PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Qualität des Telefonnetzes wird immer schlechter!


Popeljoe
2012-09-19, 21:13:36
So langsam bekomme ich die Krise: wenn ich vor 2 Jahren noch ohne temporäre Unterbrechungen des Gespräches in Ruhe telefonieren konnte, so habe ich in letzter Zeit immer öfter Totalausfälle und dauerhaftes Rauschen im Ohr.
Ich denke, dass die Netzauslastung durch die Smartphones total unterschätzt worden ist und ich als "Normalnutzer" jetzt der Dumme bin.
Momentan spiele ich ernsthaft mit dem Gedanken zur Telekom zu wechseln, in der Hoffnung, dass ich meinen Gesprächspartner dann wieder halbwegs verstehen kann.
ISt die Situation nur in Hamburg so beschissen oder habt ihr ähnliche Probleme?

Exxtreme
2012-09-19, 21:17:36
Naja, dein Provider hat glaub schon öfter mittelmässige Bewertungen bekommen. ;) Ansonsten vielleicht auch noch anderen probieren.

Popeljoe
2012-09-19, 21:18:54
Naja, dein Provider hat glaub schon öfter mittelmässige Bewertungen bekommen. ;) Ansonsten vielleicht auch noch anderen probieren.
Ich habe meinen Provider doch gar nicht genannt?! :D
Ist aber O2.
Am Übelsten war ein Gespräch mit einem Kollegen, der bei Vodafone ist: in 15 Minuten Gespräch hatte ich 3 Totalunterbrechungen! :uup:

Exxtreme
2012-09-19, 21:20:17
Ich habe meinen Provider doch gar nicht genannt?! :D
Ist aber O2.
Als Moderator sieht man mehr. :D

Und ja, O2/Alice war in den gängigen Berichten eher im unteren Drittel.

http://www.connect.de/ratgeber/festnetztest-8-provider-im-haertetest-1279040.html

Radeonfreak
2012-09-19, 21:21:39
Im Raum Hanburg sind im Moment einige Störungen. Wird aber dran gearbeitet.
Hoff ich :usad:

ux-3
2012-09-19, 21:24:02
Für mich legt der Threadtitel eher das Festnetz nahe...:redface:

Popeljoe
2012-09-19, 21:30:37
Im Raum Hanburg sind im Moment einige Störungen. Wird aber dran gearbeitet.
Hoff ich :usad:
:confused: Woher weißt du das?

@Ux3: wird aber problematisch, ich arbeite für einen Verband und die meisten Anrufe kommen übers Handy rein... :frown:

Als Moderator sieht man mehr. :D

Und ja, O2/Alice war in den gängigen Berichten eher im unteren Drittel.

http://www.connect.de/ratgeber/festnetztest-8-provider-im-haertetest-1279040.html
Oh! Ich vergass das unbestechliche Modauge, was jeder Moderator zur Ernennung erhält.
Neben den ganzen Grafikkarten vom Herstellers seines Vertrauens war das eigentlich das, was ich am meisten vermisse! X-D

Exxtreme
2012-09-19, 21:37:30
Also was Handy angeht, ich bin bei der Telekom und sehr zufrieden damit. Die ist zwar teurer als vielleicht O2 oder Eplus aber sehr zuverlässig.

Radeonfreak
2012-09-19, 21:41:21
:confused: Woher weißt du das?


Weil ich für den Verein arbeite. In der Hotline.

Popeljoe
2012-09-19, 21:53:57
Weil ich für den Verein arbeite. In der Hotline.
X-( Mein Beileid!

Radeonfreak
2012-09-19, 22:00:18
Ähm..Danke. :freak:

Emploi
2012-09-19, 22:02:19
Wenn es um Festnetz zu Festnetz geht, wie der Titel suggeriert, geht nun mal leider nix über den Fachman Telekom.

Das nützt natürlich nix, wenn man mit dem Teilnehmer in einem Billignetz telefoniert...

Das die Qualität stetig sinkt liegt auch daran, dass viele Leute, vor allem aus den bildungsfernen Schichten, auf Funkkommunikation only setzen. Ein paar Leitungen kann man immer mal verlegen, Funk ist leider immer Spektral begrenzt.

