PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mit Nazigold beladener Zug in Polen entdeckt?


Wodde
2015-08-27, 00:15:45
In Polen haben 2 anonyme Finder angeblich einen Panzerzug der Nazis in einem Bergbautunnel 70m unter der Erde entdeckt:

http://orf.at/#/stories/2295452/
http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/buntes-kurioses/id_75197630/nazi-zug-in-polen-ist-offiziell-echt.html
http://www.n-tv.de/panorama/Polen-beansprucht-Nazi-Zug-article15802036.html


Der Fund wurde mittlerweile bestätigt, es könnte sogar sein das er mit Gold beladen ist, da dort zu Ende des 2 Weltkriegs ein Zug mit Gold beladen verschwunden sein soll.

Indiana Jones lässt grüßen, das wäre ja eine Weltsensation wenns denn wahr wäre.

Dicker Igel
2015-08-27, 00:22:27
Warum sacken die das Gold nicht ein und ab damit? LOL ;D

derpinguin
2015-08-27, 00:31:19
Da werden jetzt wider ellenlange Diskussionen über die rechtmäßigen Eigentümer folgen.

Wurschtler
2015-08-27, 09:25:34
Warum sacken die das Gold nicht ein und ab damit? LOL ;D


Wenn sie es "offiziell" finden und ihren "Finderlohn" oder was auch immer davon erhalten, dann ist das legal erworbenes Vermögen und sie müssten sich nicht um die Bergung kümmern, die wohl auch nicht so einfach ist.

Wenn sie das Gold selber bergen und einsacken, dann müssten sie es erstmal "waschen", bevor es nutzbar ist. Dabei würde auch mind. die Hälfte vom Wert draufgehn und ist stark risikobehaftet.
Es wäre also eine ganz rationale Entscheidung, es auf dem legalen Weg zu versuchen.

Commander Keen
2015-08-27, 10:57:51
Da ist das Bernsteinzimmer drin ;)

btw. war die Meldung gestern auch auf Spon und da war noch nix fix...

Surrogat
2015-08-27, 11:42:40
Wenn sie das Gold selber bergen und einsacken, dann müssten sie es erstmal "waschen", bevor es nutzbar ist. Dabei würde auch mind. die Hälfte vom Wert draufgehn und ist stark risikobehaftet.

gerade Gold sollte doch recht einfach zu waschen sein, oder?

M4xw0lf
2015-08-27, 11:45:38
Da ist das Bernsteinzimmer drin ;)
Ich hoffe doch nicht, die Welt wäre um einen running gag ärmer. :frown:
:freak:

EL_Mariachi
2015-08-27, 11:48:14
Indiana Jones lässt grüßen, das wäre ja eine Weltsensation wenns denn wahr wäre.

ja, super... total welt(kriegs)klasse... :uclap:

*gähhhn* ;)

.

Wurschtler
2015-08-27, 11:58:23
gerade Gold sollte doch recht einfach zu waschen sein, oder?


Ich denke nicht.
Bargeld wäre einfacher zu waschen.


Und dann ist da noch das Problem der Bergung, die zudem auch unbemerkt erledigt werden müsste.

Zergra
2015-08-27, 12:01:59
Das Problem ist, das man das Gold dafür einschmelzen müsste. Sonst würde das zuviele Fragen aufwerfen. Dabei wird schon ein Großteil des Wertes vernichtet. Mich wundert allerdings, wieso der Zug jetzt erst gefunden wurde. Scheinbar gibt es dort doch nicht soviele Schatzsucher :D

Wurschtler
2015-08-27, 12:17:00
Das Problem ist, das man das Gold dafür einschmelzen müsste. Sonst würde das zuviele Fragen aufwerfen. Dabei wird schon ein Großteil des Wertes vernichtet.


Nicht nur das, jetzt hast du neu geschmolzenes Gold für z.B. 1 Mio. € - und dann?
Um Geld in großem Stil und problemlos nutzen zu können braucht man es auf dem Konto.
Wenn man das Gold verkauft, dann wird das Fragen aufwerfen, wie man zu soviel Geld gekommen ist. Es gibt ja keine Kaufbelege.
Anonym gegen Bargeld verkaufen löst auch nicht das Problem, dass man es irgendwann einzahlen und dann ebenfalls wieder die Herkunft rechtfertigen muss.

Es sind also mehrere Schritte nötig, z.B.:
1. Umschmelzen (ca. 30% Wertverlust, weil es dann keine bankhandelsfähigen Standardbarren/Münzen sind, sondern nur noch "Goldschrott")
2. Anonymer Verkauf gegen Bargeld (nochmal ca. 30% Wertverlust bei der Menge)
3. Aufbau einer Scheinfirma und schrittweise Einzahlung des Bargelds als Firmeneinkünfte. (ca. 70% Verlust durch Steuern, Abgaben, Bürokratie & Co.)

Erst dann hat man halbwegs sicher gewaschenes Geld. Vom Ursprungswert sind dann aber nur noch 15% übrig.

