PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit Kabel- Phone und Internet?


Piffan
2009-03-06, 11:34:01
Moin!

Kennt jemand ne Seite/Forum wo obiges ein Thema ist? In unserer Straße ist DSL recht lahm, so dass ich den vorhandenen Kabelanschluss nutzen möchte. Bei der Telekom weiß ich was ich habe, meine persönlichen Erfahrungen in Punkto Service sind durchweg recht gut, aber wie schauts aus bei Kabel Deutschland?

Gast
2009-03-06, 11:39:52
Bin eigentlich recht zufrieden. Ich nutze aber zum Telefonieren Dus.net.
-> Du musst nicht zum Telefonieren Kabel Phone nutzen. Eine Telefonflat ist z.B. bei Sipgate günstiger als bei KDG.

Gast
2009-03-06, 11:41:42
Die drosseln soweit ich weiß in den Abendstunden sämtlichen p2p-Traffic.

Piffan
2009-03-06, 13:26:31
Die drosseln soweit ich weiß in den Abendstunden sämtlichen p2p-Traffic.

Belege oder nur gehört?
P2P interessiert mich eh nicht.

mekakic
2009-03-06, 13:35:19
Bei einigen soll das vorkommen, in Gegenden wo das Netz sonst den Ansturm nicht mitmacht - öffiziell sind das Umbauarbeiten. Bei anderen, die zuvor Probleme hatten, waren diese dann aber auch tw. von heute auf morgen wieder weg.

Ich hatte noch nie Probleme; hatte bis vor kurzem die 20000er Flat und konnte jetzt in die 32000 Flat zum gleichen Preis wechseln. Geschwindigkeiten werden voll erreicht und von irgendwelcher Drosslung habe ich noch nichts erlebt. Bin zufrieden, Telefon funktioniert problemlos aber eigentlich brauche ich es nicht.

http://www.heise.de/newsticker/Kabel-Deutschland-bremst-Tauschboersennutzer--/meldung/104734

Piffan
2009-03-06, 22:26:16
Danke für die Links.....Ist ja lustig, dass man einerseits mit fetter Bandbreite wirbt, dann aber Vielnutzern einen Riegel vorschieben will....

Was heißt "Vielsurfer"? Falle ich schon darunter, weil ich oft Streams bei youtube gucke?

Wie sind eigentlich die Pings? Derzeit habe ich so mindestens um die 60.....Ist bei UT3 schon eine Spaßbremse.

Gast
2009-03-07, 14:40:49
http://www.onlinekosten.de/forum/showthread.php?t=102193

Einige Kabelanbieter sperren sogar ganze Ports. Ich wusste das vorher auch nicht, bis ich davon in einem Forum las und das ausprobiert habe.
Bei Torrent ist es mit diesen Ports dann nicht mehr möglich überhaupt etwas zu laden oder anzubieten. Heftig, oder?

Bis jetzt beschränkt sich das noch auf gängige Ports die Schädlinge nutzen, die frage, ob davon aber auch Anwendungen betroffen sein können, hät ich gern mal bekommen...
Vorallem wenn Spiele auch P2P Austausch verwenden!?

135, 137, 139, 445, 3127, 9898, 4444

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir diese Sperrungen auch in Einzelfällen nicht deaktivieren können.

Bei weiteren Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen in Zukunft gerne wieder zur Verfügung.

Ist das bei mehreren Anbietern so? Irgendwie schreiben die davon gar nix auf ihrer Webseite.

Der Ping sollte gut sein, 10-20ms sind bei guten Bedingungen die Regel, so geht es zumindest mir. Die Server müssen das aber auch schaffen, sonst bringt das alles nix.

Bubba2k3
2009-03-07, 17:27:38
Also wir haben jetzt schon seit längerer Zeit ein Internet/Phone-Paket (aktuell 30/2Mbit) von KD und sind sowohl mit dem Internetanschluss als auch mit dem Telefon sehr zufrieden.

haifisch1896
2009-03-07, 18:13:20
Die Portsperre ließe sich auch problemlos umgehen, indem man bei den entsprechenden Programmen die Ports ändert...
Ich habe hier jedenfalls rund um die Uhr 30MBit anliegen. Mehr gibt die Hausverkabelung nicht her.

Das Telefon ist rauschfrei, nur zu Mobilverbindungen dauert es einige Zeit, und es ist auch allgemein langsamer im Verbindungsaufbau als klassische Telefonie, was ich aber auf VoIP schiebe.

Eine Drosselung der Ports habe ich hier übrigens nicht.
Der Ping beträgt zu den meisten Servern um die 20-30ms, je nachdem, wo sich diese im europäischem Raum befinden.
Sofern der Kontaktserver im Netz von KD ist, liegt der Ping teils auch bei unter 20 Sekunden, nur leider ist dies sehr selten.

