PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe beim Gebrauchtwagenkauf - Auto, das lange stand


gasmeister
2010-03-08, 15:58:57
Hi

Und zwar gehts um folgenden Wagen:

http://kd8126.x.modix.de/go.to/modix/3,1,14547583/gebrauchtwagen.html?hersteller=22&model=&bauart=&farbe=&km_ab=&km_bis=&preis_ab=&preis_bis=&kw_ab=&kw_bis=&ez=&sort=1&gas=

Laut Verkäufer steht die Kiste seit 8 Monaten da, wurde aber ab und an mal gefahren.
Morgen schaue ich mir das Auto an.

Auf was sollte ich alles achten, was hat höchstwahrscheinlich unter der hohen Standzeit gelitten?

mfG

Schdeffan
2010-03-08, 16:10:24
Unwucht der Reifen. Falls du ihn kaufen solltest als erstes alle Flüssigkeiten erneuern, aber das macht man ja so und so beim Gebrauchtwagen kauf.

CrazyHorse
2010-03-08, 16:11:31
Standplatten der Reifen. Radlager mgl. durch die lange Sandzeit kaputt. Batterie platt. Würde mir jetzt einfallen... Muss aber auch nicht sein. 8 Monate ist ja nichts soo lang und wenn er zwischendurch bewegt wurde...

Peleus1
2010-03-08, 17:47:14
Ausgiebigen Bremstest auf jeden Fall machen.

sun-man
2010-03-08, 17:57:19
Unwucht der Reifen. Falls du ihn kaufen solltest als erstes alle Flüssigkeiten erneuern, aber das macht man ja so und so beim Gebrauchtwagen kauf.
Öl, Bremsflüssigkeit, Kühlflüssigkeit, Getriebeöl, Klimazeuch....nicht dein ernst, oder ?

Ölwechsel seh ich noch ein - auch wenn ich in den letzten 20 Jahrennoch nie Problemne damit hatte da ich mich beim Händler drauf verlassen konnte das die Dinge stimmen.

BTT.
Ziemlicher Exot - und auch nicht besonders hübsch :D Sorry
Standplatten sind u.U. wahrscheinlich. Heisst der Wagen hoppelt ein wenig. Schau mal auf die Reifenflanken nach der DOT Nummer (http://de.wikipedia.org/wiki/DOT-Nummer). Wenn die zu alt sind hast Du ne Verhandlungsgrundlage.
- TÜV/ASU neu
- Wagen mal in Ruhe warm fahren. Wenn er warm ist (mal so 20km sutsche warm fahren) auch mal über die Bahn jagen. So wird die Abgasanlage mal komplett warm und gesammelte Flüssigkeit (Kondenswasser) verdampft. Auch Wasser/Rückstände im Motoröl werden so eliminiert bzw gefiltert. Schlimmstenfalls Kopfdichtung.

Mach mal den Öldeckel auf. wenn der voller gelbem Schleim ist, ist der meist nur Kurzstrecke bewegt worden und es ist Wasser im Öl. Zumindest ist das meist so und erstmal nicht soooo tragisch. es kann auch sein das der Schleim schon länger dran ist und nie weg gewischt wurde. Ich würde das erstmal nicht überbewerten.
http://i736.photobucket.com/albums/xx3/torti136/Sonstiges/DSC02542.jpg - hab das Bild mal per URL verlinkt.

Schdeffan
2010-03-08, 20:11:36
Öl, Bremsflüssigkeit, Kühlflüssigkeit, Getriebeöl, Klimazeuch....nicht dein ernst, oder ?
Öl und Bremsflüssigkeit ist für mich ein muss. AC hatte ich noch nie...k. A. wie oft man das wechselt. ATF hab ich auch bald erneuert, Servo- und Diff-Öl kann man sich oft sparen, in meinem Auto ist laut Hersteller eine Lebenszeitfüllung im Differential, trotzdem werd ichs bald mal wechseln (1l Öl :rolleyes:). Ist ja alles nicht so teuer...

sun-man
2010-03-08, 22:13:13
Eine entsprechend gut aussehende Bremsflüssigkeit ist ein muß ? Naja, kostet ja nicht viel, aber Sinnvoll ? Beim Öl kann ich es noch nachvollziehen, aber im Grunde brauchst dann ja auch gleich noch neue Bremsen. Wie auch immer, man kann das natürlich machen wenn man das will.

