PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : E-Gitarre - Kopfhörer-Amp für unterwegs


Mr_Snakefinger
2014-12-11, 14:16:59
War mir nicht sicher, ob Kaufberatung oder doch eher Off-Topic, weil's nicht wirklich um PC-Hardware / Handy / Heimkino geht... Bei Bedarf bitte verschieben, danke...

Zur Sache: Da ich beruflich doch eher viel unterwegs bin und dementsprechend oft in Hotels bin, wollte ich mir für meine E-Gitarre doch endlich mal etwas organisieren, um am Abend in Ruhe spielen zu können ohne dabei gleichzeitig den anderen Hotel-Gästen auf den Nerv zu gehen.

Wer hat Erfahrungen mit entsprechenden Geräten und kann mir ggf. ein paar Eindrücke geben?

Im Augenblick habe ich im Auge:

* VOX amPhones
* Line6 Pocket POD

Die VOX-Teile haben den riesen-Vorteil, dass sie sich halt direkt an die Klampfe stecken lassen und man frei beweglich ist (und selber sind sie eben auch eher mobil, weil handlich). Bei gleichzeitigem Nachteil, dass sie eben pro Modell nur eine sehr eingeschränkte Sound-Auswahl zulassen udn eben auf Batterien/Akkus angewiesen sind.

Der POD bietet sound-mäßig natürlich das breitere Spektrum, ist aber natürlich etwas unbequemer, weil mehr Verkabelung benötigt wird und die Bewegungsfreiheit an die Länge des Kopfhörer-Kabels gebunden ist.

Den Faktor "Bequemlichkeit" muss ich jetzt für mich selber abwägen. Von Euch erhoffe ich mir ein wenig Input zum Thema "Sound". HIer interessieren mich besonders die VOX-Teile, beim Line6-Teil kann ich das glaube ich ungefähr abschätzen (habe schon auf "normalen" Line6 Modelling Amps gespielt, von daher weiß ich ungefähr, wass mich erwartet). Bei den VOX-Geräten kann ich das ganz schwer abschätzen.

Das soll übrigens nur mal als initialer Input für mich dienen, ein eigenes Antesten der Dinger im Store steht noch aus - geht nur aktuell nicht, weil unterwegs und der Laden meines Vertrauens ist etwas weit weg im Moment.

Bin für jeden Input dankbar! :)

Mr.Fency Pants
2014-12-11, 16:20:25
Ich kann zwar nicht direkt zu den einzelnen Geräten was sagen, aber die AC30 Phones sollen ja den AC30 simulieren und der macht schon einen recht guten Sound. Klar, da kommt man mit den Dingern nicht ran, aber der Verstärker an sich ist schon eine gute Referenz.

Ich würde es so machen erstmal die AC30 Phones zu bestellen, falls du mit dem Sound nicht zufrieden bist zurückschicken und den Line6 ausprobieren. Ich teste nicht so gerne im Laden, obwohl der Musicstore nur ein paar km von mir weg ist. Lieber in aller Ausführlichkeit zu Hause, würde ich in diesem Fall auch empfehlen.

Distroia
2014-12-11, 16:53:22
Ich weiß nicht, ob dir das irgendwie weiterhilft, aber hier ist meine Erfahrung:

E-Guitarre spielen mit Kabel-Kopfhörern geht gar nicht. Egal was du mit dem Kabel machst, es stört immer irgendwie. Ich hab es kurz ausprobiert und sofort sein gelassen und mir ein paar Funk-Kopfhörer geholt. Ich würde daher erstmal zu den VOX am Phones tendieren, ohne sie jemals getestet zu haben. Viel würde ich aber nicht erwarten.

Ansonsten, hast du normalerweise einen Laptop mit? Wenn ja, könntest du ein kleines Midi-Interface, das über USB angeschlossen wird, kaufen, und dazu ein paar kabellose Kopfhörer. Für die Effekte kannst du Guitar Rig installieren, damit bist du sehr flexibel, und du brauchst nur ein Midi-Interface mit wenig Einstellmöglichkeiten, weil alle Effekte über die Software realisiert werden. So ein Setup hab ich jetzt auch zu Hause an meinem Desktop. Funktioniert wunderbar. Klang und Latenz sind in Ordnung, und man hat eben praktisch unbegrenzte Einstellmöglichkeiten was Effekte angeht.

Falls du keinen Laptop mithast ... es gibt wohl auch Midi-Interfaces für Smartphones. Bei Android soll es aber große Probleme mit der Latenz geben. Da bin ich nicht auf dem neuesten Stand, und hab es auch noch nicht ausprobiert.

PHuV
2014-12-11, 16:56:04
Wenn Du ein iPad/iPhone hast, geht auch sowas:

http://www.ikmultimedia.com/products/irig/
http://de.line6.com/interfaces/#sonicport
Für Android und PC
http://www.ikmultimedia.com/products/irighda/

Ich hab ein ähnliches Teil für das iPad, da ich hier auch mit GuitarPro immer meine Noten mit dabei habe. Dazu meine Yamaha Silent Guitar, und ich konnte im Hotelzimmer ungestört üben.

Zum Aufnehmen kann man auch ein Zoom H-4N empfehlen, der auch Gitarrenemulation drin hat. Klingt aber nicht so gut wie ein Line6 PocketPod.

