PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : mal Auskotzen Über einen Onlineshop (mindfactory) und mal eure Meinung dazu


T86
2014-03-07, 00:42:54
Hallo Leute

ich muss mal etwas Leid Klagen und ich brauche mal eure Meinung...
hoffe mal das of toppic forum ist die richtige adresse dafür

das Ganze Drama ist nicht mir passiert sondern meinem bessten Freund
und Mitbewohner

Es fing alles am 05.12.2013 mit einer bestellung bei Mindfactory an
Einer gigabyte windforce 280x
wir bestelleten ein Netzteil mit und wärmeleitpaste

zum Zeitpunkt der Bestellung war alles Lieferbar!
mein Kumpel voller vorfreude weil die Graka sollte sein Geburtstags geschenk werden an sich selbst :D

plötzlich am nächsten tag waren anscheinend alle Grakas diesen typs vergriffen
termin war aber nur 3 tage also warten...
danach waren wir etwas ungeduldig weil es dann auf einmal 2 wochen waren
auch das wollten wir abwarten

das netzteil und die wlp wollten wir jedoch schonmal geschickt haben!
das ginge erst versandkostenfrei ab einer bestimmten wartezeit teilte man uns mit... soweit so gut

telefonisch allerdings leider
es war aber ersichtlich das die Graka in diesem zeitraum nicht eintreffen wird.
also erhielten wir bescheid das der rest der bestellung dann auf dem weg sei.

allerdings ergielten wir eine Mail in der stand das die versandkosten dafür extra tragen müssten wei die frist noch nicht abgelaufen sei??? WTF?
die Graka würde nicht mehr eintreffen, wurde uns versichert!
also was soll das?
.... das erste mal geärgert - mein kumpel hat aber artig bezahlt :rolleyes:

die Wlp haben sie doch glatt vergessen die kam dann noch ne woche später :rolleyes:
sehr geil

ständig wurde man vertröstet mit ja in ein paar tagen kommt die neue lieferung mit Grafikkarten
warum schreiben sie nicht liefertermin unbekannt wenn die es nicht wissen?
ich vermute mal um käufer über die preissuchmaschinen zu locken - ne miese masche wenn ihr mich fragt

wir haben dann umgebucht auf ne andere graka die angeblich eher eintrifft
aber pustekuchen! nix lieferbar!


ende Februar haben wir dann ne andere karte dort bestellt wo nur 3 stück verfügbar waren!
während des bestell vorgangs war es dann sogar nur noch eine!
also schnell gekauft und sofort online bezahlt!

der hammer kommt aber noch
ein nachträgliches zusammen führen der bestellungen sei nicht möglich
also wieder versand und servicelevel gold bezahlt!

die umbuchung hätte nur von einem mitareiter am nächsten tag erfolgen können das dann alle karten wieder vergriffen waren hat niemanden interessiert dort!

ist denen ja auch scheiß egal wer die kauft

wir worden sogar beleidigt auf den hinweis aber nun einal zu viel versand bezahlt zu haben und einmal zuviel service level gold
(eig ja sogar jeweils 2x zuviel)
immerhin bezahlte er versand für die erste Graka die nie kam - storniert haben wie dann
das geld kam auch wieder aber nur für die nackte karte!

man hat uns unterstellt nicht eher ruhe zu geben bis wir zu hören bekommen was wir wollten
und das es dreißt währe etwas geschenkt haben zu wollen

wir wollten nix geschenkt! ganz und gar nicht am telefon wurde uns sogar wiedergutmachung verprochen vorher! das war etwa anfang januar!

wir haben jetzt anfang März es hat 3 monate gedauert und es würde immernoch dauern wenn wir nicht eigenmächtig gehandelt hätten

2x versand mit 8€ und 2x servicelevel zuviel bezahlt und eine 30,- teurere karte ausgesucht
wegen Thief was wohl dabei sein sollte es aber nicht ist
36,- verbrannt für nix und wieder nix + 30,- aufpreis für die andere karte
sind 66€ FÜR NICHTS

die Kommen schon zu ihrem geld... nicht ohne grund können die sich immer oben in den suchmaschinen halten und alles so günstig anbieten

uns war es eine Lehre
es gab immer schon große onlishops die wegen ihres miesen service
nicht gerade geglänzt haben
Mindfactrory zählt ab sofort in meinen augen dazu

