PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Arcadeautomaten selbst bauen


JenZ
2013-01-21, 16:08:21
Hallo an allen Arcade-Nostalgier (schreibt man das so? :) )

habe mich gefragt ob es hier im 3dc Leute gibt, die sich selbst Arcade Spielautomaten selbst nachgebaut oder auch restauriert haben?

Bin gerade etwas dabei einen NeoGeo MVS Automaten nachzubauen (mit mame)

Zeigt eure Projekte, gebt Tips, stellt Fragen... es gibt ja leider keine so ausgeprägte Arcadeszene (mehr) in Deutschland

Edit: Kann das ein Moderator bitte in Nostalgiehardware, Retrogaming und Emulatoren verschieben? Danke... hatte mehrere Tabs offen und hab es wohl leider im Falschen gepostet :)

Vader
2013-01-22, 09:12:44
Hi,

da solltest vielleicht eher im http://circuit-board.de/forum nachfragen. Ist zwar mehr Retro, aber da wird dir wohl eher geholfen.

labecula
2013-01-22, 18:27:24
CT Ausgabe 12/12 war ein mehrseitiger Bericht dazu. Auch in der letzten CT hacks glaube ich war der bericht nochmal drinne. Inkl. Hardware, Software und was man so benötigt und für Möglichkeiten hat. War eines der interessantesten Artikel den ich gelesen habe.

Siehe hier: http://www.heise.de/ct/inhalt/2012/12/146/
oder hier: http://shop.heise.de/katalog/ct-hardware-hacks-03-2012#reiter1_tab

HeldImZelt
2013-01-22, 20:39:51
Kriegt man überhaupt noch Arcade CRTs? Die letzten Röhrenmanufakturen sind doch schon vor Jahren geschlossen worden.

Fusion_Power
2013-01-22, 21:01:26
Kriegt man überhaupt noch Arcade CRTs? Die letzten Röhrenmanufakturen sind doch schon vor Jahren geschlossen worden.
Für ein zünftiges MAME Cabinet würds für mich auch ein großer TFT tun, Scanlines und verschiedene CRT Optiken kann man alle emulieren. :)
Und TFTs lassen sich auch leichter drehen, wenn man Vertikal ausgerichtete Games zocken will.

Mr.Magic
2013-01-22, 22:56:09
Röhrenmonitore für Automaten bekommt man nur gebraucht. Man kann aber auch auf LCD umrüsten (lassen).

Refurbished Centipede (http://www.youtube.com/watch?v=ZrSfoG0wY8c)

DeusExMachina
2013-01-23, 09:51:41
Arcade-automaten sind seit vielen Jahren ein großes Hobby von mir. Ich hab schon so einige Kisten restauriert und mir vor ein paar Jahren auch einen Mame-Automaten gebaut. Arcade-CRTs sind durchaus noch zu bekommen, jedoch darf man dafür recht tief in die Tasche greifen. Ich hatte meinen mit einem Wells Gardner-Arcadebildschirm ausgestattet. Die billige Alternative ist einfach ein guter alter RöhrenTV mit 60hz und RGB via Scart. Wenn das nicht gerade die älteste Kiste ist, kommt man dann auch per Service-Menü and die Bildeinstellungen um das Overscan zu eliminieren, damit man auch sieht, wie viele Credits eingeworfen wurden.

Dann entweder nach vielen im Internet zu findenen Anleitungen ein VGA->Scart-Kabel zusammenlöten und via Powerstrip die Timings in Ordnung bringen oder gleich eine ultimarc Arcade-VGA kaufen, die die nötigen Timings von Haus aus mitbringt. (Das VGA->Scart-Kabel braucht man dann aber trotzdem.)
TFTs sind da für mich einfach nicht das Wahre. So ein Teil hat für mich gefälligst zu flimmern und nachzuleuchten, etc.

Ich habe vor kurzem leider wieder zugeschlagen und mir einen Karate-Champ (der inzwischen vom Zustand "Schrott" auf "braucht nur noch Lack" hergerichtet wurde) und einen Space Gun hingestellt. Inzwischen sind die schon zu viert. :D
Wenn irgendwelche Fragen sind, kann man mich gerne auch per PN anhauen. Schau aber auch hier gerne und oft rein. Bin aber eher der stille Leser, wenn ich nichts zu sagen habe. :)

TheGoD
2013-01-23, 10:24:44
Jetzt mal ganz blöd gefragt, warum nicht einfach einen CRT-Monitor verwenden, zum Beispiel mit 120hz? Ich zumindest kann mir heute kein 60hz Flimmern mehr antun.

