PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Free Mail (!) soll auf einmal kosten


demklon
2015-08-09, 23:02:44
Hallo Forum,


Das ist lächerlich, "Freemail" soll auf einmal Geld kosten.
Ich bin anfangs auch reingefallen, unten gibt es nen button "ohne Zahlung weiter.

so versuchen Sie es:
Offene Forderungen
Rechnungsnr. Rechnungstitel Belegart Datum Betrag
003123351658 GMX TopMail Mahngebühren 30.07.2015 2,50 €
003148020624 GMX TopMail Mahngebühren 20.07.2015 2,50 €
201509025256 GMX TopMail Rechnung 26.06.2015 29,94 €
Gesamtbetrag offen 34,94 €


Das ist so angelegt, dass man seine Kontonummer eingeben kann,
dass alles ganz einfach ist, und normal aussieht.

Das machen einige sicherlich. Das ist kriminell.



Soviel zu "Free Mail"





mfg



klon

EPIC_FAIL
2015-08-09, 23:05:42
Ist entweder Spam, ODER du hast irgendwann mal zu einem "Gratismonat" für Premiumdienste für GMX zugestimmt. Im Kleingedruckten steht häufig drin, dass sich der Vertrag automatisch kostenpflichtig verlängert. Ist einem Kumpel von mir bei Web.de passiert. Hat nachher gut 60 Euro gekostet.

Lyka
2015-08-09, 23:07:47
du hast ein "1 Monat Topmail"-Megahyperangebot angenommen.

derpinguin
2015-08-09, 23:08:33
Gmx versteckt irgendwo gerne mal links auf den kostenpflichtigen topmail Service. Nicht Freemail kostet plötzlich, sondern du hast unbemerkt einen Vertrag für topmail geschlossen.
Ganz sauber ist das von gmx allerdings nicht, da hast du recht.

Mosher
2015-08-09, 23:13:36
Deswegen meldet man sich auch nicht auf den werbeüberladenen Seiten seines Mailproviders an, sondern nutzt einen Mail-Client wie Thunderbird, Outlook oder was eingebautes.

Geht schneller, ist übersichtlicher und man spart sich einiges an nervigem Klickibunti.
Nur so als Tipp@demklon, falls dir das nicht bekannt war.

KinGGoliAth
2015-08-10, 00:34:02
guck halt nach ob deine kundennummer in der rechnung stimmt und ob deine email adresse jetzt mit topmail läuft.
leider ist es sehr wahrscheinlich, dass du irgendwann wirklich mal an der falschen stelle geklickt und dir so einen probemonat angelacht hast, der natürlich selbständig und kostenpflichtig verlängert wird.

sei laut
2015-08-10, 10:04:40
"Das ist so angelegt, dass man seine Kontonummer eingeben kann,
dass alles ganz einfach ist, und normal aussieht."
Wenn man seine Kontonummer angibt, wie normal kann es dann sein?
Du bist doch nicht erst seit gestern im Internet unterwegs..

kevsti
2015-08-10, 12:02:13
Angenommen die Rechnung ist echt (was ich denke, aber es könnte auch eine Fakerechnung sein!), wirst du um das bezahlen nicht drum herum kommen. Du solltest dann aber sofort das "Topmail" wieder kündigen und auf Freemail zurück.

Ich vermute, aufgrund deiner Schreibweise und deinen oftmaligen hinweisen auf deinen schweren Unfall vor über 10 Jahren, dass du evtl. ein Schwerbehindertenausweis hast? Vielleicht kannst du GMX erklären, dass du nicht absichtlich den Vertrag zu dem Produkt "Topmail" abgeschlossen hast und sie daher vielleicht den Vertrag rückwirkend widerrufen können. Vielleicht hast du auch ein Betreuer, der sich darum kümmern könnte?

Rockhount
2015-08-10, 12:27:31
Das ist kriminell.


Sind halt die modernen Heizdeckenverkäufer von den früheren Butterfahrten.
Wer da klickt und nicht genau liest, ist halt nicht unschuldig.

demklon
2015-08-10, 16:52:34
Ich habe niemals geklickt, ich war noch niemals bei Topmail,
immer nur free@gmx.net. seit ~2002.

Ich kann mich da natürlich aber auch täuschen.

Werde das an meine Betreuerin Mailen, mal gucken, was sie dazu meint.

Ich habe außer an Amazon noch niemals meine Konto Daten ins Netz gestellt.
Ich bin doch nicht blöd, nur verunfallt.