Da ist der legale Weg mit 10% Finderlohn (und völlig ohne Bergungsarbeiten und Geldwäschetätigkeiten) keine schlechte Alternative. Außerdem erntet man dann auch noch den "Ruhm".

schokofan
2015-08-27, 12:21:05
Wenn ich das richtig gelesen habe befindet sich der "Zug" oder was auch immer da gefunden wurde irgendwo im Projekt Riese https://en.wikipedia.org/wiki/Project_Riese (der deutsche Eintrag ist etwas dünn). Da ist es nicht unbedingt überraschend wenn dort was gefunden wird, es gibt keine Pläne mehr was überhaupt wo gegraben wurde. Wenn man mal in der Nähe ist kann ich auch nur empfehlen die erforschten Stollen zu besichtigen, ist schon recht beeindruckend selbst wenn man nichts findet.

Malabolge
2015-08-27, 12:23:15
gerade Gold sollte doch recht einfach zu waschen sein, oder?

Nein , Leider nicht,nur in Alaska . Und die ganze umweltverschmutzung dabei ! Und wieviel Wasser dabei vernichtet wird:rolleyes::wink:

Hübie
2015-08-27, 12:34:43
Wie bitte? Man muss sich rechtfertigen wenn man Bargeld einzahlt? Neee. Nicht wirklich.

Wurschtler
2015-08-27, 12:39:20
Wie bitte? Man muss sich rechtfertigen wenn man Bargeld einzahlt? Neee. Nicht wirklich.


Siehe Geldwäschegesetz.

Wenn die Bank einen Geldwäscheverdacht hat, dann muss sie es bei jedem Betrag melden.
Davon abgesehen ist ab Einmaleinzahlungen ab 15.000€ sowie bei regelmäßigen Einzahlungen unabhängig vom Verdacht eine Meldung abzugeben.

Bei Kleinvieh hat mein sicher kein Problem.
Bei Millionensummen, um die es bei einem solchen Goldschatz gehen könnte, dagegen schon.

Zergra
2015-08-27, 12:40:44
eWurschtler war schneller :D

Hübie
2015-08-27, 12:45:18
Siehe Geldwäschegesetz.

Wenn die Bank einen Geldwäscheverdacht hat, dann muss sie es bei jedem Betrag melden.
Davon abgesehen ist ab Einmaleinzahlungen ab 15.000€ sowie bei regelmäßigen Einzahlungen unabhängig vom Verdacht eine Meldung abzugeben.

Bei Kleinvieh hat mein sicher kein Problem.
Bei Millionensummen, um die es bei einem solchen Goldschatz gehen könnte, dagegen schon.

Dann gehst du wohl zur falschen Bank. Sowas macht man ja auch nicht in Deutschland. Schon gar nicht als Pole :rolleyes:

Wurschtler
2015-08-27, 12:53:13
Dann gehst du wohl zur falschen Bank. Sowas macht man ja auch nicht in Deutschland. Schon gar nicht als Pole :rolleyes:

In Polen geht es wahrscheinlich einfacher, aber nochmal: Millionensummen bekommt man fast nirgends einfach so "gewaschen", auch nicht in Polen.

Hübie
2015-08-27, 13:04:23
Schweiz :P

Wurschtler
2015-08-27, 13:12:28
Schweiz :P

Dann musst du das Gold oder das Geld über mindestens 2 Landesgrenzen rüberbringen und darf sich nicht vom Zoll erwischen lassen. ;)

Sven77
2015-08-27, 13:12:46
Auch da nicht.. vor allem erstmal hinschaffen

edit: too late

EvilOlive
2015-08-27, 13:15:18
Sommerloch? Bisher gibt es keinerlei offiziellen Informationen, Fotos o.ä.

ilPatrino
2015-08-27, 13:22:15
Schweiz :P
das schweizer bankgeheimnis gegenüber deutschland ist löchriger als schweizer käse...

Stormtrooper
2015-08-27, 13:40:20
So ein Schwachsinn...
Selbst verscherbeln.
Wenn da wirklich auch nur annährend soviel Gold drauf ist wie vermutet ist alles andere als melden und Finderlohn einsacken idiotisch.
Die Schätzungen gehen ja von bis zu 300 Tonnen Gold aus, sind da auch nur 100Tonnen drauf wären das für jeden bei selbst vergleichsweise mickrigen 1% Finderlohn 16 Mio €.
Und dann kann man mit dem Geld nach belieben verfügen.
Will man das selbst abtransportieren kann man das Geld höchstens "unterm Kopfkissen" lagern oder man wird früher oder später auffallen.

Sven77
2015-08-27, 13:42:32
Man könnte es ja wie Kokain schmuggeln.. allerdings wären die kosten für Gleitcreme enorm

Wurschtler
2015-08-27, 15:08:30
Hoffentlich finden sie auch wirklich Gold und nicht irgendwelche Staatsanleihen, Papiergeld oder sonstwas. :D

Als langfristiger Wertspeicher ist Gold einfach unschlagbar.

