PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Win 10 - Win10-Download auch gegen den Willen des Nutzers


Gast
2015-09-11, 14:38:14
Von MS inzwischen bestätigt :
http://www.computerbase.de/2015-09/microsoft-windows-10-wird-ohne-einwilligung-heruntergeladen/

Entsprechende Anzeichen hierfür gab es ja auch schon hier im Forum, Beispiele :
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=565936
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=566276

Bei meiner Mutter hat das deinstallieren und ausblenden des KB3035583 allerdings nicht ausgereicht und führte erst das hier zum Erfolg :
http://www.borncity.com/blog/2015/08/05/windows-10-upgrade-von-windows-78-1-blockieren/

Ich bin über dieses Vorgehen von MS nahezu sprachlos & fassungslos.

Wo leben wir den ? Unglaublich.

Gast
2015-09-11, 14:54:56
Von MS inzwischen bestätigt :
[url]


Wo leben wir den ? Unglaublich.

In einer Welt, die dank gut ausgebauter Lobbyarbeit durch Multi- wie auch Megakonzerne dirigiert wird.
Wo ist da jetzt dein Problem? Füge dich und akzeptiere den Zustand. Ändern kann das keiner von uns.

Sven77
2015-09-11, 15:01:28
Wo leben wir den ? Unglaublich.

In einer Welt in der du jederzeit einfach ein freies Betriebssystem installieren kannst.. schön nech?

Rolsch
2015-09-11, 15:26:46
C2Zd3HYKCRE

Botcruscher
2015-09-12, 13:08:10
In einer Welt in der du jederzeit einfach ein freies Betriebssystem installieren kannst.. schön nech?
Secure Boot...

Sven77
2015-09-12, 13:25:09
Secure Boot...

Wenn es sich im UEFI nicht deaktivieren lässt -> in die Mülltone mit dem Gerät

Matrix316
2015-09-12, 14:16:58
Ein Grund um aus Prinzip nicht auf Windows 10 umzusteigen.

Grestorn
2015-09-12, 18:42:29
Sogar Rechner, die Mitglied in einer Domain sind und deswegen über das verteilte Update Tool gar nicht aktualisiert werden können, bekommen den Download.

Wenn diese Entscheidung jemand bewusst getroffen hat, dann muss er bei der Ausgabe von Hirn wirklich grad gefehlt haben... :(

Rente
2015-09-12, 18:47:13
Das kannst über die Policys/WSUS aber unterbinden.

und Fernsehen!
2015-09-12, 21:51:08
Ich weiß nicht, was die künstliche Aufregung hier soll. Letzten Endes müssen ohnehin alle Windows 10 installieren, um später mal im Windows Store so richtig shoppen gehen zu können.

Das, was Microsoft gemacht hat, ist bei anderen Plattformen bereits seit Jahren üblich. Schaut euch doch nur mal als Beispiel solche Spiele wie Project Cars an, welche über Steam vertrieben werden. Ungeachtet der Tatsache, ob man jemals vorhat einen DLC zu nutzen/kaufen, wird er einem als Update zum Grundspiel auf die Festplatte geklatscht. Auch bei EA Origin und BattleNet 2.0 wird die Festplatte der Nutzer mit Daten gefüllt, die erst noch bezahlt werden müssen. Kein Mensch regt sich darüber auf.

Was ihr unter Bevormundung versteht, versteht man in den USA unter exzellentem Kundenservice. Man drückt einfach nur auf den Knopf:

[x] Ich habe die verdammten Nutzerbedingungen weder gelesen noch verstanden! - Bitte die Installation jetzt starten , SOFORT! :mad:

Und schon ist der Download abgeschlossen. :up:

Das eine große Ziel sollte man immer vor Augen haben:

Gehen Sie im Windows Store auf Einkaufsbummel – ganz einfach und bequem auf jedem Gerät mit Windows 10. Durchsuchen Sie den Store auf Ihrem PC, Tablet oder Smartphone und laden Sie erstklassige kostenlose und kostenpflichtige Inhalte herunter: Apps, Spiele, Musik, Filme, TV-Shows u.v.m.
https://www.microsoft.com/de-de/windows/features

Denn wer will schon zweitklassige Inhalte herunterladen. Besonders bei den TV-Shows.... ....da verblutet einem ja schon beim bloßen Gedanken das Gehirn.

An die Leute, die sich aufregen, daß das ganze ungefragt über Windows Update eingespielt wird:
Seit Jahren wird an Schulen, Behörden, in Firmen und sogar hier im 3DCF gepredigt: Wer an seinem Windows-PC keine Probleme bekommen will, der deaktiviert als erstes die automatischen Updates und den intelligenten Hintergrundübertragungsdienst. Daß dies in Windows 10 erst gar nicht mehr möglich sein wird, ist ja eine andere Sache. Unter 7 und 8 ist NIEMAND gezwungen automatische Updates zu nutzen:

Windows 10 enthält tolle vorinstallierte Apps wie Karten, Fotos, Mail und Kalender, Musik sowie Film und Fernsehen.
https://www.microsoft.com/de-de/windows/features

...UND FERNSEHEN!

Und so frage ich euch denn:

Willst du, lieber User, die Schwächen von Windows 10 akzeptieren und seinen Fehlern gegenüber Geduld aufbringen?
Willst du dem Windows Store treu bleiben, auch wenn die Leidenschaft verglüht?
Willst du mit Microsoft zusammen über dich lachen, auch wenn das ganze gerade nicht lustig zu sein scheint?
Willst du dich auf den weiteren Weg von Microsoft (Windows 11) freuen und mit Windows 10 gemeinsam alt werden?

....zum Thema, wie eine solche Ehe annuliert wird, verweise ich auf das Linux-Unterforum hier im 3DCF. ;)

Botcruscher
2015-09-12, 22:11:46
Wenn diese Entscheidung jemand bewusst getroffen hat, dann muss er bei der Ausgabe von Hirn wirklich grad gefehlt haben... :(

Absicht. W10 ist Adware und genau so wird sie auch verbreitet. Alleine das GWX Upgradetool ist wie ein untoter Zombie nicht weg zu bekommen. Wie die Hydra wird es einfach in ein neues Update gesteckt und nach belieben auf wichtig gesetzt.
Wer dann nicht aufpasst bekommt die Wanze unter geschoben.

PS: Das ist auch der Grund für die automatischen Updates von W10. Den Nutzern wird seine letzte Möglichkeit der Selbstbestimmung genommen: nicht Installieren. Den Fehler von W8 wird MS nie wieder wiederholen.

Gast
2015-09-13, 03:27:15
So ähnlich wie schon damals beim Update von Windows 8 auf 8.1
( http://winfuture.de/news,78286.html ) - also 8->8.1 um weiter Sicherheitsupdates,etc. zu erhalten - hoffe ich das MS nicht eventuell auf den Gedanken kommt diese "Methode" demnächst auch bei Windows 8.1 , quasi ein zweites mal anzuwenden.
Also eine Anpassung des Supportzeitraums insofern das Win 8.1 (oder gar auch gleich Win7 & Win8 ?) zwingend auf Win10 (mit Stichtag z.b. 1.1.2018) aktuallisiert werden muss um auch weiterhin Sicherheitsupdates zu erhallten.

Damit würden dann auch noch die letzten übrigbleibenden "Updateunwilligen" zu Win10 "gezwungen" (abzüglich ein par die wie bei XP einfach noch trotzden ne weile...)

Na mal lieber nicht den Teufel an die Wand malen...

Wobei kann es mir nicht so recht vorstellen weil das für einige ziemliche Folgen hätte : Was wenn der Rechner mit Win10 nicht oder nicht gut läuft ?
Firmen-PCs die auf Office setzen, dieses aber unter Win10 nicht läuft...alles neu kaufen ? Das wär für einige der totale Supergau. Glaub kann sich kein Konzern leisten, da würden zu viele Kunden vergrault.

