PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich werde mir jetzt so ein MCC-216 holen!


DR.ZEISSLER
2011-04-05, 19:35:38
Hi,

da ich ja bekanntlicherweise ein Retro-Zocker bin werde ich mir jetzt die ultimative Retro-Kisten gönnen und Euch dann in den nächsten Wochen mal berichten ob das Teil das hält was es verspricht.

Vielleicht hat jemand ja schon so ein Teil, oder was vergleichbares.

Ich finde das sehr charmant mit so einer kleinen Kiste bei nem Kumpel am Fernseher mal Speedball oder IK+ gegeneinander zocken zu können.

http://www.mymcc.de/

Doc

MegaManX4
2011-04-06, 10:13:00
kannst mal berichten bitte wenns da ist

Vader
2011-04-06, 11:35:47
Ich muss gestehen, das ich den Preis schon ziemlich happig finde. Habe mich jetzt nicht weiter belesen, aber das Teil muss dann schon:

Vernünftige Bildausgabe - also VGA Version
USB Eingabegeräte - C64 & Amiga bringen ohne Tastatur recht wenig (hatte nur was von PS/2 gelesen - wer hat sowas denn noch, ist ja fast schon retro)
2 Gameports für das Zweispielerglück
ein perfektes !!! Timing besitzen - bring ja nix wenn zB der Sprung immer daneben geht
darf kein Inputlag besitzen - Problem siehe oben - Timing & Inputlag sind die größte Feinde der Emulatoren
Der Amigapart sollte einem zumindestens 2 Kickstartversionen anbieten (1.x & 3.x), am besten wäre natürlich Amiga500 / Amiga 600 / Amiga 2000 einstellbar.
Spieleroms sollten ohne Probleme per Speicherkarte zuführbar sein, habe da nur kaufbare Kollektionen gesehen.
Das Teil sollte 110% kompatibel sein, d.h. auch die wildesten Crackerintros und Demos sollten PERFEKT laufen.

Ich wäre erstaunt wenn die Kiste das erfüllt - erwarten würde ich das bei dem Preis, denn angekündigt wird immer viel.
Habe auf dem letzten Retrotreffen mal ein Pandora (http://www.openpandora.org/) unter die Nase gehalten bekommen.
War echt nett, aber einige Emus liefen nicht gut, das Display war echt mickrig und eigentlich sollte das Teil ja die eierlegende Wollmilchsau sein.
(Stolz wurde dann das (ruckelige) Q3 gezeigt - als ich dann mit einem flüssigen Q2 auf meinem Defy konterte, wurde erst einmal blöd geguckt :D )

DR.ZEISSLER
2011-04-06, 19:36:59
wir reden hier ja nicht von emulation...
der preis ist SEHR attraktiv, sofern man in usd ordert. (inkl. VS 130 EUR)

http://cgi.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=280652191350&ssPageName=S
http://cgi.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=280645521786&ssPageName=S
http://www.youtube.com/watch?v=qFdiIvN3Cqg

das lizenzmodell schaut so aus:
C64,Atari 2600,A500 sind im Preis, weitere Maschinen Apple2,Atari-St etc. sollen 4,99 USD kosten (unter Vorbehalt)

Man kann auch die Index-Datei manuell editieren und damit quasi alle passenden Images auch mit dem Teil ausführen.
http://www.youtube.com/watch?v=QYZx427gJbs

Doc

Mystery
2011-04-06, 22:32:01
wir reden hier ja nicht von emulation...
Nicht? Was ist die Kiste denn sonst? Natürlich wird das Ganze emuliert.

Das Konzept ist auf jeden Fall interessant, aber Originalhardware wird es auch nicht ersetzen können.
Die allgemeine Bedienbarkeit ist natürlich besser als am PC mit Emulatoren und auch näher am Original dran, aber die Emulation an sich dürfte auch nicht besser sein als am PC oder als in diversen anderen (auch lizensierten) Handheld und Konsolen-Klons. Ich lasse mich natürlich gerne eines Besseren belehren.

Den Preis finde ich allerdings recht hoch. Ist natürlich durch die recht spezielle custom Hardware und die voraussichtlich (zunächst?) geringe Auflage bedingt, aber für einen Retroflash zwischendrin wird es den meisten wohl zu teuer sein.