Das wollen die doch alle, damit ich noch gläserner werde.



mfg



Daniel

demklon
2015-08-11, 08:23:20
nun ein Shot, warum ich diese Praktik für Kriminell halte...
Gibt es da nicht Feststehende Regeln, die das untersagen?

Ich habe beim ersten mal den ohne Zahllung weiter Button auch nicht gesehen.





:(


Alle wollen nur an dein Geld

Schlimm wohin sich das Netz entwickelt hat, sukzessive über die Jahre :O ...

Lokadamus
2015-08-11, 10:08:05
nun ein Shot, warum ich diese Praktik für Kriminell halte...
Gibt es da nicht Feststehende Regeln, die das untersagen?

Ich habe beim ersten mal den ohne Zahllung weiter Button auch nicht gesehen.


Alle wollen nur an dein Geld

Schlimm wohin sich das Netz entwickelt hat, sukzessive über die Jahre :O ...Nein, die Regeln werden dauernd unterwandert.

GMX versucht seit Jahren immer wieder Leute zu ihren kostengünstigen Angeboten zu drängen. Aus diesem Grund ignorier ich alle Angebote von denen.

Etwas älteres als Beispiel:
http://verbraucherschutz.de/gmx-betrugt-seine-freemailkunden/
http://www.teltarif.de/gmx-promail-topmail-ungewollter-vertrag/news/45204.html

Mr. Pink
2015-08-11, 10:22:07
Im Kleingedruckten steht häufig drin, dass sich der Vertrag automatisch kostenpflichtig verlängert. Ist einem Kumpel von mir bei Web.de passiert. Hat nachher gut 60 Euro gekostet.

Wer zahlt ist selbst schuld. Ist mir ebenfalls auf web.de passiert. Nach einem dutzend Mahnungen kam ein gerichtlicher Mahnbescheid. Dem einfach widersprechen. Danach kam ein Brief mit der bitte ich sollte doch den Widerspruch zurücknehmen, man könnte sich ja einigen. :D Jedenfalls kam danach nie wieder etwas. Diese Abzocker haben bei dieser Masche null in der Hand. Es wird darauf spekuliert dass man Zahlt damit man seine Ruhe hat.

kevsti
2015-08-11, 10:22:40
@demklon
Du brauchst zur Schließung eines Vertrags mit GMX scheinbar keine Kontodaten angeben.
Es wird in etwa so abgelaufen sein:

- Vor einiger Zeit (kann gut Monate oder Jahre her sein) hat GMX beim einloggen dir mal irgend etwas angezeigt wie "Sie wurden ausgewählt das neue GMX Topmail vollkommen kostenlos zu testen*". Dann wird fett aufgelistet was an Topmail alles so gut ist (z. B. mehr Speicherplatz etc..). Dann gibts nen großen Button mit "Ja ich möchte GMX Topmail nutzen" und vermutlich ein kleiner, versteckter Button mit "Nein". Irgendwo gibt es dann noch im kleingedruckten "*Die ersten 3 Monate sind kostenlos, sie zahlen danach günstigste 4,95€ pro Monat".

- Klickt man nun auf "Ja, ich möchte GMX Topmail nutzen", wird man ganz normal zu seinen E-Mails weiter geleitet, hat aber quasi den Vertrag mit GMX abgeschlossen... Fällt einem aber auch u. A. daher nicht so sehr auf, weil man keine Kontonummer angegeben hat.

- Nach den 3 Monaten sammelt GMX schön fleißig im Hintergrund die Gebühren für die genutzten Monate an.

- Irgendwann wollen Sie dann endlich deine Kontonummer um die bis dahin fällige Forderungen von 12 Monaten (oder so) einziehen zu können. Erst ab diesen Punkt fällt es den meisten Nutzern auf, dass sie irgendwie ein Vertrag mit GMX haben...

- Viele Nutzer geben nun die Kontodaten an und lassen die 60€ abbuchen, da sie kein Bock auf einen Rechtsstreit haben.

- Manche übergeben der Sache vermutlich auch an ihren Anwalt, mir vermutlich ganz guten Chancen, da die Praktik von GMX nicht gerade Sauber ist...


Was das für dich heißt:
GMX hat definitiv schon Forderungen geben über dich.
Irgendwann wird es wohl nicht mehr möglich sein über "weiter ohne Zahlung" anzuklicken und eventuell wird GMX dir dann auch richtige Mahnungen schicken und rechtliche Schritte androhen, sofern du nicht das Geld überweist oder deine Kontodaten für einen Einzug freigibst.