MFG

HAL
2010-03-09, 09:06:21
Eine entsprechend gut aussehende Bremsflüssigkeit ist ein muß ? Naja, kostet ja nicht viel, aber Sinnvoll ?
Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch (zieht Wasser) und sollte deshalb alle 2 Jahre erneuert werden.
Ist viel Wasser in der Flüssigkeit fällt das im normalen Betrieb erstmal gar nicht auf. In Extremsituationen kann sich aber die Bremsflüssigkeit stark erhitzen, das Wasser verdampft und dann hat man plötzlich keinen ausreichenden Bremsdruck mehr.

Ist also nicht nur sinnvoll sondern unter Umständen lebensrettend.

sun-man
2010-03-09, 09:22:04
Weiß ich doch, aber mit ner beschissen gewechselten Bremsflüssigkeit handelt man sich aber u.U. mehr Probleme ein als einem lieb sind. Mir, inkl mir, sind 8 Leidgenossen bekannt bei denen danach Kupplungsprobleme auftraten. Da genau die eben bei vielen Wagen über die Bremsflüssigkeit mit gesteuert wird. Ist zwar ein anderer Kreislauf, aber dort konnte auch Luft eindringen.
Solange die Flüssigkeit die schöne Bernsteinfarbe hat sehe ICH persönlich keinen Grund diese zu wechseln. Wie gesagt, die angeblich neuen Bremsscheiben können auch billige aus Kamelmist sein....

Shink
2010-03-09, 09:25:33
8 Monate Stehen reichen doch nicht wirklich für einen Platten, defekte Radlager und verschlissene Flüssigkeiten?

Davon abgesehen wäre ein Ankaufstest wohl trotzdem ganz nett. Ich nehme mal an eure gelben Engel machen so etwas auch. Kostet ein paar Zehner und die finden da ganz sicher was was zumindest den Preis drückt.

Vader
2010-03-09, 10:45:29
Also alle Flüssigkeiten wechseln ist einfach lächerlich, vielleicht ein Ölwechsel und fertig. Die Bremsflüssigkeit muss auch alle paar Jahre gewechselt werden, aber das geschieht bei einer geregelten Wartung.

Batterie kann platt sein, Reifen unwuchtig oder Rißbildung, aber 8 Monate ist nicht wirklich viel.

Aber das Auto...
Wenn Du es kaufst, hast Du jedenfalls ein Auto fürs Leben - Du wirst es nie wieder los....

Das hier ist jetzt einfach nur ein Beispiel "eineMinutensuche" , denn der Hyndai ist schlicht ne Gurke....

http://tinylink.com/?NPO4CPS2n8

_DrillSarge]I[
2010-03-09, 10:52:38
vor allem keine 5000€ dafür bezahlen -.-

gasmeister
2010-03-09, 18:17:16
So war heute da, der weite Weg hat sich gelohnt.

Die Kiste ist in einem sehr guten Zustand, bin ausgiebig probegefahen(Stadt, Vollgas Autobahn, Holperstrecke...) und bis auf die Bremsscheiben war alles einwandfrei(Auto vibrierte beim Bremsen auf der Autobahn), das wird aber neu gemacht. Zahnriemen wird auch erneuert, genau so wie TÜV/AU.
Die komplette 90.000er Inspektion wird durchgeführt.

I[;7891524']vor allem keine 5000€ dafür bezahlen -.-

Ah wow toll, sehr interessamt, Danke für die Information...

Aber das Auto...
Wenn Du es kaufst, hast Du jedenfalls ein Auto fürs Leben - Du wirst es nie wieder los....

Das hier ist jetzt einfach nur ein Beispiel "eineMinutensuche" , denn der Hyndai ist schlicht ne Gurke....

http://tinylink.com/?NPO4CPS2n8

Der Hyundai ist ne Gurke? Und warum?
Da bin ich völlig anderer Meinung, zudem sind die Unterhaltskosten sehr günstig im Vergleich zu ähnlich großen und leistungsstarken Autos.
Der Kaufpreis entspricht etwa dem Händlereinkaufspreis und da kann man ja nun wirklich nicht meckern, zumal, bis auf Leder, alles drin ist.

Dein Angebot da ist sicher auch kein schlechtes, aber ein ganzes Stück teurer und zudem 500km entfernt.
Außerdem möchte ich ein Schalt- und kein Automatikgetriebe und in welchem Zustand die Kiste ist, weiß man auch erst, wenn man drin gesessen hat.
Bei Autoscout sehen die meisten Autos erstmal ganz gut aus.

mfG

sun-man
2010-03-09, 19:56:51
Hi,

nimms mir bitte nicht übel - die Karre ist halt nicht besonders....hübsch.
Aber das kann man eben nicht verallgemeinern. Es gibt auch genügend Menschen bei denen das Auto einfach nur ein Auto ist, Scheiß drauf wie der aussieht. Ich zähle mich da zwar auch rein, aber der Elantra....ich fand meinen ZX damals schon mies :D
Nimms nicht persönlich :)

ABER: Warum gibt der Händler den Wagen wohl zum EK raus ? Sicherlich nicht weil er ein guter Mensch ist. Der kriegt die Karre nicht von Hof. Bei solchen leichten Exoten - und der elantra fährt nicht oft durch die Gegend - werden Ersatzteile für die Ausstattung sicherlich auch nicht geschenkt sein. Sagt zumindest die Erfahrung. Kaputte Tür ß Sonstwas? Find mal irgendwas auf dem Schrottplatz....nix zu machen, das muß alles neu sein.

