PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beste Windows-Version


Schiller
2013-08-04, 23:00:56
Ich habe letzten wieder feststellen müssen, dass Windows XP in meinen Augen die absolute Krönung der Windows-Geschichte darstellt: nicht aufgebläht, sehr solide, übersichtlich und vielfältig einsetzbar.

Die Ausgeburt der Hölle ist dagegen Windows Me.

derpinguin
2013-08-04, 23:03:52
Kann ich so nicht bestätigen. Ich hatte mit Vista mehr ärger als mit me. Ich kann das Gemecker über me nicht nachvollziehen, das lief bei mir absolut problemfrei von 2001 bis 2004.

THUNDERDOMER
2013-08-04, 23:08:28
Ich kann Windows Me auch nicht meckern bei mir lief damals einwandfrei. Nur Windows 98 und Windows 95 hatte ich jede Menge Ärger gehabt. ;)

Beste lief Windows 7. Am längsten genutzt ist Windows XP und Me zusammen via Dualboot und war auch in Ordnung.

Windows 8 muss ich gar nicht erzählen, das ganze läuft nur scheiße. :biggrin:

Argo Zero
2013-08-04, 23:16:18
Windows 7 dicht gefolgt von Vista (Install DVD auf 1.4 GB geschrumpft) und dahinter XP.
Me hatte ich auch drauf hat aber weniger Probs produziert als Win 2k.

schreiber
2013-08-04, 23:19:54
Hm, würde auch sagen Windows XP, weil man auch noch sehr vieles selbst reparieren kann und ins System eingreifen kann. Aber das ist natürlich gleichzeitig auch ein Sicherheitsrisiko. Windows 7 ist halt das Gegenbeispiel.

Schlechteste ist Win2000. Weil man mit Directx-Support dafür gesorgt hat, dass sich ein FirmenOS bei Raubkopierern verbreitet hat. Da hätte es klarere Abgrenzungen geben müssen, nicht nur den Preis.

Ping
2013-08-04, 23:23:58
Welcher Art die genannten Probleme auch immer gewesen sein mögen. Es gab zwar bei jedem Microsoft-System auch Kompatibilitäts-Patches; diese waren aber nur auf wenigen speziellen (wenn auch viel verkauften) Systemen mit Sinn zu installieren. Verbreitet wurden sie natürlich systemweit. Nur die meisten Nutzer hatten nichts davon.

Ich nutze die NT-Schiene seit NT4. Zuvor die üblichen DOS-Aufsätze. Stabil, so wirklich nie ohne Probleme...das begann mit W2K. Danach gab es nie wieder Probleme via BSoD. Weder mit XP (without SP) noch mit Vista, noch mit 7, noch mit 8.

Alle Systeme hatten wenn überhaupt, nur ein Problem. Treiber. Und logischerweise gab es und gibt es noch die üblichen Feinde: Registry-Cleaner.

Gast
2013-08-04, 23:27:02
100% Windows 8
Hier am Rechner kompiniert mit diesem Monitor ( http://www.mindfactory.de/product_info.php/40Zoll--101-60cm--NEC-TOUCH-DST-M40-AV-BTO_744328.html ), die perfekte Lösung für eine neue Zukunft der Interaktivität!

Alles andere ist halt nur für die Dinos :)

Hätte ich früher nie gedacht, es fühlt sich einfach besser und schneller an. Leider zieht eigentlich in meinen Bekanntenkreis keiner mit :(
Hatte sie schon oft zu mir daheim eingeladen um die Jungs davon zu überzeugen, aber immer dieses Gejammer, von wegen Geld und im Büro auf Arbeit ists nicht so, ect.
Schade, kann man nichts machen, ich auf jedenfall fühle mich einfach frei :)

Lord Wotan
2013-08-04, 23:41:54
Windows 7 und 8

RattuS
2013-08-04, 23:49:40
ME und Vista waren für mich immer nur Sidekicks. 98 war IMO solide, so solide, dass ich kein 2000 brauchte/wollte. XP war dann eine optimale Zusammenfassung der alten Generation. genau wie Windows 7 für die neuere Generation. Mit Windows 8 hat man nun grundlegende Neuerungen (Win32+WinRT), die in die richtige Richtung laufen und mit 8.1 hoffentlich abgerundet(er) sind.

Lyka
2013-08-04, 23:53:33
Windows Vista hat mir über Jahre hin (1/2 Jahr nach Veröffentlichung erworben) viel Freude bereitet, kaum Probleme (ab SP1), aber da ich nun auf Win7 umgeschwenkt bin und mir die Sache mit der besch.... Taskleiste nicht mehr so wichtig sind, halte ich Win7 für das Beste aus XP und Vista :D

maximus_hertus
2013-08-04, 23:54:11
Windows 8 bzw. ab Herbst voraussichtlich 8.1

Win 98 SE, XP und 7 waren richtig gute Systeme, die vergleichsweise Problemlos liefen bzw laufen.
Vista hatte zu Beginn massive Treiberprobleme (Danke nVidia und Co) und Win 2000 / Me waren nicht Fisch und nicht Fleisch. Beide mit Potential aber erst XP konnte "alles" erfüllen.

Rooter
2013-08-05, 00:05:46
WinXP für schwächere Computer, Win7 für halbwegs aktuelle.
Habe für Win7 abgestimmt.

