PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Oregon School Shooting


schreiber
2015-10-01, 21:39:53
13 oder 15 Tote, nach verschiedenen Medienberichten; etwa 20 Verletzte.

Laut Antiwaffenlobby das 42. Schoolshooting der USA dieses Jahr. Das 142. seit 2012.

Live Stream Reuters
http://live.reuters.com/Event/Oregon_community_college_shooter

Ob vielleicht 50 Tote auf einmal ausreichen, um was an den Gesetzen zu ändern?! Ich glaubs nicht.


https://en.wikipedia.org/wiki/Umpqua_Community_College_shooting

Surrogat
2015-10-01, 21:47:09
Ob vielleicht 50 Tote auf einmal ausreichen, um was an den Gesetzen zu ändern?! Ich glaubs nicht.

da würden selbst 5.000 Tote in Summe nicht reichen :cool:

ngl
2015-10-01, 21:53:15
Ob vielleicht 50 Tote auf einmal ausreichen, um was an den Gesetzen zu ändern?! Ich glaubs nicht.

Keine Chance Computerspiele haben schon eine zu große Lobby. Es muss schon massiv auf seiten der Eltern getan werden, damit sich was an den Gesetzen ändert.

Florida Man
2015-10-01, 22:00:20
Warum sollte man "das Gesetz" in den USA ändern? Es ist doch bereits verboten, "einfach so" Menschen zu erschießen. Die Kultur der USA ist eine ganz andere als die unsere, wir sollten man lieber unseren peinlichen Moralfinger einklappen und die Fresse halten.

Philipus II
2015-10-01, 22:09:24
Eine verbesserte Bewaffnung und Ausbildung der Lehrer sollte die Anzahl an Toten bei derartigen Terroranschlägen vermindern. Schließlich liegt die Zahl der Getöteten empirisch niedriger, wenn der Täter von bewaffneten Bürgern ausgeschaltet wird als wenn man auf Einsatzkräfte der Polizei warten muss. Statistisch sinkt die Anzahl der Opfer um über 50 Prozent, wenn bewaffnete Bürger mit effizienten Wirkmitteln eingreifen können.

Dem anständigen Bürger die Waffen zu nehmen sorgt nur für Wehrlosigkeit.

KrineTech
2015-10-01, 22:14:36
Eine verbesserte Bewaffnung und Ausbildung der Lehrer sollte die Anzahl an Toten bei derartigen Terroranschlägen vermindern. Schließlich liegt die Zahl der Getöteten empirisch niedriger, wenn der Täter von bewaffneten Bürgern ausgeschaltet wird als wenn man auf Einsatzkräfte der Polizei warten muss. Statistisch sinkt die Anzahl der Opfer um über 50 Prozent, wenn bewaffnete Bürger mit effizienten Wirkmitteln eingreifen können.

Dem anständigen Bürger die Waffen zu nehmen sorgt nur für Wehrlosigkeit.
http://i2.wp.com/hotnerdgirl.com/wp-content/uploads/2011/02/double-facepalm11.jpg

w0mbat
2015-10-01, 23:42:29
Oh weh, und ich hab das gestern in r9k nicht ernst genommen. RIP.

Florida Man
2015-10-02, 06:27:01
Scheinbar sind die Waffen überhaupt nicht das Problem, sondern - wie so oft - die Friedensreligion Islam:

Die Zeitung "New York Post" berichtet, dass der Täter systematisch gegen Menschen christlichen Glaubens vorgegangen sei. M. soll seine Opfer aufgefordert haben, sich auf den Boden zu legen. Anschließend soll er sie einzeln gefragt haben, ob sie christlichen Glaubens seien. Wenn diese mit "Ja" antworteten, soll er ihnen direkt in den Kopf geschossen haben.

http://www.welt.de/vermischtes/article147119660/Wir-haben-gebetet-dass-wir-nicht-als-naechste-dran-sind.html

#44
2015-10-02, 07:46:46
Scheinbar sind die Waffen überhaupt nicht das Problem, sondern - wie so oft - die Friedensreligion Islam:
Wind me up and watch me go, was?

http://www.thedailybeast.com/articles/2015/10/01/umpqua-gunman-id-d-as-chris-harper-mercer.html

Ash-Zayr
2015-10-02, 08:57:41
Scheinbar sind die Waffen überhaupt nicht das Problem, sondern - wie so oft - die Friedensreligion Islam:


Die Zeitung "New York Post" berichtet, dass der Täter systematisch gegen Menschen christlichen Glaubens vorgegangen sei. M. soll seine Opfer aufgefordert haben, sich auf den Boden zu legen. Anschließend soll er sie einzeln gefragt haben, ob sie christlichen Glaubens seien. Wenn diese mit "Ja" antworteten, soll er ihnen direkt in den Kopf geschossen haben.


Das dürfte aber nur einmal geklappt haben, ab da sollte doch jeder nächste an der Reihe mit "nein" geantwortet haben?

Ach Stuss....wie groß ist denn bitte die Wahrscheinlichkeit, dass man in den USA, im Waldstaat Orgeon, KEINEN Christen erwischt?? Richtig, 0,1%. Demnach würde wildes Reinholzen eines jedweden islam-terror-motivierten Täters auf das gleiche hinauslaufen. Ich denke, da kommen noch etwas gesichertere Meldungen zum Motiv. Sind ehe Killer-Spiele schuld gewesen....

RaumKraehe
2015-10-02, 09:28:19
da würden selbst 5.000 Tote in Summe nicht reichen :cool:

Sieht man ja in Deutschland. Hunderte ertrinken im Mittelmeer und die Deutschen haben nichts weiter zu tun als im Internet über die Menschen zu hetzten.

#44
2015-10-02, 11:14:42
Ach Stuss....wie groß ist denn bitte die Wahrscheinlichkeit, dass man in den USA, im Waldstaat Orgeon, KEINEN Christen erwischt?? Richtig, 0,1%.
Falsch. Bei zufälliger Auswahl so ca. 70% (http://www.bestplaces.net/religion/state/oregon).