Grundsätzlich st es halt kein wagen der irgendwelche positiven Emotionen bei vielen weckt. Sollte Dir aber Latte sein. !!!! Viel Spaß mit dem Wägelchen.

Vader
2010-03-09, 20:51:05
Der Hyundai ist ne Gurke? Und warum?
Da bin ich völlig anderer Meinung, zudem sind die Unterhaltskosten sehr günstig im Vergleich zu ähnlich großen und leistungsstarken Autos.
Der Kaufpreis entspricht etwa dem Händlereinkaufspreis und da kann man ja nun wirklich nicht meckern, zumal, bis auf Leder, alles drin ist.

Dein Angebot da ist sicher auch kein schlechtes, aber ein ganzes Stück teurer und zudem 500km entfernt.
Außerdem möchte ich ein Schalt- und kein Automatikgetriebe und in welchem Zustand die Kiste ist, weiß man auch erst, wenn man drin gesessen hat.
Bei Autoscout sehen die meisten Autos erstmal ganz gut aus.

mfG

Wie gesagt, das von mir gepostete Auto hatte ich innerhalb von 1 Minute gefunden. Wenn man sich die Zeit nimmt, findet man sicherlich andere Interessante Angebote.

Und Gurke ist, nüchtern betrachtet, nicht der richtige Ausdruck, sun-man hat es eigentlich schon gut getroffen. Das Auto ist in D ein Exote.

Aber Du sollst ihn fahren und ich wünsche Dir viel Spaß mit Deinem neuen auto und immer eine knitterfreie Fahrt. :)

gasmeister
2010-03-09, 20:55:51
Grundsätzlich st es halt kein wagen der irgendwelche positiven Emotionen bei vielen weckt. Sollte Dir aber Latte sein. !!!! Viel Spaß mit dem Wägelchen.

Danke!!

Zum Rest, stimmt alles irgendwo, aber am Ende bin ich denke ich mal immer noch billiger als mit den meisten vergleichbaren Autos.

Wie gesagt, das von mir gepostete Auto hatte ich innerhalb von 1 Minute gefunden. Wenn man sich die Zeit nimmt, findet man sicherlich andere Interessante Angebote.

Ich habe insgesamt bestimmt an die 10h rumgesucht und verglichen und dieses Angebot als das beste empfunden.

Selbst wenn es nicht das beste Angebot Deutschlands ist, ist es dennoch ein sehr gutes.

Mittelklasse, sehr gute Ausstattung, 143PS, relativ geringer Verbrauch, vom Autohaus mit sehr umfangreicher Garantie, top in Schuss mit frischem TÜV und frischer Inspektion - für gerade mal 5285€.

Das gibts nicht oft.

Einzig und allein das Image von Hyundai ist (noch)nicht so gut, aber das kommt noch.
Hyundai baut schon seit geraumer Zeit richtig ordentliche Autos.

mfG

sun-man
2010-03-09, 21:06:29
Günstig ist was anderes als billig. Hundai an sich gilt als irgendwie solide aber nichst für die Ewigkeit. Platik so weit das Auge reicht und klapperig. Für 2000€ mehr ab ich nen 523i aus 2000, 6 Zylinder und 20.000km weniger bekommen. So teuer ist der BMW auch nicht in der Versicherung, aber sicher teuerer als Deiner.

Aber, würde es nicht verschiedenen Geschmäcker und so geben dann würden wir alle nen Polo fahren ;) :D Das passt schon.

Avalance
2010-03-09, 21:36:40
Einzig und allein das Image von Hyundai ist (noch)nicht so gut, aber das kommt noch.
Hyundai baut schon seit geraumer Zeit richtig ordentliche Autos.

mfG

Ein Beispiel:

Hyundai Accent 1.3 GLS oder so - nicht all zu alt - Bremsscheibenwechsel incl. Bremsscheiben ;)
Musst dass Getriebe ausbauen, da man sonst nicht ran kommt. Preis: 650Eur :freak:
(vorallem dank der hohen Werkstattkosten, die Teile waren auch nicht gerade billig)

Sonst: unter 200Eur und meist ohne Getriebewechsel ;)

Oder:

Ich hab einen Opel Agila (= Suziki WagonR+ nur anderer Motor und Label) - Benzinpumpe im EINKAUF kostet 179 Euro :freak: UND man muss den Tank ablassen und komplett ausbauen, da sie nicht erreichbar ist. Hallo?