Gast
2015-09-13, 03:45:13
Herliche Bildauswahl unter der Überschrift... :
http://www.theregister.co.uk/2015/09/10/windows_10_forced_download/
Einfach köstlich...ups...Wortwahl...

Zephyroth
2015-09-13, 08:30:52
Langsam geht mir dieser Quark echt gegen den Strich. Ich bin bereit dermaßene Gebaren bei einem kostenlosen Betriebssystem wie z.B. Android zu dulden, aber Win10 ist ein kommerzielles Produkt, für das die Leute Geld abdrücken müssen. Dafür möchte ich aber auch Herr über meine eigene Maschine sein.

Gut das ich Linux grad teste, gut das es bisher keine Probleme gibt. Spielen tu' ich kaum mehr, den Witcher 3 hab' ich durch. Was hält mich noch davon ab, mich endgültig von Microsoft zu verabschieden?

Grüße,
Zeph

Gast
2015-09-13, 15:36:53
Nach all den Vorkommnissen rund um Win10 wird mein Windows 7 100pro mein letztes OS von MS sein.

Ist deren erweiterter Supportzeitraum am Ende wird auf Linux gewechselt oder stell ich mir nen Apple auf den Tisch und gut ist...habe ich ja noch genug Zeit mir das zu überlegen. Spielen tu ich onehin nicht mehr,von daher brauch ein Windows ja sowieso nicht mehr zwingend.

Das werde ich aber weniger aus Datenschutzgründen machen, mehr weil ich bei einem Konzern welcher so mit seinen Kunden umgeht einfach nicht mehr bereit bin diesen Kohle abzudrücken (darum wird auch nach Win7 nicht auf Win 8.1 gewechselt werden was ich ja ansich machen könnte um noch länger bei Windows zu bleiben)

Sorry MS, so nicht.

Matrix316
2015-09-13, 15:42:29
Warum wollen eigentlich alle am Ende des "Supportzeitraums" weg von Windows 7?

Ich meine, es wird ja nicht von heute auf jetzt aufhören zu laufen. Man kriegt halt nur keine Updates mehr. Na und? Selbst Windows XP kann man heute immer noch nutzen. Es wird ja nicht schlecht. Und dank Antivirensoftware und so, sollte es auch aus Sicherheitsgründen kein Problem sein.

Timbaloo
2015-09-13, 15:45:46
Ich bin auch wunderbar angepisst was die da abziehen. Da können sie sich ihr DX12 schön in den Arsch schieben...

schreiber
2015-09-13, 15:55:25
https://youtu.be/VlWi0Q5XAvM?t=93
PC Player hat es 1996 vorausgesehen. ^^

dildo4u
2015-09-13, 15:58:24
Warum wollen eigentlich alle am Ende des "Supportzeitraums" weg von Windows 7?

Ich meine, es wird ja nicht von heute auf jetzt aufhören zu laufen. Man kriegt halt nur keine Updates mehr. Na und? Selbst Windows XP kann man heute immer noch nutzen. Es wird ja nicht schlecht. Und dank Antivirensoftware und so, sollte es auch aus Sicherheitsgründen kein Problem sein.
Kann man auf Egosicht sicherlich machen ich bin hingegen für ein Zwangsupdate für alle Windows User,diese alten PC werden für Botnetz Angriffe genutzt.Und nein eine Virensoftware schließt keine OS Lücken.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zombie_(Internet)


Es gab in letzter Zeit genug DOS Angriffe z.b zu Weihnachten gegen das PSN und Xbox Live einfach nur ätzend wenn paar Kinder eine Masse an Leuten ihren Urlaub versauen.

Lord Wotan
2015-09-13, 16:03:39
Verstehe das Problem nicht. Es wird doch nur Win10-Download aber nicht installiert oder?

Gast
2015-09-13, 16:20:04
bin hingegen für ein Zwangsupdate
Manch andere nicht :
weil das für einige ziemliche Folgen hätte : Was wenn der Rechner mit Win10 nicht oder nicht gut läuft ?
Firmen-PCs die auf Office setzen, dieses aber unter Win10 nicht läuft...alles neu kaufen ? Das wär für einige der totale Supergau.
--------
Verstehe das Problem nicht. Es wird doch nur Win10-Download aber nicht installiert oder?
Naja zum einen gibt es Leute welche keine Flatrate haben und da nimmt ihnen der Download ungefragt schon mal einige GB weg. Das kann im ungünstigen Fall dann sogar so enden das diese zusätzliche GB dazukaufen müssen weil ansonsten die INET-Speed (da Limit überschritten) zu sehr in den Keller geht oder eventuell sogar gar kein INET mehr möglich ist.

Sowas geht einfach nicht, schon gar nicht "ungefragt".
Das ist meiner Ansicht nach total kundenunfreundlich.

Zum anderen geht es um das Prinzip : Wer Windows 10 NICHT RESERVIERT hat der hat bereits doch ausreichend kundgetan das er an einem Update auf Win10 NICHT INTERESSIERT IST. Auch diesen jetzt ungefragt par GB auf die Festplatte zu knallen weil er ja später doch mal vielleicht Win10 haben wollen könnte....also mal ehrlich, das ist meiner Meinung nach wirklich eine Frechheit.

Würde das nur bei jenen die das Ugrade reserviert haben wäre das noch nachzuvollziehen, so aber ist es nunmal nicht in Ordnung.

Wer nicht will der will nicht, das hat MS zu akzeptieren.

Gast
2015-09-13, 16:35:30
So ähnlich wie schon damals beim Update von Windows 8 auf 8.1
( http://winfuture.de/news,78286.html ) - also 8->8.1 um weiter Sicherheitsupdates,etc. zu erhalten - hoffe ich das MS nicht eventuell auf den Gedanken kommt diese "Methode" demnächst auch bei Windows 8.1 , quasi ein zweites mal anzuwenden.
Also eine Anpassung des Supportzeitraums insofern das Win 8.1 (oder gar auch gleich Win7 & Win8 ?) zwingend auf Win10 (mit Stichtag z.b. 1.1.2018) aktuallisiert werden muss um auch weiterhin Sicherheitsupdates zu erhallten.

Damit würden dann auch noch die letzten übrigbleibenden "Updateunwilligen" zu Win10 "gezwungen" (abzüglich ein par die wie bei XP einfach noch trotzden ne weile...)

[Verschwörungstheorie-Modus AN]

Nun, das würde den Win10-Download auch auf jenen Rechnern erklären welche Win10 nicht mal reserviert haben....weil eben bald "alle dran sind" - wurst ob sie wollen oder nicht - und zum Stichtag müssen dann alle den bereits erfolgten Win10-Download ausführen (Upgrade starten)

[Verschwörungstheorie-Modus AUS]

Aber nun ja :

Na mal lieber nicht den Teufel an die Wand malen...

Timbaloo
2015-09-13, 16:41:52
Verstehe das Problem nicht. Es wird doch nur Win10-Download aber nicht installiert oder?
Das Problem ist: Es wird etwas heruntergeladen was der Nutzer nicht will.

Botcruscher
2015-09-13, 16:45:02
Verstehe das Problem nicht. Es wird doch nur Win10-Download aber nicht installiert oder?

Die Eskalationsstufe soll es laut einigen Kommentaren im Heise auch schon geben. Einige scheinen nach dem Download auch bei jedem Start mit einem "wolle W10 installieren" genervt zu werden. Ansonsten ist es halt zum einen penetranter Werbemüll der immer neu erscheint und zum andren die Offenbarung was MS unter Opt Out versteht. AGB wayne... Die Leute sollen zu W10 gezogen werden um sie als Werbevieh zu vermarkten und den Diensten Vollzugriff zu erlauben.