#
noch eine sache
mein kumpel hat dann diese karte bestellt:
http://www.mindfactory.de/product_info.php/2048MB-HIS-Radeon-R9-270X-IceQ-X2-Turbo-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_936551.html

die anzeige suggerierte ihm das er das spiel Thief dabei erhält weil
das logo auch bei keiner anderen karte war kaufte er diese

ist es nicht etwas irreführend das dort einzu bauen wenn es das für diese karte gar nicht gibt?

sonst hätte er eine 30,- günstigere karte eines anderen herstellers gekauft
er nahm an dort 20,- zu sparen gegen über dem einzelkauf der günstigeren karte und des spieles

in meinen Augen auch eine frechheit

Plutos
2014-03-07, 01:16:35
Dass man den "Servicelevel Gold" mit einem einzigen Klick aus dem Warenkorb befördern kann habt ihr Helden nicht überrissen? :freak:
Pro Tipp: ihr zwei Süßen seid nicht die ersten, die bei Onlinekäufen mit Lieferschwierigkeiten konfrontiert worden sind ;).

x-force
2014-03-07, 02:09:04
aus dem grund bestell ich nur per nachname bei solchen shops. das lernt man so im laufe der zeit...

Plutos
2014-03-07, 02:35:57
aus dem grund bestell ich nur per nachname bei solchen shops. das lernt man so im laufe der zeit...

Aber das kostet doch *meistens vernachlässigbaren einstelligen Euro-Betrag*  extra!!!1111 :ugeizistgeil:

ux-3
2014-03-07, 06:29:47
Glückwunsch! Über 6 Milliarden Menschen hätten gerne dieses Problem!

Zafi
2014-03-07, 06:50:15
1. Zur Weihnachtszeit bestellt man keine Hardware. Da ist die Hölle los. Schlechte Verfügbarkeit von Wunsch-Produkten, überhöhte Preise, lange Lieferzeiten, gestresste Verkäufer.

2. An einer Bestellung doktort man nicht herum. Den sowas kann zu Verwirrungen und zusätzlichem Aufwand führen. Am besten Bestellung abschicken und dann die Füße still halten, bis das Paket ankommt.

3. Man legt sich nicht mit den Verkäufer an. Wenn du freundlich bist, dann ist es der Verkäufer auch. War er es nicht, dann warst du es auch nicht. Ich hatte noch nie einen unfreundlichen Verkäufer beim Kauf. Höchstens bei einer Reklamation und auch nur, weil ich zugelassen habe, dass es eskaliert. Doch wenn man will, dann kann man sich den Verkäufer freundlich halten.

4. Vertraue nie den Bildern. Nicht umsonst steht bei vielen Shops, dass die Bilder von der Realität abweichen können.

5. Prüfe genau was du kaufst. Wenn du dich hetzt und nicht genau hinsiehst, dann ist dass nicht die Schuld des Shops. Zum Beispiel beim Thief-Bild. Da wäre es doch eine gute Idee gewesen, da mal drauf zu klicken, um zu sehen was es damit auf sich hat. Auch entdeckt man beim durchlesen des Beschreibungstextes und der Produkt-Überschrift keinen einzigen Hinweis auf Thief. Das sollte einen schon stutzig machen. Auf Nummer sicher geht man, indem man einfach mal bei Mindfactory anruft und fragt, was da Sache ist. Deren Hotline steht schließlich auf "jeder" Seite.

6. Du bist unzufrieden mit dem Kauf, dann nutze das Rückgaberecht. Hier muss man zwar vorsichtig sein, weil einige Händler eine Verschleiß-pauschale verlangen (oder planen eine einzuführen). Aber bei einem seriösen Händler ist dies in der Regel kein Problem. Ansonsten empfehlen sich vor Ort Läden, bei denen du das Produkt auch direkt in Augenschein nehmen kannst, um zu sehen, was dabei ist.

sind 66€ FÜR NICHTS

Ich möchte dir nicht an den Karren fahren, aber im Grunde habt ihr genau das bekommen, was ihr bestellt habt. Dass es in eurer Vorstellung schöner, besser, toller hätte sein sollen, dafür kann Mindfactory nichts.

