PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Genderismus/Feminismus-Wahnsinn


Wurschtler
2015-05-19, 17:13:51
Hier eine Kostprobe, was diese "Forschung" so alles hervorbringt:

https://www.gender.hu-berlin.de/zentrum/personen/ma/1682130/


Wenn Sie mit Profx. Lann Hornscheidt Kontakt aufnehmen wollen, achten Sie bitte darauf, geschlechtsneutrale Anreden zu verwenden.

Bitte vermeiden Sie alle zweigendernden Ansprachen wie "Herr ___", "Frau ___", "Lieber ___", oder "Liebe ___".

Eine mögliche Formulierung wäre dann z. B. "Sehr geehrtx Profx. Lann Hornscheidt".



Und sowas wird von unseren Steuergeldern finanziert. :(

Dr.Doom
2015-05-19, 17:47:24
Bei dem Bild passen eh beide Alternativen der Anrede.

Lyka
2015-05-19, 17:52:25
tja, es ist halt toll, in welchen Bereichen man heutzutage studieren kann =) und ich dachte schon, nordische Mythologie, die einer meiner Ex-Bekannten studiert hat, wäre krass :)

rmdd53
2015-05-19, 18:55:38
Gleich noch ein praktische Beispiel dazu:

http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/uni-passau-gleichstellungsbeauftragte-verbietet-fensterln-a-1034403.html

KinGGoliAth
2015-05-19, 19:08:52
für mich ganz großer schwachsinn und das nicht erst seit heute. mann und frau sind nunmal nicht gleich (wäre ja auch schlimm für uns alle wenn doch!), ich weiß nicht warum man ständig versucht sie gleich zu machen.
aber mit irgendwas muss man den tag ja rumbekommen.

€: böse zungen würden ja sagen, dass sie (?) auf ihrem bild auch schon ziemlich geschlechtsneutral aussieht. gute arbeit!

Filp
2015-05-19, 19:16:10
Na bei dem Thema sammeln sich immer die ängstlichen Männer, die doch lieber in ihren strikt getrennten Strukturen verharren wollen ;)

KinGGoliAth
2015-05-19, 19:18:27
eine frau ist nunmal eine frau, warum soll man(n) sie dann nicht als frau ansprechen?

Lyka
2015-05-19, 19:19:49
Weil es Transsexuelle auch gibt?

KinGGoliAth
2015-05-19, 19:24:32
es gibt immer bedauerliche ausnahmen, grausame launen der natur und veganer.
das verzerrte weltbild von randgruppen ist kein grund diese gruppen nicht -zum wohle aller oder zur persönlichen belustigung- zu unterdrücken.

prinz_valium
2015-05-19, 19:29:34
Weil es Transsexuelle auch gibt?

und auch die waren mal entweder mann oder frau
und/oder sind jetzt entweder mann oder frau

okay dann gibt es noch personen mit wirklich beiden geschlechtsmerkmalen, oder solche, die sich komplett als geschlechtslos empfinden.

aber deswegen braucht man doch nicht für jeden einzelfall eine einge anrede


ich bleib bei mann, frau und den anderen, die unbedingt was besonderen sein müssen/wollen

Disconnected
2015-05-19, 19:33:19
tja, es ist halt toll, in welchen Bereichen man heutzutage studieren kann =) und ich dachte schon, nordische Mythologie, die einer meiner Ex-Bekannten studiert hat, wäre krass :)
Da sind selbst die Plagiats-Doktortitel von Politikern mehr wert. Man sollte diesem Wesen mal den Kopf aufsägen und nachschauen, ob es ein Gehirn hat.

Backbone
2015-05-19, 19:37:26
Es gibt an allen Unis Fachrichtungen und Forscher die Dinge tun bei denen man sich ernsthaft fragen kann, ob das die Menschheit voran bringt. Glücklicherweise haben wir aber eine Freiheit von Forschung und Lehre die genau dieses kreative Chaos ermöglicht. Ja, da ist viel viel Schwachsinn dabei. Na und? Andere Dinge mögen dafür in Zukunft von fundamentaler Bedeutung sein.

