PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : eBay - Gewissensfrage


Mosher
2014-12-04, 17:25:38
Hallo,

generell bin ich ja ein Fan davon, Bewertungssysteme bei den verschiedenen Onlineshops so zu verwenden, wie sie gedacht sind.

Sprich: Bei Amazon das Produkt bewerten, bei eBay die Transaktion.

Neulich habe ich ein Teil bei eBay bestellt, bei dem weiter unten in der Beschreibung stand, dass man den Shop nach der regulären Kaufabwicklung kontaktieren soll, wenn man einen Express-Versand wünscht.

Ich habe also das Teil bestellt, sofort per PayPal bezahlt und den Verkäufer kontaktiert, dass ich den Expressversand möchte. (In diesem Fall hätte man eine weitere gesonderte Rechnung bekommen).
Nun, es wurde absolut nicht darauf reagiert und das Teil auch erst 2 Tage später als versendet markiert, was mich doch ziemlich ärgert.

Würdet ihr für sowas eine negative Bewertung abgeben?
Oder nur bei den Sternen entsprechend Abzüge geben?

Lawmachine79
2014-12-04, 17:31:04
Wann kommt denn die vom Titel versprochene Gewissensfrage?

Mosher
2014-12-04, 17:32:55
Ich weiß, die Frage kling lachhaft, aber ich mach' mir halt über sowas Gedanken, bevor ich aus spontanem Frust irgendein Bewertungssystem "missbrauche".

#44
2014-12-04, 17:37:55
Es gibt doch dafür extra Bewertungspunkte die "Lieferung" und "Kommunikation" heißen?

Negativ würde ich jetzt nicht bewerten - der Artikel scheint ja i.O und auch ohne wahnsinnige Verspätung angekommen zu sein - aber neutral ist schon drin...

Plutos
2014-12-04, 17:38:45
Ich würde da rigoros eine rote Bewertung abgeben. Sind wir mal ehrlich, die Sterne bringen nicht wirklich etwas - dem Händler ist's relativ egal, der Käufer schaut nur selten so genau drauf. Es wird einfach viel zu wenig schlecht/negativ bewertet - so führt sich das selbst ad absurdum, weil auf Ebay praktisch jeder (gerade jeder Gewerbliche) sowieso mindestens 99,9% positive Bewertungen hat, eine Differenzierung ist da schlicht nicht mehr möglich.
Die Produktbewertungen auf Amazon sind in der Hinsicht viel besser, komischerweise scheuen sich die Leute da wenig(er), auch mal weniger als fünf Sterne zu geben. :confused: Wahrscheinlich ist die Hürde, "Dein Produkt ist scheiße!" zu sagen niedriger als die Hürde für "Du bist scheiße." (Psychologen anwesend?)

Sicher sollte der erste Schritt der Kontakt zum Geschäftspartner sein, aber in diesem Fall ist das sinnlos, im Gegensatz zu Produktfehler o.ä. kann man verspäteten Versand ja nicht durch "Umtausch" wieder gutmachen (es sei denn, man gäbe sich mit einer eventuellen Gutschrift zufrieden, aber den Ärger hat man so oder so gehabt) :freak:.

Also: pro negativ :biggrin:

Black-Scorpion
2014-12-04, 18:06:43
Gesondertte Rechnung überlesen.

Mosher
2014-12-04, 18:09:03
edit: Scorpion hats schon korrigiert.

dutchislav
2014-12-04, 18:52:06
Ich würde da rigoros eine rote Bewertung abgeben. Sind wir mal ehrlich, die Sterne bringen nicht wirklich etwas - dem Händler ist's relativ egal, der Käufer schaut nur selten so genau drauf. Es wird einfach viel zu wenig schlecht/negativ bewertet - so führt sich das selbst ad absurdum, weil auf Ebay praktisch jeder (gerade jeder Gewerbliche) sowieso mindestens 99,9% positive Bewertungen hat, eine Differenzierung ist da schlicht nicht mehr möglich.
Die Produktbewertungen auf Amazon sind in der Hinsicht viel besser, komischerweise scheuen sich die Leute da wenig(er), auch mal weniger als fünf Sterne zu geben. :confused: Wahrscheinlich ist die Hürde, "Dein Produkt ist scheiße!" zu sagen niedriger als die Hürde für "Du bist scheiße." (Psychologen anwesend?)

Sicher sollte der erste Schritt der Kontakt zum Geschäftspartner sein, aber in diesem Fall ist das sinnlos, im Gegensatz zu Produktfehler o.ä. kann man verspäteten Versand ja nicht durch "Umtausch" wieder gutmachen (es sei denn, man gäbe sich mit einer eventuellen Gutschrift zufrieden, aber den Ärger hat man so oder so gehabt) :freak:.

Also: pro negativ :biggrin:


Da hat jemand keine ahnung.
Die sterne haben sehrwohl eine auswirkung auf den Verkäufer, da man als Verkäufer mit verkaufsbeschränkungen belegt wird sollten sich diese 1-stern Bewertungen häufen oder man als verkäufer unter 4,5 sterne rutscht.
Nur bekommt man das als käufer nicht mit.

dutchislav
2014-12-04, 18:56:03
Ich würde den verkäufer darauf aufmerksam machen und auf Reaktion abwarten und sollte nichts kommen, was mich wundern würde, maximal eine neutrale bewertung abgeben und im sternbereich Kommunikation nur einen stern geben. Den rest würde ich bei 4 sternen belassen, sollte es gepasst haben.

Lowkey
2014-12-04, 19:24:25
Die Sterne werden nach gewisser Zeit resetet. Negative Bewertungen werden aber auch nach gewisser Zeit nicht angezeigt.

