PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unbekannter Nachbar wirft Dreck auf den Kinderwagen im Hausflur...


Butter
2015-02-04, 10:17:19
Wie geht man mit so etwas um?

Ist ein 6 Parteien Haus.

Hausverwaltung ist informiert, wartet aber noch ab.

ux-3
2015-02-04, 10:20:10
Eigenes Haus kaufen.

alkorithmus
2015-02-04, 10:21:24
Ist es dein Kinderwagen? Nimm dir die sportliche Auszeit und trage ihn in die Wohnung oder in den Keller. Sei froh, dass der nicht brennt. Passiert hier hin und wieder. (y)

Butter
2015-02-04, 10:24:31
Danke für die sinnvollen Beträge.

Fehlt nur noch schaff das Kind ab und zieh aus.

Annator
2015-02-04, 10:29:12
Danke für die sinnvollen Beträge.

Fehlt nur noch schaff das Kind ab und zieh aus.

Was erwartest du? Da hasst jemand Kinder, euch oder den Wagen der ihm im Weg steht. Entweder ändert man was an sich, hält es aus oder bekämpft den Gegner. Für letzteres müsstest du erstmal wissen wer das ist.

Butter
2015-02-04, 10:31:53
Was erwartest du? Da hasst jemand Kinder, euch oder den Wagen der ihm im Weg steht. Entweder ändert man was an sich, hält es aus oder bekämpft den Gegner. Für letzteres müsstest du erstmal wissen wer das ist.
Ja aber wie per Anwalt oder soll ich jedem aufs Maul hauen?

derpinguin
2015-02-04, 10:35:33
Der einfachste Weg wird sein, das Ding weg zu packen. Damit gehst du dem Stress aus dem weg, das kostet mehr als es nützt.
Als Rettungsdienstler muss ich nebenbei auch mal anmerken, dass der ganze Schlonz, wie Blumen, Schuhe, Kinderwagen etc. in den Treppenhäusern echt scheiße ist. Man kommt nicht vorbei, fliegt aufs Maul oder macht was kaputt. Flure und Treppenhäuser sind keine Lagerorte.

Butter
2015-02-04, 10:41:02
Der einfachste Weg wird sein, das Ding weg zu packen. Damit gehst du dem Stress aus dem weg, das kostet mehr als es nützt.
Als Rettungsdienstler muss ich nebenbei auch mal anmerken, dass der ganze Schlonz, wie Blumen, Schuhe, Kinderwagen etc. in den Treppenhäusern echt scheiße ist. Man kommt nicht vorbei, fliegt aufs Maul oder macht was kaputt. Flure und Treppenhäuser sind keine Lagerorte.
Der Flur hat eine Nische für den Wagen, er darf dort stehen lt. Hausverwalter.

derpinguin
2015-02-04, 10:42:28
Dann wird dir trotzdem nur bleiben das Ding wo anders hin zu stellen, der Nachbar wird sich wohl nicht erwischen lassen. Den Stress wärs mir nicht wert.

Sven77
2015-02-04, 10:42:52
Sitz/Schale mit in die Wohnung nehmen.. haben wir immer so gehandhabt

WhiteVelvet
2015-02-04, 11:10:35
Bau doch eine kleine Kamera in den Wagen, ein altes Handy oder so. Dann kannst Du zumindest schonmal schauen, wer es war.

MarcWessels
2015-02-04, 11:24:24
Lass das Kind drin liegen, dann hast Du schonmal ne Zeugenaussage.

Woodmaniac
2015-02-04, 11:50:27
Definiere Dreck :confused:
Regenhaube über Kinderwagen legen hält einiges ab :wink:
Billigen Mülleimer mit Zettel neben Kinderwagen stellen: Damit sie den Dreck nicht in den Kinderwagen leeren müssen :biggrin:

FeuerHoden
2015-02-04, 12:29:21
Ich nehme mal an das Baby schreit ganz gerne Mal, dann kriegt der Nachbar über euch am meisten davon mit. Den Enkel von meinem Nachbarn drunter darf ich auch alle paar Tage 'erleben'. Der schreit lauthals seine Großeltern an, knallt Türen zu, usw.

Andi_669
2015-02-04, 12:37:24
Danke für die sinnvollen Beträge.

Fehlt nur noch schaff das Kind ab und zieh aus.
da ist leider was wahres dran, wenn du jetzt raus bekommst wer das war, u. der von der Hausverwaltung nur einen Rüffel bekommt u. nicht raus geschmissen wird, geht dann der Terror erst richtig los ;(

basti333
2015-02-04, 12:40:49
Da es ja nur ein einmaliger Vorfall war, erstmal abwarten. Ansonsten vielleicht einen Aushang im Hausflur machen wo ungefähr steht "an unbekannt, sorry wenn der wagen Unannehmlichkeiten bereitet, wir haben aber keine alternative weil wir zu hoch wohnen, der Wagen schwer ist, meine Frau das nicht alleine schafft, bla bla, bla bla bla. Wir bitten darum das zu respektieren bla bla, wir unser Kind ungern in einen dreckigen wagen legen bla bla usw. usw."

ux-3
2015-02-04, 12:45:24
Danke für die sinnvollen Beträge.

War ernst gemeint. Hatten wir auch schon. Befriedigend war erst der Wechsel in ein eigenes Haus. Kampf gegen "Asoziale" ist Moorhuhn ohne Levelende! Irgendwann bist Du müde.

Butter
2015-02-04, 13:09:27
Ich nehme mal an das Baby schreit ganz gerne Mal, dann kriegt der Nachbar über euch am meisten davon mit. Den Enkel von meinem Nachbarn drunter darf ich auch alle paar Tage 'erleben'. Der schreit lauthals seine Großeltern an, knallt Türen zu, usw.
Dann sollten sich die Leute mal bei ihren Eltern erkundigen, wie sie selbst so waren...aber vermutlich wurde die selbst mit Drogen sediert, deshalb auch die leichte Geistige Umnachtung...

ux-3
2015-02-04, 13:11:54
Dann sollten sich die Leute mal bei ihren Eltern erkundigen, wie sie selbst so waren...aber vermutlich wurde die selbst mit Drogen sediert, deshalb auch die leichte Geistige Umnachtung...

Durch "seinem Ärger Luft machen" wird das Problem nur nicht gelöst.

Dawn on Titan
2015-02-04, 15:24:57
Was soll man da raten?

Wir wissen weder wie oft das passierte, noch ob Du einen Verdacht hast, noch was für Dreck, noch wo "auf dem Kinderwagen", noch wer überhaupt in dem Haus wohnt. (andere Kinder kämen ja evtl. auch in Frage)

Morale
2015-02-04, 15:27:44
knallt Türen
Das Baby will ich mal sehen ;)

FeuerHoden
2015-02-04, 16:09:44
Dann sollten sich die Leute mal bei ihren Eltern erkundigen, wie sie selbst so waren...aber vermutlich wurde die selbst mit Drogen sediert, deshalb auch die leichte Geistige Umnachtung...
Ok, du bist nicht an einem sachlichen Gespräch interessiert sondern willst deinem Ärger nur Luft machen.

Lyka
2015-02-04, 16:14:07
Wie geht man mit so etwas um?

Ist ein 6 Parteien Haus.

Hausverwaltung ist informiert, wartet aber noch ab.

die Person erwischen. Sachbeschädigung u.U. der Polizei anzeigen.

ux-3
2015-02-04, 16:33:55
Sachbeschädigung u.U. der Polizei anzeigen.

Was versprichst Du Dir davon? Was werden die tun?

Lyka
2015-02-04, 16:36:13
er wollte eine Info, ich habe ihm eine gegeben. Ob es jetzt sinnvoll oder sinnfrei ist, das tangiert mich eher peripher. Grundsätzlich ist Anzeige wg. Sachbeschädigung möglich, also hat diese durchaus eine Art Sinn.

u.U. kommt raus, dass der Täter das schon öfter gemacht hat.

ux-3
2015-02-04, 16:37:15
er wollte eine Info, ich habe ihm eine gegeben. Ob es jetzt sinnvoll oder sinnfrei ist, das tangiert mich eher peripher. Grundsätzlich ist Anzeige wg. Sachbeschädigung möglich, also hat diese durchaus eine Art Sinn.

u.U. kommt raus, dass der Täter das schon öfter gemacht hat.

Möglicherweise kommt auch raus, dass er schon öfter gewalttätig geworden ist. :freak:

FeuerHoden
2015-02-04, 18:08:23
Das Baby will ich mal sehen ;)
Wo hab ich geschrieben der Enkel meiner Nachbarn sei ein Baby?

Morale
2015-02-04, 21:15:51
Wo hab ich geschrieben der Enkel meiner Nachbarn sei ein Baby?
Ich nehme mal an das Baby schreit ganz gerne Mal, dann kriegt der Nachbar über euch am meisten davon mit. Den Enkel von meinem Nachbarn drunter darf ich auch alle paar Tage 'erleben'. Der schreit lauthals seine Großeltern an, knallt Türen zu, usw.

Natürlich mit ;)

FeuerHoden
2015-02-04, 22:54:06
Natürlich mit ;)
Du siehst aber schon dass die beiden Sätze durch einen Punkt von einander getrennt sind oder?

Butter
2015-02-05, 06:51:59
Möglicherweise kommt auch raus, dass er schon öfter gewalttätig geworden ist. :freak:
Möglicherweise kann man nicht immer klein beigeben...

Ich habe gestern abend bei jedem Mieter angeklingelt und mal gefragt. Der Typ hat natürlich nicht damit gerechnet und hat rumgedruckst. Ich habe dann gesagt, der Kinderwagen sei beschädigt und ich würde deshalb fragen, der Typ hat dann gesagt, als er den Dreck draufgeworfen hat, war es noch nicht so...ich habe dann nur gesagt,danke das reich mir sie bekommen dann Post von meinem Anwalt.

