PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reklamation schiefgegangen


Lotzi
2011-10-06, 10:10:54
diese mail ging heute an BQ nachdem Stefan hier im forum mir sagte ich hätte noch garantie auf meinem NT und gestern kams zurück keine garantie mehr



Tun sie mir in zukunft einen gefallen und schulen sie ihre leute besser
Laut eurem stefan@bequiet hätte mein NT noch garantie haben müssen aufgrund dessen habe ich es eingeschickt
Ich hatte ihm VORAB die snr des nts per pn gesendet

Nun bekomme ich heute das defekte nt „zu ihrer entlastung“ zurück

Für was habe ich 5.90€ porto bezahlt??

Aufgrund einer Fehlinformation seitens BQ???


Lasst in zukunft eure werbung und die bittsetllerei in foren und arbeitet an eurem service


Ich verstehe nun warum BQ in den Foren „Zerrissen“ wird

Leidergottes werrkelt zwar aktuell noch ein BQ in meinem rechner sobald dies kaputt ist versichere ich euch das zumindest in meinen rechner keinerlei BQ sahcen mehr kommen


Nichtmal ein gehäuse aufkleber



Was für ein Schnrachladen

Stefan@be quiet!
2011-10-06, 10:27:44
Hallo Lotzi

Ich habe dir zu keiner Zeit irgendeine Zusage gemacht!
Ich habe lediglich gesagt, dass das Netzteil noch keine 3 Jahre alt wäre und daher entweder ein Austauschgerät wäre oder noch Garantie bestehen könnte.

Ich habe deinen Fall heute morgen auch dem Service besprochen.
Dabei wurde ich informiert, dass die Rechnung, die du beigelegt hast, nicht zu dem Netzteil passt!
Die Seriennummer deines Netzteiles passt zu einem Gerät, dass wir als Austauschgerät an jemand anderem versandt haben.
Daher gingen wir davon aus, dass das von dir eingesandte Gerät nicht zu dem Gerät, das auf der Rechnung stand, passen würde.

Aus diesem Grunde haben wir das Gerät zu dir zurück gesandt, ohne dass dir weitere Umstände entstehen.

Lotzi
2011-10-06, 10:36:58
ich hatte dir VORAB die snr gegeben auf der rechnung WAR keine snr vorhanden und wenn BQ damals das NT gegenb eine höhere version als auf der rechnung stand getauscht hat ist das NICHT mein problem




anstatt dem kunden ne mail zu schrieben alles zu erklären wird stumpf das nt zurückgesandt


und selbst wenn ihr einen "anderen" namen im system hattet so kann dieser NUR von meiner freundin sein,aber was rede ich hier im rausreden war BQ und besonders du stefan nie verlegen

schönen gruß an herrn ***



NIE MEHR BQ

Masterp
2011-10-06, 10:38:10
Na das sind ja heilige News hier ....

Lotzi
2011-10-06, 10:45:46
hattest was anderes von dem Hersteller erwartet??

google doch mal nach der zufriedenheit der kunden seitens BQ


das wars auch hier für mich mehr habe ich nicht zu sagen macht euch euer bild nun selber

mehr als "schöne" verpackungen hat BQ nicht zu bieten vor allem nicht im ablauf des services vor allem wenn man einen OFFIZIELLEN Bq Mitarbeiter frägt der wohl dann doch nicht so die ahnung hat rummeiert und versucht den kunden dumm dastehen zu lassen


wie gesagt


NIE WIEDER BQ

Stefan@be quiet!
2011-10-06, 12:11:18
Hallo Lotzi

Meinst du nicht, dass du hier etwas unfair gegenüber uns bist und die Dinge etwas aus dem Zusammenhang reißt, um uns schlecht darzustellen?

Nocheinmal: du hast ein Netzteil mit einer falschen Rechnung zu uns eingesendet, in der Hoffnung, dass es von uns ausgetauscht werden würde.
Laut unserem System kann aber die von dir eingereichte Rechnung nicht zu dem beiliegenden Netzteil passen.

Nachdem wir dieses feststellten, haben wir das Gerät ohne weitere Umstände zu dir zurück gesendet.

Warum denkst du, dass ein anderer Hersteller ein Gerät anders handeln würde als wir?

