PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Abzockmasche im LowCost/Mainstream-Bereich?


Phony
2010-10-29, 18:27:42
Hallo,

die Grafikkartenhersteller lassen sich ja seit Jahren eine Menge Tricks einfallen, um der Kundschaft gerade im LowCost und Mainstream-Bereich - und vermutlich nicht nur dort - Sand in die Augen zu streuen. Ärgerlicherweise bin ich vor kurzem einem dieser Hersteller-Tricks zum Opfer gefallen. Und da ich vorher noch nichts davon gehört oder gelesen habe, möchte ich hier kurz darüber berichten.

Der Hersteller, den ich meine, heisst HIS. Eigentlich bekannt dafür, qualitativ hochwertige Karten herzustellen, hat man sich seit neuestem wohl dazu entschlossen, auch schlecht informierte Kunden im Billig-Bereich abzufischen. Die Karte ist eine Radeon 5570, die gibt es von HIS sowohl mit kleinem Krachlüfter als auch mit passiver Kühlung, wobei die letztere gar nicht mehr so billig ist, aber immerhin die schnellste Low-Profile-Radeon mit passiver Kühlung auf dem Markt.

Von beidem gibt es jeweils 3 Modelle, mit unterschiedlich getaktetem DDR3-Speicher: 500, 800 und 900 Mhz bei der Fan-Variante und 500, 677 und 800 MHz bei der Silent-Variante.

Das Perfide ist nun, dass den Hardwaretestern zwar die schnellste Karte zur Verfügung gestellt wird, man diese aber - zumindest auf dem deutschen Markt - nirgendwo kaufen kann. Denn hier gibt es jeweils nur das langsamste Modell. Aufgrund der mangelnden Auswahl fällt einem beim Einkauf nun überhaupt nicht auf, was einem da untergejubelt wird. Vor allem wenn man nichts von der Modellvielfalt und ihrem Hintergrund weiss und naiverweise darauf vertraut, dass wenn es nur eine Karte namens "HIS Radeon 5570 Fan" bzw. "HIS Radeon 5570 Silent" zu kaufen gibt und auch nur eine Karte dieses Namens getestet wurde, dass die Karte beim Händler ja auch nur die Karte aus dem Hardwaretest sein kann.

Meiner Meinung nach handelt es sich hier um einen neuen Trick. Denn alle anderen wie Beschneidung von Hardware-Einheiten bei der GPU, Beschneidung der Speicherbandbreite oder Sparen beim verbauten Speicher ("HyperMemory", DDR2 statt DDR3, etc.) liefen sonst immer darauf hinaus, dass diese Karten bei den Testern schlechte Noten kassierten und zumindest halbwegs informierte Käufer um die entsprechenden Modelle eine großen Bogen machen konnten.

Das Neue bei dieser Masche ist, dass im schlimmsten Fall weder die Hardwaretester noch die Kunden etwas von dem Betrug merken, da die einen nur die Karte testen, die sie vorliegen haben und die anderen nur bei misstrauischem Studium der Datenblätter bzw. der Webseite des Herstellers merken, dass es die getestete Karten so gar nicht zu kaufen gibt und man stattdessen unter gleichem Namen etwas deutlich schlechteres angeboten bekommt.

Und auch wenn die von mir genannten Karten nicht im Leistungsbereich der Zielgruppe der meisten Hardwareseiten liegen, so finde ich doch, dass diese neue Art der Käuferver*rschung bekannt gemacht werden sollte.

Viele Grüße,
Phony

Leonidas
2010-10-30, 10:18:12
Schön isses auf keinen Fall.

Aber natürlich prüft man sein Kaufobjekt möglichst vor dem Kauf auf die korrekten Taktraten. Und auf das Anliegen von zumindest den Referenz-Takttraten seitens AMD/nVidia (http://www.3dcenter.org/artikel/grafikkarten-marktueberblick-august-2010) würde ich schon bestehen - wozu gibt es das Umtauschrecht.

Marty98
2010-10-30, 16:45:58
Kein normaler Verbraucher wird beim Kauf Taktraten überprüfen. Für mich ist es nicht nur bewusste Kundentäuschung, sondern schlichtweg Betrug.

tombman
2010-10-30, 17:07:08
Bei so einem Produkt kann man nicht von Betrug sprechen. Das ist wie wenn eine Hausfrau Bananen kauft, und sich dann drüber aufregt, daß manche Flecken haben. Sowas sollte zum Wissen der Zielgruppe gehören. IMO.

mironicus
2010-10-30, 17:55:01
Auf der Geizhals-Seite ist bei den Produktinfos immer 800 MHz aufgelistet, bei den Händlern kriegt man dann meistens nur die 500 MHz-Version. Bei Spielen macht das einen deutlich merkbaren Unterschied aus.

