PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Grafiklösung auf der Arbeit


Spasstiger
2010-11-13, 09:18:44
Welche Grafiklösung steckt in eurem/euren Arbeitsplatzrechner/n bzw. Geschäftsnotebook/s? Ihr dürft mehrere Optionen ankreuzen.

Bei meinem Praktikum derzeit ists ein älteres Thinkpad mit ATI FireGL.

O RLY?
2010-11-13, 09:21:24
[x] AMD/ATI Radeon

Eine Radeon X600

THUNDERDOMER
2010-11-13, 11:15:30
[x] Durch virtuelle Desktop vom Terminal. Grafikkarte hat keines bei Netzwertkrechnern, nur einen kleinen Grafikchip zum Darstellen und Bildschirm anschließen. Alle Bürorechner sind dauerhaft mit Server verbunden.

Fälllt der Server aus, sind alle Bürorechner schwarz ;)

Botcruscher
2010-11-13, 11:18:17
[x] Ati
[x] Intel

redfalcon
2010-11-13, 11:19:24
Die Rechner in der Uni haben alle irgendwelche Midrange Radeon und Geforce-Karten drin.

Schlammsau
2010-11-13, 11:28:38
[x] Intel GMA

Iceman346
2010-11-13, 11:41:45
Wir haben in der Firma grad neue PCs gekauft, die haben eine billige Radeon 4XXX drin weil der Admin lieber nen i5-750 als nen i3 mit integriertem Grafikkern haben wollte.

Sven77
2010-11-13, 11:43:43
Quadro FX

in einem Mac Pro, 2x Xenon Quadcore 3,2Ghz, 16GB Ram.. die Kiste ist jetzt 3 Jahre alt ;D

ecodriver
2010-11-13, 11:48:03
[x] Quadro FX1700

Bucklew
2010-11-13, 12:38:07
[x] Quadro

Was auch sonst? ;)

Matrix316
2010-11-13, 12:41:26
Eine Nvidia Quadro irgendwas FX1500, äquivalent zu GF 6800 oder so, war halt in der gebrauchten IBM Workstation drinnen. :)

EDIT: 4 GB RAM mit Windows XP 32 Bit ;( und 2x Xeon Dual Core (5150 glaube ich) 2,6 GHz

Raff
2010-11-13, 12:43:41
[x] Nvidia GeForce

Ich habe in Eigenregie eine GeForce 8600 GT mit Passivkühlung eingebaut. :) Vorher war's eine 7600 GS. Die CPU ist ein Core 2 Duo E6600 OC @ 3,4 GHz. ;D

MfG,
Raff

DrFreaK666
2010-11-13, 12:48:49
Core2Duo E6600
4GB RAM
nvidia QuadroFX 480 512MB

Iruwen
2010-11-13, 12:53:29
Thinkpad mit Intel GMA

mapel110
2010-11-13, 12:56:21
[x] Nvidia GeForce

Ich habe in Eigenregie eine GeForce 8600 GT mit Passivkühlung eingebaut. :) Vorher war's eine 7600 GS. Die CPU ist ein Core 2 Duo E6600 OC @ 3,4 GHz. ;D

MfG,
Raff
OC Rechner an der Arbeit, ihr Umweltsünder. Gleich mal anzeigen...

Wenn man denn so möchte, ist mein Privatrechner derzeit mein Arbeitsrechner. Hoffe, das ändert sich in den nächsten Monaten. ;(

y33H@
2010-11-13, 13:20:30
[X] Passive Geforce 7600 GT samt E6300 @ 3,0 GHz auf der Arbeit
[X] Radeon HD 3200 IGP im Thinkpad X100e samt Turion X2

2B-Maverick
2010-11-13, 13:21:18
AMD Mainboard-Grafik plus ATI 2400er PCIe-Graka für insg. 3 Monitore.

Grey
2010-11-13, 13:35:14
9800 GT

G!ZMo
2010-11-13, 13:35:16
Bei meinem Praktikum nutze ich zur Zeit ein Dell Latitude D630 mit Quadro NVS135M.

Thunder99
2010-11-13, 14:07:34
Im Praktikum ist es irgend ne langsame alte ATI,

muss mit nem Pentium M 1,6Ghz Dell Laptop auskommen :freak: .
Übrigens, trotz XP ist es ne verdammt lahme Kiste :( , warum müssen Firmen immer so geizig sein :freak:

LuXon
2010-11-13, 14:43:57
[x]

Natürlich alles Qaudro's. Alle unsere PC's sind so ausgestattet und das sind immerhin so 300 - 400 Workstations

Mr Power
2010-11-13, 14:55:51
[x] AMD/ATI Radeon

Dürfte eine 2400XT sein im iMac (early 2008).

