PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Finger weg von DHL!


Matti
2013-05-10, 11:23:04
In der letzten Zeit habe ich mit DHL so viele negative Erfahrungen gemacht, daß man vor diesem Paketdienst warnen muß. Innerhalb eines Monats wurden 3 Pakete nicht ordnungsgemäß zugestellt: Einmal wurde nur eine Benachrichtigungskarte in den Kasten geworfen, obwohl ich zu Hause war. Ein anderes Mal wurde ein korrekt adressiertes Paket an den Absender zurückgeschickt.

Aber die Krönung ist mir heute passiert: Ein Paket ist schon seit Tagen überfällig und ich schaue in die Sendungsverfolgung im Internet: angeblich wurde das Paket schon Anfang der Woche versucht zuzustellen, aber ich hatte gar keine Benachrichtigung im Kasten. Laut Sendungsverfolgung liegt das Paket in einer Post-Filiale am anderen Ende von München zur Abholung bereit. Also fahre ich durch die halbe Stadt zur Filiale und die "freundliche" Frau sagt mir, daß das Paket hier nicht ist ... und daß sowas öfters passiert. Fazit: Nie wieder DHL. Vor allem nicht, wenn man ein Paket nach München schicken will.

Schiller
2013-05-10, 11:24:16
Kann ich nicht bestätigen.

ux-3
2013-05-10, 11:24:20
Dafür hat Hermes auch schon mal über 4 Wochen gebraucht!

@TS: Bei der DHL Hotline beschweren hilft tatsächlich. Die gehen überprüfbaren Fehlern tatsächlich nach.

Matti
2013-05-10, 11:26:30
Ich habe auch schon an Hermes als Alternative gedacht, aber wie du schreibst, ist er auch nicht optimal. Welcher alternative Paketdienst ist empfehlenswert?

@ux-3
Die DHL-Hotline hat mir auch nicht geholfen.

Knobina
2013-05-10, 11:29:37
In der letzten Zeit habe ich mit DHL so viele negative Erfahrungen gemacht, daß man vor diesem Paketdienst warnen muß. Innerhalb eines Monats wurden 3 Pakete nicht ordnungsgemäß zugestellt: Einmal wurde nur eine Benachrichtigungskarte in den Kasten geworfen, obwohl ich zu Hause war. Ein anderes Mal wurde ein korrekt adressiertes Paket an den Absender zurückgeschickt.

Aber die Krönung ist mir heute passiert: Ein Paket ist schon seit Tagen überfällig und ich schaue in die Sendungsverfolgung im Internet: angeblich wurde das Paket schon Anfang der Woche versucht zuzustellen, aber ich hatte gar keine Benachrichtigung im Kasten. Laut Sendungsverfolgung liegt das Paket in einer Post-Filiale am anderen Ende von München zur Abholung bereit. Also fahre ich durch die halbe Stadt zur Filiale und die "freundliche" Frau sagt mir, daß das Paket hier nicht ist ... und daß sowas öfters passiert. Fazit: Nie wieder DHL. Vor allem nicht, wenn man ein Paket nach München schicken will.

Das kommt davon wenn man ostdeutschen Leiharbeitern von Sub-Sub-Sub-Unternehmen sagt, sie sollen für 3€ brutto Stundenlohn und 4ct(!) "Provision pro paket";D Pakete ausliefern. :(

[dzp]Viper
2013-05-10, 11:32:02
In der letzten Zeit habe ich mit DHL so viele negative Erfahrungen gemacht, daß man vor diesem Paketdienst warnen muß. Innerhalb eines Monats wurden 3 Pakete nicht ordnungsgemäß zugestellt: Einmal wurde nur eine Benachrichtigungskarte in den Kasten geworfen, obwohl ich zu Hause war. Ein anderes Mal wurde ein korrekt adressiertes Paket an den Absender zurückgeschickt.

Aber die Krönung ist mir heute passiert: Ein Paket ist schon seit Tagen überfällig und ich schaue in die Sendungsverfolgung im Internet: angeblich wurde das Paket schon Anfang der Woche versucht zuzustellen, aber ich hatte gar keine Benachrichtigung im Kasten. Laut Sendungsverfolgung liegt das Paket in einer Post-Filiale am anderen Ende von München zur Abholung bereit. Also fahre ich durch die halbe Stadt zur Filiale und die "freundliche" Frau sagt mir, daß das Paket hier nicht ist ... und daß sowas öfters passiert. Fazit: Nie wieder DHL. Vor allem nicht, wenn man ein Paket nach München schicken will.