Mau1wurf1977
2010-10-30, 18:02:31
Ja das ist klare verarsche...

Haben die Reviews im Deutschsprachigen Raum auch diese schnellere Karten verwendent?

Ich hatte auch so ein Problem mit der 9600GT die ich mir gegen Ende des Produkt Zyklus gekauft habe. Es war eine Palit und daheim habe ich gemerkt dass Sie keinen 6 Pin Anschluss hat. CPU Z hat mir auch gesagt dass sie um einiges langsamer getaktet war.

Tja dann habe ich erst später herausgefunden dass das eine "green" 9600GT ist, aber auf der Verpackung und der Preisliste stand davon nichts. Ich war aber dann doch mit der Leistung zufrieden (und dem niedrigeren Stromverbrauch) und habe Sie behalten. Trotzdem ist das nicht die beste Art mit dem Kunden umzugehen

AnarchX
2010-10-30, 18:16:59
Was heute bzw. seit einigen Monaten als GTS 250 verkauft wird ist auch interessant
http://www.gainward.com/main/product/vga/pro/p00226/p00226_edm_10264bc3cd132d72e.pdf?s=127

Referenz GTS 250 VS Deep Green:
738 VS 675MHz Chip
1838 VS 1458MHz Shader
1100 VS 900MHz Speicher

79% Shaderleistung und 81% Speicherbandbreite bei 85% Verbrauch.
Wohl eher eine Low-Cost,- als eine Low-Voltage-GPU. :ugly:

Mau1wurf1977
2010-10-30, 18:28:02
Schon krass...

80% der Leistung und nachdem ich die 9600 green hatte, ich konnte keinen einzigen review damals finden. Nur die normalen 9600GT reviews...

=Floi=
2010-10-30, 23:13:57
bei laptops ist es doch noch viel schlimmer mit dieser masche.

Phony
2010-10-31, 13:34:17
Haben die Reviews im Deutschsprachigen Raum auch diese schnellere Karten verwendent?


Im einzigen deutschsprachigen Test bei Radeon3D wurde nur die schnelle Karte besprochen, ansonsten finden sich auf allen Webseiten nur News zur Produktvorstellung, ebenfalls nur zur schnellen Variante: http://www.radeon3d.org/artikel/grafikkarten/his_radeon_hd_5570_fan/einleitung/

Auf der Geizhals-Seite ist bei den Produktinfos immer 800 MHz aufgelistet, bei den Händlern kriegt man dann meistens nur die 500 MHz-Version. Bei Spielen macht das einen deutlich merkbaren Unterschied aus.


Wenn man in einem beliebigen Preisvergleich nach "HIS 5570" sucht, findet man z.B. die passiv gekühlte HIS Radeon 5570 Silent mit der Modellnummer H557HS1G (= 800 MHz). Die dort angegebenen Produktdaten sind auch soweit korrekt.

Unten bei den Händlerangeboten findet sich aber ausschließlich das Modell H557HO1G ( = 500 MHz), wobei dort natürlich nichts über den Speichertakt steht. Selbst wenn man den Links zu den Händlerseiten folgt, stehen dort teilweise keine Speichertaktraten und das auch bei den seriöseren Anbietern. Und das auf dem Verpackungskarton ebenfalls nichts davon zu finden ist, muss ich wohl kaum noch erwähnen...

Meiner Meinung nach toppt das alles bisher Gewesene, wo es immer nur darum ging, technisch nicht so versierte Käufer mit Begriffen wie "HyperMemory" oder den Namen hochwertig klingender Grafikchips (gepaart mit DDR2 Speicher oder geringer Bandbreite usw.) zu ködern.

Teilweise wissen ja selbst die Händler nicht mehr, was sie da eigentlich verkaufen. Z.B. war die H557HS1G vorletzte Woche für kurze Zeit angeblich bei Reichelt (als einzigem Händler im Vergleich) verfügbar, wobei auf der Webseite 500 MHz stand, im separaten Datenblatt 800 MHz. Anfang letzter Woche waren dann alle Daten korrigiert auf 800 MHz, Mitte letzer Woche war dann auf einmal das langsame Modell korrekt angeben, aber ohne Preis und als 'nicht lieferbar'...