Sonst sind da noch §§ 303a, 303b, 303c StGB, Mobile Volumenflats, SSD...

StefanV
2015-09-13, 16:59:58
Naja zum einen gibt es Leute welche keine Flatrate haben und da nimmt ihnen der Download ungefragt schon mal einige GB weg. Das kann im ungünstigen Fall dann sogar so enden das diese zusätzliche GB dazukaufen müssen weil ansonsten die INET-Speed (da Limit überschritten) zu sehr in den Keller geht oder eventuell sogar gar kein INET mehr möglich ist.
Tjo, das betrifft aber nur einen eher kleinen Kundenstamm, der meist am Rande des Möglichen wohnt...

Aber ich verstehe nicht, warum dieses Scheinargument immer angeführt werden muss?!
Denn wer ein beschränktes Limit hat, kann das Internet eh nur eingeschränkt nutzen, da auch schon einige Websiten ordentlich traffic nuckeln...

Diesen Zustand Jetzt M$ in die Schuhe zu schieben, ist aber wirklich NICHT angebracht...


Sowas geht einfach nicht, schon gar nicht "ungefragt".
Das ist meiner Ansicht nach total kundenunfreundlich.
Das ist nur deine Meinung, nicht die Meinung anderer...

Vorallen:
SELBST Leute aus dem Chaos Computer Club vertreten die Meinung, dass Updates ohne zu fragen eingespielt werden sollten!!

Denn deine Oma kann nicht wissen, ob der Patch jetzt genutzt wird, oder nicht...



Zum anderen geht es um das Prinzip : Wer Windows 10 NICHT RESERVIERT hat der hat bereits doch ausreichend kundgetan das er an einem Update auf Win10 NICHT INTERESSIERT IST.
Nein, hat er nicht...

Der Größte Teil dürfte es einfach nicht gepeilt haben, was das Zeichen da unten macht und es deswegen nicht angeclickt...


Auch diesen jetzt ungefragt par GB auf die Festplatte zu knallen weil er ja später doch mal vielleicht Win10 haben wollen könnte....also mal ehrlich, das ist meiner Meinung nach wirklich eine Frechheit.
Warum ist das eine Frechheit?!
Verstehe das Problem bisher nicht...

ZUmal es eh nur rungergenuckelt wird, nicht aber installiert...
Dafür gibts AFAIR einige Dinge, die der User machen muss...


Wer nicht will der will nicht, das hat MS zu akzeptieren.
Ach und woher soll M$ das jetzt genau wissen?!

Ist ja nicht so, dass es dafür einen entsprechenden Button geben würde, oder?!

Also zwingst du uns jetzt auch nur deine Meinung auf...
M$ zwingt dich aber nicht, WIndows 10 zu nutzen, sie laden die entsprechenden Dateien nur runter...

Die Leute sollen zu W10 gezogen werden um sie als Werbevieh zu vermarkten und den Diensten Vollzugriff zu erlauben.
Und was ist mit DX12??
Und was ist mit den anderen Dingen, die Windows 10 bringt?!

Kann es nicht einfach sein, dass M$ schlicht 7 und 8 los werden möchte, um eine entsprechende Basis zu haben?!

Und was ist mit den Aussagen von einigen Programmieren?!
Gabs da nicht auch einige Herrschaften, diees toll finden würden, wenn sie keine Rücksicht mehr auf Windows 7 und 8 nehmen müssten und voll auf 10 setzen könnten, mit DX12?!

Sorry, aber irgendwie verstehe ich das Gebashe hier nicht wirklich...
Es scheint so, als ob man 'nur' irgendwas bräuchte, damit man sich aufregen kann.


Aber ich vergaß:
Es ist ja schlimmer, wenn man ein Betriebssystem aufs Auge gedrückt bekommt als wenn man keine Updates mehr bekommt und das eigene System ein Virenverteiler ist...

InsaneDruid
2015-09-13, 17:09:40
Das ich mal vollends deiner Meinung sein werde hätt ich auch nicht gedacht. Aber da sprichst du mir aus der Seele.

Wieder mal ein Aufregerlein wegen garnix.

Botcruscher
2015-09-13, 17:19:56
Und was ist mit DX12??
Die Exklusivfliegenfalle oder der IQ Test für Spieler. Biete 10% mehr Geschwindigkeit gegen Totalüberwachung und totalen Kontrollverlust. W7 läuft hier mit Vulkan bis mindestens 2020. Linux ist schon auf den Surfrechner. W10 kommt zum zocken maximal auf ein Inselsystem.
Und was ist mit den anderen Dingen, die Windows 10 bringt?!
Existieren nicht.
Kann es nicht einfach sein, dass M$ schlicht 7 und 8 los werden möchte, um eine entsprechende Basis zu haben?!
Die Basis mich zu verarschen, zu entmündigen, zu überwachen, meine Rechner zu durchsuchen und meine Daten +Werbeid zu verscherbeln.
Und was ist mit den Aussagen von einigen Programmieren?!
Gabs da nicht auch einige Herrschaften, diees toll finden würden, wenn sie keine Rücksicht mehr auf Windows 7 und 8 nehmen müssten und voll auf 10 setzen könnten, mit DX12?!
Die gehen mir am Arsch vorbei. Volle DX12 Unterstützung existiert eh noch nicht. Sollen sie Vulkan nutzen.
Sorry, aber irgendwie verstehe ich das Gebashe hier nicht wirklich...
Es scheint so, als ob man 'nur' irgendwas bräuchte, damit man sich aufregen kann.
Das "Irgendwas" ist die Totale Kontrolle und Überwachung! MS will Kohle machen. Da sind die Nutzer nur im Weg! W10 ist schlicht die größte Dataminingsoftware des Planeten. Abschalten existiert nicht. Opt Out existiert nicht.

Aber ich vergaß:Es ist ja schlimmer, wenn man ein Betriebssystem aufs Auge gedrückt bekommt als wenn man keine Updates mehr bekommt und das eigene System ein Virenverteiler ist...
W7 Systeme sind voll die Virenverteiler... Aber das W10 Botnet ist so kuschelig.

Ansonsten solltest du mal den Unterschied zwischen Funktions und Sicherheitsupdates begreifen. Dann begreifst du was der CCC gemeint haben könnte.

lumines
2015-09-13, 17:32:56
Warum wollen eigentlich alle am Ende des "Supportzeitraums" weg von Windows 7?

Ich meine, es wird ja nicht von heute auf jetzt aufhören zu laufen. Man kriegt halt nur keine Updates mehr. Na und? Selbst Windows XP kann man heute immer noch nutzen. Es wird ja nicht schlecht. Und dank Antivirensoftware und so, sollte es auch aus Sicherheitsgründen kein Problem sein.

Meinst du das ernst? Natürlich wird Software schlecht, wenn sie nicht aktiv gewartet wird. Mit der Zeit werden immer mehr Exploits bekannt und dagegen wird es nie Patches geben. Viren sind dabei noch dein mit Abstand geringstes Problem.

Darf ich daran erinnern, dass jede geparste OpenType-Schrift in Windows XP ein massives Sicherheitsrisiko darstellt?

Adobe Type Manager, which is provided by atmfd.dll, is a kernel module that is provided by Windows and provides support for OpenType fonts. A memory-corruption flaw (buffer underflow) in Adobe Type Manager allows for manipulation of Windows kernel memory, which can result in a wide range of impacts. This vulnerability can allow an attacker to gain SYSTEM privileges on an affected Windows system. Hackers would use this to infect users systems with any type of malware and gain remote control access if they desired – all without notifying the user. Also, this vulnerability can be used to bypass web browser and other OS-level sandboxing and protections.

http://www.webroot.com/blog/2015/07/22/another-hacking-team-exploit-that-is-critical-for-all-windows-systems-cve-2015-2426/

Wer mir da noch sagen will, dass man unsupportete Betriebssysteme unbesorgt weiterbenutzen kann, muss wirklich starke Nerven haben – oder mit dem Kopf im Sand leben.

