PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sofortüberweisung Erfahrungen


Swp2000
2014-11-18, 18:16:30
Hallo Leute,

ich habe heute mein erstes Mal mit Sofortüberweisung bezahlt und würde nun gerne eure Meinung und Erfahrungen hören die ihr mit dieser Zahlmethode erlebt habt.
Was mich etwas wundert wo ich mich wieder von meinem Konto abmelden kann, oder passiert das automatisch?

Grüße

Lowkey
2014-11-18, 18:30:28
Die Banken sind zum Teil nicht begeistert von Sofortüberweisung. Daher wäre es klug ein zweites Online-Only Konto bei einer Bank zu eröffnen, die zum Start ein paar Amazongutscheine oder Guthaben anbietet. Damit kann man dann relativ unabhängig vom Hauptkonto einkaufen und den leichten Bonus durch Sofortüberweisung mitnehmen.

Berni
2014-11-18, 18:37:04
Angeblich checkt Sofortüberweisung.de auch einige der letzten Transaktionen des Kontos (wohl zur Feststellung ob die Zahlung auch wirklich gedeckt ist) weshalb sich da schon Datenschützer aufgeregt haben. Und man verstößt eigtl. gegen die AGB bzw. Sicherheitsbestimmungen der eigenen Bank. Nichtdestotrotz funktionierts zuverlässig meiner Erfahrung nach. Kann sich aber natürlich auch irgendwann mal ändern...
Die Banken sind logischerweise von Sofortüberweisung.de nicht begeistert weil sie damit keinen Cent verdienen.

Advanced
2014-11-18, 18:45:49
Ich benutze es hin und wieder, allerdings eher ungern und ändere danach immer direkt mein Bank-Kennwort. Von den Banken wird's wohl auch nicht offiziell unterstützt. D.h. wenn was schief geht...
Ich nutze lieber GiroPay, sofern verfügbar. Das ist glaube ich auch offiziell unterstützt (nicht 100% sicher).

Swp2000
2014-11-18, 21:18:01
Muss ich mich dann nach der Zahlung nicht ausloggen? Das wird er automatisch machen?Hallo Leute,

ich habe heute mein erstes Mal mit Sofortüberweisung bezahlt und würde nun gerne eure Meinung und Erfahrungen hören die ihr mit dieser Zahlmethode erlebt habt.
Was mich etwas wundert wo ich mich wieder von meinem Konto abmelden kann, oder passiert das automatisch?

Grüße

SOFORT GmbH
2014-11-20, 10:52:42
Hallo,

schön, dass Sie SOFORT Überweisung getestet haben. :) Gerne beantworte ich Ihnen Ihre Frage und helfe, Unklarheiten zu klären. Mein Name ist Stefanie Milcke und ich arbeite bei der SOFORT AG.

1. Müssen Sie sich nach Einstellung der Zahlung ausloggen?
Nein, das geschieht automatisch.

2. Was wird auf Ihrem Konto geprüft?
Wenn Sie mit „SOFORT Überweisung“ bezahlen, beauftragen Sie uns automatisiert und in Echtzeit zu prüfen, ob Ihr Bankkonto den zu überweisenden Betrag abdeckt und ob SOFORT Überweisungen der letzten 30 Tage erfolgreich ausgeführt wurden. Das ist alles. Mehr wird nicht geprüft.

3. Verstoßen Sie gegen die AGB der Banken?
Nein, denn das Bundeskartellamt hat die Allgemeinen Geschäftsbedingungen einiger Banken als „wettbewerbsrechtlich bedenklich“ eingestuft und die Banken aufgefordert, einen diskriminierungsfreien Zugang für bankenunabhängige Online-Zahlungssysteme zu ermöglichen. Übrigens inzwischen empfehlen uns auch einige Banken wie die DKB: bit.ly/1cdem8p.

Beantwortet das Ihre Fragen? Wenn nicht, haben Sie bitte keine Scheu, weiter zu fragen.

Viele Grüße
S. Milcke

FeuerHoden
2014-11-20, 11:04:54
Ich würde mich davor hüten meine Bankdaten irgendjemand anderem zu geben. Man kann nie wissen ob nicht irgendeiner der Admins der frustriert seinen Job hinschmeißt oder gekündigt wird eine Daten-CD mitnimmt und sonst was damit anstellt.

