PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Win 7 x64 - Bestes Programm, um Windowsinstallation umzuziehen


boxleitnerb
2013-10-20, 10:20:16
Moin,

ich habe gerade erfolglos versucht, eine bestehende Windowsinstallation auf eine SSD umzuziehen. Benutztes Programm war Acrium Reflect Free, damit hab ich einfach die Partition geklont. Leider war der Bootmanager danach nicht da, und eine Reparatur mit der Windows DVD führte nur dazu, dass nun gar nichts bzgl. Booten mehr kommt und ich sofort ins UEFI geschickt werde.

Welches Programm ist empfehlenswert, wirklich alles inkl. Bootmanager und Pipapo zu klonen, damit es auf Anhieb funktioniert? Danke.

nn23
2013-10-20, 10:23:23
Probiere mal das:
http://www.drivesnapshot.de/de/

So ein One-klick-Tool ist es aber nicht.

yardi
2013-10-20, 10:24:31
Freeware? Habe mir mal eine Acronis True Image 2011 geleistet die heute noch einwandfrei lüppt. Auch der MBR und so weiter wird hergestellt.

Edit: Habs allerdings noch nicht mit einem EFI Board probiert!

boxleitnerb
2013-10-20, 10:40:58
Hm, vielleicht hab ich vergessen, die 100MB-Systempartition mitzukopieren. Ich probiers grad nochmal, wenn das nicht geht, teste ich eure Programme.

Sunrise
2013-10-20, 10:50:42
Clonezilla Live (wird von CD/DVD oder USB gebootet) kann sowas. Habe mich da grade mal durchgelesen, selbst aber noch nicht getestet. Die SSD noch korrekt zu alignen nicht vergessen.

boxleitnerb
2013-10-20, 10:57:23
Clonezilla Live (wird von CD/DVD oder USB gebootet) kann sowas. Habe mich da grade mal durchgelesen, selbst aber noch nicht getestet. Die SSD noch korrekt zu alignen nicht vergessen.

Danke, beim zweiten Mal hab ich an das Alignment gedacht :smile:

yardi
2013-10-20, 11:44:02
Könnt ihr das mit dem Allignment genauer erklären? Möchte heute meine Win7 x64 Installation clonen...

boxleitnerb
2013-10-20, 15:17:44
Alignment heißt, wo die Hauptpartition anfängt, bei 0 oder bei 1MB oder 2MB etc. Optimal für eine SSD ist 1 MB soweit ich weiß. Wenn das Alignment bei SSDs nicht stimmt, kann die Performance darunter leiden. Bei einer Neuinstallation ab Windows 7 ist das kein Problem. Wenn man jetzt aber eine SSD einfach so partitioniert per Datenträgerverwaltung, um später darauf klonen zu können, wird glaube ich nicht aligned. Da muss man einen speziellen Befehl in der Kommandozeile benutzen (create partition primary offset=1024).
Hier kann man ein paar Details nachlesen, gibt auch ein paar Diagramme. Leider auf Englisch:
http://www.storagereview.com/the_impact_of_misalignment

Ich habe jetzt nochmal drauf geachtet, dass wirklich beide Partitionen geklont werden und alles hat einwandfrei funktioniert :)

yardi
2013-10-20, 16:40:54
Mit "Beide" meinst du jetzt die Win- und die EFI-Partition (die 100MB große)?

Edit: Mache gerade zusätzlich eine Sicherung mit Windows-Boardmitteln, Reparaturdatenträger ist auch bereits erstellt. Funktioniert das nicht zuverlässig?

Rooter
2013-10-20, 17:21:19
Edit: Mache gerade zusätzlich eine Sicherung mit Windows-Boardmitteln, Reparaturdatenträger ist auch bereits erstellt. Funktioniert das nicht zuverlässig?Naja, bei mir zumindest nicht... :usad:
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=546976

Achte darauf, dass du auf das erstellte Backup anschließend auch wirklich zugreifen kannst.

MfG
Rooter

Scoff
2013-10-20, 18:36:11
Da ist auch der Thread interessant: http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=544372&highlight=paragon

Zum Thema Alignment nachträglich einrichten: http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=30748

boxleitnerb
2013-10-20, 22:48:29
Mit "Beide" meinst du jetzt die Win- und die EFI-Partition (die 100MB große)?

Edit: Mache gerade zusätzlich eine Sicherung mit Windows-Boardmitteln, Reparaturdatenträger ist auch bereits erstellt. Funktioniert das nicht zuverlässig?

Ja, genau diese beiden Partitionen. Die 100MB hab ich beim ersten mal Vergessen.