PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Heizkostenabrechnung - kann das stimmen?


maximum
2014-07-30, 18:15:49
Guten Tag,

ich habe soeben die Betriebskostenabrechnung der Mietwohnung aus dem Briefkasten gefischt. Ich soll für 2013 knapp 350€ allein an Heizkosten nachzahlen. Ich habe 5 Heizkörper und habe mir soeben mal die Werte angesehen, die die Messgeräte ausgeben, die dranpappen. (es handelt sich um ista)

Die Messgeräte an den Heizkörper geben immer im Wechsel 2 Werte aus. (A und B)
In der Abrechnung stehen haargenau die B-Werte, die auch jetzt ausgegeben werden. Dann ist Wert A ja wohl der momentane Verbrauchswert für das laufende Jahr. Was ist nicht verstehe: Da war letztes Jahr irgendwann mal jemand da zum Ablesen... der kam auch nicht an jede Heizung dran (Schreibtisch, etc), da hatte ich ihm zum Teil die Werte diktiert. Dann könnte doch aber die Abrechnung nur bis zum Ablesetag gehen, wenn noch via Auge abgelesen wird?

Außerdem sind alle Heizungen bei A schon bei mehr als der Hälfte von B. Die meisten sogar bei 70-90%, eine sogar schon drüber. Dabei war der Winter doch eher lau. Kann das wirklich mit rechten Dingen zugehen? Irgendwie kapier ich wohl das Ablesesystem nicht so recht?! Vermieter und ista erreiche ich leider nicht, darum frage ich mal hier.

Ableser an die Front :D

Kurgan
2014-07-30, 18:31:11
Guten Tag,

ich habe soeben die Betriebskostenabrechnung der Mietwohnung aus dem Briefkasten gefischt. Ich soll für 2013 knapp 350€ allein an Heizkosten nachzahlen. Ich habe 5 Heizkörper und habe mir soeben mal die Werte angesehen, die die Messgeräte ausgeben, die dranpappen. (es handelt sich um ista)

Die Messgeräte an den Heizkörper geben immer im Wechsel 2 Werte aus. (A und B)
In der Abrechnung stehen haargenau die B-Werte, die auch jetzt ausgegeben werden. Dann ist Wert A ja wohl der momentane Verbrauchswert für das laufende Jahr. Was ist nicht verstehe: Da war letztes Jahr irgendwann mal jemand da zum Ablesen... der kam auch nicht an jede Heizung dran (Schreibtisch, etc), da hatte ich ihm zum Teil die Werte diktiert. Dann könnte doch aber die Abrechnung nur bis zum Ablesetag gehen, wenn noch via Auge abgelesen wird?

Außerdem sind alle Heizungen bei A schon bei mehr als der Hälfte von B. Die meisten sogar bei 70-90%, eine sogar schon drüber. Dabei war der Winter doch eher lau. Kann das wirklich mit rechten Dingen zugehen? Irgendwie kapier ich wohl das Ablesesystem nicht so recht?! Vermieter und ista erreiche ich leider nicht, darum frage ich mal hier.

Ableser an die Front :D
winter 2012/13 war lang und kalt. kenne keine abrechnung die diesen zeitraum mitnimmt ohne nachzahlung.

dürfte sich dieses jahr ausgleichen, 13/14 war ja eher mau mit kalt. (kommt auch auch deinen ablesezeitpunkt und örtlichkeit an)

maximum
2014-07-30, 19:50:44
Hab grad mal ein bisschen gegoogelt, die meisten haben wie ich 30% Nachzahlung aufgrund des kalten Winters. Okay, dann passt das wohl.

tobife
2014-07-30, 21:11:56
Ich durfte auch nachzahlen. Ca. 15%. Der Winter 2012/2013 war wirklich lang und kalt.



tobife

Butter
2014-07-30, 23:00:03
Und wenn Freund Putin jetzt auch noch die Gaspreise erhöht, dürften wir im nächsten Jahr noch mehr bezahlen.

Paran
2014-07-30, 23:03:12
Und wenn Freund Putin jetzt auch noch die Gaspreise erhöht, dürften wir im nächsten Jahr noch mehr bezahlen.
Dann bedanke dich aber auch bei der demokratisch gewählten Regierung hier.
Man sucht sich als Wähler eben nur die Leute aus, die einen melken. ;)

maximum
2014-07-30, 23:03:25
Ich durfte auch nachzahlen. Ca. 15%. Der Winter 2012/2013 war wirklich lang und kalt.



tobife

Ja das ging ja bis Mai :eek:

Backbone
2014-07-31, 06:44:22
Wenn die Abschläge sehr knapp berechnet sind und dann das eigene Heizverhalten auch nicht optimal ist...
Wir bekommen für 2013 sogar eine nennenswerte Summe zurück. Das liegt aber auch nicht zuletzt daran, dass wir bewußt nicht ins Erdgeschoss, bzw. ausgebaute Dach gezogen sind. Außerdem waren die Abschläge recht großzügig bemessen. Darauf hatte ich mich beim Einzug glwich mit dem Vermieter geeinigt.

