PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Activision Blizzard übernimmt King Digital Entertainment


deekey777
2015-11-03, 09:02:08
für 5,9 Milliarden US-Dollar.

Activision Blizzard übernimmt Entwickler von Smartphone-Spiel "Candy Crush" (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Activision-Blizzard-uebernimmt-Entwickler-von-Smartphone-Spiel-Candy-Crush-2867773.html)

Mit dem Geschäft kommen neue und alte Geschäftsmodelle der Branche zusammen. Activision Blizzard verkauft teure Konsolen-Spiele wie "Call of Duty" oder "Skylanders"

Das stimmt nicht ganz, auch Activision bietet mobile Spiele an: "Call of Duty: Heroes" scheint erfolgreich zu sein. Dagegen wurde das Studio, das fast innovative "Call of Duty: Strike Team" entwickelt hat, dichtgemacht.

novl
2015-11-03, 09:57:03
IMHO ein Kauf der sich nicht rentieren wird.
Wie schnell man Weg vom Mobile Fenster ist, zeigte Rovio in den letzten Monaten. Dieses hineingesteckte Geld wird sich niemals selbst auslösen.

Rockhount
2015-11-03, 10:22:04
IMHO ein Kauf der sich nicht rentieren wird.
Wie schnell man Weg vom Mobile Fenster ist, zeigte Rovio in den letzten Monaten. Dieses hineingesteckte Geld wird sich niemals selbst auslösen.

Was ist das denn für ein Vergleich?
Rovio ist im Gegensatz zu King kein klassischer F2P Anbieter.
Rovio hat es imo verpasst, neue erfolgreiche IP zu schaffen oder bestehende erfolgreich auf F2P umzusatteln. Davon ab war King mMn immer schon größer als Rovio, anfangs nur in Sachen Potential, nun auch monetär.

King hat derart viel Know How in Sachen Monetarisierung und entsprechender Mechaniken in den Spielen, dass es um genau das ging: Einkauf von Know How.

Viele klassische Publisher straucheln dabei, den erfolgreichen Schritt ins Mobile Business zu machen. Das dürfte Blizz/Acti auch gemerkt haben und lässt sich das nun einiges kosten. Weiterhin ist der Mobile Markt ein Wachstumsmarkt, sodass ich fest davon ausgehe, dass sich der Kauf schon am Ende rechnen wird.

Sven77
2015-11-03, 10:24:12
King hat das Know How für den mobilen Markt, Blizzard/Activision hat die Lizenzen.. ein mobiles F2P Diablo dürfte eine Goldgrube werden..

looking glass
2015-11-03, 13:23:15
Sry aber der Preis ist einfach nur völlig drüber...

Rockhount
2015-11-03, 13:55:47
Aktuelle Marktkapitalisierung ~ 4,7 Mrd $.
Dadurch ergibt sich ein Aufschlag von ~25% und AV liegt damit durchaus im akzeptablen guten Rahmen

Sven77
2015-11-03, 15:25:51
Activision/Blizzard macht ne Milliarde Umsatz im Quartal, das zahlen die aus der Westentasche

iFanatiker
2015-11-03, 17:02:25
Also bzgl F2P oder auch "Freemium" Modellen ist AB eigentlich hervorragend aufgestellt. Hearthstone läuft anscheinend auch dem Smartphones wie eine Goldgrube. Man muss sich immer vorstellen, dass das Hearthstone lächerlich ist von der Man Power gegenüber anderen AB Titel. Dazu hat man auch andere Titel die durchaus Geld abwerfen und Destiny, egal wie angeblich schlecht, läuft bzw. lief bombig. Auch wurde ja D3 schon wohl recht erfolgreich im Feldtest in Asien mit einen F2P Modell versehen. Versagen tut AB eher bei WoW zur Zeit. ;D;D

Eher dürfte AB an zwei Punkten interessiert sein:

1. King hat Erfahrung in der Entwicklung von Modellen für den absoluten Erwachsenen Casual Markt wo AB jegliche Erfahrung fehlt und man bis jetzt auch keinen Fuß fassen konnte. AB hat wie Sven schrieb ein sehr gutes und bekanntes Marken Portofolio und hier gibt es viel Potential im Casual Bereich. Wobei ich mir vorstellen kann, dass King vor allem bei Skylanders eingespannt wird.

2. King hat 550 Millionen aktive Nutzer und AB bekommt direkten Channel zu diesen Nutzern für diverse Szenarien und es bieten sich eben Synergien in Richtung der anderen AB F2P Titel. Vor allem dieser Punkt dürfte AB viel Wert gewesen sein.

