PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Babymilch: künstliche Verknappung oder Ausverkauf durch Export-Mafia?


Ash-Zayr
2015-02-19, 23:36:56
"sagt mal, sind wir hier in der DDR, oder wie.....?"

so haue ich mal plakativ auf den Stammtisch....;)

Ich bin seit 6 Wochen Vater und nun in Berührung mit dem Produkt der Säuglings-Nahrung; hier gemeint pre-Milch und Folgemilch Produkte; vornehmlich gekauft bei dm und Rossmann. Und was soll ich sagen....in beiden Ketten hängen zig Schilder, sogar in Englisch (!), in großer Zahl am gesamten Regal der Baby-Milch Produkte aller Marken...."blabalbalblala, wegen großer Nachfrage nur 3 x als Abgabe möglich..."

Bitte? BRD, reichstes Land ever, Konsum pur, Hersteller mit Gewinnabsicht? Wieso stehe ich da als verwöhnter Deutscher Großkotz vor einem limitierten Angebot? Ist mein Geld nicht gut genug, denn ich würde gern mal für ein Quartal mehr Packungen kaufen, oder will Herr Hipp einfach nicht noch reicher werden und verknappt das Angebot künstlich...ohne allerdings den Preis zu erhöhen, was diesen Schritt volkswirtschaftlich auch nicht erklären würde.

Was also ist es, was mir dieses DDR Gefühl der knappen Güter und Limitierung und auch oft leerer Regal-Slots gibt?
Ist dieses Milchpulver tatsächlich schwerer herzustellen als angereichertes Plutonium, oder werden die Bestände regelmäßig von China-Heuschrecken Großabräumern und in Heimat Schickern eingesackt, denn in China z.b. weiss ich, dass man das Pulver dort mit Gold aufwiegen kann und die, die es sich dort leisten können, wohl alles zahlen, um ranzukommen...das einheimische Zeugs wirkt ja bekanntermaßen eher tödlich...

Klärt mich mal auf bitte.....bin wirklich irritiert....;)

Ash

Filp
2015-02-19, 23:40:21
Ein Kind gehört an die Brust...

Ferengie
2015-02-19, 23:41:05
Du weißt das mit China und damit weißt du doch schon mal mehr als jeder Normalbürger.
Dann noch Export ist der heilige Gral unserer Wirtschaftsordnung. Dann zähl 1+1 zusammen.

Ash-Zayr
2015-02-19, 23:49:18
Ein Kind gehört an die Brust...

sage das bitte meiner Frau, die bei der Geburt fast gestorben ist, so dass Körper und Seele ein Trauma erlitten haben, welches den Milcheinschuss verhindert haben, und sie nach 6 Wochen intensiver Bemühungen unter Ausschöpfung aller Mittel und Kniffe und größtem Stillwunsch ob der Tatsache, es nun nicht zu können, in eine Wochenbettdepression verfallen ist und nun in Behandlung ist samt Psychopharmakum...also erzähle uns das bitte nicht.....wir sind leider auf die bekackte Milch angewiesen, und jede Flasche tut meiner Frau innerlich weh.....:(

Melbourne, FL
2015-02-19, 23:59:44
Oh man...ich drueck die Daumen, dass sich das wieder einrenkt. Ich hoffe mal bei uns laeuft es im Mai besser. Aber beim Ersten ist bei uns zum Glueck ja auch alles gut gegangen...

Und ja...soweit ich weiss liegt es an den chinesischen Heimschickern. Das ist aber nix neues und mich wundert, dass die Hersteller die Produktion nicht hochfahren...

Alexander

Philipus II
2015-02-20, 00:09:03
Möglicherweise haben die Hersteller die Preise und Produktionsmengen bereits hochgefahren. Da die Verträge mit dem handel aber oft lange Laufzeiten haben dauert es, bis die Veränderungen im deutschen Handel ankommen. Normalerweise gibt es solche Beschränkungen nur bei Aktionsangeboten oder kurzfristig.