Apropos Server:
Die lassen sich mit einer Leitung von KD auch problemlos betreiben, da man quasi eine Standleitung hat. Selbst wenn man das Modem vom Netz trennt, bekommt man die selbe IP wie vorher. Also weg mit DynDNS, das braucht man nicht.

Gast
2009-03-07, 18:16:41
Die Portsperre ließe sich auch problemlos umgehen, indem man bei den entsprechenden Programmen die Ports ändert...

Es gibt Anwendungen (Spiele) bei denen das gar nicht vorgesehen ist. Ich weiß noch nichtmal welchen Port die eigentlich nutzen, deswegen ist mir das nicht ganz geheuer.
Hoffentlich wird da nicht noch mehr gesperrt.

Selbst wenn man das Modem vom Netz trennt, bekommt man die selbe IP wie vorher. Also weg mit DynDNS, das braucht man nicht.

Eigentlich nur vorrübergehend. Eine fixe IP gibts soweit ich weiß bei den großen Kabel-Anbietern nicht. Meine IP ändert sich öfters, wenn der Rechner länger aus war. Wenn dauer-online, dann nicht, weil auch keine Zwangstrennung kommt.

haifisch1896
2009-03-08, 08:20:51
Spieleports sperren die nicht. Und mehr sollte da auch nicht gesperrt werden.
Bei Golem(?) stand vor einiger Zeit auch mal, wenn die Nutzer im gleichen Netz sind, werden die Daten nicht geblockt.
Je nachdem, wo Du wohnst, träfe das auf Dich aber so oder so nicht zu.

Ich habe selbst die gleiche IP, wenn das Modem vom frühen Abend bis nächsten Mittag getrennt ist. Hatte ich mir zu Anfang angewöhnt, um den Strom dafür zu sparen.

mekakic
2009-03-09, 08:19:37
Wobei das ja auch nicht nur was mit der Vielnutzung zu tun haben soll. Es gibt in den Foren ja zahlreiche Leute, die es exzessiv nutzen und keine Probleme habe, sowie Leute die es eher wenig nutzen und auch Probleme haben. Die scheinen wohl eher in bestimmten Gegenden Ports zu drosseln, wo deren Strukturen aktuell überlastet sind; die sind ja in kurzer Zeit sehr schnell gewachsen.

Piffan
2009-03-09, 11:50:27
Sofern der Kontaktserver im Netz von KD ist, liegt der Ping teils auch bei unter 20 Sekunden, nur leider ist dies sehr selten.

.

Bei 20 Sekunden wäre ich aber froh, wenn das nur selten vorkommt. :wink:

haifisch1896
2009-03-09, 19:59:06
Das ist wohl war.

Hakim
2009-03-09, 22:35:40
Ich hab im Elternhaus jetzt auch KD beantragt, sollte in 2 Wochen soweit sein. 32 mbit down und 2 mbit up i-net und telefonflate für 22,90€, finde es sehr gut. Ist zwar extrem overkill für meine Eltern :) , aber was solls. Wahrscheinlich wird das 54mbit Wlan diesmal Limitieren.

Gast
2009-03-09, 22:57:22
Die Telefonflat ist nur drei Monate gratis!
(sollte im Kleingedrucktem stehen - war zumindest so letztes Jahr)

mekakic
2009-03-10, 09:00:31
Die Telefonflat ist nur drei Monate gratis!
(sollte im Kleingedrucktem stehen - war zumindest so letztes Jahr)Echt? Das wäre mir neu. Hat sich da mal was geändert?

Gast
2009-03-10, 09:55:55
Kabel Deutschland nein danke!
Warum, weil man
1. einen Vertrag bekommt, obwohl man nie einen Kontakt hatte. siehe CT Magazin
2. Kündigung sehr sehr problematisch ist
3. Speed gedrosselt wird für dauernutzer
4. Die Hardware der letze Mixx ist
5. Sehr schlechter Kundenservice
6. Kein Kunde seinen Vertrag verlängert
7. Freischaltung dauert viel zuuuu lange
8. Rechnung nicht richtig ist
9. usw usw

Ich bleibe lieber der Telekom treu, da weiss man was man hat und bekommt. Lieber ein paar Euro mehr zahlen als zu solchen Anbietern zu wechseln. Da ich dich wieso nicht abhalten kann, dorthin zu gehen, wünsche ich dir gute nerven und eine schöne www-freie Zeit.
Übrigens wird die Telekom sehr sehr bald die Preise reduzieren.