Ich weiß jetzt auch nicht unbedingt wo jetzt die genaue Zielgruppe ist.
Retrozocker die die Kohle hätten, haben die Geräte meist eh im Original zuhause.
Emulatorenzocker geben kein Geld für verstaubte Originalhardware aus, da wird wohl auch eher selten Kohle für eine Emulatorkonsole locker gemacht.
Sonstige Gamer haben eher weniger mit dem alten Kram am Hut und bei einem geringen Retrointeresse wird nicht für 130€ ein Gerät gekauft was man voraussichtlich nur wenig nutzt.
Einzig echte Retrozocker, die wenig Platz haben und möglichst nah ans Originalgerät kommen wollen wären eine Option. Für die scheint mir das Gerät nicht ungeeignet, zumal die Hardwareemulation und die Software scheinbar lizensiert sind.

Trotzdem ein lustiges kleines Gerät, bin gespannt wie sich das Projekt entwickelt.

Für mich ist das Ding relativ uninteressant, da ich mit der Originalhardware ganz gut ausgerüstet bin, aber wenn ich den Platz nicht hätte, wäre es mir wohl auch lieber als eine Softwareemulation am PC.

DR.ZEISSLER
2011-04-06, 22:41:24
ich habe auch die ganze originalhardware bei mir rumstehen, dennoch hat die kleine kiste einige vorteile und natürlich auch ein paar nachteile. wer sich die originalhardware hinstellt braucht platz, datenträger, software/hardware um die datenträger zu beschreiben (kryoflux,catweasel) oder halt so sd-kartenlösungen etc. Fakt ist, die sind in der summe und bei wenig versiften geräten DEUTLICH teurer als die 130 EUR die das mcc-216 kostet.

ich kenne etliche amiga/c64/atari jünger die haben vor x-jahren ihre kisten verkauft, wenn ich bei denen mit der mcc-216 vor der tür stehe, könnt ihr euch sicher denken, was dann abgeht.

es geht hier nur um den spass und der ist mir 130 EUR sicher wert. diese woche werde ich die vga-bulk-version mal ordern, der USD steht ja sehr günstig.

hier gibt es news: http://www.blog.arcaderetrogaming.com/

zum thema emulation oder nicht, da bin ich leider nicht vom Fach, aber der entwickler liest hier mit.
ich denke aber, dass eine re-implementation der original-hardware auf einem FPGA was anderes ist
und bessere ergebnisse liefert, als ein "reiner" softwareemulator. verbessert mich da bitte falls ich da falsch liege.

Doc

HeldImZelt
2011-04-06, 23:02:43
Interessant zu wissen wäre, ob die typischen Interferenzmuster des C64 dabei sind. Sie entstehen nur bei Composite (RCA/Cinch). Wenn die Kiste S-Video hat, kann man das Signal via Kondensator zusammenfügen und abwerten. Wenn es die genaue Frequenz trifft, sollten auch die Interferenzmuster entstehen. Viele Spiele und Entwickler haben diese Muster als artistisches Element verwendet. Das Eine ist rot/grün, das Andere gelb/blau. Das schafft bisher kein Emulator und einige Spiele wirken durch diesen fehlenden Effekt sehr fremd.

Pixel Bitmuster:
1 0 -- 1 0
1 0 -- 0 1

http://www.abload.de/thumb/geos_c64-2f9mu.jpg (http://www.abload.de/img/geos_c64-2f9mu.jpg)

Rooter
2011-04-06, 23:22:05
Interessant zu wissen wäre, ob die typischen Interferenzmuster des C64 dabei sind. Sie entstehen nur bei Composite (RCA/Cinch). Wenn die Kiste S-Video hat, kann man das Signal via Kondensator zusammenfügen und abwerten. Wenn es die genaue Frequenz trifft, sollten auch die Interferenzmuster entstehen. Viele Spiele und Entwickler haben diese Muster als artistisches Element verwendet. Das Eine ist rot/grün, das Andere gelb/blau. Das schafft bisher kein Emulator und einige Spiele wirken durch diesen fehlenden Effekt sehr fremd.

Pixel Bitmuster:
1 0 -- 1 0
1 0 -- 0 1

http://www.abload.de/thumb/geos_c64-2f9mu.jpg (http://www.abload.de/img/geos_c64-2f9mu.jpg)
Wusste erst nicht was du meinst aber bei dem Paradebeispiel Geos ist es mir sofort klar geworden. :D
Ich vermute mal das bekommt das Gerät nicht hin denn das wäre ja eine Hardwaregeschichte im Videoausgang und würde dann für jede nachgestellte Hardware gelten.

