PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was verdient ihr die Stunde?


TheNeo1980
2011-12-30, 20:43:04
Da ja immer wieder Umfragen sind mit Netto/Brutto bla bla Monatsgehälter....richte ich mal die Frage an die Stundenlöhner....was habt ihr für einen Stundenlohn

auch angelegt an die diskussion das Deutschland zum niedriglohnland sich entwickelt...

bitte nur nackter Stundenlohn ohne zulagen

ich fang mal an

12,40€ die Stunde

CokeMan
2011-12-30, 20:55:01
Brutto oder Netto :confused:

TheNeo1980
2011-12-30, 20:56:05
Brutto oder Netto :confused:
brutto einfach nur nackter stundenlohn ;)....ohne zulagen,bonus,überstunden oder sowas^^

einfach nur nach dem motto "sie sind zu dem und dem stundenlohn eingestellt" ;)

GBWolf
2011-12-30, 20:56:18
Vom Jahresgehalt oder vom Monatsgehalt? Urlaubsgeld zbsp ist keine Zulage.

edit, ah auch ohne boni, ok also monatsbezogen grundgehalt.

TheNeo1980
2011-12-30, 20:57:42
Vom Jahresgehalt oder vom Monatsgehalt? Urlaubsgeld zbsp ist keine Zulage.
also bei uns ist das so

bekommen 12,40€ die Stunde und Weihnachtsgeld usw alles zusätzlich also nicht im Stundenlohn mit drin

mein halt den normalen geregelten Arbeitstag/Arbeitsstunde ;)...ohne sonderzuwendungen usw^^

grobi
2011-12-30, 21:01:07
14,50€/h bekomme ich, reicht zum leben.

Everdying
2011-12-30, 21:10:45
12,70€ als Werkstudent die 4-6 Wochen die ich im Jahr arbeite. Die Steuer ist dabei dann auch recht niedrig, weshalb brutto fast netto ist. Ideal für mich um mein Studium zu finanzieren.

HarryHirsch
2011-12-30, 21:12:02
[x] zu wenig

der chef bei dem ich suppi bin heut auf arbeit so: ach ja, die harzer lassen es schon knallen.
ich so: ach ja, harzer sein muss fetzen...
er so: ist nur die frage wer mehr bekommt, die harz 4ler oder blublubb* #1
ich so: :freak:
er so: :freak:

* name der firma geändert

Nase
2011-12-30, 21:27:55
Momentan 8,44 Euro, brutto = netto

Annator
2011-12-30, 21:33:06
Um die Umfrage fair zu machen sollte man den Bruttowert vom Jahresgehalt auf die Stunden runter rechnen die man arbeitet.

TheNeo1980
2011-12-30, 21:34:28
Um die Umfrage fair zu machen sollte man den Bruttowert vom Jahresgehalt auf die Stunden runter rechnen die man arbeitet.
was aber null transparent is...dann hätte ich bei meinen 40Stunden die Woche und 36.000€ im Jahr um die 18€ die Stunde...:rolleyes:

Annator
2011-12-30, 21:37:44
was aber null transparent is...dann hätte ich bei meinen 40Stunden die Woche und 36.000€ im Jahr um die 18€ die Stunde...:rolleyes:

Jup und? :D Ist auch Geld.

Sven77
2011-12-30, 21:39:42
Hab keinen Stundenlohn..

Morale
2011-12-30, 21:40:11
Um die 25/Std.
Meine Firma bekommt für mich 120!
:)

Michamel2k
2011-12-30, 21:43:01
Hab keinen Stundenlohn..

Ich auch nicht - aber, wie wäre es: Monat = 4 Wochen, Woche = xx Stunden?
Hab ich auch so gemacht. Habe ein Jahreszielgehalt.

TigersClaw
2011-12-30, 21:43:47
50,- inkl. MwSt. zu normalen Arbeitszeiten
80,- inkl. MwSt. bei Notdienst

Ich bin selbständig.

Speznaz
2011-12-30, 21:50:27
1938.10€ im Monat. Auf dem Papier. Bei einer 46-Stundenwoche. Kann man sich ja dann ausrechnen.

Allerdings gibt es eigentlich keinen Monat im Jahr, an dem keine Überstunden geschoben werden. Geht hoch auf bis deutlich über 100h die Woche.
Überstunden werden übrigens miserabel bezahlt. :usad:

/e: und dennoch macht es wahnsinnig Spaß!

TigersClaw
2011-12-30, 21:51:26
Armes Schwe..... (sorry) ich lass mir jede Stunde bezahlen :-)

Sven77
2011-12-30, 21:53:40
1938.10€ im Monat. Auf dem Papier. Bei einer 46-Stundenwoche. Kann man sich ja dann ausrechnen.

Allerdings gibt es eigentlich keinen Monat im Jahr, an dem keine Überstunden geschoben werden. Geht hoch auf bis deutlich über 100h die Woche.
Überstunden werden übrigens miserabel bezahlt. :usad:

Man ist auch nicht wegen dem Geld beim Bund ;). Wobei der Sold nach einem 4wöchigen Truppenübungsplatz bei mir auch ok aussah ^^
Alt sein und Kinder haben, das gibt Asche ;)

Speznaz
2011-12-30, 21:54:26
Armes Schwe..... (sorry) ich lass mir jede Stunde bezahlen :-)

Als Selbstständiger hat man natürlich auch ganz andere Ansprüche und auch Ausgaben.
Jedoch, siehe Edit. ;) Und das ist imho das wichtigste.

Speznaz
2011-12-30, 21:59:27
Man ist auch nicht wegen dem Geld beim Bund ;). Wobei der Sold nach einem 4wöchigen Truppenübungsplatz bei mir auch ok aussah ^^
Alt sein und Kinder haben, das gibt Asche ;)

So sieht es aus! ;)
Klar, ein Dutzend oder mehr volle Anrechnungsfälle machen sich gut auf dem Kontoauszug. Ob es eine ausreichende Bezahlung für die geleistete (Stunde/) Arbeit ist, darüber kann man diskutieren. Immerhin hat man auf Übung auch deutlich weniger Ausgaben. :D

Annator
2011-12-30, 22:08:33
50,- inkl. MwSt. zu normalen Arbeitszeiten
80,- inkl. MwSt. bei Notdienst

Ich bin selbständig.

Kann man auch vergleichen. Dann müsste man als Arbeitnehmer den Arbeitgeberanteil mit zu tun. :-)

Wurschtler
2011-12-30, 22:11:33
was aber null transparent is...dann hätte ich bei meinen 40Stunden die Woche und 36.000€ im Jahr um die 18€ die Stunde...:rolleyes:

Wie kommst du dann auf deine 12,40 €?

Ich würde so rechnen:
36000/52/40=17,31€/h

PS: An der Umfrage sollten keine Selbstständigen teilnehmen dürfen.
Ein Selbstständiger mit 20€/h ist ein armer Schlucker. Als Angestellter ist es dagegen ganz OK.

TheNeo1980
2011-12-30, 22:22:27
Wie kommst du dann auf deine 12,40 €?

Ich würde so rechnen:
36000/52/40=17,31€/h

PS: An der Umfrage sollten keine Selbstständigen teilnehmen dürfen.
Ein Selbstständiger mit 20€/h ist ein armer Schlucker. Als Angestellter ist es dagegen ganz OK.
naja hab fixlohn 2063€ + zulagen die sich so um die 300-600€ bewegen
13monatsgehalt, prämie, urlaubsgeld

Wurschtler
2011-12-30, 22:29:37
naja hab fixlohn 2063€ + zulagen die sich so um die 300-600€ bewegen
13monatsgehalt, prämie, urlaubsgeld

Gehört für mich alles zum Stundenlohn.
Dafür arbeitet man ja genauso.

Wobei ich Stundenlöhne eh blöd finde. Ich rechne nur in Jahresgehältern.

MooN
2011-12-30, 22:42:11
[x] über 20€
Jahresbrutto (ohne Überstunden usw) auf Stunden gerechnet.
Und ich komme mir trotzdem unterbezahlt vor.. :(

Cypress
2011-12-30, 22:48:23
[x] über 20€

TheNeo1980
2011-12-30, 23:08:00
ich check nicht wieso alle was von niedrigen Löhnen labern und hier verdient was jeder Heini 20€ die Stunde...:confused:

Morale
2011-12-30, 23:11:26
ich check nicht wieso alle was von niedrigen Löhnen labern und hier verdient was jeder Heini 20€ die Stunde...:confused:
Haben ja auch schon zig tausend hier abgstimmt :freak:

Annator
2011-12-31, 01:04:18
Glaub das Forum hier ist auch nicht grad stellvertretend für Deutschland. :-)
Habe 29€ brutto aufs Jahresgehalt und 24€ aufs Monatsgehalt.

sei laut
2011-12-31, 01:19:50
Habe 29€ brutto aufs Jahresgehalt und 24€ aufs Monatsgehalt.
Mit 28 eine Leistung.

HarryHirsch
2011-12-31, 01:24:41
Mit 28 eine Leistung.

:confused: pro leistung 28?
blasen?

zAm87
2011-12-31, 02:06:02
10,67€ die Stunde für Mathe-Nachhilfe im Studienkreis ^^

Watson007
2011-12-31, 02:09:20
was man verdient oder was man bekommt?! :D

MarcWessels
2011-12-31, 02:11:01
Allerdings gibt es eigentlich keinen Monat im Jahr, an dem keine Überstunden geschoben werden. Geht hoch auf bis deutlich über 100h die Woche.Illegal! Erstens von der Summe her, denn da sind laut Arbeitszeitgesetz maximal 60 Stunden (10 Stunden pro Tag max) die Woche erlaubt und wenn Überstunden regelmäßig angeordnet werden, stinkt das zum Himmel.

DraconiX
2011-12-31, 02:26:14
18,50€ die Stunde zuzüglich steuerfrei: Verpflegungszuschuß von 6,5€ am Tag und Auslöße von 36€ am Tag.

Illegal! Erstens von der Summe her, denn da sind laut Arbeitszeitgesetz maximal 60 Stunden (10 Stunden pro Tag max) die Woche erlaubt und wenn Überstunden regelmäßig angeordnet werden, stinkt das zum Himmel.


Nuja, ich habe einen regelmäßigen Arbeitstag von 12-14 Stunden :freak: Und nach überstunden wird nicht gefragt... und wenn ich sowieso Auswärts tätig bin, brauche ich mich nicht nachmittags um 16 Uhr auf mein Hotelzimmer legen, ersten ist es langweilig wie die Sau und zweitens verdiene ich dann kein Geld ;)

Speznaz
2011-12-31, 02:40:07
Illegal! Erstens von der Summe her, denn da sind laut Arbeitszeitgesetz maximal 60 Stunden (10 Stunden pro Tag max) die Woche erlaubt und wenn Überstunden regelmäßig angeordnet werden, stinkt das zum Himmel.
Hey, ganz ruhig bleiben ;)
Bin Soldat, in einer Einsatzkompanie.
Die "Überstunden" fallen bei Übungen oder, noch mehr bei Übungsplätzen, eben an. Da ist man eben mal drei Tage am Stück draußen (=72h Dienst) und auch ansonsten fast 20h am Tag auf den Beinen. Das ist auch alles ganz rechtens. Wird ja auch angerechnet. (Wenn auch, imho, zu gering. :D)

Morale
2011-12-31, 09:49:13
Illegal! Erstens von der Summe her, denn da sind laut Arbeitszeitgesetz maximal 60 Stunden (10 Stunden pro Tag max) die Woche erlaubt und wenn Überstunden regelmäßig angeordnet werden, stinkt das zum Himmel.
Wenn du statt dem sofortigem Beißreflex den Faden gelesen hättest wüsstest du dass er Soldat ist und somit das Arbeitszeitgesetz für ihn nicht greift.

NiCoSt
2011-12-31, 10:05:29
mit oder ohne schichtzuschlägen?

sei laut
2011-12-31, 10:08:37
:confused: pro leistung 28?
blasen?
Wow, meinen Nick mit dem Posting verknüpft. Da wollts jemand wissen.

nemesiz
2011-12-31, 10:24:27
8,60 Brutto, bei 10-13h pro Tag

Hatstick
2012-01-01, 13:08:28
x 10-15€/h

Schwankt allerdings teilweise doch sehr.
Arbeite im Einzelhandel und der momentane Job wird sehr gut bezahlt.

Ist auch schonmal vorgekommen, das es dann doch nur 7-10€/h waren.