Schaffe89
2015-10-02, 12:24:36
Riecht nach einem inszenierten Ereignis.

Reiht sich wohl in die anderen False Flag Events wie 9/11, Sandy Hook, Boston Bombings, Aurora etc.. ein.

yS_U7Kh03WE

EPIC_FAIL
2015-10-02, 12:33:38
Riecht nach einem inszenierten Ereignis.

Reiht sich wohl in die anderen False Flag Events wie 9/11, Sandy Hook, Boston Bombings, Aurora etc.. ein.

http://youtu.be/yS_U7Kh03WE

Oh bitte... :rolleyes:

Gab es für dich eigentlich in den letzten 100 Jahren irgendein Ereignis, was nicht irgendwas mit Verschwörung und False-Flag zu tun hatte? Vielleicht der Vulkanausbruch in Island? Der Holocaust?

Cyphermaster
2015-10-02, 12:35:31
Statistisch sinkt die Anzahl der Opfer um über 50 Prozent, wenn bewaffnete Bürger mit effizienten Wirkmitteln eingreifen können.Und was sagt die Statistik über den Einfluß der Verfügbarkeit von effizienten Wirkmitteln für Amokläufer?

Backbone
2015-10-02, 13:01:20
Ein klares Faktum unter vielen: Da wo es viele Waffen gibt sterben mehr Menschen durch Schüsse als dort wo es strengere Gesetze gibt.
http://www.washingtonpost.com/news/wonkblog/wp/2015/10/01/shooting-in-oregon-11-essential-facts-about-guns-and-mass-shootings-in-america

ux-3
2015-10-02, 13:28:50
Riecht nach einem inszenierten Ereignis.


Ich hab da lange dran geschnüffelt, aber für mich riecht es nach Staub und Plastik.

JaDz
2015-10-02, 13:36:05
Gun control is for wimps and commies!

fbHH5xZcVvQ

Lurelein
2015-10-02, 13:48:17
Oh bitte... :rolleyes:

Gab es für dich eigentlich in den letzten 100 Jahren irgendein Ereignis, was nicht irgendwas mit Verschwörung und False-Flag zu tun hatte? Vielleicht der Vulkanausbruch in Island? Der Holocaust?

Alles von der CIA in die Wege geleitet!

Der Mord an Ceasar im alten Rom war auch nur inszeniert, er war dann noch als Berater für die zukünftige US Regierung tätig und hat den Illuminaten Orden mit aufgebaut.

Schaffe89
2015-10-02, 13:55:11
Ist doch in Ordnung, wenn ihr bestimmte Ereignisse anders einschätzt.
Wenn man sich allerdings eingehend mit Sandy Hook beschäftigt, kommt man zu einem anderen Weltbild,, nämlich zu dem, dass der Staat gezielt in gewaltlose Übungen ( sandy Hook ) involviert ist.
Und leider auch Vorwissen über Anschläge wie Boston Bombing besitzt und sogenannte Patsies benutzt das ganze dann durchzuführen.

Die Informationen liegen auf der Straße. Nehmt sie auf, oder lasst es.
Hier aber zu stänkern, ist unnötig, besonders wenn man keine Ahnung besitzt, weil man sich damit nicht beschäftigt.

EvilOlive
2015-10-02, 17:50:22
Scheinbar sind die Waffen überhaupt nicht das Problem, sondern - wie so oft - die Friedensreligion Islam:



http://www.welt.de/vermischtes/article147119660/Wir-haben-gebetet-dass-wir-nicht-als-naechste-dran-sind.html

Wie kommst du darauf? :confused:

BlacKi
2015-10-02, 18:11:26
Wie kommst du darauf? :confused:
als pegida läufer braucht man an dieser stelle nicht nachforschen, da nimmt man gerne was einem so grade passt.

Philipus II
2015-10-02, 19:16:19
Und was sagt die Statistik über den Einfluß der Verfügbarkeit von effizienten Wirkmitteln für Amokläufer?
Das Problem ist, dass derartige Taten seltenst die Folge eines spontanen Entschlusses ist. Erstaunlich oft sind derartige Terroranschläge im Vorfeld geplant. Eine verminderte Verfügbarkeit von Waffen in Privathaushalten kann nur Spontan-Taten erschweren.

KrineTech
2015-10-02, 19:48:57
Wenn nicht jeder Depp eine Waffe kaufen kann, kann er diese auch nicht nutzen. :How easy is that:

Klar gibt es auch hier einen Schwarzmarkt, scheinbar scheint diese Schwelle groß genug zu sein, um solche Taten in einer erschreckenden Regelmäßigkeit bei uns zu verhindern. Wenn es zu solchen Taten hier kam, waren es zu meist legal besorgte Waffen, die privat gehalten wurden.

BTW.: Statistisch sterben bewaffnete Opfer eines z.B. Überfalls eher, als Unbewaffnete.

BlacKi
2015-10-02, 19:56:43
Das Problem ist, dass derartige Taten seltenst die Folge eines spontanen Entschlusses ist. Erstaunlich oft sind derartige Terroranschläge im Vorfeld geplant. Eine verminderte Verfügbarkeit von Waffen in Privathaushalten kann nur Spontan-Taten erschweren.
ich wüsste jetzt nicht wo ich ne maschinenpistole her bekäme. also vor mir seid ihr sicher^^

PS:https://www.youtube.com/watch?v=4-GI96uRFUQ

Philipus II
2015-10-02, 20:10:53
10 Tote und ein Dutzend Schwerstverltzter wurden auch schon mit selbst gebastelten Waffen erreicht.