Das Genderthema ist über Jahrzehnte ein absolutes Randthema geblieben und ist es faktisch betrachtet immer noch. Es wird aber von einigen, vorwiegend Männern mittleren Alters und eher mittelmäßgen Karrierefortschrittes, missbraucht. Es wird hier, frei nach Don Quichote, ein Gegner aufgebaut den es so gar nicht gibt damit man dann umso mehr dagegen anrennen kann.
Meine Herren, einfach mal locker durch die Hose atmen und nicht alles so verbissen sehen.

Kladderadatsch
2015-05-19, 19:58:23
edit.

Shink
2015-05-19, 20:00:31
für mich ganz großer schwachsinn und das nicht erst seit heute. mann und frau sind nunmal nicht gleich (wäre ja auch schlimm für uns alle wenn doch!), ich weiß nicht warum man ständig versucht sie gleich zu machen.
Naja, es hat sich gesellschaftlich schon einiges getan.

Aber meiner Meinung nach sollte man, bevor man so tolle Sachen macht wie "geehrtx Profx" zu propagieren (die machen tatsächlich nur bei Transxen Sinn, oder?), mal solchen Unsinn abschaffen wie die Bevorzugung von Müttern bei Sorgerechtsprozessen, das Ungleichgewicht Männerhäuser - Frauenhäuser und so etwas wie Muttertagsfeiern oder -Gedichte.
Wir wären nie gewaschen,
und meistens nicht gekämmt,
die Strümpfe hätten Löcher
und schmutzig wär das Hemd.
Wir äßen Fisch mit Honig
und Blumenkohl mit Zimt,
wenn du nicht täglich sorgtest,
dass alles klappt und stimmt.
Wir hätten nasse Füße
und Zähne schwarz wie Ruß
und bis zu beiden Ohren
die Haut voll Pflaumenmus.
Wir könnten auch nicht schlafen
wenn du nicht nochmal kämst
und uns, bevor wir träumen
in deine Arme nähmst.

Von mir aus sollen die Kinder auch ein äquivalent diskriminierendes Vatertagsgedicht in der Schule lernen (die Glühbirnen könnte niemand wechseln, Bilder und Regale stünden am Boden, das Auto nicht getankt oder was weiß ich...) aber das will wahrscheinlich auch keiner.

Sven77
2015-05-19, 20:06:13
Da sind selbst die Plagiats-Doktortitel von Politikern mehr wert. Man sollte diesem Wesen mal den Kopf aufsägen und nachschauen, ob es ein Gehirn hat.

Soweit ich weiss wollte genannte ProfX nur einen Dialog anstossen, sieht mir eher nach einem sozialen Experiment aus.. nicht drauf reinfallen ;)

Disconnected
2015-05-19, 20:11:23
Trotzdem, sowas gehört vielleicht in einen Zirkus, aber nicht an die Uni.

Surrogat
2015-05-19, 20:34:03
es gibt immer bedauerliche ausnahmen, grausame launen der natur und veganer.
das verzerrte weltbild von randgruppen ist kein grund diese gruppen nicht -zum wohle aller oder zur persönlichen belustigung- zu unterdrücken.

MMD ;D
King for prez :uhippie:

PS: weg mit dem Scheiss!

Mosher
2015-05-19, 20:52:40
[x] Extrem wichtig und sollte weiter finanziert werden.

Grund: Irgendwas muss man ja wohl hassen dürfen.

Im Ernst: Einfach nicht ernst nehmen.

Knobina
2015-05-19, 20:55:01
Warum unterscheiden wir an dieser Stelle nur zwischen weiblich und nicht-weiblich?