Abgesehen davon sind 66 Euro noch ein sehr geringes Lehrgeld. Wenn du die Fehler als deine Fehler hinnimmst und aus ihnen lernst, dann sparst du dir damit in Zukunft sicher ein vielfaches an Geld ein und kannst solche Probleme vermeiden.

Wenn du dagegen den Fehler lieber beim Händler suchen willst und von ihm mehr Entgegen verlangst. In Form von...
- schnelleren Lieferzeiten zu Weihnachten
- ohne irreführende Bebilderung bei 10.000 aktuellen Produkten im Shop
- mit papp-freundliche Mitarbeiter, auch wenn du ihnen ins Gesicht p...t
- und dass alles zu konkurrenzlos günstigen Preisen
..., dann fürchte ich, wirst du wohl auch in Zukunft gegen die Wand fahren.

Dykstra
2014-03-07, 07:25:26
Schon die Art und Weise deiner Schilderung lässt darauf schließen, dass ihr beide Kunden seid, die kein Online-Shop haben möchte.

Ich habe in den letzten Jahren mehr als 50 Bestellungen bei Mindfactory getätigt und nicht ein einziges Mal Probleme gehabt.

An deiner Stelle würde ich das "Auskotzen" schnellstmöglich beenden und bei zukünftigen Bestellungen einfach den gesunden Menschenverstand einschalten. Dann klappts auch mit dem Online-Shopping.

Annator
2014-03-07, 07:26:56
Einfach beim Mutterunternehmen Alternate bestellen. Kostet etwas mehr es ist aber ein Service vorhanden. Die verschicken sogar schneller als Amazon. 16 Uhr bestellt und am nächsten Tag um 10 Uhr war das Paket da. -.-

Heelix01
2014-03-07, 08:00:37
Lustig :) früher hatte man ähnliche Probleme auch, lange ist es her.
Was die anderen geschrieben haben stimmt halt alles, auch wenn der TE das kaum hören will.

Ihr habt nicht richtig gelesen
Ihr wolltet den goldservice
Ihr wolltet die etwas teurere Karte

Tindal Gelb
2014-03-07, 08:09:44
Wenn der shop während des Bestellvorgangs die Ware als lieferbar kennzeichnet, aber nach der Bestellung ist sie plötzlich nicht mehr lieferbar, dann, so finde ich, darf man sich schon aufregen.

Dann sollte man mit dem shop auch nicht mehr sympathisieren, sondern in Zukunft meiden.

soLofox
2014-03-07, 08:12:25
also mindfactory ist in ordnung, da kann man sagen was man will. die sind halt gezielt auf sehr gute preise aus, dafür muss man eben manchmal wartezeit in kauf nehmen oder einen nicht so guten service.

das einzige, das mir negativ aufgefallen ist, dass sie manchmal bestellungen aus dem schnäppshop kommentarlos löschen, weil der artikel bereits ausverkauft war bei bestellung. das ist weniger schön, aber so ist das leben.


nicht umsonst gibt es den laden seit wieviel jahren? 20?

wäre es ein mieser krauter, wäre er längst weg vom fenster.

ShadowXX
2014-03-07, 08:23:07
Ich finde es interessant wie viele Zombie-Konsumente hier rumlaufen und sich alles von Online-Shops gefallen lassen.....das spricht echt Bände.

Bei Mindfactory kaufe ich schon lange nichts mehr, dass ist einer der schlechtesten Läden überhaupt, dazu extrem unfreundliche Mitarbeiter....und Termine oder versprechen haben die noch halten können.
Cool war auch als Sie versucht haben für eigentlich bei Grakas begelegte Spielecodes noch extra Geld zu verlangen....man haben die den Schwanz eingezogen als der Brief meines Anwalts kam.

Nebenbei war der Laden AFAIR schon aus genau solchen Gründen 2x Pleite und wurde 2x von irgendjemanden übernommen.