Woodmaniac
2015-02-20, 00:23:37
Erstmal gute Besserung an deine Frau :-)
Bei uns auf dem Dorf hängen solche Schilder nicht, oder zumindest ist es mir noch nicht aufgefallen.

Nächstes mal nen Kumpel mitnehmen. Drei Pakete du, drei Pakete er...usw.

Zur Not können die ländlichen 3Dcler bestimmt per Post aushelfen :-)

Isen
2015-02-20, 00:30:32
Liegt an dem Neujahrsfest. Habe bei DM erst Anfang letzter Woche selbst miterlebt, wie eine ganze Horde einen ganzen Karren voll gehauen haben... DM hatte aber genug, kam nur mit dem Auffüllen nicht hinterher, da passten gerade mal 10 Packungen rein. Statt die ganze Euro-Palette da hinzustellen, haben die wohl die Anweisung bekommen nur Sporadisch, oder bei Nachfrage aufzufüllen... konnte ich aber nicht mehr weiter verfolgen wie das da weiter lief :D

Schon Strange. Aber mal wieder typisch irgendwie... ist ja nicht so, dass dieses Fest im Zusammenhang mit Milchpulver soooo neu wäre...

Ash-Zayr
2015-02-20, 00:34:38
hey ihr....ich wollte gar nicht mit der Geschichte meiner Frau auf die Tränsendrüse drücken, musste das aber bei dem Einwand, der kam, natürlich entgegenhalten.
Zudem ist es nicht so, dass ich zu faul wäre, öfter zu dm/Rossmann zu fahren....aber es wundert mich halt in der Tat, dass es diese Höchstabgabe gibt, die allem widerspricht, was ich bisher im Wirtschaftsdeutschland kenne......wenn die Nachfrage so groß ist, würde ein Hersteller alles tun, um seine Ausstoß-Kapazitäten zu erhöhen, um den Gewinn auch abzuschöpfen, und sei es, um aus Deutschland heraus noch ganz China mit einzudecken...;)

Mag aber sein, dass dises Phänomen sehr regional ist....ich wohne in Kiel...viel täglicher Fährverkehr aus ganz Skandinavien und teils dem Baltikum....kann sein, dass das Zeugs dort jeweils auch so teurer ist, dass die Landgänger täglich die Regale hier lokal plündern...;)

Ash

Sven77
2015-02-20, 00:57:05
Ein Kind gehört an die Brust...

Einfach mal das Hirn einschalten bevor man solche Sätze raushaut

F5.Nuh
2015-02-20, 00:58:40
In Hamburg der selbe Fall, ist mir letztens bei Budni aufgefallen als ich Windeln holen wollte.

Hoffentlich klappt das mit der Muttermilch dennoch :)

Boris
2015-02-20, 01:01:18
Ein Kind gehört an die Brust...
Und du warst wohl zu lange dran... erklärt zumindest einige deiner Beträge.

DELIUS
2015-02-20, 01:19:24
Ich bin zwar nicht vom Fach (habe keine Kinder), aber warum nicht das Zeug online bestellen?
Oder z.B. im http://www.hipp.de/forum/index.php nachfragen, was da los ist.

Ash-Zayr
2015-02-20, 01:24:06
Online ist hier, wie meist bei Lebensmitteln, in der Tat teurer....

Was Flip angeht.....er hat ja sogar Recht, denn das Stillen war ja unsere Maxime....nur dass das aufgrund "höherer Gewalt" nun nicht möglich ist..

DELIUS
2015-02-20, 01:29:27
Was sagt eure Hebamme/Entbindungspfleger/in?
Die sollten doch Erfahrung haben.