Aber wie gesagt, gerade da du durch deinen Unfall eine geistige Behinderung hast, hast du sicherlich sehr gut Karten aus der Sache herauszukommen, ohne zahlen zu müssen.

Nur damit es klar ist: Der oben von mir skizzierte Ablauf beruht nicht auf Tatsachen, sondern auf meinen eigenen Vermutungen. Bei meinem Opa war es ähnlich, dort konnte ich die Forderung aber auch abweisen.

anddill
2015-08-11, 10:56:39
Du hast eine Betreuerin? Bist Du evtl. nicht geschäftsfähig? Dann können die mit Dir sowieso keinen rechtsgültigen Vertrag schließen.

demklon
2015-08-11, 11:33:37
Du hast eine Betreuerin? Bist Du evtl. nicht geschäftsfähig? Dann können die mit Dir sowieso keinen rechtsgültigen Vertrag schließen.

Ja, und sie ist in dieser Sache per Mail schon unterrichtet. Die Mühlen mahlen eher langsam.

Das System mahlt langsam.
Ich bin da auf keinen Probe TopMail Test Button gegangen. Wüsst ich doch.
Gmx, schon immer Free.

Vergaß, ich bin nicht nur evtl. nicht geschäftsfähig sondern ja, bin es nicht. also alles entspannt.




und unten in dem Shot ist doch ein Button, "weiter ohne Zahlung."

Dadurch ergibt sich doch schon alles, das ist die neue Masche, den Leuten die Bankdaten zu entlocken.
So erkläre ich mir diese Aktion.



nicht?










mfg



klon

demklon
2015-08-11, 11:52:01
@demklon
Du brauchst zur Schließung eines Vertrags mit GMX scheinbar keine Kontodaten angeben.
Es wird in etwa so abgelaufen sein:

- Vor einiger Zeit (kann gut Monate oder Jahre her sein) hat GMX beim einloggen dir mal irgend etwas angezeigt wie "Sie wurden ausgewählt das neue GMX Topmail vollkommen kostenlos zu testen*". Dann wird fett aufgelistet was an Topmail alles so gut ist (z. B. mehr Speicherplatz etc..). Dann gibts nen großen Button mit "Ja ich möchte GMX Topmail nutzen" und vermutlich ein kleiner, versteckter Button mit "Nein". Irgendwo gibt es dann noch im kleingedruckten "*Die ersten 3 Monate sind kostenlos, sie zahlen danach günstigste 4,95€ pro Monat".

- Klickt man nun auf "Ja, ich möchte GMX Topmail nutzen", wird man ganz normal zu seinen E-Mails weiter geleitet, hat aber quasi den Vertrag mit GMX abgeschlossen... Fällt einem aber auch u. A. daher nicht so sehr auf, weil man keine Kontonummer angegeben hat.

- Nach den 3 Monaten sammelt GMX schön fleißig im Hintergrund die Gebühren für die genutzten Monate an.

- Irgendwann wollen Sie dann endlich deine Kontonummer um die bis dahin fällige Forderungen von 12 Monaten (oder so) einziehen zu können. Erst ab diesen Punkt fällt es den meisten Nutzern auf, dass sie irgendwie ein Vertrag mit GMX haben...

- Viele Nutzer geben nun die Kontodaten an und lassen die 60€ abbuchen, da sie kein Bock auf einen Rechtsstreit haben.

- Manche übergeben der Sache vermutlich auch an ihren Anwalt, mir vermutlich ganz guten Chancen, da die Praktik von GMX nicht gerade Sauber ist...


Was das für dich heißt:
GMX hat definitiv schon Forderungen geben über dich.
Irgendwann wird es wohl nicht mehr möglich sein über "weiter ohne Zahlung" anzuklicken und eventuell wird GMX dir dann auch richtige Mahnungen schicken und rechtliche Schritte androhen, sofern du nicht das Geld überweist oder deine Kontodaten für einen Einzug freigibst.

Aber wie gesagt, gerade da du durch deinen Unfall eine geistige Behinderung hast, hast du sicherlich sehr gut Karten aus der Sache herauszukommen, ohne zahlen zu müssen.

Nur damit es klar ist: Der oben von mir skizzierte Ablauf beruht nicht auf Tatsachen, sondern auf meinen eigenen Vermutungen. Bei meinem Opa war es ähnlich, dort konnte ich die Forderung aber auch abweisen.




so wird es wohl gewesen sein.
Habe nochmals bei meiner Betreuerin angerufen, Telefoniert. Sie meldet sich.



EDIT:



Das Verhalten seitens GMX ist für mein Empfinden absolut kriminell.
Gibt es da noch keine Gesetzes Barrieren?