FeuerHoden
2015-02-05, 06:59:06
Möglicherweise kann man nicht immer klein beigeben...

Ich habe gestern abend bei jedem Mieter angeklingelt und mal gefragt. Der Typ hat natürlich nicht damit gerechnet und hat rumgedruckst. Ich habe dann gesagt, der Kinderwagen sei beschädigt und ich würde deshalb fragen, der Typ hat dann gesagt, als er den Dreck draufgeworfen hat, war es noch nicht so...ich habe dann nur gesagt,danke das reich mir sie bekommen dann Post von meinem Anwalt.
Und? Ist es der Nachbar über dir?

ux-3
2015-02-05, 07:24:47
Ich habe dann gesagt, der Kinderwagen sei beschädigt und ich würde deshalb fragen, der Typ hat dann gesagt, als er den Dreck draufgeworfen hat, war es noch nicht so...ich habe dann nur gesagt,danke das reich mir sie bekommen dann Post von meinem Anwalt.

Hast Du Zeugen für das Gespräch?

Hast Du schon mal einen Anwalt in so einer Sache bemüht?

Hat der Typ hinreichend eigenes Geld?

Butter
2015-02-05, 09:02:04
Hast Du Zeugen für das Gespräch?

Hast Du schon mal einen Anwalt in so einer Sache bemüht?

Hat der Typ hinreichend eigenes Geld?
Der ist eingeschüchtert genug... Mehr brauchts nicht.

Butter
2015-02-05, 09:16:40
Und? Ist es der Nachbar über dir?
Jep...Rentner um die 70, mag keine neuen Leute im Haus und spielt den Hauswart.
Er stellt den Leuten nach und meint keiner würde den Flur putzen. Mehr als 14 Tage im Wechsel ist aber nun mal nicht gefordert und mehr gibt es auch nicht.

alkorithmus
2015-02-05, 09:32:53
Wie wäre es wenn du ihn zum Tee einlädtst, statt mit Anwalt zu drohen? Manchmal hilft es über den eigenen Schatten zu springen und zu kommunizieren. Du kannst am Ende - je nach dem wie das Gespräch verlaufen ist - Polonium 210 dazugeben.

Mosher
2015-02-05, 09:58:40
Die Geschichte erinnert mich gerade an den Hausmeister bei uns.
Das ist auch so ein 70-jähriger Typ, der ständig überall rumschnüffelt und jeden in's bodenlose zulabert, dem er begegnet.
Außerdem muss er einen bei jeder Gelegenheit daran erinnern, dass man ja irgendwann wieder mit der Hausordnung dran ist und wie wichtig es ist, diese scheiß Treppe runterzuwischen.
Tja, eines Tages flog er volle Kanone über den Rollator, den eine betagte Nachbarin immer in einer Nische abgestellt hatte und schlug sich 2 Zähne aus.

Der wäre bestimmt auch ein Kandidat für Dreck auf dem Rollator.

RaumKraehe
2015-02-05, 10:01:15
Ich sage es einfach mal so:

Ich glaube nicht das der Hausflur der korrekte Aufbewahrungsort für einen Kinderwagen in einem Mehrparteinennhaus ist, Tim.

Ganz ehrlich: Ich will, wenn ich so etwas sehe da auch immer gleich reinkacken. Mache ich natürlich nicht, aber man wird ja wohl noch träumen dürfen. :freak:

(del)
2015-02-05, 10:22:30
Ich sage es einfach mal so:

Ich glaube nicht das der Hausflur der korrekte Aufbewahrungsort für einen Kinderwagen in einem Mehrparteinennhaus ist, Tim.

Ganz ehrlich: Ich will, wenn ich so etwas sehe da auch immer gleich reinkacken. Mache ich natürlich nicht, aber man wird ja wohl noch träumen dürfen. :freak:Sehe ich ähnlich aber wenns die Hausordnung und die Räumlichkeiten hergeben hat sich Butter korrekt verhalten.
Trotzdem: der Anwalt wird wohl nichts regeln können, wenn keine Beweise (oder starke Indizien) vorliegen. Zweifelhaft, dass der Rentner im Angesicht einer Vorladung sein Geständnis wiederholt...

Hak's einfach ab. Der Typ ist völlig baff, dass du die Eier hattest, ihn damit zu konfrontieren. Er weiß, dass jetzt nicht mehr er dich, sondern du ihn auf dem Kieker hast. Das ist viel mehr wert.

Melbourne, FL
2015-02-05, 10:42:46
Ich sage es einfach mal so:

Ich glaube nicht das der Hausflur der korrekte Aufbewahrungsort für einen Kinderwagen in einem Mehrparteinennhaus ist, Tim.

Ganz ehrlich: Ich will, wenn ich so etwas sehe da auch immer gleich reinkacken. Mache ich natürlich nicht, aber man wird ja wohl noch träumen dürfen. :freak:

Das sagt sich leicht. Wenn man aber Kinder hat, aendert sich da eventuell die Meinung. Wir wohnen z.B. im 3. OG. Es ist schlicht fuer meine Frau (jetzt auch wieder im 7. Monat schwanger mit Nr. 2) nicht moeglich den Kinderwagen bis ins 3. OG zu buckeln...die hat schon genug mit dem Kleinen alleine zu tun. Es gibt bei uns zum Glueck eine Nische im EG wo die Kinderwagen gut hinpassen und da stehen auch einige von anderen Leuten. Man gibt sich also schon Muehe, die Kinderwagen so weit wie moeglich aus dem Weg zu stellen...aber manchmal sind es schlicht so viele, dass es schon etwas im Weg ist. Zum Glueck ist das bei uns im Haus bisher kein Problem mit kinderlosen Mietern gewesen.

Alexander

Lemon Wolf
2015-02-05, 10:46:56
Wegen so einer Kleinigkeit mit dem Anwalt zu drohen ist lächerlich. Extrem spießig irgendwie aber auch typisch deutsch. Könntest du uns ein Bild dieser Nische zeigen ob der Kinderwagen dort im weg ist oder nicht? Wie viel Müll war es denn? Ein großer Müllsack voll?

Butter
2015-02-05, 10:55:30
Wegen so einer Kleinigkeit mit dem Anwalt zu drohen ist lächerlich. Extrem spießig irgendwie aber auch typisch deutsch. Könntest du uns ein Bild dieser Nische zeigen ob der Kinderwagen dort im weg ist oder nicht? Wie viel Müll war es denn? Ein großer Müllsack voll?
Der Kinderwagen steht, wie mehrfach erwähnt nicht im Weg. Und ich werde auch keine Fotos des Flurs machen.
Fakt ist, dass man gelernt hat/sollte das Eigentum Anderer zu respektierten.

Der Typ hat den Flur gekehrt und den Inhalt auf dem Wagen entleert.

Ich kack dem auch nicht auf die Fußmatte und muss mich später rechtfertigen ob es ein Kötel (man der stellt sich aber an) oder ein Haufen war (das ist zuviel hier reicht).

FeuerHoden
2015-02-05, 10:59:24
Jep...Rentner um die 70, mag keine neuen Leute im Haus und spielt den Hauswart.
Er stellt den Leuten nach und meint keiner würde den Flur putzen. Mehr als 14 Tage im Wechsel ist aber nun mal nicht gefordert und mehr gibt es auch nicht.

Die Vermutung liegt nah dass er sich durch das Baby gestört fühlt, da kann man natürlich nicht viel machen. Sei dir bewusst dass für ihn ein permanenter Frusquell vorhanden ist, egal ob er ein Grisgram ist der sich über alles mögliche und unmögliche aufregt.

Ich hätte auch keine leere Drohung ausgesprochen. Wie wird er reagieren wenn er merkt dass doch nichts kommt? Ich würde nochmal das Gespräch suchen, sagen dass der Kinderwagen doch nicht beschädigt ist und die Aktion mit dem Anwalt überzogen gewesen wäre.

Ich weiß es klingt bescheuert aber du kannst noch einen drauflegen und sowas sagen wie 'Was treibt einen friedlichen und vernünftigen Menschen wie sie dazu soetwas böses zu tun? Ich verstehe das nicht, das haben sie doch gar nicht nötig, sie müssen doch verstehen wie wir uns dabei fühlen?'
Damit nimmst du ihm den Wind aus den Segeln und er wird es schwer haben so eine Tat vor sich selbst zu rechtfertigen.

Butter
2015-02-05, 11:07:37
Ich weiß es klingt bescheuert aber du kannst noch einen drauflegen und sowas sagen wie 'Was treibt einen friedlichen und vernünftigen Menschen wie sie dazu soetwas böses zu tun? Ich verstehe das nicht, das haben sie doch gar nicht nötig, sie müssen doch verstehen wie wir uns dabei fühlen?'
Damit nimmst du ihm den Wind aus den Segeln und er wird es schwer haben so eine Tat vor sich selbst zu rechtfertigen.
Gute Idee!

Sven77
2015-02-05, 11:24:13
Ich sage es einfach mal so:

Ich glaube nicht das der Hausflur der korrekte Aufbewahrungsort für einen Kinderwagen in einem Mehrparteinennhaus ist, Tim.

Ganz ehrlich: Ich will, wenn ich so etwas sehe da auch immer gleich reinkacken. Mache ich natürlich nicht, aber man wird ja wohl noch träumen dürfen. :freak:

Immer schön das zweite Gesicht eines Menschen zu sehen...

