PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ALDI Netzwerk Festplatte?


Gastrologe
2011-11-26, 22:14:21
Moin Forum,

könnten sich die Checker mal eben schnell das Ding hier anschauen?

http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/2827_30171.htm

Ich frage mich gerade obs was taugt? Kenne mich da leider ned besonders aus, ich wollte das Ding hat an meine Fritzbox 7170 dranhängen und der Plan wäre dann daß meine 2 PC über LAN Kabel, die ebenfalls an der Witzbox angeschlossen sind gemeinsam auf die Platte zugreifen können, sowie unsere 2 Notebooks über WLAN? Geht das so oder bin auch auf ganz einem falschen Dampfer?

Zafi
2011-11-26, 22:39:45
Obwohl ich eigentlich kein Medion Fan bin, hört sich das Ganze gut an. Der verwendete Prozessor ist schnell genug, als dass die Datenübertragung auch im zweistelligen MB/s Bereich liegen sollte. Vor allem ist es vom Preis her top. Selbst wenn er nicht viel taugt, kannst du die Festplatte immernoch in einer anderen NAS weiter verwenden. Probleme sollte es aber keine geben.

JFZ
2011-11-27, 10:50:59
Der verwendete Prozessor ist schnell genug, als dass die Datenübertragung auch im zweistelligen MB/s Bereich liegen sollte.

Kann man den Prozessor (ARM Prozessor PLX-NAS7820 mit 750 MHz) also so einschätzen, daß er besser ist, wie die normale Durchschnittskost bei den billigen NAS-Systemen?

Würde mich echt interessieren, ob es Tests von vergleichbaren Prozessoren im NAS-Bereich gibt. Würde das Teil gerne an GBit-LAN ranhängen, und wenn es 20MB/s oder mehr schaffen würde (also gut doppelt so viel wie 100MBit), wäre es schon gekauft ;)

Ist es das erste Aldi-NAS? d.h. man kann die Software noch nicht richtig einschätzen?

Zergra
2011-11-27, 11:33:02
Also ich wäre da nicht so abgeneigt... Sammsung= Medion
Ist halt nur ne Frage ob der wirklich die Leistung bringt... aber für das Geld kannst du nicht falsch machen und Gb lan hat das ding ja schon...

T86
2011-11-27, 11:56:17
Also ich wäre da nicht so abgeneigt... Sammsung= Medion
Ist halt nur ne Frage ob der wirklich die Leistung bringt... aber für das Geld kannst du nicht falsch machen und Gb lan hat das ding ja schon...

Medion gehört Lenovo

aber was die verbauen ist ne gute frage Medion ist zumindest kein NoName billigheimer

http://de.wikipedia.org/wiki/Medion

redpanther
2011-11-27, 11:59:41
Ausprobieren, testen und berichten.

Bei nicht gefallen einfach zurück bringen.

Die Pr0n Sammlung natürlich vorher wieder löschen :-O

Gast
2011-11-27, 12:04:40
NAS MEDION AKOYA P89626: http://aldi.medion.com/md86407/sued/?refPage=aldi
Dual-Core ARM Prozessor PLX-NAS7820 mit 750 MHz
1,5 TB
100 Euro

Mit gleichem SoC ein ähnliches Gerät von Silverstone (DC01).
Das Medien hat anscheinend 128 MB Ran

Ich habe aber ein wenig den Eindruck, dass die Performance von der WD MyBook Live besser sein könnte.
http://geizhals.at/deutschland/586273

Gast
2011-11-27, 12:50:46
Ist es das erste Aldi-NAS?

AFAIK war sowas noch nie vorher im Programm.

JFZ
2011-11-27, 12:56:56
Also laut diesem Forumsbeitrag (http://forums.whirlpool.net.au/forum-replies.cfm?t=1817691&p=3#r41) ging über GBit-LAN 38MB/s schreiben und 45MB/s lesen (also wenn der Overhead mitgerechnet wird ca. 50% der möglichen GBit-Geschwindigkeit). Mit 100MBit-Speed schwächelte dann die Platte aber mit lausigen 6 MB/s.

Was packen denn aktuell typische Platten wie z.b. das WD MyBookLive (hier wurden 10MB/s genannt (http://www.cnet.de/tests/peripherie/41548649/testbericht/western_digital_my_book_live__2_tbyte__unkomplizierte_nas_mit_hoher_leistung.htm ))? Ist das typisch?

Und wie stehen die Chancen, in dem Aldi-NAS mal einfach die Platte zu tauschen?

edit: laut diesem Test (http://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/storage/20206-test-wd-mybook-live-mit-qpersonal-cloudq.html?start=3) ist die WD aber deutlich schneller. Oder sind diese Benchmarks nicht realitätsnah?

noch ein Bericht, noch ein unterschiedliches Ergebnis von der WD (http://www.pcgo.de/testbericht/western-digital-my-book-live-1-tb-1063135.html)

und hier noch zum Vergleich, die Prozessordaten vom WD MyBook Live (http://blog.marc-seeger.de/2011/03/20/the-western-digital-mybook-live/): APM82181 mit 800MHz

Muselbert
2011-11-27, 13:17:06
Anandtech kommt im Gbit-LAN auf 74MB/s lesen und 40MB/s schreiben für die WD Mybook Live: *klick* (http://www.anandtech.com/show/4952/wd-my-book-live-network-attached-hard-disk-review/3)
Ich denke schon, dass das realistische Ergebnisse sind, zumindest kann man nachlesen wie die Benchmarks durchgeführt wurden.

Gast
2011-11-27, 13:21:23
Und wie stehen die Chancen, in dem Aldi-NAS mal einfach die Platte zu tauschen?

Solche Geräte laufen ja oft permanent durch, sind da spezielle Platten drin? Weil es gibt ja extra Platten für Dauerbetrieb? Oder sind das ganz normale Desktopplatten?

