PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rooter braucht 'nen neuen PC!


Rooter
2011-11-07, 22:33:13
Hallo Forum!

Mein Pentium4-PC von 2004 soll endlich durch etwas zeitgemäßes ersetzt werden. :ucatch:

Ein 500W-Netzteil (FSP-Fortron Hexa-500 (http://gh.de/633646)) und eine 2TB HDD als Datengrab sind schon vorhanden, optische IDE-Laufwerke ebenfalls. Ansonsten habe ich folgende Komponenten ins Auge gefasst:


Intel Core i5-2500K (http://gh.de/580328) 180 €
ASRock Fatal1ty P67 Performance, P67 (B3) (http://gh.de/639689) 95 €
Zotac GeForce GTX 550 Ti AMP! Edition (http://gh.de/622580) 110 €
Cooltek K3 Evolution USB 3.0 (http://gh.de/641591) 39 €
Diese Komponenten stehen eigentlich schon fest, wenn aber jemand natürlich etwas Besseres für gleiches oder weniger Geld empfehlen kann, immer her damit! ;)


Bei folgenden Teilen bin ich noch unschlüssig:


CPU-Lüfter
Reicht ein Scythe Shuriken Rev.B (http://gh.de/416267) um die CPU angemessen übertakten zu können? Soll auf jeden Fall ein Top Blow sein damit die Mainboardkomponenten mit gekühlt werden.
8GB RAM Kit
Was ist schneller, 1066-CL7 oder 1333-CL9? Spielt die Marke eine Rolle?
SSD
Die Crucial M4 64GB (http://gh.de/626831) oder doch etwas mit SandForce SF-22xx? Wie seriös ist diese Seite (http://www.derbench.de/index.php/component/kunena/20-ssd-drives-solid-state-drive-basierend-auf-mlc/60-sammelthread-ssd-kaufberatung-welche-ssd-kaufen?Itemid=0)? Kannte die bisher nicht.

MfG
Rooter

derpinguin
2011-11-08, 00:54:27
Muss der Kühler denn unbedingt topblow sein? Mit dem Mugen hast du in der Regel ne bessere Kühlleistung.
Nimm den 1333er RAM
Die M4 sind derzeit die wohl besten SSDs, ob dir 64GB langen oder du besser auf 128GB gehst must du wissen.

mapel110
2011-11-08, 00:55:44
Die GPU wäre schon ziemlich lahm für ein solches System. Keine Ansprüche?!

Die Preisunterschiede beim RAM sind sehr gering, ebenso wie die Performance-Unterschiede. Eigentlich spielts kaum eine Rolle, was du ins System steckst.

Ansonsten gefällt mir die Zusammenstellung. Das Gehäuse ist halt Geschmackssache. :tongue:

derpinguin
2011-11-08, 00:56:48
Ja, die 550 ist schon bisschen schwach im Vergleich zur CPU, vielleicht lieber zur 560 wechseln

Gast
2011-11-08, 01:06:14
Ich hab den shuriken rev b auf einem 6000+ und einem phenom II X 925 gehabt zusammen mit einer gtx460 in einem microatx gehäuse.

Der Kühler war für den 6000+ noch ausreichend, beim 925 schon etwas unterdimensioniert, könnte aber ein auslesefehler sein so viel heißer war er auch wieder nicht.

ABER ich hab eher die Erfahrung gehabt dass sich der top blow kühler NEGATIV auswirkt und z.B auch dem Grafikkartenkühler (Setsugen II )massiv entgegenarbeitet. Da hat sich die Hitze richtig gestaut. Die Mainboardtemperaturen waren auch nicht mehr feierlich, da kann man sich schon die finger verbrennen.