Undertaker
2010-11-13, 15:21:02
E8400 + 9600GT für CAD und Simulationsprogramme. Läuft recht zufriedenstellend. :)

Hacki_P3D
2010-11-13, 16:41:25
[x] VIA Unichrome Pro

Thinclient

harrypitt
2010-11-13, 16:57:09
Wir haben HP PCs:

Intel Pentium 4, 3.0 GHz, HT
Intel GMA 945 Onboard Grafik
4 GB RAM
Microsoft Windows XP 32 Bit ;(

Die Kisten sind mittlerweile so alt, dass die Festplatten reihenweise wegsterben...

Spasstiger
2010-11-13, 21:44:38
Die Quadros sind im Business-Bereich offenbar tatsächlich stark vertreten, hier im Forum sogar stärker als die GeForces.
AMDs Workstation-Karten scheinen dagegen fast schon Exoten zu sein.

Bucklew
2010-11-14, 20:28:20
Die Quadros sind im Business-Bereich offenbar tatsächlich stark vertreten, hier im Forum sogar stärker als die GeForces.
AMDs Workstation-Karten scheinen dagegen fast schon Exoten zu sein.
Die 90% Marktanteil der Quadrokarten müssen sich ja auch irgendwie wiederspiegeln.

Wildfoot
2010-11-14, 20:43:04
[x] Intel GMA

Ist ein Lenovo ThinkCentre.

Gruss Wildfoot

Kerberos
2010-11-14, 20:43:47
[x]
Intel GMA in einem HP Compaq 6710b

Grey
2010-11-14, 23:17:54
Die Quadros sind im Business-Bereich offenbar tatsächlich stark vertreten,

Nur warum?

airbag
2010-11-14, 23:38:26
Vielleicht aufgrund Multmonitoring mit den ganz kleinen Quadros?
Eine Matrox ist in Relation dazu meistens sehr teuer .

kmf
2010-11-14, 23:59:28
Sowohl in der CAD-Workstation als auch im Notebook ist eine Quadro FX-Lösung verbaut.
Früher hatte ich auch mal eine FireGL in einem meiner Rechner drin, aber das ist Jahre her.

maximAL
2010-11-15, 01:16:36
Als was zählt ein Sunray Thin Client, dessen Session auf einem lahmen Sparc-Server läuft?

G 80
2010-11-15, 01:41:00
Ich erinnere mich auch das damals bei uns entweder Intel-Onboard (Gott wie hab ich die gehasst! ) oder eben eine Quadro (und wenn es nur eine AGP war) verbaut wurde.

Matrix316
2010-11-15, 08:19:42
Nur warum?
Die sind halt standardmäßig in den IBM/Lenovo Workstations - oder auch andere wie Dell und so nutzen die.

Grey
2010-11-15, 09:43:08
Die sind halt standardmäßig in den IBM/Lenovo Workstations - oder auch andere wie Dell und so nutzen die.

Ah, danke.

Simon
2010-11-15, 10:09:11
In der HP Z400 Workstation eine Nvidia Quadro NVS 295 (funktionierende Treiber ftw!) und im HP Compaq nc8430 eine Mobility Radeon X1600. Letzteres brauch ich nur für Outlook ;D

Simon
2010-11-15, 10:12:11
Nur warum?

Funktionierende Treiber
Funktionierende Treiber
Einfaches Multimonitoring

Schonmal versucht ne Radeon vernünftig unter Linux zu benutzen? ;D Und hier läuft alles unter Linux: Entwicklung, Debuging, Design, Runtime (bis auf die Exchange Server ;( )

kmf
2010-11-15, 10:17:40
Die sind halt standardmäßig in den IBM/Lenovo Workstations - oder auch andere wie Dell und so nutzen die.Wir ordern Workstations nur für spezielle Arbeitsplätze. Normale Arbeitsplatz-Computer für Office oder SAP sind lediglich mit integrierter Grafik ausgerüstet.

Arbeite mal mit großen Baugruppen z.B. in SolidWorks mit einer normalen Grafikkarte. Etwa mit einer GTX280. Unzumutbar.

Klar ist mir bewußt, dass diese Anwendungen extra auf diesen Karten ausgebremst werden.

Was auch beachtet werden muss, ist die erweiterte Garantie. Üblich ist bei Ausfall Ersatz innerhalb 24h am Arbeitsplatz.

mrt
2010-11-15, 10:23:50
Funktionierende Treiber
Funktionierende Treiber
Einfaches Multimonitoring

Schonmal versucht ne Radeon vernünftig unter Linux zu benutzen? ;D Und hier läuft alles unter Linux: Entwicklung, Debuging, Design, Runtime (bis auf die Exchange Server ;( )
Ja schon sehr oft, funktioniert mit den FOSS-Treibern hervorragend und selbst mit dem Catalyst geht das problemlos, wenn man weiß was man tut. Willst du nur trollen oder hast du keine Ahnung wovon du redest?

[x] AMD/ATI Radeon mit FOSS-Treibern, alle Nvidia (bis auf eine) und Intel GMA sind rausgeflogen.
(Ich arbeite auf meinen eigenen Rechnern)

Vader
2010-11-15, 10:38:47
Nvidia GeForce G210 mit C2Q 8200 @ 2,33Ghz ;D In einer 08/15 Compaq Komplettkiste.

