PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das Prinzip Saufen/Feiern


Innos
2013-06-25, 17:21:07
Als Jugendlicher bin ich regelmäßig mit meinen Freunden los, um sich zu besaufen und irgendwo zu feiern. Schon damals habe ich es nicht verstanden und es hat mir auch keinen Spaß gemacht. Ich habe mitgemacht, weil es nunmal so war.

Man betrinkt sich, singt irgendwelche Lieder(Singen macht miur auch keinen Spaß), redet belangloses scheiß, läuft in discos von theke zu theke, wechselt dabei mit flüchtigen bekannten 2-3 sätze, die total inhaltsleer sind.
Irgendjemand fängt an zu gröhlen, alle gröhlen mit. Ein Idiot startet irgendeine doofe Aktion, die alle natürlich voll geil finden "boah, der xy kann voll gut party machen". Groß mit Geselligkeit ist da auch nix.
Schlussendlich wacht mach dann mit einem Kater auf und der Tag ist gelaufen.

Mit 20 hatte ich da keine Lust mehr drauf und bin ferngeblieben. Das heißt nicht, dass ich mich am Wochenende einbunkere und vor dem PC hocke. Ich bin ein geselliger Mensch, jedoch kann ich mit dem Prinzip Party nichts anfangen. An so einem Partyabend macht man meiner Meinung nichts.

Bisher konnte mir niemand genau erklären, was der Reiz ist. Kann das jemand hier?

"Party machen ist voll geil"
"Lass mal eskalieren"

Schiller
2013-06-25, 17:35:23
Kann das jemand hier?

Mögliche Motive:


boah, der xy kann voll gut party machen
Ich habe mitgemacht, weil es nunmal so war.
singt irgendwelche Lieder
redet belangloses scheiß
Party machen ist voll geil
Lass mal eskalieren

Andere Möglichkeiten: Langeweile, Gruppen- / Gesellschaftszwang ("Machen alle so!"), Steinzeittriebe (uga aga, Fressen, F*cken, Gröhlen, Rangordnung, "Balztänze")

Spasstiger
2013-06-25, 17:42:33
Ich denke, der Sinn liegt darin, den Kopf frei zu bekommen, aus sich rauszugehen (z.B. beim Singen), sich beim Tanzen auszupowern, viel zu lachen, Leute kennenzulernen, bei entsprechender Musik und Beleuchtung in eine andere Welt abzutauchen, usw.
Aber wenn deine Parties immer mit einem Kater enden, machst du wohl was falsch. Komasaufen ist wirklich sinnlos. Und die richtige Gesellschaft ist auch wichtig, wenn sich die Gespräche nicht nur auf inhaltsleere Phrasen beschränken sollen. Manchmal kommen schon lustige philosophische Diskussionen über Frauen, Männer, Gott und die Welt bei rum, wenn die Leute angeheitert sind (ok, in der Disco eher nicht).

Imo ist aber nüchtern der Zustand, in dem man die befriedigerenden Erfahrungen macht.

Mosher
2013-06-25, 17:47:53
Es macht Spaß.

Die, die übermäßig viel trinken, kommen wohl sonst nicht anders aus sich heraus, die, die wenig bis normal trinken, haben anscheinend den meisten "echten" Spaß und nüchterne sind entweder Fahrer, langweilig oder so lebenslustig, dass sie schlicht keinen Alkohol brauchen.

Jeder feiert anders, aber jeder macht's wohl, um irgendeinen hedonistischen Nutzen daraus zu ziehen.

Wenn du willst, können wir uns ja mal besaufen und stundenlang darüber philosophieren...

MarcWessels
2013-06-25, 17:58:04
Darum geht's->

https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/425198_614555981888102_1527224336_n.jpghttps://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc1/400537_614556188554748_993944270_n.jpghttps://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/614_614556431888057_779783981_n.jpghttps://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/941524_614556478554719_2100183427_n.jpghttps://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/429942_614556511888049_2064692472_n.jpghttps://fbcdn-sphotos-d-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/945042_614556558554711_316583495_n.jpghttps://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/942234_614556851888015_318488943_n.jpghttps://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/484671_614556641888036_295693058_n.jpghttps://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/945057_614557085221325_1421256228_n.jpghttps://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/971985_614557198554647_1780383085_n.jpghttps://fbcdn-sphotos-d-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc1/582110_614557225221311_1641906378_n.jpghttps://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/900_614557371887963_1927011078_n.jpghttps://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/296198_614557728554594_1247008337_n.jpghttps://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/968893_614556655221368_1389528284_n.jpghttps://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/968898_614557301887970_1689167957_n.jpg

NiCoSt
2013-06-25, 19:07:15
hey, wo hast du die bilder meiner letzten party her? ;)

Oid
2013-06-25, 19:22:14
Najo, die von dir beschriebenen Abende kommen schon mal vor, aber wenn das nur so ist, bist du vielleicht mit den falschen Leuten unterwegs ^^

lumines
2013-06-25, 19:39:47
Manche messen Spaß eben strikt in Promille und haben ihre Vorstellungen von guten Partys direkt aus Hollywood übernommen. Klar, dass dann jeder Abend ausnahmslos in einem „Hangover“ enden muss, denn sonst hat man ja auch keinen Spaß gehabt. Wenn der Bekanntenkreis des TEs nur aus solchen Leuten besteht, kann ich seine Abneigung nachvollziehen. Da hat er eben wohl regelmäßig schlechte Erfahrungen gemacht.

Trotzdem weiß ich nicht, was am Prinzip „Party“ so schwer zu verstehen ist. Soziale Bedürfnisse hat jeder Mensch bis zu einem gewissen Grad und dort kann man sie eben am besten befriedigen. So einfach ist das.

Player18
2013-06-25, 21:50:02
Weist nicht was ihr habt! Es gibt nix geileres als wie am nächsten Tag bzw am nächsten morgen nebensich eine Frau liegen zuhaben. wo man fast keine ahnung hat von der. Man weis nicht mal den Namen. Das einzigste was einem einfällt ist das man in der Nacht Mega Spaß hatte.

Natürlich hat man nicht jeden abend erfolg eine abzuschleppen. Frauen haben auch dazu gelernt. Dafür war dann der abend mit den kollegen ganz geil, gut gefeiert viel geredet natürlich auch schwachsinn und viel getrunken. Je nach dem neue Menschen kenen gelernt

Gegen Kater gibts auch was :

1. Whiksy/Wodka nicht zusammen trinken für sorte entscheiden, Brauner schnaps/weißer schnaps.

2. Beim Getränk bleiben nicht ein durcheinander trinken.

3. Wenn nach hause kommst Sauf so viel Wasser wie du nur kannst!

4. Am morgen Asperin nehm, Tablette gegen Übelkeit, Apfel Essen, Viel Wasser Trinken und Magnesium Tabletten zu dir nehm, was Fettiges essen Pizza Steak

und es geht dir wieder 1A!


Ich macht das schon seit Jahren so!

Wer dazu noch ein wochende raucher ist, sollte damit auffhören es geht einem viel dreckiger wenn er säuft und raucht weil er raucht ja nur weil besoffen ist dann gehts dir am nächsten Tag noch schlechter!

Schiller
2013-06-25, 21:52:40
Du sagst es, bro!

Hier, ich und eine random Eroberung vom letzten WE:
http://i3.kym-cdn.com/entries/icons/original/000/002/901/OrigCash.jpg
Keine Ahnung wie die hieß, aber Doggy Style war gut.

Ich glaub, ich hab dich letztens im Club gesehen:
http://i0.kym-cdn.com/entries/icons/original/000/002/756/broski-yaeger.jpg

Spasstiger
2013-06-25, 22:07:59
Es gibt nix geileres als wie am nächsten Tag bzw am nächsten morgen nebensich eine Frau liegen zuhaben. wo man fast keine ahnung hat von der. Man weis nicht mal den Namen. Das einzigste was einem einfällt ist das man in der Nacht Mega Spaß hatte.
Wenn das für dich ein erfülltes Sexleben ist ... Frag lieber nicht, wie du warst. :freak:

Krümelmonster
2013-06-25, 22:27:05
OP ich glaube einfach du kennst keine guten Locations.