AnarchX
2009-03-10, 10:24:07
Echt? Das wäre mir neu. Hat sich da mal was geändert?
Trifft nur auf das günstige Paket Classic zu:
http://www.kabeldeutschland.de/highspeed-internet/pakete_tarif_uebersicht.html

KD ist imo doch eine ziemlich brauchbare Sache, bei der angebotenen Leistung zu diesen Preisen sollte man halt nicht zu viel erwarten und in Ballungsgebieten/Großstädten sollte man wohl auch eher Abstand nehmen bzw. sich bei KD-Kunden über die Situation informieren.

mekakic
2009-03-10, 10:26:05
Kabel Deutschland nein danke!Ein bißchen arg polemisch:rolleyes:, war jetzt bei drei Alternativen Anbietern in den letzten ~10 Jahren und hatte mit keinem irgendein nennswertes Problem inkl. KD - der Service hat immer problemslos Änderungen vorgenommen. Sicherlich wird die Telekom das beste Netz haben, allerdings ist in manchen Situation deren konservative Schaltungsweise auch störend, aber ich wundere mich in letzter Zeit etwas über die Angaben zum Service. Wenn ich an den ganzen Ärger mit denen denke und meine letzten Bemühungen beim Thema VDSL haben mich zumindest nicht überzeugt dafür mehr auszugeben, eher im Gegenteil.

Auch ist es ja tw. nicht nur ein paar Euro mehr sondern leicht mal das doppelte bei weniger Leistung und die Telekom hält weiterhin an den 24 Monaten MVLZ fest - entgegen den vielen Parolen bekommen nämlich nicht wenige auch wirklich die Leistung die draufsteht. Ich beobachte die Berichte zur Drosselung mit Argwohn, selbst habe ich das noch nicht - bei uns in der Gegend hat jeder im Bekanntenkreis mit Kabelnetz auch eine passende Geschwindigkeit.

mekakic
2009-03-10, 10:29:10
Trifft nur auf das günstige Paket Classic zu:
Danke, habe ich gerade auch gesehen.

KD ist imo doch eine ziemlich brauchbare Sache, bei der angebotenen Leistung zu diesen Preisen sollte man halt nicht zu viel erwarten und in Ballungsgebieten/Großstädten sollte man wohl auch eher Abstand nehmen bzw. sich bei KD-Kunden über die Situation informieren.Insbesondere in leicht ländlicheren Gegenden ist das klasse. Wenn man sonst 500Kbps DSL bekommt und dann für weniger auch echte 32MBit. Aber ich habe das in der Stadt und trotz intensiver Nutzung auch da keine Probleme.

Bubba2k3
2009-03-10, 23:46:07
Kabel Deutschland nein danke!
Warum, weil man
1. einen Vertrag bekommt, obwohl man nie einen Kontakt hatte. siehe CT Magazin
2. Kündigung sehr sehr problematisch ist
3. Speed gedrosselt wird für dauernutzer
4. Die Hardware der letze Mixx ist
5. Sehr schlechter Kundenservice
6. Kein Kunde seinen Vertrag verlängert
7. Freischaltung dauert viel zuuuu lange
8. Rechnung nicht richtig ist
9. usw usw


Mag in Einzelfällen vielleicht so sein, aber ich kann das bei uns nicht nachvollziehen.

haifisch1896
2009-03-11, 14:14:24
Kabel Deutschland nein danke!
Warum, weil man
1. einen Vertrag bekommt, obwohl man nie einen Kontakt hatte. siehe CT Magazin
2. Kündigung sehr sehr problematisch ist
3. Speed gedrosselt wird für dauernutzer
4. Die Hardware der letze Mixx ist
5. Sehr schlechter Kundenservice
6. Kein Kunde seinen Vertrag verlängert
7. Freischaltung dauert viel zuuuu lange
8. Rechnung nicht richtig ist
9. usw usw


Netter Bash.
zu:
1. war die Ehrfrau eines Kunden, wo KD nie etwas über den Tod erfahren hat, und auch viel Bockmist gelaufen ist.

2. Ich kündige rechtzeitig, also bin ich rechtzeitig raus. Ist nicht schwieriger als bei der Telekom oder sonst wo.

3. Speed wird nur in manchen Gegenden für BT gedrosselt, was natürlich doof ist. Aber für andere Anwendungen, auch wenn es der Esel oder Usenet oder was anderes ist, ist der Speed da.

4. Motorola SBV5121E als Modem und ein fixer DLink DIR-615 als WLAN-Router für doof. Mehr als ausreichend. Das Modem schafft bis zu 5MB Downstream und 3MB Upstream und der Router in ein LAN-Netz mit 100MBit auch seine 8-9MB pro Sekunde. Wo ist das Problem?