Was ich aber bemerkenswert finde: Ich arbeite mit Inventor 2010 und das prg läuft wirklich gut auf dem Rödeleimer.....

Captian Sheridan
2010-11-15, 10:49:48
Ja schon sehr oft, funktioniert mit den FOSS-Treibern hervorragend
Das interessiert kein Schwein im Business, unter Windows recht nicht.

und selbst mit dem Catalyst geht das problemlos
Solaris/FreeBSD Support, Support für pre Direct3D 10 Karten ??


wenn man weiß was man tut.

Das Ding soll funzen, dafür hat der Hersteller Geld bekommen.


Willst du nur trollen oder hast du keine Ahnung wovon du redest?

Student ?

[x] Quadros
[x] Intel GMA für reine Büro-Rechner.

Simon
2010-11-15, 10:57:07
Ja schon sehr oft, funktioniert mit den FOSS-Treibern hervorragend und selbst mit dem Catalyst geht das problemlos, wenn man weiß was man tut. Willst du nur trollen oder hast du keine Ahnung wovon du redest?
Und wer gibt dir Support für die FOSS Treiber? :rolleyes:
Bei kommerziellen Anwendungen ist das wichtig. Bei deinen Kisten zu Hause eher nicht. Und wir machen nichtmal grafikrelevante Anwendungen, brauchen aber vernünftige 2D-Performance.
Ich kenn von anderen Firmen (CAD-ähnlich) die einen weiten Bogen machen um FireGL-Karten. Aber da kann man ja auch die FOSS-Treiber nehmen für Support und Performance ;D


[x] AMD/ATI Radeon mit FOSS-Treibern, alle Nvidia (bis auf eine) und Intel GMA sind rausgeflogen.
(Ich arbeite auf meinen eigenen Rechnern)
Eigene Rechner sind bei 400+ Entwicklern natürlich ne tolle Sache ;D

Sven77
2010-11-15, 11:03:11
Ich kenn von anderen Firmen (CAD-ähnlich) die einen weiten Bogen machen um FireGL-Karten.

Wir z.B. auch.. FireGL ist der letzte Dreck, unglaublich wie schlecht die Karten sind. Man hat mit FireGLs exakt die gleichen Bugs/Glitches wie mit normalen Radeons, und diese werden auch nicht behoben. Einzig die OpenGL Leistung ist etwas höher..

mrt
2010-11-15, 11:08:00
Das interessiert kein Schwein im Business, unter Windows recht nicht.
Er spricht von Linux, was willst du also mit Windows? FOSS-Treiber insteressiert sehr wohl, weniger Administrationsaufwand.

Solaris/FreeBSD Support, Support für pre Direct3D 10 Karten ??
Verwenden doch sehr wenige und wenn dann meist am Server, dafür brauchts keinen fetten proprietären Treiber.

Das Ding soll funzen, dafür hat der Hersteller Geld bekommen.
Das is freilich richtig, Simon deutet aber an, dass es garnicht geht, was nicht stimmt.

@ Simon, bei CAD uä stehen FireGL nicht zur Diskussion, da sind Quadros die einzige Wahl. Du hast aber in deinem vorherigen Post aber nicht davon geschrieben, also bleib beim Thema.
2D-Performance ist bei den FOSS-Treibern gut. Wenn du Support willst, dann nimm zB RHEL.

Eigene Rechner sind bei 400+ Entwicklern natürlich ne tolle Sache ;D
Naja ich will kein Angestelltendienstverhältnis und auch keine 400 Mitarbeiter -> So what? Soll ich mir wegen einer handvoll Rechner das Zeug von einem IT-Dienstleister holen? Gehts noch? Es gibt durchaus Firmen, die die IT nicht ausgelagert haben und eigene Rechner verwenden, nur so nebenbei. Das du das in deinem Büro, in der Firma wo du arbeitest, nicht mitbekommst, dafür kann ich nichts.

Pirx
2010-11-15, 11:14:06
Bei CAD aber "nur"?,wenn OpenGL als Hardwarebeschleunigung verwendet wird. Oder wird unter DirectX auch schon "gedrosselt"?

mrt
2010-11-15, 11:21:31
Teilweise ja, aber du willst dich als Unternehme ja nicht dem guten Willen einer Firma unterwerfen sondern kaufst gleich eine vernünftige Lösung.

V2.0
2010-11-15, 11:40:28
Entweder ne IGP Typ NV 6150LE oder ne 6200 wenn mehrere Monitore betrieben werden. Quadros nur wo echter Bedarf besteht.

Die neunen haben Intel GMA IGP oder ne 8600.