Lemon Wolf
2015-02-05, 11:46:34
Naja die Idee von FeuerHoden ist aber auch so eine Sache. Du regst dich darüber auf das der Nachbar etwas unschönes gemacht hat aber es ist völlig ok ihn dann anzulügen von wegen Anwalt und dem angeblichen Defekt am Kinderwagen? Dann willst du ihm zusätzlich ein schlechtes Gewissen einreden. Hmm bin am überlegen auf welcher Seite die negativen Taten überwiegen.

sun-man
2015-02-05, 11:47:58
Der ist eingeschüchtert genug... Mehr brauchts nicht.
Tja, und wenn er in 4 Wochen nichts hat macht er weiter weil er weiß das Du nur bluffst. Und dann? Falsche Strategie mit fatalen Ausgang.

Butter
2015-02-05, 11:49:07
Stimmt ich hätte mich bedanken sollen.
Und ihn in seinen Taten ermutigen, heute der Kinderwagen, morgen mein Auto über morgen die ganze Welt...

RaumKraehe
2015-02-05, 12:05:54
Immer schön das zweite Gesicht eines Menschen zu sehen...

Du hast ja noch nicht mal mein erstes gesehen. ;D

FeuerHoden
2015-02-05, 12:32:00
Naja die Idee von FeuerHoden ist aber auch so eine Sache. Du regst dich darüber auf das der Nachbar etwas unschönes gemacht hat aber es ist völlig ok ihn dann anzulügen von wegen Anwalt und dem angeblichen Defekt am Kinderwagen? Dann willst du ihm zusätzlich ein schlechtes Gewissen einreden. Hmm bin am überlegen auf welcher Seite die negativen Taten überwiegen.
Das schlechte Gewissen sollte der Nachbar schon von sich aus haben, das ist doch wohl das mindeste, zumal der Nachbar sich ja komplett asozial Verhalten hat. Deswegen ja der Gedanke mit dem sozialen Entgegenkommen.

kevsti
2015-02-05, 12:41:50
Du machst dich hier über fast jeden Vorschlag auf provokante Art und Weiße lustig... Wenn du so auch mit deinen Nachbarn kommunizierst, wunder mich nichts mehr... Natürlich bist du im Recht, aber die Holzhammermethode ala "Was will der Kunde von mir, ich darf das! Wenn er ein Problem hat, bekommt er Stress mit mir" lässt dich eher in ein zweifelhaftes Licht rücken... Recht hin oder her - die Holzhammermethode sollte maximal der letzte Schritt sein... Vorher kann man doch wie normale Menschen kommunizieren und versuchen den Gegenüber zu verstehen und ihn vielleicht irgendwie entgegen kommen oder so. Aber auch mein Kommentar wirst du wieder als lächerlich ansehen. Von mir aus. Dann lebe aber auch damit, dass du nicht viele Freunde im Haus ist...

Butter
2015-02-05, 12:52:01
Du machst dich hier über fast jeden Vorschlag auf provokante Art und Weiße lustig... Wenn du so auch mit deinen Nachbarn kommunizierst, wunder mich nichts mehr... Natürlich bist du im Recht, aber die Holzhammermethode ala "Was will der Kunde von mir, ich darf das! Wenn er ein Problem hat, bekommt er Stress mit mir" lässt dich eher in ein zweifelhaftes Licht rücken... Recht hin oder her - die Holzhammermethode sollte maximal der letzte Schritt sein... Vorher kann man doch wie normale Menschen kommunizieren und versuchen den Gegenüber zu verstehen und ihn vielleicht irgendwie entgegen kommen oder so. Aber auch mein Kommentar wirst du wieder als lächerlich ansehen. Von mir aus. Dann lebe aber auch damit, dass du nicht viele Freunde im Haus ist...
Wer Wind säht wird Sturm ernten...

Lemon Wolf
2015-02-05, 12:53:09
Das schlechte Gewissen sollte der Nachbar schon von sich aus haben, das ist doch wohl das mindeste, zumal der Nachbar sich ja komplett asozial Verhalten hat. Deswegen ja der Gedanke mit dem sozialen Entgegenkommen.
Ja der Nachbar hat sich klar falsch verhalten,aber dann zu lügen und zu drohen ist auch ein Problem. Denn so wird es schwer werden sozial in ein Gespräch zu kommen.

Lyka
2015-02-05, 13:05:17
ich hoffe, jetzt meint niemand: Setz dich mit dem Mann zusammen und trinke einen Tee und dann redet ihr eure Gefühle...

:uhippie:

Wer schon tätlich wird, auch gegen Gegenstände fremder Personen, der hat andere Probleme als nur "ein wenig genervt"

EvilOlive
2015-02-05, 13:09:15
ich hoffe, jetzt meint niemand: Setz dich mit dem Mann zusammen und trinke einen Tee und dann redet ihr eure Gefühle...

:uhippie:

Wer schon tätlich wird, auch gegen Gegenstände fremder Personen, der hat andere Probleme als nur "ein wenig genervt"



Wie wäre es wenn du ihn zum Tee einlädtst, statt mit Anwalt zu drohen? Manchmal hilft es über den eigenen Schatten zu springen und zu kommunizieren. Du kannst am Ende - je nach dem wie das Gespräch verlaufen ist - Polonium 210 dazugeben.

:rolleyes:

Lyka
2015-02-05, 13:10:51
ja, ich weiss ;) aber ich glaube nicht, dass Polonium ernst gemeint war, bei DEN PREISEN :|

Andi_669
2015-02-05, 13:12:10
wer war denn zu dem Zeitpunkt mit dem Putzen dran ?

ich vermute mal ihr, u. da ihr wie in der Hausordnung vorgesehen nicht mal zwischendurch gefegt habt hat der das dann für euch übernommen,
den Dreck hat er euch "geschenkt", hätte der Kinderwagen da nicht gestanden wäre den Dreck wohl im Briefkasten gelandet. :freak:

das muss nicht mal was mit dem Kind zu tun haben,

aber das sitzt tief der ärgert sich schon lange, für den machen alle anderen alles falsch nur er macht es richtig,
das bekommt mit Kaffee trinken nicht weg :redface:

Langlay
2015-02-05, 13:34:45
Natürlich ist das mit Kaffeetrinken nicht weg. Aber wenn er jetzt mit Anwalt blablub kommt wird die Sache einfach nur weiter eskalieren. Es sollte halt eine Lösung gefunden werden die weitere Eskalation vermeidet. Wenn er nicht scharf darauf ist in nen paar Monaten einfach umzuziehen weil man auch einfach die Schnauze voll hat aber die Situation so verfahren ist das nicht mehr viel anderes hilft.

AtTheDriveIn
2015-02-05, 14:00:24
Es ist rechtlich geklärt das man den Kinderwagen die Treppen nicht hochschleppen muss. Der Vermieter muss für einen Aufbewahrungsort sorgen. Sollte das die Nische sein, würde ich der Hausverwaltung den Ärger mitteilen und sie bitten ein Schreiben an alle Mietparteien aufzusetzen, so dass es offiziell kommuniziert ist.

jxt666
2015-02-05, 14:11:13
Also ich kenne sowas von meinem alten Mietshaus, da gabs auch so einen Superrentner mit zuviel Langeweile, Kinderhass und permanenter Müllüberwachung ect. der kam mir oft genug dumm, legte einem den Müllbeutel wieder vor die Wohnungstüre wenn er meinte da is was falsches drin ect...

Ich hab damals ebenso mehrfach die Hausverwaltung angeschrieben und antelefoniert - irgendwann hieß es "wir haben ihn darauf angesprochen, mehr geht nicht blabla". Anwalt wegen sowas lohnt nullkommanull, daher hab ich ihm direkt eindringlich gedroht, und danach war Ruhe. Klar ist das nicht die feine Art, aber manche wollen es nicht anders, und kapieren es sonst nicht. Natürlich hätte ich keinen alten Mann geschlagen, aber solange er das denkt und ich meine Ruhe habe...

Unyu
2015-02-05, 14:44:10
Kenn ich auch aus einem Mietshaus. Ziemlich nervig so ein Kinderwagen vom Nachbarn vor der "eigenen" Wohnungstür. Aber was soll man machen, manche Leute sind eben sehr rücksichtslos. Dürfte Aufgabe des Vermieters sein, diesen Kinderwagen zu entsorgen. Und wenn der TE meint es stört nicht, tja das sieht er so. Vielleicht stimmt es und die Flure sind verschwenderisch groß. Vielleicht auch nicht und er meint es passt.

Es geht nicht nur um die Bequemlichkeit die eigene Wohnung noch betreten zu können, auch in Notfällen ein Unding die Fluchtwege zu versperren. Ich habe mein Fahrrad auch in der eigenen Wohnung, ist eben enger dafür sicher und es stört Niemanden!

kevsti
2015-02-05, 16:28:26
Aber auch interessant, wie viele sich hier über Kinderwagen aufregen... mein Gott, selbst wenn ich jedes mal den Kinderwagen zur Seite schieben müsste, um im Flur oder Treppenhaus lang gehen zu können - wärs mir egal... Ist ja auch kein Dauerzustand, irgendwann ist der Kleine auch aus dem alter raus...

Manchmal finde ich die fehlende Rücksichtnahme ggü. Kindern und ihren Eltern schon ziemlich krass... Es ist heutzutage eh schon recht schwer ein Kind groß zuziehen, da man viel bezüglich Kariere einstecken muss und so ein Baby einen 24h nerven kann... Da muss ich nicht als Nachbar noch zusätzlich die Eltern stressen... Viele vergessen wirklich gerne, dass sie auch mal Kinder waren und dass Kinder die Zukunft sind. Wer sich so gegen Baby/Kinder stellt, der stellt sich irgendwo auch gegen den Fortbestand seiner eigenen Spezies...