Fusion_Power
2015-02-20, 01:48:34
Liegt an dem Neujahrsfest. Habe bei DM erst Anfang letzter Woche selbst miterlebt, wie eine ganze Horde einen ganzen Karren voll gehauen haben... DM hatte aber genug, kam nur mit dem Auffüllen nicht hinterher, da passten gerade mal 10 Packungen rein. Statt die ganze Euro-Palette da hinzustellen, haben die wohl die Anweisung bekommen nur Sporadisch, oder bei Nachfrage aufzufüllen... konnte ich aber nicht mehr weiter verfolgen wie das da weiter lief :D

Schon Strange. Aber mal wieder typisch irgendwie... ist ja nicht so, dass dieses Fest im Zusammenhang mit Milchpulver soooo neu wäre...

Neujahrsfest<--->Babymilch? :confused:
Sorry, ich kann momentan den kausalen Zusammenhang nicht direkt herstellen aber is auch schon spät. ^^"
Ich weiß natürlich, dass die Chinesen sehr auf hiesige Qualität stehen wenns um Babynahrung geht, kann man ihnen nach den Skandalen da drüben nicht verübeln. Exporteure machen sicher nen guten Reibach mit dem Zeuchs. Hab auch mal gehört das stillen dort im allgemeinen wohl nicht wirklich "in" ist, drum haben die dort sowieso nen erhöhten verbrauch an Milchpulver & Co.

Haarmann
2015-02-20, 02:10:09
Ash-Zayr

Die Schweiz ist noch reicher... der Franken stärker... die Firma einheimisch... und das Regal ist trotzdem fast immer leer ;).

Das scheint wirklich ein Problem zu sein...

P.S. Ich hätte jeweils gerne wenigstens die 3 Packungen mitgenommen... nur hatte es oft nichtmals 2 im Regal, wenn es überhaupt was hatte. Da hiess es "Klinkenputzen".

doublehead
2015-02-20, 04:12:09
Ich habe keine Kinder, aber das mit der Babymilchknappheit ging doch schon mehrfach durch die Medien. Schon vor Jahren, immer mal wieder. Das muss man doch mitbekommen, wenn man sich regelmässig über das Weltgeschehen informiert.
Hier mal exemplarisch ein link von vielen, aus dem Jahr 2013:
http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/babymilch-wird-nur-noch-eingeschraenkt-verkauft-id7699528.html

Isen
2015-02-20, 04:33:02
@Fusion_Power,

weil die das Zeug zu denen hinschicken, und das verstärkt beim Neujahrsfest...

gnahr
2015-02-20, 05:26:19
jupp, laut dem chin. kalender wechseln wir vom stürmischen jahr des pferdes in das jahr des sanftmütigen (hölzernen) schafs und das bringt viele im vom konkurrenzkampf geprägten china zum run auf entbindungsstellen um notfalls per kaiserschnitt noch den nachwuchs im pferdejahr zu holen.

übrigens kostet milchpulver bisschen was in der herstellung und ist verarbeitet sehr energiereich und prädestiniert für eine staubexplosion. also nix da mit eben mal die produktionsmengen verdoppeln. zudem ist ja bekannt dass die bauern nicht gut genug für milch bezahlt werden und das angebot regelmäßig verknappen.
die idee der markt würde das flexibel über den preis kompensieren ist lehrbuch-wunschdenken. in der praxis schreiben sich schon die händler selbst per verträge fest um eben kein wunderland des tagespreises in ihren filialen zuzulassen und dann hat man im zweifelsfall halt mal ne kleine leere regalecke anstatt ne palette für die paar hamsternden käufer in der stadt aufzufahren.

pt3
2015-02-20, 07:23:34
[...]
die idee der markt würde das flexibel über den preis kompensieren ist lehrbuch-wunschdenken. in der praxis schreiben sich schon die händler selbst per verträge fest um eben kein wunderland des tagespreises in ihren filialen zuzulassen und dann hat man im zweifelsfall halt mal ne kleine leere regalecke anstatt ne palette für die paar hamsternden käufer in der stadt aufzufahren.

Und warum erhöhen die Händler ihren Verkaufspreis dann nicht?