Argo Zero
2015-09-13, 17:37:15
Verstehe das Problem nicht. Es wird doch nur Win10-Download aber nicht installiert oder?

Richtig. Bei einer automatischen Installation könnte ich den Ärger nachvollziehen.

Timbaloo
2015-09-13, 17:45:44
Und was ist mit den Aussagen von einigen Programmieren?!
Gabs da nicht auch einige Herrschaften, diees toll finden würden, wenn sie keine Rücksicht mehr auf Windows 7 und 8 nehmen müssten und voll auf 10 setzen könnten, mit DX12?!
Dann hätte ja deine neue Lieblingsfirma einfach DX12 unter 7/8 anbieten können. Problem gelöst.

Nene, nicht Windows 10 soll DX12 pushen, DX12 soll Windows 10 pushen. Das ist so offensichtlich, wer das nicht merkt...

Gast
2015-09-13, 17:51:01
Tjo, das betrifft aber nur einen eher kleinen Kundenstamm, der meist am Rande des Möglichen wohnt...

Aber ich verstehe nicht, warum dieses Scheinargument immer angeführt werden muss?!
Denn wer ein beschränktes Limit hat, kann das Internet eh nur eingeschränkt nutzen, da auch schon einige Websiten ordentlich traffic nuckeln...

Diesen Zustand Jetzt M$ in die Schuhe zu schieben, ist aber wirklich NICHT angebracht...

Nur weil es wenige Leute am Land betrifft ? (So wenige sind das ganr nicht, vorallem in Deutschland) Nur weil sie onehin das INET nicht gescheit nutzen können.
Nach dem Motto "Die sind doch sowieso egal" oder wie ? [IRONIE AN] Geht es noch etwas toleranter und netter ? [IRONIE AUS]
Und SEHR WOHL muss man das MS in die Schuhe schieben wenn sie ungefragt einfach mal so mit meheren GB einen
möglicherweise begrenzten Datentarif belasten, ist die INET-Verbindung eher langsam wird sie zudem dadurch noch
langsamer, na wirklich sehr nett... Wem willst du das sonst in die Schuhe schieben ? Dem Nutzer der dem nicht zugestimmt hat ?

Vorallen:
SELBST Leute aus dem Chaos Computer Club vertreten die Meinung, dass Updates ohne zu fragen eingespielt werden sollten!!

Denn deine Oma kann nicht wissen, ob der Patch jetzt genutzt wird, oder nicht...

Erstens ist Win10 kein Update (auch wenn das MS gern so sehen würde), vielmehr ein neues OS (sieht sicher der CCC auch so denk ich mal) ,
drum heißt es ja eigentlich auch UPGRADE und nicht UPDATE welches man eben numal nicht einfach so jeden überstülpen kann
wie ein Sicherheitsupdate KBxxxxx zumal es eventuell nicht auf jeder Kiste gut funzt. Zum Beispiel Bürosoftware
lahmlegen würde (weil nicht kompatible mit neuem OS, Win10 kompatibles Office muss angeschaft werden, zusätzliche Kosten, Leute müssen lernen mit dem neuen Office umzugehen, daher auch
Zeitaufwand zu den Kosten noch dazu) - nur als Beispiel jetzt.

Der Größte Teil dürfte es einfach nicht gepeilt haben, was das Zeichen da unten macht und es deswegen nicht angeclickt...

Glaube ich nicht wirklich...rein aus Neugier und weil es dort in der Taskleiste auffällig ist dürften es die meisten
sehr wohl angeklickt haben (Abgesehn davon dürfte auch durch die Medien viel erfahren haben was das Symbol da unten macht)
und selbst jene welche es nicht angeklickt haben und daher nicht direkt vor ihrem PC informiert waren :
Über ein neues OS nicht informiert ist doch sicher nicht mit einer Zustimmung dieses haben zu wollen gleichzuetzen.
Mir kommt gerade vor du suchst hier eher nur zwanghaft nach einem Argument was es rechtfertigt jedem das Win10 unterjubeln
zu dürfen, aber das mit dem "meisten nicht daraufgeklickt = Zustimmung" ist doch wirklich Nonsens.


Warum ist das eine Frechheit?!
Verstehe das Problem bisher nicht...

ZUmal es eh nur rungergenuckelt wird, nicht aber installiert...
Dafür gibts AFAIR einige Dinge, die der User machen muss...

Warum das nicht OK ist wurde hier doch schon mehrmals erwähnt : Wer es nicht reserviert hat will Win10 nicht
und das soll MS bitteschön akzeptieren und denen die INET Verbindung mit dem Downlad von mehreren GB an daten belasten
(Speed reduzieren), möglicherweise Datenlimits (keine Flatrate) gefährden, freien Festplattenplatz wegnehmen. MS soll diese
einfach doch bitteschön in Ruhe lassen.
Würde zumindest es wenigstens OPT-IN sein, sprich : Der User der eigentlich schon wegen fehlender Reservierung sein Desinteresse
an Win10 kundgegeben hat wird vor dem Win10-Download gefragt ob er dem zustimmt das das jetzt runtergeladen wird....nun das wäre
ja noch so halbwegs in Ordnung aber einfach so "unterjubeln" für jeden und alle, völlig egal ob reserviert oder nicht - ein Unding
meiner Meinung nach. Mir ist schon klar das OPT-OUT (leider) im Trend ist, aber das geht finde ich selbst angesichts diesen Trends
zu weit. Das ganze stellt meine Ansicht nach eine kundenunfreundliche Ignoranz gegenüber jenen Kunden dar welche offensichtlich nicht zu Win10 wechseln
wollen

Ach und woher soll M$ das jetzt genau wissen?!

Ist ja nicht so, dass es dafür einen entsprechenden Button geben würde, oder?!

Nicht wissen ist kein Freibrief dafür von einer Zustimmung auszugehen.
So wie "Unschuldig bis die Schuld bewiesen ist" vor Gericht sehe ich das analog auch hier so, sprich :
Upgrade-Unwillig bis der Upgrade-Wille bewießen ist (oder zumindest angedeutet durch z.b. das reservieren des Upgrades).

Also zwingst du uns jetzt auch nur deine Meinung auf...

Hach, nein, eher MS mir ein neues OS.

M$ zwingt dich aber nicht, WIndows 10 zu nutzen, sie laden die entsprechenden Dateien nur runter...

Mir schon klar das es derzeit "nur" um den Download geht, sehe eben auch dies kritisch (aus bereits genannten Gründen) und wegen dem
"zwingen zu nutzen" - naja, da fürchte ich als nächsten möglich Schritt : http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=10777810&postcount=22 Ausserdem : [b]Das Win10 runtergeladen wird - egal ob reserviert oder nicht - signalisiert meiner Meinung nach einfach eine gewisse Art von Ignoranz,Besserwissertum und Bevormundung gegenüber den Kunden mit dem zusätzlichen Beigeschmack das weniger er sondern der Konzern vor der Kiste sitzt und bestimmt wie,wo,wann zu sein[b]
Hiert geht es also nicht nur um irgendwelche technischen Details un deren mögliche Folgen für bestimmte Leute (weil am Land wohnend mit langsamen INET, keine Flatrate z.b.) sondern auch um den meiner Meinung nach vorallem entmündigenden Beigeschmack den das ganze hat.

"Wir laden dir Win10 schon mal runter" ist ja in etwas so als legt mir eine Bedienstete im Supermarkt nen Schockoriegel in den Korb und sagt "Bei der Kassa können sie ja immer noch entscheiden ob sie ihn kaufen wollen?!"

