PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stromverbrauch - wen juckt es wirklich?


Die gelbe Eule
2013-06-26, 19:55:54
Eine durchschnittliche Gamingsession mit 0,5kw/h Verbrauch kostet 10 cent pro Stunde. Normale Gamer spielen 2 Stunden im Schnitt unter der Woche am Tag, am WE gerne mal 5 pro Tag. Macht 20 Stunden oder 2€. Also im Monat 8€ oder aufs Jahr gerechnet 96€. Lassen wir es 100€ sein. Kommt jetzt der Idle Verbrauch von 75W dazu, kostet es vielleicht nochmal 10€ extra, wenn wie die 20 Stunden in der Woche verdoppeln.

Wo genau macht man sich jetzt Sorgen wenn man 50W mehr verbraucht, wo das doch keine 10€ im Jahr ausmachen? Ich heule doch auch nicht bei einem Sportwagen rum, das der für mehr Leistung auch mehr Sprit braucht oder mehr kostet als ein Kleinwagen, wo ich doch schneller sein möchte.

Mir unverständlich wenn Leute wegen 2-3W im Idle oder 20W unter Last Rosinenpickerei anfangen...

boxleitnerb
2013-06-26, 19:58:18
Wenn einen die Kosten nicht jucken, sollte man aber auch so konsequent sein und nicht mehr von Preis-/Leistungsverhältnis sprechen, denn das wird durch den Verbrauch natürlich beeinflußt.
Das kann man häufig beobachten - einerseits sagen der Verbrauch ist egal, aber dann sagen "ja Karte A oder CPU B sind aber billiger und da ist dieses und jenes Bundle mit dabei"...

hq-hq
2013-06-26, 20:00:20
sind vielleicht auch eher weniger die Kosten als die Hitzeprobleme im Sommer :freak:

ux-3
2013-06-26, 20:09:45
Der TS ist Single, berufstätig und rechnet nur mit einem Rechner? Keine Kinder?

MartinRiggs
2013-06-26, 20:19:26
Ich würde mal behaupten den meisten ist der Strom wirklich egal, was nicht egal ist, ist die daraus resultierende Wärme.

Meine Grafikkarte könnte auch 400 Watt weghauen, solange sie kühl und leise bleibt.
Sowas gibt es aber leider nicht.

Commander Keen
2013-06-26, 20:35:28
Also im Tombmanbereich geht der Verbrauch schon in Dimensionen, wo es anfängt weh zu tun. Richtig weh tut es dann, wenn die das 1337 Ub0roverclocking keine Stromsparmodi mehr im idle zulässt.

Aber wenn man im moderaten High-End-Bereich bleibt (dicke CPU + dicke Einzel-Graka mit vernünftigem OC), darüberhinaus berufstätig ist (also die Kiste wirklich nur maximal ein paar Stunden am Tag läuft statt 24/7), dann sind ein paar Watt hin oder her mMn wirklich völlig wurscht.

Godmode
2013-06-26, 20:44:30
/sign!

Finde diese Wattzählerei auch ziemlich übertrieben. Ob ich jetzt im Jahr 100-200 Euro mehr für den Strom ausgebe ist mir echt egal. 3 mal Tanken und das Geld ist auch weg. Die Leistung muss passen.

Da der Rechner bei mir in einem anderen Zimmer steht, ist mir auch die Lautstärke recht egal. Was mich immer wundert ist, wie warm es dort wird nach ein paar Stunden zocken wird. ;D

Die gelbe Eule
2013-06-26, 20:52:15
Der TS ist Single, berufstätig und rechnet nur mit einem Rechner? Keine Kinder?

Der TS ist kein Single, arbeitet und verbraucht 3.000kw im Jahr. Ist so wie mit dem tanken, ob ich 4x50€ tanke im Monat und warte bis der Sprit 2-3 cent günstiger ist, das macht gerade mal 5€ im Monat aus. Einmal BK - McD auslassen, paar Lebensmittel die man eh wegwirft weil nicht gegessen vorher auslässt, zack ist man bei +/- 0.

Ich hab 10 Lüfter im Gehäuse, 2 PWN, 8 per Panel steuerbar. Kann also kühlen wie ich mag, laut gibts bei mir eh weniger, sondern nur hörbar oder unwesentlich.

Mir gehts eher darum das ein Hobby Geld kostet und man nicht X-Leistung für kleine Folgeausgaben bekommt. Gaminghardware kostet nunmal Strom, da warte ich nicht x-Monate bis eine Stromsparkarte kommt die mir gefällt, da ich die Monate bis dahin ja eh spare durch Nichtverbrauch ;)

Und 40 Stunden Computer auf Status "an" in der Woche, davon 20 Stunden Volllast, das schaffe ich auch nicht mal ansatzweise. Im Monat 10€ fürs spielen auszugeben ist dann doch sehr wenig, wo andere Vereine deutlich mehr kosten. Beziehe das Spielen nicht auf mich, sondern das Hobby Gaming nicht umsonst ist. Die Hardware muss ja ebenfalls gekauft werden und da gibt es für 50€ keine neue Gamingkarte die den Stromverbrauch nach oben hin korrigiert ;)

Lemon Wolf
2013-06-26, 20:56:06
Seitdem ich nur noch mit meinem Notebook spiele/rendere hat sich mein monatlicher Abschlag von 50€ auf 25€ reduziert.

GBWolf
2013-06-26, 20:59:08
Beim zocken denk ich bestimmt net an den verbrauchten Strom. Das faend ich paranoid. Aber wenn ich etwas nicht nutze wird alles vom Strom getrennt also gibts auch kein Standby.

fdk
2013-06-26, 21:05:28
Ich habe weder Tv noch Hifi oder ähnliches Zeug. Da der PC dementsprechend oft und lange läuft lege ich ziemlichen Wert auf den Stromverbrauch. Unter Last natürlich lange nicht so ausgeprägt - aber immer noch genug um mich vom Kauf eines Kalibers wie BD abzuhalten.

basti333
2013-06-26, 21:06:51
Eine durchschnittliche Gamingsession mit 0,5kw/h Verbrauch kostet 10 cent pro Stunde. Normale Gamer spielen 2 Stunden im Schnitt unter der Woche am Tag, am WE gerne mal 5 pro Tag. Macht 20 Stunden oder 2€. Also im Monat 8€ oder aufs Jahr gerechnet 96€. Lassen wir es 100€ sein. Kommt jetzt der Idle Verbrauch von 75W dazu, kostet es vielleicht nochmal 10€ extra, wenn wie die 20 Stunden in der Woche verdoppeln.

Wo genau macht man sich jetzt Sorgen wenn man 50W mehr verbraucht, wo das doch keine 10€ im Jahr ausmachen? Ich heule doch auch nicht bei einem Sportwagen rum, das der für mehr Leistung auch mehr Sprit braucht oder mehr kostet als ein Kleinwagen, wo ich doch schneller sein möchte.

Mir unverständlich wenn Leute wegen 2-3W im Idle oder 20W unter Last Rosinenpickerei anfangen...