Ich kann jedenfalls nicht von einer Frau bzw. Mutter verlangen, dass sie ihr Kind und einen schweren und unhandlichen Kinderwagen mehrmals am Tag 3 Etagen hoch und runter trägt... Das geht wirklich zu weit. Dann stecke ich lieber ein und nehme mir die 10 Sekunden um an dem Kinderwagen vorbei zu kommen...

Aber egal, darum gehts hier ja nicht hauptsächlich.

@jxt666, sicher - wenn vernünftiges reden und die nette Tour nicht funktionieren, würde mir auch irgendwann die Hutschnur platzen... Aber lieber versuche ich mit "sanften" Methoden meinen "Feind" zu beruhigen, als ihn mit Aggressivität, Drohungen und Abwertung wohl möglich noch aggressiver zu machen...
Selbst wenn man körperlich wesentlich stärker ist oder auch ein guten Anwalt hat... Der "Feind" könnte sich so viel mehr aufregen, dass er zu noch krasseren Mitteln greifen kann und evtl. z. B. wirklich das Auto demoliert, oder meine Frau/mein Kind die Treppe schubst (um mal ganz krass zu werden) -> natürlich würde ich ihm das auch doppelte heimzahlen - aber dennoch habe ich erstmal den schaden, einen der sich vielleicht nicht so schnell (oder gar nicht mehr) beheben lässt.

Es gab ja in der Vergangenheit schon öfters tödliche Nachbarschaftsstreits. Da haben sich die Partein jeweils auch immer weiter hoch geschaukelt. Ich glaube zwar kaum, dass es bei Butter und seinem Rentner so weit kommt... Aber ich meine nur, lieber versuchen einen Kompromiss finden bzw. den Gegenüber irgendwie beruhigen, statt gleich mit dem Holzhammer zu kommen -> auch wenn man klar in Recht ist und der andere viel schwächer ist.

Odal
2015-02-05, 16:58:41
Möglicherweise kann man nicht immer klein beigeben...

Ich habe gestern abend bei jedem Mieter angeklingelt und mal gefragt. Der Typ hat natürlich nicht damit gerechnet und hat rumgedruckst. Ich habe dann gesagt, der Kinderwagen sei beschädigt und ich würde deshalb fragen, der Typ hat dann gesagt, als er den Dreck draufgeworfen hat, war es noch nicht so...ich habe dann nur gesagt,danke das reich mir sie bekommen dann Post von meinem Anwalt.

so ein Theater....

statt sowas vernünftig zu klären wird mit dem Anwalt gedroht - damit machst du dir sicher keine Freunde sondern sorgst für zukünftige Probleme

auch wenn das nicht ok war ist ja nix passiert....

Kippt man die Karre einfach mal aus bevor man das Gör reinlegt.

RaumKraehe
2015-02-05, 17:01:04
Aber auch interessant, wie viele sich hier über Kinderwagen aufregen... mein Gott, selbst wenn ich jedes mal den Kinderwagen zur Seite schieben müsste, um im Flur oder Treppenhaus lang gehen zu können - wärs mir egal... Ist ja auch kein Dauerzustand, irgendwann ist der Kleine auch aus dem alter raus...


Das ist ja auch richtig nur wird es Problematisch wenn das Kind zum Beispiel von einem Sanitäter gerettet werden muß, dieser sich aber im Treppenhaus im Kinderwagen verfängt und somit wichtige Minuten zu spät kommt oder sich selber noch verletzt. Um es mal zugespitzt auszudrücken.

Da wo ich wohne ist es schlicht unmöglich ein Kinderwagen auf den Flur zu stellen. Das ist alles viel zu klein.

In Berlin habe ich teilweise so krass erlebt das man sich Nachts wirklich erst seinen Weg "durchkämpfen" musste um durch den Flur zu kommen. Oder der Zugang zu den Briefkästen verstellt war. Und manchmal, wenn man dann einen schlechten Tag hat regt einen das auch mal auf.

Unyu
2015-02-05, 17:04:22
Aber auch interessant, wie viele sich hier über Kinderwagen aufregen... mein Gott, selbst wenn ich jedes mal den Kinderwagen zur Seite schieben müsste, um im Flur oder Treppenhaus lang gehen zu können - wärs mir egal... Ist ja auch kein Dauerzustand, irgendwann ist der Kleine auch aus dem alter raus...
Kein Dauerzustand, nur ein paar Jahre. :cool:
Nein es ist nicht witzig, wenn im Notfall keine Trage mehr durch den Flug passt. Oder eben wenn mal größere Geräte/Möbel nicht durch den Flur passen. Nicht jeder stemmt sein Sofa mit links über dem Kopf.

Viele vergessen wirklich gerne, dass sie auch mal Kinder warenNicht von sich auf andere schließen. Nur weil deine Eltern vllt. den Weg mit deinem Kinderwagen verstopf haben, gilt das nicht für Jeden. Geht doch nicht um stressen, sondern das die anderen Hausbewohner auch leben wollen. Für solche Geräte gibt es den Fahrradkeller oder die eigene Wohnung. Wenn das Teil zu groß ist, wars ein Fehlkauf.

Vikingr
2015-02-05, 17:08:56
Bau doch eine kleine Kamera in den Wagen, ein altes Handy oder so. Dann kannst Du zumindest schonmal schauen, wer es war.War auch mein erster Gedanke.:D Aber dann wird vermutlich als nächstes das Handy/die Kamera fehlen. Es sei denn, man versteckt es irgendwie extrem gut.:freak:
Kann das ganz aber auch gar nicht beurteilen, weil ich weder weiß, wie groß der Flur oder der Kinderwagen ist etc., als dass man ein Urteil/Tipp abgeben könnte, was aber natürlich trotzdem nicht die Tat des Täters rechtfertigt, der offensichtlich nur jemanden nerven will, wenn der TS/TE sagt, dass der keineswegs im Weg steht...
(Thread nicht komplett gelesen.)

Kampf gegen "Asoziale" ist Moorhuhn ohne Levelende!:freak: Fantastisch. Danke. ;D

PHuV
2015-02-05, 17:36:41
Ich kann jedenfalls nicht von einer Frau bzw. Mutter verlangen, dass sie ihr Kind und einen schweren und unhandlichen Kinderwagen mehrmals am Tag 3 Etagen hoch und runter trägt... Das geht wirklich zu weit. Dann stecke ich lieber ein und nehme mir die 10 Sekunden um an dem Kinderwagen vorbei zu kommen...

Aber egal, darum gehts hier ja nicht hauptsächlich.
Asozial den Wagen aber behindernd in den Weg zu stellen, so daß man sich allen aufzwängt ist auch nicht richtig, Kind hin oder her. Es sollen sich alle vernünftig verhalten, und nicht immer die, die sich scheiße verhalten, von anderen "Rücksichtnahme" verlangen.

Immerhin weiß ich jetzt, was ich ab 70 Jahren machen werde, gute Idee. :lol:

Sven77
2015-02-05, 17:41:48
Ich frage mich wie manche die Pubertät uberlebt haben :rolleyes:

Lawmachine79
2015-02-05, 17:45:52
Der einfachste Weg wird sein, das Ding weg zu packen. Damit gehst du dem Stress aus dem weg, das kostet mehr als es nützt.
Als Rettungsdienstler muss ich nebenbei auch mal anmerken, dass der ganze Schlonz, wie Blumen, Schuhe, Kinderwagen etc. in den Treppenhäusern echt scheiße ist. Man kommt nicht vorbei, fliegt aufs Maul oder macht was kaputt. Flure und Treppenhäuser sind keine Lagerorte.
Meine Nachbarn haben auch drauf bestanden, dass ich meine Schuhe wegräume, meine Sportschuhe stehen immer draußen. Dann habe ich drauf bestanden, dass dann auch die Fußmatten wegmüssen :D. Endergebnis und Siegerehrung: meine Schuhe sind immer noch draußen :D.

Butter
2015-02-05, 17:49:17
Ich frage mich wie manche die Pubertät uberlebt haben :rolleyes:
Sehe ich genauso...

ux-3
2015-02-05, 18:08:20
Meine Nachbarn haben auch drauf bestanden, dass ich meine Schuhe wegräume, meine Sportschuhe stehen immer draußen. Dann habe ich drauf bestanden, dass dann auch die Fußmatten wegmüssen :D. Endergebnis und Siegerehrung: meine Schuhe sind immer noch draußen :D.

Je nach Geruch kann ich deine Nachbarn auch verstehen. :cool:

kevsti
2015-02-05, 20:00:24
Natürlich ist es bei Notfällen ala Rettungsdienst sehr hinderlich wenn nen Kinderwagen ne Behinderung darstellt. Und das sollte so auch nicht sein. Natürlich kann ein Kinderwagen nur dort abgestellt werden, wo auch Platz dafür vorgesehen ist oder zu mindestens genügend Platz ist.
Ich wollte damit nur aussagen, dass ich mich (für meinen Teil, bzw. für meine Umstände die mir persönlich entstehen) nicht über einen Kinderwagen aufregen würde, welcher mir im Weg steht. Ein Fahrrad oder ähnliche Sachen wären natürlich was anderes... Aber ich kann einfach nicht von einer Mutter verlangen dass Sie Kind + Kinderwagen 2-3x am Tag 3 Etage hin und her trägt. Das hat auch nicht mit schlechten Einkauf bzw. schlechtes Modell zu tun - den Kinderwagen der nur 3KG wiegt und wie eine Einkaufstasche getragen werden kann, den zeigt mir mal bitte....

@Unyu, da wir damals ein eigenes Haus hatten, hat der Kinderwagen niemanden gestört... Nur leider hat nicht eben jeder das Glück eine Haus zu besitzen oder wenigstens eine Wohnung im EG oder mit Fahrstuhl... Und es ist auch nicht so oft einfach gleich deswegen Umzuziehen...