[b]Ich lass mir aber nichts in mein Korb legen, Basta.[b]

StefanV
2015-09-13, 17:57:11
Dann hätte ja deine neue Lieblingsfirma einfach DX12 unter 7/8 anbieten können. Problem gelöst.
Richtig, besonders nachdem man mit Windows 95b so richtig schön auf die Fresse gefallen ist, wird man das ganz ganz sicher noch einmal tun...

Botcruscher
2015-09-13, 18:10:19
Soll W95b ein Argument sein?!? Der angebliche Grund für VISTA und DX10 war das Treibermodel. Jetzt erzähl uns nicht W7 wäre inkompatibel.

Die Situation ist doch simpel: Vista, W8 war ein Fehlschlag sondergleichen. Wie verhindert man das in Zukunft? Nimm dem Nutzer einfach die Möglichkeit noch etwas zu entscheiden.
AMD ist dann mit plattformübergreifendem Mantle aufgetaucht. MS hat sich in dem Moment an sein Exklusiv Feature besonnen. Das Argument für W10.

Dazu befindet sich der Markt im Umbruch und der erhoffte Geldsegen aus dem W8 Shop blieb aus. Mobil bekommt man kein Bein auf den Boden. Wie macht MS also am einfachsten Kohle? Na so wie Facebook und Google. Das Windowsmonopol erlaubt ja zum Glück noch viel mehr. So wurde W10 zur Dataminingplatform überhaupt.

Für die Presse gab es tolle Transparenz. Ein paar der Cheerleader waren zwar von der Totalüberwachung enttäuscht aber so richtig Kritik kommt da auch nicht mehr. Die Ehrlichen des Faches schreiben noch "so schalten sie die Überwachung weitgehend ab". Ob es funktioniert?Egal. Ob alle Einstellungen bei einem Update zurück gesetzt werden? Egal. Die paar Megabyte an sonstigem Netzverkehr zum Mutterschiff. Fragen wir erst gar nicht.

Jetzt kommt der nächste Knochen mit den "versehentlichen" Zwangsupdates. Da draußen sind Millionen Nutzer die durch einen falschen Klick nur auf ihre Monetarisierung warten. Der nächste Schritt ist auch schon zu sehen: Alle mit Zwangsdownload beglückten werden bei jedem Windowsstart nach der Installation von w10 gefragt.

PS: Ist der Aufkauf von AMD schon so weit fortgeschrittenen, dass du einen neuen Arbeitgeber hast?

Gast
2015-09-13, 18:17:51
http://captiongenerator.com/52838/Risita-chief-engineer-Microsoft

Matrix316
2015-09-13, 18:20:08
Meinst du das ernst? Natürlich wird Software schlecht, wenn sie nicht aktiv gewartet wird. Mit der Zeit werden immer mehr Exploits bekannt und dagegen wird es nie Patches geben. Viren sind dabei noch dein mit Abstand geringstes Problem.

Darf ich daran erinnern, dass jede geparste OpenType-Schrift in Windows XP ein massives Sicherheitsrisiko darstellt?



http://www.webroot.com/blog/2015/07/22/another-hacking-team-exploit-that-is-critical-for-all-windows-systems-cve-2015-2426/

Wer mir da noch sagen will, dass man unsupportete Betriebssysteme unbesorgt weiterbenutzen kann, muss wirklich starke Nerven haben – oder mit dem Kopf im Sand leben.

Das kann dir auch mit Windows 7 passieren, wenn du die Updates deaktivierst, weil du nicht willst, dass dein Windows irgendwie doch auf 10 upgegradet wird, bzw. wenn du nicht willst, dass Microsoft irgendwelche Telemetrie-Spionage Tools installiert.

Und es gibt sogar einen Workaround:
https://technet.microsoft.com/en-us/library/security/ms15-078.aspx
cd "%windir%\system32"
takeown.exe /f atmfd.dll
icacls.exe atmfd.dll /save atmfd.dll.acl
icacls.exe atmfd.dll /grant Administrators:(F)
rename atmfd.dll x-atmfd.dll
cd "%windir%\syswow64"
takeown.exe /f atmfd.dll
icacls.exe atmfd.dll /save atmfd.dll.acl
icacls.exe atmfd.dll /grant Administrators:(F)
rename atmfd.dll x-atmfd.dll

Außerdem musst du schon auf bestimmte verseuchte Seiten sein oder bestimmte Dokumente öffnen und es passiert nicht einfach so.

und Fernsehen!
2015-09-13, 21:16:54
Selbst Windows XP kann man heute immer noch nutzen.
Das kann ich hier auf mehreren Rechnern bestätigen. Auch die Bankautomaten (Windows XP) wurden bis heute noch nicht abgeschaltet. Das einzige Problem ist, daß neuere Software heute oft ein aktuelles OS voraussetzt. Aber wer ein gut funktionierendes System hat, kann sich entspannt zurücklehnen. Der braucht den x-ten Neuaufguß einer 0815-Office-Suite oder einer Spiele-Serie nämlich nicht.

Das ganze Security-Gezeter beim Support-Ende von XP ist für mich aus heutiger Sicht ein übler Scherz gewesen, an dem sich Microsoft auch ganz bewußt nicht aktiv beteiligt hat. Man hat leise lächelnd geschwiegen. Der Rubel muß halt rollen....

Im Prinzip handelt es sich bei dem Produkt Windows 10 keineswegs mehr um ein Betriebssystem, sondern um einen cleveren Online-Shop mit einem Kundenservice, der vermutlich seines gleichen sucht. Windows 10 ist kein Betriebssystem für herkömmliche Personal Computer. Windows 10 läuft auf allen 'Smart'-Geräten. Windows 10 ist ein Betriebssystem für Geschäftemacher und Leute mit Geld. Zuviel Geld.

Bei Windows 10 geht es darum, neue Märkte zu erschließen, indem man Anwenderverhalten ausspioniert analysiert. Ist das schlecht? - Ich weiß es nicht. Niemand läßt sich gerne bewußt beobachten. Die Sache ist nur die, daß wir eigentlich schon die ganze Zeit beobachtet wurden und werden. Und zwar nicht von Microsoft. Das einzig Neue ist, daß Microsoft sich nun auch mal etwas näher um 'die Kundschaft' kümmern möchte. Ich kann verstehen, daß man es bei Microsoft langsam Leid ist die Plattform für Programme zu stellen, mit denen der Durchschnittsuser gemolken wird, wie die dumme Kuh auf der Wiese.
Ist doch klar - man will endlich auch mal was von dem Geld der Doofen haben, mit dem sich Leute wie Zuckerberg die Taschen füllen.

Ich denke Windows 10 ist ein aussichtsreicher Versuch, die Kunden wieder einzufangen und unter dem Dach des Microsoftkonzerns zusammenzutreiben. Windows 10 ist keineswegs schlecht gemacht. Es ist nur halt kein herkömmliches Betriebssystem mehr, welches sich an den Interessen der Nutzer orientiert. Es ist ein Betriebssystem, welches sich an den Interessen von Microsoft orientiert.

Bis vor kurzem war ja auch noch das monatliche Abo-Modell für Windows 10 im Gespräch.
Das wird bestimmt bald wieder auf den Tisch kommen.
Genauso wie die PKW-Maut.

Wenn man marketing-resistent wäre, könnte man Windows 10 als schnödes Frontend für den Microsoft-Store bezeichnen. :devil:

Aber das geht natürlich nicht.

Und kommt mir jetzt keiner mit: Unter Linux ist alles besser.
Unter Ubuntu und Unity hat man schon längst fleissig damit begonnen im App-Store kostenpflichtige Programme unter die Freeware zu mischen. Und weil die Leute inzwischen schon alle einen großen Bogen um solche Apps machen, macht man jetzt die App kostenlos und bietet zugleich kostenpflichtige DLCs via Inapp-Verkäufen an.