Jetzt rechnen wir mal mit durchschnittlich 3 jahren Lebensdauer macht das 300€, schon eine obere Mittelklassegrafikkarte die das durch die Leitungen gejagt wurde.. Aber jetzt stört dich der PC schon nicht, dann muss man ja woanders auch nichts so drauf achten, also 40€ für mehr den Kühlschrank, 30€ mehr für die Waschmaschine, 60€ mehr für den Fernseher etc. etc.

Natürlich sind die 100€ für den PC verkraftbar, aber sie sind auch vermeidbar. Ist halt Abwägungssache. Ich hab nen Singlehaushalt und bin bei 700 - 800kwh Jahresverbrauch und da sind sich noch 200kwh optimierungspotential vorhanden. Sind keine 30€ im Monat für Strom.

PatkIllA
2013-06-26, 21:43:43
Eine durchschnittliche Gamingsession mit 0,5kw/h Verbrauch kostet 10 cent pro Stunde.
Der TS ist kein Single, arbeitet und verbraucht 3.000kw im Jahr.
Erstmal hat der TS nicht mal die Einheiten nicht verstanden.

Mir ist auch egal, solange die Kiste im idle ordentlich leise ist.
Völlig obskur finde ich die, die aus Stromspargründen gar einen neuen Rechner kaufen oder an der alten lahmen Kiste abseits vom Spielen hängen.

Die gelbe Eule
2013-06-26, 21:49:01
Bitte nicht verwässen, leistungsorientierte Karten sind immer stromhungrig gewesen. Die grüne Daumen Gaming Karte hat noch keiner erfunden. Mein Haushalt wäre ohne PC nur 500kw ärmer im Jahr, eben diese 100€. Gehen wir ins Kino geben wir mit Anfahrt fast 40€ aus, pro Film. Wägt man nun ab, das 2,5 Filme uns 4-5 Stunden unterhalten, aber auch 100€ kosten, sind die 480 Stunden PC Unterhaltung ein Schnäppchen oder?

Godmode
2013-06-26, 21:55:02
Genau so ist es. Du hast es verstanden, viele andere hier nicht.

basti333
2013-06-26, 21:58:29
Genau so ist es. Du hast es verstanden, viele andere hier nicht.


Gut das es hier nur richtig und falsch gibt..... nicht :rolleyes:

Godmode
2013-06-26, 22:00:18
Der Satz sagt einfach alles 480h vs 2,5h beides 100 Euro:

"Gehen wir ins Kino geben wir mit Anfahrt fast 40€ aus, pro Film. Wägt man nun ab, das 2,5 Filme uns 4-5 Stunden unterhalten, aber auch 100€ kosten, sind die 480 Stunden PC Unterhaltung ein Schnäppchen oder?"

Deinorius
2013-06-26, 22:03:51
Erstens ist die richtige Einheit kWh und nicht nur kW und zweitens schreibt man W groß. Die Groß-/Kleinschreibung ist bei Einheiten essentiell!

Ich bin jedenfalls sehr froh, dass der Idle-Stromverbrauch rapide gesunken ist. Es kann hier doch keinem egal sein, wenn unnütz Strom verpufft und das ist z.B. beim Surfen gar wichtiger, wenn man den PC vorwiegend für Office oder Surfen nutzt.
Unter Last ist es natürlich anders. Je mehr Leistung man will, umso mehr wird verbraucht. Dennoch muss es deswegen nicht gleich ein PC von der Klasse Pentium 4 gepaart mit Geforce GTX 480 werden. :ugly: Ich rede hier allgemein von der Effizienz.

Und auch wenn hier vielen die paar € egal sein können (sicher, warum nicht...), unnütze Verschwendung bleibt unnütze Verschwendung.

samm
2013-06-26, 22:06:41
Mir ist schon aus Prinzip eine geringe Leistungsaufnahme wichtig, oder besser gesagt eine hohe Effizienz. Abwärme oder Geld spielen eher indirekt eine Rolle, vielmehr finde ich technischen Fortschritt spannend, und halte Effizienz auch aus Nachhaltigkeitsgründen in vielen Aspekten des Lebens für zentral.
Dennoch habe ich einen PC mit FX 8350 und 7970 - vielleicht eeetwas inkonsequent ;)

Godmode
2013-06-26, 22:07:47
Ich bin jedenfalls sehr froh, dass der Idle-Stromverbrauch rapide gesunken ist. Es kann hier doch keinem egal sein, wenn unnütz Strom verpufft und das ist z.B. beim Surfen gar wichtiger, wenn man den PC vorwiegend für Office oder Surfen nutzt.
Unter Last ist es natürlich anders. Je mehr Leistung man will, umso mehr wird verbraucht. Dennoch muss es deswegen nicht gleich ein PC von der Klasse Pentium 4 gepaart mit Geforce GTX 480 werden. :ugly: Ich rede hier allgemein von der Effizienz.

Und auch wenn hier vielen die paar € egal sein können (sicher, warum nicht...), unnütze Verschwendung bleibt unnütze Verschwendung.


Das ist ja auch klar und das würde hier jeder so unterschreiben. Der Eule gings aber IMO doch eher um den Lastverbrauch?

Deinorius
2013-06-26, 22:12:41
Nicht nur, er erwähnt auch den Idle-Verbrauch. Zugegeben, 3 W Unterschied unter Idle sind Rosenpickerei.

Aber wiederum macht er den Fehler, von sich auf andere zu schließen. 20 W Unterschied unter Last sind praktisch eh nix, erst recht, wenn man nicht so viel spielt, aber wenn man z.B. empfindlich auf Lautstärke ist...
Und ganz allgemein sollte die Entwicklung doch voran gehen. Wo wären wir, wenn sich keiner dafür interessieren würde?

Godmode
2013-06-26, 22:14:07
FPS kosten Strom, genau so wie ein leistungsstarker Motor auch viel Sprit frisst wenn man ihn richtig tritt.

M4xw0lf
2013-06-26, 22:23:53
Mich juckt es. Wir, 2-Personen-Haushalt, haben einen Jahresverbrauch von ca 1600 kWh, und mir sind 100 Euro mehr oder weniger im Jahr auch nicht egal.

basti333
2013-06-26, 22:26:42
Der Satz sagt einfach alles 480h vs 2,5h beides 100 Euro:

"Gehen wir ins Kino geben wir mit Anfahrt fast 40€ aus, pro Film. Wägt man nun ab, das 2,5 Filme uns 4-5 Stunden unterhalten, aber auch 100€ kosten, sind die 480 Stunden PC Unterhaltung ein Schnäppchen oder?"

Was für ein Vergleich, erstens kostet die Hard- und Software ja auch Geld und zweitens ist ein Kinobesuch ein soziales Ereignis, man trifft sich mit freunden, trinkt evtl. noch ein Bier usw.

Hades11
2013-06-26, 22:31:56
aslo ich achte dabei nicht auf den stromverbrauch, wenn ich die heutigen mit meiner 275-er Geforce vergleiche haben die ein vielfach besseres Leistung/Verbrauch verhältniss. Ich achte mehr beim netzteilkauf auf die effizienz, da kann ich mich nämlich für ein Effizienteres modell entscheiden ohne dabei Leistungseinbußen in kauf nehmen zu müssen. Wenn man die während der gesamten Lebensdauer einer graka durch diese verbrauchte energiemenge mit der zur Herstellung der selben inklusive kühler, transtport,... benötigten energiemenge vergleicht kann man der Umwelt auch schon was gutes tun indem man die Lebensdauer einer graka möglichst lange ausreizt statt Jährlich was neues einzubauen. Wenn man die grakas gebraucht nochmal verkauft sieht das wieder anders aus, aber ich glaube das würde hier zu weit führen.