Daneben steht ja King immer noch auf grundsoliden wirtschaftlichen Beinen. Letztes Finanzquartal nach der Rationalisierung beim Personal usw. wieder knapp 165 Millionen Dollar Gewinn. Da gab es viel beklopptere Übernahmen.

Das ist halt typisch AB und eigentlich sehr "konservativ".

Activision/Blizzard macht ne Milliarde Umsatz im Quartal, das zahlen die aus der Westentasche

Eigentlich kann man dies gut als Bewertungsgrundlage dazu ziehen. AB kriegt durch die Übernahme ohne Synergien ca. 500 Millionen Dollar pro Quartal mehr an Umsatz dazu und aktuell 160 Millionen Dollar Gewinn.

exxo
2015-11-03, 22:54:31
Activision/Blizzard macht ne Milliarde Umsatz im Quartal, das zahlen die aus der Westentasche

Was hat der inhalt deines Portmonaies damit zu tun ob sich ein kauf amortisiert oder nicht. WEnn der Kauf nicht Wirtschaftlich ist , dann hast du das Geld aus dem Fenster geworfen, egal wieviel Geld du in der Tasche hast.

AB kriegt durch die Übernahme ohne Synergien ca. 500 Millionen Dollar pro Quartal mehr an Umsatz dazu und aktuell 160 Millionen Dollar Gewinn.

Es ist egal ob King 165 Millionen pro Quartal einbringt, es wird wenn alles genauso weiterläuft nur 30 Quartale dauern bis der Kauf mit den (hoffentlich) zukünftigen Gewinnen refinanziert wurde. Das sind 7,5 Jahre, was ein lange Zeit im Gaming Biz ist.

Aber anyway, King wissen sehr gut wie man mit einer Klientel Geld verdient die AB so nicht erreichen bzw auch keine davon Ahnung haben wie man das Haushaltsgeld von alleinerziehenden Müttern abgreift :-P Naja gut der war jetzt eine Nummer zu gemein...

Fusion_Power
2015-11-04, 00:16:28
Ich versteh nach wie vor nicht, wie man mit so nem banalen 0-8-15 Game, dass die vom Konzept her noch nicht mal selber erfunden haben, so viel geld machen kann. Aber ich hab auch kein Smartphone und spiel so nen Kram nicht. Trotzdem weiß ich dass es tausende kostenlose (und vllt. auch bessere) Klone dieses "bejeweld" Spielprinzips gibt, wie zum Geier kann so ne Firma Milliaren Wert sein?
Angry Birds war ja immerhin noch was halbwegs neues und originelles aber ein schnödes Puzzle Game? Warum zocken Leute so ein Free2Play Zeuch wenns ähnliches/besseres kostenlos gibt?

Franconian
2015-11-04, 08:16:46
Weil das Spielprinzip so simpel ist, dass es auch der letzte Vollpfosten begreift, zudem ist es auch noch extrem kurzweilig und man erschlägt so eben die meisten Altersschichten erreicht, die ein Smartphone habe.

ShadowXX
2015-11-04, 08:18:42
Aktuelle Marktkapitalisierung ~ 4,7 Mrd $.
Dadurch ergibt sich ein Aufschlag von ~25% und AV liegt damit durchaus im akzeptablen guten Rahmen
Nur ist diese aktuelle "Marktkapitalisierung" völliger Humbug.
Die Firma ist keine 4,7 Milliarden wert, wahrscheinlich nicht mal 4,7 Millionen.

Das sind Fantasiewerte die irgendwelche Spekulanten in die höhe getrieben haben. Mit 4,7 Milliarden kannst du AMD kaufen....(und da wäre das Geld auch sicher besser angelegt).

Anders gesagt: nur weil irgendein Banker sagt: die Aktie ist X wert, muss das nicht heissen das diese Aktie auch wirklich X wert ist. Sie kostet X, das ist alles (und gerade Banker wollen nur Profit machen, je größer das Geschäft, desto mehr Profit machen diese).


Aber anyway, King wissen sehr gut wie man mit einer Klientel Geld verdient die AB so nicht erreichen bzw auch keine davon Ahnung haben wie man das Haushaltsgeld von alleinerziehenden Müttern abgreift :-P Naja gut der war jetzt eine Nummer zu gemein...
Nein, war er nicht. Eher noch zu harmlos. Im Prinzip gehören solche Firmen vor Gericht und nicht verkauft.