Ich hätte auch keine Lust jedes We mit irgendwelchen Dorfassis vorzudringen um zur nächsten Großraumdisco zu juckeln und dort wahlweise im Black&RnB Bereich oder in der Schlagerarea von 12 bis 4 Jacky Cola zu trinken bis der erste kotzt, um danach ins Bett zu fallen. (Wobei wenn ich drüber nachdenke könnte so ne Großraumdisco ja auch mal ganz lustig sein :D)

Aber mit den richtigen Leuten, die vlt. auch nicht mehr 18 sind und eben auch ein wenig gediegener feiern können und vor allem der RICHTIGEN Musik, in einem tollen Ambiente ein wenig zu Feiern & zu Flirten, ich meine was spricht denn dann dagegen? Gibt schon ziemlich coole Clubs, in denen gute Musik gespielt wird und in denen das Publikum gediegener und super aufgeschlossen ist.

Sind halt einfach Welten, die sich da auftuen können und die Tatsache, dass du von Mitgröhlen sprichst und in keinem Satz "Musik" erwähnst lässt auch darauf schließen, dass du vlt. auch einfach für dich falsch gefeiert hast.

Käsetoast
2013-06-25, 22:46:23
Mir geht's da ähnlich wie Innos. Ich hab' mich da aber schon während der Teenagerzeit ausgeklinkt was wohl vor allem daran gelegen hat, dass ich selber kein Alkohol trinke weil das meiste Zeug "eklig" ist und mir der Rausch nichts wert ist...

Ich kann da nur spekulieren das der Rausch und die geringeren Hemmschwellen der "Spaßfaktor" ist, der das Saufen und Feiern so beliebt macht. Im Rausch lacht man halt über jeden Scheiß und Lachen / Spaß haben ist an sich ja eine schöne Sache was viele wohl an dem Rausch schätzen. Das vieles was da gesagt oder angestellt wird für nicht-Betrunkene flach, dämlich oder sogar gefährlich ist, ist dabei egal - selbst wenn diejenigen im Nachhinein selber feststellen, dass es so war...

Ich persönlich hab' davon aber nix und fände es für mich selbst bescheiden wenn ich meine Wahrnehmung bzw. mein Bewusstsein verzerren muss nur um Spaß zu haben. Das soll nicht heißen, dass ich die ganze Sauferei geringschätzend betrachte - das soll jeder handhaben wie es für ihn richtig ist und dann ist das auch voll in Ordnung. Da müssen die Kumpels sich einfach wen anders suchen um besoffen durch die Kneipen oder Discos zu ziehen - für mich wäre so ein Abend einfach ätzend. Es mag aber auch einfach daran liegen, dass ich einfach nicht gescheit "feiern" kann, da ich mich da generell mit dem auf Knopfdrück abgehen meine "Probleme" habe... ;)

Innos
2013-06-25, 22:49:22
Ich bin mittlerweile 25 umd habe schon verschiedene locations mehrfach kennengelernt. Von großraumdiscos über studentenparty hin zu hochglanzclubs. auch mit verschiedenen leuten. Allem konnte ich nichts abgewinnen. Man ma ht in meinen augen nichts. es werden keine guten gespräche wie in bars gefuhrte, keine kultur erlebt wie im theater/kino/ausstellungen oder gruppenerlebnisse bei workshops. saufen und oberflächliche scheisse labern.

resistansen
2013-06-25, 22:49:49
er sagt nicht dass was dagegen spricht, sondern dass er es als inhaltsleer empfindet und fragt nach dem inhalt. ihr hingegen erzählt ihm nur genau das, was er schon bereits selber als inhaltsleer definiert hat als er diesen thread eröffnete ;)

MarcWessels
2013-06-25, 22:52:27
hey, wo hast du die bilder meiner letzten party her? ;)Du bist der mit der Sahne auf den Nippeln, gell? ;D

Player18
2013-06-25, 23:01:37
Du sagst es, bro!

Hier, ich und eine random Eroberung vom letzten WE:
http://i3.kym-cdn.com/entries/icons/original/000/002/901/OrigCash.jpg
Keine Ahnung wie die hieß, aber Doggy Style war gut.

Ich glaub, ich hab dich letztens im Club gesehen:
http://i0.kym-cdn.com/entries/icons/original/000/002/756/broski-yaeger.jpg

gefällt mir!

Genau so muss es sein!

Mosher
2013-06-25, 23:20:21
Ich bin mittlerweile 25 umd habe schon verschiedene locations mehrfach kennengelernt. Von großraumdiscos über studentenparty hin zu hochglanzclubs. auch mit verschiedenen leuten. Allem konnte ich nichts abgewinnen. Man ma ht in meinen augen nichts. es werden keine guten gespräche wie in bars gefuhrte, keine kultur erlebt wie im theater/kino/ausstellungen oder gruppenerlebnisse bei workshops. saufen und oberflächliche scheisse labern.

Du musst ja nicht alles rational erfassen können, was die Leute auf diese Party treibt.

Schon allein das Tanzen:

- Es macht halt Spaß, sich zu Musik rhythmisch zu bewegen.
- Es ist relativ leicht, Blickkontakt aufzubauen und somit vorsichtig abzuwägen, "ob was geht" oder nicht


Das Gequatsche und Gescherze:

- Menschen lachen gerne. Worüber, ist eigentlich nebensächlich. Wenn ich mit einer bestimmte Gruppe tendentiell oft Spaß habe, will ich das wiederholen. Ob ich jetzt Spaß habe, weil Olaf gute Witze erzählt und Jürgens Gesichtsausdruck immer perfekt zur Situationskomik passt, schreibe ich mir nicht in mein Analysebuch. Mein Gehirn weiß es einfach und das veranlasst ich dazu, Eugen anzurufen und zu fragen, ob er mit mir, Olaf und Jürgen Spaß haben will. Ganz einfach.

- Saufgespräche mögen anstrengend und pseudophilosophisch sein. Sind sie auch. Na und? Muss einen alles, was man tut und sagt, immer irgendwie weiter bringen? Ich behaupte, bei den meisten Unterhaltungen geht es gar nicht um den Inhalt, sondern nur um das Unterhalten. Und ja, auch Männer ratschen. Und Männer ratschen auch auf Partys. Und wenns bloß "Hey, geiler Arsch!" und "Hab gestern meinen Zylinder aufgebohrt" ist. Es befriedigt ein Bedürfnis. Oder fragst Du dich auch jedes Mal beim Sex, warum Menschen Sex haben, ohne ein Kind zeugen zu wollen?


Von ganz weit außen betrachtet macht Saufen und Party wohl echt keinen Sinn. Karneval auch nicht. Und Theater doch irgendwie auch nicht. Überleg' doch mal.
Ich finde aber, es macht Sinn, sich gut fühlen zu wollen und Spaß haben zu wollen und dafür sind eben viele Mittel recht.

Philipus II
2013-06-26, 00:02:18
Parties müssen eigentlich nicht mit übermässigem Alkoholgenuss einhergehen. Aber abgesehen davon - ja, gelegentlich macht sowas Spass, auch wenn du es uns nicht glauben magst...

Franconian
2013-06-26, 08:28:17
Am "Feiern" hatte ich nur Spass in den Zeiten in denen ich Single war. Da war ich dann aktiv auf der Suche jemanden Kennenzulernen und/oder am Ego/Selbstbewusstsein zu arbeiten.

Viel getrunken habe ich aber generell nie, meist bin ich sogar komplett nüchtern gewesen damit ich a) fahren kann (bin da sehr faul und hasse Öffentliche bzw Nachts dann 45 Minuten unterwegs zu sein) und b) einen klaren Kopf behalten konnte.