MfG
Rooter

greeny
2013-08-05, 01:13:41
Ich kann das Gemecker über me nicht nachvollziehen, das lief bei mir absolut problemfrei von 2001 bis 2004.
Ich kann Windows Me auch nicht meckern bei mir lief damals einwandfrei.
*unterschreib*
Da XP mit dem SP2 endlich vernünftig lief, und seitdem auch recht stabil, belegt es bei mir den 1. Platz; vor ME.

Gast
2013-08-05, 01:17:34
Für mich ist und bleibt Vista die beste Windows-Version dicht gefolgt von Windows 7.
Absolut schlechteste Version ist und bleibt Win 8

Lyka
2013-08-05, 01:20:12
ME über Win98 installieren hatte seine Lustigkeiten ;D die Hölle ist dagegen ein Ort voller Freude und Sonnenschein -_-

IchoTolot
2013-08-05, 01:31:15
100% Windows 8
die perfekte Lösung für eine neue Zukunft der Interaktivität!

Alles andere ist halt nur für die Dinos :)


Geht mir auch so. Bestes Windows ist Windows 8. :)

aufkrawall
2013-08-05, 01:33:23
Win XP ließ sich imho am besten bedienen, der Explorer versuchte nicht wie ab Vista extra-clever zu sein und je nach Inhalt einfach die Spalten zu ändern.
Dummerweise fühlte sich XP mit der Zeit immer zäher an, mindestens einmal im Jahr eine Neuinstallation war obligatorisch.
Da Win 7 von der Bedienung in Ordnung geht und ansonsten tadellos läuft, hab ich dafür gestimmt.


Hm, würde auch sagen Windows XP, weil man auch noch sehr vieles selbst reparieren kann und ins System eingreifen kann. Aber das ist natürlich gleichzeitig auch ein Sicherheitsrisiko. Windows 7 ist halt das Gegenbeispiel.

Hää? Man kann auch bei Win 7 sich noch überall zu Zugang verschaffen. Oder was geht konkret damit nicht?


Schlechteste ist Win2000. Weil man mit Directx-Support dafür gesorgt hat, dass sich ein FirmenOS bei Raubkopierern verbreitet hat. Da hätte es klarere Abgrenzungen geben müssen, nicht nur den Preis.
Und warum ist das schlecht für den Anwender?
Win2k war das erste gleichzeitig stabile und halbwegs sichere System, das quasi alles konnte. Dafür hat das eher ne positive Auszeichnung verdient.

IchoTolot
2013-08-05, 01:45:24
Auf Windows XP sollte man heute eh nicht mehr setzen, die neuen Windowsversionen bringen
auch immer wieder sinnvolle Aktualisierungen unter der Haube (Sicherheit) und Funktionen mit
sich. XP läuft der Support doch eh in einem Jahr aus, oder? Wir haben daher schon lange auf
der Firma auf Windows 7 umgerüstet und Windows 8 steht auch bald an. Hab mich auch als
Versuchsperson bei unserem IT-Ansprechpartner gemeldet, kann er bei mir als erstes Windows
8 installieren. *g*

Was mir an Windows 8 gefällt, ist dass es wirklich sehr schnell ist! In Verbindung mit meiner
SSD ist es innerhalb von wenigen Sekunden hochgefahren und noch immer sauschnell - obwohl
ich es mittlerweile auch über 8 Monate installiert hab.

Windows 7 ist das zweitbeste Windows; Windows 8 ist die konsequente Weiterentwicklung,
mal mit ergonomischen Neuerungen wie dem Startbildschirm - war mal Zeit.

patrese993
2013-08-05, 02:10:36
wenn man nicht jetzige Maßstäbe ansetzt, dann entweder 2k oder XP, sehr solide, schlank, performant.
Daß 7 hier so viele Stimmen absahnt, stimmt mich etwas traurig. Wenn ich mir überlege, mit wie vielen Features eine abgespeckte XP Version auch noch nach einem Jahr mit 3 GB auf Platte und 300 MB im RAM lief und wie sich dann 7 grad mal 30GB auf der HDD und über 1GB im RAM im idle genehmigt.... omg...
Ich hab hier beide immer noch parallel laufen und finde bis jetzt XP angenehmer: versucht mal bei 7 aus ner wma den DRM Schutz rauszubekommen, oder ein schlankes einspaltiges Startmenü hinzubekommen, dieses gescrolle geht mir so dermaßen auf den Senkel, weil das blöde Ding die Größe nicht ändert... Kopierschutzmechanismen umgehen ist schwieriger und diese dämliche Aktivierung immer... XP mit Volume Licence ist da definitiv das nonplusultra! Richtig schlimm fand ich 98 und ME, die mußt ich spätestens alle drei, vier Monate neu installieren.
7 geht imo grad noch, 8 werd ich nie benutzen, dann wird halt nur noch Linux gebootet

kevsti
2013-08-05, 07:54:59
Windows 8 - denn abgesehen von der MetroUI (was letztlich auch nur Gewöhnungsbedürftig ist und nicht prinzipiell schlechter) finde ich nichts schlechter als als Windows 7.
Dafür ist Win 8 aber an vielen Ecken und Kannten deutlich schneller und ist mit mehr Zukunftstechnologien kompatibel.
Außerdem finde ich die Verschmelzung von unterschiedlichen Endgeräten (auch wenn ich kein WinRT oder WP nutze) und einer Cloud sehr gut und definitiv der Weg in die Zukunft.