Simon
2013-06-26, 22:39:37
Stromverbrauch ist mir recht egal. Die entstehende Waerme jedoch nicht. Bei 25-30 Grad Raumtemperatur jeden Tag wird leises Kuehlen von leistungsfaehiger Hardware (Radeon 7970 und Intel 3570) schon schwierig ;(
Der Uralt-Kuehlschrank und -Geschirrspueler braucht mehr...

20Euro im Monat fuer Strom und Gas im Zwei-Personen-Haushalt (Suedwestecke der USA).

Tesseract
2013-06-26, 23:07:38
Kommt jetzt der Idle Verbrauch von 75W dazu
dir ist aber schon klar, dass 75W idle bereits das resultat der verbrauchsoptimierung der letzten jahre ist, oder? vor ein paar generationen haben systeme deutlich über 100W im idle verbraten.

und zu der kostenersparnis kommt noch längere komponentenlebensdauer, geringere abwärme und geringere lautstärke.
ich würde nicht auf performance verzichten nur damit das system etwas strom spart, aber wenn man durch intelligente stromsparmechanismen einspart ohne geschwindigkeit aufgeben zu müssen ist das doch eine tolle sache und definitiv ein aspekt, den man berücksichtigen sollte.

ZipKaffee
2013-06-26, 23:08:01
Der Hesteller der für mich die beste Watt/Performance bietet bekommt den Zuschlag, natürlich liegt mein Augenmerk nur auf HighEnd. Also für mich ist es wichtig und das in allen Bereichen.

Die gelbe Eule
2013-06-26, 23:13:20
dir ist aber schon klar, dass 75W idle bereits das resultat der verbrauchsoptimierung der letzten jahre ist, oder? vor ein paar generationen haben systeme deutlich über 100W im idle verbraten.



Dann hinke ich wohl extra hinterher, da ich mir jetzt Karten von vor 3 Generationen zulege.

Emploi
2013-06-26, 23:14:18
Als DC ler einen Jahresverbrauch von 4,1MWh pro Person.

Allerdings habe ich auch einen 23 Jahre alten Boiler... und habe Telekomtechnik die fürs Nichtstun 32Watt verbraucht.

Tesseract
2013-06-26, 23:20:01
Dann hinke ich wohl extra hinterher, da ich mir jetzt Karten von vor 3 Generationen zulege.
ich verstehe nicht was du mir damit sagen willst.

Die gelbe Eule
2013-06-26, 23:39:16
Das ich mir nicht aktuelle Gaminghardware kaufe, welche ich nicht bezahlen möchte, sprich 500€+. Ich wechsel lieber jedes Jahr und zahle 20-30€ drauf, aber habe dann nicht so aktuelle High End Karten die mehr Strom verbrauchen.

Tesseract
2013-06-26, 23:57:57
diese high-end-karten sind dann aber kein high-end mehr sondern irgendwo im mid-range-bereich. wenn dir das reicht passt das eh. aus umweltsicht ist es sogar sinnvoller gebrauchte hardware zu kaufen als etwas sparsamere neue.

Die gelbe Eule
2013-06-27, 00:25:27
Kommt ja auf die Spiele an. Meine sind zum Teil dann rausgekommen wo diese Hardware High End war und heute laufen die genauso gut wie damals. Wenn man dann heute noch bedenkt, das Spiele 50-60€ kosten, zumeist nach 1-2 Wochenenden durchgespielt sind, falls nicht MP online, wird es noch abstruser Stromsparkarten zu kaufen. Auf der einen Seite gibt man im Jahr 500€ für Spiele aus, möchte aber nicht 100€ für Strom extra ausgeben, nur um diese dann auch in sehr guter optischer Qualität zu spielen.

Tesseract
2013-06-27, 00:51:13
Meine sind zum Teil dann rausgekommen wo diese Hardware High End war und heute laufen die genauso gut wie damals.
wenns denn nur so wär.
ich spiele auch das meiste zeitverzögert, aber auf hardware die im schnitt deutlich neuer als die spiele ist weil mir framedrops und kompromisse bei den grafiksettings auf die nerven gehen.

Marty98
2013-06-27, 01:32:02
Eine durchschnittliche Gamingsession mit 0,5kw/h Verbrauch kostet 10 cent pro Stunde.

Du kriegst also für 20 Cent/KWh Strom? Bist du vielleicht Österreicher? In Deutschland wird im Schnitt eher 27-28 Cent gezahlt (mit Dänemark am teuersten in den 50 europäischen Ländern, und jedes Jahr deutliche Preissteigerung). An der Strombörse kostet Strom knapp 4 Cent.

V2.0
2013-06-27, 06:57:17
Die kosten sind mir relativ egal, die Nebenwirkungen nicht. 250W kühlen ist aufwändiger und oft lauter als 150W und Lautstärke stört mich heute schon relativ stark.

Botcruscher
2013-06-27, 08:18:09
Im Winter geht es ja noch. Der Sommer muss echt nicht sein. Kino mag 40€ kosten, da war ich aber schon Jahre nicht mehr. Für den Preis gibt es X Filme auf Scheibe. Dazu ist es deutlich angenehmer.
Neue Hardware wegen das Verbrauchs kaufen ist natürlich Schwachsinn. Beim Austausch sollte man sich aber die Zusatzkosten in Erinnerung rufen. Bei einer Graka ist das leicht der Kaufpreis.

ux-3
2013-06-27, 08:45:50
und habe Telekomtechnik die fürs Nichtstun 32Watt verbraucht.

Kostet dich etwa 70 Euro im Jahr, wenn immer an. Da würde ich wirklich über Neukauf nachdenken.

Deinorius
2013-06-27, 08:47:45
Dann hinke ich wohl extra hinterher, da ich mir jetzt Karten von vor 3 Generationen zulege.


Ist das nicht gar übertrieben? Es muss ja wirklich nicht die aktuellste sein. Aber selbst die Karten der letzten bzw. je nach Zählung vorletzten Generation sind schon günstig zu kriegen und schnell genug. Bevor du eine High-End Karte der drittletzten Generation kaufst, wäre eine bessere Midrange Karte der vorletzten Generation möglicherweise besser geeignet.

Als DC ler einen Jahresverbrauch von 4,1MWh pro Person.


WTF? Wie schafft man das? Boiler hin oder her. Mein Bruder und ich verbrauchen zusammen knapp 1300 kWh! :eek:

basti333
2013-06-27, 09:48:02
WTF? Wie schafft man das? Boiler hin oder her. Mein Bruder und ich verbrauchen zusammen knapp 1300 kWh! :eek:


In den USA wird im winter mit strom geheizt und im sommer gekühlt und gerade in washington (wenn er das mit "DC" meint) gibt es ja teils sehr heiße sommer und sehr kalte winter. Außerdem regt der niedrige strompreis dort nicht gerade zum sparen an.