Das liegt nicht an DHL sondern an dem Mitarbeiter der für deinen Bereich zuständig ist. Der läßt es wohl stark schleifen.

Bitte wende dich an deine Zustellungsbasis mit den Beschwerden (incl. Datum und Zeit der Vorfälle) und der Chef der Zustellbasis wird sich den Zusteller zur Brust nehmen.
Wenn das sogar ein Student war (was manchmal der Fall ist) wird er sogar umgehend gekündigt.

DHL macht mit solchen unzuverlässigen Zustellern kurzen Prozess... glaube mir, ich habe das schon erlebt als ich bei DHL nebenbei ein wenig gearbeitet habe ;)

Wie gesagt - Zustellbasis informieren und die Beschwerde direkt dorthin wenden!

Hier die Paketzentren:
https://de.wikipedia.org/wiki/Paketzentrum_%28Deutsche_Post_DHL%29

PHuV
2013-05-10, 11:32:04
Dann beschwere Dich schriftlich bei DHL, das bringt sehr wohl etwas, bei mir hats geholfen. Die sondern ganz schnell die Pfeifen aus.

Matti
2013-05-10, 11:36:26
Viper;9762987']Bitte wende dich an deine Zustellungsbasis mit den Beschwerden (incl. Datum und Zeit der Vorfälle) und der Chef der Zustellbasis wird sich den Zusteller zur Brust nehmen.

Nach den ersten 2 Fällen habe ich mich bei der Hotline über den Zusteller beschwert, mit Angabe von Datum, Zeit usw. Aber scheinbar hat das nichts gebracht, denn jetzt wurde ja ein Paket komplett verschlampt. Und die Aussage der Postfrau zeigt ja auch, daß DHL das Problem mit den unzuverlässigen Zustellern eben NICHT im Griff hat.

derpinguin
2013-05-10, 11:36:58
Ich sende und empfange seit Jahren mit dhl und die sind besser als die Konkurrenz. Nie Probleme mit der Post gehabt und der Zusteller ist auch Super.

fdk
2013-05-10, 11:38:16
Das Problem in einigen Gebieten ist halt das sie gar keine "gescheiten" Mitarbeiter für die so freiwerdenden Posten finden, der Ersatz besteht dann halt aus dem nächsten der sich dafür nicht zu schade ist - mit vorhersehbaren Ergebnis. Liegt sicher auch an den unterirdischen Arbeitsbedingungen / Bezahlung.

Ist bei der Post in einigen Regionen nicht anders: Nicht genug (geeignete) Zusteller, die die da sind werden überlastet, melden sich Krank -> Post bleibt liegen.

tl;dr:
Es gibt große regionale Unterschiede. Da wo DHL keine Leute findet werden die anderen Billigheimer erst recht ihre Probleme haben.

Samtener Untergrund
2013-05-10, 11:40:33
ZNP0WqzJ_gg
Man kriegt, was man bezahlt.

[dzp]Viper
2013-05-10, 11:41:23
Nach den ersten 2 Fällen habe ich mich bei der Hotline über den Zusteller beschwert, mit Angabe von Datum, Zeit usw. Aber scheinbar hat das nichts gebracht, denn jetzt wurde ja ein Paket komplett verschlampt. Und die Aussage der Postfrau zeigt ja auch, daß DHL das Problem mit den unzuverlässigen Zustellern eben NICHT im Griff hat.
Ich schreibe es gerne nochmal

Finde die Zustellungsbasis für dein Gebiet raus und beschwere dich dort direkt! Du kannst dort sogar hinfahren und klingeln und dein Anliegen dort persönlich vortragen (das passiert regelmäßig..).

Die Hotline ist eine Hotline.. die versucht was zu erreichen aber stößt, wie jede Hotline, schnell an ihre Grenzen...

Eine Beschwere ist dort am wirksamsten wo das Problem auch ist.. in der Zustellungsbasis!