Sollten aber bestehen.


Diese Masche wird in Zukunft noch richtig rumgeritten werden.



Und der Button unten, weiter ohne Zahlung ist dann deren Entschuldigung.




mfg



klon

ilPatrino
2015-08-11, 13:45:17
Alle wollen nur an dein Geld

Schlimm wohin sich das Netz entwickelt hat, sukzessive über die Jahre :O ...
das ist nicht neu, das war im netz schon immer so. neu ist nur, daß die vermeintlich seriösen jetzt auch auf den zug aufspringen. web.de ist da auch ganz weit vorn dabei mit untergeschobenen abos...

masteruser
2015-08-11, 16:24:58
Es gab noch nie ein Fall wo gmx.de oder web.de - gehören zu 1und1, solche Forderungen eingeklagt hat, aber das Mailkonto ist dann dicht.

Air Force One
2015-08-11, 16:50:05
Also mir wurde damals mit Inkasso gedroht von Web.de

Hab dann gezahlt und gekündigt.
Auch eine nette Art Kunden zu gewinnen uns verlieren.
Naja man lebt wohl von einmaligen Zahlungen und Werbung.

prinz_valium
2015-08-11, 17:09:34
einfach der forderung als nicht rechtmäßig widersprechen

gmx und web.de sind in dem fall bekannt dafür, solche "verträge" mit einem klick auf sonst was, ohne offensichtliche informationspflicht und ohne angabe von zahlungsdaten, "abzuschließen"

danach den leuten noch freundlich mitteilen, dass sie die forderung gerne einklagen dürfen, wenn sie der meinung sind sie sei berechtigt und würde deutschem recht standhalten.

demklon
2015-08-11, 17:09:59
"
Sie haben noch keine Zahlungsdaten hinterlegt.
Bitte hinterlegen Sie gültige Zahlungsdaten. Sobald uns Ihre Zahlungsdaten vorliegen, nehmen wir den Einzug offener Forderungen vor.
"

das finde ich besonders extrem.
Das ist der erste Schritt zum gläsernen Menschen, der wir Snowden sei dank eh schon stark sind.





mfg



klon

Rockhount
2015-08-11, 17:23:41
"
Sie haben noch keine Zahlungsdaten hinterlegt.
Bitte hinterlegen Sie gültige Zahlungsdaten. Sobald uns Ihre Zahlungsdaten vorliegen, nehmen wir den Einzug offener Forderungen vor.
"

das finde ich besonders extrem.
Das ist der erste Schritt zum gläsernen Menschen, der wir Snowden sei dank eh schon stark sind.
Ob Du das Konto angibst oder nicht, hat mit dem gläsernen Kunden nix zu tun.
Du bist so oder so für den Anbieter identifizierbar, auch ohne Konto




mfg



klon

Ich nehme an Du bestellst folglich nichts online und bezahlst auch im Alltag nur mit Bargeld?

demklon
2015-08-11, 21:48:13
Sry, habe erst gerade gesehen.

Ja, ich nutze die Karte nur in Notfällen 1-2 x /Jahr. Zumeist eben nur Bargeld.
Das ganze Geldsystem ist nicht ganz koscher, und mir nicht geheuer.

Aber Online bestellt ich schon.
Da wird etwas anderes kommen, und leider wie es derzeit aussieht die Digitale Form von Bargeld.
Ich bin übers gespannt, wie da der Schritt werden wird. :cool:






mfg


klon

drmaniac
2015-08-12, 16:30:57
nur mal als Info am Rande.

Der Text

"weiter ohne Zahlung"

heist einfach nur frei übersetzt

"ich habe gesehen das ich offene Forderungen habe, will mich aber jetzt gerade nicht drum kümmern"

Der Klick auf diesen Button bedeutet also, dass trotzdem weitere Kosten auflaufen, er bedeutet nicht, dass man nun aus der Nummer raus ist ;)


Im übrigens: Rot frech von GMX Leute so in Abbos zu locken. Aber da du nicht geschäftsfähig bist, hat sich das alles eh erledigt ;)

Asaraki
2015-08-12, 16:45:08
Sry, habe erst gerade gesehen.

Ja, ich nutze die Karte nur in Notfällen 1-2 x /Jahr. Zumeist eben nur Bargeld.
Das ganze Geldsystem ist nicht ganz koscher, und mir nicht geheuer.