PHuV
2015-02-05, 20:48:52
@kevsti

Es wird immer Deppen geben, denen man es nie recht machen kann. Das macht nun mal das Zusammenleben auf engem Raum aus. Was immer wieder vergessen wird, daß jeder von uns immer nur seine Welt sieht, und sich im Recht wähnt. Ein Rentner, der sich nur schwer bewegen kann, wird über einen behindernden Kinderwagen anders agieren als jemanden, der sich ausweichend gut bewegen kann. Oder nimm die Person, die vollbeladen mit Einkäufen nicht am Wagen vorbeikommt...

Ich hatte ja letztens auch so ein Erlebnis, 3 Frauen mit Kinderwagen, die nebeneinander (!) in den Ökoladen quatschend einfahren, und die Leute behindern. Und dann sich wundern, daß andere sauer werden.

Die meisten bewegen sich geistig leider nur in ihrem Dunstkreis, und schauen weder voraus noch versetzen sie sich in die Lage von anderen. Immer nur ich ich ich, die anderen sind mir egal. Erst wenn es einen selbst betrifft, dann plötzlich merkt man selbst, was Sache ist, und warum sich die anderen aufregen.

Unyu
2015-02-05, 20:59:45
@kevsti
Einen Fahrradkeller eine halbe bis maximal eine ganze Etage tiefer sollte Jeder haben. Den Meisten reichen die gegeben Möglichkeiten. Wie schaffen die das nur? Auch wenn du es nicht glaubst, es gibt bei Kinderwagen extreme Unterschiede in Größe, Preis und Gewicht.

Hausflüre sind natürlich auch extrem unterschiedlich! Bilder wären praktisch, aber will der TE natürlich nicht. Darum darf es auch kein pauschales OK geben. Ja vllt. ist irgendwo eine Nische, die für die Allgemeinheit ist, wissen wir nicht. Vielleicht muss die nächste Familie ihren Kinderwagen wiederrum über dieses Gefährt tragen. Tolle Lösung! Erzähl mal was diese andere Familie jetzt tun soll, Kind wegschmeissen, umziehen oder 3 mal am Tag auf Knien betteln das Ding mal wegzufahren? Jetzt habe ich extra einen gleichstarken Gegner gesucht, Krankentransporte oder Möbelpacker scheinen schließlich nicht zu zählen.

PHuV
2015-02-05, 21:06:21
Genau aus diesem Grund haben wir beispielsweise sobald wie möglich auf einen transportablen Buggy umgestellt, den man ohne weiteres zusammenklappen kann.

Morale
2015-02-05, 21:19:15
Einen Fahrradkeller eine halbe bis maximal eine ganze Etage tiefer sollte Jeder haben.
1. nein, nicht jeder
2. in jedem Wohnkomplex/Haus wo ich bisher gewohnt habe, war dieser Raum gerammelt voll mit Fahrrädern. Allein schon ein Fahrrad da raus zu holen war eine Heidenarbeit.
3. Oft werden Fahrräder auch daraus geklaut, was passiert dann wohl mit einem KiWa, der nicht abgeschlossen ist?

Wenn das Treppenhaus eine Möglichkeit bietet, warum sollte man ihn nicht dahin stellen?

Im Weg sollte er natürlich nicht stehen.

Mosher
2015-02-05, 21:48:00
1. nein, nicht jeder
2. in jedem Wohnkomplex/Haus wo ich bisher gewohnt habe, war dieser Raum gerammelt voll mit Fahrrädern. Allein schon ein Fahrrad da raus zu holen war eine Heidenarbeit.
3. Oft werden Fahrräder auch daraus geklaut, was passiert dann wohl mit einem KiWa, der nicht abgeschlossen ist?

Wenn das Treppenhaus eine Möglichkeit bietet, warum sollte man ihn nicht dahin stellen?

Im Weg sollte er natürlich nicht stehen.

Sind auch meine Erfahrungen. Irgendwann kam die Hausverwaltung und entferne jedes Fahrrad, das nicht ausdrücklich als "bitte stehen lassen" markiert war. --> Am Schluss stand vielleicht noch die Hälfte da.
Ich habe mir dennoch immer die Qual angetan, mein Fahrrad in die Wohnung zu tragen, nachdem mir ein abgeschlossenes Fahrrad aus einem abgeschlossenem Keller gestohlen wurde und das Ganze achselzuckend als "Hm, passiert öfter" abgetan wurde xD.
Die Polizei stellte dann die Fahndung auch recht bald ein.

Zum Thema:
Ich kann verstehen, dass ihr den Kinderwagen nicht rumschleppen wollt.
Ich kann verstehen, dass der Herr vielleicht der Meinung ist, das Ding stehe im Weg rum.
Ich kann nicht verstehen, dass er es deshalb mit Dreck bewirft.
Ich kann nicht verstehen, warum man da gleich mit ner Anwaltsdrohung ankommen muss. Es gibt genügend freundlichere Maßnahmen, die aber immer noch unfreundlich genug sind, um dem Herrn klarzumachen, dass reden besser ist, als jemanden (in dem Fall: etwas) mit Dreck zu bewerfen.

Gut, jetzt ist es halt so, wie es ist. Ich glaube, ich würde das mit dem Anwalt nicht bringen, nochmal bei dem Mann klingeln und sowas sagen wie:
"Hören sie, das mit dem Anwalt war jetzt wohl übertrieben, aber verstehen sie bitte, dass ich berechtigterweise wütend wegen der Sache war, denn was sie gemacht haben, ist auch nicht die feine englische. Wenn der Wagen so sehr stört, dann finden wir bestimmt eine Lösung und vergessen den Vorfall?"

Unyu
2015-02-05, 21:53:21
1. nein, nicht jeder
2. in jedem Wohnkomplex/Haus wo ich bisher gewohnt habe, war dieser Raum gerammelt voll mit Fahrrädern. Allein schon ein Fahrrad da raus zu holen war eine Heidenarbeit.
3. Oft werden Fahrräder auch daraus geklaut, was passiert dann wohl mit einem KiWa, der nicht abgeschlossen ist?
Das war nur ein Vorschlag für gut strukturierte, d.h. nicht chaotisch geplante Gebäude. Meinst du ernsthaft ein unabgeschlossener Kinderwagen im Flur ist sicherer vor Diebstahl als ein Nichtabgeschlossener im Keller? Hätte ich Angst davor, würde das Teil erst Recht in die Wohnung kommen. Um dem vorweg zu kommen, ich hätte Angst und alleine darum würde das Teil schon in Wohnung kommen. So wie aktuell eben das Fahrrad in die Wohnung kommt.

Wenn das Treppenhaus eine Möglichkeit bietet, warum sollte man ihn nicht dahin stellen?

Im Weg sollte er natürlich nicht stehen.
Und ob die Ortlichkeit wirklich genug Platz vor der Wohnung hat wissen wir nicht. Alleine von der kurzen subjektiven Schilderung kann man das nicht sagen. Jedenfall ist auch eine Frage der Mentalität, ob man von Anderen Leute verlangt, das die ihren Kinderwagen um den eigenen herumtragen sollen.

Morale
2015-02-05, 21:57:03
Meinst du ernsthaft ein unabgeschlossener Kinderwagen im Flur ist sicherer vor Diebstahl als ein Nichtabgeschlossener im Keller?
Je nach Gebäude ja!

Bei 2 Wohnkomplexen bei mir konnte fast jeder an den Fahrradraum, da dieser eine Klinke hat und kaum jemand in zugesperrt hat. D.h. ~100 Parteien haben Zugriff in dem einen Fall. Plus die wo einfach so mal in den Parkbereich spazieren.
Ins Treppenhaus ist man dann nur wirklich mit Schlüssel gekommen und Fremde fallen eher auf.

Und ob die Ortlichkeit wirklich genug Platz vor der Wohnung hat wissen wir nicht. Alleine von der kurzen subjektiven Schilderung kann man das nicht sagen.
Der TE sagt es gibt eine Nische, er steht nicht im Weg.
Dann könnten wir ab sofort 90% der Postings hier anzweifeln, wenn es darum geht.

Monkey
2015-02-05, 21:59:20
Wie es hier immer ausufern muss :ugly:

Ich würde bei der Hausverwaltung fragen ob du dir nen Handfeger an die Wand beim Kinderwagen machen kannst und dann den scheiss direkt rausfegen und liegen lassen :)

FeuerHoden
2015-02-05, 22:16:44
Wie es hier immer ausufern muss :ugly:

Ich würde bei der Hausverwaltung fragen ob du dir nen Handfeger an die Wand beim Kinderwagen machen kannst und dann den scheiss direkt rausfegen und liegen lassen :)

Du meinst es wäre die beste Lösung jeden Morgen zuerst den Dreck aus dem Kidnerwagen zu fegen und dann sein Kind reinzulegen? Und damit wären alle parteien im Einklang?

Butter
2015-02-05, 22:23:05
Leute noch mal für die die nicht den ganzen Thread gelesen haben.


ES GIBT EINE NISCHE WEIT WEIT WEIT ENTFERNT VON DEM ORT WO DIE LEUTE DURCHLAUFEN!!! DER KINDERWAGEN STEHT NICHT, ICH WIEDERHOLE NICHT IM WEG. WEDER RENTNERN, RETTUNGSDIENSTEN, FEUERWEHRLEUTEN, PAKETBOTEN ODER SONST WEM.

Morale
2015-02-05, 22:29:55
DAS kann ja jeder sagen!
Ich wette er steht mitten auf den Stufen!

;)

derpinguin
2015-02-05, 22:34:25
es reicht jetzt. Wenn das Thema nicht sauber diskutiert wird ist hier zu.

