PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kugelgrill, normalen Grill oder Gasgrill?


sun-man
2012-02-28, 07:54:47
Hi Leute,

es wird ernst, es wird wärmer und ich habe ne Terasse. Also muß ein Grill her.
Dummerweise gibt es: Gas / Kugel und Standardgrill und somit Gas oder Holzkohle (bitte keine anderen diskutieren).

Was bevorzugt Ihr? Kugel? Standard? Oder doch Gas? OK, Auto läuft auf Gas da wäre das ne schöne Parellele :D

MFG

Schlupp
2012-02-28, 07:59:15
Hi Leute,

es wird ernst, es wird wärmer und ich habe ne Terasse. Also muß ein Grill her.
Dummerweise gibt es: Gas / Kugel und Standardgrill und somit Gas oder Holzkohle (bitte keine anderen diskutieren).

Was bevorzugt Ihr? Kugel? Standard? Oder doch Gas? OK, Auto läuft auf Gas da wäre das ne schöne Parellele :D

MFG


Frage 1: Du fängst jetzt erst an zu Grillen? Was hast du denn bisher gemacht? :eek:

Frage 2: Was willst du Grillen?

Morale
2012-02-28, 08:03:17
Mein Onkel hat so einen (http://de.wikipedia.org/wiki/Barbecue-Smoker), der ist echt krass :D
Ansonsten bevorzuge ich Kugelgrill mit Kohle. Bin kein Gasgriller.

sun-man
2012-02-28, 08:08:50
Frage 1: Du fängst jetzt erst an zu Grillen? Was hast du denn bisher gemacht? :eek:

Frage 2: Was willst du Grillen?

Hi,

Elektrogriller. In der alten Wohnung wollte der Vermieter nichts anderes. :freak:

Fleisch und Würstchen reichen erstmal ;)- alles andere kommt später.

Palpatin
2012-02-28, 08:23:45
Die Frage muss lauten wie oft willst du Grillen und wieviel Zeit willst du dafür aufwenden. Gasgrill ist halt die Dunkle Seite der Macht. :)

Schlupp
2012-02-28, 08:43:12
Die Frage muss lauten wie oft willst du Grillen und wieviel Zeit willst du dafür aufwenden. Gasgrill ist halt die Dunkle Seite der Macht. :)


Zeit zum Grillen hat man immer... :tongue:


Wenn man einfach nur nen Schweinenacken oder ne Rote draufwerfen will, dann reicht ein 5,99€ Holzkohlegrill ausm Discounter!

Will man aber mal ne schöne Lammlachse oder ähnliches machen, dann benötigt man schon einen "richtigen" Grill!

sun-man
2012-02-28, 08:59:37
OK, ich hätte jetzt nicht erwartet das ich mein Essen analysieren muß :freak:

Ich weiß weder wie oft noch weiß ich was genau wir alles machen werden. So ein "normaler" Kugelgrill kostet ja nun auch nicht so irre viel mehr. Ok, die Weberdinger kosten stellenweise echt viel.

Mir ging es erstmal nur darum was Ihr so bevorzugt und empfehlen würdet für den 08/15 Standardgriller. Was wir alles machen werden wird sich zeigen, bisher war grillen nicht ganz so der Burner da Auf und Abbau durch nen Umweg durch die Haustür einfach doof waren. Jetzt haben wir ne Tür samt Terrasse und können ruck zuck alles raus schleppen :cool:

http://www.abload.de/thumb/woh10kamd.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=woh10kamd.jpg)

Vader
2012-02-28, 09:04:24
Wenn man richtig grillen will, geht kein Weg an Holzkohle vorbei.
Gas geht halt schneller, weniger Dreck, weniger Arbeit, Gesünder...

Musst Dir ja nicht gleich den Turbogrill kaufen, Aldi wird sicherlich die Tage wieder ein Kohlegriller in V2A anbieten, mit dem schon was machen kann...

sun-man
2012-02-28, 09:32:48
Danke Dir

Sven77
2012-02-28, 09:34:01
Richtig grillen kann man auch mit Gas.. Ist die Frage was man unter richtig grillen versteht..

Mosher
2012-02-28, 09:45:44
Definitiv Kohle.
Kugelgrill ist schon nicht schlecht, also auf jeden Fall zu empfehlen meine ich.

Womit ich auch gute Erfahrungen gemacht habe, sind rechteckige Grills mit 2 Gitterebenen. Das machts dem Grillmeister etwas leichter.

Für deine Zwecke sollte es kein Problem sein, einen geeigneten Grill zu finden. Nimm einfach einen, der dir praktisch und groß genug erscheint.

DraconiX
2012-02-28, 09:54:41
Mit Gas grillen :freak: ist wie Sex mit Kondomen - nichts halben und nichts ganzes!

Definitiv Kohle!

Und zum Grill: Am besten sind Trichtergrille, in rechteckiger Form. Entweder in Einzelebene oder aber auch gerne mit verschiedenen "Höhenstufen" der Grillfläche.

Als Kohle bitte keine Briketts sondern normale Holzkohle, die ist viel reiner, brennt heißer und gibt einen besseren Geschmack. Briketts hingegen brennen länger... aber das ist auch der einzigste Vorteil.

http://images.handwerker-versand.de/images/product_images/popup_images/v43f_l.jpg

Glaub mir... ich bin Süd-Thüringer :freak: bei uns ist im Sommer mindestens dreimal die Woche der Grill an :) Selbst im Winter wird bei uns gegrillt.

Live1982
2012-02-28, 09:54:59
Ich empfehle dir ein Grillfass. Die Teile sind super :smile:

http://www.amazon.de/Landmann-600715-Gu%C3%9Fgrillfass-Farbe-schwarz/dp/B00009Q14I/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1330419241&sr=8-1

sun-man
2012-02-28, 10:01:30
Ein erneutes Danke an Alle :)

Vader
2012-02-28, 10:07:02
....Glaub mir... ich bin Süd-Thüringer :freak: bei uns ist im Sommer mindestens dreimal die Woche der Grill an :) Selbst im Winter wird bei uns gegrillt.


Nur um das hier mal zu klären, die Norddeutschen Griller sind die härtesten :D

http://willenzumgrillen.de

Sven77
2012-02-28, 10:08:28
Mit Gas grillen :freak: ist wie Sex mit Kondomen - nichts halben und nichts ganzes!

Definitiv Kohle!

Und zum Grill: Am besten sind Trichtergrille, in rechteckiger Form. Entweder in Einzelebene oder aber auch gerne mit verschiedenen "Höhenstufen" der Grillfläche.

Als Kohle bitte keine Briketts sondern normale Holzkohle, die ist viel reiner, brennt heißer und gibt einen besseren Geschmack. Briketts hingegen brennen länger... aber das ist auch der einzigste Vorteil.

http://images.handwerker-versand.de/images/product_images/popup_images/v43f_l.jpg

Glaub mir... ich bin Süd-Thüringer :freak: bei uns ist im Sommer mindestens dreimal die Woche der Grill an :) Selbst im Winter wird bei uns gegrillt.

Wasn das? Damit kann man Steaks und Würstel grillen, das wars.. Kein indirektes Grillen möglich.. und Burger sind auf dem Ding auch nix.

Es ist immer die Frage was man grillen möchte. Wenn du nur ein paar Würste und Steaks grillen möchtest tuts jeder Baumarkt Grill.. wenn man aber richtig geile Sachen machen will wie z.B. Roastbeef dann brauch man die Möglichkeit indirekt zu grillen.

Die Art der Befeuerung ist absolut zweitrangig, Gas hat eigentlich nur Vorteile, ausser das ein entsprechender Grill teurer ist. Viel wichtiger sind Dinge wie der Rost oder wieviel Zonen man hat.

DraconiX
2012-02-28, 10:08:42
Nur um das hier mal zu klären, die Norddeutschen Griller sind die härtesten :D

http://willenzumgrillen.de


Wenn sie nur gut grillen könnten! :freak::tongue:

DraconiX
2012-02-28, 10:12:19
Wasn das? Damit kann man Steaks und Würstel grillen, das wars.. Kein indirektes Grillen möglich.. und Burger sind auf dem Ding auch nix.

Es ist immer die Frage was man grillen möchte. Wenn du nur ein paar Würste und Steaks grillen möchtest tuts jeder Baumarkt Grill.. wenn man aber richtig geile Sachen machen will wie z.B. Roastbeef dann brauch man die Möglichkeit indirekt zu grillen.

Die Art der Befeuerung ist absolut zweitrangig, Gas hat eigentlich nur Vorteile, ausser das ein entsprechender Grill teurer ist. Viel wichtiger sind Dinge wie der Rost oder wieviel Zonen man hat.

OMG!

Grillen soll Spaß machen! Und nicht zur Wissenschaft verkommen! Und nen Burger schmeiß ich dir auch auf nen normalen Grill?! Warum sollte das bitte nicht gehen?! Von diesen Smokerdingern... wenn bei uns so jemand mit nem Ding im Vorgarten gesehen wird... der wird ausm Dorf geprügelt, das gleiche gilt für Gas.

Vor allem... Holzkohle bringt den Geschmack - Gas nicht! Deshalb: Holzkohle!

Du redest hier von indirekten Zonen und super Geschmack aber ignorierst das die der Hauptgeschmack von der Kohle kommt.

daflow
2012-02-28, 10:26:49
Irgendwie fehlt hier die entscheidende Frage, was du ausgeben willst?
und dann natürlich weiter für wieviele leute oder eben auch mal 'n Braten oder was Räuchern oderoderoder...
Hab letztes Jahr den Weber One Touch original@57cm (http://www.weber-grill.de/One-Touch-Original-57cm_detail_2758_14.html) geschenkt bekommen. Macht schon Spaß, man hat mit 'nem Kugelgrill 'ne Menge Möglichkeiten und für mich persönlich wär grillen mit Gas einfach nicht dasselbe (Ich habe Feuer gemacht *örrörrörrrgrunz* :freak:).
Wenn man mit verschiedenen (Hitze-)Zonen grillt würd ich auch nichts kleineres als ~57cm nehmen, sonst wird's ab 4 Personen schon langsam eng auf dem Rost. Demnächst wird dann der Pizzastein eingeweiht (y)

Nachtrag & Kurzzussamenfassung: Pro Kugelgrill, man hat viele Möglichkeiten(wenn man nicht grad einen für 39,99 holt), kann aber auch klassisch einfach Kohlendruff und loslegen ;)

Sven77
2012-02-28, 10:32:50
Vor allem... Holzkohle bringt den Geschmack - Gas nicht! Deshalb: Holzkohle!


Nein tuts nicht.. ist ein Aberglaube. Ausser natürlich du lässt dein ganzes Fett in die Glut tropfen, dann schmeckts krebserregend. Aber danke, wieder der Beweis das die Deutschen sich für gute Griller halten, aber für mehr als ein Schweinenackensteak aus dem Aldi reichts nicht..

Kohle hat nur einen Vorteil.. das Ritual vorher.. wenn man das möchte brauch man natürlich Kohle

mercutio
2012-02-28, 10:41:17
Hi Leute,

es wird ernst, es wird wärmer und ich habe ne Terasse. Also muß ein Grill her.
Dummerweise gibt es: Gas / Kugel und Standardgrill und somit Gas oder Holzkohle (bitte keine anderen diskutieren).

Was bevorzugt Ihr? Kugel? Standard? Oder doch Gas? OK, Auto läuft auf Gas da wäre das ne schöne Parellele :D

MFG
Also ich hab nen Kugelgrill für Holzkohle (so ein Weeber Immitat) - den find ich echt geil, mit dem Deckel kann man daraus einen Backofen mit heißem Rauch machen, knusprige Braten, Hänchen oder Sparerips mit leichtem Raucharoma zaubern... :cool:
Nen Gasgrill hab ich fürs Camping, da man in den meisten Südeuropäischen Ländern keine Holzkohle-Grills verwenden darf, der grillt von oben und ist als Alternative OK.
Bei nem Gasgrill muss man aber deutlich mehr putzen, ein Holzkohlegrill reinigt sich dank Flammen von alleine... ;)

FeuerHoden
2012-02-28, 10:43:40
Verbranntes Fett gehört zum Grillen genauso dazu wie dreckige Hände und angebrannte Stellen beim Fleisch.