Philipus II
2011-10-06, 14:51:46
Dass Händler Rechnungen schreiben, auf denen keine Seriennummer aufgeführt ist, ist nicht unüblich. Das vereinfacht halt einfach die Abwicklung für den Händler, da eine Aufgabe für den Mitarbeiter entfällt.
Der Händler hat andererseits natürlich das Problem, dass Kunden dies zum Betrug im Rahmen der Gewährleistung nutzen können, aber das muss man halt abwägen.

Für Hersteller, die eine Garantie geben, die auch der Endkunde direkt in Anspruch nehmen kann, ist das natürlich blöd, da beliebige Geräte mit der Rechnung eingesandt werden können.
Der schlaue Gauner verwendet halt die Rechnung eines Kaufs innerhalb der 3 Jahres Frist und tauscht damit sein altes Zeug um.

Dass ein Netzteil schonmal an andere Namen versendet wurde, sollte man mit dem Kunden besprechen. Ich habe auch schon Garantiefälle für Onkels, Tanten, Freunde, meine Cousine und sogar eine Freundin meiner Mutter abgewickelt.
Vielleicht steckt aber auch eine ganz andere Geschichte dahinter:
Der Netzteil ging an einen Händler. Der hats kurzerhand dem nächsten Kunden als Neuware verkauft.
Wenn die Rechnung aber sogar ein falsches Modell ausweist, muss man als Kunde halt meckern.
Hier wurde das Ersatz NT aber an einen Endkunden geliefert. Wie kommt dann Lotzis Rechnung dazu?

@Lotzi
Stänkern bringt meiner Erfahrung nach wenig. Sowas versucht man erstmal per PN zu klären, da Stefan da noch Spielraum für Kulanz gehabt hat. Mit deinem Beitrag hier ist der Zug abgefahren.
Aber mei...

Stefan@be quiet!
2011-10-06, 15:27:50
Hallo Philipus II

In diesem Falle schaut es mit Kulanz aber nicht gut aus.
In dem Schreiben, dass Lotzi von uns bekam, sind die Gründe für die Rücksendung auch angegeben.

Die Fakten sind wie folgt:
Das Gerät, was Lotzi einsandte war ursprünglich mal ein 520W P6 und wurde im Jahre 2007 erworben. Das bedeutet, dass die Rechnung nicht zu dem eingesandten Gerät gepasst hat und wir aus diesen Gründen den Austausch verweigert haben.

Lotzi
2011-10-06, 16:03:26
Hallo Philipus II

In diesem Falle schaut es mit Kulanz aber nicht gut aus.
In dem Schreiben, dass Lotzi von uns bekam, sind die Gründe für die Rücksendung auch angegeben.

Die Fakten sind wie folgt:
Das Gerät, was Lotzi einsandte war ursprünglich mal ein 520W P6 und wurde im Jahre 2007 erworben. Das bedeutet, dass die Rechnung nicht zu dem eingesandten Gerät gepasst hat und wir aus diesen Gründen den Austausch verweigert haben.



lieber stefan

ich hatte dir VORAB die SNR des gerätes INCL die rechnung die ich mitsndte VORAB geschickt

kein wort von dir das das nicht zusammenpassen würde du selbst sagtest das mein NT noch garantie hätte

ich hatte damals ein 520W ein geschickt und ein neues von BQ bekommen so wie ihr sagt

nur wurde mir dann wohl ein 600W anstatt dem 520W geschickt was sich NUN rausstellte

nun bin ich der dumme da BQ wohl damals KEIN 520W NT hatte mir TOLLERWEISE ein 600W NT schickte und ich nun der dumme bin weil ihr sagt mooooooooooooooment die 520W rechnung passt NICHT zum eingesandten 600W NT


so kann mans auch machen Stefan


zudem stellt euch nicht IMMER als unschuldslämmer hin sonst kopiere ich mal 10 links aus google raus wo leute wie ich auch ihren Unmt kundtun


aber immer schön um kunden "betteln"

das passt NICHT zusammen,und das nächte mal nicht 2 schnipsel paier in einen karton legen darf ruhig mehr sein auch wenn der Chinaböller P5 im eimer ist

wie gesagt das wars für mich NIE mehr BQ das ist hoffentlich starfe gebnug,der weitere imageschaden der dann noch im bekannten/Vewandten Kreis abläuft tut sein übriges