Senfgnu
2013-06-27, 10:03:12
Mein Problem mit Verbrauch ist nicht so sehr, was es kostet (die paar EUR kann ich mir schon noch leisten, wenn ich 2k für einen PC raushaue) sondern einfach, dass die Kühlung dadurch logischerweise immer aufwendiger sein wird.

Andererseits: Was haben wir vor 10 Jahren rumgenölt als Kühler mit Kupferplatte nötig wurden, 80mm-Lüfter noch groß waren und die kleinen Nasen am Sockel A nicht mehr ausreichten, um das Gewicht zu halten - Heute habe ich ein Kilogramm Alu mit 8 Heatpipes am Board hängen und die Grafikkarten gehen teilweise über drei Slots...

Hübie
2013-06-27, 10:23:48
Da Strom nicht verbraucht werden kann: wayne...

BgF
2013-06-27, 17:43:59
Solange Strom nicht unnütz verschwendet wird ist es mir egal, sprich auf den idle-Verbrauch achte ich schon. Last ist mit egal, denn kühlen kann man irgendwie alles und ein lauter PC stört mich Tagsüber nicht.
Hatte letztes Jahr knapp 5000kWh dank zwei Durchlauferhitzer, 2 PCs die für BIONC rechnen und einer Gastherme. Der Geldbörse tut es weh, aber meinem Gewissen nicht :biggrin:

pr0g4m1ng
2013-06-27, 18:08:42
Ich sehe es so: Ich rüste eher selten auf. Wenn ich jetzt etwas auf den "Stromverbrauch" achte habe ich dadurch auf die Monate/Jahre die das Ding bei mir steht gerechnet wieder einen Preisvorteil. Bei meinem Netzteil z.B. habe ich 10€ mehr investiert weil die wahrscheinlich bei meinen Nutzungsgewohnheiten schon nach einem Jahr wieder drin sind.

Simon
2013-06-27, 18:10:47
In den USA wird im winter mit strom geheizt und im sommer gekühlt und gerade in washington (wenn er das mit "DC" meint) gibt es ja teils sehr heiße sommer und sehr kalte winter. Außerdem regt der niedrige strompreis dort nicht gerade zum sparen an.
Dazu keine Isolierung in den Waenden und kaum dichte Einglasscheiben ;(
Zumindest hier in CA wird mit Gas geheizt...

duty
2013-06-27, 18:55:02
die heutigen Neueren Grafikkarte sind ja genauso dynamisch wie die CPUs und takten automatisch runter bei wenig Last , man spart u.a vielleicht heute aber auch wo anderes ein,
größere LED Monitore sind auch eine ganze ecke sparsamer als alte LCDs
heutige Neue LED TVs verbrauchen ca. 50% bis 60 % weniger Strom als die alten LCD TV und Röhren Geräte mein alter 32 Zoll LCD TV ca 143 Watt angegeben der Neue LED TV nur noch mit 43 Watt, ein TV Gerät läuft ja bei den meisten eh mehrere Stunden pro Tag da spart schon einiges,
vor einer weile habe ich auch angefangen alle Glühbirnen und Energie Spar Lampen durch LED zu ersetzten, der Grund war u.a. auch die LEDs halten länger als nur ein Jahr und sind sparsamer.

Die gelbe Eule
2013-06-27, 19:11:34
Du kriegst also für 20 Cent/KWh Strom? Bist du vielleicht Österreicher? In Deutschland wird im Schnitt eher 27-28 Cent gezahlt (mit Dänemark am teuersten in den 50 europäischen Ländern, und jedes Jahr deutliche Preissteigerung). An der Strombörse kostet Strom knapp 4 Cent.

Ich zahle noch 700€ für 3.000KWh, soll schon welche geben für 500€. Hab einfach mal so grob gerechnet, genauso mit der Gamingzeit. Ist ja nicht so das jeder jeden Tag spielt, die 100€ für Strom sollten aber schon passen.

Ist das nicht gar übertrieben? Es muss ja wirklich nicht die aktuellste sein. Aber selbst die Karten der letzten bzw. je nach Zählung vorletzten Generation sind schon günstig zu kriegen und schnell genug. Bevor du eine High-End Karte der drittletzten Generation kaufst, wäre eine bessere Midrange Karte der vorletzten Generation möglicherweise besser geeignet.


Hatte eine 470 GTX, dann 560 448Core, kurz ne 275 GTX, jetzt eine 480 GTX, das alles so in einem Jahr. Mehr als 100€ gebe ich also nicht aus und die 480 GTX ist ja ne Ecke schneller als eine 560er, gerade unter Full HD ;)
Somit werde ich wohl erst wieder auf eine 670 oder 680 GTX umrüsten, falls nicht eine 590 GTX für 100€ zu haben ist.

Commander Keen
2013-06-27, 19:41:49
Kostet dich etwa 70 Euro im Jahr, wenn immer an. Da würde ich wirklich über Neukauf nachdenken.

Um die 30 Watt sind ein normaler Verbrauch für einen Router mit integriertem Modem. Also der typische Speedport von der Drosselkom oder eine Fritzbox.

Da kann man im Grunde nur 2 Dinge tun:

1.) WLAN Leistung reduzieren oder ganz abschalten, wenn nicht benötigt. Bei mir steht der Router z.B. im Zimmer nebenan, WLAN ist auf 12% maximale Sendeleistung begrenzt. Hat auch den Vorteil, dass nicht der halbe Stadteil in mein Funknetz kommt.

2.) Steckerleiste dranpappen und konsequent ausschalten, wenn nicht daheim. Ist bei mir auch kein Stress, alles bequem im vorbeigehen mit dem Fuß machbar.

PatkIllA
2013-06-27, 19:59:29
Um die 30 Watt sind ein normaler Verbrauch für einen Router mit integriertem Modem. Also der typische Speedport von der Drosselkom oder eine Fritzbox.Selbst die dickste FritzBox braucht weniger (7390 max 22W). Im Schnitt eher 10W.
Ich habe noch bei keinem Router ein Netzteil gesehen, dass überhaupt 30W liefern könnte.

WLAN Leistung reduzieren Das dürfte absolut vernachlässigbar sein.

ndrs
2013-06-27, 21:07:17
Um die 30 Watt sind ein normaler Verbrauch für einen Router mit integriertem Modem.
Dann würde das Ding glühen und bräuchte aktive Kühlung.

WLAN Leistung reduzieren
Du willst von den in Deutschland maximal erlaubten 100mW (zzgl. vielleicht ein bissl Beschaltung) reduzieren und das tatsächlich auf der Stromrechnung sehen?

Reneeeeeee
2013-06-27, 21:17:14
Also ich schaue sehr auf den Verbrauch meiner Geräte und eigentlich geht es auch vom Verbrauch her danach was ich kaufe. Ich rüste zur Zeit mein Haus von den Geräten her auf A++ um und alles andere was nicht viel verbraucht. Wem der Strom heutzutage egal ist lebt entweder noch bei Mutti und muss den Strom nicht bezahlen oder verdient einfach zu viel. Was nicht heißen soll das ich das Geld nicht habe aber wenn ich billiger im Jahr abschneiden kann dann mache ich das auch.