BlacKi
2015-10-02, 20:18:18
aber die wahrscheinlichkeit wird geringer das solche events stattfinden werden, es geht garnicht darum alle anschläge verhindern zu können. wieviele menschen müssen umkommen für das recht eine maschinenpistole besitzen zu dürfen?

kannst du mir eine zahl nennen?

piefke
2015-10-02, 20:34:27
Der zuständige Sheriff ist anscheinend vom selben Schlag wie Schaffe98... :facepalm:

http://www.motherjones.com/mojo/2015/10/oregon-sheriff-handling-oregon-massacre-promoted-sandy-hook-conspiracy-theory

(del676)
2015-10-02, 20:48:20
Warum sollte man "das Gesetz" in den USA ändern? Es ist doch bereits verboten, "einfach so" Menschen zu erschießen. Die Kultur der USA ist eine ganz andere als die unsere, wir sollten man lieber unseren peinlichen Moralfinger einklappen und die Fresse halten.

Kapiert der Europaeische Sozialist nicht.
Fuer einen EU Buerger wird saemtliche Verantwortung vom Staat uebernommen.

Einbrecher -> Die Empfehlung der Polizei hierzulande besagt "alles tun was der sagt", nachher die Polizei holen, die wird sich schon drum kuemmern.
Sein eigenes Leben verteidigen? Wofuer, das macht doch Vater Staat!

Wenn bei mir jemand einbricht und das Leben meiner Familie bedroht, hat er das letzte mal irgendwo eingebrochen!


Das Problem in den USA ist dasselbe, wie es Deutschland in 5-10 Jahren haben wird. Leute in isolierten sozialen Schichten, keine Bildung, keine Arbeit. Und noch schlimmer, keinen dens intressiert, wenn jemand psychische Probleme hat.
Und natuerlich sollten Leute mit psychischen Problemen oder Vorstrafen keine Waffen besitzen duerfen. Zumindest fuer Leute mit Vorstrafen gibts ein Gesetz in den gesamten USA. Jemand der Vorstrafen hat, und eine Waffe besitzt, wandert 5 Jahre in den Knast. Und? Durchsucht die Polizei Vorbestrafte? Noe. Obwohl die NRA das seit Jahren fordert!


Haetten 2-3 Personen in der Schule Waffen gehabt, haetten sie vielleicht was retten koennen. Jedenfalls waer der Amoklaeufer nicht so einfach von einem Gebaeude ins andere gelatscht, und haette dort weitergemacht!

http://666kb.com/i/d2lmveta0w0m6lqc0.jpg


Edit:

Schweiz - 0.6 Morde pro 100.000 Einwohner - 61 Schusswaffen pro 100 Einwohner
Deutschland - 0.8 Morde pro 100.000 Einwohner - 36 Schusswaffen pro 100 Einwohner
Russland - 9.2 Morde pro 100.000 Einwohner - 13 Schusswaffen pro 100 Einwohner

Philipus II
2015-10-02, 21:30:08
aber die wahrscheinlichkeit wird geringer das solche events stattfinden werden, es geht garnicht darum alle anschläge verhindern zu können.
Selbst wenn die Verfügbarkeit von Schusswaffen die Anzahl der Vorfälle verdoppeln würde - wofür es keinen Beleg gibt - sinkt die Gesamtzahl an Toten durch allgemeine Bewaffnung. Auch die Anzahl an Wohnungseinbrüchen sinkt, wenn Schusswaffenbesitz normal ist und der Einsatz der Schusswaffe gegen Einbrecher gesellschaftlich akzeptiert ist. Zum einen erhöhen sich die Risiken für den Einbrecher, zum anderen bestehen weit höhere Chancen, den Täter bei einem Einbruch aufzuhalten.

Die mir persönlich Bekannten Schusswaffenbesitzer aus den USA sehen das Handy als gute Ergänzung zur Waffe. Bei fehlender akuter Bedrohung kann man die Polizei informieren, in dringenderen Fällen (Eigengefährdung, Sachbeschädigung, Gefahr der Flucht des Täters) kann man die Waffe einsetzen. Für meinen Bekannten aus Illinois ist Schusswaffenbesitz hingegen selbst nach einem Umzug in einen anderen Bundesstaat fernliegend.

Fusion_Power
2015-10-02, 22:06:48
Also Obama war ja mal richtig pissed bei seiner Kondolenzansprache. :D

President Obama is right that guns kill more Americans than terrorism. So do lots of other things. (http://www.washingtonpost.com/news/the-fix/wp/2015/08/27/obama-is-right-that-guns-kill-more-americans-than-terrorism-so-do-lots-of-things/)

Interessante Statistik:
https://img.washingtonpost.com/wp-apps/imrs.php?src=https://img.washingtonpost.com/blogs/the-fix/files/2015/10/DeathsVTerrorv999.png&w=1484

Dass es da noch mehr Argumente braucht ist schon krass. Zumal es ja vor allem um die bekämpfung ILLEGALER Waffen geht, da sollte sich eigentlich kein waffenliebender US Bürger aufn Schlips getreten fühlen. Aber auch das wird wohl erschwert, offenbar macht die US Waffenlobby mit den illegalen Geschäften gutes Geld.

(del676)
2015-10-03, 00:01:15
Und noch schlimmer, keinen dens intressiert, wenn jemand psychische Probleme hat.

Oh look. :rolleyes:

Two officials said that after the shooting, the gunman's family told investigators that he suffered from mental health issues and had sought treatment.

http://edition.cnn.com/2015/10/02/us/oregon-umpqua-community-college-shooting/index.html

Wenn so jemand Zugang zu Waffen haben darf, selbst Schuld!

McDulcolax
2015-10-03, 02:08:22
na dann sollte dir die aber mal dringenst entzogen werden

Timbaloo
2015-10-03, 02:31:36
Bitte nicht dem die Waffen wegnehmen. Ich habe noch die Hoffnung dass er manisch depressiv ist und seinem armseligen Leben ein Ende bereitet. Nimm mir diese Hoffnung nicht.

aufkrawall
2015-10-03, 03:04:25
Ist bei männlichen Individuen dieser Art leider eher selten, stattdessen soll die Welt für die eigene persönliche Armseligkeit brennen.