Schönes WE euch

Philipus II
2011-10-06, 16:53:59
ich hatte damals ein 520W ein geschickt und ein neues von BQ bekommen so wie ihr sagt

nur wurde mir dann wohl ein 600W anstatt dem 520W geschickt was sich NUN rausstellte

nun bin ich der dumme da BQ wohl damals KEIN 520W NT hatte mir TOLLERWEISE ein 600W NT schickte und ich nun der dumme bin weil ihr sagt mooooooooooooooment die 520W rechnung passt NICHT zum eingesandten 600W NT

Ich hatte bei meinem Austausch einen Lieferschein dabei...

anddill
2011-10-06, 20:27:15
@ Lotzi & Stefan
Ist nicht so ganz einfach, bei diesem Gezicke zwischen Euch die Fakten rauszupicken, aber ich habs mal versucht. So wie es sich mir darstellt, hast Du, Lotzi -anscheinend kurz vor Ablauf der originalen Garantie- Dein defektes Gerät eingeschickt. BQ hat das durch ein neueres, höherwertiges Gerät getauscht.
Jetzt ist auch das Austauschgerät kaputt gegangen. Stefan hat jetzt anscheinend den Fehler gemacht, nur auf die Seriennummer zu schauen. Die sagte ihm, daß das Gerät noch recht neu ist, und daher Garantie haben müsste. Die Garantie bezieht sich aber auf das Kaufdatum des originalen Geräts. Und wenn die Rechnung von 2007 ist, dann ist die Garantie nun mal abgelaufen, auch wenn Du das Austauschgerät erst später bekommen hast.
BQ hat also sachlich richtig gehandelt. Dir hätte das aber auch klar sein müssen, nachdem Du die Originalrechnung in den Fingern hattest.
Was man BQ hier vorwerfen kann ist, daß Stefan Dir nur anhand der Seriennummer eine falsche Auskunft gegeben hat.

Richtig so? Dann wäre das Problem nicht die "unpassende" Rechnung, sondern das Alter des originalen Netzteils. Wenn das so ist, dann, BQ, kommuniziert das auch so. Oder liegt da noch ein Problem vor? Wobei ich den Hickhack mit den Rechnungen sowieso nur bedingt nachvollziehen kann. Das kompliziert die Dinge für Leute wie mich, die für Hinz und Kunz basteln nur. Oder bei Händlern kann da auch mal was, bewusst oder unabsichtlich, durcheinander kommen. Braucht nur ein Kunde mit einem PC auflaufen. Der Händler baut ein neues NT ein und schickt das Kaputte ein. Es wird vom Hersteller getauscht und das "Neugerät" landet dann beim nächsten Kunden. Der hat 1 Jahr später ein Problem, will das Gerät reklamieren und rennt gegen die Wand, weil die Rechnung nicht passt. Dumm gelaufen. Für den Kunden.
Aber wenn Ihr schon Seriennummern vergebt und trackt, warum nutzt Ihr die dann nicht für die Garantie? Der Fall, dass jemand sein defektes Gerät alle 1,9 Jahre tauscht dürfte recht selten sein. Und Ihr kennt ja das Tauschdatum, und könnt trotz Kulanz allzu exzessiven Missbrauch der Garantie unterbinden.

Zurück zur Fehlberatung:
Was lernen wir alle daraus? Niemand braucht sich zu wundern, wenn die Supportleute der Firmen einen Stock im Arsch haben und vor jeder Auskunft sich erst mit dem Firmenjustiziar beraten. Bei einer schnellen unbürokratischen Antwort passieren nun mal auch solche Dinge.

Also, was wollt ihr?

Lotzi
2011-10-06, 20:52:38
das problem ist das mir BQ wohl damals statt dem 520W NT was auf de rechnung steht ein 600W geschickt hat nun sagt BQ die rechnung stimme nicht mit dem NT überein...............

war also mein fehler damals nicht drauf zu achten was mir BQ da geschickt hat,man könnte ja nun seitens BQ sogar sagen hey besseres NT damals bekommen nun rummmaulen..........