M3NSCH
2013-06-27, 21:35:02
stromverbrauch?? ihr mit euren paar Watt? solang ich im sommer nicht mehr als 2000kWh/monat brauch ..... wayne?

Arcanoxer
2013-06-27, 21:40:16
Mir ist der Stromverbrauch der Graka auch wichtig.
Wenn der PC 24/7 am Proteine Falten (folding@home) ist oder für Seti cruncht und die GPU dank Cuda fleißig am arbeiten ist, machen 100W vs. 200W schon eine Menge aus.

Knuddelbearli
2013-06-27, 21:43:20
Also ich schaue sehr auf den Verbrauch meiner Geräte und eigentlich geht es auch vom Verbrauch her danach was ich kaufe. Ich rüste zur Zeit mein Haus von den Geräten her auf A++ um und alles andere was nicht viel verbraucht. Wem der Strom heutzutage egal ist lebt entweder noch bei Mutti und muss den Strom nicht bezahlen oder verdient einfach zu viel. Was nicht heißen soll das ich das Geld nicht habe aber wenn ich billiger im Jahr abschneiden kann dann mache ich das auch.


Rechen du mal lieber aus wie lange eine Waschmaschine mit A++ braucht bis sich der Neukauf gegenüber einer bestehenden B bezahlt gemacht hat ...

das wird ( sofern du nicht gerade extrem viele Kinder hast ) eine 2 stellige Jahreszahl sein

Einzig beim Trockner kann es sehr schnell gehen aber ohne 2+ Kinder braucht man eh nicht zwingend einen Trockner. Ich komm super ohne aus, das spart am meisten ^^

Tesseract
2013-06-27, 21:43:46
oder für Seti cruncht
da kannst du das geld auch gleich verbrennen, ist genau so sinnvoll. :wink:

MiamiNice
2013-06-27, 21:45:37
Pfff Stromverbrauch :biggrin:

Für den PC wird gekauft wird was schnell ist, ohne Blick auf die Wattage.
Das Gerät ist eh nur zum zoggen da, für alles andere gibt es Pads.

Auch bei meiner weit über durchschnittlichen täglichen Spiledauer, ist mir der Verbrauch einfach nur latte. Hobbys kosten halt Geld.

BTW: Die letzten 3 Jahre lag ich immer über 5000kWh/Jahr.

M3NSCH
2013-06-27, 21:47:16
Mir ist der Stromverbrauch der Graka auch wichtig.
Wenn der PC 24/7 am Proteine Falten (folding@home) ist oder für Seti cruncht und die GPU dank Cuda fleißig am arbeiten ist, machen 100W vs. 200W schon eine Menge aus.
ca 70kWh und? ich weiss zwar nicht was ihr so an strom bezahlt aber hier kostet das ca 10 euro, ist doch nicht der rede wert oder?

Arcanoxer
2013-06-27, 21:51:46
da kannst du das geld auch gleich verbrennen, ist genau so sinnvoll. :wink:
Soll Leute geben die so denken, ich jedoch nicht. ;)

Heelix01
2013-06-27, 21:53:22
Wem der Strom heutzutage egal ist lebt entweder noch bei Mutti und muss den Strom nicht bezahlen oder verdient einfach zu viel. Was nicht heißen soll das ich das Geld nicht habe aber wenn ich billiger im Jahr abschneiden kann dann mache ich das auch.

Die Anschaffungskosten der neuen Geräte sind mir egal, aber dafür habe ich in Zukunft weniger zu bezahlen wo mir dann vielleicht mal das Geld fehlen könnte.

Das ist doch Käse.
Verbrauche mit meiner Freundin zusammen 1100 kw/h im Jahr, selbst wenn es 100kw mehr wären ... das sind bei mir mit 0,21€ pro KW/h ja mächtige 21€!
Ehrlich? Ich kaufe im Monat sinnloses Zeug oder bestelle uns für 20€ was beim lieferservice (weil ich zu faul zum kochen bin), da fallen die paar Euro aufs Jahr nicht mal auf. Ich verdiene nicht zu viel, aber man muss die Kirche im Dorf lassen. Klar verschenke ich nicht gerne Geld aber! mehr für ein Produkt ausgeben nur weil es A++ Zertifizierung hat, das lohnt doch über die Produktlebenszeit nicht wirklich.

Dann pack dir doch das Geld auf die Seite für die Zeit wo es dir schlechter geht :freak: .

Tesseract
2013-06-27, 21:56:46
Soll Leute geben die so denken, ich jedoch nicht. ;)
rechne lieber an etwas sinnvollem mit was wirklichen akademischen wert hat. seti ist ein reines hirngespinst. die chance da jemals etwas zu finden ist realistisch gesehen de facto null. dafür sind die distanzen zu groß, die zeiten zu lange, das universum zu leer und intelligenzes leben von zu vielen günstigen faktoren abhängig. leben gibt es da draußen sicher, aber genau so sicher ist, dass wir damit nie kontakt aufnehmen werden können.

ca 70kWh und? ich weiss zwar nicht was ihr so an strom bezahlt aber hier kostet das ca 10 euro, ist doch nicht der rede wert oder?
wie kommst du auf diese absurden zahlen? ich komme da eher auf ~200€ pro jahr im günstigen fall.

Marty98
2013-06-28, 05:45:08
Das ist doch Käse.
Verbrauche mit meiner Freundin zusammen 1100 kw/h im Jahr, selbst wenn es 100kw mehr wären ... das sind bei mir mit 0,21€ pro KW/h ja mächtige 21€!

Wo bekommst du deinen Strom her? 21 Cent ist verdammt günstig. Durchschnittspreis sind 28 Cent, und jedes Jahr 5% teurer. Eine durchschnittliche Familie hat Stromkosten von 60-70 Euro Pro Monat. Es gibt massenweise Leute die Stromrechnungen nicht mehr zahlen können (ich weiss es genau, weil Freundin bei einem Stromkonzern arbeitet und die kriegen täglich 100+ Anrufe von heulenden Leuten denen der Strom abgestellt wurde).

Sonyfreak
2013-06-28, 07:44:45
Das Wichtigste ist meiner Meinung nach der Stromverbrauch im Leerlauf und der damit zusammenhängende Lärmpegel. Wenn ich in Ruhe arbeiten möchte, nervt mich sogar die leise 2,5"-Platte in meinem Notebook.

Ob der PC im Spielebetrieb jetzt 200 oder 400 Watt braucht, ist mir hingegen mehr oder weniger Hemd wie Hose.

mfg.

