PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Chlor ist Giftig, Schwimmen im Chlorwasser nimmt man Chlor auf, was geschieht? www?


demklon
2015-10-17, 20:41:01
Hallo Forum,

ich war gestern in Bad Schönborn Schwimmen, und da fiel mir diese Frage ein. Es ist Mineralwasser, aber auch gechlort.
Ich habe hier im Forum gelernt, es ist 1/10 000 aufgelöst.

Chlor ist hoch karzinogen, und aufgelöst macht es also nicht so viel aus?
10 000 x weniger?

Wenn man schwimmt, trinkt man mit der Zeit unbewusst davon.
Und Wettkampfschwimmer, die berufsmäßig in gechlortem Wasser zu "arbeiten" haben.


Wie verhält sich dieses Thema also?
Weil wenn die Chemikalie mal im Körper ist, wie wird sie dann "eingekapselt"?
Ist doch alles Bio, und das Chlor ist voll agressiv.
Ich habe in Bio damals nicht so aufgepasst. :rolleyes: Schande über mich, ich weiß.




mfg




klon

Morale
2015-10-17, 20:42:53
Pass auf in Sprudel ist KohlenSÄURE

demklon
2015-10-17, 21:00:18
Pass auf in Sprudel ist KohlenSÄURE

:D Danke Dir, da wäre ich von alleine niemals drauf gekommen.
:uponder:

Wenn Du hier einen auf oberschlau machst, also kläre mich, und die Leser des Threads doch mal auf, zum Topic hast du bisher recht wenig beigetragen.

Achso, Du willst nur spamen, und nerven?





mfg



klon

Muselbert
2015-10-17, 21:01:55
Zitat Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Badewasseraufbereitung): "Die deutsche DIN 19643 fordert in Deutschland im Beckenwasser zwischen 0,3 und 0,6 mg/l (Warmsprudelbecken 0,7-1,0 mg/l) an freiem Chlor."

Gehen wir also von dem 1mg pro Liter aus, weil einfacher zu rechnen: Der Verdünnungsfaktor wäre dann 1:1Million, da 1L Wasser 1kg wiegt. Du liegst also um einen Faktor von 100 daneben, und das ist mit dem Maximalwert gerechnet, vom Minimalwert weicht deine Angabe um einen Faktor von über 300 ab.

edit: Nochmal wikipedia: "Zum Vergleich: Die WHO fordert für die sichere Desinfektion von Trinkwasser einen Chlorwert ≥0,5 mg/l bis maximal 5,0 mg/l, mit einem Mindestgehalt an Chlor von 0,2 mg/l beim Verbraucher." Wenn mans trinken kann, sollte in einem Zehntel darin schwimmen reichlich unproblematisch sein

demklon
2015-10-17, 21:07:58
Zitat Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Badewasseraufbereitung): "Die deutsche DIN 19643 fordert in Deutschland im Beckenwasser zwischen 0,3 und 0,6 mg/l (Warmsprudelbecken 0,7-1,0 mg/l) an freiem Chlor."

Gehen wir also von dem 1mg pro Liter aus, weil einfacher zu rechnen: Der Verdünnungsfaktor wäre dann 1:1Million, da 1L Wasser 1kg wiegt. Du liegst also um einen Faktor von 100 daneben, und das ist mit dem Maximalwert gerechnet, vom Minimalwert weicht deine Angabe um einen Faktor von über 300 ab.

edit: Nochmal wikipedia: "Zum Vergleich: Die WHO fordert für die sichere Desinfektion von Trinkwasser einen Chlorwert ≥0,5 mg/l bis maximal 5,0 mg/l, mit einem Mindestgehalt an Chlor von 0,2 mg/l beim Verbraucher."


Toll, ich habe diese Zahl vor einem halben Jahr, bis Jahr hier im Forum erfahren. 1/10 000, was beweist, da sind noch einige andere Idioten im Forum unterwegs, nicht nur mein Spiegelbild.

Morale
2015-10-17, 21:11:09
Achso, Du willst nur spamen, und nerven?
Nope, ist ja dein Job.

Mal ehrlich das alles kann man wie der Herr Kollege da oben im Internet auf mehr oder weniger seriösen Quellen finden.
Aber klar dein Schwimmbad will dich umbringen. Bzw. hat soviel Chlor drin dass es die Schwimmgäste mit Krebs ansteckt...
In Deutschland...