Mr. Lolman
2010-11-15, 12:06:09
HD4870@800/1100 + E6750@3,16GHz

kmf
2010-11-15, 12:15:26
Bei CAD aber "nur"?,wenn OpenGL als Hardwarebeschleunigung verwendet wird. Oder wird unter DirectX auch schon "gedrosselt"?Soweit ich weiß, nur bei OGL. Aber die Profiproggis nutzen doch nur das.

mrt
2010-11-15, 12:28:41
Zumindest der Geometridurchsatz ist bei GF100/110 Geforce gegnüber den Quadros beschnitten. (Nicht mit dem Durchsatz bei Tesselation verwechseln, der ist nicht wirklich beschnitten)

Vader
2010-11-15, 12:32:30
Was das nicht so, das die Geforce nur in Anzahl der offenen Fenster gegenüber einer Quadro beschnitten ist.

Der Unterschied ist doch nur Support und Treiber, HW sollte keine Unterschiede haben....

AnarchX
2010-11-15, 12:33:36
Zumindest der Geometridurchsatz ist bei GF100/110 Geforce gegnüber den Quadros beschnitten. (Nicht mit dem Durchsatz bei Tesselation verwechseln, der ist nicht wirklich beschnitten)
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=8357870#post8357870

mrt
2010-11-15, 12:34:22
@SoenniTDI
Nein, ist aber reine Treibersache. HW ist natürlich die gleiche, ist auch bei den Teslas und Halfrate DP so.

AnarchX, ah ok, also doch auch beschnitte, betrifft aber halt nur 0% Culling.

Pirx
2010-11-15, 12:47:25
Soweit ich weiß, nur bei OGL. Aber die Profiproggis nutzen doch nur das.
Autodesk Inventor (und Mechanical / AutoCAD) nutzen seit ner Weile DirectX/3D

Bei uns arbeiten einige Leute mit diesen Programm (nicht wirklich komplexe Daten) und "Workstations" mit AthlonII X2/Phenom2 X4 und Onboard-785G-Grafik und haben sich noch nicht beschwert:|
*duck*

Simon
2010-11-15, 12:56:08
Das is freilich richtig, Simon deutet aber an, dass es garnicht geht, was nicht stimmt.
Naja, nicht ganz. Ich sag eher: Die Nvidia-Treiber tuen sofort, ohne nennenswerte Probleme und schnell.

@ Simon, bei CAD uä stehen FireGL nicht zur Diskussion, da sind Quadros die einzige Wahl. Du hast aber in deinem vorherigen Post aber nicht davon geschrieben, also bleib beim Thema.
Das war ein zusätzlicher Einwand/Beispiel :rolleyes: Sieht man sehr gut an der Formulierung.

2D-Performance ist bei den FOSS-Treibern gut. Wenn du Support willst, dann nimm zB RHEL.
FOSS ATI Treiber sind trotzdem langsamer als die Quadros (für die ganz einfachen Eclipse-GUI Sachen, die wir machen. Nur ums nochmal klarzustellen).
Und seit wann bietet Red Hat bitte Support für Treiber anderer Hersteller?
Mal davon abgesehen, dass wir RHEL 3 und 5.1 hier einsetzen und das auf den HP Workstations nur mit dem Nvidia-Treiber zertifiziert/verkauft wird. Wie war das jetzt nochmal mit dem Support?


Es gibt durchaus Firmen, die die IT nicht ausgelagert haben und eigene Rechner verwenden, nur so nebenbei.
Dann nenn mal bitte was marktrelevantes (IT/technisch fokussiert), ab 1000 200 Mitarbeiter weltweit.

Das du das in deinem Büro, in der Firma wo du arbeitest, nicht mitbekommst, dafür kann ich nichts.
Ah ja, mir den Erfahrungshorizont und Aussagen absprechen, aber selber seine eigenen Aussagen als allgemeingültig und universell hinstellen :rolleyes:

Dural
2010-11-15, 12:58:19
[x] ION

JK_MoTs
2010-11-15, 13:04:37
[X] Intel GMA X3100 im Firmenlaptop (Fujitsu Siemens Lifebook S6410)

starfish
2010-11-15, 13:22:23
Quadro FX 5600
2x Intel Xeon Dualcore mit 3.2 Ghz
16 GB Ram

Neuer Rechner ist schon im Anmarsch.

mrt
2010-11-15, 14:34:43
Naja, nicht ganz. Ich sag eher: Die Nvidia-Treiber tuen sofort, ohne nennenswerte Probleme und schnell.
Ist beim FOSS-Treiber nicht anders...

Das war ein zusätzlicher Einwand/Beispiel :rolleyes: Sieht man sehr gut an der Formulierung.
Ja sieht man, aber was hat CAD mit Eclipse zu tun? Das sind zwei komplett andere paar Schuhe?