Warum unnötig so ein Risiko aufbauen?

Lutter
2014-11-20, 11:56:57
Also mit Sofort-Überweisung verstößt du gegen die Geheimhaltungspflicht deiner Online-Banking-Zugangsdaten. Diese Geheimhaltungspflicht ist zum Beispiel bei den Sparkassen in Punkt 7.2 der Sonderbedingungen zum Online-Banking geregelt. Bei mißbräuchlicher Verwendung der Zugangsdaten würdest du von deiner Bank wohl nichts bekommen.
Ich kann ehrlich gesagt nicht wirklich nachvollziehen, wie die DKB einen Online-Dienst, der mit den Zugangsdaten dritter auf den Konten dritter arbeitet, offiziell empfiehlt.

Zumal nach eigener Aussage der Sofort AG der Kontostand des Auftraggebers und die Umsätze der letzten 30 Tage geprüft werden. Ob nun automatisiert oder manuell, das ist ein klarer Verstoss gegen den Datenschutz.
Theoretisch, ich betone theoretisch (!), kann die Sofort AG alle historischen Kontoumsätze des Aufttraggebers "überprüfen", die von seiner Bank im Online-System vorgehalten werden und daraus auf die Lebens- und Einkaufsgewohnheiten des Auftraggebers schliessen. Diese kann man dann wunderbar für punktuell individuelle Werbung benutzen bzw. missbrauchen.
Und nicht nur das, sofern ein Dritter Kenntnis der Online-Banking-PIN und des Anmeldenamens/der Legitimations-ID des Kunden erlangt hat, kann er bis zur Änderung dieser durch den Auftraggeber, alle (!) unter diesem Zugang freigeschalteten Konten einsehen und "überprüfen". Im Idealfall bzw. schlimmsten Fall, gelangt diese Dritte Person so an einen umfassenden Vermögensüberblick des Auftraggebers. Wer möchte das ?

Das giropay-Bezahlsystem arbeitet hier vollkommen anders und wird offiziell als Online-Bezahlsystem von den Sparkassen empfohlen. Und ja, giropay kostet den anbietenden Shop 1-2% der Transaktion, aber Sofort-Überweisung ist auch nicht die Wohlfahrt und wird ihre Dienste nicht für lau anbieten.


Bei giropay wird der Auftraggeber während des Bezahlvorgangs direkt auf die giropay-Seite seiner Sparkasse geleitet. Hier muss er sich mit seinen Online-Banking-Zugangsdaten SELBST (!) anmelden und muss anschließend die Bezahltransaktion als Online-Banking-Überweisung durch Eingabe einer TAN abschließen. Hierbei werden keinerlei Daten an dritte herausgegeben, da ausschließlich der Kontoinhaber bzw. der Online-Banking-Teilnehmer als Inhaber der Zugangsdaten die Online-Überweisung autorisiert.
Ist das Konto des Auftraggebers nicht gedeckt, wird die Transaktion abgelehnt, da man im Online-Banking-System sein Konto nicht über einen eventuell eingeräumten Dispo hinaus überziehen kann.

Aber soll jeder machen, was er für richtig hält.

P.S.
Ich hab mir eben mal den Link angeschaut, wo die DKB den Bezahldienst Sofortüberweisung empfiehlt. Hierbei gibt die DKB den Kunden eine Garantie für die Sicherheit. ..." Die DKB-Sicherheitsgarantie bleibt bei der Nutzung von SOFORT Überweisung im vollen Umfang bestehen. ..." Kein Wort über die eventuell nicht gewünschten Nebenwirkungen, wie die Möglichkeit zur Einsichtnahme in die Umsätze, Vermögenssituation etc. .
Ist mir ein Rätsel, zumal die DKB auch an der FinanzIT, dem Rechenzentrum der Sparkassen hängt. Technisch ist es das gleiche Online-Banking-System. giropay wäre für die also überhaupt kein Problem.
Ich denke, der große Erfolg dieses Bezahlsystems liegt in der Unwissenheit der Leute, die nicht nachvollziehen können, was da im Hintergrund ablaufen könnte, im worst case. Aber gut, Erfolg gibt dem Recht, der ihn hat... Wie auch immer.

Air Force One
2014-11-20, 12:19:58
Einmal benutzt und keine Probleme gehabt.