Piffan
2015-02-05, 23:31:41
So, ich habe alle Beiträge gelesen und sehe das so: Der liebe Threadstarter ist ein Dickkopf und cholerisch, und der liebe Rentner ebenfalls. Wenn ich nicht schiefliege, ist der Kinderwagen auch nicht der Anlass, sondern die Gelegenheit, den Kehricht dem Richtigen zukommen zu lassen. Aber der Threadstarter sagt ja kategorich, mehr Fegen ist nicht. Also geht der Stress weiter. Und ja nichts gefallen lassen und auf jeden Fall zum Anwalt gehen. :rolleyes:

Pack schlägt sich, packt verträgt sich (äh, eher selten.....) Aber vielleicht bekommt ja der Anwalt zu tun oder die Polizei, wenn es weiter fröhlich eskaliert. Und der gute Mensch mit dem Bus hat sich hier mal für Psychotherapie stark gemacht. Hm......:eek:

Mannomann, was ist nur aus den christlichen Idealen geworden in unserem Abendland. Statt den Schwachen zu helfen und zu verstehen, wird die große Keule geschwungen. Der arme Mann wird durch Geplärre genervt, sein Ordnungs- und Sauberkeitssinn jeden Tag verletzt. Ich würde ihm Mercy XXL schenken und mich bedanken, dass er trotz der Belästigungen nur einen harmlosen Scherz gemacht hat und man die Botschaft verstanden hat. DAnn wird er vor Scham und Rührung in Tränen ausbrechen und sich in Zukunft vor Nettigkeit überschlagen. Ich würde auch gleich mal fragen, welchen Wein er bevorzugt. Für die nächste Gefälligkeit. Ist zwar absurd, wäre aber mal lustig zu sehen, wie er reagiert....wahrscheinlich würde er misstrauisch nach der versteckten Kamera suchen.

Scorpius
2015-02-06, 06:01:08
Zu geil was hier so alles interpretiert wird. Und... ich frag mich echt was manche Leute für eine assi Einstellung haben. Gehts noch ? Man muss sich heutzutage also schon für ein Baby entschuldigen das weint bzw sich schuldig fühlen? Was soll man machen ? dem Baby einen Socken in den Hals stecken oder was ? Und klein beigeben anstatt das Gespräch zu suchen ist wohl mittlerweile Volkssport, einigen Posts nach hier.
Das man sich drüber aufregen kann wenn jenes 24/7 am rumplärren ist, weil sich die Eltern ned gescheit drum kümmern, kann ich verstehen. Oder analog dazu bei älteren Kindern die bildlich gesprochen die Bude auseinander dürfen anstatt sich draußen aufm Spielplatz auszutoben.

Da zu unterstellen er sei Choleriker nur weil er u.a. nochmal in aller Deutlichkeit in Großbuchstaben die Fakten wiedergibt, weil offensichtlich einige mal wieder meinen nur die Hälfte zu lesen und den Rest durch Bullshitinterpretation zu ergänzen. Oder halt generell nur Grütze absondern weil sie den TE nicht für voll nehmen. Ist aber wohl eine generelle Foren/Internet Geschichte, einerseits die Unfähigkeit Probleme selbst oder mit Freunden zu lösen, andererseits das Rumgetrolle oder das hauptsache was Posten aber nur wenn überhaupt den ersten oder letzten Post des Threads lesen.

ux-3
2015-02-06, 07:06:41
Zu geil was hier so alles interpretiert wird. Und... ich frag mich echt was manche Leute für eine assi Einstellung haben. Gehts noch ? Man muss sich heutzutage also schon für ein Baby entschuldigen das weint bzw sich schuldig fühlen? Was soll man machen ? dem Baby einen Socken in den Hals stecken oder was ? Und klein beigeben anstatt das Gespräch zu suchen ist wohl mittlerweile Volkssport, einigen Posts nach hier.
Das man sich drüber aufregen kann wenn jenes 24/7 am rumplärren ist, weil sich die Eltern ned gescheit drum kümmern, kann ich verstehen. Oder analog dazu bei älteren Kindern die bildlich gesprochen die Bude auseinander dürfen anstatt sich draußen aufm Spielplatz auszutoben.

Da zu unterstellen er sei Choleriker nur weil er u.a. nochmal in aller Deutlichkeit in Großbuchstaben die Fakten wiedergibt, weil offensichtlich einige mal wieder meinen nur die Hälfte zu lesen und den Rest durch Bullshitinterpretation zu ergänzen. Oder halt generell nur Grütze absondern weil sie den TE nicht für voll nehmen. Ist aber wohl eine generelle Foren/Internet Geschichte, einerseits die Unfähigkeit Probleme selbst oder mit Freunden zu lösen, andererseits das Rumgetrolle oder das hauptsache was Posten aber nur wenn überhaupt den ersten oder letzten Post des Threads lesen.

Und dein Vorschlag zum Thema war jetzt? Oder wolltest Du Dich nur mal schnell eben über die anderen erheben?

Kladderadatsch
2015-02-06, 07:07:43
Zu geil was hier so alles interpretiert wird. Und... ich frag mich echt was manche Leute für eine assi Einstellung haben. Gehts noch ?
in noch nicht gentrifizierten stadtteilen trifft man sich eben noch auf ein bierchen nach dem bierchen und spricht über die alde und ihr balg.

Moman
2015-02-06, 07:11:56
Meine Nachbarn haben auch drauf bestanden, dass ich meine Schuhe wegräume, meine Sportschuhe stehen immer draußen. Dann habe ich drauf bestanden, dass dann auch die Fußmatten wegmüssen :D. Endergebnis und Siegerehrung: meine Schuhe sind immer noch draußen :D.

Bei mir ist eine Türkische Familie eingezogen, da standen dann ohne Witz bis zu ZWANZIG Paar Schuhe vor deren Türe im Treppenhaus am Wochenende.
Ein zwei Paar wären mir ja wurscht gewesen aber das war zu viel.

Gab bissle Diskussion mit denen und der Hausverwaltung...............bin dann ausgezogen:smile:

Moman

Monkey
2015-02-06, 08:24:03
Du meinst es wäre die beste Lösung jeden Morgen zuerst den Dreck aus dem Kidnerwagen zu fegen und dann sein Kind reinzulegen? Und damit wären alle parteien im Einklang?

Wieso jeden morgen? Das hab ich wohl überlesen!

Angesehen davon ja, wenn das eine Person mit Ordnungszwang ist wird ihr sicherlich schnell die Lust vergehen den Dreck doppelt zu fegen.

Mr.Miyagi
2015-02-06, 08:45:21
Ist aber wohl eine generelle Foren/Internet Geschichte, ... hauptsache was Posten...

Hast du gut gemacht.
http://s2.quickmeme.com/img/28/2884b7b8dcc873079bb1dbeec3e64592aa362e5a57296b6e3efecba8949a2381.jpg

Piffan
2015-02-06, 14:25:51
Zu geil was hier so alles interpretiert wird. Und... ich frag mich echt was manche Leute für eine assi Einstellung haben. Gehts noch ? Man muss sich heutzutage also schon für ein Baby entschuldigen das weint bzw sich schuldig fühlen? Was soll man machen ? dem Baby einen Socken in den Hals stecken oder was ? Und klein beigeben anstatt das Gespräch zu suchen ist wohl mittlerweile Volkssport, einigen Posts nach hier.
Das man sich drüber aufregen kann wenn jenes 24/7 am rumplärren ist, weil sich die Eltern ned gescheit drum kümmern, kann ich verstehen. Oder analog dazu bei älteren Kindern die bildlich gesprochen die Bude auseinander dürfen anstatt sich draußen aufm Spielplatz auszutoben.

Da zu unterstellen er sei Choleriker nur weil er u.a. nochmal in aller Deutlichkeit in Großbuchstaben die Fakten wiedergibt, weil offensichtlich einige mal wieder meinen nur die Hälfte zu lesen und den Rest durch Bullshitinterpretation zu ergänzen. Oder halt generell nur Grütze absondern weil sie den TE nicht für voll nehmen. Ist aber wohl eine generelle Foren/Internet Geschichte, einerseits die Unfähigkeit Probleme selbst oder mit Freunden zu lösen, andererseits das Rumgetrolle oder das hauptsache was Posten aber nur wenn überhaupt den ersten oder letzten Post des Threads lesen.

Schade, und ich dachte die Ironie war so dick aufgetragen, dass die Message klar wurde. Naja, manchen kann man nicht so dumm kommen, wie sie es bräuchten.

Was ich sagen will: Niemals ist einer völlig unschuldig, bitte mal nachdenken und die zweite Seite VERSUCHEN zu erkennen. Man muss nicht zustimmen, man könnte aber auch lockerer sein und ein wenig Heiterkeit probieren. Mal im Ernst, war der zweite Abschnitt meines Postes nicht eindeutig als Ironie zu erkennen? :confused:

Und ist die Interpretation, dass es hier gar nicht um den Kinderwagen geht, sondern um den Kehricht bzw. um die Sauber- oder Dreckigkeit des Flures, nicht auch zwingend? Wie kann es denn der Kinderwagen sein, wenn der absolut ohne die leiseste Behinderung einer extra vorgesehenen Ecke steht? Und er nicht nur allein?.

Mal echt: Der Threadtitel muss lauten: Mein Nachbar hasst mich, weil ich seiner Meinung nach nicht oft genug fege......

Es geht hier doch um einen Gartenzwergkrieg, und da mit Anwalt und solchen Scherzen zu drohen kann es doch wohl wirklich nicht sein.