5. Richtig!

6. Doch, ich ;)

7. Bei mir Mittwoch abend gegen 8 bestellt und Freitag morgens gegen 10 angeklemmt.

8. Stimmte bei mir bisher, seit September also, auch alles.

9. Kein Argument ist auch ein Argument ;)

littlejam
2009-03-12, 13:23:08
Bisher bin ich zufrieden. Guter Preis und gute Leistung.
Telefonieren ist leider kein Vergleich zu ISDN. Die Qualität ist ziemlich schlecht und ab und an ist auch schonmal ein Telefonat unterbrochen worden.
Kabel Deutschland nein danke!
Warum, weil man
1. einen Vertrag bekommt, obwohl man nie einen Kontakt hatte. siehe CT Magazin
2. Kündigung sehr sehr problematisch ist
3. Speed gedrosselt wird für dauernutzer
4. Die Hardware der letze Mixx ist
5. Sehr schlechter Kundenservice
6. Kein Kunde seinen Vertrag verlängert
7. Freischaltung dauert viel zuuuu lange
8. Rechnung nicht richtig ist
9. usw usw

1. ist mir nicht passiert, hab den Vertrag gemacht wie bei anderen Anbietern auch
2. weiß ich nicht, 12 Monate MVLZ und eine rechtzeitige Kündigung sollten aber problemlos sein
3. bisher hab ich noch nichts gemerkt, hab auch nur 6MBit/s
4. das Thomson-Modem tut seinen Dienst und der D-Link WLAN-Router auch
5. ganz im Gegenteil! bei Arcor und der Telekom hatte ich zum Schluss nur noch Roboter dran und Warteschleifen jenseits von gut und böse. Bei KD musste ich bisher nie länger als 2 Minuten Dudelmusik hören
6. super Argument :|
7. 2 Wochen nach Vertragsabschluss hatte ich meine Multimediadose und Internet freigeschaltet. 2 Monate später kam dann Telefon, weil der Vertrag mit Arcor noch bis dahin lief und ich die Rufnummern mitgenommen habe
8. bisher stimmts
9. noch ein tolles Argument :rolleyes:

Ich bleibe lieber der Telekom treu, da weiss man was man hat und bekommt. Lieber ein paar Euro mehr zahlen als zu solchen Anbietern zu wechseln. Da ich dich wieso nicht abhalten kann, dorthin zu gehen, wünsche ich dir gute nerven und eine schöne www-freie Zeit.
Übrigens wird die Telekom sehr sehr bald die Preise reduzieren.
X-D

Gruß

Undertaker
2009-03-12, 16:02:58
Bzgl. Bandbreite/Euro ist das TV-Kabel momentan zumindest noch unerreicht. Hier wird sich erst im Sommer wieder etwas tun, wenn das VDSL-Netz für Drittanbieter freigegeben ist und man mittelfristig mit Preisen ab 40€ für ein 50MBit VDSL-Paket rechnen kann :)

AnarchX
2009-03-12, 16:43:58
Wobei die Kabelanbieter wohl dann auch entsprechend reagieren werden, vor allem mit DOCSIS 3.0 hat man ja in Zukunft noch einiges Potential.

Bubba2k3
2009-03-12, 17:52:50
1. ist mir nicht passiert, hab den Vertrag gemacht wie bei anderen Anbietern auch
2. weiß ich nicht, 12 Monate MVLZ und eine rechtzeitige Kündigung sollten aber problemlos sein
3. bisher hab ich noch nichts gemerkt
4. das Thomson-Modem tut seinen Dienst und der D-Link WLAN-Router auch
5. ganz im Gegenteil! bei Arcor und der Telekom hatte ich zum Schluss nur noch Roboter dran und Warteschleifen jenseits von gut und böse. Bei KD musste ich bisher nie länger als 2 Minuten Dudelmusik hören
6. super Argument :|
7. 2 Wochen nach Vertragsabschluss hatte ich meine Multimediadose und Internet freigeschaltet. 2 Monate später kam dann Telefon, weil der Vertrag mit Arcor noch bis dahin lief und ich die Rufnummern mitgenommen habe
8. bisher stimmts
9. noch ein tolles Argument :rolleyes:

X-D

Gruß


Das kann ich fast zu 100% unterschreiben. Zu Punkt 7, da ging es bei uns sogar noch etwas schneller.

Undertaker
2009-03-12, 20:11:45
Wobei die Kabelanbieter wohl dann auch entsprechend reagieren werden, vor allem mit DOCSIS 3.0 hat man ja in Zukunft noch einiges Potential.

Mit entsprechender Kanalbündelung könnte man auch Bandbreiten im 3-stelligen MBit-Bereich realisieren, aber Kabel ist nach wie vor ein Shared Medium. Bei aktueller Ringgröße von bis zu wenigen Hundert Anschlüssen und einer Gesamtbandbreite von 200MBit für Internet kann man nicht beliebig hohe Bandbreiten anbieten, selbst wenn dies technisch möglich wäre.

http://www.heise.de/newsticker/Kabel-Deutschland-knackt-200-MBit-s-Marke--/meldung/113632

AnarchX
2009-03-12, 21:20:13
Aber die Backbones bei DSL sind ja auch nicht unendlich breit angebunden, sodass es hier auch Engpässe geben kann.