Bei einem Golf zahlste incl. Einbau und Benzinpumpe selber 69 Eur oder so und man kommt über eine Klappe aus dem Fahrzeuginnenraum von oben an die Benzinpumpe. Viele vergessen die Werkstattstunden ;) auch wenn die Einzelteilpreise doppelt so hoch sind, sollte man diese immer noch im Hinterkopf haben.

Sorry aber Hyundai baut keine guten Autos. Die klappern wirklich, die Haptik lässt zu wünschen übrig, der den du toll findest sieht eben nur gross und toll aus - aber was bringts wenn man drinn sitzt und es regnet und man denkt es Hagelt? Das fetzt nicht, da bringen auch 4 el. Fensterheber nichts, oder Heckscheibenwischer wo der Sprühkopf oben abfällt und in den Innenraum rutscht ;)

Gib das Geld lieber für einen Skoda Octavia aus und da weisst du, was du hast. Und zahlst dich nicht unnötig blöd, wenn der mal was hat. Oder werde selber schlau. Man lernt ja nie aus. Oben wurde ja auch ein Ford gepostet.

Ich würde nie wieder einen Japaner kaufen (also - einen günstigen - ich rede nicht von SantaFe oder von Sportwagen, auch nicht von 2008er Civics) oder ein Fahrzeug, was auf einem solchen basiert, meiner´s das beste Beispiel ;) alles Suzuki ausser der Motor - schönen Schrank auch. Ein 95er Polo vermittelt mehr Fahrcomfort echt.

Ich versuche dich nur vor einem Fehler zu bewahren ;)

Ich rede hier von unterer Mittelklasse und Fahrzeugen mit entsprechenden Alter (s. Elantra) und es ist nur meine Auffassung davon - die auf persönlichen Erfahrungen beruht.

Sandratte
2010-03-09, 22:03:19
Moin
viel spaß mit dem hyundai.

für das Geld könnte man sich aber auch ein Auto kaufen...& nicht nur ein Ford-bewegungmittel ;)

bei allen Exoten ist es so;
du gehts zu einem anderen Marken hersteller & bekommst für deine (um 4 jahre gealterte Kiste) nix, evtl. noch 1.Appel & 1. Ei
dann gehst 8in deinem Bsp; zum Hyundai Händler & der marcht das einzig vernüftige bezahlbare Angebot...(s)

Schdeffan
2010-03-09, 22:16:04
Die Bremsflüssigkeit muss auch alle paar Jahre gewechselt werden, aber das geschieht bei einer geregelten Wartung.

Jo, is kla, in der Anzeige stand aber nix von Wartungen und Scheckheft. Sischa is sischa ;)

Vader
2010-03-09, 23:08:16
Jo, is kla, in der Anzeige stand aber nix von Wartungen und Scheckheft. Sischa is sischa ;)

Denn kann man es auch überprüfen lassen. Einmal freundlich beim Tüv nachfragen und die machen das für lau.

So ein Wechsel kostet ja auch bei ~80 Euronen....

gasmeister
2010-03-09, 23:52:56
Günstig ist was anderes als billig. Hundai an sich gilt als irgendwie solide aber nichst für die Ewigkeit. Platik so weit das Auge reicht und klapperig.

Das gilt für die ersten Hyundais bis Ende der 90er Jahre, aber Hyundai hat in Sachen Qualität sehr große Sprünge nach vorne gemacht bis heute.

Setz dich mal in einen 04er Elantra, da fühlt sich nichts mehr billig an und spröde Hartplastik wirst du auch nicht mehr finden.

Das schlechteste an dem Wagen ist das Image, aber wie gesagt, warte mal noch 10 Jahre...

Ein Beispiel:

Hyundai Accent 1.3 GLS oder so - nicht all zu alt - Bremsscheibenwechsel incl. Bremsscheiben ;)
Musst dass Getriebe ausbauen, da man sonst nicht ran kommt. Preis: 650Eur :freak:
(vorallem dank der hohen Werkstattkosten, die Teile waren auch nicht gerade billig)

Sonst: unter 200Eur und meist ohne Getriebewechsel ;)

Oder:

Ich hab einen Opel Agila (= Suziki WagonR+ nur anderer Motor und Label) - Benzinpumpe im EINKAUF kostet 179 Euro :freak: UND man muss den Tank ablassen und komplett ausbauen, da sie nicht erreichbar ist. Hallo?