Popeljoe
2012-09-19, 22:10:16
Ähm..Danke. :freak:
Naja, ich habe auch mal ne Zeit lang im Call Center gearbeitet.
Insofern kann ich mir die Anrufe und den Streßlevel vorstellen. ;(
Also: einen schönen und ruhigen Feierabend wünsch ich dir! :love3:

Wenn es um Festnetz zu Festnetz geht,
Nö, aber die ist auch mistig! ;)

Emploi
2012-09-19, 22:31:08
Mit Festnetz zu Festnetz meine ich aber auch ohne jegliche Wirelese Verbindungen, d.h. im Prinzip Ohr zu Ohr, auch nicht diese ekelhaften DECT Mobilteile dürfen dabei sein, da diese Made in China Teile auch Störquellen sind.

tobife
2012-09-19, 23:15:40
Geht's denn jetzt ums Festnetz oder ums Mobilnetz?

Wie dem auch sei: Ich war bei Alice (Internet und Telefon) und habe den Provider gewechselt. Mein Vorteil bei Alice war: Meine Festnetzleitung war eine richtige Leitung, kein Voip oder so was. Ein Freund ist bei Alice und hat diesen Voip-Kram. Da ist es im Festnetz teilweise katastrophal.

Mein Mobilfunkprovider (wird zu Ende Oktober gekündigt) ist noch O2. Das Netz ist hier ebenfalls katastrophal. UMTS geht so gut wie gar nicht. Letztens wollte ich einmal mobiles Internet nutzen (kommt ganz selten vor): Ging nicht. Netz überlastet. Vor ein paar Wochen mitten in der Kölner Innenstadt: Kein Netz mehr. Weder UMTS noch GSM. Der Kram wird wie gesagt gekündigt. Ich wechsel jetzt zu Vodafone. Die sind hier neben T-Mobile die einzig brauchbaren. Kostet zwar mehr als O2 oder EPlus, aber was nutzt mit der günstigere Preis, wenn ich nicht mal telefonieren kann? Man merkt hier leider, dass die ganzen billigen Mobilfunkanbieter und Surfsticks im O2 und EPLus Netz funken.


tobife

Gast
2012-09-20, 09:58:12
Wer sich für O2 entscheidet sollte besser Lotto spielen. Da sind die Chancen besser einen Treffer zu landen. Es ist mir immer ein Rätsel wenn Tester deren Netz fast gleichwertig dem dem der anderen einstufen. Da fragt man sich dann warum sich dann quer durch D über das miese Netz beschwert wird obwohl es doch angeblich so gut ist. So gut wie Schweizer Käse. Der Anzahl der Löchern nach zu urteilen sogar besser wie dieser.

KayCee
2012-09-20, 12:53:36
Ich kann mich eigentlich gar nicht so stark beschweren über O2...
Gut, es ist das bester Netz...aber ich finde, Preis/Leistung stimmt halt...

Warum bei der T-Kom Unmengen an Geld mehr bezahlen...mir reicht das, was ich bei O2 an Leistung bekomme.

Hatte übrigend noch nie solche oben beschriebenen Totalausfälle...

i like Pussys
2012-09-20, 12:58:15
Das E-Netz hat mehr löcher als ein Schweizer Käse, deswegen bin ich immer noch bei D2-Mannesmann

Gast
2012-09-20, 16:01:53
Ist normal.... die Anbieter fahren ihre Netze auf "Verschleiß" und Gewinnoptimierung. Bei den niedrigen Preisen aber kein Wunder. Die verdienen kaum noch was. Willst Du ordentliche Qualität haben, musst Du etwas mehr Geld in die Hand nehmen ;) ich bin bei Congstar und die nutzen die geilen Netze der Telekom... geh zur Telekom :)

Gast
2012-09-20, 16:06:58
Achja, als Hamburger kann ich berichten: Ja, O2 ist hier eine Katastrophe. Die meisten Bekannten haben O2 bereits den Rücken gekehrt....

=Silence=
2012-09-20, 21:43:17
auch bei uns ist o2 der letzte rotz. ich bin nun zu vodafone (fyve) gewechselt und bin super zufrieden. wohne in rheinland pfalz.