Ich versteh nach wie vor nicht, wie man mit so nem banalen 0-8-15 Game, dass die vom Konzept her noch nicht mal selber erfunden haben, so viel geld machen kann. Aber ich hab auch kein Smartphone und spiel so nen Kram nicht. Trotzdem weiß ich dass es tausende kostenlose (und vllt. auch bessere) Klone dieses "bejeweld" Spielprinzips gibt, wie zum Geier kann so ne Firma Milliaren Wert sein?
Angry Birds war ja immerhin noch was halbwegs neues und originelles aber ein schnödes Puzzle Game? Warum zocken Leute so ein Free2Play Zeuch wenns ähnliches/besseres kostenlos gibt?
+1

Wie oben schon erwähnt. Die Firma ist nach den Analysten mehr Wert als AMD, halb so viel wie nVidia.....und was steht da dagegen?
Nicht soooooo viel, zumindest nichts was 5 Milliarden wert ist (Nein auch nicht die Kundendaten, die nebenbei gar nicht so umfangreich sein dürften, da die Microtransaktionen über die Shops von Android/IOS laufen......und auch Know-How zählt wenig, da dieses an den Mitarbeitern hängt, die problemlos den Arbeitgeber wechseln können).

Weil das Spielprinzip so simpel ist, dass es auch der letzte Vollpfosten begreift, zudem ist es auch noch extrem kurzweilig und man erschlägt so eben die meisten Altersschichten erreicht, die ein Smartphone habe.
Das Spielprinzip ist Grottenlangweilig (auf die dauer), gibts auch in umsonst und was daran kurzweilig ist weiß nicht mal meine Großmutter. Das mit den Vollpfosten ist allerdings eine gute Spur: es ist tatsächlich so, das solche spiele zu größten Teilen von Vollpfosten gespielt werden, was leider einen erschreckenden Einblick in die Geistesfähigkeiten der weltweiten Bevölkerung gibt.

urpils
2015-11-04, 08:20:36
um das mal in Relation zu setzten: Disney hat für Star-Wars nur 4 Milliarden gezahlt.. das hier ist doch völlig Banane

Sven77
2015-11-04, 08:31:01
Das waren im Prinzip aber nur Rechte auf einen Stück Papier. Das hat nichts mit Relation zu tun.

Rockhount
2015-11-04, 08:33:32
Nur ist diese aktuelle "Marktkapitalisierung" völliger Humbug.
Die Firma ist keine 4,7 Milliarden wert, wahrscheinlich nicht mal 4,7 Millionen.


Und das ist jetzt so, weil Du das sagst?
Der Wert einer Sache richtet sich daran, was jemand bereit ist dafür zu bezahlen. Und demnach ist der Wert von King nichtmal nur 4,7Mrd $, sondern seit dem Kauf durch AV 5,9Mrd $, obs Dir passt oder nicht.

Ist auch müßig, das hier zu diskutieren, ob diese Preise angemessen sind oder nicht. Von uns kann keiner das vorhandene Knowhow in King bemessen und u.a. das war es, was sich AV einiges kosten lässt. Diese Leute stellst Du nicht mal eben an, nicht ohne denen deutlich mehr als der alte AG zu zahlen...und so haben sie halt direkt den alten AG gekauft, inkl. Unternehmenskultur etc pp

deekey777
2015-11-04, 10:04:02
Microsoft hat Mojang für 2,5 Milliarden US-Dollar übernommen. Entweder sind alle blöd, oder die haben mehr Ahnung als wir.

Natürlich können diese Aufkäufe nach hinten losgehen.

Sunrise
2015-11-04, 12:01:48
Das waren im Prinzip aber nur Rechte auf einen Stück Papier. Das hat nichts mit Relation zu tun.
Nicht wirklich, es waren nicht nur die Rechte, im Prinzip hat Lucas alles abgegeben, inkl. komplett Industrial Light & Magic, Skywalker Sound und LucasArts. Da hängen auch THX und Lucas Animation mit dran. Zudem ist Star Wars und George Lucas eine Marke, die eigentlich so ziemlich jeder kennen sollte. Das ist schon ordentlich für 4 Milliarden, die bekommt Disney locker wieder rein.

Im Gegenzug dazu: Wer bitte ist denn King Entertainment? Kennt keine Sau. Das Spiel und das hintergründige Know How ist jedoch das, was den Laden wertvoll macht. Vor allem bei der Verbreitung an Handys.

Völlig andere Baustellen mit völlig anderen "Werten", wovon jedoch bei Star Wars genauso wie bei King Entertainment durch gute Produkte ordentlich Geld in Zukunft verdient werden kann. Man muss nur wissen, wie, vor allem wenn man's aufs Geldmachen anlegt.

MartinRiggs
2015-11-04, 13:37:57
Ich bin gespannt wie lange diese F2P-Blase noch funktioniert, so langsam müsste der dümmste doch kapieren das man lieber was bezahlt und dann vernünftig spielen kann, anstatt ständig mit F2P an einer Paywall ankommen.

RaumKraehe
2015-11-04, 13:39:51
Activision/Blizzard macht ne Milliarde Umsatz im Quartal, das zahlen die aus der Westentasche

Du weißt aber sicher auch des es möglich ist trotz Milliarden Umsatz auch Miese zu machen?