Mit der Abschaltung des analogen Fernsehen dürfte man bei Kabel zudem ja auch wieder Kapazitäten für das Internet schaffen. Generell würde ich doch sagen, dass die Kabel-Provider gegenüber den DSL-Providern doch gut für die Zukunft gerüstet sind.

Das mit der teilweise zu groben Segmentierung ist natürlich ein Problem, aber bei der Geiz-ist-geil-Mentalität der Kunden und der Anpassung der Anbieter daran - 32/2MBit mit Telefon-Flat für 23€ im Monat :uponder:, darf man wohl leider nicht zuviel erwarten bzw. darauf hoffen das man ein dünn besiedeltes Segment erwischt.;)

Gast
2009-03-12, 22:11:45
aber bei der Geiz-ist-geil-Mentalität der Kunden und der Anpassung der Anbieter daran - 32/2MBit mit Telefon-Flat für 23€ im Monat :uponder:, darf man wohl leider nicht zuviel erwarten bzw. darauf hoffen das man ein dünn besiedeltes Segment erwischt.;)

Ich würde nicht sagen, das es am Preis liegt, immerhin zahlen DSL-Provider auch Gebühren für die TAL und das entfällt beim Kabel komplett, da der Anbieter eigene Leitungen bis zum Kunden nutzt. Außerdem kann er extra beim Kabelanschluss abkassieren.

VDSL mit 50/10 Mbit ist jetzt auch nicht so viel teuer trotz der extrem höheren datenraten.
Glasfaserangebote mit 100-300MBit (zt symmetrisch) sind ebenfalls ziemlich krass bei Preisen unter 90€.

Bei UM wird jetzt schon über 100mbit spekuliert. Das die Netze überlastet sind, hat denke ich weniger mit der technik zu tun, vielmehr eben wegen des Preises.
So viele Wechsler in sehr kurzer Zeit, das die Anbieter gar nicht mehr hinterherkommen, obwohl sie ständig maximal am ausbauen sind. Aber das ist jetzt auch nur ein Trend. Ich wette in ein paar Jahren, wenn die Kundenzahlen bei xx millionen stehen, normalisiert sich das.
Die Kundenzahlen bei Kabel schießen extrem in die Höhe, hätte das auch nicht so schnell erwartet, die Technik ist nämlich uralt... mich wundert, das sie 199x noch nicht angefangen haben, in USA/österreich gab es das alles schon.

Undertaker
2009-03-12, 22:17:51
Aber die Backbones bei DSL sind ja auch nicht unendlich breit angebunden, sodass es hier auch Engpässe geben kann.

Mit der Abschaltung des analogen Fernsehen dürfte man bei Kabel zudem ja auch wieder Kapazitäten für das Internet schaffen. Generell würde ich doch sagen, dass die Kabel-Provider gegenüber den DSL-Providern doch gut für die Zukunft gerüstet sind.

Das mit der teilweise zu groben Segmentierung ist natürlich ein Problem, aber bei der Geiz-ist-geil-Mentalität der Kunden und der Anpassung der Anbieter daran - 32/2MBit mit Telefon-Flat für 23€ im Monat :uponder:, darf man wohl leider nicht zuviel erwarten bzw. darauf hoffen das man ein dünn besiedeltes Segment erwischt.;)


Nun, eine Vermittlungsstelle bei ADSL ist per Glasfaser angebunden, da gibt es keine Engpässe bis zum Backbone des Providers (und über den müssen die Daten bei jedem Internetzugang irgendwann)... OK, irgendwelche Dörfer haben da vielleicht nur eine schmale 155MBit STM1, aber das ist die Ausnahme und auch relativ simpel aufstockbar.
Bei VDSL fällt hier jeglicher Engpass praktisch weg, die Outdoor DSLAMs hängen an 1x/2x GBit Ethernet für 24/48 Ports (dahinter STM16 mit 2,4GBit), ergibt eine gesicherte Bandbreite von >40MBit pro Kunde - das ist selbst wenn einmal 100MBit Anschlüsse angeboten werden mehr als reichlich (IPTV frisst dank Multicast nur wenig).

Grundsätzlich bietet die VDSL-Infrastruktur also ersteinmal die beste Basis für eine breite Versorgung mit sehr hohen Bandbreiten, wo sie denn vorhanden ist. Das TV-Kabel hat ein hohes Potential, wenn die Ringgröße verkleinert wird und zusätzliche Frequenzen von TV und Rundfunk genutzt werden können. ADSL(2+) ist mit maximal gut 20MBit bei umsetzbaren Annex-Typen völlig außen vor, gerade in (VDSL-überbauten) Städten wird das recht schnell wegsterben.

haifisch1896
2009-03-13, 06:04:41
Ich habe jetzt hier im Ort die zweite Segmentierung dieses Jahres mitbekommen. Sehr unschön, weil bei mir dann scheinbar immer für 1-3 Stunden alles ausfällt, aber die Bandbreite sackt dann später (Tage, Wochen) zumindest nicht ab.