KrineTech
2015-10-03, 04:16:12
Selbst wenn die Verfügbarkeit von Schusswaffen die Anzahl der Vorfälle verdoppeln würde - wofür es keinen Beleg gibt - sinkt die Gesamtzahl an Toten durch allgemeine Bewaffnung. Auch die Anzahl an Wohnungseinbrüchen sinkt, wenn Schusswaffenbesitz normal ist und der Einsatz der Schusswaffe gegen Einbrecher gesellschaftlich akzeptiert ist.

Die Anzahl der Wohnungseinbrüche in D und den USA ist auf 100000 Einwohnern gesehen, nahezu identisch (ca. 550/a). Ich sehe da keine Abschreckung. Das die Gesamtzahl der Toten durch die allgemeine Bewaffnung sinkt ist doch Blödsinn. In den USA sterben 30000 Menschen pro Jahr durch Schusswaffen, in Deutschland nur 70. Runtergebrochen auf 1000000 Einwohner kommen auf nicht mal 1 (ca. 0,875) Toden in Deutschland 100 in den USA.
In keinem entwickelten Land sterben mehr Menschen durch Waffengewalt, als in den USA. Alleine 3000 Kinder sterben in den USA jährlich durch Waffengewalt, das sind 8 Kinder täglich. Die Kinder sterben großteils durch die Waffen der Eltern.

Es gibt keinen Grund für eine Bewaffnung der Gesellschaft, außer man findet Waffen geil. Dann sollte man dazu auch stehen und sich nicht irgendwelche fadenscheinigen Argumente zusammenfabulieren.

Speznaz
2015-10-03, 06:52:12
Außer dem Second Amendment der US-Verfassung gibt es keinen haltbaren Grund, wieso Schusswaffen für jederman verfügbar sein sollten. Und dieser Zusatz gehört schon lange rausgestrichen...

Eine verbesserte Bewaffnung und Ausbildung der Lehrer sollte die Anzahl an Toten bei derartigen Terroranschlägen vermindern. Schließlich liegt die Zahl der Getöteten empirisch niedriger, wenn der Täter von bewaffneten Bürgern ausgeschaltet wird als wenn man auf Einsatzkräfte der Polizei warten muss. Statistisch sinkt die Anzahl der Opfer um über 50 Prozent, wenn bewaffnete Bürger mit effizienten Wirkmitteln eingreifen können.

Dem anständigen Bürger die Waffen zu nehmen sorgt nur für Wehrlosigkeit.
Selten so einen Unsinn gelesen. Du selbst redest hier im Konjunktiv und willst damit dein (US) republikanisches Weltbild verteidigen. Das sagt doch schon alles. Die Studie zu der Behauptung "Schließlich liegt die Zahl der Getöteten empirisch niedriger, wenn der Täter von bewaffneten Bürgern ausgeschaltet wird als wenn man auf Einsatzkräfte der Polizei warten muss" möchte ich mal sehen. Und direkt daneben bitte die, welche vorhersagt, dass die bewaffneten Bürger nicht selbst einen Mord begehen werden. Kleiner Tipp: das wird nicht drin sein. Ist ebenso haltlos wie jedermans Waffenbesitz sinnlos ist. Auch in den USA ist man über die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts hinaus. Auch wenn das in einigen Köpfen noch nicht angekommen ist.

Backbone
2015-10-03, 07:02:59
Ist gibt keinen Grund für eine Bewaffnung der Gesellschaft, außer man findet Waffen geil. Dann sollte man dazu auch stehen und sich nicht irgendwelche fadenscheinigen Argumente zusammenfabulieren.

Perfekt zusammengefasst!!!

prinz_valium
2015-10-03, 13:44:48
juhu ich freu mich schon auf die immer wieder nutzlose waffendiskussion, die wir als außenstehende deutsche führen.

traurig ist es natürlich trotzdem.

prinz_valium
2015-10-03, 14:06:01
Selten so einen Unsinn gelesen. Du selbst redest hier im Konjunktiv und willst damit dein (US) republikanisches Weltbild verteidigen. Das sagt doch schon alles. Die Studie zu der Behauptung "Schließlich liegt die Zahl der Getöteten empirisch niedriger, wenn der Täter von bewaffneten Bürgern ausgeschaltet wird als wenn man auf Einsatzkräfte der Polizei warten muss" möchte ich mal sehen. Und direkt daneben bitte die, welche vorhersagt, dass die bewaffneten Bürger nicht selbst einen Mord begehen werden. Kleiner Tipp: das wird nicht drin sein. Ist ebenso haltlos wie jedermans Waffenbesitz sinnlos ist. Auch in den USA ist man über die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts hinaus. Auch wenn das in einigen Köpfen noch nicht angekommen ist.


hast du den versuchten terroranschlag in frankreich vor ein paar wochen schon vergessen
es gab 0 opfer warum? (weil die waffe des angreifers ladehemungen hatte und so passanten auch ohne! waffe eingreifen und das ganze verhindern konnten)
ansonsten kannst du auch nach amokläufen googlen, wo die angreifer von passanten gestoppt wurden. was meinst du, warum sich diese leute schulen, ferienlager oder sonst was für ihre attentate aussuchen?
weil dort nicht mit gegenwehr zu rechnen ist.


die aussage ist auch in sich einfach nur logisch.
hälst du es für möglich, dass es einen amoklauf mit 50 opfern in einem polizeirevier oder in einer militärbasis gibt? wohl kaum.

das ist auch der grund, warum anschläge in kriesengebieten mit bomben verübt werden. mit einer waffe haben sie keinerlei chance genug ofper mit in den tod zu reißen. dort ist einach zu viel militär und polizei präsenz. die leute sind wachsamer etc




wenn man nun allerdings waffen für lehrer und schüler zum schutz einführt und das ganze die regel wird, besteht die möglichkeit, und das halte ich für durchaus wahrscheinlich, dass diese amokläufer dann zu spengstoff greifen werden.
es geht sowieso nicht um die waffe. die ist nur das instument, was in dem fall am effektivesten unter den umständen ist.