Mein Schwager hat mir ein perfektes Rindsteak perfekt auf nem Gasgriller gegrillt genau so wie ichs haben wollte 'bißchen mehr als Medium' und es hat sehr gut geschmeckt und war eines der vorzüglichsten Steaks das ich je gegessen habe, ABER der Grillfaktor hat gefehlt, da kann ich auch ins Restaurant essen gehen.

So wie ich grille gibts das kein zweites Mal, jeder Happen Fleisch so wie ich ihn haben will. Das soll nicht heißen dass ich der beste Grillmeister bin, ich will damit sagen dass ich beim Grillen mal Fleisch so zubereiten kann dass es MIR schmeckt.

Und das 'Bisschen' mehr Krebsrisiko macht einem rauchenden Großstadtbewohner nicht so viel aus. Zumal ich mir beim Grillen selber aussuchen kann wieviel Krebs da noch dazu darf. ;)

Sven77
2012-02-28, 10:49:10
Bei nem Gasgrill muss man aber deutlich mehr putzen, ein Holzkohlegrill reinigt sich dank Flammen von alleine... ;)

Musst gar nix putzen.. ausbrennen, fertig

daflow
2012-02-28, 10:52:44
Kohle hat nur einen Vorteil.. das Ritual vorher.. wenn man das möchte brauch man natürlich Kohle

Räuchern, (gleichzeitiges) Arbeiten mit verschiedenen Hitzezonen...
Edit: Ok, die Möglichkeiten gibt es auch beim Gasgrill, aber dann muß man schon ein Eck mehr ausgeben.

mercutio
2012-02-28, 10:53:54
:devil:Ach ja, das "Krebsrisiko"...
Der Mensch grillt seit 30.000 Jahren, aber die Lebenserwartung hat erst nach der "Erfindung" der Landwirtschaft drastisch abgenommen und seit dem nimmt sie langsam wieder zu.
Wenn angebranntes Fleisch so ungesund wäre, gäbs uns schon lange nicht mehr. :devil:

Dann macht man halt ein Bisschen Senf aufs Würstchen und die Antioxidantien im Senf machen die Kohle wieder unschädlich.

Viel schlimmer ist es, gepökeltes Fleisch zu Grillen (mit Nitritpökelsalzen wie zB bei roter Wurst, Leberkäse...), denn dabei bilden sich Nitrosamine, die krebserregender sind, als Kohle.

@Sven77: Bei so einem muss man schon viel putzen, glaub mir. http://www.amazon.de/dp/B000TR5F54

Sven77
2012-02-28, 10:56:33
Räuchern, (gleichzeitiges) Arbeiten mit verschiedenen Hitzezonen...?

Geht auch mit einem Gasgrill



@Sven77: Bei so einem muss man schon viel putzen, glaub mir. http://www.amazon.de/dp/B000TR5F54

Das ist auch kein Grill :ugly: Das ist ein Campingkocher ^^

DraconiX
2012-02-28, 10:59:32
Nein tuts nicht.. ist ein Aberglaube. Ausser natürlich du lässt dein ganzes Fett in die Glut tropfen, dann schmeckts krebserregend. Aber danke, wieder der Beweis das die Deutschen sich für gute Griller halten, aber für mehr als ein Schweinenackensteak aus dem Aldi reichts nicht..

Kohle hat nur einen Vorteil.. das Ritual vorher.. wenn man das möchte brauch man natürlich Kohle

Also echt?! Wo kommst du denn her? Fett darf und soll ins Feuer tropfen! Komisch das ich von niemanden gehört habe der in der letzten 100 Jahre wegen Krebs, welcher durchs Grillen hervorgerufen wird, gestorben oder erkrankt ist :freak: Verbranntes Fett gehört genauso zum Grillen wie das Bier!

Und nein, es ist kein Aberglauben das Kohle anders schmeckt als Gas, das ist nunmal so, alleine durchs räuchern des Grillgutes.

Aber was diskutiere ich... du hast recht, ich habe unrecht... es weiter dein steriles, gesundes Beafsteak ohne Geschmack vom Gas- oder Elektrogrill und freu dich ;)

DraconiX
2012-02-28, 11:00:11
Geht auch mit einem Gasgrill


Gasgeschmack räuchern ftw! :freak:

Sven77
2012-02-28, 11:01:35
Der Geschmack der als Grillgeschmack empfunden wird kommt nicht durch die Kohle.. geht doch mal bitte auf BBQ-Wettbewerbe und lassts euch da erklären wenn ihr mir nicht glaubt.

Und wenn ich räuchern will schmeiss ich in das Räucherfach in meinem Gasgrill einfach nasse Buchenspäne rein..

Live1982
2012-02-28, 11:09:25
Macht doch jetzt nich so ein Theater daraus^^ der TS wollte doch nur ne Empfehlung für einen Grill. Ich glaube auch nicht, dass er ne Wissenschaft draus machen wollte. Mit einem "normalen" Holzkohlegrill kann man einwandfreie Grillabende gestalten :)
Meiner Meinung nach sind halt solche zu empfehlen, wo die Kohle noch von unten belüftet wird (z.B. Säulengrill, Fassgrill).

Gas ist nicht mein Fall, da fehlt das gewisse Flair^^

Sven77
2012-02-28, 11:13:37
Ich wollte nur darauf hinweisen das die Befeuerungsart zweitrangig ist und man lieber schaut das man einen anständigen Rost hat (Gußeisern).. das ist viel wichtiger.

Mr.Freemind
2012-02-28, 11:16:13
So war das immer und so wird es immer sein im 3DC, jemand braucht einen Ratschlag, spätestens nach 3 Antworten kommen die Thread-Terroristen und führen ihre Glaubenskriege aus. ATIvs. Nvidia, Intel vs. AMD, Apple vs. Android, Kohlegrill vs. Gasgrill........

i love it :cool:

radi
2012-02-28, 11:18:58
Ich denke für den Einstieg reicht ein normaler Holzkohlegrill. Ob Kugel oder nicht, macht da nicht so den Unterschied. Wenn es einem Spaß macht, gibts in sämtliche Richtungen natürlich Varianten und Tipps und Tricks, was man ausprobieren kann. Man sollte das aber imo für sich selbst ausprobieren. Verblendete Anhänger diverser Techniken gibts überall, aber der eigene Geschmack sollte das sein, das zählt. Also feel free to experiment.

Vielleicht aber machts jemandem auch garkeinen Spaß. So Leute gibts auch.

Morale
2012-02-28, 11:19:35
Mit Gas grillen ist wie seine Schwester lecken, schmeckt richtig ist aber falsch ;)

Mosher
2012-02-28, 11:22:15
Mit Gas grillen ist wie seine Schwester lecken, schmeckt richtig ist aber falsch ;)


YMMD!!

Ich muss zugeben, vom Gasgrill schmeckt das Zeug irgendwie .... genauso gut...

Aber ich brauch einfach das Flair, das Knistern und das Männerritual des Anzündens mit Bier in der Hand.

Hatte ich schon erwähnt, dass ich sehr gerne Bier trinke?

Vader
2012-02-28, 11:23:40
Hier gab´s doch vor einiger Zeit ein link zu einem Grillforum, wo die für ihre Burger auch noch das eigene Brot gebacken haben.
Für die Soßen dann das selbstangebaute Chili, das Rind selbst großgezogen und handgeschlachtet, natürlich koscher.

Grill an, für die Dame ein Schaschlik, für die Kinder Berner Würstchen und für mich Nacken & Wurst. Ich brauche kein WunderAmiTurboGasgriller oder so einen Smoker. Die sind zu teuer, zu groß, zu aufwändig.
Mein Grill ist aus V2A, den kann ich den ganzen Sommer auf der Terrasse stehen lassen, ohne das es mich oder ihn juckt.

radi
2012-02-28, 11:24:07
Mit Gas grillen ist wie seine Schwester lecken, schmeckt richtig ist aber falsch ;)

Lustiger Spruch, sofern man ihn noch nicht kennt, aber wenn man 5s drüber nachdenkt, passt der hier halt garnicht, da es ums schmecken geht und es kein richtig oder falsch gibt. Aber ich freue mich für dich, dass du endlich eine Gelegenheit gefunden hast, ihn ansatzweise themennah hier im Forum einzubauen! :)

Sven77
2012-02-28, 11:25:32
Ich muss zugeben, vom Gasgrill schmeckt das Zeug irgendwie .... genauso gut...

Aber ich brauch einfach das Flair, das Knistern und das Männerritual des Anzündens mit Bier in der Hand.

Hatte ich schon erwähnt, dass ich sehr gerne Bier trinke?

So siehts aus, und das spricht eben für die Kohle..

KakYo
2012-02-28, 11:28:40
[X] Kugelgrill
Find ich einfach am universellsten, da man recht easy auch mal nen Braten machen kann. Entweder das 30€ Teil ausm Baumarkt und alle 1-2 Saisons nen neuen kaufen oder halt nen Weber und erstmal ne Weile Ruhe haben. Hab meinen Weber aus England "importiert" 170€ statt 300€ hier in D als das Pfund so mies stand.
Seit letzter Saison hab ich auch noch nen Smoker, wobei ich den eher selten benutze, da es doch schon nen Stück weit aufwändig ist.

FeuerHoden
2012-02-28, 11:32:22
So war das immer und so wird es immer sein im 3DC, jemand braucht einen Ratschlag, spätestens nach 3 Antworten kommen die Thread-Terroristen und führen ihre Glaubenskriege aus. ATIvs. Nvidia, Intel vs. AMD, Apple vs. Android, Kohlegrill vs. Gasgrill........

i love it :cool:

Ja wenn man zu dem was man liest sich nichts dazu denken kann, dann stimmt das. ;)

Es wird schon seinen Grund haben warum mit weitem Abstand der Kohlegrill empfohlen wird. Für den einzelnen sind die Gründe verschieden aber so wie ich Sven77 verstehe schmeckt sein gegrilltes wie im Restaurant und das will ich persönlich nicht, sonst würde ich auch ins Restaurant gehen.

Was es für mich ausmacht ist das ungleichmäßige gar werden. Da fängt eine Ecke an schwarz zu werden wärend die andere bruzelt und dann dreht man halt mal um. Beim Gasgrill wirds an allen stellen gleichmäßig warm. Das wird dann zwar sehr gut, und man kann sich von screaming Rare bis Well charred alles so zubereiten wie man es möchte, aber es ist eben auch fade.

Das ist doch so ähnlich wie mit den Pommes. Die weltberühmten belgischen Pommes werden Original bis auf 190°C erhitzt, das ist heute verpöhnt weil der Fernseher was von Acrylamit gequasselt hat. Was will man also tun? Nie wieder belgische Pommes für alle Zeit im ganzen Universum? Oder einfach mal gepflegt egal sein lassen? Die 170° Pommes sind gesünder keine Frage, aber dass ist doch nicht der Beweggrund weswegen man Pommes isst, oder?

sun-man
2012-02-28, 11:54:55
Also ich werde mir dann wohl mal nen normalen Kohlegrill zulegen. Mal sehen was es so an Angeboten gibt, finde offi. jetzt auch gerade nix bei Aldi und Co.

InsaneDruid
2012-02-28, 12:14:35
Mit Gas grillen :freak: ist wie Sex mit Kondomen - nichts halben und nichts ganzes!

Definitiv Kohle!

Und zum Grill: Am besten sind Trichtergrille, in rechteckiger Form. Entweder in Einzelebene oder aber auch gerne mit verschiedenen "Höhenstufen" der Grillfläche.