Windows 8 hat meiner Meinung nach zu unrecht ein schlechtes Images was zum Teil an einen negative Hype liegt und zum anderen an der mangelnden Bereitschaft altbekannte Gewohnheiten gegen neue einzutauschen (was ich durchaus nachvollziehen kann) - meiner Meinung nach hätte MS nicht die hardliner Methode bei der Einführung ihrer MetroUI wählen sollen.
Natürlich kostet es mehr Entwicklung beide Startmenüs zur Verfügung zu stellen und behindert auch die Nutzung der neuen Methode.
Aber dennoch haben sie nur durch diese Entscheidung viel Absatz verloren.
Man kann so eine krasse Bedienungskonzeptänderung eben nicht von Heute auf Morgen einführen.

edit://Ähm doch eine Sache stört mich an Windows 8 - meines Erachtens bläht sich das Betriebssystem auf wie keins zuvor... soll heißen der Windows Ordner auf der Platte wird größer und immer größer... in Zeiten wo SSDs Mainstream werden kann das schon zum Problem werden. Ich habe da jetzt allerdings kein empirischen Vergleich zu Windows 7. Allerdings hatte ich unter Windows 7 schon eine 64GB SSD und hatte da nie Platzprobleme und Windows 8 fingt spätestens ab nem halben Jahr an die SSD langsam aus allen nähten zu platzen - Hautverantwortlicher war der Windows Ordner mit teilweise 25-30GB Speicherplatz verbraucht O_O z.B. der Ordner "WinSxS" ist da eine ziemlicher Platzverschwender, der eigentlich nicht unbedingt notwendig wäre... den Ordner gabs aber auch schon bei Windows 7 und Vista.

Zur Zeit veranschlagt meine Windows 8 Installation (vor ca. 2 Monaten installiert) schon wieder etwas mehr als 20GB... nun habe ich ne 128GB SSD, da stört es mich vorerst nicht.

Zephyroth
2013-08-05, 09:29:36
[x] Windows 7 (mit ganz leichtem Vorsprung vor XP)

Windows 7 (und XP) waren die einzigen Windowsvarianten, die nie zu irgendwelchen Problemen geführt haben. Die Dinger tun einfach. Das meine ich wie ich es schreibe. Installieren, läuft. Vista war so ein Zwischending und hat eben jene Fehler gehabt, die die "Modellpflege" Win7 nicht mehr hatte.

Win8 ist unter der Haube sicher ein potentes Betriebssystem, aber die aufgezwungene Metro-UI geht gar nicht. Das ist, als würde man auf einem Motorrad ein LKW-Lenkrad montieren. Da ist's dann fast egal, was die restlichen Attribute angeht. Mehr Fail geht nicht.

Und damit meine ich nicht das LKW-Lenkräder grundsätzlich schlecht wären. Nein, sie sind für einen bestimmten Zweck geschaffen worden (so wie Metro-UI für Touchscreens) den sie ausgezeichnet erfüllen, aber hier (am Desktop) einfach fehl am Platze sind...

Grüße,
Zeph

StefanV
2013-08-05, 09:59:23
WARUM hier Windows 95 (aka 4.0) zwei mal aufgeführt wird, weiß wohl nur der Ersteller ;)

Schiller
2013-08-05, 12:12:13
WARUM hier Windows 95 (aka 4.0) zwei mal aufgeführt wird, weiß wohl nur der Ersteller ;)
Damit ist NT gemeint:

http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows#Windows_NT_4.0

IchoTolot
2013-08-05, 12:30:06
edit://Ähm doch eine Sache stört mich an Windows 8 - meines Erachtens bläht sich das Betriebssystem auf wie keins zuvor... soll heißen der Windows Ordner auf der Platte wird größer und immer größer... in Zeiten wo SSDs Mainstream werden kann das schon zum Problem werden. Ich habe da jetzt allerdings kein empirischen Vergleich zu Windows 7. Allerdings hatte ich unter Windows 7 schon eine 64GB SSD und hatte da nie Platzprobleme und Windows 8 fingt spätestens ab nem halben Jahr an die SSD langsam aus allen nähten zu platzen

Kann auch der Ordner sein, der für die Indexierung zuständig ist. Das hatte ich nämlich in der Beta auch extrem. Seitdem der auf meiner anderen Festplatte liegt, geht das wunderbar.

I love Lumia 520
2013-08-05, 15:15:31
Beste Windows Version war Windows for Workgroups 3.11 einfach nur gut
Beste Internet-Browser war eindeutig Netscape
Beste Textverarbeitung war Lotus Ami Pro 3.0 (schade das es nicht mehr gibt) :-(

Botcruscher
2013-08-05, 15:25:55
Was den Techniksprung und die Oberfläche angeht klar 2000. Im Vergleich zu 98 vergesse ich da auch gerne die Treiberunterstützung. XP hat ja dann nur aufgesetzt.

Plutos
2013-08-05, 15:30:44
Windows 2000 Professional. Kam ich damals als Schulversion dran und der NT-Kernel war im Vergleich zu Windows 95, 98SE und ME eine Offenbarung - sooooo stabil konnte ein Windows also laufen :eek:.
Sicher sind XP und Nachfolger in jeder Hinsicht "besser" als 2000, aber der Unterschied beim Upgrade...so sehr hat mich noch nie ein neues Windows von den Socken gehauen wie der Wechsel von 9x auf 2000/NT :eek:.