Das Kabelanbieter den Preis über die TV-Gebühren wieder reinholen, mag sein. Wer aber kein Kabel TV bucht, braucht die Grundgebühr dafür trotz Telefon u/o Internet nicht zu zahlen.

littlejam
2009-03-13, 10:39:51
Glasfaserangebote mit 100-300MBit (zt symmetrisch) sind ebenfalls ziemlich krass bei Preisen unter 90€.

Wie? Wo? Was?
Bitte schreib mal wo man 100-300MBit sym. für 90€ bekommt. Am besten gleich mit Link.

Gruß

AnarchX
2009-03-13, 10:47:08
Wie? Wo? Was?
Bitte schreib mal wo man 100-300MBit sym. für 90€ bekommt. Am besten gleich mit Link.

Gruß
z.B. in Hamburg in augewählten Regionen:
http://www.martens.tv/bericht.php?bericht_id=302&bereichs_id=78

littlejam
2009-03-13, 13:04:40
z.B. in Hamburg in augewählten Regionen:
http://www.martens.tv/bericht.php?bericht_id=302&bereichs_id=78
Naja, da steht leider nicht ob sym. oder asym., ich vermute es ist eher 100/5 MBit. Mir gings eher um symmetrisch, idealerweise in Berlin ;(

Gruß

Undertaker
2009-03-13, 14:44:25
Das ist symmetrisch ;) Allerdings hat, afair war es bei Onlinekosten, ein Nutzer über den mäßigen Speed in andere Netze geklagt - da muss man bei solch kleinen Anbietern etwas vorsichtig sein, ob auch die restliche Netzinfrastruktur für solche Bandbreiten ausgelegt ist.

Gast
2009-03-13, 15:15:12
An deiner Stelle würde ich mich vorher in der Nachbarschaft erkundigen, ob von denen einer einen KD Anschluss hat.

Ich persönlich kann von KD nur abraten, die Installation hat bei uns ewig gedauert, nicht aus technischen Gründen, sondern weil der Techniker nicht vernünftig mit seiner Sekretärin kommuniziert hat. Er war an insgesamt 3 Terminen da, an denen er keinen Schlüssel für den Hausanschlusskasten mithatte. Als er den dann endlich bekommen hat, war er unfähig einen kleinen Umbau an der Verkabelung zu machen. Also nochmal eine Woche auf einen anderen Kollegen warten. Hat insgesamt ca. 2 Monate gedauert. Das mag zwar eine Ausnahme sein, aber die Organisation bei denen ist wohl eine Katastrophe, nachdem was der Techniker so erzählt.

Das erste halbe Jahr waren wir vollkommen zufrieden, Speeds wie versprochen, Pings auch super. So ab letztem Herbst brach dann die Bandbreite nach und nach massiv ein. Der E-Mail-Support schrieb, das Problem sei bekannt und an einer Lösung würde gearbeitet. Seitdem hat sich nichts geändert und der E-Mail-Support antwortet nicht mehr. Bei anderen in der Nachbarschaft ist es das gleiche, KD ist hier vollkommen überfordert. Teilweise habe ich hier abends eine Geschwindigkeit von 200KBit/s pro Sekunde gemessen. Also ca. ISDN Geschwindigkeit. Telefon ist auch gestört.

Ein Kollege, der ca. 200KM von hier wohnt, hat für seine Eltern vor einem Monat einen Anschluss beantragt. Bei denen ist im Moment alles komplett ausgefallen (Internet, Telefon).

Die Kündigung ging aber problemlos, ich habe jetzt parallel mit einem Umzug gekündigt und weil in der neuen Wohnung kein Anschluss von KD verfügbar ist ging das ganze sogar ohne Kündigungsfrist.

Gast
2009-03-13, 15:18:17
Achja: Eine gezielte Drosselung bestimmter Dienste hab ich nicht beobachtet, benutze allerdings auch kein P2P.
Der Ping ist momentan eigentlich immer über 100 was Zocken unmöglich macht.