PHuV
2012-09-20, 21:56:34
Mit Alice hatte ich auch so meine Probleme, ebenso mit VDSL und Vodafone, als ich von Arcor dorthin wechseln mußte. Verbindungsabbrüche, schlechte Qualität, und nicht Erreichbarkeit, obwohl die Leitung frei war. Jedoch ist es mit Vodafone, als dann auch das VDSL endlich vernünftig lief, endlich das Telefon auch wieder besser geworden.

Fonic ist ja ein Ableger von O2, und mit denen hatte ich auch meine Probleme, so daß ich wieder zur Telekom mobil gewechselt bin.

G A S T
2012-09-21, 01:00:29
Am Übelsten war ein Gespräch mit einem Kollegen, der bei Vodafone ist: in 15 Minuten Gespräch hatte ich 3 Totalunterbrechungen! :uup:

Das muss allerdings nicht zwangsläufig an O2 liegen. Vodafone ist diesbezüglich (Verbindungsabbrüche, Sprachqualität) nicht ganz unproblematisch.
Mache hier in der Region Stuttgart seit einigen Monaten (providerinterner Netzwechsel von D1 zu D2) so meine eigenen Erfahrungen.
Diese decken sich dabei absolut mit dem jüngsten Chip-Online Netztest (http://www.chip.de/artikel/Der-haerteste-Handy-Netztest-Deutschlands-2011_51245232.html). Darin heißt es unter anderem;
Das Vodafone-Netz erreichte im Voice-Test 72,0 Punkte und damit die Note 2,7. Die Telekom liegt mit der Note 2,5 knapp vor den Düsseldorfern, E-Plus mit ebenfalls 2,7 und 72,5 Punkten allerdings auch. Somit schafft es Vodafone im Telefonie-Ranking dieses Jahr nur auf den dritten Platz. An der ICE-Messung lag das sicher nicht, denn die schloss Vodafone mit 86,9 Punkten als Primus ab. Wertvolle Punkte gingen unter anderem beim Drive-Test außerhalb der Metropolregionen verloren, weil relativ viele Sprachsamples (4,75 Prozent) nur mit unbefriedigender Qualität bei der Gegenstelle ankamen.


Schuld daran ist die im Vergleich mit allen anderen Netzbetreibern deutlich erhöhte Anzahl an Samples mit unakzeptabel schlechter Sprachqualität. Ein Maß für die Sprachqualität einer Telefonverbindung ist der so genannte „Mean Opinion Score“ MOS, der sich anhand bestimmter Algorithmen aus den Testanrufen errechnen lässt. Er liegt zwischen 5 (optimale Qualität) und 1; ein MOS unterhalb von 2,7 wird als störend für den Gesprächsfluss empfunden und macht den betroffenen Gesprächsabschnitt in der Regel unverständlich. Unsere Messergebnisse zeigen, dass das Vodafone-Netz in allen Testszenarien deutlich mehr „schlechte Sprachsamples“ produziert als die anderen Netze. Eine detaillierte Analyse der Daten des PKW-Messsystems liefert eine Erklärung: Über 40 Prozent der Telefongespräche wurden bei Vodafone über Codecs mit niedriger Bandbreite abgewickelt (AMR-Full Rate 7,95 kBit/s und schlechter), was eine schlechtere Sprachqualität liefert als die ansonsten eingesetzten Codecs mit 12,2 kBit/s. Zum Vergleich: Das Telekom-Netz wickelt nur etwa 10 Prozent der Gespräche derart limitiert ab.

Also von wegen "beste D-Netz-Qualität" und so... Vodafone lügt wie gedruckt!
Die Schlechteste Sprachqualtät aller Mobilfunkbetreiber beschert dem Saftladen völlig zu Recht den letzten Platz bei der Telefonie.
Dafür hat Blödelfone (ich darf das sagen, bin auch noch dort Festnetz- und DSL-Kunde) nicht nur die rote Laterne - passend zur
eigenen CI :ulol: - sondern obendrein auch noch die güldene Gurke verdient;
http://www.beobachter.ch/typo3temp/pics/prix_Blamage_21b57e7ec7.jpg

