PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was hört Ihr wenn es ruhig ist (Geräusche)


sun-man
2014-01-18, 20:32:22
Servus,

würde mich mal interessieren (hatte diese Woche urplötzlich ein grelles Pfeiffen im Ohr)

Was hört Ihr wenn Ihr in einem stillen Raum seit? Leises pfeiffem, rauschen, Herzpumpen bzw Blutrauschen.

Ich höre, nicht erst seit der Woche, ein leises gleichmäßiges fiepen. Stört absolut nicht und ist für mich normal. Das Fiepen am Dienstag hatte eine enorme Lautstärke

GBWolf
2014-01-18, 20:33:29
den Kühlschrank, sonst nix.

piefke
2014-01-18, 20:36:19
Hochfrequentes Fiepen in unterschiedlichen Frequenzen, das Atmen übertönt das aber, deswegen störts mich auch nicht.

gnahr
2014-01-18, 20:38:25
wenn es dunkel genug ist (schärft die anderen sinne) natürlich den herzschlag, blutrauschen in den ohren und das elektrische pfeifen. (der übliche ton den junge menschen hören, wenn etwa im nebenraum der vakuumröhrenfernseher stumm-geschaltet läuft)

ein deutliches pfeifen wie nach einem schlag aufs ohr über längere zeit (glaube 3 tage war die faustregel) und ohne andere erscheinungen wie schwerer schnupfen wär ja mal überprüfenswert durch nen fachmann mit kaltem guck-gerät aus metall.

Mosher
2014-01-18, 20:41:35
Ich höre dauerhaft ein Piepen auf beiden Ohren.
Nicht wirklich störend oder einschränkend im Alltag.

Mit steigendem Blutdruck wird auch das Piepen stärker.

Ansonsten noch ein wenig Blutrauschen und natürlich die Atmung ^^

Megamember
2014-01-18, 20:52:46
Meinen Tinnitus, stört aber zum Glück nicht sonderlich bzw. hör ich nur wenn ich daran denke.

HarryHirsch
2014-01-18, 20:56:17
Zwei D5 auf 40%.

sun-man
2014-01-18, 21:23:56
Zwei d5?

Annator
2014-01-18, 22:03:46
Absolut nichts. Dieses Tinnitus piepen habe ich auch manchmal geht aber so schnell wieder weg wie es kommen ist.

aufkrawall
2014-01-18, 22:35:05
[x] Es ist nie ruhig, irgendwas nervt immer (von außen).

THUNDERDOMER
2014-01-18, 22:39:52
Ich habe seit Geburt Tinnitus und das kann man nichts machen. Meist nur tiefe töne und ist immer da. Selten mal extrem laut wie Jet oder Pfeifen, wenn ich im Stress bin.

Absolut Stille hatte ich leider nie. Stört mich nicht, nur wenn es extrem Laut ist ja.

DELIUS
2014-01-18, 22:52:48
Ruhig/still ist eine Sache, aber schalltot (ohne Reflexion) empfindet man noch mal deutlich anders.

Ich war letztens in einem schalltoten Raum (http://de.wikipedia.org/wiki/Reflexionsarmer_Raum). Schon irgendwie seltsam wenn man keine klangliche Reflektion von einem selbst bekommt.
Ich hatte ein Gefühl von Druck auf den Ohren, sehr schwer zu beschreiben.

Commander Keen
2014-01-18, 23:23:53
Ich hab auch immer diesen hochfrequenten Ton im Ohr, wenn ich darauf achte. Ich weiß nur nicht, ob ich den schon immer hatte, oder ob das ein Andenken von früheren Disco/Club/Konzertbesuchen ist.

Nightspider
2014-01-18, 23:28:11
Die Stimme vom Hardware-Gott, welche mir sagt ich brauche schnellere Hardware.

piefke
2014-01-18, 23:40:18
Bestell mal Tombman schöne Grüße. :biggrin:

Ich hab meinen ersten Pfeifton der WM 1990 zu verdanken, Knaller aus irgendeinem Fenster direkt am Ohr losgegangen. :freak:

Flyinglosi
2014-01-18, 23:41:18
Ich hab von Geburt an einen permanenten Tinnitus. Höre also eine permanenten hochfrequenten Ton.

Der Sandmann
2014-01-19, 00:24:53
Meinen chronischen Tinitus im linken Ohr :(

Teilweise echt übel. Aber zur Zeit geht es.

sun-man
2014-01-19, 09:58:45
Interessant. Also bin ich nicht ganz alleine :D
Mal sehen was der Onkel Doc morgen sagt.