Poekel
2014-11-20, 12:34:16
Und ja, giropay kostet den anbietenden Shop 2% der Transaktion, aber Sofort-Überweisung ist auch nicht die Wohlfahrt und wird ihre Dienste nicht für lau anbieten.
Giropay ist leider für Händler viel teurer als die 2%, Wären das nur die 2% würde Giropay sofort bessere Konditionen haben als fast alle anderen Online-Zahlungsmethoden. Aufgrund der Kosten werden hier viele Händler einfach eher SÜ wählen. Giropay geht grundsätzlich nur über einen fremden Zahlungsanbieter. Lohnt sich da nen Komplettpaket nicht (hat man viele niedrigpreisige Produkte, vor allem digitale, im Angebot, kann das sehr schnell der Fall sein), ist Giropay leider häufig keine gute Option.

In bestimmten Fällen scheint mir Sofortüberweisung da mitunter schon die sicherste Option (wenn Giropay nicht angeboten wird):
- Es werden Produkte geordert, die man sofort haben will (digitale Güter, Pizzabestellung etc.)
- Es sollen so wenig Daten wie möglich an den Händler übertragen werden, vor allem keine Zahlungsinformationen.

Da kann es durchaus sinnvoll werden, 1 größerem Anbieter eben diese sensibleren Daten zu geben (dessen Geschäftsmodell darauf aufbaut) als bei zig kleineren Händlern Kreditkartennummern, Kontonummern, Paypal-Adressen zu lassen. Bei nem Keyshop z. B. (aufgrund der eventuellen Nähe zu Chinafarmern besteht da imho nen größeres Risiko) kann SÜ besser sein als die anderen Optionen (meist Kreditkarte und Paypal, da andere Zahlungsmöglichkeiten keine sofortige Zahlung gewährleisten).

SOFORT GmbH
2014-11-20, 13:16:30
Zunächst einmal vielen Dank, dass Sie sich so ausgiebig mit SOFORT Überweisung beschäftigen. Das spricht für Sie. :) Gerne nehme ich auch zu den neueren Ausführungen Stellung:

Die SOFORT AG ist kein Dritter, sondern ein technischer Dienstleister, der die Daten, die Sie in unser gesichertes Zahlformular eingeben, verschlüsselt an Ihre Bank übermittelt. Das SOFORT Überweisungssystem ist also vergleichbar mit einem Multi-Banking-Softwaretool, wie man es oft in Buchhaltungssoftware findet, über die Sie ebenfalls Ihr Online-Banking bedienen können.

Die angesprochene Kontodeckungsprüfung erfolgt vollkommen automatisiert und wird nicht gespeichert. Selbstverständlich werden auch Ihre Online-Banking Zugangsdaten (und die TAN) von der SOFORT AG nicht gespeichert und sind auch zu keinem Zeitpunkt von außen oder den Mitarbeitern der SOFORT AG einsehbar.

Das Thema Sicherheit Ihrer Daten hat bei uns oberste Priorität. Deshalb arbeiten wir intensiv mit dem TÜV Saarland zusammen der unser Unternehmen in Sachen Datenschutz regelmäßig prüft. Ergebnis: Zertifikat „Geprüfter Datenschutz“ für die SOFORT AG und „Geprüftes Zahlungssystem“ für die SOFORT Überweisung. Auf der Webseite des TÜV-Saarland http://zertifikatsabfrage.tuev-saar.net/ können die Prüfanforderungen unserer TÜV-Zertifikate überprüft werden.

Übrigens wussten Sie, dass SOFORT Überweisung zu den sichersten Bezahlverfahren im Internet zählt? Das liegt am Zweischritt- Authentifizierungsverfahren mit PIN und TAN des Online Banking. Und die Erfahrung gibt uns Recht: Seit der Einführung von SOFORT Überweisung im Jahr 2005 ist es bei mehr als 50 Millionen Transaktionen bislang zu keinem einzigen PIN/TAN-Betrugsfall gegenüber Endkunden gekommen.