Die einzigen, die es imo richtig machen, sind die Leute von Apple. Dort wird jede App, welche ein verstecktes Kostenrisiko trägt, ohne Rücksicht gebranntmarkt. Auch vermeintlich kostenlose Spiele wie Hearthstone sind dort gleich als hinterhältige Pay-To-Win Produkte erkennbar.

lumines
2015-09-13, 22:41:15
Das kann ich hier auf mehreren Rechnern bestätigen. Auch die Bankautomaten (Windows XP) wurden bis heute noch nicht abgeschaltet.

Weil Windows XP Embedded auch noch bis Januar 2016 supportet wird. Normale Windows-XP-Versionen eben nicht.

Matrix316
2015-09-14, 12:36:30
[...]
Bis vor kurzem war ja auch noch das monatliche Abo-Modell für Windows 10 im Gespräch.
Das wird bestimmt bald wieder auf den Tisch kommen.
Genauso wie die PKW-Maut.
[...]
Wobei das IMO garnicht so schlecht ist die Idee. Allerdings müsste man Windows dann an den Account binden und nicht an die Hardware, denn woher soll Microsoft wissen, dass dein Rechner ein Abo hat? :uponder: Wenn man es wie bei Office 365 an den Live Account bindet, würde das gehen. Und ich wäre sogar fast bereit 10 Euro im Monat für 5 Windows 10 Lizenzen zu bezahlen. ;)

Wobei die Frage ist, ob das nicht dann doch etwas zu teuer wäre, wenn Windows 10 das letzte Windows sein soll und nicht wie bei Office (oder bei Adobe CC) alle paar Jahre eine neue Version geben sollte.

Botcruscher
2015-09-14, 12:44:21
Mit Abo wäre Windows binnen Monaten weg vom Fenster. Dann würden die ganzen Normalos entweder bei 7 hängen oder wirklich auf Linux oder React OS umsteigen. Ich wüsste auch nicht welcher "Service" die 5 € annähernd wert wäre. Die Investitionen für Bugfixing und Entwicklung dürften bei MS im niedrigen einstelligen Prozentbereich liegen.

Matrix316
2015-09-14, 12:52:27
Mit Abo wäre Windows binnen Monaten weg vom Fenster. Dann würden die ganzen Normalos entweder bei 7 hängen oder wirklich auf Linux oder React OS umsteigen. Ich wüsste auch nicht welcher "Service" die 5 € annähernd wert wäre. Die Investitionen für Bugfixing und Entwicklung dürften bei MS im niedrigen einstelligen Prozentbereich liegen.
Naja, mit Office geht's ja auch - und es muss ja nicht zwingend sein, sondern halt optional. Aber gerade wenn man PCs selbst baut und rumbastelt, wäre eine Windows Version die für mehrere Rechner (z.B. VM) geeignet wäre und nicht an der Hardware, sondern am Windows Account hängt, sogar ziemlich praktisch.

Im Moment kann man unter Windows 10 mit der Update Version kaum was an der Hardware ändern, weil man fürs Aktivieren den ganzen dumm und durmelich Weg gehen muss.

Botcruscher
2015-09-14, 13:06:39
Office ist für Unternehmen. Die reichen die Kosten einfach durch. Das ist eine ganz andere Zielgruppe. Zudem gibt es noch immer die normale Version.

Windows ist hingegen überwiegend Ramschware und wird dem OEM hinterher geworfen. So wie die Entwicklung läuft wollen die OEM in Zukunft eher Geld für die Installation von MS.
Wobei die OEM über das UEFI die Daten gleich selber abgreifen können. Resistente Software die sich bei der Installation des BS gleich mitlädt hatten wir ja schon. Der Großteil der Nutzer hat doch nichts zu verbergen und findet das voll geil.

Zephyroth
2015-09-14, 13:16:23
Ich hoffe das sich mit SteamOS was in Richtung Gaming bei Linux tut. Gaming ist der einzige Grund, warum ich noch bei Windows hänge...

Grüße,
Zeph

Sven77
2015-09-14, 13:34:04
Sogar Rechner, die Mitglied in einer Domain sind und deswegen über das verteilte Update Tool gar nicht aktualisiert werden können, bekommen den Download.

Nicht wenn der Admin kein Vollhonk ist

Matrix316
2015-09-14, 13:43:00
Ich hab mal bei uns in der Firma im AD in den Gruppenrichtlinien geschaut und da finde ich garkeine Option um das Update zu deaktivieren, was hier angesprochen wurde: http://www.borncity.com/blog/2015/08/05/windows-10-upgrade-von-windows-78-1-blockieren/

Muss da ein bestimmtes Windows Update installiert sein, damit das erscheint?

Matrix316
2015-09-14, 13:53:44
Nicht wenn der Admin kein Vollhonk ist
Die Frage ist, woher hätte ein Admin vor X Jahren wissen sollen, dass jetzt plötzlich Windows 10 automatisch runtergeladen wird. ;)

Sven77
2015-09-14, 14:04:05
Die Frage ist, woher hätte ein Admin vor X Jahren wissen sollen, dass jetzt plötzlich Windows 10 automatisch runtergeladen wird. ;)

Das ist keine Ausrede, dann hat er WSUS nicht richtig konfiguriert.

Matrix316
2015-09-14, 14:27:12
Das ist keine Ausrede, dann hat er WSUS nicht richtig konfiguriert.
Was heißt nicht richtig? Vielleicht ist es auch garnicht konfiguriert. ;)

Sven77
2015-09-14, 14:46:37
Vielleicht ist es auch garnicht konfiguriert. ;)

Womit der Admin faul wäre oder ein Dilettant ist.

Grestorn
2015-09-14, 15:57:33
...oder ein sehr kleines Netz mit einem DC betreibt, in dem man nun wirklich keinen WSUS braucht (hatte ich mal, der Aufwand war ggü. dem Nutzen aber in keinem Verhältnis)

Vorsicht mit voreiligen Urteilen. Nicht überall herrschen die gleichen Voraussetzungen.

und Fernsehen!
2015-09-14, 17:08:46
Wobei das IMO garnicht so schlecht ist die Idee. (..) Und ich wäre sogar fast bereit 10 Euro im Monat für 5 Windows 10 Lizenzen zu bezahlen. ;)
Damit dürftest du ziemlich alleine stehen. (Und gar nicht wird gar nicht zusammengeschrieben. ;) ) Mit einem Abo-Modell hast du keine Planungssicherheit mehr. Im Moment bezahlt man 150,-€ und hat dann ein Windows 7 Ultimate. Da weiß man genau, was an Kosten auf einen zukommt. Es gibt zudem auch viele private Haushalte und Firmen bei denen es finanziell bisweilen äußerst eng wird. Die haben keine 10,-€ im Monat. Und jetzt überlege dir auch, was es bedeutet, wenn es irgendwo auf der Welt ein günstigeres Windows-Abo gäbe....
Das russiche Abo wird dann irgendwann so erfolgreich werden, daß es keine deutsche Windows-Version mehr geben wird. Dann heißt es beim Start von Windows nicht mehr Willkommen, sondern: на сдорове, товарищ! :D

Und aus Firmensicht ist das ganze sowieso völliger Humbug. Würdest du als IT-Verantwortlicher tausende Euros in Software investieren, wenn Microsoft dir jederzeit das Abo kündigen könnte?