Plutos
2015-10-17, 21:12:03
Der, der dir hier im Forum geraten hat, beim Schwimmen das Wasser zu trinken, hat übrigens auch Unrecht :smile:

Lemon Wolf
2015-10-17, 21:15:30
Wenn man schwimmt, trinkt man mit der Zeit unbewusst davon.

Bäh.
Weißt du wie viele Leute einfach so ins Wasser pinkeln?
Übrigens dieser typische Schwimmbadgeruch entsteht erst durch die Reaktion vom Chlorwasser mit Urin. Das typische brennen in den Augen von Schwimmbadwasser wird nicht direkt durch das Chlor sondern den Urin bzw die Chloramine die entstehen verursacht.

127.0.0.1
2015-10-17, 21:16:39
Was ist mit all den Hühnern die da im Becken herumplantschen, ich dachte das Chloren von Hühnern wäre in Deutschland verboten :freak:

Der Sandmann
2015-10-17, 21:17:17
Also Demklon ist echt unterhaltsam. Aber immer wenn ich seine Postings lese ...

http://abload.de/img/demoklon3bsq4.png

Wenn du im Meer schwimmst solltest du auch nicht Literweise das Wasser trinken.

Demirug
2015-10-17, 21:53:02
Also wegen dem Chlor würde ich mir echt keine Sorgen machen aber die Brühe in Schwimmbädern ist voll mit Dihydrogenmonoxid: http://www.dhmo.de/fakten.html

Morale
2015-10-17, 21:57:27
Also wegen dem Chlor würde ich mir echt keine Sorgen machen aber die Brühe in Schwimmbädern ist voll mit Dihydrogenmonoxid: http://www.dhmo.de/fakten.html
Jetzt kann er 2 Tage nicht schlafen.

Das ist Wasser

Effe
2015-10-17, 21:59:05
Iss nie wieder Salz! Das ist Natriumchlorid!!!! DER TOD!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Plutos
2015-10-17, 22:08:42
Jetzt kann er 2 Tage nicht schlafen.

Das ist Wasser

Bei DHMO-induzierter Atemwegsobstruktion sind bereits geringste Mengen Wasser tödlich!

EvilOlive
2015-10-17, 22:09:32
Wegen dem Chlor würde ich mir auch keine Sorgen machen, aber die Schwimmbecken sind voll mit Urin.

Morale
2015-10-17, 22:12:04
Bei DHMO-induzierter Atemwegsobstruktion sind bereits geringste Mengen Wasser tödlich!
Ich finde das nicht lustig bei demklon kann das zu echten Problemen führen, was für normale User nur ein kleiner Scherz ist.
Zum 5 jährigen würde man sowas ja auch nicht sagen.

Lokadamus
2015-10-17, 22:21:01
Irgendwie muss ich bei dem Thema an Little Britain denken.
http://www.nitestar.de/vicky-pollard-im-schwimmbad_v_19375.html (bei YT ist das Video gesperrt)

Wie schon geschrieben wurde, ist der Chlorgehalt zu niedrig, um eine Gefahr zu sein. Und bewußt trinken würde ich das Wasser nicht.

Megamember
2015-10-17, 22:45:29
Zu lange unter Wasser bleiben ist auch tödlich, sollte vollständigkeitshalber auch mal angemerkt werden.

Plutos
2015-10-17, 22:54:23
Eine Schwimmtechnik, bei der man offenbar ungewollt/"unbewusst" Wasser schluckt kann eigentlich auch nicht unbedenklich sein :uponder:. Zumindest vom Schwimmen in zwar chlorfreien, aber i.d.R. unbewachten Gewässern würde ich dabei unbedingt absehen.

aufkrawall
2015-10-17, 23:01:41
Das Problem bei chlorhaltigem Wasser ist, dass es irgendwann die normalen Wasseratome im Körper ersetzt und man dann für immer wie ein Schwimmbad riecht.
Schweres Wasser macht einen dementsprechend dicker.

127.0.0.1
2015-10-17, 23:10:39
Hmmm, gute Alternative für alle, die es leid sind ihren stattlichen Körperbau mit "schweren Knochen" zu erklären, die können nun auf ein selbstbewusstes "ich habe schweres Wasser" ausweichen :uup:

Amarok
2015-10-17, 23:11:21
Da alle wichtigen Fragen geklärt worden sind --> closed