PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer hat den Schritt weg von Facebook geschafft?


Spätzler
2014-12-20, 19:55:28
Hallo,

ich bin noch bei Facebook angemeldet, auch wenn ich schon einige Male drüber nachgedacht habe mich abzumelden. ("Auf Wiedersehen" sagen fällt mir aber auch auf anderen sozialen Plattformen immer sehr schwer :redface:)

Zugegeben, es ist ganz praktisch alle Bekannten im Facebook-Chat zu haben und mit ihnen unkompliziert kommunizieren zu können. Das ist aber auch schon der einzige positive Aspekt an Facebook, mit dem ganzen anderen Rest könnt ihr mich jagen!

Nun nimmt man sich oft vor Facebook zu verlassen, aber man hängt da doch irgendwie dran: Eine Hass-Liebe.
Mich würde interessieren, wer von euch es geschafft hat dem Stasi-Netzwerk endgültig den Finger zu zeigen! :biggrin:

(del676)
2014-12-20, 20:02:58
Hatte zwar nie FB, aber G+
Dank Gmail, Android Phone und Youtube Account, wurde man ja quasi zu G+ genoetigt.
Hab aber dann saemtliche Google Accounts geschlossen. Mein Smartphone syncronisiert nun ausschlieszlich mit meiner eigenen Owncloud.
Das einzige was mich noch stoert, sind die ganzen Schafe mit gmail Account. :(

Spätzler
2014-12-20, 20:09:05
Hatte zwar nie FB, aber G+
Dank Gmail, Android Phone und Youtube Account, wurde man ja quasi zu G+ genoetigt.
Hab aber dann saemtliche Google Accounts geschlossen. Mein Smartphone syncronisiert nun ausschlieszlich mit meiner eigenen Owncloud.
Das einzige was mich noch stoert, sind die ganzen Schafe mit gmail Account. :(

Von Gmail und G+ habe ich mich mittlerweile auch vollständig verabschiedet. War ein gutes Gefühl da endlich raus zu sein. :up:

Gimmick
2014-12-20, 20:47:37
War noch nie bei Facebook und co. Hab auch keinen google Account :eek:

Spätzler
2014-12-20, 20:51:40
War noch nie bei Facebook und co. Hab auch keinen google Account :eek:

:eek:

Knobina
2014-12-20, 21:07:00
Warum muss man sich von FB gleich ganz verabschieden? Ich bin seit glaub 2008 bei FB und war das erste halbe Jahr sehr aktiv gewesen. Wobei ich die meiste Zeit in Farmville und Mafia Wars investiert habe. Danach wurde es immer ein bisschen ruhiger, bis ich es kaum noch benutzt habe (dafür aber mehr WhatsApp). Mittlerweile verbringe ich effektiv max. 15min pro Woche in FB.

Mosher
2014-12-20, 21:11:18
Ganz löschen muss denke ich echt nicht unbedingt sein.

Ich habe von Anfang an sehr wenige Informationen zu mir preisgegeben und auch ansonsten alle Sichtbarkeiten etc. recht restriktiv gehalten.
Den kompletten mittleren Bereich mit "xyz hat gerade diesen und jenen Bullshit geteilt" würde ich mir am liebsten schenken.

Aber es gibt halt eben ein paar Leute, die man über FB am besten erreicht und deshalb bleib' ich pro Forma noch dabei, obwohl ich absolut nicht aktiv daran teilnehme.

Der Sandmann
2014-12-20, 21:15:19
Ich. März 2014 Account komplett gelöscht.

War von 2010 bis 2014 dabei.

Vermisse es kein Stück.

Virtuo
2014-12-20, 21:16:16
Das einzige was mich noch stoert, sind die ganzen Schafe mit gmail Account. :(

Määh!

EvilOlive
2014-12-20, 21:19:09
Das einzige was mich noch stoert, sind die ganzen Schafe mit gmail Account. :(

Ich habe es ebenfalls geschafft und Sie können es auch!

http://extreme.pcgameshardware.de/attachments/491864-sued-korea-spielverbot-fuer-jugendliche-ab-mitternacht-sony-und-microsoft-wollen-jugendschutzvorgaben-umsetzen-tin-foil-hat.jpg

registrierter Gast
2014-12-20, 21:21:30
Als mir klar wurde, dass meine tägliche Facebook Surferei nur ein "bad habit" war, war es ganz einfach, mich von Facebook zu trennen. Und schon nach ein paar Tagen wurde mir klar, dass mir Facebook weder fehlte, noch irgendein Vorteil im Leben brachte.

Nach zwei Jahren Abstinenz habe ich neulich meinen Account gelöscht.

Spätzler
2014-12-20, 21:27:22
Warum muss man sich von FB gleich ganz verabschieden? Ich bin seit glaub 2008 bei FB und war das erste halbe Jahr sehr aktiv gewesen. Wobei ich die meiste Zeit in Farmville und Mafia Wars investiert habe. Danach wurde es immer ein bisschen ruhiger, bis ich es kaum noch benutzt habe (dafür aber mehr WhatsApp). Mittlerweile verbringe ich effektiv max. 15min pro Woche in FB.