(del676)
2015-10-03, 14:48:51
Oh ja, die Europaer wissen mal wieder alles besser vom hohen Rosz.

Natuerlich sollte ein Psycho keine Waffen besitzen. Das gehoert geaendert, das sagt der gesunde Menschenverstand.

Und? Darf mal als Europaer nun mit dem Finger zeigen? Wirklich?
Schon den Germanwings Absturz vergessen? Da wurde einem Selbstmord-Psycho ein Flugzeug mit 144 Leuten an Bord in die Hand gedrueckt. Und er hat alle umgebracht. Das obwohl er seit langem in Behandlung war, und Depressionen hatte. Wirklich toll Europa. Aber hauptsache er hatte keine Schusswaffe. Alles andere ist egal!

Ich will garnicht wissen wieviel latente Selbstmoerder solch gemeingefaehrliche Dinge tun koennten.
Piloten, Busfahrer, Zugfuehrer, LKW Fahrer, Aerzte, Polizisten .....

Wenn da EINER durchdreht, koennen viele Menschen draufgehen.



Eine Schusswaffe, ein Flugzeug oder ein Bus ist nicht das Problem, sondern nur das Werkzeug des psychisch Kranken. Man sollte sich um die Kranken kuemmern und sie heilen versuchen.

Schaffe89
2015-10-03, 16:15:17
Hat irgendjemand schonmal in einem Video, in Bildern oder sonstirgendetwas irgendeinen Anhaltspunkt gesehen, dass dort jemand geschossen hat?:rolleyes:
Oder hat irgendjemand schon einen Augenzeugen vor die Kamera geholt der den Herrn Mercer gesehen hat, identifiziert hat oder sonst irgendetwas?
Langsam wird es hahnebüchen.

Alle Handy´s der Schüler wurden angeblich konfisziert.
Nichts wurde geleaked, kein Video gar nichts.
Wahrscheinlich ein Drill oder eine Übung.

Man sollte sich auch mal die ein oder andere Meinung von US Bürgern anhören was dort seit den letzten 5 Jahren läuft.
Eine Mehrung der Schulmassaker, eine Mehrung von nicht vorhandenen Motiven, Logiklücken und ertappten Schauspielern.:rolleyes:

2hGZM7heYKw

EG2AwY1mG6o

Das freut sich eine, die offenbar knapp das shooting überlebt hat, endlich mal ein Interview geben zu können.;D
Vielleicht liegt es auch daran, dass die meisten hier kein gutes Englisch können und deswegen die Lacher von Sandy Hook crisis actors als völlig normal empfinden, wenn das eigene Kind Stunden zuvor ermordet wurde.:ucrazy4:

Ihre Freundin ist offenbar in Behandlung... aber selbst das findet sie noch ganz tight.
5:43 is der beste Part.

Und ihr glaubt den FUD? Ne ihr seit ja echt Banane Leute.

Sie hört Taylor Swift...:uexplode:

Timbaloo
2015-10-03, 16:53:23
@Mods: Kann man den Spinner nicht einfach entfernen?

Döner-Ente
2015-10-03, 16:56:17
Musst du eigentlich jeden Thread mit diesem 9-11-Inside-Job-False-Flag-Crisis-Actors-Schwachsinn zuballern ?

Bau doch wenigstens ein wenig Humor mit ein und erweitere um Echsenmenschen und Elvis from outer Space, dann hätte es wenigstens noch einen gewissen Unterhaltungswert.

-/\-CruNcher-/\-
2015-10-03, 17:20:25
Kann auch einfach nur eine dieser typischen college Bitchs sein der alles scheiss egal ist ausser sie selbst Ego bis oben hin auf sich fixiert du kennst ihre ganzen beziehungsverhältnise zu den Personen doch garnicht über die sie redet.
Könnte sich ja auch freuen weil sie ihrer "Freundin" schon immer eins auswischen wollte und schon nächste wocher vor hatte ihren Freund selbst über den Jordan zu schicken.

Und die werden sicher ab und zu mal jemanden aus der Crew vor die Kamera stellen als plötzliche(n) Augenzeug(en)in wenn sie die ersten mit dem Exclusiv berricht und erstem Interview sein wollen das ist eben die TV News Presse vor allem in den USA die Main Story vor allen anderen ;)

Schaffe89
2015-10-03, 17:20:58
Langsam reicht es. Schaut die Quellen und Interviews an und haltet euch von persönlichen Anfeindungen zurück.
Dass es nunmal so ist, dafür kann ich nichts.
Aber es ist natürlich völlig logisch, dass nach einem Shooting wo über 10 Menschen Tod sind und eine Freundin schwer angeschossen ist, man diesen gescripteten Blödsinn labert und locker luftig darüber lacht, dass manche da "scared" waren.

Das ist wirklich nurnoch mit einer blödsinnigen Ignoranz zu erklären.
Nennt man kognitive Dissonanz, vielleicht mal googeln, das wäre meine Empfehlung.

Sandy Hook ---> Falsches, eigentlich getötetes Kind auf dem Schoß von Obama
Sandy Hook ---> massives Auftreten von crysis actors, belegt!
Sandy Hook ---> Lachender Robbie Parker der sich in den Charakter hineinbegibt, alles aufgezeichnet und auf youtube zu finden.
Sandy Hook --> Lebende angeblich getötete Kinder auf dem Superbowl indentifiziert!

Kann auch einfach nur eine Absolute Bitch sein der alles scheiss egal ist ausser sie selbst Ego bis oben hin auf sich selbst fixiert du kennst ihre ganzen beziehungsverhältnise zu den Personen nicht.