Abgesehen davon wäre das Abo-Modell mit Sicherheit der Sargnagel für Windows Software. Bezahlst du einen Handwerker BEVOR er dir die Hecken geschnitten hat? Wenn ja - wie hoch ist seine Motivation dann noch, den Job ordentlich zu erledigen? Sobald Microsoft für die Nutzung von Windows monatlich feste Einnahmen bekommt, wird dort alles auf das Notwendigste zusammengestrichen.
Schau dir Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1, Windows 10 an. Und jetzt sag mir mal, was dort großartig verbessert wurde.
Man hat immer nur das allernötigste getan und keinen Millimeter mehr. Im Falle von Windows 8 eher sogar ein paar Millimeter zu wenig.
Windows würde nicht mehr weiterentwickelt, sondern nur noch verwaltet. Statt Software-Ingenieuren würden bei Microsoft dann nur noch Nachlaßverwalter eingestellt, die ihren Hintern auf dem Ruhm vergangener Tage breitsitzen.

Das beste Beispiel für den Niedergang einer Firma durch laufende Einnahmen ist für mich übrigens Blizzard. Was haben die in der Vergangenheit für tolle Spiele auf dem PC zustande gebracht! Und dann kam World of Warcraft. Seitdem ist von Blizzard NICHTS mehr gekommen. Starcraft 2 ist Welten schlechter als der Vorgänger. Diablo 3 ist der totale Schrott und überhaupt nicht mit Diablo 2 zu vergleichen. Das ist wirklich traurig.
Wer traut Blizzard heute überhaupt noch zu ein erfolgreiches Spiel zu programmieren, welches nicht Diablo 4, Starcraft 3 oder World of Warcraft: Legion der endgültig Bekloppten, heißt?
Bei Blizzard ist die Luft raus. Da kommt auch nichts mehr - egal wieviel Geld man denen noch gibt. Motivation ist dort inzwischen doch absolut Null.

lumines
2015-09-14, 17:17:01
Abgesehen davon wäre das Abo-Modell mit Sicherheit der Sargnagel für Windows Software. Bezahlst du einen Handwerker BEVOR er dir die Hecken geschnitten hat? Wenn ja - wie hoch ist seine Motivation dann noch, den Job ordentlich zu erledigen?

Aber das ist doch eigentlich ein Argument gegen die riesigen, teuren Major-Releases. Beim Abo-Modell bezahlst du ja nicht wie bisher einen großen Batzen vorher, sondern in kleinen Häppchen den Preis über einen langen Zeitraum.

Gast
2015-09-14, 18:14:23
Ich hab mal bei uns in der Firma im AD in den Gruppenrichtlinien geschaut und da finde ich garkeine Option um das Update zu deaktivieren, was hier angesprochen wurde

Dann wurde wohl irgendein entsprechendes "Win10 betreffendes Windows-Update" b.z.w. KBxxxxxx nicht installiert sonst wäre es dort verfügbar.
Mal gelesen das da irgendeine zu installierende KBs erst diese Option "freischaltet" im Gruppenrichtlinieneditor. Welche genau weiß ich leider nicht mehr. Sorry.

Macht aber eigentlich nichts weil : Alternativ zum Gruppenrichtlinieneditor kannst du ja sämtliche Blockaden auch per Registry machen (und sofern dort ein Schlüssel hierfür fehlt, diesen eben einfach dort erstellen) :

DisableOSUpgrade (verbietet Update)
ReservationsAllowed (verbietet Reservierung)
DisableGwx (vernichtet das GWX-Symbol)

Wie, wo genau das zu machen ist in der REG steht eh alles im Link :
http://www.borncity.com/blog/2015/08/05/windows-10-upgrade-von-windows-78-1-blockieren/


Vielleicht macht sich auch mal wer die Mühe das ganze in eine REG zu packen oder gibt es das schon ? Wäre ja ganz praktisch.

Gast
2015-09-14, 18:21:45
Dann wurde wohl irgendein entsprechendes "Win10 betreffendes Windows-Update" b.z.w. KBxxxxxx nicht installiert sonst wäre es dort verfügbar.
Mal gelesen das da irgendeine zu installierende KBs erst diese Option "freischaltet" im Gruppenrichtlinieneditor. Welche genau weiß ich leider nicht mehr. Sorry.

@Matrix316

Gefunden : Zitat : "1.Microsoft hat ein Update bereit gestellt, das ein neues Gruppenrichtlinienobjekt installiert, welches verhindert kann, dass das Windows-10-Upgrade heruntergeladen wird."

Quelle : Windows 10: Download des Upgrades verhindern – So geht’s :
http://www.giga.de/downloads/windows-10/tipps/windows-10-download-des-upgrades-verhindern-so-geht-s/

Lokadamus
2015-09-14, 18:47:08
Muss da ein bestimmtes Windows Update installiert sein, damit das erscheint?Hättest den verlinkten KB- Artikel nur reingucken müssen.
https://support.microsoft.com/en-us/kb/3080351
Group Policy
Microsoft has released new updates to enable you to block upgrades to Windows 10 through Windows Update. These updates install a new Group Policy Object. Computers that have this Group Policy Object enabled will never detect, download, or install an upgrade to the latest version of Windows.

To obtain and install these updates, go to the following Microsoft Knowledge Base articles:

3065987 Windows Update Client for Windows 7 and Windows Server 2008 R2: July 2015
3065988 Windows Update Client for Windows 8.1 and Windows Server 2012 R2: July 2015

Nach der Installation des Updates dürfte die GPO verfügbar sein. Wie das mit dem ADMX File usw. aussieht, kann ich nicht überprüfen.
Edit: Und noch nachgucken, welche Versionen überhaupt das Upgrade bekommen dürfen. Einige Versionen sind außen vorgelassen.

Matrix316
2015-09-14, 18:56:45
Hättest den verlinkten KB- Artikel nur reingucken müssen.
https://support.microsoft.com/en-us/kb/3080351
Group Policy
Microsoft has released new updates to enable you to block upgrades to Windows 10 through Windows Update. These updates install a new Group Policy Object. Computers that have this Group Policy Object enabled will never detect, download, or install an upgrade to the latest version of Windows.

To obtain and install these updates, go to the following Microsoft Knowledge Base articles:

3065987 Windows Update Client for Windows 7 and Windows Server 2008 R2: July 2015
3065988 Windows Update Client for Windows 8.1 and Windows Server 2012 R2: July 2015

Nach der Installation des Updates dürfte die GPO verfügbar sein. Wie das mit dem ADMX File usw. aussieht, kann ich nicht überprüfen.
Edit: Und noch nachgucken, welche Versionen überhaupt das Upgrade bekommen dürfen. Einige Versionen sind außen vorgelassen.

Dazu müssten wir aber erstmal unseren DC updaten, damit er dieses Update bekommt. :freak: (ich bin nicht der Haupt Admin sozusagen, wir haben eine Dienstleisterfirma die das für uns eingerichtet hat und die kümmern sich um sowas). Aber wir gehen vielleicht eh mit den Hauptservern in die Cloud, so dass das dann deren Problem sein wird. ;)

Disconnected
2015-09-14, 18:58:47
Ich hab mal bei uns in der Firma im AD in den Gruppenrichtlinien geschaut und da finde ich garkeine Option um das Update zu deaktivieren, was hier angesprochen wurde: http://www.borncity.com/blog/2015/08/05/windows-10-upgrade-von-windows-78-1-blockieren/

Muss da ein bestimmtes Windows Update installiert sein, damit das erscheint?
Wenn ein WSUS vorhanden ist, managed man das über den. Eine Gruppenrichtlinie brauchst Du dann nur, um die Clients mit dem WSUS bekannt zu machen.

