannst.

der roadrunner

ux-3
2008-12-21, 10:26:31
Vergiss auf jeden Fall Win95. Hau dir 98SE + SP1 drauf. Und nimm 512MB, wenn du kriegen kannst.

der roadrunner

Danke für die Rückmeldung. Bist du sicher, dass alles, was unter Win95 läuft, auch unter Win98SE läuft? Auf alle Fälle ist die DOS-Ebene von 98SE besser. Ich würde Win95 auch nur noch installieren, wenn es unbedingt nötig wäre, und dann über Wechselrahmen.

Es wäre wohl kein Problem 512 MB einzusetzen, aber genau warum sollte man das tun?

Win98SE bekommt ab 512 MB echte Probleme mit dem Speichermanagement. Welches Zielspiel braucht mehr als 256 MB, um gescheit zu laufen?

der_roadrunner
2008-12-21, 10:33:58
Danke für die Rückmeldung. Bist du sicher, dass alles, was unter Win95 läuft, auch unter Win98SE läuft? Auf alle Fälle ist die DOS-Ebene von 98SE besser. Ich würde Win95 auch nur noch installieren, wenn es unbedingt nötig wäre, und dann über Wechselrahmen.

Sollte eigentlich, soweit ich weiß. Andere mögen mich berichtigen.

Es wäre wohl kein Problem 512 MB einzusetzen, aber genau warum sollte man das tun?

mehr Ram = besser Performance ;)

Win98SE bekommt ab 512 MB echte Probleme mit dem Speichermanagement. Welches Zielspiel braucht mehr als 256 MB, um gescheit zu laufen?

Nein. Win98SE kann bis 512MB ohne Probleme verwalten. Darüber brauchst du dann das SP 1.

ux-3
2008-12-21, 11:08:47
Ich hab genug Ram hier. Sollte es sich in der Praxis als nachteilsfrei erweisen, drücke ich dir zuliebe noch einen weiteren 256MB Riegel rein! ;)

Da du dir ja Sorgen um die Performance machst, was hältst du von 800 MHz P3? Ich würde versuchen, ihn über den FSB noch ein Stück höher zu bringen. Der RAM ist zwar für FSB 133, aber 512MB ist für den BX schon viel zu stemmen.

der_roadrunner
2008-12-21, 11:14:07
Hm, schwer zu sagen. Ein P3 geht schon ganz gut ab. Ich denke mehr als 1GHz wist du aber nicht brauchen. Ist aber nur meine Meinung, da ich ja auch nicht alle Spiele kenne bzw. kennen kann. ;)

Wäre vielleicht interessant zu wissen, welche Spiele du denn dafür hast.

der roadrunner

Gast
2008-12-21, 11:29:50
Grafikkarte Hier sehe ich verschiedene Strategien mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen. Glide-Unterstützung erscheint mir zwingend nötig.
i) Voodoo 3 3000 AGP
ii) Nvidia AGP Karte von TNT2 M64 bis GF4 4x0 oder 4200ti. Dazu 1 oder 2 Voodoo2. (Befinden sich überhaupt Spiele in der Zielgruppe, die DirektX8 / Shader brauchen?)
iii) Nvidia AGP Karte von TNT2 M64 bis GF4 4x0 oder 4200ti. Dazu eine Voodoo3 PCI. Zwischen den Karten wird im Bios gewählt.


Die völlig falsche Wahl.

Richtig wäre eine Voodoo 5, die ist von allen am schnellsten und hat
keine Verschlechterung der Bildqualität zur Folge, wie z.b. bei einer TNT2 + Voodoo 2 Kombi und macht auch keine Konfigurationsprobleme zwischen einer TNT2 und Voodoo 3.

Die Geforce 4 wirst du nicht brauchen.
Spiele die eine Geforce 4 brauchen laufen in der Regel alle unter WinXP.


Falls du keine Voodoo 5 auftreiben kannst, dann wäre die Voodoo 4 die nächste Wahl.
Und falls die auch nicht geht, dann eine Voodoo 3.

Auf die Voodoo 2 aber solltest du möglichst verzichten, wegen dem Durchschleifen des Bildsignals.





Soundkarte Auch hier bieten sich mehrere Optionen an
i) Soundblaster 5.1 live, sofern es überhaupt Spiele in der Zielgruppe gibt, die EAX brauchen, von Hardwarebeschleunigung profitieren und Raumklang liefern.

Natürlich gab's die auch unter Windows 9x.


ii) Soundblaster 16 mit nativer DOS-Unterstützung.

Willst du jetzt nen DOS Rechner oder nen Windows 9x Rechner?

ux-3
2008-12-21, 11:33:27
Wäre vielleicht interessant zu wissen, welche Spiele du denn dafür hast.

Nun, da wären zunächst mal Simulationen: Jane's Militärgerät deiner Wahl.
Dann mein geliebtes European Air War, was sich nur in einer verkrüppelten Version auf XP spielen lässt. Für Flight Sims ist PC Power schon hilfreich. Aber wenn ich es früher auf einer Matrox G200 und einem P3-350 gespielt habe, dann sollte Voodoo3 3000 und P3-800 eigentlich reichen...