Aber bei meinen (besten) Freunden ist das nach wie vor sehr beliebt (gehen auch schon alle auf die 30 zu), da wird sich auch regelmäßig abgeschossen bzw die ganze Woche darauf hin gearbeitet. Denen gehts auch gar nicht um Frauen, die wollen wirklich nur Party machen. Mir fehlt da aber ehrlichgesagt der Anreiz, nur so wegzugehen.

Wurschtler
2013-06-26, 10:11:19
Du musst ja nicht alles rational erfassen können, was die Leute auf diese Party treibt.

Schon allein das Tanzen:

- Es macht halt Spaß, sich zu Musik rhythmisch zu bewegen.
- Es ist relativ leicht, Blickkontakt aufzubauen und somit vorsichtig abzuwägen, "ob was geht" oder nicht



Falsch. Dir macht es Spaß und dir fällt es leicht, Blickkontakt aufzubauen und abzuwägen, "ob was geht".


Von ganz weit außen betrachtet macht Saufen und Party wohl echt keinen Sinn. Karneval auch nicht. Und Theater doch irgendwie auch nicht. Überleg' doch mal.
Ich finde aber, es macht Sinn, sich gut fühlen zu wollen und Spaß haben zu wollen und dafür sind eben viele Mittel recht.

Darauf können wir uns gerne einigen.
Wobei es meiner Meinung nach zur geistigen Reife gehört, dass eben nicht "viele Mittel" recht sind. Party ist eine sehr destruktive Art und Weise Spaß zu bekommen.

Mir gehts genauso wie dem TS.

Ich sehe in der Party keinen Sinn (im Gegenteil) und Spaß macht es mir nicht den geringsten. Es langweiligt mich extrem und nervt. (viel zu laut, stinkt meistens, oft total überteuert)
Das ist nichts für mich. Das war es nie und wird es nie werden.

Das war bei mir schon immer so, was auch dazu geführt hat, dass ich als Jugendlicher immer ein Außenseiter war und auch frauentechnisch ein "Spätzünder".

Aber heute, viele Jahre später:
Der damalige "Partylöwe Nr. 1", der in der Vergangenheit täglich eine andere Frau mit heimgeschleppt hat, sieht heute so aus:
Schwer alkoholkrank, langzeitarbeitlos (arbeitsunfähig), verschiedene Schulen und Ausbildungen abgebrochen. Der ist "fertig" mit seinem Leben und das mit gerade mal 30.
Auch ist er Dauer-Single, da er komplett beziehungsunfähig ist. (aber selbst als totales Wrack schafft er es noch immer, dass ihm Frauen hinterherrennen...)

Das ist natürlich nur ein Extrembeispiel, die meisten anderen "Partygänger" stehen heute auf gefestigten Füßen.
Aber auch nur die, die auf das Partyleben weitgehend oder komplett verzichtet haben.
Der Rest ist zu süchtigen Säufern geworden und die bewegen sich in ihrem Leben kaum weiter. Die sind nie wirklich erwachsen geworden.

Sie sind gefangen in ihrem Spaß-Gefängnis namens Party und sind süchtig nach diversen Drogen. (sonst würde das Gefängnis wohl keinen Spaß machen)

Frucht-Tiger
2013-06-26, 10:32:38
Vielleicht eine etwas drastische Ansicht. Ich geh mit fast dreißig auch nicht mehr so viel weg, aber einmal die Woche wird schon noch was gemacht. Immer nur irgendwo rumhocken ist dann doch langweilig und der Freundeskreis will ja auch gepflegt werden.

So sehen das "meine Leute" auch und ich kenne das auch garnicht anders. Da ist jetzt auch keiner alkoholkrank oder steht sonstwie nicht mit beiden Beinen im Leben. Da gibts schon einen gesunden Mittelweg, nicht alles endet immer im Extrem. Wem es keinen Spaß macht wegzugehen, der muss ja nicht. Gibt ja auch Freundeskreise die machen lieber ihren Filmeabend, jedem das seine.

Watson007
2013-06-26, 10:34:03
mit 30 oder darüber schränkt sich das eh ein. Viele Leute haben in dem Alter bereits Kinder und dann hat sich das eh mit Party machen. Wenn man das dann weiterhin durchziehen will muss man alleine raus oder sich neue, jüngere Freunde suchen.

Yavion
2013-06-26, 13:02:19
Ich bin mittlerweile 25 umd habe schon verschiedene locations mehrfach kennengelernt. Von großraumdiscos über studentenparty hin zu hochglanzclubs. auch mit verschiedenen leuten. Allem konnte ich nichts abgewinnen. Man ma ht in meinen augen nichts. es werden keine guten gespräche wie in bars gefuhrte, keine kultur erlebt wie im theater/kino/ausstellungen oder gruppenerlebnisse bei workshops. saufen und oberflächliche scheisse labern.

Ok ich denke, du kannst davon ausgehen, dass es auch andere Leute gibt, die keine Lust haben am Wochenende abfeiern zu gehen.
Aber offensichtlich hast Du selbst ein Problem damit, wenn Du lieber zu Hause mit ein paar Freunden eine Runde Siedler spielst.
Ich bin mir nicht sicher, wie dieser Thread dabei eine Hilfe sein soll. Da gibt es sicher sinnvolle Möglichkeiten ("meetone" etc)

Argo Zero
2013-06-26, 13:04:31
Einfach das machen was einem Spaß macht.
Warum sich überhaupt über die Freizeitaktivitäten von anderen Menschen den Kopf zerbrechen :confused:

sei laut
2013-06-26, 13:30:00
Einfach das machen was einem Spaß macht.
Warum sich überhaupt über die Freizeitaktivitäten von anderen Menschen den Kopf zerbrechen :confused:
Nennt sich "über den Tellerrand schauen".
@resistansen: Wenn dem so ist, ist seine Frage falsch. In einem leeren Glas suche ich auch nicht nach einem Inhalt. Partys sind immer inhaltsleer, wenn viel Alkohol im Spiel ist.

GBWolf
2013-06-26, 14:20:40
Sehen und gesehen werden, dazu Paarrituale.

Party machen ist halt nen riesen Affentanz :) Habs eigentlich auch nicht ganz verstanden :)

Sven77
2013-06-26, 14:22:11
ein bis zweimal im Jahr brauch ich sowas, ist so eine Art Hard-reset :D

Player18
2013-06-26, 14:28:47
Es ist ungefähr das selbe wie für Sex zahlen. Viele sagen wer für Sex zahlt ist ein looser!

Ich seh das anders. Man sucht sich die Frau aus wo man drauf steht. Man trifft sich für 2-3h bei ihr Hotel oder zuhause. Man hat sein spaß. Danach geht man wieder getrennte wege. Man muss keine feste Bindung eingehen. Er hat sein spaß, Sie hat sein spaß und das wars. Viele Männer haben auch die eine oder andere Hemmung. Die eine Prostituirte lösen kann.

Deswegen ist man dann ein Loser ? Bin ich anderer Meinung!

Es ist das selbe wie sich manche hier ne Grafikkarte für 650 Euro kaufen. Am besten gleich 2 ist er deswegen ein Nerd oder Freak ? Ich glaube nicht!

Mosher
2013-06-26, 15:22:57
Falsch. Dir macht es Spaß und dir fällt es leicht, Blickkontakt aufzubauen und abzuwägen, "ob was geht".