Muselbert
2011-11-27, 13:53:54
Sind stinknormale Platten. In der WD Mybook Live 3TB ist z.B. diese hier (http://geizhals.at/deutschland/579789)verbaut. Wobei man vermutlich eher langsamdrehende 5400er anstatt 7200er verwendet zwecks geringerer Wärmeentwicklung.

Byteschlumpf
2011-11-27, 14:05:41
Die 2TB USB 3.0 Platte gibt es dort für lächerliche 79,99€:
http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/2827_30170.htm

Angesichts aktueller HDD-Preise ist das praktisch ein Pflichtkauf - da kann man gleich zwei von mitnehmen, wo es sonst nur eine nackerte gibt! :D

josefYY
2011-11-27, 14:46:57
Die 2TB USB 3.0 Platte gibt es dort für lächerliche 79,99€:
http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/2827_30170.htm

Angesichts aktueller HDD-Preise ist das praktisch ein Pflichtkauf - da kann man gleich zwei von mitnehmen, wo es sonst nur eine nackerte gibt! :D
Die kann man doch sicherlich per NTFS formatieren und an einen LCD-Fernseher anschliessen, oder?

Gast
2011-11-27, 14:52:03
Wüsste nicht was dagegen spricht?

Gast...2
2011-11-27, 15:10:52
Die kann man doch sicherlich per NTFS formatieren und an einen LCD-Fernseher anschliessen, oder?
lesen bildet,oder ?
http://www.medion.com/de/

Gast
2011-11-27, 15:13:41
Wüsste nicht was dagegen spricht?
alles, für "oder? " und nicht lesen wollen Frager

JFZ
2011-11-27, 15:26:04
Anandtech kommt im Gbit-LAN auf 74MB/s lesen und 40MB/s schreiben für die WD Mybook Live: *klick* (http://www.anandtech.com/show/4952/wd-my-book-live-network-attached-hard-disk-review/3)
Ich denke schon, dass das realistische Ergebnisse sind, zumindest kann man nachlesen wie die Benchmarks durchgeführt wurden.


Dann mal die Frage:
vor ner Weile waren ja alle billig-standalone-Festplatten für NAS-Betrieb grottig langsam (hab noch was von 3MB/s in Hinterkopf)

sind diese Zeiten jetzt vorbei oder ist nur gerade die MyBook Live ein besonders schnelles Exemplar?

gibt es sonst einschätzungen, wie die Aldi-NAS-Platte ist? in der Preisklasse überdurchschnittlich schnell oder eher standard-Kost?

Muselbert
2011-11-27, 15:35:38
Ich hab das Ding nicht selbst (bin am überlegen es mir anzuschaffen wenn die Preise wieder auf ein normales Niveau abgesunken sind... +90€ seit der Flut in Thailand für die 3TB-Version). Wichtig ist sicherlich Gigabit-LAN zu haben, sonst wird die Geschwindigkeit deutlich leiden. 100Mbit sind ja grade mal 12.5MB/s (maximal, wenn man Glück hat :D)

Gast
2011-11-27, 15:36:53
Ohne GBit LAN ist ein NAS IMO ziemlich sinnlos. Da Festplatten die 100Mbit/s seit geraumer Zeit problemlos überflügeln, sollte praktisch jedes GBit NAS flott genug sein.

JFZ
2011-11-27, 15:56:54
Da Festplatten die 100Mbit/s seit geraumer Zeit problemlos überflügeln, sollte praktisch jedes GBit NAS flott genug sein.

Falsch.

Mindestens bis vor 2 Jahren waren definitiv die Prozessoren in den Teilen der Flaschenhals. Und da gab es genug Geräte, die trotz guter Pltte und GBit-Anschluss vom Speed noch unterhalb von 100MBit waren.

Sind diese Zeiten inzwischen vorbei und jedes aktuelle NAS mit GBit-Anschluß relativ flott?

Zafi
2011-11-27, 17:38:12
Kann man den Prozessor (ARM Prozessor PLX-NAS7820 mit 750 MHz) also so einschätzen, daß er besser ist, wie die normale Durchschnittskost bei den billigen NAS-Systemen?

ARM-Prozessoren liegen erfahrungsgemäß mit ihrer pro-MHz-Leistung nie sonderlich weit auseinander. 300 bis 600 MHz sollten es schon sein, um an die 10 MB/s kratzen zu können. Aktuell wird die Einschätzung immer schwieriger, weil nun auch Mehrkern-Prozessoren auf den Markt kommen. Und bei deinem handelt es sich vermutlich um einen Dual-Core (da muss man vorsichtig sein, denn oftmals werden bessere Prozessoren auch beschnitten und man merkt es erst beim Benchmarken). Kalkuliere also besser nur mit den 750 MHz und geh davon aus, dass min. 10-15 MB/s möglich sind und theoretisch auch deutlich mehr. Wenn dir aber 10-15 MB/s reichen, dann bist du mit dieser NAS gut bedient.

Würde mich echt interessieren, ob es Tests von vergleichbaren Prozessoren im NAS-Bereich gibt. Würde das Teil gerne an GBit-LAN ranhängen, und wenn es 20MB/s oder mehr schaffen würde (also gut doppelt so viel wie 100MBit), wäre es schon gekauft ;)

Bedenke, dass bei einer NAS alles über den Prozessor läuft. Je mehr Features du aktivierst und je mehr Extras du laufen lässt, desto mehr schrumpft die Leistung. Auch musst du unterscheiden, beim übertragen von wenigen großen Dateien und vielen kleinen Dateien. Letzteres ist Leistungs-Intensiver und drückt auch noch mal auf die Performance. Wundere dich also nicht, wenn die Performance bei einer total überladenen NAS auf 1 MB/s sinkt. Und dabei müssen noch nicht einmal mehrere Anwender auf die NAS zugreifen.