FOSS ATI Treiber sind trotzdem langsamer als die Quadros (für die ganz einfachen Eclipse-GUI Sachen, die wir machen. Nur ums nochmal klarzustellen).
Und seit wann bietet Red Hat bitte Support für Treiber anderer Hersteller?
Mal davon abgesehen, dass wir RHEL 3 und 5.1 hier einsetzen und das auf den HP Workstations nur mit dem Nvidia-Treiber zertifiziert/verkauft wird. Wie war das jetzt nochmal mit dem Support?
Unterschied beinahe 0, Eclipse braucht eher CPU als GPU-Zyklen oder hast du ein Eclipse mit OpenGL-Backend. Bei RHEL 3 wirds schwierig mit FOSS-Treiber, aber sonst kümmert sich Dave Airlie darum, mach einen Bugreport und es wird gefixt. Reicht für Office + SW-Entwicklung auch für Unternehmen, für CAD nicht.


Dann nenn mal bitte was marktrelevantes (IT/technisch fokussiert), ab 1000 200 Mitarbeiter weltweit.
Ah ja, mir den Erfahrungshorizont und Aussagen absprechen, aber selber seine eigenen Aussagen als allgemeingültig und universell hinstellen :rolleyes:
Ich mach genu das Gleiche was du machst, du stellst deine Meinung als Allgemeingültig hin, ich mach das auch. Sinn? Keiner.
Merkst worauf ich hinauswill? Für Eclipse & Co braucht es keine Quadro, deshalb ist es Unsinn das hier so dazustellen.

Simon
2010-11-15, 14:55:47
Ist beim FOSS-Treiber nicht anders...
Der ist langsamer, auch in 2D. Wir machen in der Software teilweise extrem viele Redraws pro Sekunde und da ist der Nvidia-Treiber nunmal schneller. Und die Redraws sind blocking :freak:

Ja sieht man, aber was hat CAD mit Eclipse zu tun? Das sind zwei komplett andere paar Schuhe?
Ja, ignorier es einfach. Es war ein zusätzliches Beispiel. Ignorier es einfach, genauso wie den kommerziellen Support.

Bei RHEL 3 wirds schwierig mit FOSS-Treiber,
Ist End of Life (https://access.redhat.com/support/policy/updates/errata/).

reicht für Office + SW-Entwicklung auch für Unternehmen
Reicht vll. für deine Software, wir brauchen massenweise Redraws, nicht nur obige.


Ich mach genu das Gleiche was du machst, du stellst deine Meinung als Allgemeingültig hin, ich mach das auch. Sinn? Keiner.
Öhm.
1) Du sagst, die FOSS Treiber reichen für Software Entwicklung, wenn man kein 3D braucht.
2) Ich interveniere und bringe Beispiele, die das Gegenteil aufzeigen, ohne jedoch zu sagen, dass man unbedingt eine Quadro braucht. Für viele reichen die FOSS-Treiber sicherlich für die Software Entwicklung. Hier nicht.
3) Du erklärst meine Aussagen für ungültig.

Ähm, ja.

Merkst worauf ich hinauswill? Für Eclipse & Co braucht es keine Quadro, deshalb ist es Unsinn das hier so dazustellen.
Genau, unsere Performance-Messungen und Aussagen sind falsch :rolleyes: In der Realität braucht niemand unsere Software, außer unseren Kunden und die sind irrelevant in einem Multi-Milliarden-$-Markt (http://www.altera.com/end-markets/test-measurements/industry/market/tes-dynamics-ate.html) :confused:

mrt
2010-11-15, 16:54:32
Der ist langsamer, auch in 2D. Wir machen in der Software teilweise extrem viele Redraws pro Sekunde und da ist der Nvidia-Treiber nunmal schneller. Und die Redraws sind blocking :freak:
Ok davon hast aber nie was geschrieben, du hast von Eclipse geschrieben. Ich schrieb auch explizit gut und nicht sehr gut.
ps: Nicht jeder testet großartig auf den Entwicklungsmachienen, da gibts dann schnarchlahme Kisten für die Entwickler, hab ich schon selber erfahren dürfen.

Simon, deine urpsrüngliche Aussage war

Funktionierende Treiber
Funktionierende Treiber
Einfaches Multimonitoring

Schonmal versucht ne Radeon vernünftig unter Linux zu benutzen? ;D Und hier läuft alles unter Linux: Entwicklung, Debuging, Design, Runtime (bis auf die Exchange Server ;( )
und bezogen auf die hohe Verbreitung von Quadros. Ich bin hier angesprungen, weil das so, wie es da steht, falsch ist. Es gibt natürlich Bereiche wo der FOSS-Treiber nicht reicht, diese Erkenntnis setz ich einfach voraus. Wenn ich an gewissen Teilen des Xservers arbeite, werd ich auch einen Bogen um die proprietären Treiber machen. ;)
Deine Aussage inzwischen ist: Für euch reicht der Treiber nicht. Da hat doch keiner was daran auszusetzten, ihr wisst selber gut genug was ihr braucht. Du musst aber auch akzeptieren, dass das für viele nicht gilt.