Sonyfreak

Angiesan
2013-06-28, 09:49:55
Eine interessante Frage!
Ja mich juckt der Stromverbrauch wirklich, es ist eine von vielen Kriterien bei der Auswahl der neuen HW.
Wenn ich ähnlich Leistung mit einem niedrigeren Stromverbrauch bekommen kann ist es i.d.R. so, dass ich mich für das sparsamere Produkt in dieser Leistungsklasse entscheide, dies mach ich aber nicht nur bei PC HW so sondern auch z.B. bei Hausgeräten, und anderer Unterhaltungselektronik und natürliche dem Auto. Das soll jetzt nicht heißen,dass ich einen L3 Lupo fahre und ansonsten nur minimalst HW verbaue, nein in der Leistungsklasse sollte man schon auf das Produkt zugreifen das einen geringeren Verbrauch aufweisen kann.
Einen Austausch nur weil HW XY die 3 Monatte später erschienen ist 10 Watt weniger verbraucht mache ich jedoch nicht.
Leider ist PC HW meine Leidenschaft und ich kaufe davon zuviel, was wieder die Ressourcen unsere Kugel belastet und normalerweise nicht mit meiner Einstellung vereinbar ist da ich ansonsten versuche nachhaltig zu kaufen was in unserer Wegwerfgesellschaft jedoch immer kostspieliger wird und bei PC HW eh nicht funktioniert :freak:
Aber eine Sünde braucht man ja :D

Heelix01
2013-06-28, 10:00:44
Wo bekommst du deinen Strom her?

die kriegen täglich 100+ Anrufe von heulenden Leuten denen der Strom abgestellt wurde).

Eben nochmal in die letzte Abrechnung geschaut 21c war der netto Preis (ups mein Fehler), 24 brutto aber gut das ist immer noch relativ günstig :) , wenn die 2 Jahre Preisgarantie ablaufen wird es teurer ;x .

Black_Devil_
2013-06-29, 11:12:18
Naja, also mir geht das total am A.... vorbei.

Ich habe einen jährlichen Verbrauch von um die 4000kWh und wohne alleine :-) Mein Rechner läuft 24h/7t und ich habe alle Stromsparfunktionen ausgeschaltet. Es Händen 2 Monitore dran und nebenher läuft immer der TV (also wenn ich zuhause bin immer)

Also deswegen ist es mir wirklich egal ob die Mühle 50W mehr verbrät oder net. Mir ist nur wichtig, dass die Karre nicht wie ein Hubschrauber brummt. Und dass alle spiele mit max. Qualli spielbar sind, evtl sogar in 3D :-)

MfG

Patrick

Schrotti
2013-06-29, 11:18:24
Stromverbrauch ist mir egal sonst hätte ich ja keine GTX 480 besessen und diese auch noch mit mehr Spannung übertaktet.

Leistung zählt.

Air Force One
2013-06-29, 11:59:07
Also ich kämpfe um jeden Watt.
Ich zahle 0,34€ für Strom.
Hab dann noch ein Terrarium das 90W zieht, und später ~150W 15h pro Tag.
Alles Geld das dann irgendwo anders fehlt.

Geld hat von uns niemand hier zuviel.
Jeder der etwas anderes behauptet, kann mir ja gerne sein überschüssiges Geld spenden, Daten gibts per PN ;)

ZipKaffee
2013-06-29, 14:32:05
Es ist doch wie bei einem Rollenspiel überall will man sich verbessern, so jedenfalls bei mir.

Air Force One
2013-06-29, 14:48:09
Früher habe ich auch übertaktet, heute nur noch undervolting.
Mein Xeon v2 zieht so 15 Watt weniger.
Bildschirmhelligkeit von 100% auf 80% gesenkt, gpu undervoltet... Würde sagen das ich damit bestimmt. mind. 50W einspare.
Ich sehe es aber auch eher sportlich.

joe kongo
2013-06-29, 15:42:11
Also ich kämpfe um jeden Watt.
Ich zahle 0,34€ für Strom.
Hab dann noch ein Terrarium das 90W zieht, und später ~150W 15h pro Tag.
Alles Geld das dann irgendwo anders fehlt.


Also während des Hochsommers könnten die Tierchen auch draussen im Hof spielen.
:D

BigKid
2013-07-09, 11:30:51
Also der Stromverbrauch ist mir bei meinem GamingPC auch egal dazu läuft er einfach zu wenig... Aber der verbratene Strom will in Form von Hitze ja irgendwohin und insofern stört mich die Tendenz zu immer mehr Watt schon...
Ich will nicht irgendwann eine Wasserkühlung einbauen müssen (und im Sommer dann den Radiator aus dem Fenster hängen müssen).
Anderseits wollen wir ja alle mit jeder Generation mehr Leistung und nur über Fertigungstechnik und Architekturverbesserungen wird da wohl nicht genug rumm kommen...

marc-05
2013-07-09, 14:58:48
Wenn der PC 24/7 am Proteine Falten (folding@home) ist ..., machen 100W vs. 200W schon eine Menge aus.
ca 70kWh und? ich weiss zwar nicht was ihr so an strom bezahlt aber hier kostet das ca 10 euro, ist doch nicht der rede wert oder?
Das ist Rechnung !:freak:
Sind Jahr 876 kWh x 0,27€ = 236,52€ / Monat 19,71€

Selber untervolte eher als OC,das verhältnis Verbraucht/Leistung wenn man es bis ans Limit treibt ist desaströs.

Vor paar Takten mal den Stromverbrauch der 7950 Boost gemessen,untervolten sowie auch OC .
Verbauch das PC ohne Monitor

http://s7.directupload.net/images/130709/ht6zf2a7.png (http://www.directupload.net)

][immy
2013-07-09, 15:59:28
Wo bekommst du deinen Strom her? 21 Cent ist verdammt günstig. Durchschnittspreis sind 28 Cent, und jedes Jahr 5% teurer. Eine durchschnittliche Familie hat Stromkosten von 60-70 Euro Pro Monat. Es gibt massenweise Leute die Stromrechnungen nicht mehr zahlen können (ich weiss es genau, weil Freundin bei einem Stromkonzern arbeitet und die kriegen täglich 100+ Anrufe von heulenden Leuten denen der Strom abgestellt wurde).

sind hier auch noch bei <23 Cent (Stadtwerke Dortmund). Als ich noch auf dem Land vor ein paar Jahren gewohnt habe war der Preis für Öko Strom bei 18,5 Cent. Soweit ich weiß hat sich da auch nicht viel getan.

Also ich achte zwar inzwischen auch auf den Energie-hunger der Grafikkarten aber
1. nur im Idle Modus
2. nur wegen der Kühlung (so leise wie möglich)

Da ich höchsten ein paar Stunden täglich Spiele (wenn überhaupt noch am PC) macht es auf Jahr gesehen kaum was aus.

gnomi
2013-07-10, 09:40:53
Geringer Stromverbrauch im Leerlauf oder beim Surfen und Arbeiten ist schon interessant.
Auch bei nicht so anspruchsvollen Spielen mit VSync und jederzeit 60 fps ist es schön, wenn die GPU sich dann noch automatisch runter taktet und mit weniger Spannung, Lautstärke & Temperatur läuft.
Nach oben hin finde ich eine Begrenzung jedoch nicht so gut.
Für die neusten Spiele möchte ich das Teil auch wenn nötig mal ans Limit bringen.
Bei meiner GTX 680 merke ich jedenfalls, dass die locker mehr kann, als nur mit normalem Boost zu laufen. (nochmals 10-15% Taktsteigerung sind bei moderatem Anstieg des Verbrauchs mit X Precision locker drin, und das mit Referenz Kühler)

Simon Moon
2013-07-10, 12:54:45
Und auch wenn hier vielen die paar € egal sein können (sicher, warum nicht...), unnütze Verschwendung bleibt unnütze Verschwendung.