Dann hab ich den Alpenfön sella eingebaut, hat mich echt erstaunt wie positiv sich dieser lbillig towerkühler auf die Temperaturen im ganzen gehäuse ausgewirkt hat. Die graka hat jetzt gute 20 grad weniger o_O

Kann ich nur empfehlen, so ziemlich der beste kühler ohne dass man irgendwas verschrauben muss. Ein top-blow kühler kommt mir nicht mehr in den PC

dildo4u
2011-11-08, 01:11:56
Wenns Geld nich für ne 560TI reicht würd ich auf ne 460 oder 6870 setzen.Das sind 30€ die sich lohnen.

http://geizhals.at/deutschland/567444

http://geizhals.at/deutschland/621676

Gast
2011-11-08, 01:30:45
EDIT: Natürlich sind sowohl sella und shuriken nicht zum übertakten geeignet, da braucht man schon was größeres.

Rooter@work
2011-11-08, 09:05:45
Muss der Kühler denn unbedingt topblow sein?Naja, mir wurde halt erklärt dass diese noch die Spannungswandler und die Northbridge (wenn es sowas noch gibt) mit kühlen würden während Towerkühler quasi daran vorbei blasen. Oder stimmt das so nicht? Ich will die Kiste auch nicht mit einem halben dutzend Gehäuselüftern vollstopfen müssen! Max. je 1 120mm hinten und vorne.

Die GPU wäre schon ziemlich lahm für ein solches System. Keine Ansprüche?!Eigentlich nicht. Spiele überwiegend Casual Games für die auch meine jetzige GeForce 6600 GT ausreicht. Das letzte Vollpreisspiel das ich in nennenswertem Umfang gezockt habe war Serious Sam 1 TSE (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=9013028&postcount=4575)... X-D
Ich will mal Crysis 1 ausprobieren, wenn das auf der Zotac in 1680x1050 ohne AA mit ~30fps läuft würde mir schon reichen. Nicht vergessen dass die AMP Edition 10% schneller ist als eine normale 550 Ti!

MfG
Rooter

derpinguin
2011-11-08, 09:55:54
Lass das mit dem topblow. Kauf einen towerkuehler, wenn du vorn und hinten noch einen langsamen 120er hast reicht das.

Wishy
2011-11-08, 10:00:19
Machst du denn sonst noch etwas anderes außer solchen Casual-Games? (Was fällt denn da so drunter? ) Weil sonst hätte ich schon gesagt, dass alles ein wenig überdimensioniert wirkt.

AnarchX
2011-11-08, 10:04:10
Wenn schon, dann ein Z68-Board. Damit kannst du auch QuickSync nutzen und hast im Falle eines GraKa-Defektes die Intel Onboard GPU als Backup:http://gh.de/?cat=mbp4_1155&xf=317_Z68&sort=p
User-Test eines ASRock-Boards: http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=509582

Für Casual-Games reicht sicherlich die Ti 550, eine 560 hätte aber mehr Preis-Leistung und auch Pro-Watt-Leistung.

Hier mal eine Vorschau, was dich im Bezug auf die CPU-Leistung erwartet: http://www.anandtech.com/bench/Product/92?vs=288
(dein P4 ist natürlich noch geringfügig langsamer als der 660)

Rooter@work
2011-11-08, 10:53:04
Lass das mit dem topblow. Kauf einen towerkuehler, wenn du vorn und hinten noch einen langsamen 120er hast reicht das.Okay, und welchen? Er sollte logischerweise in das Gehäuse passen, ansonsten ist mir eine geringe Lautstärke unter idle und ein gutes P/L-Verhältnis wichtiger als brachiale Kühlleistung.

