PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mausproblematik die Zweite


Popeljoe
2009-12-08, 19:43:19
Hallo liebe Mems!
Ausgehend von diesem Thread (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=6926612#post6926612) von hatten Madmanniman, SgtDirtbag und ich beschlossen der Frage der Qualität und Lebensdauer von Mäusen einmal intensiver nachzugehen.
Dies soll mittels einer Umfrage über die Hauptseite des 3DC geleistet werden.
Wir haben vor, die Qualität und Langlebigkeit der Mäuse nach unterschiedlichen Preisstufen zu untersuchen und wollen dabei auch das jeweilige Alter (Herstellungszeitpunkt) der Mäuse berücksichtigen und die jeweilige Lebensdauer.
[i]Da anscheinend die Mikroschalter der Mäuse nur eine bestimmte Anzahl an Klicks vertragen (laut Spasstiger ca. 1000000 (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=6932987&postcount=25)) liegt u.U. dort der Hase im Pfeffer.
Wobei andere User (Cubitus) von 8.000.000 Klicks ausgehen. (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=7301957&postcount=86)
Die linke Maustaste ist durch die Doppelklicks einer höheren Belastung ausgesetzt, als die Rechte.
Also müßten auch signifikant mehr Mäuse mit einem Defekt der linken Maustaste ausfallen, als mit einem defekt der rechten Maustaste.
Berücksichtigt werden muss dabei die Art und Dauer der Nutzung durch den User.
Da wir keine Möglichkeit haben, dies unter Laborbedingungen zu testen, müssten wir eine Möglichkeit versuchen zu finden, dennoch eine grobe Abstufung in der Nutzung zu bestimmen. (Ideen dazu?)
Es scheint so zu sein, dass bei einigen Herstellern die Mikroschalter der linken Maustaste irgendwann statt eines einfachen Klicks den Kontakt gleich mehrfach auslösen, wodurch es zu Doppel- oder Mehrfachklicks kommt.
In Madmannimans Umfrage ging es in erster Linie um das Problem des unbeabsichtigten Doppelklicks. Diese rührt anscheinend eher vom zum Schalter führenden Taster her: es bilden sich Rillen, Riefen, von denen der Schalter dann nach dem ersten Klick abrutscht und nochmal betätigt wird.
Einen kurzen Workaround hat Madmanniman hier angerissen. (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=7705642&postcount=3)
Auffällig ist auch, dass zwar die Empfindlichkeit der Mäuse immer weiter erhöht wird, gleichzeitig aber anscheinend die Lebensdauer geringer wird.
Wir vermuten, dass man einfach nur einen Maximalpreis von 50-60€ nehmen kann und da der verbaute optische Sensor relativ teuer ist wird deswegen u.U. bei anderen Komponenten Geld eingespart, um die Gewinnspanne zu halten. ;)
Soweit also unsere Arbeitstheorien.

Damit die Aussagen des ersten Threads nicht verloren gehen, werden wir versuchen diese (soweit, wie möglich) mit zu verwerten.

Über weitere Ideen und Anregungen von Euch würden wir uns freuen.

Wir wollen ausgehend von der Diskussion hier dann eine Umfrage erstellen.

Aus den Ergebnissen der Umfrage soll dann ein Artikel werden.

Popeljoe
2009-12-08, 20:16:38
In diesem Beitrag wollte ich die Fragen, welche bei der Umfrage gestellt werden sollen, auflisten.
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[ ] bis 15€
[ ] bis 25€
[ ] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[ ] Razor
[ ] Microsoft
[ ] Logitech
... beliebig erweiterbar...

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[ ] bis 1 Jahr
[ ] bis 3 Jahre
[ ] bis 5 Jahre
[ ] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[ ] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[ ] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts
...

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[ ] ungewollter Doppelklick
[ ] Klicks bleiben aus
[ ] whatever

MadManniMan
2009-12-08, 20:30:05
Da anscheinend die Mikroschalter der Mäuse nur eine bestimmte Anzahl an Klicks vertragen (laut Spasstiger ca. 1000000 (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=6932987&postcount=25)) liegt u.U. dort der Hase im Pfeffer.
Wobei andere User (Cubitus) von 8.000.000 Klicks ausgehen. (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=7301957&postcount=86)

Du berichtigst Dich zwar schon, aber der Hauptgrund scheint eben nicht simpel ein Überschreiten der "Maximalklickzahl" zu sein - wie sollte das auch geschehen? Ein Mikroschalter nudelt irgendwann komplett aus, die Feder funktioniert vielleicht nicht mehr. Auch könnte die Kontaktfläche im Eimer sein - aber das würde nicht zu einem solch signifikant ähnlichen Fehlerfeld führen, wie wir es erleben. Die Riefenbildung hingegen erklärt eigentlich sehr gut nachvollziehbar das Problem recht gut.

Ich mag mich irren, aber das ist nun mal für mich logisch ;) Mein alte Dual Optical hat garantiert schon viel mehr Klicks erlebt, als sie hätte mitmachen dürfen - doch einzig das Gummi entschwindet so langsam, die Tasten klicken sich vielleicht mit einem gefühlt anderen Widerstand, aber Doppelklicks erlebe ich nicht.
Anders hingegen bei meiner Razer Deathadder, die bereits nach wenigen Wochen die angesprochenen Riefen hatte.

... und dafür gibts auch gleich einen Workaround:


Heißkleber

Ich hab mit einem aus unserer Werkstatt gesprochen: er macht das Ich werd's mit einer Kamera dokumentieren! Wenn also der Taster von der Taste ausgehend zum Schalter "gekittet" wird, kann der Schalter nicht mehr abrutschen.
Im gleichen Zug werd ich meine Dual Optical aufmachen und wenn es klappt auch die MX 518 (bei der der USB-Stecker kaputt ist ...) eines Freundes mal öffnen ...


Razor

Wenn ich die Razor Deathadder als Beispiel aufzeige, hat es vielleicht den Anschein, wir würden uns auf einen Hersteller festschießen. Zwar will ich mir auch Logitech Mäuse angucken, aber es ist nun einmal so, dass wir hier eines der berühmten Exemplare haben, die jenen Fehler zeigen, der in diversen Foren besprochen wurde.

Aber vielleicht finden wir aber ja auch noch einen Mem, der uns eine Doppelklick-Logitech oder -Microsoft stellen würde, die sonst vielleicht nur in der Ecke vergammeln würde! Vielleicht kann ich ihm sie ja zum Dank mit Heißkleber reparieren lassen ...

Popeljoe
2009-12-08, 20:35:01
Habs schon umgeschrieben, denn die Ausfallquote der unterschiedlichen Taster soll ja von der Problematik des Doppelklicks getrennt behandelt werden.
Mein Fehler! ;)

MadManniMan
2009-12-08, 20:38:57
In diesem Beitrag wollte ich die Fragen, welche bei der Umfrage gestellt werden sollen, auflisten.
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[ ] bis 15€
[ ] bis 25€
[ ] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[ ] Razor
[ ] Microsoft
[ ] Logitech
... beliebig erweiterbar...

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[ ] 1 Jahr
...

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[ ] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[ ] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts
...

Wichtig ist vor allem noch:

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[ ] ungewollter Doppelklick
[ ] Klicks bleiben aus
[ ] whatever


Meine These

Es ist allgemein bekannt, dass Textilhersteller ihre Ware kurz in ein Säurebad packen, um die Haltbarkeit zu minimieren und bald wieder Käufer zu haben. Warum sollten das Maushersteller nicht machen? Die größten Evolutionsschritte sind gemacht: viele Tasten, hohe DPI, feinste Sensorik, hochwertige Materialien ... warum sollte ernsthaft immmer wieder eine Maus gekauft werden, wie eine Grafikkarte angeschafft wird? Eine 5 Jahre alte High-End-Maus unterscheidet sich zwar prinzipiell schon deutlich in der Technik, aber zumeist läuft das nur auf noch höhere DPI hinaus. Und mal ehrlich: mehr als 2.000 DPI sind nicht für den Löwenanteil der Käufer ein praktisches Argument.

Diese "Minderhaltbarkeit" der Schalter bzw. der zusammenhängenden Mechanik ist eben auch tendenziell zunehmend bei neueren Mäusen aufgetreten. Die steinalten Dual Opticals werden im oben verlinkten Thread immer wieder als noch wunderbar funktionierend erwähnt und unter den Problemmäusen finden sich erschreckend viele neuere und verdammt teure Mäuse.

Die Kosten für die Schalter können das Argument nicht sein - jeder würde 5 Euro mehr ausgeben, wenn die Maus nachweislich um Größenordnungen länger hält.
Und es ist gewiss auch nicht so, dass plötzlich die Taster der Schalter so hart geworden wären, dass die plötzlich zu weichen Materialien der Tast-Abnehmer unter zunehmendem Verschleiß leiden würden. Dann würde es nicht bei Razer, Logitech, Microsoft und Roccat auf die selbe Art und Weise auftreten.

Nochmal: mein oben verlinkter Thread erfasst zu 90 % der Defekte die ungewünschten Doppel- bzw. Mehrfachklicks und ich denke, da liegt der Hase im Pfeffer.

Popeljoe
2009-12-08, 20:48:19
Habe es ergänzt.
Wird ein ziemlich hartes Stück Alter der Maus (Herstellungsjahr) und Haltbarkeit miteinander zu korrelieren (in Verbindung zu bringen).
Allerdings ist es schon auffällig, dass es anscheinend bestimmte Modelle gibt, welche eine recht lange Lebensdauer haben, wie eben die oft genannten Dual Opticals.

RaumKraehe
2009-12-08, 21:07:13
Mhm, meine 20 Jahre alte Genius-Maus läuft heute noch wenn es noch RS232-Anschlüsse und Treiber geben würde.

Meine 10 Jahre alte Dual Optical läuft auch nocht wie neu.

Meine Logitech MX Mäuse 4 und 2 Jahre alt sind auch noch super.

Ich habe eher das Problem das bevor die Mikroschalter kaputt gehen, ich eher keine Glidepads mehr unter der Maus habe (MX-Modelle, Dual-Optical) und das sich die Mäuse teilweise eher komplett "Auflösen". Da sieht man mal was Schweiß für ein krasses Zeug ist.

Aber Probleme mit Mikrotastern hatte ich noch nie.

Popeljoe
2009-12-08, 21:09:49
Hm, "Auflösung sekundärer Teile, welche die Funktion selbst nicht beeinflussen" wäre dann also auch ein Aspekt.
Kommt das so hin Raumkrähe?

RaumKraehe
2009-12-08, 21:11:17
Hm, "Auflösung sekundärer Teile, welche die Funktion selbst nicht beeinflussen" wäre dann also auch ein Aspekt.
Kommt das so hin Raumkrähe?