Naja, ich dachte mir halt, dass wenn schon, dann gleich richtig und keine halben Sachen :biggrin::cool:

Knobina
2014-12-20, 21:36:04
Naja, ich dachte mir halt, dass wenn schon, dann gleich richtig und keine halben Sachen :biggrin::cool:
Ich musste eben an den totalen Krieg denken. Das haben die sich damals auch gedacht. :freak:

Wenn du glaubst das du eine FB Sucht entwickelt hast, dann lösche deinen Account und geh mal im Rahmen einer Entzugstherapie ne Tusse flachlegen. Wenn du nicht jeden Tag stundenlang in FB lurkst, dann brauchst du dich dort auch nicht abmelden.:biggrin:

joe kongo
2014-12-20, 21:54:02
War noch nie bei Facebook und co. Hab auch keinen google Account :eek:

detto

interzone
2014-12-20, 22:02:50
Facebook, G+?
Find' ich klasse!
War und ist aber leider nix für mich - habe mich aber aber auch schon in den Social Medias des Web 1.0 genug "ausgetobt".

Spätzler
2014-12-20, 22:08:30
Ich musste eben an den totalen Krieg denken. Das haben die sich damals auch gedacht. :freak:

Wenn du glaubst das du eine FB Sucht entwickelt hast, dann lösche deinen Account und geh mal im Rahmen einer Entzugstherapie ne Tusse flachlegen. Wenn du nicht jeden Tag stundenlang in FB lurkst, dann brauchst du dich dort auch nicht abmelden.:biggrin:

Es ist jetzt nicht so, dass ich dauerhaft bei Facebook drin bin... pro Tag vielleicht 15min... aber dieser innere Zwang, dort doch mal schnell nachschauen zu müssen, obwohl dort eigentlich nix interessantes los ist, der ist halt leider da... das ist ein stupider Automatismus. Ich bin sicherlich nicht abhängig wie andere FB-Freaks, aber nerven tut es trotzdem :freak:

Tomislav
2014-12-20, 23:17:16
Hallo
War noch nie bei Facebook und co. Hab auch keinen google Account :eek:
+1

Ich hatte noch nie das Bedürfnis mich bei diesem Unsinn anzumelden, ich benötige keine virtuellen Freunde von denen ich ein minütliches Update des Lebens bekomme und ich habe kein Verlangen danach mein Leben in die Cloud auszulagern.
Ich habe echte Freunde, die rufen mich an oder ich rufe die an und dann treffen wir uns persönlich. Ich bin kein altmodischer Mensch, ich bin beruflich Medizintechniker und privat fasziniert von neuer Technik, Elektronik, PC's.
Ich bevorzuge bei Kommunikation im privaten Bereich aber die persönlich menschliche Variante, ich versende keine unpersönlichen SMS und fühle mich beleidigt wenn mir jemand eine schickt und denke mir "Will der nicht mit mir sprechen oder ist dem das Gespräch zu teuer ?". Ich begreife auch nicht wie man permanent auf dem Smartphone tippend durch die Gegend rennen kann, ich schaue mir lieber die Gegend an (Schöne Natur, faszinierende Bauten oder dicke Titten), für mich ist mein Smartphone ein Arbeitsgerät zum Navigieren, Fotografieren und Telefonieren. Wenn der Oculus Rift Ganzkörperanzug beim Sex zur alltäglichen Realität wird bin ich bereit zum sterben.

Grüße Tomi

Spätzler
2014-12-20, 23:47:39
Hallo

+1

Ich hatte noch nie das Bedürfnis mich bei diesem Unsinn anzumelden, ich benötige keine virtuellen Freunde von denen ich ein minütliches Update des Lebens bekomme und ich habe kein Verlangen danach mein Leben in die Cloud auszulagern.
Ich habe echte Freunde, die rufen mich an oder ich rufe die an und dann treffen wir uns persönlich. Ich bin kein altmodischer Mensch, ich bin beruflich Medizintechniker und privat fasziniert von neuer Technik, Elektronik, PC's.
Ich bevorzuge bei Kommunikation im privaten Bereich aber die gute alte persönlich menschliche Variante, ich versende keine unpersönlichen SMS und fühle mich beleidigt wenn mir jemand eine schickt und denke mir "Will der nicht mit mir sprechen oder ist dem das Gespräch zu teuer ?". Ich begreife auch nicht wie man permanent auf dem Smartphone tippend durch die Gegend rennen kann, ich schaue mir lieber die Gegend an (Schöne Natur, faszinierende Bauten oder dicke Titten), für mich ist mein Smartphone ein Arbeitsgerät zum Navigieren, Fotografieren und Telefonieren.

Grüße Tomi

Du bist sehr weise!

Blackpitty
2014-12-20, 23:55:03
ich muss immer wieder drüber schmunzeln wenns um Facebook geht.

Bin noch nie angmeldet gewesen und werd es auch nicht, genau so wie Twitter und was es noch alles für einen Quatsch gibt.

Vor Jahren wars ja noch schlimmer, wenn man überall gefragt wurde im Freundes und Bekantenkreis, bist du bei Facebook? und wenn ich dann sagte, nein, wozu? dann wurde man angeschaut als wenn man vom Mars kommt.....