Aber es gibt auch einige Star Trek Spiele, die partout nicht unter XP laufen wollen. Dominion Wars geht bei mir einfach nicht. Und da sind noch ein paar mehr.

ux-3
2008-12-21, 11:59:50
Willst du jetzt nen DOS Rechner oder nen Windows 9x Rechner?


Hab ich doch geschrieben. Zunächst geht es nur um win9x. DOS-Fähigkeit wird nur interessant, wenn sich andere Argumente die Waage halten. Ich würde also den ESS Solo1 gegenüber einer SBPCI 64/128 wählen, wenn nichts sonst für die SB spricht.

Natürlich gab's die (edit: Bezug?) auch unter Windows 9x.


Das ist mir klar. Aber läuft ein Spiel, das von einer SB 5.1 Live! profitiert, nicht auch unter XP? Falls ja, dann macht sie keinen Sinn.


Richtig wäre eine Voodoo 5, die ist von allen am schnellsten und hat
keine Verschlechterung der Bildqualität zur Folge, wie z.b. bei einer TNT2 + Voodoo 2 Kombi und macht auch keine Konfigurationsprobleme zwischen einer TNT2 und Voodoo 3.

Ich hab auch an eine Voodoo5 gedacht. Nur wäre das nicht absoluter Overkill? Welche Spiele würde man nicht unter XP spielen können, aber mit einer Voodoo 3 3000 auch nicht unter Win98?

Bei der Verwendung einer Voodoo2 würde ich eine AGP Karte mit digitalem Ausgang verwenden. Bei Bedarf am Monitor umschalten. Ich habe hier einen Aldi-PC mit onboard TNT2, dem ich noch eine Voodoo3 spendiert habe. Seit dem Löschen der 3dfx Tools kann ich beim Boot problemlos im Bios die Karte wechseln und startklar hochfahren. Zugegeben, Komfort geht anders.

Wie ich schon schrieb, tendiere ich auch zur Voodoo3 3000 Lösung, sofern kein Spiel genannt wird, das partout nicht mit dieser Karte laufen will. Sollte mir dann eine 5500 über den Weg laufen, kann ich die Karte immer noch wechseln. Vermutlich sollte ich dann aber eine PCI 5500 nehmen, oder?

Gohan
2008-12-21, 12:24:47
Voodoo5 hätte den Vorteil, du könntest halt AA hinzuschalten, was auch bei alten Spielen nicht verkehrt ist :)

Gast
2008-12-21, 12:44:51
Ich hatte bei meinem P3 500 mit Win98SE damals 512MB ohne Probleme am laufen und imo sollten auch 1024MB keine Probleme machen (nach Anpassung der system.ini).

Bersorg dir wenn möglich ein P3B-F, bestes Board ever!
Ein P3 800 sollte genügend Leistung haben. Ein P3 1000B mit 133MHz FSB wäre natürlich noch besser und der 440BX sollte das auch mitmachen.

Wegen der Voodoo:
Mit einer Voodoo5 kannst du auch hohe Auflösungen fahren und AA hinzuschalten

ux-3
2008-12-21, 13:20:31
Ich hatte bei meinem P3 500 mit Win98SE damals 512MB ohne Probleme am laufen und imo sollten auch 1024MB keine Probleme machen (nach Anpassung der system.ini).

Bersorg dir wenn möglich ein P3B-F, bestes Board ever!
Ein P3 800 sollte genügend Leistung haben. Ein P3 1000B mit 133MHz FSB wäre natürlich noch besser und der 440BX sollte das auch mitmachen.


Danke für den Hinweis auf das P3B-F. Ich hab aber gerade 1 Euro in ein AOpen MX6B EZ investiert. Das AOpen hat freundlicherweise den SOLO1 schon onboard. Ich hoffe, mit diesem Board meinen P3 800 ein bisschen näher an 1000 MHz zu bringen. Mehr Aufwand will ich da nicht betreiben. Aber mal sehen, ob ich noch einen Euro in mein Hardwaremuseum investiere.

Edit: Nach etwas Lektüre bin ich zum Ergebnis gelangt, das man das P3B-F nicht so allgemein empfehlen kann! Erst ab PCB 1.04 unterstützt das Board den P3-800. Ich hab hier nämlich auch ein P2B liegen, was auch nicht in der Lage ist, die niedrigere Spannung zu liefern. Sonst wäre ich mit dem Thema schon durch.

Gast
2008-12-21, 15:55:38
zum P3B-F: Ein Coppermine Slot1 sollte problemlos laufen, egal mit welcher Taktfrequenz (auch wenn der 440BX offiziell nur 100MHz FSB unterstuezt). Nur mit dem Tualatin kann es wohl Probleme geben.
Auf der Asus-Homepage ist zwar ab PCB 1.04 angegeben, aber da wollten sie wohl auf Nummer sicher gehen

Gast
2008-12-21, 16:02:41
Guckst du hier:
http://en.wikipedia.org/wiki/Intel_440BX

ux-3
2008-12-21, 16:45:08
Ich mache mir auch keine Sorgen um die Taktfrequenz. Aber mein p3-800 will 1,65 V. Mein P3-500 hingegen 2,0V. Mein P2B ist auch nicht für die größeren CPUs freigegeben. Ich bin davon ausgegangen, dass es an der Spannung liegt.