Ja, und bitte Abnutzung der Glidepads auch noch mit reinnehmen. Ich kann bis heute nicht verstehen warum die Dinger nur aufgeklebt sind.

looking glass
2009-12-08, 21:29:59
Damit man sie tauschen kann, das habe ich erst letztens mit meiner immer noch funktionierenden Intelli Explorer 2.0 gemacht - Mausfüsse sind für mich austauschbare Verschleißteile und das soll auch so bleiben, interessant wäre einzig und allein, wie schnell diese verschleißen und auf welchen Untergrund (grobes oder feines Stoffie, grobes oder feines Plastik/Glas).

[Edit]
OK. das mit den Glidepads könnte ein Problem werden, wen ich mich nur mal an das Review von euch hier erinnere:

http://www.casecenter.net/artikel/cm-storm-sentinel-advance-maus-review

Die Sonderformen bei den Glidepads werden dabei zu einem Ersatzproblem.



Aufgelöst hat sich bei mir auch noch nichts, aber vielleicht wäre ein noch rein nehmbarer Effekt - die Versiffungsproblematik. Manches Plastik neigt eher dazu als anderes (je gummiartiger und griffiger, um so siffanfälliger, meine Beobachtung), vor allem aber ist ein Ärgernis das zusiffen der Spalten.

anddill
2009-12-08, 22:12:00
Ich hatte nicht mehr in den alten Thread geschaut, war vielleicht ein Fehler. Warum Mikroschalter ausfallen kann ich nämlich erklären. Schaut Euch mal dieses Bild an:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f3/2005-02-02-Cherry-Mikroschalter.jpg
Wird der Schalter betätigt, drückt man auf die Feder. Wenn die Feder weit genug eingedrückt ist, so daß der Zugkraftvektor unter die Ebene des Kontaktblättchens rutscht, klappt das Blättchen runter und gibt Kontakt. Die Kontaktkraft ist dabei rein vom Federzug abhängig und wird durch den Zugkraftwinkel noch untersetzt.
Läßt die Zugkraft der Feder nach, kann man den Kontakt immernoch betätigen, es klickt auch noch, aber die Feder hat nicht mehr genug Zug, um den Kontakt sicher unten zu halten. Das Kontaktblatt federt zurück und prellt. Das passiert zwar auch bei normaler Funktion des Kontakts, ist aber nach wenigen µs vorbei und wird von der Mauselektronik unterdrückt. Bei ausgeleierter Feder ist dieser Prellvorgang aber deutlich langsamer und kann daher von der Elektronik als Mehrfachklick erkannt werden. Läßt die Feder noch mehr nach, kann kaum noch Kontaktkraft aufgebracht werden, und der Kontakt bleibt entweder einfach unten liegen oder klappert erratisch auf der Kontaktfläche rum. Die Maus macht dann was sie will, oder gar nichts mehr.
Es gibt noch eine Bauart mit einer bogenförmigen Feder. Sieht zwar etwas anders aus, funktioniert aber vom Prinzip her genauso.
http://www.die-feldbahn.ch/images/im_modellb/t05_modellb.jpg
Betätigt wird hier durch Druck auf den bogenförmigen Arm.

Gast
2009-12-08, 22:34:27
@anddill,

wie hast du das Gehäuse auf dem Bild geöffnet? Sind die meisten Gehäuse
nicht geklebt?

Und da man ja meist zu seiner Lieblingsmaus keine Ersatzschalter bekommt:
Kann man die Feder nicht durch etwas Verbiegen (z.B. der Bügel an den
Enden) nicht wieder halbwegs Fitt machen?

Gruss

Jörg

anddill
2009-12-08, 22:56:11
@ Gast: Frag Wikipedia, wie die das hinbekommen haben ;)

Geradebiegen ist nicht. 1. bekommt man die Schalter mit Hausmitteln nicht zerstörungsfrei auf, 2. hilft Nachbiegen nicht gegen Materialermüdung.

Aber Du kannst Microschalter in allen Formen, Größen, Farben, Ausstattungen usw. problemlos bei vielen Elektronikhändlern kaufen. Beste Adressen sind RS Components und für Privatkunden am einfachsten ist Conrad. Im Notfall muß man halt mal ein Lötauge in der Platine etwas ausfräsen oder versetzen.

Popeljoe
2009-12-09, 10:09:50
Evtl. sollten wir dazu gleich noch eine Bauanleitung zum Tausch der Mikroschalter erstellen, wenn wir schon dabei sind.
Mikroschalter kosten ein paar ct (http://www.pollin.de/shop/dt/NzQ1OTc1OTk-/Bauelemente/Mechanisch/Schalter/Mikroschalter_Crouzet_83161_1.html) und die Eigenarbeit, bei einer teuren Lieblingsmaus würde sich das lohnen und sicher auch Spaß machen!

Fairy
2009-12-09, 10:12:19
Mhm, meine 20 Jahre alte Genius-Maus läuft heute noch wenn es noch RS232-Anschlüsse und Treiber geben würde.

Meine 10 Jahre alte Dual Optical läuft auch nocht wie neu.

Meine Logitech MX Mäuse 4 und 2 Jahre alt sind auch noch super.

Ich habe eher das Problem das bevor die Mikroschalter kaputt gehen, ich eher keine Glidepads mehr unter der Maus habe (MX-Modelle, Dual-Optical) und das sich die Mäuse teilweise eher komplett "Auflösen". Da sieht man mal was Schweiß für ein krasses Zeug ist.

Aber Probleme mit Mikrotastern hatte ich noch nie.
Meine MX500 hält auch schon gute 5 Jahre, wenn nicht noch mehr. Die Mausfüße musste ich auch schon austauschen. Du weißt, dass dir Logitech die Dinger kostenlos zuschickt? :)

ChainSOV
2009-12-09, 15:03:03
@ Gast: Frag Wikipedia, wie die das hinbekommen haben ;)
Geradebiegen ist nicht. 1. bekommt man die Schalter mit Hausmitteln nicht zerstörungsfrei auf, 2. hilft Nachbiegen nicht gegen Materialermüdung.

die microschalter aus einer microsoft habu konnte ich mit hausmitteln, naemlich mit einer nadel problemlos und zerstoerungsfrei oeffnen.
die haben an den seiten so ohren zum einclicken.
Ich nehme an in den razor-modellen steckt selbe technik drin.
reinigen der Kontaktflaechen und etwas biegen hat mein doppelclickproblem beseitigt, auch wenn meine clicks jetzt kaum hoerbar und spuerbar sind, es ist immer noch besser als ungewollte doppelclicks.


bei mir gab seltsamerweise die rechte maustaste als erste den geist auf. wurde aber auch in WoW als mouse-look mehr genutzt als die linke.
nicht nur bei klicks, auch bei gedrueckthalten kommts vermehrt zu mehrfachclicks.


Der Mikroschalter von Cherry auf dem bild sieht ja richtig gut gebaut aus im Vergleich zum Rest.
Hat eigentlich jemand das Doppelclick-Problem mit einer Cherry-Maus?
Bei Tastaturen sind sie top, was Haltbarkein angeht, wenn sie das auch bei Maeusen hinkriegen, weiss ich von welchem Hersteller meine naechste wird.

Popeljoe
2009-12-09, 18:03:28
Evtl. wäre es gut, wenn ihr Fotos von derartigen Reparaturen machen würdet und diese dann an SgtDirtbag oder Madmanniman schickt.
Die könnten wir gut in den/die Artikel reinnehmen. ;)


Aber: bitte helft uns auch bei Ideen zu der Umfrage!

ChainSOV
2009-12-10, 12:50:43
werde pix schiessen, wenn ich die Zeit finde.

aber zum Quiz :
um das Alter der maus und vorhandensein von Defekten einigermassen ins Verhaeltnis zu stellen, muesste zumindest grob auch das Nutzungsprofil erfasst werden.

Frage Y: wie viele Stunden am Tag wurde die maus in etwa mit games beansprucht.
[ ] 1-2 Std
[ ] 2-4 Std
[ ] 25

Frage Z: welche Games am meisten.
[ ] Shooter
[ ] RPG
[ ] RTS
[ ] Hello Kitty Online

evtl. liessen sich daraus rueckschluesse bilden, welche games welche maustaste mehr vergewaltigen.


hmm, die maustasten sollten vielleicht auch mit nummern referenziert werden anstatt mit links/rechts, sonst gibts stress mit den linkshaendlern :D

man koennte die Umfrage ja auch auf Leute mit gesunden Maeusen ausweiten
Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[ ] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[ ] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts
[X] keine Probs

da koennte man auch sachen auswerten wie "wenignutzer haben bei 2 jahren nutzung keine probs, vielnutzer schon."

zAm87
2009-12-10, 15:03:27
Guter Einwand mit den gesunden Mäusen ChainSOV !

Für "repräsentative" Ergebnisse sollte man diese auf jeden Fall auch auswerten...
Weil selbst wenn bei der Umfrage nahezu 100% der Befragten bei Maus X nach Y Nutzungsdauer Defekt Z hatten, könnte das trotzdem insgesamt nur bei 1% der Mäuse passieren ,da Leute ohne Probleme ja nicht erfasst werden ;)

MadManniMan
2009-12-10, 16:34:19
Habe es ergänzt.
Wird ein ziemlich hartes Stück Alter der Maus (Herstellungsjahr) und Haltbarkeit miteinander zu korrelieren (in Verbindung zu bringen).
Allerdings ist es schon auffällig, dass es anscheinend bestimmte Modelle gibt, welche eine recht lange Lebensdauer haben, wie eben die oft genannten Dual Opticals.

Wir müssen halt zusehen, genügend Parameter für unsere Argumentation zu sammeln - aber eben auch nicht zu viele. Sonst sehen wir den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr ;)


Thema "Auflösung"

Ein guter Teilaspekt, ja! Aber meines Erachtens sollte das Hauptaugenmerk erstmal auf der reinen Funktionalität liegen - ich würde darum ein Extrakapitel dafür vorschlagen. Einwände?


anddill & ChainSOV

Ist meine Überlegung falsch? Oder spielen beide Probleme in die Gesamtrechnung?

Andi_669
2009-12-10, 17:18:10
Schade jetzt hab ich alles schon entsorgt,
bei der G5 von einen Kumpel gibt es auch das Problem mit den ungewollten Doppelklick, (komischerweise die rechte Taste)
da hab ich versucht den Taster zu reparieren, die von der G5 bekommt man auf ohne si zu zerstören, allerdings bekommt man die Kontaktfeder nicht mehr an Ort u. Stelle wenn man die einmal raus genommen hat,
das ist keine mit Zugfeder wie auf dem ersten Bild von anddill
sonder mit einer Bogenfeder,
leider ist das so filigran das selbst die leistete Berührung mit eine Pingsette die feder dauerhaft verbiegt, ;(

ich schaue noch mal ob ich von so eine Schalter ein Bild machen kann.

ich selber war aber von dem Kontakt Problem noch nicht betroffen,
nur das mit der aufgelösten Dual hatte ich schon, u. die Mausfuß Abnutzung hatte ich,
das ist bei den G-Serien aber wohl kein Problem mehr.