Aber Online bestellt ich schon.
Da wird etwas anderes kommen, und leider wie es derzeit aussieht die Digitale Form von Bargeld.
Ich bin übers gespannt, wie da der Schritt werden wird. :cool:






mfg


klon

Auch wenn dich das nicht freuen wird :
Bargeld ist fast genauso wertlos wie „Kartengeld“. Das spielt keine Rolle und Bargeld ist nur ein Placebo für Leute, denen die Sache – so wie dir – nicht koscher ist. Im Endeffekt ist das Eine wie das Andere in kaum einer Währung mit irgendwas Realem gedeckt.

Ist aber auch egal im Endeffekt ^^

demklon
2015-08-12, 21:18:02
ja, das ich das Glück besitzen darf, nicht geschäftsfähig zu sein,
tangiert mich das eigentlich nur Peripher.
Wie gesagt, schon an Betreuerin weiter gegeben, von dem her.

Und eine solche Masche ist höchst illegal, und sollte meiner Meinung nach geahndet werden.




mfg



klon

derpinguin
2015-08-12, 21:42:16
Höchst illegal ist es leider nicht. Wenn es das wäre, würden sie das nicht so machen. Es ist aber ziemlich am Rande der sauberen Methoden.

demklon
2015-08-15, 21:19:49
Die Daumenschrauben werden angezogen,

aus dem Button, "ohne Zahlung weiter" wurde beschissen "Logout".

Das wars für mich. Tschüss Gmx.
Etwas mehr als eine Dekade mein Mail Provider.





klon

demklon
2015-08-15, 23:09:40
sry, jetzt der Beweiß: :freak:

Schrotti
2015-08-16, 00:02:44
Wenn du nicht geschäftsfähig bist, dann darfst du Online nichts bestellen.

Nur mal am Rande.

Mortalvision
2015-08-16, 07:38:29
Mahngebühren dürfen nur staatliche stellen und behörden in Rechnung stellen. (Es sei denn, man unterschreibt explizit einen Vertrag mit solchen Klauseln). Und ja, hast du einen Betreuer, bist du hier fein raus.

anddill
2015-08-16, 10:06:27
Das wirklich fiese an der Sache ist ja daß sie nun seine E-Mails als Geiseln genommen haben. Das kann erhebliche Auswirkungen haben.

demklon
2015-08-16, 12:17:39
Scheiss drauf anddill,
diese Adresse ist nicht zu mir persönlich Nach verfolgbar, war ne Adresse aus dem Münchner Telefonbuch.

Von dem her schegal, da ich jetzt einfach ne neue
E-Mail Adresse machen muss.

und ich bin schön raus :)

anddill
2015-08-16, 12:18:52
Du musst nur dran denken auch überall die neue Adresse anzumelden. ZB. auch hier.

VooDoo7mx
2015-08-16, 12:33:34
Ich bin auch schon seit Ewigkeiten im Internet unterwegs und selbst mir ist das mal passiert.
Nutze zu Hause normalerweise einen Mail Client, doch einmal war ich nicht an meinen privat PC und hatte es auch noch sehr eilig. Also über das Web Interface rein. Nach den anmelden auf einen falschen "weiter zum Postfach" Button geklickt und schon hat man einen Vertrag abgeschlossen. Der richtige ein ganz kleiner Link in einer kleinen Schriftgröße und einer Farbe die sich kaum vom weißen Untergrund abhebt. Das schlimme ist, dass mir das selbst eine halbe Sekunde nach meinen Klick aufgefallen ist, doch da war es schon zu spät.

Man muss einfach mal im Internet suchen, dort findet sich sehr viel zu den Thema. 1&1 united Internet, web.de, gmx.de und alles was dazu gehört fallen schon seit Jahren durch schäbige Geschäftsgebaren am Rande der Legalität auf.

Wenn dieser Drecksverein kommt, einfach nichts zahlen. Wenn ein gerichtlicher Bescheid kommt. Diesen widersprechen und dann hat man Ruhe, weil vor Gericht United Internet keine Chance hat. Mail Konto kann man dann nicht mehr nutzen. Aber generell sollte man zu keiner Firma von von United Internet irgendeine Art von Geschäftsbeziehung eingehen. Dieser Laden gehört dicht gemacht

D8KkudjYXFQ

demklon
2015-08-16, 14:13:10
solche Pisser. wollen nur ab dein Geld.
Mündlich Vertrag abgeschlossen.

muahahaha geil

derpinguin
2015-08-16, 14:35:21
Auch mündlich kann ein gültiger Vertrag geschlossen werden.