Argo Zero
2013-05-10, 11:42:12
Nach den ersten 2 Fällen habe ich mich bei der Hotline über den Zusteller beschwert, mit Angabe von Datum, Zeit usw. Aber scheinbar hat das nichts gebracht, denn jetzt wurde ja ein Paket komplett verschlampt. Und die Aussage der Postfrau zeigt ja auch, daß DHL das Problem mit den unzuverlässigen Zustellern eben NICHT im Griff hat.

Nicht Hotline sondern die nächste Filiale in deinem Dorf / Stadt :)
Die kennen die Fahrer beim Namen und können das direkt weitergeben.

[dzp]Viper
2013-05-10, 11:51:06
http://youtu.be/ZNP0WqzJ_gg
Man kriegt, was man bezahlt.
Vorsicht bei solchen Videos ;)

Das die Sub-Unternehmer nicht so gut bezahlt werden wie die Festangestellten bei DHL ist (leider) meistens so. Aber auch bei den Sub-Unternehmern gibt es massive Unterschiede.

Das Beispiel in dem Video ist natürlich ein ziemlich extremes Beispiel, ein Beispiel was zu 100% nicht die Regel unter den Sub-Unternehmern ist.

Aber der Job bei der Post (egal ob DHL, UPS, ..) ist wirklich hart. Vor allem in der Vor-Weihnachtszeit...

Eisenoxid
2013-05-10, 12:51:03
DHL ist immer noch besser als Hermes, GLS, DPD.
GLS versucht bei mir z.B. immer genau eine Zustellung, danach darf ich über 30km zur Filiale in einen Industriepark fahren und es dort abholen :freak:

soLofox
2013-05-10, 13:19:23
In der letzten Zeit habe ich mit DHL so viele negative Erfahrungen gemacht, daß man vor diesem Paketdienst warnen muß. Innerhalb eines Monats wurden 3 Pakete nicht ordnungsgemäß zugestellt: Einmal wurde nur eine Benachrichtigungskarte in den Kasten geworfen, obwohl ich zu Hause war. Ein anderes Mal wurde ein korrekt adressiertes Paket an den Absender zurückgeschickt.

Aber die Krönung ist mir heute passiert: Ein Paket ist schon seit Tagen überfällig und ich schaue in die Sendungsverfolgung im Internet: angeblich wurde das Paket schon Anfang der Woche versucht zuzustellen, aber ich hatte gar keine Benachrichtigung im Kasten. Laut Sendungsverfolgung liegt das Paket in einer Post-Filiale am anderen Ende von München zur Abholung bereit. Also fahre ich durch die halbe Stadt zur Filiale und die "freundliche" Frau sagt mir, daß das Paket hier nicht ist ... und daß sowas öfters passiert. Fazit: Nie wieder DHL. Vor allem nicht, wenn man ein Paket nach München schicken will.


dann entweder packstation oder du musst halt deine pakete selber zustellen.

hermes ist unzuverlässig.
DPD ist unzuverlässig.
GLS ist unzuverlässig.
UPS ist unzuverlässig.
etc. ...

wer es noch nicht gemerkt hat: man kann so etwas nicht pauschalisieren. es gibt gute und schlechte zusteller.

Shaft
2013-05-10, 15:15:43
Dafür hat Hermes auch schon mal über 4 Wochen gebraucht!

@TS: Bei der DHL Hotline beschweren hilft tatsächlich. Die gehen überprüfbaren Fehlern tatsächlich nach.


This!

Hatte einige Zeit lang Probleme mit der Zustellung von Paketen, bzw. nicht ich, sondern die Paketzustellerin. Gleicher Fälle wie beim TS. Nach einen freundlichen Telefonat, kam jedes Päkchen an, wie es sein soll. Seit dem war auch die Zustellerin eigenartigerweise immer freundlich zu mir, kannte man vorher nicht von ihr.