Versuche sie also zu schonen und aktivere nur Dienste, die du auch wirklich nutzen willst. Zu Anfang wäre auch ein Benchmark-Durchlauf angeraten, damit du siehst, wieviel Leistung sie im Idealfall umsetzen kann. Dafür kannst du sie auch direkt an deinen Rechner anschließen, falls dir kein Gbit-Switch zur Verfügung steht.

JFZ
2011-11-27, 20:59:07
ARM-Prozessoren liegen erfahrungsgemäß mit ihrer pro-MHz-Leistung nie sonderlich weit auseinander. 300 bis 600 MHz sollten es schon sein, um an die 10 MB/s kratzen zu können. Aktuell wird die Einschätzung immer schwieriger, weil nun auch Mehrkern-Prozessoren auf den Markt kommen. Und bei deinem handelt es sich vermutlich um einen Dual-Core (da muss man vorsichtig sein, denn oftmals werden bessere Prozessoren auch beschnitten und man merkt es erst beim Benchmarken). Kalkuliere also besser nur mit den 750 MHz und geh davon aus, dass min. 10-15 MB/s möglich sind und theoretisch auch deutlich mehr. Wenn dir aber 10-15 MB/s reichen, dann bist du mit dieser NAS gut bedient.

hmm, danke für diese Erläuterungen. 10MB/s wären schon arg schwach. 15MB/s wären eher ok.
Wie steht denn der APM82181 mit 800MHz vom MyBook im Vergleich zu einem ARM? Der wäre nämlich laut den Reviews auf jeden Fall in der von mir erhofften Geschwindigkeitsklasse ;)


Bedenke, dass bei einer NAS alles über den Prozessor läuft. Je mehr Features du aktivierst und je mehr Extras du laufen lässt, desto mehr schrumpft die Leistung.
Gedacht ist bloß die Nutzung als Datenlaufwerk um vom PC und vom Notebook (und irgendwann vielleicht vom Nettop) drauf zugreifen zu können. Ausser einer Windowsfreigabe (Samba, falls es ein Linux ist) wird nichts weiter benötigt. Maximal auch 3 User, dafür aber am GBit-Switch. Naja, vielleicht kommt noch ein USB-drucker dran.

Gast0r
2011-11-27, 21:09:52
Hmmm... Ist sowas eigentlich sicher wenn man das z.B. an eine Fritzbox dranhängt? Kann da jeder halbwegs fitte Hacker von Timbukistan auf meine Daten auf der Platte zugreifen?

Gast
2011-11-27, 22:02:09
Die MyBook hat einen PowerPC und keinen ARM.

Zafi
2011-11-27, 22:03:47
hmm, danke für diese Erläuterungen. 10MB/s wären schon arg schwach. 15MB/s wären eher ok.
Wie steht denn der APM82181 mit 800MHz vom MyBook im Vergleich zu einem ARM? Der wäre nämlich laut den Reviews auf jeden Fall in der von mir erhofften Geschwindigkeitsklasse ;)

Ein ARM-Prozessor ist kein spezieller Prozessor. Es ist eine Architekturform für RISC-Prozessoren und eben eine die bei NAS am häufigsten auftritt. Der APM82181 ist auch ein RISC-Prozessor, ob er auch die ARM-Architektur verwendet, weiß ich nicht (denkbar wäre es). Alle diese Mini-Prozessoren kannst du praktisch in einem Topf werfen und sie anhand von Taktrate und Kernen miteinander vergleichen. Anders ist dies leider kaum möglich, da es viele verschiedene Hersteller gibt, verschiedene Generationen, Ausführungen und Modelle. Doch zumindest hast du auf diese Weise eine ungefähre Orientierung.

Bedenke auch, dass die Software des Herstellers entscheident sein kann. So war zum Beispiel Thecus immer einer der schnellsten, bei gleichem Prozessor. Einfach weil er eine pragmatische Software bot, die eben auch gut optimiert war. Bei QNAP war es dagegen lange Zeit andersherum. Eine sehr möglichst funktionsstarke Software, die dagegen die NAS voll ausbremste.

Medion und WD sind dagegen im NAS-Segment eher Neulinge. Keine Ahnung wie gut oder schlecht deren Software ist. Da fehlt es wohl an Erfahrungswerten. Aber für 99 Euro bei der Medion NAS kannst du wirklich nicht viel falsch machen. Eine 1,5 TB Festplatte kostet ohne NAS im Handel auch kaum weniger. Also was solls. Wenn sie dir nicht reicht, kauf dir eine andere.

Gedacht ist bloß die Nutzung als Datenlaufwerk um vom PC und vom Notebook (und irgendwann vielleicht vom Nettop) drauf zugreifen zu können. Ausser einer Windowsfreigabe (Samba, falls es ein Linux ist) wird nichts weiter benötigt. Maximal auch 3 User, dafür aber am GBit-Switch. Naja, vielleicht kommt noch ein USB-drucker dran.

Anfangs ist man immer etwas spartansich. Doch je öfter man die NAS in seinen Alltag einbindet, desto mehr fordert man sie. So zum Beispiel der Photo-Server bei den Synology-NAS. Du startest den Photo-Server und er stellt dir ein Verzeichnis zur Verfügung. Dort schaufelst du alle deine Bilder rein. Automatisch werden diese dann aufbereitet und es werden Thumbnails erstellt. Anschließend kannst du dann in einem Browser den Photo-Server aufrufen und bekommst ein schön aufgemachtes Photo-Album präsentiert, mit Vorschau und Zoom-Funktionen, ohne dass du einen Finger rühren musstest. Oder der Musik-Server. Noch besser. Dort läuft es auf die selbe Art, nur dass er deine 100.000 Lieder nach Interpret, Alben und Stilrichtung sortiert. Du brauchst nur noch den Browser öffnen und die gewünschte Musik starten.

Glaub mir. Die Funktionen so mancher NAS machen echt süchtig.