Lutter
2014-11-20, 13:29:00
Das ist das Problem mit der Sicherheit, leider ist sie im Geschäftsleben nicht umsonst bzw. für billig Geld zu haben. Das sieht man auch in vielen anderen Bereichen.
Sofort-Überweisung bietet als Sicherheit nur die Tatsache, das es ihr Geschäftsmodell ist und jeder Missbrauch für sie der geschäftliche Tod wäre. Aber das ist keine Sicherheit im technischen Sinne, sie beruht quasi nur auf Vertrauen und guten Willen. Das die Übertragung der Daten dann verschlüsselt erfolgt ist gut und schön, das Problem besteht ja nicht dabei, sondern darin, dass ich meine ureigenen Zugangsdaten einem Dritten preisgebe.
Wenn manes auf die Spitze treiben will:
Nichts anderes mache ich zum Beispiel, wenn ich auf einen Banking-Trojaner reinfalle. Dieser überweist natürlich nicht das, was ich eigentlich wollte. Aber die Funktionsweise ist eigentlich die selbe. Ich gebe meine Zugangsdaten einem anderen heraus.

Auf die Kosten für giropay kann ich hier leider nicht weiter eingehen. Das verhandelt jeder Shopbetreiber mit seiner Bank selbst.

Lutter
2014-11-20, 13:38:32
Zunächst einmal vielen Dank, dass Sie sich so ausgiebig mit SOFORT Überweisung beschäftigen. Das spricht für Sie. :) Gerne nehme ich auch zu den neueren Ausführungen Stellung:

Die SOFORT AG ist kein Dritter, sondern ein technischer Dienstleister, der die Daten, die Sie in unser gesichertes Zahlformular eingeben, verschlüsselt an Ihre Bank übermittelt. Das SOFORT Überweisungssystem ist also vergleichbar mit einem Multi-Banking-Softwaretool, wie man es oft in Buchhaltungssoftware findet, über die Sie ebenfalls Ihr Online-Banking bedienen können.

Die angesprochene Kontodeckungsprüfung erfolgt vollkommen automatisiert und wird nicht gespeichert. Selbstverständlich werden auch Ihre Online-Banking Zugangsdaten (und die TAN) von der SOFORT AG nicht gespeichert und sind auch zu keinem Zeitpunkt von außen oder den Mitarbeitern der SOFORT AG einsehbar.

Das Thema Sicherheit Ihrer Daten hat bei uns oberste Priorität. Deshalb arbeiten wir intensiv mit dem TÜV Saarland zusammen der unser Unternehmen in Sachen Datenschutz regelmäßig prüft. Ergebnis: Zertifikat „Geprüfter Datenschutz“ für die SOFORT AG und „Geprüftes Zahlungssystem“ für die SOFORT Überweisung. Auf der Webseite des TÜV-Saarland http://zertifikatsabfrage.tuev-saar.net/ können die Prüfanforderungen unserer TÜV-Zertifikate überprüft werden.

Übrigens wussten Sie, dass SOFORT Überweisung zu den sichersten Bezahlverfahren im Internet zählt? Das liegt am Zweischritt- Authentifizierungsverfahren mit PIN und TAN des Online Banking. Und die Erfahrung gibt uns Recht: Seit der Einführung von SOFORT Überweisung im Jahr 2005 ist es bei mehr als 50 Millionen Transaktionen bislang zu keinem einzigen PIN/TAN-Betrugsfall gegenüber Endkunden gekommen.

Ja, das ist gut und schön und wurde ja auch bei der rechtlichen Auseinandersetzung zwischen Ihrem Arbeitgeber und der Starfinanz als Entwickler von giropay reichlich diskutiert.

Fakt ist: Arbeite ich mit Ihrem Service, muss ich meine Zugangsdaten offenlegen. Sonst kann ich Ihren "Service" nicht nutzen. Die TAN, die verbraucht wurde ist uninteressant, die kann nie wieder verwendet werden. Das interessante sind die Anmeldeinformationen, wie Anmeldename/Legitimations-ID und PIN. Da kann der TÜV prüfen wie er will. Was mit den Daten nach der Überweisung passiert, kann keiner nachvollziehen. Gelangt einer Ihrer Mitarbeiter in den Besitz dieser, kann er fröhlich auf alle Konten des Kunden schauen, solange bis er mal seine PIN ändert.
Verstehen Sie mich nicht falsch, ich will sie nicht diskreditieren. Ich will lediglich auf die Möglichkeiten hinweisen, die sich jemandem bieten, der im Besitz von fremden Online-Banking-Zugangsdaten ist.
Der Erfolg gibt Ihnen bisher Recht, sie scheinen nur vertrauensvolle Mitarbeiter zu haben. Mir persönlich reicht das aber nicht.