Andi_669
2014-03-07, 08:45:38
also alles ist bei mindfactory auch nicht Gold, als ich mein System in 2012 bestellt habe war eine KFA2 GeForce GTX 670 EX OC als Lieferbar angegeben,

da mein Paket nach 3 Tage immer noch nicht auf dem Weg war hab ich nachgefragt, u. erfahren das die Karte in 2-tagen eintreffen sollte,
was sie jedoch nicht tat, weite 3 tage später nachgefragt hieß es dann noch eine Woche,
da hab ich sie dann aus der Bestellung entfernen lassen,

der Witz ist aber die ganze zeit ca. 2-Wochen war die Karte im Shop als sofort lieferbar gekennzeichnet,
u. ich konnte mir bei dem Sachbearbeiter am Telefon auch nicht einen süffisante Bemerkung dazu verkneifen wo auch der Begriff Kunden verarsche gefallen ist. :mad:

Dawn on Titan
2014-03-07, 08:50:37
Das kommt davon wenn man seinen Shop nach Geizhals aussucht. Man kann auch bei Alternate oder Amazon bestellen, kostet wahrscheinlich etwas mehr aber beide haben einen Service. Geiz ist halt manchmal nicht so geil.

Eco
2014-03-07, 09:03:40
Genau. Ich bestell eigentlich wenn möglich nur bei Amazon, da man da noch wie ein (zahlender!) Kunde behandelt wird, und nicht wie der letzte Arsch.

blackbox
2014-03-07, 11:07:27
Leider werden die Artikel (obwohl als lieferbar gekennzeichnet) beim Zeitpunkt der Bestellung nicht reserviert. Er wird erst reserviert, wenn das Geld eingegangen ist. Das ist Methode bei Mindfactory und Co.
Diese Erfahrung habe ich auch schon sammeln dürfen. Eigentlich ist das ein Unding. Denn so ist die Info über die Lieferbarkeit sinnlos.
Ich meide seitdem solche Shops.

fondness
2014-03-07, 11:09:19
Wenn man bei einem Shop bestellt der ganz offensichtlich sehr niedrige Preise anbietet dann sollte man nicht auch noch tollen Service erwarten.

Lurtz
2014-03-07, 11:17:26
Ich kann auch nicht verstehen warum Mindfactory bei Geizhals so positive Bewertungen hat, deutlich besser als bspw. Alternate.
Finde den ganzen Versandablauf etc. höchst untransparent und nervig, da spare ich mir die paar Euro und kaufe lieber bei einem mir seriöser erscheinenden Laden.

Marodeur
2014-03-07, 11:52:16
Wenn man bei einem Shop bestellt der ganz offensichtlich sehr niedrige Preise anbietet dann sollte man nicht auch noch tollen Service erwarten.

Man erwartet heutzutage doch auch das in Lasagne für einsfuffzich nur das Beste vom Besten drin ist. ;)

Persönlich hatte ich bisher mit MF noch keine Probleme. Auch geschäftlich für die Arbeit schon einiges bestellt. Hatte bisher nix zu meckern.

Radeonator
2014-03-07, 11:57:14
Geiz ist halt nicht immer Geil ;) . Ich hätte in der Situation komplett storniert und fertig! In der upper Hardware Class gibt man halt lieber einen Euro mehr aus und kauft vor Ort...lass es dir eine Lehre sein!

Grey
2014-03-07, 11:59:26
Mit Falschauszeichnung+Lieferprobleme hatte ich auch schon bei MF negative Erfahrungen. Hat sich am Ende um 4 Wochen verzögert, währen im Shop immer wieder die Angabe "Auf Lager" auftauchte...

War aber auch das erste und einzige Mal in all den Jahren. Der Support war/ist jedenfalls ganz okay dort.

Mordred
2014-03-07, 12:18:35
Noch lustiger ist Mindfactory bei Retouren. Der Laden ist so ziemlich das letzte. 2 Monate haben die auf dem Geld gesessen. Mehrfach nach Adressen und Bankverbindungen gefragt die angeblich fehlten (waren im Emailverlauf sogar noch mitzitiert worden von dem Mitarbeiter) und die ganze geschichte das es erstmal als Guthaben gutgeschrieben wird (das ist im übrigen nichtmal mehr erlaubt) trotzt sofortigen Hinweis das man das Geld wieder auf dem Konto haben möchte.