Gast
2008-12-22, 09:05:22
Liegt nicht an der Spannung, sondern daran das sich Asus die zusätzlichen Supportkosten sparen wollte. Aber egal, du hast ja schon ein Board.

Wie siehts mit der Graka aus? Voodoo3 oder doch ne Voodoo5?

Die SB-Live hat übrigens noch DOS-Unterstützung (via Treiber). Also wenn du auch mal ältere Titel zocken willst...

user77
2008-12-22, 09:09:50
ich hätte noch einen P3-s 1400mhz so370, also den schnellsten, bei interesse einfach melden.

ux-3
2008-12-22, 14:00:11
Wieder um eine Enttäuschung reicher. Das AOpen semmelt mit der Voodoo3 3000 beim 3DMark nach einigen Sekunden ab! Offensichtlich sind die Spannungswandler mit der Karte überfordert. Sobald ich den Takt in den Bereich der Voodoo3 2000 absenke, läuft sie durch. Da ich auf einem anderen Board die Karte auch auf 200 MHz hab durchlaufen lassen, glaub ich nicht recht an einen Defekt der Karte. Eine eingesteckte TNT2 läuft ebenfalls durch. Dumm!

Nach dem, was ihr über die Spannung geschrieben habt, stellt sich mir jetzt folgende Frage: Kann ich den P3-800 einfach in das Asus P2B-F stecken? Mein Board hat zwar laut ASUS nicht die richtige Revision. Liefert das P2B-F auch geringere Spannungen oder nur 2Volt? Sonst würd ich das probieren.

Edit: Nach allem was ich eben gelesen habe, IST Spannung das Problem beim P2B-F. Da sollte ich wohl meinen Coppermine 800MHz nicht reinstecken. Damit stellt sich folgende Frage:
Welches Mainboard nehme ich?

Ich habe ein Siemens D1107 (ATX), das sich bei Tests mit der Voodoo3 3000 und dem Coppermine vertragen hat. Allerding: Siemens = No overclock. Ich hätte gerne ein mATX-Board gehabt, leider hat sich das mir hier empfohlende Board als zu schwach für Voodoo3 3000 erwiesen. Ist die Voodoo5 genügsamer was Strom vom Board angeht?

Wenn denn das P3B-F board so gut sein soll, woher bekomme ich ne 1.04 Revision? Ich hab keine Lust, noch ein Board zu kaufen, das dann entweder die CPU nicht unterstützt oder bei der Graka abgrätscht.

Sound: Die SB Karten klingen unter Dos irgendwie falsch. So als ob eine andere Instrumententabelle verwendet wird. Auf keinen Fall klingen sie "retro". Zumindest bei der PCI128 war das so.

Mars81
2008-12-22, 15:38:31
Sieh dir mal das hier an:
http://homepage.hispeed.ch/rscheidegger/p2b_procupgrade_faq.html
Auch wenn dein P2B-F die ältere Revision ist können die Spannungswandler mit Wire-Mod auf 1,8V runtergehen und die sollte der P3-800 bei ausreichender Kühlung schon mitmachen

Ich brauch ne neue Sig:
Alle Angaben ohne Gewähr...

ux-3
2008-12-22, 16:15:01
Sieh dir mal das hier an:
http://homepage.hispeed.ch/rscheidegger/p2b_procupgrade_faq.html
Auch wenn dein P2B-F die ältere Revision ist können die Spannungswandler mit Wire-Mod auf 1,8V runtergehen und die sollte der P3-800 bei ausreichender Kühlung schon mitmachen


Ja, sowas hab ich schon gesucht, denn das P2B-F steht eh zur Disposition. Abkleben würde ich auf der CPU auch noch. Aber Löten? Da ist vermutlich ein P3B-F die bessere Wahl. Laut deines Links soll das gehen. Asus sagt hingegen 1.04.

Mars81
2008-12-22, 17:09:44
Wie in dem Link steht kommt es auf die Spannungswandler an. Asus hat anscheinend nach Verfügbarkeit verbaut; manche gehen bis 1.3V andere nur bis 1.8V runter. Es kann durchaus sein, dass dein P2B-F einen SpaWa mit 1.3V hat, auch wenn die Revision nicht stimmt.

ux-3
2008-12-22, 17:33:32
Also die Axx Nummer bei mir ist A29, und die ist nicht gelistet. Mit 2V statt 1,65V könnte es brenzlig werden. Oder beziehst du dich auf das P3B-F? Das sollte doch ab Revision 1.03 laut deines Links funktionieren. Das wäre dann die sinnvollere Alternative.

Ich hab eben nochmal das AOpen gecheckt. Mit der PCI Voodoo3 läuft er auf 166. Lustigerweise hat die PCI genau die gleichen RAM Timings auf den Bausteinen stehen. Ich schau gleich mal im Siemens, was die PCI dort liefert.

Kann man die Voodoos eigentlich über 200 MHz bringen? Ich nutze PowerStrips Performance Tuner und kann dort bis 200 (3000) und 18? (200) stellen.

thacrazze
2008-12-22, 17:59:10
Du kannst ja auch versuchen Windows 95 bzw. 98 zu virtualisieren. Schau dir mal VMware oder VirualBox (kostenlos) an.

ux-3
2008-12-22, 23:25:51
Virtualisieren? Mit E4300? Hmm... Und eine Voodoo3 virtualisieren? Zeckensack läßt grüßen!