TheNeo1980
2012-01-01, 13:11:24
x 10-15€/h

Schwankt allerdings teilweise doch sehr.
Arbeite im Einzelhandel und der momentane Job wird sehr gut bezahlt.

Ist auch schonmal vorgekommen, das es dann doch nur 7-10€/h waren.
also 10-15€ die Stunde ist wirklich viel :) find ich gut das es Einzelhändler gibt die sogut bezahlen...:) kenne viele die nur 5-7€ die Stunde bekommen (sogar noch weniger wie die von dir erwähnten 7-10€)

mit 10-15€ hat man wenigstens die möglichkeit sich ne schöne Wohnung, nen schönen Wagen, gute Einrichtung, gutes Essen, sparen fürn Haus usw zu ermöglichen :)

Hatstick
2012-01-01, 13:20:19
Jo, bin ich auch sehr zufrieden mit!
Einer der ganz wenigen positiven Ausnahmen.

radi
2012-01-01, 13:33:52
Als werksstudent 13,xx netto

Kladderadatsch
2012-01-05, 20:48:48
Als werksstudent 13,xx netto
kennst du dich da zufällig ein wenig aus? als "studentische hilfskraft" mit abschluss hatte ich zuletzt auch 13,49 euro. jetzt habe ich mir wieder einen vertrag geben lassen (auch noch während des studiums), werde dieses mal aber als "wissenschaftliche hilfskraft" bezahlt und bekomme nur noch 10,xy euro die stunde:confused:

hmx
2012-01-05, 21:09:43
Also ich kenne das nur umgekehrt. Stud HK mit Abschluss ergibt 10,85.
Mit Master/Diplom(Uni) hiess es dann afaik wissenschaftliche Hilfskraft und man bekommt 13,45.


http://www.uni-goettingen.de/de/document/download/dd5d45dafa03654cb70511d7cf56eabb.pdf/RdSchreiben-Verguetung-HiWi-09-2011.pdf

Morgaine
2012-01-05, 21:10:21
Etwas über 25€. Stundenlohn bekomme ich allerdings nur für bezahlte Überstunden. Da wird dann einfach das Monatsentgeld (ohne Zulagen) durch du durchschnittliche Monatsstundenzeit geteilt.

edit: -Leth

Kladderadatsch
2012-01-05, 21:32:50
Also ich kenne das nur umgekehrt. Stud HK mit Abschluss ergibt 10,85.
Mit Master/Diplom(Uni) hiess es dann afaik wissenschaftliche Hilfskraft und man bekommt 13,45.


http://www.uni-goettingen.de/de/document/download/dd5d45dafa03654cb70511d7cf56eabb.pdf/RdSchreiben-Verguetung-HiWi-09-2011.pdf
ja klar macht das so rum mehr sinn. deswegen wundere ich mich ja.

basti333
2012-01-05, 21:37:27
6,50€ in der ausbildung. Aber alles zusammen mit zulagen und so. Ohne wärens vielleicht 6,25€ oder so. Überstunden gibts keine, ist einfach das Jahresbrutto auf meine Wochenarbeitszeit runtergerechnet.

ALTAY
2012-01-05, 23:57:28
ca. 5,00 € netto als Hilfskraft am Wochenende beim Dönermann um die Ecke - Arbeite aber auch fest im Einzelhandel bei einem chinesischen Allesverkäufer, da sind es
nur ca. 3,80 € netto.

DrMabuse1963
2012-01-06, 06:10:51
14,50€/h bekomme ich, reicht zum leben.

Das ist ja das Problem bei diesem Fred , kommt drauf an wo man lebt , hier in Bremerhaven bei recht Günstigen Lebenshaltungskosten kannste damit wie ein " Fürst " leben , in München könntest de damit wohl nur ein Platz unter ner Brücke mieten..Bei mir sind es 14.57 , aber ich mache nur Nachtschicht , darum sehe ich die +20% steuerfrei nicht Unbedingt als Zulage ...

radi
2012-01-06, 10:37:17
kennst du dich da zufällig ein wenig aus? als "studentische hilfskraft" mit abschluss hatte ich zuletzt auch 13,49 euro. jetzt habe ich mir wieder einen vertrag geben lassen (auch noch während des studiums), werde dieses mal aber als "wissenschaftliche hilfskraft" bezahlt und bekomme nur noch 10,xy euro die stunde:confused:
Leider nein. Aber als Werksstudent kann dir das Unternehmen ja bezahlen was es möchte. Bist du an der Uni mit einem HiWi-, WiMi-, etc. Vertrag angestellt müssen glaub ich Vorgaben von der Uni beachtet werden und die Bezahlung ist nicht frei verhandelbar.

Aber das ist gefährliches Halbwissen ;) Frag doch einfach mal nach und sprich an dass du für eine ähnliche Arbeit schonmal deutlich mehr bekommen hast und du damit nicht so zufrieden bist.

peppschmier
2012-01-06, 10:42:40
Zu wenig für die monatlichen Belastungen, aber eigentlich recht ordentlich für mein Alter...

Hamburg ist teuer, Kitas sind teuer, Unterhalt ist teuer... Da kann man verdienen was man will, bringt nix ;)

Vader
2012-01-06, 11:15:36
Was verdient ihr in der Stunde/Monat/ was brutto - was netto....
Kann man doch ganz schlecht vergleichen, ich hab zB ein Angestelltengehalt, da ist nix mit Stundenlohn.

Das Jahr ist ist rum, wir bekommen unseren Nachweis für die Steuer. Also startet noch eine Umfrage mit: Was habt ihr letztes Jahr vor Finanzamt verdient ... :freak:

Desti
2012-01-06, 13:20:11
0€.

THEaaron
2012-01-06, 13:42:56
8,79€ pro Stunde als HiWi.. an meiner FH bekäme ich für einen laueren Job 13,50€ pro Stunde.

Kladderadatsch
2012-01-06, 13:47:32
Frag doch einfach mal nach und sprich an dass du für eine ähnliche Arbeit schonmal deutlich mehr bekommen hast und du damit nicht so zufrieden bist.
das ist nicht das problem. ich bekomme ja monatlich das raus, was ich haben wollte. ich fand es wie gesagt nur seltsam, dass hier für die studentische hilfskraft höhere tarife gelten als für die wissenschaftliche hilfskraft.

Marius24
2012-01-07, 14:11:01
9,72€ - habe gerade eine kleine Erhöhung bekommen ;-)

grobi
2012-01-07, 14:38:57
Das ist ja das Problem bei diesem Fred , kommt drauf an wo man lebt , hier in Bremerhaven bei recht Günstigen Lebenshaltungskosten kannste damit wie ein " Fürst " leben , in München könntest de damit wohl nur ein Platz unter ner Brücke mieten..Bei mir sind es 14.57 , aber ich mache nur Nachtschicht , darum sehe ich die +20% steuerfrei nicht Unbedingt als Zulage ...


Dann werde ich um einiges besser Bezahlt wie du. Ich arbeite nur tagsüber.

Ph03n!X
2012-01-07, 15:52:10
über 15€, beim nächsten Aufstieg wird es Richtung 17 - 18€ gehen.

Dieser Aufstieg dürfte auch bald passieren. Freue mich schon darauf.

Arbeite momentan in der IT Branche als stellvt. Teamleiter.

drdope
2012-01-07, 16:00:41
Komme auf ca. 25€/h wenn ich mein Jahresbruttogehalt durch die real gearbeiteten Stunden teile (da sind allerdings Urlaub-/Weihnachtgeld und Schichtzulagen (Nachtdienst/Wochenenden und Feiertage) mit drin.
Netto sind es ca. 17,20€/h.

Cowboy28
2012-01-07, 16:41:10
Habe im Moment 20,15€/h, wird aber jetzt im Januar und dann nochmal im Juni erhöht.

Bin allerdings über einen Dienstleister für höherqualifizierte Fachkräfte bei einem grossen Unternehmen im Q-Managementbereich angestellt, möchte nicht wissen was ich verdienen könnte wenn ich dort direkt angestellt wäre.

Hab aber schon alles mögliche durch, der Tiefpunkt war ein Job in einem Callcenter für 1450 € Brutto, inkl. Wochenende, und keinerlei Zuzahlung.

Byteschlumpf
2012-01-07, 21:48:15
Wie viele Euros bleiben euch monatlich übrig, nachdem z.B. Miete mit Nebenkosten + Telefon/Internet abgezogen wurden, um alle monatlichen Kosten (KFZ-Kosten, Essen + Trinken, Kleidung, Hygiene, Medikamente, Rechtsschutz, ADAC, Reparaturen, Stromkostennachzahlungen usw.) zu bezahlen?
Habt ihr da noch Geld für Hobbies, Urlaub und Essen gehen übrig?

Würde man da mit 500€ weit kommen? ^^

TigersClaw
2012-01-07, 21:53:14
Mit 500 Euro kann man heutzutage nicht leben, maximal dahinvegetieren. Miete, Strom, Telefon und von den 500 Euro is nix mehr übrig. Auto? Vergiss es!

Byteschlumpf
2012-01-07, 22:04:59
Mit 500 Euro kann man heutzutage nicht leben, maximal dahinvegetieren. Miete, Strom, Telefon und von den 500 Euro is nix mehr übrig. Auto? Vergiss es!
Vor dieser Situation stehe ich gerade! Mehr als 500€ bleiben nicht übrig, da ich als verschuldeter Ex-Student mit monatlich 450€ belastet bin (Bafög + kfw-Kredit) und ich einen Job als Fachinformatiker/Programmierer annehmen kann, der mir 2.500€ Brutto bringen würde.
Wegen der höchsten Steuerklasse als Single, der Verschuldung, den notwendigen Mietkosten sowie der oben aufgeführten Zahlungen, würde mir da nicht genug für ein Leben jenseits des HatzIV Niveaus bleiben!
Ohne Job habe ich derzeit als HartzIV-ler sogar mehr, als mit einem Job unter 3.000€ Brutto im Monat. :(

Crazy_Bon
2012-01-07, 22:12:32
Da ist das jammern aber groß, da muss man schon sehr hoch verschuldet sein oder bei einem sehr windigen Kreditgeber haben, daß man von 2500€ bzw. 3000€ brutto im Monat weniger als 374€ übrig bleibt.
Versteht mich nicht falsch, aber einem Hartz4ler sind die 374€ auch nicht für reines Fressen und Saufen, es fallen auch andere Kosten an.

Byteschlumpf
2012-01-07, 22:17:26
... wie Kleidung/Schuhe, Versicherungen, Spritkosten, Reparaturen, Parkgebühren, Eintrittsgelder, Freizeitveranstaltungen, Reise- und Hotelkosten, usw..

LuXon
2012-01-07, 23:34:13
Habe einen Stundenlohn von etwa 19.50€ bei 8h pro Tag mit 19 jahren. Bin aber Schweizer. Das Leben in der Schweiz ist sowieso teurer als in Deutschland.

DrMabuse1963
2012-01-09, 08:03:58
Dann werde ich um einiges besser Bezahlt wie du. Ich arbeite nur tagsüber.
Die +20% sind im Lohn aber noch nicht Enthalten , zudem muss ich sagen das "meine" Firma noch echt Sozial ist : Wir bekommen 1x im Jahr eine Prämie die sich zwischen 500-1500€ brutto bewegt , 60% vom Brutto/Mon Durchschnitt Urlaubsgeld + 100% Weihnachtsgeld . Zudem muss ich aber auch sagen das ich Mittlerweile seit 12 Jahren auf Nachtschicht Arbeite , kanns mir gar nicht mehr Vorstellen mir noch mal nen Wecker stellen zu müssen : ) Dat ziehe ich noch bis zur Rente durch....MfG

@Byteschlumpf , bitte etwas Langfristiger denken , Irgendwann ist der Kredit Bezahlt , dann kannst auch Anfangen etwas Luxus zu Genießen...Ich zahlte diesen Mon. zum letzten mal nach 18 Jahren 362€ Unterhalt für meinen Sohn , bei meiner Tochter war ich letztes Jahr als sie 21 wurde mit durch , dann noch ca. 3 Jahre nen Ordentlichen Kredit abzahlen und wenn es mich bis dato nicht dahin gerafft hat sollte es doch noch mal ne ganze Ecke Angenehmer werden . MfG

Vader
2012-01-09, 08:44:05
Vor dieser Situation stehe ich gerade! Mehr als 500€ bleiben nicht übrig, da ich als verschuldeter Ex-Student mit monatlich 450€ belastet bin (Bafög + kfw-Kredit) und ich einen Job als Fachinformatiker/Programmierer annehmen kann, der mir 2.500€ Brutto bringen würde.
Wegen der höchsten Steuerklasse als Single, der Verschuldung, den notwendigen Mietkosten sowie der oben aufgeführten Zahlungen, würde mir da nicht genug für ein Leben jenseits des HatzIV Niveaus bleiben!
Ohne Job habe ich derzeit als HartzIV-ler sogar mehr, als mit einem Job unter 3.000€ Brutto im Monat. :(

Bringt Dir nur nix, da so Deine Schulden nicht getilgt werden. Auch wird es immer schwerer eine Arbeit zu finden, je länger der Abschluß zurückliegt.
Die Sitution ist auch nicht gerade förderlich, die Steuerklasse zu verbessern :D

Also zügig einen Job suchen, auch wenn es finanziell knapp wird - sonst kannst Dir gleich einen Fliesentisch holen ^^

Shink
2012-01-09, 09:15:50
Wenn ich einfach Standard-Bruttomonatsgehalt durch "Regel-Monatsstunden" rechne kommen knapp unter 20€ raus.

