PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Versandapotheke und andere Kartonverschwender


hadez16
2014-03-07, 07:54:39
Hallo,

ich bestelle regelmäßig bei der Versandapotheke medikamente-per-klick.de (http://www.medikamente-per-klick.de) und bin sehr zufrieden.

Ab einem Betrag von 10 Euro kommt alles versandkostenfrei ins Haus. Das verleitet natürlich dazu auch mal "außer der Reihe" mal schnell etwas zu bestellen wie z.B. eine Creme, die 11 Euro kostet und man bei der letzten Bestellung vergessen hat - ist ja egal - es kostet ja keinen Versand.

Was mich dann aber jedesmal erschreckt und schockiert ist, wie diese Creme verpackt ist, nämlich in einem Karton, in den locker 10 oder mehr Packungen dieser Creme hineinpassen würden!

Dazu die Rechnung und 4 solcher Luftpolster-Dinger und fertig.

Jetzt ganz im Ernst, ich habe regelrecht ein schlechtes Gewissen dort "wenig" zu bestellen weil ich mir denke die brechen in Tränen aus weil sie wohl keine kleineren Kartons haben und Geld zum Fenster rauswerfen müssen weil Ich nur eine Creme bestelle.

Ist das alles absicht und genau ausgeklügelt und billiger wie angemessene Kartonagen?

Und Ja, über sowas mache ich mir Gedanken :D

bleipumpe
2014-03-07, 08:53:26
Dann kauf es doch vor Ort. Die Verteilerwege sind effizienter genutzt. :confused:

maximum
2014-03-07, 08:56:07
Wenn die klassischen Apotheken keine "Apothekenpreise" hätten, könnte man durchaus vor Ort kaufen. Aber mit UVP abzocken lassen, nö.

Xilavius
2014-03-07, 08:59:28
Wahrscheinlich Einheitsgröße beim Karton für den Versender. Wird mehr bestellt werden es zwei Kartons.
Bei vielen Firmen ein Standard der dazu allerdings auch führt das nicht unnötige Mengen an Größen von Kartons produziert werden, die fast nie gebraucht werden und dann aufgrund des Alters vielleicht auch ohne Verwendungszweck entsorgt werden.
Papier ist bis dato zum Glück kostenlos zu entsorgen, also ist doch das System mit einer Sorte Karton am sinnvollsten für kleine Unternehmen.

Tomi
2014-03-07, 09:03:53
Wenn die klassischen Apotheken keine "Apothekenpreise" hätten, könnte man durchaus vor Ort kaufen. Aber mit UVP abzocken lassen, nö.So isses. Wenn ich online für 3 Packungen eines Medikaments so viel bezahle wie in der Apo für nur eine Packung, dann sehe ich keinen Anlass, vor Ort zu kaufen. Meine Onlineapo packt zwar auch großzügig, ich denke mal die Luftpolster scheinen wohl Standard, daher müssen immer größere Kartons genommen werden, denn die nehmen recht viel Platz weg.

hadez16
2014-03-07, 09:16:31
Eine Apotheke ist wie ein MediaMarkt - da rennt man nur hin wenn man es Jetzt und Sofort benötigt und der Preis egal ist.

Neo69
2014-03-07, 14:32:52
Mir ist das auch schon bei mehreren Onlineapotheken aufgefallen (bestelle immer bei der jeweils günstigsten) - 1-2 kleine Schachteln für die Tabletten, dafür aber einen riesen Karton und ein kleiner Stapel an Papier: Großer Bogen Rechnung mit Überweisungsträger(!) (obwohl schon längst per Paypal bezahlt), Prospekte, Werbung etc...schon traurig!

Kenne das aber auch von Druckereien, da kostet es teilweise 5% mehr, die doppelte Menge an Flyern drucken zu lassen, anscheinend ist Papier einfach viel zu günstig.

Aber klar, immer noch besser und effizienter als alle 100m eine Apotheke zu betreiben.

bleipumpe
2014-03-07, 22:34:31
Was habt ihr denn für einen Medikamentenverbrauch? Ob ich für eine Packung Ibu Lysin, Nasenspray und Sinupret forte jetzt 14€ oder 18€ im Jahr bezahle, ist doch zu vernachlässigen.

gnahr
2014-03-07, 22:43:20
teilweise liegt es auch daran, dass sich firmen wie amazon ein riesiges portfolio an patenten zum thema verpackungsoptimierung gesichert haben. wer sich damit beschäftigt...