DeusExMachina
2013-01-23, 11:40:09
Weil der nicht die originalen Auflösungen und Bildwiederholfrequenzen kann. So läuft auch nicht jedes Spiel mit genau 60hz. Und sobald man eine Auflösung irgendwie skalieren muss, sieht es einfach - egal wie gut es gemacht wird - nicht mehr ganz original aus. Manch einem, wie zum Beispiel mir, ist der Originalitätsfaktor recht wichtig; wenn einem das egal ist, ist ein normaler Computer-Monitor natürlich eine Option. Das Bild wird darauf jedoch immer zu scharf aussehen.

Vader
2013-01-23, 11:44:40
Arcade-automaten sind seit vielen Jahren ein großes Hobby von mir. Ich hab schon so einige Kisten restauriert und mir vor ein paar Jahren auch einen Mame-Automaten gebaut. Arcade-CRTs sind durchaus noch zu bekommen, jedoch darf man dafür recht tief in die Tasche greifen. Ich hatte meinen mit einem Wells Gardner-Arcadebildschirm ausgestattet. Die billige Alternative ist einfach ein guter alter RöhrenTV mit 60hz und RGB via Scart. Wenn das nicht gerade die älteste Kiste ist, kommt man dann auch per Service-Menü and die Bildeinstellungen um das Overscan zu eliminieren, damit man auch sieht, wie viele Credits eingeworfen wurden.

Dann entweder nach vielen im Internet zu findenen Anleitungen ein VGA->Scart-Kabel zusammenlöten und via Powerstrip die Timings in Ordnung bringen oder gleich eine ultimarc Arcade-VGA kaufen, die die nötigen Timings von Haus aus mitbringt. (Das VGA->Scart-Kabel braucht man dann aber trotzdem.)
TFTs sind da für mich einfach nicht das Wahre. So ein Teil hat für mich gefälligst zu flimmern und nachzuleuchten, etc.

Ich habe vor kurzem leider wieder zugeschlagen und mir einen Karate-Champ (der inzwischen vom Zustand "Schrott" auf "braucht nur noch Lack" hergerichtet wurde) und einen Space Gun hingestellt. Inzwischen sind die schon zu viert. :D
Wenn irgendwelche Fragen sind, kann man mich gerne auch per PN anhauen. Schau aber auch hier gerne und oft rein. Bin aber eher der stille Leser, wenn ich nichts zu sagen habe. :)

Ein Mame Automat interessiert mich nicht wirklich, einen guten Arcadeautomaten würde ich mir aber schon gerne hinstellen. Problem ist da natürlich das er im guten Zustand sein muss. Platinen würde ich nicht tauschen, es sollte dann ein altes Spiel sein, welches ich früher schon gerne gespielt habe - daher sollte das Artwork zum Spiel passen - und dann wird´s teuer.
Jemand einen zu verschenken? :D

DeusExMachina
2013-01-23, 11:49:35
Wenn er in gutem Zustand und beliebt ist, dann wird's teuer. Die einzigen wirklichen Chacnen auf Schnäppchen sind Kleinanzeigen und die eine oder andere Ebay-Auktion. Transportkosten werden dann aber bitter :D ...vor allem da die Teile sich auch massiv in Größe und Gewicht unterscheiden. Den Space Gun (http://www.arcade-museum.com/game_detail.php?game_id=9659) zu transportieren war echt ein Kraftakt sondersgleichen.


Zu verschenken habe ich gerade leider nichts. Da müsste mir erst mal wieder der Platz ausgehen.
Ich persönlich möchte noch einen Outrun-Sitdown und einen G-Loc R-360 (http://youtu.be/eSJG5e0s43c). Letzteren kann ich aber partout nicht auftreiben.

Fusion_Power
2013-01-23, 15:45:54
Arcade-automaten sind seit vielen Jahren ein großes Hobby von mir. Ich hab schon so einige Kisten restauriert und mir vor ein paar Jahren auch einen Mame-Automaten gebaut. Arcade-CRTs sind durchaus noch zu bekommen, jedoch darf man dafür recht tief in die Tasche greifen. Ich hatte meinen mit einem Wells Gardner-Arcadebildschirm ausgestattet. Die billige Alternative ist einfach ein guter alter RöhrenTV mit 60hz und RGB via Scart. Wenn das nicht gerade die älteste Kiste ist, kommt man dann auch per Service-Menü and die Bildeinstellungen um das Overscan zu eliminieren, damit man auch sieht, wie viele Credits eingeworfen wurden.