Shink
2014-01-19, 12:20:26
Sehr hochfrequenten Tinnitus in beiden Ohren mit unterschiedlicher Lautstärke und Tonhöhe. (Vergleichbar mit der Tonfrequenz eines Fernsehers mit einer Kathodenstrahlröhre.)
Je nach Zustand meines Kreislaufes wird es sehr laut oder auch nur sehr leise und "rauschend".

Bin vor ~15 Jahren etwas zu nahe an der Mündung eines MG-Rohres zu liegen gekommen.

Naitsabes
2014-01-19, 12:35:41
wenn es dunkel genug ist (schärft die anderen sinne) natürlich den herzschlag, blutrauschen in den ohren und das elektrische pfeifen. (der übliche ton den junge menschen hören, wenn etwa im nebenraum der vakuumröhrenfernseher stumm-geschaltet läuft)

Joar, das kommt auch bei mir gut hin.
Wobei ich auch immer einen Morsecode-Artigen Piepton/Tuuuutton hören (ich weiß nicht, wie ich es anders beschreiben soll. Es ist kein hochfrequentes Piepen oder Pfeifen, sondern im eher so ein elektrische Beepen/Hupen/Tuten, das irgendwie wie ein Signal klingt - vielleicht ist es ja einfach nur irgendein Netzteil oder so, dass ich da höre?



edit.
Jetzt fällt mir ein, womit man das Geräusch vergleichen könnte: Bei Independence Day eine der allerersten Szenen, wo die das Signal empfangen und der eine Typ nachts angerufen wird.

127.0.0.1
2014-01-19, 14:55:33
Das "Pfeifen" scheint recht verbreitet zu sein. Ich hatte das auch mal linksseitig für etwa eine Woche. HNO meinte es würde vermutlich bleiben und ich sollte mich dran gewöhnen. Ging dann aber zum Glück doch wieder weg.

Lurtz
2014-01-19, 15:34:19
Leider ein hochfrequentes Piepen. Stört mich aber nur beim Einschlafen wirklich...

Eco
2014-01-19, 16:09:06
Linksseitig ein sehr hochfrequentes, aber eher leises Rauschen. Dazu ab und an einen leisen pulsierenden Brummton, der aber eher beruhigend ist.
Mittlerweile so daran gewöhnt, dass ich es nur wahrnehme, wenn ich mich darauf konzentriere.

Rooter
2014-01-19, 18:42:03
Bei völliger Ruhe ein leises, hochfrequentes Piepsen. War wohl doch keine gute Idee in meiner Diskozeit so dicht vor dem Lautsprecher zu stehen...
Ansonsten nur das leise säuseln meines ziemlich leisen PCs (CPU-Kühler ist ein Scythe Mugen 2).

Ich habe seit Geburt Tinnitus und das kann man nichts machen. Meist nur tiefe töne und ist immer da. Selten mal extrem laut wie Jet oder Pfeifen, wenn ich im Stress bin.Korrigiere mich bitte wenn ich mich irre aber ich dachte du bist taub-stumm!? Da wundert es mich, dass du Begriffe wie "Tinnitus", "tiefer Ton" oder "Pfeifen" so verwendest.

Ruhig/still ist eine Sache, aber schalltot (ohne Reflexion) empfindet man noch mal deutlich anders.

Ich war letztens in einem schalltoten Raum (http://de.wikipedia.org/wiki/Reflexionsarmer_Raum). Schon irgendwie seltsam wenn man keine klangliche Reflektion von einem selbst bekommt.
Ich hatte ein Gefühl von Druck auf den Ohren, sehr schwer zu beschreiben.Kenn' ich, habe in meiner Zeit als Kinotechniker einige Säale zu THX umgebaut. Hinter der Leinwand wird eine sog. Baffle-Wall gebaut, eine Wand aus drei Lagen Gipskartonplatten. Der Raum dahinter wird rundum mit Rockwool tapeziert. In diesem Raum mit seinen Kollegen kommunizieren ist interessant: Es gibt nur den direkten Schall, keinerlei indirekten! Klingt ziemlich irritierend. :conf:

Tonfrequenz eines Fernsehers mit einer Kathodenstrahlröhre15625 Hz

MfG
Rooter

Shink
2014-01-19, 19:33:13
Korrigiere mich bitte wenn ich mich irre aber ich dachte du bist taub-stumm!? Da wundert es mich, dass du Begriffe wie "Tinnitus", "tiefer Ton" oder "Pfeifen" so verwendest.
Naja, die wenigsten "gehörbehinderten" (darf man das eigentlich so sagen?) werden absolut taub sein, ebensowenig wie alle sehbehinderten absolut blind sind.

