PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufberatung Rasenmäher


soLofox
2014-04-09, 13:46:21
Salve!

Ich brauche bald einen Rasenmäher, nur habe ich absolut keine Ahnung von den Dingern (Welche Marke taugt etwas? Welche Leistung ist ausreichend?).

Benziner wäre schön, habe keine Lust auf Kabelsalat. Und ein möglichst großer Auffangkorb wäre auch schön, weil ich nicht alle paar Meter das Teil leeren möchte ;) Man ist ja faul X-D

Soll halt kein billig-Teil sein, damit es möglichst lange hält, gute Behandlung natürlich vorausgesetzt.


Fläche: ca. 200m²


Kann jemand einen empfehlen?


Danke :)

wollev45
2014-04-09, 13:53:58
Wir haben hier auch ca 200m² und ich stand vor dem gleichen problem...

Hab den empfohlen bekommen und dann auch gekauft, das ding ist erstklassig verarbeitet und bestens bedienbar.
Klare kaufempfehlung wenn auch recht teuer für nen mäher, ich hab €470.- gezahlt.

Ist der hier: http://100.al-ko.com/de/produkte/rasentechnik-pflege/benzin-rasenmaeher/benzinrasenmaher-al-ko-highline-523-sp.html
Motor ist ein Briggs und Stratton (http://www.briggsandstratton.com/eu/de)

muelli
2014-04-09, 13:55:44
Meine Eltern haben vor 12-14 Jahren zum Einzug einen Toro "Recycler" (http://www.toro.com/de-de/homeowner/mowers/walk-power-mowers/pages/default.aspx) gekauft, das genaue Modell weiß ich gerade leider nicht.
Der läuft bis heute und mit Fangsack muss man nur ein, zwei mal im Jahr mähen. Technische Probleme gab es auch nie. Ebenso bei den beiden Nachbarn, die damals das gleiche Modell (bis auf die Schnittbreite) angeschafft haben.

Die Teile kosten natürlich auch dementsprechend.


Grüße!

soLofox
2014-04-09, 14:23:03
Danke, Toro kannte ich nicht, klingt aber nach einer guten Marke. Sowas habe ich mir vorgestellt.

http://www.toro.com/de-de/homeowner/mowers/walk-power-mowers/pages/model.aspx?pid=20797

Der sieht ja schonmal sehr gut aus!

muelli
2014-04-09, 15:44:00
Für die neueren Geräte kann ich natürlich nicht mehr sprechen, aber das Teil bei meinen Eltern ist wirklich immer noch top. Ein bisschen abgenutzt natürlich, aber technisch ohne Probleme. Allerdings kosten die auch, wie schon erwähnt, ein gutes Stück mehr als andere Rasenmäher.
Die Super Recycler haben ja sogar fünf Jahre Garantie, wie ich gerade gesehen habe.

Bei der Schnittbreite kann ich dir nicht genau weiterhelfen, aber ich würde da schon zu 47-53cm tendieren, rein gefühlsmaßig. Damit kann man noch einigermaßen gut rangieren, falls nötig, mäht aber auch ordentlich was weg.

Der Garten bei meinen Eltern dürfte in etwa gleich groß sein, da braucht man immer irgendwas zwischen 25-35 Minuten, inklusive Reinigung. Ich glaube wir haben einen 47 oder 53cm-Mäher, weiß ich aus dem Kopf leider nicht. Am Wochenende gehe ich mal wieder vorbei, dann kann ich schauen, falls noch aktuell.

Grüße!

Zephyroth
2014-04-09, 16:15:23
Bei 200m² ist vielleicht sogar ein Akkumäher oder handbetriebener Spindelmäher überlegenswert. Mit letzterem habe ich regelmäßig 500m² im Elternhaus gemäht und es war mir lieber als der Elektromäher. Arbeitsaufwand 30min.

Jetzt habe ich mir für mein Haus mit 400m² einen 53cm-Benzinmäher (Fangsack, Seitenauswurf oder Mulchen und Selbstfahrer) gekauft, muß aber gestehen, das dieser fast überdimensioniert und schwer zu manövrieren ist.

Grüße,
Zeph

Micha80
2014-04-09, 19:28:10
Seit 2 Jahren Gardena Spindelmäher (http://www.gardena.com/de/rasenpflege/spindelmaher/)380 + Fangkorb im Einsatz.
Keine Probleme!