Stand: Ich hab das Siemens D1107 genommen, weil ich derzeit nur auf diesem Board CPU und Voodoo3 AGP zum Laufen bekomme. Sollte mir ein P3B-F in die Hände fallen, kann ich das Board immer noch tauschen, ohne gleich neu installieren zu müssen.

Bleibt die Frage, was ich noch brauche? Ich hab jetzt eine 40 GB HD eingesetzt, dazu ein altes Toshiba DVD Laufwerk. Als Netzwerkadapter wollte ich Realtek nehmen.
Ich überlege auch, ob ich USB2.0 einsetzen soll. Die Kiste hat zwei USB1 Ports. Ich hab auch noch einen alten Card Reader/Frontside USB/Audio 5.25 Einschub. Den könnte ich nutzen. Neuere USB-Sticks wollen Win98 oft nicht mehr, da wäre ein Card-Reader zum Übertragen gar nicht verkehrt.

Aber die wichtigste Frage ist jetzt die der Soundkarte. Ich habe derzeit die Wahl zwischen einer SB 5.1 Live!, einer ESS Solo1, einer SB 128 PCI, einer SB16 Prelude (Vibra) ISA PnP, und einer SB16 ISA mit richtigen Jumpern und nur "P" und kein "nP" dazu. Nicht ganz einfach...
Ich sehe die Wahl eigentlich nur zwischen der SB Live! und der ESS Solo1. Da ich nicht vorhabe, ständig die 5.1 Anschlüsse umzustöpseln, wird dieser PC vermutlich eh nur Stereo haben. EAX ist 1998 erschienen. Macht es Sinn, bei Stereo die Live! zu verwenden?

Edit: Wo steht beim P3B-F die Revisionsnummer auf der Platine?

Gast
2008-12-23, 16:08:15
Edit: Wo steht beim P3B-F die Revisionsnummer auf der Platine?

Soweit ich mich entsinne am Rand, nach P3B-F
Ist aber schon ne Weile her...

Gast
2008-12-23, 16:11:13
Jupp, unterhalb des Floppy-Anschlusses

ux-3
2008-12-23, 16:53:30
Danke!

ux-3
2008-12-23, 23:14:21
So, wieder ein bisschen schlauer: Ich hab den P3-800 mal eben auf dem Aopen etwas gekitzelt. 5% OC macht er noch, bei 10% ists dann vorbei. Dafür brauche ich kein P3B-F. Dann lebe ich mit dem Siemens.

ux-3
2008-12-25, 14:52:31
So, PC ist fertig:
P3-800E auf Siemens D1107, mit 3x128MB = 384 MB Ram (3-2-2), Voodoo3 3000 AGP (@200 falls nötig), mit ESS Solo1, Realtek Ethernet 100 und 5.25 Fronteinschub mit Audio, 2 x USB sowie einem 4in1 Kartenleser (Ich verwende alte Speicherkarten für Transfer, weil sonst nur NTFS-HDs und USB Sticks ohne Treiber). An Laufwerken gibts eine 40 GB HD sowie ein Plextor PX-712A und natürlich ein 3.5". Das ganze hängt z.Z. an einer 17" Röhre. Da Audio vorne ist, kann ich bequem zwischen Kopfhörern und Stereoanlage umstöpseln. Und leise ist das Teil! Unglaublich leise! Bei 3Dmark2000 knackt er die 3500. Das muss reichen! (Edit: 75 Watt bei 3DM2k)

Das Plex hab ich eingesetzt, weil ich bei alten CD-Spielen die Drehgeschwindigkeit über Hardware kontrollieren will (keine Dauerturbine), und ich schnell mit Ghost'03 einen Backup auf DVD+RW ziehen kann.

Jetzt brauche ich nur noch ein paar kultige Retro-Spiele. "Leider" läuft Thief jetzt wieder unter XP.

Was noch zu tun bleibt: DOS-Umgebung einrichten. Die ESS hat aber schon die richtigen Einstellungen in DOS. Eigentlich nur noch Autoexec und config einspielen.

Liszca
2008-12-28, 12:20:00
Wäre eine soundblaster AWE64 nicht schicker?

bei der grafikkarte würde ich eher eine matrox g200 und voodoo2 im sli verwenden, dazu noch ne röhre an die man beides direkt anschließen kann (G200 über bnc voodoo über dsub)

so hätte man sogar noch ein richtig gutes analoges bild.

außerdem würde ich vor windows 98 einmal dos 6.22 installieren, damit man noch ein sauberes dos für eventuell xms ems spielerein für ein paar alte dos games.

ux-3
2008-12-28, 13:38:38
Ich hab noch kein Spiel gehabt, das unter Win98SE-Dos nicht läuft. Auch dort gibt es EMM/EMS. Kennst du eins?

Ne AWE64 (Gold) hatte ich mal, muss ich nicht mehr haben. Sie lief in Win98se mit vielen Spielen nicht so gut zusammen. Und zwar gerade solche Titel, für die ich die Kiste baue.