Da kam dann fast das Gefühl auf, ohne Facebook=Internet

Mittlerweile sind aber einige schlau geworden und haben sich abgemeldet, von Beziehungsproblemen ganz zu schweigen...:freak:

Im grunde ist Facebook auch nichts anderes als ein Forum für Hobbylose 0815 Leute, indem man aber nicht Themenbezogen wie hier was mitteilt sondern eben seinen Thread um sein Leben teilt mit vielen negativen Dingen drum herum(Werbung, Hater usw.) und jede kleine firma natürlich auch ihre Seite haben muss, weil sonst kein Keunde mehr weis was draußen abgeht

Ich treibe mich Hobbymäßig und Forentechnisch viel in Autobereichen umher und da kann ich mir immer nur an den Kopf fassen, wie durch Facebook jeder 2te, der gerade so ne Kamera richtig herum halten kann meint, einen auf dicken Fotograf zu machen mit tollem Namen um dann mit solchen Handybildern Geld zu verdienen;D;D

Shaft
2014-12-20, 23:57:26
War noch nie bei Facebook und co. Hab auch keinen google Account :eek:


Ebenfalls und wird auch nicht in Zukunft geschehen, noch werde ich mich von anderen Netzwerken beeinflusen lassen.

Krümelmonster
2014-12-20, 23:59:30
Verstehe nicht wie man a) keinen Account bei FB haben kann oder b) ihn ganz löschen lässt. Man kann ihn ja - so man denn unbedingt will - beliebig anonym halten ;)

Fusion_Power
2014-12-21, 00:06:18
Ich war nie bei Facebook & Co., das macht die Sache relativ einfach. ;) Nix Twitter oder Whatsapp, ich hab weder ein Smartphone noch ein Handy und ich lebe trotzdem, unglaublich wa? :D

Spätzler
2014-12-21, 00:16:07
Verstehe nicht wie man a) keinen Account bei FB haben kann oder b) ihn ganz löschen lässt. Man kann ihn ja - so man denn unbedingt will - beliebig anonym halten ;)

OOHA, da möchte jemand den Thread brennen sehen :ulol::unono:

Shaft
2014-12-21, 00:21:45
Ich war nie bei Facebook & Co., das macht die Sache relativ einfach. ;) Nix Twitter oder Whatsapp, ich hab weder ein Smartphone noch ein Handy und ich lebe trotzdem, unglaublich wa? :D


Genau, kein FB, Twitter WhatsApp und kein Smatphone, nur ein kleines Nokia Handy.

Und ich lebe ebenfalls noch, das gibts nicht. :)

Finch
2014-12-21, 00:25:17
Ist das hier der ich bin so cool weil ich kein Facebook, Twitter und whats App nutze? Ihr seht auch sicher kein TV und sowieso und überhaupt. ;)

soLofox
2014-12-21, 00:25:55
Ich.

Einfach abmelden.

Sidius
2014-12-21, 00:33:04
Ich nutze FB und hab das ganze auch viel offen. Warum? Weniger um mit Freunden in Kontakt zu bleiben, mehr um zu sehen was andere so treiben. Davon abgesehen habe ich selbst dort einige gute Leute kennenlernen dürfen.
Hintergrund: Ich bin Hobbyfotograf und dort bekomme ich eben was ich sehen will: Aktualisierungen, verweise auf Videos usw.

lumines
2014-12-21, 01:05:59
Verstehe nicht wie man a) keinen Account bei FB haben kann oder b) ihn ganz löschen lässt. Man kann ihn ja - so man denn unbedingt will - beliebig anonym halten ;)

Ich behaupte einfach mal, dass hier doch ein gewisser Teil mit Facebook verbundelt ist, obwohl der oder diejenige vielleicht gar nicht auf Facebook angemeldet ist. Über den Like-Button und Facebook Connect, das per JavaScript in viele Webseiten eingebunden ist, kann man einen großen Teil der Nutzer auch ohne einen Account dort tracken und zuordnen. Einige werden das vermutlich mit entsprechenden Filtern in ihrem Browser unterbinden, aber andere werden das wohl nicht machen.

Eine andere Sache ist auch noch, dass man schwer das reale Leben vom Web trennen kann. Abstinenz von einem Dienst, der in gewisser Weise die Gesellschaft prägt und auch ein bisschen verändert (z.B. wie kommuniziert wird), führt eben zu Isolation. Vielleicht nicht vollständig, aber man bewegt sich eben ein Stück außerhalb der Gesellschaft. Das kann man gut oder schlecht finden, aber schwer ignorieren.

Klingt hart, aber wenn in einer WhatsApp-Gruppe ein Treffen besprochen wird und jemand keinen Account besitzt, ist er eben in diesem Moment von der Diskussion ausgeschlossen. Das ist vollkommen real, weil es eben auch eine Form der Kommunikation ist. Ob das eine persönliche oder unpersönliche Kommunikation ist, spielt dabei doch gar nicht so eine große Rolle. Es übt eben einen Einfluss auf vollkommen reale (soziale) Strukturen. Mal mehr, mal weniger, aber der Einfluss ist da.

Wenn man das Web und reale Leben als zwei komplett unabhängige Sachen betrachtet, die sich nicht gegenseitig beeinflussen, kann man darüber natürlich lachen. Das ist aber meiner Meinung nach eben eine vollkommen falsche Annahme.