Als Kohle bitte keine Briketts sondern normale Holzkohle, die ist viel reiner, brennt heißer und gibt einen besseren Geschmack. Briketts hingegen brennen länger... aber das ist auch der einzigste Vorteil.

http://images.handwerker-versand.de/images/product_images/popup_images/v43f_l.jpg

Glaub mir... ich bin Süd-Thüringer :freak: bei uns ist im Sommer mindestens dreimal die Woche der Grill an :) Selbst im Winter wird bei uns gegrillt.

Die Thüros Trichter sind wirklich klasse. Hab ich auch einen. Ist aber eben NUR für Wurst und Rostbrätel geeignet (dafür aber perfekt).

Deswegen braucht der geneigte Grillsportler auch noch andere Sportgeräte. Zum Beispiel einen guten Kugelgrill (da hab ich den Weber OT Premium 57cm Johann Lafer - aber auch nur weil ich den als Ausstellungstück fürn halben Preis bekam)

Der Kugelgrill hat den Vorteil der beste Allrounder zu sein.

Direkt eine Thüringer und ein paar Brätel aufs Rost mit Holzkohle - Check.
Indirekt ein Beer Butt Chicken (Kohle oder Briketts) - Check.
Ein gutes Steak erst direkt dann indirekt - Check.
Low & Slow mit Minion Ring - Check.

Kohle oder gute Briketts (oder auch Gas) sind btw für den Geschmack egal. Kohle ist schneller auf Temp, heißer, perfekt fürs direkte. Und auch bei den Briketts gibt es Unterschiede. Die Löschbriketts :) von Weber brennen z.B. ewig, kommen aber weniger auf Temp wie Aldi-Briketts aus Holzkohle. Echten Geschmack bringen ein paar in Wasser eingeweichte Hickory (oder anderes Holz) Späne in die Glut.

Sven77
2012-02-28, 12:39:43
Also ich werde mir dann wohl mal nen normalen Kohlegrill zulegen. Mal sehen was es so an Angeboten gibt, finde offi. jetzt auch gerade nix bei Aldi und Co.

Kauf nen Weber.. ist jeden Cent wert

mercutio
2012-02-28, 13:05:06
Kauf nen Weber.. ist jeden Cent wert
Ich hab so nen Lidl-Teil für 29,99 das im Prinzip wie ein Weber ist und kann sagen, dass der auch jeden Cent wert ist. :wink:
Mit Kohleteiler für indirektes Grillen und Deckel hat der alles was ich brauche.

sun-man
2012-02-28, 13:35:20
ich habe mir gerade erstmal nen einfachen billigen Kugelgrill für 30€ geholt. Damit wird rumprobiert und getestet. Je nach Gebrauch soll es an nem Weber nicht scheitern.

Weber hatten die auch. Der einfache ohen Termo 89€, derselbe Grill mit Thermo 139€ :freak:

Sven77
2012-02-28, 13:56:31
Weber hatten die auch. Der einfache ohen Termo 89€, derselbe Grill mit Thermo 139€ :freak:

Meiner hat 320€ gekostet :D (Thermometer war aber für umme)

edit:
Kauf dir auf jedenfall noch einen Anzündkamin.
http://www.amazon.de/Weber-7416-Anz%C3%BCndkamin-Rapidfire/dp/B000WEOQV8/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1330433924&sr=8-4

Super praktisch, man bekommt schnell eine anständige Glut..

sun-man
2012-02-28, 14:03:29
Ja gut, nach oben waren die weit gestreuht.

Sowas in der Richtung hatte mein Ex-Vermieter. Ich finde die Ablagen etc. schon sehr praktisch.
http://www.amazon.de/Weber-6531079-Gasgrill-Genesis-Generation/dp/B0058NR5C0/ref=sr_1_13?s=garden&ie=UTF8&qid=1330434157&sr=1-13

MFG

RLZ
2012-02-28, 14:12:41
Schwenker und anderes Grillgut schwenkt man klassisch mit nem Schwenker. :biggrin:

Die einzige für mich akzeptierbare Alternative ist so ein Kamingrill wie von DraconiX gepostet.

Rooter
2012-02-28, 19:09:42
+1 für Holzkohle!

Wenn du bereit bist eine Wissenschaft daraus zu machen kauf dir so einen teuren Kugelgrill oder Smoker. Ob das bessere Ergebnis das mehr an Geld wert ist musst du selber wissen.
Wenn es billig, schnell und kompakt sein soll einen Trichtergrill wie ihn DraconiX gepostet hat.

Schwenker und anderes Grillgut schwenkt man klassisch mit nem Schwenker. :biggrin:

Die einzige für mich akzeptierbare Alternative ist so ein Kamingrill wie von DraconiX gepostet.Für mich als Saarländer gibt es natürlich nichts besseres als einen echten Schwenker (http://de.wikipedia.org/wiki/Schwenkgrill)! =)

@ RLZ: Noch ein Saarländer? ;)

MfG
Rooter

sun-man
2012-06-24, 08:52:23
Bei Aldi Süd gibt es gerade nen 51cm Gardenline. Öffnet mal die Verpackung kommt einem die Hotline von Landmann entgegen ;). 90€ sind OK, Spaltrmaße so typisch ungenau :D

Monkey
2012-06-24, 10:15:09
Meinst du diesen Grill hier?

http://news.idealo.de/news/79660-gardenline-kugelgrill-bei-aldi-sued-gute-ausstattung-hoher-preis/

Wenn ja kauf ihn ruhig, ist aber sicherlich nix besonderes! Schiefe/Wacklige Grills kenn ich von Landmann gut, hatte letztens einen günstigen Gasgrill von Hellweg in den Fingern und es ist immer das gleiche. Man verwendet billigstes Blech bei den Dingern.

Wenn du was ordentliches für deine Terasse haben willst guck doch wirklich mal bei Weber. Hab damals für meine Abschlussprüfung nen Weber fotografiert (und danach drauf gegrillt;)) und das Teil ist wirklich der Hammer. Mehr oder weniger ne ne Küche für draußen :)

http://de.shopping.com/Weber-Stephen-Products-Weber-Grill-Gasgrill-Genesis-E310-E-310-Grun/info

radi
2012-06-24, 10:30:41
Werd ab morgen nen Q120 mein Eigen nennen :) Bin sehr gespannt =)

BeetleatWar1977
2012-06-24, 11:22:38
+1 für Holzkohle!

Wenn du bereit bist eine Wissenschaft daraus zu machen kauf dir so einen teuren Kugelgrill oder Smoker. Ob das bessere Ergebnis das mehr an Geld wert ist musst du selber wissen.
Wenn es billig, schnell und kompakt sein soll einen Trichtergrill wie ihn DraconiX gepostet hat.

Für mich als Saarländer gibt es natürlich nichts besseres als einen echten Schwenker (http://de.wikipedia.org/wiki/Schwenkgrill)! =)

@ RLZ: Noch ein Saarländer? ;)

MfG
Rooter

Dann sind wir schon drei :D

Wie war das: man nehme eine alte Waschmaschinentrommel und etwas Stahl aus der Grub *hust*

und macht sich erstmal ne Flasch Bier uf

Thowe
2012-06-24, 11:24:29
Mein Onkel hat so einen (http://de.wikipedia.org/wiki/Barbecue-Smoker), der ist echt krass :D
Ansonsten bevorzuge ich Kugelgrill mit Kohle. Bin kein Gasgriller.

Da hat dein Onkel was feines. Nachdem ich selbst das erste Mal diverse Fleichssorten aus einem Smoker gegessen habe, nun, es ist einfach verdammt lecker. Je nachdem was man zum heizen nimmt bekommt das "Grill"-Gut auch einen anderen Geschmack.

Sven77
2012-06-24, 11:37:17
Werd ab morgen nen Q120 mein Eigen nennen :) Bin sehr gespannt =)

Hab ich auch, super Gerät... der perfekte Balkon-Grill

radi
2012-06-24, 11:50:40
Ah cool! Kannste was zur Rauchentwicklung sagen? Sollte weniger sein wie bei Holzkohle, allerdings hab ich von jemand gelesen (glaub in den Amazonbewertungen), dass er damit probleme hatte. Kann ich mir irgwie nicht wirklich vorstellen.

sun-man
2012-06-24, 11:58:21
Meinst du diesen Grill hier?

http://news.idealo.de/news/79660-gardenline-kugelgrill-bei-aldi-sued-gute-ausstattung-hoher-preis/

Wenn ja kauf ihn ruhig, ist aber sicherlich nix besonderes! Schiefe/Wacklige Grills kenn ich von Landmann gut, hatte letztens einen günstigen Gasgrill von Hellweg in den Fingern und es ist immer das gleiche. Man verwendet billigstes Blech bei den Dingern.

Wenn du was ordentliches für deine Terasse haben willst guck doch wirklich mal bei Weber. Hab damals für meine Abschlussprüfung nen Weber fotografiert (und danach drauf gegrillt;)) und das Teil ist wirklich der Hammer. Mehr oder weniger ne ne Küche für draußen :)

http://de.shopping.com/Weber-Stephen-Products-Weber-Grill-Gasgrill-Genesis-E310-E-310-Grun/info

Jeder wie er mag. Wir sind zu zweit + Baby, was soll ich da mit ner Einbauküche für draussen? Der Landmann wackelt nicht mehr und nicht weniger als der Weber meines Nachbarn (wohnt über uns und schleppte bisher immer seinen mit zum gemeinsamen grillen). Die Ascheschale ist eher wackelig. Dafür kostet der aber auch 150€ weniger. Der ist defintiv 5 Stufen besser als meine 28€ Anfangskugel die gefühlt 7cm zwischen Kohle und Grillrost hat.

ALTAY
2012-06-24, 16:08:55
Kugelgrill

Sven77
2012-06-24, 16:30:42
Ah cool! Kannste was zur Rauchentwicklung sagen? Sollte weniger sein wie bei Holzkohle, allerdings hab ich von jemand gelesen (glaub in den Amazonbewertungen), dass er damit probleme hatte. Kann ich mir irgwie nicht wirklich vorstellen.

Kommt natürlic drauf an was du raufmachst, der Grill an sich raucht kaum. Wenn das Fett nur so trieft (bei Burgern z.B.), dann kanns auch mal stärker qualmen.. aber nie so schlimm wie bei einem Kohlegrill bei dem es direkt in die Kohle tropfen kann.
Am meisten raucht es , wenn ich ihn ausbrenne.. das dauert aber nur kurz

Dr.Doom
2012-06-24, 16:53:42
Für's Kleingrillgelage mit Stimmung: Kohlegrill.
Für Festivitäten/Massengegrille: Gasgrill - lässt sich besser regulieren, Grillgut wird gleichmässiger gar.

Ob Grillen mit Kohle ungesünder ist, ist mir wurst: ich rauche nicht und irgendwie ungesund muss man ja leben. Die Raucher sollen den Spass ja nicht alleine haben, potentiell an Krebs erkranken zu können. :freak:

sun-man
2012-06-24, 17:11:47
Gasgrill ist deswegen ganz schön weil man nicht ewig vorbereiten muss. Nachbar hat einen, kein Vorglühen, kein warten, einfach auf den Punkt loslegen.

FlashBFE
2012-06-24, 18:28:11
Ich habe schon auf Vielem gegrillt, aber am besten sind am Ende die Kamingrills. Die lassen sich leicht anfeuern und dann durch die Luftzufuhr gut in der Temperatur regeln. Vorzugsweise von Zikon (http://www.zikon-erfurt.de/html/holzkohlengrills.html) oder Thüros (http://www.thueros.de/thueros-produkte/thueros-gartengrills/). Übrigens gibts auch für Kamingrills Hauben mit Thermometer drin zum indirekten Grillen oder ganze Räucheraufsätze. Man muss also auf nichts verzichten und billiger ist es auch.

iDiot
2012-06-24, 19:17:13
Gasgrill ist deswegen ganz schön weil man nicht ewig vorbereiten muss. Nachbar hat einen, kein Vorglühen, kein warten, einfach auf den Punkt loslegen.