Wie sowas reife Männer lösen: Mein eigener Reihenhausnachbar ist mittlerweile 80, ich bin 55. Nun hat der manchmal ein Problem, wenn einzelne Zweige etwas lang in den Wirtschaftsweg reichen, er meint dass er bei Regen dann Nässe auf die Hose kriegen würde. Ergo gehe ich umgehend bei und kürze den Efeu. Dauert 10 Minuten, fällt pro Jahr 2-3 Mal an und ich tue es, um ihm zu signalisieren: Alles gut. Oder er kommt man rüber und fragt, wie lange ich noch handwerken würde, seiner Frau ginge es nicht so gut. Dann teile ich ihm mit, dass ich nur nach der ARbeit oder am Sonnabend das Holz spalten und stapeln könne, dass ich dann aber auch von 13 bis 15 Uhr eine Siesta machen würde.......und so weiter und so fort: Auch wenn mir der alte Zausel auf die Nüsse geht, stelle ich eine gewisse Wertschätzung zur Schau. Vielleicht will ich auch mal was von ihm, man weiß nie. Wenn ich z.B. meinen Wintergarten säubere oder renoviere, muss ich auf seinem Grundstück herumtrampeln......Wer zu viel Ego hat oder sich in seiner Ehre verletzt fühlt, wenn mal ein Nachbar direkt wird, ist einfach nicht nachbarschaftsfähig und der sollte sich einen guten REchtssschutz leisten können....

Schrotti
2015-02-06, 15:59:44
Ein Kinderwagen hat nichts im Hausflur zu suchen (schon aus Brandschutzgründen).

Das der Dreck dann im Kinderwagen landet ist natürlich trotzdem nicht ok.

FeuerHoden
2015-02-06, 16:52:50
Ein Kinderwagen hat nichts im Hausflur zu suchen (schon aus Brandschutzgründen).
Der Kinderwagen steht in einer eigenen Nische, aus Brandschutzgründen.

Johnny Rico
2015-02-06, 19:31:22
Was geht hier ab^^ Ist ja der Thread der Woche geworden :D :popcorn:

Manche Leute versteh ich nicht. Da wirft jemand Dreck in einen Kinderwagen und es wird verharmlost.
Der verlässt seine Wohnung mit Dreck und wirft das bewusst(klar und wach) in einen Kinderwagen. Was muss IM KOPP vom dem "Täter" überhaupt vorgehen sowas zu tun... Wie langweilig muss es dem Menschen sein und wie zornig auf die Welt muss er sein...

Anwalt drohen, naja, wär mir zu viel Aufwand und Geld. Wenn Kohle bei dir keine Rolle spielt, würde ich das aber dann auch durchziehen und/oder auch mindestens die Hausverwaltung informieren. Vielleicht entschuldigt der sich ja mit nem Blumenstrauß, dann sagste ok und gut ist.

Die werden ihn nämlich anschreiben und fragen ob da was dran ist. Du kannst deine Bereitwilligkeit auf "Einigung" ja der Verwaltung schon mitteilen, weil der Täter ne arme alte Wurst ist.

Ansonsten sehe keinen Grund warum du irgend etwas versöhnendes unternehmen solltest, außer wenn der Typ dir gezwungendermaßen ständig begegnet und du keine Chance hast ihm aus dem Weg zu gehn.
(wenn ihr euch nämlich nicht aussprecht, wird dich der Scheiß noch ewig begleiten und du dich weger so einer Sache noch ewig aufregen)

PS: Glück im Unglück gehabt, dass es nen alter Rentner ist. Es hätte viel viel Schlimmer kommen können. Bei uns hättest jetzt zerstochene Reifen (+ Steigerung)

PHuV
2015-02-06, 20:33:24
Wer zu viel Ego hat oder sich in seiner Ehre verletzt fühlt, wenn mal ein Nachbar direkt wird, ist einfach nicht nachbarschaftsfähig und der sollte sich einen guten REchtssschutz leisten können....
Die Rechtsschutz trägt eben kaum was in so einem Fall, das ist eine trügerische Sicherheit. Sobald Du das 2. oder 3. Mal an den Nachbarn gerätst, darfst Du schön alles aus eigener Tasche bezahlen.

Philipus II
2015-02-07, 02:37:20
Die wenigsten Nachbarn haben mehr Budget als für zwei bis drei ordentliche Rechtsstreite. Und dank eigener Rechtsschutz und Rechtsschutz der Freundin macht man die platt, in dem man im Wechsel klagt ;)

Mosher
2015-02-07, 02:54:33
Irgendwann gerät man mit so einer Verklagewut mal an einen Falschen, der nichts mehr zu verlieren hat und deshalb dich, deine Freundin und anschließend sich selbst umnietet.
Aber immerhin können die Kinder in der Nostalgiestunde im Waisenhaus dann erzählen, wie die Eltern alles und jeden verklagt haben und wenn sie gewonnen haben, gab es dann Erdbeereis und Schokokuchen.

Nicht persönlich gemeint, Philipus, aber ich einfach kein Fan von diesem Anwaltscheiss bei solchen Angelegenheiten.

Das was DeadMan ausficht - DAFÜR gerne Rechtsschutz, Anwalt etc., aber doch nicht für so eine scheiß Nachbarschaftskleinigkeit.

Haarmann
2015-02-08, 13:35:24
Als ich noch in einem Wohnsilo mit Gemeinschaftsflur wohnte wusste jeder Mieter genau, was passiert, wenn was im Flur steht, wenn ich durch gehe. Es wurde der Müllabfuhr zugeführt - Begründung - es steht genau so in der Hausordnung.

Und wer ewig klagt, der lernt auch bald mal eine sehr wichtige Regel der Rechtssprechung kennen - man gewinnt, auch wenn man Recht hat, nur zu 95% - und dann wirds teuer.

Sven77
2015-02-08, 13:39:28
Haarmann


http://www.mietrecht-az.de/doku.php/themen/kinderwagen

Butter
2015-02-08, 14:37:53
Als ich noch in einem Wohnsilo mit Gemeinschaftsflur wohnte wusste jeder Mieter genau, was passiert, wenn was im Flur steht, wenn ich durch gehe. Es wurde der Müllabfuhr zugeführt - Begründung - es steht genau so in der Hausordnung.

Wer es glaubt, als wäre das wirklich je geschehen. Du bist also hingegangen und entwendest Fahrräder ect. um sie nach draussen zu stellen?

AtTheDriveIn
2015-02-08, 15:18:12
Ein Kinderwagen hat nichts im Hausflur zu suchen (schon aus Brandschutzgründen).


Wenn keine andere zumutbare Möglichkeit durch den Vermieter geschaffen wurde, dürfen Kinderwagen auch im Hausflur stehen. Gibt es einige Urteile zu.

Philipus II
2015-02-08, 16:24:09
Nach dem Mietrecht ja. Nach Brandschutzrichtlinien kann es trotzdem verboten sein. Deutschland...

Haarmann
2015-02-08, 18:02:30
Sven77

Ich weiss nicht wie die Häuser in der BRD aussehen... hier besteht der Flur sehr oft genau ausm Treppenhaus... und dort sind se nicht zulässig.

Und wenn man das so liest... habt ihr keine Fahrstühle??

Butter

Ich entfernte ein Hindernis und entsorgte es fachgerecht. Ich befand einen Durchgang von 25cm einfach als zu eng...
Und nein, Fahrräder warens nicht, die hätte schon lange wer mitgehen lassen...

Nein, es war nicht im "Villenviertel" ;).

Unter der Treppe im Keller, es gab nebenher einen Fahrstuhl dorthin, hätte es übrigens viel Platz gehabt und ein Schild Kinderwagen und Kinderräder stand drauf... dort stand aber nie was... nur immer im Flur...

Piffan
2015-02-09, 12:47:59
Leute, nun kapiert es doch endlich: Nicht der Wagen ist der Anlass, der bietet nur eine Gelegenheit.....In Wahrheit ist man nicht zufrieden, wie im Haus gefegt wird. Der Kehricht stammt definitiv aus dem Hausflur. Versprochen. :cool:

Wir haben in Kiel mal so einen ausrastenden älteren Herren erlebt. Der hatte einen Laubrechen und riss auf voller Länge seines Grundstückes die Hundescheiße unter seiner Hecke weg und schleuderte sie dabei über den Fußweg. Wir fanden es nicht lustig, Zickzack und auf Zehenspitzen durch die Prolbemzone zu gehen, konnten seine Wut aber nachvollziehen. - Eigentlich dämlich, weil fürs Kehren und Säubern der Wege sind die Anlieger ohnehin zuständig. Er ließ die teils getrockneten Hundwürste so lange liegen, bis es regnetet.....und musste doch am Ende saubermachen. :tongue:

Aber weils so schön ist: Als unsere Kinder klein waren, stand der Wagen parterre halb unter der Treppe. Da war auch Platz für einen zweiten Wagen und Roller und ein Tretcar. Weil nur vernünftige und liebe Mieter damals in dem Haus lebten und sich alle benahmen, gab es deswegen niemals Stress. Die Alten konnten sich erinnern wie es zu ihrer Zeit war und sie freuten sich, dass wieder Kinder im Hause lebten und Sandkasten und Spielwiese wieder belebt waren. Hängt aber auch von der Lage und Größe der Wohnanlage ab, ob sich die Nachbarn menschlich oder aber wie Psychos verhalten. - Wir sind nach 18 Jahren aus dem Haus gezogen, als junge "Singles" einzogen, die weder was vom Grüßen noch von der Gemeinschaftsarbeit drinnen und oder gar draußen hielten. Irgendwann ging mir das asoziale Gesox auf die Nüsse und wir zogen in ein Eigenheim.....aber auch da gibts lebende Nachbarn, die auch ihre eigenen Ideen haben....irgendwas ist halt immer.