TomatoJoe
2013-05-10, 15:24:47
Meine letzten beiden Pakete, welche mir per DHL zugestellt wurden, haben auch jeweils einen Umweg gemacht.
Das erste eine Thinkpad keine zwei Monate alt, war schon fast vier Monate alt, als es dann irgendwann wiedergefunden und doch noch zugestellt wurde.
Das andere Paket war drei Tage lang im Auto des Zulieferers aber da er es weder geschafft hat zu klingeln, noch einen Zettel einzuwerfen, musste ich eben länger warten.

alkorithmus
2013-05-10, 15:25:06
DHL hatte letzte Woche auch ein Handy im Wert von 300€ einfach vor meiner Wohnungstür gelegt. Keine Mitteilung oder Unterschrift. In diesem Haus gibt es 8 Parteien mit jeweils zirka 3-5 Personen im Haushalt. (y)

klumy
2013-05-10, 15:34:17
habe bisher ganz gute Erfahrung mit DHL gemacht. Sie liefern schnell und ordentlich.

[dzp]Viper
2013-05-10, 15:43:22
DHL hatte letzte Woche auch ein Handy im Wert von 300€ einfach vor meiner Wohnungstür gelegt. Keine Mitteilung oder Unterschrift. In diesem Haus gibt es 8 Parteien mit jeweils zirka 3-5 Personen im Haushalt. (y)
Und wer hat dafür unterschrieben?

Irgend jemand muss das Paket ja entgegengenommen haben und dafür unterschrieben haben.... die Person hat das dann vor deine Tür gelegt.. nicht der Postmann ;)

P.S. Oder hast du das 300€ Paket unversichert verschickt? Ich hoffe und denke mal nicht ;)

Mosher
2013-05-10, 15:48:59
Bin hier auch recht zufrieden mit DHL, aber auch mit Hermes.

Ab und zu lass ich ein wenig Trinkgeld springen, in der Hoffnung, den Zusteller ein wenig zu motivieren und dazu zu bewegen, meine Pakete auch weiterhin zur Not beim Nachbarn abzuliefern, falls ich nicht da sein sollte.

Bisher kam es vielleicht ein paar Mal vor, dass Pakete in irgendeiner Hinterwaldfilialie abgeliefert wurden, obwohl es direkt eine um die Ecke gibt. War zwar ärgerlich, aber im Großen und Ganzen passt hier alles.

Morale
2013-05-10, 15:51:12
Viper;9763261']Und wer hat dafür unterschrieben?

Irgend jemand muss das Paket ja entgegengenommen haben und dafür unterschrieben haben.... die Person hat das dann vor deine Tür gelegt.. nicht der Postmann ;)

P.S. Oder hast du das 300€ Paket unversichert verschickt? Ich hoffe und denke mal nicht ;)
Ne, der Postbote kann auch einfach das Paket vor der Tür ablegen, unschön, ist mir aber auch schon einmal passiert.

Sonst ist aber mit DHL bei mir alles i.O.

[dzp]Viper
2013-05-10, 15:54:23
Ne, der Postbote kann auch einfach das Paket vor der Tür ablegen, unschön, ist mir aber auch schon einmal passiert.

Sonst ist aber mit DHL bei mir alles i.O.
Nein kann er nicht! Nur wenn es als unversichertes "Päckchen" oder Briefsendung deklariert ist, wo niemand "gegenzeichnen" muss, dann geht das!

Sendungen die per "Paket" verschickt werden müssen immer vom Empfänger gegengezeichnet werden. Der Postbote muss sogar den abweichenden Empfänger per Hand im System eintragen (wenn es z.b. der Nachbar ist)!

Legt ein Postbote ein Paket(!), welches Gegenzeichnungspflichtig ist, einfach vor der Haustür ab und läßt nicht Gegenzeichnen, dann gilt es als nicht als ausgeliefert!
Unterzeichnet der Postbote selber (ist auch schon vorgekommen) und das kommt raus, dann ist das sogar bei Festangestellten von DHL ein sofortiger Kündigungsgrund!

()V()r.Freeze
2013-05-10, 19:49:23
Hatte mit DHL weder am alten noch am neuen Wohnort Probleme. Ebenso wenig mit UPS ( < 5 Lieferungen), DPD (schätze 10-15) oder GLS ( < 5 ). Mit DHL kommen pro Woche 1-2 Sendungen. Die Boten (haben hier drei regelmäßig kommende) sind alle freundlich und zuverlässig.

Mist ist imo eigentlich nur Hermes.

Mr.Fency Pants
2013-05-10, 20:21:29
Viper;9763271']Nein kann er nicht! Nur wenn es als unversichertes "Päckchen" oder Briefsendung deklariert ist, wo niemand "gegenzeichnen" muss, dann geht das!