@ ChainSOV da hast du aber Schwein gehabt das das mit dem biegen bei dir geklappt hat ;)

Saugbär
2009-12-10, 17:20:43
Nach ca. 30'514'460 Klicks habe ich meine dunkelblaue Logitech MX1000 Laser ausgetauscht, nicht etwa weil sie Defekt war, sondern sie ist stark abgegrabbelt war. Auch die Akku-Laufzeit hatte sich von 7 Tagen auf 3 Tage reduziert. Selbst die Mausfüsse waren noch orginal.
Genutzt wurde dabei hauptsächlich links, rechts und Mausrad.

ChainSOV
2009-12-11, 10:04:32
@ ChainSOV da hast du aber Schwein gehabt das das mit dem biegen bei dir geklappt hat ;)
ich befolgte den tipp aus dem ursprungsthread dies unter spannung zu machen, sprich die maus war an.

@madmannimann, die Ueberlegung nicht zu viele Fragen zu stellen ist schon richtig. Zu viele Fragen sind schwerer auszuwerten und schrecken auch User ab. Ich hatte mir selbst mehr ueberlegt, aber sie gleich als redundant rausgeschmissen.

Ich glaube nicht, dass die Aufloesung eine Rolle spielt, ich hatte die probs auch mit der alten intellimouse explorer 3.0 (kein refresh). Sie hat bloss laenger gelebt. Es waere schon krass, wenn die Hersteller speziell fuer die high-dpi maeuse minderwertige Mikroschalter nehmen wuerden.
Meist spiegelt sich die dpi im Preis wieder, ich weiss nicht ob man eine extra Frage dafuer haben sollte.

MadManniMan
2009-12-11, 11:58:12
Nur kurz:

Mit Auflösung meinte ich das Auflösen der Materials unter mechanischem und chemischem Einwirken ;)

Andi_669
2009-12-11, 13:24:49
Nur kurz:

Mit Auflösung meinte ich das Auflösen der Materials unter mechanischem und chemischem Einwirken ;)
Hab ich schon verstanden, bei meiner Dual hat sich die Gummierung irgendwann in so eine Art klebrigen Schleim verwandelt. :freak:

Wolfram
2009-12-11, 13:50:51
Zu der Umfrage: Ich glaube nicht, daß man damit allzu genaue Erkenntnisse gewinnen kann, insbesondere nicht darüber, ob bei einem bestimmten Hersteller bestimmte Defekte gehäuft auftreten, es sei denn, es gäbe einen ganz extremen Ausreißer.

Die Frage ist auch, wie hoch die Fertigungstoleranzen dieser Mikroschalter sind. IMO fühlen sich neue Mäuse gleichen Typs uU schon ganz schön unterschiedlich an. Merkt man auch beim Vergleich verschiedener Tasten im Neuzustand.

Eine Dual Optical habe ich übrigens auch noch, und nach meinem Eindruck ist die linke Taste schon einigermaßen verschlissen, obwohl ich die Maus ausschließlich zum Zocken benutze und dafür in den letzten Jahren immer weniger Zeit aufwende. Tatsächlich ausgefallen ist mir aber nur mal eine A4-Tech-Billigmaus am Arbeitsrechner: Linke Taste prellte...

Popeljoe
2009-12-12, 16:31:09
Zu der Umfrage: Ich glaube nicht, daß man damit allzu genaue Erkenntnisse gewinnen kann, insbesondere nicht darüber, ob bei einem bestimmten Hersteller bestimmte Defekte gehäuft auftreten, es sei denn, es gäbe einen ganz extremen Ausreißer.
Naja, wir wollen versuchen soviel an Information, wie möglich in der Umfrage abzugreifen und anschließend dann evtl. auch an ein paar Hersteller ranzutreten.
Mal sehen, ob die sich dann auf reines Marketinggeblubber beschränken, oder auch mal Butter bei die Fische packen! ;)

DavChrFen
2009-12-12, 21:16:37
Was ich mich auch frage: Wie machen wir das mit Leuten, die schon mehere Mäuse geschrottet haben? Dürfen die mehrfach teilnehmen oder sollen die nur ihre letzte ausgefallene Maus angeben?

Bei den Games fehlt noch Strategie\Taktik

Ähm, nochmal zum ersten Punkt: Wie wäre es, wenn die Leute jede ihrer Mäuse seperat bewerten können? Weil dann ist es auch kein Problem mehr, wenn man z.B. fürher mit der Maus, die man damals hatte, mehr gespielt hat als aktuell. Und dann muß man eben sagen, wann man die jeweilige Maus in Dienst und wieder außer Dienst gestellt hat.

[Off-Topic] Ich empfehle anstatt diese Gleidpads Dreckpads. Die werden nämlich mit der Zeit größer\dicker anstatt kleiner und dünner. [\Off-Topic]

Gast
2009-12-13, 12:29:05
Ich habe eine alte Intellimouse Optical die hält schon seit 10 Jahren,
was ist denn da anders?

Diese Maus wurde zum massiven Spielen genutzt.

Popeljoe
2009-12-13, 22:34:57
Was ich mich auch frage: Wie machen wir das mit Leuten, die schon mehere Mäuse geschrottet haben? Dürfen die mehrfach teilnehmen oder sollen die nur ihre letzte ausgefallene Maus angeben?[\Off-Topic]
Natürlich kannst du dann mehrere Mäuse angeben. ;)
Die Langlebigkeit bestimmter Mäuse wollen wir auch versuchen rauszufiltern.

Tyrann
2010-01-26, 00:18:50
Kabelbruch ist auch ein beliebte Fehlerquelle

urfaust
2010-01-26, 10:57:27
meine Death Adder ist jetzt ca. 1 Jahr alt und ich hab seit einiger Zeit Probleme mit der linken Maustaste.
Textzeilen lassen sich zb. nicht mehr auf Anhieb markieren, erst nach mehreren Versuchen oder sehr festem Drücken etc.

Wie ist denn der Support von Razer? Würde die Mouse noch repariert werden?
Habe die Rechnung noch rumfliegen... An den Händler kann ich mich nicht wenden
da dieser zwischenzeitlich die Schotten dicht gemacht hat..

Industriespielball
2010-01-26, 17:46:24
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[ ] bis 15€
[ ] bis 25€
[x] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[x] Razor
[ ] Microsoft
[ ] Logitech
... beliebig erweiterbar...

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[ ] bis 1 Jahr
[x] bis 3 Jahre
[ ] bis 5 Jahre
[ ] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[x] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[ ] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts
...

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[x] ungewollter Doppelklick
[ ] Klicks bleiben aus
[ ] whatever[/QUOTE]


Habe mich so an die Death Adder gewöhnt das ich eigentlich keine andere Maus mehr haben möchte. Aber alle 3 Jahren wieder eine neue kaufen kann´s ja auch nicht sein. Echt zum Kotz.. . Gibt es vielleicht eine Maus die ihr Geld auch längerfristig wert ist?

looking glass
2010-02-11, 13:45:29
Na gut dann hier, wollte eigentlich meine Maus zur Liste hinzu fügen lassen, aber der Vorgängerthread scheint ja dicht zu sein.

Meine Microsoft IntelliMouse Explorer 2.0 ist nun vermehrt mit Linksklickdoppelfehlern gesegnet (ab und an auch Mittelklick), gekauft Februar 2001, seitdem in Benutzung, 9 Jahre (108 Monate) ist doch eine Hausnummer (btw. ersetzt durch eine IntelliMouse Explorer 3.0).


Falls das Projekt Fragestunde & Co. noch steht, wen einer von euch die Maus zerlegen will, um zu schauen warum die so lange gehalten hat (immerhin täglich min. 4 Stunden unter Benutzung, was grob so um die 13000 Stunden wäre), ich behalte sie erst mal noch hier, vielleicht hat ja einer von Euch Bock zum dokumentieren (ich verschick auch auf meine kosten, macht den Kohl nicht fett).

urfaust
2010-02-12, 10:10:53
Ich stehe nun mit Razer USA zwecks Reklamation in Kontakt,
nur wollen die irgendwie nicht kapieren das es ein mechanisches Problem ist.
Vielleicht liegts auch an meinem beschissenen Englisch..

Hello,

What is it that the button is or isn't doing?

Please try the following:

1. Try plugging the device into a different USB port on the system. If the device is plugged into a USB port on the front of the system, try a USB port in the back.
2. Disconnect all other USB devices.
3. Remove any USB Hubs. Plug the device directly into a USB on the system.
4. Try the product on another system, without using any drivers. Does the problem still occur?
5. If the problem is occurring in an application, does the problem occur outside the application directly in the operating system?

Kann mir jemand bei der Formulierung helfen?

Also wie bei vielen anderen auch spinnt der linke Button, Zeilen lassen sich nur noch mit sehr festem Druck markieren/kopieren.
Ein einzelner Klick löst sporadisch einen Doppelklick aus. usw.

ChainSOV
2010-02-12, 11:11:38
the button isn't registering clicks properly.
if I try to select multiple lines of text for example, excessive pressure on the mouse button is needed to do this properly, otherwise it will do as if the button isn't held down the whole time and cancel the selection midway.
sometimes it also registers a single click as a double-click, which is very annoying.
its not a connection/usb problem, it can be easily reproduced on other systems with or without any drivers or other usb devices, just plug in the mouse and its there.
its a hardware problem with the mouse clicker sensors wearing down too fast.
my earlier mice never shown such symptoms in such a short time, it usually occured after 5+ years of use.

Gast#44
2010-02-19, 07:31:17
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[x] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[x] Logitech

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[x] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[x] Linke Maustaste

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[x] ungewollter Doppelklick


Gut das ich diesen Thread gefunden habe :) Ich dachte erst, die Doppelklicks kommen von meinem Belkin Switch2 KVM... Die haben sich nämlich ziemlich zeitgleich zur Anschaffung eingestellt.

Meine arme Maus :( Naja dann erzähl ich mal was genaueres:

Ich hab die Maus Ostern 2001 als Zubehör zu meinem ersten eigenen PC bekommen, welchen ich wiederum Weihnachten 2000 bekomme hatte. Die Maus hat demnach fast 9 ganze Jahre durchgehalten! Der Preis dürfte damals 69,99 gewesen sein, sicher bin ich mir nach der ganzen Zeit aber nicht mehr. Die iFeel Unterstützung in Black & White war ziemlich witzig, jedoch konnte ich sie sonst nirgends nutzen (Ok in Windows...) weshalb es rückblickend ziemlich nutzlos war. Aber sie hat diese hübsche türkise Farbe. Die Maus läuft noch auf ihren originalen (!) Pads und hat sonst nur auf den beiden Tasten je einen Abdruck vom ersten Fingersegment. Ich würde es als durchschnittlich abgewetzt ansehen. Wie viele (t)KM und Klicks die Maus auf dem Buckel hat würde mich jetzt, wo sie wohl ausgetauscht werden muss, sehr interessieren. Zu Schulzeiten habe ich sehr viel Zeit mit PC-Spielen verbracht, da hat die Maus von Shootern über RPG bis Strategie alles erlebt (nur keine Rennspiele ^^). Ich bin über die Jahre mit den 400dpi auch ziemlich gut ausgekommen.