Ein Schelm wer böses denkt

laut stefan war halt noch garantie drauf nun sagt er nicht

er hat von mir vorab die rechnung bekommen die ich auch BQ schickte ich denke im nachhinein das stefan sich die rechnung gar nicht angeschaut hat und dachte sich lass den mal das zu uns schicken

die 5.90€ hätte ich mir sparen können,ich erwarte einfach von einem support mitarbeiter das dieser mir keinen müll erzählt und sich um die sachen kümmert die man ihn frägt.............


was wohl zu 100% NICHT geschehen ist

Masterp
2011-10-06, 20:56:15
das problem ist das mir BQ wohl damals statt dem 520W NT was auf de rechnung steht ein 600W geschickt hat nun sagt BQ die rechnung stimme nicht mit dem NT überein...............

war also mein fehler damals nicht drauf zu achten was mir BQ da geschickt hat,


Bis hierhin ist es doch gut für Dich gelaufen. Besseres Netzteil bekommen - fertig!

Sag mal das Datum der Rechnung vom ersten Netzteil.

anddill
2011-10-06, 21:09:09
...
Sag mal das Datum der Rechnung vom ersten Netzteil.

Wurde schon erwähnt:

Hallo Philipus II
...
Die Fakten sind wie folgt:
Das Gerät, was Lotzi einsandte war ursprünglich mal ein 520W P6 und wurde im Jahre 2007 erworben. Das bedeutet, dass die Rechnung nicht zu dem eingesandten Gerät gepasst hat und wir aus diesen Gründen den Austausch verweigert haben.

Stefan@be quiet!
2011-10-06, 21:10:07
Stefan hat jetzt anscheinend den Fehler gemacht, nur auf die Seriennummer zu schauen. Die sagte ihm, daß das Gerät noch recht neu ist, und daher Garantie haben müsste.
Hallo Andreas
Das habe ich so niemals geschrieben. Ich habe das geschrieben:
Danke!

Hm, so von hier aus schaut es so aus, als ob du ein neueres Modell der E5 Serie besitzt.
Der Herstellungszeitraum ist bei uns am Anfang der Seriennummer codiert. In deinem Falle müsste das Netzteil aus der 38. Woche 2008 stammen. Es müsste also entweder schon einmal ausgetauscht worden sein oder das Gerät befindet sich noch in der von uns gewährten 3 Jährigen Garantie.
Das ist der genaue Wortlaut, den ich damals geschrieben habe.
Ich habe hier auch mal etwas markiert.

Die Garantie bezieht sich aber auf das Kaufdatum des originalen Geräts. Und wenn die Rechnung von 2007 ist, dann ist die Garantie nun mal abgelaufen, auch wenn Du das Austauschgerät erst später bekommen hast.
Genau so schaut es aus...


BQ hat also sachlich richtig gehandelt. Dir hätte das aber auch klar sein müssen, nachdem Du die Originalrechnung in den Fingern hattest.
Was man BQ hier vorwerfen kann ist, daß Stefan Dir nur anhand der Seriennummer eine falsche Auskunft gegeben hat.


Richtig so? Dann wäre das Problem nicht die "unpassende" Rechnung, sondern das Alter des originalen Netzteils. Wenn das so ist, dann, BQ, kommuniziert das auch so.
In dem Begleitschreiben, dass wir beigelegt haben, steht genau dieser Sachverhalt.


Oder bei Händlern kann da auch mal was, bewusst oder unabsichtlich, durcheinander kommen. Braucht nur ein Kunde mit einem PC auflaufen. Der Händler baut ein neues NT ein und schickt das Kaputte ein. Es wird vom Hersteller getauscht und das "Neugerät" landet dann beim nächsten Kunden. Der hat 1 Jahr später ein Problem, will das Gerät reklamieren und rennt gegen die Wand, weil die Rechnung nicht passt. Dumm gelaufen. Für den Kunden.
Bei Händlern behandeln wir RMA Fälle anders als bei Endkunden, so dass der von dir beschriebene Fall eigentlich nicht eintreten sollte ;)


Aber wenn Ihr schon Seriennummern vergebt und trackt, warum nutzt Ihr die dann nicht für die Garantie?
Weil wir Austauschgeräte als Garantietausch buchen und wir hierfür eine Rechnung vom Kunden benötigen.