Xilavius
2015-08-27, 15:30:18
Hoffentlich finden sie auch wirklich Gold und nicht irgendwelche Staatsanleihen, Papiergeld oder sonstwas. :D

Als langfristiger Wertspeicher ist Gold einfach unschlagbar.

Oder Schuldscheine, auf einmal schuldet noch jede Familie dem Staat ein paar tausend Reichsmark. :freak:

RaumKraehe
2015-08-27, 15:32:17
Die letzte Meldung, von gestern glaube ich, war das durch die Polen bestätigt wurde das "was" gefunden wurde. Ob es nun ein Gold-Zug ist oder nicht sei mal dahingestellt.

So unglaublich das irgend was gefunden wurde finde ich das gar nicht. Son Zug kann sicher irgend wo in einem Stollen lange genug stehen ohne das man den in den letzten Jahren gefunden hätte.

Bernsteinzimmer? Kann auch Beutekunst sein.

Lyka
2015-08-27, 15:35:19
wenn möglich, wäre es besser gewesen, das Gold oder einen Teil davon bereits wegzutransportieren, proaktiv

Commander Keen
2015-08-27, 15:39:58
Man könnte es ja wie Kokain schmuggeln.. allerdings wären die kosten für Gleitcreme enorm

*DÖÖÖÖT*

Kokain, bzw. geschmuggelte Drogen allgemein, wird oral eingeführt und anal ausgeschieden. Da braucht man keine Gleitcreme.

Lokadamus
2015-08-27, 15:43:04
Mich wundert allerdings, wieso der Zug jetzt erst gefunden wurde. Scheinbar gibt es dort doch nicht soviele Schatzsucher :DMich nicht, liegt eben daran, wie viele Infos dazu überhaupt vorhanden sind.
So hat man auch ein Flugzeug vor ein paar Tagen gefunden.
http://www.spiegel.de/panorama/polen-sowjetisches-weltkriegs-flugzeug-in-weichsel-entdeckt-a-1050008.html
Augenzeugen hätten im Januar 1945 gesehen, wie das Flugzeug im Tiefflug getroffen worden sei. Es habe die dicke Eisdecke des Flusses durchstoßen und sei gesunken. Damals kämpfte dort die Wehrmacht auf dem Rückzug gegen die sowjetischen Truppen.

(del)
2015-08-27, 15:44:24
Gibt momentan so viele interessante Projekte. Grabkammer der Nofretete, das Grabmalin Amphipolis, das mysteriöse Naziobjekt in Polen...

Commander Keen
2015-08-27, 15:46:40
Dann lasst uns doch mal spekulieren, was in dem Zug drin ist:

- schnödes Nazigold
- die Bundeslade
- Adolf Hitlers Klon, tiefgefroren
- sämtliche Werke Uwe Bolls
- Supersoldaten
- Reichsflugscheiben
- ...?

Hübie
2015-08-27, 15:50:27
[x] Rezept für die superleckeren Krabbenburger aus Bikini-Bottom.

dreas
2015-08-27, 15:51:50
büchse der pandora!!!

Sven77
2015-08-27, 15:54:14
[x] Rezept für die superleckeren Krabbenburger aus Bikini-Bottom.

http://img4.wikia.nocookie.net/__cb20091121200740/villains/images/0/04/Plankton.jpg

EvilOlive
2015-08-27, 15:56:08
[x] Nazi-Zombies

Malabolge
2015-08-27, 16:01:54
*DÖÖÖÖT*

Kokain, bzw. geschmuggelte Drogen allgemein, wird oral eingeführt und anal ausgeschieden. Da braucht man keine Gleitcreme.

Schon mal einen Goldbarren geschluckt ? :rolleyes: das ist schwieriger als du denkst ! und liegt danach auch noch schwer im Magen !:wink:

Obwohl könnte einen "alten" Beruf wiedererwecken : Esel streck dich !:biggrin:
(Die Perfekte Umwandlung ! Vom Barren zu Münzen :biggrin::cool:)

dreas
2015-08-27, 16:03:14
[x] Nazi-Zombies

die gibts gar nicht, sind eine erfindung der lügenpresse!