Bei der Medion NAS ist mir das DLNA hervorgestochen. Wenn du also in Zukunft einen Fernseher mit LAN oder WLAN hast (ist nur eine Frage der Zeit), dann kann er auf die NAS zugreifen und dir deine Video-Filme auf dem Fernseher wiedergeben. So schlecht wird die Medion daher wohl nicht sein. Wenn ich nicht schon eine NAS hätte, würde ich die Medion für 99 Euro gerne mal ausprobieren.

Hmmm... Ist sowas eigentlich sicher wenn man das z.B. an eine Fritzbox dranhängt? Kann da jeder halbwegs fitte Hacker von Timbukistan auf meine Daten auf der Platte zugreifen?

Also erstmal muss dich der Hacker finden. Da du alle 24h eine neue IP bekommst, ist dies nicht so einfach. Darüberhinaus hast du ein eigenes Netz, dass auch von der Firewall des Routers geschützt ist. Wenn es da eine Sicherheitslücke gebe, dann wäre dies bei einem so etablierten Router schon längst bekannt geworden. Und überhaupt hast du auch die Benutzerkonten, die du selbst einrichten kannst. Hier reicht es schon, wenn du einen Benutzer ohne Passwort einrichtest. Solange niemand den Benutzernamen kennt, kann er auch nicht auf deine Daten zugreifen.

Also ich würde mir keine Sorgen machen. Erst wenn du die NAS auch von ausserhalb nutzen willst. Das ist vermutlich auch sicher, aber dass lass ich bei meiner auch erstmal sein.

lemonsoda
2011-11-29, 11:05:49
Wüsste nicht was dagegen spricht?
Gegen die 2 TB Festplatte von Aldi spricht lediglich, dass es sie nicht geben wird!

In den gedruckten Prospekten noch drin, in den Filialaushängen und im I-net aber nicht mehr.

Gast
2011-11-29, 12:09:52
Gegen die 2 TB Festplatte von Aldi spricht lediglich, dass es sie nicht geben wird!

In den gedruckten Prospekten noch drin, in den Filialaushängen und im I-net aber nicht mehr.

Hummm... Und was ist dann das hier?

http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/2827_30170.htm

Gast
2011-11-29, 12:25:20
Hummm... Und was ist dann das hier?

http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/2827_30170.htm
lesen bildet ;)

Gast
2011-11-29, 12:26:19
Also laut diesem Forumsbeitrag (http://forums.whirlpool.net.au/forum-replies.cfm?t=1817691&p=3#r41) ging über GBit-LAN 38MB/s schreiben und 45MB/s lesen

Der ganze Thread ist sehr interessant, Danke.

Danach wäre also diese Platte hier verbaut: http://geizhals.at/deutschland/588867

LOL, kostet einzeln ja mehr als das ganze NAS-Gedöns :D

Werd mir auf jeden Fall so ein Ding holen.

lemonsoda
2011-11-29, 13:44:33
Hummm... Und was ist dann das hier?

http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/2827_30170.htm
Etwas, das gestern da nicht stand.... ;(

Ich bin gespannt. Auf den Aushängen im örtlichen Aldi ist die Platte jedenfalls (Stand ebenfalls gestern) nicht drauf. Und letzte Woche war im Netz aus "sicherer Quelle" zu lesen, dass es die Platte (aufgrund der bekannten Engpässe) nicht geben wird.

Gast
2011-11-29, 13:50:23
Meinst du jetzt ALDI-Nord oder ALDI-Süd? Weil die haben teils unterschiedliche Produkte im Programm.

lemonsoda
2011-11-29, 13:56:10
Ich meine Aldi Süd. Die haben ja ab 1.12. die beiden Platten (USB 3.0 und NAS) im Angebot. Wie bereits geschrieben: im Prospekt, der seit vorletzter Woche im Umlauf ist, ist die 2 TB Platte für 70 Öre drin, dann hieß es im Netz, die Platte werde es nicht geben und im I-net war sie auf der Aldi Süd Seite auch nicht mehr. Jetzt steht sie wieder auf der Seite. Vermutlich ist Nachschub an Pestflatten eingetroffen.....

Gast
2011-11-29, 13:58:41
Wenn man eine der Platten, USB oder NAS, haben will, würde es sich vermutlich empfehlen da möglichst früh anzutanzen könnte ich mir vorstellen. Die Stückzahlen werden wohl nicht astronomisch sein. Hach, da kommt fast schon altes "ALDI-Computer-Feeling" auf, lol... ;D

Vader
2011-11-29, 15:07:37
Falls aber jemand eine ergattern kann, würde ich mich über die Schreibraten freuen.
Habe selbst eine 2GB myBook und das ist doch etwas sehr lahm.

Wohne im Norden und erfahrungsgemäß kommt der Südkram auch irgendwann bei uns ins Regal...

Gast
2011-11-29, 19:33:35
Kuck mal in den Link von JFZ (erste Seite), da haben schon einige Leute das Ding gemessen.

Pirx
2011-11-29, 20:15:27
Mist, habe gerade eine Bastellösung mit Iomega iConnect und 2,5" USB-Platte gekauft:(

Wie wird wohl die Lautstärke und Stromverbrauch von dem Aldi-Dings ausfallen?

Gast
2011-11-29, 20:46:08
Da kein Lüfter drin ist und ne "Green" Festplatte mit 5900rpm wird es ziemlich leise sein. Stromverbrauch im Betrieb um die 10W und bei Inaktivität, wenn die Platte runterfährt 2-3 Watt weniger vermutlich.

zaboron
2011-11-30, 08:26:58
Sieht sehr verführerisch aus.

Weiß jemand, ob man auf dem Ding auch einen bittorrent-client laufen lassen kann?

Gast
2011-11-30, 19:11:29
Bei der Medion NAS ist mir das DLNA hervorgestochen. Wenn du also in Zukunft einen Fernseher mit LAN oder WLAN hast (ist nur eine Frage der Zeit), dann kann er auf die NAS zugreifen und dir deine Video-Filme auf dem Fernseher wiedergeben.