Surrogat
2014-04-09, 20:25:41
für 200 qm (nicht m³!) ist ein benziner schon Overkill
Hab selbst mehr qm und nutze einen 50€ Billigmäher, reicht völlig aus, denn man lässt Rasen üblicherweise eh nicht so hoch wachsen das man nur noch mit nem Turbo durchkommt und siebenmal den Sack wechseln muß!

soLofox
2014-04-10, 09:42:07
Oh, natürlich meinte ich m², ist berufsbedingt, habe ewig mit m³ zu tun und tippe das gefühlte tausend Mal am Tag ein :biggrin:

Also so ein Spindelmäher ist ja schon ganz cool, allerdings bin ich kein Garten-Freak und ich brauche keinen super peniblen Rasen. Die Grashalmen sollen kurz sein, das ist alles was ich will X-D

Ist natürlich um einiges sportlicher, mit der körpereigenen Kraft zu mähen, aber alleine weil man hinterher alles aufsammeln muss, nervt das. Und ich möchte nicht jede Woche den Rasen mähen :(

Zephyroth
2014-04-10, 10:06:24
Den Spindelmäher gibt's mit Grasfangkorb, da bleibt nix liegen.

Allerdings braucht der Spindelmäher Schwung. Sprich es sollten nicht zuviele bremsende Hindernisse vorhanden sein und der Boden sollte recht eben sein. Ansonsten wird's mit dem Spindelmäher eher lästig.

Vorteile vom Spindelmäher:
+ keine Wartung
+ braucht keine Betriebsmittel (Benzin, Öl)
+ kein Putzen

Nachteile vom Spindelmäher:
+ Rasenfläche sollte sehr eben sein
+ Hindernisse eher lästig, da man Schwung verliert
+ schneidet keine hohe Blumen (Spitzwegerich etc.)

Ansonsten Akkumäher, Benzinmäher ist für 200m² ein Overkill.

Grüße,
Zeph

Breegalad
2014-04-10, 10:06:49
für die Gardena Spindelmäher gibts einen Grasfangkorb. Schreibt er ja auch. Für das kleinste Modell ist der eigentlich zu breit, passt aber trotzdem.

Vader
2014-04-10, 11:35:51
Ebay Kleinanzeigen, ein paar Mäher abklappern und den mitnehmen, der einem gefällt...

soLofox
2014-04-10, 11:47:40
Spindelmäher wird wahrscheinlich schon deswegen übel, weil wir zurzeit einen Maulwurf bei uns haben und das Vieh hat den Garten in einen Handgranatenwurfstand verwandelt.

Der Garten wird gerade neu angelegt von einer Fachfirma, aber der Maulwurf wird wohl nur kurz verschwunden bleiben wegen des Lärms.

eBay Kleinanzeigen abklappern ist bestimmt nicht schlecht, allerdings muss man da auch Glück haben etwas brauchbares zu finden.

M3NSCH
2014-04-10, 11:53:26
für so ein kleines Grundstück würde ich mir definitiv nen selbstgehenden kaufen, die Dinger bekommt man doch auch schon für 800,-Eur

und wenn der Garten eh neu angelegt wird kippste Benzin in die Maulwurfgänge und anschliessend .... hab ich hier auch schon gemacht

soLofox
2014-04-10, 12:11:17
für so ein kleines Grundstück würde ich mir definitiv nen selbstgehenden kaufen, die Dinger bekommt man doch auch schon für 800,-Eur

und wenn der Garten eh neu angelegt wird kippste Benzin in die Maulwurfgänge und anschliessend .... hab ich hier auch schon gemacht


:eek::eek::eek:

dafuq?

garantiert nicht.

M3NSCH
2014-04-10, 12:29:12
klaro :biggrin: der halbe rasen ist da ein Stück hochgehüpft, aber ich wohne auch auf dem Land, schau dir doch mal die Gardena oder Husqvarna Dinger an, da haste auch ganz gute Qualität, ich selber bräuchte leider 10 von den Dingern...

jazzthing
2014-04-10, 12:40:23
Ich habe 800m² zu mähen, leichte Hanglage, daher habe ich einen günstigen Benziner gekauft (http://www.fuxtec.de/rasenmaeher/607/lieferzeit-fx-rm1855-fuxtec-benzin-rasenmaeher-mit-easyclean?c=1174). Das Ding läuft einwandfrei und ist leistungsstark. Besitze den Rasenmäher aber auch erst seit einem Jahr ;)

Für die 200m² ist ein Akku- oder Elektromäher vollkommen ausreichend. Oder - wenn es Benzin sein soll - ein kleines Einstiegsmodell. Alles andere wäre Verschwendung.

Paran
2014-04-10, 13:12:05
Hol dir einen Mähroboter. Ich bin mit dem Gardena R40Li vollendes zufrieden. Und bei der Fläche musst dir auch keine Sorgen machen.