Wurschtler
2015-08-27, 16:08:29
Schon mal einen Goldbarren geschluckt ? :rolleyes: das ist schwieriger als du denkst ! und liegt danach auch noch schwer im Magen !:wink:



Achwas, Gold ist ein offizielles Lebensmittel und ist als Ballaststoff sogar gesund: E175 (http://www.lebensmittellexikon.de/g0002800.php)

Raff
2015-08-27, 17:03:34
Man könnte es ja wie Kokain schmuggeln.. allerdings wären die kosten für Gleitcreme enorm

Made my Nachmittag. ;D

MfG,
Raff

MarcWessels
2015-08-27, 17:45:26
Da werden jetzt wider ellenlange Diskussionen über die rechtmäßigen Eigentümer folgen.Das Gold muss natürlich gerecht auf jeden einzelnen Bundesbürger aufgeteilt werden. :cool::freak:

Es sind also mehrere Schritte nötig, z.B.:
1. Umschmelzen (ca. 30% Wertverlust, weil es dann keine bankhandelsfähigen Standardbarren/Münzen sind, sondern nur noch "Goldschrott")
2. Anonymer Verkauf gegen Bargeld (nochmal ca. 30% Wertverlust bei der Menge)
3. Aufbau einer Scheinfirma und schrittweise Einzahlung des Bargelds als Firmeneinkünfte. (ca. 70% Verlust durch Steuern, Abgaben, Bürokratie & Co.)Es ist eigentlich nur ein einziger Schritt notwendig. Rainer Calmund wirbt doch immer auf den diversen Shoppingkanälen mit "Briefgold" - also einfach an Rainer schicken, der besorgt dann schon den Rest.

Schweiz :PEs gibt ja sogar ne Zugverbindung zwischen Polen und der Schweiz. Und da sich das Gold ja praktischerweise in einem fahrbereiten Zug befindet... *tuuuut* *tuuuut* Bahnhof Zürich, ich komme, Vorsicht an der Bahnsteigkante, der Föööhrer fährt ein! (Im Trainforce One)

Zergra
2015-08-28, 19:57:34
Eig. ziemlich verständlich... die haben wohl Dead Snow 2: Red vs. Dead gesehen und danach gräbt man kein Nazi Gold aus.

Hübie
2015-08-28, 20:16:07
Hahahaaaa X-D Ja das wäre mal ne Sensation, Marc.

MarcWessels
2015-08-28, 22:10:35
19,5 Millionen Euro für jeden - ein bisschen was davon hätte der Fööhrer wohl besser rechtzeitig in Sprit investiert, dann hätte er in den Ardennen gewonnen. :freak:

Stormtrooper
2015-08-28, 22:12:28
Es gibt ja sogar ne Zugverbindung zwischen Polen und der Schweiz. Und da sich das Gold ja praktischerweise in einem fahrbereiten Zug befindet... *tuuuut* *tuuuut* Bahnhof Zürich, ich komme, Vorsicht an der Bahnsteigkante, der Föööhrer fährt ein! (Im Trainforce One)
Und da der Zug gepanzert ist, kann ihn die Polizei auch nicht aufhalten. :cool:

Spasstiger
2015-08-29, 08:27:07
Da ist der legale Weg mit 10% Finderlohn (und völlig ohne Bergungsarbeiten und Geldwäschetätigkeiten) keine schlechte Alternative. Außerdem erntet man dann auch noch den "Ruhm".
Und mit TV-Auftritten und Exklusiv-Interviews kann man sogar im Fall einer Ente (kein Gold im Zug) gut Geld abgreifen.

Wie berechnet sich eigentlich der Finderlohn, wenn dieser 10% beträgt? (Ermittelter Wert minus Bergungskosten) / 10? Oder trägt der Staat die Bergungskosten komplett?

Tomislav
2015-08-29, 11:39:02
Hallo
Das Gold muss natürlich gerecht auf jeden einzelnen Bundesbürger aufgeteilt werden.

Die Frage ist ob Deutschland überhaupt Anspruch auf das Gold hätte, wenn es welches gibt, wahrscheinlich ist dieses Gold von den Nazis gestohlen/erbeutet worden.
Du solltest dich nicht zu sehr auf eine Verbesserung deiner finanziellen Lage freuen, ich behaupte mal das sich Israel meldet und Ansprüche stellt sobald Gold gefunden wird.

Grüße Tomi

Muselbert
2015-08-29, 12:28:54
Das Gold wird zur Schuldentilgung von Griechenland und Co benutzt :freak:

Stormtrooper
2015-08-29, 12:56:20
Theoretisch sollte erstmal Deutschland der Eigentümer des Goldes sein.
Alles andere müßten Personen erstmal beweisen.

basti333
2015-08-29, 13:14:44
Hallo

Die Frage ist ob Deutschland überhaupt Anspruch auf das Gold hätte, wenn es welches gibt, wahrscheinlich ist dieses Gold von den Nazis gestohlen/erbeutet worden.
Du solltest dich nicht zu sehr auf eine Verbesserung deiner finanziellen Lage freuen, ich behaupte mal das sich Israel meldet und Ansprüche stellt sobald Gold gefunden wird.

Grüße Tomi

Also mal angenommen da ist Gold im Zug, nachweislich hat Nazi-Deutschland dies rechtmäßig gekauft, also so rechtmäßig wie es in einer Diktatur eben möglich ist, und nach allen Nationalen, Internationalen, Europäischen und Polnischen recht gehört dieses Gold Deutschland, würde die Bundesregierung das nicht zurückfordern denke ich.