Ach ja nich tzu vergessen das sie den Monitor !3! mal zurück geschickt haben weil sie nicht gerafft haben das ich im widerrufsrecht auch wegen 2 toter Pixel einen Monitor zurück geben kann.

T86
2014-03-07, 13:32:08
Also
Erstmal vorweg er war kunde nicht ich
Er war freundlich immer das Komplette Virtel Jahr lang
(Mal auf der Zunge zergehen lassen... Ein virtel Jahr)

Auf den Hinweis dann Versand für einen Artikel
Gezahlt zu haben der nie geliefert wurde,
Wurde er beleidigt

Er wollte nix geschenkt und nix es geht mir hier
Um den Umgang von mindfactory mit ihm als kunde
Der sich nix hat zu Schulden kommen lassen
Behandelt wurde er aber wie ein Rindvieh
Und gemolken haben sie ihn auch...


Ich Bin da etwas emotionaler und habe das auch
So niedergeschrieben

Es geht um die Art WIE das alles gelaufen ist
ein no go in meinen Augen
Aber mit dem einzelnen kleinen Kunden kann man
Es ja machen anscheinend

Weil davon haben sie genug und die Einstellung
Lassen die auch raushängen....

Darum geht's mir

Lowkey
2014-03-07, 13:56:03
Er war freundlich immer das Komplette Virtel Jahr lang
(Mal auf der Zunge zergehen lassen... Ein virtel Jahr)


virtel Jahr!


Mindfactory und andere Shops haben ein Problem mit der Lieferkeitsanzeige. Im Shop steht heute 08.03.2014 und auf Nachfrage bekommt man mitgeteilt, dass 22.03 der eigentliche Termin sei. Es werden bei Mindfactory definitiv falsche Zahlen genannt. Das mag damit zusammenhängen, dass sich Vibu, Compu und Drivecity das Lager teilen. Wenn ich in den PC-King vor Ort gehe, dann wird mir auch gesagt "ja, das Teil haben wir da, aber wir müssen es nur noch bestellen".
Bevorzugt wird meistens der, der per Paypal oder Sofortüberweisung bestellt und nicht per Vorkasse. Selbt Nachnahme hat mittlerweile keinen Vorrang mehr.

Ash-Zayr
2014-03-07, 13:58:26
MF war zusammen mit Fun Computer (r.i.p.) einer der Shops aus den Pionierzeiten des online Bestellens, als alle Welt dieser Art des Geschäftemachens noch völlig suspekt gegenüberstand - ich war da sofort mutig und aufgeschlossen, und es klappte sehr gut.

Durch die vielen Jahre war MF dann irgendwann keine Option mehr, weil sie dann über 10 Jahre ein Internetseite unterhielten, die unübersichtlicher und unkomfortabler nicht ging!
Stattdessen kam bei mir neben Alternate und dem Ableger "Mix Computer" vor allem Caseking auf Platz 1 der seriösen Liste sehr guter Händler. Auch notebooksbilliger schien mir gut, aber mit denen hatte ich einen langwierigen Horror-Fall durchlebt....also aus den Favoriten gelöscht.
Selbst Amazon ist da oft keine Option, wenn es nicht "Verkauf und Versand durch amazon.de" ist, sondern nur zwielichtiges Marketplace Gedöns; dann kann man gleich neu bei Ebay kaufen und bangen.

Ash

phoenix887
2014-03-07, 18:49:54
Habe aber die Erfahrung gemacht, wenn man bei Amazon Marktplace etwas kauft und mit der Lieferung läuft etwas nicht in Ordnung, bekommst du das Geld direkt von Amazon zurück und die kümmern sich dann um den Drittanbieter, aber das hat dich dann auch nicht mehr zu interessieren.

Also ich finde es Top, da kann man sich bei den Amis was Service betrifft echt was abschneiden.

Blackpitty
2014-03-07, 19:28:30
ich bestelle nie wieder bei dem Laden, bisher auch nur Ärger gehabt.

Vor mehreren Jahren schon mit dem Kauf eines Boards und anderen Dingen und letztes Jahr aktuell nen neues Handy bestellt und eins mit übelsten Gebrauchsspuren und wieder zugeklebtem akku bekommen.