Piffan
2009-03-15, 00:49:42
Kabel Deutschland nein danke!
Warum, weil man
1. einen Vertrag bekommt, obwohl man nie einen Kontakt hatte. siehe CT Magazin
2. Kündigung sehr sehr problematisch ist
3. Speed gedrosselt wird für dauernutzer
4. Die Hardware der letze Mixx ist
5. Sehr schlechter Kundenservice
6. Kein Kunde seinen Vertrag verlängert
7. Freischaltung dauert viel zuuuu lange
8. Rechnung nicht richtig ist
9. usw usw

Ich bleibe lieber der Telekom treu, da weiss man was man hat und bekommt. Lieber ein paar Euro mehr zahlen als zu solchen Anbietern zu wechseln. Da ich dich wieso nicht abhalten kann, dorthin zu gehen, wünsche ich dir gute nerven und eine schöne www-freie Zeit.
Übrigens wird die Telekom sehr sehr bald die Preise reduzieren.

Da du hier ja im Auftrag der Telekom tätig bist, will ich dir mal was sagen: Auch ich war jahrelang mit der Telekom zufrieden. Aber was mir gewaltig stinkt: Dauernd macht Ihr Werbung für Content für Breinbandkunden. Aber ihr macht NICHTS für Kunden, die eine schwache VErbindung haben.

Schlimmer noch: Wenn es brenzlig wird, dann kommen die nervenden Anrufe Eurer Mitarbeiter und sie versuchen, einem eine Verbesserung bzw. Vergünstigung anzudienen. Schön, aber man verlängert damit wieder seinen Vertrag um volle 2 Jahre. Zuletzt ist mir dass passiert wenige Tage, bevor Post von KD mit einem wirklich guten Angebot kam....Ein Schelm, wer Böses denkt.

Wie ich inzwischen reagiere: Wenn eine Nase von der Telekom anruft, würge ich sofort ab und lege auf. Und im August, wenn die laufenden 2 Jahre um sind, wechsel ich. :mad:

Meine Schwester in einem Dorf war notgedrungen jahrelang über ISDN ans Netz gebunden. Die Telekom dachte nicht daran, ihr Netz zu erweitern. Jetzt erst, wo sich Kabel Deutschland in dem Dorf stark engagiert und in einer Veranstaltung richtig auf die Werbetrommel schlägt, behauptet Telekom, dass demnächst das Netz verbessert werden solle.....Joa, und wenn die Deppen erstmal wieder für zwei Jahre gefesselt sind, hab man viel Zeit nachzudenken, ob man wirklich was tut....

Telekom? Nein, mir reicht es....

tobife
2009-03-15, 01:18:40
Übrigens wird die Telekom sehr sehr bald die Preise reduzieren.


Ja. Ab 01.04.2009. Aber: Selbst dann ist die (ehem.) Telekom noch einiges teurer als der Wettbewerb. Meine Eltern waren jetzt über 30 Jahre bei denen und haben jetzt bei der Telekom gekündigt. Der DSL6000-Anschluß kostet ab April 35 Euro. Meine Eltern gehen zu Unity Media. Da bekommen sie für 25 Euro einiges mehr.
Ich selbst bin schon über ein Jahr bei der Telekom weg --> weil auch die einen belügen. Seit 2005 bekommt man hier von denen DSL2000. Angeblich soll ausgebaut werden. Das sagten die 2006, 2007, 2008 und auch Anfang 2009. Bis Ende des Jahres soll hier das Netz ausgebaut sein. Mein jetziger Anbieter bietet mir konstant DSL6000 --> und hat hier kein eigenes Netz, sondern nutzt auch bereits vorhandene Leitungen. Ich zahle 30 Euro, also auch weniger für mehr Leistung. Der Wechsel zu Unity Media steht mittlerweile auch bei mir vor der Tür.


tobife

Piffan
2009-03-24, 10:40:40
Ja. Ab 01.04.2009. Aber: Selbst dann ist die (ehem.) Telekom noch einiges teurer als der Wettbewerb. Meine Eltern waren jetzt über 30 Jahre bei denen und haben jetzt bei der Telekom gekündigt. Der DSL6000-Anschluß kostet ab April 35 Euro. Meine Eltern gehen zu Unity Media. Da bekommen sie für 25 Euro einiges mehr.
Ich selbst bin schon über ein Jahr bei der Telekom weg --> weil auch die einen belügen. Seit 2005 bekommt man hier von denen DSL2000. Angeblich soll ausgebaut werden. Das sagten die 2006, 2007, 2008 und auch Anfang 2009. Bis Ende des Jahres soll hier das Netz ausgebaut sein. Mein jetziger Anbieter bietet mir konstant DSL6000 --> und hat hier kein eigenes Netz, sondern nutzt auch bereits vorhandene Leitungen. Ich zahle 30 Euro, also auch weniger für mehr Leistung. Der Wechsel zu Unity Media steht mittlerweile auch bei mir vor der Tür.