Allerdings wäre das Käse: Ich bekomme 14 Monatsgehälter, mehrere Prämien pro Jahr, Essensgutscheine, Zuzahlung zur Erlebensversicherung, Einkaufsvergünstigungen etc.

Da ich Alleinverdiener bin der Frau und Kinder unterhält kann ich mir aber laut Bank zur Zeit auch keinen Kredit für ein Haus leisten. Insofern ist das alles so toll also auch wieder nicht.

Vader
2012-01-09, 10:02:04
Wenn ich einfach Standard-Bruttomonatsgehalt durch "Regel-Monatsstunden" rechne kommen knapp unter 20€ raus.

Allerdings wäre das Käse: Ich bekomme 14 Monatsgehälter, mehrere Prämien pro Jahr, Essensgutscheine, Zuzahlung zur Erlebensversicherung, Einkaufsvergünstigungen etc.

Da ich Alleinverdiener bin der Frau und Kinder unterhält kann ich mir aber laut Bank zur Zeit auch keinen Kredit für ein Haus leisten. Insofern ist das alles so toll also auch wieder nicht.


Hö?
Bei 20 x 40 x 52 = 41600 / 12 = 3467 € Brutto > laut Brutto/Netto Rechner = ~2400 € Netto + "Kinder" > 2x (?) Kindergeld > 2400 + 2 x 186 =~ 2770 €

und die wollen euch nix finanzieren? Normalerweise tragen die einen doch das Geld hinterher?

Shink
2012-01-09, 10:34:05
Hö?
Bei 20 x 40 x 52 = 41600 / 12 = 3467 € Brutto > laut Brutto/Netto Rechner = ~2400 € Netto + "Kinder" > 2x (?) Kindergeld > 2400 + 2 x 186 =~ 2770 €
Naja, ich hab 5 Wochen Urlaub und eine Regelarbeitszeit von 38,5 Stunden pro Woche aber die Größenordnung stimmt.

und die wollen euch nix finanzieren? Normalerweise tragen die einen doch das Geld hinterher?
Ja; Finanzierung bei mehreren Banken nur mit Bürgen (oder schlimmerem).
Man sollte vielleicht dazusagen dass Immobilien nicht ganz billig sind hier und ich keine 33% Eigenleistung habe.

Interessanterweise rechnen Banken weder 13./14. Monatsgehalt mit ein (obwohl es in Österreich Pflicht ist) noch das Kindergeld (das anscheinend ungefähr so hoch ist wie bei euch).

Eisbaer798
2012-01-09, 12:27:57
Vor dieser Situation stehe ich gerade! Mehr als 500€ bleiben nicht übrig, da ich als verschuldeter Ex-Student mit monatlich 450€ belastet bin (Bafög + kfw-Kredit) und ich einen Job als Fachinformatiker/Programmierer annehmen kann, der mir 2.500€ Brutto bringen würde.
Wegen der höchsten Steuerklasse als Single, der Verschuldung, den notwendigen Mietkosten sowie der oben aufgeführten Zahlungen, würde mir da nicht genug für ein Leben jenseits des HatzIV Niveaus bleiben!
Ohne Job habe ich derzeit als HartzIV-ler sogar mehr, als mit einem Job unter 3.000€ Brutto im Monat. :(

Als normal arbeitender Mensch bekommt man bei solchen Sprüchen echt zu viel.:eek:

Sorry aber beweg deinen Arsch und geh arbeiten!!!
Das kann doch nicht sein das einer ein super Job Angebot bekommt und dann so am rumjammern ist.

Was viele Hartz4ler häufig vergessen, ist ja auch das Sie besser einen Job annehmen könnten, wo sie unterm Strich genau so viel Geld wie mit Hartz 4 haben, dabei aber wenigstens in die Rentenkassen einzahlen und später eine bessere Rente bekommen.

ALTAY
2012-01-09, 13:15:17
Vor dieser Situation stehe ich gerade! Mehr als 500€ bleiben nicht übrig, da ich als verschuldeter Ex-Student mit monatlich 450€ belastet bin (Bafög + kfw-Kredit) und ich einen Job als Fachinformatiker/Programmierer annehmen kann, der mir 2.500€ Brutto bringen würde.
Wegen der höchsten Steuerklasse als Single, der Verschuldung, den notwendigen Mietkosten sowie der oben aufgeführten Zahlungen, würde mir da nicht genug für ein Leben jenseits des HatzIV Niveaus bleiben!
Ohne Job habe ich derzeit als HartzIV-ler sogar mehr, als mit einem Job unter 3.000€ Brutto im Monat. :(

Evtl. mal arbeiten gehen? 2500 € brutto sind sehr gut - Ich gehe für 5,00 € bzw. 3,80 € netto die Stunde arbeiten, bin zwar Ende des Monats mit 820 € netto auf Hartz IV Niveau, dafür aber nicht wie du am schmarotzen - Davon muss ich noch meine 9 köpfige Familie über die Runden bringen, wir bekommen seit 3 Jahren keine Stütze mehr vom Amt weil meine damals hochschwangere Frau ein Jobangebot als Putzfrau abgelehnt hatte. :mad:

Wurschtler
2012-01-09, 13:17:38
Als normal arbeitender Mensch bekommt man bei solchen Sprüchen echt zu viel.:eek:

Sorry aber beweg deinen Arsch und geh arbeiten!!!
Das kann doch nicht sein das einer ein super Job Angebot bekommt und dann so am rumjammern ist.

Was viele Hartz4ler häufig vergessen, ist ja auch das Sie besser einen Job annehmen könnten, wo sie unterm Strich genau so viel Geld wie mit Hartz 4 haben, dabei aber wenigstens in die Rentenkassen einzahlen und später eine bessere Rente bekommen.

Außer man fällt eh unter Grundsicherungsniveau.
Dann kann man sich das Arbeiten gleich sparen.

Und ganz ehrlich: Für effektiv nichts oder nur wenig Geld würde ich auch nicht arbeiten gehen.
Der Gang in die Arbeit muss abzüglich aller Werbungskosten und abzüglich aller Hartz4-Leistungen für mich immer noch einen netten Stundenlohn bringen.

Wenn das nicht gegeben ist, dann ist Hartz4 attraktiver.

Byteschlumpf
2012-01-09, 13:25:11
Evtl. mal arbeiten gehen? 2500 € brutto sind sehr gut - Ich gehe für 5,00 € bzw. 3,80 € netto die Stunde arbeiten, bin zwar Ende des Monats mit 820 € netto auf Hartz IV Niveau, dafür aber nicht wie du am schmarotzen - Davon muss ich noch meine 9 köpfige Familie über die Runden bringen, wir bekommen seit 3 Jahren keine Stütze mehr vom Amt weil meine damals hochschwangere Frau ein Jobangebot als Putzfrau abgelehnt hatte. :mad:
Tut mir leid für dich und deine Leute!
Als Schmarotzer lasse ich mich aber nicht bezeichnen, da ich kein top Hochschulzeugnis habe und es daher schwer habe, in den ersten Arbeitsmarkt zu kommen! Schulden habe ich reichlich, die mir auch niemand erlässt!

DrMabuse1963
2012-01-09, 13:26:52
Außer man fällt eh unter Grundsicherungsniveau.
Dann kann man sich das Arbeiten gleich sparen.

Und ganz ehrlich: Für effektiv nichts oder nur wenig Geld würde ich auch nicht arbeiten gehen.
Der Gang in die Arbeit muss abzüglich aller Werbungskosten und abzüglich aller Hartz4-Leistungen für mich immer noch einen netten Stundenlohn bringen.

Wenn das nicht gegeben ist, dann ist Hartz4 attraktiver.
Durch die Schuld an dieser Situation durch unsere Politik gebe ich dir auf jeden Fall Recht , aber in diesem Fall ist doch Land in Sicht , ein paar Jährchen die Zähne zusammen beißen und dann ist alles Paletti . MfG

Watson007
2012-01-09, 13:33:16
Vor dieser Situation stehe ich gerade! Mehr als 500€ bleiben nicht übrig, da ich als verschuldeter Ex-Student mit monatlich 450€ belastet bin (Bafög + kfw-Kredit) und ich einen Job als Fachinformatiker/Programmierer annehmen kann, der mir 2.500€ Brutto bringen würde.
Wegen der höchsten Steuerklasse als Single, der Verschuldung, den notwendigen Mietkosten sowie der oben aufgeführten Zahlungen, würde mir da nicht genug für ein Leben jenseits des HatzIV Niveaus bleiben!
Ohne Job habe ich derzeit als HartzIV-ler sogar mehr, als mit einem Job unter 3.000€ Brutto im Monat. :(

hast du das Studium abgebrochen? Ex-Student kann ja auch bedeuten das du es bis zu Ende geführt hast.

Wurschtler
2012-01-09, 13:35:28
Durch die Schuld an dieser Situation durch unsere Politik gebe ich dir auf jeden Fall Recht , aber in diesem Fall ist doch Land in Sicht , ein paar Jährchen die Zähne zusammen beißen und dann ist alles Paletti . MfG

Wenn diese Aussicht wirklich besteht....

Sofern man jemals Kinder haben will, dann ist es schon extrem schwer, sich mit einem Arbeitseinkommen vom Hartz4-Bezieher abzusetzen.

Byteschlumpf
2012-01-09, 13:35:41
hast du das Studium abgebrochen? Ex-Student kann ja auch bedeuten das du es bis zu Ende geführt hast.
Das Vordiplom habe ich nicht bestanden, konnte dann aber an der FH studieren und den Bachelor machen.

Watson007
2012-01-09, 13:57:38
Das Vordiplom habe ich nicht bestanden, konnte dann aber an der FH studieren und den Bachelor machen.

wenn du ein abgeschlossenes Studium hast musst du doch bessere Angebote als Progger bekommen als nur 2500k brutto/monat?! Als Azubi habe ich schon 3000 brutto im Monat erhalten^^

Byteschlumpf
2012-01-09, 14:31:26
wenn du ein abgeschlossenes Studium hast musst du doch bessere Angebote als Progger bekommen als nur 2500k brutto/monat?! Als Azubi habe ich schon 3000 brutto im Monat erhalten^^
Jetzt kann und muss ich mich in den nächsten sechs Monaten beweisen, dann ist auch beim Gehalt gewiss mehr drin. ;)

Wo hast du denn deine Ausbildung absolviert, um schon so gut "im Futter" als Frischling zu stehen? :D

DrMabuse1963
2012-01-09, 14:37:55
Sofern man jemals Kinder haben will, dann ist es schon extrem schwer, sich mit einem Arbeitseinkommen vom Hartz4-Bezieher abzusetzen.

Es geht bei den Normal-Verdienern Heute doch schon gar nicht mehr das nicht beide Arbeiten....Meiner Meinung nach sollte man die 400€ (bzw.450) Jobs Abschaffen , dadurch würde sich Verdammt viel auf dem Arbeitsmarkt und in Sachen Löhne ändern , wenn ich sehe wie viel Beschiss damit getrieben wird...

Iceman346
2012-01-09, 14:57:38
wenn du ein abgeschlossenes Studium hast musst du doch bessere Angebote als Progger bekommen als nur 2500k brutto/monat?! Als Azubi habe ich schon 3000 brutto im Monat erhalten^^

3000 Brutto als Azubi? Wo hast du die Ausbildung gemacht, bei Bill Gates persönlich? ;)

Alles über 1000€ Brutto als Azubilohn halte ich für arg übertrieben und extremen Sonderfall. Bei mir in der Berufsschulklasse lag ich mit meinen 800-900€ Brutto bereits am absolut oberen Rand der Gehälter.