Ich will gar nicht beurteilen, ob das gut oder schlecht ist und welche Konsequenzen das nach sich zieht. Ich glaube nur, dass man sich dessen bewusst sein sollte.

Rubber Duck
2014-12-21, 01:37:10
Ich war ne zeitlang bei FB. Dann komplett gelöscht.

Wenn du den Schritt nicht schaffst, ich helfe dir. Kein Problem.
Gib mir deine Zugangsdaten und ich werde dich bei FB löschen. Kein Problem. :smile:

Bye

Krümelmonster
2014-12-21, 01:46:16
Lumines spricht ja ein konkretes Problem an und so ist es nun einmal Fakt, dass man schon ziemlich ausgeschlossen ist ohne Whatsapp und Facebook, wenn es etwa wie z.B. jetzt über Weihnachten um Treffen in größeren Gruppen geht. Zu sagen "mir reicht mein Nokia" mag ja in Ansätzen stimmen, aber dann ist das ganze doch mehr oder weniger eine Generationenfrage und/oder man macht sich abhängig von anderen Leuten.

Eure Großeltern sagen ja auch, dass sie kein Internet brauchen und haben da in ihrer Welt vermutlich gar nicht so unrecht aber dennoch möchten wir es nicht missen und sehen in unserer Generation die absolute Notwendigkeit hierfür.

OOHA, da möchte jemand den Thread brennen sehen :ulol::unono:

:biggrin: Macht doch sonst keinen Spaß ;)

Tomislav
2014-12-21, 02:09:12
Hallo

Ist das hier der ich bin so cool weil ich kein Facebook, Twitter und whats App nutze?

Stell dir mal vor, es soll Menschen geben die keinerlei Wert darauf legen cool zu sein und denen cool sein komplett am Arsch vorbei geht.


Abstinenz von einem Dienst, der in gewisser Weise die Gesellschaft prägt und auch ein bisschen verändert (z.B. wie kommuniziert wird), führt eben zu Isolation.

Ich bin lieber von Facebook isoliert als vom realen Leben.


Vielleicht nicht vollständig, aber man bewegt sich eben ein Stück außerhalb der Gesellschaft.

Facebook ist zum Glück noch nicht die Gesellschaft, Facebook ist nur ein Teil der Gesellschaft, wenn wir die Teilnehmerzahlen in Deutschland nehmen ca. ein viertel.


so ist es nun einmal Fakt, dass man schon ziemlich ausgeschlossen ist ohne Whatsapp und Facebook,

Mir wird klar wieso Facebook Kinderpsychologen beschäftigt, nicht vorhandene Begehrlichkeiten wecken ist angewandte Kinderpsychologie.

Grüße Tomi

doublehead
2014-12-21, 03:33:32
War noch nie bei Facebook und co. Hab auch keinen google Account :eek:

Dito. Ich brauche das nicht um glücklich zu sein. Wer mit mir kommunizieren will, der kann das auch auf anderem Wege.

Krümelmonster
2014-12-21, 04:11:41
Ich bin lieber von Facebook isoliert als vom realen Leben.

Du musst ja nicht von einem Extrem ins andere springen.


Facebook ist zum Glück noch nicht die Gesellschaft, Facebook ist nur ein Teil der Gesellschaft, wenn wir die Teilnehmerzahlen in Deutschland nehmen ca. ein viertel.

Habe ich ja bereits erklärt, dass es eine Generationenfrage ist. Wenn - wie in deinem Fall - ein Anruf via Handy die Kommunikationsart Nr. 1 ist und dies auch von deinem Freundes- und Bekanntenkreis so gehandhabt wird, dann ist es doch in Ordnung.
Wenn für z.B. diverse Treffen oder Hobbies z. B. Whatsapp Gruppen in deinem Freundeskreis kursieren, dann bist du erst einmal außen vor und musst dir die Infos via Anruf von anderen einholen und bist von bestimmten Entscheidungsprozessen ausgeschlossen.



Mir wird klar wieso Facebook Kinderpsychologen beschäftigt, nicht vorhandene Begehrlichkeiten wecken ist angewandte Kinderpsychologie.

Grüße Tomi

Kannst du das mal erläutern? Ist ja nicht so, als hätten die neuen Medien keine Vorteile. Dein Quote wird meiner Aussage übrigens nicht so ganz gerecht ;)

Tomislav
2014-12-21, 05:10:56
Hallo

Du musst ja nicht von einem Extrem ins andere springen.

Wer hat denn damit angefangen ?


Wenn - wie in deinem Fall - ein Anruf via Handy die Kommunikationsart Nr. 1 ist und dies auch von deinem Freundes- und Bekanntenkreis so gehandhabt wird, dann ist es doch in Ordnung.

Meine Kommunikationsart Nr. 1 ist das persönliche Gespräch von Angesicht zu Angesicht, der Rest ist nur Mittel zum Zweck.


Wenn für z.B. diverse Treffen oder Hobbies z. B. Whatsapp Gruppen in deinem Freundeskreis kursieren, dann bist du erst einmal außen vor

Treffen in meinem Freundeskreis bekomme ich auch ohne Facebook mit, entweder sagt mir das jemand persönlich, ruft mich an oder schickt mir eine E-Mail, ich muss mich dafür nicht bei einem sozialen Dienst anmelden, mein Freundeskreis ist auch ohne einen exhibitionistischen Dienst sozial.