Morale
2014-07-31, 13:33:09
Haben auch 3 Euro raus bekommen =)

maximum
2014-07-31, 13:43:22
Wenn die Abschläge sehr knapp berechnet sind und dann das eigene Heizverhalten auch nicht optimal ist...
Wir bekommen für 2013 sogar eine nennenswerte Summe zurück. Das liegt aber auch nicht zuletzt daran, dass wir bewußt nicht ins Erdgeschoss, bzw. ausgebaute Dach gezogen sind. Außerdem waren die Abschläge recht großzügig bemessen. Darauf hatte ich mich beim Einzug glwich mit dem Vermieter geeinigt.

Naja was heißt nicht optimal... wenn ich keinen Schimmel will muss ich die Heizung, insbesondere im Erker, im Winter mind. dauerhaft auf 2-3 halten.

sun-man
2014-07-31, 14:33:04
Unserer für 2013/2014 kommt wohl nächste Woche. Aber was soll man machen? Wir haben ne kleine Tochter, da läßt man es nicht kalt. Was sicher einiges bringt sind diese auto. Thermostate. Kind in Kita, Frau@work - als ab Uhrzeit XY runter auf 16°C und dann eben wieder hoch. Dreht ja auch nicht jeder voll ab.

WTC
2014-07-31, 15:58:43
Unserer für 2013/2014 kommt wohl nächste Woche. Aber was soll man machen? Wir haben ne kleine Tochter, da läßt man es nicht kalt. Was sicher einiges bringt sind diese auto. Thermostate. Kind in Kita, Frau@work - als ab Uhrzeit XY runter auf 16°C und dann eben wieder hoch. Dreht ja auch nicht jeder voll ab.

WTF, das bringt 0,0 den Raum auf 16° abkühlen zu lassen und dann wieder hochzuheizen... maximal 2° runtergehen, niedriger frisst mehr Energie beim wieder aufheizen als es einspart.

sun-man
2014-07-31, 16:04:51
OK, wir haben 19-22 eingestellt. Außerdem ist das Haus gedämmt und da geht so schnell nix flöten. Glaub mir einfach das es reicht.

WTC
2014-07-31, 16:10:53
OK, wir haben 19-22 eingestellt. Außerdem ist das Haus gedämmt und da geht so schnell nix flöten. Glaub mir einfach das es reicht.

Ach, du meinst den Heizkörper auf 16° einstellen und nicht den Raum auf 16° abkühlen, dann war es ein Missverständnis ;)

Aber 19-22° mit Kind, brrr, Wohnzimmer, Spielzimmer und Bäder sind bei uns im Winter immer auf 23-24°, Frau friert immer ;) Aber bei 40€ Heizkosten im Monat fürs gesamte haus juckt mich das nicht wirklich derzeit. Nachts macht die heizung eine Absenkung um 2°...

Schrotti
2014-09-04, 16:15:14
Ist ja noch harmlos.

Ich habe gerade meine Abrechnung erhalten und bin fast aus den Latschen gekippt.

70 Quadratmeter Wohnung, 3 Außenwände und nur in der Wohnstube + kleine Stube geheizt.

Ich soll jetzt 723€ nach zahlen (Voraus gezahlt waren schon 732€). Macht dann zusammen 1839,68€ (Warm und Kaltwasser wurde weniger verbraucht).

Werde wohl Montag zum Mieterbund gehen. Ist ja Wucher!

http://abload.de/img/betriebskostennmkgy.jpg (http://abload.de/image.php?img=betriebskostennmkgy.jpg)

WTC
2014-09-04, 16:28:35
wtf... wird das einfach pauschal durch alle Mieter geteilt, oder ist das dein tatsächlicher verbrauch? :eek:

NiCoSt
2014-09-04, 16:53:34
Da steht doch aber "ihr Anteil 1839€" und unter Vorauszahlungen 2304€. Klingt für mich eher, als bekommst du die 723 € raus. Steht ja auch ein Minus davor...