Yavion
2015-02-20, 07:48:57
Bei uns in der Stadt (mittelgroße Stadt, Norddeutschland) sind die Regale mit dem guten Zeug (A..mil) und (B*ba) meistens leer.
Da ist es klar, dass viele Leute sofort 3 Packen in den Wagen tun, wenn sie mal Glück haben.
Diese Kleinexporte gibt es sicher auch aber ich denke, das spielt eine untergeordnete Rolle, weil man im Einzelhandel einfach gar nicht an die Mengen kommt.

Das einzige was ich raten kann ist, einfach mal zu anderen Zeiten einzukaufen (in der Woche, vormittags). Oder eben im Laden gezielt nach Anliefer-Zeiten fragen. Und dann auch wirklich gleich eindecken.

Selbst wenn man mal die Marke wechseln muss: Wenn das Kind hunger hat, dann haut es rein und nach dem 4. Monat muss es auch nicht mehr das teuerste Zeug sein.

Und zum Thema Stillen ist wäre das Beste: Ich frage mich, ob ein industriell streng kontrolliertes Produkt nicht im Einzelfall sogar besser, ist als Muttermilch aus Nikotin und Erdbeerkäse. :rolleyes:

Morale
2015-02-20, 08:17:59
Also bei uns gab es nie Mangel an Fertig Milch, aber wir mussten auch nur die ersten 2 Monate zufüttern, dann lief es rund bei meiner Frau.

Ash-Zayr
2015-02-20, 08:36:26
Ich habe keine Kinder, aber das mit der Babymilchknappheit ging doch schon mehrfach durch die Medien. Schon vor Jahren, immer mal wieder. Das muss man doch mitbekommen, wenn man sich regelmässig über das Weltgeschehen informiert.
Hier mal exemplarisch ein link von vielen, aus dem Jahr 2013:
http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/babymilch-wird-nur-noch-eingeschraenkt-verkauft-id7699528.html

Keine Kinder damals = kategorische Scheuklappen zu jeglichem Thema, was irgendwie mit Kindern zu tun hat.....ist ja nun anders, daher mein Nachholbedarf..;)

Interessanter Artikel, der es gut trifft, wobei es nicht nur Milupa ist, sondern inzwischen alle Marken im Regal.
Aufmerksam wurde ich nur in den letzten Jahren, wenn "unser Mann in China" meiner Firma, ein Chinese, der unser Büro in Shanghai leitet, von Besuch hier im Stammhaus Kofferweise das zeugs mitnahm und sich auch mitbringen liess, wenn unser Vertriebsleiter ihn in China besucht....so schliesst sich der Kreis.

Fragt sich wirklich nur, warum ein Land wie China nicht in der Lage ist, Milchpulver zu produzieren, welche nicht gerade die Hirne von Säuglingen verflüssigt...ist die Produktion von Milchpulver gleich nach der Atombombe das nächste, was eine Nation unbedingt erreichen möchte, um international als big player wahrgenommen zu werden? Ist die Formel so kompliziert und geheim, dass Agenten und Spione dafür töten und ihr Unwesen treiben? Ich meine, gerade in Taiwan und China letztlich ja selbst sitzt die größte globale Halbleiterindustrie....Reinräume, penibleste Sauberkeit und sterile Produktionsprozesse lassen sich dort etablieren wie sonstwo auch...ist es also das mangelnde Wissen um die "Milchformel", oder die Unfähigkeit, sauber und rein zu produzieren, oder nicht zu wollen?

Ash

Ash

Ric
2015-02-20, 08:46:05
Die Antwort ist sogar relativ simpel:

Hemmungslose Profitgier!

Es gab eine Vielzahl von Melamin-verseuchte Milchprodukten, durch die es zu schweren Vergiftungen und Todesfällen kam - und nicht nur einmal.