Demnächst heisst es dann RIP iFeel Mouse. Das Stück (PC-?)Hardware, das mich am längsten begleitet hat.

So wir geh'n jetzt mal ne Runde DOW2 Zocken :biggrin:

Gast
2010-02-19, 07:35:50
Oh, auch das Mausrad produziert ungewollte Doppelklicks - fast hätt' ich's vergessen. Stört beim Tab-Management im Browser ziemlich :-/

Zephyroth
2010-02-19, 11:11:13
Entweder ich bin besonders schonend mit meinen Mäusen, oder die Problematik mit der Abnutzung ist nicht so schlimm wie es einem vorkommt.

Bei meinen alten Mäusen (von Logitech) gab es ebensowenig Probleme, ebenso mit meinen beiden neueren (von Razer). Die Copperhead habe ich Ende 2005 bekommen, die Lachesis werkt seit 2007 bei mir.

Wer nun denkt die Copperhead mußte eh nur 2 Jahre durchhalten der irrt, diese verwende ich in der Arbeit, 8 Stunden am Tag. Bis jetzt funktioniert sie immer noch tadellos. Zugegeben, sie ist nicht mehr matt-schwarz sondern glänzt, die blaue Leuchtleiste an der Seite ist inzwischen eher gelb statt weiß und es hat sich jede Menge Dreck an den ganzen Ritzen gebildet (von dem ich eher keinen bakteriologischen Befund haben will). Aber sie tut, jeden Tag, ohne Widerworte.

Grüße,
Zeph

InsaneDruid
2010-02-19, 11:58:17
Nach ca. 30'514'460 Klicks habe ich meine dunkelblaue Logitech MX1000 Laser ausgetauscht, nicht etwa weil sie Defekt war, sondern sie ist stark abgegrabbelt war. Auch die Akku-Laufzeit hatte sich von 7 Tagen auf 3 Tage reduziert. Selbst die Mausfüsse waren noch orginal.
Genutzt wurde dabei hauptsächlich links, rechts und Mausrad.

Japp. Das Auf/Ablösen der unterschiedlichen Beschichtungen (idR das gummiartige "Grip" zeugs) ist IMHO die Nummer1 der (gewollten?) Ausfallerscheinungen.

Bei meiner treuen MX 510 hab ich mich irgendwann mal hingesetzt, Maus auseinandergebaut und den ganzen Gripmist mit Scheuermittel und Kratzeschwamm weggescheuert. Danach waren die betroffenen Plasteteile natürlich etwas zerkratzt, deswegen hab ich sie mit Schwabbelscheibe und Plastepolierpaste wieder auf Vordermann gebracht.

Halbe Stunde Arbeit, aber die Maus sieht jetzt, naja nicht direkt neu aus, aber man erkennt nicht, das da mal Gripbeschichtung aufgetragen war.


Später musste ich dann noch das Kabel tauschen, da sich die Maus je nach Bewegung vom System abmeldete. Sehr unschön, wenn man mitten im CoH-Spiel plötzlich den Windows USB-wird getrennt-Sound hört. Aber ichhatte noch ne unbenutze Logi Pilot rumliegen, die hatte sogar den gleichen Platinenstecker also ging das in 3 Minuten.

Rogue
2010-02-19, 13:20:06
Das Auf/Ablösen der unterschiedlichen Beschichtungen (idR das gummiartige "Grip" zeugs) ist IMHO die Nummer1 der (gewollten?) Ausfallerscheinungen.
Das ist mir bei der Steelseries Ikari Laser ganz unangenehm aufgefallen.
Einmal mit dem Fingernagel drangekommen und schon ein kleines Fensterchen beschichtung abgetragen. Ansonsten hat sie noch keine Ausfälle weil zu neu. Bin mal gespannt wann die ersten zicken kommen, nutze die Maus auf der Arbeit.

Gast
2010-02-19, 23:03:33
Gut das ich diesen Thread gefunden habe :) Ich dachte erst, die Doppelklicks kommen von meinem Belkin Switch2 KVM... Die haben sich nämlich ziemlich zeitgleich zur Anschaffung eingestellt.

Meine arme Maus :( Naja dann erzähl ich mal was genaueres:

Ich hab die Maus Ostern 2001 als Zubehör zu meinem ersten eigenen PC bekommen, welchen ich wiederum Weihnachten 2000 bekomme hatte. Die Maus hat demnach fast 9 ganze Jahre durchgehalten! Der Preis dürfte damals 69,99 gewesen sein, sicher bin ich mir nach der ganzen Zeit aber nicht mehr. Die iFeel Unterstützung in Black & White war ziemlich witzig, jedoch konnte ich sie sonst nirgends nutzen (Ok in Windows...) weshalb es rückblickend ziemlich nutzlos war. Aber sie hat diese hübsche türkise Farbe. Die Maus läuft noch auf ihren originalen (!) Pads und hat sonst nur auf den beiden Tasten je einen Abdruck vom ersten Fingersegment. Ich würde es als durchschnittlich abgewetzt ansehen. Wie viele (t)KM und Klicks die Maus auf dem Buckel hat würde mich jetzt, wo sie wohl ausgetauscht werden muss, sehr interessieren. Zu Schulzeiten habe ich sehr viel Zeit mit PC-Spielen verbracht, da hat die Maus von Shootern über RPG bis Strategie alles erlebt (nur keine Rennspiele ^^). Ich bin über die Jahre mit den 400dpi auch ziemlich gut ausgekommen.

Demnächst heisst es dann RIP iFeel Mouse. Das Stück (PC-?)Hardware, das mich am längsten begleitet hat.

So wir geh'n jetzt mal ne Runde DOW2 Zocken :biggrin:

Ui, hier ebenso, iFeelMouse Ende 2000 - in dem Dreh, als sie frisch erschien, gekauft. Durchgehend genutzt, ausschweifendes Zocken inklusive. Erst Mitte 2009 gabs erste Doppelklicks die sich aber mit säubern und mal fest raufdrücken anfangs noch beheben ließen. Ende 2009 dann so häufig dass sie in Rente ging. Bring es nicht übers Herz sie weg zu schmeißen.

Super Maus. Musste nur gefühlt dutzende Male die Gleitpads mit Pappe und Gleitfolie nachbauen. Die alten Gleiter waren irgendwann weggeschliffen und die Unterseite nahezu glänzend poliert. :D

Gast
2010-03-03, 23:26:53
Ich hab ne "billig" Maus von Logitech (Premium Optical wheel) mouse und die funktioniert schon gefühlt 10 Jahre. Es sind allerdings erst 2 jahre.
Bisher keine Probleme.
Ist allerding nur ne 3 tasten Maus und den Doppelklick hab ich auf´s Mausrad gelegt. Funzt heute noch wie am ersten Tag.

Gast
2010-03-03, 23:29:22
Achja, vergessen.
Ich daddel hauptsächlich shooter und da wir die linke Taste (bei mir) extrem belastet.

urfaust
2010-03-04, 13:34:01
the button isn't registering clicks properly.
if I try to select multiple lines of text for example, excessive pressure on the mouse button is needed to do this properly, otherwise it will do as if the button isn't held down the whole time and cancel the selection midway.
sometimes it also registers a single click as a double-click, which is very annoying.
its not a connection/usb problem, it can be easily reproduced on other systems with or without any drivers or other usb devices, just plug in the mouse and its there.
its a hardware problem with the mouse clicker sensors wearing down too fast.
my earlier mice never shown such symptoms in such a short time, it usually occured after 5+ years of use.

habs so abgeschickt, doch eine Antwort von Razer blieb bisher aus -
und das schon seit fast 2 Wochen.. Hab jetzt die Mouse an den Händler geschickt, ist ja noch Garantie drauf.

Razer kommt mir jedenfalls nicht mehr ins Haus!

Willy
2010-03-07, 22:12:40
Hallo zusammen,

bei meiner Roccat Kone ist das Problem mit den Doppelklicks nun auch aufgetreten. Das hat mich so sehr aufgeregt zum Schluss, dass ich diese wutendbrand kaputt gemacht habe...Habe daraufhin wieder die Maus angeschlossen die beim Rechner dabei gewesen ist und musste mit entsetzen feststellen, dass das da jetzt auch so ist. -.-
Die Roccat ist man gerade 3 Monate alt, wird aber durch Onlinegames, welche ich täglich spiele, oft beansprucht.
Das kann doch nicht sein, dass man 70 Euro für so eine Maus ausgibt und die dann so schnell "kaputt" geht...?
Anfangs dachte ich ja, es läge nur an meiner Maus, aber als ich das mit meiner älteren Maus auch eben bemerkt hatte und hier dieses Thema entdeckt habe, bin ich etwas beruhigt und ärgere mich zugleich, dass ich die Roccat nun nicht mehr umtauschen kann. -.-
Da heißt es wohl morgen nach der Arbeit ab zum Media Markt und eine neue kaufen...aber welche?

Gruß

urfaust
2010-03-19, 16:29:22
so, K+M haben die Razer Death Adder anstandslos umgetauscht,
heute lag ein Scheck im Briefkasten.

Werd jetzt mal die Roccat Kova probieren
Eine Razer wirds wohl nicht mehr :P

Flac_Bandit
2010-03-20, 10:44:44
Meine alte Logitech MX518(noch eine aus der ersten Modellreihe) hat ca.3 1/2 durchgehalten,dann war die Linke Taste nur noch mit gut zu reden zum Dienst zu bewegen. Ich zocke sehr viel CS. Habe mir wieder ne 518er geholt,mal sehen, wie lange die mitmacht.Cooler Artikel!!

Le_Grande_Fuz
2010-03-23, 23:22:42
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[x] bis 15€
[ ] bis 25€
[ ] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[ ] Razor
[ ] Microsoft
[x] Trust MI-6200
... beliebig erweiterbar...

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[ ] bis 1 Jahr
[x] bis 3 Jahre
[ ] bis 5 Jahre
[ ] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[ ] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[x] Mausrad [scrolling Firefox[Mittlelclick]]-sometimes
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts
...
Frage X: welcher Defekt liegt vor?
Nueschts, dreckig ?¿ Wie pflegt man eine Maus, ich esse/futtere ab und zumal ein Paar Snacks, nun hat sich sehr dezent einen kleinen Film/Belag kreeirt. :)

Bei mir kommt nurnoch Trust ins Haus[Mouse].

Kongo Otto
2010-03-24, 21:39:32
Hab ´ne "günstig" Maus von Logitch. (Premium Optical Wheel Mouse).
Ist allerdings nur ´ne 3 Tasten Maus, mit wheel klick der bei Windows genutzt wird.
Die ist seit ca. 2-3 Jahren im Einsatz. Keine Probleme.
Wird genutzt für Windows und dann ausschließlich für Shooter. Und da werden die Tasten natürlich ordentlich geklickt. Bisher keine Probleme.

teh j0ix :>
2010-03-25, 08:20:41
Meine Logitech MX500 läuft seit 2002 tadellos. Meine Razer Diamondback seit 2005.
Doch die Roccat Kone hat ganze 2 Monate durchgehalten. Plötzlich sackte das Mausrad (nunja, es war ja schon die Refresh Version wo eigentlich die Mausrad Probleme beseitigt sein sollen) ab und hatte keinerlei Funktion mehr. Nunja das hätte ich vielleicht schon selber reparieren können abre bei einer Maus für 70! Euro darf das imho niiiiiiieeeeemals passieren

MiamiNice
2010-03-26, 09:54:09
Dann will ich auch mal.