Bei einem Golf zahlste incl. Einbau und Benzinpumpe selber 69 Eur oder so und man kommt über eine Klappe aus dem Fahrzeuginnenraum von oben an die Benzinpumpe. Viele vergessen die Werkstattstunden ;) auch wenn die Einzelteilpreise doppelt so hoch sind, sollte man diese immer noch im Hinterkopf haben.

Sorry aber Hyundai baut keine guten Autos. Die klappern wirklich, die Haptik lässt zu wünschen übrig, der den du toll findest sieht eben nur gross und toll aus - aber was bringts wenn man drinn sitzt und es regnet und man denkt es Hagelt? Das fetzt nicht, da bringen auch 4 el. Fensterheber nichts, oder Heckscheibenwischer wo der Sprühkopf oben abfällt und in den Innenraum rutscht ;)

Gib das Geld lieber für einen Skoda Octavia aus und da weisst du, was du hast. Und zahlst dich nicht unnötig blöd, wenn der mal was hat. Oder werde selber schlau. Man lernt ja nie aus. Oben wurde ja auch ein Ford gepostet.

Ich würde nie wieder einen Japaner kaufen (also - einen günstigen - ich rede nicht von SantaFe oder von Sportwagen, auch nicht von 2008er Civics) oder ein Fahrzeug, was auf einem solchen basiert, meiner´s das beste Beispiel ;) alles Suzuki ausser der Motor - schönen Schrank auch. Ein 95er Polo vermittelt mehr Fahrcomfort echt.

Ich versuche dich nur vor einem Fehler zu bewahren ;)

Ich rede hier von unterer Mittelklasse und Fahrzeugen mit entsprechenden Alter (s. Elantra) und es ist nur meine Auffassung davon - die auf persönlichen Erfahrungen beruht.

Das ist von vorne bis hinten Scheißdreck!

Ich fahre im Moment noch einen Hyundai Accent BJ 95, hier mal die Werkstattrechnung zum letzten TÜV-Termin:

http://img718.imageshack.us/img718/1742/unbenanntlb.th.jpg (http://img718.imageshack.us/i/unbenanntlb.jpg/)

Die Preise sind incl. Einbau und excl. Mehrwertsteuer.

Stoßdämpfer kosten beim Golf oder wo auch immer wohl nur 20€ das Stück?
Und pro Bremsscheibe einen 5er?

Wenn dein Kumpel die Bremsen bei ATU machen lässt, ist er auch selber Schuld, wenn die da den Motor ausbauen!!

Im Übrigen kann man auch nur schlecht sagen "bei dieser und jener Marke sind die Ersatzteilpreise super teuer/billig", da gibts doch zig bauliche Unterschiede.

Wie sagt man, "du vergleichst Äpfel mit Birnen".

Jo, is kla, in der Anzeige stand aber nix von Wartungen und Scheckheft. Sischa is sischa ;)

Scheckheft ist lückenlos, jede Inspektion bis 75tkm.
Und jetzt, bei 82tkm, wird noch eine gemacht.

mfG

CoconutKing
2010-03-10, 00:02:04
lass dir nicht reinreden von den leuten hier.

in wirklichkeit fahren die meisten hier nen 50er roller oder nen ford ka, da fahranfänger, und meinen dir gute Tipps geben zu müssen :wink:

gasmeister
2010-03-10, 00:11:27
lass dir nicht reinreden von den leuten hier.

in wirklichkeit fahren die meisten hier nen 50er roller oder nen ford ka, da fahranfänger, und meinen dir gute Tipps geben zu müssen :wink:

:D

So ists halt immer im Internet bzw. 3DCenter, aber der (wenn auch geringe) Anteil an guten Antworten reißts wieder raus:D

mfG

sun-man
2010-03-10, 07:10:51
in wirklichkeit fahren die meisten hier nen 50er roller oder nen ford ka, da fahranfänger, und meinen dir gute Tipps geben zu müssen :wink:
wer bei dem wetter mit nem 50'er Tretroller durch die Gegend eiert hat genug Kälte-Eier in der Hose um hier auch was sagen zu dürfen. ;D

Mr.Moe
2010-03-10, 07:33:44
Ich weiß garnicht warum du hier nachfragst zwecks hilfe wenn du dich eh schon entschieden hattest. Hyndai baut nunmal von der Haptik und Optik bescheidene Autos, ersatzteilpreise schwanken manches ist billig bei manchen schen fragste dich der sich den preis ausgedacht hat, das Image ist naja nicht berauschend aber was redet man hier du hattest dich eh schon von anfang für ein Auto entschieden der Motor ist ne Ente der ist total zugeschnürt kollege hat dem im Coupe drin fühlt sich an wie 100PS. Ich würde lieber was qualitative kaufen, für 5mille bekommste locker E46er BMW, E39er usw. Da stimmt auch das Preis/Leistungs verhältnis und man hat auch was stehen weswegen man nicht ausgelacht wird bzw nicht ernst genommen wird.