Rockhount
2015-11-04, 14:24:19
Ich bin gespannt wie lange diese F2P-Blase noch funktioniert, so langsam müsste der dümmste doch kapieren das man lieber was bezahlt und dann vernünftig spielen kann, anstatt ständig mit F2P an einer Paywall ankommen.

Der Trend geht weiterhin in Richtung F2P, gerade im Mobile Bereich sind die meisten Spieler nicht gewillt, vorab für etwas zu zahlen. Premiumapps haben harten Gegenwind...
Es ist leider nach wie vor so, dass gerade bei den Mobile Spielen den Meisten kaum auffallen dürfte, welche Summen sie da Stück für Stück in die Spiele investieren, da wirken 5-10€ für ein Spiel vorab zum Teil einfach abschreckend.
Hinzu kommt, dass die F2P Titel zumeist vollkommen andere Spielanlagen haben und auf kurze Sessions ausgelegt sind, wohingegen gerade Premiumspiele und auch die Coregames der Konsole/des PC auf längere Sessions ausgelegt sind. Das erklärt eben auch, warum diese Spiele so beliebt sind...mal eben zwischen durch in der Werbeunterbrechung, während man auf den Bus wartet etc pp

Fusion_Power
2015-11-04, 15:38:21
Weil das Spielprinzip so simpel ist, dass es auch der letzte Vollpfosten begreift, zudem ist es auch noch extrem kurzweilig und man erschlägt so eben die meisten Altersschichten erreicht, die ein Smartphone habe.
Stimmt schon, aber solche Games gibts zuhauf und vor allem kostenlos. Da hätten bessere Spiele weit mehr Aufmerksamkeit verdient, deren Devs können einem fast leid tun.

Microsoft hat Mojang für 2,5 Milliarden US-Dollar übernommen. Entweder sind alle blöd, oder die haben mehr Ahnung als wir.

Natürlich können diese Aufkäufe nach hinten losgehen.
Also Minecraft bietet ja dann doch etwas mehr content und Tiefe als Candy Crush. :freak: Ich finde den Preis in dem Falle durchaus gerechtfertigt.

iFanatiker
2015-11-04, 18:58:03
Es ist egal ob King 165 Millionen pro Quartal einbringt, es wird wenn alles genauso weiterläuft nur 30 Quartale dauern bis der Kauf mit den (hoffentlich) zukünftigen Gewinnen refinanziert wurde. Das sind 7,5 Jahre, was ein lange Zeit im Gaming Biz ist.

Das ist "Milchmädchen" Rechnung.

Es ist bei solchen Übernahmen nicht so, dass der CEO die Portokasse aufmacht und ein paar Milliarden rausholt. Die Frage ist immer wie die Finanzierung abläuft. In diesem Fall ist es wohl so, dass AB ihre "Überseekonten" plündert...vermutlich als Vorgriff auf Änderungen bzgl. der Versteuerung innerhalb der EU. Ein kleinerer Teil wird aus der Schöpfung von bestehenden Kreditahmen bei Bank of America Merrill Lynch and Goldman Sach zu anscheinend sehr günstigen Konditionen.

Daneben wird doch hier nichts "abgenutzt". An sich ist ja das Unternehmen King ja immer noch als Wert vorhanden. Der verschwindet nicht und muss quasi abbezahlt werden. AB wird ja wertvoller mit dieser Übernahme.

Über die Effekte, Auswirkungen usw. könnten wir ganze Seiten fühlen.

Die ganze Sache schein in allen belangen grundsolide und ein sehr konservative Übernahme zu sein.

Nicht wirklich, es waren nicht nur die Rechte, im Prinzip hat Lucas alles abgegeben, inkl. komplett Industrial Light & Magic, Skywalker Sound und LucasArts. Da hängen auch THX und Lucas Animation mit dran. Zudem ist Star Wars und George Lucas eine Marke, die eigentlich so ziemlich jeder kennen sollte. Das ist schon ordentlich für 4 Milliarden, die bekommt Disney locker wieder rein.

Es ist eine Wette, dass man Geld raus bekommt. Ihr überschätzt massiv manche Sachen. Die Distrubtionsrechte für sämtliche Wege an Star Wars IV hält übrigens immer noch zu 100 % Fox. Lucas hat nur die Rechte an bestimmten Merchandising Sachen behalten damals. Star War I - VI ohne IV hält auch Fox noch bis 2020 sämtliche Distro Rechte. Disney wird also immer auf eine Kooperation mit Fox angewiesen sein.
Dann gibt es da noch ganze andere Konstellationen wo erstmal kein Geld in Richtung Disney fließt. Das ist auch einer der Gründe wieso man das ganze Expanded Universe quasi gecancelt hat. Alles was Disney jetzt erfindet und autark ist...daran hat auch exklusiv Disney die Rechte.