Die letzten die ich so hatte waren:

Dual Optical
MX510
MX518
G9 Laser Mouse

Keine hatte jemals einen Defekt. Selbst die Dual (7 Jahre alt) nicht, allerdings habe ich einmal "Pads" nachbestellen müssen. Die gab es vom Logitech Kundenservice allerdings umsonst per Post. Durchschnittliche Nutzzeit pro Tag etwa 7 Std bei mir und ich "klicke" sehr viel.

MrPike
2010-04-08, 22:28:55
Bei mir hat (schon wieder) eine MX Revolution aufgegeben. Um genau zu sein, die linke Maustaste hat das Doppelklick-Syndrom.
Bei der letzten Garantie-Aktion habe ich eine neue Revolution bekommen. Das war wohl ein absolutes Montagsmodell: Mausrad schwergängig und quietschend, "Zurück"-Taste hatte Null Druckpunkt, Ziegerbewegung mehr als mies. Also umgehend wieder reklamiert und noch eine neue bekommen.
Die hat dann ca. 8 Monate durchgehalten, bis... s.o.
Seit Kaufdatum der Maus sind nun nicht ganz 3 Jahre vergangen. Logitech hat sich mit etwas rumdrucksen auf einen erneuten Tausch eingelassen. Da die MX Revolution nicht mehr verfügbar ist, bekomme ich nun eine MX Preformance. Begeistert bin ich davon glaube ich nicht.

Dass Logitech einen problemlosen Service (sprich: Austausch) bietet, muss man ihnen schon lassen. Aber wenn sogar die Qualität der sog. Topmodelle dermaßen nachlässt - ich weiss ja nicht.

Naja. Mal schauen, ob ich mich mit der Performance anfreunden kann...

Logitech| Mark
2010-04-15, 14:32:36
Logitech G7 (Schnurlos) : Mausrad komplett lose
Razor DeathAdder: Mausrad reagiert selten beim drücken.

MattM
2010-04-23, 20:36:03
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[ ] bis 15€
[ ] bis 25€
[x] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[x] Razer (nicht Razor)
[ ] Microsoft
[ ] Logitech

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[x] bis 1 Jahr
[ ] bis 3 Jahre
[ ] bis 5 Jahre
[ ] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[ ] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[x] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[x] ungewollter Doppelklick
[ ] Klicks bleiben aus
[ ] whatever


Also ich hab meine Razer Deathadder jetzt ja seit etwa einem Jahr und es ist für mich was die Form angeht die optimale Maus und von den Mäusen, die momentan auf dem Markt sind, will ich eigentlich auch keine andere haben. Der Druckpunkt der Tasten ist hervorragend (meine Meinung), selbst das Mausrad ist gut gelungen, so ziemlich die erste Maus die ich besitze, bei der das der Fall ist, nicht zu schwer- oder leichtgängig.

Wenn nur nicht dieses bescheuerte Problem mit dem ungewollten Doppelklick wäre. Ich benutze die Radtaste eigentlich nur zum Öffnen und Schließen von Tabs in Firefox, da macht sich das eben dadurch bemerkbar, das Tabs doppelt geöffnet (nicht so schlimm) oder ungewollt geschlossen (das nervt RICHTIG) werden. Das trat nach 6 Monaten schon auf und darf einfach nicht sein. Ich benutze die Taste schon recht häufig, eben beim surfen und wahrscheinlich häufiger als die rechte Maustaste.

Schrotti
2010-04-23, 22:10:02
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[ ] bis 15€
[ ] bis 25€
[x] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[ ] Razer
[ ] Microsoft
[x] Logitech (MX 1000)

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[ ] bis 1 Jahr
[ ] bis 3 Jahre
[x] bis 5 Jahre
[ ] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[ ] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[ ] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[ ] ungewollter Doppelklick
[ ] Klicks bleiben aus
[ ] whatever

Funktioniert seit Jahren wunderbar. Nur die Gleitpads erneuere ich in regelmäßigen Abständen (Logitech hat mir diese auf Anfrage geschickt).

Gast88
2010-05-17, 19:31:43
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[ ] bis 15€
[ ] bis 25€
[x] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[x] Razor
[ ] Microsoft
[ ] Logitech

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[ ] bis 1 Jahr
[x] bis 3 Jahre
[ ] bis 5 Jahre
[ ] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[x] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[ ] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[x] ungewollter Doppelklick
[ ] Klicks bleiben aus
[ ] whatever[/QUOTE]

Frage y: Verwendungszweck?
[ ] Gaming
[x] Office
Also für 60€ hätte ich mehr von dem Nager erwartet. Never ever Razer...
Kennt jemand vielleicht eine ähnliche 5 Tasten Maus die weitaus Länger durch hält?

Gast88
2010-05-17, 19:35:26
Achso Razer DeathAdder. Sorry habs vergessen.

Gast
2010-05-27, 21:32:11
Bei mir hat (schon wieder) eine MX Revolution aufgegeben. Um genau zu sein, die linke Maustaste hat das Doppelklick-Syndrom.
Hatte meine auch seit 3-4 Wochen stark zunehmend. Da sie schonmal getauscht war (erste hatte Akkudefekt), und ich keinen Kaufbeleg mehr habe (beim Umzug verschütt gegangen) wollte Logi mit einem Austausch nicht so recht rumkommen.
Letzten Endes hab ich dann heute die Maus aufgemacht und mit etwas Klebeband das Problem vollständig behoben :)

Gut, die Mausfüße sehen jetzt nichtmehr soo toll aus, aber gleiten wieder besser als vorher ;) außerdem sollen sie eh demnächst getauscht werden.

Eine andere Maus als die MXRevolution kommt leider nicht in Frage, weil ich keine Maus ohne SmartShift mehr benutzen möchte. Warum Logi das bei den neueren Mäusen weggelassen hat ist mir absolut unerklärbar.

Cherry, ich glaub ich muß mal noch paar MXRev auf Halde legen für später :-)

gastlich hier
2010-06-16, 02:25:49
Optimal wäre ein Click Counter, mit dem der Nutzer nach Nutzungsdauer einen Durchschnittswert bis Ausfall erhalten würde, wenn er weiterhin eine zweite Maus gleichen Models bei gleichem Nutzungsverhalten besitzt.

Als Beispiel habe ich eine zweite A4Tech WOP-35, da die Erste eine eingerissene linke Maustaste aufweist, womit es zum Ausfall gekommen ist.
6 Jahre alt, im Schnitt 11 Stunden täglich intensivem Gebrauch bis Ausfall.
Entspricht in etwa 24000 Stunden. Jetzt könnte man das mit einem Click Counter hochrechnen, wenn man zum Beispiel eine Woche lang aufzeichnet.

Ich werde mal bei Zeiten die defekte PC Maus aufmachen und die Taster auf Verschleiss hin prüfen und die Bilder hochladen.

Logitech| Mark
2010-07-13, 22:15:24
Optimal wäre ein Click Counter, mit dem der Nutzer nach Nutzungsdauer einen Durchschnittswert bis Ausfall erhalten würde.


Einiege Mäuse besitzen einen Counter.
Allerdings können diese nur vom Hersteller ausgelesen werden.

THUNDERDOMER
2010-07-13, 22:37:21
Mein erster Maus, von 1989 und optisch (funktioniert nur speziellen punktierte Mauspad) läuft perfekt. Nutze ich aber eh nichts mehr.

Mein zweiter Maus, Logitech ist nach 2 Jahre Linker Maustaste defekt, und da ich keine Geld hatte, lötete damals Taster von mittlere Maustaste auf linke Maustaste um. Und klappte wunderbar, nur dass mittlere Maustaste keine Funktion mehr besaß. (kein Mausrad)

Mein 3. Maus - funktioniert ohne Probleme. Ohne Mausrad

Meine 4. Maus - Linke Maustaste nach 3 Wochen Benutzung immer wieder ungewollte Doppelklick. Fürs Strategiespielen, Windows... unbrauchbar. :( (war ein Billigmaus, 15 Mark)

Nächste Maus, Razer, Logitech - alles Top, nie zur Bruch gegangen (ab 45 Euro Maus) Diese 3 aktuelle Mäuse wurde intensiv benutzt, viel Egoshooter, Strategie, usw und hat es überstanden. Nur dass die Mausfüsse abgenutzt ist, besonders bei Logitech Dual Optical.

Billigmäuse übersteht es leider keiner, trotz intensiv zocken! :(

Billigmaus = Bürotauglich
teure Gamermaus = Dauerzocken-Tauglich :D

Aktuell nutze ich Logitech G5 (2 Jahre alt) und Razer Diamondback (5 Jahre) und funktioniert 1A. :biggrin:

Logitech| Mark
2010-07-13, 22:52:37
Als billig Maus mit PS2 Anschluss kann ich die Logitech S96 Empfehlen.
Preislich liegt diese bei knapp 3€ und ist i.d.R sehr langlebig.

Darum kommt diese auch oft an Schulen zum Einsatz.

MadManniMan
2010-07-13, 23:49:46
Als billig Maus mit PS2 Anschluss kann ich die Logitech S96 Empfehlen.
Preislich liegt diese bei knapp 3€ und ist i.d.R sehr langlebig.

Darum kommt diese auch oft an Schulen zum Einsatz.

KANN MAN DIE AUCH DIREKT BEI DIR KAUFEN? UND WERDEN DIE SCHÜLER DAVON DANN AUCH AUTOMATISCH KLÜGER? IST JA ANZUNEHMEN, NIEMAND WÜRDE SICH SONST EINEN SOLCH TOLLEN NAMEN GEBEN, WENN DIE DAHINTER STEHENDEN PRODUKTE NICHT AUCH AUTOMATISCH KREBS HEILTEN!

Logitech| Mark
2010-07-14, 00:02:23
KANN MAN DIE AUCH DIREKT BEI DIR KAUFEN? UND WERDEN DIE SCHÜLER DAVON DANN AUCH AUTOMATISCH KLÜGER? IST JA ANZUNEHMEN, NIEMAND WÜRDE SICH SONST EINEN SOLCH TOLLEN NAMEN GEBEN, WENN DIE DAHINTER STEHENDEN PRODUKTE NICHT AUCH AUTOMATISCH KREBS HEILTEN!

Ich entschuldige mich hiermit bei dir, weil ich etwas sinnvolles im Thread hinterlassen wollte und nicht vorher Captain Caps-Lock gerufen habe.

Ich wollte nur eine Billig Maus empfehlen, weil es sicherlich noch Personen gibt die nicht unbedingt eine Gameing Maus für 30€+ suchen.

Kommt nie wieder vor.