Liebes Yodabone - UMTS und HSPA sind nicht alles. Es soll tatsächlich noch Kunden geben, die auch mal telefonieren wollen.. ganz ehrlich jetzt! :ufinger:
Aber auch der Datenbereich läuft mehr schlecht als Recht. Der oft wichtige Rückfall auf EDGE bleibt D2-Kunden überproportional oft verwehrt.
Der EDGE-Ausbau ist mieserabel im vergleich zur Telekom. Vodafone lässt - außer UMTS/HSPA/LTE - sein Mobilfunknetz vergammeln.
Andere Netztests haben gezeigt, dass die Datenverbindung via GPRS oft schneller (Latenz) und zuverlässiger war als aktives, mit voller Signalstärke anliegendes EDGE.


Weil ich für den Verein arbeite. In der Hotline.
Yay! Wir haben eine waschechte Telefonistin im Forum! (y)
Isses wirklich so schlimm, wie man sich das ausmalt? :freak:


Geht's denn jetzt ums Festnetz oder ums Mobilnetz?
Mobilfunk. Aber ist doch egal. Nimmt sich nicht viel. Egal in welchem Bereich.
Wer Premiumtelefonie und -Daten mobil und stationär in der Hütte will, der muss zum teureren Primus Telekom.

Wie dem auch sei: Ich war bei Alice (Internet und Telefon) und habe den Provider gewechselt. Mein Vorteil bei Alice war: Meine Festnetzleitung war eine richtige Leitung, kein Voip oder so was. Ein Freund ist bei Alice und hat diesen Voip-Kram. Da ist es im Festnetz teilweise katastrophal.
Glaub ich dir gerne. Es geht nichts über eine Festenetzleitung. Egal ob analog oder ISDN. Ich bin EX-congstar-Kunde...

Mein Mobilfunkprovider (wird zu Ende Oktober gekündigt) ist noch O2. Das Netz ist hier ebenfalls katastrophal. UMTS geht so gut wie gar nicht. Letztens wollte ich einmal mobiles Internet nutzen (kommt ganz selten vor): Ging nicht. Netz überlastet. Vor ein paar Wochen mitten in der Kölner Innenstadt: Kein Netz mehr. Weder UMTS noch GSM. Der Kram wird wie gesagt gekündigt. Ich wechsel jetzt zu Vodafone.
Viel Erfolg. Wenn du auf sadomaso-Telefonie stehst und gleichzeitig auf komfortablen EDGE-Rückfall bei Nichtverfügbarkeit von UMTS/HSPA
gerne verzichtest, dann bist du herzlich Willkommen im Club der "besten D-Netz-Qualitäter".

deswegen bin ich immer noch bei D2-Mannesmann
Und ich habe das Bernsteinzimmer. :rolleyes:

Gast
2012-09-21, 11:03:31
Der schöne Netztest musste ja irgendwann mal auftauchen. Nur komisch das alle Test bis jetzt etwas anderes aussagen. Nur der stimmt natürlich weil er dir so schön in den Kram passt. Ich bin seit über 20 Jahren bei D2 und hatte in der Zeit 2 Verbindungsabbrüche. Schon mal daran gedacht es es auch äußert miese Handys gibt wo diese an den Abbrüchen nicht unschuldig sind? Ich hatte z.B. mit meinen damaligen Motorola noch Empfang wo die guten Nokias schon die Hufe gehoben haben. Und wenn ich sehen das in dem ach so tollen Test auf einmal O2 besser sein soll wie D2 sollte selbst dir einleuchten das da was Faul ist. Das O2 Netz ist so gut das einem auf der Autobahn bei Köln die Tränen in den Augen stehen weil kein Netz da ist.

Emploi
2012-09-21, 11:15:15
Du telefonierst immer mit 2 (oder mehr) Handys?

G A S T
2012-09-21, 14:00:10
Der schöne Netztest musste ja irgendwann mal auftauchen. Nur komisch das alle Test bis jetzt etwas anderes aussagen. Nur der stimmt natürlich weil er dir so schön in den Kram passt. Ich bin seit über 20 Jahren bei D2 und hatte in der Zeit 2 Verbindungsabbrüche. Schon mal daran gedacht es es auch äußert miese Handys gibt wo diese an den Abbrüchen nicht unschuldig sind? Ich hatte z.B. mit meinen damaligen Motorola noch Empfang wo die guten Nokias schon die Hufe gehoben haben. Und wenn ich sehen das in dem ach so tollen Test auf einmal O2 besser sein soll wie D2 sollte selbst dir einleuchten das da was Faul ist. Das O2 Netz ist so gut das einem auf der Autobahn bei Köln die Tränen in den Augen stehen weil kein Netz da ist.