Der Stromkreis besteht sowieso, es wird bei der Verwendung einer HighEnd Grafikkarte nicht mehr Strom erzeugt. Ergo verschwendet man keinen Strom, im Gegenteil, man nutzt die vom Kraftwerk eh schon bereitgestellte Energie - und ansonsten ginge sie verloren / wäre verschwendet.

Energie sparen macht für Private nur aus finanziellen Aspekten sinn, ökologisch wird er die Bilanz durch einen unnötigen Neuerwerb meist verschlechtern.


und zu der kostenersparnis kommt noch längere komponentenlebensdauer, geringere abwärme und geringere lautstärke.
ich würde nicht auf performance verzichten nur damit das system etwas strom spart, aber wenn man durch intelligente stromsparmechanismen einspart ohne geschwindigkeit aufgeben zu müssen ist das doch eine tolle sache und definitiv ein aspekt, den man berücksichtigen sollte.

Das ist vor allem auch für Büros interessant. Die Einsparungen können da noch viel weiter gehen -> Die Klimaanlage kann im Sommer weniger stark ausgelastet werden, die Stromrechnungen sinken beträchtlich, evtl. werden dadurch wieder Stromkapazitäten frei, die sich für zusätzliche Arbeitsplätze nutzen lassen. etc. pp.

Mir ist der Stromverbrauch der Graka auch wichtig.
Wenn der PC 24/7 am Proteine Falten (folding@home) ist oder für Seti cruncht und die GPU dank Cuda fleißig am arbeiten ist, machen 100W vs. 200W schon eine Menge aus.

Und was ist, wenn die 200W Karte 3x soviel Leistung bringt? Wäre es dann nicht sinnvoller, den PC 12/7 laufen zu lassen? Also rein hypothetisch, ohne konkretes System.
stromverbrauch?? ihr mit euren paar Watt? solang ich im sommer nicht mehr als 2000kWh/monat brauch ..... wayne?
400€/Monat für Strom? 2mWh/Monat? Das ist ein konstanter Verbrauch von 2700Watt o.O

Emploi
2013-07-11, 01:35:29
Kostet dich etwa 70 Euro im Jahr, wenn immer an. Da würde ich wirklich über Neukauf nachdenken.
Das ist das neueste vom neuen... Speedkrücke 921V und Mediareciver Schlag mich tot 303 irgendwas. ... Mediareciver zusätzlich noch 5€ p.M. zur Miete und Speedportding auch nochmal soviel, wenn ich ihn nicht erworben hätte.

Deinorius
2013-07-16, 11:14:43
Energie sparen macht für Private nur aus finanziellen Aspekten sinn, ökologisch wird er die Bilanz durch einen unnötigen Neuerwerb meist verschlechtern.


Ich weiß, dass du nicht unrecht hast. Aber es werden Kraftwerke auch runtergefahren, wenn nicht so viel Strom benötigt wird, auch wenn das mein Argument nicht bekräftigt, da da nicht annähernd so flexibel abläuft, als dass es einen großen Einfluss hätte, selbst mit Gas-Hochdruck-Kraftwerken.
Es wäre schön, wenn es endlich Akkus (wie z.B. Zink-Luft) geben würde, die kostengünstig, effizient und effektiv Strom speichern und wieder abgeben könnten. Trotz allem, obwohl du nicht unrecht hast, hast du wiederum nicht ganz recht. Bei einem Haushalt, das überhaupt nicht darauf achtet, wieviel es verbraucht und einem, das sehr wohl jenes tut, sagen wir mal, könnten vielleicht 30-50 W liegen. Bei 1000 Haushalten sind das schon die entsprechenden MW! Wenn wir die Gegend vergrößern, wird die Summe immer größer. Entweder lässt ein Kraftwerk gar nicht fahren, oder der überschüssige Strom wird an andere Nationen weiter verkauft.
Wenn wir jetzt ganz nach deinem Argument leben würden, müssten so oder so mehr Kraftwerke betrieben werden. Ökologie adé.

400€/Monat für Strom? 2mWh/Monat? Das ist ein konstanter Verbrauch von 2700Watt o.O


Ich nehme mal an (hoffe), dass er pro Jahr gemeint hat.

Iruwen
2013-07-17, 08:04:18
Dann hätte er wohl nicht "im sommer" und "/monat" geschrieben :biggrin:
Wenn man sich 'ne Monsterklimaanlage einbaut schafft man das vielleicht :D

Raff
2013-07-17, 09:24:21
Bei der Stromverbrauchsgeschichte spielt viel Psychologie rein. Meine Titan meldete gestern Abend nach dem Umbau auf einen Accelero Xtreme III im Leerlauf eine TDP-Erfüllung von knapp über vier Prozent bei knapp über 30 °C Kerntemperatur. Vier Prozent von 250 Watt! Das ist ausgehend von der (ebenfalls modifizierten) HD 7970 eine ordentliche Halbierung. Da fühlt man sich einfach besser, auch wenn man die Karte zehn Jahre betreiben müsste, um die Kosten wieder reinzuholen. :ugly:

MfG,
Raff

BigKid
2013-07-17, 10:12:53
Bei der Stromverbrauchsgeschichte spielt viel Psychologie rein. Meine Titan meldete gestern Abend nach dem Umbau auf einen Accelero Xtreme III im Leerlauf eine TDP-Erfüllung von knapp über vier Prozent bei knapp über 30 °C Kerntemperatur. Vier Prozent von 250 Watt! Das ist ausgehend von der (ebenfalls modifizierten) HD 7970 eine ordentliche Halbierung. Da fühlt man sich einfach besser, auch wenn man die Karte zehn Jahre betreiben müsste, um die Kosten wieder reinzuholen. :ugly:

MfG,
Raff
Und ? Auch so zufrieden wie ich ? Die Kühlreserven scheinen immens. Poste doch deine Erfahrungen mal kurz in den anderen Fred - auch bezüglich des OCs...

Gouvernator
2013-07-17, 10:19:02
Pfff Stromverbrauch :biggrin:

Für den PC wird gekauft wird was schnell ist, ohne Blick auf die Wattage.
Das Gerät ist eh nur zum zoggen da, für alles andere gibt es Pads.

Auch bei meiner weit über durchschnittlichen täglichen Spiledauer, ist mir der Verbrauch einfach nur latte. Hobbys kosten halt Geld.

BTW: Die letzten 3 Jahre lag ich immer über 5000kWh/Jahr.
"Schnell" ist relativ. Für arschglatte AA-Modi brauchst du Quad-SLI und DAS geht ins Geld. Wenn mein 1500W Netzteil am Anschlag läuft macht es kein Spaß den Drehzähler zu beobachten. :ucrazy4:
Im Winter relativiert sich das ein bisschen, weil dann spart man REAL Heizkosten da die Heizung nicht mehr aufgedreht werden muss im Zimmer, falls PC im Schlafzimmer steht...
Ich hab Zweit-PC mit extra-wenig Verbrauch angeschafft für zeitfressende Games wie D3... stellt nur mal vor 1 Jahr 1500 Spielstunden= 1500kWh @ 20Cent das sind 300€. Das ist was mich D3 bis jetzt gekostet hätte wenn ich das Game bei max. BQ in 32xAA spielen würde.