Sven77
2015-02-09, 12:53:54
Sven77

Ich weiss nicht wie die Häuser in der BRD aussehen... hier besteht der Flur sehr oft genau ausm Treppenhaus... und dort sind se nicht zulässig.


Ich wollte nur darauf hinweisen dass man sich mit der Hausordnung den Hintern abwischen kann wenn die Rechtssprechung was anderes sagt, vgl. AGB.

Haarmann
2015-02-09, 13:36:52
Ich wollte nur darauf hinweisen dass man sich mit der Hausordnung den Hintern abwischen kann wenn die Rechtssprechung was anderes sagt, vgl. AGB.

Das ist nicht neu - gilt grundsätzlich immer. Was aufm Papier steht ist oft das Papier nicht wert - aber - sehr wenige Mitmenschen begehren dann jeweils auf.

Butter
2015-02-09, 14:42:31
Mein Fall hat jetzt folgende Wendung genommen, ich hatte wie hier gefordert nochmal mit dem Mann gesprochen und habe mich ziemlich zerknirscht gegeben. Ich habe ihm gesagt, das es mir mit der Drohung leid tut. Er hat mich daraufhin ausgelacht und meinte was für eine feige Sau ich doch wäre und hat mich weiter beschimpft... Blöd für ihn ist nur das unsere Nachbarin dies mitbekommen hat.

Sven77
2015-02-09, 14:56:22
Und das passiert wenn man auf Menschen hört die die Welt durch eine rosarote Brille sehen.. wenigstens weisst du jetzt woran du bist ;)

sun-man
2015-02-09, 14:59:46
Mein Fall hat jetzt folgende Wendung genommen, ich hatte wie hier gefordert nochmal mit dem Mann gesprochen und habe mich ziemlich zerknirscht gegeben. Ich habe ihm gesagt, das es mir mit der Drohung leid tut. Er hat mich daraufhin ausgelacht und meinte was für eine feige Sau ich doch wäre und hat mich weiter beschimpft... Blöd für ihn ist nur das unsere Nachbarin dies mitbekommen hat.
...und nun? Hab ich doch gesagt das Du die falsche Entscheidung getroffen hast und er das nutzen wird. Nachbarin hin oder her - was nützt Dir das sie es gehört hat? Zukünfitig musst Du es Ihm beweise und was mal "war" ist nicht relevant.

Butter
2015-02-09, 15:07:46
Naja ich konnte gerade nicht zu Ende Schreiben, der Typ sieht die Nachbarin druckst rum und ist plötzlich noch mehr in Rage, fängt an zu schubsen usw. ich lasse mich aber nicht an machen. Der Typ holt aus, ich weiche zurück und der Typ trifft die Nachbarin mit Wucht am Kinn. Die geht zu Boden - ihr Freund Russe ca. 150kg Bodybuilder Typ kommt in dem Moment die Treppe rauf. Schreit was auf russisch und knüpft sich den Renter vor. Ende vom Lied Kieferbruch der Frau - multiple Verletzungen des Rentners und obendrauf haben die anrückenden Polizisten bei dem Rentner noch Nazi Devotionalien entdeckt, als ich den Rentner in seine Wohnung gezogen habe um ihn auf die Couch zu bette n.

Mosher
2015-02-09, 15:09:01
Mein Fall hat jetzt folgende Wendung genommen, ich hatte wie hier gefordert nochmal mit dem Mann gesprochen und habe mich ziemlich zerknirscht gegeben. Ich habe ihm gesagt, das es mir mit der Drohung leid tut. Er hat mich daraufhin ausgelacht und meinte was für eine feige Sau ich doch wäre und hat mich weiter beschimpft... Blöd für ihn ist nur das unsere Nachbarin dies mitbekommen hat.


Also irgendwie glaube ich das einfach nicht.
Oder du hast irgendwie vergessen, zu erwähnen, dass der Typ auffällig gestört und ein sau dummes Arschloch ist, und nicht nur ein Standard Motzesel vom Typ gelangweilter Rentner.

Edit: Jetzt erst den Post über mir gelesen.

Naja ich konnte gerade nicht zu Ende Schreiben, der Typ sieht die Nachbarin druckst rum und ist plötzlich noch mehr in Rage, fängt an zu schubsen usw. ich lasse mich aber nicht an machen. Der Typ holt aus, ich weiche zurück und der Typ trifft die Nachbarin mit Wucht am Kinn. Die geht zu Boden - ihr Freund Russe ca. 150kg Bodybuilder Typ kommt in dem Moment die Treppe rauf. Schreit was auf russisch und knüpft sich den Renter vor. Ende vom Lied Kieferbruch der Frau - multiple Verletzungen des Rentners und obendrauf haben die anrückenden Polizisten bei dem Rentner noch Nazi Devotionalien entdeckt, als ich den Rentner in seine Wohnung gezogen habe um ihn auf die Couch zu bette n.

Aaaaaaaah, ja. Ok. Cool.

Sven77
2015-02-09, 15:10:22
Naja ich konnte gerade nicht zu Ende Schreiben, der Typ sieht die Nachbarin druckst rum und ist plötzlich noch mehr in Rage, fängt an zu schubsen usw. ich lasse mich aber nicht an machen. Der Typ holt aus, ich weiche zurück und der Typ trifft die Nachbarin mit Wucht am Kinn. Die geht zu Boden - ihr Freund Russe ca. 150kg Bodybuilder Typ kommt in dem Moment die Treppe rauf. Schreit was auf russisch und knüpft sich den Renter vor. Ende vom Lied Kieferbruch der Frau - multiple Verletzungen des Rentners und obendrauf haben die anrückenden Polizisten bei dem Rentner noch Nazi Devotionalien entdeckt, als ich den Rentner in seine Wohnung gezogen habe um ihn auf die Couch zu bette n.

:D

Mr.Miyagi
2015-02-09, 15:14:10
Naja ich konnte gerade nicht zu Ende Schreiben, der Typ sieht die Nachbarin druckst rum und ist plötzlich noch mehr in Rage, fängt an zu schubsen usw. ich lasse mich aber nicht an machen. Der Typ holt aus, ich weiche zurück und der Typ trifft die Nachbarin mit Wucht am Kinn. Die geht zu Boden - ihr Freund Russe ca. 150kg Bodybuilder Typ kommt in dem Moment die Treppe rauf. Schreit was auf russisch und knüpft sich den Renter vor. Ende vom Lied Kieferbruch der Frau - multiple Verletzungen des Rentners und obendrauf haben die anrückenden Polizisten bei dem Rentner noch Nazi Devotionalien entdeckt, als ich den Rentner in seine Wohnung gezogen habe um ihn auf die Couch zu bette n.

Im Ernst? :freak:
;D;D;D;D;D;D

Arthi
2015-02-09, 15:40:06
Naja ich konnte gerade nicht zu Ende Schreiben, der Typ sieht die Nachbarin druckst rum und ist plötzlich noch mehr in Rage, fängt an zu schubsen usw. ich lasse mich aber nicht an machen. Der Typ holt aus, ich weiche zurück und der Typ trifft die Nachbarin mit Wucht am Kinn. Die geht zu Boden - ihr Freund Russe ca. 150kg Bodybuilder Typ kommt in dem Moment die Treppe rauf. Schreit was auf russisch und knüpft sich den Renter vor. Ende vom Lied Kieferbruch der Frau - multiple Verletzungen des Rentners und obendrauf haben die anrückenden Polizisten bei dem Rentner noch Nazi Devotionalien entdeckt, als ich den Rentner in seine Wohnung gezogen habe um ihn auf die Couch zu bette n.

:eek:;D;D;D;D

ich pack das kaum!

Saugeiles Ende der Geschichte :D

Vikingr
2015-02-09, 15:43:17
Srsly? :| WTF???:eek::freak:;D

Lyka
2015-02-09, 15:47:57
Karma is a bitch (y)

ux-3
2015-02-09, 16:07:36
Solltest Schriftsteller für RTL Serien werden. Da glauben die Leute alles!

sun-man
2015-02-09, 16:08:24
Tja, und das Ende vom Lied? Der Rentner zieht sicherlich nicht aus und wird nach Genesung sein Spiel weitertreiben. Wir haben hier gegenüber gerade so nen Fall. Mann mit neuer Freundin - die brüllt die ganze Nacht rum und nimmt auf wie das Baby der Nachbarn schreit und zeigt die laufend an. Sind vor 2 Monaten ausgezogen. Nun sind die netten Rentner unten drunter dran. Weihnachtslieder gesungen, sie hat es aufgenommen und angezeigt. Die sind auch kurz davor auszuziehen.

ux-3
2015-02-09, 16:21:28
Tja, und das Ende vom Lied? Der Rentner zieht sicherlich nicht aus und wird nach Genesung sein Spiel weitertreiben. Wir haben hier gegenüber gerade so nen Fall. Mann mit neuer Freundin - die brüllt die ganze Nacht rum und nimmt auf wie das Baby der Nachbarn schreit und zeigt die laufend an. Sind vor 2 Monaten ausgezogen. Nun sind die netten Rentner unten drunter dran. Weihnachtslieder gesungen, sie hat es aufgenommen und angezeigt. Die sind auch kurz davor auszuziehen.

Frau wegen unerlaubten Konzertmitschnitts abmahnen! Oder Post #2 befolgen.

Eco
2015-02-09, 16:24:05
Tja, und das Ende vom Lied?
Threadstarter erzählt eine True-Story zwecks Anpassung an den Threadverlauf. :uup:

M4xw0lf
2015-02-09, 16:28:24
:popcorn:

derpinguin
2015-02-09, 16:48:13
Ende jetzt, bevors ganz entgleist.