Mosher
2014-12-04, 19:38:32
Die Kommunikation mit dem Shop war und ist wirklich nicht vorhanden. Nix, nada, niente.
Da der Rest aber gepasst hat, neige ich dazu, einfach wenige Sterne bei Kommunikation und Lieferung zu geben, nachdem ich dutchislavs Erläuterungen dazu gehört habe.

Ash-Zayr
2014-12-05, 08:32:00
Eine neutrale Wertung ist angemessen, da eine optionale Dienstleistung ausgewiesen war, die dann nicht erbracht worden ist.

Neutral ist besser als nicht zu werten....das Resultat ist auch nur vermeintlich das gleiche. Neutral ist nicht negativ, aber es drückt klar aus, dass Du, obwohl Deine Wertung +/- Null zur Gesamtwertung des Verkäufers beiträgt, explizit nicht positiv bewerten wolltest - das ist immerhin ein Statement, und das werden andere Interessenten auch so zu deuten wissen.

Ash

FeuerHoden
2014-12-05, 08:59:57
Ich würde eine negative Bewertung abgeben.

Du hättest den Artikel nicht bei diesem Händler gekauft wenn er keinen Expressversand angeboten hätte. Ich sehe den Expressversand nicht als optionales Goodie, sondern als Alleinstellungsmerkmal des Händler welches mich dazu bewegt hat bei exakt diesem Händler zu bestellen.

Das alleine reicht bereits für eine negative Bewertung.

Die komplett fehlende Kommunikation sollte auch den letzten Zweifler überzeugen. Selbst wenn man den Händler nachbessern lassen wollte, er gibt einem nichtmal die Chance dazu > negative Bewertung

Die Erfahrung zeigt dass es Händler gibt die sich eine kleine Quote an unzufriedenen Kunden leisten können und wollen, solange sich das nicht im Umsatz niederschlägt. Mit der Bewertung bleibt dir das einzige Mittel mit dem du dem Verkäufer sagen kannst 'So nicht!'. Und wenn sich diese häufen, wird der Verkäufer entweder reagieren oder berechtigt Pleite gehen.

KampfHamsta
2014-12-05, 12:40:56
Wahrscheinlich ist die Hürde, "Dein Produkt ist scheiße!" zu sagen niedriger als die Hürde für "Du bist scheiße." (Psychologen anwesend?)


Bin kein Psychologe, aber es scheint was wahres dran zu sein.
Jeder hat seine Schutzzone, und diese wird mehr respektiert wenn man siezt.

Es ist ja auch leichter zu sagen "Du Arschloch" als "Sie Arschloch".
(Wenn man es nicht "scherzhaft" meint)

Hab es mal irgendwo aufgeschnappt, aber kann auch daneben liegen.

Oberon
2014-12-05, 18:44:06
Würde auch eine neutrale Bewertung abgeben.

Stell dir einfach die Frage, ob du andere vor dem Verkäufer warnen wollen würdest - dann müsstest du Rot ziehen.

tobife
2014-12-07, 00:01:48
Ich würde weniger Sterne bei Kommunikation + Versand (oder wie auch immer der Punkt heute heisst) geben. Dazu eine kurze Erklärung warum (das sollte heute ja auch noch möglich sein).

Dann kann der Händler noch was dazu sagen (z.B. viele Verkäufe, Wunsch nach Express übersehen....). Oder er schluckt es einfach.



tobife

5tyle
2014-12-07, 09:03:04
Wenn man weiß wie sehr manche Händler von dem Bewertungssystem abhängig sind und wie massiv geschäftsschädigend es sein kann, dann vergibt man (also zumindest ich) nur noch negative Bewertungen wenn es sich um Betrug oä. handelt, z.B. rückt Geld nicht raus und solche Dinge. Viele Leute bewerten viel Unsinn, es soll immer noch Leute geben die nicht kapiert haben, dass es sich nicht um eine Produktbewertung sondern um eine reine Händlerbewertung handelt, bei Amazon ist das Problem aber bei weitem schlimmer. Meistens gebe ich aber sowieso keine Bewertung ab wenn es keinen Grund dazu gibt...

sei laut
2014-12-07, 12:01:47
Die Leute können aber teils nicht bewerten. Kaufen sich eine App (Spiel von EA), findens super, zocken es vermeintlich auch gerne und bewerten es dann mit einem Stern (von 5).
Wieso? Weil es zu teuer war. (in meinen Augen rechtfertigt das höchstens ein Stern weniger, wenn sonst alles passt - wir reden hier ja von 1-2€ zu teuer)

Da Mosher schon eine Entscheidung gefällt hatte, wollte ich noch was Offtopic loswerden. :redface:

Mosher
2014-12-07, 12:27:35
Die Bewertungen bei Amazon sind grausam. Siehe hier (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10438035#post10438035).

Da wird alles bewertet, nur nicht das Produkt und das macht es echt schwer, sich durch die nutzlosen Bewertungen zu lesen, um ein realistisches Bild zu bekommen. Meiner Erfahrung nach sind die Bewertungen mit 3-4 Sternen meistens noch nahe an der Wahrheit, während 1 Stern sehr häufig bei Lieferproblemen oder eigener Dummheit vergeben wird. (Mein Benziner ist bei diesem Premiumdiesel abgeraucht. Von wegen Premium!! Nie wieder!)
Die 5 Sterne werden schon gezückt, wenn das Produkt heil angekommen ist und noch nicht mal in Betrieb genommen wurde.
Ist aber nicht nur bei Amazon so.

Ash-Zayr
2014-12-08, 10:03:14
das Interessanteste ist immer, die comments zu den miesen Wertungen zu lesen...da steckt in den Diskussionen dort dann oft mehr gehalt als im eigentlichen Hauptportal....