Xilavius
2014-04-10, 13:24:20
Von Hand schneiden oder was Männer sich wünschen (http://www.deere.de/wps/dcom/de_DE/products/equipment/riding_lawn_equipment/x100_series/x135r/x135r.page?#model_print_popup)

Ne Spaß beiseite, generell würde ich immer Benzin dem Elektromäher vorziehen, kein Kabel und ein anständiger Motor. Briggs & Stratton sollte es schon sein, gibt es aber auch in Baumarktmähern zu unter 200 Euro schon.

Vader
2014-04-10, 13:40:32
Mein Nachbar hat auch einen Mähroboter und das ist schon ziemlich kewl - und wenn man denn sowas sieht: http://www.mydealz.de/34127/kombination-einiger-aktionen-gardena-maehroboter-r-40-li-ab-516e-vergleichspreis-890e/

Dann werde ich auch irgendwann weich :)

Annator
2014-04-10, 14:00:15
Mein Nachbar hat auch einen Mähroboter und das ist schon ziemlich kewl - und wenn man denn sowas sieht: http://www.mydealz.de/34127/kombination-einiger-aktionen-gardena-maehroboter-r-40-li-ab-516e-vergleichspreis-890e/

Dann werde ich auch irgendwann weich :)

Wollte ich auch gerade posten. :D Soll zudem echt gut funktionieren.

soLofox
2014-04-10, 14:55:00
Mähroboter ist mir zu teuer. Wenn man ihn regulär mit Cashback für ~420EUR bekommen könnte, würde ich es mir überlegen. Aber so zu teuer. Ist mir auch zuviel Gelaber im Baumarkt.

ernesto.che
2014-04-10, 15:32:55
Manuellen Spindelmäher würde ich bei der Fläche auch nehmen.

Du hast weniger Wartungswaufwand als bei E oder Benzin, es ist immer noch zügig zu schaffen und vor allem mag der Rasen es lieber, von einem Spindelmäher als von einem kreisenden Mäher gemäht zu werden. Das ist schonender und der Schnitt sauberer.

Düngen nicht vergessen! :freak:

Franconian
2014-04-10, 16:06:50
Spindelmäher aber nur, wenn du regelmäßig mähst. Ist der Rasen schon ein bischen zu hoch, quälst du dich ohne Ende und man muss immer nur vor und zurück. Fürchterlich, kenne das noch von meinen Eltern früher.

soLofox
2014-04-10, 17:13:54
Spindel geht nicht, MAULWÜRFE ahoi. :D

Hatte ich ja schon geschrieben. Spindel geht doch nur optimal bei wirklichem englischen Rasen. Da ist kein cm Unebenheit drin.

ernesto.che
2014-04-10, 17:36:14
Das stimmt doch gar nicht. Man kann da auch etwas einstellen. ;)

ALTAY
2014-04-10, 18:40:56
Hatte mir einen Fuxtec für 179 Euro mit Radantrieb geholt,
billige Verarbeitung, aber sehr zuverlässig und leistungsstark, gibt nix besseres für das Geld. :Dwww.schnaeppchenfuchs.com/freizeit/fuxtec-rasenmaher-fur-179e-mit-55-ps-und-mit-radantrieb

Impia
2014-04-11, 07:46:37
Für 200m² ebene Fläche würde ich einen 0815-Elektromäher nehmen. Benzin ist dafür überdimensioniert. Manuelle Spindelmäher taugen vllt. wenn man sehr oft mähen möchte. Wenn man den Rasen mal 3 Wochen wachsen lässt ist das damit nicht mehr schön. Den Elektromäher (und auch Dich) wird das weniger stören.

Der angesprochene "Wartungsaufwand" bei einem Elektromäher geht auch gegen 0. Saubermachen sollte man ihn nach dem Mähen, genauso wie den Spindelmäher. Das war es aber dann auch schon. Vllt. einmal im Jahr das Messer schärfen aber das gilt auch für den Spindelmäher.

Orkan
2014-05-20, 16:32:33
Hallo,
ich habe mir letztes Jahr einen Stiga Rasenmäher gekauft und bin total zufrieden.
Hab zwar eine größere Fläche als du, aber ich kann diese Marke nur empfehlen.
Evtl ist ja auch einer für dich dabei und du bist genauso zu frieden.
http://www.heimwerkershop-hackl.de/Rasenmaeher-und-traktoren/Benzin-Rasenmaeher:::32_125.html
Lg

Shink
2014-05-20, 16:59:40
Den Spindelmäher gibt's mit Grasfangkorb, da bleibt nix liegen.
Mh... bei mir schon. Vor allem bei genügend Schwung.:freak:

Und wenn es mal 3 Wochen pisst, bekommt man den Rasen tatsächlich nicht mehr anständig hin. Mehr als Spindelradius geht nunmal "eigentlich" nicht als Graslänge.