Die sind fast immer auf Platz 1 bei den suchmaschienen, doch ich blende den Saftladen aus und bezahlt lieber minimal mehr und bekomme ordentliche Ware und hab keinen Ärger:wink:

Commander Keen
2014-03-07, 19:36:59
Ich kaufe seit gut 15 Jahren Hardware online ein. Mein Umsatz dabei dürfte sich lockerst auf einen 5-stelligen Betrag aufsummieren, zumal ich früher auch für viele Bekannte, Freunde und Verwandte mitbestellt (und gebastelt) habe. Ich würde mich also als alten Hasen bezeichnen, was das Thema Onlineshopping angeht.

Ich will jetzt nicht zu sehr ins Detail gehen, weil es a) den Rahmen sprengen würde und b) nur Nerven kostet, jedenfalls gibt nur einen Shop, bei dem ich niemals wieder bestellen werde: Mindfactory.

Und ich bin wirklich kein schwieriger Kunde, ich weiß immer genau was ich will, das such ich dann nach Verfügbarkeit aus und doktor nicht nachträglich an der Bestellung rum. Zurückgeschickt nach FAG wegen Nichtgefallens hab ich noch nie etwas, meine einzigen Retouren waren nachweislich defekte Komponenten (meistens broken on arrival) und selbst die kann ich immer noch an einer, ok, maximal zwei Händen abzählen (die Bequiet-Netzteile zerstören den Schnitt :ulol:).

Johnny Rico
2014-03-07, 19:53:40
mf bestelle ich schon seit anfang an, war im prinzip schon immer zufrieden.

die letzten 2-3 jahre kommt es aber gehäuft vor, dass gebrauchte ware als neu verkauft wird.
auch so hygienisch sensible sachen wie mikrofone und headsets.
rma versand wird grundsätzlich einbehalten und nur nach mehrfacher aufforderung zurücküberwiesen.
wartezeiten und falsche lageranzeigen gab es früher nur sehr sehr selten.

Commander Keen
2014-03-07, 19:55:58
die letzten 2-3 jahre kommt es aber gehäuft vor, dass gebrauchte ware als neu verkauft wird.
auch so hygienisch sensible sachen wie mikrofone und headsets.
rma versand wird grundsätzlich einbehalten und nur nach mehrfacher aufforderung zurücküberwiesen.
wartezeiten und falsche lageranzeigen gab es früher nur sehr sehr selten.

Und das stellt keinen Grund für dich dar den Shop zu meiden...? Zumal andere Shops nicht wirklich teurer sind, wir reden hier um Cent- bis kleine Eurobeträge in der Endabrechnung...

Feuerpfote
2014-03-07, 19:56:48
gibts für die Rücküberweisung der Versandkosten eine rechtliche Grundlage? Hab da leider auch 2 offene Positionen.

Mr.Postman
2014-03-07, 19:59:11
...letztes Jahr aktuell nen neues Handy bestellt und eins mit übelsten Gebrauchsspuren und wieder zugeklebtem akku bekommen.
Dass der Akku anscheinend aus der Verpackung genommen wurde hast du berichtet (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=543451), aber du hast nie die übelsten Gebrauchsspuren erwähnt. :confused:

Blackpitty
2014-03-07, 20:44:40
Dass der Akku anscheinend aus der Verpackung genommen wurde hast du berichtet (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=543451), aber du hast nie die übelsten Gebrauchsspuren erwähnt. :confused:

in dem Moment ging es mir rein um die Akkuaktion, das Handy wurde auf jedenfall benutzt, da es überall Fusseln und Krümel an den Schutzfolien hatte und voller Fingerabdrücke, als wäre es 2 wochen in ner Hosentasche mitgetragen worden.

Hätt ich den Akku eingelegt, wär sicher auch kein Anfangseinstellungsmenü mehr gekommen

Philipus II
2014-03-07, 23:31:20
Rechtsschutzversicherung abschließen, bei kleinsten Fehler formal korrekt auf Fehler hinweisen, Mahnbescheide austeilen und notfalls eiskalt wegen 5€ klagen. Egal ob langsame Abwicklung der Gewährleistung (nein, vier Wochen warten sieht das Gesetz nicht als zulässige Form der Nachbesserung vor) oder Fehllieferungen, nix gefallen lassen.