Du checkst es nicht, oder?

Was die FLÄCHENABDECKUNG anbelangt ist Vodafone nach wie vor die Nummer 2 nach der Telekom.
Darum ging's aber weder mir, noch dem Netztest. Vielleicht liest du einfach nochmal.
Dort wo O2-verfügbar ist, bietet es bei GPRS/GSM und EDGE durchegend die bessere Qualität und Dienstverfügbarkeit als Vodafone.
Diese Fakten werden und wurden in den anderen aktuellen Netztests entweder gar nicht, oder nur ganz am Rande betrachtet.
Der Chip-Netztest liefert hier erstmalig profunde Erklärungen für so maches Phänomen. Das sind ja keine Luftbehauptungen,
sondern technische Messungen, die in keiner Weise schöngeredet oder einfach vom Tisch gewischt werden können.
Das hat auch nichts mit dem verwendeten Handy zu tun. Das einzige was hier also faul ist, ist deine Denke.
Fakt ist: Das Vodafonenetz ist marode und vielerorts hoffnungslos überbucht.
Das ist die Marschrichtung die von den Inselaffen aus London vorgegen wird.
Vodafone lebt zur Zeit nur noch vom inzwischen falschen Image und knuspert von diesen Reserven runter.
Mal sehen, wie lange das noch gut geht. Zu Stellungnahmen ist Vodafone ja auch nicht bereit...

Schade dass es nun nicht zur sich bereits abzeichnen Fusion von O2 und E+ kam. Dann wäre ich sofort dort hin gegangen.

Was Vodafone hier in der Region aufbietet ist einfach nur grottig.
Und ich reden hier von einer brummenden Region. Nicht vom abgewrackten rheinischen Hinterland.
Ich mache das jedenfalls nicht mehr lange mit.

Gast
2012-09-21, 19:11:45
Ich hoffe du hast ach den Teil mit der Miesen bis gar nicht vorhandenen UMTS Verfügbarkeit gelesen. O2 ist und bleibt Schrott. Auch wenn es an einigen Stellen Lichtblicke gibt, ändert das nichts daran.

Du telefonierst immer mit 2 (oder mehr) Handys? Es soll tatsächlich Leute geben die ein Diensthandy haben. ;)

RavenTS
2012-09-22, 16:14:47
Also ich würde glatt noch behaupten, dass das Endgerät eine sehr wichtige Rolle spielt.
Der Gerätewechsel innerhalb des E+ Netzes hat mir eine bessere Sprachqualität und vor allem deutlich bessere Empfangsqualität gebracht (von einem Razer V3i zu einem Samsung Star, letzteres soll laut diversen Tests im E-Netz halt auch sehr gute Werte erzielen).

The Nemesis
2012-09-22, 19:03:38
Kann Popeljoes Beobachtung mit O2 und Hamburg im Mobilbereich nur bestätigen.
Freunden geht es ähnlich, ganz schlimm ist es meiner Erfahrung nach in Hamburg West.

Metalmaniac
2012-09-22, 21:37:27
Hier in Bielefeld ist das O2 Netz besser als Vodafone. Nur D1 ist noch etwas besser, e-plus kannste ganz vergessen. Es gibt sogar Gebiete hier, da hat man fast nur mit O2 noch überhaupt ein Netz, und zwar noch UMTS, während man mit D1 gerade noch GSM-Verbindung hat (in den Einstellungen sollte man nicht den Dual-Modus eingestellt haben, dann ist der Akku schnell leer :wink:) und die beiden andern sind quasi tot. Kommt eben auf den Ausbau an. 15km weiter im Gütersloher Raum in einer Neubausiedlung hatte ich neulich allerdings mit O2 überhaupt kein Netz. Da kann man aber nur mit D1 überhaupt mobil telefonieren, die anderen bleiben alle aussen vor.