Deutschland geht es gut, wir haben einen Historischen Haushaltsüberschuss und gleichzeitig ist man für die Griechenlandpolitik enorm in die Kritik geraten (unsozial blabla...), wenn man jetzt bei erster Gelegenheit Nazigold von einem Land zurückfordert was mit am meisten unter Hitler gelitten hat...naja, es könnte uns nicht nur in sehr schlechten Licht dastehen lassen, sondern mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch die Debatte um Reparationszahlungen (insbesondere der Griechen) aufflammen lassen: "Ich wollt euer Gold zurück, aber uns nicht unseren Schaden bezahlen". Das zu riskieren für bestenfalls ein paar Milliarden in Gold? Naaah.

Umgekehrt wiederum hätte die Bundesregierung eine weiteres, gutes Argument gegen Reperationszahlungen: "Wir leben in einem neuen Jahrtausend, das ist Geschichte[...], wir wollen ja auch nicht unser Gold zurück".

Sollte in diesem Zug wertvolle Kulturgüter sein, also Kunst, Gemälde whatever, so denke ich wird Polen diese bei eindeutiger Sachlage an die Herkunftsländer zurückgeben. Sei es Deutschland oder wer auch immer. Auch die Soviets haben ja die ganze Kunst die sie während und kurz nach dem 2. Weltkrieg erbeutet haben recht schnell wieder an Deutschland zurückgegeben.

Botcruscher
2015-08-29, 13:26:34
Weder noch. Der Zug wandert samt Ladung als historische Kulturgut ins Museum und wird einer Stiftung übertragen. Da gibt es wenigstens keinen Streit.

Unyu
2015-08-29, 13:50:48
Das Zeug liegt in Polen und gehört daher auch Polen. Jeglicher deutscher Besitzanspruch ist mit der Anerkennung der Oder-Neiße Grenze verloren gegangen. Gibt genug Deutsche, die aus dem heutigen Polen entschädigungslos vertrieben wurden. Dann darf es auch für den Staat keine Entschädigung geben.

sw0rdfish
2015-08-29, 14:05:56
Da die heutige Bundesrepublik nicht der Rechtsnachfolger des des dritten Reiches ist, bestehen auch keinerlei (theoretische) Ansprüche.

Hübie
2015-08-29, 14:10:24
Weder noch. Der Zug wandert samt Ladung als historische Kulturgut ins Museum und wird einer Stiftung übertragen. Da gibt es wenigstens keinen Streit.

Und wer soll das Museum bewachen? :confused::freak:

NiCoSt
2015-08-29, 14:14:31
Und wer soll das Museum bewachen? :confused::freak:

Wachleute, die mit Mitteln aus einem Fond bezahlt werden, der mit dem Verkauf des Goldes finanziert wird.... :freak:

Hübie
2015-08-29, 14:18:38
Hahahahaaa... :biggrin: Die Wachmänner dürfen sich jeden Abend was vom Gold abschürfen. Ist nix mehr da, gibt's nix zu bewachen.

Stormtrooper
2015-08-29, 19:20:55
Das Zeug liegt in Polen und gehört daher auch Polen. Jeglicher deutscher Besitzanspruch ist mit der Anerkennung der Oder-Neiße Grenze verloren gegangen. Gibt genug Deutsche, die aus dem heutigen Polen entschädigungslos vertrieben wurden. Dann darf es auch für den Staat keine Entschädigung geben.
Achso und wenn du dein Auto nach Polen fährst gehört es auch einem Polen?

Botcruscher
2015-08-29, 19:29:27
Und wer soll das Museum bewachen? :confused::freak:
Da gibt es in der Regel Dinge die wertvoller und leichter sind als Gold.

Haarmann
2015-08-30, 07:10:38
Züge waren beliebte Ziele für Luftangriffe... Es ist fraglich, ob da überhaupt was drin ist ausser Militärkrempel.

Genutzt wurden die Teile nebenher zur Partisanenbekämpfung im Osten... nicht für Goldtransporte ;).

Wichtige Ladungen wurden schon lange per LKW "geschmuggelt" und nicht mehr per Zug.

Von daher klingts für mich sehr nach Sommerloch...

basti333
2015-08-30, 21:24:15
Da ist der Fund noch nicht mal zu 100% Sicher und schon wird tatsächlich das Revier markiert, man könnte ja zu kurz kommen :freak:

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/nazi-zug-in-polen-touristen-stroemen-zum-fundort-a-1050593.html

Vader
2015-08-30, 21:33:25
Da ist der Fund noch nicht mal zu 100% Sicher und schon wird tatsächlich das Revier markiert, man könnte ja zu kurz kommen :freak:

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/nazi-zug-in-polen-touristen-stroemen-zum-fundort-a-1050593.html

War ja irgendwie klar:

Inzwischen reagierte auch der Jüdische Weltkongress auf die Berichte. Wie der Vorsitzende, Robert Singer, sagte, müssten alle Wertsachen, die man im Zug finde, an ihren rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben werden. "Jegliche Gegenstände, die jetzt in Polen entdeckt werden, könnten Juden gestohlen worden sein, bevor diese in den Tod geschickt wurden."