@Byteschlumpf: Zu deiner Frage oben: Die 2500€ Brutto verdiene ich momentan als relativ frisch in den Beruf Eingestiegener. Wenn ich Miete, Strom und Telefon bezahlt hab hab ich im Monat noch etwa 1100€ übrig für sonstige Kosten und Ausgaben.
So ca. 100€ weniger als den Betrag welchen du als monatliche Belastung wegen Bafög und Studienkredit einrechnest habe ich, in sparsam gelebten Monaten, am Ende des Monats noch auf dem Konto, trotz PKW-Finanzierung. Möglich ist das also, auch wenn es natürlich gutes Rechnen und keinen allzu ausschweifenden Lebensstil erfordert.

Wurschtler
2012-01-09, 15:03:16
3000 € brutto während der Ausbildung bekommen höchstens Fluglotsen, aber ansonsten bekommt man das nicht auf normalem Weg. Dazu ist schon Vitamin B nötig.

Also @Watson007, was wars?

basti333
2012-01-09, 15:29:46
Natürlich kann man während der ausbildung im höheren vierstelligen bereich verdienen. Man kennt den Chef, drr Chef ist gleichtzeitig Vater oder aber auch: Es ist die zweitausildung oder eigentlich kann ich schon alles (vorerfahrung), mach aber die ausbildung um was in der Hand zu haben. Das geht natürlich nicht bei irgendeinen Großkonzern der nur nach tarif zahlt, aber in kleineren Unternehmen kommt das durchaus vor. Auch ohne Vitamin B.

Morale
2012-01-09, 16:10:12
War Watson ned Schweizer, wobei 3000 Brutto sind für einen Azubi schon mehr als viel auch in der Schweiz, wobei Simon Moon bekommt ja 4000? für einen Hilfsarbeiterjob, naja.

hmx
2012-01-09, 16:11:05
Ach Leute, das ist ein Internetforum. ;)

Morale
2012-01-09, 16:18:19
Ach Leute, das ist ein Internetforum. ;)
Willst du jemandem unterstellen er spricht hier nicht die Wahrheit!
FREVEL :D

Watson007
2012-01-09, 17:01:35
3000 Brutto als Azubi? Wo hast du die Ausbildung gemacht, bei Bill Gates persönlich? ;)

?! 3000 brutto hatte ich NACH der Ausbildung, aber eben nur mit Ausbildung, ohne Studium ;) die 2500 brutto von ihm werden sich ja auch nicht auf das Azubigehalt beziehen ;)

genau gesagt 31k unmittelbar nach Ausbildung, zuletzt 34k nach 5 Jahren Berufserfahrung.

31k fand ich jetzt nicht so ungewöhnlich damals... das waren ca. 1280 Euro netto im Monat in SK1 ;) Jawohl - NUR mit Ausbildung.

Das Studium mache ich erst jetzt ;)

Das Deutschland allgemein Lohndumping-Land ist, dafür kann ich ja nichts... ich wurde damals nach Tarif bezahlt nach der Ausbildung, von der ....... und der Rest waren dann Regelsteigerungen.

Wie auch immer, ich meinte nur: mit abgeschlossenem Studium sollten mehr als 2500k brutto als Einsteiger drin sein.

Morale
2012-01-09, 17:15:04
Erstmal sind 31k ~2600 Brutto im Monat, und wie du auf den Nettowert kommst musst du mir mal erklären.
Der wäre bei 2600 Brutto nämlich bei ~1650.
Und das ist für den Anfang, auch mit Studium doch gar nicht schlecht.
Solange es Steigerungspotential gibt.

Watson007
2012-01-09, 17:16:21
Erstmal sind 31k ~2600 Brutto im Monat, und wie du auf den Nettowert kommst musst du mir mal erklären.
Der wäre bei 2600 Brutto nämlich bei ~1650.
Und das ist für den Anfang, auch mit Studium doch gar nicht schlecht.
Solange es Steigerungspotential gibt.

ich bezog mich ja auch auf das zuletzt gezahlte Gehalt von 34k im jahr ;)

mein Gott, ich wollte doch nur sagen dass 2500k brutto mit vollem Studium wenig ist! Selbst als Einstieg.

Morale
2012-01-09, 17:18:22
Das sind immernoch keine 3000 Brutto ;)
Sondern knappe 2840. :D
Naja fast aber wie kommst du auch den Nettowert von 1280 Euro?

Watson007
2012-01-09, 17:20:11
Das sind immernoch keine 3000 Brutto ;)
Sondern knappe 2840. :D
Naja fast aber wie kommst du auch den Nettowert von 1280 Euro?

naja Weihnachtsgeld hatte ich nun nicht eingerechnet...

Frag mich doch nicht, bin kein Steuerbeamter ;)

wie auch immer das spielt keine Rolle mehr, kommen wir lieber auf den Umstand zurück das 2500k brutto/monat verdammtnochmal ZU WENIG ist als fertig Studierter ;) Scheiss Lohndumping.

Mein Ratschlag: zwei Jahre dort bleiben und dann wechseln ;)

Morale
2012-01-09, 17:32:27
Findest du, ich prinzipiell nicht.
Als Student hat man zwar viel gelernt, aber praktisch null gemacht.
Als Einstiegsgehalt finde ich es deswegen fair.
Der Azubi hat dagegen seinen Job schon 3 Jahre gemacht, er kennt sich aus, bekommt aber meistens noch weniger als der Student.
Von 1600 Netto, was die 2500 in SK 1 wären kann man in den meisten Gegenden sich ne schicke Bude, Hobbys, Auto, etc leisten. Und spart noch was weg.
Jetzt der Knackpunkt, das Gehalt sollte beim Studi nach den ersten Jahren ordendlich anziehen, jetzt hat er Berufserfahrung, jetzt sollte sich das Studium auch auszahlen.
D.h. wenn der Studi nach ~ 5 Jahren 4000B hat finde ich das ok.

Watson007
2012-01-09, 17:38:26
wieso soll man sich selbst zurückhalten wenn alle anderen die Hände öffnen?! Reallohnverluste, allgemeines Lohndumping.... nö ich habe da mittlerweile kein Mitleid mehr. Zumal Arbeitslosengeld nach dem letzten Einkommen berechnet wird und man in der IT-Branche wahrscheinlich eh mit 55 gekickt wird ;)

es sollte die Pflicht von Studenten sein die Preise mal wieder etwas nach oben zu treiben! Damit "die unten" grundsätzlich wieder mehr Geld bekommen können. Heisst: nach 2 Jahren wechseln ;) Man sollte sowieso einmal im Leben den Betrieb gewechselt haben, um keinen Tunnelblick zu entwickeln.

hmx
2012-01-09, 20:22:42
Findest du, ich prinzipiell nicht.
Als Student hat man zwar viel gelernt, aber praktisch null gemacht.
Als Einstiegsgehalt finde ich es deswegen fair.
Der Azubi hat dagegen seinen Job schon 3 Jahre gemacht, er kennt sich aus, bekommt aber meistens noch weniger als der Student.
Von 1600 Netto, was die 2500 in SK 1 wären kann man in den meisten Gegenden sich ne schicke Bude, Hobbys, Auto, etc leisten. Und spart noch was weg.
Jetzt der Knackpunkt, das Gehalt sollte beim Studi nach den ersten Jahren ordendlich anziehen, jetzt hat er Berufserfahrung, jetzt sollte sich das Studium auch auszahlen.
D.h. wenn der Studi nach ~ 5 Jahren 4000B hat finde ich das ok.

Naja, als WiWi oder MINT mit einem Master/Dipl steigen viele mit ca 40k brutto ein. Das ist auch etwas das, was es mit dem Abschluss im ÖD gibt, und der ist sicher nicht das obere Ende. ;) Aber 30k als Einstieg? Nope, das ist für eine Studium (wenns nicht grad ein Orchideenstudium ist) bei weitem zu wenig. Du vergisst, dass viele Studenten durch Bafög und Studiengebühren verschuldet sind und zudem 5 Jahre nix verdienen und eine Ausbildung vom Anspruch her ggü einem Studium Kindergeburtstag ist.

Thunderhit
2012-01-09, 21:38:37
Naja, aber er hat "nur" den Bachelor, wird daher weniger verdienen als mit einem Master möglich wäre. Obwohl natürlich 10k weniger schon nen Happen sind.

Byteschlumpf
2012-01-09, 22:03:27
Die 30k brutto habe ich genannt, da ich als Berufseinsteiger mit "HartzIV-Erfahrung" nicht als überheblich gelten wollte. ^^
Allerdings erwarte ich in nicht all zu ferner Zukunft Gehaltserhöhungen - dass ich mich in den Job voll reinhänge, versteht sich da ja von selbst.

Senior Sanchez
2012-01-09, 22:38:26
31,25 €/h wenn man es laut Vertrag rechnet.
Die Hälfte wenn man die reale Zeit betrachtet.. aber das ist ja keine reine Arbeitszeit fürs Unternehmen, sondern eben zur Hälfte mein Privatvergnügen.

TheCounter
2012-01-09, 22:53:26
9,30EUR Brutto bei 200 Stunden im Monat. Also deutlich zu wenig. Reicht gerade mal so zum leben.

KakYo
2012-01-10, 07:35:20
43,40€ laut Vertrag und letztjährigem variablen Gehaltsanteil
~30,50€ wenn ich mit den ungefähr real geleisteten Stunden rechne.

TheNeo1980
2012-01-10, 10:59:52
9,30EUR Brutto bei 200 Stunden im Monat. Also deutlich zu wenig. Reicht gerade mal so zum leben.
najaaa das sind aber auch über 1800€ Brutto und somit 1200€ netto :)

ne schicke Bude gibts für 300-350€ warm..dann noch 200€ für Versicherungen/Telefon/Strom usw. und dann hat man immer noch um die 600€ zum Leben für Auto/Essen...

also ich finde das schon MEHR wie überleben...:rolleyes:



selbst wenn man verheiratet wäre ....sind es um die 1400€ was ich ne Stange Holz find...

Mr.Fency Pants
2012-01-10, 11:07:34
najaaa das sind aber auch über 1800€ Brutto und somit 1200€ netto :)

ne schicke Bude gibts für 300-350€ warm..dann noch 200€ für Versicherungen/Telefon/Strom usw. und dann hat man immer noch um die 600€ zum Leben für Auto/Essen...

also ich finde das schon MEHR wie überleben...:rolleyes:

Kommt immer drauf an, wo man lebt/wohnt. Hier in Köln kannst du für eine schicke Bude schon mal locker 500-600€ warm (oder mehr) rechnen und dann wirds schon sehr eng mit der Restkohle (Essen, Auto, Rücklagen, Sparen, etc...). Nicht jeder wohnt in Hintertupflingen, wo Wohnraum günstig ist.

OT: genau verrate ichs nicht, hab aber >20 angeklickt.

peppschmier
2012-01-10, 11:30:34
selbst wenn man verheiratet wäre ....sind es um die 1400€ was ich ne Stange Holz find...

:freak:

Miete: 1100€ für ne 100m² Wohnung, und das ist sehr günstig für Hamburg
Kita: 386€
Gas: 150€
Strom: 70€
Lebensmittel, Versicherungen, Auto, Internet, Handy usw. ...

In Leipzig mit 6€ pro m² mag das vielleicht hinkommen, aber 1400€ sind in einer Stadt wie Hamburg oder München nix.

Christoph_R
2012-01-10, 11:30:52
najaaa das sind aber auch über 1800€ Brutto und somit 1200€ netto :)

ne schicke Bude gibts für 300-350€ warm..dann noch 200€ für Versicherungen/Telefon/Strom usw. und dann hat man immer noch um die 600€ zum Leben für Auto/Essen...

also ich finde das schon MEHR wie überleben...:rolleyes:



selbst wenn man verheiratet wäre ....sind es um die 1400€ was ich ne Stange Holz find...


:eek: Ich bin noch auf der Suche. Mag ja sein das es hier in Frankfurt Buden für den Preis gibt. Dann ist man allerdings in ner 1 Zimmer Wohnung im größten Ekelviertel....

1400€ man kann damit leben, viel ist es aber nicht.

GSXR-1000
2012-01-10, 11:36:11
24,50 EUR umgerechnet auf die geleisteten Arbeitsstunden
ca 30 EUR inklusive variablen Gehaltsanteilen.