Matrix316
2015-09-14, 19:00:35
Damit dürftest du ziemlich alleine stehen. (Und gar nicht wird gar nicht zusammengeschrieben. ;) ) Mit einem Abo-Modell hast du keine Planungssicherheit mehr. Im Moment bezahlt man 150,-€ und hat dann ein Windows 7 Ultimate. Da weiß man genau, was an Kosten auf einen zukommt. Es gibt zudem auch viele private Haushalte und Firmen bei denen es finanziell bisweilen äußerst eng wird. Die haben keine 10,-€ im Monat. Und jetzt überlege dir auch, was es bedeutet, wenn es irgendwo auf der Welt ein günstigeres Windows-Abo gäbe....
Das russiche Abo wird dann irgendwann so erfolgreich werden, daß es keine deutsche Windows-Version mehr geben wird. Dann heißt es beim Start von Windows nicht mehr Willkommen, sondern: на сдорове, товарищ! :D

Und aus Firmensicht ist das ganze sowieso völliger Humbug. Würdest du als IT-Verantwortlicher tausende Euros in Software investieren, wenn Microsoft dir jederzeit das Abo kündigen könnte?

Abgesehen davon wäre das Abo-Modell mit Sicherheit der Sargnagel für Windows Software. Bezahlst du einen Handwerker BEVOR er dir die Hecken geschnitten hat? Wenn ja - wie hoch ist seine Motivation dann noch, den Job ordentlich zu erledigen? Sobald Microsoft für die Nutzung von Windows monatlich feste Einnahmen bekommt, wird dort alles auf das Notwendigste zusammengestrichen.
Schau dir Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1, Windows 10 an. Und jetzt sag mir mal, was dort großartig verbessert wurde.
Man hat immer nur das allernötigste getan und keinen Millimeter mehr. Im Falle von Windows 8 eher sogar ein paar Millimeter zu wenig.
Windows würde nicht mehr weiterentwickelt, sondern nur noch verwaltet. Statt Software-Ingenieuren würden bei Microsoft dann nur noch Nachlaßverwalter eingestellt, die ihren Hintern auf dem Ruhm vergangener Tage breitsitzen.

Das beste Beispiel für den Niedergang einer Firma durch laufende Einnahmen ist für mich übrigens Blizzard. Was haben die in der Vergangenheit für tolle Spiele auf dem PC zustande gebracht! Und dann kam World of Warcraft. Seitdem ist von Blizzard NICHTS mehr gekommen. Starcraft 2 ist Welten schlechter als der Vorgänger. Diablo 3 ist der totale Schrott und überhaupt nicht mit Diablo 2 zu vergleichen. Das ist wirklich traurig.
Wer traut Blizzard heute überhaupt noch zu ein erfolgreiches Spiel zu programmieren, welches nicht Diablo 4, Starcraft 3 oder World of Warcraft: Legion der endgültig Bekloppten, heißt?
Bei Blizzard ist die Luft raus. Da kommt auch nichts mehr - egal wieviel Geld man denen noch gibt. Motivation ist dort inzwischen doch absolut Null.

Aber es gibt auch Adobe die Lightroom, Photoshop und so schon weiter entwickeln.

Siehs mal so: 5 Windows 10 PRO OEM kosten 700 Euro. Das wären ca. 5~6 Jahre Windows 365 für 10 Euro im Monat. Und ich denke schon, dass sich in 5 Jahren so einiges tun wird und dann Windows 11 (Oder Windows 10 Housecat oder so) wieder ein sinnvolles Update wäre. Eventuell gibt's auch dann bei Amazon dann 1 Jahr Windows 365 für 69 Euro. ;)

Botcruscher
2015-09-14, 20:04:05
Aber das ist doch eigentlich ein Argument gegen die riesigen, teuren Major-Releases. Beim Abo-Modell bezahlst du ja nicht wie bisher einen großen Batzen vorher, sondern in kleinen Häppchen den Preis über einen langen Zeitraum.
Die Argumente sind beide Quatsch. Windows wird für Privatanwender entweder an den OEM verschenkt oder der zahlt Preise um 25 bis 50€. Damit hat es sich. Was denkt ihr warum Datamining so viel Profit einbringt?!
Ein Normalorechner hält inzwischen quasi ewig. Verteilt doch mal 50€ über 5 bis 10 Jahre. Da kann man mit dem Abo nur miese machen. Alleine der Verwaltungsaufwand frisst das auf.

lumines
2015-09-14, 20:16:16
Die Argumente sind beide Quatsch. Windows wird für Privatanwender entweder an den OEM verschenkt oder der zahlt Preise um 25 bis 50€. Damit hat es sich.

Ich meine schon die normalen Lizenzen. Dass das mit den OEM-Versionen auf lange Sicht nicht haltbar ist, dürfte doch hoffentlich jedem klar gewesen sein. Das war doch nur dazu da, damit MS sich eine Monopolstellung erarbeiten konnte. Jetzt sieht man eben, was so ein OS in Wirklichkeit kostet.

Botcruscher
2015-09-14, 20:29:56
Wo sehen wir die wirklichen Kosten? Dazu hätte ich gerne mal Zahlen. Die Kosten für die Entwicklung dürften für Windows verschwindend gering sein.

PS: Für Vista werden grob 10MRD Entwicklungskosten angegeben. Über 6 Jahre sind das lächerliche 1,67 MRD pro Jahr. MS schreibt von 1,5MRD Windowsgeräten. Macht also grob 10$ Kosten(mit Steuer) für ein Computerleben.
klick (http://www.go-windows.de/forum/off-topic/windows-vista-in-zahlen/)

DR.DEATH
2015-09-15, 22:54:48
Haha, na das ist doch mal schön.

Ich hab mir schon nen Arsch gesucht bei Bekannten warum ihre Leitung voll zu geknallt ist und nicht mal surfen gescheit funktioniert. Sehr praktisch wenn man auf den Rechner angewiesen ist und nur 384kb hat ;D (das betrifft einige).
Netterweise funktiniert bei der ausgelasteten Leitung Windows Update irgendwie auch nicht mehr. Spuckt nur dumme Fehlercodes rum.

Gibts irgendeine komfortable Möglichkeit diese BITS Gesichten sich anzeigen zu lassen und ggf. zu killen?

Asaraki
2015-09-15, 22:58:04
Wieso aktiviert man auf ner popelleitung denn automatische updates? Man kann ja von MS halten was man will, aber ich hab noch keinen guten Admin oder versierten Benutzer gehört, dem das "einfach so" passiert. Wenn man keine Ahnung hat schadet WinX auch nicht mehr ^^

DR.DEATH
2015-09-15, 23:16:57
Mit den Rechnern hatte ich bis dato auch nichts zu schaffen.

Soviel zum Thema Windows-User und versiert. Passend auch in dem Linux Thread "Wollte auf Linux wechseln, es macht aber nur Probleme..." wie böse alles ist und bei Windows viel besser gelöst aber Linux könnten die nicht bedienen. Dummerweise kann Windows unfallfrei wohl auch nur von Admins oder "versierten" Benutzer bedient werden.

Bei manuellen Updates wirds bei Standard-Anwendern wohl darauf hinauslaufen, dass nie Updates installiert werden oder?

Btw. wie kann man das BITS Geraffel nun verwalten? Wohl nur über commandline (deprecated) oder Powershell cmdlets (standardmässig in normaler Installation enthalten?). Nur gut das Linux unbedienbar ist xD.

Tante Edith: Automatische Updates werden von Windows doch bei genügend Einstellungen oder Softwareinstallationen "angeboten".

Matrix316
2015-09-15, 23:19:26
Niemand rechnet damit, dass die automatischen Updates auch ein zig Gigabyte großes neue Windows beinhalten. Selbst das Windows 8.1 Update für Windows 8 musste man von Hand anstoßen und wurde nicht einfach so runtergeladen, wenn man nicht wollte.

Es geht ja nicht um 200 MB Android oder iOS oder so, sondern Windows ist ja richtig richtig groß.

Gast
2015-09-15, 23:40:53
Gibts irgendeine komfortable Möglichkeit diese BITS Gesichten sich anzeigen zu lassen und ggf. zu killen?
Jup :
http://www.giga.de/downloads/windows-10/tipps/windows-10-download-des-upgrades-verhindern-so-geht-s/