Machst du denn sonst noch etwas anderes außer solchen Casual-Games? (Was fällt denn da so drunter? ) Weil sonst hätte ich schon gesagt, dass alles ein wenig überdimensioniert wirkt.Mache recht viel Videoencoding. Ausserdem habe ich nicht vor im nächsten halben Jahrzehnt mehr als die Graka aufzurüsten.
Meine Casual Games sind z.B. Pocket Tanks, Plants vs Zombies, OpenTTD oder Quake 3 Arena ;)

Wenn schon, dann ein Z68-Board. Damit kannst du auch QuickSync nutzen und hast im Falle eines GraKa-Defektes die Intel Onboard GPU als Backup:http://gh.de/?cat=mbp4_1155&xf=317_Z68&sort=pDas günstigste Z68 bei dem ich meine IDE-Laufwerke weiter nutzen kann kostet über 200 Euro! QuickSync brauche ich nicht und wenn die Graka stirbt leihe ich mir bei einem Kumpel irgendeine PCIe Karte.

Hier mal eine Vorschau, was dich im Bezug auf die CPU-Leistung erwartet: http://www.anandtech.com/bench/Product/92?vs=288
(dein P4 ist natürlich noch geringfügig langsamer als der 660)Schön! =)

MfG
Rooter

anddill
2011-11-08, 10:59:15
N...

Eigentlich nicht. Spiele überwiegend Casual Games für die auch meine jetzige GeForce 6600 GT ausreicht. Das letzte Vollpreisspiel das ich in nennenswertem Umfang gezockt habe war Serious Sam 1 TSE (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=9013028&postcount=4575)... X-D
Ich will mal Crysis 1 ausprobieren, wenn das auf der Zotac in 1680x1050 ohne AA mit ~30fps läuft würde mir schon reichen. Nicht vergessen dass die AMP Edition 10% schneller ist als eine normale 550 Ti!

MfG
Rooter

Wenn Dir das reicht, dann kannst Du Dir auch den schnellen Prozessor sparen und nimmst gleich einen AMD Llano.

AnarchX
2011-11-08, 11:05:21
Wenn Dir das reicht, dann kannst Du Dir auch den schnellen Prozessor sparen und nimmst gleich einen AMD Llano.
Aufe eine tote Plattform setzen, die im Single-Thread-Bereich wohl weniger als 100% schneller ist?

Odal
2011-11-08, 11:30:20
tote plattform is doch wurst, ich denke nicht das er z.b. in seinem jetzigen system (P4) nochmal die CPU aufrüsten wollen würde ;D

nur Lilano ist wohl etwas zu lahm für "crysis austesten" das is da der knackpunkt

Schnitzl
2011-11-08, 11:31:52
warum nicht? Wenns ihm reicht und er gleich noch mind. 180€ dabei spart?
Wenn man anschaut, wie lange der alte PC benutzt wurde, ist das Argument mit der toten Plattform auch hinfällig ;)

P.S.: lieber dann ne 120GB SSD nehmen, die Version mit 64GB sind deutlich langsamer

/Edit: AMD-Llano-uebertaktet-A8-3850-in-der-Video-Vorschau-Crysis-2-bei-ueber-30-Fps (http://www.pcgameshardware.de/aid,831355/AMD-Llano-uebertaktet-A8-3850-in-der-Video-Vorschau-Crysis-2-bei-ueber-30-Fps/CPU/News/) :D

Heelix01
2011-11-08, 11:43:02
*del plz ... stand mist

Wishy
2011-11-08, 11:50:56
Es kommt natürlich auch auf den Umfang deines Videoschnitts an. Hin und wieder mal 5 Minuten Youtube oder öfter mal HD.

Ich weiß nicht, wie gut es mit dem Llano klappt,aber wenn ich mir in diesem Topic (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=516382&highlight=videobearbeitung) speziell den Beitrag von Spasstiger und seinem ersten Link (http://www.tomshardware.de/sandy-bridge-core-i7-2600k-core-i5-2500k,testberichte-240702-5.html) anschaue, so würde ich mal gucken welche Software du nutzt und ob diese Quick Sync geeignet ist. Bedeutet ja scheinbar doch ein DEUTLICHES Zeitplus. --> doch ein Z68 Chip. Zumal die Intel-Graka auch für Casual-Games reichen sollte. ;)

Gast
2011-11-08, 12:03:07
Um die "tote Plattform"-Diskussion zu beenden: Ich will Intel und nVidia!
Und jetzt bitte keine Fanboy-Diskussion... :rolleyes:

--> doch ein Z68 Chip. Zumal die Intel-Graka auch für Casual-Games reichen sollte. ;)Aber für Crysis nicht. ;)

Es wird dann also die M4 und 1333-CL7 RAM.
Bleibt noch die Frage nach dem CPU-Kühler.