Mindfactory hat den defekten Bildschirm übrigens bereits nach der Fristsetzung getauscht und hats nicht eskalieren lassen.

PHuV
2014-03-08, 01:10:58
Ich kaufe lieber beim lokalen Händler vor Ort, wenn er es auf Lager hat. Da bezahle ich sogar lieber ein paar EURO mehr. Das ist natürlich nicht für Leute möglich, die auf dem Land wohnen und sonst keine gescheiten Läden in der Nähe haben.

Lowkey
2014-03-08, 01:20:06
Mindfactory lebt ein wenig von der Toleranzgrenze, also dem Verschicken von RMA oder FAG Ware als Neuware, der Goldorder und der Rücküberweisung von Versandkostenerstattung.

Die RMA war bei mir immer perfekt. Andere Läden wie VV verlangen eine Service Gebühr.

Ich kaufe immer noch gerne bei Mindfactory ein.

ux-3
2014-03-08, 11:58:40
und der Rücküberweisung von Versandkostenerstattung.

Was meinst Du genau?

fezie
2014-03-08, 12:14:34
Ich hab jetzt nicht so viel bei Mindfactory bestellt. Aber war immer problemlos. Einmal war eine Festplatte kaputt aber die haben sie anstandslos und recht schnell getauscht

Alexander
2014-03-08, 12:29:07
Was meinst Du genau?
Der Laden "vergisst" oft die Versandkosten zurück zu erstatten, wenn man einen Artikel zurück geschickt hat.


Man sollte bei MF auf keinen Fall bestellen, wenn man viele Teile will oder wenn ein Teil der Bestellung schlecht verfügbar ist. Es kann Monate dauern bis man alles hat. Daher bestanden meine letzten Bestellungen nur noch aus je 1-2 Artikeln. Bei größeren Bestellungen macht sich cyberport oder völkner vieeel besser.

Cra$h
2014-03-08, 12:29:37
gibts für die Rücküberweisung der Versandkosten eine rechtliche Grundlage? Hab da leider auch 2 offene Positionen.

Ab 40€ Warenwert müssen sie mMn die Versandkosten zurück erstatten.

Mir haben sie auch schon eine erneute Bestelleung bei denen abgewöhnt: Hatte einen CPU-Kühler bestellt, der kam auch mMn originalversiegelt an... Leider Fehlanzeige, alle Tütchen aufgerissen, die Einzelteile flogen herum und es fehlte die WLP laut Lieferumfang. Ende vom Lied: Habe meine eigene WLP benutzt, da sonst nichts fehlte und werde von weiteren Bestellungen dort absehen. Den alten Kleber abpopeln und einen neuen dranpappen um den Kunden zu verarschen ist schon extrem dreist. Aber da nichts fehlte und ich noch gute WLP übrig hatte habe ich davon abgesehen, meine Zeit mit denen zu verschwenden. Das einzige was die merken ist wenn die Bestellungen ausbleiben...

Gulaschma
2014-03-08, 16:53:32
Einfach beim Mutterunternehmen Alternate bestellen. Kostet etwas mehr es ist aber ein Service vorhanden. Die verschicken sogar schneller als Amazon. 16 Uhr bestellt und am nächsten Tag um 10 Uhr war das Paket da. -.-

Alternate und Mindfactory gehören nicht zusammen!

ux-3
2014-03-08, 17:02:42
Den alten Kleber abpopeln und einen neuen dranpappen um den Kunden zu verarschen ist schon extrem dreist.

Wer könnte das denn getan haben? :cool:

Cra$h
2014-03-08, 19:57:50
Wer könnte das denn getan haben? :cool:

Hatte auch schon überlegt, ob sich ein Kunde die Mühe macht... aber warum sollte der Zeit und Mühe aufwenden...?
Und sollte der Kühler aus der Grabbelkiste des Herstellers gekommen sein, hätte dieser sicher dran gedacht, WLP mit reinzupacken.
Problem an der ganzen Geschichte: Der Nachweis. Im Zweifelsfall steht man selbst als der "Dumme" dar. Filmt man das Auspacken, wird sich gewundert, warum der Verdacht denn bestand... und von außen sah man nichts, außer man kennt vielelicht jeden durchsichtigen "Klebepunkt" persönlich...