:facepalm::facepalm::facepalm::facepalm::facepalm:

Anadur
2015-08-30, 21:40:42
War ja irgendwie klar:



:facepalm::facepalm::facepalm::facepalm::facepalm:

Da kann man eigentlich nur hoffen, dass die da nur Unterhosen finden.

Vader
2015-08-30, 21:49:08
Da kann man eigentlich nur hoffen, dass die da nur Unterhosen finden.

Nehmen wir mal an, das wurde eingeschmolzen in Barren, dann wird den auch dafür was einfallen....

M4xw0lf
2015-08-30, 21:50:29
War ja irgendwie klar:
Und was daran ist unrichtig? Wenn es sich um Dinge handelt, deren ehemalige Besitzer sowie potentielle Erben noch ermittelt werden können, dann ist klar, wem das Zeug gehört.

(del)
2015-08-30, 22:13:57
Weil wir auch keine Gegenstände aus dem Mittelalter restituieren, die in nicht weniger feindlicher Absicht gebrandschatzt/aufgebracht/gestohlen wurden? Alles hat seine Grenzen. Erben sollten mit einem möglichen Restitutionsanspruch nichts mehr zu tun haben. Die Eigentumsrechte haben nach der Logik gesunden Menschenverstandes dann verwirkt zu sein.

M4xw0lf
2015-08-30, 22:27:46
Weil wir auch keine Gegenstände aus dem Mittelalter restituieren, die in nicht weniger feindlicher Absicht gebrandschatzt/aufgebracht/gestohlen wurden? Alles hat seine Grenzen. Erben sollten mit einem möglichen Restitutionsanspruch nichts mehr zu tun haben. Die Eigentumsrechte haben nach der Logik gesunden Menschenverstandes dann verwirkt zu sein.
:| Hier leben in ganz vereinzelten Fällen sogar noch die ursprünglichen Besitzer, dieser Vergleich ist nichts als Humbug.
Mal ganz davon abgesehen, dass sich um mittelalterliche Beutestücke in heutigen Tagen dann die Nachfolgerstaaten der damaligen Nationen streiten - offenbar sehen die ihre Eigentumsrechte auch nach Jahrhunderten nicht erloschen.

MarcWessels
2015-08-30, 22:31:44
Und was daran ist unrichtig? Wenn es sich um Dinge handelt, deren ehemalige Besitzer sowie potentielle Erben noch ermittelt werden können, dann ist klar, wem das Zeug gehört.Dem Ur-Ur-Enkel des Föööhrers. :cool:

Von daher klingts für mich sehr nach Sommerloch...Indiana Jones And The Fate Of The Third Reich's Treasure.

(del)
2015-08-30, 22:36:51
:| Hier leben in ganz vereinzelten Fällen sogar noch die ursprünglichen Besitzer, dieser Vergleich ist nichts als Humbug.
Mal ganz davon abgesehen, dass sich um mittelalterliche Beutestücke in heutigen Tagen dann die Nachfolgerstaaten der damaligen Nationen streiten - offenbar sehen die ihre Eigentumsrechte auch nach Jahrhunderten nicht erloschen.
Au contraire... Die Provenienzforschung in staatlichen Deutschen Museen steckt im Jahre 2015 mal gerade in ihren Kinderschuhen. Nicht wenige Exponate sind mutmaßlich (nach jetzigem Rechtsverständnis) aus Enteignungen oder Ausnutzung misslicher Lagen von Privathaushalten vor einigen Jahrhunderten irgendwie in Deutsche Lande gewandert und könnten bei strenger Anlegung deines Gedankens zu ähnlich absurden Zivilprozessen führen.
Aus dem Grund sollte man Rechtssicherheit herstellen und die Restitution nur an noch lebende Ursprungseigner ausüben um die Grenze klar zu ziehen.

basti333
2015-08-30, 22:50:20
Und was daran ist unrichtig? Wenn es sich um Dinge handelt, deren ehemalige Besitzer sowie potentielle Erben noch ermittelt werden können, dann ist klar, wem das Zeug gehört.
Bei bestimmten Institutionen hat man halt den Eindruck das sie ihre Daseinsberechtigung alleine darin sehen auf immer und ewig ihre Opferrolle auszufüllen.

Sollte in dem Zug tatsächlich Eigentum sein was Juden von den Nazis gestohlen wurde, dann muss es natürlich -wenn vorhanden- dem Eigentümer oder dessen Erben zurückgegeben werden. Aber schon bei diesem Gemäldesammler aus Süddeutschland (Namen hab ich gerade vergessen) der jetzt gestorben ist, war dies ja nur schwer möglich.

Vader
2015-08-30, 23:16:32
Und was daran ist unrichtig? Wenn es sich um Dinge handelt, deren ehemalige Besitzer sowie potentielle Erben noch ermittelt werden können, dann ist klar, wem das Zeug gehört.