Gast
2013-08-05, 15:33:17
http://jeremyreimer.com/uploads/os2warp3.png

das war eigentlich sehr viel besser als Windows

Der_Donnervogel
2013-08-06, 14:57:48
Die beste Windows-Version ist Windows 7. Es funktioniert problemlos und macht optisch was her. Im Grunde ist es recht einfach, bisher war bei Microsoft (fast) immer der Nachfolger besser als der Vorgänger (zumindest im Endausbau mit allen SPs). Einzige Ausnahmen sind Windows Me und Windows 8, wo es im Vergleich zum Vorgänger mehr (Windows 8) oder weniger (Windows Me) starke Rückschritte gegeben hat.

Insofern ist die Liste für mich einfach aufzustellen. Erster Platz für Windows 7 und zweiter Platz für Windows Vista, da das sehr ähnlich zu Windows 7 ist. Die dritte Stelle teilen sich dann Windows XP und Windows 8, da beide aus heutiger Sicht ihre Vor- und Nachteile haben.

RMA
2013-08-06, 16:24:29
Windows 2000 Professional. Kam ich damals als Schulversion dran und der NT-Kernel war im Vergleich zu Windows 95, 98SE und ME eine Offenbarung - sooooo stabil konnte ein Windows also laufen :eek:.
Sicher sind XP und Nachfolger in jeder Hinsicht "besser" als 2000, aber der Unterschied beim Upgrade...so sehr hat mich noch nie ein neues Windows von den Socken gehauen wie der Wechsel von 9x auf 2000/NT :eek:.

Windows 95 C war auch sehr stabil für die damalige Zeit, kam halt nur viel zu spät.

frankkl
2013-08-06, 16:54:21
Hatte bisher nur Windows 95,98,98SE,ME,2000 Pro,XP,7 :smile:

Davon gefielen mir diese am besten !

- Windows 2000 Professional

- Windows XP Home Edition

- Windows 7 Professional

:smile:

frankkl

Matrix316
2013-08-06, 16:58:14
Windows 2000 war schon geil... konnte man zum Glück noch ohne Aktivierung kopieren. ;)

Gab es eigentlich irgendwen, der eine "legale" Kopie verwendet hat? Das war ja doch schon noch relativ teuer.

Aber im Prinzip ist Windows 7 insgesamt gesehen schon das beste.

SuperStar
2013-08-06, 17:08:16
vista war für mich das beste.
sicherer als xp und auch viel ansprechender.
7 habe ich gar nicht benötigt, war ja nur ein kleiner schönheitspatch.
8 mit start8 ist noch besser als alles andere aber da ja externe programme wohl kaum mitzählen fällt win8 klar hinter vista, auch wegen dem stupiden bootmenü.

CCCP
2013-08-06, 20:36:55
wenn man vorheriges windows mit naechstem vergleicht war fuer mich win2k der beste. NT kernel war schon viel stabieler als der dos aufsatz von 9x. Vorher war nicht vorstelbar das eine oft genutzte windows installation ueber 1 jahr lebte.

Arcanoxer
2013-08-06, 21:39:15
Windows XP, 10,09%
Windows 8, 24,77%

wtf is going on?
Entweder ist die Umfrage getürkt oder trolliert. :freak:

Pennywise
2013-08-06, 21:52:22
Nein, Windows 8 ist, bis auf die Querelen mit der Modern Ui und dem Start-Button ein Fortschritt und nicht nur ein anderes Windows 7

Arcanoxer
2013-08-06, 22:00:53
Nein, Windows 8 ist, bis auf die Querelen mit der Modern Ui und dem Start-Button ein Fortschritt und nicht nur ein anderes Windows 7
ich bewerte das gesamtpaket und dabei schneidet win8 nicht gut ab.
windows ist ja praktisch nur ein einziges grosses gui.
und wenn das so suckt wie metro modern ui oder wie auch immer sich der kram schimpft läuft da was gewaltig falsch.

Raff
2013-08-06, 22:18:11
Windows 7. Davor war es Windows XP. Windows 9 wird gemäß einer alten Regel wieder gut sein. ;)

MfG,
Raff

tobife
2013-08-06, 22:22:54
Windows 2000 war schon geil... konnte man zum Glück noch ohne Aktivierung kopieren. ;)

Gab es eigentlich irgendwen, der eine "legale" Kopie verwendet hat? Das war ja doch schon noch relativ teuer.

Aber im Prinzip ist Windows 7 insgesamt gesehen schon das beste.


Ja. Hier. Der Datenträger liegt sogar noch hier in der Schublade. Meine Favoriten sind Win 2000 und Win XP.
Beide relativ schlank und schnell. Mit den Vorgängern hatte ich mehrfach Probleme, die Nachfolger finde ich sehr aufgebläht.


tobife

Commander Keen
2013-08-06, 22:42:34
1.) Windows 7
2.) Windows XP
3.) Windows 98 SE

In der Reihenfolge. Wobei 98 SE natürlich seine Tücken hatte, aber das konnte man in den Griff kriegen. Zum zocken kam man halt kaum dran vorbei, auch als es schon 2000 und später dann die Urversion von XP gab. Hab die auch alle noch im Einsatz, 98 zugegebenermaßen nur noch zu Retrozwecken, also selten.

Fokus auf Heimanwendungen und Gaming.