schmacko
2012-09-23, 01:07:16
Hier in Bielefeld ist das O2 Netz besser als Vodafone. Nur D1 ist noch etwas besser, e-plus kannste ganz vergessen. Es gibt sogar Gebiete hier, da hat man fast nur mit O2 noch überhaupt ein Netz, und zwar noch UMTS, während man mit D1 gerade noch GSM-Verbindung hat (in den Einstellungen sollte man nicht den Dual-Modus eingestellt haben, dann ist der Akku schnell leer :wink:) und die beiden andern sind quasi tot. Kommt eben auf den Ausbau an. 15km weiter im Gütersloher Raum in einer Neubausiedlung hatte ich neulich allerdings mit O2 überhaupt kein Netz. Da kann man aber nur mit D1 überhaupt mobil telefonieren, die anderen bleiben alle aussen vor.
ich komme auch aus ostwestfalen und der in den bereichen, in denen ich mich aufhalte, bessere o2-empfang hat mich zu eben jenen geführt. sowohl bei meinen eltern als auch beim schwiegervater habe nur ich empfang - gattin und kinder mit d2 bzw eplus keinen.

iÜ ist mit der zunahme der internet-endgeräte natürlich das netz immer öfter am anschlag. wahrscheinlich sollte man hoffen, dass die vielsauger richtung lte gehen...

Heelix01
2012-09-23, 01:59:34
"Vielsauger" ja nee bei unserer Tarifstrucktur.

hansfrau
2012-09-23, 11:04:05
Meine Erfahrungen in Köln mit folgenden 3 Netzen:

Eplus: war meistens Ok, wenige Stellen mit unzureichender Netzabdeckung.
O2: bis lang meine schlechteste Erfahrung. Viele Gesprächsabbrüche, miese Sprachqualli und schlechte Netzabdeckung.
T-Mobil (aktuell): Bis jetzt beste Netzabdeckung, Sprachquali ok!

Handy: iPhone 3GS und 4S

Gruß!

Igzorn
2012-09-23, 11:55:17
Denke das liegt sehr an den Räumlichkeiten. In Kassel ist der Betrieb mit O2 kein Problem. Da ist die Sprachqualität gut und das Internet schnell. Ist in Oldenburg im Übriegends genauso wenn ich da bin.

Bei mir zu Hause sagen wir mal weit ab jeder Stadt sieht die Sache sehr gemischt aus. Sprachqualität ist sehr gut und bricht auch bei Stundenlangen Telefonaten nicht ab. Selbst beim Wandern mitten im Wald ist immer ein Aussreichend Starkes Signal um zu Sprechen ohne Störungen Vorhanden. Hier kann die Telekom zwar mithalten aber beim Rest ist es mager. Anderst sieht es halt beim Internet aus. D1 & D2 sind mit LTE usw. Unterwegs und wohl auch sehr gut. Bei O2 kann ich nur sagen die glänzen durch Abwesenheit. (keine Stadt kein ausbau)

Einmal im Jahr fahre ich zum Wandern in den Schwarzwald. Auch da kann ich mich nicht beschweren. Da hier immer mit Verschiedenen leuten gewandert wird können alle immer nur festellen. Wenn hier ein Netz versagt gehen alle anderen auch nicht. Zumindenstens Passiert es öffter das auf einmal sich in ein Französischen Netz eingeloggt wird :( Von daher denke ich es kommt auf die Region drauf an wer besser ist. In meinem Einzugsgebiet kann ich beim Telefonieren nicht klagen. Über UMTS/HSDAP/LTE bedingt durch abwesenheit dagegen schon.

Mistersecret
2012-11-26, 21:47:12
Ganz allgemein ist doch zu beobachten, dass es mit der Qualität beim Telefonieren stetig bergab geht. Ganz egal ob nun in der Stadt oder auf dem Land, ob Handy oder VOIP - die Verbindungen brechen ständig ab, immer wieder gibt es grausames Geschepper, Gekratze, Verzerrungen und so weiter. Wirklich zuverlässig geht es nur noch von Festnetz zu Festnetz, das aber stirbt langsam aber sicher aus.