Eisbaer798
2012-01-10, 12:25:39
Könnten die Leute die über 20€ angegeben haben Ihren Beruf mit aufschreiben?
Das fände ich sehr freundlich, frage mich echt was die Leute hier machen wenn so viele über 20€ die Stunde verdienen.

peppschmier
2012-01-10, 12:27:22
Consultant....

Palpatin
2012-01-10, 12:42:59
9,30EUR Brutto bei 200 Stunden im Monat. Also deutlich zu wenig. Reicht gerade mal so zum leben.
Das macht genau 1860 brutto, als Bayernfan würd ich mehr verlangen oder kündigen :).

Eisbaer798
2012-01-10, 12:49:52
Consultant....

Das ist jetzt aber ein sehr weit gefächerter Bereich.

http://de.wikipedia.org/wiki/Consultant

Was bzw. wen berätst du denn? (Wenn man fragen darf)

Annator
2012-01-10, 12:52:50
Könnten die Leute die über 20€ angegeben haben Ihren Beruf mit aufschreiben?
Das fände ich sehr freundlich, frage mich echt was die Leute hier machen wenn so viele über 20€ die Stunde verdienen.

Betriebselektriker Raffinerie

peppschmier
2012-01-10, 13:06:59
Das ist jetzt aber ein sehr weit gefächerter Bereich.

http://de.wikipedia.org/wiki/Consultant

Was bzw. wen berätst du denn? (Wenn man fragen darf)

Ich weiß, allerdings sind Consultants aus meiner Erfahrung heraus grundsätzlich gut bezahlt. Ich bin im Softwarelizenzumfeld tätig, da ist die Zahl der verfügbaren Consultants auf dem Arbeitsmarkt recht gering, wodurch mit geschickter Verhandlung natürlich entsprechende Gehälter generiert werden können ;)

GSXR-1000
2012-01-10, 13:09:21
Könnten die Leute die über 20€ angegeben haben Ihren Beruf mit aufschreiben?
Das fände ich sehr freundlich, frage mich echt was die Leute hier machen wenn so viele über 20€ die Stunde verdienen.

Wi-Info studiert, Bilanzbuchhalter international nachgeschoben.
Tätig als Tax-Manager und MFRP-Verantwortlicher.
btw: offiziell fällt diese Berufsbezeichnung immer noch in den Bereich "Finanzbuchhalter". Hier ist allerdings die spanne extrem gross, je nachdem wie gross der tatsächliche Arbeitsbereich und Verantwortung ist. Hier gibts eine spanne, wenn man sich auf bestimmten Portalen umschaut, auch bezüglich der Branchen zwischen 1.200 monatlich bis 5.500 und mehr monatlich.

Colin MacLaren
2012-01-10, 14:31:02
Ich bekam 8.28 EUR als Roll-Out-Rechniker bei einer Zeitarbeitsfirma die für eine Logistikfrima arbeitete die für die BWI arbeitete die für die Bundeswehr arbeitete. Der Steuerzahler löhnte für mich pro Stunde so 70 EUR. 20.000 EUR Lohnklage auf Equal-Pay ist gerade aufgesetzt ^^

Im Moment bekomme ich als HiWi 8.30 EUR, bei 10h/Woche. Allerdings muss ich dafür auch nichts tun, da es als Stipendium läuft.

GSXR-1000
2012-01-10, 14:35:50
Ich bekam 8.28 EUR als Roll-Out-Rechniker bei einer Zeitarbeitsfirma die für eine Logistikfrima arbeitete die für die BWI arbeitete die für die Bundeswehr arbeitete. Der Steuerzahler löhnte für mich pro Stunde so 70 EUR. .
Halt ich für ein gerücht, aber du wirst vermutlich alle zahlen sicher kennen.
Ganz sicher kassiert die ZA Firma dafür keine 70 Eur... vermutlich nichttmal die hälfte.



20.000 EUR Lohnklage auf Equal-Pay ist gerade aufgesetzt ^^.
Da wünsch ich dir dann viel erfolg bei... aufgrund welcher rechtlichen Grundlage gedenkst du zu klagen? Sag mir bei Gelegenheit das Aktenzeichen unter dem der Prozess geführt wird... das Schauspiel schaue ich mir gerne an:))

Shink
2012-01-10, 15:07:44
Könnten die Leute die über 20€ angegeben haben Ihren Beruf mit aufschreiben?
Software Entwickler.

TheCounter
2012-01-10, 15:38:44
ne schicke Bude gibts für 300-350€ warm..dann noch 200€ für Versicherungen/Telefon/Strom usw. und dann hat man immer noch um die 600€ zum Leben für Auto/Essen....

Wohnungen gibts hier ab 400EUR. Ne schicke kleine Wohnung kostet bei uns auf dem Land so 550EUR Warm.

Versicherungen kommen bei mir auf 100EUR (Rechtsschutz, Haftpflicht etc.). Strom so um die 50EUR im Monat, Handy auch um die 50EUR.

Hätte ich ein Auto (kommt erst wieder im Sommer), müsste ich nochmal mindestens (!) 300EUR pro Monat drauflegen . Sind wir also schon bei 1050EUR ohne Essen, Kleidung & Freizeit.

Das macht genau 1860 brutto, als Bayernfan würd ich mehr verlangen oder kündigen :).

Du wirst lachen, aber das ist mein dritter Arbeitgeber und der zahlt bisher am besten. Zudem mag ich die Leute dort sehr.

Vorher war ich in Nürnberg am Dutzendteich (Name des Restaurants darf nicht genannt werden), nur das waren extreme Ausbeuter. 300 Stunden pro Monat für 1380EUR Netto. Dazu war der Laden ein unhygienischer Saustall.

Als Koch verdienst du einfach nur schlecht, obwohl du körperlich und teilweise auch geistig sehr, sehr hart arbeitest. Es ist ein sehr undankbarer Job.

Ph03n!X
2012-01-10, 15:41:29
bei mir variert es auch da ich alle 2 Monate eine Woche Bereitschaft habe.

Da ist je nach Einsatz und Dauer bis zu xxx€ netto mehr drin.

Hab z.B. für November Bereitschaft knapp 210€ netto mehr gehabt.

Die Bereitschaft im Dezember dürfte so an die 350€ netto bringen weil ich da einige Stunden an Feiertagen tätig war.

Wenn man es dann runterrechnet sind es mehr wie 15€.

Johnny
2012-01-10, 15:54:09
ca. 23€. Softwareentwickler

Watson007
2012-01-10, 15:56:06
vor ein paar Monaten haben sie noch im Fernsehen gesagt, das Köche-Azubis dringend gesucht werden und sie zuwenig Bewerber haben.

im Fernsehen haben sie aber auch gesagt das die Köche vergleichsweise schlecht verdienen und vor allem die Arbeitszeiten Mist sind.

DerEineHades
2012-01-10, 16:06:39
vor ein paar Monaten haben sie noch im Fernsehen gesagt, das Köche-Azubis dringend gesucht werden und sie zuwenig Bewerber haben.

im Fernsehen haben sie aber auch gesagt das die Köche vergleichsweise schlecht verdienen und vor allem die Arbeitszeiten Mist sind.

Als Küchenchef verdienst du bombig, wenn das Restaurant stimmt. Da musste aber auch erstmal hinkommen. Der Verdienst in der Ausbildung ist absolut lächerlich, die Arbeitszeiten stinken, die meisten Restaurants beschäftigen Unmengen an Küchenhilfen und Aushilfskräften, die sie wesentlich billiger abspeisen können. Hier bei uns vor Ort ist es so, dass das Personal regelmäßig zwischen den Läden rotiert, so dass niemand fest angestellt wird.

Tjaja. Da muss man sich dann auch nicht wundern, dass keiner mehr lernen will.

TheCounter
2012-01-10, 16:07:31
Kein wunder das sie niemanden finden. Ich würds auch nicht mehr machen, sondern lieber weiter in die Schule gehen.

Angemessen wären hier mindestens 15EUR Netto die Stunde (ausgebildeter Koch).

Arbeitszeiten variieren stark.

In meiner Ausbildung hatte ich immer 5 Tage pro Woche Frühschicht von 7:00 - 15:30 Uhr, Mittelschicht von 12:00 - 21:00 Uhr oder Schlussschicht von 17:30 - 1:30 Uhr.

Am Duzendteich dann 6 Tage pro Woche von 7:30 - 0:00 Uhr.

Jetzt habe ich 4 Tage pro Woche von 9:00 - 21:00 Uhr, definitiv die besten Arbeitszeiten bisher. Immer Mo, Di und Mi frei yay :)

Als Küchenchef verdienst du bombig, wenn das Restaurant stimmt.

Das gleicht der Suche nach der Nadel im Heuhaufen ;) Allerdings gibts das wirklich, aber nur durch Vitamin-B oder sehr lange Erfahrung in guten Läden. Die meisten Küchenchefs die ich bisher kennengelernt habe verdienen um die 2000EUR Netto, was der Stelle entsprechend auch nicht sonderlich viel ist.

Morale
2012-01-10, 16:23:01
najaaa das sind aber auch über 1800€ Brutto und somit 1200€ netto :)

ne schicke Bude gibts für 300-350€ warm..dann noch 200€ für Versicherungen/Telefon/Strom usw. und dann hat man immer noch um die 600€ zum Leben für Auto/Essen...

also ich finde das schon MEHR wie überleben...:rolleyes:



selbst wenn man verheiratet wäre ....sind es um die 1400€ was ich ne Stange Holz find...
Ja genau unser Traumtänzertroll mal wieder.
Zur Miete schriebn ja schon einige was, bezüglich heiraten, dann darf deine Frau aber auch nix verdienen, sonst ändert sich da nämlich gar nix.
Könnten die Leute die über 20€ angegeben haben Ihren Beruf mit aufschreiben?
Das fände ich sehr freundlich, frage mich echt was die Leute hier machen wenn so viele über 20€ die Stunde verdienen.
Baue Brand- und Einbruchalarmanlagen, sowie Videoüberwachung und Zutrittskontrolle ein, programmiere das Ganze und betreue die Kunden.
Sind teilweise Marktführer in einigen Segmenten, jedenfalls lassen die Kunden sich das Ganze was kosten, Qualität kostet halt.
Jenachdem was ich gerade mache bezahlt der Kunde 80-150 Euro die Stunde für mich an meinen AG.


PS:
Ein Koch verdient wirklich beschissen, und die Arbeitszeiten sind nochmals besonders scheisse.

TheNeo1980
2012-01-10, 17:07:12
wieso hat ein Koch beschissene Arbeitszeiten ?

nur weil er abends und am we arbeiten muss?

in der Woche hat ein Koch oft 1-2Tage frei und kann eine menge Sachen wie Arztbesuch, Behördengänge usw erledigen OHNE frei zu nehmen...
ein Koch hat oft umsonst essen und bei einem gut laufenden Restaurant einen sicheren Arbeitsplatz ;), ein Koch kann ausschlafen was SEHR VIELE nicht können....ein Koch ist unter Gesellschaft :)...vielen ist mit diesem Job gegeben den Hobby zum Beruf zu machen, in vielen Restaurants werden auch Trinkgelder an die Kochs vergeben

ein großer Nachteil ist vielleicht die Partnerwahl die man doch mit der Arbeitszeit nicht unter einem Hut bringt...in sofern sollte man sich nach möglichkeit auch eine Frau aus dem Gastronomiebereich nehmen :) damit man die vielen morgenende und freien Tage geniessen kann :)


aber ansonsten ists wie jeder andere Beruf auch nur das man eine menge Vorteile hat :)

Morale
2012-01-10, 17:28:37
Trollieren Sie woanders oder werfen Sie Eier auf Autos, Sir.

Senior Sanchez
2012-01-10, 20:05:04
Könnten die Leute die über 20€ angegeben haben Ihren Beruf mit aufschreiben?
Das fände ich sehr freundlich, frage mich echt was die Leute hier machen wenn so viele über 20€ die Stunde verdienen.

Doktorand Automobilindustrie.

Eisbaer798
2012-01-11, 06:22:05
Vielen Dank für die ganzen Post von den Leuten die über 20€ verdienen.
Das hört sich alles sehr interessant an was Ihr macht.

@Senior Sanchez
Was machst du genau wenn man Fragen darf? Arbeite ja auch in der Automobilindustrie (na ja mehr oder weniger ;) )

Also ich verdiene auch etwas über 20€ die Stunde (Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und die ganzen Prämien nicht mit eingerechnet)

Ich bin tätig als Lacklaborant und arbeite in einem großen Chemischen Betrieb.
Mein Aufgaben Bereich liegt in der Lackentwicklung von neuen Lacksys. die bei Autoreperaturen eingesetzt werden.