MfG
Rooter

DR.ZEISSLER
2011-04-07, 13:22:59
Bestellt ist das Teil jedenfalls.

Doc

Masterp
2011-04-11, 21:36:02
Das Teil soll nicht der Hit sein. Dazu gab es im Forum64 bereits ne´n nettes Statement.

DR.ZEISSLER
2011-04-11, 23:06:01
was wurde denn kritisiert ?

Masterp
2011-04-12, 16:06:49
was wurde denn kritisiert ?


Frag mal dazu im Forum64 nach.

DR.ZEISSLER
2011-04-12, 18:02:18
Statement des CEO:
- An den Problemen wird gearbeitet (C64)
- Derzeit wird der Amiga-Core programmiert
- Danach werden die Probleme beim C64 gefixt.
- Der aktuelle Schätzwert zur Kompatibilität liegt bei sehr guten 80-90% (für den C64)

Ich werde Euch ein Feedback geben, ob sich diese Aussagen mit meinen Erfahrungen decken; anhand des ausgezeichneten Kundenservices auf Produktnachfragen bin ich da ganz guter Dinge.

Doc

DrFreaK666
2011-04-12, 18:19:36
Kann man damit jedes x-beliebige C64-, Amiga, ATARI 2600 Spiel zocken oder gehts nur mit den Games/Demos, die dabei sind?

DR.ZEISSLER
2011-04-12, 18:26:16
angeblich geht alles, aber es gibt noch bugs die zu fixen sind da manche games die hardware anders nutzten als es der damalige entwickler vorgesehen hat.
bei youtube ist erklärt wie man die ini-datei anpasst und somit jedes x-beliebige game/demo in das menu der kiste bekommt.

http://www.youtube.com/watch?v=QYZx427gJbs

hier gibt es die cores und andere dinge:
http://www.mcc-home.com/3.html

DR.ZEISSLER
2011-04-22, 00:11:15
http://www.youtube.com/watch?v=TK_m2EMaVKY

Dat Dingens hat Potential.

=Floi=
2011-04-30, 20:30:55
3x usb und dvi oder hdi wären aber heutzutage wirklich nötig. Das teil ist einfach noch viel zu weit vom perfekten emulator entfernt und somit wird es zumindest von mir nicht gekauft. Die die idee dahinter ist wirklich toll, aber da könnte man noch mehr daraus machen und man hätte zumindest die core versionen ruhig verbessern können, bevor man damit auf den markt geht.


edit
der tinitus in dem video geht ja gar nicht :(

DR.ZEISSLER
2011-04-30, 20:35:09
Die verbessern doch laufend...ist noch kein Meister vom Himmel gefallen
bei dem USD/EUR Verhältnis kann man den ruhig mal ne Chance geben.

Überlegt mal was Ihr so für Hardware ausgegeben habt, dat Dingens kostet
ja weniger als ne Midrange Grafikkarte...

=Floi=
2011-05-01, 00:13:31
ich bin eine andere generation und ich bin da komplett anders als du! Das teil muß in der heutigen zeit zeigen was es kann, und ich erwarte einfach von anfang an und nicht in 3 jahren die volle funktionsfähigkeit. gerade zu diesem preis und im hinblick auf immer neuere anschlüsse möchte ich da schon usb und einen aktuellen monitoranschluss haben. gerade dadurch würde sich das gerät abheben!
MIR persönlich würde am anfang auch der c64 alleine reichen, aber dieser sell eben zu 100% wie mein vorredner anmerkte funktionieren. es ist auch für den ruf nicht gut, wenn es am anfang noch probleme gibt.

---
das gerät konkurriert auch mit software emulatoren und auch deswegen sollte es einen mehrwert bieten.

DR.ZEISSLER
2011-05-04, 20:14:12
der amiga core wurde released http://www.mymcc.de/4.html

HeldImZelt
2011-05-19, 20:21:37
Und wie isser nu? Oder ist das Ding nach 6 Wochen noch nicht da...

DR.ZEISSLER
2011-05-19, 20:37:38
rechne täglich mit dem eingang

DR.ZEISSLER
2011-05-20, 20:09:02
http://www.commodorefree.com/magazine/vol4/issue46.html#ARTICLE4

DR.ZEISSLER
2011-05-29, 11:37:20
Das MCC-216 ist da!