Ich finde es allerdings etwas seltsam, dass du hier auf deine Geschäftsunfähigkeit und deinen Betreuer verweist, sonst aber munter Verträge abschließt.

nemesiz
2015-08-16, 16:08:58
Auch mündlich kann ein gültiger Vertrag geschlossen werden.

Ich finde es allerdings etwas seltsam, dass du hier auf deine Geschäftsunfähigkeit und deinen Betreuer verweist, sonst aber munter Verträge abschließt.


Deswegen haben die ja nen Betreuer.


Hatte damals auch so jemanden, meinte jede Woche bei uns im Möbelhaus Waren im Wert von ner Superyacht bestellen und kaufen zu müssen,
da man aber irgendwann die Hintergründe kannte wurde die Person dann immer schön des Ladens verwiesen.

Geht im Netz halt nicht...

demklon
2015-08-16, 16:33:11
Auch mündlich kann ein gültiger Vertrag geschlossen werden.

Ich finde es allerdings etwas seltsam, dass du hier auf deine Geschäftsunfähigkeit und deinen Betreuer verweist, sonst aber munter Verträge abschließt.

Wenn Du je die realen Fakten, und Daten kennen würdest, käme Dir die Geschichte nicht mehr wirtlich seltsam vor Herr Pinguin, oder Frau Pinguin.


Du weißt nichts über mich, das einzigste ist genau die Seite von mir, die ich Dir zu kennen zugestehe, dann ist aber auch Schluss.

demklon
2015-08-17, 21:17:26
Wenn du nicht geschäftsfähig bist, dann darfst du Online nichts bestellen.

Nur mal am Rande.


:Dich umgehe diese Grauzone schon seit 17 Jahren erfolgreich.

Das System ist nicht perfekt.


Ich nutze es in diesem Fall auch bewusst aus.
Mir doch schegal. :eek:


Wenn man mich trifft und reden hört, bin ich nicht viel anders als Du.




klon

Mosher
2015-08-17, 21:26:29
:Dich umgehe diese Grauzone schon seit 17 Jahren erfolgreich.

Das System ist nicht perfekt.


Ich nutze es in diesem Fall auch bewusst aus.
Mir doch schegal. :eek:


Wenn man mich trifft und reden hört, bin ich nicht viel anders als Du.




klon

Schön und gut, aber andere dann als "Verbrecher" zu bezeichnen, nur weil sie sich ebenfalls in einer Grauzone bewegen...
Sowas nennt man Rosinenpicken.

Zu der Geschichte:
Ja, es ist nervig und beschissen, dass einst als seriös geltende Anbieter auf solche Methoden umsteigen (müssen), aber geschenkt wurde noch nie so richtig gerne und irgendwie müssen die Kosten ja auch gedeckt werden.

Einerseits beschweren "wir" uns über Werbung, andererseits wollen "wir" auch nicht für bestimmte Dienste zahlen.
Die Anbieter reagieren halt entsprechend. Für die meisten ist das keine große Überraschung und man schützt sich durch Vorsicht.

In deinem Fall denklon, sei mir nicht böse, denke ich, dass solche Methoden eben (rein statistisch gesehen) auf fruchtbaren Boden fallen. Aber du kannst dich ja zum Glück wehren.

MarcWessels
2015-08-17, 22:22:10
:Dich umgehe diese Grauzone schon seit 17 Jahren erfolgreich.
Ich dachte, seit 11 Jahren. :confused:

tobife
2015-08-17, 22:29:38
:Dich umgehe diese Grauzone schon seit 17 Jahren erfolgreich.

Das System ist nicht perfekt.


Ich nutze es in diesem Fall auch bewusst aus.
Mir doch schegal. :eek:


Wenn man mich trifft und reden hört, bin ich nicht viel anders als Du.




klon



Du kommst hier leider etwas arrogant rüber. Und es ist wirklich kurios. Du weisst, dass du nicht geschäftsfähig bist, schliesst aber lustig Verträge ab.

Dann geht was schief und auf einmal kommt dann: Ich bin nicht geschäftsfähig.

Das kann es irgendwie nicht sein.



tobife

00-Schneider
2015-08-17, 22:36:01
Du kommst hier leider etwas arrogant rüber. Und es ist wirklich kurios. Du weisst, dass du nicht geschäftsfähig bist, schliesst aber lustig Verträge ab.


Naja, mit gmx hat er ja keinen Vertrag abgeschlossen...

Ansonsten kann man diese ganzen Geschichten bequem per Outlook umgehen. K.a. wann ich zuletzt meine Mails direkt bei yahoo abgerufen habe.

tobife
2015-08-17, 22:58:32
Naja, mit gmx hat er ja keinen Vertrag abgeschlossen...