Star Wars VII ist erstmal ein riesige Investition inklusive Werbebudgets, Vorgriffen für von sagen wir mal 600 bis 700 Millionen US-$ die neben der Kaufsumme getätigt werden. Natürlich wird es sich für Disney auszahlen.

Disney hat eben für 4 Milliarden jede Menge Rechte und "Rechte in der Zukunft" gekauft. Auch Disney ging es um diverse Synergien weil eben Disney auch viel mehr als nur einfach Filme sind wie eben auch AB aus diversen Gründen King gekauft. Ihr vergleich aber trotzdem hier eben Äpfel mit Birnen.

AB kauft jetzt ein funktionsfähiges Unternehmen mit gesunden Kennzahlen was denn eigenen Geschäftfocus stärkt.

=Floi=
2015-11-05, 00:32:14
mich stört bei candy crush saga die relativ starke und frühe paywall. dann kommt eine mischung aus probieren, glück und itemeinsatz.
ich sehe da in keinster weise die langlebigkeit, weil es zB mich eher anödet und nicht motiviert. Auch deswegen verstehe ich den erfolg diese spiele nicht.

Rockhount
2015-11-05, 08:45:04
weil es zB mich eher anödet und nicht motiviert. Auch deswegen verstehe ich den erfolg diese spiele nicht.

Da bist Du repräsentativ für die "Core gamer", die F2P und den Erfolg auf Mobile nicht verstehen können.
Das Problem ist, dass man dazu neigt, seine eigenen Geschmäcker auf die Masse an Gamern zu übertragen. Das funktioniert bei Mobile aber nicht mehr. Die Masse auf der Plattform hat überhaupt erst durch F2P und durch Mobile zu den Spielen gefunden und kennen imo relativ wenig Anderes als bspw Match3.

exxo
2015-11-05, 21:08:28
Und das ist jetzt so, weil Du das sagst?
Der Wert einer Sache richtet sich daran, was jemand bereit ist dafür zu bezahlen. Und demnach ist der Wert von King nichtmal nur 4,7Mrd $, sondern seit dem Kauf durch AV 5,9Mrd $, obs Dir passt oder nicht.

Ist auch müßig, das hier zu diskutieren, ob diese Preise angemessen sind oder nicht. Von uns kann keiner das vorhandene Knowhow in King bemessen und u.a. das war es, was sich AV einiges kosten lässt. Diese Leute stellst Du nicht mal eben an, nicht ohne denen deutlich mehr als der alte AG zu zahlen...und so haben sie halt direkt den alten AG gekauft, inkl. Unternehmenskultur etc pp

Kennst Du den Begriff "Goodwill". Dieser beschriebt die Bereitschaft im Rahmen eine Übernahme wesentlich mehr zu zahlen als das Unternehmen wert ist.

Microsoft hat Mojang für 2,5 Milliarden US-Dollar übernommen. Entweder sind alle blöd, oder die haben mehr Ahnung als wir.

Microsoft waren nicht blöd sondern mussten noch was zum Jahresende kaufen, weil sie sonst wahrscheinlich eine dem Kaufpreis entsprechende Summe in Form von Steuern gezahlt hätten.

In diesem Fall ist es wohl so, dass AB ihre "Überseekonten" plündert...vermutlich als Vorgriff auf Änderungen bzgl. der Versteuerung innerhalb der EU.

Daneben wird doch hier nichts "abgenutzt". An sich ist ja das Unternehmen King ja immer noch als Wert vorhanden. Der verschwindet nicht und muss quasi abbezahlt werden. AB wird ja wertvoller mit dieser Übernahme.

Die Erklärung mit den Überseekonten gefällt mir. Das wird wohl auch erklären warum Vivendi unbedingt Ubi und Gameloft kaufen wollen.

Warum echauffieren sich die Leute hier über den Kaufpreis für King? Ganz einfach weil es zwar imposant ist das eine Firma mit einem kleinen Tetris Abklatsch 165 Millionen Gewinn pro Quartal scheffelt, aber gleichzeitig jeder weiß das sich das ganz schnell ändern kann wenn die Spieler was neues gefunden haben.

In den letzten Quartalen gingen die Userzahlen bei King übrigens zurück :biggrin:

Also haben die Besitzer lieber ganz schnell an den erstbesten verkauft der Geld loswerden will.

Rockhount
2015-11-06, 14:52:07
Kennst Du den Begriff "Goodwill". Dieser beschriebt die Bereitschaft im Rahmen eine Übernahme wesentlich mehr zu zahlen als das Unternehmen wert ist.