Die Chinesen haben schlicht kein Vertrauen in ihre eigenen Produkte - Angst! Sie vertrauen aber deutschen Produkten. Die Herstellerfirmen können aber mit ihren Anlagen ihre Produktion nicht beliebig steigern. Es ist ein Vertrauensproblem mit den einheimischen Produkten. Ich kann die Qualität dieser Produkte nicht Einschätzen und die Einheimischen ebenso und Aussagen von chinesischen Behörden über die Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln sind einfach mal nichts wert.

BoRaaS
2015-02-20, 18:36:35
Folgende Version ist bei uns im Umlauf.
Ein großer Versandhändler namens "winxxxx.de" kauft massiv die Bestände bei den Großhändlern auf und vertickt sie nach China. Da aber im stationären Einzelhandel/Drogeriemärkten halt beim Einkaufspreis um jeden Cent gefeilscht wird verkaufen die Großhändel lieber an "winxxxx.de", da der einfach die höheren Einkaufspreise bezahlt.

Grüße

gnahr
2015-02-20, 19:28:56
Und warum erhöhen die Händler ihren Verkaufspreis dann nicht?
weil es listenpreise gibt und sich bestimmte artikel beim kunden sehr gut einprägen. angeblich zählt dazu etwa auch der bananenpreis. frag mal die aldi-brüder.

Morgaine
2015-02-20, 20:29:40
Von dem Hersteller Milupa weiß ich das die Produktion auf Maximum läuft allerdings vieles in den Export geht. Auf die Anfrage hin warum man nicht einfach erst mal sein eigenes Land mit dem Produkt versorgt kam keine Antwort.
Hier ist es auch schwierig Milchpulver zubekommen vor allem weil man nicht das Produkt wechseln soll wenn man mal damit angefangen hat. Das einzige das bei uns ständig im Laden erhältlich ist ist Bepa von Nestle ( ist auch das teuerste ).
Ich wollte auch gern Stillen allerdings reicht es meiner kleinen Dame nicht so muss ich zufüttern.

Das mit der der Knappheit geht schon länger so meine Freundin hat ein 1 1/2 Jähriges Kind und bei ihr hat es auch schon Probleme gegeben.

Knobina
2015-02-20, 20:41:22
@China

Es ist nicht nur China. In Russland zahlen die Leute gerne 25€ und mehr für Hipp Produkte. Hauptsache der Laden hängt ein "LIEFERUNG AUS DEUTSCHLAND!" Schild über das Regal.

BeetleatWar1977
2015-02-20, 20:46:03
Auch wenn ich sonst kein Freund vom Focus bin:
http://www.focus.de/familie/babyernaehrung/nur-drei-paeckchen-pro-kunde-milchpulver-engpass-warum-chinesen-deutsche-drogerien-leerkaufen_id_4466868.html

doublehead
2015-02-20, 22:24:24
Fragt sich wirklich nur, warum ein Land wie China nicht in der Lage ist, Milchpulver zu produzieren, welche nicht gerade die Hirne von Säuglingen verflüssigt...ist die Produktion von Milchpulver gleich nach der Atombombe das nächste, was eine Nation unbedingt erreichen möchte, um international als big player wahrgenommen zu werden?

Ich möchte generell nichts aus China essen. Die Lebensmittelsicherheit ist ganz weit unterhalb unserer Standards.
http://www.dw.de/vergiftete-speisen/a-17445215

Ich erinnere mich noch mit Grauen an diesen Bericht:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/china-fotos-aus-nudelfabrik-zeigen-grosse-hygienemaengel-a-975174.html

Seitdem kaufe ich garantiert nie wieder Nudeln made in China.

Falk
2015-02-21, 08:09:12
Meine Freundin arbeitet in einem DM und die werden dort mehrmals täglich von Chinesen besucht, die das Regal mit den Babymilch-Produkten checken. Wenn was da ist, wird das sofort gekauft. Die Einschränkung auf mittlerweile nur noch eine Packung hilft wenig, die Chinesen kommen mehrmals und stellen sich an verschiedenen Kassen an. Wenn das Regal leer ist, machen die immer ein Foto davon, wahrscheinlich zum Nachweis dass sie dort waren und damit sie die Spesen bekommen ;-)

Das sind professionelle Zwischenhändler, die meiner Freundin und ihren Kolleginnen gewaltig auf den Nerv gehen, weil deutsche Mütter dann oft leer ausgehen.