AYAlf
2013-08-07, 04:02:39
Echt, hier gibt es Leute die für Vista gestimmt haben?
Dann wird bestimmt auch noch jemand für ME stimmen. ;D

Win2000
WinXP
Win7

bisher...

Sonyfreak
2013-08-07, 07:40:26
[x] Windows 7 gefällt mir mit Abstand am besten. Schnell, extrem stabil, komfortabel und dabei auch noch halbwegs schick. :smile:

Die größte Frechheit war meiner Meinung nach Windows Fistel. So einen Dreck habe ich selten gesehen. :freak:

mfg.

Sonyfreak

Ping
2013-08-07, 07:45:49
Echt, hier gibt es Leute die für Vista gestimmt haben?


Polemik mal gestrichen...kann diese Leute durchaus verstehen. Gerade im 2D-Bereich ist Vista flotter unterwegs. Trotz 2D-Patch von Windows 7. Und was die Stabilität angeht, da gab es außer geringer Kompatibilitätsprobleme nie Anlass zu Klagen.

Die gefühlte Geschwindigkeit, bedingt aufgrund verbesserter Animationen, wurde von Vista über 7 bis hin zu Windows 8 gesteigert.

robbitop
2013-08-07, 09:20:50
Windows 7!

Windows 8 ist zwar technisch weiter - aber diese UI. Igitt. Am liebsten hätte ich sie abschaltbar. Und zwar komplett. Ein PC ist kein Touchgerät. Und ein Notebook eigentlich auch nicht. Touch in der Vertikalen führt auf Dauer zu Ermüdung von Handgelenk und Unterarm. Das ist sowieso nicht ergonomisch. Warum also diesen beiden Gerätegruppen eine UI, die für den SFF (Handy/Tablets) gedacht ist, aufzwingen. Zumal die SFF Sparte bei MS einfach nur miserabel läuft. Windows 8 Mobile Geräte haben nur einen jämmerlichen Marktanteil.

Und selbst wenn man sich an die Modern UI gewöhnt. Dieser ständige Wechsel zwischen Modern UI und Desktop ist total irritierend. Wenn schon eine neue UI dann auch ganzheitlich - oder halt gar nicht.

Letztenendes ist die neue UI IMO nicht produktiver.

Exxtreme
2013-08-07, 09:54:57
Windows 7
Windows Vista
Windows XP
Win2k

Den Rest kann man IMHO in die Tonne kloppen weil entweder BSOD schon beim schief angucken oder mit Bordmitteln kaum bedienbar.

TobiWahnKenobi
2013-08-07, 10:49:39
[x] win7

das einzige, das zur heutigen hardware und in die aktuelle medienlandschaft passt. man kann sich zwar in alle OS reinfummeln und man kann die betriebssysteme sicher durch lange nutzung auch liebgewinnen, weil sich ja das gefühl einstellt, das system zu beherrschen, aber ob man das auch will, steht auf nem anderen blatt.

win8 sehe ich als fail, denn meine touchdevices kommen von apple und werden draufguckend bedient - nicht vorsitzend. ich brauche will da echt keinen klon von microsoft.
dieser 40" FDH fernseher von seite1 in diesem thread kann ja für einen arbeitsplatz nur ein schlechter scherz sein. sicher mag das anders wahrgenommen werden, wenn ich aus zwang mit dem aktuellen M$-OS konfrontiert werde; etwa weil es bei einer neuanschaffung bei ist. aber mein bestehendes system ist nicht für sowas ausgelegt. sollte sich hier der bock auf minority-report einstellen, ballere ich mir den desktop über den projektor an die wand und konfiguriere mir die kinect-cam so zurecht, dass ich wild mit den armen rumfuchteln kann.. ;-)

und vor win7 ?? vor win7 hatten wir andere systeme, weniger große HDDs, weniger schnelles internet, weniger CPU-cores und weniger RAM - nichts-desto-trotz hab ich viele jahre mit ME, XP-MCE und Vista verbracht. der fachinformatiker in mir, weis auch linux zu schätzen - auf dieser schiene haben sich bei mir in den letzten jahren ubuntu und live-CDs etabliert.


(..)

mfg
tobi

MartinB
2013-08-07, 11:38:58
Jedes Windows außer ME war gut. Selbst Vista war gut, nur die Treiber nicht (dafür kann das OS aber ja nix).

Djudge
2013-08-07, 12:04:16
Von den Laufzeiten privat

[x] XPro

Win 8 schlägt bei mir Win 7 allerdings nur aus Performance-Gründen, nicht wegen der Haptik!

Piffan
2013-08-07, 13:05:05
Habe im Moment drei Systeme zur Auswahl: Eine alte Windows XP- Installation, auf dem Notebook Win7 und als Zweitinstallation Windows 8.

WinXP: Seit Jahren keine Neuinstallation, dennoch stabil und flott wie am Anfang. Werde ich auch dann noch betreiben, wenn der Support ausläuft. Denn für relevante Programme wie den Firefox und Open- Office (Libre- Office) gibts weiterhin Support, da kann MS gar nichts gegen machen. Dito Virenscanner. Wen interessiert da, ob MS da noch Support leistet? Schlimmer als es schon immer war kann es auch nicht wrden....

Win 7: Was soll ich sagen, es tut was es soll, von daher mindestens so gut wie XP. Wenn ich also wechseln müsste, dann eindeutig dorthin.