Nanana, nichts anderes habe ich behauptet. Der TS hat gefragt, was am Party machen so toll sein soll. Ich habe ihm Einsicht in meine Sicht der Dinge gegeben. Natürlich ist jeder Mensch anders.
Dennoch behaupte ich nach wie vor, dass es einfacher ist, Blickkontakt zu jemandem aufzubauen, der in exakt der selben Situation wie jemand ist und dem man ggfls. einfach wieder ausweichen kann, falls die Situation irgendwie unangenehm ist, als zu jemandem, der einem im Fahrstuhl gegenübersteht, oder zu der netten kleinen nebenan.
Ich denke, der Reiz an Orten wie Discotheken ist eben die Wahlmöglichkeit zwischen Nähe und Anonymität.
Achtung: MEINER Ansicht nach.




Darauf können wir uns gerne einigen.
Wobei es meiner Meinung nach zur geistigen Reife gehört, dass eben nicht "viele Mittel" recht sind. Party ist eine sehr destruktive Art und Weise Spaß zu bekommen.

Mir gehts genauso wie dem TS.

Ich sehe in der Party keinen Sinn (im Gegenteil) und Spaß macht es mir nicht den geringsten. Es langweiligt mich extrem und nervt. (viel zu laut, stinkt meistens, oft total überteuert)
Das ist nichts für mich. Das war es nie und wird es nie werden.

Das war bei mir schon immer so, was auch dazu geführt hat, dass ich als Jugendlicher immer ein Außenseiter war und auch frauentechnisch ein "Spätzünder".

Aber heute, viele Jahre später:
Der damalige "Partylöwe Nr. 1", der in der Vergangenheit täglich eine andere Frau mit heimgeschleppt hat, sieht heute so aus:
Schwer alkoholkrank, langzeitarbeitlos (arbeitsunfähig), verschiedene Schulen und Ausbildungen abgebrochen. Der ist "fertig" mit seinem Leben und das mit gerade mal 30.
Auch ist er Dauer-Single, da er komplett beziehungsunfähig ist. (aber selbst als totales Wrack schafft er es noch immer, dass ihm Frauen hinterherrennen...)

Das ist natürlich nur ein Extrembeispiel, die meisten anderen "Partygänger" stehen heute auf gefestigten Füßen.
Aber auch nur die, die auf das Partyleben weitgehend oder komplett verzichtet haben.
Der Rest ist zu süchtigen Säufern geworden und die bewegen sich in ihrem Leben kaum weiter. Die sind nie wirklich erwachsen geworden.

Sie sind gefangen in ihrem Spaß-Gefängnis namens Party und sind süchtig nach diversen Drogen. (sonst würde das Gefängnis wohl keinen Spaß machen)

Du nennst zwei Extrembeispiele. Partymuffel (Dich) und Partylöwe mit hoher Abschlepprate.

Die meisten Leute, die ich kenne, sind keins von beiden:
Weder sind sie auf bedeutungslosen Sex nach einer Party aus, noch verschanzen sie sich lieber im Ruhigen.
Keiner von denen säuft viel Alkohol auf Feiern. Ganz im Gegenteil, 2 von denen sind fast immer nüchtern und haben immer sehr viel Spaß. + sind unabhängig, was Bus+Bahn betrifft.

So einen Fall von jemandem, der nicht wieder aus seinem Partyleben herauskam und letzten Endes abgestürzt ist, kenne ich auch. Stellt aber doch eher die Ausnahme dar.
Die meisten werden einfach irgendwann ruhiger, haben eine feste Freundin, einen festen Job und fangen an, für 'ne Immobilie mit Platz für Kinder zu sparen.

Meiner Erfahrung nach sind solche Leute im späteren Leben oft ausgeglichener, als welche, die (eventuell Unterbewusst) denken, sie hätten in ihrer Jugend was verpasst.

Das mit der geistigen Reife verstehe ich nicht. Klingt für mich nach Schönreden.
"Sollen die Affen ihren Spaß haben. Ich bin zu klug und reif dafür"
Ok.. wenn Du meinst..

Und warum du dann auch noch auf meinen Mitteln herumreitest, verstehe ich nicht. Was soll der Beißreflex?
Ich schrieb absolut bewusst "VIELE Mittel recht, um Spaß zu haben", und selbst das sind Dir schon zu viele. Wie wenige dürfen es denn sein?

MarcWessels
2013-06-26, 18:58:36
Es ist ungefähr das selbe wie für Sex zahlen. Viele sagen wer für Sex zahlt ist ein looser!

Ich seh das anders. Man sucht sich die Frau aus wo man drauf steht. Man trifft sich für 2-3h bei ihr Hotel oder zuhause. Man hat sein spaß. Danach geht man wieder getrennte wege....und ist 700,- Euro los.

V2.0
2013-06-26, 19:02:19
mit 30 oder darüber schränkt sich das eh ein. Viele Leute haben in dem Alter bereits Kinder und dann hat sich das eh mit Party machen. Wenn man das dann weiterhin durchziehen will muss man alleine raus oder sich neue, jüngere Freunde suchen.

Und selbst dann bist Du irgendwann in Beruf und sonstigen Aktiivtäten so eingespannt, dass Du so ein Wochenende nicht mehr regelmäßig bringst, bze. der Schmerz am Montag zu groß wird.

Krümelmonster
2013-06-26, 20:54:21
Und selbst dann bist Du irgendwann in Beruf und sonstigen Aktiivtäten so eingespannt, dass Du so ein Wochenende nicht mehr regelmäßig bringst, bze. der Schmerz am Montag zu groß wird.

Gibt da aber auch wieder so ein Schwenk nach oben bei Leuten, die extrem viel Arbeiten. Wer mal in FFM unter der Woche in den gängigen Clubs war wird wissen was ich meine. ;)

Player18
2013-06-26, 21:16:38
...und ist 700,- Euro los.

weist ja nicht was du für exclusiv frauen triffst. Aber für 2H Zahlst hier Maximal 350 Euro. oder suchst dir eine wo das Hobbymäßig macht die schaut dann eh nicht so genau auf die Uhr da reicht ne stunde ;)

Blackpitty
2013-06-26, 21:24:31
ich verstehe das auch nicht.

Selbst trinke ich keinen Alkohol und gehe auch nicht auf solche Partys oder Discos, daran liegts wohl, aber jedem sein Hobby...

Wenn ich in der Mittagspause die anderen ca. gleichaltrigen die ganze Woche nichts anderes reden höre, wie:

-ich habe mich damit und hiermit abgeschossen...
-ich habe 20 Flaschen davon und hiervon getrunken
-ich hab da und dort gekotzt
-ich bin so und da und hier über die Felder kilometerweit heimgelaufen, hab mir die Klamotten zerstört......
-nächstes Wochenende gehe ich hier da dort und sonst wo steil, feiern, raven, was was ich noch alles.....

dann verdreh ich nur die Augen und sage nichts dazu.....

Kladderadatsch
2013-06-26, 21:28:40
oft total überteuert
eine party ist nicht teuer, sondern eine der billigsten und bequemsten möglichkeiten, zusammen mit seinen freunden prägende erfahrungen und erinnerungen zu produzieren. der alkohol spielt dabei natürlich keine unwesentliche rolle.


dann verdreh ich nur die Augen und sage nichts dazu.....
assis machen assi-partys, snobs machen snob-partys. es gibt aber doch tatsächlich die möglichkeit, mit seinen leuten so zu feiern, wie man es für richtig hält.

PHuV
2013-06-26, 21:28:44
ich verstehe das auch nicht.

Selbst trinke ich keinen Alkohol und gehe auch nicht auf solche Partys oder Discos, daran liegts wohl, aber jedem sein Hobby...
Genau das ist das Problem bei Nichtrinkern wie uns, da sind solche Party langweilig.

Ich habe das zwar früher (ohne Alkohol) öfters mitgemacht, weil sie immer jemanden zum Fahren brauchten, jedoch habe ich mich meistens da gelangweilig. Lieber habe ich mit Freunden Karten oder Gesellschaftspiele gespielt, oder bin irgendwo hingegangen, wo man sich mit Menschen unterhalten konnte.

Player18
2013-06-26, 21:32:33
Genau das ist das Problem bei Nichtrinkern wie uns, da sind solche Party langweilig.