Ist ja nicht so, als hätten die neuen Medien keine Vorteile.

Leider lassen sich zu viele einreden das Sie ohne die neuen Medien Nachteile hätten.


Kannst du das mal erläutern?

Das kleine Kind ist den ganzen Einkauf über mit seinen Gummibärchen glücklich und zufrieden, bis es das Überraschungsei an der Kasse sieht, auf einmal kann es nicht mehr ohne das Überraschungsei leben.
Jahrhundertelang hat es die Menschheit geschafft sich ohne Facebook zu verabreden und zu kommunizieren, jetzt auf einmal soll es nicht mehr ohne Facebook gehen, das ist doch lächerlich, lasst euch das mal schön einreden.

Grüße Tomi

Krümelmonster
2014-12-21, 08:30:21
Das kleine Kind ist den ganzen Einkauf über mit seinen Gummibärchen glücklich und zufrieden, bis es das Überraschungsei an der Kasse sieht, auf einmal kann es nicht mehr ohne das Überraschungsei leben.

Mit dem Unterschied, dass das Kind wirklich nicht mehr ohne kann ohne sich automatisch in eine Außenseiterrolle zu begeben, wenn alle Fragen und Lösungen zu Hausaufgaben und anstehenden Klassenarbeiten untereinander über den whatsapp "Klassenchat" laufen, Verabredungen zum Fußball in der Freundesgruppe getätigt werden usw.

Später auf der Uni werden Fragen zu Klausuren und Klausuren aus den Vorjahren dann in den jeweiligen Facebookgruppen getauscht wogegen die ehemals eingerichteten Foren total verweist sind.

Und anschließend nach erfolgreichem Studium legen sie sich eine Xing oder Linkdin Account zu, um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern oder sie benötigen für ihren Job eben diese Accounts, weil sie etwa im Recruiting-Bereich arbeiten.

Seinem Kind dann zu sagen es brauche diese Medien nicht - nur weil man selber fabelhaft ohne auskommt - ist dann schon ein bisschen zynisch.


Jahrhundertelang hat es die Menschheit geschafft sich ohne Facebook zu verabreden und zu kommunizieren, jetzt auf einmal soll es nicht mehr ohne Facebook gehen, das ist doch lächerlich, lasst euch das mal schön einreden.


Würde ich ja nie bestreiten, aber wie obiges Beispiel von mir zeigt ist das ganze eben eine Generationenfrage:

Eure Großeltern sagen ja auch, dass sie kein Internet brauchen und haben da in ihrer Welt vermutlich gar nicht so unrecht aber dennoch möchten wir es nicht missen und sehen in unserer Generation die absolute Notwendigkeit hierfür.



Meine Kommunikationsart Nr. 1 ist das persönliche Gespräch von Angesicht zu Angesicht, der Rest ist nur Mittel zum Zweck.i

Lass es mich präzisieren: deine Ferngesprächsart Nr. 1. Und das schöne ist doch man hat die Wahl. Wenn ich beispielsweise Wissen möchte wer was zu einer Party mitbringt und ich gleichzeitig möchte, dass die Leute sich untereinander abstimmen, dann würde ich nicht zum Hörer greifen, sondern einen einfacheren Weg wählen.

NiCoSt
2014-12-21, 10:34:38
War nie da und vermisse es auch nicht.

Blackpitty
2014-12-21, 10:40:57
muss mich grad mal selbst zitieren weil das Thema Whatsapp mit im Raum steht


Bin noch nie angmeldet gewesen und werd es auch nicht, genau so wie Twitter und was es noch alles für einen Quatsch gibt.


Bei der Antwort von mir eine Seite zuvor ging es mir rein um die Internetseite Facebook und nicht um die Übernahme von Whatsapp, was ich selbst nutze(aber erst seit 1,5 Jahren)

Hate bis dahin kein Smartphone und in Whatsapp sehe ich den Vorteil(egal ob es nun FB gehört oder nicht) dass es ein besseres SMS Programm ist und man den Vorteil wie hier auch angesprochen wird hat, in Gruppen mit Freunden wo man zusammen in den Urlaub fährt oder etwas unternimmt besser komunizieren kann und Infos sowie Bilder lang vorhanden und abrufbar sind.

Zudem sehe ich es als riesen Vorteil, jemandem kurz ein Bild zu schicken, wenn man bei irgendetwas Hilfe oder braucht, was sonst halt nur per Mail oder MMS geht.

M4xw0lf
2014-12-21, 10:44:17
Facebook - not even once. :nono:

Knobina
2014-12-21, 10:55:19
Facebook - not even once. :nono:
Dir reicht wohl das PipBoy 2000 Social Module?:biggrin:

M4xw0lf
2014-12-21, 11:00:27
Social? Not even... :tongue:

Unioner86
2014-12-21, 11:18:21
Witzig wie der TE fragt, wie man es schafft dort loszukommen, und die meisten voller Inbrust schreiben, sie wären ja dort nie gewesen und wie kann man nur... Naja! Wenn du als TE so fragst, ob man es schafft dort wegzukommen, denke ich auch eher, das du ein gewisses Suchtverhalten entwickelt hast, sonst würdest du dich damit nicht so sehr beschäftigen, und deinen Account einfach löschen. Tipp: Lösche ihn erst einmal nicht und halte dich jeden Tag ein wenig mehr davon abstinent, wenn es denn für dich so wichtig ist, ob nun mit oder ohne FB Account.