Simon
2010-11-15, 17:33:00
Ok davon hast aber nie was geschrieben, du hast von Eclipse geschrieben.
Doch. Das ganze sind Plugins in Eclipse, die extrem viele Redraws machen ;)

ps: Nicht jeder testet großartig auf den Entwicklungsmachienen, da gibts dann schnarchlahme Kisten für die Entwickler, hab ich schon selber erfahren dürfen.
Entwicklerkisten = Anwenderkisten =)
Momentan min. HP xw8400 mit Quadcore und 8GiB, oder Z400 bis Z800 =)

Deine Aussage inzwischen ist: Für euch reicht der Treiber nicht.
Auch privat ziehe ich sofort eine NVidia-Karte einer ATI-Karte oder Intel-IGP vor. Funktionierende Treiber sind nunmal wichtig. In meinem Laptop werkelt ne Radeon 4570 - mit Absicht gekauft. Die FOSS-Treiber sind nett, ja. Aber ernsthaft was damit spielen ist nich (Shadowgrounds ;( ), zumal der Lüfter dauernd läuft und der Laptop statt 20W 30-35W braucht (an der Steckdose gemessen). Und der fglrx-Treiber kann nichtmal Displays korrekt ansteuern, die erst zur Laufzeit angeschlossen werden (HDMI o. Displayport) oder hat Display-Fehler, die unter Windows nicht da sind. Von funktionierender Video-Beschleunigung ganz zu schweigen...

YMMV ;)

Du musst aber auch akzeptieren, dass das für viele nicht gilt.
Dann sind wir uns einig =)
Bier? :)

mrt
2010-11-15, 19:52:03
Doch. Das ganze sind Plugins in Eclipse, die extrem viele Redraws machen ;)
Entwicklerkisten = Anwenderkisten =)
Momentan min. HP xw8400 mit Quadcore und 8GiB, oder Z400 bis Z800 =) Damit machsts Spaß, das letzte mal als ich einen Rechner gestellt bekommen hab, wars ein P4 Rechner.

Auch privat ziehe ich sofort eine NVidia-Karte einer ATI-Karte oder Intel-IGP vor. Funktionierende Treiber sind nunmal wichtig. In meinem Laptop werkelt ne Radeon 4570 - mit Absicht gekauft. Die FOSS-Treiber sind nett, ja. Aber ernsthaft was damit spielen ist nich (Shadowgrounds ;( ), zumal der Lüfter dauernd läuft und der Laptop statt 20W 30-35W braucht (an der Steckdose gemessen). Und der fglrx-Treiber kann nichtmal Displays korrekt ansteuern, die erst zur Laufzeit angeschlossen werden (HDMI o. Displayport) oder hat Display-Fehler, die unter Windows nicht da sind. Von funktionierender Video-Beschleunigung ganz zu schweigen...

YMMV ;)
Seh ich ein wenig anders, dein Problem mit den FOSS-Treibern klingt nach altem Kernel, bei mir läuft das Powermanagement deutlich besser als mit fglrx. Falls kein alter Kernel, dann brauchts einen Bugreport. :) Shadowgrounds läuft nicht?

Dann sind wir uns einig =)
Bier? :)
Ja, passt. :)

Simon
2010-11-16, 08:41:57
Seh ich ein wenig anders, dein Problem mit den FOSS-Treibern klingt nach altem Kernel, bei mir läuft das Powermanagement deutlich besser als mit fglrx.
2.6.32 - Bei Ubuntu 10.04 standardmäßig dabei.

Shadowgrounds läuft nicht?
fglrx produziert teilweise Grafikfehler (Texturen falsch), mit dem FOSS Treiber weiß ich schon nicht mehr...

mrt
2010-11-16, 09:43:36
Ubuntus .32er ist ein Flickwerk (halbgare Backports etc), wundert mich nicht wenn da keine Powermanagement geht. Hatte genug Ärger damit, werd in Zukunft einen Bogen um Cannonicals Werk machen.

Grey
2010-11-16, 21:11:13
Funktionierende Treiber
Funktionierende Treiber
Einfaches Multimonitoring

Schonmal versucht ne Radeon vernünftig unter Linux zu benutzen? ;D Und hier läuft alles unter Linux: Entwicklung, Debuging, Design, Runtime (bis auf die Exchange Server ;( )

Es ging um Quadros im speziellen, nicht um ATI vs nVidia.

Bucklew
2010-11-16, 21:16:10
Ums mal klar zu sagen: Für einige Leute reicht ein FOSS-Treiber sicherlich aus. Wer aber einen heutigen PC erwartet (dazu gehören eben auch 3D-Desktop, Videobeschleunigung & Co), der kann damit nix anfangen.

mrt
2010-11-16, 21:35:02
Wir sprachen über den Foss-Treiber für Radeons, der hat (vorerst nur MPEG2, x264 is in Arbeit) Videobeschleunigung, gute 2D-Beschleunigung, 3D-Beschleunigung (je nach Hardware bis zu 50% der Leistung des proprietären Treibers und das reicht fpr fast alle, Spieler gibts nicht viele), KMS (haben die proprietären Treiber nicht), etc pp
Für deine Nvidias schaut das freilich anders aus.