Um es kurz zu machen: Wir haben mit dieser Abfrage das Ziel, Diskriminierung zu bekämpfen:

die Diskriminierung von Frauen, indem wir zu statistischen Zwecken und für Frauenförderungsmaßnahmen den Frauenanteil messen
die Diskriminierung von Menschen, die sich in dem Mann-Frau-Schema nicht wiederfinden können oder wollen (z.B. Intersexuelle, Transsexuelle und Transgender)


Deshalb fragen wir lediglich ab, ob eine Person, die bei uns Mitglied werden möchte, weiblich oder eben nicht weiblich ist. Eine Diskriminierung von Männern und Jungen liegt durch eine solche Abfrage keinesfalls vor. Weder das Allgemeine Gleichbehandlungs Gesetz (AGG) noch andere wissenschaftliche Quellen liefern dazu Anhaltspunkte.

Quelle: Grüne Jugend (https://www.gruene-jugend.de/weiblich_nicht_weiblich)

:facepalm:

Da wird einem sofort alles klar...

http://www.gruene-jugend.de/sites/default/files/field/image/Buvo%20Bild_3.jpeg

Mosher
2015-05-19, 20:58:54
Ich kenne jmd. der sowas immer mit den Worten "Scheiß Fette" zusammenfasst.
In dem Fall trifft's das wohl ;D

Lyka
2015-05-19, 21:01:53
Männer, die beim Stehen die Beine überkreuzen, finde ich bedauerlich.

IVI
2015-05-19, 21:26:21
Männer, die beim Stehen die Beine überkreuzen, finde ich bedauerlich.

Das kommt drauf an... wenn man tagelang auf Messen unterwegs ist, auf Arbeit wieder nicht zum Sitzen kommt und nur durch das Gebäude latscht, dann ist ALLES, was nicht "normales Stehen" ist, eine Hilfe. :-)


Doch btt: Der Grundgedanke der Modernisierung, des Ablegens alter, überkommener Traditionen ist eigentlich ein richtiger, ein löblicher, ein fairer, was die weltfremden Spinner allerdings daraus machen, ist natürlich einfach nur Blödsinn. Eine Idee (eigentlich ja eine Selbstverständlichkeit für den aufgeklärten Menschen) wird pervertiert, zum Selbstzweck erhoben und wenn dies funktioniert (seien es Facebook-Like oder Wählerstimmen), dann wird der Pfad inbrünstig und mit Scheuklappen für die Realität weiter beschritten. Während in so vielen Ländern der Welt Frauen brutalst unterdrückt werden, regt man sich in derg elangweilten, ach-so-zivilisierten westlichen Welt halt über Kleinkram auf, das ist die pure Ablenkung von den eigentlichen Problemen, dass ist eine naive Gewissensberuhigung, die keine Probleme löst, sondern allenfalls Symptome mit einem Pflaster überklebt.
Als ich anno 2009 zum Fachschaftsrat meiner Fakultät tüdelte, um mit denen einen Plan auszuarbeiten, wie man die Studenten darüber aufklären könne, dass die CDU die Wahlen vorverlegt hat (exakt in die Mitte der Semesterferien, wo traditionell weniger Studis in Sachsen sind) und die Studis trotzdem bequem (!) wählen können, sagte ich einen bösen Satz: "Leute, wir müssen die Studenten sensibilisieren..." woraufhin eine StudenTIN mich unterbracht und meinte "Und Studentinnen."
Ich sagte: "Ja, sag ich doch."
Sie meinte dann: "Na dann sag doch Studenten und Studentinnen"
Ich erwiderte: "Willst Du jetzt ernsthaft darüber streiten, ob ich selbst in der direkten Ansprache mit euch auch brav jedes Geschlecht erwähne?"
Sie: "Ja, das muss sein, das ist gerecht, das ist nicht diskriminierend."
Ich: "Du siehst hierin jetzt echt ein Problem?"
Sie: "Ja, natürlich sehe ich ein Problem darin, dass Du die Studentinnen nicht beachtest."
Ich: "Oh, Deine simple Geisteswelt hätte ich auch gern, Du kreierst ein Problem, wo keines ist, hältst uns vom Lösen des eigentliches Problems ab und ich sehe schon in deinen Augen, dass du sauer wirst."
Sie: "Ja, das werde ich!"
Ich: "Schön, nutz diese Energie um dir Gedanken zu machen, wie wir die Studenten und Studenteusen ansprechen, wir kümmern uns derweil um die echte Probleme."
Sie schaute mich entsetzt an, wurde rot und gerade als sie losschreien wollte, kam aus dem Hintergrund ein "Sarah, beruhige dich, zieh dir einen Joint rein und lass ihn einfach reden". ;D
Ich sagte dann nur noch: "Lasst uns doch "Liebe Mit- und Ohneglieder der Studentenschaft" ganz groß auf die Flyer als Ansprache schreiben."