Edit: Habe ich mich verlesen? Du hast wirklich gewechselt und plötzlich 6000 DSL auf Leitungen, bei denen die Telekom abgewunken hat? Jetzt verstehe ich nur Bahnhof....




tobife
Achtung: Viele Anbieter ohne eigenes Netz lügen. Da werden Verträge über "bis zu xxxxx) verkauft, tatsächlich aber bekommt der Kunde höchstens die Verbindung, die er eh schon hat. Wie bitteschön soll United denn aus einer langsamen Leitung plötzlich eine schnelle Leitung machen? Das Thema kam neulich im Fernsehen: Da wurden Verträge über schnelle DSL- Anbindungen verkauft, obwohl Messungen und Logik sagten, dass es gar nicht gehen kann.

Einzig seriös ist KD, denn von der Technik her ist es wirklich möglich und kein leeres Versprechen.

Hakim
2009-03-24, 20:05:43
Also heute waren die Techniker im Elternhaus und haben soweit alles eingerichtet und soll jetzt alles fertig sein (mussten kabel vom Keller zu ersten Etage ziehen). Ich werde mal am Donnerstag schauen wie das läuft. Denke mal volle 32 Mbit werden wohl nicht zu Verfügung stehen, aber zumindest so 22 Mbit sollte es schon haben, ma schauen.

sun-man
2009-03-24, 20:59:21
Achtung: Viele Anbieter ohne eigenes Netz lügen. Da werden Verträge über "bis zu xxxxx) verkauft, tatsächlich aber bekommt der Kunde höchstens die Verbindung, die er eh schon hat. Wie bitteschön soll United denn aus einer langsamen Leitung plötzlich eine schnelle Leitung machen? Das Thema kam neulich im Fernsehen: Da wurden Verträge über schnelle DSL- Anbindungen verkauft, obwohl Messungen und Logik sagten, dass es gar nicht gehen kann.

Einzig seriös ist KD, denn von der Technik her ist es wirklich möglich und kein leeres Versprechen.
Verlies Dich mal nicht. von United Internet ist nicht die Rede. wir reden von Unitymedia, sprich Kabelanbieter. Da habe ich heute auch meinen Vertrag gemacht.

Die Telekom hab ich schon seit Jahren nicht mehr und sie bisher noch nicht vermisst. Ich war, zwar per Telekomnetz, bei Congstar, dann zu 1&1 und nun mal zu nem Kabelanbieter da mir die ganze Telekomkacke nicht mehr als 6 Mbit liefern kann. Lustigerweise wollte 1&1 mir heute erzählen das ich 20 Mbit bekommen kann.....3 Mail ins Folge bei denenich betonte bei denen bleiben zu wollen hieß es "Nix da, 6Mbit und Schnauze halten". Pech gehabt.
Die Telekom himself: "Tja, derzeit 6 Mbit. Genau messen tun wir wenn wir einen Auftrag haben" Spackos.

16 Mbit kosten mich bei der Telekom min 50€. Vor 2 Jahren hat man noch z.B. 35€ für XY bezahlt + 19€ für DSL und Grundgebühr der Leitung. Ich glaube die Leitungsgebühren sind jetzt weg, oder?

So nehme ich 20 Mbit und zahle 25€/Monat bei 12 Monaten MvLz.

Unbestritten ist das Telekomnetz an sich kein schlechtes, allerdings kosten Leistungen dort doch so einiges.

Hakim
2009-03-26, 16:32:15
bin grad bei meinen Eltern und hab mal speed gemessen.

soweit so gut, genau die werte die man versprochen hat.

http://666kb.com/i/b7jlpdrkw8fjabg20.gif

über Wlan leider nur 17 mbit down?? Müsste doch mit N draft keine Limitierung geben?

Undertaker
2009-03-26, 20:04:37
Sicher das das auch nicht im 54MBit G-Modus läuft bzw. der Empfang zu schlecht ist?

Hakim
2009-03-26, 20:08:26
ja komischerweise ist bei Kanal 6 max 17-18 mbit drin. Bei Kanal 2 geht es bis knapp 29-30 hoch, dennoch tick langsamer gegenüber kabel was wohl zu verschmerzen ist. Läuft im g+n mixed mode.

Undertaker
2009-03-26, 21:55:00
Der im übrigen auch ein gutes Stück Leistung kostet... Da sind 30MBit auf durchschnittliche Entfernung sowie mit anderen WLANs an sich gar kein so schlechter Wert.

Hakim
2009-03-27, 00:17:38
ja muss ich leider auf g + n mixed mode lassen da außer mir nur noch mein Bruder N auf seinen Laptop hat. Bei meinen Eltern (für die ja die Leitung ansich gedacht ist :) ) ist nur eine PCI Wlan karte mit G Modus verbaut.

Winter[Raven]
2009-04-06, 18:25:46
Wer sich einigermaßen an Regeln hält, und dies hier befolgt wird mit KDG 0 Probleme haben....

http://www.kdgforum.de/viewtopic.php?f=1&t=5943