Dicker Igel
2010-10-31, 13:59:26
Melde es der Verbraucherzentrale -> http://www.verbraucherzentrale.de/

Dural
2010-10-31, 14:39:52
Was heute bzw. seit einigen Monaten als GTS 250 verkauft wird ist auch interessant
http://www.gainward.com/main/product/vga/pro/p00226/p00226_edm_10264bc3cd132d72e.pdf?s=127

Referenz GTS 250 VS Deep Green:
738 VS 675MHz Chip
1838 VS 1458MHz Shader
1100 VS 900MHz Speicher

79% Shaderleistung und 81% Speicherbandbreite bei 85% Verbrauch.
Wohl eher eine Low-Cost,- als eine Low-Voltage-GPU. :ugly:

Die Green 250er gibt es aber schon eine halbe ewigkeit, das ist sogar ein halb offizieles NV produkt.

dafür haben die karten auch nur ein 6-Pin strom-anschluss

Cinquett
2010-10-31, 14:41:23
ich verstehe so oder so sie nicht warum die hardwareseiten nur vom hersteller bereitgestellte produkte testen.
gerade bei cpu´s und gpu´s gibt es eine breite streuung der qualität z.b. bei der übertaktbarkeit,oder wie in diesem fall der taktraten,etc.
ausserdem sollte es verpflichtend werden die taktraten und spezifikationen verbindlich auf der verpackung auszuzeichnen.

ich selber bin auch mal vor zwei jahren so verarscht worden indem ich eine passive 8600gt gekauft hatte die von der spezifikation eher mit einer 8400 gs vergleichbar war (64 statt 128 bit und die hälfte an shadern einer normalen 8600gt).
im 3dmark 06 bekam ich nur 2000 punkte und der händler weigerte sich die karte zurückzunehmen da ladenverkauf.
auf der verpackung stand groß 8600m gt was für den händler ausreichend war dies nicht als betrug anzusehen.
die firma damals :pixelview :mad:

3dzocker
2010-10-31, 14:57:45
War mit der HD3650/HD4650/9500GT auch so. Auf dieser Seite http://www.3dchip.de/Grafikchipliste/Leistung_Graka.htm werden sie mit dem schnellsten Speicher eingestuft, aber am Markt findet man fast nur Modelle mit krüppeligem DDR2 Speicher. Bin selbst auf so eine 3650 AGP reingefallen. Die ist nicht mal so fix wie meine X800XT :(

tschau

Crazy_Borg
2010-10-31, 15:14:00
Bei so einem Produkt kann man nicht von Betrug sprechen. Das ist wie wenn eine Hausfrau Bananen kauft, und sich dann drüber aufregt, daß manche Flecken haben. Sowas sollte zum Wissen der Zielgruppe gehören. IMO.
Die Ati 5570 ist (untere) Mittelklasse und die wird vorwiegend von MediaMarkt Käufern gekauft die von der Materie eher wenig Ahnung haben.
Die lesen nur "Neu! DX11! 1GB!" und wundern sich dann dass das dazu gekaufte Crysis so komisch ruckelt.

Für mich ganz klare Kundenverarsche!
Ist ja schlimmer als zu Riva TNT2 Zeiten, wo dank M64 bzw. Vanta die Hersteller auch alle möglichen Gurken versteckt an den Kunden brachten wollten.

In der Preisklasse müssen die wohl noch auf jeden Cent schauen und dementsprechend minderwertigen Speicher verbauen, aber dann bitte auch dranschreiben. Ein einzelner Buchstabe (z.B. H557HS1G vs H557HO1G) in der Bezeichnung ist eine Frechheit!

tobife
2010-11-01, 03:20:22
Bei so einem Produkt kann man nicht von Betrug sprechen. Das ist wie wenn eine Hausfrau Bananen kauft, und sich dann drüber aufregt, daß manche Flecken haben. Sowas sollte zum Wissen der Zielgruppe gehören. IMO.


Ich sehe das schon als Betrug. Nicht nur den Kunden gegenüber. Auch die Tester werden reingelegt. Sie erhalten die Top-Variante der Karte, sprechen eventuell eine Kaufempfehlung aus und die Leute kaufen. Dann merken die Leute, daß die Karte nicht mal ansatzweise die genannte Leistung erreicht. Die Schuld bekommen dann die Tester (Kaufempfehlung) und der Händler. Und der Händler weiß mittlerweile wohl selbst nicht mehr, welche Version er gerade im Verkauf hat.


tobife