KinGGoliAth
2015-05-19, 21:43:40
Quelle: Grüne Jugend (https://www.gruene-jugend.de/weiblich_nicht_weiblich)

:facepalm:

Da wird einem sofort alles klar...

http://www.gruene-jugend.de/sites/default/files/field/image/Buvo%20Bild_3.jpeg

ha! genau wie ich gesagt habe.
das bild hat ja echt alles. ein schwuler, ein hipster und lauter fetter weiber. die anderen kerle im hintergrund sehen verdächtig normal aus. vermutlich veganer oder pedophil oder beides.

Knobina
2015-05-19, 21:53:48
ha! genau wie ich gesagt habe.
das bild hat ja echt alles. ein schwuler, ein hipster und lauter fetter weiber. die anderen kerle im hintergrund sehen verdächtig normal aus. vermutlich veganer oder pedophil oder beides.
Veganer sind MÖRDER! Nur Frutarier, oder im Neusprech FrutarierIn, oder Frutarix können uns in eine erleuchtete Zukunft führen. BTW Pädophile sind aber nur O.K. wenn sie sich an Jungs vergreifen, damit die zukünftigen Feminazis Chancengleichheit im Berufsleben bekommen. Oder sollten sich die Pädos doch an den Mädels vergreifen, weil sie ja sonst bei der Ausbeutung der Kinder leer ausgehen und die Frauenquote so nicht erfüllt bekommen?:confused::freak:

BTW2 Das mit dem Obst sollte man aber auch gendern. Der Apfel ist zu patriarchalisch, es sollte das ApfelIn bzw. cis Apfelix heißen. Das "cis" aber nur dann, wenn der Apfel mit seiner eigenen sexuellen Identität einverstanden ist. Da gibt es bestimmt steuerlich finanzierte Fachseminare für Flora-Identitäts-Sexualkunde.

Lyka
2015-05-19, 21:55:10
ha! genau wie ich gesagt habe.
das bild hat ja echt alles. ein schwuler, ein hipster und lauter fetter weiber. die anderen kerle im hintergrund sehen verdächtig normal aus. vermutlich veganer oder pedophil oder beides.

der Typ mit Brille und blauer Jacke tut mir leid. Der hofft auf eine Freundin :frown:

Deshalb fragen wir lediglich ab, ob eine Person, die bei uns Mitglied werden möchte, megasupertoll oder eben nicht megasupertoll ist.

stymmt doch =)

hasebaer
2015-05-19, 22:19:18
Männer, die beim Stehen die Beine überkreuzen, finde ich bedauerlich.

Woher weißt du das dieser Mensch als Mann bezeichnet werden will?

Acid-Beatz
2015-05-19, 22:28:03
Soweit ich weiss wollte genannte ProfX nur einen Dialog anstossen, sieht mir eher nach einem sozialen Experiment aus.. nicht drauf reinfallen ;)
Calm down: zum Glück ist dieses Subjekt an seinem Lehrstuhl und verdient da das Geld unter Gleichgesinnten ...

