PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AMD Athlon 64 X2 3600+ vs. AMD Sempron 140


O RLY?
2009-09-01, 21:56:35
Überlege mir gerade meinen Athlon 64 X2 3600+ (Brisbane, 65nm, TDP 65W) im HTPC gegen einen AMD Sempron 140 (Sargas, 45nm, TDP 45W) zu ersetzen.
Das ganze läuft auf einem ECS A780GM-A Ultra (AMD 780G + SB750) und wird u.a. zur Wiedergabe von Filmen (HD), surfen im Netz und daddeln von Spielen verwendet. Betriebssystem ist Windows XP Pro.
Nun die Frage würde sich ein Wechsel überhaupt lohnen? Mein Ziel wäre es, den Stromverbrauch zu verringern und die Leistung ein klein wenig zu steigern.
Wäre dies überhaupt der Fall? Der Sempron hat ja die neuere Architektur und 800 MHz mehr Dampf, aber im Vergleich nur einen Core :uponder:
Ich spekuliere jetzt nicht auf das freischalten des zweiten Cores, da dies mit diesem Mainboard IIRC nicht möglich ist.
Was mein ihr? :smile:

Ati75
2009-09-02, 09:22:57
Ich würd beim Dualcore bleiben. Von nem DC, der in diesem Fall auch schon relativ stromsparend ist, auf nen SC zu wechseln (in diesem Fall mit Mehrkosten) lohnt sich meiner Meinung nach absolut nicht. Gerade was HD Inhalte angeht, bist du mit dem DC eh besser bedient, und auch allgemeines Arbeiten/Zocken profitiert davon. Ich würds so lassen...

Stormscud
2009-09-02, 09:23:22
Abwarten auf 45W DualCores.

Feuerpfote
2009-09-02, 09:38:51
die Brisbanes kann man eigentlich ganz gut untervolten. Vllt. solltest du da erstmal ansetzen.

f!P[z]y
2009-09-02, 10:10:29
Ich rate auch davon auf, auf ein SC "abzurüsten". Mit dem DC, auch wenn er deutlich weniger MHz-Leistung hat, bist du besser bedient.

Weselchak-U
2009-09-02, 12:56:07
an Stormscud

Warst du die letzte Zeit im Koma ? Die x2 mit 45 Watt TDP sind seit über einem Jahr verfügbar.

an O RLY?


Bleibe bloss bei deinem AMD Athlon 64 X2 3600+. Den Umstieg wirst du garantiert bereuen, weil er nur Nachteile bringt.

Die niedrigere TDP-Angabe hat nichts, aber auch gar nichts mit Stromverbrauch zu tun.

Beispiel gefällig ?!
Bei mir zu Hause läuft ein AMD 3800+ (ein Kern) mit 62 Watt TDP und ein X2 5050e mit 45 TDP.

Auf dem selben PC ergeben sich folgende Zustände : im Leerlauf unterscheidet sich der Verbrauch absolut nicht (die Unterschiede sind im Messungenauigkeitsbereich.)

Wenn ich aber die Prozessoren mit Videoumwandlung belaste (Mpeg-2 nach Xvid) 100% Auslastung.
Dann ergeben sich folgende Daten : Amd 3800+ - 92 Watt (Der gesamt PC)
Amd 5050e -120 Watt (Der gesamt PC, beide Kerne auf 100 %).
Wenn man beim 5050e nur einen Kern belastet, dann verbraucht er auch nicht weniger als der alte Amd 3800+.
Soviel zur niedrigeren TDP-Angabe.

Hochauflösendes in 1920x (mkv, H264) läuft mittels VLC auf AM 3800+ (2,4 GHz) gar nicht. Nur Ruckeln sieht man.

Auf dem 5050e locker, und absolut flüssig.
Soweit, so gut.

Schwarzmetaller
2009-09-02, 13:20:00
Evtl. meinte er die 45-Watt-Ableger von Regor und Callisto, die bringen aber auch nicht viel Leistungsplus.
@Threadersteller: Mit deinem Board ist Unlocking grundsätzlich möglich. Siehe z.B. hier. (http://www.xtremesystems.org/forums/showthread.php?t=231697)
Aber wenn du den Sempron unlockst, hast du wieder eine ~65W-CPU ;).

Berni
2009-09-02, 18:33:50
Den Umstieg wirst du garantiert bereuen, weil er nur Nachteile bringt.
Das ist so nicht korrekt. Der große Vorteil des Sempron 140 ist der höhere HT-Takt (HT 3.0). Dieser erlaubt beim 780G bei der Videowiedergabe höhere Deinterlacingstufen/Postprocessing (insbesondere vektoradaptives Deinterlacing) weil der Onboardchipsatz damit mehr Speicherbandbreite hat! Falls aber eine andere Grafikkarte verwendet wird ist dies natürlich irrelevant.

O RLY?
2009-09-02, 18:54:44
Hmm, dass ACC funzt habe ich auch soeben erst entdeckt.
An sich funzt mit dem Ding ja alles was soll, aber andererseits... :freak:

Stormscud
2009-09-02, 21:17:35
Ja ich meinte den Athlon 2, aber da hätte man selbst drauf kommen können...

O RLY?
2009-09-03, 19:17:05
So, habe mir nun den Sempron 140 zugelegt ;) Den zweiten Core konnte ich leider nicht freischalten, dafür spüre ich rein sujektiv keine Verschlechterung in der Leistung. Filme (HD), etc. laufen immernoch geschmeidig und Programme starten (wahrscheinlich aufgrund der wesentlich höheren Taktfrequenz und der besseren Architektur) sogar teilweise schneller. Auch der Stromverbrauch ist unter Last runter gegangen.
Insgesamt hat sich's für mich also gelohnt :)