MfG
Rooter

Schrotti
2011-11-08, 12:09:38
http://geizhals.at/deutschland/486335

Wishy
2011-11-08, 13:05:50
Nee, ich will dir ja auch nicht von einer dedizierten Graka abraten. Nur aber kann die Videobearbeitung dramatisch durch Quick Sync verschnellert werden. Dies spricht meiner Meinung nach halt für den Z68 Chip. Aber das hängt halt davon ab in welchem Maße dein Programm dies eben unterstützt. Der positive Nebenaspekt wäre halt ein für relativ viele Dinge ausreichende Grafikleistung der "kostenlosen" Grafikkarte. (wenn auch nicht für Crysis) :biggrin:

Wieviel Platten hast du denn über IDE am laufen? Eine Überlegung wäre dann zum Beispiel dies (http://www3.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=22243&agid=578) hier. Wobei ich nicht weiß wie gut solche Lösungen wären. Weil jetzt noch unbeding ein Board haben wollen, welches IDE unterstützt halte ich für suboptimal.

Rooter@work
2011-11-08, 14:05:39
Nee, ich will dir ja auch nicht von einer dedizierten Graka abraten. Nur aber kann die Videobearbeitung dramatisch durch Quick Sync verschnellert werden. Dies spricht meiner Meinung nach halt für den Z68 Chip. Aber das hängt halt davon ab in welchem Maße dein Programm dies eben unterstützt. Der positive Nebenaspekt wäre halt ein für relativ viele Dinge ausreichende Grafikleistung der "kostenlosen" Grafikkarte. (wenn auch nicht für Crysis) :biggrin:

Wieviel Platten hast du denn über IDE am laufen? Eine Überlegung wäre dann zum Beispiel dies (http://www3.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=22243&agid=578) hier. Wobei ich nicht weiß wie gut solche Lösungen wären. Weil jetzt noch unbeding ein Board haben wollen, welches IDE unterstützt halte ich für suboptimal.Eine dieser (http://gh.de/?do_compare=+Vergleichen+&cmp=687525&cmp=640262) Platinen wäre zusammen mit so einer IDE-Karte nicht wirklich teurer als das Fatal1ty... :uponder:

Kann man dabei denn zwischen Graka und On-Board Grafik ohne Neustart wechseln?
Und ist bei dieser IDE-Karte mit irgendwelchen Problemen zu rechnen, z.B. mit Linux-Live-CDs?

Am IDE hängen nur die beiden optischen Laufwerke.

MfG
Rooter

Lowkey
2011-11-08, 14:10:45
Bei der Controller Karte steht "für Festplatten" dran. Wie verhält es sich mit DVD Laufwerken?

James Ryan
2011-11-08, 15:00:43
Eine dieser (http://gh.de/?do_compare=+Vergleichen+&cmp=687525&cmp=640262) Platinen wäre zusammen mit so einer IDE-Karte nicht wirklich teurer als das Fatal1ty... :uponder:

Kann man dabei denn zwischen Graka und On-Board Grafik ohne Neustart wechseln?
Und ist bei dieser IDE-Karte mit irgendwelchen Problemen zu rechnen, z.B. mit Linux-Live-CDs?

Am IDE hängen nur die beiden optischen Laufwerke.

MfG
Rooter

Warum kaufst du nich einfach einen S-ATA DVD-Brenner für 15€ und hast dann keine Probleme bei der Boardwahl mehr?