Sendungen die per "Paket" verschickt werden müssen immer vom Empfänger gegengezeichnet werden. Der Postbote muss sogar den abweichenden Empfänger per Hand im System eintragen (wenn es z.b. der Nachbar ist)!

Legt ein Postbote ein Paket(!), welches Gegenzeichnungspflichtig ist, einfach vor der Haustür ab und läßt nicht Gegenzeichnen, dann gilt es als nicht als ausgeliefert!
Unterzeichnet der Postbote selber (ist auch schon vorgekommen) und das kommt raus, dann ist das sogar bei Festangestellten von DHL ein sofortiger Kündigungsgrund!

Hatte ich auch schon mal, dass ein Paket (Wert ca. 150€) einfach so vor meine Tür gelegt wurde. In solchen Fällen bin ich ja fast schon motiviert, dort anzurufen und nachzufragen, wo denn mein Paket bleibt.

[dzp]Viper
2013-05-10, 20:28:05
Hatte ich auch schon mal, dass ein Paket (Wert ca. 150€) einfach so vor meine Tür gelegt wurde. In solchen Fällen bin ich ja fast schon motiviert, dort anzurufen und nachzufragen, wo denn mein Paket bleibt.
Dann wurde das Paket aber als Päckchen und nicht als Paket verschickt. Dann darf der Postbote das auch machen. Meist wird es aber dennoch beim Nachbarn abgegeben. Aber wie gesagt, wenn man ein Päckchen verschickt, dann hat der Postbote das Recht dazu, dass zu machen (aber wirklich nur bei Päckchen).

Wenn es als Paket(!) abgeschickt wurde, dann hat jemand (z.B. Nachbar) das Paket auch per Unterschrift angenommen.

Wenn diese Person (Nachbar) dir das Paket dann vor die Tür legt, dann ist dein Nachbar ein - sry - Arschloch! Das hat dann aber erstmal NICHTS mit DHL zu tun.

Du kannst auch bei DHL angeben, dass keine Paket und kein Päckchen an Nachbarn ausgeliefert werden sollen sondern nur dir persönlich ausgehändigt werden soll. Alles kein Problem - man muss es nur beantragen.

Mr.Fency Pants
2013-05-10, 21:45:56
Es war definitiv ein Paket und kein Päckchen. Ich hatte auch keine Karte im Briefkasten, wo draufstand, dass jemand anderes das Paket angenommen hat. Weshalb sollte ein Nachbar auch unterschreiben, dass er das Paket angenommen hat und dann das Risiko eingehen, dass es jemand wegnimmt, wenn er es einfach vor die Tür legt, anstatt bei mir zu klingeln? Das gibt doch keinen Sinn, zumindest nicht bei meinen Nachbarn, denn die machen sowas auch nicht.

Im Gegenteil, ich find es sogar gut, wenn meine Nachbarn meine Pakete annehmen. Denn das was nicht in die Packstation passt, darf ich sonst selber abholen.

Der Sandmann
2013-05-10, 22:06:31
Ich hatte genau das Problem vor ein paar Wochen mit DHL.

Habe mein altes handy über ebay verkauft und habe es dann per DHL Paket bis 2KG (Onlinefrankierung, inkl. Versicherung und PaketID) verschickt.

Der Postbote hat das dann auch ohne Unterschrift beim Empfänger abgegeben.

Habe noch Glück gehabt das der das nicht ausgenutzt sondern "nur" in die Bewertung geschrieben hat das ich als Päckchen und nicht als Paket verschickt habe.

barracuda
2013-05-10, 22:41:24
wer es noch nicht gemerkt hat: man kann so etwas nicht pauschalisieren. es gibt gute und schlechte zusteller.
So sieht's aus. Im Großen und Ganzen bin ich mit DHL immer am besten gefahren, sowohl als Absender als auch als Empfänger.

F5.Nuh
2013-05-11, 00:41:25
Also ich habe bisher auch immer gute Erfahrungen gemacht. Jedoch wechseln die Lieferanten ständig. Es ist leider nicht immer der selbe Fahrer.