Paran
2014-12-21, 11:21:29
Die einzig richtige Antwort kann nur sein:

[x] kein Facebook
[x] Das 3DC ist mein Facebook

Disconnected
2014-12-21, 11:29:52
Facebook hat die ganze nutzlose Hipsterbrut ins Internet gelockt. Vorher war man eher unter Gleichgesinnten.

PS: bei dem Threadersteller schlägt mein Trolldetektor ziemlich stark aus

joe kongo
2014-12-21, 20:02:02
Die vielen ablehnenden Haltungen bezüglich "Web 2.0" bauen mich innerlich richtig auf, ehrlich. :)

Fusion_Power
2014-12-21, 20:26:38
Ist das hier der ich bin so cool weil ich kein Facebook, Twitter und whats App nutze? Ihr seht auch sicher kein TV und sowieso und überhaupt. ;)
TV schau ich schon noch, wenn auch weniger als früher. Ab und zu kommt da echt noch was gescheits, wenn auch nicht unbedingt auf den Privaten. Bin ein Doku-Junkie. ^^"

Ich war ne zeitlang bei FB. Dann komplett gelöscht.

Wenn du den Schritt nicht schaffst, ich helfe dir. Kein Problem.
Gib mir deine Zugangsdaten und ich werde dich bei FB löschen. Kein Problem. :smile:

Bye
Kann man denn da überhaupt was wirklich löschen auf FB? So richtig endgültig und ohne geheimes NSA backup aufm Server?

Die einzig richtige Antwort kann nur sein:

[x] kein Facebook
[x] Das 3DC ist mein Facebook
Joah, kann man durchgehen lassen. Ich bin relativ häufig aktiv in Foren, schon seit dem ich im Internet aktiv bin. Das 3DC ist da aber zugegeben nicht meine einzige Geliebte. :rolleyes:

Finch
2014-12-22, 00:46:40
Hallo

Stell dir mal vor, es soll Menschen geben die keinerlei Wert darauf legen cool zu sein und denen cool sein komplett am Arsch vorbei geht.


Ich bin lieber von Facebook isoliert als vom realen Leben.



Wow, cool... Isoliert.... Deine Probleme will ich nicht haben.

Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Man kann die Netzwerke nutzen ohne darin zu leben, gleiches gilt für auch für Twitter, whatsapp und man glaubt es kaum Foren! Niemand muss sein Leben preisgeben oder sich isolieren.

Ex3cut3r
2014-12-22, 01:28:02
Habs auch geschafft, hatte es von 2010 bis so 2011, war da eigentlich nur wegen der Schule/Klasse da, und um Mädchen/Freunde zu stalken :freak: Ohne den Rotz fühlt man sich viel besser. ;D

"Wichtige" Leute hat man eh im Smartphone gespeichert.

Ash-Zayr
2014-12-22, 12:43:50
Gibt doch als ambitionierter Voyeur nichts besseres als FB...aus der sicheren, beinahe anonymen Warte der vermeintlichen FB Untätigkeit hinsichtlich des eigenen accounts heraus gaffen und täglich prüfen, ob die geilen Freundinnen/Kolleginnen/Bekannte/Nachbarinnen nicht mal endlich das ersehnte hot Bikini-Foto oder scharfe Urlaubsbilder einstellen.....die ewige Suche nach der Wichsvorlage, die man persönlich kennt......yeah...FB rulez.....;)

Eidolon
2014-12-22, 13:29:16
"Wichtige" Leute hat man eh im Smartphone gespeichert.

Ahja.. *g*

M3NSCH
2014-12-22, 14:55:52
facebook nervt, habs kurz gehabt und gelöscht, katzenbilder kann ich mir auch im 3dc ansehen

Mr.Miyagi
2014-12-22, 14:57:15
Genau, kein FB, Twitter WhatsApp und kein Smatphone, nur ein kleines Nokia Handy.

Und ich lebe ebenfalls noch, das gibt's nicht. :)

Bei mir genauso. Nur so n altes Nokia Teil, das einzig und allein als Notfallhandy fungiert.

Man kann die Netzwerke nutzen ...

Und eben dieser Nutzen bzw Mehrgewinn ist mir bis heute leider verborgen geblieben.

Habe ich ja bereits erklärt, dass es eine Generationenfrage ist. Wenn - wie in deinem Fall - ein Anruf via Handy die Kommunikationsart Nr. 1 ist und dies auch von deinem Freundes- und Bekanntenkreis so gehandhabt wird, dann ist es doch in Ordnung.

Nein, Anruf ist bei den meisten nicht mehr Kommunikationsart Nr.1, viele nutzen tatsächlich Whatsapp und Co. Und trotzdem funktioniert's. ;)

Wenn für z.B. diverse Treffen oder Hobbies z. B. Whatsapp Gruppen in deinem Freundeskreis kursieren, dann bist du erst einmal außen vor und musst dir die Infos via Anruf von anderen einholen und bist von bestimmten Entscheidungsprozessen ausgeschlossen.

