PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : löschen nicht möglich - Dateiname zu lang


Mero
2010-05-01, 13:23:23
Also wie man im Titel schon lesen kann, habe ich Probleme damit, eine Datei zu löschen. Ich hatte mit Eclipse grad was gespeichert, als es sich aufgehangen hat . Habs daraufhin mit dem Taskmanager beendet und nun festgestellt, dass Eclipse beim Speicher immer einen Ordner in den nächsten, in den nächsten erstellt hat, bis der Dateiname zu lang fürs löschen/verwalten ist. Umbenennen der Ordner (um den Pfad zu verkürzen) bringt auch nichts, weil es schon allein mehr als 255 ineinander verschachtelte Ordner sind (unter Eigenschafften werden weit über 800 aufgeführt).
Jetzt habe ich nach ewigem Suchen raus gefunden das man das Problem wohl damit lösen kann, über cmd den Kurznamen der Datei auszulesen und diese dann ebenfalls über cmd zu löschen. Leider funktioniert das auch nicht (rd /s /q Kurzname). Sagt immer, dass er den Pfad der darin befindlichen dateien nicht finden kann...
Killbox funktioniert auch nicht...

Kann mir irgendjemand helfen?

Hab Win7 (64x) Pro und keine Lust die Partition zu formatieren...

Danke schonmal ;)

Pinoccio
2010-05-01, 14:04:25
Ich würde es mal mit einer Linux-Live-CD (z. B. Knoppix) probieren.

mfg

Crop Circle
2010-05-02, 10:35:48
Hab Win7 (64x) Pro und keine Lust die Partition zu formatieren...

...um die Datei loszuwerden? Was ist so schlimm an der Datei?

Air Force One
2010-05-02, 10:48:23
Ist denke ich so etwas wie ein Pickel im Gesicht^^

noid
2010-05-02, 10:56:07
Also wie man im Titel schon lesen kann, habe ich Probleme damit, eine Datei zu löschen. Ich hatte mit Eclipse grad was gespeichert, als es sich aufgehangen hat . Habs daraufhin mit dem Taskmanager beendet und nun festgestellt, dass Eclipse beim Speicher immer einen Ordner in den nächsten, in den nächsten erstellt hat, bis der Dateiname zu lang fürs löschen/verwalten ist. Umbenennen der Ordner (um den Pfad zu verkürzen) bringt auch nichts, weil es schon allein mehr als 255 ineinander verschachtelte Ordner sind (unter Eigenschafften werden weit über 800 aufgeführt).
Jetzt habe ich nach ewigem Suchen raus gefunden das man das Problem wohl damit lösen kann, über cmd den Kurznamen der Datei auszulesen und diese dann ebenfalls über cmd zu löschen. Leider funktioniert das auch nicht (rd /s /q Kurzname). Sagt immer, dass er den Pfad der darin befindlichen dateien nicht finden kann...
Killbox funktioniert auch nicht...

Kann mir irgendjemand helfen?

Hab Win7 (64x) Pro und keine Lust die Partition zu formatieren...

Danke schonmal ;)

also genau das Gleiche hatte ich auch schon. Ich habe es mit cygwin und einem Bash-script gelöst.
Du kannst das aber auch "per Hand" lösen: verschiebe den tiefesten Ordner in der Hierarchie nach oben, das machst du dann solange bis der Baum vom Namen kurz genug ist.

Wegen sowas würde ich aber keine Festplatte formatieren ;)

Trap
2010-05-02, 11:56:06
Hatte ich auch schon, es gibt irgendwo ein Java-Programm, dass die Ordner wieder löschen kann. Gibt sogar ein kommerzielles Dings auf http://www.pathtoolong.com/ ;)

Den Name vom kostenlosen Java-Programm kann ich am Montag nachgucken.

Trap
2010-05-02, 11:57:35
Du kannst das aber auch "per Hand" lösen: verschiebe den tiefesten Ordner in der Hierarchie nach oben, das machst du dann solange bis der Baum vom Namen kurz genug ist.
Das dauert viel zu lang, bei Eclipse hat man schnell einige hundert, tausend oder zehntausend Ordner ineinander.

HeldImZelt
2010-05-02, 12:58:58
Chkdsk und von recovery console löschen.
Mit NTFS3G wäre ich eher zurückhaltender. Gerade exotische Ausnahmesituationen sind nicht ungefährlich, besonders bei so vielen nodes.

noid
2010-05-02, 18:42:45
Das dauert viel zu lang, bei Eclipse hat man schnell einige hundert, tausend oder zehntausend Ordner ineinander.

Deswegen hatte ich ja ein script ;)

Mero
2010-05-04, 19:15:38
@ Crop Circle:
Sie liegt in einem Ordnersystem, welches ich synchronisiere, was zu Fehlern führt.

@ noid:
Es ist leider nicht zu erkennen, welches der tiefste Ordner ist, da (wie Trap gesagt hat) bei Eclipse sehr viele Ordner "verschachtelt" werden. Ich hattes es schon in einem relativ "tiefen" Ordner versucht, was aber nicht funktioniert hat, weil schon keine Optionen für Verschieben/Kopieren/Löschen mehr wählbar waren. Und über CMD ging auch nicht....

Danke für die vielen Vorschläge/Ratschläge und Hilfestellungen, aber ich habe es am Ende doch durch formatieren gelöst. Das Datenüberspielen hat mich den gesamten Sonntag gekostet ;)