SOFORT GmbH
2014-11-20, 13:41:20
Wenn manes auf die Spitze treiben will:
Nichts anderes mache ich zum Beispiel, wenn ich auf einen Banking-Trojaner reinfalle. Dieser überweist natürlich nicht das, was ich eigentlich wollte. Aber die Funktionsweise ist eigentlich die selbe. Ich gebe meine Zugangsdaten einem anderen heraus.


Man merkt, dass Sie sich ausgiebig mit online payment beschäftigt haben. Einen Punkt lassen Sie aber außer Acht: Sie müssen nicht uns alleine vertrauen. Es gibt schließlich unabhängige Institutionen und ich glaube nicht, dass Banking Trojaner regelmäßig auditiert werden und Sicherheitszertifikate haben. ;)

Lemon Wolf
2014-11-20, 14:06:11
Ich habe schon sehr oft mit SOFORT Überweisung bezahlt da ich wöchentlich Fresubin bei einer Internetapotheke bestelle. Es gab nie Probleme,ich habe nie seltsame Werbung bekommen und meine Daten wurden auch nie geklaut. Es ist eine wirklich praktische Zahlungsmethode die offenbar auch richtig schnell funktioniert da die Internetapotheke teils am selben Tag schon die Ware schickt.

WTC
2014-11-20, 14:30:41
Ich habe schon sehr oft mit SOFORT Überweisung bezahlt da ich wöchentlich Fresubin bei einer Internetapotheke bestelle. Es gab nie Probleme,ich habe nie seltsame Werbung bekommen und meine Daten wurden auch nie geklaut. Es ist eine wirklich praktische Zahlungsmethode die offenbar auch richtig schnell funktioniert da die Internetapotheke teils am selben Tag schon die Ware schickt.

das Ding heißt nicht umsonst SOFORTüberweisung ;)

Hab den Dienst auch schon öfters benutzt. Ohne Probleme

Godmode
2014-11-20, 14:35:35
Ich benutze den Dienst auch öfters und bisher immer ohne Probleme.

Black-Scorpion
2014-11-20, 18:17:19
Die SOFORT AG ist kein Dritter, sondern ein technischer Dienstleister, der die Daten, die Sie in unser gesichertes Zahlformular eingeben, verschlüsselt an Ihre Bank übermittelt. Das SOFORT Überweisungssystem ist also vergleichbar mit einem Multi-Banking-Softwaretool, wie man es oft in Buchhaltungssoftware findet, über die Sie ebenfalls Ihr Online-Banking bedienen können.
Wäre alles kein Problem wenn ich wie bei meiner Software auch mit Chipkarte und Kartenleser arbeiten könnte. Und so lange das nicht geht werde ich mich hüten auch nur eine Zahl in ein Onlineformular zu tippen. Der Vergleich hinkt nämlich gewaltig. Die Verbindung bei der Software erfolgt direkt mit der Bank und nicht über einen Drittanbieter.

SOFORT GmbH
2014-11-21, 07:48:53
Wäre alles kein Problem wenn ich wie bei meiner Software auch mit Chipkarte und Kartenleser arbeiten könnte. Und so lange das nicht geht werde ich mich hüten auch nur eine Zahl in ein Onlineformular zu tippen. Der Vergleich hinkt nämlich gewaltig. Die Verbindung bei der Software erfolgt direkt mit der Bank und nicht über einen Drittanbieter.

Mit welcher Software arbeiten Sie? Meines Wissen funktioniert die SOFORT Überweisung problemlos mit Chipkartenleser. Aber das kläre ich gerne im Detail.

Air Force One
2014-11-21, 08:05:39
Ich habr ja k.A wie Sofort AG es mit der sicherheit hat, aber ich arbeite derzeit in einem Untermehmen wo ich vom Kunden, der bei uns im Grunde alles hinterlegt hat, nur den Familiennamen. Dee rest ist verschlüsselt oder Teilsverschlüsselt bzw. auch unkenntlich gemacht.
Ist dann natürlich auch Lustig wenn der Kunde nicht mal mehr weiß wie seine email GENAU adresse heißt.
Aber davon habe ich auch keine wirkliche Ahnung daher meinen Beitrag eher ignorieren.