So ein Quatsch. Was hastn du für Freunde, dass die dich ausschließen, nur weil du kein Whatsapp nutzt? Und wie sich das schon liest: "...musst dir die Infos via Anruf von anderen einholen..." Als ob's lästige Mehrarbeit bzw fast schon ne Art Strafe wäre, mit anderen zu reden. :freak:
Ein komischer Trend.

Und als ob in all diesen Gruppen tatsächlich Termine abgemacht oder Entscheidungsprozesse stattfinden werden würden. Sind doch alle nur da, um paar Spaßfilmchen, Pornoclips oder jetzt zu Weihnachten schreckliche Piepsstimmen-Glückwünsche zu verschicken.

Lyka
2014-12-22, 14:59:44
ich benutze FB sehr gerne und treffe dort meine Familie :) Natürlich kann man auch täglich nach 23 Uhr mit den lieben Verwandten telefonieren :)

Whatsapp ist scheiße, wenn man keine Handy-Finger hat :(

piker
2014-12-22, 15:28:17
schritt weg ist gut :wink:

ich war im september 2013 mit dem handy online als ich aufgefordert wurde mich neu einzuloggen. als ich das versuchte, bekam ich eine meldung, dass facbook eine gemeinschaft wäre, die wahrheitsgemäße angaben zugrunde legt...blabla...:cool: lange rede kurzer sinn....sie möchten gerne eine kopie meines persos haben, da sie zweifel an meinem namen haben :freak:

tja, und da dieser drecksladen mitnichten eine kopie meines persos bekommen wird, liegt der acc. still.

in freundeslisten von anderen bin ich nicht zu finden. auch finde ich mich nicht, wenn ich direkt meinen namen suchen lasse.

eine von mir administrierte geschlossene gruppe siecht "herrenlos" dahin. niemand kann sie betreten, da nur ich leute reinlasssen kann.

der beste zustand bei facebook also, den man haben kann!!

ganz ehrlich.....ich vermisse es kein stück und hoffe, dass sich bald ein riesenarsch im himmel auftut und den laden komplett zuschei***!!

Heelix01
2014-12-22, 16:31:43
Da man bei FB nichts preisgeben muss und ich es auch eigentlich nur zum chatten mit bekannten verwende: Wozu löschen.

Krümelmonster
2014-12-22, 17:04:23
Nein, Anruf ist bei den meisten nicht mehr Kommunikationsart Nr.1, viele nutzen tatsächlich Whatsapp und Co. Und trotzdem funktioniert's. ;)

Ich möchte ja auch gar keine Aussage darüber machen was Kommunikationsart Nr. 1 ist und wie ich das zu definieren habe. Ich wollte damit nur sagen, dass Tomislalav ja gerne seine persönliche Nr. 1 wählen kann und vielleicht super damit zurecht kommt.
Und ich sagte ja bereits, dass es ein Stück weit auch eine Generationenfrage ist, ähnlich anderer Technologien. Da hast du vermutlich bewusst den oberen Teil meines Postings ausgelassen in dem ich das Szenario eines heutigen Schülers beschrieben habe.




So ein Quatsch. Was hastn du für Freunde, dass die dich ausschließen, nur weil du kein Whatsapp nutzt? Und wie sich das schon liest: "...musst dir die Infos via Anruf von anderen einholen..." Als ob's lästige Mehrarbeit bzw fast schon ne Art Strafe wäre, mit anderen zu reden. :freak:
Ein komischer Trend.

Das war einzig und allein ein Beispiel zur Verdeutlichung, eines Vorteils durch Programme wie whatsapp. Natürlich meldet man sich dann auf anderem Wege. Was an der Kernaussage: "macht bspw. Kommunikation und/oder die Organisation in z.B. Gruppen einfacher" nicht zu verstehen ist leuchtet mir nicht ein.



Und als ob in all diesen Gruppen tatsächlich Termine abgemacht oder Entscheidungsprozesse stattfinden werden würden. Sind doch alle nur da, um paar Spaßfilmchen, Pornoclips oder jetzt zu Weihnachten schreckliche Piepsstimmen-Glückwünsche zu verschicken.

Das hat ja nichts mit dem Kommunikationsmittel zu tuen sondern mit deinem Freundes- und Bekanntenkreis. Du musst dich ja nicht jeder Gruppe anschließen und kannst natürlich selektieren und jederzeit wieder eine Gruppe verlassen.

Also um deine Argumentation aufzugreifen: was hast denn du für Freunde, wenn die sich ausschließlich nur Pornoclips via Whatsapp senden?

Lyka
2014-12-22, 17:09:42
Da man bei FB nichts preisgeben muss und ich es auch eigentlich nur zum chatten mit bekannten verwende: Wozu löschen.

die eigene "Sucht" zu bekämpfen, nur findet man hinterher dutzende andere Ersatz"Drogen"

Grundkurs
2014-12-22, 19:37:06
Ich hatte vor ungefähr etwas über einem halben Jahr in einer Privatnachricht auf youporn verlinkt und die Nachricht konnte nicht abgesendet werden weil ich laut Fehlermeldung beim Abschicken in meiner Nachricht auf "unsicheren Inhalt" verlinkt hätte.
Zum einen ist es eine Frechheit, dass Privatnachrichten überhaupt nach bestimmten "Reizworten" gefiltert werden und gegebenenfalls einfach nicht abgeschickt werden können wenn solche in der Nachricht enthalten sind.
Zum anderen ist youporn vielleicht versaut, aber ganz sicher nicht "unsicher".
Ich hab noch am gleichen Abend meinen Account gelöscht und bin seitdem auch ganz froh, mir das zum Teil geistlose Gesülze bestimmter Bekannte nicht mehr durchlesen zu müssen.