MfG
Mr.Moe

gasmeister
2010-03-10, 09:22:21
Ich weiß garnicht warum du hier nachfragst zwecks hilfe wenn du dich eh schon entschieden hattest.

Ich hab gefragt, wonach ich wegen der langen Standzeit gucken sollte, ließ doch mal den ersten Beitrag du Nase!

der Motor ist ne Ente der ist total zugeschnürt kollege hat dem im Coupe drin fühlt sich an wie 100PS.

Der 139PS Vorgänger hatte Probleme im unteren Drehzahlbereich, das stimmt, aber beim neuen 143PS Motor ist das nicht mehr der Fall.
Da fehlt nirgendwo Leistung.

Ich würde lieber was qualitative kaufen, für 5mille bekommste locker E46er BMW, E39er usw. Da stimmt auch das Preis/Leistungs verhältnis und man hat auch was stehen weswegen man nicht ausgelacht wird bzw nicht ernst genommen wird.


Ich hab mich auch in diese Richtung umgeschaut, aber Preis/Leistung ist bei BMW nie im Himmel besser und nur um bei deiner MC Donald's Parkplatz Crew Eindruck zu schinden, muss ich mir nicht so ne 10 Jahre alte Karre mit 150tkm vor die Tür stellen...ist dann halt ein BMW, das stimmt schon, aber ich bin kein kleines Würstchen, was ne dicke Karre braucht, um Selbstwertgefühl aufzubauen!

mfG

sun-man
2010-03-10, 10:19:31
Danke.....ein zufriedener Fahrer eines ungepimpten Standard-Silbernen E39 523i für 7000€.....mit 74000km gekauft.

Ich hab gefragt, wonach ich wegen der langen Standzeit gucken sollte, ließ doch mal den ersten Beitrag du Nase!
Stimmt....

gasmeister
2010-03-10, 14:32:40
Mr. Moe meinte, mit einem Hyundai Elantra wird man ausgelacht , mit einem BMW 5er holt man sich aber Respekt bei den Kumpels...darauf war das bezogen.

Was man sich kauft bleibt letztendlich jedem selbst überlassen, hab dazu auch genug geschrieben und werde hier auch nichtmehr reingucken, diese blöden Diskussionen muss ich nicht haben.

mfG

sun-man
2010-03-10, 14:37:06
*g* Ich krieg nur mitleidige Blicke. 6 Zylinder, mind 10l/100.....bei 1,42 für den Liter Benzin auch kein Wunder. Nur komm ich mit einer Tankfüllung so ein gutes Jahr über die Runden :D

Schdeffan
2010-03-10, 14:40:05
*g* Ich krieg nur mitleidige Blicke. 6 Zylinder, mind 10l/100.....bei 1,42 für den Liter Benzin auch kein Wunder. Nur komm ich mit einer Tankfüllung so ein gutes Jahr über die Runden :D
Kannst du auch über was anderes als über deinen BMW schreiben? Ich glaub Gasmeister wollte mit diesem Thema nicht bezwecken das man ihm das Auto schlecht redet. Wenn ers will, soll ers kaufen. Ich würds ja auch nicht kaufen aber ich bleib beim Thema.

sun-man
2010-03-10, 14:52:27
Nö, ich hab halt nur ein Auto.
aber ich bleib beim Thema.
Kriegst ein Bienchen für.

Vader
2010-03-10, 15:11:02
Da der threadstarter ausgestiegen ist, steige ich einfach mal in die "meinBMWistbilligweilmitGas" Diskussion ein.

Habe das ja damals auch mitbekommen wie das Auto angeschaft und umgebaut wurde. Auch die aufrechnung, das bei sounsovielKM sich der Umbau rechnet und günstiger als ein ähnlich leistungsstarker Diesel ist.

Was ich mich aber immer Frage:
Ein Benzinmotor der auf Gas umgebaut wurde, verbraucht mehr Liter Gas als Benzin auf gleicher Strecke. Da sich so ein Umbau aber nur lohnt, steht man da nicht ständig an der Tanke?
Der Gastank ist doch eh nicht riesig (wieviel Liter?) und der Motor schluckt doch nun auch mind. 10 Liter - und zwar mindestens - Spass kostet extra.