Milupa hat vor Kurzem dem DM mitgeteilt, dass sie rund um die Uhr produzieren und gerade eine zweite Fabrik bauen, die im Sommer fertig wird.

Wegen des Neujahr-Festes in China war das jetzt so schlimm, dass die Chefin meiner Freundin am liebsten ein Schild am Eingang mit "kein Zutritt für Chinesen" aufgehängt hätte :-)

gnahr
2015-02-21, 08:50:14
Das sind professionelle Zwischenhändler, die meiner Freundin und ihren Kolleginnen gewaltig auf den Nerv gehen, weil deutsche Mütter dann oft leer ausgehen.
und da ist er wieder, der gute alte alltagsrassismus...

Black-Scorpion
2015-02-21, 10:39:29
Und zum Thema Stillen ist wäre das Beste: Ich frage mich, ob ein industriell streng kontrolliertes Produkt nicht im Einzelfall sogar besser, ist als Muttermilch aus Nikotin und Erdbeerkäse. :rolleyes:
Vielleicht ist es gerade deshalb das Bester weil das Immunsystem des Babys gestärkt wird. ;)
Wie willst du das mit sterilen Industriekram schaffen?

kiX
2015-02-21, 10:43:20
und da ist er wieder, der gute alte alltagsrassismus...
und da ist sie wieder, die störende und böse Realität... :freak:

Black-Scorpion
2015-02-21, 10:46:26
Scheint allerdings echt ein regionales Problem zu sein. Hier stehen die Regale voll. Und das bei beiden Ketten.

Der Sandmann
2015-02-21, 11:27:04
Dann ist wohl keine größere chinesische Gemeinschaft in der Nähe.

Hier bei uns gibt es das Problem mit der Ersatzmilch auch nicht.

Spasstiger
2015-02-21, 12:02:03
Ich wollte gerade Amazon vorschlagen, aber da ist es den letzten 2 Tagen auch knapp geworden, zumal die Preise wohl deutlich höher liegen als im Ladengeschäft.
Mal nachher beim Einkaufen drauf achten. In Stuttgart wohnen ja recht viele Chinesen. :freak:

kiX
2015-02-21, 14:26:23
jetzt schreib ich auch mal was Gehaltvolles :freak:
Hier -in einer südsüdniedersächsischen Universitätsstadt- sind die Babymilch-Packungen auch ständig ausverkauft. Vertrauenswürdige Quellen aus den Reihen der Belegschaft eines dm-Marktes (meine Frau arbeitet da) bestätigen die hier geäußerte Vermutung, dass viele ostasiatische junge Frauen, vermutlich chinesische Studentinnen ohne Eigenbedarf, die Regale leer kaufen.

Und es wurde ohne Witz beobachtet, wie besagte ostasiatische Frauen im Falle einer Neulieferung (neu geliefert wird jeden Tag, aber nicht jeden Tag ist Babymilchpulver dabei) ihr Handy zückten und vor dem Regal telefonierten und 30min später ungewöhnlich größere Gruppen eben dieser ostasiatischen Frauen kamen und ihre 3 Packungen kauften.

Kann man nur hoffen, dass man selbst nicht auch mal zufüttern muss. :(

No.3
2015-02-21, 15:22:43
und da ist er wieder, der gute alte alltagsrassismus...

anstelle den lieben langen Tag nichts anderes zu machen als überall nach Rassismus zu suchen, mach Dich lieber mal nützlich und tu was gutes und organsiere Ash-Zayr eine Palette Babymilch... :cool:

Haarmann
2015-02-21, 16:26:43
Morgaine

Herschicken ;)
Bei uns ist immer Ebbe... nervt langsam im 3 Filialen heimsuchen zu müssen...