MfG

Gast
2011-11-08, 15:15:27
Das wäre in der Tat die einfachste und sinnvollste Lösung. Zudem hat man dann keine dicken IDE Kabel mehr im Gehäuse die ggfs. für Hitzestau sorgen können. Habe ich bei mir auch gemacht.

Gastup²
2011-11-08, 15:26:07
Alternative:
Xigmatek Loki SD963 (Sockel 775/1155/1156/1366/754/939/940/AM2/AM2+/AM3/AM3+/FM1) (CAC-S9HH3-U06) ab €13,96
http://gh.de/574426
leise...

Palit GeForce GTX 550 Ti, 1GB GDDR5, VGA, DVI, HDMI (NE5X55T0FHD09) ab €101,20
http://gh.de/622612
leise...

Kingston ValueRAM DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9 (DDR3-1333) (KVR1333D3N9K2/8G) ab €31,88
http://gh.de/448852
immer...

ASRock P67 Extreme4 Gen3, P67 (B3) (dual PC3-10667U DDR3) ab €129,88
http://gh.de/661802
Front USB 3.0 Panel ...

The Front USB 3.0 Panel supports 2 x USB 3.0 ports and provides a 2.5” SSD/HDD rack absahnen ;)

Rooter@work
2011-11-08, 15:33:45
Warum kaufst du nich einfach einen S-ATA DVD-Brenner für 15€ und hast dann keine Probleme bei der Boardwahl mehr?

MfG
Das wäre in der Tat die einfachste und sinnvollste Lösung. Zudem hat man dann keine dicken IDE Kabel mehr im Gehäuse die ggfs. für Hitzestau sorgen können. Habe ich bei mir auch gemacht.Die kosten ja echt nur noch 15 Euro, da könnte man die alten Zöpfe wirklich mal abschneiden. Und für die IDE-Laufwerke finde ich schon eine andere Verwendung.

Spricht dann etwas gegen dieses Mainboard: ASRock Z68 Pro3, Z68 (dual PC3-10667U DDR3) (http://gh.de/638760)

MfG
Rooter

Gast9t99
2011-11-08, 15:43:44
Naja, mir wurde halt erklärt dass diese noch die Spannungswandler und die Northbridge (wenn es sowas noch gibt) mit kühlen würden während Towerkühler quasi daran vorbei blasen. Oder stimmt das so nicht?
Ja das stimmt. Allerdings könntest du dir ein Gehäuse mit Option für Seitenlüfter besorgen. Damit läßt sich das Problem elegant beheben. Towerlüfter kühlen tatsächlich nur die CPU. Aber inzwischen sind Seitenlüfter ja ohnehin standard und leider bekommt man nur noch anständige Tower-Lüfter.

Ich will die Kiste auch nicht mit einem halben dutzend Gehäuselüftern vollstopfen müssen! Max. je 1 120mm hinten und vorne.
Das ist eine völlig falsche Einstellung. Nimm statt dem Lüfter vorne dann lieber einen an der Seite und bau ihn so ein, daß er in das Gehäuse reinbläst.

Eigentlich hatte ich bei dir immer den Eindruck, daß du halbwegs informiert bist. Schau dir doch mal die neuen Ram-Kits an. Die Chips werden immer brachialer und werden nicht nur mit gigantischen Heatspreadern, sondern sogar schon mit aktiver Kühlung ausgeliefert. -> Je höher die Kapazität deiner Rams, umso mehr Abwärme entsteht. Von daher würde ich großen Wert auf gute Belüftung legen.