Win 8: Durch die Propaganda von MS dachte ich mal, dass ich wechseln müsste und habe daher noch flott zwei Lizenzen für 60 Euro erstanden. Aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, also habe ich bisher nur einmal als Zweitinstall intalliert. Was soll man zu dem Gekasper schon sagen? Für den Desktop einfach nur Schwachsinn der Kachel- Klimbim. Und der Schreiber der einen 40- Zöller per Touch bedient ist ja ein ganzer Fixer... Respekt.

Lange Rede kurzer Sinn: Win XP und Win7 sind beide für den einfachen User die beste Wahl. Win 8 ist das schlechteste Win aller Zeiten, weil es den User in die Store- Ecke pressen möchte und ein Tochscreen am Desktop einfach nur albern ist. Apropo: Womit wird der abgegrabbelte 40- Zöller eigentlich gereinigt?

Lord Wotan
2013-08-07, 13:29:23
Ergänze noch mal meine Antwort,
Windows NT 2000 pro,
Windows XP pro 32bit,
Windows 7 pro 64bit
Windows 8 pro 64bit


Und noch eins ja OS2 Warp 3 war ganz klar besser als Windows 9x und seiner Zeit um Welten voraus!
Nur IBM´s hat das in den Sand gesetzt.

Ansonsten hatte ich alle Dos und Windows Versionen, außer die Windows NT 3x und 4x Versionen in Benutzung.


Und noch eins Windows 2000 pro war besser als alle Windows 9x und Me Versionen zusammen.

Windows Me und Windows Vista sind für mich die schlechtesten Windows Versionen die es gab.

Zum Schluss, ich nutze seit Windows Vista nur noch 64bit Versionen.

Ping
2013-08-07, 18:07:57
Butter bei de Fische; ME verhinderte den DOS-Mode, ansonsten war es genauso gut wie Windows 98b. Windows Vista war nach W2K/XP ein absolut modernes Betriebssystem. Nachteil, wie OS2 etwas RAM-durstiger und ohne diesen entsprechend langsam. Kam aber auch zu einer Zeit, da nutzte jeder 768 MB bis 1 GB Hauptspeicher auf müden Festplatten. Meine Mühle lief mit Raptoren und 2 GB RAM und da konnte ich das Wort "Langsam" nicht bestätigen. Grafikkartentreiber wurden aber leider erst Monate nach Erscheinen mit ordentlichen Treibern beliefert. Insgesamt baut momentan alles auf Vista auf. Sieht man ja auch anhand der Versionsnummer. Was die Installationsgeschwindigkeit, bis hin zum Boot angeht, da ist Windows 8 absolut der modernen Hardware angepasst. Auch was "Sicherheits-Features unter der Haube" angeht. Alles wurde moderat verbessert. Probleme gibt es mit älterer Hardware, unter anderem mit PCI-Karten. Da hatte Windows 7 schon mit zu kämpfen. Daher meine Aussage, dass Vista wirklich kein schlechtes BS war. Heute allerdings nicht mehr zeitgemäß.

NT4 war mein Lieblingsspielzeug. Man konnte so dermaoen viel versauen. Wer NT4 jetzt mal installiert, der erkennt erst, welchen Fortschritt die Betriebssystementwicklung erfahren hat. Ein heutiges Windows 8 kann jedes Kind isntallieren. NT4? Das möchte ich gerne sehen :D

Netzwerke unter Windows 3.11? Das war noch was. Windows 2 war gar nichts. Höchsten genutzt um Lotus 123 zu starten.

Windows 3.0, da lief schon Office, Wordperfekt, Borland, Stardivision...das hatte ja schon mal was.

Im Prinzip ist das aber alles Windows-Geschichte. Der Erfolg kam mit XP.

rob]SK[
2013-08-07, 20:26:49
win server 2003 64 bit
win 98se
win xp 64
win7 ultimate

der rest ist für mich müll ;)


mfg rob

Oid
2013-08-07, 20:32:01
Schlechteste ist Win2000.

Hmm... Win2k war für mich das erste brauchbare OS von Microsoft. Davor hatte ich 95/98/ME.

Ping
2013-08-07, 21:09:40
Hmm... Win2k war für mich das erste brauchbare OS von Microsoft. Dafür hatte ich 95/98/ME.

Du hast NT4 verpasst. Aber man kann es so stehen lassen. W2K war schon ein genialer Schritt. Für Leute, welche nur Win 9.x kannten, allerdings ein gewaltiger. Man schaue sich nur die W2K-FAQ an. Vieles davon hat heute noch Gültigkeit.

Atma
2013-08-07, 21:10:28
WinXP: Seit Jahren keine Neuinstallation, dennoch stabil und flott wie am Anfang. Werde ich auch dann noch betreiben, wenn der Support ausläuft. Denn für relevante Programme wie den Firefox und Open- Office (Libre- Office) gibts weiterhin Support, da kann MS gar nichts gegen machen. Dito Virenscanner. Wen interessiert da, ob MS da noch Support leistet? Schlimmer als es schon immer war kann es auch nicht wrden....

Die Frage ist nur, wie lange der Support seitens Mozilla und der Virenscanner-Hersteller noch bestehen bleibt, sobald MS den Hahn bei Win XP endgültig zudreht. Ich meine mich dunkel zu erinnern, dass es seitens Mozilla mal hieß, es wird immer schwieriger Windows XP aufgrund seiner veralteten Sicherheitstechniken zu supporten.