Bucklew
2010-11-16, 21:45:06
Wir sprachen über den Foss-Treiber für Radeons, der hat (vorerst nur MPEG2, x264 is in Arbeit) Videobeschleunigung
Wow. MPEG2. Wann hab ich das zuletzt nochmal geguckt? Wer nutzt eigentlich noch MPEG2 im HD-Zeitalter?

gute 2D-Beschleunigung
Genial! ;D

3D-Beschleunigung (je nach Hardware bis zu 50% der Leistung des proprietären Treibers und das reicht fpr fast alle, Spieler gibts nicht viele)
bis zu 50%! Was ein Ergebnis :rolleyes:

Ich sag doch: Außer für Einzelfälle mit Erwartungshaltungen von vor 5 Jahren vielleicht nutzbar, für Menschen mit Erwartung auf dem 21. Jdh eben nicht.

mrt
2010-11-16, 21:58:18
Wow. MPEG2. Wann hab ich das zuletzt nochmal geguckt? Wer nutzt eigentlich noch MPEG2 im HD-Zeitalter?
MPEG2 ist der Standard (xv halt), um h.264 kümmerte man sich weniger. Warum? Weil es über die CPU eh sinnvoller ist, insbesondere wenn es sich um interlaced Material handelt. Die besten deinterlacing Algorithmen gibts nur für die CPU. Mir und vielen anderen fehlt das garnicht, sonst würden mehr daran arbeiten.
Genial! ;D
2D-Beschleunigung ist unter Linux durchaus interessant, je nachdem was man macht.
bis zu 50%! Was ein Ergebnis :rolleyes:

Ich sag doch: Außer für Einzelfälle mit Erwartungshaltungen von vor 5 Jahren vielleicht nutzbar, für Menschen mit Erwartung auf dem 21. Jdh eben nicht.
Wie hoch ist der Prouentsatz der Spieler unter Linux? 0,1% wenn überhaupt? Wieviele fordende Spiele gibts für Linux? Wenns wem nicht passt, kann er ja die Performance der Treibers verbessern oder den proprietären nutzen.
Wenn man zB den Xserver ausm git-master kompiliert, wird man mit den proprietären Treibern nicht glücklich.

Wenn du das nicht nachvollziehen kannst, dann tust mir leid.

Coda
2010-11-16, 22:00:18
Mir ist ein ziemlich gut funktionierender und vom Entwicklungsprozess mitgetragener Open-Source-Linux-Treiber sehr viel lieber als der proprietäre NVIDIA-Mist.

Die 3D-Performance ist dort nämlich wirklich sekundär, außer für CAD. Primär wird das für den Window-Manager-Compositor gebraucht und da ist wirklich nur die Funktionalität wichtig.

Bucklew
2010-11-16, 22:31:27
MPEG2 ist der Standard (xv halt), um h.264 kümmerte man sich weniger. Warum? Weil es über die CPU eh sinnvoller ist, insbesondere wenn es sich um interlaced Material handelt. Die besten deinterlacing Algorithmen gibts nur für die CPU. Mir und vielen anderen fehlt das garnicht, sonst würden mehr daran arbeiten.
Mh, wann ich zuletzt ein interlaced h264 geschaut hab....Ist glaub ich auch ewig lang her. Ich wüsste aber immer noch nicht, warum ich meine CPU nutzen sollte für etwas, was die GPU viel besser und effizenter (weil Hardware-Beschleunigung) kann.

Ist halt wie immer: Etwas funktioniert nicht, schon ist es sofort Müll und man sollte eh die Basics nutzen. Und dann wundern, dass andere sagen FOSS taugt ncihts, wenn solche absoluten Basics nicht funktionieren.

2D-Beschleunigung ist unter Linux durchaus interessant, je nachdem was man macht.
2D-Beschleunigung ist etwas selbstverständliches, das explizit zu erwähnen sagt schon alles über den FOSS-Stand aus. Leider.

Wie hoch ist der Prouentsatz der Spieler unter Linux? 0,1% wenn überhaupt? Wieviele fordende Spiele gibts für Linux? Wenns wem nicht passt, kann er ja die Performance der Treibers verbessern oder den proprietären nutzen.
Wenn man zB den Xserver ausm git-master kompiliert, wird man mit den proprietären Treibern nicht glücklich.
Eben, im Grunde bleibt nur der proprietäre Treiber übrig. Nur wer einen mehr oder weniger beschränkten Nutzungsbereich hat wird mit FOSS glücklich. Wer erwartet, dass heutzutage selbstverständliche Sachen auch funktionieren, rennt mit FOSS schnell vor ne Wand. Leider traurig, aber eben leider auch wahr.

Coda
2010-11-16, 22:36:23
Bucklew du leidest an akuter Realitätsverzerrung.

mrt
2010-11-16, 22:47:03
Mh, wann ich zuletzt ein interlaced h264 geschaut hab....Ist glaub ich auch ewig lang her. Ich wüsste aber immer noch nicht, warum ich meine CPU nutzen sollte für etwas, was die GPU viel besser und effizenter (weil Hardware-Beschleunigung) kann.