Was ist denn das Unternehmen "wert" ?
Das ist doch der springende Punkt: Es gibt keinen klassischen Wert außer dem, den jemand bereit ist zu zahlen.

Selbst nach gängigen Maßstäben der Unternehmensbewertung kann für AV hier ein anderer Wert herauskommen, als ein externer Analyst King zuschreiben würde. Das liegt einfach daran, dass AV für sich in der Übernahme durchaus auch nicht zu bemessende Vorteile, Synergien etc sehen könnte. Die angesammelte Expertise in F2P, der Kundenstamm, die Reichweite, die Analytic Insights...all das lässt sich sehr schwer in einem Firmenwert ausdrücken, besonders bilanziell.

Goodwill fängt das Ganze begrifflich auf, ja. Aber man sollte jetzt nicht so tun, als ob das eine reine Puffergröße ohne Fundament wäre. Dem ist imo nicht so.

Was ich aber amüsant finde: Da wollen Außenstehende AV hier und anderswo im Netz sagen: Der Preis ist zu hoch, wie dumm seid ihr eigentlich?
Uns fehlt da jegliche Perspektive um das zu beurteilen, zumal der Großteil derer die sich aufregen, nicht über den eigenen Tellerrand blicken können und nicht den Hauch einer Ahnung vom F2P Markt auf Mobile haben. Sind ja nur dumme Pay2Win Spielchen...

=Floi=
2015-11-07, 15:09:01
Da bist Du repräsentativ für die "Core gamer", die F2P und den Erfolg auf Mobile nicht verstehen können.
Das Problem ist, dass man dazu neigt, seine eigenen Geschmäcker auf die Masse an Gamern zu übertragen. Das funktioniert bei Mobile aber nicht mehr. Die Masse auf der Plattform hat überhaupt erst durch F2P und durch Mobile zu den Spielen gefunden und kennen imo relativ wenig Anderes als bspw Match3.

aber wo ist der vorteil, wenn ich nach nicht mal ner stunde merke die wollen mich nur ausnehmen und ich laufe gegen eine paywall?
soll ich mich jeden tag eine stundenlang durch EINEN level quälen?

Ich habe ja nichts gegen F2P und harte spiele mag ich auch, wenn es im rahmen bleibt oder sinn des konzeptes ist. Nur hier ist es einfach unverschämt und ich möchte auch etwas wo ich knobeln muss und auch noch spielspass habe. Bei KK tritt das einfach nicht ein, weil es nur unverschämt hart ist und noch härter wird. (bis man inflationär die items nützt)

Das hat auch schon nicht bei diablo 3 funktioniert.

Für mich ist spielspass das wichtigste element und nur wenn ich ein spiel gerne spiele, dann würde ich auch dafür geld ausgeben.


Deshalb stelle ich das spiel nd den erfolg in frage, weil es einfach keinen wirklichen spielspass bietet.

Rockhount
2015-11-07, 17:28:40
weil es einfach keinen wirklichen spielspass bietet.

Das sehen Millionen anderer Spieler aber anders und das ist der Punkt um den es geht: Man kann da nicht mehr unbedingt von sich auf die Spielerschaft abstrahieren

exxo
2015-11-08, 21:26:52
Was ist denn das Unternehmen "wert" ?
Das ist doch der springende Punkt: Es gibt keinen klassischen Wert außer dem, den jemand bereit ist zu zahlen.
[...]
Goodwill fängt das Ganze begrifflich auf, ja. Aber man sollte jetzt nicht so tun, als ob das eine reine Puffergröße ohne Fundament wäre. Dem ist imo nicht so.
[...]
Uns fehlt da jegliche Perspektive um das zu beurteilen, zumal der Großteil derer die sich aufregen, nicht über den eigenen Tellerrand blicken können und nicht den Hauch einer Ahnung vom F2P Markt auf Mobile haben. Sind ja nur dumme Pay2Win Spielchen...

Da ich nicht der Typ bin der reflexartig F2P verteufelt und wir uns hier in einem Diskussionsforum aufhalte, bin ich der Meinung das ich auch meine Meinung zu diesem Thema schreiben kann ;-D

Man sollte sich halt vor Augen halten das AB wohl 7,5 Jahre brauchen werden bis sie mit dem Deal eine schwarze Null schreiben werden. Für eine Firma die in letzter Zeit Kunden verloren hat, ist das eine lange Zeit und ein hoher Preis; insbesondere in dieser schnelllebigen Branche.

Nur mal so um zu verdeutlichen wie lange 7,5 Jahre sind, im Jahr 2007 kannten wir Rovio oder Zynga noch gar nicht und Nokia hatte 50 % Marktanteil und Apple haben ihr erstes iPhone vorgestellt.