Eine Matrox G200 (@125MHz) hatte ich auch mal, hab ich noch. Keine echte Alternative zur Voodoo3 3000.

Die 17" Röhre hier lebt auf geborgter Zeit - sobald ich einen 15" TFT hab, wird sie zurück in den Keller oder in den Müll verschwinden.

Gast
2008-12-28, 22:24:13
Und jetzt brauchst du 98-only-Spiele? :-)
Ich war in der Frühzeit von W2K mal der "W2K-Game-Guru", habe da immer die W2K-Patches für Spiele nachgehalten. Von den (lohnenswerten?) Spielen, die sich damals bis zuletzt geweigert haben, fallen mir noch diese ein:

- Abe's Oddyssee
- Abe's Exoddus
- Command & Conquer
- Command & Conquer Red Alert
- Thief a.k.a. Dark Project
- Dark Reign
- KKND (auch unter DOS lauffähig - aber zu aufwendig für DOSBox, wenn kein Core2 o.ä. drunter ist)
- Might & Magic 7 und 8 (da lief unter NT iirc nur der SW-Renderer, der in HW sah aber fast genau so matschig aus)
- Warlords Battlecry 1 (Geheimtip! Lief aber nach Installation auf 98er-Maschine auch unter NT ganz ordentlich auf meinem seinerzeitigen Dual-Boot)

Zum Teil haben es diverse Heinzelmännchen ja geschafft, diese Titel doch noch irgendwie unter NT (=2K/XP) ans laufen zu bringen, aber das wäre mal ein Anfang. Richtig 3D-beschleunigt ist von denen aber nur Thief. Und was kein HW-3D braucht, kann man im Grunde auch einfacher in einer virtuellen Maschine haben. Die meisten Engines liefen halt - mit oder ohne Patches - recht gut auf NT. Du kannst natürlich auch irgendwelche Spiele aus der Ära '96 bis '01 rausgreifen, das sollte alles im Rahmen deiner Möglichkeiten liegen mit diesem System.

Übertakten halte ich in diesem Fall übrigens für Unfug, im Zweifel lieber bei eBay (z.B.) einen schnelleren Coppermine organisieren. Habe die bei anständiger Gehäusebelüftung übrigens auch schon lüfterlos verbaut gesehen, waren damals OEM-Kisten von Compaq.
Ich selbst habe noch ein Gigabyte 7ixe4 mit AMD750-Chipsatz (mit echtem AMD Irongate!). Da ist seit dem Beta-BIOS ein Duron 1300 drauf, der größte, der reinpaßt. 768MB RAM gehen maximal rein, Kyro2 und notfalls eine Radeon 9500 sind auch noch da. Soundblaster für ISA-Steckplatz habe ich noch sechs oder sieben zur Auswahl. Das wird dann meine Legacy-Box. :-D
Und ja, ich kenne den 512MB-Kyro2-Bug unter 98. Notfalls nehme ich halt weniger RAM oder pack die Radeon rein.

Was hält die geneigte Community eigentlich von der Idee, so einer Kiste Netzwerkzugang zu gestatten? Das System ist ja offen wie eine Scheune ohne Wände... reicht da eine simple SW-Firewall?

ux-3
2008-12-28, 23:30:45
Ich habe von der Liste eine Reihe von Titeln schon unter XP gespielt. Wie ich oben schon sagte, "leider" ist thief jetzt wieder unter XP lauffähig, die Community hats hinbekommen! (Irre, immer noch nach so vielen Jahren!). Command und Conquer gibt es in der 10y edition. (Die alten Teile würde ich aber wohl nicht spielen wollen, da ich sie nie gespielt habe)
Dark Reign lief auch, aber hat mich nicht vom Hocker gehauen. Warlords Battlecry 1 bis 3 hab ich, die liefen auch unter XP.

Was ich auf meiner Liste ganz oben habe ist "European Air War" und andere Flight Sim und Combat Sim Spiele. Gerade die aus dem Hause "Jane's Schießmichtot" bieten z.T. nur 3dfx support. Einige andere Sims laufen mit neueren Nvidia Treibern nicht mehr. Dominion Wars ging wohl auch partout nicht. Angeblich soll European Air War unter Vista wieder laufen. Aber will ich Vista?

Die CPU will ich auch nicht weiter übertakten. Erweist sie sich als zu langsam, bringen 50 MHz auch nichts mehr, dann kommt mein XP-M 2600+ zum Zuge. Bei der Voodoo3 hingegen hab ich keine Hemmungen. Falls ich eine V5 5500 bekomme, übernimmt sie den Job, sonst kann ich immer noch eine 4200ti nehmen.

Die CPU ist auch nur passiv gekühlt, das Netzteil saugt durch ein Plastikgehäuse über die CPU an. Clever und leise!

Mit Soundkarten kann ich auch tapezieren. Ich könnte auch eine SB16 Prelude pnp einsetzen, hab aber keine Ahnung ob sich das lohnt und auch keine Lust, ein funktionierendes IRQ5 DMA1 IO220 zu zerlegen, nur um ne andere Karte zu haben und zu konfigurieren. Retro erfordert auch etwas Retrosound...