Ich hab beides - einen günstigen & großen holzkohlegrill, wenn freunde vorbeischaun und einen kleinen aber feinen Weber Q 120 mit passendem Standfuß.

Der Gasgrill ist auch optimal zum campen etc.
Ist immer geil wie die leute mit ihrem campingbrenner herumeiern während bei dir schon 3 kotelett durch sind :D

Im grunde sind die Holzkohlegriller richtig günstig, meiner hat bei Lidl 45€ gekostet.

Nachteil bei flachen Grills ist halt a) die wärmeverteilung und b) der daraus resultierende relativ hohe Kohleverbrauch.

Allerdings möchte ich danach einen größeren Weber holzkohlegrill versuchen. mMn sind weber die besten, aber unverschämt teuer. Da gibt´s auch kohlegriller mit gasanzünder die das anzündegefummel egalisieren.

Mein Favorit:
http://www.grillshop.at/pro/Weber_Performer_TNG_Gorumet.html

Für den anfang tuts aber wie gesagt auch ein 30-50€ aldi teil, am besten einen kugelgrill, der ist allroundtauglich.

antenne
2012-06-24, 21:44:50
Gasgrill - ist mir am liebsten auch wenn man oft weniger dieses leicht angebrannte hat, kann man schwer beschreiben, aber ich find halt von der Handhabung her super und keine Belastungen für einen selbst, taugt mir am meisten.

aoe_forever
2012-06-25, 00:57:34
Gasgrill - ist mir am liebsten auch wenn man oft weniger dieses leicht angebrannte hat, kann man schwer beschreiben, aber ich find halt von der Handhabung her super und keine Belastungen für einen selbst, taugt mir am meisten.

Ich hab seit letztem Jahr eine Weber Q220 Gasgrill und will nix anderes mehr. Gusseisenrost und die besten Brandings die man kriegen kann. Das Ding ist eine richtige Burgermaschine und man kann damit dank Deckel auch Low&Slow Ribs oder so machen.

IVI
2012-06-25, 10:09:05
Der Ringbrenner beim Q220 ässt sich nicht soweit drosseln, dass man BBQ-geeignete Tempes erreicht, wird zudem auch gern von Abtropfmasse stark verschmutzt (gibt ja keinen Flammschutz, nur der Rost selbst soll das machen, funzt aber nicht umwerfend gut). Der Rost lässt sich schlecht reinigen, da seine Oberfläche nicht glatt ist. Der Transportgriff am Gestell ist weit unten angebracht und der Kaufpreis bei Weber ist (wie auch leider bei Outdoorchef) sowieso nicht ganz ohne.

Die Thüros-Grills haben Roststrebenabstände, die etwas zu groß sind, zwar innerhalb der DIN EN 1860-1, aber es bröckelt gern was durch (wenn man z.B. Fisch aufn Grill schmeißt), bei der Luftzufuhrsteuerung des Toronto muss man aufpassen, dass die Festellschraube keine fiesen Kratzer hinterlässt und wenn man Flammen löscht, sifft es da auch noch raus.

Kohlebriketts verbrennen gleichmäßiger und heißer als Holzkohle, es gibt weniger Asche, nur zum Anzünden ist die Holzkohle eine gute Idee. Kokosnussschalenbriketts sind mein Tipp (brennen noch heißer und länger).

Fürs BBQ-Erlebnis (also das echte!) sind Gasgrills die beste Lösung, sollte aber ein Mehrbrennersystem sein, da kann man 2 Flammen abstellen, dann passen die Temps.

Die Rauchentwicklung kann verringert werden, wenn man die Marinade vorher etwas abtupft.

Für Schnongargut und Filets sind Elektrogrills am besten und zwar solche mit Vollkontaktgrillplatte (wenigstens partiell). Der Kontakt zw. Rost und Grillgut ist hier am größten. Die Temps lassen sich ideal einstellen (also nicht nur 150, aber auch net zu hohe 300 °C), das Filet kann binnen Sekunden versiegelt werden, der Fisch aber auch bei 120 °C gemütlich garen, ohne dabei auszutrocken oder aber komplett in der eigenen Suppe zu schwimmen (wie bei Grillschalen). Für Bratwürste sind die Grill aber nicht die #1, da fehlt es an Leistung, daher werden die nicht gleichmäßig gegart, es kommt pft zu Verbrennungen an den Kontaktstellen des Rosts (der typische schwarz-weiß-Look entsteht)

PS: kleiner Tipp vom dt. Grillkönig (hat er mir im Interview verraten): Statt Wasser sollte man ne Hand voll Salz in Feuer werden, es gibt keine Flugasche und im Gegensatz zu Bier trocknet es das Fleisch auch net aus, im Gegensatz zu Wasser wird das Grillgut nicht verwässert.

Sven77
2012-06-25, 10:23:01
Fürs BBQ-Erlebnis (also das echte!) sind Gasgrills die beste Lösung, sollte aber ein Mehrbrennersystem sein, da kann man 2 Flammen abstellen, dann passen die Temps.isch auch net aus, im Gegensatz zu Wasser wird das Grillgut nicht verwässert.

Kann man so unterschreiben, leider gibt es keinen platzsparenden Gasgrill mit Mehrbrennersystem. Bei Weber hat erst der Q300 2 Zonen, und das ist schon ein massiver Trümmer.
Mein Vater hat so ein Riesen-BBQ Teil mit 3 Zonen und Gussrost. Ist nichtmal eine besondere Marke, aber durch die Größe hat man einfach viel mehr Möglichkeiten. Wer schonmal ein 3kg Roastbeef über 4h geräuchert hat, weiss was BBQ ist :D Da ist so ein Parkplatz Kamingrill nur Schrott dagegen

Eidolon
2012-06-25, 10:25:20
Am Samstag fertig montiert und eingebrannt. Nun kann das schöne Wochenendwetter kommen. ;)

http://www.abload.de/thumb/smokerhso06.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=smokerhso06.jpg)

Sven77
2012-06-25, 10:26:29
Am Samstag fertig montiert und eingebrannt. Nun kann das schöne Wochenendwetter kommen. ;)

http://www.abload.de/thumb/smokerhso06.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=smokerhso06.jpg)

nais :D

cartman5214
2012-06-25, 10:53:25
Fürs BBQ-Erlebnis Ergebnis(also das echte!) sind Gasgrills die beste Lösung, sollte aber ein Mehrbrennersystem sein, da kann man 2 Flammen abstellen, dann passen die Temps.

Mit nem Gasgrill lässt sich problemloser das gewünschte Ergebnis erreichen, gerade bei aufwändigen, langen Aktionen mit teurem Rohmaterial ein wesentlicher Punkt.

Das Thema Erlebnis muss jeder für sich beurteilen. Ich hab nen 57cm Weber auf der Terrasse stehen. Das Abstimmen der Luftzufuhr zur Temp-Regelung, die Kontrolle der Glut, das Legen von Minion-Rings um über Stunden PulledPork zu grillen will ich nicht missen.

Gasgrill ist die perfekte Outdoorküche; Holzkohle ist der Kitzel des Feuers

aoe_forever
2012-06-25, 10:58:03
Der Ringbrenner beim Q220 ässt sich nicht soweit drosseln, dass man BBQ-geeignete Tempes erreicht, wird zudem auch gern von Abtropfmasse stark verschmutzt (gibt ja keinen Flammschutz, nur der Rost selbst soll das machen, funzt aber nicht umwerfend gut). Der Rost lässt sich schlecht reinigen, da seine Oberfläche nicht glatt ist. Der Transportgriff am Gestell ist weit unten angebracht und der Kaufpreis bei Weber ist (wie auch leider bei Outdoorchef) sowieso nicht ganz ohne.

Die Temps kann man schon erreichen, z.B. in dem man auf der niedrigsten Stufe den Deckel ganz leicht (1-2 cm) offen hält.
Die Verschmutzung des Brenners kann ich nicht bestätigen. Und den Rost brenne ich ordentlich aus und schrubbe ihn dann mit einer Drahtbürste ab. Einfacher gehts garnicht.
Preis ist klar kein Vergnügen, Weber halt.

Sven77
2012-06-25, 11:01:30
Die Temps kann man schon erreichen, z.B. in dem man auf der niedrigsten Stufe den Deckel ganz leicht (1-2 cm) offen hält.

das funktioniert aber nicht, da man trotzdem die direkte Hitze von unten hat. Für mehrstündiges BBQ sind die Weber Q nicht tauglich.

Nightspider
2012-06-25, 11:17:05
LOL der Hauptgeschmack kommt von der Kohle. X-D

Wieso isst du dann nicht gleich die Kohle? :ugly:

Das sind meistens die, die das Bier in die Asche schütten damit ja viel Asche am Steak klebt.
Und genauso giftig muss das für die meisten Leute auch schmecken. ;D

Das ist der selbe Mist wie das Märchen, das der Geschmack vom Bier kommt. xD

Sehr gut Grillen kann man auch mit Gas oder Elektrogrills.

Der Geschmack kommt aus dem stark erhituzten Fleisch, welches selbst dann den Röst-Geschmack entwickelt.

aoe_forever
2012-06-25, 11:26:01
das funktioniert aber nicht, da man trotzdem die direkte Hitze von unten hat. Für mehrstündiges BBQ sind die Weber Q nicht tauglich.

Der Q220 (und Q3xx sowieso) schon, ich hab es nämlich schon mehrfach selbst gemacht.
Zb. Ribs auf den Ständern in einer Wanne sind vom Rost entkoppelt und können sehr wohl mit 3-2-1 Low&Slow gemacht werden. Inkl. Woodchips über dem Brenner usw.

Weniger im Internet lesen sondern eigene Erfahrungen posten. :-)

Edit: Oder bei www.grillsportverein.de informieren; da gibts etliche Threads mit Bildern dazu.

Sven77
2012-06-25, 12:10:18
naja, das ist aber schon ein Gefummel und man muss dauernd rennen und die Temperatur kontrollieren.. dann Deckel ein bisschen weiter auf, dann wieder zu.

DraconiX
2012-06-25, 12:13:58
Oh mein Gott!!! Leute!!! Grillen soll Spaß machen, Grillen soll als Abendbelustigung dienen, Grillen soll bruzeln, Grillen soll stinken und die Würste gehören ordentlich Schwarz gebrannt! DAS ist DAS was grillen ausmacht... Wie kommen einige Leute drauf das man selbst aus Grillen unbedingt eine Wissenschaft machen muß?!

Holzkohle Grill, am besten Kamin... aber auch ein Kugelgrill und gut ist! Macht am meisten Spaß!

Eidolon
2012-06-25, 12:15:21
Oh mein Gott!!! Leute!!! Grillen soll Spaß machen, Grillen soll als Abendbelustigung dienen, Grillen soll bruzeln, Grillen soll stinken und die Würste gehören ordentlich Schwarz gebrannt! DAS ist DAS was grillen ausmacht... Wie kommen einige Leute drauf das man selbst aus Grillen unbedingt eine Wissenschaft machen muß?!

Holzkohle Grill, am besten Kamin... aber auch ein Kugelgrill und gut ist! Macht am meisten Spaß!

Sehe ich etwas anders, daher auch einen Smoker und kein 0815 Grill. ;)

Sven77
2012-06-25, 12:16:28
Oh mein Gott!!! Leute!!! Grillen soll Spaß machen, Grillen soll als Abendbelustigung dienen, Grillen soll bruzeln, Grillen soll stinken und die Würste gehören ordentlich Schwarz gebrannt! DAS ist DAS was grillen ausmacht... Wie kommen einige Leute drauf das man selbst aus Grillen unbedingt eine Wissenschaft machen muß?!


Eben, nur schade das dein Horizont bei schwarzen Würsten und Nackensteaks aufhört ;)

sun-man
2012-06-25, 12:38:27
Sehr gut Grillen kann man auch mit Gas oder Elektrogrills.