Hier gibt es einen interessanten Test mit Modulen des Herstellers Ballistix, welche Temperatursensoren in den Heatspreadern integriert haben:

http://www.legitreviews.com/images/reviews/1735/MOD2-load-temps-no-fan.jpg

http://www.legitreviews.com/article/1735/2/

Unter 'Load' haben die Module dieses DDR3 CL9 8GB-Kit's (also nur 4GB pro Modul) fast 40° trotz XXL-Heatspreadern. Jetzt stellst du dir einen Sommer mit 40° im Schatten vor und überlegst dir, wie sich das eventuell auf die Performance deines PCs auswirken könnte, wenn der mit entsprechend vorgeheizter Luft aus den Rams gekühlt werden soll. Und die vorgewärmte Luft aus Rams, CPU und Chipsatz kommt dann irgendwann im Netzteil an. Und jetzt stellt man sich weiters vor, es wäre Sommer und die Temperaturen im Zimmer, wo der PC steht, liegen tatsächlich mal um die 30°....

Bei vielen neuen 8GB-Modulen (nicht verwechseln mit Kits) werden zurzeit aktive Kühler mitgeliefert, welche auf die Rams geclipst werden müssen, um stabilen Betrieb unter Load zu gewährleisten. Das wäre ja wohl die Höchststrafe: 2 kleine x 80er Kreisch-Lüfter..... dann lieber ein Gehäuse mit ausreichend großen Seitenlüftern. Die 8GB-Module, welche dann noch ohne Lüfter/gigantischen Heatspreader auskommen, sind dann auch entsprechend langsamer getaktet.

Hier - damit du nicht glaubst ich habe Alpträume:
http://www.mix-computer.de/html/product/detail.html?articleId=511706

Das sind ganz normale DDR3 1600 9-9-9-24. Nur eben zuviele (die Masse machts). Jedes Modul ein kleiner Hitzkopf.

Gast
2011-11-08, 15:46:14
Die kosten ja echt nur noch 15 Euro, da könnte man die alten Zöpfe wirklich mal abschneiden. Und für die IDE-Laufwerke finde ich schon eine andere Verwendung.

Spricht dann etwas gegen dieses Mainboard: ASRock Z68 Pro3, Z68 (dual PC3-10667U DDR3) (http://gh.de/638760)

MfG
Rooter

Würde lieber das G3 nehmen, dann hast du auch Unterstützung für Ivy bridge, die 5€ mehr wärs mir wert.

http://gh.de/681934

Rooter@work
2011-11-08, 17:14:09
Ja das stimmt. Allerdings könntest du dir ein Gehäuse mit Option für Seitenlüfter besorgen. Damit läßt sich das Problem elegant beheben. Towerlüfter kühlen tatsächlich nur die CPU. Aber inzwischen sind Seitenlüfter ja ohnehin standard und leider bekommt man nur noch anständige Tower-Lüfter.


Das ist eine völlig falsche Einstellung. Nimm statt dem Lüfter vorne dann lieber einen an der Seite und bau ihn so ein, daß er in das Gehäuse reinbläst.Gute Idee, danke. Welchen Lüfter für die Seite des Gehäuses (http://geizhals.at/deutschland/641591)? Es ist 180mm breit, passen der Seitenlüfter und der Mugen 2 da auch rein? :-/

Würde lieber das G3 nehmen, dann hast du auch Unterstützung für Ivy bridge, die 5€ mehr wärs mir wert.

http://gh.de/681934Gute Idee, danke.

Dann also das ASRock Z68 Pro3 Gen3, Z68 (dual PC3-10667U DDR3) (http://gh.de/681934).

Gibt es noch eine Alternative zu dem Mugen Kühler?

Und welchen von diesen Brennern (http://gh.de/?cat=dvdram&sort=p&xf=578_DVD%7E569_8%7E576_SATA%7E566_48#xf_top) soll ich nehmen? :confused:

MfG
Rooter

Odal
2011-11-08, 17:23:59
Gibt es noch eine Alternative zu dem Mugen Kühler?


bin mit dem EKL Brocken sehr zufrieden

http://geizhals.at/deutschland/398435

Gast Berlin
2011-11-08, 18:12:58
Dann also das ASRock Z68 Pro3 Gen3, Z68 (dual PC3-10667U DDR3) (http://gh.de/681934).