Erstes Feedback:
- Verarbeitung geht in Ordnung
- Derzeit kein Bild an meinem LCD-TV Phillips, warum ist noch nicht klar.
- An allen anderen Geräten Samsung-LCD-Bildschirm, Nec-LCD-Bildschirm ist das Bild einwandfrei.
- Ich teste derzeit den C64 und der läuft prima!

Ich spiele gerade Winter-Games mit dem C64 Core und das läuft supi!

ShadowXX
2011-05-29, 17:04:00
Das MCC-216 ist da!

Erstes Feedback:
- Verarbeitung geht in Ordnung
- Derzeit kein Bild an meinem LCD-TV Phillips, warum ist noch nicht klar.
- An allen anderen Geräten Samsung-LCD-Bildschirm, Nec-LCD-Bildschirm ist das Bild einwandfrei.
- Ich teste derzeit den C64 und der läuft prima!

Ich spiele gerade Winter-Games mit dem C64 Core und das läuft supi!
Mach bitte mal ein paar Bilder...


Interessant zu wissen wäre, ob die typischen Interferenzmuster des C64 dabei sind. Sie entstehen nur bei Composite (RCA/Cinch). Wenn die Kiste S-Video hat, kann man das Signal via Kondensator zusammenfügen und abwerten. Wenn es die genaue Frequenz trifft, sollten auch die Interferenzmuster entstehen. Viele Spiele und Entwickler haben diese Muster als artistisches Element verwendet. Das Eine ist rot/grün, das Andere gelb/blau. Das schafft bisher kein Emulator und einige Spiele wirken durch diesen fehlenden Effekt sehr fremd.

Soweit ich weiß können die neueren Version von WinVice diesen Effekt emulieren, zumindest haben Sie damit geworben.

Masterp
2011-05-29, 17:37:52
Was kostet dieser Spass ? Eventuell könnte man zum wesentlich besseren Chameleon greifen.

HeldImZelt
2011-05-29, 17:48:02
Soweit ich weiß können die neueren Version von WinVice diesen Effekt emulieren, zumindest haben Sie damit geworben.
Ziemlich unwahrscheinlich... Quelle?

@DR.ZEISSLER:
Mach mal Bilder vom Screen. Wie hängt er dran (Y/C, Composite, VGA)? Hat das Ding Prescale (x2), damit nicht so eine Interpolationsmatsche entsteht?

DR.ZEISSLER
2011-05-29, 19:17:18
VGA-Version => gestochen scharfes bild, ruckelfreie bildwiedergabe.

http://www.abload.de/thumb/p1030657emio.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=p1030657emio.jpg) http://www.abload.de/thumb/p103065888zo.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=p103065888zo.jpg) http://www.abload.de/thumb/p1030659ujr6.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=p1030659ujr6.jpg) http://www.abload.de/thumb/p1030660n89p.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=p1030660n89p.jpg) http://www.abload.de/thumb/p1030662bkpd.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=p1030662bkpd.jpg) http://www.abload.de/thumb/p10306632k2r.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=p10306632k2r.jpg) http://www.abload.de/thumb/p1030664gjmd.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=p1030664gjmd.jpg)

HeldImZelt
2011-05-29, 19:35:58
Interpolation sieht gut aus, aber der NEC scheint nicht den besten Scaler zu haben (siehe 2.Bild) oder muss kalibriert werden (auto-tune o.ä.).

DR.ZEISSLER
2011-05-29, 19:45:41
meckern auf hohem niveau vielleicht ;-) das bild ist jedenfalls viel besser als am originalen c64.

HeldImZelt
2011-05-29, 21:00:38
das bild ist jedenfalls viel besser als am originalen c64.
Darüber lässt sich streiten... :smile:
Der echte C64 hat eine Charakteristik, die ein TFT niemals erreichen kann. Allein durch die Nicht-Quadratpixel muss man an solchen Geräten immer Kompromisse eingehen. Wie du schon sagtest, wenn man schnell mal damit zu Freunden will ist das klasse, aber für Retrofreaks und Enthusiasten ist das nicht authentisch. Echte 15kHz Ausgabe mit Composite am CRT/TV wäre eine Herausforderung.

Bei dem NEC musst du doch nur einmal die Auflösung anpassen lassen... ist doch bei TFTs immer so.