Exxtreme
2013-08-07, 21:46:06
Du hast NT4 verpasst. Aber man kann es so stehen lassen. W2K war schon ein genialer Schritt. Für Leute, welche nur Win 9.x kannten, allerdings ein gewaltiger. Man schaue sich nur die W2K-FAQ an. Vieles davon hat heute noch Gültigkeit.
NT 4 war jetzt auch nicht so der Hit. Alleine die SP-Installationsorgien bloß weil man was von der Windows-CD nachinstalliert hat. :freak: Es lief aber sehr stabil, das muss ich sagen.

robbitop
2013-08-08, 09:27:03
Butter bei de Fische; ME verhinderte den DOS-Mode, ansonsten war es genauso gut wie Windows 98b. Windows Vista war nach W2K/XP ein absolut modernes Betriebssystem. Nachteil, wie OS2 etwas RAM-durstiger und ohne diesen entsprechend langsam. Kam aber auch zu einer Zeit, da nutzte jeder 768 MB bis 1 GB Hauptspeicher auf müden Festplatten. Meine Mühle lief mit Raptoren und 2 GB RAM und da konnte ich das Wort "Langsam" nicht bestätigen. Grafikkartentreiber wurden aber leider erst Monate nach Erscheinen mit ordentlichen Treibern beliefert. Insgesamt baut momentan alles auf Vista auf. Sieht man ja auch anhand der Versionsnummer. Was die Installationsgeschwindigkeit, bis hin zum Boot angeht, da ist Windows 8 absolut der modernen Hardware angepasst. Auch was "Sicherheits-Features unter der Haube" angeht. Alles wurde moderat verbessert. Probleme gibt es mit älterer Hardware, unter anderem mit PCI-Karten. Da hatte Windows 7 schon mit zu kämpfen. Daher meine Aussage, dass Vista wirklich kein schlechtes BS war. Heute allerdings nicht mehr zeitgemäß.



Oh wie verwunderlich, dass ein ressourcenhungriges OS auf einer sehr schnellen Plattform auch nicht langsam läuft. :D
Ohne 2. Kern war Vista eine Katastrophe. Ein gutes OS zeichnet es aus, wenn es eben nicht ressourcenhungrig ist und auch auf langsameren PC sehr schnell läuft.

Ping
2013-08-08, 13:47:41
Mehrkernprozessoren gibt es seit 2005, Vista seit 2007. Somit war dies ein logischer Schritt.

aufkrawall
2013-08-08, 13:52:15
Es war trotzdem lahm, HDD hörte nicht auf zu rappeln. Das Design fand ich auch zum brechen.

Sven77
2013-08-08, 14:07:29
Ich hasse sie alle... für mich ist Windows das VHS der Betriebssysteme...

robbitop
2013-08-08, 14:40:17
Mehrkernprozessoren gibt es seit 2005, Vista seit 2007. Somit war dies ein logischer Schritt.
Nicht jeder will immer sofort die neuste, teuerste HW kaufen. Zum Vista Release waren Dual Cores noch ziemlich teuer.
Ein neues OS sollte auch auf einem 2-3 Jahre altem PC noch sehr gut laufen.

Finch
2013-08-08, 14:53:53
Wer hat gier bitte Win ME angeklickt?

Watson007
2013-08-08, 14:56:55
Windows 7, läuft gut, ist gut.

Vista war das Rödel-Windows, selbst mit 8 GB RAM hört mein Rechner damit nicht auf zu laden. Vista war übrigens nicht hundertprozentig auf Mehrkernprozessoren optimiert, ich erinnere da nur an das geniale "Throttling"- Feature dass die Netzwerk-Übertragungsgeschwindigkeit pauschal auf <10 MB/Sec bremste wenn gerade eine Multimediadatei zum Wiedergeben geöffnet wurde - der Sinn lag darin die CPU-Belastung durch Hintergrund-Netzwerktransfers zu begrenzen: http://blogs.technet.com/b/markrussinovich/archive/2007/08/27/1833290.aspx It´s not a Bug - it´s a Feature.

Das mit Abstand schlechteste Windows ist für mich Windows Home Server v1, sowas instabiles habe ich noch nicht erlebt, und dass trotz Markengerät und Treiber-Updates.
Kanns kaum erwarten mir endlich einen neuen Server zu kaufen, an dem verändere ich nichts mehr keine Lust mehr damit meine Zeit zu vergeuden...
Einen Teil der technischen Probleme sieht man aber nur wenn man über RDP draufgeht, erst dann sieht man die Fehlerberichterstattungsfenster.... und abgestürzte Systemdienste werden automatisch neu gestartet, dadurch bekommen aber viele die Instabilitäten nicht mit. Abgesehen davon ist es auch darauf ausgelegt 24/7 zu laufen, man kann z. B. nicht einstellen wann der DriveMigrator laufen soll und ähnlichen Schrott.

XP war gut damals aber ist heute nicht mehr zeitgemäß.
Eine Bekannte wollte sich vor kurzem einen neuen Rechner kaufen aber weiterhin XP darauf einsetzen, da konnte ich nur mit dem Kopf schütteln. Damit surft sie nicht nur per Default mit Admin-Rechten sondern stellt auch eine erhöhte Gefahr für Botnetze dar.

zu Windows 8, unter der Haube soll es ja verdammt gut sein, also technisch. Ich habs bislang nur in der FH benutzt und noch keinen Drang gehabt mein Win 7 auf dem Notebook damit zu aktualisieren...