Gibt es noch eine Alternative zu dem Mugen Kühler?
MfG
Rooter
Thermalright HR-02 Macho (Sockel 775/1155/1156/1366/AM2/AM3/AM3+/FM1) ab €33,26
http://geizhals.at/deutschland/664436
hier bilder eingebaut
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=514841&page=3

das ASRock Z68 Pro3 Gen3, Z68 ,ist oki

Gast9t99
2011-11-08, 20:42:52
Gute Idee, danke. Welchen Lüfter für die Seite des Gehäuses (http://geizhals.at/deutschland/641591)? Es ist 180mm breit, passen der Seitenlüfter und der Mugen 2 da auch rein? :-/
Das könnte in der Tat ein größeres Problem werden. Das kann dir niemand sagen. Auf alle Fälle hast du theoretisch Platz für mindestens einen leisen 120er.

Das Problem kann ich dir kurz anreißen:
Je nachdem für welchen CPU-Kühler du dich entscheidest, könnte der Platz für einen Seitenlüfter zu eng werden. Typischerweise wird der CPU-Kühlkörper exakt beide möglichen Positionen für den Seitenlüfter blockieren.
Auch die Grafikkarte könnte problematisch werden, da bei vielen aktuellen Grafikkarten die Stromanschlüsse seitlich liegen, so daß die Stromkabel eventuell in den Lüfter drücken.

Man könnte es eventuell mit einem oder zwei Lüftern der neuen Scythe Slip Stream Slim - Reihe probieren. Die sind nur 12 mm tief (ein standard 120er hat 25mm) und ließen sich aufgrund der geringen Tiefe zur Not auch noch außen am Gehäuse befestigen. Allerdings ist die Luftmenge die durch diesen Lüftertyp bewegt wird mit 19,4 cfm geradezu lächerlich.

Caseking sagt:
Airflow: 41 m³/h bei 1200 rpm
(den cfm-Wert hat man wohl nicht hinschreiben wollen)

Ein normaler 120er hat:
Luftffördermenge: 49,21 cfm bei 1200 rpm.
(in m³/h umgerechnet sind das 49,21 x 1,676190476 = 82,48533332396 m³/h)

Rein von der Leistung her würde ich diese Slim-Lüfter auf den Status 'sinnlose Verzierung' herabstufen wollen. Das ist einfach zu wenig. :(

Mugen 2 ist 16cm hoch. Meine EKL Nordwand hat 'nur' 15,5 cm... und bei meinem Dragon (20 cm breites Gehäuse) paßt defintiv kein Seitenlüfter mehr dazwischen. Da dein neues Gehäuse sogar insgesamt nur 18cm breit ist, würde ich mir ernste Sorgen machen, ob du den Mugen 2 da überhaupt reinbekommst. :uponder:

20 mm Rest für Mobo, Abstandhalter, CPU-Sockel, Außenwände... und das Mobo sitzt bei deinem Gehäuse auch noch auf einer Art Profilblech...... nenn mich pessimistisch - aber ich glaub das geht in die Hose. 18cm sind vielleicht zu schlank für aktuelle Performance-Kühler.

Rooter@home
2011-11-08, 21:06:53
Danke für den ausführlichen Text, ich hatte es schon befürchtet. ;(

Dann würde ich eher einen kleineren Kühler wählen, was gibt es da? Kumpel hat mir den Arctic Cooling Freezer 13 Limited Edition (http://geizhals.at/deutschland/672612) empfohlen.
Ein leises System unter Idle genügt mir übrigens, Lautstärke unter Last ist mir ziemlich wurscht...