Senior Sanchez
2012-01-11, 07:36:46
@Senior Sanchez
Was machst du genau wenn man Fragen darf? Arbeite ja auch in der Automobilindustrie (na ja mehr oder weniger ;) )

Ich arbeite in der Forschung eines Automobilherstellers im Bereich der Fahrerassistenzsysteme.

Nulltarif
2012-01-11, 08:05:51
ca. 2,50€ als Langzeit Praktikant

jorge42
2012-01-11, 08:41:23
23,65 € / Stunde ohne Boni und Extrazahlungen, eingerechnet sind das etwas mehr als 27 €/h. Bin in der IT für das RZ verantwortlich aber bin (noch) nicht der Leiter :biggrin: Arbeitszeiten sind Human, 8-17 Uhr

Vader
2012-01-11, 10:01:08
So, hab mir auch mal die "Mühe" gemacht und nachgerechnet. Wären bei mir dann 23,30€/h als Konstrukteur im Maschinenbau...

Eisbaer798
2012-01-11, 16:28:35
Mach es Euch was aus auch etwas über die Berufe zu Diskutieren?
Also was man so genau macht und wie die Arbeitszeiten so sind.

Ich meine so etwas erklärt ja schon alles, da kann und darf die Person nichts weiter zu schreiben.
Ich arbeite in der Forschung eines Automobilherstellers im Bereich der Fahrerassistenzsysteme.

Aber bei solchen Post frage ich mich schon was die den ganzen Tag so treiben.
23,65 € / Stunde ohne Boni und Extrazahlungen, eingerechnet sind das etwas mehr als 27 €/h. Bin in der IT für das RZ verantwortlich aber bin (noch) nicht der Leiter :biggrin: Arbeitszeiten sind Human, 8-17 Uhr
Was machst du da genau jorge42? Bis du da für die Datenverwaltung Verantwortlich, das dass RZ am laufen bleibt(also Technisch gesehen), oder verteilst du die Arbeitskapazitäten?

Ach ja meine Arbeitszeiten sind von 6:00 - 14:30 Uhr.
Also mit ausschlafen ist nicht viel.:(

Shink
2012-01-11, 16:35:48
Meine Arbeitszeiten sind mehr oder weniger egal solange ich keine Termine hab. Später als 12:00 Uhr sollte ich aber wohl nicht anfangen und früher als 14:30 Uhr sollte ich wohl nicht gehen. Außerdem sollte ich eigentlich 5 Tage pro Woche hier sein (bzw. in maximal 12 Wochen pro Jahr kann ich weniger als 5 Tage arbeiten).

Als "Software Entwickler" (nicht umsonst unter Hochkomma) schreib ich Konzepte, bin in Besprechungen mit Kunden, mach Pläne, teile Arbeit anderen Leuten zu, bilde neue Mitarbeiter aus und programmiere. Für letzteres bleibt eigentlich am wenigsten Zeit über.

Eisbaer798
2012-01-11, 16:43:01
^^sehr gut "sollte" :)
Hört sich sehr interessant an.

Wie bist an den Job gekommen?
Studium ==> Stelle gesehen ==> beworben ==> Job bekommen?
oder
Hobby war Programmieren ==> was nettes auf die Beine gestellt ==> eine Firma hat dich angeschrieben ==> Job bekommen

KakYo
2012-01-11, 16:47:21
43,40€ laut Vertrag und letztjährigem variablen Gehaltsanteil
~30,50€ wenn ich mit den ungefähr real geleisteten Stunden rechne.

Ich bin für eine Unternehmensberatung in der Automobilindustrie tätig (100% Tochter des Herstellers). Hab Gleitzeit, wobei es wünschenswert ist auch vor Ort zu sein wenn die Kollegen da sind :D
Meistens pendelt es sich auf 8-18 Uhr ein mit 60-90 Minuten Mittagspause, kommt drauf an wieviel anliegt. Ich geh auch schonmal nachm Mittag wieder oder bleib bis nachts.

Im Moment koordiniere ich quasi als Teilprojektleiter (kleines Team von 4 Leuten) das Zusammenwirken von Hersteller, Zulieferer und Hochschulforschung im Bereich "alternative Zündmethoden". Ein vom Hersteller finanziertes Projekt an einer Hochschule. Etwas ähnliches war auch Thema meiner Diplom und Doktorarbeit.

Shink
2012-01-11, 17:17:30
^^sehr gut "sollte" :)
Naja, wenn mich niemand braucht dann muss ich dort auch nicht bezahlt rumsitzen und mich langweilen.
Viele kommen tatsächlich erst nach dem Mittagessen und bleiben dann bis in die Nacht wenn sie keine Termine haben. Wem sollte das schaden?
Manche Entwickler haben 3rd Level Supportdienste und Anwesenheitspflicht - aber nicht alle gleichzeitig. Da kann man sich gut untereinander arrangieren.

Hört sich sehr interessant an.
War bei meinem vorigen Job auch so. Ich denke das ist nicht ganz unüblich in diesem Bereich. Was hingegen toll und unüblich ist dass mich niemand zu Überstunden verpflichtet.

Wie bist an den Job gekommen?
Studium ==> Stelle gesehen ==> beworben ==> Job bekommen?
oder
Hobby war Programmieren ==> was nettes auf die Beine gestellt ==> eine Firma hat dich angeschrieben ==> Job bekommen
Studium -> Praktikum bei Firma A -> Studium -> Nebenjob bei Firma A -> Studium zu Ende -> Vollzeitjob bei Firma A -> Firma A geht in Konkurs -> Arbeitsamt schickt mich innerhalb 2 Wochen zu Firma B, C, D und E und ich such mir die Schönste aus.:freak:

Popeljoe
2012-01-11, 17:53:47
Ich kann meinen Lohn nicht einmal schätzen.
Bei 50 Std/Woche ist das Gehalt lange nicht so gut, wie es sich eigentlich anhört.
Aber meckern kann ich auch nicht (mehr!).

orda
2012-01-11, 19:31:04
35 Euro/h, momentan freiberuflich, iPad-Entwickler.

jorge42
2012-01-11, 19:34:07
35 Euro/h, momentan freiberuflich, iPad-Entwickler.na ja, ich gebe neben meinem normalen Job freiberuflich seminare, da komme ich auch auf 100 €, die Stunde. Und da die Leute Freitags früher gehen wollen, sind es eigentlich eher 120 € :biggrin: Im vergleich zu meiner Festanstellung mit 23€ schon eine andere Größenordnung. Aber leider mache ich das nur an 4 Tagen im Jahr :(

Man kann selbstständige Tätigkeiten die nur sporadisch / Projekt-basiert sind, nur schlecht mit festen Anstellungen vergleichen. Denn wenn ich SO rechnen würde, müsste ich nur 4 Kurse geben / 8 Tage im Monat arbeiten und dann hätte ich den Rest des Monats frei. Das klappt in der Selbstständigkeit aber eher selten...zumindest bis man seine Millionen zusammen hat :D

Schlangenbruder
2012-01-12, 21:31:29
Wenn ich einfach nur die 12 Monatsgehälter berücksichtige liege ich bei 26 €/h.
Aber beim gesamten Jahresbrutto komme ich auf 32 €/h

Arbeite seit knapp einem Jahr in der Entwicklungsabteilung von einem der größten Halbleiterhersteller.

MiHinz
2012-01-13, 07:57:19
ich komme knapp über 10€ brutto die Stunde...

Wenn ich hier lese, was andere verdienen (20€ und mehr die Stunde) könnte ich gleich losheulen :-(

Vader
2012-01-13, 08:20:34
Da ist ja wieder das Thema - Äpfel mit Birnen vergleichen.

Ich bin 41 und es sollte ja so sein, das man im Alter (hust) mehr verdient. Daher kann man mein Gehalt nicht mit jemanden (nicht studierten) in den 20ern vergleichen.
Dann kommt noch der Wohnbereich hinzu. Ich wohne im Norden und hier gibt es nicht viel in meiner Branche. Würde ich im Süden von Deutschland wohnen und arbeiten, könnte ich problemlos 10k mehr im Jahr verdienen.

Dann kommen die Selbstständigen, die viel verdienen - aber auch hohe Ausgaben haben. Da bringt der hohe Stundenlohn unterm Strich auch nicht so viel....

Sven77
2012-01-13, 08:26:14
ich komme knapp über 10€ brutto die Stunde...

Wenn ich hier lese, was andere verdienen (20€ und mehr die Stunde) könnte ich gleich losheulen :-(

Das musst du nicht.. so ein Stundenlohn ist ja immer nur eine Seite der Medaille. ich verdiene im Moment ca. 25€ die Stunde, aber dafür hab ich studiert und hatte in dieser Zeit quasi kein Einkommen und sogar noch Schulden gemacht die ich jetzt abstottern muss. Zusätzlich lässt mich die Arbeit manchmal nicht schlafen weil mal wieder eine Deadline auf mich zurast (wie im Moment) wo ich mir denke " wärst nur Förster geworden"... und irgendwie reicht das Geld trotzdem vorne und hinten nicht, wegen der hohen Mieten hier. Ich bin in der Medienbranche und da gibt es nur Jobs in den hippen Großstädten wo man sich dumm und dusselig zahlt.

Andere werden das für Phrase halten, aber in erster Linie sollte man glücklich mit seiner Arbeit sein.. dann kommt das Geld.

@SoenniTDI
Ja, Stundenlöhne von Selbstständigen hören sich toll an.. wenn man dann alles wieder abzieht was da weg muss siehts plötzlich nimmer so rosig aus. Ich hatte als Freiberufler einen Tagessatz von 350€ und am Wochenende das doppelte. Hatte gut zu tun, dann war Krise und plötzlich Flaute. Dann sitzte da, wenig Kohle und das Finanzamt klopft noch. und die private Krankenversicherung.. und und und.. bin froh wieder angestellt zu sein.

Shink
2012-01-13, 08:45:06
Zusätzlich lässt mich die Arbeit manchmal nicht schlafen weil mal wieder eine Deadline auf mich zurast (wie im Moment) wo ich mir denke " wärst nur Förster geworden"...
Ich muss zugeben in meiner Zeit als ungelernter Elektroinstallateur-Hilfsarbeiter hab ich öfter wegen der Arbeit nicht schlafen können.

und irgendwie reicht das Geld trotzdem vorne und hinten nicht, wegen der hohen Mieten hier. Ich bin in der Medienbranche und da gibt es nur Jobs in den hippen Großstädten wo man sich dumm und dusselig zahlt.
Das lustige ist dass auch in hippen Großstädten Leute wohnen die wenig verdienen.

Andere werden das für Phrase halten, aber in erster Linie sollte man glücklich mit seiner Arbeit sein.. dann kommt das Geld.
Naja, immer ist vermutlich niemand mit seiner Arbeit glücklich.
Die Sache ist die:
- Man gewöhnt sich irgendwann an alles.
- Man muss auch vergleichen können um zu wissen ob man glücklich ist.

jazzthing
2012-01-13, 08:59:56
Ich bin in der Medienbranche und da gibt es nur Jobs in den hippen Großstädten wo man sich dumm und dusselig zahlt.

Deswegen habe habe ich mir keinen Job in München, Hamburg, Frankfurt und Co. gesucht. Wird vielleicht in der zukunft kommen, aber nur bei entsprechender Bezahlung.

Die Freunde von mir, die in diesen Städten arbeiten, wohnen in den Speckgürteln, da dort die Lebenshaltungskosten etwas besser sind. In meinem aktuellen Job verdiene ich 12,5/h, für die Stelle viel zu wenig eigentlich. In den Metropolen würde ich etwa das 3-fache bekommen, bin aber noch einige Jahre familiär an die Region gebunden.

Miete etc. sind halt deutlich günstiger hier im Osten ;)

Morale
2012-01-13, 09:19:23
Also ich bin extra aus dem Speckgürtel nach München gezogen weil Lebenszeit > Geld.
Gut ich zahle jetzt knapp 200 Euro mehr im Monat an Miete dafür spar ich mir aber 40+ Std Fahrzeit im Monat, und ~70 Euro nochmal weil ich weniger für den Nahverkehr zahle wenn ich weggehe.
Ohne gescheites Lohnangebot wäre ich damals aber auch nicht nach München gezogen.

Asaraki
2012-01-13, 09:38:54
ich komme knapp über 10€ brutto die Stunde...