Ansonsten schließe ich mich meinem Vorredner an, wer ein Notebook dabei hat, sollte ein Interface ranhängen und dann mit GuitarRig, Amplitube und Co. ranhängen. Der Vorteil: Man kann dann GuitarPro dazu laufen lassen.

deekey777
2014-12-11, 19:27:28
Oder das hier für iPhone/iPad: http://www.thomann.de/de/apogee_jam.htm?offid=1&affid=1&subid=261940&subid2=Apogee+Jam&origin=boost&gclid=CK_Vk7_OvsICFUjlwgodpbcAAg

Funktioniert mit Garage Band und anderen Apps und auch am Mac oder PC (über USB).

Mr_Snakefinger
2014-12-14, 00:09:44
Danke für den Input. :)

Werde jetzt wohl erst einmal den POD testen. Im direkten Vergleich zu den amPhones ist der Funktionsumfang einfach wesentlich besser.

Die anderen Vorgeschlagene Lösungen lesen sich zwar gut, aber Notebook habe ich nicht immer dabei und alles, was an ein bestimmtes Handy-OS gekoppelt ist, ist mir auf Dauer zu unflexibel: Bis vor Kurzem war ich bei WindowsPhone, aktuell ist es ein iOS-Gerät zum Übergang und was dann bald kommen mag, ist noch nicht klar. Da hätte ich dann doch gerne etwas...mmm...Autarkes irgendwie...

raffa
2014-12-14, 02:14:38
ich werf mal noch eine dritte Möglichkeit in den Raum: einen Mini Amp wie den microcrush
http://www.thomann.de/de/orange_microcrush.htm

McDulcolax
2014-12-14, 04:57:55
ich hab den pod und find den eigentlich ziemlich cool. für den preis ist das schon ein tolles gerät. verstehe auch dein problem nicht, kopfhörer brauchste doch eh immer, was stört denn daran?
edit: und falls du platz hast im gepäck, nimm lieber den normalen pod, die regler sind viel besser plus kleinigkeiten.

deekey777
2014-12-14, 13:27:16
Danke für den Input. :)

Werde jetzt wohl erst einmal den POD testen. Im direkten Vergleich zu den amPhones ist der Funktionsumfang einfach wesentlich besser.

Die anderen Vorgeschlagene Lösungen lesen sich zwar gut, aber Notebook habe ich nicht immer dabei und alles, was an ein bestimmtes Handy-OS gekoppelt ist, ist mir auf Dauer zu unflexibel: Bis vor Kurzem war ich bei WindowsPhone, aktuell ist es ein iOS-Gerät zum Übergang und was dann bald kommen mag, ist noch nicht klar. Da hätte ich dann doch gerne etwas...mmm...Autarkes irgendwie...
Es sollte aber mindestens ein Line 6 Pocket POD sein, nicht aber Pocket POD Express, damit wirst du nicht glücklich.

Mr_Snakefinger
2014-12-14, 14:05:53
ich werf mal noch eine dritte Möglichkeit in den Raum: einen Mini Amp wie den microcrush
http://www.thomann.de/de/orange_microcrush.htm
Alles, was Lautstärke ergibt, möchte ich in Hotels etc. vermeiden, ehrlich gesagt.
Hatte mal kurz darüber nachgedacht, das aber wieder verworfen. Da könnte ich auch meinen normalen Amp mitnehmen und leise drehen.

verstehe auch dein problem nicht, kopfhörer brauchste doch eh immer, was stört denn daran?
Ich hab kein Problem mit den Kopfhörern, ich will ja explizit welche benutzen. ;)

Jemand anders hier im Thread hatte ein Problem mit kabelgebundenen Kopfhörern, war aber nicht grundsätzlich dagegen.

Ich habe mehr ein Problem damit, wieder von anderen Geräten wie Notebook oder Handy etc. abhängig zu sein, weil ich a) nicht immer alles dabei habe und b) dann wieder an bestimmte OS/Software gebunden bin.

Es sollte aber mindestens ein Line 6 Pocket POD sein [...]
Der wird es jetzt erst einmal werden denke ich. Ein anderer stand nie zur Diskussion. :)

Distroia
2014-12-14, 17:14:12
Jemand anders hier im Thread hatte ein Problem mit kabelgebundenen Kopfhörern, war aber nicht grundsätzlich dagegen.

*hust*

Ich hab gerade nochmal nachgeguckt und man kann ja an beide externe Kopfhörer anschließen. Ich würde dann auch das Line 6 Pocket POD nehmen, um nicht das Paket mit Kopfhörern zu nehmen, die ich eh nicht benutzen würde. Was soll man bei dem Preis für Kopfhörer plus Interface/Effektgerät erwarten?

Ich glaube, wenn du nicht zu viel mit dem Sound rumexperimentieren willst und keine sehr hohen Ansprüche an die Soundqualität/Verzögerung stellst, wirst du damit auch glücklich werden.

pollux
2014-12-15, 16:17:20
Wenn du bereits einen für dich akzeptablen Kopfhörer hast, wäre doch auch z.B. der VOX amPlug 2 AC30 etwas oder? Diese amPhones scheinen ja nichts anderes als amPlug + Headphone zu sein, und ich würd lieber "billig amp + akzeptablen Kopfhörer" als "billig amp + billig Kopfhörer" nutzen. Solange aber $€$,- kein Kriterium ist, wäre der Pocket Pod sicher die bessere Wahl.
Ich hab einen VOX amPlug 2 Classic Rock, und hmm für unterwegs ok.
Bin aber nie unterwegs und spiele außerdem eher Bass ^^