DR.ZEISSLER
2011-05-29, 21:17:10
dennoch geht die vorstellung in ordnung, auch was den sid-sound anbelangt.
ich höre jetzt keine abweichungen gegen den c64, in nuancen ein wenig vielleicht,
dennoch ist der sound insgesamt prima.

ShadowXX
2011-05-30, 00:00:12
Ziemlich unwahrscheinlich... Quelle?

Guck einfach in die Docs vom neuen 2.3 release (gabs aber schon AFAIR seit 2.1 oder sogar 2.0).

Früher lief das unter Pal-Emulation, jetzt als CRT-Emulation

- CRT Emulation (former "PAL emulation") is now available regardless of
video mode or -chip and works in all emulators.

http://vice-emu.sourceforge.net/plain/NEWS

Die neue 2.3 Version scheint sowieso sehr interessant zu sein, da ist ziemlich viel geändert worden.


- Added x64sc, the accurate C64 emulator:

* VIC-II emulation rewritten from scratch using results from extensive
testing with newly written test programs on real hardware.

* Emulation is done on a cycle by cycle basis combined with pixel exact
dot clock domain handling.

* Accurate handling of all possible in-line splits of VIC-II registers
and graphics data.

* C64 model and even individual chip revisions can be selected for very
detailed emulation of their differences.

* Equally accurate PAL, NTSC and PAL-N emulation.

We believe x64sc is one of the most accurate C64 emulators at the
moment.

- Drive improvements, including weak bit emulation.

- Major reSID overhaul:

* Emulation of all known pipeline delays for full cycle accuracy.
* New shift register model based on revectorized die photograps.
* Accurate DAC models based on revectorized die photograps.
* Emulation of floating waveform DAC input for waveform 0.
* Advanced 6581 transistor level filter model based on revectorized
die photograps, yielding unprecedented accuracy.


Hier mal Bilder:

Mit CRT-Emulation
http://www.abload.de/img/gg_intro_crtegep.png (http://www.abload.de/image.php?img=gg_intro_crtegep.png)

ohne CRT-Emulation (also das was man sonst in emus zu sehen bekommt)
http://www.abload.de/img/gg_intro_vgagi6a.png (http://www.abload.de/image.php?img=gg_intro_vgagi6a.png)

Mit CRT-Emulation
http://www.abload.de/img/gg_play_crtidwp.png (http://www.abload.de/image.php?img=gg_play_crtidwp.png)

ohne
http://www.abload.de/img/gg_play_vgaqe05.png (http://www.abload.de/image.php?img=gg_play_vgaqe05.png)

Man kann bei der CRT-Emulation sogar selbst Parameter anpassen.
http://www.abload.de/img/gg-optionswduf.png (http://www.abload.de/image.php?img=gg-optionswduf.png)

HeldImZelt
2011-05-30, 00:33:11
Ich weiß, was du meinst. Das simuliert aber nicht den Effekt.

http://www.abload.de/img/winvicev744.png

Fusion_Power
2011-05-30, 16:22:45
Habe auf dem letzten Retrotreffen mal ein Pandora (http://www.openpandora.org/) unter die Nase gehalten bekommen.
War echt nett, aber einige Emus liefen nicht gut, das Display war echt mickrig und eigentlich sollte das Teil ja die eierlegende Wollmilchsau sein.
(Stolz wurde dann das (ruckelige) Q3 gezeigt - als ich dann mit einem flüssigen Q2 auf meinem Defy konterte, wurde erst einmal blöd geguckt :D )
Da muss ich mal kurz intervenieren. Ich bin einer der glücklichen Pandora-besitzer und Quake 3 läuft bei mir flüssig. Hab zwar übertaktet aber nur weil ich auch die Grafik hoch geschraubt habe, braucht man aber gar nicht bei dem kleinne Screen. Zugegeben, Quake 3 ist ein Hardcore PC Game, getrimmt auf Maus/Tastatur Steuerung, das kann man nicht vernünftig mit den Pandora Controls zocken trotz 2 Analog Sticks, dafür ist das Game einfach zu schnell. Aber laufen tut es zumindest und eigentlich auch alles andere was ich bisher ausprobiert hatte. Ich hab nur 249€ für meine Pandora zahlen müssen als Vorbesteller, dafür lohnt sich das Teil auf jeden Fall. :)

DR.ZEISSLER
2011-06-02, 22:00:05
http://www.youtube.com/watch?v=0edIpqrT_2E

find ich geil, hat ne dicke ps3 neben dem fernsher stehen und staunt bauklötzen mit zitat "die grafik ist fantastisch" als er den neuen amiga-core mit "another-world" auf dem mcc-216 zockt.