Wenn ich hier lese, was andere verdienen (20€ und mehr die Stunde) könnte ich gleich losheulen :-(

Muss man auch immer mit den Jahren an Berufserfahrung vergleichen. Ich denke nicht viele steigen in ihrem ersten Job des Lebens gleich mit solchen Löhnen ein (auf Deutschland bezogen).

Gerade die ersten 10 Jahre Berufserfahrung bringen in meiner Branche locker mal >100% Lohn dazu (IT/Entwicklung).

Und Bruttovergleiche zwischen Selbständigen und Angestellten sind auch völlig sinnlos ^^

Shink
2012-01-13, 09:39:26
Also ich bin extra aus dem Speckgürtel nach München gezogen weil Lebenszeit > Geld.
Das schlimme ist ja dass der Speckgürtel so billig dann auch wieder nicht kommt, dafür hat man Verkehrsprobleme und eine schlechte Infrastruktur. Also zumindest hier ist das so.

Morale
2012-01-13, 09:58:20
Das schlimme ist ja dass der Speckgürtel so billig dann auch wieder nicht kommt, dafür hat man Verkehrsprobleme und eine schlechte Infrastruktur. Also zumindest hier ist das so.
Hier auch also du musst schon recht weit wegziehen damit es wirklich viel günstiger wird. Oder man hat Glück und findet was günstiges.

jorge42
2012-01-13, 10:33:22
Gerade die ersten 10 Jahre Berufserfahrung bringen in meiner Branche locker mal >100% Lohn dazu (IT/Entwicklung).
was in Deutschland auch Geld bringt, ist Personalverantwortung. Reine technische Projektleiter gibt es nicht so viele, man muss dann gleich Teamleiter werden und dann hast du die Kollegen an der Backe. Anstatt deine Fachkompetenz als Spezialist ausspielen zu können, musst du dich um so was kümmern :mad:

jazzthing
2012-01-13, 11:56:19
was in Deutschland auch Geld bringt, ist Personalverantwortung. Reine technische Projektleiter gibt es nicht so viele, man muss dann gleich Teamleiter werden und dann hast du die Kollegen an der Backe. Anstatt deine Fachkompetenz als Spezialist ausspielen zu können, musst du dich um so was kümmern :mad:

Das Problem an Positionen mit Personalverantwortung ist meist, dass ein Großteil der Arbeitszeit für den Verwaltungsakt des Personals drauf geht. Hat man dann noch eigene Projekte auf dem Tisch, sitzt man meist weit länger als 8h am Tag im Büro. Da bringt dann auch überdurchschnittliche Bezahlung nix.

KakYo
2012-01-13, 12:02:22
Muss man halt sehen was einem wichtig ist...ich werde die nächsten ~5 Jahre ranklotzen das Geld wird, danach vermutlich nen halbes Jahr ne Auszeit nehmen und viel Reisen. Dann gehts auch Richtung Familienplanung und dort werde ich dann definitiv einen Job suchen, bei dem ich in der Regel nach 8h nach Hause gehe, das wird dann halt mit niedrigerem Lohn einhergehen.

Ich kenne persönlich niemanden der im Bereich von 70k+ im Jahr liegt und ne 40h Woche hat.

jazzthing
2012-01-13, 12:16:33
Muss man halt sehen was einem wichtig ist...ich werde die nächsten ~5 Jahre ranklotzen das Geld wird, danach vermutlich nen halbes Jahr ne Auszeit nehmen und viel Reisen. Dann gehts auch Richtung Familienplanung und dort werde ich dann definitiv einen Job suchen, bei dem ich in der Regel nach 8h nach Hause gehe, das wird dann halt mit niedrigerem Lohn einhergehen.

Ich kenne persönlich niemanden der im Bereich von 70k+ im Jahr liegt und ne 40h Woche hat.

Ich schon. Arbeiten allerdings als Ingenieure bei Siemens, BOSCH und Co. Tarif und geregelte Arbeitszeiten. Aber das sind halt Ausnahmen. Ich bin auch erst Anfang 30, hab aber 2 Kinder und kann deswegen nicht 10-14h auf Arbeit sein. Mein Job kennt aber keine Pause, daher läuft das zuhause nebenbei weiter.

Senior Sanchez
2012-01-13, 21:45:25
Ich schon. Arbeiten allerdings als Ingenieure bei Siemens, BOSCH und Co. Tarif und geregelte Arbeitszeiten. Aber das sind halt Ausnahmen. Ich bin auch erst Anfang 30, hab aber 2 Kinder und kann deswegen nicht 10-14h auf Arbeit sein. Mein Job kennt aber keine Pause, daher läuft das zuhause nebenbei weiter.

Naaaaja, ich kenne auch einige Ingenieure, die solche Gehälter haben. Aber eine 40h Woche haben die aufs Jahr runtergerechnet eben nicht, weil dann gibt es einige Hochphasen wo mächtig Überstunden geschoben werden.

PatkIllA
2012-01-13, 22:01:03
Das musst du nicht.. so ein Stundenlohn ist ja immer nur eine Seite der Medaille. ich verdiene im Moment ca. 25€ die Stunde, aber dafür hab ich studiert und hatte in dieser Zeit quasi kein Einkommen und sogar noch Schulden gemacht die ich jetzt abstottern muss.
Wobei ich als Student schon damals mit 12€/h und nachher bis 16€/h gekommen bin.
Netto gesehen ist mein Stundenlohn heute nicht so viel besser

Döner-Ente
2012-01-13, 23:48:13
[x] Bissl über 20 Mücken.
Könnte mit Stellenwechsel mehr bis deutlich mehr verdienen, aber wo anders ginge es mir, was Chef, Kollegen, Arbeitszeiten sowie Freiheiten und Selbstbestimmung im Job angeht, deutlich schlechter.
Klar, mehr Geld ist immer fein, aber derzeit gehe ich zu 99% gerne zur Arbeit und komme abends pünktlich und entspannt nach Hause und das können nen paar Euro mehr (von denen ja eh nur ca. 50% in meiner Tasche verbleiben würden :mad:) nicht wett machen.

Lethargica
2012-01-14, 11:22:51
Da ist ja wieder das Thema - Äpfel mit Birnen vergleichen.

Ich bin 41 und es sollte ja so sein, das man im Alter (hust) mehr verdient. Daher kann man mein Gehalt nicht mit jemanden (nicht studierten) in den 20ern vergleichen.
Dann kommt noch der Wohnbereich hinzu. Ich wohne im Norden und hier gibt es nicht viel in meiner Branche. Würde ich im Süden von Deutschland wohnen und arbeiten, könnte ich problemlos 10k mehr im Jahr verdienen.

Dann kommen die Selbstständigen, die viel verdienen - aber auch hohe Ausgaben haben. Da bringt der hohe Stundenlohn unterm Strich auch nicht so viel....

In der Metall und Autoindustrie kann man durchaus auch als Facharbeiter lustig auf 25€ Stundenlohn kommen. Bei uns in der Firma fängt JEDER Facharbeiter mit min. EG07 an, d.h. bei ca. 20€ geht es los. Ich war als Techniker mit etwas Personalverantwortung und 6 Jahren Berufserfahrung schnell bei 27€ ohne Zulagen, bei einer 35 Stundenwoche. Von den Leuten im 3 Schicht Dienst ganz zu schweigen, die lachen selbt über meine 27€ nur müde ;-)

Die Unterschiede zwischen den Branchen sind in Deutschland schon sehr brutal.

Vader
2012-01-14, 11:33:01
In der Metall und Autoindustrie kann man durchaus auch als Facharbeiter lustig auf 25€ Stundenlohn kommen. Bei uns in der Firma fängt JEDER Facharbeiter mit min. EG07 an, d.h. bei ca. 20€ geht es los. Ich war als Techniker mit etwas Personalverantwortung und 6 Jahren Berufserfahrung schnell bei 27€ ohne Zulagen, bei einer 35 Stundenwoche. Von den Leuten im 3 Schicht Dienst ganz zu schweigen, die lachen selbt über meine 27€ nur müde ;-)

Die Unterschiede zwischen den Branchen sind in Deutschland schon sehr brutal.

Ein gutes Beispiel für das Nord-Süd Gefälle. Ich arbeite selbst als Techniker in der Metallindustrie.
Erst einmal muss man hier was finden (fahre selbst schon von Schleswig-Holstein in den Hamburger Raum) und dann wird man nie das bekommen, was im Süden bezahlt wird.
Ich verdiene gutes Geld für den Norden als Konstrukteur im Maschinenbau, bleibe aber bei ~45k kleben....

Lethargica
2012-01-14, 12:19:27
Klar, wenn ich mir dann allerdings ansehe, dass meine 450m² Baugrund hier 110.000€ kosten, relativiert sich vieles davon auch wieder.

digidoctor
2012-01-14, 14:52:03
Eben. Wer hier in SH 90K im Jahr hat, muss im Süden wohl 120K haben. um identisch leben zu können.

Vader
2012-01-14, 15:39:10
Klar, wenn ich mir dann allerdings ansehe, dass meine 450m² Baugrund hier 110.000€ kosten, relativiert sich vieles davon auch wieder.

Ok, ich hab gerade für 638m² ~41.000€ bezahlt - Hamburger Raum wäre aber auch wieder deutlich teurer...

Lethargica
2012-01-14, 16:00:23
Naja, ich baue auch in der Pampa, man kann hier am Bodensee auch noch deutlich mehr bezahlen. Geht dann auch gleich so weiter. Handwerker sind deutlich teurer, Steuern höher usw. Für das Geld unseres 2-Familien Häuschens baut man anderorts schon kleine Stadtvillen ;-)

digidoctor
2012-01-14, 18:18:21
Deswegen sind diese tollen Gehaltsvergleiche Nord-Süd auch Schall und Rauch.

Vader
2012-01-14, 19:25:27
Deswegen sind diese tollen Gehaltsvergleiche Nord-Süd auch Schall und Rauch.

Würde ich nicht sagen. Fahre aktuell 50km einfache Fahrt zur Arbeit nach Bargteheide, ein Kaff 28km vor Hamburg, es wird aber schon Hamburger Tarif bezahlt.
Ich gehe mal stark davon aus, das man ~80km von zB München auch günstige Grundstücke auf dem Land findet.


@Lethargica: Ich baue ja eine Stadtvilla, jedenfalls nennt sich der Haustyp so X-D

F5.Nuh
2012-01-14, 20:13:05
Habe erst vor kurzem ausgelernt daher erstmal ca. 21 €. Dazu kommt noch ein 13tes Gehalt bei einer Arbeitszeit von 35h/W.

Sollte später auf ca. 23 € sein oder mehr, ist abhängig von dem Bereich wo ich arbeiten soll.

Es ist schon echt hammer, wie stark es davon abhängt in welches Unternehmen man arbeitet.

In der Berufsschule die Mechatroniker Kollegen verdienen ca. 300 - 400 € Brutto weniger im Monat und das teilweise sogar ohne 13tes Gehalt und längerer Arbeitszeit.

Im Endeffekt sollte man immer dankbar sein und immer an die denken die "schlechter" verdienen.

So lange man auf die guckt die teilweise 27-35 €/h verdienen, wird man nie glücklich.

Helldog28
2012-01-15, 19:58:47
Zwischen 25 und 50 Euro die Stunde. Je nach Aufgabe und Dauer.

Bin selbstständig.
Dazu muss man aber auch sagen, das ich für viele Aufgaben einen Festpreis nehme, Wenn ich mich da verschätze dann ist es mein Problem.

Hamster
2012-01-15, 22:14:37
Habe erst vor kurzem ausgelernt daher erstmal ca. 21 €. Dazu kommt noch ein 13tes Gehalt bei einer Arbeitszeit von 35h/W.

Sollte später auf ca. 23 € sein oder mehr, ist abhängig von dem Bereich wo ich arbeiten soll.

Es ist schon echt hammer, wie stark es davon abhängt in welches Unternehmen man arbeitet.

In der Berufsschule die Mechatroniker Kollegen verdienen ca. 300 - 400 € Brutto weniger im Monat und das teilweise sogar ohne 13tes Gehalt und längerer Arbeitszeit.

Im Endeffekt sollte man immer dankbar sein und immer an die denken die "schlechter" verdienen.

So lange man auf die guckt die teilweise 27-35 €/h verdienen, wird man nie glücklich.

direkt nach der ausbildung 40k brutto im jahr?

Morale
2012-01-15, 22:22:03
Ich gehe mal stark davon aus, das man ~80km von zB München auch günstige Grundstücke auf dem Land findet.

Hier verflacht das imo weniger schnell, auch die umliegenden Landkreise sind eher teuer, wobei es bei den anderen Großstädten es schneller günstiger wird.