EDIT:
Wenn du ein persönliches Problem mit mir hast, dann können wir es auch gerne per PN klären.

nalye
2010-07-14, 11:34:38
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[ ] bis 15€
[ ] bis 25€
[x] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[x] Razer
[ ] Microsoft
[ ] Logitech

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[x] bis 1 Jahr
[ ] bis 3 Jahre
[ ] bis 5 Jahre
[ ] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[ ] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[ ] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[ ] ungewollter Doppelklick
[ ] Klicks bleiben aus
[ ] whatever

Frage y: Verwendungszweck?
[ ] Gaming
[x] Office / Photoshop

Alles wunderbar mit dem Teil (Diamondback 3G), habe mir die damals nur zugelegt, weil ich eine ergonomischere haben wollte :)

TRex2003
2010-07-27, 19:40:57
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[ ] bis 15€
[ ] bis 25€
[x] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[ ] Razer
[ ] Microsoft
[x] Logitech

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[ ] bis 1 Jahr
[x] bis 3 Jahre
[ ] bis 5 Jahre
[ ] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[x] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[ ] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[x] ungewollter Doppelklick
[ ] Klicks bleiben aus
[ ] whatever

Frage y: Verwendungszweck?
[x] Gaming
[x] Office / Photoshop

Die Maus hat sicher schon einiges an Klicks hinter sich, der Taster ist sicher abgenutzt (klicken und ziehen ist ein Glücksspiel, Doppelklicks etc).

Eine Frage hätte ich noch: Wäre denn ein elektronikversierter Benutzer aus dem Forum bereit, gegen entsprechendes Entgelt (einen) neue(n) Microtaster zu verlöten? Ich hab leider zwei linke Hände.

Logitech| Mark
2010-08-08, 23:43:48
Eine Frage hätte ich noch: Wäre denn ein elektronikversierter Benutzer aus dem Forum bereit, gegen entsprechendes Entgelt (einen) neue(n) Microtaster zu verlöten? Ich hab leider zwei linke Hände.

So lange Sie den Versand und den Mikrotaster bezahlen, sollte dies kein Problem darstellen.

Der Mikrotaster kostet je nach Model 0,13€ bis 1,27€.

Andi_669
2010-08-08, 23:54:16
KANN MAN DIE AUCH DIREKT BEI DIR KAUFEN? UND WERDEN DIE SCHÜLER DAVON DANN AUCH AUTOMATISCH KLÜGER? IST JA ANZUNEHMEN, NIEMAND WÜRDE SICH SONST EINEN SOLCH TOLLEN NAMEN GEBEN, WENN DIE DAHINTER STEHENDEN PRODUKTE NICHT AUCH AUTOMATISCH KREBS HEILTEN!
Nur zu Aufklärung: da du es offenbar nicht mitbekommen hast ja hinter Logitech| Mark steht Logitech, genauer der Support also nicht nur einer, (wurde irgendwo geschrieben)
einheitlich ein gute Idee so kann man doch die eine oder andere Frage einfacher klären, :rolleyes:

aber mit solchen Beiträgen wie deinen vertreibt man ja jeden der helfen will :freak:

Logitech| Mark
2010-08-09, 00:12:51
Nicht falsch verstehen, den Support den wir hier versuchen zu bieten ist kostenlos.
Wir werden dafür NICHT bezahlt.

Ich persönlich finde den Nick ebenfalls unpassend, da dadurch möglicherweise ein falscher Eindruck entsteht.
Wurde allerdings auch nicht von mir regestriert.

danger!
2010-08-09, 00:33:36
Nicht falsch verstehen, den Support den wir hier versuchen zu bieten ist kostenlos.
Wir werden dafür NICHT bezahlt.

Ich persönlich finde den Nick ebenfalls unpassend, da dadurch möglicherweise ein falscher Eindruck entsteht.
Wurde aber auch nicht von mir regestriert.


Kann ja jeder ne andere Meinung vertreten, aber ich persönlich finde es spitze, dass sich Firmen wie Logitech oder Cougar hier im Forum sehen lassen, Kundenfeedback wahrnehmen und auch darauf reagieren (mal mehr, mal weniger - aber sie informieren sich zumindest, was viele andere Unternehmen nicht machen...) und dies auch mit aussagekräfigen Namen öffentlich machen und nicht unter "xyz" verdeckte Schleichwerbung lostreten - von mir "Respekt", egal um welche Firma es geht!

Hier nun zu meinen aktuellen Mäusen in Reihenfolge der Nutz-Häufigkeit:

Logitech, MX518, 1. Version

Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[ ] bis 15€
[ ] bis 25€
[x] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[ ] Razer
[ ] Microsoft
[x] Logitech

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[ ] bis 1 Jahr
[ ] bis 3 Jahre
[ ] bis 5 Jahre
[x] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[ ] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[ ] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[ ] ungewollter Doppelklick
[ ] Klicks bleiben aus
[ ] whatever

Frage y: Verwendungszweck?
[x] Gaming
[x] Office / Photoshop/Surfen/eigentlich alles...

Wird täglich an zwei unterschiedlichen Rechnern 5-8 Stunden genutzt.

Keine Probleme, bis auf allmähliches Abnutzung des Logos - darauf liegt immer meine (machmal auch verschwitzte ;-) ) Hand...


Logitech MX Revolution

Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[ ] bis 15€
[ ] bis 25€
[x] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[ ] Razer
[ ] Microsoft
[x] Logitech

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[ ] bis 1 Jahr
[x] bis 3 Jahre
[ ] bis 5 Jahre
[ ] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[x] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[x] Mausrad - selbst gerichtet, siehe unten
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[x] ungewollter Doppelklick
[x] Klicks bleiben aus - gerichtet, siehe unten
[ ] whatever

Frage y: Verwendungszweck?
[ ] Gaming
[x] Office/Surfen - am Netbook (nur) bei mobiler Nutzung, 2-3x pro Woche für 1-2 Stunden

Doppelklicks nicht immer, aber immer wieder mal - wusste bis heute nicht dass das öftes vorkommt. Mittlere Maustaste/-rad hat vor einiger Zeit nicht mehr funktioniert, habe die Maus aufgemacht und irgendwas (kann mich nicht mehr genau erinnern) an den verbauten Federn bzw. dem Metallplättchen gemacht - funktioniert wieder einwandfrei...

Vivanco Optical Red Velvet

Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[x] bis 15€
[ ] bis 25€
[ ] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[ ] Razer
[ ] Microsoft
[ ] Logitech
[x] Sonstiges

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[ ] bis 1 Jahr
[x] bis 3 Jahre
[ ] bis 5 Jahre
[ ] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[ ] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[ ] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[ ] ungewollter Doppelklick
[ ] Klicks bleiben aus
[ ] whatever

Frage y: Verwendungszweck?
[ ] Gaming
[ ] Office / Photoshop
[x] Reservemaus/Verwendung bei Systemaufsetzung/Zusammenbau neuer Rechner

Keinerlei Probleme, unangenehmes Nutzungsgefühl (liegt nicht richtig in der Hand), aber keinerlei Defekte


MfG
danger!

InsaneDruid
2010-08-09, 01:35:34
Ohne den Grammar Nazi spielen zu wollen.. aber für nen offiziellen (?) Firmenaccount sind die Posts ohne Rechtschreibfehler irgendwie sehr rar gesäht.

Siegfried
2010-08-09, 01:55:57
woher bekommt man denn hochwertige mikroschalter?
hatte schon mehrere ausfaelle und will jetzt gerne was ordentliches einloeten

Gast
2010-08-17, 23:14:19
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[ ] bis 15€
[ ] bis 25€
[x] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[ ] Razer
[x] Microsoft
[ ] Logitech

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[ ] bis 1 Jahr
[ ] bis 3 Jahre
[ ] bis 5 Jahre
[x] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[x] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[ ] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[x] ungewollter Doppelklick
[ ] Klicks bleiben aus
[ ] whatever

Frage y: Verwendungszweck?
[x] Gaming
[x] Office / Photoshop/Surfen/eigentlich alles...

MS Intelli Explorer 3.0 hat knapp über sieben Jahre ausgehalten.

Grauluchs
2010-10-19, 03:17:15
ich habe zwar seit Amiga Zeiten nur noch Trackball ( kein Plan wie davon die Mehrzahl heisst ) im Einsatz. Nach diversen Billigheimern, Kensington und Microsoft Versuchen bin ich nun seit mehr als 10Jahren bei Logitechprodukten gelandet. Ich denke die Microschalter werden wohl sehr ähnlich sein in den Mäusen sowie in den Trackball. Bis zum heutigen Tag noch keinen Defekt an den Microschaltern, hatte bis jetzt mehrmal defekte Kugellager sowie jetzt schon 2 mal defekte Scrollräder.Da die Trackball von Logitech ja einen gesalzenen Preis haben kann man die wohl schon zu der gehoben Klasse zählen.
Da ja hier anscheinend ja jemand von Logitech selbst mitliest möchte ich hier mal eine Kritik loswerden. Ich habe hier diverse "Alte" Logitech Trackball die gegen die "Neuen" deutlich besser handhabbar sind, da ist die Ergonomie deutlich besser als an den aktuellen Trackballversionen. Den neuen Trackball M570 konnte ich leider nocht nicht testen ( was aber noch kommt ) aber vom Trackman habe ich sowohl die optical als auch den Wheel im täglichen Gebrauch und insbesondere beim optical brauch ich meiner Meinung nach deutlich zuviel Kraft um die Kugel zu drehen, das ging auch schon mal besser.

tombman
2010-10-19, 03:35:49
Trackball ( kein Plan wie davon die Mehrzahl heisst ) .
Trackballs? ;)

Andi_669
2010-10-19, 07:52:44
ich habe zwar seit Amiga Zeiten nur noch Trackball ( kein Plan wie davon die Mehrzahl heisst ) im Einsatz. Nach diversen Billigheimern, Kensington und Microsoft Versuchen bin ich nun seit mehr als 10Jahren bei Logitechprodukten gelandet. Ich denke die Microschalter werden wohl sehr ähnlich sein in den Mäusen sowie in den Trackball. Bis zum heutigen Tag noch keinen Defekt an den Microschaltern, hatte bis jetzt mehrmal defekte Kugellager sowie jetzt schon 2 mal defekte Scrollräder.Da die Trackball von Logitech ja einen gesalzenen Preis haben kann man die wohl schon zu der gehoben Klasse zählen.
Da ja hier anscheinend ja jemand von Logitech selbst mitliest möchte ich hier mal eine Kritik loswerden. Ich habe hier diverse "Alte" Logitech Trackball die gegen die "Neuen" deutlich besser handhabbar sind, da ist die Ergonomie deutlich besser als an den aktuellen Trackballversionen. Den neuen Trackball M570 konnte ich leider nocht nicht testen ( was aber noch kommt ) aber vom Trackman habe ich sowohl die optical als auch den Wheel im täglichen Gebrauch und insbesondere beim optical brauch ich meiner Meinung nach deutlich zuviel Kraft um die Kugel zu drehen, das ging auch schon mal besser.

dem kann ich mich anschlißen, ich hatte früher den:
http://www.logitech.com/assets/6063/6063.jpg

das Aiming war ein Traum damit, nur hab ich mich dann zum High Senser entwickelt u. der hatte dann nicht mehr die nötige Genauigkeit,

gut Tasten hat er mittlerweile auch zu wenig,
aber trotzdem so einen, mit einer Auflösung in der Klasse der aktuellen G9x/G500/G700 wäre was feines :tongue:

anddill
2010-12-21, 20:34:22
woher bekommt man denn hochwertige mikroschalter?
hatte schon mehrere ausfaelle und will jetzt gerne was ordentliches einloeten
Standardantwort: Conrad.

danger!
2010-12-21, 22:21:57
Hi anddill,

schön wieder was von Dir zu hören - haben sich schon einige Leute Sorgen um Dich gemacht nach dem, was ich hier gelesen habe...