Rovio und Zynga sind prominente Beispiele wie schnell sich das Blatt wenden kann .Beide sind nur noch in den News wenn mal wieder der Umsatz zurück gegangen ist oder mal wieder Leute entlassen werden.

AB ist auch so ein Kandidat weil WOW mittleweile nur noch 5,5 Millionen Kunden hat und in Zukunft (lieber) keine Spielerzahlen mehr veröffentlicht werden. Also ist der Kauf von King vor allem ein Verzweiflungsakt und der Preis läuft nach dem Motto hoffentlich hilft viel auch viel.

Rockhount
2015-11-08, 21:30:45
Du musst es ja wissen...scheinen also alle bei AB keine Ahnung zu haben im Gegensatz zu einigen Experten hier :)

=Floi=
2015-11-09, 05:51:25
die werden die BRIC länder im augenmerk haben. dort geht die smartphone revolution erst richtig los und da erhofft man sich wohl die großen umsätze.

Rockhount
2015-11-09, 08:19:22
Das kommt halt hinzu.
Den Wert dieser Aquisition nur basierend auf dem aktuellen Wert bzw. der aktuellen Userzahlen von King zu beurteilen, greift imo zu kurz. AB wird durch den Kauf von King nicht nur Umsätze durch CC etc machen, sondern auch eigene IP weiter auf Mobile vorantreiben und dadurch zusätzliche Umsätze generieren, die hier bislang garnicht mal überdacht wurden. Dadurch werden die 7.5 Jahre deutlich verkürzt und die Aquisition bekommt direkt ein anderes Gesicht. Wenn es sich aus Sicht von AB nicht lohnen würde, hätte man diesen riesen Batzen Geld nicht in Richtung King geworfen, auch bei AB sitzen keine Stümper am Ruder, auch wenn des manch Gamer anders sieht und es besser zu wissen glaubt ;)

ShadowXX
2015-11-10, 08:29:46
Was ist denn das Unternehmen "wert" ?
Das ist doch der springende Punkt: Es gibt keinen klassischen Wert außer dem, den jemand bereit ist zu zahlen.

Selbst nach gängigen Maßstäben der Unternehmensbewertung kann für AV hier ein anderer Wert herauskommen, als ein externer Analyst King zuschreiben würde. Das liegt einfach daran, dass AV für sich in der Übernahme durchaus auch nicht zu bemessende Vorteile, Synergien etc sehen könnte. Die angesammelte Expertise in F2P, der Kundenstamm, die Reichweite, die Analytic Insights...all das lässt sich sehr schwer in einem Firmenwert ausdrücken, besonders bilanziell.

Goodwill fängt das Ganze begrifflich auf, ja. Aber man sollte jetzt nicht so tun, als ob das eine reine Puffergröße ohne Fundament wäre. Dem ist imo nicht so.

Was ich aber amüsant finde: Da wollen Außenstehende AV hier und anderswo im Netz sagen: Der Preis ist zu hoch, wie dumm seid ihr eigentlich?
Uns fehlt da jegliche Perspektive um das zu beurteilen, zumal der Großteil derer die sich aufregen, nicht über den eigenen Tellerrand blicken können und nicht den Hauch einer Ahnung vom F2P Markt auf Mobile haben. Sind ja nur dumme Pay2Win Spielchen...
Sorry, aber genau so haben die Leute auch Argumentiert bevor das erste mal die Dot.com-Blase geplatzt ist.
Da kam auch "so so, ihr sagt alle das sind überzogene Preise....kann gar nicht sein, sonst würde Sie das nicht bezahlen, die sind doch nicht doof"..

Tja, dann stellte sich heraus das die scheinbar doch alle Doof gewesen sind und viele selbst im nachhinein zugegeben haben das die Preise völlig überhöht waren (bzw. die Firmen viel zu hoch bewertet)....deshalb crashte es.

Und genau hier fangen Sie schon wieder an: extrem zu hoch bewertete Firmen (und man kann Firmen bewerten lassen, sowohl nach echten Gegenwert als auch nach Know-How) werden zu noch übertriebenen Preisen gekauft.....

Sorry, aber die gesammelten Lucas-Rechte (selbst mit den genannten Einschränkungen) sollen nur 4 Milliarden aber irgendeine Dot.Com-Blasen-Firma die noch nichts wirklich auf die Beine gestellt hat (und nein, ein halbwegs fehlerfreies Game ist nichts besonderes) soll 4,7 Milliarden wert sein? Aber klar. Wie schon erwähnt: AB hätte dafür lieber AMD übernehmen sollen....das wäre wenigsten Lustig gewesen (und Sie hätte noch 2 Milliarden für was anderes übrig gehabt).