Ansonsten kann man diese ganzen Geschichten bequem per Outlook umgehen. K.a. wann ich zuletzt meine Mails direkt bei yahoo abgerufen habe.



Naja. Streng genommen hat er einen Vertrag mit GMX abgeschlossen.
Diese kostenlose FreeMail-Sache ist aber eher zweitrangig.

Sein Problem ist, dass er irgendwann mal auf einen Link geklickt haben muss.
TopMail ist ein Produkt von GMX, bietet Extras und kostet Geld.

Das ist wohl so ähnlich, wie dieser Web.De Premium Club oder wie das bei denen heißt. Da sind dann auch 3 Monate kostenlos und dann werden 5 Euro/Monat fällig.



tobife

Virtuo
2015-08-17, 23:01:39
Du kommst hier leider etwas arrogant rüber. Und es ist wirklich kurios. Du weisst, dass du nicht geschäftsfähig bist, schliesst aber lustig Verträge ab.

Dann geht was schief und auf einmal kommt dann: Ich bin nicht geschäftsfähig.

Das kann es irgendwie nicht sein.



tobife

Ich finde nicht das er arrogant wirkt. Nur etwas verpeilt und das auf eine sympathische Art und Weise.

demklon
2015-08-18, 16:15:42
Ich dachte, seit 11 Jahren. :confused:

Ach scheibe, habe ich wohl ein wenig die Wechsstaben verbuxelt. Man verzeihe mir.

Ich bin leider am 21.4.2004 verunfallt. Weiß auch nicht, wie ich auf 17 Jahre komme.


Das GMX Konto ist noch von´95, oder älter.
mit meinem ersten PC warsch. .
Ein 486er, nach C64 halt.

demklon
2015-08-18, 18:36:06
Naja. Streng genommen hat er einen Vertrag mit GMX abgeschlossen.
Diese kostenlose FreeMail-Sache ist aber eher zweitrangig.

Sein Problem ist, dass er irgendwann mal auf einen Link geklickt haben muss.
TopMail ist ein Produkt von GMX, bietet Extras und kostet Geld.

Das ist wohl so ähnlich, wie dieser Web.De Premium Club oder wie das bei denen heißt. Da sind dann auch 3 Monate kostenlos und dann werden 5 Euro/Monat fällig.



tobife


Ich schließe bewusst keine Verträge ab, man ich bin Rentner, und werde vom Staat klein gehalten.:cool:

Wake
2015-08-18, 19:33:02
Hatte ich auch schon, dass GMX mir TopMail (1 Monat Testphase + 4,99€ danach monatlich) andrehen wollte - war aber kein Problem, da hier ja das 7 Tage Rücktrittsrecht bei Vertragsabschlüssen im Fernabsatz greift.
Eine nette Mail an gmxservices@gmxnet.de und die Sache war gegessen.

Ansonsten halte ich es mittlerweile meist auch wie 00-Schneider und benutze einen mail client, dann gibt es auch keine vorgeschalteten Seiten bei Login oder eingenistete Buttons für Premium-Angebote mehr welche man beachten muss.

derpinguin
2015-08-18, 19:43:51
Das GMX Konto ist noch von´95, oder älter.

Du hattest ein GMX Konto bevor es GMX gab :eek:

Der Sandmann
2015-08-18, 19:48:56
Web.de hat mich vor Jahren auch einmal mit diesem Geburtstagsangebot geködert.

Habe das dann allerdings eine Zeitlang genutzt. Die animierten MMS hatten es mir damals angetan. Da hatte nur die elite ein Smartphone.

Ist das Kündigen eigentlich immer noch so eine komische Sache? Musste da damals anrufen um zu kündigen und dann innerhalb 1 Woche schriftlich oder per fax bestätigen sonst galt die Kündigung nicht.

Haben mich dann natürlich noch versucht zu beschnacken. Statt 5€ nur 2.5/Monat z.b.

Habe das dann aber durch gezogen.

Lokadamus
2015-08-18, 20:39:44
Ist das Kündigen eigentlich immer noch so eine komische Sache?Jein, machst du es zu früh, wird es ignoriert und machst du es zu spät poltern sie rum.

Hauptsache du zahlst irgendwas, egal, ob es sinnvoll ist oder nicht. Kennen wir doch durch die PKW Maut und GEZ. Die PKW Maut wurde mittlerweile zurückgerufen, weil niemand verstehen konnte, warum es ok sein sollte. Aber der Täter brauch keine Angst haben, er arbeitet im Sinne unserer Demokratie.

demklon
2015-08-18, 20:47:16
Das ist bei mir mal wieder der pure Horror .