... welcome back!:biggrin:

MfG
danger!

FeuerHoden
2010-12-25, 04:40:13
Ich kann an der Umfrage leider nicht teilnehmen da ich mich nicht mehr erinnern kann wieviel meine Mäuse gekostet haben und wie lange sie im Einsatz waren. Ich kann aber ein grobes Muster anbieten.

Logitech Mäuse > Immer Tod durch Totalausfall.
Microsoft Mäuse > Immer zuerst die linke Maustaste kaputt.

#44
2010-12-25, 10:59:33
Gut das ich diesen Thread gefunden habe :) Ich dachte erst, die Doppelklicks kommen von meinem Belkin Switch2 KVM... Die haben sich nämlich ziemlich zeitgleich zur Anschaffung eingestellt.

Meine arme Maus :( Naja dann erzähl ich mal was genaueres:

Ich hab die Maus Ostern 2001 als Zubehör zu meinem ersten eigenen PC bekommen, welchen ich wiederum Weihnachten 2000 bekomme hatte. Die Maus hat demnach fast 9 ganze Jahre durchgehalten! Der Preis dürfte damals 69,99 gewesen sein, sicher bin ich mir nach der ganzen Zeit aber nicht mehr. Die iFeel Unterstützung in Black & White war ziemlich witzig, jedoch konnte ich sie sonst nirgends nutzen (Ok in Windows...) weshalb es rückblickend ziemlich nutzlos war. Aber sie hat diese hübsche türkise Farbe. Die Maus läuft noch auf ihren originalen (!) Pads und hat sonst nur auf den beiden Tasten je einen Abdruck vom ersten Fingersegment. Ich würde es als durchschnittlich abgewetzt ansehen. Wie viele (t)KM und Klicks die Maus auf dem Buckel hat würde mich jetzt, wo sie wohl ausgetauscht werden muss, sehr interessieren. Zu Schulzeiten habe ich sehr viel Zeit mit PC-Spielen verbracht, da hat die Maus von Shootern über RPG bis Strategie alles erlebt (nur keine Rennspiele ^^). Ich bin über die Jahre mit den 400dpi auch ziemlich gut ausgekommen.

Demnächst heisst es dann RIP iFeel Mouse. Das Stück (PC-?)Hardware, das mich am längsten begleitet hat.

So wir geh'n jetzt mal ne Runde DOW2 Zocken :biggrin:
Vor drei Tagen wurde sie gegen eine G500 ausgetauscht.

Der ungewollte Doppelklick ist verschwunden (darum habe ich sie noch so lange behalten :)), aber beim Drag&Drop gab es seit kurzem Probleme. Wenn ich die linke Maustaste nicht sehr fest gedrückt habe, hat der Taster zwischendurch den Kontakt verloren und danach einen Klick ausgelöst - teils mehrfach.

Gast
2011-01-26, 16:31:23
Logitech-Mäuse haben eine viel zu empfindliche Oberfläche. Die nutzt sich leider sehr viel schneller ab als die von Microsoft-Geräten. Das Logo könnte man doch wieder unter durchsichtigem Plastik positionieren und den Klarlack haltbarer oder eine Nummer dicker ausführen. Gegen eine unlackierte Oberfläche habe ich auch nichts.
So eine Allroundmouse mit enigen Gaming-Eigenschaften zum Preis einer MX518
würde sicher nicht schlecht sein.

Dunkeltier
2011-03-07, 19:43:42
In diesem Beitrag wollte ich die Fragen, welche bei der Umfrage gestellt werden sollen, auflisten.
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[ ] bis 15€
[ ] bis 25€
[x] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[ ] Razor
[ ] Microsoft
[x] Logitech
... beliebig erweiterbar...

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[ ] bis 1 Jahr
[x] bis 3 Jahre
[ ] bis 5 Jahre
[ ] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[ ] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[ ] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts
...

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[ ] ungewollter Doppelklick
[ ] Klicks bleiben aus
[ ] whatever


Defekte habe ich bisher nie gehabt, allerdings allerhand abgespielte/abgegriffene Mäuse und Tastaturen von Microsoft und Logitech. Bei meiner Logitech G11 ist der graue Lack an der Tastatur wo der linke Daumen aufliegt weg, und an der Logitech G5 ist das silberne Logo weg. Bei meiner alten Logitech MX518 war das Logo aber wesentlich schlimmer abgegeriffen.

MattM
2011-03-20, 17:34:10
Auch wenns hier wohl langsam ins off-topic ausartet (wundert mich ein bißchen, dass ein solcher Thread nicht besser moderiert wird), hier nochmal eine Update über meine fast 2 Jahre alte Razer Deathadder:

Seit 2 Tagen hat auch die linke Taste das Doppelklick-Problem, kommt mir noch schlimmer vor als bei den anderen Tasten, könnte aber auch nur Einbildung sein, denn die Taste wird natürlich auch häufiger geklickt.

Damit haben jetzt alle Tasten, die ich benötige (links, rechts, Mausrad) das Doppelklickproblem. Gut, die Maus wurde häufig verwendet, aber ich bin kein Dauerzocker, ich spiele kaum Shooter, meistens Strategie, wo aber natürlich auch viel geklickt wird.

Naja, jedenfalls halte ich eine Lebensdauer von nichtmal 2 Jahren (bzw. weniger als einem Jahr, denn nach 6 Monaten fing das Problem ja schon mit der Radtaste an), für absolute lächerlich, bei einem Kaufpreis von über 50 €, was ja nun auch kein Pappenstiel ist.

Was ich besonders schade find ist die Tatsache, dass die Maus rein äußerlich wie neu aussieht. Im Gegensatz zu meiner Diamondback hat selbst die Gummibeschichtung super gehalten. Wenn dieses Problem mit den Doppelklicks nicht wäre, würde ich sie bestimmt noch in zwei Jahren benutzen.

Ab jetzt kauf ich keine Maus mehr über 25 €. Von der technischen Seite scheint der Preis da ohnehin keinen Unterschied zu machen, haben eh alle die gleichen billigen Mikroschalter verbaut.

ThirdEye
2011-03-25, 02:57:50
In diesem Beitrag wollte ich die Fragen, welche bei der Umfrage gestellt werden sollen, auflisten.
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[ ] bis 15€
[ ] bis 25€
[x] mehr als 25€

(Schwer zu sagen es ist verdammt lange her ;) )

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[ ] Razor
[x] Microsoft
[ ] Logitech
... beliebig erweiterbar...

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[ ] bis 1 Jahr
[ ] bis 3 Jahre
[x] knapp 10 Jahre


Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[ ] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[ ] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts
...

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[ ] ungewollter Doppelklick
[ ] Klicks bleiben aus
[ ] whatever
[x] keiner

Intelli Optical 1.1 .. <3

seaFs
2011-03-31, 16:32:44
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[x] mehr als 25€


Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[x] Razor


Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[x] bis 5 Jahre


Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[x] Linke Maustaste


Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[x] Klicks bleiben aus

Razer Diamondback. Tägliche Benutzung durch Office/Spiele.
Die Gummierung ist auch schon längst runter. Ich werde versuchen die Mikrotaster zu tauschen oder zu reinigen. Das Problem trat auch von einem Tag auf den anderen auf.

InsaneDruid
2011-04-27, 13:05:05
So, jetzt hat es mich auch erwischt.

Logitech Anywhere MX, von April 2010 bis April 2011 funktioniert, jetzt Doppelclicks der linken Maustaste (wenn man ganz stark drückt geht es noch halbwegs)

Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[x] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[x] Logitech

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[x] bis 1 Jahr

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[x] Linke Maustaste

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[x] ungewollter Doppelklick

EDIT: hmmmm nachdem ich nun 2 Tage dieses Prob (auch an anderen Rechnern) hatte..
einmal die Maus ausgeblasen (Druckluft).. geht wieder.

EDIT2: hat nur einen Tag gehalten. Hab die Maus heute geöffnet, sieht nach abgewetzten Plastenippel der linken Maustaste aus (zumindest scheint diese einen starken Abdruck zu heben, dort wo der Microswitch auf die Taste trifft). Alten Seasonic-Casebadge zerschnippelt und draufgeklebt - erstmal gehts nun wieder.

Liszca
2011-08-10, 14:51:58
In diesem Beitrag wollte ich die Fragen, welche bei der Umfrage gestellt werden sollen, auflisten.
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[ ] bis 15€
[ ] bis 25€
[ ] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[ ] Razor
[ ] Microsoft
[ ] Logitech
... beliebig erweiterbar...

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[ ] bis 1 Jahr
[ ] bis 3 Jahre
[ ] bis 5 Jahre
[ ] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[ ] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[ ] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts
...

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[ ] ungewollter Doppelklick
[ ] Klicks bleiben aus
[ ] whatever

[x] Verschlissen durch Mauspad nach ca. 10 Jahren

Gast
2012-09-23, 19:10:16
Maus 1: Logitech LX5, 30€ Neupreis. 2 Exemplare, bei ersterem die rechte Maustaste defekt nach 2 Jahren, beim 2. Exemplar die linke nach etwa 1,5 Jahren. Klicks blieben aus bzw. wurden in seltenen Fällen doppelt gesendet. Problem hat allmählich zugenommen. Reparatur nach Anleitung für ein ähnliches Modell durchgeführt, hielt aber nur 3 Tage.

Maus 2: Cherry Novex Wireless Optical Mouse 5 Tasten, 10€ Vorführungsmodell, sonst ca. 15-18€. Mittlere Maustaste defekt nach etwas über einem Jahr, Klicks blieben aus. Starke Abnutzungserscheinungen am silbernen Teil wo der Handballen aufliegt, da schien schon der schwarze Untergrund durch. Bekam vollständigen Geldbetrag retour (Saturn). Anderes Exemplar läuft noch wird aber auch nicht täglich benutzt. Werds nochmal damit versuchen, war sonst sehr zufrieden mit diesem Modell und mit dem Preis-/Leistungsverhältnis... Würde aber gerne etwas mehr zahlen wenn sie dafür länger (mind. 5 Jahre) hält.