Dann entweder nach vielen im Internet zu findenen Anleitungen ein VGA->Scart-Kabel zusammenlöten und via Powerstrip die Timings in Ordnung bringen oder gleich eine ultimarc Arcade-VGA kaufen, die die nötigen Timings von Haus aus mitbringt. (Das VGA->Scart-Kabel braucht man dann aber trotzdem.)
TFTs sind da für mich einfach nicht das Wahre. So ein Teil hat für mich gefälligst zu flimmern und nachzuleuchten, etc.

Ich habe vor kurzem leider wieder zugeschlagen und mir einen Karate-Champ (der inzwischen vom Zustand "Schrott" auf "braucht nur noch Lack" hergerichtet wurde) und einen Space Gun hingestellt. Inzwischen sind die schon zu viert. :D
Wenn irgendwelche Fragen sind, kann man mich gerne auch per PN anhauen. Schau aber auch hier gerne und oft rein. Bin aber eher der stille Leser, wenn ich nichts zu sagen habe. :)
Cooles Hobby. Ich wollte immer schon mal einen eigenen Arcade Automaten, praktischerweise MAME. Aber da Geld und vor allem Platz fehlen, war das nur Wunschdenken. Hatte die Idee ein TRON Design wie ausm Film, oder Art Deco im Stile von Bioshock. :D
Flipper finde ich auch toll, wenn man einmal damit spielen konnte, vergisst man das nicht. Aber bei Flippern verhält es sich wie mit den Automaten, kein geld, kein Platz. ^^
Hast du einige Fotos deiner Geräte parat? Würde hier sicher gut rein passen in den Thread.

DeusExMachina
2013-01-23, 16:33:04
Ich hab hier im Moment nur 3 miese Handyfotos.

http://img594.imageshack.us/img594/362/wp000685.jpg


http://img856.imageshack.us/img856/6205/wp000688s.jpg


http://img822.imageshack.us/img822/8066/wp000689.jpg

Ich muss die Tage mal mit der DSLR bessere Fotos machen. Falls sich der eine odere andere wundert, warum es da auf den bildern so karg aussieht. Die Automaten stehen da gerade in meiner Werkstatt, weil ich meine Wohnung gerade renoviere. Es bleibt festzuhalten: Es gibt platzsparendere Hobbies :D

Fusion_Power
2013-01-23, 16:47:10
Hübsche Teile, der "Space Gun" sieht richtig aufwendig aus.
Vielleicht findest du irgend wann mal den einzigen DDR Arcade Automaten "Poly Play", den hab ich mal zu DDR Zeiten gezockt als kleiner Junge, ewig her und quasi meine erste Arcade Erfahrung. :) Aber ich vermute, die Teile sind mittlerweile extremst selten.

HeldImZelt
2013-01-23, 20:07:36
Karate Champ.. :D
Ist übrigens in Bloodsport (http://www.youtube.com/watch?v=ZIqLkWvLRo0) zu sehen.

Bei Alibaba (http://www.alibaba.com/product-gs/711297069/Arcade_game_machine_BS_T2TV25K.html) gibt's Joghurtbecher für 300-600Eur (evtl. als Starterset geeignet?). Vielleicht kann man das auch als Einzelteile bekommen (ohne Gehäuse). Wird doch vermutlich erst bei Bestellung gefertigt. Mindestabnahme 6 Stück.
Die Chinesen können doch bestimmt auch CRTs auf Nachfrage bauen.

DeusExMachina
2013-01-23, 22:13:32
Richtig! :)

Habe aber die amerikanische Vs. Version. Da kämpft man nicht in Turnieren, sondern um Mädchen! Wie es sich gehört! :D

Vader
2013-01-25, 10:03:42
Hier gibt´s noch eine gute Anleitung: http://www.retro-arcade.de

JenZ
2013-01-31, 10:28:58
DeusExMachina, das sind ja echt hübsche Automaten!
Wie viel Zeit muss man für die Restauration von so einem Automaten etwa einplanen? Und was für eine Lackiermethode verwendest du?

Könnte mir so etwas als nächstes Projekt vorstellen, wenn mein Selbstbau irgendwann mal fertig wird :)

Was für Werkzeuge benötigt man dafür im allgemeinen?