Ich habe das zwar früher (ohne Alkohol) öfters mitgemacht, weil sie immer jemanden zum Fahren brauchten, jedoch habe ich mich meistens da gelangweilig. Lieber habe ich mit Freunden Karten oder Gesellschaftspiele gespielt, oder bin irgendwo hingegangen, wo man sich mit Menschen unterhalten konnte.

Genau da liegt euer Problem, ihr müsst euch mal so richtig zusaufen!
dann könnt ihr uns verstehen dann habt ihr auch spaß!

Wenn wir weiter weg gehen und ich sage Ja ok ich fahr und dafür bleib ich Trocken ich hab auch nur halb so viel spaß wie die anderen! Das liegt halt schon am Alkohol ;)

Tesseract
2013-06-26, 21:42:17
Genau das ist das Problem bei Nichtrinkern wie uns, da sind solche Party langweilig.
das hängt nur von den leuten ab. in der richtigen gesellschaft kann nüchtern lustiger sein als angetrunken - quasi ein kabarett ohne eintritt. :biggrin:

PHuV
2013-06-27, 01:43:10
Richtig. Wir hatten das genau mal erlebt, mit 4 Kumpels Karten gezockt und wirklich laut gelacht und viel Spaß gehabt. Da kam sein Bruder mit seinem Kumpels vorbei, etwas angetrunken, und fragte uns, wo wir das gute Zeugs hätten. Deren Gesichter, daß wir nüchtern waren, war echt der Brüller.
Genau da liegt euer Problem, ihr müsst euch mal so richtig zusaufen! dann könnt ihr uns verstehen dann habt ihr auch spaß!
Ne, richtig zusaufen ist einfach nur peinlich, und meilenweit von Spaß entfernt. Das war schon früher bei mir so, und hat sich bis heute nicht geändert. Das merkst Du spätestens dann, wenn Du Alkoholiker in der Familie hast. Wer zusaufen unbedingt braucht, um Spaß zu haben, hat ein ernsthaftes Problem, ein sehr ernsthaftes.

doublehead
2013-06-27, 03:19:57
eine party ist nicht teuer, sondern eine der billigsten und bequemsten möglichkeiten, zusammen mit seinen freunden prägende erfahrungen und anhaltende erinnerungen zu produzieren. der alkohol spielt dabei natürlich keine unwesentliche rolle.

Komisch. Wenn ich mich so an die Zeit erinnere als ich noch zu solchen Parties ging, war ich der Einzige der sich am nächsten Tag noch an den Abend erinnern konnte. Weil ich keinen Alkohol trinke.
Da ist nix mit "anhaltenden Erinnerungen". Auf jeden Fall nicht beiderseitig. Und was nützen mir meine Erinnerungen an ein paar Alkoholleichen, wenn ich sie mit niemandem teilen kann? Aber eigentlich will ich das auch nicht, weil lustig ist das nicht anzusehen. Deswegen gehe ich auf diese Art Party schon lange nicht mehr.
Gepflegt in einer kleinen Runde von Freunden Unterhaltungen führen oder was zocken ist besser, definitiv.

Kladderadatsch
2013-06-27, 07:34:07
Komisch. Wenn ich mich so an die Zeit erinnere als ich noch zu solchen Parties ging, war ich der Einzige der sich am nächsten Tag noch an den Abend erinnern konnte.

also assi-party. selbst schuld.

Mark3Dfx
2013-06-27, 08:53:28
Assi-Partys, Alk, Koks & Nuttenpreise...
großes Kino hier ;D

Sven77
2013-06-27, 09:38:10
Kokspreise? Auf ner richtigen Party muss man dafür nicht zahlen ;)

Haarmann
2013-06-27, 10:00:50
Innos

Das fragte ich mich auch immer...

Wenn die wenigstens das täten um eine abzuschleppen und so... ok - da sehe ich nen Sinn dahinter. Aber dazu sind se meisst eh zu besoffen.

Einige Frauen offenbar auch - die füllen sich ab und wollen dann abgeschleppt werden.

Ansonsten betrinkt es sich besser bei nem Grill mit Leuten die man sogar mag und die etwas mehr sagen denn Hallo wie gehts.

Hübie
2013-06-27, 10:09:04
Ich habs gemacht um zu vögeln ;D Hin und wieder kam der Punkt an dem man zu straff war und einfach nur mal die Sau raus ließ. Viele flüchten sich damit jedoch aus ihrem tristen Lebensstil und gaukeln sich was vor.
Es muss nicht immer alles einen Sinn ergeben. Jeder empfindet Spaß anders.
Heute sitz ich auch lieber beim Grillen, Geburtstag oder sonst was mit Freunden/Familie zusammen. Es muss nicht mal Alk sein. Die Atmosphäre machts. ;)

Radeonator
2013-06-27, 10:58:52
Ist die Frage ernst gemeint?

Einfach mal die Sau raus lassen, nicht intelektuell anspruchsvoll sein müssen, fern von Konventionen, fern von Verantwortung (bis zum bestimmten Grad...) und nicht darüber nachenken zu müssen ob einem jemand das Krum nimmt. Einfach mal albern sein und sich ordentlich gehen lassen...ja, das kann tatsächlich Spaß machen.Dazu muss man sich auch nicht sinnlos besaufen, ich würde es auch nicht jeden Tag wollen, aber ab und zu ist das schon Lustig.

Es sei denn man ist depressiv, hat tierisch Angst davor die Kontrolle zu verlieren und generell gerne mal einen Stock im After.

Melanie123
2013-06-27, 16:55:59
mit den richtigen leuten gehe ich heute noch feiern :D

MSABK
2013-06-27, 16:57:00
Wie feiern assis und wie feiern Snobs?

Knobina
2013-06-27, 17:13:52
Innos
Du meinst nicht den Innos?:biggrin:
Ansonsten betrinkt es sich besser bei nem Grill mit Leuten die man sogar mag und die etwas mehr sagen denn Hallo wie gehts.
Volle Zustimmung grillen und dabei ordentlich trinken mit Freunden und guten bekannten ist geyl!

Wie feiern assis und wie feiern Snobs?
Assis: billiges bis gutes Bier, aber definitiv normaler Kaufhaus-Schnaps.
Snobs: gutes Bier, gehobene Locations un meistens teurerer Schnaps.

Nach 1,5 Promille kannst du die einen von den anderen gar nicht mehr unterscheiden, wenn du denen auf dem Heimweg begegnest.:freak:

BrunoG.
2013-06-27, 17:30:54
Ich finde ja nicht das man Alkohol braucht dazu, aber manche Menschen sehen das wohl so.

Knobina
2013-06-27, 17:33:38
Ich finde ja nicht das man Alkohol braucht dazu, aber manche Menschen sehen das wohl so.
Wer aus einer Stadt kommt, welche Heimat für die schlechteste deutschsprachige Band Söhne Mannheims ist, braucht mehr als nur Alkohol.;(

Player18
2013-06-27, 21:34:14
Alkohol ok

Kiffen naja wers nötig hat, mein fall ist es nicht. Stinkt abbartig!

aber LSD ICE Koks oder sonstige Drogen nimmt um spaß zu haben, Die Leute haben ein ernstes Problem, Ich Frag mich da ob die wissen wie sehr sie ihrem Körper Schaden!

Scoop
2013-06-27, 21:40:43
----

Sven77
2013-06-27, 21:45:54
Ich auch.. am besten gleichzeitig

Knobina
2013-06-27, 21:46:20
Alkohol ok

Kiffen naja wers nötig hat, mein fall ist es nicht. Stinkt abbartig!

aber LSD ICE Koks oder sonstige Drogen nimmt um spaß zu haben, Die Leute haben ein ernstes Problem, Ich Frag mich da ob die wissen wie sehr sie ihrem Körper Schaden!
Es kommt immer auf die menge an. Mit Alkohol kannst du dich mindestens genauso zu Grunde richten wie mit LSD usw.