Off-topic: Möchte auch warnen vor diversen Logitech Joysticks, die haben - obwohl funktional und softwaremäßig top - teilweise ebenfalls billige Kontakte verbaut und funktionieren nur 6 Monate bis 1 Jahr. Hab keine Lust, das "Einschicken, warten und neues Gerät abholen" Spiel zu spielen bis die Garantie/Gewährleistung schließlich vorüber ist. Von einem Hersteller wie Logitech hätte ich mir so etwas nicht erwartet. Lobenswert erwähnen möchte ich jedoch den Microsoft Sidewinder Precision Pro, der verrichtet nach über 14 Jahren immer noch brav seinen Dienst.

Eisenoxid
2012-09-24, 17:28:12
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[x] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[x] Roccat (Kone)

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[x] war nach knapp über 2 Jahren hin

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[x] rechte Maustaste

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[x] Klicks bleiben aus

War stocksauer darüber.

seit ~9 Monaten 2 Logitech im Einsatz:
G500 am Notebook
G700 am Rechner
keine Probleme

C.D.B.
2012-09-24, 21:19:41
[ ] bis 15€
[ ] bis 25€
[x] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[x] Razor
[ ] Microsoft
[ ] Logitech
... beliebig erweiterbar...

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[x] bis 1 Jahr
[ ] bis 3 Jahre
[ ] bis 5 Jahre
[ ] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[ ] Linke Maustaste
[x] rechte Maustaste
[ ] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts
...

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[ ] ungewollter Doppelklick
[x] Klicks bleiben aus
[ ] whatever

Tja, 39,99€ im Blödmarkt für ne Razor Abyssus hingelegt ... und schon nach 3 Wochen nippelt ein kleines Plastikteil, daß den rechten Taster betätigt, ab! Auf Garantievollzug hab' ich bei dieser "Qualität" verzichtet! :mad:

Nun werkelt seit Monaten 'ne Billig-Wireless-Mouse problemlos vor sich hin ... :rolleyes:

Nie wieder Markenware?!?! :|

seaFs
2013-01-07, 18:54:43
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[x] mehr als 25€


Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[x] Razor


Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[x] bis 5 Jahre


Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[x] Linke Maustaste


Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[x] Klicks bleiben aus

Razer Diamondback. Tägliche Benutzung durch Office/Spiele.
Die Gummierung ist auch schon längst runter. Ich werde versuchen die Mikrotaster zu tauschen oder zu reinigen. Das Problem trat auch von einem Tag auf den anderen auf.

Update :D
Nach nun 5 Jahren macht sich das Mausrad bemerkbar. Jeweils einmal pro Umdrehung bleibt ein "Radbewegung" aus, daraufhin wird die nächste Bewegung in die falsche Richtung interpretiert. Sehr nervig beim Scrollen von Seiten, weil die Seite dann immer erst einen "Sprung" in die entgegengesetzte Scrollrichtung macht.

Den Mikrotaster hatte ich auch ausgetauscht, was allerdings nichtmal 2 Monate gehalten hat. Jetzt sind die Probleme mit ausbleibenden Klicks wieder da. Zeit für eine neue Maus.

Gast
2013-07-03, 21:43:41
Logitech LX5, zwischen 25 und 30€. Alter ca. 1,5-2 Jahre, wurde aber in den letzten 4 Monaten häufiger genutzt als davor (Starcraft). Linke Maustaste führt nun ab und zu selbständig Doppelklicks aus wenn man einmal drauf klickt, Drag&Drop funktioniert nicht einwandfrei weil es durch Kontaktfehler unterbrochen wird. War garantiert meine letzte Logitechmaus, die haben ja echt alle dasselbe Problem.

ChainSOV
2013-07-03, 21:51:49
Bei den Geizhals-Bewertungen bin ich auf folgendes gestossen:
http://geizhals.de/eu/?sr=210204,654899#6027846
Der nette Beitrag beschreibt welche Mikroschalter genau man als Ersatzteil anschaffen kann, um mit ein bisschen Lötkönnen das Probelm für einen längeren Zeitraum zu lösen.
Wer löten kann und sonstiges handwerkliches Geschick mitbringt, kann seine Maus für 0,66 € selbst reparieren. Mit einem hochwertigen Marken Mikroschalter von Omron, der sollte 1 Mio Klicks locker mitmachen. Gibts sogar 2 Varianten, einen leichtgängigen (der dem original verbauten in etwa entspricht)

Der leichtgängige D2F-01F
http://at.rs-online.com/web/search/searchBrowseAction.html?method=getProduct&R=6821474

Der schwergängigere D2F-01
http://de.farnell.com/omron-electronic-components/d2f-01/miniatur-mikroschalter/dp/9901949

Das werd ich wahrscheinlich demnächst machen, das Zerlegen und zurechtbiegen der Mikroschalter alle 3 Monate geht mir langsam auf die Nerven.

MattM
2013-10-09, 00:17:23
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[ ] bis 15€
[x] bis 25€
[ ] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[x] Razer
[ ] Microsoft
[ ] Logitech
... beliebig erweiterbar...

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[] bis 1 Jahr
[x] bis 3 Jahre
[ ] bis 5 Jahre
[ ] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[x] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[ ] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts
...

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[x] ungewollter Doppelklick
[ ] Klicks bleiben aus
[ ] whatever


Meine jetzige Razer Abyssus hat nach 2 1/2 Jahren das bekannte Doppelklick Problem bei der linken Maustaste. Immerhin hat die Maus deutlich länger gehalten als die Deathadder.

Aber immernoch zu teuer für die Leistung.

Bei mir am Arbeitsplatz verrichtet eine rund 7 Jahre alte Logitech problemlos ihren Dienst und damit klick ich deutlich häufiger. Da ich mit dem Lötkolben nicht umgehend kann, werde ich mir jetzt irgendeine 5€ Maus zulegen. Genauigkeit, Optik etc. ist mir jetzt egal. Die Technik ist einfach nicht mehr Geld wert.

Mr.Miyagi
2014-08-19, 10:37:34
Logitech G5 Refresh

Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[ ] bis 15€
[ ] bis 25€
[x] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[ ] Razer
[ ] Microsoft
[x] Logitech
... beliebig erweiterbar...

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[ ] bis 1 Jahr
[ ] bis 3 Jahre
[ ] bis 5 Jahre
[x] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[ ] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[ ] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts
...

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[ ] ungewollter Doppelklick
[ ] Klicks bleiben aus
[ ] whatever


Kein Defekt seit Beginn an. Lediglich die Mausfüße hab ich irgendwann mal durch angeblich noch besser gleitende ausgetauscht. :D

Sindri
2015-08-22, 19:58:35
Ist zwar schon alt aber ja immer noch ein Thema.

SteelSeries Xai

Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[ ] bis 15€
[ ] bis 25€
[x] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
SteelSeries
... beliebig erweiterbar...

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[ ] bis 1 Jahr
[x] bis 3 Jahre
[ ] bis 5 Jahre
[ ] über 5 Jahre

Frage 4: bei einem Defekt war welches Teil defekt?
[x] Linke Maustaste
[ ] rechte Maustaste
[ ] Mausrad
[ ] seitliche Taster links
[ ] seitliche Taster rechts
...

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[x] ungewollter Doppelklick
[ ] Klicks bleiben aus
[ ] whatever

Die Maus wird inzwischen nicht mehr verkauft und ich war etwas skeptisch was Nachfolger angeht. Die Probleme haben ungefähr im 2. Jahr angefangen, aber ich hab mich bis heute durch gebissen. So schlimm war es einfach noch nicht. Hier mal ein Doppelklick und irgendwas geöffnet, hier einer und der Rahmen war weg... Alles halb so wild. War aber kurz davor mir doch eine neue zuholen, in letzter Sekunde hab ich aber noch etwas gefunden wie man sie reparieren kann :) Auf eBay ein paar Omron Mikroswitches (http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2050601.m570.l1313.TR0.TRC0.H0.Xomron+d2fc-f-7n.TRS0&_nkw=omron+d2fc-f-7n&_sacat=0) und neue Glider geklickt, gesamt Kosten unter 10 €. Die Reparatur hat auch keine halbe Stunde gedauert. Man muss halt nur eine Lötausrüstung parat haben.

Bei der Gelegenheit kann man sie auch von innen einmal vernünftig reinigen

#44
2015-09-24, 09:13:41
Vor drei Tagen wurde sie gegen eine G500 ausgetauscht.

Der ungewollte Doppelklick ist verschwunden (darum habe ich sie noch so lange behalten :)), aber beim Drag&Drop gab es seit kurzem Probleme. Wenn ich die linke Maustaste nicht sehr fest gedrückt habe, hat der Taster zwischendurch den Kontakt verloren und danach einen Klick ausgelöst - teils mehrfach.
Fast 5 Jahre später hat auch die Doppelklicks produziert und beim Drag&Drop Probleme gemacht.

Nach Anleitung durch ein YT-Video den Mikroschalter zerlegt und gereinigt - et voilà - läuft :)

amdbuster
2017-06-28, 14:45:11
Frage 1: wie teuer war deine Maus?
[x] mehr als 25€

Frage 2: von welche Marke ist deine Maus?
[x] Roccat Kone Max

Frage 3: wie lange hält deine aktuelle Maus bereits?
[x] über 5 Jahre

Frage X: welcher Defekt liegt vor?
[x] Maus ab und an mal aus, muß neu einstöpseln


Bin mit meiner Maus mehr als zufrieden, bisher die beste die ich bis dato hatte.
Ob das mit Problem mit dem nicht mehr funktionieren wirklich an der MAus liegt kann ich nicht sagen, möglicherweise liegts auch an der alten HW im Pc. Passiert aber auch sehr selten(1-2x im Jahr)

ottoman
2018-01-31, 20:16:56
Bei meiner Roccat hatte ich nach etwas über 2 Jahren auch das Problem mit den ungewollten Doppelklicks, obwohl die Maus nur vergleichsweise wenig genutzt wurde. Geholfen hat die Reinigung der Kontaktflächen am Mikroschalter. Der ließ sich recht einfach öffnen. Hier ist ein Video:
https://www.youtube.com/watch?v=o02eCWuHmEw

Andere Anleitungen, wo das Metall vom Mikroschalter gebogen wurde, haben übrigens nicht geholfen. Das ganze hält jetzt auch schon wieder viele Monate, kann ich also empfehlen.

Gast
2018-06-25, 08:48:33
Ich kann mich nur anschliessen. Den Schalter muss man nicht komplett zerlegen und das Biegen an den Einzelteilen kann man sich sparen. Die oft erwähnte Vertiefung an den Unterseiten der Tasten, wo der Mikroschalter Kontakt mit dem Tasten hat, ist zwar vorhanden, aber nicht ursächlich für Mehrfachklicks. Tatsächlich habe ich mehrere alte Mäuse im Haushalt wieder flott gemacht, indem ich einfach die Kontaktflächen der Mikroschalter mit einer Nadel bearbeitet habe.

Ich habe vorsichtig die Mikroschalter geöffnet und mehrfach mit einer Stecknadel am oberen und unteren Kontakt entlang gerieben. Danach waren die Mehrfachklicks verschwunden. Meine Hauptmaus ist anschliessend für ein paar Monate wieder fit.