MfG
Rooter

Gast9t99
2011-11-09, 03:07:05
Dann würde ich eher einen kleineren Kühler wählen, was gibt es da?
Es gibt einen ganz neuen Tower von Alpenföhn:

http://www.alpenfoehn.de/index.php?option=com_content&view=article&id=189%3Acivetta&catid=53&Itemid=44&lang=en

Der ist nur 13cm hoch (bei amazon.de steht allerdings was von 15cm... vielleicht wissen die mehr als der Hersteller... auf dem Kühler ist ein 90er Lüfter - ich glaub nicht, daß das 15cm sind... Caseking sagt sogar nur 12cm). Da kriegst du auch noch normale Seitenlüfter rein. Leider gibt es derzeit noch keine Reviews/Tests. Das wird kein OC-Gigant werden - aber für 'normales' Gaming wird der reichen.

Hier gabs mal eine Ankündigung für ein Review:
http://www.overclockingstation.de/newsmeldungen/11917-alpenfoehn-civetta.html

....hat sich aber bislang noch nichts ergeben.

Der Preis ist jedenfalls imho recht günstig:
http://www.caseking.de/shop/catalog/Alpenfoehn-Civetta-CPU-Kuehler-92mm::17406.html

Wenn die Leistung stimmt und OC nicht unbedingt ein Thema ist, wäre es eine Überlegung wert.

Rooter@work
2011-11-09, 10:02:20
Den ganzen kleinen Towern mit 92mm Lüfter wird aber eine eher bescheidene Kühlleistung attestiert und für OC nicht geeignet. Da kann ich auch gleich einen Top Blow nehmen. :(
Wie macht ihr das eigentlich alle mit den großen Towerkühlern á la Mugen? Habt ihr alle 30cm breite Gehäuse oder pfeift ihr schlicht auf den seitlichen Lüfter? :confused:

Tendiere inzwischen zu diesem Gehäuse, ist immerhin 200mm breit: http://gh.de/677220

MfG
Rooter

Gast9t99
2011-11-09, 14:31:11
Den ganzen kleinen Towern mit 92mm Lüfter wird aber eine eher bescheidene Kühlleistung attestiert und für OC nicht geeignet. Da kann ich auch gleich einen Top Blow nehmen. :(
Das würde ich erstmal abwarten. Ganz davon ab sind selbst die Referenzlüfter ja nicht schlecht, sondern nur zu laut.

Wie macht ihr das eigentlich alle mit den großen Towerkühlern á la Mugen? Habt ihr alle 30cm breite Gehäuse oder pfeift ihr schlicht auf den seitlichen Lüfter? :confused:
Auf den seitlichen Lüfter pfeiffen bringt bei 18cm 'Kleingehäusen' auch nichts. Da kriegst du so einen CPU-Kühler eben nicht rein. Da müßtest du dann schon auf die Seitenwand verzichten. ;)
Es kommt auch sehr darauf an, wo die Lufteinlässe für den/die Seitenlüfter sind. Bei meinem Dragon liegen sie leider so ungünstig, daß beide optionalen Seitenlüfter von der Nordwand blockiert werden. Aber was solls... bisher ist es gut gegangen (die restlichen Lüfter müssen dann eben statt silent volle Pulle laufen). ;(

Rooter
2011-11-13, 12:40:39
Noch ein dickes Danke an alle die mir hier geholfen haben! :smile:

Habe das Material inzwischen bestellt, sollte Mitte der Woche eintreffen: i5-2500K mit Scythe Mugen 2, ASRock Z68 Pro3 Gen3, GTX 550 Ti AMP, Crucial M4 64GB SSD, Rovoltek Seventy 3 Gehäuse

Eine Frage noch: Sollte man die Intel Rapid Storage Treiber installieren auch wenn man kein RAID nutzt? Hier (http://www.derbench.de/index.php/aus-der-praxis/31-wie-gehts-windows-7-auf-eine-neue-ssd-solid-state-drive-installieren-und-perfekt-einrichten?showall=&start=1) wird es unbedingt empfohlen (Punkt 6), haben die Recht?

MfG
Rooter