Also wieweit kommt man mit einer Füllung - bitte ohne Schönrechnerei

sun-man
2010-03-10, 15:22:16
12,3l bei 60Cent/Liter. Reichweite 410km in etwa.
Ich vergleiche den Wagen im übrigen mit keinem Diesel - ist zwar lustig, aber hat keinen Sinn - unter anderem weil der ganze Turbodieselquatsch nicht mehr einleuchtet. 5 Jahre Diesel haben gereicht. Die Karre ist vermutlich in etwas gleich mit meinem 2001'er Mondeo der bei ~6,7l/100 lag (seit 2004 bei Spritmonitor getrackt) , aber ganz ehrlich ? Mich juckt das jetzt nicht besonders. Ich rechne den Wagen gegen den Benzinverbrauch und nicht gegen irgendwelches Dieselkram.
18.000km/Jahr bei 10l/100 macht bei derzeitigen 1.42€ = 2556€
18.000km/Jahr bei 12,5l/100 macht bei derzeitigen 0.61Cent = 1372€
Ich hab mit 52 Cent angefangen und die Rechnung funkt auch bei 1,30 für Benzin noch.

Wie gesagt, das Dieselgequatsche ist mir dabei egal und wenn dann bitte gegen einen Diesel aus 2000 mit 6 Zylindern vergleichen und nicht gegen einen aktuellen. Mir ist das gleich irgendwie.

PS: Würde man es mit einem Diesel vergleichen.
18.000km/Jahr bei 6l/100 macht bei derzeitigen 1.21 = 1296 - 4 Zylinder mit Turbo halt.

Vader
2010-03-10, 16:00:24
Nene, ich möchte nicht die Kosten rechnen.

Es ging mir nur um die Reichweite. Denn bei 100km täglich müßte ich denn ja alle 4 Tage tanken - was ziemlich sinnfrei wäre, denn die nächste Gastanke ist bei mir etwas weiter weg.

Mit meinem 2,5L 5 Zyl Diesel aus 2000 mit 140 Pferden und einem Verbrauch von ~ 6,5 L bei einem Tankinhalt von 70 L fahre ich meist so ~ 900km bis ich tanke.

Und alle 9 Tage tanke nervt mich schon..... X-D

sun-man
2010-03-10, 16:05:50
Ach so, ja, das kann man als negativ empfinden. Mir persönlich ist es egal. Hier schießen die LPG Tanken wie Pilze aus dem Boden, Aral, Shell, freie...in Weiterstadt sind gar 3 in nem Umkreis von kaum 300m. Wenn wir in den Urlaub fahren nervt es auch nicht, Pause würde ich so oder so machen und nun tanke ich halt dabei einmal voll. Ist alles nicht so tragisch aber sicherlich eine persönliche Einstellung. Wenn es böse kommen würde kommt man sogar weiter, spar nur nicht so viel. Man ist ja bivalent unterwegs. Also 400km auf LPG und 500 oder 600 (weiß gar nicht was in den Tank passt) auf Benzin.

Hätte ich den Explorer gekauft wäre wohl ein 90l Zylinder rein gekommen - wobei der auch nicht viel länger gehalten hätte bei den 4l Motor. Bei 100km täglich wäre mein Verbrauch wohl ~1.5l drunter, wenn nicht mehr. Ich juckel aber nur ein paar Kilometer auf Arbeit und bin recht schnell auf der Autobahn (Wagen kalt) und falle von der Autobahn ins Büro. Deswegen braucht er halt etwas mehr.

Und alle 9 Tage tanke nervt mich schon.....
Bei DEM Dieselpreis kein Wunder :D ;)

Vader
2010-03-10, 16:34:40
Ach so, ja, das kann man als negativ empfinden. Mir persönlich ist es egal. Hier schießen die LPG Tanken wie Pilze aus dem Boden, Aral, Shell, freie...in Weiterstadt sind gar 3 in nem Umkreis von kaum 300m. Wenn wir in den Urlaub fahren nervt es auch nicht, Pause würde ich so oder so machen und nun tanke ich halt dabei einmal voll. Ist alles nicht so tragisch aber sicherlich eine persönliche Einstellung. Wenn es böse kommen würde kommt man sogar weiter, spar nur nicht so viel. Man ist ja bivalent unterwegs. Also 400km auf LPG und 500 oder 600 (weiß gar nicht was in den Tank passt) auf Benzin.