Lächerlich ist das zum Beispiel, weil wir heute allerorten Breitband-Verbindungen nutzen, die Audio spielend leicht in CD-Qualität übertragen können - Full-Duplex versteht sich. Anstatt dessen werden immer noch diese popeligen Minimal-Codecs aus dem letzten Jahrtausend gefahren und selbst das klappt nicht richtig. Wir hören kristallklaren Stereo-Sound mit 256kbit/s .... UMTS: 384kbit/s.... HSDPA: 7,2Mbit/s DL auf 1,4Mbit/s UL ... GSM: 13,2kbit/s - L16 und PCMA16 - die besten VOIP Codecs lösen mit 16khz auf... das ist doch echt abartig.... 16khz... *würg*

In ein paar Jahren wird LTE der Standard sein mit z.B. 50Mbit DL / 10Mbit UL - und ratet mal, wie es dann mit der Sprach- und Verbindungsqualität unserer Telefonate aussehen wird.... Ich rate einfach mal: nicht besser....

Ist doch ein Witz.

Schrotti
2012-11-27, 00:18:35
Mein Bruder (wohnt in HH) nutzt auch O2 und ständig bricht das Gespräch weg (ich rufe aus dem Netz der Telekom an).

Es herrscht dann totenstille und ich muss neu anrufen weil die Leitung tot ist.

Nervig das ganze.

tobife
2012-11-27, 00:30:01
Mein Bruder (wohnt in HH) nutzt auch O2 und ständig bricht das Gespräch weg (ich rufe aus dem Netz der Telekom an).

Es herrscht dann totenstille und ich muss neu anrufen weil die Leitung tot ist.

Nervig das ganze.


Darum bin ich bei O2 weg.

Hamburg Mitte: Kaum Netz, Abbrüche
Köln Mitte: Kaum Netz, Abbrüche

Hier bei mir (50 KM von Köln entfernt): Kaum Netz, Abbrüche, an mobiles Internet ist nicht zu denken.

Ich bin jetzt bei Vodafone. Keine Probleme.


tobife

x-force
2012-11-27, 02:55:46
da müsste eigentlich die regulierungsbehörde mal eine art mindestqualität vorschreiben.
aber das wird gewinne drücken und daher wahrscheinlich bis zum großen crash nicht funktionieren.

FlashBFE
2012-11-27, 10:14:31
Lächerlich ist das zum Beispiel, weil wir heute allerorten Breitband-Verbindungen nutzen, die Audio spielend leicht in CD-Qualität übertragen können - Full-Duplex versteht sich. Anstatt dessen werden immer noch diese popeligen Minimal-Codecs aus dem letzten Jahrtausend gefahren und selbst das klappt nicht richtig. Wir hören kristallklaren Stereo-Sound mit 256kbit/s .... UMTS: 384kbit/s.... HSDPA: 7,2Mbit/s DL auf 1,4Mbit/s UL ... GSM: 13,2kbit/s - L16 und PCMA16 - die besten VOIP Codecs lösen mit 16khz auf... das ist doch echt abartig.... 16khz...

Zuerst mal vorneweg: 16kHz wären ja schon vergleichsweise gut. Das gute alte ISDN-Festnetz hat selbst nur 8kHz. Für die volle Audiobandbreite bräuchte man aber natürlich die von der CD bekanten 44,1kHz Abtastrate oder besser.

Die große Frage ist doch, warum sich die sog. HD-Telefonie nicht durchsetzt. Normen dafür gibt es schon ewig. Das Problem ist, dass sich die Hersteller das gut bezahlen lassen wollen, obwohl da keine aufwendige Technik dahintersteckt. Wir sind z.B. gerade erst in ein neues Firmengebäude eingezogen. Dass hier VoIP Telefone reinkommen, stand schon vorher fest. Vor längerer Zeit hatte ich aber den Admin auch gefragt, ob es denn Telefone werden, die wenigstens intern eine HD-Übertragung unterstützen. Er war eigentlich auch dafür, am Ende ist es aber trotzdem nur die Minimalversion geworden, die wahrscheinlich ein paar Euro billiger war.