Ja natürlich, völlig logisch.
Genausologisch wie ein crisis actor der ganz zufällig mal bei 4 untersch. Events zeitnah auftaucht und keine Augenzeugin spielt, sondern direkt jemanden davon kannte. ( Nancy Lanza, Mutter von Adam Lanza ), natürlich!
Oder genausologisch dass ein Elternteil von Sandy Hook ( eine Frau ) die Anwältin des Aurora Shooters ist.;D

S5rWBkd4JPk

ab Minute 1:00:redface:

Könnte sich ja auch freuen weil sie ihrer "Freundin" schon immer eins auswischen wollte und schon nächste wocher vor hatte ihren Freund selbst über den Jordan zu schicken.

Kein weiterer Kommentar.
Aber es ist auch völlig sinnlos die völlig absurde Häufung solcher Lacher und völlig absurden Verhaltensweisen zu zeigen, der vermeintliche Systembefürworter findet schon eine Ausrede, die zwar völlig unglaubhaft ist ( wegen des vermehrten Auftretens, Einzelfälle sind durchaus möglich!), aber nicht in dieser Häufung und vor allem nicht in Verbindung mit ausgewiesenen Schauspielern, beispislweise bei Sandy Hook.
Aber selbst wenn alle Kinder identififiziert sind, die ganze Sandy Hook Story gelogen ist, mit extrem peinlichen Logikfehlern, dann glaubt man das auch noch.

Und dann wenn man den Fall Winnenden hier in Deutschland nochmal aufrollen möchte ( weil es dazu massive Polizeipannen und ungeklärte Sachverhalte gibt ), wird die Anzeige gegen die Bundesanwaltschaft in Stuttgart auf einmal nicht mehr aufgefunden.:redface:

KN6B5aOemws

Lemon Wolf
2015-10-03, 17:30:28
Oh ja, die Europaer wissen mal wieder alles besser vom hohen Rosz.
Und? Darf mal als Europaer nun mit dem Finger zeigen? Wirklich?
Wenn du der Meinung bist man solle sich nicht in die Angelegenheit anderer Länder einmischen solltest du dich besser aus dem Flüchtlingsthread zurückziehen.
Da gehts um Deutschland, also geht es dich nichts an.

Und ja die USA brauchen dringend ein ein besseres Waffengesetz.
Diese paranoide Angst/Misstrauen in der Bevölkerung die sich gegen die eigene Regierung richtet ist so was von bescheuert. Das ist doch einer der Hauptgründe auf den sich berufen wird wenn es um Waffenbesitz geht.

Sven77
2015-10-03, 17:35:20
Langsam reicht es.

Jap.. verpiss dich. Krieg ich gern ne Sperre für. Die Moderation ist in letzter Zeit nur noch ein schlechter Witz, quer durch alle Themen

-/\-CruNcher-/\-
2015-10-03, 17:45:25
Svenn77 reiss dich doch mal einmal zusammen mensch, kann man nicht vernünftig diskutieren darüber und sich dem anderen seinen Standpunkt anhören junge.

@Schaffe89

Sollche Facial compliances in einer population so groß wie den USA sind nicht auszuschliesen so einfach kann man das nicht bewerten wie es hier gemacht wird, es gibt auch von dir jemanden der dir ähnlich sieht mit dem Internet haben wir die einmalige möglichkeit das das erstemal richtig zu erleben.

Vor allem mit Youtube Material kannst du es vergessen das genauer zu analyisieren ob die personen identisch sind oder sich einfach nur nahe kommen.

Timbaloo
2015-10-03, 17:50:54
Du kannst gleich mitgehen.

Schaffe89
2015-10-03, 17:57:21
Jap.. verpiss dich. Krieg ich gern ne Sperre für. Die Moderation ist in letzter Zeit nur noch ein schlechter Witz, quer durch alle Themen

Du findest es also nicht erwähnenswert, dass ein und die selbe Person bei 4 unterschiedlichen Unglücken und Massakern auftaucht und erzählt sie kannte Nancy Lanza?
Du findest es nicht erwähnenswert, dass
Du findest es nicht erwähnenswert, dass die Regierung in den USA diese Mass Shootings inszeniert und explizites Vorwissen zu Bombenanschlägen mit echten Opfern ( Boston Bombings) besitzt, wie mehrere Quellen zeigen?
q2P0C4GmszU

Du kannst es auch selbst nachrecherchieren, es ist die Warheit.
Ich muss mich hier nicht beleidigen lassen, nur weil ich eine andere Meinung habe.
Offenbar kann ich dies aber alles belegen. Du beziehst dich nicht aufs Thema, sondern greifst meine Person an, spar dir das.
Wenn das zu harter Stoff für dich ist, dann musst du dich halt raushalten.:mad:

Schaffe89
2015-10-03, 18:01:38
@Schaffe89

Sollche Facial compliances in einer population so groß wie den USA sind nicht auszuschliesen so einfach kann man das nicht bewerten wie es hier gemacht wird, es gibt auch von dir jemanden der dir ähnlich sieht mit dem Internet haben wir die einmalige möglichkeit das das erstemal richtig zu erleben.


Selbstverständlich cruncher, keine Frage, dieser Frage bin ich auch nachgegangen, weil jeder sich natürlich erstmal die Frage stellt, ist doch Blödsinn, ist doch Quatsch.

Nur wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass bei einem Lied für die verstorbenen Sandy Hook Opfer, genau diese ehemaligen Opfer singen, nur gealtert sind und man für viele ein Ebenbild bei den getöteten Kindern findet, inkl. passende Zahnlücken und Gesichtsverläufe?

Du kannst dir sicher sein, dass ich zu Beginn genauso kritisch war und das erstmal alles für Unsinn gehalten habe.
Allerdings bei näherer Recherche sind die Kinder die damals dort gesungen haben, Schulkinder von Sandy Hook.

Gibt Videos und Informationen wo dein Argument klar widerlegt wird.
Ich verlinke es mal:

Ach nein ich hab es schon verlinkt.