Arcanoxer
2013-06-27, 21:49:37
Mit LSD zu Grunde richten, interesting. :ucrazy:

Knobina
2013-06-27, 21:54:24
Mit LSD zu Grunde richten, interesting. :ucrazy:
Auf die Regelmäßigkeit und Menge kommt es bei allen Drogen an.

Vor ein Paar Jahren war es Mode in St. Petersburg, auf LSD Autorennen durch die Ringstraßen zu veranstalten. Die Betroffenen haben sich schneller zu Grunde gerichtet, als man glaubt.:(:freak:

Rooter
2013-06-27, 22:15:24
Wer zusaufen unbedingt braucht, um Spaß zu haben, hat ein ernsthaftes Problem, ein sehr ernsthaftes.Gibt halt die Leute die einfach so Spaß haben können und welche, die Alk brauchen um dabei ihre Maske fallen lassen zu können.
Wobei Alk das bei mir selbst nicht bewirkt. Bei einer echt geilen Band kann ich nüchtern genauso mitsingen wie strunzbesoffen. Aber auch strunzbesoffen regt sich bei mir nicht viel mehr als ein Bein, weshalb viele Leute denken ich könne nicht aus mir raus gehen.

Ansonsten betrinkt es sich besser bei nem Grill mit Leuten die man sogar mag und die etwas mehr sagen denn Hallo wie gehts.Wenn Grill = Schwenker dann +1 :uup:

MfG
Rooter

Player18
2013-06-28, 00:22:15
Es kommt immer auf die menge an. Mit Alkohol kannst du dich mindestens genauso zu Grunde richten wie mit LSD usw.

Alkohol Schädigt Leber und Gehrin türlich kann man auch an Alkohol sterben gar keine Frage Alkohol macht aufjedenfall so gut wie nicht abhäning! Jaa es ist auch ein Suchtmittel aber da ist nix dran was die sucht anregt.

LSD Crack schadet nicht nur im Gehirn sondern auch im knochmark und da sind suchtmittel drin. Sonst würden ja die Drogendealer pleite gehen ;)

wenn 3-4 Jahre das Zeugs nimmst dann siehst mit 25 doppelt so aus! Viele wissen gar nicht was sie da für langjährige schäden sich machen!!!

Wenn ich so typen um die Clubs sehen uns es irgendwelche 17 Jährige Mädchen verkaufen. Ey da Krieg Aggresionen aber Richtig und der eine oder andere hat sie schon gekriegt aber richtig! Türlich ist da Risiko dabei das dann 8 Typen vor dir stehen das geht so schnell da zählst nicht mal mehr auf 3!

Bis jetzt bin ich immer gut davon kommen, vll mal blauer Fleck. Selbst wenn ich iwann mal deswegen meine Nasegebrochen krieg. Ich würds wieder Tun!

Ich hab da einfach als ich 15J alt war schlechte Erfahrungen gemacht.

Vikingr
2013-06-28, 01:13:41
Assi-Partys, Alk, Koks & Nuttenpreise...
großes Kino hier ;DIn der Tat! 3DC at it's best.
Danke für die Signatur PHuV.;D (y)

Edit:
Für mich persönlich gilt: Ich hab nix gegen Alkohol, aber gegen den Miss (http://is.gd/N9gLJ4)brauch (http://is.gd/J1Se60).

Marscel
2013-06-28, 01:28:23
LSD Crack schadet nicht nur im Gehirn sondern auch im knochmark und da sind suchtmittel drin. Sonst würden ja die Drogendealer pleite gehen ;)

LSD wird als deutlich weniger abhängigmachende Substanz eingestuft als z.B. Alkohol und Nikotin und ist damit auch wirtschaftlich nicht so interessant. Etwas mehr differenzieren.

Vento
2013-06-28, 01:58:23
Alkohol macht aufjedenfall so gut wie nicht abhäning!

http://s14.directupload.net/images/130628/lhxlquut.jpg (http://www.directupload.net)

Das solltest du mal den circa 2 Millionen schweren Alkoholikern (Dunkelziffer dürfte deutlich höher liegen), die wir hier in Deutschland haben erzählen, vielleicht werden sie dann wieder trocken, ganz ohne Entzug.
In Deutschland sterben jährlich etwa 74.000 (http://www.welt.de/welt_print/wissen/article8194870/74-000-Alkoholtote-pro-Jahr-in-Deutschland.html) Menschen an den direkten oder indirekten Folgen von übermäßigem Alkoholkonsum, so viel wie bei keiner anderen Droge.
Das sind mehr als die Opferzahl der US Streitkräfte in 11 Jahren Vietnam Krieg und auch mehr als aktuell durch den syrischen Bürgerkrieg pro Jahr sterben.
Nur mal so zum Vergleich, alle illegalen Drogen zusammen genommen kamen in 2012 auf 944 Tote.

Probleme mit Alkohol haben laut BZgA 9,5 Millionen Deutsche zwischen 18 und 64 Jahren, das sind knapp 12% der deutschen Bevölkerung, innerhalb der genannten Altersgruppe noch deutlich mehr.
Experten und Wissenschaftler sehen das Suchtpotential von Alkohol auf einer Stufe mit Opiaten und Kokain, es ist vergleichbar mit Heroin (natürlich ist die Sucht viel schleichender), mit dem Unterschied das ein trockener Alkoholiker seiner Droge nie aus dem Weg gehen kann und täglich damit konfrontiert wird.

Exzessiver Alkoholkonsum ist bei uns nach Herz-/Kreislauf und Krebs die dritt häufigste Todesursache und circa 7% aller Straftaten werden unter Alkoholkonsum begangen.
Jährlich müssen etwa 24,4 Milliarden Euro aufgebracht werden, um die Kosten für alkoholbedingte ambulante und stationäre Behandlungen, für Berentungen, Arbeitsunfähigkeit oder frühzeitigen Tod zu decken.

Solltest dich eventuell mal bei der Alkoholindustrie für die Lobbyarbeit bewerben, aber selbst dort weiß man das hierzulande Alkohol neben Tabak mit gewaltigem Abstand
das Suchtproblem Nr. 1 darstellt, lacht sich in Fäustchen und verdient Milliarden dabei.

Die Drogenmafia und Kartelle können davon nur träumen, legale, steuerlich absetzbare Werbung für ihre Droge wohin man nur schaut, 24h Service an tausenden von Tankstellen und anderen Shops, gesellschaftlich akzeptiert, Unterstützung der Politik ohne nennenswerte Schmiergelder, legale Lobbyarbeit für die eigene Droge und die Kunden besitzen auch noch die Ignoranz zu glauben das es so gut wie kein Abhängigkeitspotential gibt, die Gesellschaft trägt ohne zu Murren die Folgekosten und selbst wenn ein Alkoholiker trocken wird, so wird er doch ständig mit seiner Droge konfrontiert und kann der Droge nicht mal über einen kompletten Wechsel des sozialen Umfelds aus dem Wege gehen, was fantastische Rückfallquoten verspricht. Pablo Escobar hätte bei solchen Bedingungen einen 3 Meter langen Ständer in der Hose gehabt, oder wäre gleich an einem gigantischen Glückshormon-Flash gestorben und seine Kunden bei einem Reinheitsgebot wie bei Bier mit Sicherheit auch.

Mit Alcopops und anderen Mischgetränken züchtet man sich die Abhängigen für die Zukunft heran, ich gebe dir Brief und Siegel das die Anzahl an Alkoholsüchtigen bei der heute noch jungen Generation sich in Zukunft weiter signifikant erhöhen wird.
Der gesellschaftliche Schaden, der durch die Droge Alkohol angerichtet wird, ist gigantisch.
Ganz zu schweigen von den Dramen und dem unendlichen Leid das sich in tausenden von Familien mit Alkoholikern abspielt.