Interessant. Weiss jemand ob das auch mit einem Tablet-PC auf diese Weise funzt, also mitm iPad oder so nem Android Tablet? Kann ich da dann auch meine Filme von der NAS direkt auf das Tablet beamen und dort ankucken?

Avalance
2011-11-30, 19:59:08
Toll, bei ALDI Nord gibt´s neu in der Kollektion irgendwelche BH´s und Schlüpfer :rolleyes: hate it.


Zum NAS: schaut sehr interresant aus, ich check mal morgen ob ich das bei Medion direkt bestellen kann und/oder irgendwie über ALDI da rankomme. Vermutlich wird´s die 10/100er Leitung voll ausschöpfen können so wie die 1000er wenn´s der Switch kann - und beide Geräte am LAN Kabel hängen dann vermutlich ~ 35MB/s lesen/schreiben. Kann einer ein ALDI Süd hier her bauen? ^^

Die schaut für den Preis übrigens auch nicht gerade schlecht aus http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/2827_30169.htm *g

Grüße
aVa

Zafi
2011-11-30, 22:10:27
Interessant. Weiss jemand ob das auch mit einem Tablet-PC auf diese Weise funzt, also mitm iPad oder so nem Android Tablet? Kann ich da dann auch meine Filme von der NAS direkt auf das Tablet beamen und dort ankucken?

Im Prinzip ja, da es auch DLNA-Client-Anwendungen für Android gibt. Doch in der Praxis habe ich es selbst nie hin bekommen. Er braucht hierfür MPEG2 und den hat er nicht. Allerdings konnte er auch MP4 Filme (die er selbst aufgenommen hatte) auch nicht über DLNA abspielen. So gesehen ist Android als DLNA-Abspielgerät vorerst wohl nicht zu empfehlen. (Sollte jemand eine Lösung finden oder kennen, dann bitte mir Bescheid geben).

Üblicherweise sollte es aber auch andersherum sein. nämlich dass die NAS, wie auch das Handy, als DLNA-Server fungieren und du dir alles auf deinem großen Fernseher ansiehst. Fernseher haben erfahrungsgemäß keine Probleme, so dass zumindest diese Richtung gut funktioniert.

Gast
2011-11-30, 22:42:03
Vielen Dank Zafi für all die tollen Infos! :)

zaboron
2011-12-01, 06:43:52
Also laut Australischen usern, wo das ding schon vor ein paar Tagen verkauft wurde, ist ein torrent client mit dabei. Damit ist das Ding gekauft. Ich denke ich skrieg das Geld allein schon durch die Stromkosten schnell wieder rein. Bisher läuft mein PC 24/7 wegen torrents.

hier ein paar Diskussionen, falls sie wem helfen:
http://forums.whirlpool.net.au/archive/1817691
http://www.ozbargain.com.au/node/57542

josefYY
2011-12-01, 08:41:34
Hab mir gerade die 2 TB externe HD gekauft.
Ist an USB 2.0 angeschlossen.
http://www.abload.de/img/2tbbujfj.png (http://www.abload.de/image.php?img=2tbbujfj.png)

Gast
2011-12-01, 09:28:36
Hab meine NAS auch gerade mitgenommen. Allzuviele waren ned da und sie wurden "unter der Theke" gehandelt, sozusagen. Man musste an der Kassa danach fragen und bekam sie dann erst ausm Kabuff herausgetragen :D

Gast
2011-12-01, 09:59:21
Hab mir gerade die 2 TB externe HD gekauft.
Ist an USB 2.0 angeschlossen.

Welche Platte ist denn da drin, kann man das erkennen?

Andre2779
2011-12-01, 10:23:37
Hab mir gerade die 2 TB externe HD gekauft.
Ist an USB 2.0 angeschlossen.
http://www.abload.de/img/2tbbujfj.png (http://www.abload.de/image.php?img=2tbbujfj.png)

Kannst du eventuell etwas zur Lautstärke sagen?

Gast
2011-12-01, 12:43:50
Ein paar elektrische Messwerte zum NAS:

Netzteil eingesteckt, NAS am Schalter hinten aus: 0W
NAS läuft im idle (Platte dreht), kein I/O: 8.2W
NAS schläft und wartet (Platte runtergefahren): 3.5W
Schreiben (100mbit Netz): 10.2W
Lesen (100mbit Netz): 9.5W

Das Gerät ist recht leise, nur ein leises Rauschen zu hören. Das Netzteil ist ein Schaltnetzteil, also kein grosser Eisenklotz. Alle Werte mit einem KD302 von Reichelt ermittelt.

Franconian
2011-12-01, 12:48:28
In dem Aldi-Gehäuse ist eine Seagate Barracuda Green ST2000DL003-9VT166.

http://www.seagate.com/ww/v/index.jsp?name=st2000dl003-bcuda-green-sata-6gb-2tb-hd&vgnextoid=9c3bfb4a17d9b210VgnVCM1000001a48090aRCRD&locale=de-DE&pf=1

josefYY
2011-12-01, 13:26:41
Welche Platte ist denn da drin, kann man das erkennen?
Ich kann keine Hinweise über die Herkunft der Platte erkennen.
Aber sieh selbst:
http://www.abload.de/thumb/p1000038gu3aa.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=p1000038gu3aa.jpg)

josefYY
2011-12-01, 13:28:04
Kannst du eventuell etwas zur Lautstärke sagen?
Für meine Ohren ist die vollkommen lautlos.
Keinerlei typischen Festplatten Geräusche zu hören.
Habs bisher aber nur beim kopieren von grossen Dateien getestet.

Killerspielspieler
2011-12-01, 13:32:32
Ist schon jemand bei Aldi gewesen und hat keine NAS bekommen?