MarcWessels
2014-12-23, 02:52:32
Ich. März 2014 Account komplett gelöscht.

War von 2010 bis 2014 dabei.

Vermisse es kein Stück.Und die ganzen Bikinipics??! :eek:

Mr.Miyagi
2014-12-23, 07:48:22
Ich möchte ja auch gar keine Aussage darüber machen was Kommunikationsart Nr. 1 ist und wie ich das zu definieren habe. Ich wollte damit nur sagen, dass Tomislalav ja gerne seine persönliche Nr. 1 wählen kann und vielleicht super damit zurecht kommt.
Und ich sagte ja bereits, dass es ein Stück weit auch eine Generationenfrage ist, ähnlich anderer Technologien. Da hast du vermutlich bewusst den oberen Teil meines Postings ausgelassen in dem ich das Szenario eines heutigen Schülers beschrieben habe.

Bewusst ausgelassen, da ich das weiter unten bei den Spaßfilmchen wieder aufgegriffen bzw zusammengefasst habe. ;)
Denn das ist das einzige, für das die Klassenkameraden meines Sohnes die Klassengruppe nutzen. Das wurde afaik noch nie benutzt, um zB Hausaufgaben auszutauschen bzw zu besprechen.



Das war einzig und allein ein Beispiel zur Verdeutlichung, eines Vorteils durch Programme wie whatsapp. Natürlich meldet man sich dann auf anderem Wege. Was an der Kernaussage: "macht bspw. Kommunikation und/oder die Organisation in z.B. Gruppen einfacher" nicht zu verstehen ist leuchtet mir nicht ein.

Kannst du also die Einfachheit für die Allgemeinheit definieren?
Imho machen die Teile mal überhaupt nichts einfacher. Außer vielleicht ne Beziehung zu beenden. :D ;)


Das hat ja nichts mit dem Kommunikationsmittel zu tuen sondern mit deinem Freundes- und Bekanntenkreis. Du musst dich ja nicht jeder Gruppe anschließen und kannst natürlich selektieren und jederzeit wieder eine Gruppe verlassen.

Also um deine Argumentation aufzugreifen: was hast denn du für Freunde, wenn die sich ausschließlich nur Pornoclips via Whatsapp senden?

Gegenfrage: Ist es etwa nicht so? :freak:

Eidolon
2014-12-23, 08:31:36
Zum anderen ist youporn vielleicht versaut, aber ganz sicher nicht "unsicher".


Natürlich nicht.. ^^

Thunderhit
2014-12-23, 09:14:30
Wüsste nicht, wie es mir heute ohne FB gehen würde. Umzug quer durch Deutschland wegen neuem Job und man kennt natürlich hier niemanden. Über FB gab es Gruppen wie eben "Neu in xxx" wodurch man viele Leute kennen lernt. Auch gibt es Tips zu Veranstaltungen etc.
Von daher bin ich wahnsinnig froh, bei FB zu sein. Hätte mir vor dem Umzug aber nie vorgestellt, dass ich so etwas sagen würde.

Zu einem Narzissten bin ich trotzdem nicht geworden. Ich poste keine Selfies oder irgendwelche dämlichen Statusupdates, sondern nutze es zur Kommunikation etc.

Ash-Zayr
2014-12-23, 09:21:17
eben, die Plattform ist das, was man draus macht.....habe auch selbstverliebte Idioten aus meiner news Seite verbannt, die nur ihr Essen oder sich selbst in ach so interessanten Lebenslagen gepostet haben...oder militante Tierschützer und Veganer Kolleginnen, die jeden Tag zig Beiträge mit militantem Shit zur ihrer Sache spammen.....ist ja alles kontrollierbar...;)

/dev/NULL
2014-12-23, 13:02:38
Nie dabei gewesen..

Veeegie
2014-12-26, 21:28:45
Kein Facebook.
Kein Whatsapp.
Kein Internet auf dem Smartphone.
Alles mal gehabt und alles für unnötig empfunden.
Ich habe aus Überzeugung meinen Lebensstil peu a peu simplifiziert und überlege mir dreimal was ich wirklich brauche und was nicht. Goethe isses schuld:)

elzo!do
2015-01-10, 01:39:26
Bin seit 2010 komplett von Facebook weg. Es wurden wieder einfach Sachen geändert mit denen ich nicht einverstanden war oder gar beeinflussen konnte. Habe dann länger recherchiert wie man den Account direkt löschen kann.. also nicht auf Eis legen. Es hat auf jedenfall ewig gedauert die passende Löschanleitung zu finden. Viele Anleitungen waren schon veraltet (halbes Jahr alt) und Facebook hatte bereits neue dreiste Irrgärten geschaffen um vor der Löschung doch aufzugeben. Auf jedenfall war das Grund genug nie wieder zurückzukehren.

maximAL
2015-01-31, 23:36:28
del