Streiche bitte Elektro. Es ist einfach ein krasser Unterschied ob Du Kontaktgrillst, sprich wie in der Pfanne, oder über Feuer mit reiner Hitze. Ich bin weder Profi noch habe ich spezielle Ansprüche, aber meine Lehre Ende der 80'er sagte dasselbe. Kein Restaurant was etwas auf sich hielt hat ein gutes Stück Fleisch in der Pfanne vergewaltigt.

Eidolon
2012-06-25, 12:48:29
Selbst Pfanne ist noch besser als Elektrogrill.

radi
2012-06-25, 12:54:48
Bin jetzt vom q120 weg zum E320... aber noch unschlüssig :-/

Sven77
2012-06-25, 13:01:28
Bin jetzt vom q120 weg zum E320... aber noch unschlüssig :-/

Bei grossen Standgasgrills muss es kein Weber sein.. da gibt es günstigere, die genauso gut sind..

IVI
2012-06-25, 18:07:14
Streiche bitte Elektro. Es ist einfach ein krasser Unterschied ob Du Kontaktgrillst, sprich wie in der Pfanne, oder über Feuer mit reiner Hitze. Ich bin weder Profi noch habe ich spezielle Ansprüche, aber meine Lehre Ende der 80'er sagte dasselbe. Kein Restaurant was etwas auf sich hielt hat ein gutes Stück Fleisch in der Pfanne vergewaltigt.

Die Zeiten haben sich geändert, frag 'nen Sternekoch oder 'n Sternehotel, wie die ihre Filets machen -> alles Elektro. Dank der integrierten Heizelemente (die gabe vor 10, 15 Jahren noch net) ist das heute einfacher und präziser denn je.

@ Sven: jupp, z.B. Campingaz, mein Tipp ist der Genesco 3 Classic L Deluxe (http://www.campingaz.com/DE/p-26388-genesco-3-classic-l-deluxe.aspx), dauert zwar 'ne halbe Ewigkeit, den aufzubauen, aber es lohnt sich. Die Fettfangschublade is super, das 3-Flammen-System lässt sich klasse dosieren, der Flammschutz trägt seinen Namen zu Recht und Gasflasche passt bequem drunter. Richtig preisgeil ist Tepro (eigtl. immer), der Modesto (http://tepro-garten.de/tepro-produkte-uebersicht/grillgeraete/gasgrills/gasgrill-modesto.html) ist 'ne herrlich simple, praktikable Konstruktion ... und nur 170 € teuer.

sun-man
2012-06-25, 18:32:37
Wir reden dann aber von z.B. Gridellplatten die mit 400V Anschlüssen versehen sind. Der typische deutsche Griller dürfte keinen Drehstrom im Garten haben.

CrazyHorse
2012-06-25, 19:51:29
@ Sven: jupp, z.B. Campingaz, mein Tipp ist der Genesco 3 Classic L Deluxe (http://www.campingaz.com/DE/p-26388-genesco-3-classic-l-deluxe.aspx), dauert zwar 'ne halbe Ewigkeit, den aufzubauen, aber es lohnt sich. Die Fettfangschublade is super, das 3-Flammen-System lässt sich klasse dosieren, der Flammschutz trägt seinen Namen zu Recht und Gasflasche passt bequem drunter. Richtig preisgeil ist Tepro (eigtl. immer), der Modesto (http://tepro-garten.de/tepro-produkte-uebersicht/grillgeraete/gasgrills/gasgrill-modesto.html) ist 'ne herrlich simple, praktikable Konstruktion ... und nur 170 € teuer.

Danke für die Tipps, ich suche auch nach einem Gasgrill und hätte mich schon manches Mal ob der Preise diverse Hersteller auf den Arsch gesetzt, sofern ich nicht bereits in meinem Schreibtischstuhl gesessen hätte.

IVI
2012-06-26, 07:48:36
Wir reden dann aber von z.B. Gridellplatten die mit 400V Anschlüssen versehen sind. Der typische deutsche Griller dürfte keinen Drehstrom im Garten haben.

Der typische Griller braucht auch nicht 'nem halben Quadratmeter Grillfläche und eine Griddleplatte ist etwas anderes als eine mit integriertem Heizelement, wie sie in den Hausgebrauchsgeräten vorhanden ist.

radi
2012-06-26, 08:06:20
Kommt halt immer drauf an was man machen will. Deshalb ists immer schwierig über sowas zu diskutieren ;)

pr0g4m1ng
2012-06-27, 18:02:36
Die Zeiten haben sich geändert, frag 'nen Sternekoch oder 'n Sternehotel, wie die ihre Filets machen -> alles Elektro. Dank der integrierten Heizelemente (die gabe vor 10, 15 Jahren noch net) ist das heute einfacher und präziser denn je.[...]

Glaube da irrst Du Dich. Ich weiß auch, dass es elektrische Griddles gibt, aber ich weiß auch, dass die für genau die gleichen Sachen kritisiert werden die man auch bei Elektroherden kritisiert. In der (guten) Gastronomie insgesamt und in Steakhäusern im speziellen setzt man nach wie vor auf Gas.

Beim Grillen muss ich Dir aber recht geben: Da spricht mitunter einiges für Strom. Oft hat man wenn man in einer Wohnung lebt kaum Platz Gas sicher zu lagern und keine vernünftige Möglichkeit mit Kohle zu grillen. Weniger Arbeit ist es außerdem auch noch.

Nomadd
2012-08-05, 20:07:22
Hab gestern mit den 1,99€ Billigbriketts von Netto gegrillt und das war einfach nur scheiße... erstens entwickeln die Briketts viel zu geringe Temperaturen... ich musste das Rost nach ganz unten packen damit die Wurst den rohen Zustand verlässt :biggrin: Zusätzlich war das Abbrennverhalten komisch... richtige Glut wollte sich nicht einstellen und die Briketts aschten nur langsam vor sich hin...

Ist Holzkohle bzw. Holz immer vorzuziehen oder gibt es auch gute Briketts?

InsaneDruid
2012-08-05, 20:12:36
Zum Direktgrillen nehm ich immer nur Kohle, Briketts nur für Low&Slow in der Kugel. Eben weil die deutlich länger undddd nicht so heiß brennen. AZK verwendet?

bjoern
2012-08-05, 20:14:27
Der ist richtig klasse.

http://www.webergrill.de/Weber-Gasgrills-Q-Serie/Weber-Gasgrill-Q-120-Blackline::779.html

Kostet aber auch etwas.

Eidolon
2013-06-06, 11:59:44
So, die Grillsaison ist wieder eröffnet und kommendes Wochenende sollte es klappen, dass wir endlich den Smoker einweihen. Ich bin gespannt! :)

Black-Scorpion
2013-06-06, 18:32:42
LOL der Hauptgeschmack kommt von der Kohle. X-D

Wieso isst du dann nicht gleich die Kohle? :ugly:

Das sind meistens die, die das Bier in die Asche schütten damit ja viel Asche am Steak klebt.
Und genauso giftig muss das für die meisten Leute auch schmecken. ;D

Das ist der selbe Mist wie das Märchen, das der Geschmack vom Bier kommt. xD

Sehr gut Grillen kann man auch mit Gas oder Elektrogrills.

Der Geschmack kommt aus dem stark erhituzten Fleisch, welches selbst dann den Röst-Geschmack entwickelt.
Schlaumeier. Du hast wahrscheinlich noch nie eine Echte Thüringer von einem Gas oder Elektrogrill essen müssen. Die schmecken einfach nicht.
Wobei Elektro mit grillen rein gar nichts zu tun hat.

edit
Mist der Beitrag ist ja ein Jahr alt. :(

Woodmaniac
2013-06-06, 19:19:50
Es gibt gute Elektrogrills. die findet man aber nicht im Supermarkt oder im Baumarkt. Und wenn schon nen Kabel am Grill sein muss dann bitte nur bei Pelletgrills (http://www.pellet-grill.eu/)

Und die beste kombi besteht immer aus dem der davorsteht und dem was draufkommt. Das Neonfleisch vom Discounter kann der beste griller nicht retten und das 55€ Fleisch aus dem Feinkostladen verwandelt der Noob ganz schnell in Schuhsohlen :)

FlashBFE
2013-06-06, 20:39:19
So, die Grillsaison ist wieder eröffnet und kommendes Wochenende sollte es klappen, dass wir endlich den Smoker einweihen. Ich bin gespannt! :)
Na das sind die Champions! Das Wetter die letzten Wochen war zugegeben schlecht, aber deswegen fängt man doch nicht erst im Juni an. :biggrin:

Schlaumeier. Du hast wahrscheinlich noch nie eine Echte Thüringer von einem Gas oder Elektrogrill essen müssen. Die schmecken einfach nicht.
Wobei Elektro mit grillen rein gar nichts zu tun hat.
Ich habe das tatsächlich schon in Bayern (!) erlebt und habe auch probiert. Da kann man die Bratwurst auch gleich Zuhause in der Pfanne machen, was sogar besser ist, weil dann sind die wenigstens frisch.

Eidolon
2013-06-06, 21:32:21
Gegrillt hatte ich schon, nur eben nicht "gesmoked". ;) Das ist ja noch mal was ganz anderes

deadkey
2013-06-09, 19:43:18
Auch wenn der Thread schon alt ist, möchte ich hier doch für den Kugelgrill votieren. Mein 57er Weber OT Premium ist einfach ein super Gerät. Damit ist auch Geflügel und wirklich dicker Braten überhaupt kein Problem mehr.

Zusätzlich erhält man bei geschlossenen Grills die Möglichkeit, das Grillgut zu räuchern. Im Gegensatz zur Holzkohle geben die Chips wirklich Aromen an das Grillgut ab. Die Kohle/Briketts verbrennt so neutral, dass man nach dem Grillen noch einen hervorragenden Kuchen mit der Restwärme backen kann:D

Ich hatte lange Zeit mit günstigen Baumarktkugeln experimentiert. Leider scheint bei diesen Modellen der Brennraum ungünstig bzw. zu klein designt, da bei geschlossenem Deckel die Glut nach kurzer Zeit erstickt. Stundenlanges Grillen ohne Eingriff war so nie möglich. Der Weber brennt sauber auch die billigen Discountbriketts ab.
Man sollte imho nicht von den eingeschränkten Fähigkeiten der 30€-Kugeln auf die doch wesentlich teureren Modelle schließen.

Gasgrills habe ich in nicht so guter Erinnerung. Da schwingt immer ein Aroma von ranzigem Fett mit, was aber auch an den Grillmeistern gelegen haben kann;)

Exxtreme
2013-06-09, 21:37:33
Also ich finde Gasgrills bisher auch am Besten. Sie sind sehr berechenbar (kann man als Vorteil wie auch als Nachteil sehen), schnell einsatzbereit ohne Schnickschnack drumherum (kann man auch als Vorteil wie auch als Nachteil sehen), leicht zu reinigen und haben echt Power. Und wer Holzaroma im Fleisch will, der legt paar Späne mit hinein und fertig.

Eidolon
2013-06-10, 13:52:53
Ok, erste Smokererfahrungen sind gesammelt und Ergebnis lautet, normal grillen ist doof. ;) Der Geschmack beim smoken ist mal schon deutlich viel besser.

In Action:
http://abload.de/thumb/smoke14ky8s.jpg (http://abload.de/image.php?img=smoke14ky8s.jpg)


Auf dem Teller:
http://abload.de/thumb/smoke2e3uhl.jpg (http://abload.de/image.php?img=smoke2e3uhl.jpg)


Gerade fertig geworden:
http://abload.de/thumb/smoke3xauuu.jpg (http://abload.de/image.php?img=smoke3xauuu.jpg)

Hatten Jack Daniels Pallets, so das der Geschmack einen leichten Whiskytouch hatte, sehr lecker.

Mordred
2013-06-10, 15:18:17
Das ist eins der günstigen Chinawellblechmodelle, oder?