Siehe 4:46 in meinem obigen Beitrag und einfach mal staunen.:redface:

Alle Recherchen zeigen, dass es in den USA bezahlte crisis actors gibt, die Regierungen in den USA Massaker inszeniert , seien es Übungen oder Attentate wo es wirklich Tote gibt. ( hier handelt es sich wie bei 9/11 um Patsys die teilweise gar nicht wissen was geschieht, Flüge nach 9/11 buchen und nicht die Bohne irgendein Motiv haben, sondern die Belege dafür gepflanzt sind)

Wo wir dann zur Smoking Gun in Deutschland ( ein von den USA kontrolliertes Land )kommen--> Winnenden.

-->

Woher kommt der Rucksack mit Ausweis, Bahncard, der auf der Toilette in der Schule gefunden wurde, aber nicht für die Ermittlungen verwendet wurde?
Wieso gibt es Tätertbeschreibungen von einem Kampfanzug obwohl Tim. K eine grüne Jacke und Jeans getragen hat und ein Kampfanzug niemals gefunden wurde?
Wieso wurde 15 Minuten nach Tod Tim K´s ein Getränkemarkt von mehreren Polizisten gestürmt?

USW.. zu Winnenden gibt es so viele ungeklärte Fragen ( keine Verschwörungstheorien), dass ich dahinter kein Polizeiversagen, sondern einen Patsy vermute.
Hierbei ist das nur eine Vermutung, in den USA ist dies schon lange ein belegtes Vorgehen der Regierungen.
Ganz offensichtlich ist es bei Sandy Hook, da kann auch derjeniege der ansonsten nicht leicht zu überzeugen ist, sich eine Meinung bilden und die Fakten akzeptieren.
Aber ich lasse mich hier sicherlich nicht derart beschimpfen, von daher bin ich raus.

v1wsMJ7VyFc

aCqOMdcutWQ

EvilOlive
2015-10-03, 18:19:37
Wieso wurde 15 Minuten nach Tod Tim K´s ein Getränkemarkt von mehreren Polizisten gestürmt?



Vielleicht hatten die Beamten einfach nur Durst?

-/\-CruNcher-/\-
2015-10-03, 18:22:00
Sorry mit diesen Beweisen kann ich nix anfangen die Datenbasis ist zu schlecht zudem aus einem Gesicht im Kindesalter das Gesicht im Erwachsenenalter zu Predicten geht einigermasen aber genau zu bestimmen das ist unmöglich.

Und Gesichter im Kindesalter ähneln sich noch eher wie die eines Erwachsenen von seiner Anthropologie je nach Abstammung.

EPIC_FAIL
2015-10-03, 18:22:51
Lol @ die Videos, insbesondere die mit den Ähnlichkeitsvergleichen zwischen Opfern und "Actors". Die sehen sich höchstens grob ähnlich. Bei Kindern gibts es zunächst mal weniger markante Unterschiede aufgrund der geringen Lebenszeit (Narben etc...) und des vergleichsweise weniger abweichenden Kleidungs/Frisurstil (inkl Piercings, Tatoos etc...). Dennoch musst du schon massiv Gesichtsblind sein, um bei denen Kinderfotos keine Unterschiede sehen zu können.

nalye
2015-10-03, 18:28:46
Reißt euch mal zusammen sonst fährt hier der Kartenzug durch

Schaffe89
2015-10-03, 18:33:30
Bitte löschen

Schaffe89
2015-10-03, 18:40:10
Sorry mit diesen Beweisen kann ich nix anfangen die Datenbasis ist zu schlecht zudem aus einem Gesicht im Kindesalter das Gesicht im Erwachsenenalter zu Predicten geht einigermasen aber genau zu bestimmen das ist unmöglich.

Schau doch mal ab 4:46, das hast du nicht getan.
Es geht nicht darum hier aus dem Kindesalter was zu predicten!
Das halte ich ebenso für Müll.

Es geht um die angeblich gestorbenen Kinder bei Sandy Hook. Ich habs oben nochmal verlinkt.

Schaffe89
2015-10-03, 18:43:31
Lol @ die Videos, insbesondere die mit den Ähnlichkeitsvergleichen zwischen Opfern und "Actors". Die sehen sich höchstens grob ähnlich. Bei Kindern gibts es zunächst mal weniger markante Unterschiede aufgrund der geringen Lebenszeit (Narben etc...) und des vergleichsweise weniger abweichenden Kleidungs/Frisurstil (inkl Piercings, Tatoos etc...). Dennoch musst du schon massiv Gesichtsblind sein, um bei denen Kinderfotos keine Unterschiede sehen zu können.

Okay, ist doch in Ordnung, dann sag mir mal bei diesem Video ab 4:46, wo dort die Unterschiede sind, da wäre ich dir sehr verbunden!
Wie immer mit der zusätzlichen Info dass dies nicht irgendwelche Menschen sind, sondern Schüler aus Sandy Hook die 2 Monate danach für die gestorbenen aus Sandy Hook singen.

q2P0C4GmszU

Ab 4:46 und nicht den davor gezeigten Schwachsinn, der vielleicht stimmen mag, aber viel zu undeutlich ist.

Oder das Video ab Beginn:

v1wsMJ7VyFc

-/\-CruNcher-/\-
2015-10-03, 18:51:30
Ja da geb ich dir recht das Video ist für jeden wohl von seinem verhalten merkwürdig aber das ist auch das einzige wo ich erstmal nachdenken müsste ,das fühlt sich wirklich an wie ein Schauspieler auf den ersten blick.

Aber ich will keinen Psychologen spielen das lachen könnte ebensogut das Schauspiel gewesen sein (manische phase) und dann brach er total zusammen (depressiv).

Halte generel nichts davon jemanden in seiner inneren Trauer vor die Kameras zu reisen.

Vor allem das man sie immer wieder nach einer gewissen Zeitspanne vor die Kameras schubst und alles wieder hochkommen lässt.

Schaffe89
2015-10-03, 19:29:49
Dreh die Lautstärke höher und hör dir an was er sagt.
Das ist kein Verhalten was psychologisch erklärbar ist.
Es gibt zu Sandy Hook massenweise solcher Videos und "Pannen". Einfach recherchieren, wer sich dafür interessiert, oder ansonsten halt dann weiter an das glauben was man glauben will. ;)
Ganz witzig sind die laienhaft gespielten Reaktionen direkt an der Schule der Eltern, keine Träne, teilweise Lachen und Freude. Etc..