Und da wahrscheinlich auch die Mobilfunknetzbetreiber sich so ein Feature vergolden lassen würden, ähnlich der Videotelefonie, bleibt es am Ende beim Alten. Weil Aufpreis will dafür eh niemand bezahlen. Wenn die Hersteller nur wollten, könnte es mit LTE-A (dem richtigen 4G) eine neue Qualitätsoffensive geben.

Phlox
2012-11-27, 11:57:43
Darum bin ich bei O2 weg.

Hamburg Mitte: Kaum Netz, Abbrüche
Köln Mitte: Kaum Netz, Abbrüche

Hier bei mir (50 KM von Köln entfernt): Kaum Netz, Abbrüche, an mobiles Internet ist nicht zu denken.

Ich bin jetzt bei Vodafone. Keine Probleme.


tobife
Ich bin ebenfalls weg von o2 zum 01.03.13. Ab zur Telekom, ich kann derzeit mit o2 kaum telefonieren (wohne in St. Georg). Vodafone ist kaum besser. Daher probiere ich jetzt mal Telekom Netz.

Dunkeltier
2012-11-27, 14:09:12
Ich plane derzeit auch den Wechsel. Bin -noch- bei blau, welche das E-Plus Netz nutzen. Netz kann man das aber eigentlich nicht nennen. Auf der Arbeit in Hürth (S/Ö von Köln) hab ich null Empfang, im Aldi in Kerpen hab ich ebenfalls keinen Empfang und auf den Parkplatz bricht mir einfach so das Gespräch ab und Zuhause hab ich auch nur mehr schlechten als rechten Empfang. Ich zahle u.a. auch für eine 1GB Internetflatrate, kann diese aber kaum nutzen. Wie beim Strom werde ich hier jetzt auch mit den Füßen abstimmen und zu Congstar (D1-Netz) wechseln. Früher hatte ich auch mal O², das war richtig scheiße.

Ihm
2012-11-27, 15:57:18
Ich plane derzeit auch den Wechsel. Bin -noch- bei blau, welche das E-Plus Netz nutzen. Netz kann man das aber eigentlich nicht nennen. Auf der Arbeit in Hürth (S/Ö von Köln) hab ich null Empfang, im Aldi in Kerpen hab ich ebenfalls keinen Empfang und auf den Parkplatz bricht mir einfach so das Gespräch ab und Zuhause hab ich auch nur mehr schlechten als rechten Empfang. Ich zahle u.a. auch für eine 1GB Internetflatrate, kann diese aber kaum nutzen. Wie beim Strom werde ich hier jetzt auch mit den Füßen abstimmen und zu Congstar (D1-Netz) wechseln. Früher hatte ich auch mal O², das war richtig scheiße.

Fast das gleiche Spiel hier. Abgesehen davon, dass ich meinen Flat-Tarif bei O2 nicht einmal annähernd ausgenutzt und dadurch ziemlich sinnlos 'ne Menge Geld jeden Monat abgedrückt habe, wurde das Netz in Köln und Umgebung ständig schlechter; innerhalb von zwei Jahren. Dazu kam noch, dass ich auf dem Land Netz-Hopping spielen konnte, aber das ist ein anderes Thema. Das Problem ist schlicht und ergreifend, dass O2 nicht die selben Netz-Ressourcen hat wie die Telekom oder Vodafone, aber immer mehr Discounter im O2-Netz funken.

Deshalb bin ich jetzt bei Congstar und ohne Vertragslaufzeit unterwegs. Und siehe da: der Empfang ist im D1-Netz deutlich besser und ich spare obendrein noch 30€ jeden Monat.
Und falls sich irgendetwas daran ändern sollte oder Telekom/Vodafone ein tolles Angebot am Start haben, kann ich jederzeit zuschlagen. :freak:

tobife
2012-11-28, 22:58:20
Ich bin ebenfalls weg von o2 zum 01.03.13. Ab zur Telekom, ich kann derzeit mit o2 kaum telefonieren (wohne in St. Georg). Vodafone ist kaum besser. Daher probiere ich jetzt mal Telekom Netz.


Telekom und Vodafone sind hier gleich gut. O2 und E-Plus kann man knicken. Da merkt man sofort, dass viele Discount-Angebote in diesen Netzen funken.


tobife