Okaay und wann bekommen die Indianer ihr Land zurück?

Irgendwann ist einfach mal Schluß. Ich kann´s nicht mehr hören. Vielleicht noch ein paar Wasserstoff-Uboote oben rauf? Wenn das Ding so lange in Polen stand, sollen die es doch behalten, haben schließlich auch elendig gelitten und jaulen nicht gleich wegen jeden Scheiß rum....

Dicker Igel
2015-08-31, 01:17:33
Da ist der Fund noch nicht mal zu 100% Sicher und schon wird tatsächlich das Revier markiert
Zu guter Letzt bleibt dem Entdecker der Ruhm. Tja.

Fusion_Power
2015-08-31, 02:10:05
Die Legende besagt, dass ein mit Gold beladener Nazi-Zug gegen Ende des Zweiten Weltkrieges in einem Tunnel in der Region verschwunden sein soll. Beweise gibt es dafür keine.

Hach, wie ich solche Storys immer liebe. :rolleyes:
Ist wie mit dem Bernsteinzimmer, jeder will wissen wo es verblieben ist aber keiner hats bisher gefunden. Dass das Zimmer 1945 höchstwahrscheinlich verbrannt ist und es dafür sogar Zeugen gab interessiert da natürlich nach wie vor nicht.
Das problem ist, wenns irgend was Wertvolles gibt, und es seit Jahren drüber Hinweise gibt hätte mans schon lange gefunden, vor allem wenn Gold im Spiel ist. Denn das muss ja auch jemand erst mal verstecken und wenn ich jemals Gold irgendwo verstecke wäre ich der Erste, ders auch wieder holt.
Vllt. ist da ja eventuell zumindest ein Zug oder Waggon aber wäre da was wertvolles drin, nun dann hätte man das schon vor Ewigkeiten raus geholt. Ist ja logisch. Ham z.B. die Amis teils schon 1945 gemacht mit echten Nazi-Schätzen inclussive Gold. das bleibt nie lange verborgen außer man schmeißt es aufn Meeresgrund.

EvilOlive
2015-08-31, 17:48:46
Mittlerweile ist ein erstes Foto des gepanzerten Nazi-Zuges aufgetaucht.

http://i.imgur.com/7hHWwkU.jpg

(del)
2015-08-31, 18:01:27
lol'd hard... ;D

byola
2015-08-31, 18:54:42
Cool, dass der alte Sack, von dem die angebliche Info auf seinem Sterbebett stammt, sowas 70 Jahre geheim hält. Absolut filmreif und eine schöne PR-Aktion für die Gegend/Gemeinde. Aber klingt super beim Lesen. Hat alles was zum Märchen gehört. Geheimnisse, Gold, Gewalt, Berkwerksstollen, gepanzerte Riesenmonster und Nazis. Zu 100% ist da kein Gold.

Langlay
2015-08-31, 19:12:02
Cool, dass der alte Sack, von dem die angebliche Info auf seinem Sterbebett stammt, sowas 70 Jahre geheim hält. Absolut filmreif und eine schöne PR-Aktion für die Gegend/Gemeinde. Aber klingt super beim Lesen. Hat alles was zum Märchen gehört. Geheimnisse, Gold, Gewalt, Berkwerksstollen, gepanzerte Riesenmonster und Nazis. Zu 100% ist da kein Gold.

Ich wäre ja dafür, der Panzerzug ist bis obenhin voll mit gefälschten Pfundnoten.

byola
2015-08-31, 19:27:40
Ich wäre ja dafür, der Panzerzug ist bis obenhin voll mit gefälschten Pfundnoten.

Kohle finden die in jedem Fall. "Braun"kohle.
Vielleicht ists auch ein tiefgekühlter Embryo von Adolf und Eva? Wem gehört der dann?

M4xw0lf
2015-08-31, 19:48:48
Dem Volk! Oder Folck, wie manch einer es schreibt, der sich für in besonderem Maße dem Volk angehörig hält.
https://de-de.facebook.com/ardmoma/videos/1033189003360604/

EdRu$h
2015-09-01, 19:45:36
http://www.bild.de/news/ausland/nazi-goldzug/nazi-zug-russland-fordert-anteil-an-schaetzen-42410524.bild.html

Russland fordert
Anteil am Nazi-Zug


:facepalm:


Was ein Schwachsinn, die Amis verkaufen bei Auktionen ganze Sätze von geplünderten Sachen aus der Nazizeit, bestes Beispiel ist dieser Typ hier

http://i.ytimg.com/vi/OGiDHNEhn-0/maxresdefault.jpg

S2NoV252iZo


Das kann ja dann irgendwie auch nicht sein das soetwas eine Privatperson behalten darf und wenn hier in Europa mal was gefunden wird kommt die ganze Welt und will was ab!