Lutter
2014-11-21, 09:27:09
Mit welcher Software arbeiten Sie? Meines Wissen funktioniert die SOFORT Überweisung problemlos mit Chipkartenleser. Aber das kläre ich gerne im Detail.

Was Sie meinen ist chipTAN. Das ist ein PIN/TAN-Verfahren. (mit TAN-Generator und Chipkarte des Kunden)
Ihren Service kann man ausschliesslich mit PIN/TAN-Verfahren nutzen. (iTAN,sms-oder mobileTAN, pushTAN)
Und Scorpion hat das richtig erläutert, dass die Zugangsdaten, die in Ihre Software eingepflegt werden, erst über die Systeme der Sofort AG laufen und nicht direkt zum Bankrechner gesendet werden. Das ist eben der große Unterschied zu giropay und zum normalen PIN/TAN-Banking über den Browser oder über eine normale Online-Banking-Software, wie StarMoney oder Quicken oder, oder oder. Hier wird nämlich eine direkte verschlüsselte Verbindung zum Bankrechner aufgebaut und die Daten werden direkt (!) an den Bankrechner übergeben, nicht erst an das System eines Drittanbieters oder wie Sie es nennen "eines technischen Dienstleisters".;)
Scorpion meint weiterhin das Banking-System "HBCI mit Chipkarte". Das funktioniert grundverschieden zu PIN/TAN und gilt als sicherstes Online-Banking-Verfahren überhaupt, neben EBICS für Firmen und Verwaltungen.

HBCI mit Chipkarte funktioniert ausschliesslich nur über eine Online-Banking-Software. Im Browser wurde es vor Jahren mal getestet, aber wegen zu hoher Sicherheitsbedenken wieder eingestellt, da es auf einem Java-Applet basierte und dies leider als zu unsicher gilt. Aktuell ist da wieder was im Testbetrieb, allerdings noch nichts wirklich markt-taugliches veröffentlicht.

Black-Scorpion
2014-11-21, 12:31:15
Ich wollte es ihm doch nicht so einfach machen. ;)

Aber daran sieht man schön das er seine eigene Dienstleistung gar nicht kennt.
Denn dann hätte er gewusst das alle Daten erst über die Firma laufen bevor sie zur Bank gehen. Sonst könnten sie auch gar keinen Abgleich machen.
Und genau das geht für mich bei Zahlungen gar nicht.

ShadowXX
2014-11-21, 12:35:34
Ich wollte es ihm doch nicht so einfach machen. ;)

Aber daran sieht man schön das er seine eigene Dienstleistung gar nicht kennt.
Denn dann hätte er gewusst das alle Daten erst über die Firma laufen bevor sie zur Bank gehen. Sonst könnten sie auch gar keinen Abgleich machen.
Und genau das geht für mich bei Zahlungen gar nicht.
Das ist aber der Sinn der hinter Sofortüberweisung steckt. Nur so können diese dem Empfänger garantieren, dass das Geld auch kommt und nur so kann der Händler die Waren dann sofort verschicken.
Wenn du es anders machst, geht der zeitliche Vorteil von Sofortüberweisung verloren.

Black-Scorpion
2014-11-21, 12:57:52
Das ist aber der Sinn der hinter Sofortüberweisung steckt. Nur so können diese dem Empfänger garantieren, dass das Geld auch kommt und nur so kann der Händler die Waren dann sofort verschicken.
Wenn du es anders machst, geht der zeitliche Vorteil von Sofortüberweisung verloren.
Ja mache ich. Entweder Paypal oder KK wenn es schnell gehen soll. Ansonsten ganz normal überweisen von zu hause per HBCI.

piefke
2014-11-21, 13:20:05
Ich hab grade was bezahlt da war auch die Möglichkeit "HBCI mit Chipkarte". Hab dann allerdings Pin/Tan genommen.

blackbox
2014-11-21, 14:00:30
Ich würde niemals meine PIN jemanden anvertrauen.
Sofortüberweisung war und ist nie eine Option zum bezahlen.
Sofortüberweisung kann per se nicht sicher sein, da sind einfach viel zu viele mögliche Bedenken.

Aber in Zeiten, wo man sogar private Details bei Facebook und Co. veröffentlicht, gibt man wie selbstverständlich seine PIN UND TAN her. Wie verrückt und naiv muss man sein? :freak:

Lutter
2014-11-21, 14:07:10
Ich hab grade was bezahlt da war auch die Möglichkeit "HBCI mit Chipkarte". Hab dann allerdings Pin/Tan genommen.