Deswegen halte ich immer wieder Ausschau nach extrem sparsamen Grafikkarten mit der meisten Leistung. Meist nach dem Muster - die stärkste passiv gekühlte, Hersteller ist dabei egal.

TobiWahnKenobi
2013-07-17, 10:28:51
Stromverbrauch - wen juckt es wirklich?

mich, aber ich bin auch schon groß, zahle sowas selbst und sehe es als monatliche belastung und nicht als grafikkarte-only, die ich mir in irgendeiner milchmädchenrechnung hochrechne. derweil liegt meine pauschale bei 186€/monat für die wohnung in hannover (versorger ist eon).

http://www.abload.de/img/ene3iuc3.png


(..)

mfg
tobi

Raff
2013-07-17, 10:29:43
Und ? Auch so zufrieden wie ich ? Die Kühlreserven scheinen immens. Poste doch deine Erfahrungen mal kurz in den anderen Fred - auch bezüglich des OCs...

Ich habe die Kiste erst gestern in Betrieb genommen und seitdem nicht viel gemacht. 1.202/3.600 MHz scheinen mit 1,2 Volt zu laufen, zumindest hat die Kiste fünf Minuten Crysis 3 in 2400p überlebt. Die Rückseite wurde aber gefühlt brennheiß. Weitere Erfahrungswerte folgen die Tage, versprochen. :)

MfG,
Raff

TobiWahnKenobi
2013-07-17, 10:31:12
Ich habe die Kiste erst gestern in Betrieb genommen und seitdem nicht viel gemacht. 1.202/3.600 MHz scheinen mit 1,2 Volt zu laufen, zumindest hat die Kiste fünf Minuten Crysis 3 in 2400p überlebt. Die Rückseite wurde aber gefühlt brennheiß. Weitere Erfahrungswerte folgen die Tage, versprochen. :)

MfG,
Raff

wolltest du nicht bilder uppen?


(..)

mfg
tobi

Raff
2013-07-17, 10:32:21
Ja, die auch, von der abenteuerlichen Klebkühlerbastelei. :biggrin:

MfG,
Raff

TobiWahnKenobi
2013-07-17, 10:34:14
Ja, die auch, von der abenteuerlichen Klebkühlerbastelei. :biggrin:

MfG,
Raff

ich hab in meiner karriere noch nie aushärtenden zweikomponentenkleber bei 3rd partykühlern unter den fingern gehabt und klebe ja alles mit pattex sekundenkleber.. aber ich freue mich schon auf pix von der (hoffentlich nicht allzu) vermurksten titan. komm in die pötte!


(..)

mfg
tobi

Mr.Magic
2013-08-15, 21:18:22
Mich juckt er seit ein paar Monaten, da ich wieder SLI habe, und der PC fast durchgehend lief. Der war zwar meistens im "Idle", das OC Spielemonster braucht aber mindestens ~150W. Der i3 "für alles was kein Spiel ist"-PC bleibt 99% der Zeit bei ~35W.

Das sind €0,0375 vs. €0,0085 für jede Stunde betrieb, und amortisiert sich in 1-3 Jahren.

Beim Spielen ist mir der Verbrauch aber tatsächlich egal. Bei bis zu 800W Stromverbrauch der Spielekiste, fallen weitere 30-60W (zusätzlicher Monitor) auch nicht weiter auf.

Hübie
2013-08-15, 23:06:42
Haha. Amortisiert sich in ein bis drei Jahren ;D DAS is ja ma seeeehr grob gerechnet. Mich interessiert der Verbrauch nicht. Nur in Verbindung mit Lautstärke und der vorausgehenden Energieumwandlung wirds interessant.

Mr.Magic
2013-08-15, 23:29:54
Momentan spiele ich halt nur 20 Stunden monatlich. Könnte sich ja mal wieder ändern, und je mehr ich spiele desto weniger hat sich die äh Geldausgabe fürs Sparen gelohnt.

downforze
2013-10-20, 21:34:59
Eine Karte über 150W auf Last kann ich mir nicht gönnen. 60€ für Strom pro Monat mit 2,5 Personen ist schon optimiert genug. CPU wurd von Phenom x4 auf i3 getauscht und jetzt bin ich beim kompletten System mit Monitor bei ca. 260 W, bzw. 110 im Leerlauf.

Hübie
2013-10-20, 21:41:21
Wir sind hier ebenfalls 2,5 Personen und zahlen 100 Euro pro Monat. Mein System hat 85-93 Watt im Desktop (inkl Monitor & Surrounder) und 450 Watt unter Last (mit Ausreißern gen 520+ Watt).
Wir heizen jedoch auch das Wasser mit Elektrizität auf.

Ric
2013-10-20, 21:43:24
Wir sind hier ebenfalls 2,5 Personen und zahlen 100 Euro pro Monat.

... verlesen, darum stand hier mist.

Blediator16
2013-10-20, 21:44:48
Dann solltest du dringend! mal prüfen wer hier so viel saft verschwendet. Das ist der doppelte durchschnitt.

Wir sind hier ebenfalls 2,5 Personen und zahlen 100 Euro pro Monat. Mein System hat 85-93 Watt im Desktop (inkl Monitor & Surrounder) und 450 Watt unter Last (mit Ausreißern gen 520+ Watt).
Wir heizen jedoch auch das Wasser mit Elektrizität auf.

:wink:

Hübie
2013-10-20, 21:46:31
Ich weiß schon wer - Sie hat schon Einsicht gezeigt und Besserung gelobt ;D Ich hab das auch erst vor ein paar Tagen mitbekommen als ich die Abrechnung sah und die freudige Botschaft empfing dass ich 187 Euro nachzahlen "darf" :freak:

Frauen halt... Ich seh`s gelassen.

Ric
2013-10-20, 21:47:06
:wink:


ja, mitbekommen - mea culpa

downforze
2013-10-22, 18:42:38
Wie kommt man denn mit einem i5 4x Ram und einem Haufen Laufwerken auf 90W. Das kann ich mir kaum vorstellen.

Michalito
2013-10-26, 01:34:42
Tja, Stromverbrauch beim Rechner... Auch so ein Thema:rolleyes: Bei mir sieht es so aus: Nie eine CPU über 90 Watt TDP= aktuell 4770 K non OC..
bis vor einem halben Jahr: Q9650.. GPU nie über 170 Watt= aktuell (davor im Q9650) ATI 5770..
und warte auf Ati 290 in 20nm.. (denke Mitte nächsten Jahres, ansonsten was anderes im midrange)..Und Netzteil, nie über 500 Watt (Enermax Liberty). Innerhalb dieser Parameter bewege ich mich und mehr darf mein Rechner nicht schlucken oder Energie kosten. Denke aber das man am meisten eh nicht beim Zocken sondern beim normalen Surfen etc. einspart. D.h. Idle ist wichtiger als max. beim Speilen etc..
Betreibe in meinem rechner auch noch aktuell 5* 2 TB WD EARX und Noch 4* mal 750 Agate und ne 250 830 Samsung. Denke also das ich am meisten spare wenn mein Rechner sich langweilt, zumindest im Vergleich zum Vorherigen Sys.
Fahre damit bisher ganz gut..;D