Ich biete meinen Paketboten auch immer was kaltes zu trinken an (Wasser, Cola usw.), weil es echt ein harter Job ist.

flagg@3D
2013-05-11, 01:01:13
habe bisher ganz gute Erfahrung mit DHL gemacht. Sie liefern schnell und ordentlich.

So sieht es aus, ich bekomm echt viel von DHL und hatte bisher keine Probleme.

Andi_669
2013-05-11, 01:11:06
Bei mir ist es dieses Jahr Hermes, habe jetzt das dritte Paket wo ich erst anrufen musste,
2x wurde einfach geschrieben Adresse konnte nicht ermittelt werden,
komisch nur das es Hermes letztes Jahr geschafft hat ca. 10 Pakete an die Adresse zu liefern, :mad:

alle anderen schaffen es auch die Pakete zuzustellen, auch wenn ein Paket mit Schraubendrehern bei DPD letztens einen Umweg über Belgien gemacht hat :freak:

tobife
2013-05-11, 01:16:12
wer es noch nicht gemerkt hat: man kann so etwas nicht pauschalisieren. es gibt gute und schlechte zusteller.


So ist es.

Hier gab es auch eine Zeit lang massive Probleme mit DHL. Beschwerden bringen was. Aber: Schriftlich ist sinnvoller. Die Hotline ist wie jede andere Hotline. Man bekommt irgendeinen Menschen in Deutschland. Beim zweiten Mal ist dann jemand anderes am Telefon.

Die anderen Paketdienste hier gehen auch. Nur GLS geht gar nicht. Der Zusteller hat mir letztens eine Karte in den Briefkasten geschmissen, obwohl ich zu Hause war. Mein Paket würde am nächsten Tag im Paketshop liegen.

Das Problem: Der Shop ist in einer anderen Stadt, ca. 20 KM entfernt. Trotzdem bin ich am nächsten Tag hin. Und was musste ich feststellen? Der Shop hat wegen Renovierungsarbeiten eine Woche geschlossen. GLS konnte nicht sagen, wo das Paket war. Es tauchte dann 13 Tage später wieder beim Versender auf.


tobife

Screemer
2013-05-11, 01:52:18
ich hab meine letztes paket, welches aus hamburg ins "ländliche" franken kam, innerhalb eines tages an meiner haustür in empfang nehmen können. nachmittags um 3 versandt und am nächsten tag um 3 gute 500km weiter in den süden entgegenhembar, halte ich für ne ganz gute leistung. mit allen anderen habe wesendlich schlechtere erfahrungen gemacht als mit dhl.

wie die meisten anderen allerdings schon schrieben, kommt es sehr auf den zusteller und die zustände in den einzellen paketzentren an. damals in münchen sah das auch anders aus, als jetzt hier im "ländlichen" franken. aber auch dort war dhl der zuverlässigste service.

Ich hatte genau das Problem vor ein paar Wochen mit DHL.

Habe mein altes handy über ebay verkauft und habe es dann per DHL Paket bis 2KG (Onlinefrankierung, inkl. Versicherung und PaketID) verschickt.

Der Postbote hat das dann auch ohne Unterschrift beim Empfänger abgegeben.

Habe noch Glück gehabt das der das nicht ausgenutzt sondern "nur" in die Bewertung geschrieben hat das ich als Päckchen und nicht als Paket verschickt habe.
sollte dem wirklich so gewesen sein, dann wäre der gute mit einem anruf von deiner seite wohl seinen job los.

-/\-CruNcher-/\-
2013-05-11, 08:54:11
Wir brauchen uns über sowas garnicht aufzuregen wir sind ja selbst dran Schuld (zu einem gewissen teil) und das Paketaufkommen steigt stetig weiter an wir stehen erst am Anfang vor dem Mega Crash, teilweise stehen die LKWs vor allem zu den Stoszeiten schon auf den Autobahnen hin zum Paketzentrum schlange :)

Zeitarbeit und Subunternehmen sollte daher nicht wirklich jemanden wundern in diesem Teil der Logistikette ist es absolut notwendig.
Das Pensum der Fahrer aber auch derer die in einem Verteilzentrum arbeiten steigt und steigt selbst mit den gut ausgearbeiteten zeitlichen Belastungen die in diesem System laufen glaube ich nicht das man auf Lange Zeit Gesundheitliche schäden fernhalten kann. In Zukunft werden auch viele der Direkt Festangestellten mehr Arbeiten müssen für ihr besseres Geld den Trend kann man schon beobachten der Druck wird überall größer :)