Habe ein Gmail Konto, das ich hauptsächlich nutze.

Dann kam ich vor Tagen auf die Glorreiche Idee, ich könnte ja mein Pass ändern.

Habe das Pass aber verpeilt, und nun ist meine bei Google Hinterlegte Zweite E-Mailadresse genau die GMX.

Und auf diese komme ich nun nicht mehr drauf, höchstens ich berappe Gesamtbetrag offen 37,44 €



;D schöne scheisse

Mr.Postman
2015-08-20, 09:47:01
Falls sich jemand beim Lesen des Threads fragt, wie so ein Angebot seitens GMX genau aussieht, hier ein Screenshot.

http://s28.postimg.org/dh7ysf6eh/Untitled_1.jpg (http://postimg.org/image/dh7ysf6eh/)

EvilOlive
2015-08-20, 14:19:49
Falls sich jemand beim Lesen des Threads fragt, wie so ein Angebot seitens GMX genau aussieht, hier ein Screenshot.

http://s28.postimg.org/dh7ysf6eh/Untitled_1.jpg (http://postimg.org/image/dh7ysf6eh/)

Man sollte den gesamten Text halt bis zum Ende lesen und nicht nur das fett gedruckte. :rolleyes:

anddill
2015-08-20, 14:29:01
Das Ding ist vom Layout her ähnlich gestaltet wie die "Logout vergessen" Landingpage, auf die man öfter mal kommt weil das Netz weg war, der Browser gesponnen hat, die Leitung dicht oder was auch immer einen Neuaufbau der Verbindung ausgelöst hat. Da ist dann rechts unten der grüne "Weiter" Button.

Distroia
2015-08-20, 16:12:54
Ich bin auf damals wohl auch auf die GMX-Abzocke reingefallen. Inzwischen bin ich ich mir nicht mal mehr sicher, ob ich überhaupt irgendetwas in der Richtung angeklickt habe. Es gibt eine Menge Leute die sich vollkommen sicher sind, niemals so etwas angeklickt zu haben (haben immer Clients benutzt). Es gab wohl auch mehrere Versionen des Angebots, nicht alle waren so auffällig wie das Beispiel von Mr. Postman. Da hätte ich bestimmt nicht bestätigt. Ich vermute auch, dass ich damals auch gedacht habe, ich würde auf den "Logout vergessen"-Button klicken. GMX gibt natürlich keine Infos dazu raus, wie die Angebote genau aussahen, und so ist es im Nachhinein schwer zu rekonstruieren.

Was ich vor allem sagen will ist, dass dies keine von dieser Abzocke ist, wo man hinterher sagen kann "selber Schuld". Es sind damals sehr, sehr viele Menschen GMX auf den Leim gegangen, darunter auch viele, denen so etwas noch nie passiert ist (und ich war auch einer von denen).

Inzwischen ist klar, dass das Angebot nicht rechtsgültig ist, und GMX lässt sich es auch nicht auf einen Prozess ein, weil sie dabei schlechte Karten hätten. Die Leute zahlen natürlich trotzdem, weil sie denken die Sache wäre rechtlich korrekt abgelaufen, oder weil sie ihren Mail-Account brauchen. Ich hab damals auch gezahlt, weil ich den Account gebraucht habe. Danach hab ich sofort zu einem anderen Anbieter gewechselt.

Edit:

https://www.youtube.com/watch?v=D8KkudjYXFQ&feature=youtu.be
https://www.youtube.com/watch?v=r-iKAE1ql6c

Unglaublich. Man wurde zugespammt mit diesen Angeboten, und wenn man abgelehnt hat, wurde es einfach immer wieder in unterschiedlichen Formen versucht. Einmal aus Versehen bestätigt, und der Vertrag war abgeschlossen. Dann Rechnungen in Form von Mails mit Dateianhängen (!), die man natürlich nicht angeklickt hat. Danach Mahnungen, weil man die Rechnung in den Dateianhängen nicht gesehen hat.

Was für ein Drecksladen.

demklon
2015-08-20, 19:25:55
Du hattest ein GMX Konto bevor es GMX gab :eek:
nachmachen ;)

muahahaha


:D da staunst Du was?
Ich weiß die Daten nicht mehr genau, doch zuviel in der Zwischenzeit geschehen.

Daten sind Schall und Rauch lieber Pinguin.

Ich kenne den Sohn, den GMX Jr.