15625 Hz

Hmm... vielleicht bin ich es in 10 Jahren ja los, wenn ich so hohe Frequenzen nicht mehr höre.:freak:

Rooter
2014-01-19, 19:47:43
Hmm... vielleicht bin ich es in 10 Jahren ja los, wenn ich so hohe Frequenzen nicht mehr höre.:freak:Ich bin jetzt Mitte 30 und höre es nicht mehr... X-D

MfG
Rooter

Annator
2014-01-19, 20:05:32
Naja, die wenigsten "gehörbehinderten" (darf man das eigentlich so sagen?) werden absolut taub sein, ebensowenig wie alle sehbehinderten absolut blind sind.


Hmm... vielleicht bin ich es in 10 Jahren ja los, wenn ich so hohe Frequenzen nicht mehr höre.:freak:

Warscheinlich:

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=549386 :)

Shink
2014-01-19, 20:16:31
Warscheinlich:

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=549386 :)
Öhm... ja, und alles hat angefangen, als ich vor diesem MG-Mündungsfeuer lag oder wie?:freak:

duty
2014-01-19, 23:23:49
den Wind
wenn ihr ein leises summen so um die 20 bis 30 hz hört klingt bald so als wenn draußen auf der Straße
einer seinen Motor laufen läßt ist das haarp wieder aktiv und auf uns gerichtet

piefke
2014-01-19, 23:24:50
ein unterschwelliges Brummen das ist ca. 20 bis 30 Hz
das ist die Erd Frquenz habe ich raus gefunden ,
das sehr leise brummen ist auch da wenn ich die gesammte Wohnung vom Strom Netz nehme es ist so ausgeschlossen ist das es von irgendwelchen Geräten kommt

Das kommt vom DAB.

Käsetoast
2014-01-19, 23:54:30
Ich höre so ein hohes Fiepen. Was mich mal interessieren würde ist wie das bei euch ist: Dieses Fiepen höre ich eigentlich nie, sondern nur wenn ich wirklich anfange zu lauschen, ob ich irgendwas höre. Wenn ich mich dann auf das Fiepen konzentriere wird das lauter und lauter und wenn ich das z.B. abends im Bett mache habe ich das ständig relativ laut im Ohr bis ich einschlafe und kriege das dann auch nicht mehr leiser. Nach dem Aufwachen ist's dann wieder normal...

Kennt dieses "Aufdrehen der Lautstärke" durch Konzentration darauf noch jemand genau wie, dass man es so schnell nicht mehr los wird wenn man sich ne Minute oder so drauf konzentriert hat?

R300
2014-01-20, 10:24:13
Ich glaube, wenn es absolut leise ist, hört jeder ein leises Fiepen in den Ohren.
Das ist vergleichbar mit dem Rauschen einer Digitalkamera, wenn man die Empfindlichkeit (ISO) zu hoch dreht. Das Gehirn dreht die Empfindlichkeit der Ohren quasi auch automatisch hoch, wenn es nichts hört.

Dazu passt auch was du beschreibst, Käsetoast. Wenn du anfängst zu lauschen, drehst du die Empfindlichkeit deiner Ohren hoch bis du das Grundrauschen bzw. Fiepen hörst, dass quasi die Grenze des hörbaren darstellt.

Shink
2014-01-20, 10:31:24
Dieses Fiepen höre ich eigentlich nie, sondern nur wenn ich wirklich anfange zu lauschen, ob ich irgendwas höre. Wenn ich mich dann auf das Fiepen konzentriere wird das lauter und lauter und wenn ich das z.B. abends im Bett mache habe ich das ständig relativ laut im Ohr bis ich einschlafe und kriege das dann auch nicht mehr leiser. Nach dem Aufwachen ist's dann wieder normal...

Kennt dieses "Aufdrehen der Lautstärke" durch Konzentration darauf noch jemand genau wie, dass man es so schnell nicht mehr los wird wenn man sich ne Minute oder so drauf konzentriert hat?
Das ist bei jedem Geräusch so, egal ob echt oder "im Ohr erzeugt"; egal ob laut oder leise.
Unser Gehirn filtert alles weg, was es als "unwichtig" einstuft. Wenn man darauf achtet, trifft das natürlich nicht mehr zu.