Was ihr hier seht ist auch die normale 3 Tages Paketverteilung ihr habt noch keinen berricht von den 24 Stunden Zustellsystemen bei den Paketdiensten gesehen ;)

Morale
2013-05-11, 09:17:21
wir sind ja selbst dran Schuld
Oft können Verbraucher was tun, aber hier?
Was soll man machen das Paket selber nach Hamburg fahren?
Nix mehr bestellen?
DHL sind schon die teuersten, ich würde auch 50 Cent mehr bezahlen pro Paket, kein Problem(wenn es denn den Angestellten zu Gute kommt, aber das weiß man ja nie), aber wenn man der Platzhirsch ist, sollte man meinen die können auch wenigstens die Angestellten gut bezahlen.

doublehead
2013-05-11, 09:35:27
Viper;9763271']Nein kann er nicht!
Muss ich Dir den Unterschied zwischen dürfen und können erklären?

Hier machen die Zusteller auch oft Sachen die sie laut Vorschrift nicht dürfen.

()V()r.Freeze
2013-05-11, 10:40:15
Oft können Verbraucher was tun, aber hier?
Was soll man machen das Paket selber nach Hamburg fahren?

Wie wärs mit nicht jeden Quatsch im Internet bestellen? Ist nicht als Angriff gemeint, bestelle selbst viel. Aber natürlich steigt das Transport-Aufkommen auch deswegen weil immer mehr Leute immer mehr Dinge über das Internet kaufen.

Gohan
2013-05-11, 10:43:18
Von DHL kann ich auch nur positiv sprechen. Vor Allem der Zusteller bei meinem Arbeitsplatz ist höchst kompetent und zuverlässig. Der bekommt die Pakete sogar zugestellt, wenn der Versender mal den Firmennamen auf der Empfängeradsse vergessen hat :)

mr coffee
2013-05-11, 11:24:14
So, hatte immer Glück mit DHL, gerade wurde ein Paket von mir auf den nächsten Werktag "zurückgestellt", welches aber schon seit heute Nacht um 01:00 im Ziel-Paketzentrum liegt.

Na hoffentlich kommt wenigstens das andere von DHL ... noch sieht es gut aus.

FireFrog
2013-05-11, 12:32:06
Habe mit DHL bisher auch nur gute Erfahrung gemacht das liegt aber auch sehr an unserem sehr bemühten DHL man, als der mal zwei Wochen im Urlaub war, war ich auch nicht mehr 100% zu frieden, da der auch nur eine Mitteilung im Briefkasten gelassen hat obwohl drei Leute daheim waren.

Mit Hermes hab ich bisher auch keine Probleme gehabt dauert halt bloß etwas länger.

Wodde
2013-05-11, 19:43:33
Wie wärs mit nicht jeden Quatsch im Internet bestellen? Ist nicht als Angriff gemeint, bestelle selbst viel. Aber natürlich steigt das Transport-Aufkommen auch deswegen weil immer mehr Leute immer mehr Dinge über das Internet kaufen.


This!
Klar, ist einfacher und auch billiger, soll auch kein Angriff sein.

Aber ist nun mal auch DIE Ursache für die beschissenen Arbeitsbedingungen bei Paketdiensten und deren Sub Sub Sub Unternehmen.

Player18
2013-05-12, 12:14:54
Ich hab bis jetzt nur Gute erfahrungen gemacht. DHL + Hermes. Bei der Sendeverfolgung sollte man vielleicht auch eine ungefähre uhrzeit reinschreiben. Bei mir kommt der postbote mal vormittags mal so um 12 mal um 2 mal erst später das is pro woche immer anders.

Kosh
2013-05-18, 03:30:07
Kann auch primär nur gutes über DHL berichten.

GLS dagegen....., haben 220 Wohnung im Haus und die Penner geben das Paket dann bei in einen Kiosk, wo man 5 km durch die Innenstadt fahren muss und es dort keien Parkplätze gibt :(

Oder DPD, ein Paket ohne die Emailankündigung (kostet wohl auch extra), war Donnerstag nicht da und obwohl im selben Stockwertk immer Pakete abgegeben werden können, nahm der das Paket wieder mit und legte mit Zettel in den Briefkasten, mit Lieferung nächster Tag.