Ich möchte mir die holen aber komme erst um ca. 16:30 zum Aldi in der Nähe..
Wenn die Tendenz dazu neigt, dass man vor leeren Regalen steht lasse ich das. (weil ich heute nicht Auto-mobil bin)

lemonsoda
2011-12-01, 13:34:47
Bei "meinem" Aldi waren die Festplatten um 8.10 ausverkauft (bin um 5 nach 8 rein und habe keine mehr bekommen), nach den NAS Platten gab es eine sehr rege Nachfrage. Schwer zu sagen, ob heute Abend noch was zu bekommen ist.....

zaboron
2011-12-01, 13:50:20
Festplatten waren bei mir um 8 Uhr schon weg, NAS hab ich bekommen, aber k.A. wieviele da noch da waren.

Gast
2011-12-01, 14:31:49
Ein guter Teil wird gleich zu eBay durchgereicht, wetten? Wie ich diese Leute hasse... :(

Franconian
2011-12-01, 15:06:28
Ein guter Teil wird gleich zu eBay durchgereicht, wetten? Wie ich diese Leute hasse... :(

Warum? Kann dir doch egal sein was die anderen damit machen. Wer nicht kommt zur rechten Zeit, der muss seh'n was übrig bleibt.

Zafi
2011-12-01, 17:27:31
Macht euch jetzt mal nicht verrückt. Ob ihr nun eine bekommt oder nicht, ist gehupft wie gesprungen. Die Preise der NAS-Systeme purzeln stetig. Beflügelt durch den Handy- und Tablet-Markt kommen immer neuere und leistungsstärkere Prozessoren für wenig Geld auf den Markt. So dass in Zukunft leistungsstärkere NAS-Systeme für weniger Geld gebaut werden können. Allein in den letzten 3-4 Jahren hat sich die Performance von kleinen NAS-Systemen verzehnfacht, während die Preise gleichzeitig um bis zu 70% eingebrochen sind. Und wenn dann auch noch im Laufe des nächsten Jahres die Festplattenpreise wieder fallen, dürften solche NAS-Systeme wie die von Aldi den Markt überschwemmen, wenn nicht gar ersaufen lassen.

JFZ
2011-12-01, 18:04:12
Kann jemand was zur Geschwindigkeit des NAS sagen? ein paar Benches mit kleinen/großen Dateien?

Andre2779
2011-12-01, 20:41:36
Hammer, um 12 Uhr vor Ort gewesen, 2TB Platte gabs dort nie und NAS Platte war um 8:20 Uhr ausverkauft. Wurde angeschaut als würde ich in einem Schuhladen ein MCMenü bestellen. Nach dem Motto: "So spät fragst du mich noch ob welche da sind?

Hätte ich dies nur mal früher gewusst^^

Killerspielspieler
2011-12-01, 22:22:53
Das einzige was es noch gab war diese Tastatur...
Naja wie es Zafi schon schrieb.. Wird sowieso alles billiger. Wollte halt nur das NAS an meiner Fritzbox ersetzen der arschlahm ist.. und der Preis bei Aldi für das gebotene war schon gut

Tollkirsche
2011-12-01, 22:43:59
Hmmm... Was ich ned so recht verstehe mit den Freigaben...

Wenn ich bei dem NAS z.B. den Videoordner öffentlich "freigebe", so daß alle anderen Rechner in meinem Netz drauf zugreifen können, oder z.B. das TV-Gerät.

Gilt so eine Freigabe dann nur im internen Netz oder gilt die Freigabe auch ins Internet rein? So daß man auch von aussen darauf zugreifen kann?

In der Anleitung steht da nix zu.

Zafi
2011-12-01, 23:16:52
Hmmm... Was ich ned so recht verstehe mit den Freigaben...

Wenn ich bei dem NAS z.B. den Videoordner öffentlich "freigebe", so daß alle anderen Rechner in meinem Netz drauf zugreifen können, oder z.B. das TV-Gerät.

Gilt so eine Freigabe dann nur im internen Netz oder gilt die Freigabe auch ins Internet rein? So daß man auch von aussen darauf zugreifen kann?

In der Anleitung steht da nix zu.

Ansich ja. Aber dein Router schützt dich davor, da er die notwendigen Ports nach außen sperrt. Erst wenn die nötigen Ports (ich glaube 137-139 wie für die Windows-Freigabe) offen sind und der böse Hacker deine IP kennt, kann auch er sich deine Urlaubs-Videos ansehen.

EDIT: Ich muss mich korrigieren. Wie mir gerade jemand sagte, sperren viele Provider entsprechende Ports, damit sowas nicht passiert (wohl eher damit der Traffic nicht überhand nimmt). Auch müsste der Port auf die NAS weitergeleitet werden. Wie auch immer. In jedemfall ist es ziemlich risikofrei.

=Floi=
2011-12-02, 01:15:30
die arm prozessoren unterschieden sich je nach generation erheblich! die kann man eben nicht alle in einen topf werfen.


da das angebot schon vergriffen ist, lohnt sich weiteres diskutieren darüber eh nicht mehr. man könnte auch eine andere software darauf installieren und ein guter bekannter hat bei seinem nas einfach überflüssige dienste deaktiviert um es schneller zu machen.

Zafi
2011-12-02, 01:29:39
die arm prozessoren unterschieden sich je nach generation erheblich! die kann man eben nicht alle in einen topf werfen.

da das angebot schon vergriffen ist, lohnt sich weiteres diskutieren darüber eh nicht mehr.

Doch (kann man) und doch (Diskussionen lohnen sich immer). :biggrin:

Ich hatte schon über 20 verschiedene NAS-Modelle mit Prozessoren von 30 MHz bis 1200 MHz im Einsatz. Und die oben getätigte Aussage würde ich jedesmal wieder unterschreiben.