Gene Rosen, richtig filmreif!!

BqJh7FzS1Ao

Und dass eine Mutter in Sandy Hook die Anwältin des Aurora Shooters ist, ist inwiefern erklärbar?

Oder wie erklärt ihr das?:redface:

xg-ojFIjBhA

-/\-CruNcher-/\-
2015-10-03, 20:32:44
Ja da gibt es eine verblüfende ähnlichkeit wenn man die Kamerawinkel/Linsen ect mit in betracht zieht zwischen diesen Gesichtern ausser Boston

und auch die Stimme bei 2 ist spooky nah dran bei den besseren recordings aber das sagt noch nicht viel aus vor allem nicht das es diese Adriana Victoria Munoz sein soll.

Das einzige was hier passt ist ein Genetischer Abstammungsteil.

LMO7qh6zHz8

Döner-Ente
2015-10-03, 22:01:01
Na da haben sich ja zwei gefunden, um gemeinsam den Thread zu beerdigen...

Speznaz
2015-10-04, 01:51:00
hast du den versuchten terroranschlag in frankreich vor ein paar wochen schon vergessen
es gab 0 opfer warum? (weil die waffe des angreifers ladehemungen hatte und so passanten auch ohne! waffe eingreifen und das ganze verhindern konnten)
Das Eingreifen ist wohl eher auf Courage der Männer zurückzuführen denn auf die Waffenstörung des Täters.

ansonsten kannst du auch nach amokläufen googlen, wo die angreifer von passanten gestoppt wurden. was meinst du, warum sich diese leute schulen, ferienlager oder sonst was für ihre attentate aussuchen?
weil dort nicht mit gegenwehr zu rechnen ist. Gegenwehr, welche nicht auf Waffenbesitz zurückzuführen ist.

die aussage ist auch in sich einfach nur logisch.
hälst du es für möglich, dass es einen amoklauf mit 50 opfern in einem polizeirevier oder in einer militärbasis gibt? wohl kaum.
Klar. In einer Kaserne trägt kaum jemand eine Schusswaffe. Und selbst wenn es sich rumspricht, das gerade ein Verrückter durch die Kaserne läuft hilft einem eine Waffe nicht. Denn die Munition wird nicht in der Waffenkammer gelagert. Das mag für jemanden wie Dich jetzt überraschend kommen, aber es ist nicht so, dass man sich einfach nach Lust und Laune (s)eine Waffe und Munition schnappen kann.

(del676)
2015-10-04, 10:26:25
Also die 2 Terroristen die den Mohammedkarikaturwettbewerb in TEXAS angreifen wollen, konnten nichtmal fertig aus dem Auto aussteigen. So schnell wurden sie erschossen.

Das doch besser, als niemanden bewaffnen und 2 Polizisten ohne Schutzwesten und mit Pistolen hinstellen oder? Weil dann geht das so aus, wie bei Charlie Hebdo!

KrineTech
2015-10-04, 12:25:54
die aussage ist auch in sich einfach nur logisch.
hälst du es für möglich, dass es einen amoklauf mit 50 opfern in einem polizeirevier oder in einer militärbasis gibt? wohl kaum.


Fort Hood (2009)

prinz_valium
2015-10-04, 18:05:23
Das Eingreifen ist wohl eher auf Courage der Männer zurückzuführen denn auf die Waffenstörung des Täters.

Gegenwehr, welche nicht auf Waffenbesitz zurückzuführen ist.


Klar. In einer Kaserne trägt kaum jemand eine Schusswaffe. Und selbst wenn es sich rumspricht, das gerade ein Verrückter durch die Kaserne läuft hilft einem eine Waffe nicht. Denn die Munition wird nicht in der Waffenkammer gelagert. Das mag für jemanden wie Dich jetzt überraschend kommen, aber es ist nicht so, dass man sich einfach nach Lust und Laune (s)eine Waffe und Munition schnappen kann.

es geht darum wie die sache ausgegangen wäre, wenn es die waffenstörung nicht gegeben hätte
und es geht darum, ob die männer genauso reagiert und eingefriffen hätten, wenn es die waffenstörung nicht gegeben hätte und sie trotzdem unbewaffnet waren

zu der sache mit der kaserne:
schön, dass du nur von einer deutschen kaserne und den leuten in den barracken ausgehst. bewaffnete wachen gibt es natürlich nicht...



aber okay. machen wir uns die welt, wie sie uns am liebsten gefällt.

Fort Hood (2009)
"nur" 12 tote. dazu:
Der Vorfall ereignete sich im zivilen Bereich des Militärstützpunktes Fort Hood. Die Soldaten sind dort bis auf wenige Polizeikräfte unbewaffnet
fort hood unterstützt also die these

und ich habe nie gesagt, dass es dort nicht auch amokläufe gibt
aber es ist eben deutlich schwerer bis unmöglich so eine hohe anzahl an opfern mit in den tod zu nehmen, im gegensatz zu schulen oder sonstige öffentliche unbewachte plätze

#44
2015-10-04, 19:12:54
"nur" 12 tote.
13 Tote und 32 Verletzte.

"Nur" Tote zählen zu wollen finde ich allerdings lächerlich.

Es hätten genau so gut alle 45 Umkommen können.
Ist doch mehr oder weniger Zufall ob man da als Opfer lebt oder stirbt - Garantien gibt es nur, wenn der Schütze auf Nummer sicher geht...

Philipus II
2015-10-04, 19:52:19
Gerade gegen Islamisten ist es am effizientesten, einfach alle eigenen Kräfte zu bewaffnen. Regelmäßige Ausstellungen mit Mohammed-Karrikaturen sind ein weiteres probates Mittel, um Islamisten anzuziehen wie eine Straßenlaterne für Motten...