Wenn der mal durch ist kauf dir was mit etwas Wandstärke ;)

Eidolon
2013-06-10, 15:48:00
Das ist eins der günstigen Chinawellblechmodelle, oder?

Wenn der mal durch ist kauf dir was mit etwas Wandstärke ;)

War ein Geschenk seitens Freunde zur Hochzeit. Ist quasi unser erster Smoker, aber nach dem nun erfolgreichen ersten Mal wird das bestimmt ausgebaut. ;)

Mordred
2013-06-10, 16:06:47
Besser ist das, mit den dünnen ist es äußerst lästig eine konstante Temperatur zu fahren.

Zephyroth
2013-06-10, 16:12:21
Ich hab' grilltechnisch inzwischen fast alles durch:

+ Holzkohle-Rostgrill
+ Holzkohle-Kugelgrill
+ Gas-Kugelgrill
+ Gastrobräter
+ Holzbeheizte Grillplatte
+ Elektrogriller

Erstaunlicherweise (und damit hätte ich nie gerechnet), erziele ich das beste Ergebnis mit einem kleinen Tefal-Elektrogriller. Die Holzkohlegrills sind entweder zu kalt oder zu heiß und stinken, wenn mal Öl reintropft, der Gas-Kugelgrill heizt nicht gescheit wenn auch nur der Hauch eines Lüftchens geht, Gastrobräter und Grillplatte erinnern eher an eine Pfanne als an einen Grill.

Grüße,
Zeph

Kladderadatsch
2013-06-10, 16:32:30
ganz klar gasgrill. geht schnell, stinkt nicht, und die temperatur kann perfekt eingestellt werden. kohle-aroma o.ä. beim kohlegrill ist einbildung.

Eidolon
2013-06-10, 16:34:26
ganz klar gasgrill. geht schnell, stinkt nicht, und die temperatur kann perfekt eingestellt werden. kohle-aroma o.ä. beim kohlegrill ist einbildung.

Einbildung.. hm, ich denke nicht. Ist ja auch beim Smoker keine Einbildung das Holzaroma zu haben und dann je nach Holzrichtung unterschiedliche Geschmacksrichtungen.

Sven77
2013-06-10, 16:37:07
Einbildung.. hm, ich denke nicht. Ist ja auch beim Smoker keine Einbildung das Holzaroma zu haben und dann je nach Holzrichtung unterschiedliche Geschmacksrichtungen.

Smoker ist auch was anderes..aber es ist nachgewiesen und man kann auch Grillprofis und Starköche fragen: Holzkohlegeschmack ist Einbildung.

Kladderadatsch
2013-06-10, 16:39:31
Einbildung.. hm, ich denke nicht. Ist ja auch beim Smoker keine Einbildung das Holzaroma zu haben und dann je nach Holzrichtung unterschiedliche Geschmacksrichtungen.
bei der deutschen grillmeisterschaft wurden so "experten" gefragt, welches stück fleisch von welchem grill kommt--> auf ganzer linie versagt.
(wenn geräuchert wird, ist das natürlich was anderes. aber ob beim normalen grillen die hitze von der kohle oder vom gas kommt, ist natürlich vollkommen wurscht.)

edit: ah, hätte mal svens beitrag lesen sollen..

Eisenoxid
2013-06-10, 16:45:48
Glaubt ihr, es wäre theoretisch möglich, einen Smoker aus einfachen Betonsteinen selbst zu bauen? Im Prinzip braucht man ja nur eine Brenn-/Räucherkammer, deren "Kamin" durch eine Kammer mit dem Grillgut führen muss...how hard can it be? :freak:

Zephyroth
2013-06-10, 16:55:10
ganz klar gasgrill. geht schnell, stinkt nicht, und die temperatur kann perfekt eingestellt werden. kohle-aroma o.ä. beim kohlegrill ist einbildung.

Definitiv. Mit meinem Elektrogrill bekomm' ich mehr "typischen Grillgeschmack" hin, als mit Gasgrill oder gar Kohle. Ich denke, das was man als Kohlegeschmack abtut, ist das stark angeröstete Fleisch. Und das geht sowohl mit Elektro- als auch mit dem Kohlegrill. Ich finde sogar, das diese Note besser zur Geltung kommt, da der fade Geschmack von verbranntem Öl vom Holzkohlegrill fehlt...

Grüße,
Zeph

Rooter
2013-06-15, 15:35:48
Glaubt ihr, es wäre theoretisch möglich, einen Smoker aus einfachen Betonsteinen selbst zu bauen? Im Prinzip braucht man ja nur eine Brenn-/Räucherkammer, deren "Kamin" durch eine Kammer mit dem Grillgut führen muss...how hard can it be? :freak:Beton dürfte durch die Hitze platzen.

MfG
Rooter

gnahr
2013-06-15, 15:52:16
warum sollte beton platzen? noch nie nen ausgebrannten bunker gesehen?
beton kann zug-belastung nicht ab und temperaturunterscheide.
wenn das material aber dick genug ist... n steingrill wird ja auch nicht mit nur 5mm wandstärke gebaut wie einer aus stahlblech und hält dann aber auch.

radi
2013-06-15, 16:15:41
Im Smoker wirds ja auch nicht besonders warm. Maximal 250°C und das ist eher selten. Wenn du räucherst brauchst du nur lokal am Holz hohe Hitze. Beim Grillgut will man nicht höher als 110°C, je nach Fleisch. Sonst wirds trocken. Von daher sollte das kein Problem sein. Wo ich Nachteile sehe ist bei der Zugänglichkeit. ;)

hadez16
2013-06-15, 17:42:41
Bin ich der einzige, der in diesem Forum in einer gemauerten Grillstelle mit Buchenholz grillt? (...und es besser findet als alles andere...)

radi
2013-06-15, 18:06:31
Vll, hat nicht jeder die Möglichkeit auf dem Balkon was zu mauern ;)

Rooter
2013-06-15, 19:00:36
warum sollte beton platzen?Hmm, als ich mit 13 oder so mit einem Kumpel unter einer Betonplatte ein Feuer machte - wir wollten darauf Fleisch braten, geilerweise hatten wir gar kein Fleisch da :D - kam sein Onkel angelaufen und meinte wir sollten das lassen, die Platte könnte platzen!

Da hatte der wohl ein wenig übertrieben:
http://www.ingenieur.de/Branchen/Bauwirtschaft/Brandschutz-Bruecken
Laut Messungen muss der Brand unter der A-57-Brücke eine Hitze von 1000 °C entfacht haben. Beton platzte ab und legte Teile der Stahlbewehrung frei. Das bedeutet: Die Stahleinlagen verformten sich, verloren die Haftung und büßten ihren Korrosionsschutz ein. Bis zu einer Temperatur von rund 200 °C sinke im Brandfall die Festigkeit eines Betonbauwerks nur unwesentlich, räumen Fachleute für Massivbau ein. Im Falle höherer Temperaturen aber werde es kritisch.
Bereits bei einer Hitzeeinwirkung von 500 °C büßten Betonteile ihre Druck- und Zugfestigkeit schon bis zu 50 % ein, warnen Fachleute.

Naja, danke für die Richtigstellung einer Urban Legend.

MfG
Rooter

Eisenoxid
2013-06-16, 14:25:08
OK, alternativ könnte man ja Ziegel nehmen. Die sollten die Temperaturen ohne Probleme aushalten.

Woodmaniac
2013-06-16, 16:40:24
Lehm, wie im Brotbackofen ;)

deadkey
2013-06-16, 18:29:13
Also meine Granitplatten unter der Feuerstelle sind regelrecht explodiert als direkt darauf ein Feuer brannte. Ich dachte erst jemand hat Spraydosen ins Feuer geworfen. Am nächsten Morgen beim Aufräumen war nur noch Schutt von der Feuerstelle übrig. Das war aber auch ein ausufernd großes Feuer:D

Der Grill-Kamin aus Porenbeton eines Kumpels zerplatzte in zwei Teile, als wir ihm ordentlich einheizten.

...Urban Legend?
Die Temperatur habe ich natürlich in beiden Fällen nicht gemessen.

Schiller
2013-06-16, 18:33:33
[x] Gas oder Elektro

Kohle stinkt, raucht wie blöde, ist krebserregend, muss u.U. mit giftigen Anzündern befeuert werden, muss entsorgt werden, muss aufwendig gereinigt werden, muss nach Hause geschleppt werden etc. Sehe null Punkte, die für einen Kohlegrill sprechen, außer, dass es vermeintlich "supermännlich" ist.

Kladderadatsch
2013-06-16, 18:38:08
ist krebserregend
:facepalm:

kohlegrill ist nunmal das billigste und einfachste.

Schiller
2013-06-16, 18:43:14
:facepalm:Beim Grillen von Fleischprodukten entstehen infolge unvollständiger Verbrennung (http://www.umweltlexikon-online.de/RUBabfall/Verbrennung.php) der Holzkohle polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (http://www.umweltlexikon-online.de/RUBwerkstoffmaterialsubstanz/PolycyclischearomatischeKohlenwasserstoffe.php) ( PAK (http://www.umweltlexikon-online.de/RUBernaehrunglebensmittel/PAK.php) ), von denen zahlreiche krebserregend sind. Bei Temperaturen von 500-600 Grad entstehen besonders stark kanzerogen (http://www.umweltlexikon-online.de/RUBgesundheitarbeitsplatz/Kanzerogen.php) wirkende PAK.
http://www.umweltlexikon-online.de/RUBernaehrunglebensmittel/Grillen.php

ist nunmal das billigste und einfachste.Wie dein Gemüt?

gnahr
2013-06-16, 18:59:16
isst du die brennende kohle?
also bei mir brennt die ja durch bis sie weiß ist und dann kommt auf ner formschönen schale alles in den warmen strom über die -> GLUT <-

und giftige anzünder... bitch, please, das plastikgehäuse vom supder-duper tischgrill ist auch nicht aus luft und liebe gemacht.
spiritus ist schon ewig out, bisschen kleinholz, papier oder torf-zeugs auf vorraut zu halten ist kein hit. parafinwürfel sind auch kein weißer tod. :)

Philipus II
2013-06-16, 19:35:07
Kohle, ergänzt durch Butzelkühe FTW!

Zergra
2013-06-16, 19:48:15
[x] Gas oder Elektro

Kohle stinkt, raucht wie blöde, ist krebserregend, muss u.U. mit giftigen Anzündern befeuert werden, muss entsorgt werden, muss aufwendig gereinigt werden, muss nach Hause geschleppt werden etc. Sehe null Punkte, die für einen Kohlegrill sprechen, außer, dass es vermeintlich "supermännlich" ist.
Schmeckt besser ?

radi
2013-06-16, 19:51:09
Schmeckt besser ?
Einbildung ;)

Kladderadatsch
2013-06-16, 20:09:43
[x] Gas oder Elektro
Kohle stinkt [..] ist krebserregend [blub]
Beim Grillen von Fleischprodukten entstehen infolge unvollständiger Verbrennung der Holzkohle polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe ( PAK ) [..] http://www.umweltlexikon-online.de/RUBernaehrunglebensmittel/Grillen.php

und deshalb also gas oder elektro? nach wie vor: :facepalm:

Black-Scorpion
2013-06-16, 20:10:07
Einbildung ;)
Mit Sicherheit nicht. Außer man ist nichts besseres gewöhnt.
Auch wenn das Märchen noch tausendmal erzählt wird stimmt es nicht.

Gas mag bei manchen Sachen gerade noch gehen. Aber Elektro hat mit grillen gar nichts zu tun. Da kann ich die Wurst und die Brätel auch gleich aufs ceranfeld legen.

Mosher
2013-06-16, 20:30:04
*grunz grunz, gnarf FLEISCH! KOHLE! IHR HABTALLEKEINEAHNUNG!"

Geiler Thread hier. Da zeigen sich wieder die Gorillas.

Fleisch/Zeug vom Gasgrill/Elektrogrill schmeckt genau so geil wie vom Holzkohlegrill.
Das Aroma riecht man zwar irgendwie, aber schmecken tut man's imho nicht.