Also ich hab schon eine Menge Müll im 3DC gelesen, manches davon macht auch den besonderen Charme dieses Forums aus, aber diese Aussage ist an Ignoranz nicht zu überbieten, Respekt, du hast wirklich den Vogel abgeschossen.

Hübie
2013-06-28, 02:28:03
@Vento: Wie willst du sonst so ein System erhalten? :|

Ich bin übrigens erstaunt dass es die - eine dem durchschnittlichen IQ entsprechend - triple Facepalm gibt ;D;D

Vento
2013-06-28, 02:34:15
@Vento: Wie willst du sonst so ein System erhalten? :|

Ich bin übrigens erstaunt dass es die - eine dem durchschnittlichen IQ entsprechend - triple Facepalm gibt ;D;D

Von mir aus kann jeder so viel saufen wie er will, natürlich ist der Suchtverlauf bei Alkohol schleichend, aber zu behaupten Alkohol macht so gut wie nicht abhängig und das obwohl die Zahl der Alkoholsüchtigen gewaltig ist und alle anderen Drogen in den Schatten stellt, ist selbst mit einer Triple, Quadrupel, oder Epic-Facepalm nicht mehr treffend dargestellt.

Hübie
2013-06-28, 02:38:45
Korrekt. Alk vernichtet oft zwei Generationen. Frauchen hat immer noch ein Prob damit wenn ich - wie heute Abend mal - etwas straff bin.
Also jeder sollte da eben aus seinem Erfahrungsschatz schöpfen um positive Ergebnisse zu fördern. Mein Beitrag war auch eher etwas zynisch, ironisch zu verstehen ;)
Ich selber habe kein Problem mit Alk, da die konsequent negativen Erfahrungen ausblieben, aber hier um mich herum gibt es locker 10 Familien die dadurch regelrecht zerstört sind.

maximum
2013-06-28, 03:48:05
Bäm Alta :D

gXnWm8X7Jow

Sonyfreak
2013-06-28, 08:02:46
Genau das ist das Problem bei Nichtrinkern wie uns, da sind solche Party langweilig.Das stimmt so absolut nicht. Alkohol "hilft" zwar beim Aus-sich-herauskommen, aber zwingend notwendig ist er beileibe nicht.

Am Anfang fühlt es sich zwar ein wenig seltsam an, aber ich gehe auch alleine und nüchtern auf die Tanzfläche im Club, wenn dort sonst niemand steht und fange an zu tanzen. Einfach weil es mir Spaß macht und weil es mir vollkommen egal ist, was die anderen Leute davon halten. In 95% der Fälle reagieren die Umstehenden übrigens positiv und man wird auch gerne mal von den Mädels angesprochen bzw. angetanzt. Darauf ziele ich aber nicht ab, da ich ohnehin wunderbar mit meiner Freundin versorgt bin. Ich bekomme alleine Vom Tanzen so einen Hormonschub, dass ich den ganzen Abend hindurch grinse, ehe ich mich danach völlig ausgepowert ins Bett fallen lassen kann. :D

Wer mit einem Club/Discoabend absolut nichts anfangen kann, hat häufig Probleme damit, einfach mal locker zu sein. Zumindest ist das meine Beobachtung. ;)

mfg.

Sonyfreak

dr_AllCOM3
2013-06-28, 10:56:04
Solltest dich eventuell mal bei der Alkoholindustrie für die Lobbyarbeit bewerben, aber selbst dort weiß man das hierzulande Alkohol neben Tabak mit gewaltigem Abstand
das Suchtproblem Nr. 1 darstellt, lacht sich in Fäustchen und verdient Milliarden dabei.
Fuer die Regierung ist es auch recht nuetzlich, wenn die Unterschicht durch Drogen zusaetzlich ruhiggestellt und abgelenkt wird. Was koennte man sonst alles anstellen wenn man realisiert, dass sein Leben scheisse ist und immer bleiben wird.

Player18
2013-06-28, 12:43:05
Von mir aus kann jeder so viel saufen wie er will, natürlich ist der Suchtverlauf bei Alkohol schleichend, aber zu behaupten Alkohol macht so gut wie nicht abhängig und das obwohl die Zahl der Alkoholsüchtigen gewaltig ist und alle anderen Drogen in den Schatten stellt, ist selbst mit einer Triple, Quadrupel, oder Epic-Facepalm nicht mehr treffend dargestellt.

Ich hab das so gemeint das keine Sucht mittel drin stecken wie in Zigaretten ;)

Vento
2013-06-28, 14:41:52
Dann hast du dich allerdings sehr missverständlich ausgedrückt, du meinst also zusätzliche Suchtstoffe, Zusätze, neben Nikotin am Beispiel von Tabak.
Dann sry, für die etwas harsche Kritik und Polemik, aber für mich las sich das wie eine massive Verharmlosung des Suchtpotentials von Alkohol.

Fuer die Regierung ist es auch recht nuetzlich, wenn die Unterschicht durch Drogen zusaetzlich ruhiggestellt und abgelenkt wird. Was koennte man sonst alles anstellen wenn man realisiert, dass sein Leben scheisse ist und immer bleiben wird.

Da hast du natürlich Recht, Alkohol - Opium fürs Volk, in Kombination mit Unterhaltungsindustrie und populären Sportarten haben wird dann wieder das altbewährte panem et circenses System.
Hier würde vermutlich die Hölle losbrechen, wenn man das rigoros unterbinden würde.

Akkarin
2013-06-28, 15:24:13
Zumal die illegalen drogen die Player18 da zusammenschmeist teils total unterschiedliche Risiken haben. LSD, MDMA, shrooms etc.pp. sind im allgemeinen deutlich weniger gefährlich als Alkohol. Die Gefahr besteht hier eher in Verunreinigungen und der Kultur der man ausgesetzt ist (wobei die bei Alkohol auch nicht wirklich förderlich ist).

Player18
2013-06-28, 15:39:31
@Vento kein Problem ;)

@ Akkarin, Glaubst du etwa das Zeug was bei den Clubs verkauft ist rein ? Viel LSD ist mit Rattengift gemischt!

Klar alle Drogen haben unterschiedliche nehem wir mal Koks schau wir mal in Wiki was koks für schaden hat :

Kokain bewirkt eine Erhöhung der Atem- bzw. der Pulsfrequenz evtl. Atemunregelmäßigkeiten (Cheyne-Stokes-Atmung) und gleichzeitig eine Verengung der Blutgefäße und damit eine Erhöhung des Blutdruckes. Dies kann u. a. Herzrhythmusstörungen bis hin zum Herzanfall zur Folge haben. Beim Rauchkonsum erhöht sich zudem das Risiko eines Hirninfarkts, da durch den erhöhten Blutdruck und die Verengung der Blutgefäße das Platzen einer Arterie im Gehirn wahrscheinlicher wird.

Durch die Störung der Gefühle für Hunger, Durst, Furcht, Schlaf und Wachen kann es zu starken Mangelerscheinungen in diesem Bereich kommen. Regelmäßiger Konsum kann die Körperreserven ausbeuten. Massiver Schlafentzug aufgrund von Kokainkonsum kann zu paranoiden Halluzinationen, Verfolgungsängsten, zeitlicher und örtlicher Desorientierung, gesteigerter Nervosität und Aggressivität führen.

Beim Rauchkonsum von Kokain werden Schleimhäute, Lippe, Mundhöhle und Bronchien geschädigt. Bei chronischem Konsum durch die Nase kann es zur Schädigung der Nasenscheidewand kommen und sogar zu deren Durchlöcherung.[17][18]

Nach dem Ausklingen der Wirkung kommt es häufig zu depressionsartigen Zuständen („Crash“). Bei intensiven Konsumformen kann dies zu einem starken Drang zu einem sofortigen weiteren Konsum führen.

ist total Harmlos (Ironie)

Klar verdient Vaterstaat ein vermögen an Zigaretten und Alkhol. Wenns keine Raucher gäbe würden wir wahrscheinlich 25%Mwst zahlen und keine 19%!