Ping
2013-08-08, 15:08:41
Vista war das Rödel-Windows, selbst mit 8 GB RAM hört mein Rechner damit nicht auf zu laden.


Lag an der Windows Suche bzw. dessen Index. Wenn man das Ding hat 24 h durchlaufen lassen, inkl. Outlook-Suche, inkl. Bilder, inkl. Mediaplayer, dann rödelte da nichts mehr. Leider haben das zu wenige Nutzer beachten wollen. Microsoft hat daraufhin diese Features in Teilen entfernt. Siehe jetzt Win-8. Kaum noch was übriggeblieben, von den Rödel-Features.

Watson007
2013-08-08, 15:14:11
Lag an der Windows Suche bzw. dessen Index. Wenn man das Ding hat 24 h durchlaufen lassen, inkl. Outlook-Suche, inkl. Bilder, inkl. Mediaplayer, dann rödelte da nichts mehr. Leider haben das zu wenige Nutzer beachten wollen. Microsoft hat daraufhin diese Features in Teilen entfernt. Siehe jetzt Win-8. Kaum noch was übriggeblieben, von den Rödel-Features.

der WHSv1 war ja auch darauf entwickelt worden 24/7 laufen zu lassen (wobei das bei einem Server noch eher geht als bei einer Arbeitsstation), aber das ist dann halt am Markt vorbei entwickelt. Ein Betriebssystem muss flexibel sein.

Und die Responsibility ist sehr wichtig, das hätten die sich damals schon denken können.

Nungut Windows 8 hat man ja weiter dahin optimiert aber dafür andere Fehler bei der UI gemacht....

Arcanoxer
2013-08-08, 15:30:43
Mehrkernprozessoren gibt es seit 2005, Vista seit 2007. Somit war dies ein logischer Schritt.
Logisch?

Microsoft hat durch ihr OS gefrickel was immer mehr Performance verlangt den anfallenden Elektronikschrott auf ein neues Level gehoben, was ökonomisch und ökologisch ein Desaster ist.

Nur weil die Verteilung von Mehrkernprozessoren gestiegen ist, wird bei der Optimierung eingespart. Performance ist ja genug vorhanden...

Lord Wotan
2013-08-08, 15:30:50
Wenn man sich überlegt das mit denn MS Vista Flop auch ein total neues Dateisystem eingeführt werden sollten. Wo ist noch mal WinFS geblieben? Ist wie beim Starten vom Programmen unter Vista, man warte auch noch heute auf das neue Dateisystem. ;D

Bubba2k3
2013-08-08, 16:25:30
[X] Windows 95
[X] Windows 98SE
[X] Windows Me
[X] Windows XP
[X] Windows Vista
[X] Windows 7
[X] Windows 8


Die beste Windows Version war/ist für mich immer diejenige, die ich gerade in Gebrauch hatte/habe.
Ich hatte auch im Gegensatz zu vielen anderen keine Probleme mit Me und Vista!!!

Lyka
2013-08-08, 16:28:04
solange die Betriebssysteme das magische "mit NTFS wird nie wieder Defragmentierung notwendig" nicht anbieten, bleibt jedes nur so gut wie es ist... Me hat mir damals DirectX zerschossen, mitten auf ner LAN Party -_-

Ping
2013-08-08, 16:44:06
...ich erinnere da nur an das geniale "Throttling"- Feature dass die Netzwerk-Übertragungsgeschwindigkeit pauschal auf <10 MB/Sec bremste wenn gerade eine Multimediadatei zum Wiedergeben geöffnet wurde - der Sinn lag darin die CPU-Belastung durch Hintergrund-Netzwerktransfers zu begrenzen: http://blogs.technet.com/b/markrussinovich/archive/2007/08/27/1833290.aspx It´s not a Bug - it´s a Feature.


Und die Diskussion dazu gibt es hier: http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=478409 Also bis Windows 7. Das "Feature" steckt auch noch in Windows 8.

Ist wie beim Starten vom Programmen unter Vista, man warte auch noch heute auf das neue Dateisystem. ;D


Siehe unten...

Logisch?
Microsoft hat durch ihr OS gefrickel was immer mehr Performance verlangt den anfallenden Elektronikschrott auf ein neues Level gehoben, was ökonomisch und ökologisch ein Desaster ist. Nur weil die Verteilung von Mehrkernprozessoren gestiegen ist, wird bei der Optimierung eingespart.


Eine interessante Ansicht. Allerdings eher für Stammtischdiskussionen geeignet. Klingt ein wenig nach: Böse Welt.

Fazit ist, dass lediglich Sicherheitsfunktionen, welche im Bereich der Betriebssysteme von Version zu Version aufgebohrt wurden, zu einer Verlangsamung des Arbeitsflusses führten/führen; DEP, ASLR, SEHOP wurden ständig verbessert. Schaltet man diese Funktionen ab, so unterscheiden sich bezüglich Programmstarts, die einzelnen Windowsversionen gegen Null. Lediglich das Bootverhalten differiert um wenige Sekunden. Die Zeiten (Boot, einzelne Programmstarts) hatte ich spaßeshalber auf einem PC aus dem Jahre 2005 erfasst.

Watson007
2013-08-08, 16:53:20
Das "Feature" steckt auch noch in Windows 8.

echt? ist ja traurig.