Und was war gestern? Den DPD Kerl zufällig gesehen und was war mit meinem Pakt?
Wusste von nichts!!
Jetzt darf ich bis Dienstag warten,weil für die Trottel nächster Tag 5 Tage später ist (durch Wochenende und Feiertag).

doublehead
2013-05-18, 07:35:21
Bei der Sendeverfolgung sollte man vielleicht auch eine ungefähre uhrzeit reinschreiben.
Unmöglich, total unrealistisch, utopisch. Und dann hättet Ihr ja noch mehr zu meckern.

Sumpfmolch
2013-05-18, 08:00:02
Koffer letzten Samstag in den Früh abgegeben. 3 Tage hat es gedauert, bis er laut Sendungsverfolgung seinen weg ins Startpaketzentrum geschafft hat. Jetzt liegt er seit 2 Tagen am Zielpaketzentrum und es tut sich wieder nix.

Bin gespannt...heute Nachmittag kommen wir am Urlaubsort an. Mal sehen, ob irgendwann auch unsere Klamotten eintreffen. Vermutlich also Dienstag...das wären dann 11 Tage.

foobi
2013-05-18, 14:10:10
Viper;9763261']Und wer hat dafür unterschrieben?

Irgend jemand muss das Paket ja entgegengenommen haben und dafür unterschrieben haben.... die Person hat das dann vor deine Tür gelegt.. nicht der Postmann
Zustellung an Dritte Person anklicken. Eigenen Namen eintragen. Unterschreiben.

Viper;9763271']Unterzeichnet der Postbote selber (ist auch schon vorgekommen) und das kommt raus, dann ist das sogar bei Festangestellten von DHL ein sofortiger Kündigungsgrund!
Ich weiß nicht wo du gearbeitet hast, aber das ist doch ein alltäglicher Vorgang. Gekündigt oder gar sofort gekündigt wird dafür niemand, ansonsten gebe es keine Zusteller mehr.
Wenn der Empfänger natürlich hinterher behauptet das Paket nicht erhalten zu haben, muss der Zusteller in diesem Fall den Inhalt aus eigener Tasche ersetzen, was je nach Paket gleich den Nettolohn für ein paar Wochen Arbeit auffressen kann. Aber was wären die Alternativen? Das Paket wieder einladen und zurück zum Depot bringen, um hinterher Stress wegen zu geringer Zustellquoten zu bekommen? Oder beim Nachbarn zustellen? Je nach Wohnsituation läuft man zuerst zur Wohntür des Empfängers, klingelt, wartet, keiner öffnet. Dann zum nächsten Haus, klingelt, wartet, wenn es dumm läuft ist ebenfalls keiner da. Dann trägt man das Paket zwei Häuser weiter zum Nachbarn auf der anderen Seite. Der ist zwar anwesend, aber kennt den Empfänger nicht oder will für den keine Pakete entgegen nehmen. Am Schluss benötigt man 5-10 Minuten um ein einziges Paket loszuwerden, was ebenso inakzeptabel ist.

Hatte ich auch schon mal, dass ein Paket (Wert ca. 150€) einfach so vor meine Tür gelegt wurde. In solchen Fällen bin ich ja fast schon motiviert, dort anzurufen und nachzufragen, wo denn mein Paket bleibt.
In aller Regel geht sowas gut und alle sind glücklich. Der Kunde erhält direkt sein Paket, der Zusteller kommt schnell weiter und der Vorgesetzte freut sich über hohe Zustellquoten. Natürlich kann der Zusteller das Haus oder das Umfeld auch mal falsch einschätzen und das Paket wird gestohlen. Vereinzelt gibt es aber tatsächlich auch Arschlöcher, die das Paket erhalten und dann das Gegenteil behaupten, um sozusagen doppelt abzukassieren. Als "Dank" dafür, dass der Zusteller ein persönliches Risiko eingegangen ist und dem Empfänger den Weg zur Filiale erspart hat, wird er von diesem dann auch noch ins Knie gefickt.