Lyka
2014-09-04, 16:57:49
ja, das sehe ich auch so :) Geld zurück :D

Sven77
2014-09-04, 16:58:57
Ne, das muss er nachzahlen.. das sind jeweils 2 Posten

wtf... wird das einfach pauschal durch alle Mieter geteilt, oder ist das dein tatsächlicher verbrauch? :eek:

Nur die Betriebskosten, was auch so okay ist..

Backbone
2014-09-04, 16:59:38
Hm, das sind rund 2,75€ pro Quadratmeter und Monat. Schon deutlich überm Schnitt.

NiCoSt
2014-09-04, 17:14:48
Ne, das muss er nachzahlen.. das sind jeweils 2 Posten


Die Nachzahlung ist ein negativer Wert, also sollte er was rausbekommen.... :confused:

#44
2014-09-04, 17:18:16
Die Nachzahlung ist ein negativer Wert, also sollte er was rausbekommen.... :confused:
Nein. In deiner vorherigen Rechnung hast du übrigens die Summe von 1187€ Betriebskosten aus dem vorherigen Kasten vergessen.

Die Rechnung 2304-1839=723 kann ja gar nicht aufgehen...
2304-(1187+1839)=-723 geht hingegen auf.

Die Zahlen (Zählerstände etc.) würde ich aber auch 2x nachprüfen...

Schrotti
2015-12-28, 00:58:02
Neues Jahr, neues Glück.

Ablesestände niedriger als im Jahr 2013 (Heizung, Warm und Kaltwasser) und trotzdem wird die Abrechnung immer "fetter".

Statt knapp über 700€ habe ich für 2014 über 900€ Heizkostennachzahlung.

Holla die Waldfee. Und so etwas flattert einem einen Tag von Weihnachten ins Haus.

900 Euro nur an Heizkosten? Haben die nen Ding an der Waffel?

ux-3
2015-12-28, 01:08:15
Hmmm...
Wir bräuchten eigentlich die gesonderte Rechnung für die Heizkosten.

Für ein freistehendes Haus mit ca. 200m² geheizter Fläche hatte ich grob 1300 Euro Brennstoffkosten. Dazu kommen dann noch Wartung, Strom, usw.
Aber in der Summe weniger als Du bei 70 m². Die Detailrechnung wäre schon wichtig.

Edit: Bei Dir ist in den 2000 Euro Heizkosten allerdings auch schon Kaltwasser enthalten. Da nirgendwo sonst Wasser auftaucht, scheint das dein gesamtes Wasser zu sein. Also ca 100m³ oder mehr. Wie viele Personen seit ihr? Das ist nicht wenig.

Edit2: Deine Wohnung hat über 2% der Fläche des Wohnblocks, aber nur ca. 1% der Heizkosten. Das ist schon komisch.

foobi
2015-12-28, 02:19:54
Was ist denn letztes Jahr bei deinen Nachforschungen herausgekommen?

Seltsam an der Abrechnung sind die Gesamtkosten für Heizung und Wasser. Fast 200.000€ für ein Haus mit um die 40 Wohnungen? Anteilig betrachtet ist dein Anteil sogar noch sehr niedrig, außer es befinden sich auch Gewerbe im Gebäude.
65.000€ für Kaltwasser hab ich noch nie gesehen. Betreibt ihr einen künstlichen Wasserfall im Garten?

Kurgan
2015-12-28, 03:03:43
verteilung heiz+kaltwasser finde ich auch etwas merkwürden, in der summe seh ich aber ein problem. 2000 euro für wasser + heizung ist was viel. aus den heizkosten sind es 1200 euro nachzhalung.
270€ nebenkosten pro monat bei 70m² sind imho aber ok. ich hab hier 300 bei 90m² und 2 personen.

und wieso waren es voriges jahr 67k wasser+heizung, dieses jahr aber fast 200k?

edit: seit wann wird müll über m² abregrechnet? und überhaupt sehen beide abrechnungen aus als wenn es sich um ein anderes haus handeln würde: mal eben 20% weniger grundsteuer halte ich mal für nicht sooo wahrscheinlich.

und es ist imho weder von dir noch von deiner hv sehr clever, bei einer abrechnung für 2013 bei 192 Euro vorrauszahlung und damit verbundener nachzhalung von 700 die vorrauszahlung nicht zu erhöhen. das hier wieder ne nachzahlung fällig wird ist unvemeidlich,

ux-3
2015-12-28, 07:48:52
und überhaupt sehen beide abrechnungen aus als wenn es sich um ein anderes haus handeln würde: mal eben 20% weniger grundsteuer halte ich mal für nicht sooo wahrscheinlich.