Knuddelbearli
2014-03-07, 23:19:39
Was habt ihr denn für einen Medikamentenverbrauch? Ob ich für eine Packung Ibu Lysin, Nasenspray und Sinupret forte jetzt 14€ oder 18€ im Jahr bezahle, ist doch zu vernachlässigen.


Naja wenn jemand eine Allergie hat und dazu eventuell noch Bluthochdruck oder sonst irgendwas. Sind ja alles inzwischen recht verbreitete Zivilisationskrankheiten, kommt schon einiges zusammen.

Desti
2014-03-08, 02:17:06
Kartons müssen ein Mindesgröße haben, sonst nimmt kein Paketdienst die an. Es muss schließlich eine maschinenlesbare Adresse drauf passen und die Kartons dürfen nicht an den Übergabestellen verschiedener Förderbänder in der Sortieranlage hängen bleiben.

McDulcolax
2014-03-08, 05:41:08
Naja wenn jemand eine Allergie hat und dazu eventuell noch Bluthochdruck oder sonst irgendwas. Sind ja alles inzwischen recht verbreitete Zivilisationskrankheiten, kommt schon einiges zusammen.

die gibts auf rezept. bin auch ein bisschen irritiert, für die 3€ hautcreme bestell ich doch nicht???

Lemon Wolf
2014-03-08, 06:23:40
Ich bestelle jede Woche 6x4x200ml Fresubin 2kcal und die Verpackungen sind immer sehr adäquat. Aber bin schon am überlegen ob ich nicht besser gleich für 2 Wochen im Voraus bestellen sollte da man schnell viele Kisten Zuhause hat.

McDulcolax
2014-03-08, 07:41:32
@lemon: ok, das ist ein argument, mein gedankenfehler

Mark3Dfx
2014-03-08, 08:48:03
Bestes Beispiel ist popliges ASS 500.
30er in der Apotheke 3,79€ inkl. Koks & Nutten von den Dealer hinterm Tresen.

Online bekomme ich die 100er Packung für 1,68€ + Porto/VP

maximum
2014-03-08, 13:51:50
Was habt ihr denn für einen Medikamentenverbrauch? Ob ich für eine Packung Ibu Lysin, Nasenspray und Sinupret forte jetzt 14€ oder 18€ im Jahr bezahle, ist doch zu vernachlässigen.

Bei der letzten Erkältung habe ich das Rund-um-Paket online für 35€ bestellt. In einer klassischen Apotheke wäre ich bestimmt das doppelte losgewesen. :D

bleipumpe
2014-03-08, 20:02:42
Bei der letzten Erkältung habe ich das Rund-um-Paket online für 35€ bestellt. In einer klassischen Apotheke wäre ich bestimmt das doppelte losgewesen. :D
Ok, wenn man sich im Voraus auf Voraut eindeckt, kann man sparen. Ich kaufe es halt immer vor Ort, da ich nie weiß, was mich wie lange ereilt.
Aber wer sich Schmerzmedikamente in größeren Gebinden günstig kaufen muss, hat wohl ganz andere, wesentlich tiefgreifendere Probleme als die Preise in der örtlichen Apotheke.....

sei laut
2014-03-08, 20:30:34
Eine Apotheke ist wie ein MediaMarkt - da rennt man nur hin wenn man es Jetzt und Sofort benötigt und der Preis egal ist.
Lustig, entwederr hat man ein schlechtes Gewissen, dann ändert man sein Verhalten oder man hat keins, dann lässt man alles so wie es ist.
Und ja, das sorgt für Mehrausgaben. ;)
(und offensichtlich belastet es dich, sonst gäbs diesen Thread nicht - vielleicht sind also die Mehrausgaben für den Seelenfrieden berechtigt)

downforze
2014-03-13, 23:37:56
Ich bestellen auch immer online versandkostenfrei und habe letztes mal 25ml minzöl in einem mittlerenkKarton bekommen. Preis war ca. 1/3 des apothekerpreises.