Netzwerk? Ich hab halt nen Router davor und bin Optimist. Baldurs Gate braucht eh ein serielles Kabel (oder tutu). Daten werde ich eher per SD-Karte übertragen.

nauticalsphere
2008-12-28, 23:41:08
Also ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem ECS P6S5AT Board gemacht.
Habe das Teils seid über 7 Jahren in Betrieb mit Windows 98SE, zusammen mit einer Voodoo 5 AGP, später einer Voodoo 3 2000. Jetzt sind einige Kondensatoren Dick, aber da das Teil schon fast 24h am Tag lief, ist es doch gut. Läuft zur Zeit mit einem P3 Tualatin mit 1.266 Ghz.
Das Board hat zwar einen SIS Chipsatz, konnte aber den BX in vielen Benchmarks schlagen, vor allem zusammen mit DDR Speicher. Brachte zwar nur 3-4 % mehr Leistung, aber mehr brachte der Bus ja eh nicht.
Steht jetzt bei meinen Eltern als Ebay Rechner auf Windows 2000. Aber Unreal 1 und UT, sowie Fallout 1 sind noch drauf und laufen tadellos. Der Onboard Sound taugt aber fast nichts, hatte meine geliebte Turtle Beach Santa Cruz drin, die ich heute noch nutze.
An den Voodoo dingern hat mich eigentlich auch gereizt, dass es immer möglichkeiten gab, noch was rauszukitzeln. Ich sag nur Metabyte Wicked3D.

Hab mir jetzt nen Rechner für alte Spiele gebastelt:
Intel D201GLY2 (Celeron 220)
3DFx Voodoo 4 4500 PCI
in einem Atari 1040ST Gehäuse
Als Festplatte eine 4GB CF-Card
und ein Pioneer Slot-in DVD-Rom
Suche nur ne passende Tastatur, die nicht zu teuer ist.

Windows 98SE hab ich nach viel Treiber-Sucherei stabil zum laufen bekommen.
Will das Ding mal hier vorstellen, aber das kann noch dauern:)

ux-3
2008-12-28, 23:52:15
Suche nur ne passende Tastatur, die nicht zu teuer ist.


Was brauchst du denn?

nauticalsphere
2008-12-29, 00:04:30
Das Problem ist, sie muß unter der Atarihaube passen muß so schmal wie möglich sein. Aber wie gesagt, keine Eile, bin noch an der Eröffnung eines Ladens, da muß das Hobby mal warten:)

Am liebsten wäre mir natürlich nen Adapter von Atari auf PS2, aber das gibts wohl nicht, umgekehrt gabs das mal, wenn ich mich recht erinnere.

ux-3
2008-12-29, 00:52:38
Bevor das hier in Vergessenheit gerät, ich bin immer noch an Vorschlägen für eine Micro-ATX Platine interessiert. Folgende Eigenschaften:
P3-Coppermine (oder Athlon XP)
AGP muss Voodoo3 3000 stemmen können. Dass eine 2000 darauf läuft ist kein Indiz dafür!
Möglichst Intel BX Chipsatz für P3

Gast
2009-01-06, 18:58:11
Hi.
Sagt mal, gibts irgendwo ne Kompatibilitätsliste für die V3 3k?
Ich hab hier nen MSI 6154 (VIA KT133 oder so) mit nem 733er PIII rumliegen und meine V3 kommt Ende der Woche an (Hoffentlich läufts *bang*).

ux-3
2009-01-06, 20:44:35
Ich hab auch ein paar neue MBs für ein paar Euro aus der Bucht gezogen, mal sehen, was geht. Spätestens in der GeForce-Ära sollten sie laufen, bis dan AGP 8x das Licht wieder ausknippst. Mein altes 6BA war ein Versager, und mein Aldi-PC hat Onboard AGP only (TNT2) und daher eine PCI V3 Karte. Ich werde posten, wenn ich alles habe und testen konnte.

Gast
2009-01-07, 00:32:35
Nächste Frage:
Wieviel Strom wird das Gespann PIII 733 & V3 ziehen?
Hatte vor, meinen Holzcomputer mit nem schnuckeligen 110W NT auszustatten.
Im Netz hab ich was von um die 10W für die V3 im idle gelesen.
Das NT kann 10s lang 145W bereit stellen, sollte zum booten also erstmal reichen.

Habt ihr zufällig einen Verbrauchsmesser da und könnt die Retro-Rechner bitte mal durchmessen?

der_roadrunner
2009-01-07, 05:15:15
Also ein NT mit 110W finde ich ein bisl knapp bemessen. Da bleiben praktisch keine Reserven. Bedenke, dass solche Rechner damals meist mit mindestens 200W bzw. 250W, teilweise sogar Marken NT's ausgeliefert wurden.

der roadrunner

Gast
2009-01-07, 10:18:28
Hmm, Reserven brauch ich keine, der Rechner bleibt dann wie er ist.

Das NT soll so gut wie möglich ausgelastet werden, mein derzeitiger Desktop mit Wakü, PD915 und X1800XT zieht auch grad mal um die 200W unter Last.

der_roadrunner
2009-01-07, 10:34:35
Hmm, Reserven brauch ich keine, der Rechner bleibt dann wie er ist.

Das NT soll so gut wie möglich ausgelastet werden, mein derzeitiger Desktop mit Wakü, PD915 und X1800XT zieht auch grad mal um die 200W unter Last.