Rockhount
2015-11-10, 10:01:14
aber irgendeine Dot.Com-Blasen-Firma die noch nichts wirklich auf die Beine gestellt hat (und nein, ein halbwegs fehlerfreies Game ist nichts besonderes)

Spätestens ab hier nehm ich Dich nicht mehr ernst
King hat eine halbe Milliarde Kunden. Das ist deutlich was anderes als die von Dir angesprochenen .com Firmen. King lebt nicht von irgendwelchen Versprechen.

Aber gut, lassen wir das. Ich muss hier auch nicht mit Menschen diskutieren, die von der Industrie (und damit meine ich nicht Games im Allgemeinen, sondern Mobile im Speziellen) offenbar keine Ahnung haben.

downforze
2015-11-11, 02:45:35
Bei uns in der Allianz von Age of Warring Empire sind Freaks, die stecken monatlich 500€ in den Age of Empires Clon. Das Geld würde mir ewig Leid tun. Kann mich noch erinnern, wie sich damals alle über die 14€ bei WoW beschwert haben. Dagegen sind die heutigen Android-Spiele finanziell eine ganz andere Liga.

Matthias2304
2015-11-16, 13:21:37
6 Mrd? Ich werd weich....und häng noch bei Level 249. Kann mir jemand Leben geben, damit ich weiterspielen kann?:freak:

Lyka
2015-11-16, 13:31:46
6 Mrd? Ich werd weich....und häng noch bei Level 249. Kann mir jemand Leben geben, damit ich weiterspielen kann?:freak:

Candy Crush Soda...

Level 249, das harte Level mit den 2 "Ebenen" und den einfachen Bären in der oberen Reihe der 2. Ebene und die Dreifachtreff-Bären in der untersten Reihe?

Daran habe ich min. 3 Wochen gehangen, täglich mehrfach gespielt, bis alle Leben weg waren, aufm PC und aufm Tablet ;D

(habe das Level tatsächlich erst am Samstag geschafft)


oder war das Level 251? :uponder:


Ontopic: Ich habe bei diesem Level tatsächlich mehrfach daran gedacht, Leben (Gold) oder Bonus-Gegenstände zu kaufen, aber ich bin recht Frustresistent bei Denkspielen... andere werden schneller "weich"... SO macht man Geld

=Floi=
2015-11-16, 15:40:07
zeigt mal nen shot, weil ich es gar nicht glauben kann, dass ihr so nen shit so weit zockt.

Rockhount
2015-11-16, 15:49:13
zeigt mal nen shot, weil ich es gar nicht glauben kann, dass ihr so nen shit so weit zockt.

Komm doch einfach mal von Deinem hohen Ross runter und akzeptiere, dass nicht jeder Deiner Meinung ist

Fusion_Power
2015-11-16, 15:52:19
zeigt mal nen shot, weil ich es gar nicht glauben kann, dass ihr so nen shit so weit zockt.
+1 ;D
Ich bin diesem "match 3" Prinzip durchaus angetan aber ich begnüge mich dann mit kostenlosen Alternativen, davon gibts genug. Ich mag z.B. Zookeeper (http://www.agame.com/game/zoo_keeper). ^^

Lyka
2015-11-16, 23:42:46
zeigt mal nen shot, weil ich es gar nicht glauben kann, dass ihr so nen shit so weit zockt.


http://fs5.directupload.net/images/151116/lvdaslqg.png

Fusion_Power
2015-11-17, 15:26:12
^
Und wie viel echte Kohle muss man versenken um in dem Game so weit zu kommen? ;)

Lyka
2015-11-17, 15:27:52
gar nichts, lediglich Lebenszeit -.-'

du hast 5 Leben max, alle halbe Stunde kommt ein Leben dazu, bis 5 Leben erreicht sind. Du kannst Gold kaufen, um davon Leben etc. zu kaufen, aber das tue ich nie.

sind aber auch nur noch 5 Leute in meinem Bekanntenkreis vor mir -.-'

tobife
2015-11-17, 18:29:37
^
Und wie viel echte Kohle muss man versenken um in dem Game so weit zu kommen? ;)



Wenn man genug Zeit hat, gar keine. Allerdings kenne ich einige Leute, die in solchen Games viel Geld ausgegeben haben. Vor allem bei Aufbausimulationen. Da wurden mal eben ein paar Credits im Angebot gekauft, um den Aufbau zu beschleunigen und mittlerweile sind 100 Euro + x weg.



tobife

Der Sandmann
2015-11-17, 18:31:46
Puhhh. Was ich in 8 Wochen in Shakes & Fidget für die roten Pilze an Geld raus gehauen habe war auch übel. Zum Glück habe ich das dann doch gemerkt und weg mit dem Rotz.