Ich frage mich gerade, wie das gehen soll. Da werd ich wohl um einen Selbsttest nicht herum kommen.

piefke
2014-11-21, 14:12:29
Aber in Zeiten, wo man sogar private Details bei Facebook und Co. veröffentlicht, gibt man wie selbstverständlich seine PIN UND TAN her. Wie verrückt und naiv muss man sein? :freak:


Genaus so selbstverständlich wie man das bei der vielen unterschiedlichen Bankingsoftware macht. Aber gibt ja auch Leute die nur auf Überweisungsformular stehen.

Black-Scorpion
2014-11-21, 15:27:53
Genaus so selbstverständlich wie man das bei der vielen unterschiedlichen Bankingsoftware macht. Aber gibt ja auch Leute die nur auf Überweisungsformular stehen.
Du weißt schon das Bankingsoftware verschlüsselte Verbindungen zum Bankserver aufbaut? Da gibt es nichts dazwischen. Im Gegensatz zu Dritten wie Sofortüberweisung.
Im übrigen kann ich mir nicht vorstellen wie das mit Chipkarte und Lesegerät funktionieren soll.

piefke
2014-11-21, 16:48:42
Mit Bankingssoftware gibt man sich auch in die Hand eines Dritten und muß dem Vertrauen.

Yavion
2014-11-23, 13:36:40
Man merkt, dass Sie sich ausgiebig mit online payment beschäftigt haben. Einen Punkt lassen Sie aber außer Acht: Sie müssen nicht uns alleine vertrauen. Es gibt schließlich unabhängige Institutionen und ich glaube nicht, dass Banking Trojaner regelmäßig auditiert werden und Sicherheitszertifikate haben. ;)


Ein TÜV-Zertifikat ist besser als keins. Aber nüchtern betrachtet ist jede zusätzliche Instanz über die Online-Credentials laufen ein Sicherheitsrisiko.
Vor ein paar Jahren wiesen etliche TÜV-zertifizierte Online-Bankingportale grobe Lücken auf, über die sich auch praktisch ein Angriff auf Bankkunden durchführen lies.
Wenn also doch mal was passiert, hat man als Kunde im Zweifelsfall ein Problem, denn ob und wann ein Gericht im Schadensfall zu Gunsten des Bankkunden entscheidet, ist völlig offen.
Davon abgesehen brauchen Trojaner gar keine eigenen Sicherheitszertifikate: Sie benutzen im Zweifelsfall einfach Ihre.

LarsVegas
2014-11-23, 14:00:09
wundert sich ausser mir eigentlich keiner, dass hier 2 tage nachdem ein ziemlich offener thread erstellt wird die betroffende firma einen account aufmacht und mitdiskutiert? in der vergangenheit sind solche accounts m.W. wegen schleichwerbung geschlossen worden.

oder ist das jetzt der neue weg der kundenbetreuung? ernsthafte frage, ich würde bloss gerne wissen wie das 3dc dazu steht.

Kenny1702
2014-11-24, 10:58:17
wundert sich ausser mir eigentlich keiner, dass hier 2 tage nachdem ein ziemlich offener thread erstellt wird die betroffende firma einen account aufmacht und mitdiskutiert? in der vergangenheit sind solche accounts m.W. wegen schleichwerbung geschlossen worden.

oder ist das jetzt der neue weg der kundenbetreuung? ernsthafte frage, ich würde bloss gerne wissen wie das 3dc dazu steht.
Ich glaub in einem Thread über die Netzqualität von E-plus hatten wir das auch schon einmal.

Und es ist positiv aus meiner Sicht, wenn sich ein Unternehmen offen zu erkennen gibt. Bei Schleichwerbung ist das eben nicht gegeben.

Godmode
2014-11-24, 12:04:59
Ich glaub in einem Thread über die Netzqualität von E-plus hatten wir das auch schon einmal.

Und es ist positiv aus meiner Sicht, wenn sich ein Unternehmen offen zu erkennen gibt. Bei Schleichwerbung ist das eben nicht gegeben.

Sehe das auch eher positiv. Es ist selten das man wirklich offizielle Vertreter von Firmen antrifft.