"Elektro hat mit Grillen nix zu tun" erinnert mich an irgendwelche eingebrannten, stumpfen Idioten namens Tätowierer, die meinen "Rotarymaschinen haben nix mit Tätowieren zu tun"

Ja nicht 'mal was anderes zulassen, als das, was man halt so kennt und noch nie hinterfragt hat.
Tellerrand ahoi.

*grunz, grunz, gnarf*

FlashBFE
2013-06-16, 20:50:43
Wenn man vom Rauch nichts schmecken würde, wozu gibt es dann die Räucheröfen? Nach deiner Meinung schmeckt es dann genauso wie aus dem Backofen mit der gleichen Temperatur. Ist aber Blödsinn.

In Thüringen habe ich noch niemand mit was anderem als Holzkohle grillen gesehen. Und ich kenne den Unterschied zu dem, was auswärts teilweise grillen genannt wird, leider auch.

Sven77
2013-06-16, 20:54:12
Kohle verbrennt aber geschmacksneutral und ohne Rauchentwicklung, außer man ist zu doof zum Grillen.. Was anscheinend auf Südossis zutrifft wenn man den Thread hier so liest ;)

Mosher
2013-06-16, 20:55:26
Ich grille ja selber mit Holzkohle, weil ich's einfach mag. Das Knistern, das Ritual etc.

Aber ich komme eben auch öfter mal in den Genuss von Grillgut vom Elektro/Gasgrill, was mir genau so gut schmeckt.
Oder sagen wir so: 90% macht das Grillgut an sich aus, und wie man es der Hitze aussetzt (wenden, Höhe des Rosts etc.) und der Rest sind dann vielleicht irgendwelche Buchenholzzauberkräfte, was ich aber ebenso zu bezweifeln wage.

Hier tut halt jeder so, als wäre er Mr. Weber persönlich und hätte er das Grillen erfunden, und als wäre alles andere "scheiße"

So eine stumpf-dumme Verbohrtheit kotzt mich einfach nur an.

Der Sandmann
2013-06-16, 20:55:35
Weil Räuchern auch was anderes ist.

Der Rauch, der beim Holzkohlegrillen entsteht, ist für den Geschmack nicht relevant.

Ich mag Holzkohle, Gas und Elektro gleich gerne.

Holzkohle hat für mich aber am meisten Flair. Das Feuer, die Hitze und der Rauch :)

Eisenoxid
2013-06-16, 20:56:43
Grillen ist doch auch nicht einfach nur Erhitzen von Fleisch, sondern auch immer ein gewisses "Erlebnis". Da geht es um die Atmosphäre und das gesellschaftliche Zusammensein. Und eben dieses hat man eben mit einem Holzkohlegrill, oder beim Grillen über einer Feuerstelle viel mehr als bei den anderen Arten (va. Elektro).
Da muss eben erst mal die Kohle entzündet werden, durchglühen etc. Ist vielleicht nicht so gesund und praktisch, aber verdammt; es ist nun mal das was Grillen für viele ausmacht. :D

Black-Scorpion
2013-06-16, 20:57:47
Nicht umsonst heißt es Thüringer Rostbratwurst.
Wer diese auf einen Gas- oder Elektrogrill legt gehört geteert und gefedert. ;)

Schiller
2013-06-16, 21:05:46
und deshalb also gas oder elektro? nach wie vor: Habe gewusst, dass das Lesen des Links dich überfordert.

Kladderadatsch
2013-06-16, 21:17:37
Habe gewusst, dass das Lesen des Links dich überfordert.
ich habe dir bis jetzt wenigstens noch grillen zugetraut.

Da geht es um die Atmosphäre und das gesellschaftliche Zusammensein.
imo der wichtigste aspekt beim grillen. natürlich nichts für schöngeister und schillernde persönlichkeiten.

Woodmaniac
2013-06-17, 00:28:54
Billigkugel (HPBK)....
Baconbraten mal eben zusammengetüddelt. Entscheident ist was am ende draufliegt ;)

http://abload.de/thumb/2013-06-16-614iguez.jpg (http://abload.de/image.php?img=2013-06-16-614iguez.jpg)

http://abload.de/thumb/2013-06-16-61721u5v.jpg (http://abload.de/image.php?img=2013-06-16-61721u5v.jpg)

Lecker wars :)

Lawmachine79
2013-06-17, 01:14:45
Ein echter Kerl beisst sich sein Fleisch direkt aus dem Rind raus. Grillen ist was für Leute, die den Geschmack und den Anblick von Blut nicht ertragen.

Eidolon
2013-07-08, 11:53:12
Roastbeef von gestern, war wieder sehr lecker:

http://666kb.com/i/cflzeytdo3jy549i6.jpg

drexsack
2013-07-09, 11:17:59
Ein echter Kerl beisst sich sein Fleisch direkt aus dem Rind raus. Grillen ist was für Leute, die den Geschmack und den Anblick von Blut nicht ertragen.

Oder die wissen, was Fleischreifung bedeutet ;)

V2.0
2013-07-09, 11:21:51
Gillen ist nicht räuchern. Einen Unterschied schmeckt man natürlich wenn man einen Smoker benutzt der mit Holz gefahren wird.

Vader
2013-07-09, 12:01:12
Ich grill schon ewig auf einem Edelstahl-Holzkohlegrill von Aldi.
Aktuell legen wir eine neue Terrasse an und wenn die fertig ist, werde ich mir ein Gasgrill kaufen, zB einen Weber Spirit o.ä.

Warum?
Zuerst aus Faulheit. Jetzt wo mehrere Tage gutes Wetter ist, grillen wir sehr häufig. Ich habe es schlicht satt, andauernd Kohle zu kaufen, die Asche weg zu machen und den Grill anzufeuern.
Dazu kommt auch der Gesundheitsaspekt. Bis die Kohle komplett durchgeglüht ist, vergeht viel Zeit - für die ich oft keine Geduld habe. Dazu das grillen ohne Alufolie kann - laut der Medien - nicht Gesund sein.
Mir wäre es egal, aber ich hab auch kleine Kinder.

gnahr
2013-07-09, 12:27:20
na dann viel glück beim versuch nen selbstreinigenden gasgrill zu kaufen. ;)
stimmt schon, wer nicht richtig anfeuern kann ist bei der holzkohle falsch aufgehoben.
die erkenntnis kommt viel zu wenigen "problem-grillern", die dann daraus irgendwas erfinden wie "lavastein schmeckt besser", "beim gasgrill muss ich nicht auf den flaschenfüllstand gucken" und so weiter.

Sven77
2013-07-09, 12:29:18
Gasgrill reinigen: Ausbrennen und mit der Stahlbürste drüber, fertig.. einmal im Jahr vorm einmotten richtig reinigen reicht..

Zephyroth
2013-07-09, 12:35:04
1. Für die paar mal im Jahr, kann man gut mit den Giftstoffen leben
2. Das Ritual mit Kohle, anfeuern etc. ist schon verlockend und gehört für viele dazu
3. Der Geschmack hat nix mit der Art des Grills zu tun (solange gegrillt und nicht gesmoked wird)

Ich selber brauch das Ritual nicht, da ich einfach nicht die Zeit und Lust dazu habe. Der Geschmack ist sowohl bei Holzkohle, Gas als auch Elektrogrill identisch, sofern alle Griller die gleiche Temperatur zusammenbekommen (was bei Gas schnell zum Problem werden kann).

Ausschlaggebend ist das Grillgut selber. Ist dies fachmännisch aufbereitet, ist es völlig unerheblich, wie gegrillt wird. Alles andere sind Mythen und Legenden, objektiv betrachtet.

Das einem subjektiv das Steak vom selbst angefachten Holzkohlegrill besser schmeckt, will ich nicht bezweifeln. Aber das ist mehr Ritual und Einbildung als meß- bzw. schmeckbar.

Grüße,
Zeph

Iceman346
2013-07-09, 13:01:03
Ich grille aktuell auf nem billigen (geschenkt bekommenen) Elektrogrill, schmeckt auch und ich grille auch nicht so häufig.

Was ich aber mal gerne ausprobieren würd sind so Sachen mit indirekter Hitze, das geht auf dem E-Grill natürlich nicht. Bei Gas müsste man da auch zu den teureren Varianten mit 2 Brennern greifen während man bei Kohle einfach etwas umschichtet. Aber Kohle ist mir zu nervig.

Was ich bräuchte ist ein geschlossener Elektrogrill mit 2 getrennt regelbaren Heizzonen, meine Eltern haben nen Weber Q240 der grillt schon sehr gut, aber hat eben auch nur eine Schleife.

radi
2013-07-09, 13:08:21
Sofern du nicht smoken willst, kannstes auch im Backofen machen.

Zephyroth
2013-07-09, 13:37:36
Der Backofen hat mit den notwendigen 290°C dann doch Probleme, aber grundsätzlich ist das richtig.

Grüße,
Zeph

yardi
2013-07-09, 13:52:26
Jemand hier Erfahrungen mit Räuchern in einem Kohle-Kugelgrill?
Habe das vor ein paar Tagen im TV gesehen wo Jamie Olliver das in einem Eimer gemacht hat. Einfach Holzspäne auf die glühende Kohle im Eimer und da dann Lachs und Garnelen drin geräuchert. Müsste doch in einem Kugelgrill mit Deckel auch gut klappen oder?
Was für Holzspäne nimmt man da am besten? Glaube mich erinnern zu können das ich schon mal gesehen habe wie jemand Kleintierstreu dazu verwendet hat ;)

drexsack
2013-07-09, 18:39:44
Ein Elektro-Grill dürfte auf einem Balkon (mit noch einem Balkon dadrüber) doch eigentlich keine Probleme/Beschwerden verursachen, oder vergesse ich gerade irgendwas?

Mosher
2013-07-09, 19:14:34
Habe mich heute das Gleiche gefragt.

Allerdings steht bei mir im Mietvertrag

"Jegliches Grillen auf dem Balkon ist untersagt"
Schätze mal, ich hätte sehr schlechte Karten, wenn sich ein Nachbar belästigt fühlt.

sun-man
2013-07-09, 19:31:04
Habe mich heute das Gleiche gefragt.

Allerdings steht bei mir im Mietvertrag

"Jegliches Grillen auf dem Balkon ist untersagt"
Schätze mal, ich hätte sehr schlechte Karten, wenn sich ein Nachbar belästigt fühlt.
Ist im Mietvertrag ausdrücklich das Grillen auf Balkon oder Terrasse verboten, müssen sich Mieter daran halten. Wer das Grillverbot missachtet, riskiert eine Abmahnung oder sogar die Kündigung (LG Essen 10 S 438/01).
http://www.mieterbund.de/grillen_balkon_terrasse.html

gnahr
2013-07-09, 19:33:43
und die belästigung rührt ja aus geruch und meist einhergendem akustikpegel.
auf der sicheren seite ist man also nur, wenn die nachbarn nicht militant eingestellt sind, egal ob elektro, kleiner holzgrill, gas oder tisch-stein.

drexsack
2013-07-09, 19:37:51
Joa, Geruch wäre so ne Sache. Allerdings geht meine Küche auch zum Balkon raus, inkl. dem Küchenfenster. Wenn ich den Grill also da an das offene Fenster stelle, oder halt einen Meter weiter auf den Balkon raus.. Na mal schauen, was der Vermieter die Woche sagt. Wegen so Kleinkram muss man es sich ja nicht gleich mit den neuen Nachbarn versauen :D

gnahr
2013-07-09, 19:44:18
wenn es aus deiner küche stinkt ist das problem vielleicht das gleiche, das macht die belästigung aus dem eventuellen grillen auf dem balkon nicht besser.
komisch, du schreibst so großspurig über die hinrichtung von leuten im kopfschüttel-thema und dann kommst ja scheinbar nichtmal mit den nachbarn klar... kausalzusammenhang? wenn nämlich die nachbarn sagen "alles paletti, machen wir genauso" ist man nämlich auf der sicheren seite, egal was im mietvertrag steht.

drexsack
2013-07-09, 19:57:33
wenn es aus deiner küche stinkt ist das problem vielleicht das gleiche, das macht die belästigung aus dem eventuellen grillen auf dem balkon nicht besser.
komisch, du schreibst so großspurig über die hinrichtung von leuten im kopfschüttel-thema und dann kommst ja scheinbar nichtmal mit den nachbarn klar... kausalzusammenhang? wenn nämlich die nachbarn sagen "alles paletti, machen wir genauso" ist man nämlich auf der sicheren seite, egal was im mietvertrag steht.