Vader
2011-12-02, 08:21:46
Ich hoffe ja noch, das es das Angebot auch noch bei Aldi-Nord geben wird :)

JFZ
2011-12-04, 19:50:26
So, das Teil mal mit out-of-the-Box Einstellungen getestet:

Ein 500MB-File als Testobjekt, Zugriff über Netzwerkfreigaben:

Lesen: 20MB/s
Schreiben: 40MB/s

getestet mit einem i5-2500k, SSD, GBit-Lan und Win7 x64

Istgesamt ganz ok, aber..

Wieso ist aber die Leserate so gering? hätte vermutet, daß (egal wie das gesamte Performancelevel ausfällt) die Leserate auf jeden Fall höher ist, wie die Schreibrate. Oder ist das für Netzwerkfreigaben normal und über ftp ist es schneller?

Frage am Rande: Wenn ich ein Netzlaufwerk verbunden habe und dann aber um auf ein File zuzugreifen "als administrator" den TotalComander nutze, wieso habe ich dann kein Zugriff mehr aufs Netzwerklaufwerk? Ist da ein Problem mit der Benutzerumschaltung?

Zafi
2011-12-04, 21:54:38
Normalerweise ist die Leserate auch höher als die Schreibrate, bei vielen neueren NAS ist jedoch ein Schreibcache aktiviert. Dann zieht er dein File erst in den Arbeitsspeicher und sichert es anschließend auf die Festplatte (was viel schneller geht). Um also die tatsächliche Performance der NAS zu ermitteln, solltest du mit sehr viel größeren Datenmengen benchmarken. Ich würde vorschlagen, mit 10 GB oder 100 GB. So wird der Schreibcache nutzlos und du erfährst, wie schnell deine NAS wirklich schreiben kann. Vermutlich landet sie bei 15-20 MB/s.

Alle die eine NAS als "einziges" Backup-Medium nutzen wollen, sollten noch 50-70 Euro für eine USV investieren. Denn bei vielen NAS, gerade auch mit Schreibcache, ist ein globaler Datenverlust sehr wahrscheinlich. Oftmals kommt zwar ein journalingfähiges Dateisystem zum Einsatz, dass eigentlich gerade bei Stromausfällen, einen größeren Datenverlust verhindern soll. Doch in der Praxis bedeutet Stromausfall während eines Schreibvorganges leider viel zu oft auch einen größeren Datenverlust. Also unbedingt eine USV dazu stellen. Die kosten kaum was, lassen sich für zukünftige Geräte weiter verwenden und ersparen einem sehr viel Ärger.

Alternativ oder Parallel dazu kann man bei manchen NAS auch ein Backup auf USB intern einrichten. Dann steckt ihr einfach eine alte USB-Festplatte an die NAS an und lasst eure wichtigsten Daten auf die Platte sichern. Achtet darauf, die Festplatte im Windows zu formatieren, dann hat sie ein NTFS-Dateisystem, mit dem viele neure NAS schon umgehen können. Wenn die NAS ausfällt, dann könnt ihr an jedem Windows-PC darauf zugreifen. Formatiert ihr die Platte aber von der NAS aus, dann erhaltet ihr ein EXT3 oder EXT4 Dateisystem, dass Windows nicht lesen kann.

JFZ
2011-12-04, 23:15:12
Habe noch ein bissle mehr geschaut.

Beim Schreiben hatte ich 100% Prozessorlast im NAS. Beim Lesen war ich eher bei ein viertel bis ein drittel.
Kann es sein, daß die NAS-Festplatte limitiert?
Ansonsten hätte ich noch meine Netzwerkverkabelung im Verdacht. Müsste es mal mit einer Direktverbindung testen.

Mit FTP (über TotalCommander) habe ich übrigens ein ganz anderes Bild:

40MB/s lesen und 10MB/s schreiben.

Wie passt das ins Bild?

Zafi
2011-12-05, 00:17:19
Hier kann ich nur spekulieren. -> FTP ist effizienter als Samba, daher ist eine höhere Performance zu erwarten, die sich dann auch beim Lesen zeigt. Gleichzeitig gibt es keinen Schreibcache bei FTP, weshalb es beim Schreiben ein deutlich niedrigerer Wert ist (bzw. kein beschönigter wie zuvor bei der Übertragung mit Schreibcache).

Teste bitte mal unter Samba/SMB mit einer wirklich großen Datenmenge (10 GB bis 100 GB, in Form von wenigen großen Dateien). Dann sind wir schlauer, denn dann wissen wir, wie flink die NAS ohne Schreibcache ist.

JFZ
2011-12-05, 20:32:18
So, jetzt habe ich es mit einem 4GB-File nochmals versucht:


Kopieren über den WindowsExplorer:

NAS -> Rechner: 65MB/s
Rechner -> NAS: 37MB/s



Kopieren über den TotalCommander:
NAS -> Rechner: 20MB/s
Rechner -> NAS: 40MB/s


Das NAS ist dann doch recht gut und flott. Nur der TotalCommander hat mich jetzt enttäuscht. Hätte nicht gedacht, daß er langsamer performt und Kopiervorgänge drastisch ausbremst. Kennt jemand das Phänomen?

Zafi
2011-12-05, 20:44:43
NAS -> Rechner: 65MB/s
Rechner -> NAS: 37MB/s


Huch. Ganz schöner Unterschied zu vorher. Hast du irgendwas an den Einstellungen geändert?

JFZ
2011-12-05, 20:54:00
Huch. Ganz schöner Unterschied zu vorher. Hast du irgendwas an den Einstellungen geändert?


Einzige Änderung: Kopieren mit dem normalen Windows Explorer statt dem TotalCommander.

auch mit den Files von gestern habe ich diese Geschwindigkeiten.

Das NAS ist jetz in meinen Augen richtig gut. Aber der TC stört mich :(

Gast
2011-12-05, 21:00:50
Ich komme hier mitm Win7 Explorer auf ähnliche Werte, hätt ehrlichgesagt ned gedacht daß das Ding in Anbetracht des Preises doch so flott ist.