Hätte ich den Explorer gekauft wäre wohl ein 90l Zylinder rein gekommen - wobei der auch nicht viel länger gehalten hätte bei den 4l Motor. Bei 100km täglich wäre mein Verbrauch wohl ~1.5l drunter, wenn nicht mehr. Ich juckel aber nur ein paar Kilometer auf Arbeit und bin recht schnell auf der Autobahn (Wagen kalt) und falle von der Autobahn ins Büro. Deswegen braucht er halt etwas mehr.


Bei DEM Dieselpreis kein Wunder :D ;)

Hier im Norden auf dem Land muss man die Gas-Tanken noch suchen, ansonsten habe ich am Mo. erst vollgetankt für 1,10.- Euro den Liter, da mecker ich nicht.....

Mr.Moe
2010-03-10, 16:43:40
Mr. Moe meinte, mit einem Hyundai Elantra wird man ausgelacht , mit einem BMW 5er holt man sich aber Respekt bei den Kumpels...darauf war das bezogen.

Was man sich kauft bleibt letztendlich jedem selbst überlassen, hab dazu auch genug geschrieben und werde hier auch nichtmehr reingucken, diese blöden Diskussionen muss ich nicht haben.

mfG

Ich habe nirgends geschrieben das man sich mit nem BMW respekt oder sonstwas holt nur wirste mit nem Hyndai nicht für ernst genomment, auf der AB wirste weggeschoben die lahmen 143Ps gehen kaum vorwärts da war der 139PS besser weil der keinen kat im Krümmer mit dran hatte, deswegen ist der ja so träge mist ich weiß es ja besser. Und der BMW ist besser du bekommst mehr für dein Geld die karre hat einen viel höheren Werterhalt und wer kauft sich den ein Auto zum toll sein was ich niemals geschrieben hab? Wenn ich ein auf tollen macker machen will kauf ich mir was mit Stil ala Dodge Charger oder nen schönen alten Mustang, das sind wenigstens noch autos und nicht solche weicheier Autos wie sie es heute fast nurnoch gibt.

MfG
Mr.Moe

Major J
2010-03-10, 17:50:04
Also meinen Accent hab ich mit fast 190.000 km abgegeben (8 Jahre alt) ... konnte mich nicht beschweren bei dem Auto. Die Accents hatten aber manchmal hakelige Getriebe (wie hier im Thread schon erwähnt wurde) und das Problem war bekannt. Das gilt allerdings nicht für den Lantra des TS.

Mr. Moe meinte, mit einem Hyundai Elantra wird man ausgelacht , mit einem BMW 5er holt man sich aber Respekt bei den Kumpels...darauf war das bezogen.

Was man sich kauft bleibt letztendlich jedem selbst überlassen, hab dazu auch genug geschrieben und werde hier auch nichtmehr reingucken, diese blöden Diskussionen muss ich nicht haben.

mfG
Genau. Musst du für dich selbst wissen ob du eine dicke Karre brauchst, damit du die dickste Chefschleuder hast, oder ob du dein Auto als normales vernünftiges Fortbewegungsmittel siehst. Kann Leute nicht verstehen die 140 PS für "nicht ausreichend" halten (und damit meine ich nicht die Gewöhnung, denn hab selbst noch ein Fahrzeug was 3,5s auf 100 braucht). Hatte selbst im PKW nie mehr als 120 PS und bin seit ich den Führerschein habe (und das sind schon ein paar Jahre) fast nur auf Autobahnen unterwegs. Ich werde weder von der Bahn gekickt mit meinem Hyundai noch mit dem Deawoo/Chevrolet oder sonstwas. Die fetten Audi und BMWs (sind erfahrungsgemäß die, bei denen das am häufigsten vorkommt), die drängeln tun das bei jedem Auto...

Kann einem doch egal sein ob das Auto als Rentnerkarre verschrien ist oder nicht. Du sitzt doch drin und bist kein Rentner mit Hut und fährst auch nicht wie einer - alles andere ist uninteressant. Seid zufrieden mit eurem Auto. Einige tun so als ob alles unter einem 5er BMW keine Autos sind.

Der Hyundai Lantra ist ein feines Auto fürs Geld (mal abgesehen von der langen Standzeit deines speziellen Angebots)

Von deinem 95er Accent wird das ein Quantensprung. Bin selbst schon verschiedene Hyundai gefahren und selbst ein Lantra 1.6 114PS (1994), den wir lange Zeit hatten (war mein erstes Auto nach der Fahrschule) ist schon etwas anderes als ein Pony/Accent. Die neuen Lantras kann man damit natürlich nicht vergleichen. Erzähl wies gelaufen ist :)