Uhhhh, üben wir uns heute im bashen für Anfänger? Da haste aber noch einen weiten Weg vor dir. Und zur Erklärung: Ich ziehe diesen Monat erst ein, und werde mich sicherlich vortrefflich mit den Nachbarn und dem Eigentümer verstehen. Warum? Weil ich es kann. Es wäre nicht besonders intelligent, von meinem Verhalten in einem Nerdforum, was mir zu reinen Belustigung und Zerstreuung dient, auf meinen tatsächlichen Charakter zu schließen. Aber da du schon so kongeniale Kausalzusammenhänge witterst, wirst du sicherlich auch das schaffen.

labecula
2013-07-09, 20:07:49
http://www.mieterbund.de/grillen_balkon_terrasse.html

Aber wenn unter Dir eine raucht wie nen Schlot, das ist dann erlaubt oder wie? Würd es missachten, ganz klar. Mindestens nen Elektrogriller hat der nachbar zu akzeptieren. Bei sowas würde ich echt biestig werden...

sun-man
2013-07-10, 07:22:52
Aber wenn unter Dir eine raucht wie nen Schlot, das ist dann erlaubt oder wie? Würd es missachten, ganz klar. Mindestens nen Elektrogriller hat der nachbar zu akzeptieren. Bei sowas würde ich echt biestig werden...
Kannst Du ja auch gerne. Rechte sind dafür da eingehalten zu werden. Du kannst auch 100 in der 30'er Zone fahren oder Deinem Chef auf die Fresse hauen. Dürfen darfst Du erstmal, erlaubt ist es trotzdem nicht. Egal wie schlimm und böse Du das findest.

bleipumpe
2013-07-10, 14:40:36
Gasgrill reinigen: Ausbrennen und mit der Stahlbürste drüber, fertig.. einmal im Jahr vorm einmotten richtig reinigen reicht..
Wobei das auch vom Aufbau des Grills ahängt. Ich habe einen Barbecook für ~200€ und bin aus Preis-Leistungssicht sehr zufrieden. Dennoch würde ich mir jetzt einen Napoleon oder ODC* holen - einfach weil sich beim Barbecook immer Fett am Rand sammelt. Das iost bei anderen Modellen besser gelöst. Ohne kurzes Wegwischen vor dem Grillen wird das ein Rauchfest und ist kaum auszuhalten. Aber mit Gas grillen ist wirklich was Feines.
Ich grill schon ewig auf einem Edelstahl-Holzkohlegrill von Aldi.
Aktuell legen wir eine neue Terrasse an und wenn die fertig ist, werde ich mir ein Gasgrill kaufen, zB einen Weber Spirit o.ä.

Warum?
Zuerst aus Faulheit. Jetzt wo mehrere Tage gutes Wetter ist, grillen wir sehr häufig. Ich habe es schlicht satt, andauernd Kohle zu kaufen, die Asche weg zu machen und den Grill anzufeuern.
Dazu kommt auch der Gesundheitsaspekt. Bis die Kohle komplett durchgeglüht ist, vergeht viel Zeit - für die ich oft keine Geduld habe. Dazu das grillen ohne Alufolie kann - laut der Medien - nicht Gesund sein.
Mir wäre es egal, aber ich hab auch kleine Kinder.
So war es bei uns. Neue Terasse, neuer Grill. Für kleines Geld einen Gasgrill gekauft und restlos überzeugt. Vorbereitungszeit inkl. Anheizen und Drauflegen: keine 5 Minuten.


*Weber ist mir einfach zu teuer.

downforze
2013-07-10, 15:11:04
Grillt man im Westen eigentlich immer noch ohne Kaminzug?

Mordred
2013-07-10, 17:55:45
Der Backofen hat mit den notwendigen 290°C dann doch Probleme, aber grundsätzlich ist das richtig.

Grüße,
Zeph

Smoken bei 290° ?!

Das geht im Ofen wunderbar. Kleines fach mit Holzrein (vorher etwas in Wasser einweichen lassen) und ab dafür. Zum Smoken empfehlen sich übrigens eher 120-140° wenn du viel Zeit hast eher weniger als mehr ;)

Woodmaniac
2013-07-10, 20:55:08
Das geht im Ofen wunderbar. Kleines fach mit Holzrein (vorher etwas in Wasser einweichen lassen) und ab dafür. Zum Smoken empfehlen sich übrigens eher 120-140° wenn du viel Zeit hast eher weniger als mehr ;)

Dann mach mir doch mal bitte etwas Pulled Pork im BO wenn das so einfach ist :)

Einfach mal feuchtes Holz mit rein schmeckt am ende wie Pinoccio nach nem Waldbrand :freak:

Zephyroth
2013-07-10, 21:03:55
Smoken bei 290° ?!

Nein, nicht Smoken, das geht zwischen 120-140°C. Für's Grillen brauchst du zwischen 250-300°C.

EDIT: Grad gesehen, du hast eh' die Temperatur geschrieben :).

Grüße,
Zeph

Mordred
2013-07-19, 06:04:14
Dann mach mir doch mal bitte etwas Pulled Pork im BO wenn das so einfach ist :)

Einfach mal feuchtes Holz mit rein schmeckt am ende wie Pinoccio nach nem Waldbrand :freak:

Ich sagte nicht das man einen Stock aus dem Wald nehmen soll xD Das man das Holz vorher etwas Wasser ziehen lässt ist aber völlig normal und richtig.

radi
2013-07-19, 10:43:17
Der Backofen hat mit den notwendigen 290°C dann doch Probleme, aber grundsätzlich ist das richtig.

Grüße,
Zeph
Indirekt grillen mit 290°C? Was legst du denn da auf den Grill? Das ist ungewöhnich hoch. Meistens geht das zwischen 80 und 130°C.

sun-man
2014-04-28, 08:13:00
Hmmm, mal wieder hoch holen.

Ich hab mich am WE mal im Baumarkt umgesehen und bin bei Bauhaus auf dem Kingstone Sunset gestoßen. Deckel zum klappen und sah auch sonst nicht so schlecht aus.

drexsack
2015-02-11, 11:52:46
Moin,

ich hab mir jetzt einen kleinen Weber Gasgrill (Q 1200) für den Balkon geholt. Ist einbrennen/mit Öl einpinseln da noch ein Thema? Der Rost ist porzellan-emmailliert, ich hab jetzt öfter gelesen, dass man die eigentlich nicht groß einbrennen muss? Die Anleitung hilft da leider nicht wirklich weiter. Und für die Reinigung dachte ich an nochmal Gas geben und eine Edelstahlbürste, das scheint zumindest zu passen.

Eggcake
2015-04-11, 19:06:09
Die Frage stelle ich mir gerade auch. Problem bei uns ist, dass wir öfters mal Leute zu Besuch haben (10+) und da müsste es fast etwas grösseres sein. Das geht nur sehr schnell sehr stark in's Geld :ugly:

Liebäugle mit dem Q-3200, aber schon ein ziemlicher Batzen...

hadez16
2015-09-02, 10:27:40
Mein erster Gasgrill: Outdoorchef Leon 570, gibts ab 380 Euro.

Macht einen sehr guten Eindruck. Noch nicht ausprobiert. Nur um vll bisschen Leben in den schönen Thread zu bringen :)

http://www.hawk.ch/media/catalog/product/cache/1/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/l/e/leon_vanille_1.jpg

noid
2015-09-02, 10:30:15
Mein erster Gasgrill: Outdoorchef Leon 570, gibts ab 380 Euro.

Macht einen sehr guten Eindruck. Noch nicht ausprobiert. Nur um vll bisschen Leben in den schönen Thread zu bringen :)

http://www.hawk.ch/media/catalog/product/cache/1/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/l/e/leon_vanille_1.jpg

Haben meine Eltern seit 2 Jahren, sind sehr zufrieden damit. Vorallem ist die Reinigung wesentlich leichter als bei dem "No-Name" Gasgrill welchen wir mal hatten. Sehr lecker Grillen kann man damit.
Einzig der Rauchgeruch kommt halt damit nicht, aber die Steaks etc werden super zart und saftig.

hadez16
2015-09-02, 10:45:16
Haben meine Eltern seit 2 Jahren, sind sehr zufrieden damit. Vorallem ist die Reinigung wesentlich leichter als bei dem "No-Name" Gasgrill welchen wir mal hatten. Sehr lecker Grillen kann man damit.
Einzig der Rauchgeruch kommt halt damit nicht, aber die Steaks etc werden super zart und saftig.

Klingt super, danke!

Ich komme aus der Welt der gemauerten Grillstellen, die mit Buchenholz befeuert werden. Von daher schon etwas "Kulturschock", aber für das schnelle Grillen auf dem Balkon eben einfach besser :)

Sven77
2015-09-14, 16:04:35
Am Wochenende hab ich mal meinen Minismoker (Weber WSM 37) (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=10768879&postcount=5356) in Betrieb genommen. Mit 3-2-1 Baby Back Ribs und original jamaican jerk chicken. War erschreckend unkompliziert und war extrem lecker. Gibts hier sonst noch Griller deren Horizont über eingelegte Schweinenackensteaks ausm Supermarkt rausgeht?

http://abload.de/img/an1vh_wnpxc9152-fic959iobx.jpg

Käsetoast
2015-09-14, 16:25:21
Also was tragbare Grills angeht kann ich den Son of Hibachi nur empfehlen. Den habe ich dieses Jahr angeschafft und mehrmals eingesetzt und was soll ich sagen - das Konzept ist fantastisch. Dadurch, dass man den zusammenklappen kann, um so einen Anzündkamin zu formen, hat man alles was man braucht in einem - während auf den Grillwiesen um uns herum teils bis zu einer Stunde lang gefächert und gezündelt wurde, haben wir einfach zusammengeklappt, angezündet und ca. 20 Minuten entspannt daneben gewartet um dann mit heißen Briketts loszulegen. Als wir dann fertig waren hatten einige die gleichzeitig mit uns kamen ihr Gerät überhaupt erst auf Grilltemperatur gebracht...

Das Zusammenklappen funktioniert auch gut wenn es regnet. Aufgrund der Rauchentwicklung mussten wir einmal draußen also ohne Überdachung grillen, wo es dann aber ca. eine Viertelstunde schauerte. Einfach mal kurz zusammenklappen und schon war der Grill wieder in Höchstform und die Feuchtigkeit Geschichte...

Die Grillfläche ist auch vollkommen ausreichend und durch das Klappkonzept auch relativ groß. So kann man auch >10 Personen durchaus glücklich machen, indem man auf der einen Hälfte nur Fackeln und Würstchen grillt und auf der anderen Steaks, Koteletts & Co die dann eben was länger brauchen...

Würde den Son of Hibachi sofort wieder kaufen und wüsste von keinem anderen Grill mit ähnlich gutem Gesamtkonzept. Einziges Manko bei mir sind die Hauptstandfüße, bei denen die Arretierung nicht gehalten hat. Wenn man zu ruckartig trägt fallen die also wieder raus, was an sich aber ja kein Problem ist, da man den Grill nach dem anzünden ja eh nicht mehr bewegt und es danach relativ egal ist, ob die Stehbeine nun bombig fest sitzen oder nicht. In gewisser Weise wird der Grill sogar kompakter zu lagern wenn man die unteren Beine abnehmen kann... :D