Eidolon
2015-05-19, 23:04:58
Alleine die Reaktion hier im Forum der angeblich so erwachsenen Männer sagt doch eigentlich recht deutlich, sowas wird gebraucht. Denn wer oder was sonst bestätigt diesen das sie auch wirklich männlich sind? *fg* ;)

rmdd53
2015-05-19, 23:30:38
Das hier: :biggrin:

http://farm1.static.flickr.com/149/401599839_78246e1815.jpg

Florida Man
2015-05-19, 23:32:10
Fensterln in Passau verboten, weil es Frauen zu Objekten macht. WTF ist los? :rofl:

Lyka
2015-05-19, 23:46:35
Woher weißt du das dieser Mensch als Mann bezeichnet werden will?

Stimmt, ich bin schon wieder sexistisch :(

MadManniMan
2015-05-20, 00:00:00
Blöd nur, dass die Diskussion immer an den leuchtenden Extrema geführt wird. Wäre auch vermessen gewesen, die ganze Breite hier darzustellen, hm? Genderforschung bringt - man mag es kaum glauben - nicht nur Forderungen/Bewegungen wie die (meines Erachtens teils seltsame) Sprachveränderung hervor, sondern bringt auch tatsächliche Erkenntnis.

Nicht, dass ich hier erwartet hätte, dass das hier Berücksichtigung findet ...


ha! genau wie ich gesagt habe.
das bild hat ja echt alles. ein schwuler, ein hipster und lauter fetter weiber. die anderen kerle im hintergrund sehen verdächtig normal aus. vermutlich veganer oder pedophil oder beides.

... wenn die Diskussion auf dem Level geführt wird.

1) Hammer Diagnostik, sexuelle Orientierung sehen zu können.
2) Schön, dass direkt diskriminiert wird, ist Genderforschung doch auch Diskriminierungsforschung. Schön, dass dicken Frauen abgesprochen wird, akademisch fruchtbringende Arbeit zu leisten.
3) Pedophile (sic!) Veganer sind offenbar auch ein schlimmes Feindbild ^^


Der Thread ist bisher ein Musterbeispiel dafür, warum in diesem Teilgebiet der Sozialwissenschaften ne Menge passieren kann und muss.

KinGGoliAth
2015-05-20, 00:29:30
der Typ mit Brille und blauer Jacke tut mir leid. Der hofft auf eine Freundin :frown:

projiziert da jemand? :usweet:


... wenn die Diskussion auf dem Level geführt wird.

1) Hammer Diagnostik, sexuelle Orientierung sehen zu können.
2) Schön, dass direkt diskriminiert wird, ist Genderforschung doch auch Diskriminierungsforschung. Schön, dass dicken Frauen abgesprochen wird, akademisch fruchtbringende Arbeit zu leisten.
3) Pedophile (sic!) Veganer sind offenbar auch ein schlimmes Feindbild ^^


Der Thread ist bisher ein Musterbeispiel dafür, warum in diesem Teilgebiet der Sozialwissenschaften ne Menge passieren kann und muss.


1) willst du abstreiten, dass es leute gibt, bei denen man sofort erkennt, dass sie andersrum sind? natürlich nicht bei allen aber nicht wenige lassen das so derartig raushängen, dass ich bei denen auch jederzeit einen 5er wetten würde, dass sie wirklich schwul sind wenn mein adlerauge alarm schlägt.
2) tu ich ja gar nicht. ganz im gegenteil. ich denke, dass dicke frauen gut aufgehoben sind in der gender- und feministenecke. da können die sich gut austoben ohne anderswo den workflow zu verstopfen wenn sie wirklich arbeiten sollen. "mein körper gehört mir!"; japp den körper kannst du auch gerne behalten den ausser dir will den keiner haben, sehen, anfassen oder sonstwas damit machen ausser verhüllen.
3) wer kein fleisch isst ist mir prinzipiell suspekt, da muss man immer von erhöhter gefahrenlage ausgehen.
4) bei aufzählungen entweder zahl mit punkt oder buchstabe mit klammer. so und nicht anders!

derpinguin
2015-05-20, 00:38:07
Ich denke wir sind uns einig, dass das eine Sackgasse darstellt.