Bin eh gespannt das wird die Jahre auch noch kommen das wir bald 21% Mwst zahlen. Bin ich Fest von Überzeugt!

Akkarin
2013-06-28, 15:54:42
Ich könnte eigentlich nochmal meinen Post zitieren. Hab ich was von Kokain gesagt ? Nein, ich habe von LSD, MDMA und shrooms geredet. Kokain ist nach Meth und Heroin wohl das schlimmste was du finden kannst.

Und ja, Synthetishe Drogen können verunreinigt sein. Aber das bedeutet nicht dass man nur verunreinigtes Zeug findet, im allgemeinen ist es durchaus möglich nur nicht verunreinigte zu bekommen.

Vento
2013-06-28, 15:56:51
Zumal die Verunreinigungen natürlich auch direkt mit der Illegalität und den dadurch enormen Gewinnspannen korrelieren.
Je weiter eine Droge wie Kokain oder Heroin die Verteilerkette herunter steigt, desto mehr wird es mit anderem Dreck gestreckt.
Würde man Alkohol verbieten, möchte ich nicht wissen was für eine gestreckte Pansche dann auf dem Schwarzmarkt angeboten würde.

Watson007
2013-06-28, 16:18:50
ich merk schon hier sind Experten vertreten und ich kann nicht mehr mitreden (zum Glück)... koks, lsd, meth, shrooms etc....

Player18
2013-06-28, 16:56:46
Zumal die Verunreinigungen natürlich auch direkt mit der Illegalität und den dadurch enormen Gewinnspannen korrelieren.
Je weiter eine Droge wie Kokain oder Heroin die Verteilerkette herunter steigt, desto mehr wird es mit anderem Dreck gestreckt.
Würde man Alkohol verbieten, möchte ich nicht wissen was für eine gestreckte Pansche dann auf dem Schwarzmarkt angeboten würde.

geh mal in die Türkei in den Laden um die Ecke und kauf die billigste Wodka. Da Hast Schwarz Brand. Da sterben Jedes Jahr Urlauber dran Meine Meinung is dazu selber Schuld. Wer wegen 10 Euro zu geizig ist die Flasche im Hotel zu kaufen ist selber schuld.

Akkarin
2013-06-28, 17:05:07
Grundwissen über Drogen != sie selbst nehmen.

Acid-Beatz
2013-06-29, 18:31:23
Bisher konnte mir niemand genau erklären, was der Reiz ist. Kann das jemand hier?

"Party machen ist voll geil"
"Lass mal eskalieren"

"Muss denn heutzutage alles Sinn machen?"
Es gibt hald mal gewisse Zeitpunkte im Leben, wo man gerne mal wieder auf die ganze Etikette scheißt, die man ansonsten mehr oder weniger mitzumachen hat.
Außerdem sind gewisse "Feiern" auch eine Möglichkeit, dass man Beziehungen knüpft und Leute auch mal "so" kennenlernt, vielleicht ist man mit dem "Arschloch im Anzug" von nebenan auf einer Wellenlänge und war nur ein bischen voreingenommen.

In jüngeren Jahren gehörts zum Großwerden dazu, sich messen und sich einfach mal ausprobieren und wenns mal zu krass wird, dann gibts ärger mit den Eltern und/oder Polizei, dann fängt man sich wieder und machts das nächste mal besser.
Außerdem erlebt man viele lustige/dekadente Sachen, die man später wohl nicht mehr erleben wird oder man nicht mehr so ungezwungen genießen kann :)


Greez

Blackhand
2013-07-08, 20:07:02
Wie man hier im Thread sieht gibt es verschiedene Gründe Party zu machen und unterschiedliche Arten Spaß zu haben.

Die einen machen das wegen den Frauen und gehen dann auch auf Partys, wo die Musik scheiße sein kann wie sie will, wenn das Weibsvolk das richtige ist.

Das ist voll nicht meine Welt. Ich persönlich geh auf Partys um zur richtigen Musik zu tanzen. Das geht auch nüchtern, mach aber m.E. nicht so viel Spaß.

Sich bei lauter Musik zu unterhalten, vor allem mit fremdem Menschen, ist schon ziemlich anstrengend und auch nicht meine Welt. Also eher nach diesem Motto hier: http://www.youtube.com/watch?v=HBjDZMJUduo&

Wobei Tanzen nicht unbedingt sofort spaß macht, meist muss ich dann doch eher warm werden.

Mit am besten ist eigentlich folgende Vorgehensweise: Vorglühen mit den Kumpels, dabei kann man sich noch am besten unterhalten und eventuell auch halbwegs sinnvolle Unterhaltungen führen(anfangs zumindest). Sich dabei anheitern und einen gewissen angestrebten Pegel (bei Alk) bzw. Zustand erreichen, losgehen und dann bei der Party selber nur noch Wasser trinken! Schont Birne und Geldbeutel. Mit Bedacht konsumiert gibt es auf jeden Fall bessere Alternativen als Alk.

Tabakrauchen am besten vermeiden, zugerauchte Räume mit niedriegen Decken meiden.


Player18: Du hast hier mal sowas von offenbart, dass du absolut kein Plan von Drogen und wohl auch nicht von Alkohol hast. Informier dich mal, bevor du hier anfängst, den letzten Müll zu posten!

J0ph33
2013-07-08, 22:39:38
Mir geht es im Grunde wie dem TS. Die Faszination dessen was man gemeinhin als "feiern gehen" oder "Party machen" bezeichnet, hat sich mir bisher nicht erschlossen.
Die hier hervorgebrachten Argumente kann ich durchaus nachvollziehen und ehrlich gesagt bin ich auch gar nicht so besonders glücklich über meine Abneigung.

Das wahre Problem liegt nämlich darin, dass insbesondere in Gruppen, die sich gerade kennengelernt haben, die Toleranz ggü. geschilderter Haltung recht gering ist. Wie so oft führt Verständnislosigkeit zunächst zu Abneigung, was zur Folge hat, dass man deutlich schneller in eine Außenseiterrolle rutscht, auch abseits der Feierei.

Auf vergangenen, nennen wir es mal "Events", auf denen ich mit vielen neuen Leuten in Kontakt gekommen bin (erwiesenermaßen aus dem oberen IQ-Spektrum, das ergab sich zwangläufig aus der Zusammenstellung, also keine "Assi-Parties" ;D) musste ich zudem feststellen, dass das allabendliche "Party machen" quasi alternativlos geworden ist - da steht man dann auch sprichwörtlich ziemlich blöd in der Ecke.

downforze
2013-07-10, 14:51:08
In den Discos gibt es halt nur das Assi-Klientel. Da hatte ich irgendwie nie Bock drauf. Die 4 Mädels, die ich hatte, waren zwar auch nach paar Stunden in der Kiste, aber sie wurden in einer anderen Umgebung kennengelernt. Die letzte hab ich dann geheiratet. Somit hat sich das für mich eh erledigt.
Die Stundenpartys heute sind viel smoother ohne diesen Ghetto-Assi-Slang.

Mosher
2013-07-10, 14:56:28
In den Discos gibt es halt nur das Assi-Klientel. Da hatte ich irgendwie nie Bock drauf. Die 4 Mädels, die ich hatte, waren zwar auch nach paar Stunden in der Kiste, aber sie wurden in einer anderen Umgebung kennengelernt. Die letzte hab ich dann geheiratet. Somit hat sich das für mich eh erledigt.
Die Stundenpartys heute sind viel smoother ohne diesen Ghetto-Assi-Slang.


Verstehe..

downforze
2013-07-10, 15:10:19
Nee, tust du nicht.

Mosher
2013-07-10, 15:36:20
Ist mir dann auch recht.