Ist halt wie immer: Etwas funktioniert nicht, schon ist es sofort Müll und man sollte eh die Basics nutzen. Und dann wundern, dass andere sagen FOSS taugt ncihts, wenn solche absoluten Basics nicht funktionieren.
Wo schreib ich Müll? Wenn es so viele gäbe, die das für essentiel erachten, dann hätte es der Radeontreiber schon. So funktioniert FOSS ;)
Intels quelloffener Teiber kann übrigens HD-Beschleunigung über VA-API, nur zur Information.


2D-Beschleunigung ist etwas selbstverständliches, das explizit zu erwähnen sagt schon alles über den FOSS-Stand aus. Leider.
Gute 2D-Beschlaunigung ist nicht selbstverständlich. Sah man oft genug auch unter Windows, bei allen IHVs.


Eben, im Grunde bleibt nur der proprietäre Treiber übrig. Nur wer einen mehr oder weniger beschränkten Nutzungsbereich hat wird mit FOSS glücklich. Wer erwartet, dass heutzutage selbstverständliche Sachen auch funktionieren, rennt mit FOSS schnell vor ne Wand. Leider traurig, aber eben leider auch wahr.
*facepalm*
Man rennt auch mit proprietären Treibern an die Wand, hängt halt vom Nuzterprofil ab. Du hattest wohl noch nicht viel mit Linux zu.

Bucklew
2010-11-16, 23:16:43
Bucklew du leidest an akuter Realitätsverzerrung.
Eigentlich nur an Resignation was die FOSS-Versuche von ATI angeht. Bzw. deren Versuche Treiberentwickler einzusparen (jenachdem wie man es sieht).

Wo schreib ich Müll? Wenn es so viele gäbe, die das für essentiel erachten, dann hätte es der Radeontreiber schon. So funktioniert FOSS ;)
Intels quelloffener Teiber kann übrigens HD-Beschleunigung über VA-API, nur zur Information.
Ergo ist HD-Beschleunigung für Intel-Hardware essentiell und für ATI nicht?

*facepalm*
Man rennt auch mit proprietären Treibern an die Wand, hängt halt vom Nuzterprofil ab. Du hattest wohl noch nicht viel mit Linux zu.
Ah, und schon die persönliche Keule, wenn die Argumente ausgehen ;D

Ich hatte mit Linux schon (intensiv) zu tun, da steckt GUI noch in den Kinderschuhen. Aber die Selbstüberschätzung einiger Leute zu sehen ist immer wieder herrlich ;)

RaumKraehe
2010-11-16, 23:18:11
Laptop: Radeon

Die beiden Desktops: Nvidia.

mrt
2010-11-17, 10:06:31
Eigentlich nur an Resignation was die FOSS-Versuche von ATI angeht. Bzw. deren Versuche Treiberentwickler einzusparen (jenachdem wie man es sieht).

Ergo ist HD-Beschleunigung für Intel-Hardware essentiell und für ATI nicht?

Ah, und schon die persönliche Keule, wenn die Argumente ausgehen ;D

Ich hatte mit Linux schon (intensiv) zu tun, da steckt GUI noch in den Kinderschuhen. Aber die Selbstüberschätzung einiger Leute zu sehen ist immer wieder herrlich ;)
Bitte was? :freak:
Coda hatte schon recht, du leidest an akuter Realitätsverzerrung.

Bucklew
2010-11-17, 13:50:08
Bitte was? :freak:
Coda hatte schon recht, du leidest an akuter Realitätsverzerrung.
Ah, Argumente wie üblich nada. Dann also e.o.d. ;)

Niall
2010-11-17, 17:33:20
Um dem ganzen mal wieder einen Schubs in die richtige Richtung zu geben:

Quadro FX 1800, da ich, wenn die Performance Driver für 3ds Max einmal laufen, die Viewportgeschwindigkeit inklusive Line-AA nicht missen möchte. :)
Außerdem stromsparend, schlank und leise. Nie Probleme gehabt.
(Bis auf das anfängliche Performance Treiber-Desaster zu Beginn.) :freak:

...Chris

Simon
2010-11-18, 08:53:10
Es ging um Quadros im speziellen, nicht um ATI vs nVidia.
Also oben im Poll stehen explizit auch "Geforce". Und die genannten Gründe sind sowohl für Geforce als auch für Quadro ;) Das wir auf Arbeit (winzige) Quadros haben, hat seinen Grund: Ist halt "professionell" und "High End" ;D ;D

Saugbär
2010-12-08, 02:43:09
IGP ATI Radeon HD 4200
Wichtig war nur die Anschlußmöglichkeit für 2 Monitore

Kane02
2010-12-19, 10:09:28
Da CAD is da ne Quadro drin.

MadHatter666
2010-12-20, 01:03:32
Mobil: Quadro FX360M
Desktop: Quadro FX570