Mr.Ice
2014-05-20, 20:25:58
Wir haben uns vor paar wochen auch einen gekauft. Bei Lidl-online da der Alte kaputt war Messer stumpf Benzintank undicht und wenn er mal ausging bekam man ihn fast nicht mehr an. Beide sind mit Radantrieb würd ich nicht mehr drauf verzichten wollen. Man kann sogar einstellen ob er hechseln soll oder auffangen oder rauspusten das Gras. Allerdings geht der neue ganz schön ab fast schon zu stark das man beim Gas schön aufpassen muss.

Commander Keen
2014-05-20, 20:44:05
Etesia H124P (http://www.etesia.de/produkte/aufsitzrasenmaeher-hvsp.html) - schafft 15.000 m² pro Stunde, d.h. du bist mit deinen 200 m² in nur 48 Sekunden(!!!) fertig.

Für extrem Faule gäbe es auch noch Mähroboter.

Mr.Ice
2014-05-20, 20:54:41
Etesia H124P (http://www.etesia.de/produkte/aufsitzrasenmaeher-hvsp.html) - schafft 15.000 m² pro Stunde, d.h. du bist mit deinen 200 m² in nur 48 Sekunden(!!!) fertig.

Für extrem Faule gäbe es auch noch Mähroboter.

Mähroboter die Taugen nichts. sobald es etwas bergab geht stoppt er und fährt zurück und auch am Rand wo Randsteine sind mäht er nicht.

2. brauchst du dafür sehr einen symetrischen Rasen sonst kannste das teil in die Tonne kloppen. 1000€ sind zu viel.

Commander Keen
2014-05-20, 21:00:48
Mähroboter die Taugen nichts. sobald es etwas bergab geht stoppt er und fährt zurück und auch am Rand wo Randsteine sind mäht er nicht.

2. brauchst du dafür sehr einen symetrischen Rasen sonst kannste das teil in die Tonne kloppen. 1000€ sind zu viel.

Ich gebe dir insofern recht, als dass man einen Mähroboter in einen bestehenden Garten in vielen Fällen nicht optimal integrieren kann. Im Grunde muß man den Garten von Grund auf passend für einen Mährobotereinsatz planen und entsprechend anlegen.

Ach ja, um was sinnvolles beizutragen: Hol dir irgendeinen Elektromäher und gut. Wenn du Wert auf Qualität legst, die Elektromäher von Wolf sollen nachwievor gut sein, von der leidenden Qualität und nachlassendem Ersatzteilsupport sind nach Übernahme eines amerikanischen Unternehmens wohl nur die Profigeräte betroffen.

Ein Elektromäher ist auch wesentlich wartungsfreundlicher. Da musst du nix machen, außer Klingen schleifen (wie bei jedem Gerät) und vielleicht mal ein bischen abputzen. That's it.

LOD
2014-05-25, 12:11:33
* SORRY *

Doppelpost.... warum auch immer...

LOD
2014-05-25, 12:19:46
Natürlich einen Honda Rasenmäher.... am besten einer aus der " IZY " Serie.... 4,0 PS und TOP Honda Qualität! Honda Rasenmäher gewinnen regelmäßig alle Rasenmäher Vergleichstests... sind zwar relativ teuer, aber die Qualität ist liegt ganz weit vorne! Die besten Rasenmäher Motoren bauen übrigens HONDA ! Wir haben den HRG 536C SD mit 1Gang Antrieb für ca. 700.-€ NEU.... TOP TEIL.... Welten zu den BRIGGS & STRATTON Baumarkt Benzinrasenmähern...

http://www.honda.de/garten/gartengeraete_rasenmaeher_benzin_uebersicht.php

Commander Keen
2014-05-25, 12:23:24
200m² + Benzin = Schwachsinn

Vader
2014-08-05, 22:35:24
Und welcher ist es nun geworden?

Argo Zero
2014-08-06, 12:11:54
Meine Eltern haben vor 12-14 Jahren zum Einzug einen Toro "Recycler" (http://www.toro.com/de-de/homeowner/mowers/walk-power-mowers/pages/default.aspx) gekauft, das genaue Modell weiß ich gerade leider nicht.
Der läuft bis heute und mit Fangsack muss man nur ein, zwei mal im Jahr mähen. Technische Probleme gab es auch nie. Ebenso bei den beiden Nachbarn, die damals das gleiche Modell (bis auf die Schnittbreite) angeschafft haben.

Die Teile kosten natürlich auch dementsprechend.


Grüße!

Mähe auch nur mit dem Recycler. Pro Mähvorgang geht dabei ein ganzer Tank drauf. Wichtig ist halt, dass das Gras nicht zu hoch gewachsen ist damit er das Gras schön klein machen kann.
Als Dank für die gute Wiese darf man allerdings mit dem Besuch eines Maulwurfs rechnen :(