An vielen Stellen ist die zu verteilende Wohnfläche 2048m² in beiden Abrechnungen.

[dzp]Viper
2015-12-28, 08:31:49
Die Heizkosten sind schon echt enorm... muss ich sagen.

Was ist das denn für eine Wohnung?
Wie ist dein Lüftungsverhalten?
Wie sind die Wände? (Dämmung aussen, innen oder beides,)
sind die Fenster dicht?
wie ist das Heizverhalten der Mitmieter im Haus?
ist im Treppenhaus ein Heizkörper und die Fenster im Treppenhaus immer geschlossen?
gibt es einen Keller und wenn ja, sind im Keller die Fenster im Winter geschlosssen?
.....
..
.


Es gibt da MASSIG Fragen die die Heizkosten massiv beeinflussen.
Anhand einer einfachen Abrechnung kann man nicht aus dem Blauen heraus sagen ob die stimmt oder nicht (ausser es gibt dort Rechenfehler).

Wenn es wirklich Abweichungen und große Fragezeichen gibt, dann unbedingt einem Mieterschutzbund beitreten und das alles darüber regeln. Das kostet im Jahr zwar etwas, aber ist zu verschmerzen.

Kurgan
2015-12-28, 09:27:38
An vielen Stellen ist die zu verteilende Wohnfläche 2048m² in beiden Abrechnungen.
schon klar, aber viele positionen feheln/sind dazugekommen + die unterschiede bei eher statischen geschichten von 2013 auf 2014 .... sehr merkwürden imho.

Schrotti
2015-12-28, 09:36:57
Märkische Allee 412 in Berlin. Dreiraum Wohnung 70m².

https://www.google.de/maps/place/M%C3%A4rkische+Allee+412,+12689+Berlin/@52.5711354,13.5679725,242m/data=!3m2!1e3!4b1!4m2!3m1!1s0x47a84b7972cb3391:0xc27dfddf55b440d6

11 Etagen, nicht isoliert. Drei Außenwände (Schlafzimmer, Wohnstube 2x).
Fenster sind dicht weil fast neu.

ux-3
2015-12-28, 10:17:29
Ich würde an Deiner Stelle die tatsächliche Abrechnung der Heizkosten posten. Sonst weiß keiner, wo die Kosten her kommen. Das muss nicht Brennstoff sein!

[dzp]Viper
2015-12-28, 10:32:05
Märkische Allee 412 in Berlin. Dreiraum Wohnung 70m².

https://www.google.de/maps/place/M%C3%A4rkische+Allee+412,+12689+Berlin/@52.5711354,13.5679725,242m/data=!3m2!1e3!4b1!4m2!3m1!1s0x47a84b7972cb3391:0xc27dfddf55b440d6

11 Etagen, nicht isoliert. Drei Außenwände (Schlafzimmer, Wohnstube 2x).
Fenster sind dicht weil fast neu.

3 Außenwände und weder Innen- noch Außenisolierung? Das ist alter Plattenbau wo die Wände auch noch super dünn sind... Dann wären die Heizkosten wahrscheinlich sogar im Rahmen. ;(
Wahrscheinlich ist die Kaltmiete verdammt günstig (für Berlin) aber dafür eben die realen Nebenkosten extrem hoch.
Solche Wohnungen werden gerne mit zu niedrigen Nebenkosten beworben da der Mietpreis so noch verlockender aussieht.

Mal mit der Hand alle Steckdosen und TV-Dosen geprüft? Ich hatte in meiner Wohnung das Problem, dass aus 2 TV-Dosen richtig kalte Luft strömte. Die Dosen musste ich dann "versiegeln" damit dieser kalte Luftstrom nicht ständig meine Heizwärme "frisst".

Nebenkosten von Insgesamt 267€ im Monat sind für eine 70m² Wohnung schon ziemlich hoch... sehr hoch sogar. Aber auf der anderen Seite, für alten Plattenbau ohne Isolierung wohl nicht unrealistisch.

maximum
2015-12-28, 10:37:28
Ich hab diesmal tatsächlich 300€ wieder bekommen. (Miete wurde letztes mal entsprechend erhöht) Hat sich also wirklich mehr oder weniger ausgeglichen.

Stormtrooper
2015-12-28, 13:46:38
900 Euro nur an Heizkosten? Haben die nen Ding an der Waffel?
Eigentlich schon komisch.
Wenn man auf deine Abrechnung schaut müßtest du nachzahlen.
Aber normal sind -Nachzahlung eine Gutschrift.
Sehr suspekt.