Und 80 km, viel Spaß wenn man jeden Tag 1,5-2 Std. einfache Fahrzeit zur Arbeit haben will (wenn man nach München reinmuss).

F5.Nuh
2012-01-15, 22:51:24
direkt nach der ausbildung 40k brutto im jahr?
Ca. 35k - 36k .

Colin MacLaren
2012-01-15, 22:55:09
Halt ich für ein gerücht, aber du wirst vermutlich alle zahlen sicher kennen.
Ganz sicher kassiert die ZA Firma dafür keine 70 Eur... vermutlich nichttmal die hälfte.

Da wünsch ich dir dann viel erfolg bei... aufgrund welcher rechtlichen Grundlage gedenkst du zu klagen? Sag mir bei Gelegenheit das Aktenzeichen unter dem der Prozess geführt wird... das Schauspiel schaue ich mir gerne an:))

Die BWI bekam 70 EUR, denn hielt noch die Logistikfirma die Hand auf und bei der ZA-Firma kamen so 30-35 EUR an. Da man uns stets in die billigstmögliche Unterkunft stecken und die Disponenz genausowenig verdiente, während Villa und Benz des Chefs doch nen guten machten, denke ich schon, dass da schön was bei rumkam.

Grundlage ist die Tarifunfähgikeit der CGZP. Der Chef hat schon versucht mich mit 900 EUR bei einem anderen Streifall und einer kleinen Klausel "damit sind stmlcieh übrigen Forderungen aus dem bestehenden Arbeitsverhätlnis abgegolten" in die Falle zu locken. Guter Mann. Kann er nicht zahlen zahlt es die Logistikfirma und die gehört dem französischen Staat. Das läuft.

Hamster
2012-01-15, 23:08:07
Ca. 35k - 36k .


d.h. dann keine 40h/woche? nicht schlecht, so direkt nach der ausbildung. glückwunsch!
so mancher student wäre froh mit dem gehalt nach hause zu gehen.

sei laut
2012-01-15, 23:54:37
Mit dem Gehalt tingelt man als Mechatroniker normal in der halben Weltgeschichte rum, also viel Außendienst auf Montur. Klingt aber so, als ob er das nicht hat.

F5.Nuh
2012-01-16, 00:19:17
Mit dem Gehalt tingelt man als Mechatroniker normal in der halben Weltgeschichte rum, also viel Außendienst auf Montur. Klingt aber so, als ob er das nicht hat.

Man hätte auch den Weg des Kundendiensttechnikers wählen können. Jedoch kann es da zu höheren Arbeitszeiten kommen trotz vereinbarter 35h/w.

Lethargica
2012-01-16, 06:49:06
Mit dem Gehalt tingelt man als Mechatroniker normal in der halben Weltgeschichte rum, also viel Außendienst auf Montur. Klingt aber so, als ob er das nicht hat.


36k als Mechatroniker ist normaler Tariflohn nach IGM und nix besonderes. 30k hat ja schon fast ein Staplerfahrer :freak:

sei laut
2012-01-16, 11:53:27
Tariflohn. Wow. Wo doch überall versucht wird, den zu umgehen. Dann Glückwunsch.

jazzthing
2012-01-16, 12:05:59
Haha, ich hätte gern Tariflöhne und geregelte Arbeitszeiten in der Computerspielebranche. Wird es nie geben.

Shink
2012-01-16, 12:53:05
Haha, ich hätte gern Tariflöhne und geregelte Arbeitszeiten in der Computerspielebranche. Wird es nie geben.
Versteh ich nicht. Wird damit denn so wenig Geld gemacht?
Ich bezweifle dass tatsächlich das gesamte Management in dieser Branche derart unfähig ist.

Don-Roland
2012-01-16, 12:59:05
Mit dem Gehalt tingelt man als Mechatroniker normal in der halben Weltgeschichte rum, also viel Außendienst auf Montur. Klingt aber so, als ob er das nicht hat.

Montage meinst du wahrscheinlich. Eine Montur zieht man dabei an.

jazzthing
2012-01-16, 13:38:28
Versteh ich nicht. Wird damit denn so wenig Geld gemacht?
Ich bezweifle dass tatsächlich das gesamte Management in dieser Branche derart unfähig ist.

Für den zeitlichen Aufwand, den man hat, ist die Bezahlung, sagen wir, durchschnittlich. Man kann sicherlich gut verdienen, keine Frage. Aber aus eigener Erfahrung wird das Gros der Leute durchschnittlich entlohnt für 60+h Wochen.

Annator
2012-01-16, 14:04:51
direkt nach der ausbildung 40k brutto im jahr?

Hatte ich damals auch. 2700€ Brutto x 14 Gehälter. Chemietarif

sei laut
2012-01-16, 14:32:02
Montage meinst du wahrscheinlich. Eine Montur zieht man dabei an.
Montage ist der richtige Begriff, ja. Manche sind hier aber umgangssprachlich auf Montur. (frag mich aber nicht, woher das kommt)

Geächteter
2012-01-16, 15:24:06
Hatte ich damals auch. 2700€ Brutto x 14 Gehälter. Chemietarif
Jo, wer nach Tarif der IG BCE oder IG Metall bezahlt wird, hat für einen Lohnabhängigen betrachtet, den Jackpot gezogen. Dazu kommen ja oft noch Erfolgsbeteiligungen.
Ein Facharbeiter verdient damit dort fast immer mehr als ein studierter Ingenieur, der irgendwo anders anfangen muss oder gar in der Zeitarbeitsbranche. Normalerweise dürften die deutlich schlechter Bezahlten überhaupt diese miesen Angebote gar nicht mehr annehmen oder nur häufig Murks abliefern. In Deutschland tummeln sich jede Menge kleinere Unternehmen, die sich nur über den Preiskampf am Leben halten und dies wiederum auf Kosten des Personals. Normalweise gehört sowas vom Markt getilgt, stattdessen wird Fachkräftemangel geschrien und am liebsten die qualifizierten Billigausländer ins Lohndumpingland geprügelt.
Letztens hat man mir als Dipl.-Ing. nach einer Bewerbung meinerseits aus Neugier über die Marktgegebenheiten im "Aufschwung" eine Stelle als Konstrukteur auf Zeitarbeitsbasis angeboten, was auf einen umgerechneten Stundenlohn von 14,50 Euro rausgelaufen wäre. Habe lachend abgelehnt. Da fahre ich lieber weiter Triebfahrzeuge. Bekomme dort deutlich mehr, vor allem netto, und habe bedeutend weniger mentalen Stress.
GDL sei Dank, wenn die auch wesentlich bescheidenere Angebote als die IG rausholt.
Man kann gar nicht genug fressen wie man kotzen muss, wenn man das weit verbreite Lohndumping in Deutschland sieht.

Annator
2012-01-16, 19:49:47
Jo, wer nach Tarif der IG BCE oder IG Metall bezahlt wird, hat für einen Lohnabhängigen betrachtet, den Jackpot gezogen. Dazu kommen ja oft noch Erfolgsbeteiligungen.
Ein Facharbeiter verdient damit dort fast immer mehr als ein studierter Ingenieur, der irgendwo anders anfangen muss oder gar in der Zeitarbeitsbranche. Normalerweise dürften die deutlich schlechter Bezahlten überhaupt diese miesen Angebote gar nicht mehr annehmen oder nur häufig Murks abliefern. In Deutschland tummeln sich jede Menge kleinere Unternehmen, die sich nur über den Preiskampf am Leben halten und dies wiederum auf Kosten des Personals. Normalweise gehört sowas vom Markt getilgt, stattdessen wird Fachkräftemangel geschrien und am liebsten die qualifizierten Billigausländer ins Lohndumpingland geprügelt.
Letztens hat man mir als Dipl.-Ing. nach einer Bewerbung meinerseits aus Neugier über die Marktgegebenheiten im "Aufschwung" eine Stelle als Konstrukteur auf Zeitarbeitsbasis angeboten, was auf einen umgerechneten Stundenlohn von 14,50 Euro rausgelaufen wäre. Habe lachend abgelehnt. Da fahre ich lieber weiter Triebfahrzeuge. Bekomme dort deutlich mehr, vor allem netto, und habe bedeutend weniger mentalen Stress.
GDL sei Dank, wenn die auch wesentlich bescheidenere Angebote als die IG rausholt.
Man kann gar nicht genug fressen wie man kotzen muss, wenn man das weit verbreite Lohndumping in Deutschland sieht.

Wenn du als Ingenieur bei uns arbeiten würdest bist du bei 150k€. :) Da bist du dann im AT Bereich. Ich bin mit Facharbeiterbrief bei ETV 10 von 16. 16 haben die Meister/Techniker. Der AT Bereich geht von 5 bis 1 wobei 5 nicht besser ist als ETV 16, weil nur geringfügig mehr bekommst aber dafür keine Überstunden bezahlt kriegst.

Chemie Tarif (http://www.boeckler.de/pdf/p_ta_tarife_chemische_industrie.pdf)

Wobei das da nur bis 13 geht. Weiß jetzt nicht warum. Wir haben noch einen Haustarifvertrag oben drauf kann sein das nur der bis 16 regelt und der Flächenvertrag nur bis 13. Man muss aber bedenken, dass diese Löhne aus den Ruhmreichen 50-70 Jahren kommen. Seit Schröder haben wir auch nicht viel Gehaltserhöhungen gesehen.

Man muss aber auch sagen, dass Mitarbeiter in der Chemischen Industrie nicht so einfach zu ersetzen sind wie woanders. Es bedarf schon ein paar Jahre Einarbeitung bevor man jemanden selbstständig in die Anlagen schicken kann. Ist alles nicht ganz ungefährlich. Zudem ist jede Anlage anders. Nicht umsonst haben wir ca. 20 Trainingsmeister die sich nur darum kümmen neue Kollege einzuarbeiten und das bei ca 550 Mitarbeitern.

Khaane
2012-01-16, 20:56:32
Je nach Schicht- und Spesenzulage knapp 80 €/h brutto - Eine 60h/Woche ist nicht selten.http://www.smileypark.de/smiley/Sex/99.gif(Projektmanagment im horizontalen Gewerbe)

F5.Nuh
2012-01-17, 00:10:18
Je nach Schicht- und Spesenzulage knapp 80 €/h brutto - Eine 60h/Woche ist nicht selten.http://www.smileypark.de/smiley/Sex/99.gif(Projektmanagment im horizontalen Gewerbe)

Was soll der Smilie? Hochgeschlafen?!? :freak: Spass ;)

60/h Woche ist hefitg. So lange die Arbeit spaß macht, könnte man das verkraften.

Geldmann3
2012-01-17, 02:56:47
Klar macht es Spaß. Man sieht am Smiley doch woraus die Arbeit besteht :freak:

Ich verdiene als Azubi vielleicht 1/10 davon, doch irgendwann komme ich auch mal so weit hoch! http://www.smileypark.de/smiley/Sex/99.gif

Eisbaer798
2012-01-18, 17:30:53
Chemie Tarif (http://www.boeckler.de/pdf/p_ta_tarife_chemische_industrie.pdf)


Eine etwas komische Liste hast du da.
Ich hab dazu mal ne bessere Aufstellung gefunden. (leider nur ausm Jahr 2009)
Das dürfte etwas besser einen Einblick in die Chemische Industrie geben.

http://www.igbce.de/portal/binary/com.epicentric.contentmanagement.servlet.ContentDeliveryServlet/site_www.igbce.de/static_files/PDF-Dokumente/Tarifvertraege/Chemie/dd153f4fc56cf48358897710c5bf21ca.pdf

Unter dieser Übersicht bin ich dann auch dabei mit meiner Lohngruppe;D

deLuxX`
2017-03-16, 18:31:55
~ 31 € auf die Stunde ohne Urlaubs- und Weihnachtsgeld.
Bin mal von 21 AT im Monat ausgegangen.

Morale
2017-03-16, 18:46:54
~ 31 € auf die Stunde ohne Urlaubs- und Weihnachtsgeld.
Bin mal von 21 AT im Monat ausgegangen.
Auch 31, genauer 31,41
Ab mitte des Jahres dann 35,87

Philipus II
2017-03-16, 19:46:50
Neue Umfrage wäre wohl sinnvoll, auch wegen der Mindestlohn-Einführung.

Plutos
2017-03-16, 19:51:38
Dann aber auch mit einer Auswahlmöglichkeitenbandbreite, die nicht nur Schülerjobs abdeckt.

Tyrann
2017-03-16, 20:06:42
neue Umfrage: https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=579856