Pirx
2011-12-05, 21:27:50
... Nur der TotalCommander hat mich jetzt enttäuscht. Hätte nicht gedacht, daß er langsamer performt und Kopiervorgänge drastisch ausbremst. Kennt jemand das Phänomen?
Da war irgendwas mit TC unter Win x64 und langsamen Datenraten, also genau dein Problem. Hast du mal die neueste Beta probiert, gibts glaube sogar als 64 bit..

JFZ
2011-12-05, 22:54:00
Da war irgendwas mit TC unter Win x64 und langsamen Datenraten, also genau dein Problem. Hast du mal die neueste Beta probiert, gibts glaube sogar als 64 bit..

Beim Dateimanager bin ich kein Beta-Fan (hab so schon Dateien verloren)

Weisst du noch, wo es Details zu dem Problem gab?

Pirx
2011-12-06, 17:56:26
hier z.B. http://ghisler.ch/board/viewtopic.php?t=30140

k.A., wo ich es ursprünglich her hatte

Gast
2011-12-07, 19:42:07
Auf dem ALDI NAS läuft ein "iTunes Server", was genau kann man damit anfangen, wozu ist der gut?

reallord
2011-12-12, 23:27:20
Ich hoffe ja noch, das es das Angebot auch noch bei Aldi-Nord geben wird :)

Nen bisschen (http://www.aldi-nord.de/aldi_ab_donnerstag_2212_48_810_810_13182_5.html) teuer, aber dafür 2TB.

Gast
2011-12-13, 14:11:16
So, jetzt habe ich es mit einem 4GB-File nochmals versucht:


Kopieren über den WindowsExplorer:

NAS -> Rechner: 65MB/s
Rechner -> NAS: 37MB/s



Kann es sein daß die deutlich langsamere Schreibrate an einem falschen Alignment bei der Formatierung liegt? Die Platte ist doch so eine mit diesen 4K Sektoren...

Avalance
2011-12-15, 09:11:47
Hi Forum,

ab Donnerstag dem 22ten Dezember gibt es diese HDD auch beim Aldi Nord, also die NAS HDD - von der normalen Festplatte war leider nichts zu lesen.


Sofern keine günstigeren Angebote im Netz existieren werde ich mir diese mal zulegen. @ die, die das NAS schon haben, kann man via USB Datenträger anbinden??

MfG
aVa

ndrs
2011-12-15, 10:22:28
Leut http://www.markensysteme.de/aldi/medion-life-p89630-md86587-nas-festplatte/005805/ technisch identisch, jedoch kein Gigabit-Ethernet.

Gast
2011-12-15, 10:27:36
Da sagt die Aldi-Werbung aber was anderes:


1 x LAN RJ-45 (Ethernet 10/100 & Gigabit)

ndrs
2011-12-15, 10:51:07
Stimmt, den Link für die technischen Daten hatte ich zuerst nicht gesehn :)

Gast
2011-12-15, 13:26:19
Könnte man in das Ding eigentlich auch ne deutlich grössere Platte reinmachen? Wenn es, sagen wir mal in 2 Jahren, die 5TB für 79€ gibt?

Oder gibts da irgendwelche Grenzen?

Avalance
2011-12-15, 21:09:20
Vermutlich liegt das Limit . falls es eintreten sollte. am Controller, zu 90% wird es ein Firmwareupdate dafür geben (sofern über 2.5TB HDD´s eingebaut werden)
ich nehme an 4TB sollten die auch packen.

Grüße
aVa

Avalance
2011-12-22, 19:04:59
Hatte heute Morgen Glück und das Gerät in Empfang genommen, erster kurzer Test beim Datendraufbügeln (write)


NAS / Router via WLAN / Laptop - average 5.5MB/s
NAS / Laptop via GigabitLAN - average 55MB/s
NAS / Router 10/100 / Laptop - average 10MB/s

soweit erstmal zufrieden, die Einstellungsmöglichkeiten sind auch ziemlich Umfangreich (Gruppen / etc.)

Grüße
aVa

Gast
2011-12-22, 19:15:10
Mit unserem Panasonic HDTV funzt die NAS (DLNA) auch wunderprächtig, macht schon Spass das kleine Ding.

Zafi
2012-02-01, 02:57:20
Alle die damals keine ALDI-NAS mehr abstauben konnten, sollten sich mal dieses Angebot ansehen (http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUPID=;ARTICLE=117104;SID=27PjebdawQARsAABFDXYAa3bee3b3379854f26a6ef ac4bdeab8a9). Preis-Leistungsmäßig dürfte dies auch top sein. Laut Benchmarks liegt die maximale Übertragungsrate bei bis zu 37 MB/s (große Dateien). Die Festplatte ist kleiner, dafür ist aber auch der Preis etwas niedriger. Hier gibt es nähere Details zur Technik. (http://www.zyxel.com/de/de/products_services/nsa310.shtml)

Modulor
2012-02-01, 20:56:29
Wenn´s ein bisschen mehr sein darf:
Ich habe heute ein D-Link DNS-325 (http://www.amazon.de/D-Link-DNS-325-Gigabit-Netzwerk-Storage/dp/B004JAZG74) erhalten und zwei 1TB WD Caviar Green als RAID1 konfiguriert. Erste Tests mit ATTO ergeben max. 40-50 MB an einem Gigabit Switch. Das D-Link hat wie das o.g. Zyxel Teil eine 1,2GHZ CPU und 256MB RAM, auch die Klickibunti Oberfläche ist sehr ähnlich. Im Vergleich zu meinem ersten NAS aus dem Jahr 2007 liegen Geschwindigkeits-,Bedienungs- und Preismäßig Welten zwischen den beiden Geräten! Kein Schnäppchen aber immer noch ein fairer Preis. Zudem winzig und akustisch kaum wahrnehmbar.