Backbone
2015-12-28, 14:22:37
Du kommst im Summe auf rund 2,36€ Nebenkosten je Monat und Quadratmeter. Das ist nicht berauschend aber auch nicht über mäßig viel. Angesichts der vielen Posten kommt das ganz gut hin. Wenn die Außenwände viel Wind ableisten und schlecht isoliert sind passt das ganz gut.

Schrotti
2015-12-28, 16:15:13
Ich werde den Murks jetzt einfach zahlen und dann die Miete jeden Monat selbst erhöhen (um 60€ sollte ja reichen). Ich hätte dann eine Heizkostenvorauszahlung von ~130€ pro Monat (jetzt 63€).

Von jetzt 516€ warm auf dann 570€.

Kurgan
2015-12-28, 16:49:56
Ich werde den Murks jetzt einfach zahlen und dann die Miete jeden Monat selbst erhöhen (um 60€ sollte ja reichen). Ich hätte dann eine Heizkostenvorauszahlung von ~130€ pro Monat (jetzt 63€).

Von jetzt 516€ warm auf dann 570€.
rofl .... 8,14 im monat pro m² warm .... jammern bitte einstellen xD

ux-3
2015-12-28, 16:50:59
Ohne deine HKA weiß aber keiner, ob nicht evtl. Warmwasser der Bösewicht ist.

rofl .... 8,14 im monat pro m² warm .... jammern bitte einstellen xD

Ich komme auch etwa auf den Betrag warm, nur dass ich die Hütte dafür kaufe. :freak:

Tomislav
2015-12-28, 17:00:06
Hallo

11 Etagen, nicht isoliert. Drei Außenwände (Schlafzimmer, Wohnstube 2x).
Fenster sind dicht weil fast neu.
In welcher Etage wohnst du ? Wenn du weit oben wohnst wo es keine anderen Häuser drum herum gibt, wo der kalte Wind direkt auf die Fassade trifft, dann ist klar das du hohe Heizkosten hast.

Grüße Tomi

Kurgan
2015-12-28, 17:02:53
Ohne deine HKA weiß aber keiner, ob nicht evtl. Warmwasser der Bösewicht ist.



Ich komme auch etwa auf den Betrag warm, nur dass ich die Hütte dafür kaufe. :freak:
und? mieten ist immer teurer als kaufen.
mein onkel ist im september umgezogen. 140m² 1. etage und dachgeschoss für ~800 warmmiete. da will aber auch niemand hinziehen, so kurz vor den abgrund.
bei mir hier gibts für 800 kalt keine 90m² .... ..

btw: nebenkosten bei mir 3,70 pro m² inkl. ein tiefgaragenstellplatz

Schrotti
2015-12-28, 17:14:53
Hallo

In welcher Etage wohnst du ? Wenn du weit oben wohnst wo es keine anderen Häuser drum herum gibt, wo der kalte Wind direkt auf die Fassade trifft, dann ist klar das du hohe Heizkosten hast.

Grüße Tomi

In der 8 Etage ganz außen.

ux-3
2015-12-28, 17:19:30
1. etage und dachgeschoss für ~800 warmmiete. da will aber auch niemand hinziehen, so kurz vor den abgrund.


Hä? Was für ein Abgrund?

Kurgan
2015-12-28, 18:10:09
Hä? Was für ein Abgrund?
das ende der welt. 3km bis zur käskoppgrenze ;)

Steffko
2015-12-28, 18:15:32
Also bei 65000€ Kaltwasserkosten würde ich ja schon mal nachhören, was zum Geier da los ist. Vielleicht betreibt ihr ja nen umgekehrtes Wasserkraftwerk oder sowas? :D

BeetleatWar1977
2015-12-28, 18:28:51
Also bei 65000€ Kaltwasserkosten würde ich ja schon mal nachhören, was zum Geier da los ist. Vielleicht betreibt ihr ja nen umgekehrtes Wasserkraftwerk oder sowas? :D
etwa 15000qbm durch 40 Wohnungen - 375000 Liter pro Wohnung - ich gratuliere - ihr habt die Quellen des Nils entdeckt....:freak:

Mellops
2015-12-28, 18:43:43
Evtl. einmal schauen welche Objekte dort dazu gehören. Vor ein paar Jahren haben die bei meinem Bruder beim Eigentümerwechsel versucht die Heizkosten von einem Schwimmbad auf das Wohngebiet umzulegen, ebenfalls in Berlin, da gab es auch völlig absurde Rechnungen.

Schrotti
2015-12-28, 21:14:39
Ich habe die komplette Abrechnung einfach mal eingescannt und an Mineko geschickt.

https://www.mineko.de

Mal schauen ob die was finden.