Doc

esqe
2011-06-02, 23:38:00
Sorry, bin absoluter Noob...

Aber habe mal ein N64 an einen Commodore-Monitor angeschlossen. Und das war das beste Bild, was ich je erleben durfte.

Können diese irgendwas, was andere nicht können?

(15/14?", Chinch-Input. Farbe warb enorm!)

HeldImZelt
2011-06-02, 23:55:45
Du kannst auch gute 100Hz Fernseher via RGB als Vergleich nehmen. Das Bild von guten Röhren ist halt einzigartig weich und natürlich. Jene Vorzüge sind im Laufe der TV Evolution in Vergessenheit geraten.

esqe
2011-06-03, 00:09:33
Jo, stimmt!

Habe aber wirklich lange an Röhren festgestgehalten. Und dieses Bild ist bis heute unvergleichbar. War offenbar die perfekte Auflösung (14"?, ich weiß es nicht mehr) inklusive max. Farbspektrum.

Das war wirklich eine Offenbarung. C64 Habe ich eher müssig gespielt, der(/die) Amiga hatten eh nur Freaks, zu denen ich hinaufgeschaut habe.

Kann mir die Lösung denken und suche noch heute das ideale Abspielgerät für alte SNES-Klassiker...

Nunja, zu OT, aber Danke für deinen Post!

HeldImZelt
2011-06-03, 01:51:54
Die Originalgeräte liefern aber auch echte 15kHz Darstellungsmodi, die Arcade Auflösungen. Charakteristisch an den Scanlines (schwarzen Zeilen) zu erkennen. Dabei werden 50/60 Frames auf nur einem Halbbild projiziert (das Andere bleibt schwarz - black Scanline). Das Bild zittert daher nicht, weil es keine Interlaceauflösung ist. Dieses charakteristische Bild versucht man bei Softwareemulatoren zu simulieren, wie oben auf den Bildern zu erkennen ist. Ob der N64 schon Interlace konnte, weiß ich jetzt nicht.

Der Vorteil des MCC als standalone Emulator ist, dass er technisch in der Lage ist sich in der Position befindet, die Hardware (TV) direkt anzusprechen zu können, also die letzte Stufe des VICII (Video Controller) des C64 theoretisch ebenfalls emulieren könnte, was er aber vermutlich nicht wirklich kann, weil das (besonders heutzutage) eher als exotische Anwendung angesehen werden kann und der entwicklungstechnische Mehraufwand vermutlich in keinem Verhältnis zum tatsächlichen Nutzen steht. So Geschichten wie ich sie oben angesprochen habe mit den Interferenzmustern ist eher nur was für Hardcore Enthusiasten.

Fraglich ist, ob es möglich wäre den C64 auf viel niedriger Ebene zu emulieren, quasi zu reproduzieren, logisch exakt zu klonen. Das wäre dann wieder ein echter C64.

Der Ursprung der "neuen" Standalone-Emulatoren bestand ja nicht im Bestreben den C64 wieder zu beleben oder hardwarenah anzupassen, sondern im Zuge eines Studenten, der für sein FPGA (http://de.wikipedia.org/wiki/Fpga) Projekt ein passendes Objekt suchte.

DR.ZEISSLER
2011-08-05, 17:32:47
Ich habe jetzt mal den mcc-216 mit den üblichen Softwareemulatoren verglichen und da ist mir was aufgefallen.

Sehr viele alte Spiele, egal ob Amiga, Atari-St oder c64 hatten absolut ruckelfreies scrolling.
Zu Zeiten der MS-Dos Rechner gab es sowas auch ab und an. Dazu mussten aber Tricks angewendet werden die bspw. nicht jede Grafikkarte konnte.

Wenn ich mir jetzt die aktuellen Emulatoren ansehe, dann muss ich leider feststellen dass die kein 100% flüssiges Scrollen hinbekommen. Die Ursache ist sicher das 50/60 Hz Problem und nicht alles läuft auch in einem NTSC Modus.

Fakt ist aber auch, dass der MCC-216 am PC-Monitor genau das kann. Es ist 100% ruckelfrei genau wie auf der Originalhardware.

Das ist grandios!