Du versteht mich falsch. Mit Reserven meinte ich nicht, dass du später noch aufrüsten kannst sondern, wenn das NT ständig ausgelastet ist es schneller kaputt geht.

der roadrunner

Peterxy
2009-01-07, 11:37:55
Wieviel Strom wird das Gespann PIII 733 & V3 ziehen?
Hatte vor, meinen Holzcomputer mit nem schnuckeligen 110W NT auszustatten.
Im Netz hab ich was von um die 10W für die V3 im idle gelesen.
Das NT kann 10s lang 145W bereit stellen, sollte zum booten also erstmal reiche

Also ich hab einen P-III 1GHZ (glaub iss en Coppermine?) mit einer 64MB Geforce 440MX PCI und da auch ein so ein billiges 110-120W Micro ATX NT dran. Das System verbraucht rund 55Watt unter Vollast. Wie groß die Differenz im Stromverbrauch von der Geforce PCI und ner V3 ist weiß ich nicht.
Ich denke er wird aber nicht so groß sein - oder doch? :confused:

Vader
2009-01-07, 11:44:55
Das mit dem 15" TFT würde ich mal ganz schnell vergessen, eine 17 oder 19" Röhre ist für einen älteren Spielerechner wesentlich besser geeignet, da sie keine Interpolationsprobleme haben und viele alte Spiele nur bis 800x600 oder gar 640x480 laufen. Diese Auflösungen auf einem alten 15" TFT und Du brauchst kein AA :D

Im übrigen ist ein Atari1024 Umbau mit PC Technik absolute Blasphemie, egal ob der Atari kaputt war oder nicht.

In LianLi Link meiner Sig führt zu Nethands, wo wiederum ein link zu meiner Win98 Blase ist. Ich fahre da ein P3 1GHz auf einem mATX Medion=Asus Board mit VIA Apollo Pro 133A Chipsatz :D

Als Graka hab ich eine GF4 4600 drin, die völlig überdimensioniert ist, und bei Gelegenheit gegen eine kleiner GF ausgetauscht wird. Für Glide steht ne V2 zur Verfügung.
Als Soundkarte benutze ich eine AWE32 mit der ich sehr zufrieden bin. Es gibt zwar Soundkarten die besseres MIDI bieten, aber die AWE32 hatte ich früher auch und deswegen klingen die Spiele auch wie früher, was für mich wichtiger war. Auch kann man die AWE32 als SB16 laufen lassen und diese Soundkarte unterstützt JEDES Spiel, so das es da keine Probleme gibt.

Edith: Hab grad selbst bei Nethands geschaut, die AWE ist da ja gar nicht eingebaut X-D Steckt wohl in einem anderen Retrorechner :D

Nur mit der GF4 bin ich überhaupt nicht zufrieden. Man muss viel mit Treiberversionen testen, bis die Spiele laufen. Deswegen lieber GF1 oder 2 oder ne TNT2 (Ultra :D ).

Ich hab auf dem Rechner übrigens auch XP drauf, brauch für BS-Wechsel nur die F12 beim hochfahren drücken und kann dann die HD aussuchen, von der aus gestartet werden soll...

ux-3
2009-01-07, 15:43:36
Nächste Frage:
Wieviel Strom wird das Gespann PIII 733 & V3 ziehen?


P3 800 Coppermine & Voodoo3 3000:
Kaltstart 75 W boot
Idle 50 W
Prime95 70W
3DM2k Demo 65 W


Das mit dem 15" TFT würde ich mal ganz schnell vergessen, eine 17 oder 19" Röhre ist für einen älteren Spielerechner wesentlich besser geeignet, da sie keine Interpolationsprobleme haben und viele alte Spiele nur bis 800x600 oder gar 640x480 laufen. Diese Auflösungen auf einem alten 15" TFT und Du brauchst kein AA :D


Das ist eine sehr individuelle Sache. Ich möchte vor keiner Röhre mehr sitzen.
Und die älteren Spiele laufen meist sauber auf der Dosbox.

Als Grafikkarte hab ich noch eine Gf2 mit DVI.

Vader
2009-01-07, 15:45:50
Wie Dosbox?

Die wird auf einem 800er wohl nicht so gut laufen. Und sooo alt sind die Spiele nicht, die nur bis 800x600 gehen.

Ich hab meine 98er Kiste ja auch an einem alten 15" TFT angeschlossen und das gefällt mir überhaupt nicht....

ux-3
2009-01-07, 16:39:21
Dosbox läuft auf nem C2D und was an Spielen dort läuft, wird dort gespielt!

Ich werde es sehen, wie es ist, wenn der 15" TFT da ist. Am 17" fand ich die Interpolation noch OK, aber das 4:5 ist etwas ärgerlich. Die Röhren sollen auf den Schrott: Game Over!

Vader
2009-01-07, 20:20:35
Jeder wie er will. Eben ist meine FX5900XT gekommen, die werd ich erstmal in den 98er stecken :D

ux-3
2009-01-07, 21:25:47
Ja, ich hab auch noch eine 4200Ti und eine 6800 rumliegen, aber das ist wirklich overkill. Ich will ja gerade alte Treiber nutzen können.