EvilOlive
2015-09-01, 19:58:57
http://abload.de/img/1axszd.jpg
http://abload.de/img/23pss4.jpg
http://abload.de/img/3atslk.jpg
http://abload.de/img/4aps8f.jpg
http://abload.de/img/5yoslf.jpg
http://abload.de/img/6amxv7.jpg

:freak: :freak: :freak:

EvilOlive
2015-09-05, 20:27:10
Die Bodenradarbilder sind vermutlich nur ein schlechter Fake -Sommerloch ahoi

http://wroclaw.wyborcza.pl/wroclaw/1,35771,18712808,fotomontaz-specjalisci-krytykuja-odkrywcow-pociagu.html

Michamel2k
2015-09-05, 20:35:14
Bilder laden nicht komplett, Quellen?

Fusion_Power
2015-09-05, 20:49:07
Das kann ja dann irgendwie auch nicht sein das soetwas eine Privatperson behalten darf und wenn hier in Europa mal was gefunden wird kommt die ganze Welt und will was ab!
Ist mir sowieso ein Rätsel, wie sowas legal in den USA landen konnte, bzw. wie unaufgeregt die da mit solchem Zeuch umgehen. Damit sollte generell keinerlei Geschäft gemacht werden. Immerhin sind wohl nicht alle so drauf, in der US reality Serie "Pawn Stars" wo die wirklich mit fast allem handeln haben sie auch rigoros nen Typen abgelehnt der mit Nazi Devotionalien ankam.

Bilder laden nicht komplett, Quellen?
Keine Quellen, da BILD. :freak:
Echt, wann verschwindet Hitler endlich mal von den Titelseiten? Ist ja mittlerweile scho nne Seuche, überall Dokus und sonstwas übern 2. Weltkrieg. Langsam sollte eigentlich alles erzählt sein und Guido Knopp sich nen neuen Job suchen.

Timolol
2015-09-05, 21:04:07
wann verschwindet Hitler endlich mal von den Titelseiten?

Gar nicht. Hitler ist gerade sehr in Mode. Und 2045 ist das 2. Weltkrieg spezial überall angesagt.
Außerdem müssen wir (die 2. und auch 3. Generarion) uns noch viel Schuldiger als ohnehin schon vorkommen.

Wir brauchen endlich T-Shirts mit dem Aufdruck "Ich bin Deutscher und schäme mich noch immer", am besten in allen Sprachen übersetzt.

Fusion_Power
2015-09-05, 22:59:38
Gar nicht. Hitler ist gerade sehr in Mode. Und 2045 ist das 2. Weltkrieg spezial überall angesagt.
Außerdem müssen wir (die 2. und auch 3. Generarion) uns noch viel Schuldiger als ohnehin schon vorkommen.

Wir brauchen endlich T-Shirts mit dem Aufdruck "Ich bin Deutscher und schäme mich noch immer", am besten in allen Sprachen übersetzt.
Also wenn alle Länder, die irgend wann Dreck am Stecken hatten mitmachen und für ihr jeweiliges Land solche Shirts anziehen, mach ich mit. ;) Aber richtige Geschichtsaufarbeitung gibts wohl leider nur exclussiv bei uns wies scheint, woanders halt nur Hurra-Patriotismus, egal wie viel Scheiße man da mal gebaut hat. Das wird sich wohl nie ändern.

Michamel2k
2015-09-06, 09:54:17
http://abload.de/img/1axszd.jpg
http://abload.de/img/23pss4.jpg
http://abload.de/img/3atslk.jpg
http://abload.de/img/4aps8f.jpg
http://abload.de/img/5yoslf.jpg
http://abload.de/img/6amxv7.jpg

:freak: :freak: :freak:

Immerhin ist der "Nazigoldzug" eine Goldgrube.
Mir ist übel.

Mosher
2015-09-06, 09:57:27
Gar nicht. Hitler ist gerade sehr in Mode. Und 2045 ist das 2. Weltkrieg spezial überall angesagt.
Außerdem müssen wir (die 2. und auch 3. Generarion) uns noch viel Schuldiger als ohnehin schon vorkommen.

Wir brauchen endlich T-Shirts mit dem Aufdruck "Ich bin Deutscher und schäme mich noch immer", am besten in allen Sprachen übersetzt.

Ich war neulich in Holland und beim Mittagessen wurde ich von mehreren Leuten gefragt, warum Deutsche sich eigentlich selbst so hassen und sogar unsere Medien uns selbst immer wieder eins reindrücken.

Ich meinte dann irgendwas mit WWII, Schuld, Verantwortung... und ein Holländer antwortete nur:
"Ach, wir sind euch nur sauer, dass ihr uns damals so viele Fahrräder geklaut habt." Lachen in der Runde. ;D

Knuddelbearli
2015-09-06, 14:13:57
Jap kenne ein Spiel wo man sich regelmäßig aufregt das manche KommandoZentrale mit KZ abkürze und nicht mit KdZ ...

EvilOlive
2015-09-07, 11:52:17
http://i.imgur.com/DPXg8o0.jpg