Vader
2014-01-20, 10:35:36
Tinnitus auf beiden Ohren seit ca. 23 Jahren = Teekesselpfeifen im Nebenzimmer.
Verursacht durch eine Schreckschusspistole direkt hinter meinem Kopf abgefeuert.

afk|freeZa|aw
2014-01-20, 10:44:34
hochfrequentes fielen beidseitig.tagsüber,bei geräuschkulisse,kaum wahrnehmbar.abends,wenn man zur ruhe kommen will geht es dann los.

nervt.

Ash-Zayr
2014-01-20, 10:49:38
Habe dauerhaft ein hohes Fiepen
Ab und zu mal dann plötzlich ein "Zufallen" eines Ohres....Lautstärke sinkt sprunghaft, wobei die Welt auf dem Ohr dumpf und muffig wird
Ab und zu dann völlige Überempfindlichkeit spezieller Freqenzen bzw. Akustik-Signaturen...das Rascheln von Kleingeld oder mein Bürokollege, der beim Müsli-Löffeln mit seinem Löffel die Schale malträtiert, lösen unerträgliche, scharfe, irgendwie multipel vestärkte Hörereignisse aus.
Zudem oftmals ein lautes, undifferenziertes, siedendes, transportierendes, Pochen passend zum Puls....

In Summe ist es schon bedrohlich, was ich da so erfahre, und wenn ich das selbst so lese, bin ich erstaunt, dass ich noch nicht den Verstand verloren und mir die Ohren rausgerissen habe....;)
Ash

Eco
2014-01-20, 11:03:21
Tinnitus auf beiden Ohren seit ca. 23 Jahren = Teekesselpfeifen im Nebenzimmer.
Verursacht durch eine Schreckschusspistole direkt hinter meinem Kopf abgefeuert.
Hat der "Schütze" wenigstens bekommen, was er verdient? :mad:
Habe dauerhaft ein hohes Fiepen
Ab und zu mal dann plötzlich ein "Zufallen" eines Ohres....Lautstärke sinkt sprunghaft, wobei die Welt auf dem Ohr dumpf und muffig wird

Nennt man auch Hörsturz.

Ab und zu dann völlige Überempfindlichkeit spezieller Freqenzen bzw. Akustik-Signaturen...das Rascheln von Kleingeld oder mein Bürokollege, der beim Müsli-Löffeln mit seinem Löffel die Schale malträtiert, lösen unerträgliche, scharfe, irgendwie multipel vestärkte Hörereignisse aus.
Zudem oftmals ein lautes, undifferenziertes, siedendes, transportierendes, Pochen passend zum Puls....

In Summe ist es schon bedrohlich, was ich da so erfahre, und wenn ich das selbst so lese, bin ich erstaunt, dass ich noch nicht den Verstand verloren und mir die Ohren rausgerissen habe....;)
Ash
Solltest wirklich mal ein MRT vom Kopf machen lassen. Pulssynchrone Ohrgeräusche müssen nix gravierendes bedeuten, aber ich würde auf Nummer sicher gehen.

sun-man
2014-01-20, 19:59:23
7Khz sind es bei mir in etwas wo es pfeifft. Ist wohl die Frequenz auf der meien Frau anweisungen gibt, die hör ich so schlecht :D
Durch den Test kann man in etwa feststellen wie laut/leise das ist. Bin wohl in der Norm ;)

Haarmann
2014-01-20, 20:44:08
Mein Blut das fliesst hör ich dann...

Herzschlag usw.

Mosher
2014-01-20, 20:44:13
Bei mir liegts angeblich an einer Trommelfellverletzung im Kindergartenalter.

Wenn ich mich darauf konzentriere, ist das Geräusch wirklich sehr laut, aber nicht bohrend.
So im Alltag bekomme ich es nicht mit und beim Einschlafen störts auch nicht wirklich.

Und dieses Silvester hat auch jemand direkt neben mir 'ne 9mm-Schreckschuss abgefeuert.
Zum Glück ist mir davon nichts geblieben.

Mein Beileid, Vader.
Finde ich sau asozial, neben anderen rumzuballern.

Selbst hatte der Schütze wahrscheinlich auch noch nen Stöpsel drin.

Rooter
2014-01-23, 23:57:34
Tinnitus auf beiden Ohren seit ca. 23 Jahren = Teekesselpfeifen im Nebenzimmer.
Verursacht durch eine Schreckschusspistole direkt hinter meinem Kopf abgefeuert.Hast du ihm dafür inzwischen aufs Maul gehauen!? Ich bin zwar ein friedlicher Typ, hätte das dafür aber trotzdem gemacht... :mad:

MfG
Rooter