Vader
2009-01-07, 21:41:47
Narf, die 5900er ist hin und ich hab noch richtig Geld bezahlt, das wird wieder ein Eiertanz....

Die 4200 kannst doch auch mit alten Treibern füttern, der neuste unter 98 ist ja eh der 81.98.
Aber V3 passt schon besser....

Fusion_Power
2009-01-07, 22:49:33
Was die Hardware angeht ist mein momentan genutzter PC ja schon sowas wie retro, es läuft zwar Win XP drauf aber ansonsten fehlt nicht mehr viel:

AMD Athlon XP 1700+ (1466 reale MHz bei FSB 133 glaube, dürfte ein "Palomino" sein)
MSI K7T266 Pro2 Mainboard (VIA Apollo KT266A Chipset)
GeForce 3 Graka MSI G3 Pro-VT64D (die schöne Ausführung mit goldenen Kühlkörpern!)
512MB RAM

Das Mainboard (oder irgend was anderes im System) hat zwar schon einen an der Waffel und läuft aus unerfindlichen Gründen nur noch mit 100MHz FSB (1100 reale MHz) stat 133MHz FSB ohne Aufhänger, ansonsten ist der PC noch 1A in Schuss. Im Schrank hätte ich noch ein 350 Watt Enermax Netzteil aber im Moment ist ein noname 250 Watt Netzteil verbaut, das tuts auch.
Ich werd das System demnächst durch ein aktuelles Quadcore System ersetzen aber die Idee des Retrorechners mit Win98 gefällt mir. Dungeon Siege 1 lief z.B. viel schneller unter Win 98 als unter XP. .)

ux-3
2009-01-07, 23:05:35
Narf, die 5900er ist hin und ich hab noch richtig Geld bezahlt, das wird wieder ein Eiertanz....

Die 4200 kannst doch auch mit alten Treibern füttern, der neuste unter 98 ist ja eh der 81.98.
Aber V3 passt schon besser....

Hardware von Ebay? Die muss richtig alt sein, bevor man da was kaufen kann. Betrüger machen sich wegen eines Euros für kaputte Haredware meist keine Mühe, das alte Zeug läuft meist. Trotzdem Beileid.


AMD Athlon XP 1700+ (1466 reale MHz bei FSB 133 glaube, dürfte ein "Palomino" sein)
MSI K7T266 Pro2 Mainboard (VIA Apollo KT266A Chipset)
GeForce 3 Graka MSI G3 Pro-VT64D (die schöne Ausführung mit goldenen Kühlkörpern!)
512MB RAM

... die Idee des Retrorechners mit Win98 gefällt mir. Dungeon Siege 1 lief z.B. viel schneller unter Win 98 als unter XP. .)

Ich hatte einst auch einen Palo mit 1700MHz. Die Teile waren schon recht schnell. Und warm! Allerdings auf einem legendären Epox 8KHA+ Aber das ist alles schon lange weg. Ich hatte auch wegen einer GF3 überlegt, aber ich möchte doch eher etwas mit DVI. Ich hab derzeit einiges an "1€" Hardware unterwegs, mal sehen, was davon läuft.

Gast
2009-01-07, 23:25:48
Danke für die Leistungsangaben! =)
Dann kann ich mein Layout also doch wie geplant mit dem 110W-NT ausführen.

Vader
2009-01-07, 23:54:36
Hardware von Ebay? Die muss richtig alt sein, bevor man da was kaufen kann. Betrüger machen sich wegen eines Euros für kaputte Haredware meist keine Mühe, das alte Zeug läuft meist. Trotzdem Beileid.

Marktplatz (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=7005942#post7005942) :(

Controller Khan
2009-01-08, 14:56:27
Die Voodoo5 hat ein seperaten Stromanschluss, um Spannungswandler nicht zu ueberforden.

die Voodoo5 ist genauso kompatibel wie die Voodoo3.

Die Spiele, die Glide koennen und CPU Power brauchen laufen under WinXp.
Einzig der Kopierschutz mach Probleme. -> keks.

@Fusion_Power

Die Geforc 3 ist fuer retro halt wenig geeignet. Eine Voodoo kann halt Glide.

Fusion_Power
2009-01-08, 22:30:46
Die Voodoo5 hat ein seperaten Stromanschluss, um Spannungswandler nicht zu ueberforden.

die Voodoo5 ist genauso kompatibel wie die Voodoo3.

Die Spiele, die Glide koennen und CPU Power brauchen laufen under WinXp.
Einzig der Kopierschutz mach Probleme. -> keks.

@Fusion_Power

Die Geforc 3 ist fuer retro halt wenig geeignet. Eine Voodoo kann halt Glide.
Also rein von der Zeit "Win 98 SP2" passt die GeForce 3 recht gut und wenn ich mal eben mein Diablo 2 Setup starte kann ich da auch mit meiner NVidia Karte Glide auswählen...passt also. ;) Wozu gibts denn sonst die tollen Glide Wrapper?
Natürlich ist ne echte Voodoo was feines, ich hatte auf meinem ersten Win 95/98 Rechner eine Diamond Monster 2 Graka...und dann kam Unreal und der Unreal-Effekt *boing* - werd ich nie vergessen. :)