Der Fall, dass jemand sein defektes Gerät alle 1,9 Jahre tauscht dürfte recht selten sein. Und Ihr kennt ja das Tauschdatum, und könnt trotz Kulanz allzu exzessiven Missbrauch der Garantie unterbinden.
Ich glaube, du möchtest gar nicht wissen, mit was unsere RMA Abteilung alles konfrontiert ist...
Einige Dinge, die dort vorfallen, sind für 'normale Menschen' nur schwer nachzuvollziehen...

das problem ist das mir BQ wohl damals statt dem 520W NT was auf de rechnung steht ein 600W geschickt hat nun sagt BQ die rechnung stimme nicht mit dem NT überein...............
Öhm, nein. Das Problem ist, dass die Seriennummer des von dir eingereichten Netzteiles zu einer ganz anderen Person in einem ganz anderen PLZ Bereich führt und diese Seriennummer verweist auf ein Kaufdatum im Jahre 2007.


er hat von mir vorab die rechnung bekommen die ich auch BQ schickte ich denke im nachhinein das stefan sich die rechnung gar nicht angeschaut hat und dachte sich lass den mal das zu uns schicken
Ich habe die Rechnung mir angeschaut. Laut der Rechnung hast du das Gerät im November 2008 erworben.

anddill
2011-10-06, 21:27:13
Nun würde mich aber mal langsam wirklich interessieren, bei wem Lotzi das Gerät gekauft hat.

Masterp
2011-10-06, 21:44:34
Nun würde mich aber mal langsam wirklich interessieren, bei wem Lotzi das Gerät gekauft hat.

Warum ? Das wird wohl so in etwa abgelaufen sein wie im Marktplatz üblich.
Gerät vom wem gekauft samt deren Rechnung dann übernommen.

anddill
2011-10-06, 21:47:41
Dann würde die Rechnung aber wenigstens zum Alter des Geräts passen.

Lotzi
2011-10-06, 22:08:37
egal ich bitte dich anddill den thread hier zu schliessen wenn das nicht geht wars das von meiner seite aus
weiter rummnörgeln bringt nix ich ziehe meine schlüsse aus dem ganzen und werde fortan einen riesen bogen um BQ machen incl sollte mich jemand um rat fragen wenns um pc neuanschaffungen etc geht massivst von BQ abraten

ich mag zwar nur ein kleiner pupser sein und en 10 oder 20 leuten denen ich von BQ abrate die jucken BQ nicht aber irgendwann liest man vielleicht mal im Inet wieder was über BQ maybe in 1 jahr oder 5 jahren


irgendwann bestimmt


das waren DEFINITIV die letzten Worte hier im diesem Thread von mir


Over and Out

Philipus II
2011-10-06, 23:53:05
Das Problem von be quiet! ist doch klar:
Nach 4 Jahren stirbt einem User das Netzteil. Dieser kauft sich nun das gleiche Netzteil nochmal und tauscht das alte mit der neuen Rechnung um.
Hin und wieder klappt das halt nicht, sei es, dass der Händler die Seriennummer auf die Rechnung schreibt oder die Seriennummer des kaputten Netzteils eine history hat...

Feuerpfote
2011-10-07, 10:13:40
also selbst wenn Lotzi nichts mehr schreibt, so bin ich doch an einer Aufklärung interessiert, da das Handeln von BQ absolut nachvollziehbar und logisch erscheint. Wo ist denn hier die Schwachstelle? Hat Lotzi das NT gebraucht von einem anderen User erworben? Hat der Händler selbst ein NT vorgeschossen und dann das Austauschgerät an Jemanden anders verkauft? Oder lief die Abwicklung direkt über BQ?

Lotzi
2011-10-11, 16:27:29
Stefan lasst mich endlich in ruhe und bombadiert mich nicht mit mails!!!!!!!!!!



@mods ich bitte nun das ZWEITE mal den thread hier zu schliessen muss ein admin angeschrieben werden der das hier schliesst???

anddill
2011-10-11, 17:06:59
Hat doch seit Tagen niemand mehr was gepostet hier, aber wenn Du willst, Bitte.
Das schützt Dich aber nicht vor Mails und PMs.